Geile Games

Commodore 64 User-Artikel

Karsten Scholz 19. Juni 2012 - 11:00 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Liebt ihr es auch, über alte Games zu quatschen? An die Anfänge eurer Gaming-Karriere zurückzudenken? Die rosarote Brille aufzusetzen? Kommt mit mir in die Vergangenheit und entdeckt in meinem persönlichen Rückblick euren eigenen Gamer-Werdegang wieder. Meine Geschichte beginnt mit dem Commodore 64, und eure?
Der durchschnittliche Zocker-Nerd – nehmt zum Beispiel den Autor dieses Artikels - bekommt abseits der schnöden Gamerei immer dann glänzende Augen, wenn er: a) über Spiele philosophieren darf und b) nostalgischen Gefühlen nachgibt und besseren Gamer-Zeiten nachtrauert. Kombiniert er nun diese beiden Punkte, dann fühlt sich der besagte Videospiele-Fan wie auf einem Engelstrip Richtung Himmel. Ein multipler Orgasmus für die Sinne. Die heilige Gral-Antwort auf die alles entscheidende Frage: „Wie verbringe ich meine Zeit abseits des Zockens möglichst nerdig?“ – So ein Moment ist einfach ... perfekt.

Nennt es ruhig puren Egoismus, aber ich stehe auf den multiplen Orgasmus. Ich liebe es, über Games zu quatschen und - wenn mir mal keiner zuhört – darüber zu schreiben. Und ich stehe auf Retro. Der Nostalgie nachzugeben ist gerade in unserem Hobby etwas großartiges. Haltet euch also fest: Es geht in die Vergangenheit. Meine persönlichen Anfänge als Nerd – ihr erlebt sie mit. Und beginnen will ich mit der großen, grauen Kiste namens Commodore 64.

Aller Anfang ist schwer

Meine Karriere als Videospiele-Nerd begann ich ehrlicherweise auf eine sehr parasitäre Art und Weise. Ein damalig guter Kumpel von mir – hallo Andreas – bekam zum Geburtstag die coolste Maschine, die ihr euch für einen Achtjährigen vorstellen könnt: das Nintendo Entertainment System – kurz NES. Und mit dabei waren die beiden Games Super Mario Bros und The Legend of Zelda.  Wir hatten schlicht keine Chance. Der Lust-Sog des Videospiels übermannte uns. Ab diesem Zeitpunkt verlagerten wir unsere gemeinsamen Verabredungen von dem komischen Ding namens „Draußen“ in die gemütliche Wärme seines Zimmers. Ich bin nur froh, dass wir vorher schon oft zusammen unterwegs waren. Mein Gewissen blieb rein, während andere Kids  ihre Freunde gerne mal aufgrund der Besitztümer aussuchten. Wenn er schlafen musste, bin ich zu meinen Eltern, um die spielfreie Zeit sinnvoll zu nutzen: „Mama, Papa, der Andie hat was cooles, das will ich auch!!11einseins“ Leider waren meine Eltern nicht sehr vertraut mit den neuesten Technologien. Ich muss ihnen aber zugutehalten, dass sie über meinen Wunsch nachdachten. Sie wollten nur nicht direkt mehrere hundert Mark für den kleinen Knirps ausgeben. Schließlich könnte das ja auch nur eine kurze Spinnerei ihres Sohnes sein. Sie hörten sich aber bei ihren Freunden um und tatsächlich: Jemand verkaufte für wenig Geld so etwas ähnliches wie einen NES. Und plötzlich war ich Besitzer eines gebrauchten Commodore 64.

Dem Frust folgt Lust

Mein Erstaunen war groß, als meine Eltern mir freudestrahlend die klobige Kiste ins Zimmer stellten. Keine Spur der filigranen Technik der Japaner. Stattdessen die geballte Kraft westlicher Entwicklungskunst – nur halt ein bisschen veraltet. Und anstatt gemütlich im Bett liegend Mario durch die Welt zu begleiten musste ich nun an einem Schreibtisch Platz nehmen, um mit Joystick und Tastatur…..ja was spielte man eigentlich auf so einem Gerät? Schon nach ein paar Tagen dämmerte mir: kein Mario und auch kein Zelda! Vefluchtes Mist-Ding. Ich muss mich aber an dieser Stelle selber loben: Ich neige dazu, immer das Beste aus einer Situation zu machen und daher wühlte ich mich trotz des ersten Frusts durch den riesigen Haufen an 5¼-Zoll-Disketten, den meine Eltern mit dem 8-Bitter zusammen für mich erworben hatten. Doch wie so oft, wenn man das erste Mal etwas irgendwo reinschieben möchte: Es ist nicht so einfach, wie man denkt. Und so einfach wie der NES fluppte der C64 leider nicht von der Hand. Das eingelegte Spiel startete nicht direkt, stattdessen öffnete sich eine Startseite mit englischer Sprache. Na das konnte ja was werden. Gott sei Dank war die Syntax des C64 sehr überschaubar.
  • Load“$“,8
  • List
  • Run
Mit wenigen Befehlen stand einem kleinen, – mittlerweile - neunjährigen Hosenscheißer die (gefühlt) ganze Welt des Gamings offen. Und auch wenn ich noch eine ganze Weile mit einem Auge neidisch auf die NES-Titel meines Kumpels schaute, so bemerkte ich doch mit der Zeit immer mehr Spieleperlen des C64. Welche das waren, fragt ihr? Lest weiter.

