Für besseren Gamepad-Support bei Indie-Spielen

Kontrollverlust

Admiral Anger / 19. April 2016 - 13:31
Steckbrief
3DSiOSLinuxMacOSXPCPS4PSVitaWiiUXbox One
Rollenspiel
Roguelike
ab 16 freigegeben
16
Nicalis
Nicalis
04.11.2014
Link
Achtung, Meinung! Unser User Admiral Anger mag Indie-Entwickler. Noch mehr mag er klassische Jump-and-runs. Dennoch hält er die Steuerung bei aktuellen 2D-Plattformern auf dem PC für verbesserungswürdig. Hier erklärt er euch, warum.
Liebe Indie-Entwickler,

als Kind der Neunziger bin ich euch unendlich dankbar, dass ihr das totgeglaubte Genre der 2D-Plattformer zurück auf den PC gebracht habt. Auf Steam tummeln sich mittlerweile unzählige Neuauflagen des klassischen Hüpf-und-Spring-Prinzips und darüber bin ich sehr glücklich. Bei den regelmäßigen Weekend Sales kann ich mich schon für unter 10 Euro mit einer Wagenladung von Titeln eindecken, die bewusst auf Innovationen verzichten, mir dafür aber genau das bieten, was ich erwarte: „Laufe von Links nach Rechts, sammele Kram ein und springe oder schieße Bösewichte kaputt.“ So weit, so gut, doch ein entscheidendes Feature fehlt mir bei den meisten Spielen: Eine vernünftige Gamepad-Steuerung.

Warum Tastatur-Steuerung Mist ist

Grundsätzlich stellt sich die Frage, warum man Jump-and-runs überhaupt auf dem PC spielen möchte. Trotz unzähliger Zusatzperipherie vom Lenkrad bis zum Flight Stick hat sich Maus- und Tastatursteuerung mittlerweile als Quasi-Standard durchgesetzt. Was bei Shootern und Strategiespielen von Vorteil ist, taugt für 2D-Plattformer wenig. Wer schonmal einen klassischen Titel via Emulator oder irgendein anderes Hüpfspiel per Tastatur gespielt hat weiß, dass dies kein Vergleich zur Steuerung per Controller ist.

Je nach Keyboard-Typ schmerzen nach einer Weile die Finger, der Rücken krümmt sich ob der ungewohnten Sitzposition und es mag kein richtiger Flow aufkommen. Wie viel bequemer geht das hingegen entspannt zurückgelehnt mit einem Pad in der Hand? Dennoch unterstützen nur die wenigstens Titel ein Gampad – und wenn doch, dann ist die Steuerung unpräzise.

Xbox-360-Gamepad: Der heilige Gral?

Mit der Einführung der „Games for Windows“-Kampagne anno 2005 sorgte Microsoft dafür, dass der Controller der Xbox 360 seinen Weg auf den PC fand. Spiele mussten zwingend den Microsoft-Controller unterstützen, wenn sie mit dem GfW-Siegel ausgezeichnet werden wollten. Dadurch wurde das Xbox-Pad zum zweiten Quasi-Standard auf dem PC und ermöglichte es, sogar Shooter ohne Maus und Tastatur zu spielen. Nur die eigentliche Paradedisziplin von Gamepads – 2D-Plattformer – hat den Sprung zurück zum Controller wohl nicht geschafft. Zumindest scheint es unter den Indie-Entwicklern noch viele zu geben, die sich mit dem Xbox-Pad schwer tun.
CBR 20 Gold-Gamer - P - 20284 - 19. April 2016 - 13:12 #

Und wenn das XBOX360-Pad erst einmal unterstützt wird, kann ich die Unterstützung für mein Pad auch emulieren. Ich vermisse nur das präzise Steuerkreuz eines (S)NES, das nicht zurückschwingt, wenn ich loslasse.

Toxe 21 Motivator - P - 26069 - 19. April 2016 - 13:28 #

Das wirkliche Problem ist in meinen Augen, daß PC-Spiele mit Controller Support nur die Xbox Gamepads zu 100% unterstützen (und damit meine ich auch sowas wie korrekt angezeigte/benannte Buttons), nicht aber zB. PS3/4 Controller.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20284 - 19. April 2016 - 13:29 #

Achja, die Anzeige der Buttons :-(
Ich habe glücklicherweise ein Pad herumliegen, das im 360-Style benannte Knöpfe hat. Das lege ich immer in Sichtweite, wenn ich am PC spiele. Aber das ist echt ein nerviger Punkt.

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3556 - 19. April 2016 - 13:31 #

Und mit Nintendo-Emulatoren hat man das leidige Y/X B/A Problem ;-D

Toxe 21 Motivator - P - 26069 - 19. April 2016 - 13:41 #

Deshalb spiele ich wann immer möglich die Spiele lieber in ihrem natürlichen Habitat, d.h. Konsolenspiele auf den entsprechenden Konsolen (oder Nachfolgemodellen), weil mich das einfach stört.

