Ausflug in vergangene Zeiten

Classic WoW

Larnak 4. April 2015 - 11:42 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
World of Warcraft ist ein Phänomen. Doch die Ursprungsfassung, die vor Jahren den Erfolg begründete, ist heute, im Gegensatz zu vielen anderen Retro-Spielen, nicht mehr spielbar – zumindest offiziell. Inoffiziell können wir auch heute noch in die Welt von Warcraft anno 2006 abtauchen! Ein Selbstversuch.
World of Warcraft ab 12,53 € bei Amazon.de kaufen.
Zehn Jahre World of Warcraft – Eine Schlagzeile, die in den vergangenen Monaten immer wieder in Spielemagazinen aufgetaucht ist. Zehn Jahre, in denen das Ausnahme-MMO das Genre geprägt und weiterentwickelt hat. Und zehn Jahre, in denen sich der Spielemarkt – und mit ihm WoW – radikal verändert hat. Längst nicht alle Spieler sind mit diesen Veränderungen immer glücklich: Free-to-Play, Pay-to-Win, Mikrotransaktionen und Casualisierung geistern bis heute als schreckgespenstgewordene Schlagworte durch Communitys. Auch zahlreiche (ehemalige) WoW-Spieler sind unglücklich mit dem, was aus "ihrem" Spiel geworden ist.

Viele Spieler besinnen sich (wenn auch wohl nicht ausschließlich) deshalb wieder zurück auf das, was ihnen früher doch so viel besser gefallen hat. Retro ist modern, ganze Magazine entstehen zu diesem Thema. Doch wo es relativ einfach ist, bei GOG ein altes Spiel zu kaufen, haben es WoW-Fans, die in der Zeit zurückreisen wollen, ungleich schwerer: Offizielle Server der alten Versionen gibt es schlicht nicht, Blizzard propagiert den Fortschritt.

Glücklicherweise haben engagierte Fans in den letzten Jahren Abhilfe geschaffen, indem die Server des MMOs mühsam emuliert und nachgestellt wurden. Daraus entstanden privat betriebene und weiterentwickelte Server, auf denen mit den offiziellen Spiel-Clienten der jeweilig imitierten Serverversionen gespielt werden kann. Einer dieser Server ist Classic-WoW.org, der mir zu einer neuen WoW-Heimat geworden ist und anhand dessen und meiner Erfahrungen ich das Thema an dieser Stelle diskutieren möchte.

Dürfen in keinem WoW-Artikel fehlen: Quest-Fragezeichen über NPCs, hier auf dem Wachturm des Ödland-Außenpostens der Horde Kargath.


Ein Blick in die Vergangenheit

Der Classic-Server
Hier findet ihr die wichtigsten Fakten zum Classic-WoW-Server www.classic-wow.org in Kürze.

Aller Einstieg ist leicht
Um dort zu spielen, benötigt ihr nur einen Account, den ihr euch über die Website erstellen könnt, sowie den WoW-Client für die Version 1.12.1, der in einer angepassten Version mit der korrekten Server-Adresse angeboten wird. Das Spielen selbst ist komplett kostenlos. Anleitungen sind auf der Homepage verfügbar.

Das Team
Das Team besteht momentan aus je drei ehrenamtlichen Entwicklern und Gamemastern, die in ihrer Freizeit an der Weiterentwicklung arbeiten und den Spielern über das Ingame-Ticket-System bei Problemen helfen.

Wir sprechen Deutsch und Englisch
Die Community ist Deutsch, das Spielen mit englischem Client ist aber möglich.

