User-Meinung

In 80 Tagen um die Welt der Spiele

Ultrabonz 28. Januar 2013 - 16:39
Auf der Reise unseres Users Ultrabonz durch seine Spielewelten besucht er brasilianische Armenviertel, bestaunt postapokalyptische Himmel, wird in Mafiafamilien aufgenommen, meditiert mit Pandamönchen, führt Gildenkriege, erlebt Afrika bei Sonnenaufgang, spielt ein bisschen Fussball und gerät in einen Albtraum von einer Geschichte.
Far Cry 2: Fortune's Pack ab 3,49 € bei Amazon.de kaufen.
Tag 1
 
Die Reise beginnt mit einem herben Rückschlag. Soeben ist mein dritter Versuch, Far Cry 2 zu mögen, gescheitert. Ich habe mir extra ein Mod installiert, das die nervtötenden Respawn-Kontrollpunkte entschärfen soll. Ob es wirklich funktioniert, kann ich gar nicht sagen, weil auch der Rest des Spiels so hoffnungslos ist, dass ich Afrika erneut frühzeitig sich selbst überlassen habe. Die Fahrt von einem Schauplatz zum anderen ist einfach nur langweilig. Der Jeep ist nach drei Treffern kaputt und ich muss aussteigen und ihn reparieren. Das ist öder und repetitiver als ein schlechtbezahlter Handlangerjob in einer heruntergekommenen Autowerkstatt. Es ist mir ein Rätsel, weshalb Crysis als Techdemo verschrien wurde, während Far Cry 2 offenbar vielen zusagte. Sicher, die Grafik und das afrikanische Setting sind interessant, allerdings wird zuwenig daraus gemacht und das Weltdesign ist sehr eintönig. Eigentlich sieht die Landschaft überall gleich aus, einziges Highlight ist eine Wüste am Rand der Spielwelt. Das ewige Rumfahren mit dem Jeep ist deshalb eine einzige Tortur, die Spielwelt ist einfach nicht interessant genug dafür.

Ich weiss nicht, wie viele Akte die Geschichte hat - ich bin nie weiter als der erste Akt gekommen, wobei ich nicht durch Schüsse, sondern aufgrund von Langeweile gestorben bin. Ich hoffe für alle da draussen, dass FarCry 3 den positiven Kritiken gerecht wird, Far Cry 2 bleibt für mich ein stinkendes, afrikanisches Sumpfloch. Und das sagt ein Fanboy des ersten Far Cry, das abwechslungsreiche Umgebungen bot und auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad zum spannenden Stealth-Shooter wurde. Die Afrikaner hingegen scheinen alle einen Voodoo-Laserblick zu besitzen und sehen und treffen mich auf Kilometerentfernung. Der Einstieg in die Geschichte ist auch dermaßen katastrophal, dass ich gar nicht wissen will, wie es weitergeht. Gleich zu Beginn treffe ich den bösen Waffenhändler persönlich, den "Schakal", den ich ausschalten soll. Dieser knallt mich jedoch nicht ab, sondern lässt mich einfach liegen, weil ich ja eh Malaria habe - klar doch! Eine der ersten Missionen besteht dann darin, irgendwelche fremde Söldner zu eliminieren, die den Auftrag haben, die Feinde meines Auftraggebers auszuschalten. Der Grund, ich zitiere: "Sonst haben wird nichts mehr zu kämpfen!" Hallo?! Seid ihr noch zu retten! Far Cry 2 ist eines der Spiele, die alles daran setzen, dass Grafik, Sound und Gameplay so glaubwürdig wie möglich erscheinen und dann irgendeinen Schlumpf anstellen, der mit seinen naiven Texten alles wieder kaputt macht. Man stelle sich nur vor, wie spannend die Geschichte hätte werden können, wenn man bis zum Schluss gar nicht gewusst hätte, ob der Schakal überhaupt existiert oder nicht.

