Freakshow Folge 8

Die Rückkehr der kuriosen Flashspiele User-Artikel

Daeif 5. Juli 2012 - 23:17 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Hereinspaziert, hereinspaziert! Hier seht ihr die merkwürdigsten Computerspiele der Welt. Ob seltsame Genres, kuriose Szenarien oder einfach nur bodenlos schlechte Machwerke: In dieser Show kommt ihr aus dem Staunen nicht heraus!
Heute, meine Gäste der alternativen Unterhaltung, kehren wir zu einem Tummelplatz zurück, den wir bereits schon einmal besucht haben: Die wunderbare Welt der Flashspiele. Kein anderer virtueller Ort beschert uns so viele merkwürdige, seltsame und verwirrende Spielideen wie dieser. Ein Grund also, noch einmal den Browser anzuschmeißen und erneut die seltsamsten Titeln im Netz zu bestaunen.

Cunt

Iihhh...
Und wie könnte man diesen Artikel besser einleiten als mit Muschi? Edmund McMillen hat wieder zugeschlagen. Nachdem im ersten Teil mit Aether bereits ein Flashspiel des Erfinders von Super Meat Boy und The Binding of Isaac vorgestellt wurde, kommt hier nun ein weiterer Titel von ihm mit dem sehr direkten Namen Cunt. Nein, lasst das Wörterbuch zu, das heißt Fotze auf deutsch.

Und darum gehts: Ihr seid ein heldenhafter, ähm, Phallus, der eine übelgelaunte Vagina zur Räson bringen muss. Dazu schießt ihr der Vagina ins Zentrum und wehrt dabei verschiedene Gegner ab, die euch Schaden zufügen wollen. Diverse Extrawaffen wie ein, öh, Schnellfeuergewehr helfen euch bei eurer Mission.

Mal im Ernst, was hat sich McMillen bloß dabei gedacht? Spielerisch ist Cunt nicht mehr als eine Variante von Space Invaders, und ansonsten nichts weiter als ein Test für die Standfestigkeit eures Magens. Insbesondere, wenn die Gegner sich beim Abschluss in Blutgeschmiere auflösen, das natürlich auf dem Spielfeld liegenbleibt. Und wenn ihr dann noch eine Extrawaffe bekommt, die euch gelben Eiter verschießen lässt, und sich dieser Eiter dann mit dem Blut vermischt... nee, da bleibe ich lieber bei Super Meat Boy. Wie bitte, das soll ein Junge sein, dem die Haut abgezogen wurde? Entschuldigt mich, ich muss kurz die nächste Toilette... 

Flow

Wie, Cunt ist euch zu eklig? Kein Problem, da hab ich was für euch. Was könnte da besser sein als eine Runde Flow. Falls euch der Titel bekannt verkommt: Dies ist das Erstlingswerk der mittlerweile recht bekannten Indie-Schmiede thatgamecompany. 2006 als Flashspiel veröffentlicht, wurde das Team von Sony unter Vertrag genommen, und 2008 erschien schließlich die PS3-Network-Umsetzung, gefolgt von Perlen wie Flower oder Journey (GG-Test: 9.0). Auch das Debüt hat bereits eine beruhigende, geradezu meditative Atmosphäre. Ihr seid ein Urzeittierchen in der Suppe, das nur ein Ziel hat: Wachsen. Dazu fresst ihr andere Tierchen, um größer zu werden. In jedem Abschnitt gibt es zudem zwei Sondertierchen, die euch entweder etwas tiefer oder höher bringen. Jedes der anderen „Beutetierchen“ erfordert dabei eine andere Jagdstrategie: Einige fliehen, nachdem ihr sie anknabbert, andere versuchen, sich zu wehren. Verlieren könnt ihr dabei nicht, solltet ihr aus Versehen mal doch Beute statt Jäger sein, werdet ihr nur ein Stufe nach oben geschickt. Solltet ihr es schaffen, das Tierchen am Meeresboden zu essen, beginnt das Spiel von neuem, diesmal mit einem anderen Tierchen. Und ratet mal, wer unten nun auf euch lauert...