Defender of the Crown

Wie geflashed war ich von diesem Spiel. Die Mischung aus Strategie und Rollenspiel, garniert mit Actioneinflüssen sah für C64-Verhältnisse schweinegeil aus und machte richtig Laune. Anderen Rittern zeigen, dass man den längeren…ähm…beim Lanzenstechen hatte, holde Jungfrauen befreien und mit diesen ebenfalls in einer abschließenden Sequenz „Lanzenstechen“ spielen – das perfekte Spiel für einen kleinen Knirps wie mich. Spaß beiseite: Der Kampf gegen die anderen Lords des Landes um die Krone Englands ist einer der absoluten Höhepunkte auf dem 8-Bitter. Kein Wunder, dass der Titel mehrfach auf die verschiedensten Plattformen portiert wurde. So gut wie auf Amiga, C64 und Co. war das Spiel danach aber nie wieder.

 

Pirates!

Ich kenne immer noch den einen oder anderen Spieler, für den Pirates! das beste Spiel aller Zeiten darstellt. Dem hundertprozentig anschließen mag ich mich zwar nicht, aber die Mischung aus Rollenspiel, Wirtschaftssimulation und Strategiespiel begeisterte mich damals unzählige Stunden. Ihr übernehmt in dem Spiel die Rolle des Kapitäns einer Piratenmeute in der Karibik des 16. bis 18. Jahrhunderts. Durch Kaperfahrten erlangt Ihr Ansehen bei vier europäischen Großmächten und häuft zudem eine ganze Menge Reichtümer an. Mich hat am meisten die Handlungsfreiheit in Pirates! begeistert. Ob ich vergrabenen Schätzen nachjage, lang verschollen geglaubte Familien wieder einige, oder die Großmächte gegeneinander ausspiele – das Spiel schenkt mir Freiheiten und überrascht gleichzeitig durch eine einzigartige dynamische Spielwelt. Der gute Sid Meier hat hier etwas Großes geschaffen. Erfreulicherweise wurde das Remake Sid Meier’s Pirates! 2004 durchaus ordentlich umgesetzt.

 

Zak McKracken / Maniac Mansion

Fans mögen es mir verzeihen, dass ich nicht für jedes Spiel einzeln ein eigenes Kapitel aufmache. Die nächsten beiden Titel sind zwei absolute Kracher des C64 und die Vorboten der Schöpfungskraft von Lucasfilm Games (jetzt LucasArts). Maniac Mansion erschien 1987 und ebnete durch seine innovative Bedienung allen folgenden Adventures den Weg. Beide Titel verfügen zudem über genau die Zutaten, die wir uns auch heute noch von einem Adventure wünschen: durchgeknallte Figuren, geiler Humor und knifflige Rätsel. Bei ZacMcKracken erinnere ich mich noch genau, dass ich den Titel nie durchgespielt habe, weil ich als kleiner Bub, der ich damals war, nie herausgefunden habe, wie ich den Spielstand auf diese blöde Diskette speichern konnte. Das hat mich aber nicht davon abgehalten, das Spiel diverse Male in das Laufwerk einzulegen und von vorne zu beginnen.

 
Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. Juni 2012 - 11:36 #

Warum bitte hast du The Bard's Tale nicht gespielt, bzw. es nicht in die Liste aufgenommen? Das ist Veruntreuung von hervorragenden Spielen!
Jetzt muss ich erstmal wieder die Melodie von Bubble Bobble summen, damit ich mich wieder beruhige!

Danke für den Artikel. :)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2106 - 19. Juni 2012 - 14:27 #

Bubble Bobble > TBT
Ist so.. :)

Bubble Bobble gehört in einer Top 10 Liste der besten Spiele aller Zeiten auf Platz 1-10, mindestens!

Und bei der Titelmelodie sowieso, da muss es sich aber die 10 Plätze mit der Melodie von "Monty on the Run" teilen.

Grüße,
Passatuner

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3279 - 19. Juni 2012 - 11:36 #

Pirates... *seufz*
Früher war man noch nicht so verwöhnt. ;)

Anothep (unregistriert) 19. Juni 2012 - 11:39 #

Doch, natürlich war man das. Schließlich war das früher auch High-End.

Fuzzymancer 12 Trollwächter - 918 - 19. Juni 2012 - 11:49 #

Das erste Spiel was ich jemals auf dem Ding gespielt habe war Blue Max und war super begeistert von den "Feuereffekten" nach einem Bombenabwurf :)

Ach ja und die Summer/Winter (whatever) games Reihe. Der ultimative Hardwaretest für Joysticks.

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1845 - 19. Juni 2012 - 12:15 #

Meine all Time C64 nachtrauernden Games:
Maniac mansion, Zak mc Kracken und die Möglichkeit zum ersten mal in einem Videogame Lotto zu spielen (Hab auch noch die original Dikette und Zeitung mit den versteckten Lösungen zu den Rätseln) Beispiel: "Mann von Blitz getroffen. Blitz reparierte Brille!" Natürlich wusste somit jeder Fan, dass man in Stone Edge den Blitz ableiten musste um das Matallteil zu reparieren." Ich glaube auch noch, dass das Erscheinungsdatum der Zeitung, dass damals in der Zukunft lag, die Kombination für die richtigen Lottozahlen ergab.

partykiller 17 Shapeshifter - 6140 - 19. Juni 2012 - 12:17 #

Es ist interessant, wie viele positive Erinnerungen manchmal noch mit dem Titel "Defender of the Crown" verbunden werden, welches ich gar nicht als so spektakulär empfand.
Dabei war die Wertung für das Spiel ziemlich mittelmäßig. Meines Wissens nach vergab die Happy Computer/Powerplay gerade mal 49% Spielspaß. Das Spiel machte auf dem C64 natürlich vor allem durch seine bombastische Grafik auf sich aufmerksam, da lag die Wertung bei 96%, was sicher nicht unverdient war.
Aber ganz ehrlich: das Gameplay war wirklich nicht so toll. Die Wertung ist sicher in Ordnung.
Allerdings: wenn es Spaß gemacht hat, dann ist so eine Prozentdiskussion natürlich völlig witzlos. Der Spaß zählt, und dann ist alles andere zweitrangig.

