DLC – gestern, heute und morgen

DLC – Der Alptraum mit dem Burger

Freylis 4. April 2013 - 14:30 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Ebenso wie anmutig in der Sonne schillernde, atomare Sprengköpfe in formschönen Raketensilos war auch der DLC nicht von Grund auf böse und verdammungswürdig. Er sollte dereinst sogar viel Gutes bewirken, unser Leben bereichern, den Weltfrieden bringen und alle Ampeln auf Dauergrün schalten. Das jedenfalls hatten sie uns versprochen.
       „Hi! Was darf’s denn sein?“, nuschelte mich die Bedienung von der Seite her an, während ihr Blick stur an ihrem Handy klebte und ihre Fingerkuppen mit geradezu dämonischem Eigenleben unbarmherzig auf die Tasten niederprasselten. Früher gab es hier noch Customer-Service.
       „Der ‚The Works’ bitte, und eine Pepsi“, sagte ich geschäftsmäßig. Nach 12 Jahren USA weiß man einfach, was man braucht. Und wenn man trotz rigoroser Diät und Fitness dann doch einmal ausgeht, hat man natürlich den Rolls-Royce aller Burger im Blick, bei dem keine Zutat fehlt. Von nichts kommt nichts.
           
       „Mit Pommes?“, kam es zurück.
        Ich stutzte. „Öh, ja sicher, Fritten gehören ja wohl bei dem ‚Works’ mit dazu...“
       „Nicht unbedingt“, kam es mit einem Hauch von geistesabwesender Standardklugscheißerei zurück, den ich gar nicht mochte. Dann ging es bei ihr erneut ans Simultantexten des sozial-featurenden Alltagszombies. „Aber für $1.25 können wir das einrichten.“
       „Oookay“, lachte ich verwirrt. „Was ist mit Blue Cheese, Zwiebeln und Bacon?“
       „Zwiebeln? Du meinst D.ie L.eckeren C.aramelisierten?“, fragte sie mysteriös.
       „Ja-jaaa...“
       „Für nur $1.25 kannst du die dazu bestellen.“
       „Was?“, entfuhr es mir unbegeistert. „Das soll auch noch extra kosten?“
       „Ja sicher. $1.25 ist ja wohl nicht sonderlich teuer, oder?“
       „Nöö, aber...“
       „D.er L.egendäre C.äse kostet natürlich ebenfalls extra, wo kämen wir denn dahin!“, kicherte sie plötzlich mit geradezu teuflisch dosierter Subtilität los – zu unauffällig, um einen verbalen Gegenschlag zu legitimieren, aber ebenfalls zu dick aufgetragen, um es gemütlich zurückgelehnt ignorieren zu können und sich später vorm Zubettgehen im Spiegel noch attraktiv zu finden. 
        Mir legte sich bereits eine Gänsehaut über den Rücken. Allein schon deshalb, weil ich keine Ahnung hatte, wie sie es gerade fertiggebracht hatte, das Wort Käse mit C statt K auszusprechen. Irgendetwas an der Sache war ganz ungemein faul. Aber ich konnte trotz meines gewöhnlich ausgezeichneten Riechers für sensationelle Beklopptheiten leider noch nicht sagen, was.
Eine idyllische Ami-Burgerschmiede entwickelt sich zum Alptraum.
        Ich ballte all meine Kraftreserven zusammen: „Das ist ungeheuerlich! Ich habe bisher noch niemals für all den Mumpitz draufgezahlt! Ich bestelle bei einer Pizza Hawaii ja auch nicht die Ananas dazu! Oh ja, wie wäre es mit zusätzlichen 50 Cent für das Brötchen und die BBQ-Sauce?! Klar doch! Was kommt denn als nächstes: extra löhnen, wenn ich meine Frikadelle ‚well-done’ statt ‚medium-rare’ gebrutzelt haben will?“
       Ein schallendes Lachen ertönte, in das zu meinem Entsetzen selbst Gäste miteinstimmten.
      „Grill?!“, höhnte das verzerrte Antlitz über mir. „Du meinst unser D.auerhaft L.oderndes C.rematorium? Selbstverständlich ist bei der modernen Burgerproduktion mit hohen Betriebskosten zu rechnen, weshalb du Mikrotransaktionen dieser Art in der Gastronomie in Kauf nehmen musst!“
      „Ja, Mensch, sowas weiß man doch!“, kam es hinten von den billigen Plätzen.
      „Also echt, kriegt hier den totalen Endzeit-Kollaps anstatt sich zu freuen, dass jetzt all diese schönen DLCs für Burger erhältlich sind!“, motzte ein weiterer.
       Inzwischen kam ihr Mund mit den abnormal spitzen Zähnen meinem Gesicht zum Berühren nahe und ihr fauliger Atem erstickte alle meine Sinne: „Wenn du noch $20.00 drauflegst, bekommst du bei uns einen Season-Pass, der jede von uns veröffentlichte Rezepturveredelung für deine zukünftigen Burger abdeckt. Klingt das nicht verlockend?“
       „Ich wollte doch nur einen Burger! Hier und jetzt!“, flehte ich.
       Am Ende bemerkte ich nur noch, dass das Handy in ihren Händen zunehmend einem Dreizack ähnelte und sich das Wort EXIT über dem Ausgang auf gespenstische Weise zu den Buchstaben EA verformte. Und plötzlich begriff ich, was vor sich ging. Ich begriff alles. 
 