Flow ist eines der Spiele, bei denen man perfekt abschalten kann. Die Musik wirkt beruhigend, der Spielverlauf ist nur im Kampf mit großen Tierchen hektisch, die Grafik äußerst abstrakt und mit wenigen Farben ausgestattet. Nur die Steuerung ist wenig angenehm: Generell schwimmt euer Tierchen nur dahin, wo euer Mauszeiger ist. Wer aber erfolgreich jagen möchte, muss schnell schwimmen, wobei ihr die linke Maustaste gedrückt halten müsst. Das führt nach einigen Minuten zu Schmerzen im Arm. Wer aber schon immer mal einen Pac-Man-Klon der etwas anderen Art spielen wollte, sollte sich Flow in jedem Fall mal ansehen.
 
You Have to Burn the Rope

Gott sei Dank erklärt euch das Spiel im Tunnel, wie ihr den Endgegner besiegen könnt.
Wie, Flow ist euch zu schwer? Kein Problem, da hab ich was für euch. Wie wäre es mit You Have to Burn the Rope? Das Spiel ist ein 2D-Plattformer klassischer Bauart. Ihr lauft mit eurem Kopffüßler durch einen Tunnel und müsst einen Boss besiegen. Keine Angst, wie ihr den Obermotz plattmacht, wird euch während des Weges haarklein beschrieben. Schafft ihr es... habt ihr das Spiel gewonnen. Glückwunsch!

Ihr seht schon: Ernst kann man das Spiel nicht nehmen. Tatsächlich ist es eine Kritik an heutigen Spielen, die scheinbar immer leichter werden. Noch besser wird der Titel allerdings über die Metaebene. Auf der Website des Programmierers lassen sich massenweise You-Tube-Walkthroughs und Tipps finden. Auch ein Kommentar, dass Spiele heutzutage keine Herausforderung mehr sind. Man kommt in einem Spiel nicht weiter? Einfach den Titel in die Suchmaschine eures Vertrauens eingeben, schon regnet es Tipps, Komplettlösungen und Let's Plays.

You Have to Burn the Rope ist also weniger ein Spiel als ein Kommentar zu unserem heutigen Spielverhalten. Spielt den Titel aber trotzdem durch, denn der Song in den Credits ist ebenfalls Gold wert.

Progress Quest

Wie, You Have to Burn the Rope ist euch immer noch zu schwer? Kein Problem, da hab ich was für euch. Dazu müssen wir jedoch ausnahmsweise die Welt der Flashspiele verlassen und in die ebenfalls seltsame Welt der Downloadspiele eintreten. Ihr mögt MMORPGs wie World of Warcraft oder Everquest? Prima, dann habe ich genau das richtige Spiel für euch: Progress Quest.

Wie in einem klassischem RPG gebt ihr zunächst eurem Helden einen Namen und wählt dann Rasse und Klasse, etwa „Pandamann“ oder „Schlachtschwerverbrecher“. Danach beginnt eure Reise: Ihr tut absolut nichts. Keine Angst, euer Held kommt schon zurecht: Er bekämpft Monster, sammelt Gegenstände ein, verkauft überflüssiges an einen Händler, kauft von dem Gold besseres Equipment, bekämpft Monster...

Seit das Spiel im Jahr 2002 veröffentlicht wurde, hat es einen kleinen Kultstatus inne. Einige Reviewseiten testeten den Titel auch sogleich und bewerteten es mit der höchsten Note. Aber angesichts der Tatsache, dass bis auf die Stärke eure Charakterwerte keinen Effekt haben und die Quests teilweise sehr eintönig sind (bring mir dies, liefere jenes...), kann ich diese Wertungen nicht ganz nachvollziehen.

Damit schließt die Show für heute. Kommt auch das nächste Mal wieder vorbei, wenn ihr die kuriosesten und merkwürdigsten Titel der Spielwelt erblicken wollt. Ich bin euer Gastgeber Däif und singe euch: „Congratulation, you beat the boss...“

Und jetzt selber spielen!
Selbstverständlich sind auch die hier vorgestellten vier Titel wieder kostenfrei spielbar. Wer gerne selbst mal auf eine Vagina schießen oder Urzeittierchen fressen möchte, kann hier einfach den Links folgen:

Cunt
Flow
You Have to Burn the Rope

Progress Quest, das einzige Nicht-Flashspiel, könnt ihr hier auf der offiziellen Seite der Entwickler herunterladen.