Die Finanzierung
Zur Deckung der Serverkosten (zur Zeit 1.550 Euro im Jahr) wird ein Premium-Account angeboten, der kleinere Vorteile im Spiel verschafft. So dürft ihr dann doppelte Erfahrungs-Rate einstellen und eure Waffenfertigkeiten sind immer auf dem maximal möglichen Level. Sobald die Serverkosten für das laufende Jahr gedeckt sind, wird die Möglichkeit, Premium zu kaufen, deaktiviert.
Wir schreiben den 19. September 2006. 818 Jahre zuvor erhielt Lübeck das Barbarossa-Privileg, aber das interessiert heute eigentlich niemanden. Denn heute hat Blizzard erneut einen Patch für sein Onlinerollenspiel veröffentlicht, der die Versionsnummer 1.12.1 trägt und damit der letzte ist vor der ersten großen Erweiterung "The Burning Crusade" mit der Version 2.0.  

Diese Version ist, wenn man so will, die modernste des klassischen WoW. Viele Komfortmängel und Probleme, die Blizzards Ausnahmespiel in den ersten Monaten hatte, wurden mit der Zeit behoben und die namensgebende Welt von Warcraft ist voll mit Inhalten. So lassen sich beispielsweise Flugrouten bequem übers ganze Land wählen, während das befördernde Flugtier in den ersten Versionen noch in jeder Siedlung, an der die Route vorüberführte, Halt machte und manuell zum nächsten Ziel gestartet werden musste. Das sind gute Gründe, sich bei Wiederbelebungsversuchen auf diese Version zu beziehen. Ein anderer, banalerer Grund ist, dass so Versionschaos innerhalb der Retro-WoW-Szene vermieden wird.

Wenn also von "Classic" oder auch "Vanilla" WoW gesprochen wird, bezieht sich das in der Regel auf eben diese Version 1.12.1. Große Änderungen beinhaltete der Patch selbst kaum, die waren zuvor mit 1.12 gekommen. Aber die kleinen Fehlerbehebungen sind dennoch willkommen.

Obwohl das Team des Servers (links: Homepage) sich sehr für Verbesserungen engagiert, lassen sich kleinere Fehler – wie viel zu viele "Elite"-Gegner vor einem dadurch unzugänglichen Quest-Troll (rechts) – nicht vermeiden.


Privat-Server: Open Source gegen das Vergessen

Natürlich stellt Blizzard von sich aus die Server-Version des Spiels der Version 1.12.1 nicht einfach so zur Verfügung. Aber es gibt seit Jahren Projekte, die sich damit beschäftigen, Server-Software zu entwickeln, die in der Lage ist, mit den dazugehörigen Clienten (also hier den Client-Versionen von 1.12.1) zu kommunizieren, sodass auf ihnen problemloses Spielen möglich wird. Es wird also der WoW-Server emuliert. Das vermutlich bekannteste derartige Projekt nennt sich Mangos (bzw. CMangos) und stellt Open-Source-Serverplattformen für alle WoW-Addons bereit.  
Rechtliches
Ohne konkrete Urteile ist eine klare Aussage über den rechtlichen Status solcher Projekte schwierig. Es erscheint wahrscheinlich, dass das Anbieten des Dienstes nicht legal ist. Beim reinen Spielen gibt es unterschiedliche Auslegungen, viele Meinungen gehen davon aus, dass das kein Problem darstellt.

Blizzard geht kaum gegen derartige Projekte vor, wohl vor allem auch deshalb, weil ein Classic-Server keine Konkurrenz zu ihrem Business darstellt. Es dürfte sich also ähnlich verhalten wie bei Abandonware oder Projekten wie kultpower.de: Wo kein Kläger...

Damit ist es allerdings längst noch nicht getan: Sehr viele Dinge, die für einen richtig gut funktionierenden Server nötig sind, sind direkt nach der Installation noch nicht einsatzbereit. Insbesondere Skripte von Quests, NPC- und Boss-Fähigkeiten und -Verhalten sowie das Bewegungssystem an sich sind oft fehlerhaft oder nicht vorhanden, NPCs falsch platziert oder nicht richtig verknüpft oder die Chancen für Beute falsch eingestellt – um nur ein paar Baustellen zu nennen, die einen frisch gebackenen Server-Admin erwarten.