Ein Alptraum wird Realität

Bei all der lieblos dahingeklatschten Kleinsoftware, die einem derzeit ebenso sinnfrei um die Ohren geballert wird wie Urgroßvater seinerzeit die Granatsplitter, ist es ja allmählich kein Wunder mehr, dass man nachts keine Ruhe bekommt. Die Rede ist natürlich vom gebenedeiten DLC – Downloadable Content, der vor Jahr und Tag noch wie eine grenzenlos geniale Idee klang, aber bei genauerer Betrachtung ähnliche Probleme barg wie die Einführung des Pizza-Taxis. Natürlich schien es anfangs toll, dass man sich die Mafiatorten direkt ins Haus liefern lassen konnte. Ein Dutzend Kilo und ein paar hundert kaltgewordene Pizzen später, die neben Phosphatwurst auch noch würzige Geheim-Soße in Form vom Speichel miesgelaunter Lieferanten mit sich brachten, überlegten es sich viele Besteller aber wieder anders.
 
Nun scheint auch beim dereinst unangefochten beliebten DLC-Taxi der Ruhmeszenith meilenweit überschritten zu sein. Inzwischen fühlen sich mehr und mehr Spieler hinsichtlich der Art und Weise wie DLC beworben und betrieben wird ruhegestört, armgediebt, verkackeiert und ihrer Menschenwürde beraubt (welche laut §1 des BGB zwar unantastbar ist, in der Praxis jedoch von Megakonzernen gerne mal ungeniert im Vorbeigehen begrabbelt wird, bis die Kleidung eine ähnliche „Fehlfunktion“ erleidet wie einst die von Janet Jackson auf dem Superbowl).

Die DLC-Kriege

Dieselben DLC-Anbieter, die vor kurzem noch als raffinierte Zweigstellen des Digitalversands hübsch verpackter Software-Add-ons für ihre hauseigenen Glanztitel gepriesen wurden, geraten in letzter Zeit zunehmend unter Beschuss. Und Neukunden, die nichts Böses ahnend ihren Season-Pass erwerben wollen, werden in Gamestop-Filialen von Meuten selbsternannter Software-Hippies angefallen und mit Slogans wie: „Vorbesteller haben kleine Lümmel!“ eingedeckt. Nur weil sie noch nicht der Amish-Fraktion der Spielekäufer beigetreten sind, die jegliche Art von Digitaltransaktion im Rahmen besagter Saison-Pässe radikal ablehnt.