Zu diesem Bild unbedingt das hier hören: It Began in Afrika

Tag 2
 
Lieber als Far Cry 2 ist mir Rage. Eigentlich dachte ich, bei dem PostAp-Szenario sei die Luft raus. Aber Rage legt in Sachen Charaktere noch einmal einen drauf. Diese sind fett, veschroben oder abgefuckt, mit kybernetischen Armen und skuriler Bekleidung, bewegen sich nur mit Hilfe grotesker Maschinen. Klar, das Ende der Story ist etwas dürftig. Man bekommt das Gefühl, dass man nur den Einstieg in eine viel größere Geschichte spielt - aber auf jeden Fall einen guten Einstieg! Das Gunplay fand ich persönlich sehr gelungen. Die Kämpfe, insbesonders gegen Mutanten , haben diesen gewissen "Punch". Da kracht und wummst es unaufhörlich, vorallem mit dem Kopfhörer auf. Während in Doom 3 der Horror-Aspekt im Vordergrund stand, ist es hier die Brutalität. Die PostAp-Welt ist eine gnadenlose Welt, was durch das Gunplay überzeugend hervorgehoben wird. Hier kämpft man nicht nur gegen seine Gegner, hier prallt man förmlich aufeinander. Wenn Mutanten auf den Spieler zustürmen und durch Treffer ins Stolpern geraten, sich wieder aufraffen und weiterkämpfen, dann wird klar, dass diese Kreaturen eine unendliche Agression besitzen bis zum letzten Atemzug. Schade nur, dass dies auf meinen beiden Crossfire-Karten zwischen teils matschigen Texturen geschieht und die meisten Objekte an ihrer Umgebung festkleben und unzerstörbar sind. Die Canyons und der Himmel sind allerdings eine Augenweide und können es locker mit unserer Welt aufnehmen, die immer noch nicht untergegangen ist. Ja, ich sehne mit nach einer PostAp(p)-Welt!
 
Red237 18 Doppel-Voter - P - 11162 - 28. Januar 2013 - 17:22 #

Schöne Idee für einen Artikel, bitte mehr davon!

lichee 15 Kenner - 3199 - 28. Januar 2013 - 17:37 #

ein gutes Fazit! ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14090 - 28. Januar 2013 - 18:42 #

Guter Artikel, gefällt mir, bis eben hatte ich Alan Wake noch auf der to do Liste, ist gerade rausgeflogen!

Henke 15 Kenner - 3636 - 28. Januar 2013 - 20:49 #

Und ich bin nach dem Lesen des wirklich klasse geschriebenen Artikels nicht länger bereit, mehr als zehn Euro für den ballernden Scdhriftsteller auszugeben... Knarre Gottes... hrmpf!

supersaidla 16 Übertalent - P - 4027 - 28. Januar 2013 - 20:51 #

Sehr cool :) Danke

Arkon 20 Gold-Gamer - P - 20698 - 29. Januar 2013 - 8:18 #

Tolle Idee und schön umgesetzter Artikel. Einzig der Link auf die YouTube Seite von GameStar hätte es nicht gebraucht :-)

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 29. Januar 2013 - 10:22 #

http://de.wikipedia.org/wiki/Zwerge_auf_den_Schultern_von_Riesen

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 29. Januar 2013 - 8:28 #

What the... !? Als ich deinen Artikel gelesen habe konnte ich nicht glauben das das Tutorial von Alan Wake so albern ist, aber nachdem ich mir das von dir verlinkte Video angesehen habe...
Zugegeben es ist ein Traum aber das ist doch irgendwie arg an den Haaren herbeigezogen, bzw hätte man es schöner lösen können. Mal ab von diesem astronomisch großen Spoiler.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62538 - 29. Januar 2013 - 15:41 #

Wenn man sich von stören lässt. Ich finde er übertreibt maßlos, das Tutorial von Alan Wake, ist klasse gemacht, und spoilert ganz sicher nicht das Ende. Und wenn man die letzten Jahre mal Filme gesehen hat, dann weiß man das viele mit diesem Kunstgriff anfangen, und deshalb aber bestimmt nicht zum abschalten sind. Vielmehr sollte man das Ganze so sehen, das man evt. wissen möchte wie es zur zuerst gezeigten Szene kommt. Denn das ist der eigentliche Reiz bei Alan Wake, wie ich finde.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62538 - 29. Januar 2013 - 15:47 #

Schöner Artikel, auch wenn hier und da natürlich die Meinungen auseinander gehen dürften. Far Cry 2 kann ich nur zustimmen 4 mal versucht, aber mit dem Spiel kann man m.e. nur als Shooter Allesverschlinger warm werden. Pass auf mit Aussagen, das GTA 4 bei dir nicht richtig läuft. Es gibt hier Leute, die dich für solche Aussagen an den Pranger stellen, spreche da aus leidvoller Erfahrung ;) Rage werd ich mir dann wohl doch nochmal ansehen. Deine Meinung zu Alan Wake teile ich allerdings überhaupt nicht, aber das ist natürlich Ansichtssache.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 29. Januar 2013 - 20:28 #

Nein, meine Meinung ist Gott ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62538 - 29. Januar 2013 - 20:55 #

Ach du Schreck, entschuldige das ich das in meiner grenzenlosen, durch ständigen Videospielekonsum verursachten Dummheit nicht erkannte :))

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 92481 - 29. Januar 2013 - 21:39 #

Schöne Geschichte, so zwischendurch :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)