Jadiger 16 Übertalent - 4885 - 20. April 2016 - 0:29 #

Äh auf der PS4 hast das Sony layout und der X1 genau das gleiche Pc Layout und dort gibt es gar keine Möglichkeiten Emulation zuspielen.
Dan dürftest ja nie wechseln
Wer lange ein SNES hatte weis doch auswendig wo bei einem X360 pad die Tasten wären. Genau anders rum wie beim X360 pad und da gibt es einfach noch die Farben falls das zuviel ist. Bei vier Tasten sollte man schon klar kommen außerdem merkt man sich ja nicht die Nummer der Taste sondern die Funktion im Spiel. Es ist im Grunde egal wie sie heißt Dark souls 3 spielt sich auf allen 3 Plattformen von der Belegung her gleich es ist daher egal wie die Tasten heißen.

Toxe 21 Motivator - P - 26069 - 20. April 2016 - 10:25 #

Was ist daran nicht zu verstehen? Natürlich geht es um die Benennung der Buttons.

Ich mag den Xbox Controller nicht. Und weil ich damit nicht spielen will, will ich mir auch nicht merken, ob nun RB oder RT oben oder unten sind oder wie der Button im Analog-Stick heisst. Weil ich damit nicht spiele, komme ich in dem Moment kurz durcheinander, wenn der entsprechende Button-Prompt eingeblendet wird. Und die kleinen Grafiken neben den eingeblendeten Buttons sind ebenfalls nicht sonderlich hilfreich.

Wenn ich zB. mit einem PS-Controller am PC spiele, hätte ich auch gerne dessen Buttons eingeblendet.

Wäre der PC so eine perfekte Plattform, würde dieses Problem dort nicht auftreten. Tut es aber. Und das stört mich. Ein wenig. Ist das nun mein alleiniger Grund, lieber gleich auf Konsolen zu spielen? Nein, natürlich nicht! Es ist einfach nur EINER VON VIELEN GRÜNDEN, DIE SICH AUFSUMMIEREN! Was ist daran nicht zu verstehen?

Noodles 21 Motivator - P - 30162 - 20. April 2016 - 16:40 #

Naja, da ist aber nicht der PC als Plattform Schuld, sondern die Entwickler, die sich keine Mühe geben, für die verschiedenen Controller die richtigen Buttons einzublenden. Richtig schlimm find ich es, wenn ich mit Tastatur spiele und mir Xbox-Buttons angezeigt werden. Macht z.B. Castlevania Lords of Shadow 2 so, furchtbar. Muss ich auswendig lernen, welcher Xbox-Button wie auf der Tastatur belegt ist, das kanns ja wohl nicht sein. Dabei ist die Maus-Tastatur-Steuerung an sich sogar ziemlich gelungen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 20. April 2016 - 16:56 #

Bei dem Tastatur <=> Gamepad Beispiel kann ich Toxes Einwand unten sogar noch nachvollziehen. Aber ob der Button nun ein gelbes Y oder ein grünes Dreieck ist, ist doch egal, oder? Sollte doch jeder auf die Reihe kriegen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 20. April 2016 - 1:36 #

Kann ich nicht verstehen, warum man das braucht. Ist die Anordnung nicht schon lange in Fleisch und Blut übergegangen? Mein selbst gemoddeter Xbox 360 Controller hat weder Bezeichnung noch Farbe auf den Tasten, und ich komme wunderbar damit klar.

Toxe 21 Motivator - P - 26069 - 20. April 2016 - 10:27 #

Schön für Dich. Aber ich mag den Xbox Controller nicht sondern spiele lieber mit was anderem und daher stört mich das ein wenig.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 20. April 2016 - 15:41 #

Und was genau hat denn das damit zu tun, welcher Controller es schließlich ist!? Ich kann mir die Belegung doch auch so merken. Oder gehörst Du auch zu den Leuten, die ihre Beiträge mit dem 2-Finger-Adler-Suchsystem tippen!?

Toxe 21 Motivator - P - 26069 - 20. April 2016 - 15:45 #

Lass gut sein, Du wirst das wohl eh nicht verstehen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 20. April 2016 - 15:55 #

Nein, muss ich auch nicht. Ich brauche wie gesagt weder Farben noch Beschriftung, um mich an meinem Eingabegerät zurecht zu finden. Und ob da jetzt am Bildschirm das Xbox grüne A auftaucht oder nicht, ist doch egal. Ich bin durchaus fähig, dass auf mein Layout umzudenken.

Toxe 21 Motivator - P - 26069 - 20. April 2016 - 15:57 #

Schön für Dich.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 20. April 2016 - 16:07 #

Womit also besagtes "Non-issue" geklärt wäre. Gut.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 20. April 2016 - 16:51 #

Mal so interessehalber: wie war das eigentlich damals zur Schulzeit, als man dich in jeder grossen Pause verprügelt hat?