Pirates! hatte ich allerdings nie gespielt, dafür aber die LucasFilm Adventures. Einfach grandiose Geschichten.

Bubble Bobble machte ebenfalls Spaß, auch die Games Serie hat fü rerbitterte Schlachten um die Rekorde geführt, sehr motivierend. Und die ungelenken Verrenkungen, die die Gymnastik-Frau in Summer Games manchmal machte (wenn man es versemmelte), da kam man aus dem Lachen nicht mehr raus.
fast wie die Games Serie war der EA Versuch "Skate or Die!", da konnte man verschiedene Skating Events absolvieren, auch ganz interessant.

Mich hatte damals besonders Impossible Mission lange gefesselt. Auch der "Last Ninja" mit seinem großartigen Soundtrack war einfach ein Ohrenschmaus. Es war aber nicht einfach zu spielen, manchmal war die Steuerung des Ninja sogar ziemlich nervig. Und die Iso-Perspektive war bei den ätzenden Hüpfpassagen über diverse Flussläufe oder über mehrere Trittsteine hinweg auch nicht hilfreich. Aber dennoch ein Titel, an den ich sehr gerne zurückdenke. Die ersten beiden taugten noch etwas, der dritte gefiel mir nicht ganz so gut, aber ich habe ihn nie zuende gespielt (vermutlich gerade deswegen), vielleicht sollte ich das endlich mal tun.

Den Reiz von Giana Sisters habe ich nie ganz nachvollziehen können, da ich kein sonderlich großer J&R Fan war. Dafür hole ich gerade dieses Spiel als Remake auf dem DS nach, das ist "etwas günstiger", als auf eBay für 200 EUR und mehr ein altes Original zu schießen. Und auch auf dem DS muss ich zugeben, dass die Musik, wenn sie auch nur "von Chris Hülsbeck inspiriert" ist und remixed wurde, sehr schön klingt. Gefällt mir gut.
Übrigens: Maria war immer cooler als Giana, rote Haare rocken einfach (mehr). :-)

Ich mochte gerne auch ein paar von den "bösen" Titeln wie Beach Head 1 und 2, Raid on Bungeling Bay oder Raid over Moscow, zu denen aus bekannten Gründen natürlich kein Artikel möglich ist. Wer weiß, vielleicht werden die auch irgendwann mal vom Index genommen, oder vielleicht geschieht das irgendwann auch automatisch.

Schön waren auch die beiden Breakout-Ableger Arkanoid und Krakout.

Und ganz besonders gerne habe ich Archon zu zweit gespielt. Im Einzelspieler wurde der Computer zu leicht ausrechenbar, aber gegen einen menschlichen Gegner war das schon sehr spaßig.

Auch Gauntlet war eine Zeitlang ganz unterhaltsam zu mehreren Spielern.

Bruce Lee war auch ein Kracher, zu zweit war es, wenn man wirklich gegeneinander spielte, an manchen Stellen nicht schaffbar, zumindest, wenn sich der menschliche Gegner "geschickt" anstellte.

Karateka fand ich auf Apple II sehr einfach, auf C64 kam ich an dem Adler kurz vor Ende nicht vorbei, ätz.

Ich habe auch gerne "Hard Hat Mack" gespielt, genauso "The Dallas Quest" (tolles stimmiges Adventure rund um die Southfork Ranch).

Und Wizball hat auch ganz großen Spaß gemacht. Zu zweit war es natürlich etwas einfacher, weil ein Spieler separat "die Katze" steuern konnte. Aber auch im Single Player ließ sich das machen. Wenn ich bedenke, wie öde das Spiel anfänglich aussieht und wie farbenprächtig es dann im Verlauf des Spiels wird, schöne Idee.

Noch heute erinnert mich das Spiel "The Blob" ein wenig an Wizball, da gibt es auch verschiedene Farbbälle, mit denen man die Landschaft einfärben kann, wo die das Spielelement wohl herhaben?

Alles in allem: danke für den Ausflug in die Vergangenheit. Bin gespannt, welche Artikel da noch so kommen.

Anonymous (unregistriert) 19. Juni 2012 - 12:46 #

Beach Head & Co wurden laut Schnittberichte.com vor 2 Jahren vom Index genommen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3279 - 19. Juni 2012 - 13:18 #

Beach Head war auf dem Index?! Warum das denn?
Mit Schiffen Torpedos ausweichen, ein wenig Schiffe versenken im Moorhuhnstyle, Panzerfahren und auf weiße Fenster einer Festung schießen. Mehr war doch da nicht?!

Skidrow (unregistriert) 19. Juni 2012 - 13:35 #

Kriegsspiel?

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4253 - 19. Juni 2012 - 14:43 #

Die Todesschreie waren damals noch zu heftig...jaaa heute...