Das ist dann auch der Aspekt, in dem sich die verschiedenen Privat-Server unterscheiden. In großer Zahl bauen sie zwar auf Mangos auf, die tatsächliche Qualität der Spielerfahrung hängt dann aber an den Optimierungen und Weiterentwicklungen, die das jeweilige Team vornimmt. Es ist leicht vorstellbar, dass ein Server mit Massen an den oben genannten Problemen für Spieler nur wenig Spaß bereitet. Gut gepflegte Server hingegen unterscheiden sich in der alltäglichen Erfahrung kaum bis gar nicht von den Zuständen offizieller Server und offenbaren ihre Herkunft nur bei sehr wenigen verbuggten Quests oder in den peniblen Details einzelner Abläufe.

"Unterscheiden" ist ein gutes Stichwort: Nicht nur die technische Basis der Server kann sehr unterschiedlich sein, auch die Ausgestaltung der Regeln variiert stark. Angefangen beim sogenannten "blizzlike", bei dem das Team sich darum bemüht, die Original-Zustände so gut es geht nachzubilden, bis hin zu Varianten, bei denen die Levelgeschwindigkeit um ein Vielfaches erhöht ist, direkt maximalstufige Charaktere mit Top-Ausrüstung zur Verfügung stehen oder gar Gamemaster-Rechte an alle Spieler verteilt werden, ist alles möglich. Letzteres sind reine Spaß-Server, die dem kreativen Unfug dienen. Der Artikel bezieht sich auf "blizzlike"-Server.
 
Noch sind nicht alle Inhalte auf dem Server verfügbar. Die Ruinen von Ahn'Qiraj (links) befinden sich aktuell in einer Testphase, der Geschmolzene Kern (rechts) ist hingegen schon seit langem voll spielbar.
Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 4. April 2015 - 11:58 #

Großartiger Artikel. Ich würde gerne wieder ein wow classic spielen. Verstehe auch nicht das Blizzard das nicht anbietet.

timeagent 16 Übertalent - P - 4372 - 4. April 2015 - 12:11 #

Sehr schöner Artikel. Ich war zwar bei der Classic Version zwar nie dabei (erst seit Burning Crusade - bis zum Lich King), doch der Artikel spricht viele Punkte an, die mich bei der Evolution von WOW mächtig gestört haben. Ist schon cool, dass es so eine aktive Community zum Classic gibt.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 4. April 2015 - 12:13 #

Boah ne, ich kann mit der WoW-Nostalgie so absolut gar nichts anfangen.

Absolut dämliche Designentscheidungen en masse die das Spiel nicht komplexer oder interessanter, sondern nur komplizierter und langwieriger werden lassen, ohne etwas von Wert zum Spiel beizutragen, fast zwei Drittel der Klassenspezialisierungen haben in Raids nix verloren (und wenn doch, dann nur ein einziger Spieler für einen spezifischen Buff), die Klassen selbst spielen sich elendig langweilig und benötigen so gut wie keinen Skill, die Dungeons sind zwar lang aber auch langweilig (ewig gleiches Trashgekloppe, unzählige Tank n' Spank Bosse), an heutigen Standards gemessen extrem simple Raids, mäßig bis schlecht gebalancetes PvP, haarsträubend schlechtes Questdesign usw usf ... ich könnte noch ewig weitermachen.

Mag sein, dass die Community besser ist (auch wenn es heute nach wie vor für jeden Geschmack zig Gilden gibt) und dass es für einige ein großer Spaß ist über den ganzen Kontinent zu latschen für eine Quest, für alle anderen ist Classic WoW jedoch wirklich da wo es hingehört - auf popelige Privatserver verbannt.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 4. April 2015 - 12:22 #

Geht das auch weniger abfällig?