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 20. April 2016 - 16:54 #

Da ich eher der Typ "Bär" bin, der noch dazu "Kampfsport" (Judo, also eigentlich Verteidigungssport) gemacht hat, hat das keiner versucht.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 20. April 2016 - 17:09 #

Ok, schade, denn ansonsten hätte es wenigstens noch Hoffnung gegeben für dich sowas wie Sympathie zu empfinden. So allerdings nicht.

Olphas 24 Trolljäger - - 46987 - 19. April 2016 - 13:49 #

Bevor ich am PC dann tatsächlich eingeknickt bin und mein altes Logitech-Pad durch ein 360 Pad ersetzt habe (wobei ich das letztlich nicht bereut hab) hab ich mir hin und wieder auf den zweiten Bildschirm ein Foto vom Layout gelegt, weil ich sonst einfach durcheinander kam ...
Jetzt komme ich nur noch durcheinander, wenn ich zwischen Nintendospielen und Gamepad-Spielen am PC wechsle, weil da A-B und X-Y genau zueinander vertauscht sind :D Das macht mich jedes Mal völlig kirre!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61359 - 19. April 2016 - 13:53 #

Oh ja, wie ich das hasse....

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62919 - 19. April 2016 - 14:16 #

Auf ein Nintendogamepad zu wechseln, wenn man grad an der PS oder Xbox war, macht mich genauso wahnsinnig.

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3556 - 19. April 2016 - 13:30 #

Vollstes Verstaendnis. Kann mich jetzt nicht direkt erinnern, ich glaub es war bei Trine 2, da hat es meinen Thrustmaster Joystick immer dem X306 Controller vorgezogen. Irgendwann hab ich aufgegeben und das Ding mit dem analogen Joystick gespielt ;-)

Noodles 21 Motivator - P - 30162 - 19. April 2016 - 13:40 #

Also ich finde, dass sich Jump&Runs wunderbar mit Tastatur spielen lassen, es ist nur wichtig, dass die Tasten frei belegbar sind. Ich kann dann solche Spiele jedenfalls mit viel Spaß spielen, ohne dass meine Finger schmerzen, sich mein Rücken krümmt oder mir der Flow fehlt. ;) Ist jedenfalls nicht so, dass Jump&Runs mir mit Gamepad auf einmal viel mehr Spaß machen. Und Jump&Runs gehören zu den wenigen Genres, in denen sogar ich gut mit dem Gamepad klar komme.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61359 - 19. April 2016 - 13:50 #

Allerdings bist du nach deiner eigenen Aussage ja auch schon immer T&M Spieler gewesen.
Daher stellt sich diese beschriebene Problematik für dich nicht.
Ich hingegen kann des Admirals Beweggründe sehr gut aus eigener erfahrung nachvollziehen.
Sell dir einfach nochmal deine Erfahrungen mit Joypad vor, dann weisst du wie es einem Gamepad verwöhnten Spieler mit einem Tastatur Jump n Run geht ;)

Olphas 24 Trolljäger - - 46987 - 19. April 2016 - 13:53 #

Wobei auch die andere Richtung geht. Ich hab immer eisern alles mit Maus und Tastatur gespielt. Irgendwann hab ich mir dann sogar ein Pad für den PC gekauft, aber nur in Ausnahmefällen genutzt. Mittlerweile hat bei mir aber irgendwie ein Wechsel stattgefunden, was sicher auch damit zusammen hängt, dass ich mir tatsächlich mal wieder Konsolen gekauft habe. Aber selbst am PC spiele ich jetzt alles was geht auch mit Controller und finde das viel angenehmer.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61359 - 19. April 2016 - 13:55 #

Nicht bei Noodles, da verhält es sich wie Teufel zu Weihwasser ! :)

Noodles 21 Motivator - P - 30162 - 19. April 2016 - 14:06 #

Richtig. :D Ein Gamepad nehm ich nur in die Hand, wenn ich bei Freunden bin und wir zusammen was an der Konsole spielen, so Kram wie Fifa oder Mario Kart. Aber in solchen Spielen komm ich auch gut mit Gamepad klar. Hab halt so meine Probleme in Spielen, wo man eine Kamera frei bewegt und sich dabei selber bewegt, also im Prinzip alle First-Person- und Third-Person-Spiele. Damit komm ich nicht klar und werds auch nie lernen und wills mittlerweile auch nicht mehr. ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28955 - 19. April 2016 - 14:48 #

Geht mir auch so, nur mit dem Unterschied, dass ich gar keine Freunde habe, die eine Konsole besitzen ;-)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61359 - 19. April 2016 - 19:39 #

Du hast keine Freunde ? :O

immerwütend 21 Motivator - P - 28955 - 19. April 2016 - 21:26 #

Nur welche ohne TV ;-)

RoT 17 Shapeshifter - 8560 - 19. April 2016 - 21:26 #

mir wird das auch sehr schnell zu viel :D

Toxe 21 Motivator - P - 26069 - 19. April 2016 - 14:04 #

Ja in ungefähr der Situation bin ich auch. Früher (v)erbitterter M&KB Fanatiker, für den ein Gamepad am PC immer wie ein Fremdkörper war. Heute, nachdem ich primär auf Konsolen spiele, würde ich die meisten PC-Spiele auch erstmal mit Gamepad bzw. vor dem Fernseher ausprobieren.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 19. April 2016 - 14:21 #

Geht mir genauso.