Don´t shoot me...aaaarghh

partykiller 17 Shapeshifter - 6140 - 19. Juni 2012 - 20:35 #

wow, ich sehe, ich bin offenbar nicht up-to-date.
Danke für die Info.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 19. Juni 2012 - 12:46 #

"Hach seufz!" Danke für die schönen Erinnerungen ;)
Scheinbar habe ich aber auch damals schon einige Zeit abseits des Mainstreams verbracht (auch wenn ich, wie heute auch, dem natürlich trotzdem nicht abgeneigt bin). Oder erinnert sich ernsthaft noch jemand außer mir an das in meinen Augen hervorragende RPG "Die Dunkle Dimension" oder "Seewölfe" (ich glaube, beides von irgendwelchen 64er-Heft-Disketten oder so). Ebenfalls extrem viel gespielt "Vermeer". Interessant, wenn ich bedenke, dass ich mit Wirtschaftssimulationen heutzutage so gar nichts mehr anfangen kann ;)

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 11692 - 19. Juni 2012 - 13:00 #

Oh, stümmt. Kaiser hab ich zum Beispiel komplett vergessen. Gott, hab ich dort Stunden versenkt.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 19. Juni 2012 - 13:02 #

Naja, alle aufzählen wäre ja auch weder Sinn der Sache, noch in so einem Rahmen sinnvoll *g* Schreib ein Buch ;)

Claus 29 Meinungsführer - - 119790 - 19. Juni 2012 - 13:37 #

Ja, das war die Zeit.
Die Zeit, in der Codemaster noch ausschließlich Billig-Simpel-Spiele hergestellt hatte, vozugsweise für Datasette.

Hanse, Kickstart 2, Winter Games, Law of the West, The Train, Superstar Soccer, They stole a million, Who dares wins, Hattrick, Barbarian, Pool of Radiance,

ach, da war so viel, was einem damals verzaubert hatte. Sowas hatte es vorher halt alles noch nicht gegeben, un man wusste nie, was möglich ist, was da noch kommen könnte oder nicht, wo die Grenzen waren.

Btw.: bei Defender of the Crown gibt es eher keine Mischung aus Strategie und Rollenspiel (da ist null Rollenspiel drin).
Eher eine Musung aus Strategie und Minispielen.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 19. Juni 2012 - 13:40 #

"ach, da war so viel, was einem damals verzaubert hatte. Sowas hatte es vorher halt alles noch nicht gegeben, un man wusste nie, was möglich ist, was da noch kommen könnte oder nicht, wo die Grenzen waren."

daher hat mich Braid "damals" so fasziniert. Das war seit langem mal wieder ein Titel, wo nichts so war, wie ich es erwartet habe. Portal ist auch so ein Kandidat. Es gibt sie schon noch, die frischen Spielerfahrungen. Aber sie sind deutlich seltener geworden (für so einen alten Sack wie mich ;)

Claus 29 Meinungsführer - - 119790 - 19. Juni 2012 - 16:39 #

mach da zwei draus, hihi, bin auch ein alter Sack (aka "time wasn't kind" oder "i wasted my time till time wasted me").
;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15110 - 20. Juni 2012 - 0:05 #

When the crowds are gone. ;-)

Claus 29 Meinungsführer - - 119790 - 20. Juni 2012 - 17:02 #

Sehr gut!
:)

B0B 11 Forenversteher - 717 - 19. Juni 2012 - 14:04 #

Ja, ja der Brotkasten. Bin immer noch fasziniert von dem Ding.

Überragende Spiele waren unter anderem:
-Oil Imperium - es gibt kein Spiel das mit ein paar Kumpels mehr Spaß gemacht hat.
-Silent Service sollte man nicht vergessen, ein Meilenstein. Da war es schon schwer meinen Vater vom Bildschirm loszueisen.
-Kaiser - Tolle Wirtschaftssimulation
-Zaxxon
-Operation Wolf
-Barbarian
-M.U.L.E
-Vermeer
-Grand Prix Circuit

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3279 - 19. Juni 2012 - 14:59 #

Bei Mule konnte man die KI austricksen. Im späteren Spiel hatte sie immer Versorgungsprobleme und wenn man am Ende beim Energieverkauf im richtigen Moment den Stick nach oben drückte, rannte die KI einem bis zum Anschlag hinterher. ;)

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 19. Juni 2012 - 15:52 #

M.U.L.E sollte man auch im Idealfall mit drei Freunden spielen. Ich wiederhole mich zwar, aber das Spiel ist einfach zeitlos gut. Nach dem letzten Klon, Traders für Amiga, ist leider kein so einfaches geniales Multiplayer-Handelsspiel mehr erschienen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49340 - 19. Juni 2012 - 14:16 #

Danke für den schönen Artikel.
Nur der wiederkehrende freud'sche Verleser "Engel-Strip" machte mir beim Lesen doch etwas Sorgen um meine Psyche :P

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2106 - 19. Juni 2012 - 14:22 #

Gleich mal Soulless am Cevi spielen, das kam heute endlich aus UK an.

Eigentlich witzig, das in den letzten 12 Monaten in Europa vermutlich fast schon mehr gute Spiele für den C64 neu erschienen sind als für den 3DS :)

Grüße,
Passatuner

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2106 - 19. Juni 2012 - 14:32 #

Mit

Load“$“,8
List
Run

wirst Du aber nicht weit gekommen sein. Was nutz dir das Directory der Floppy im Speicher, da kanst Du 'LIST'en und 'RUN'en solange du willst :)

Eher mit LOAD "*",8,1 das zuletzt geladene (oder das erste) oder mit LOAD "xyz",8,1 etwas spezielles. (Manchmal auch nur ,8)
Und dann evtl. ein RUN, sofern nicht schon ein Autostart beim Laden erfoglt ist.