Auf den Foren zahlreicher Online-Spielemagazine (außer bei GG, wir würden so etwas niemals tun!) sind bereits die reinsten Klon-Kriege ausgebrochen – mit langhaarigen DLC-Verweigerern unter Leitung der Rebellenführerin Mon Mottenball auf der einen Seite und Horden von schneidig-bräsigen Sturmtruppen auf der anderen, die sich im Namen des Imperators für den galaxisweit erzwungenen Volldigitalvertrieb einsetzen, weil die dunkle Seite des Steams schneller und verführerischer ist und man auch noch den hinterletzten Dorfdeppen auf Tattooine einfach zu seinem Glück zwingen muss. – Ja, der DLC-Krieg existiert wirklich! (Übrigens erlitten viele Botan-Spione den Tod, um uns diese Nachricht zu bringen.) Mitten im Schlachtgetümmel ist inzwischen so ziemlich jede Gruppe repräsentiert. Dort findet man nicht nur die jeweiligen Vorzeigetrolle der verfeindeten Spielerfraktionen, sondern ebenfalls die um die Gunst aller Spieler heischenden Konzerne sowie Angestellte des real-weltlichen Spiel- und Gebrauchtspielhandels, die zu Recht um ihre berufliche Zukunft besorgt sind.
 
Wie konnte es nur zu solchen Ausschreitungen kommen? Ähnlich wie Myriaden von anmutig in der Sonne schillernden, atomaren Sprengköpfen in formschönen Raketensilos war auch DLC schließlich nicht immer und nicht apriori böse und verdammungswürdig. Er sollte dereinst sogar viel Gutes bewirken, unser Leben bereichern, den Weltfrieden bringen und alle Ampeln auf Dauergrün schalten. Es gab eine Ära, in der er sogar halbwegs Sinn machte. Reisen wir doch einmal mit der Vor-gar-nicht-allzu-langer-Zeitmaschine in die nahe Vergangenheit und machen uns ein Bild davon, wie sich ein Geschenk des Himmels zum kontroversesten Stein des Anstoßes moderner Unterhaltungselektronik entwickeln konnte.

„Begonnen der Angriff der DLC-Krieger hat.“ (Yoda)


One-Eyed Jack 13 Koop-Gamer - 1653 - 4. April 2013 - 14:37 #

Erstmal Kudos für die Twin Peaks-Referenz. Und jetzt lese ich den Artikel. :D

Philley 16 Übertalent - 5353 - 4. April 2013 - 15:19 #

Mist! Sowas wollte ich auch schreiben...
Dann muss ich ja doch den wunderbar schrägen Humor loben.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. April 2013 - 15:20 #

Danke Philley, ist mir doch eine Freude, euch alle zum Lachen zu bringen :)

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 4. April 2013 - 14:44 #

Kudos für:
"Bei all der lieblos dahingeklatschten Kleinsoftware, die einem derzeit ebenso sinnfrei um die Ohren geballert wird wie Urgroßvater seinerzeit die Granatsplitter, ist es ja allmählich kein Wunder mehr, dass man nachts keine Ruhe bekommt."

Den Satz Merkel ich mich wenn ich mal wieder nach einem Bereitschaftsanruf in einem RCA-Meeting sitze :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. April 2013 - 15:22 #

Den Satz "Merkel" ich mir. LOL - den Ausdruck "Merkeln" kannte ich noch nicht. Aber ich werde ihn sofort meinem Vokabular hinzufuegen.

Philley 16 Übertalent - 5353 - 4. April 2013 - 15:32 #

und ich dachte, "Merkeln" sei, im knalligen Badeanzug am Strand für Photographen zu posen.
Oder verwechsel ich das grad mit Wulffen? (Obwohl das Assoziations-Bild in meinem Kopf mir grad noch weniger gefällt, als das vorige.)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. April 2013 - 15:34 #

Lol - made my day :)

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 4. April 2013 - 16:32 #

Warum muss ich gerade an "Return to Castle Wulffen'stein" denken?
Ach nee.. Das war ja Ackermann mit dem Schloss, oder?
Man muss der dafür ge'ackermann't haben..