Daeif 5. Juli 2012 - 23:17 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Qwasyx (unregistriert) 6. Juli 2012 - 2:29 #

Das ist ja eee-kel-haft, sowas hab ich ja in meinem Browser ganz unten in der Nachtischschublade liegen. Neee nee nee, so ein Schmuddelkram, hier im Zentrum des Deutschen Qualitäts Gamejournalismus, ich bin EMPÖRT.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8190 - 6. Juli 2012 - 2:48 #

Yeah, ich hab "You have to burn the Rope" durchgespielt. Ohne Lets Play. Pheww.

KnuP (unregistriert) 6. Juli 2012 - 6:37 #

Oha, einer dieser berühmten Old School-Core-Gamer. *staun*

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 6. Juli 2012 - 6:48 #

Die Design Ideen des Edmund McNillen sind nicht jedermann's Geschmack, im Falle von Cunt einfach nur krank ;)
Vielen Dank für diesen interessanten Artikel.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6093 - 6. Juli 2012 - 11:07 #

...das ist doch ein sehr sozial- und gesellschaftskritisches Spiel zum Thema Geschlechtskrankheiten, ungeschützten Verkehr usw. Ich finde das wichtig und wertvoll.

Oder halt einfach nur krank. ;-)

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 7. Juli 2012 - 15:22 #

Ja, Aufklärung ist äusserst wichtig ;)

DarkMark 15 Kenner - 2914 - 6. Juli 2012 - 9:03 #

Bwua... das ist aber dich am "ab 18" Content :)

falc410 14 Komm-Experte - 2429 - 6. Juli 2012 - 10:55 #

Ich hoffe doch mal der Artikel hier ist ab 18...ich weiss schon warum ich keine Flash Games spiele..

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49343 - 6. Juli 2012 - 11:17 #

Schöne Zusammenstellung. Ein paar davon werde ich mal anspielen (dreimal dürft ihr raten, welches ich auslassen werde...)

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 6. Juli 2012 - 11:19 #

You Have to Burn the Rope?
Progress Quest?
Oder etwa doch Flow?

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49343 - 6. Juli 2012 - 12:46 #

Richtig, Flow kenn ich nämlich schon :P

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7373 - 6. Juli 2012 - 13:52 #

"Aber angesichts der Tatsache, dass bis auf die Stärke eure Charakterwerte keinen Effekt haben und die Quests teilweise sehr eintönig sind (bring mir dies, liefere jenes...), kann ich diese Wertungen nicht ganz nachvollziehen."

Dazu fällt mir eine tolle Szene aus Big Bang Theory ein: "Soll ich jetzt jedes Mal mein Sarkasmus Schild hochhalten?" "Du hast ein Sarkasmus Schild?!"

overseer 14 Komm-Experte - 2277 - 6. Juli 2012 - 14:10 #

"You Have to Burn the Rope" - genial :)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20719 - 6. Juli 2012 - 15:55 #

Ich habe versucht, in dem Spiel zu scheitern. Irgendwie klappt das nicht.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17110 - 6. Juli 2012 - 17:46 #

Progress Quest ist toll! Ich bin auf Level ... ähhh ... 58, glaub ich. Mittlerweile irgendwo im Bereich Akt X/XI, da dauert ein Akt inzwischen über 2 Tage. Sehr zu empfehlen das Spiel ;)

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9890 - 7. Juli 2012 - 10:54 #

Was ist denn bitte Progress Quest für ein seltsames "Spiel"??? :-) Na mal gucken, vielleicht nimmts ja noch Fahrt auf.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 62730 - 7. Juli 2012 - 18:08 #

Also Cunt ist mal so ziemlich das ekligste, was ich je gespielt habe oO

vetterka 12 Trollwächter - 886 - 8. Juli 2012 - 12:17 #

Verstehe die Kommentare zu Cunt nicht.
Den Art Style des Spiels würdigt niemeand. Die Musik ist gut. Alles nicht der Rede wert scheinbar. Nur Ekliggeschrei. Ganz abgesehen davon das soviel Space Invaders da gar nicht drinsteckt. Bei Einfachspielen sollte man mehr auf die kleinen Unterschiede achten.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95792 - 22. September 2012 - 17:23 #

Is das faktisch nich eher ne Vulva als ne Vagina? Na so rein anatomisch? *wolltnurmalgefragthaben ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)