Grüße,
Passatuner

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 11692 - 19. Juni 2012 - 14:47 #

Mhm...ich bin mir ziemlich sicher, dass ich damals als kleiner Junge immer

Load“$“,8,1
List

eingab, um die Liste der Spiele auf der Diskette aufzurufen. Ich bin mir so sicher, weil ich mir das damals mit Load=> Shiftlock=>2=>4=>2=>,8,1 (ich war 9! :-P)gemerkt hab. Das ,1 hab ich jetzt aber bewusst weggelassen, da ich im Original-Artikel erst darauf hingewiesen wurde, dass man die ,1 weglassen kann. Begründung[Zitat aus dem Kommentar]:

Es ist Load”$”,8 ohne ,1.
,1 muß man nur mit angeben, wenn man Programme absolut in den Speicher laden will.
Bei der Inhalsangabe/Directory einer Diskette ist das nicht notwendig.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3279 - 19. Juni 2012 - 14:57 #

Mir sagt auch ,8,1 eher etwas.

Aber mit Turbo Tape benötigte man eh nur die F-Tasten. ;)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2106 - 19. Juni 2012 - 18:04 #

Alles richtig. Nur lädst Du kein Programm in den Speicher, sondern nur das Verzeichnis. Wenn du das mit RUN starterst wird eben kaum mehr als ein ?SYNTAX ERROR herauskommen.

Dir fehlt eben der Schritt danach, nämlich das Programm zu laden, z.B: mit LOAD"*",8,1 (oder ohne ,1 ja nach Programm), welches das erste, oder wen schon mal auf die Floppy zugegriffen wurde das zuletzt geladene Programm lädt.

Grüße,
Passatuner

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4253 - 19. Juni 2012 - 14:47 #

Er hat nur die benötigten Befehle aufgezählt (deshalb die Punkte davor) und das nicht als Befehlsreihenfolge angegeben.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2106 - 19. Juni 2012 - 17:58 #

Er lädt das Verzeichnis, listet es und versucht dann das Verzeichnis zu starten. Mehr als ein ?SYNTAX ERROR wird da nicht bei rauskommen.

Claus 29 Meinungsführer - - 119790 - 19. Juni 2012 - 16:43 #

wenn schon, denn schon:
RUN:

grade wenn man aus einer Directory heraus ein Spiel laden wollte, ohne die Zeile dabei noch einmal komplett selber schreiben zu müssen, war der Doppelpunkt am Ende von Run"Pflicht, also in der Regel, wenn die Eingabe "Run" mitten in einer anderen Zahlen- oder Buchstabenreihe hinein erfolgte.
:)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2106 - 19. Juni 2012 - 18:00 #

RUN im Verzeichnis? Wenn davor nicht mal was geladen außer des scho mit LOAD"$",8 geladenen Directorys wird das nichts ;)

Claus 29 Meinungsführer - - 119790 - 19. Juni 2012 - 21:36 #

Wer aus dem Verzeichnis heraus was lädt, der schreibt es mit Doppelpunkt.
Und wer das regelmäßig tuen tut (aus dem Verzeichnis heraus laden), der schreibt über kurz oder lang Run immer mit Doppelpunkt.

Nicht weil er es noch bewusst schreibt oder einhackt, sondern weil die Finger im Bruchteil einer Sekunder den gewohnten mechanischen Ablauf durchexerzieren (blind zu den Tasten greifend "klipp-klapp-di-klapp", analog zur Flossenbewegung eines Fisches, sozusagen...).
;)

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1845 - 19. Juni 2012 - 14:36 #

Hier noch einige Perlen:

Game Over (Passwort: Zappa) um gleich im zweiten Level zu beginnen

Dr. Destroyer
He-Man
Hostage
Stroker 64
Test Drive
und
Wonderboy

Anonymous (unregistriert) 19. Juni 2012 - 17:02 #

ja genau Wonderboy gabs ja auch noch... genial die erinnerungen daran, später auf Amiga fand ich Nicky Boom auch cool!

Elton1977 19 Megatalent - P - 15276 - 19. Juni 2012 - 19:14 #

Mit He-Man bin ich damals nicht klar gekommen.
Habe es damals echt nicht in den nächsten Level geschafft und keinen Plan was ich da überhaupt machen soll .... Peinlich.

partykiller 17 Shapeshifter - 6140 - 19. Juni 2012 - 20:39 #

Stroker 64, was 'ne Perle. ;-)

DocRock 13 Koop-Gamer - 1295 - 19. Juni 2012 - 14:46 #

Schöner Artikel! Für mich fehlen definitiv Bards Tale, Elite, Commando, Paradroid, Boulderdash, Wonderboy, Microprose Soccer, Airborne Ranger, Barbarian, Bruce Lee, H.E.R.O., Might and Magic 2, Oil Imperium, Uridium, Wizball, Wasteland, Pool of Radiance und Archon. Und viele, viele andere.. ;)

Ich war ja immer ein riesiger Fan von Fugger, Hanse, Kaiser und Co. Die wurden in der Happy Computer zwar grundsätzlich verrissen, dafür aber mir (in meinem Alter) völlig unverständlich Textadventures von Infocom und Spiele wie MULE hochgelobt. Nee.. nicht mein Ding. Dann lieber die coolen Schiffsschlachten bei Hanse. ;)