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3573 - 4. April 2013 - 15:07 #

>(welche laut §1 des BGB zwar unantastbar ist,

Den Witz verstehe ich nicht.
Und was haben die Japaner um 1960 um Pearl Harbor herum getrieben?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13871 - 4. April 2013 - 17:10 #

Urlaub gemacht? Denke, da liegt ein kleiner Rechenfehler vor.

eQuinOx (unregistriert) 4. April 2013 - 18:19 #

§1 GG wäre auf dieser Webseite zweideutig gewesen.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3919 - 4. April 2013 - 15:01 #

Soso, die Atari 2600 Konsole hatte also einen Datasetten- und Telefonanschluss...
Ich frage mich nur: In welchem Paralleluniversum?

lis (unregistriert) 4. April 2013 - 15:09 #

Zum Telefonanschluss: Das Stichwort steht auch im Artikel: http://en.wikipedia.org/wiki/GameLine

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3919 - 4. April 2013 - 16:40 #

Das war aber ein 3rd Party Add On Modul und nicht serienmässig im Gerät verbaut.
Und mit der Datasette (ein Begriff von Commodore) ist wohl der Starpath Supercharger gemeint, ein Adapter mit dem man einen Cassettenrecorder anschliessen und speziell dafür entwickelte Spiele laden konnte.

Das Playcable für's Mattel Intellivision, mit dem man in den USA Spiele über die Kabelfernsehleitung runterladen konnte war wenigsten vom Hersteller selbst (aber immer noch ein sehr selteners Add On).

lis (unregistriert) 4. April 2013 - 16:56 #

Ja, stimmt. Die Textstelle macht da einen ganz anderen Eindruck.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 4. April 2013 - 15:02 #

§1 BGB beschreibt den Beginn der Rechtsfähigkeit was du meinst ist Art. 1 GG

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. April 2013 - 15:13 #

Danke fuer die Info.

Horst Brack 08 Versteher - 170 - 4. April 2013 - 16:50 #

Abgesehen davon sind die Grundrechte Abwehrrechte gegen den Staat und diese haben mit dem Verhältnis eines Individuums zu irgendwelchen Konzernen nichts am Hut. Ein beliebter Irrtum, z.B. wenn in Internetforen die Meinungsfreiheit angeprangert wird.
Richtig wäre hier nicht die Menschenwürde, sondern Sittenwidrigkeit nach §138 BGB.

eQuinOx (unregistriert) 4. April 2013 - 18:21 #

Art. 1 GamersGlobal? Du sollst nicht trollen?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 5. April 2013 - 10:14 #

Die Würde des Trolls ist nicht vorhanden.

lis (unregistriert) 4. April 2013 - 15:05 #

Wer soll eigentlich dieses "wir" sein?

burdy 14 Komm-Experte - 2687 - 4. April 2013 - 15:21 #

Wir, die Leute, die tapfer keine DLC kaufen, weil sie böse^TM sind?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. April 2013 - 15:25 #

Das wuerde nur jemand denken, der den Artikel entweder nicht gruendlich liest oder Sarkasmus nicht versteht. ;)

Philley 16 Übertalent - 5353 - 4. April 2013 - 15:28 #

Bin übrigens froh, dass auch Nicht-Redakteure in diesen Tagen noch Top-News schreiben (können).
Bei der inflationären Vervielfachung der GG-Angestellten durch wettbewerbsverzerrende Praktikanten und deren Massen an literarischem Ausstoß, ist es gut zu sehen, dass auch "einer von uns" es noch schaffen kann.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. April 2013 - 15:34 #