Hatte seit dem C64 fast nur am Computer gespielt (Nintendokonsolen für 2-3 Spiele mal aussen vor), mir dann 2007 eine Xbox 360 gekauft, eigentlich nur für Fable 2 und Mass Effect und musste mich dadurch zwangsläufig umgewöhnen, was dann dazu führte das ich die nächsten 6 Jahre fast nur nach auf der 360 gezockt hatte.

Mitlerweile beherrsche ich M+T und Gamepad im Endeffekt gleich gut, zocke nach Möglichkeit aber immer per Gamepad, da das für mich das deutlich komfortablere Eingabegerät geworden ist.

Teilweise ists sogar so, das M+T meinen Spielspass schmälert, wie zuletzt bei Mass Effect 3, das in der PC-Version ja unsinnigerweise kein Gamepad unterstützt, bei dem ich die Konsolenversion aber gespielt hatte und weiss, wie intuitiv die Gamepadsteuerung dort funktioniert, im Gegensatz zu dem Gefummel mit M+T.

Jadiger 16 Übertalent - 4885 - 20. April 2016 - 0:38 #

Gefummel mit den Skills auf dem Gamepad eher und Mass Effekt ist ja eigentlich ein Shooter mit Skills. Außerdem kannst jedes PC Spiel mit Pad Spielen wenn du willst brauchst ja bloß Xpaddler. Inzwischen hat es übrigens eine Offizielle Unterstützung aber sobald irgend ein Spiel zielen erfordert dann ist eine Maus die deutlich bessere Wahl.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20284 - 19. April 2016 - 15:03 #

Ich habe früher alles nur mit Tastatur gespielt. Bei Doom 2 ging das noch, bei Duke 3D wurde es schwierig.

Noodles 21 Motivator - P - 30162 - 19. April 2016 - 14:03 #

"Wer schonmal einen klassischen Titel via Emulator oder irgendein anderes Hüpfspiel per Tastatur gespielt hat weiß, dass dies kein Vergleich zur Steuerung per Controller ist."

Ich beziehe mich auf den Satz und wollte nur darstellen, dass ich das anders sehe, da der Satz so klingt, als würde dem jeder sofort zustimmen. ;) Aber ich kann natürlich verstehen, dass es nicht schön ist, wenn man Gamepad-geübt ist und dann nur noch die Möglichkeit hat, mit der Tastatur zu spielen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61359 - 19. April 2016 - 14:28 #

Darauf wollt ich hinaus ;)

Toxe 21 Motivator - P - 26069 - 19. April 2016 - 13:43 #

Meiner Meinung nach muss heute jedes Spiel eine vernünftige Controller-Steuerung bieten, Ende der Diskussion. Naja, zumindest Spiele, die man mit Controller spielen könnte, d.h. sowas wie Strategiespiele sind hier aussen vor und müssen das natürlich nicht bieten, logisch.

Noodles 21 Motivator - P - 30162 - 19. April 2016 - 13:49 #

Und meiner Meinung nach muss jedes Spiel, das für PC erscheint, eine vernünftige Maus-Tastatur-Steuerung bieten. Klar gibt es Genres, wo ein Gamepad besser passt, aber dennoch muss man dann nicht ohne etwas Mühe schnell eine miese Maus-Tastatur-Steuerung hinklatschen, wie es bei manchen Ports leider immer noch der Fall ist. Meine Ansprüche sind da noch nicht mal so hoch, die Steuerung muss nur einigermaßen funktionieren, die Tasten frei belegbar sein und dann nicht so einen Quatsch bieten wie nicht deaktivierbare Mausbeschleunigung. Dann fuchse ich mich da schon rein und hab meinen Spaß. ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61359 - 19. April 2016 - 13:51 #

Da stimme ich dir zu, ich denke immer noch mit Grausen an die total verhunzte T & M Steuerung von Resi 4.

Toxe 21 Motivator - P - 26069 - 19. April 2016 - 14:07 #

Daß sie eine normale M&KB Steuerung auf dem PC bieten, ist für mich Grundvorraussetzung. Diese Frage stellt sich mir gar nicht. ;-)

Obendrein sollte heute aber auch eine gute Gamepad Steuerung dazugehören.

Noodles 21 Motivator - P - 30162 - 19. April 2016 - 14:10 #

Ja, das wäre optimal, so dass jeder nach seinen Vorlieben spielen kann.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58779 - 19. April 2016 - 13:51 #

Ich spiele ja BoI immer noch mit der Tastatur. Nachdem ich das aus dem Original gewohnt war, hab ich auch bei Rebirth so angefangen und hatte dann keine Chance mich noch umzugewöhnen ^^

Schöne Usermeinung auf jeden Fall :)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47887 - 19. April 2016 - 17:06 #

Ernsthaft? Dann auf jeden Fall noch mehr Respekt, dass du mich bei den Daily Challenges immer so abhängst ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32774 - 19. April 2016 - 22:09 #

Skill schlägt jeden Controller! ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61359 - 19. April 2016 - 13:53 #

Ein feiner Artikel, der mir voll aus dem Herzen spricht.
Danke, alter Admiral !

