User-Ersteindruck

Dead-Space-2-Demo

HeadMunk 24. Dezember 2010 - 18:19 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Bald ist es soweit und Isaac Clarkes „ruhiges“ Leben nach der überstandenen U.S.G.-Ishimura-Katastrophe findet ein jähes Ende: Am 27.1.2011 soll uns Dead Space 2 wieder das Fürchten lehren! Kurz vor Weihnachten legt Entwickler Visceral Games jetzt die Demo-Version ihres potenziellen Blockbusters in unsere festlichen Präsentkörbe.
Dead Space 2 ab 6,42 € bei Amazon.de kaufen.
DS2 im deutschen PSN?
Aufgrund der strikten Restriktionen seitens Sony für den deutschen PSN-Store, gibt es die Dead-Space-2-Demo leider nur in den ausländischen Store-Varianten (wie England und den USA). Eine entsprechende Accounterstellung ist allerdings kinderleicht - Ihr braucht nur eine Adresse aus dem jeweiligen Land und eine passende Mail-Adresse (zum Beispiel "aol.com")
Zwei Tage vor Weihnachten hat man normalerweise alle Hände voll damit zu tun, den Stress kurz vorm großen Fest irgendwie zu bewältigen. Hier will noch ein Geschenk gekauft, da noch eines verpackt, hier ein schöner Weihnachtsbaum ergattert und dort der passende Schmuck besorgt werden. Heute allerdings gab es spontan eine großzügige Auszeit von solcherlei pre-festivitärer Verpflichtungen. Wir schreiben den 22. Dezember: Nach einem etwas verkürzten Arbeitstag ging es im Hechtschritt so schnell wie möglich zurück nach Hause. Jalousien heruntergezogen, Lichter ausgeschaltet, Nachbarskindern für die nächste halbe Stunde Atempause aufgehalst – alles zum Wohle der perfekten Atmosphäre für das Anspielen eines der Spiele des kommenden Jahres, auf die ich mich ganz besonders freue: Dead Space 2. Bei der getesteten Demo handelt es sich um die PS3-Version.


Überlebenskrise

Eingeleitet wird die Demo mit einer kleinen Rekapitulation der vorangegangenen Geschehnisse. Da ich den knappen Artikel allerdings nicht mit zu vielen bereits bekannten Einzelheiten zerbomben will, soll nur kurz einleitend erwähnt werden, dass sich die Handlung des Spiels drei Jahre nach den Ereignissen auf der U.S.G. Ishimura in einer Stadt auf einem Saturnmond abspielt. Näheres zur aktuellen Handlung wird uns auch nicht mehr genannt. Wir erfahren nur, dass Isaac von starken Halluzinationen geplagt wird und sein Geisteszustand zur Labilität neigt. Wer mag es ihm nach dem vorangegangenen Horrortrip denn auch verübeln?

Prompt werden wir auch schon in die ersten Abschnitte der Demo geworfen: Ohne weitere Einleitung übernehmen wir die Kontrolle über Isaac. Anscheinend befinden wir uns mitten im eigentlichen Spiel. Alles was wir aus dem Missions-Log unseres HUD in Erfahrung bringen können, ist, dass wir eine Frau namens Daina suchen, die uns mit den qualvollen Halluzinationen helfen möchte. Aber eines darf ich euch zur Gewissheit jetzt schon mit auf den Weg geben: Halluzinationen werden nicht das einzige Element sein, vor dem ihr euch in Dead Space 2 fürchten werdet, denn auch hier geht es wieder richtig handfest zur Sache.


Von Kryokammern und Kirchenchören

Um einen offensichtlichen Aspekt gleich einmal abzufrühstücken: DS2 hat optisch noch einmal ordentlich zugelegt. Zwar war der Vorgänger bereits ein verflucht ansehnliches Spiel, weshalb die Unterschiede vielleicht nicht allzu extrem ins Auge springen, doch wirkt bei genauerer Betrachtung alles noch ein kleines bisschen polierter und abgerundeter. Hatte die Konsolenversion des Erstlings zum Beispiel oft mit grobkörnigen, ausgefransten Schatten zu kämpfen, so ist von derlei Ungereimtheiten hier keine Spur mehr. Licht und Schatten umspielen geschmeidig die Levelarchitektur mitsamt dessen detailverliebten, kristallklaren Texturen. Gerade Letztgenannte verrichten ihren Job ausgezeichnet, beleben die Spielwelt und verleihen dem Szenario Plastizität. Das macht sich schon beim ersten „Schulterblick“ (der typischen Dead-Space-Kameraperspektive) an Isaacs Anzug bemerkbar, der dem Kleidungsstück des Vorgängers zwar stark ähnelt, aber mit mehr Details zu bestechen weiß. Und auch das Umgebungsdesign ist den Entwicklern wieder wunderbar gelungen, zumindest wenn man „wunderbar“ für eine dermaßen ekelerregende Inszenierung wie diese hier gelten lassen möchte … Schreiten wir zu Beginn noch vorsichtig durch eine mit Kyrokammern gespickte Tiefkühlzone, in der der Frost die Metalle und Gläser unter Knacken und Knirschen arbeiten lässt, kämpfen wir uns zum Schluss der Demo durch eine Kirche, die mit scharfen Texturen und jeder Menge an verspielten Details, wie hübsch ausmodellierte Kerzenständer oder verschiedene Ornamente zu verzaubern weiß. Das Design der Necromorphs ist wie gehabt wunderbar grotesk, wenn auch nach wie vor ein wenig Geschmackssache. Den Monstrositäten der Silent Hill-Serie können diese in meinen Augen auf keinem Fall das Wasser reichen.