Das ist ja gerade das Schoene an GG. :) Macht einfach Spass, mal was Lustiges aufs Papier zu bringen und mit netten Screenshots zu bereichern.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 4. April 2013 - 16:04 #

Papier...Erst alles handschriftlich niederschreiben, die Bilder vom Monitor/Fernseher abzeichnen und dann nochmal alles abtippen und einscannen, Respekt! ;P

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 4. April 2013 - 15:51 #

Also bei Assassins Creed 3 bin ich froh über die DLC, weil gerade der Georg Washington DLC mich dazu gebracht hat, mir AC3 zuzulegen, da mich die Thematik sehr interessiert. Bei Bioshock Infinite habe ich mir auch den Seasonpass zugelegt, weil ich weiß das es keine Multiplayer-Inhalte geben wird und es relativ einfach ist, eine weitere Zeitlinie zu erschaffen, in der die Geschichte anders verläuft und ein anderes Ende nimmt.

GTA IV, Mass Effect 2+3 und Borderlands 1+2 sind ebenfalls sehr gute Beispiele mit dem richtigen Umgang von DLC, während Spiele wie Tomb Raider und Dead Space 3, in meinen Augen, kein bisschen unterstützenswert sind.

Tomb Raider schlägt momentan dem Fass den Boden auf. Keine vernünftigen Singleplayer-Inhalte, sondern nur dahingerotzte für den Multiplayer und die Singleplayer dürfen sich für 79 Cent so etwas kaufen:
Kopfschuss-Fadenkreuz
Mit dem Kopfschuss-Fadenkreuz kann Lara ihre Waffen präziser einsetzen. In Kombination mit dem Pistolenschalldämpfer ist es absolut tödlich ...

DLC sind bei mir sehr gerne gesehen, allerdings nur von den richtigen Publishern. EA und Square Enix gehören da momentan nicht dazu.

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 4. April 2013 - 16:07 #

Oh ja, erinnert mich an die Sniper DLCs..
Größere Karten! (Ok, das wäre ja noch gut. Nur hatte ich die schon im Hauptspiel erwartet.)
Größerer Zoom (Näher ranzoomen): Ok.. Pay to win.. Gerade bei einem Scharfschützen-Shooter.
Und IMHO gab es auch Waffen mit größerer Reichweite/Präzision.

Das war mir dann echt zu doof..

floppi 22 AAA-Gamer - - 32615 - 4. April 2013 - 17:59 #

Immer dieses EA-Bashing. ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23149 - 4. April 2013 - 16:55 #

Viele DLCs sind einfach zu teuer. 15€ für einen ME3 DLC, obwohl das Spiel nur noch 20€ kostet? Die ME2 DLC waren mit 7-10€ fairer bepreist. Und wer die Multiplayer-DLC bei ME3 kauft (zufällig generierte Ausrüstungspacks), gehört geschlagen. ;-)

Für verbrauchbare Items geb ich kein reales Geld aus.

Richtig gut gefallen haben mir die DLCs zu GTA IV, die schon als eigenständige Spiele durchgehen könnten. Minerva's Den für Bioshock 2 wollte ich mir auch noch mal kaufen.

Namen (unregistriert) 4. April 2013 - 16:58 #

Netter Beitrag, spricht mir aus der Seele. Einzig a priori würde ich auseinanderschreiben. Und das mit den D.aun L.adbaren C.racked Contents fand ich etwas komisch störend im Lesefluss.
Probs (Qdos) vom TrollAnon

TwentY3 14 Komm-Experte - P - 2405 - 4. April 2013 - 17:02 #

Sehr schöner Artikel!
Bitte noch schnell das "Standart" ändern in "Standard" bevor die Grammatiktrolle kommen!