Wenn ich das so lese hab ich das Gefühl, dass ich in meiner Jugend nur gedaddelt hab. Könnte glaub ich o.g. Spiele auch immer noch spontan ohne großes Nachdenken spielen. Hmm... ;)

DocRock 13 Koop-Gamer - 1295 - 19. Juni 2012 - 14:48 #

Ich hab Championship Wrestling vergessen. Einfach großartig. 10 Minuten laden, 20 Sekunden spielen und wieder von vorne. Ging dann irgendwann besser mit dem Action Cartridge. :D

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 11692 - 19. Juni 2012 - 14:50 #

Wooot: Microprose Soccer ist auf Seite 3! :-P

Aber du hast natürlich Recht....in solch einer persönlichen Liste fehlt einiges. Dafür gibt es ja die Kommentare. Gerade bei Kaiser und Co. bin ich aber tatsächlich enttäuscht von mir selber, dass ich nicht zumindest ein Spiel des Genres eingebaut hab.....genug gezockt hab ich sie.^^

DocRock 13 Koop-Gamer - 1295 - 19. Juni 2012 - 16:31 #

Oh sorry, hab ich übersehen. War auch nicht so ernst gemeint der Post, natürlich kannst du nicht alles in einem Artikel abdecken. :) Microprose Soccer.. einfach genial.. seitdem weiss ich, dass es einen Staat namens Oman gibt. :D

erasure1971 14 Komm-Experte - 2185 - 19. Juni 2012 - 16:40 #

The Bards Tale, Little Happy Computer People, International Soccer, Paradriod. Hach, seufz ...

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3279 - 19. Juni 2012 - 17:02 #

LCP - ich weiß noch wie ich die Kiste zwei Tage durchlaufen ließ, nur um zu sehen ob der Kerl abnippeln kann. ;)

Anonymous (unregistriert) 19. Juni 2012 - 17:00 #

Ich hab im keller auch noch C64´s rumliegen, Floppys und kastenweise Diskette. auch den VC 20 und Amiga´s. Einfach ne coole Zeit gewesen. Vorallem auch immer die Soundtracks. Manchmal hat man den C64 einfach wegen der Musik angelassen.

Kann mich noch gut an Spiele wie Rambo, LAst Ninja, Summer- Winter- California Games, Montezumas Revenge, International Karate, ... ach zu viele zum aufzählen, wir hatten fast alles auf Discs, wie gesagt mehrere Kästen und das sind Erinnerungen Pur... achja Aztec Challenge war auch genial und die Musik davon.

Aber auch die Amiga zeit war richtig genial, müsstes auch nen Artikel übern Amiga machen! :-)

Sindbadius 11 Forenversteher - 551 - 19. Juni 2012 - 17:10 #

Vergessen anzumelden... ist mein Kommentar da oben und mein erster in GG glaub ich! :-)

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 11692 - 19. Juni 2012 - 17:31 #

Bei einem Amiga-Teil wird es dann wahrscheinlich mit dem persönlichen Rückblick etwas schwer - nach dem C64 bin ich erstmal in die Konsolenecke abgedriftet und hab den Amiga daher nur ab und an mal bei Freunden in Aktion gesehen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5756 - 19. Juni 2012 - 18:08 #

Defender of the Crown war eines meiner ersten Amiga Spiele. Da war noch ein Zitat in einer der damals aktuellen Printmedien "Wer hat denn da den Videorekorder an den Amiga angeschlossen?" (oder so ähnlich).

Auf dem 64er hatte ich auch querbeet gespielt. Am längsten wohl "Elite".

jjbromi 13 Koop-Gamer - 1414 - 19. Juni 2012 - 18:09 #

Vielen Dank für diesen tollen Artikel.
Ein gelungener Rückblick in eine Epoche, mit vielen heute noch magisch anmutenden Titeln und Momenten.
Meine persönlichen Hihligts auf dem C64 waren übrigens Summer Games, The Castles of Dr. Creep, Maniac Manison usw. usw. (Schwärm) :-)))))

sneaker23 12 Trollwächter - P - 1114 - 19. Juni 2012 - 19:54 #

Jaaa! Bubble Bobble mit meinem (immer noch) besten Freund im Ko-op! Toll :-) Hab auch sofort wieder die Musik im Kopf.
Aber sagt mal: hat niemand außer mir damals SPELUNKER gespielt? Dürfte dem Spelunky von heute ziemlich ähnlich sein, obwohl ich das noch nicht gespielt habe, abgesehen davon, daß die Höhle immer gleich war. Also war Auswendiglernen angesagt. Dauerte ziemlich genau ne Stunde um es komplett durchzuspielen...