Die Geräuschkulisse wiederum ist über jeden Zweifel erhaben und untermalt die Action auf dem Bildschirm teuflisch gut. Jeder Schuss hat eine extreme Wucht, die missgebildeten Widersacher geben bei Treffern so widerwärtig durch Knirschen und Knacken Rückmeldung , dass jeder Splatter-Film grün vor Neid wird, und die bekannten Videoübertragungen auf Isaacs HUD sind atmosphärisch wie eh und jeh. Musikalisch hält sich Teil zwei ein wenig bedeckter, was den effektvollen Schock- und Gruselmomenten aber eine besondere Betonung zukommen lässt. Ein optisches Manko ist allerdings seit dem Erstling bestehen geblieben: Die etwas zu sensible Ragdoll-Physik der erlegten Alienbrut. Hat man sich durch einen Ansturm böswilliger Biester geschnippelt, werden die am Boden liegenden Körper durch leichtes Dagegenlaufen bereits in der Gegend herumgewirbelt und türmen sich wie von Geisterhand vor dem Protagonisten auf. Hier könnte noch ein wenig gefeilt werden, um auch die Atmosphäre nach einem aufreibenden Kampf nicht zu sehr zu beeinträchtigen.
Purpur Tentakel? Die abnormalen Necromorph-Mutationen treiben auch in Teil zwei wieder ihr blutrünstiges Unwesen.
uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 24. Dezember 2010 - 18:26 #

Klingt nach mehr vom Selben: Dead Space 2 ist für mich eigentlich ein Pflichtkauf. Ich hoffe der Titel kann meine hohen Erwartungen erfüllen.

Hoffentlich werden die Hardwareanforderungen nicht höher ausfallen als beim Vorgänger. Konnte diesen auf meiner Uralt-Gurke noch richtig gut spielen.

Portal 2 und Dead Space 2 = Auftakt eines wahrlich großartigen Spielejahr 2011...

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 24. Dezember 2010 - 20:06 #

Während ich euren Ersteindruck lese, lädt meine Xbox gerade die Demoversion herunter^^
Ich freue mich schon tierisch drauf :-)

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 24. Dezember 2010 - 21:38 #

Soll das heissen, daß das, was am Ende von DS im Abspann passiert (letzte Sekunde) nur eine Halluzination war??
Habe kürzlich den ersten Teil durchgespielt..phantastisches Spiel!

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 28. Dezember 2010 - 18:52 #

Tja, ist zu vermuten. Aber genaueres, sprich der direkte Übergang von Teil 1 zu Teil 2, findet in der Demo ja leider keine Erwähnung. Wir dürfen gespannt bleiben!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 24. Dezember 2010 - 22:08 #

Schöner Ersteindruck. Ich freu mich auch schon auf das Spiel, wenn das Hick Hack darüber mal vorbei ist :).

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 28. Dezember 2010 - 18:54 #

Merci!

Stimmt, über so große Titel wie Dead Space wird immer viel gesprochen - Die Erwartungen sind halt einfach immens. Lassen wir uns einfach mal überraschen! ;)

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 24. Dezember 2010 - 22:22 #

Ich habe gerade mal nachgedacht: Wir PC-Spieler bekommen bestimmt keine Demo, weil viele Kritiker ja beim ersten meinten die Maus-Steuerung sei total verkorst.

So wie ich EA kenne (jahrelang keine freie Controller Bewegung bei FiFa Games), haben die in diesem Punkt absolut keine Veränderung herbeigeführt...!!!!

Mal davon abgesehen, dass ich mit der Steuerung absolut keinerlei Probleme hatte und die Kritik nicht nachvollziehen kann. Auch nicht in den Standardeinstellungen.