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 15:50 #

Ich glaube nicht, das scheint sein Naturell zu sein - auch Charakter genannt :)

Sancta 15 Kenner - 3154 - 4. April 2015 - 12:14 #

Da werde ich ganz sentimental. Was war das ein Erlebnis, erstmals Molten Core komplett zu schaffen. Auf der anderen Seite war ich so etwas wie spielsüchtig in der Zeit. Ich war dermaßen intensiv aktiv in meiner Gilde, dass "real life" drumherum unwichtig wurde und nur störte. Aber ich habe alleine den Absprung geschafft und schaue sentimental auf die Suchtjahre zurück. Schon pervers. Allerdings ist es mit dem Verkauf des PCs und dem Kauf der Konsolen (da gab es kein WoW) jetzt schon viel besser, denn ich kann ständig andere, neue teils interessante Spiele spielen und habe somit viel Abwechslung. Zu WoW Zeiten gab es NUR WoW - kein anderes Spiel in den 4 oder 5 Jahren.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 4. April 2015 - 12:19 #

So erging es mir auch, allerdings nicht ganz so lang, nur knapp etwas über zwei Jahre, mit kurzen Unterbrechungen. Ich kam davon los, hab den PC aber damals nicht aufgegeben. Jetzt aber inzwischen auch fast nur Konsole, bis auf einige Titel, die nur am Mac/PC gehen.

Die Erinnerung an Classic ist aber trotzdem eine schöne, einfach zuviel Spaß gehabt damals. wünsche ich mir ein bisschen zurück, aber denke auch immer, ich sollte es einfach ruhen lassen und in guter Erinnerung behalten.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 4. April 2015 - 12:21 #

Ich habe zwar mit MMOs nichts am Hut, aber ich finde es erfreulich zu sehen, wie durch Eigeninitiative Dinge geschaffen werden, die Entwickler nicht machen wollen.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 4. April 2015 - 12:27 #

Schöner Artikel.
Mangels einer brauchbaren Internetleitung bin ich in WOW erst mit Cataclysm eingstiegen, mich interessiert aber, wie es sich damals gespielt hat und vor allem die alte Welt. An ein paar der Komfortfunktionen und Änderungen speziell an der Queststruktur fand ich aber doch ganz praktisch: als ich das alte Nagrand gequestet hab hat es mich einfach nur genervt, für einen Quest nach Zangamarsh, Netherstorm und Shadowmoon-Valley zu gehen und jeweils einen Gegner zu töten. Oder eine Questreihe, die sich über mehrer Gebiete erstreckt (was nicht immer offensichtlich ist), inkl. Dungeonquest (für die findet man heute niemanden mehr, dank Serverübergreifenden Spielen und hochstufigeren Charakteren geht es aber mit Hilfe eines Freundes). Vielleicht bin ich aber auch einfach nur verwöhnt ;)

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 4. April 2015 - 12:42 #

Vielen Dank für den schönen Artikel … es ist sehr interessant zu lesen, wie WoW war, bevor es massentauglich und gewinnoptimierend gestaltet wurde. Gut finde ich auch den Hinweis auf die freundlichere Spielergemeinde, da ich mich selbst aus verschiedenen Foren die ich vor einigen Jahren gerne besucht habe, mittlerweile fern halte, da ganz einfach die Freundschaftlichkeit und der gegenseitige Respekt so sehr abgenommen haben, das das Diskutieren und gegenseitig helfen keinen Spaß mehr macht — und dieses Miteinander ist für mich einer der Hauptaspekte der ,Onlinewelt'.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 4. April 2015 - 12:47 #

Sehr gut zu lesender Artikel :-)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 4. April 2015 - 18:29 #

Mit der Werbung für private Server aber mehr als grenzwertig.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 4. April 2015 - 18:47 #

"Mehr als grenzwertig"? Mit Sicherheit nicht. Es ist ein Erfahrungsbericht von einem Server, natürlich muss dieser Server dann genannt werden.