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 19. April 2016 - 14:03 #

Naja am PC kann man sich fast immer mit den im Artikel genannten Tools wie Joy2Key aushelfen. Darum ist gerade der PC die Plattform, bei der es praktisch egal ist, wie die Steuerung seitens der Entwickler umgesetzt wurde. Allerdings gibt es wirklich ein paar vereinzelte Beispiele, bei denen man bei denen man ohne Gamepadsupport bei Maus und Tastatur bleiben muss, wie Legend of Grimrock zum Beispiel.
Was The Binding of Isaac angeht, finde ich es nach wie vor präziser es mit M&T zu spielen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47887 - 19. April 2016 - 17:07 #

Joy2Key und Xpadder sind auch jeden Fall praktisch, um überhaupt per Pad zu spielen. Allerdings sin mir solche Emulatoren meist zu schwammig. Geschmackssache.

Jadiger 16 Übertalent - 4885 - 20. April 2016 - 0:46 #

emuliert gar nichts ändert nur die Belegung und das ist nicht schwammig im Grunde kann man damit alles mit Gamepad spielen. Man sollte sich nur mal auf solche tollen tools einlassen. Damit kann man auch in jedem Spiel die Belegung ändern und oft passt einem auch ein Gamepad layout nicht bei spielen. Richtig großer Vorteil sind solche Tools und überhaupt nicht schwammig und einfach zu bedienen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 20. April 2016 - 14:30 #

Wenn digitale Taste "A" das nach links steuern ist und durch XPadder und Co. auf den Analogstick nach links gelegt wird, dann wird der Analogstick dadurch doch noch lange nicht analog abgefragt sondern kennt halt nur den digitalen Zustand nach links bewegen oder eben nicht. Oder sehe ich da was falsch? Feines lenken mit "unendlich" Zwischenschritten ist damit jedenfalls nicht möglich.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 21. April 2016 - 6:15 #

Stimmt, ist meines Wissens nach tatsächlich nicht mit Xpadder & Co möglich. Wie auch, echte analoge Steuerung mit diversen Abstufungen muss das jeweilige Spiel schon selbst durch eigenen Gamepad Support unterstützen und in dem Fall wäre die Kritik im Artikel angebracht. Aber 1. Ist mir kein Spiel bekannt, dass auf der Konsole eine solche mehrstufige Analogsteuerung besitzt aber auf dem PC nicht und 2. Betrachte ich diese Art der Steuerung sowieso mehr als störend statt nützlich. Mir sind die Analogsticks viel zu klein und damit zu unpräzise um sie im Eifer des Gefechts auf irgend einer feinen Abstufung zu halten. Ich bevorzuge beispielsweise wenn ich in Spielen durch eine digitale Taste zwischen gehen und rennen umschalten kann und bin eher genervt, wenn das über die Analogsticks umgesetzt wurde. Die einzige Ausnahme bilden da analoge Schultertasten in Rennspielen. Aber wie gesagt, da ist mir kein Fall von fehlendem Gamepad Support bekannt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 21. April 2016 - 10:14 #

Mir fällt das bei Rennspielen auf. Auf dem PC ist mit Pad feines lenken um die Kurven kaum möglich, man muss immer den Stick "nachjustieren" sprich drücken, loslassen etc. wenn das Spiel das gewünschte Pad nicht direkt unterstützt - was leider bie auf EA Titel a la Need for Speed praktisch alle sind.

Xalloc 15 Kenner - 2847 - 19. April 2016 - 14:47 #

Ich spiele ja, wenn ich mal ein Spiel auf dem PC mit Pad Spiele, mit dem Dualshock 4, da der durch die PS4 halt schon vorhanden ist. Ich habe da die Erfahrung gemacht, dass gerade Indie-Entwickler schon mal den DS4 direkt unterstützen, also auch die Playstation-Buttons anzeigen. Die großen Titel kennen dafür eigentlich nur XInput.
Aber wenigstens XInput sollte schon bei einem Spiel vorhanden sein, da stimme ich dem Artikel schon zu, denn das kann man ja zur Not emulieren. Aber ich möchte gerne auch DS4 Support ;)

Schlarp 10 Kommunikator - P - 537 - 19. April 2016 - 15:09 #

Ich unterstütze den Admiral und füge hinzu: mit freiem button mapping!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 19. April 2016 - 15:46 #

Sehr schöner Artikel!

Und hier muss ich mal eine vielgehasste Firma wie EA loben, die wirklich guten Gamepad-Support in ihre Spiele einbauen. Undzwar gerade eben nicht nur für das 360 Pad.