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 4. April 2013 - 17:36 #

Hab gehört die nennen sich nicht mehr so.
Die nennen sich jetzt "Freundeskreis der F7-Taste" oder so :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. April 2013 - 17:42 #

Danke fuer das Kompliment :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61241 - 4. April 2013 - 18:34 #

Sehr gelungener Artikel, Freylis, weiter so. Du sprichst mir aus dem Herzen. Spiele grade Sleeping Dogs, wollte mir die 3 Story Dlc holen, wo ich für gute Gegenleistung durchaus bereit bin Geld auszugeben. Dabei hab ich festgestellt, ds man ca 20 Pakete mit Klamotten oder Fahrzeugen kaufen kann. Nett wie Steam ist, stand dann auch noch alles zusammen kaufen 39,99. Ich dachte WTF, dafür kriegst du ja schon ein Vollpreisspiel. Das kann es doch echt nicht sein. Von den ganzen Pay to Win Games fang ich besser gar nicht an, das ist ne Pest für sich. Aber was mir am meisten aufstösst, ist wenn man wie zb. bei Dirt 3 sehen kann, das Inhalte entfernt wurden, um dem geneigten Kunden später verkauft zu werden, der nicht bis zur GOTY warten möchte :((

rlx 13 Koop-Gamer - 1645 - 4. April 2013 - 18:49 #

Häufig wird ja der DLC garnicht mehr zur GOTY Edition gepackt(bzw sie kommt nie raus) und auch der DLC wird niemals günstiger.
Dann kommen da so Sachen raus wie Mass Effect 2, das man für 5 € kaufen kann, aber für den DLC in der Länge einer gefühlten halben Stunde wird dann sogar mehr verlangt.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61241 - 5. April 2013 - 10:34 #

Na ja bei Dirt 3 gab n halbes Jahr später ne Complete Edition, aber zu nicht günstigeren DLC kann ich nur Batman Arkam City anprangern. Hab ich letztes Jahr im Steam Sale gekauft, da konnte man noch die DLC bei Steam bekommen. Mittlerweile gibts auf Steam nur noch die GOTY, und die DLC nicht mehr einzeln. Du kannst sie aber bei Xboxlive auf dem Marktplatz kaufen, kosten alle DLC zusammen ca 35 Euronen, bei Steam letztens die GOTY 7,50, da sag ich nur, gehts noch :O

McSpain 21 Motivator - 27019 - 5. April 2013 - 10:43 #

Ja. XBL muss dringend auch dauerhaft alten DLC etwas günstiger machen. Ich warte seit langer Zeit auf die DLC-Level zu Force Unleashed. Da kostet jedes Bonuslevel (gibt 3 Stück) 10€. Zu Force Unleashed 2 gibt es ein Bonuslevel, welches nach dem Flop des Hauptspiels auf 1€ reduziert wurde.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61241 - 5. April 2013 - 10:48 #

Ganz zu schweigen von alten Spielen, wie zb World of Goo für 20 Euro ? Red Faction Guerilla, ein Spiel was dir jeder Media Markt für 2.99 hinterherwirft, 49,99 ? HALLO MS, gehts noch ? Da merkt man erst wie sehr GFWL Ms ungeliebtes Kind ist :((

McSpain 21 Motivator - 27019 - 5. April 2013 - 10:51 #

Das ganze wird halt einmal reingestellt und dann vergessen. Auch die Sales waren bis vor ein paar Wochen noch komplett sinnfrei und lächerlich.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61241 - 5. April 2013 - 11:00 #

Ich hab ja immer gehofft, das sich jetzt durch Win 8 was ändert, es hieß ja das GFWL in XBoxlive on Windows aufgehen soll, aber scheinbar haben sie das schon wieder vergessen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 5. April 2013 - 13:57 #

Anytime. Ich schreibe gern und viel. Und positives Feedback freut mich natuerlich sehr :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61241 - 5. April 2013 - 14:39 #

Keine Ursache :))

Nokrahs 16 Übertalent - 5682 - 4. April 2013 - 18:54 #

Schöner Artikel. Danke!