Vielleicht kann der Autor ja auch noch ein oder zwei andere Server mit Classic oder Vanilla WoWs nennen, aber ich sehe das als optional.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 4. April 2015 - 19:18 #

Das Problem ist, dass hier für Server geworben wird, die verbotenerweise fremdes Eigentum nutzen. Ob das auch Blizzard so sieht?

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 4. April 2015 - 19:27 #

wo kein kläger, da kein richter.
die classic server laufen teilweise schon ewig und das nicht auf tahiti. es könnte auch der verdacht entstehen, das sie gedultet werden ( wie auch in zig anderen mmos ).

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6321 - 4. April 2015 - 21:06 #

Die ersten und höchstwahrscheinlich einzigen, die Ärger bekommen würden, wären die Betreiber des Servers.

So etwas ist auch schon mal passiert:
http://www.pcgameshardware.de/World-of-Warcraft-PC-16678/News/Erfolgreiche-Klage-gegen-inoffizielle-Serveranbieter-767663/

Ich denke als Spieler oder Artikelschreiber muss man sich da keine Sorgen machen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 4. April 2015 - 21:52 #

Die Frage ist ja nur, ob man über Sachen berichten sollte, die der reguläre Anbieter missbilligt und verbietet. Deswegen finde ich die Diskussion rund um Rantanplan unten auch so witzig.

Naja gut, GG hat entschieden, wie die Frage beantwortet wird.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 2:44 #

Die Frage ist: Warum sollte man darüber *nicht* berichten?

Wenn es jetzt ein Server wäre, der in direkter WoD-Konkurrenz zu Blizzard arbeitet und damit auch noch Geld verdienen will, ok, da sähe ich zumindest rein logisch einen Anknüpfpunkt um zu sagen "das wollen wir hier nicht". Aber selbst da spräche gegen eine Berichterstattung mMn gar nichts. GamersGlobal ist ja kein Blizzard-Fanladen, der sich darum scheren muss, was Blizzard mag oder nicht mag.

In anderen Fällen wird kritisiert, wenn GG großen Produktionen vermeintlich zu hohe Wertungen gibt, und hier kommen dann Leute, die mit dem Hinweis auf Blizzards Missfallen eine Selbstzensur befürworten. Schon skurril.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 5. April 2015 - 20:41 #

Weil es schlicht und einfach nicht einmal eine Grauzone ist. Der Serverbetrieb ist untersagt und wenn Blizzard konsequent wäre, würden sie alle Server auf hohen Schadensersatz verklagen. Für die Spieler auf den Servern ist das vielleicht egal, weil sie keine Konsequenzen zu befürchten haben. Das öffentliche Betreiben dieser Server ist jedoch nicht gestattet.

Natürlich braucht das GG nicht zu scheren. Aber so etwas ist meiner Meinung nach genauso fragwürdig, wie über Goldseller, Power-Leveler, Cheats, Hacks usw. zu berichten.

Und Wertungen oder eben sich an Vereinbarungen halten sind schon zwei Paar Schuhe.

Andererseits würde ich es definitiv begrüßen, würde Blizzard für jedes Addon einen eigenen Server zur Verfügung stellen würde.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 21:27 #

Tun sie aber nunmal nicht. Da ist es nur vernünftig, wenn die Spieler das selbst in die Hand nehmen. Da aus ungerechtfertigtem vorauseilendem Gehorsam nicht drüber zu berichten würde ich für ein sehr falsches Signal halten.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 6. April 2015 - 8:57 #