Was habe ich letztens bei diesem kostenlosen Origin-AufsHaus-NeedforSpeed gestaunt, dass das Game tatsächlich die Buttons von meinem Logitech Pad angezeigt hat! Das hatte ich ja noch nie erlebt. Wobei andere Games immerhin gelegentlich die richtige Knopfbezeichnung hinkriegen (erst gerade wieder beim PC Port von Final Fantasy VIII erstaunt festgestellt).

Das Problem mit XPadder und Co. ist, denke ich, dass eben nur Buttons neu gemappt werden, also die Analogsticks letztlich eher wie digitale funktionieren. Jedenfalls fühlt es sich, neben dem jedes Mal nervigem Konfigurationsaufwand, nicht so exakt an.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 19. April 2016 - 16:21 #

Gingen nicht vor ein paar Jahren die Aufrufe noch genau in die Gegenrichtung - gegen diese verd**** Konsolenports, die keine vernünftige Tastatur/Maus-Unterstützung hatten?
Ich habe mir mein allererstes Gamepad für Assassins Creed 2 gekauft, welches ich natürlich auch nur zum Budget-Preis erworben habe, also lange nach Release. War eine gewisse Umgewöhnung, aber mittlerweile spiele ich eigentlich alle Spiele, die für Konsolen entwickelt wurden, mit Gamepad. Und man kann es gut umsetzen, wenn im Spiel dynamisch Buttons oder Tasten eingeblendet werden, je nachdem, was man gerade drückt (z.B. Witcher 3), oder schlecht, wo die Tastatur komplett deaktiviert wird, sobald bei Start ein Gamepad angeschlossen wird (z.B. Port Royale 3).
Da ich keine Platformer spiele, kann ich zu dem akuten Problem wenig sagen, außer dass ich eigentlich der Meinung, die Pfeiltasten bzw. WASD ließen sich deutlich präziser kontrollieren als das Steuerkreuz bzw. die Analogsticks auf dem 360-Gamepad, aber es scheint ja das Gegenteil der Fall zu sein.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47887 - 19. April 2016 - 17:17 #

Bei fast allen anderen Titel würde ich auch eher zu Maus+Tastatur greifen (außer vielleicht bei Rennspielen), aber bei Hüpfspielen möchte ich das Gamepad nicht missen. ;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4610 - 19. April 2016 - 17:07 #

Danke für den sehr guten Artikel.

So sehr ich die Offenheit des PCs schätze, es ist auch eine Schwäche, dass jeder machen kann, was und wie er will. Das wird dann eben durch ein riesiges Angebot ausgeglichen - in einem großen Haufen Mist findet sich immer die eine oder andere Perle.

Mir kam im Übrigen der schändliche Gedanke, dass GG einen Gamepad-Test bringen könnte ... jetzt ist ja ein Praktikant da :p

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47887 - 19. April 2016 - 17:13 #

Danke für die zahlreichen Kommentare!
Nennt mir doch gern Indie-Plattformer, bei denen die Gamepad-Steuerung gelungen ist. Ich bin immer auf der Suche nach guten Jump-and-runs.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47887 - 19. April 2016 - 18:08 #

Der Grund für den Artikel war übrigens "Super Mustache". Hat nur 49 Cent gekostet, aber ich bin kaum übers Menü hinausgekommen, weil die Bedienung so mies war.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20284 - 19. April 2016 - 19:38 #

Da bin ich ja froh, dass ich mir das Spiel geklemmt habe. War da nämlich tatsächlich am Überlegen.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4610 - 20. April 2016 - 5:52 #

Ich kann leider nur "indirekt" antworten. Kürzlich proibierte ich Terraria auf dem Tablet mit simuliertem Gamepad aus und das war grottig.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 19. April 2016 - 17:52 #

Ich hab ja N auf PC mit Tastatur geliebt, aber gegen N++ mit Gamepad ists der letzte Mist. Ist schlicht nicht mehr zeitgemäß. Referenz sollte heutzutage auf jeden Fall der Controller sein. Maus+Tastatur haben ihre Vorteile wo das eben der Fall ist aber selbst das wird immer seltener. Meinen MS XOne Wireless Elite Controller für Windows lege ich äußerst ungern aus der Hand! Guter Artikel, schönes Plädoyer für den Game Controller auf PC! :)

RoT 17 Shapeshifter - 8560 - 19. April 2016 - 21:35 #

"Doch seit der weltweiten Vernetzung und Plattformern wie Steam sollte es doch heute ein Leichtes sein, Spiele vorher beispielsweise durch die Crowd ausgiebig testen zu lassen."

aus meinen erfahrungen gar nicht so einfach...

erstens brauchst du zugriff auf eine "geeignete" Zielgruppe, die müssen lust haben, das spiel zu zocken, dann auch noch feedback geben wollen und das dann auch noch können (also so, dass du verstehst, was gemeint ist) du brauchst dann noch die entsprechende bugtracking-plattform, die du aufzubereiten hast und in schuss hältst. von einer gruppe kommen bei solchen aktionen wenns gut läuft 10% feedback, teilweise auch echt qualitativ hochwertiges, aber eben auch, was den geschmack angeht teilweise gegenläufiges. um da viel draus machen zu können und tendenzen abzuleiten, brauchts schon eine große testergruppe. das ist natürlich gleichzeitig auch ein risiko, da du genau die leute dann ja quasi nicht mehr als kunden hast. das geht dann wenn das spiel anläuft je nach start schon schnell ans existenzielle denke ich...