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 28. Dezember 2010 - 19:01 #

Ich muss zugeben, dass ich Dead Space zuerst auch auf meinem PC gezockt und dann erst später noch einmal auf meiner PS3 nachgeholt habe. Empfinde die Unterschiede von Maus & Tastatur zu Controller auch nicht so drastisch. Man hat am PC nur gemerkt, dass das Zielen sich ein wenig träger anfühlt als bei anderen Shootern auf dem PC. Kam aber an sich auch richtig gut klar. Hätte deshalb wenig Bedenken wenn es um die PC-Version des zweiten Teils geht - Spielbar wird es auf all Fälle sein! :)

skybird 13 Koop-Gamer - P - 1346 - 24. Dezember 2010 - 23:25 #

Schöner Artikel!
Ich frage mich immer noch, wer sich "Quicktime" Event einfallen hat lassen. Für mich ist das immer noch ein Videoformat :~)

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 28. Dezember 2010 - 19:03 #

Danke für's Lob!

Quicktime Event / Quicktime Player... hmmm... ist mir noch nie wirklich aufgefallen! ;)

zeiteisen 11 Forenversteher - 705 - 25. Dezember 2010 - 1:20 #

Ich finde die Demo nicht im PSN :(

Sniizy 14 Komm-Experte - 2513 - 25. Dezember 2010 - 2:32 #

Im deutschen PSN-Store wird sie, glaub ich, gar nicht erscheinen. Du wirst wohl auf einen ausländischen Account zugreifen müssen, falls du einen hast.

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 28. Dezember 2010 - 19:07 #

Oh, sorry, dass habe ich vergessen in meinen Artikel mit aufzunehmen: Aufgrund der strikten Restriktionen seitens Sony für den deutschen PSN-Store, gibt es die Dead-Space-2-Demo leider nur in den ausländischen Store-Varianten (England / USA). Eine entsprechende Accounterstellung ist allerdings kinderleicht.

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 29. Dezember 2010 - 19:57 #

Habe das mal im Artikel nachgetragen!

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 25. Dezember 2010 - 1:32 #

Ich sitz gerade noch an Teil 1 und freue mich auf Dead Space 2 immer mehr! :-)

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 25. Dezember 2010 - 12:56 #

EA hat eine Petition gestartet, weil sie sich zu unrecht von Bayern benachteiligt sehen. Ich würde allen empfehlen dort teilzunehmen. Geht wirklich fix:

http://forms.eaplay.de/petition.php

Und hier die Quelle (PC Games) mit der dazugehörigen News.

http://www.pcgames.de/Dead-Space-2-PC-218725/News/Dead-Space-2-Bayern-will-Release-stoppen-EA-startet-Petition-Update-und-Quickpoll-805385/

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 28. Dezember 2010 - 19:30 #

Schon längst passiert! Wäre schade um das schöne Spiel und das Teilnehmen tut auch gar nicht weh! ^^

Nö (unregistriert) 25. Dezember 2010 - 14:20 #

Und sich vor den Karren eines Riesenkonzerns spannen lassen? Der einzige Zweck dahinter ist doch PR, Kundenbindung, nach dem Motto "BILD... äh, EA kämpft für Sie!"

Kein Mensch bei EA glaubt, dass bayerische Politiker sich von so einer vom Hersteller initiierten "Petition" (Inhalt: "Bitte lasst uns das Spiel des Herstellers in DE kaufen!") beeindrucken lassen, aber sie nutzen es clever aus.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 25. Dezember 2010 - 17:40 #

Wenn Du das sagst. Ich kann sehr gut differenzieren und bin wahrlich kein EA-Freund. Allerdings haben die nach der "Freigabe" durch die USK schon einiges Geld in die Vermarktung und Herstellung in Deutschland gesteckt. Da wäre es verdammt schlecht für EA, wenn man nun so abgefertigt würde und das Spiel nicht releasen dürfte.

Aber unterschreib ruhig nicht. Ist schließlich ein freies Land. Aber beschwere dich hinterher nicht, wenn das Game niemals hier erscheint.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Actionadventure
Survival-Horror
ab 18
18
Visceral Games
Electronic Arts
24.02.2011
Link
9.0
8.2
PCPS3360
Amazon (€): 9,92 (PS3), 6,42 (Windows), 33,00 (360), 27,29 (PS3), 14,03 (3Do), 9,99 (PC), 9,95 (PS3), 7,99 (360), 9,98 (360), 44,80 (), 14,95 (PS3), 9,99 (PC), 13,95 (PC)
Gamesrocket (€): 3.49 (Download) 3.14 (GG-Premium)