Leonard (unregistriert) 4. April 2013 - 21:35 #

Was DLC-Abzocke angeht ist wohl "The Sims" Marktführer. Da ist wirklich 100% der DLCs reine Abzocke! Mass Effect ist auch nicht besser, vorallem da es bis heute noch keine Complete-Edition mit allen DLCs gibt. Es gibt von "Mass Effect 2" eine Digital Deluxe Edition und ratet was dort NICHT drin ist - DLCs! Aber dafür VIRTUELLES Artbook und so eine Mist - WTF?!?!?!

Naja, DLCs sind das kleinste Problem der Gaming-Industrie. Bei den meisten Spielen wird da nicht viel rausgeschnitten, um es in DLCs zu packen.
Man muss halt gucken. Es gibt jedenfalls genug positive Beispiele, aber auch ich kaufe DLCs nur sehr sehr sehr selten.
Bethesda RPGs sind da mit die Ausnahme.

Thomas_de_Ville 13 Koop-Gamer - 1660 - 4. April 2013 - 23:24 #

Schöner Artikel, bis auf Mass Effect3 stimme ich Ihm voll und ganz zu.
Was Mass Effect3 betrifft war der Druck/Aufregung der Kunden(Fans) dieser Serie durchaus berechtigt.
Wenn man eine Serie abschließt sollte man die Hauptfragen(lose Enden) beantworten und den Kunden nicht im Regen stehen lassen.(Was im Hinblick auf weitere Teile im Mass Effect Universum(Ohne Comander S.) durchaus beabsichtigt war.)
Daher (finde ich) war das Einlenken von Bioware richtig.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61241 - 5. April 2013 - 10:36 #

Gut, lose Enden auflösen, ist schön, aber mich stört es auch nicht wenn der Hersteller dies deiner Phantasie überlässt. Gibt doch genug Filme, die nach dem Schema funktionieren.

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 5. April 2013 - 1:14 #

hehehehe. Sehr cool, wie immer, danke :)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 5. April 2013 - 7:27 #

>>"Selbstverständlich ist bei der modernen Burgerproduktion mit hohen Betriebskosten zu rechnen, weshalb du Mikrotransaktionen dieser Art in der Gastronomie in Kauf nehmen musst!“
„Ja, Mensch, sowas weiß man doch!“, kam es hinten von den billigen Plätzen.
„Also echt, kriegt hier den totalen Endzeit-Kollaps anstatt sich zu freuen, dass jetzt all diese schönen DLCs für Burger erhältlich sind!“, motzte ein weiterer."<<

Herrlich, damit wurden gleich zu Anfang die eigentlichen Schuldigen des DLC-Wahnsinns genannt. ;)
Toller Artikel, toll geschrieben, ihn zu lesen hat Spaß gemacht! Das Thema mal so aufgearbeitet zu sehen tut gut. :)

lis (unregistriert) 5. April 2013 - 12:25 #

Die "Schuldigen" sind also irgendwelche Leute auf den billigen Plätzen. Ja, das ist natürlich eine Jahrhunderterkentnis.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 5. April 2013 - 13:46 #

Danke fuer das Lob, Koffeinpumpe. - Was mich besonders freut ist, wenn jemand wie du zur Sozialkritik Stellung nimmt, die mir bei meinen Artikeln wichtig ist, ohne dass ich ja dabei den "Moralischen raushaengen" lasse. Du hast den Kernpunkt, den ich neben der von dir erkannten Stelle auch am Schluss des Artikels wieder aufgreife, klar herausgefiltert. Und das freut mich ganz besonders, zumal viele andere Leser wahrscheinlich ueber solche Nuancen hinweglesen. - Schoen, dass dir meine Artikel gefallen. Ich schreibe fuer dich und alle diejenigen, die hinter die Kulissen des Lebens schauen und humoristische Recherche und Sozialkritik verstehen und begruessen. Danke :)

lis (unregistriert) 5. April 2013 - 17:32 #

Ich sachs ja, ständich am Masturbieren, diese Gamer. O:-)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61241 - 5. April 2013 - 19:40 #