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47887 - 21. April 2016 - 18:12 #

Ich hatte an Sachen wie Steam Greenlight & Co. gedacht. Generell ist der Early-Access-Trend ja mittlerweile angesagt, es ist eben ein weites Entwicklerfeld. Wenn irgendwer im stillen Kämmerlein mit Flash vor sich hin werkelt, wird es hinterher wahrscheinlich schwer. Mir fehlt da auch der Einblick, aber zumindest bei den EA-Sachen, die ich verfolge (allerdings keine Jump-and-runs) klappt der Austausch eigentlich ganz gut.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32774 - 19. April 2016 - 22:11 #

Für mich wäre es ja relevanter wenn die Luschen von From Software mal ne vernünftige M+T Steuerung in ihren Spielen inkludieren. :)

RoT 17 Shapeshifter - 8560 - 19. April 2016 - 22:49 #

generell mal ne frage, die x-box one und 360 controller gehen doch mühelos an den pc anzuschließen...

ist gamepad support bei autorennspielen wie grid etc auch standard?

und kann jemand noch sagen ob die x-box controller auch bei kindern so ab 6 gut in den händen liegen ??

einer von meinen kleinen schafft bei jump and run die koordination von gasgeben und lenken noch nicht auch bei jump and run ist das mit den pfeiltasten und den mehreren fingen so ne sache, da macht er das auf der Wii (new super mario bros. Wii) schon besser.

hat da jemand erfahrungen ??

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 20. April 2016 - 1:43 #

Ich hatte den Xbox Controller man testweise meiner 7 Jährigen gegeben. Hin und wieder musste sie umgreifen, besonders bei den Schultertasten. Mein Tipp: für jump n runs nimmst du nen alten PS 1 Controller ohne Analogsticks. Die Dinger kannst du am PC mit speziellen USB Adaptern betreiben und liegen so besser in der Hand bei kleinen Händen.

Aladan 21 Motivator - - 28598 - 20. April 2016 - 5:19 #

Bis auf Shooter Spiele ich ausschließlich mit dem Xbox Elite auf PC und stimme dem Artikel vom Admiral in allen Punkten zu. ;-)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 20. April 2016 - 7:48 #

Ich kann den Artikel nicht nachvollziehen.
Bis auf das genannte Binding of Isaac konnte ich bislang jeden Titel, der sich fürs Gamepad anbot, auch mit einem solchen spielen. Probleme scheint es nur mit der Kombination XOne-Pad, Win10 und ältere Unity-Engine-Versionen zu geben. Für die Fälle stöpsele ich meinen alten 360-Controller an.
Tut euch ansonsten selbst einen Gefallen und steigt auf den One-Controller um. Gerade bei Jump&Runs, die man mit D-Pad steuert, ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 20. April 2016 - 13:51 #

Wieso der Zwang zum XBox Pad? Das ist doch eine der Nervigkeiten!
Ich habe recht kleine Hände und nutze deswegen am PC z.B. ein Logitech Rumble Pad 2, ein hervorragendes Gamepad!

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20284 - 20. April 2016 - 15:13 #

Rumble Pad! Rumble Pad! - Bin ich also nicht der einzige, der auf diesem Nicht-XBOX-Controller spielt :-)

Mich stört bei Broforce, dass sich die Charaktere manchmal umdrehen, wenn ich den Stick loslasse. Kennst Du das Phänomen? Liegt das am Spiel oder am Pad (dass es "überschlägt")?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 20. April 2016 - 16:16 #

Uhm, sorry, ich habe Broforce leider nicht.

Was ich jetzt so sagen kann ist, dass Final Fantasy, sogar die alten Teile, damit hervorragend von Haus aus laufen, inkl. der Anzeige der richtigen Buttons im Spiel. War ich positiv überrascht.

Und gerade habe ich diesen Indie-80erJahre-Neonlook-Racer Outdrive probiert und das Teil kam mit dem Pad überhaupt nicht klar, obwohl man ein Gamepad in der Konfiguration nach belieben belegen konnte. So konnte man dann das Intro etwa mit dem Knopf für "Start" (Button 6 voreingestell) überspringen aber dann wiederum im Hauptmenü nicht damit starten. Und lenken funktionierte gar nicht, das muss man auch über Knöpfe machen (habe dann 5 und 6 genommen).

Edit: Habe gerade noch ein weiteres neues Spiel probiert: Broadsword. Genau das gleiche Theater wie bei Outdrive.