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7373 - 19. Juni 2012 - 20:12 #

Schöner Artikel, irgendwie find ich nur die Anspielungen unter der Gürtellinie etwas aufgesetzt. Die hätten mir nicht gefehlt. Aber ansonsten herrlich nostalgisch :)

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 11692 - 19. Juni 2012 - 20:37 #

Ja, manchmal packt es mich....du solltest die Kill-News für meine WoW-Gilde zum Lady Vashj-Firstkill lesen.^^

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6522 - 19. Juni 2012 - 21:24 #

Tolle Nostalgie-Viertelstunde, danke!
Und Superspiele rausgesucht, Defender of the Crown, oh Mann: diese bescheuerten Katapulte, wenn man dann die Mauer doch nicht vollständig eingerissen hat...
Und Pirates!! Dabei habe ich auf repeat die "Best of Kim Wilde"-LP gehört, geschätzt von 1560 in Port Royal bis 1680 als reicher Gouverneur ;-)
Wonderboy! Haha! Schon vergessen, genau wie Giana Sisters... aber bei derartigen Spielen war ich nie gut.
Dann lieber Maniac Mansion, Zak McKracken und dergleichen, oder Destroyer! Da habe ich alle Buchstabenkombinationen von AA bis ZZ ausprobiert, um alle Stationen zu finden ;-) (wer hatte schon ein Original mit Anleitung?). Ich weiß noch, daß AA (AntiAirGun) und die Wasserbomben mir am meisten Spaß gemacht haben. Und BR war die Brücke, glaub' ich...
Na wie auch immer - danke!

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9890 - 19. Juni 2012 - 21:31 #

OMG... Turrican... multipler... Danke! :-)

Wil007 14 Komm-Experte - P - 1845 - 19. Juni 2012 - 22:13 #

Wunderbare Erinnerungen und nicht ein Spiel, dass man nicht kennen würde. Da wird man richtig nostalgisch :) Danke für die schönen Erinnerungen an die Jugend :)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 58665 - 19. Juni 2012 - 23:24 #

Toller Artikel! Bis auf Bubble Bobble und Great Giana Sisters (Jump'n'Run ist nicht so mein Fall) habe ich auch alle aufgeführten gespielt.
Kann mich auch noch an stundenlange Sessions mir Airborne Ranger, Hattrick, Aliens, Choplifter, GI Joe, The Goonies (Super Koopgame!), Raid over Moscow und Hunderennen (was wahrscheinlich niemand kennt) erinnern. Es gibt aber bestimmt noch etliche andere. Space Taxi fällt mir noch ein. Das war auch genial. Hach ja, die gute alte Zeit... :)

warmalAnonymous2 (unregistriert) 19. Juni 2012 - 23:24 #

also die musik ist jetzt mal nur der hammer!!

ich habe kein einziges der gezeigten spiele selber gespielt und kenne sie nur vom namen aber die musik gefällt mir bei allen besser als bei den zur zeit groß in mode gekommenen orchestral untermauerten titeln.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49340 - 20. Juni 2012 - 3:26 #

Besonders lustig finde ich - und ich will mich da auch nicht ausnehmen - dass so ziemlich jeder C64-Zocker damals eine Kiste mit "Sicherheitskopien" bekommen hat. Natürlich gab es damals noch kein Internet (und der Markt war kleiner), aber es ist schon interessant, dass derartiges Verhalten heute an den Pranger gestellt wird, obwohl es damals an der Tagesordnung war.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21063 - 20. Juni 2012 - 8:31 #

Ja grade deswegen. Hatte auch auf dem C64 einige "Sicherungskopien" aber auch eine schöne Anzahl original Spiele. Dennoch wurde der Support an guten neuen Spielen immer geringer und 1990/1991 war dann nochmal ein Aufbäumen und dann gings bergab und R.I.P. C64 Das wollen wir eben nicht nochmal mitmachen. Bin eben 1990 zum PC gewechselt und seitdem nur noch originale. Hab dann ja durch Zeitschriften und im Handel den Tod der Amigaspiele noch mitgemacht. Deswegen wunderts mich eben nicht das heute alles auf Always On, Accountbindung, MMO und F2P geht. Die Hersteller trauen den Spielern nicht mehr. Dazu kommt das früher ein paar Kopien auf ein original kommt. Heute sind im Fall von Crysis 50 + an Kopien.

Deswegen nehmen Spieler wie ich die am letzten "Computer" noch hängen auch Ubilauncher, Origin, Steam und co in Kauf. Hauptsache unser System bekommt weiterhin gute Spiele.

Und ja...gute C64 Spiele:

http://www.youtube.com/watch?v=eY2gK1MPgh8

http://www.youtube.com/watch?v=YEuaDeYadwE

2 mal 100... reichen die? ;D

Kein Name (unregistriert) 21. September 2012 - 1:54 #

Mir war das damals mit 4!! Jahren, als ich angefangen habe am C 64 zu spielen nicht mal klar, dass das alles eigentlich Raubkopien waren. Heute ist bei mir auch alles (nicht nur Spiele) Original, denn irgendwie müssen die Hersteller nun mal Geld bekommen um uns weiterhin mit Produkten versorgen zu können.

Zum Thema noch: Man Nostalgie, erinnert mich an meine Kindergartenzeit.

noby_95 11 Forenversteher - 623 - 20. Juni 2012 - 9:05 #

Danke für die subjektive Liste! Da könnte man noch viele Spiele hinzufügen.

Für mich die Nr. 1 aus der C64 Zeit: Wizball und danach The Sentinel.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6522 - 20. Juni 2012 - 10:25 #

Für die beiden war ich zu doof bzw ungeschickt :-)
Dann lieber ein paar Stunden Seven Cities of Gold!

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2106 - 20. Juni 2012 - 10:44 #

Zwei geniale Titel.

The Sentinel musst Du mal im Emulator spielen und dann Warp einschalten (oder am original Cevi mit Chameleon auf Turbo), woho, da wirds schon fast Real-Time 3D.

Grüße,
Passatuner

Jak81 16 Übertalent - 5236 - 20. Juni 2012 - 11:09 #

Wenn ich das jetzt richtig gesehen hab, hat ja noch keiner Battle Chess erwähnt, das hab ich damals auch super gern gespielt.