Was spricht dagegen, die These mit der Hirnerweichung wurd doch schon lange wiederlegt...denk ich mal...Moment was tu ich hier...wo ist mein Killerspiel?

lis (unregistriert) 5. April 2013 - 20:48 #

Nix spricht dagegen. Also soweit geht meine Selbstverachtung dann doch nicht. Allerdings hoffe ich, dass ich das weniger oft öffentlich mache, aber naja, viel äh ... Dings noch! :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61241 - 5. April 2013 - 20:59 #

Hechel, Hechel... oh man, das Niveau ist wieder in der untersten Schublade gelandet :))

Solala (unregistriert) 8. April 2013 - 15:20 #

Hat super funktioniert. Anfänglich dachte ich noch "Alles was hinkt ist noch lange kein Vergleich", aber dann hast du super den Bogen bekommen und das Thema schön zynisch kommentiert. Herrlich.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85939 - 6. April 2013 - 1:52 #

Korrektur: "...erklärt Online zum Standart." (Standard mit "d") :)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7746 - 8. April 2013 - 23:21 #

Korrekturen:
----------------
BlueRay (mehrfach) -> Blu-ray

bei welcher Art von Werbe sich mein Würgereiz -> Werbe-

Tassadar 17 Shapeshifter - 7746 - 8. April 2013 - 23:27 #

Der Artikel ist super, inhaltlich gut, aber vor allem die Formulierungen sind teilweise humoristisch genial. Ich hatte viel Spaß beim Lesen, danke dafür, Freylis!

overseer 14 Komm-Experte - 2227 - 9. April 2013 - 10:42 #

Ein wunderbar geschriebener Artikel, der mir sehr gefallen hat. Schoen haette ich aber gefunden, wenn auch noch auf Vorbesteller-DLCs eingegangen waere (z.B. dass man ein Spiel in 5 Geschaeften kaufen muss, um alle DLCs zu bekommen).

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 9. April 2013 - 18:22 #

Kannst du das genauer erklaeren? 5 Geschaefte, wirklich?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32743 - 10. April 2013 - 0:43 #

Unterschiedliche (Versand-)händler hatten unterschiedliche Vorbesteller DLC-Pakete. Glaube Mafia 2 (nach einigen Wochen waren sie auch bei Steam für jeden zu kaufen)war da ganz gross. Amazon, Gamestop usw hatten jeder ein anderes DLC-Paket.
Bei The Witcher 2 war es glaube ich auch so, doch hier wurden nach kurzer Zeit jedem die einzelnen Pakete kostenfrei (nach einem grossen Patch konnte man sie in einem Menü an- oder wegklicken) zugänglich gemacht.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 10. April 2013 - 1:26 #

Wowie, ich hatte davon ehrlich gesagt noch nichts mitbekommen. Das ist ja scheusslich, wenn nicht mal mehr die DLCs kompatibel sind - und wenn man jetzt auch noch mit der Lupe gucken muss, was genau man eigentlich mit der Vorbestellung bekommt. Danke fuer den Hinweis :) [ein weiterer Grund fuer mich nicht vorzubestellen - oder wie gehabt auf die GOTY zu warten, die mir in einem Komplettpaket alles bringt]

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32743 - 10. April 2013 - 10:24 #

Es waren zum Glück nicht sonderlich wichtige Sachen, bei Mafia 2 gab es glaube ich verschiedene Anzüge und Autos. Brauchte man nicht wirklich, vereinfachte vielleicht das Spiel am Anfang.

Callet 12 Trollwächter - 1153 - 20. Mai 2013 - 15:25 #

Super geschriebener Artikel.
Ich warte noch auf den Tag, an dem der erste Kauf-DLC auf meinem Pc einziehen darf. ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)