(Beide Spiele gab es heute umsonst, das eine bei Indiegala das andere bei freegamesinfo.net)

Beide Spiele verwenden übrigens das gleiche Konfigurationsmenü, scheint so ein Unity Engine Standardteil zu sein ... also tippe ich mal, dass da die Engine das Problem ist, die einfach keinen guten Joypad-Support bietet.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47887 - 21. April 2016 - 18:16 #

Es ging mir weitestgehend um "Pfennigspiele", wo nicht unbedingt ein Publisher dahintersteht. Da ist Gamepad-Support eben noch nicht die Regel.

Elfant 15 Kenner - P - 3825 - 20. April 2016 - 23:19 #

Es gibt exakt 2 Gründe warum ich ein Gamepad anfasse:
1. Die Portierung ist Mist (Hallo Dark souls)
2. Weil ich erkennen möchte, warum jemand am PC so etwas freiwillig in die Hand nimmt.

Nun habe ich bislang keinen Plattformer damit gespielt, aber als zumindest die Argumente gegen Tastatur und Maus sehe ich nicht.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61359 - 21. April 2016 - 6:58 #

Ich Nehm es zb freiwillig in die Hand weil ich vor dem Pc reiner Konsolenspieler war. Bis heute Spiele ich nur Shooter, Strategie und Adventures mit Tastatur und Maus. Wobei letztere auch nur wenn kein ordentlicher Controller Support vorhanden ist.
Alles andere wird schon aufgrund des mit Tastatur und Maus nicht möglichen gemütlichen rumlümmelns mit Controller gespielt.
Von der unendlich viel besseren Kontrolle bei Rennspielen sowie Jump n Runs abgesehen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20284 - 21. April 2016 - 8:28 #

Bestimmte Spiele funktionieren vom Spielgefühl mit einem Gamepad einfach besser. Die meisten davon sind zuvor allerdings auch für Konsolen erschienen. Wobei es nicht immer ein mieser Port sein muss. Mir fallen da Technomage, Darksiders und DMC: Devil May Cry ein. Aber auch sämtliche mit dem RPG-Maker erstellte Spiele funktionieren mindestens gleichwertig mit Gamepad. Da ist es sogar umgekehrt so, dass ich nicht sehe, welchen Vorteil Maus/Tastatur bieten mit Ausnahme der Gewohnheitssache.

Womit ich mich aber nie anfreunden kann, sind 3D-Spiele mit Gamepad. Ja, darunter fällt auch DMC. Das behäbige Umdrehen treibt mich in hektischen Kämpfen immer wieder in den Wahnsinn. Auch das Umschauen / Untersuchen der Umgebung auf der Suche nach Secrets macht damit einfach keinen Spaß.

Elfant 15 Kenner - P - 3825 - 21. April 2016 - 16:15 #

Ich arbeite zwar noch an der Gewöhnung und am letzten Punkt hadere ich noch mit mir.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 21. April 2016 - 10:19 #

Ich nutze Gamepad oder Tastatur / Maus je nach Gefühl. Gamepad ist für mich z.B. bei allen Rennspielen erste Wahl sowie bei sämtlichen Titeln mit 2D Grafik (ausgenommen Adventures). Shooter hingegen würde ich nur mit M/T zocken. Bei RPGs kommt es darauf an, gerade diejenigen mit Rundenkämpfen lassen sich meiner Ansicht nach mit Pad oftmals besser steuern (sind dann in der Regel oftmals auch Konsolenports).

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47887 - 21. April 2016 - 17:09 #

Wie gesagt, jedem Seins. Ich mag es halt, bequem vor dem Rechner zu lümmeln. ;)

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 22. April 2016 - 7:46 #

Wenn dir gamepadsupport so wichtig ist, dann nutz doch dwn steam Controller. Kann ich nur empfehlen. Dann bist du auch nicht darauf angewiesen, welche Entscheidungen/Prioritäten der entwickler trifft.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 24. April 2016 - 13:38 #

Der Steam Controller ist doch kein Gamepad sondern ein tragbares Doppel-Touchpad ...

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47887 - 24. April 2016 - 16:33 #

... und noch dazu nicht gerade billig.

Viktoria Hellmann 08 Versteher - 162 - 31. Mai 2016 - 0:52 #

Bin da ganz deiner Meinung. Ich liebe Jump 'n' Runs und bin immer dankbar, wenn ich auf Steam eins bekommen kann, was vollständige Controllerunterstützung besitzt. Auch wenn ich der Meinung bin, dass ich gerade für das Genre am liebsten einen SNES Controller anschließen würde, weil der sich einfach bewährt hat (und ja, ich weiß, es gibt Fake-SNES-Controller mit USB-Port; ich habe aber bisher keinen gefunden, der einwandfrei funktioniert und eine ähnliche Haptik bietet wie das Original). Ansonsten gehöre ich auch der Fraktion an, welche die Xbox Controller bevorzugt; liegt mMn einfach besser in der Hand.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47887 - 31. Mai 2016 - 12:34 #

Es gibt dafür auch Adapter, mit denen du SNES-Pads per USB anschließen kannst. Hab damit aber noch keine Erfahrungen gemacht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)