Und hattet ihr auch alle dieses tolle Teil zum Lochen der Disketten, damit man sie beidseitig verwenden konnte? :)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juni 2012 - 11:30 #

Toller Artikel, danke dafür!

Nebst der unzähligen und überwiegend tollen Spielerlebnisse war der Brotkasten für mich gleichzeitig der Grundstein, sich der Computerwelt zu öffnen, garniert mit dem tollen Nebeneffekt die englische Sprache zu erlernen, noch bevor ich damit auf schulischem Wege konfrontiert wurde.

Die Kiste gehörte da noch meinem ältesten Bruder und zu seinen Idle-Zeiten tastete ich mich an das Gerät heran. Ohne zu wissen, was ich zu tun hatte um ein Spiel zum laufen zu kriegen, probierte ich also an der Final Cartridge II, Floppylaufwerk und Tasten herum. Unbeschreibliche Freude die sich da breit machte, als ich dann den Dreh raus hatte. Allein manche Cracktros waren derart gut gemacht, dass ich sie lange einfach nur laufen ließ ^^

Abseits von Spielen konfrontierten mich auch Programme wie "Printfox" (mit einer handvoll "Clipart-Disketten") und somit die funktionsweise vom Nadeldrucker, der unbenutzt im Schrank herumstand. Ein Arrangierprogramm (weiß den Namen leider nicht mehr - wenn jemand helfen kann, wäre nett!), in dem man sich von ein paar fertigen Liedern beschallen lassen (z.B. "Canon D") als auch selbst ein Lied zusammenstellen konnte ließ meine musikalische Ader entstehen. Verschiedene Farben der Noten für die Instrumente und beim schieben der Noten mittels Joystick hörte man sofort die Töne... herrlich!

Anonymous (unregistriert) 20. Juni 2012 - 11:55 #

"Doch wie so oft, wenn man das erste Mal etwas irgendwo reinschieben möchte: Es ist nicht so einfach, wie man denkt."

WTF

"Welche das waren fragt ihr, lest weiter."

Danke, bin bedient.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Juni 2012 - 12:02 #

Hat gereicht deine Zeit für einen Kommentar zu vergeuden - Artikel gelungen! :>

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1845 - 20. Juni 2012 - 14:13 #

Schade um den Platz:)

Anonymous (unregistriert) 20. Juni 2012 - 21:40 #

Pogo Joe, Spy vs. Spy, Ultima Serie, Paradroid, Jumpman Jr., Space Taxi, Spelunker, Impossible Mission, Jammin, Boulder Dash, Le Mans, Loadrunner, Decathlon, Bruce Lee, Super Hang On, Realm of Impossibility, Wizard of War, The Bard's Tale Serie, Super Pipeline II, Rock'n'Bolt, Delta, Shamus Case II, Mr. H.E.R.O., ... und so weiter und so weiter.

Anonymous (unregistriert) 20. Juni 2012 - 21:42 #

Ausserdem hat kein Mensch die Befehle ausgeschrieben, dafür gab's die SHIFT-Abkürzungen L und SHIFT+O, etc.

tintifaxl 12 Trollwächter - 874 - 21. Juni 2012 - 11:25 #

Meine Lieblingsspiele am C64:

Bard's Tale 1-3
Pirates!
Elite
Silent Service
AH 64 Apache
Winter Games
Match Point
Infocom und Magnetic Scrolls Adventures

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6522 - 21. Juni 2012 - 11:42 #

...nur übertroffen von Match Point II (wo ich quasi unschlagbar war) und von California Games (BMX! Wellenreiten! Dieses kleine Fußball-Säckchen!) :-)

partykiller 17 Shapeshifter - 6140 - 21. Juni 2012 - 15:09 #

bin ich der einzige, dem das Flying Disc Event zumindest ein bisschen Spaß gemacht hat? Zum Chillen war das ganz witzig, da musste man nicht so schwierige Sachen machen und so lange mit Aufmerksamkeit bei der Sache sein. :-)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11451 - 21. Juni 2012 - 22:05 #

Nee, California Games war das Fussball-Säckchen. Flying Disc war öde...

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1845 - 22. Juni 2012 - 13:53 #

Was noch fehlt war/ist. Skate or die, grandioses Game und vor allem Cover.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95781 - 26. Juni 2012 - 19:03 #

Super Artikel! Entspricht grob meiner Topliste ;) Ich hätte sicherlich noch Commando, Pitstop oder Impossible Mission aufgenommen, aber dennoch sehr nett. Hat mir einige schöne Erinnerungen wiedergebracht... :)

viamala 12 Trollwächter - 982 - 30. Juni 2012 - 19:22 #

Sehr schöner Artikel , danke dafür!

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50858 - 1. August 2012 - 21:27 #

hach ja, meine brotkiste steht auch noch im keller und gammelt da vor sich hin..........vielleicht überkommt es mich ja und ich pack ihn mal wieder aus.........den C64 ;-)

RoT 18 Doppel-Voter - 9343 - 29. November 2012 - 2:07 #

hab auch noch zwei broote :)

und das gefühl das die games früher nun mal besser waren ;)

Cobra 16 Übertalent - 4630 - 11. Januar 2013 - 23:05 #

Damals waren die Games auch vom Inhalt irgendwie besser als heute. Ich kenne auch noch die Zeit mit dem Commodore ;) Man irgendwie vermiss ich es... ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)