vielleicht solltest du mal dein weltbild zurechtrücken. nicht einmal ist blizzard eingeschritten, wenn fans etwas auf die beine gestellt haben und es mit den urheberrechten nicht so genau genommen haben. hart wirds dann, wenn leute anfangen sich die taschen zu füllen oder plötzlich was für sich beanspruchen, das haben sie nun schon mehrfach gezeigt ( glider, scapegaming, dota ). natürlich stellen sie sich nicht hin und erlauben dinge explizit, warum sollten sie auch. sie sind nunmal rechteinhaber und werden das kein stück aufgeben bzw. lockern. sie können es aber bis zu einem bestimmten punkt dulden und das tun sie meiner meinung nach, sonst hätten sie schon lange mal ein zeichen gesetzt oder klare worte in offiziellen foren gefunden, wenn mal wieder über classic server diskutiert wurde.
geht in einer linie mit deinem unverständnis über berichte von goldsellern. eine der größten spieleportale im deutschen raum ( nennen wir sie ruhig gamestar ) unterhält übrigens eine werbekooperation mit einem key, gold und powerlevel anbieter.
verrückte welt oder?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 6. April 2015 - 9:37 #

Weltbild? Heute mal schön dick auftragen?

Mir ist schon bewusst, dass Blizzard viel laufen lässt. Müssten sie aber nicht. Nintendo zeigt es z.B. im Hinblick auf Let's Player auch, dass man zu seinen Rechten stehen kann.

Nur, wie schon Larnak schrieb, sind die Server keine akute Konkurrenz. Blizzard hat als eine der wenigen Firmen in der Spielebranche verstanden, dass es auch auf das Image ankommt. Auch deswegen lassen sie das dann laufen.

Mir ist auch bewusst, dass viele Webseiten und auch Streamer sich scheinbar nicht darum scheren, wem sie Werbeflächen bieten. Macht es nicht besser. Gamesrocket z.B. verkauft abfotografierte Keys ohne die dazugehörige Disc. Das ist eigentlich verboten. Klar, solange kein Kläger......lustig wird es nur, wenn es mal zum großen Knall kommt. Hat man ja schon einmal für kurze Zeit im Zusammenhang mit Ubisoft gesehen.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 6. April 2015 - 12:09 #

und auch bei ubi - in den meisten fällen wurden die keys wieder reaktiviert oder es gab geld zurück. einen richtigen knall hats bisher noch nirgends gegeben. gibt aber ständig leute, die vor irgendwelchen untergangsszenarien warnen und ständig mit dem finger irgendwohin zeigen müssen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 6. April 2015 - 10:04 #

"Aber so etwas ist meiner Meinung nach genauso fragwürdig, wie über Goldseller, Power-Leveler, Cheats, Hacks usw. zu berichten."
Wenn ich das richtig verstehe, dürfte deiner Meinung nach auch nicht über Betrug, Diebstähle, Mord und alles andere, was nicht legal ist, berichtet werden.
Äußerst sonderbar...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 6. April 2015 - 10:28 #

Es kommt doch auch die Perspektive an. Man soll es nicht totschweigen, also braucht nicht so zu tun, als ob es solche Sachen nicht gäbe. Aber Hacks für Multiplayerspiele anbieten, ist nunmal ein Unding.

Dein Vergleich wäre passender, wenn aus der Sicht des Täters berichtet würde und was für ein "Erlebnis" das auch sei.

Wobei ich die ganzen Sachen mit Videospielen nicht auf eine Stufe mit deinen Beispielen stellen will. Eigentlich ist der Vergleich auch unpassend, bei deinen Beispielen geht es um Straftaten.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 6. April 2015 - 14:15 #

GG bietet diese Dinge aber nicht an und weist auch darauf hin, dass das Anbieten sehr wahrscheinlich nicht legal ist. Wo ist also jetzt das Argument, darüber nicht zu berichten? Und mit welcher pragmatischen Logik würde man das nicht tun, nur um irgendwelche albernen Rechtsvorschriften zu verehren, während die Anbieter sich weigern, den Spielern zu geben, was sie spielen möchten?

Wenn Blizzard selbst solche Server anbieten würde, sähe die Welt sicher ganz anders aus. Tun sie aber nicht. Da bin ich dann auch gern mal pragmatisch und scheiße auf's Urheberrecht :p

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. April 2015 - 22:12 #

Ich überlege gerade, wie pragmatisch man sein darf. War das nicht bei Hotline Miami 2 in Australien, was dort nicht erlaubt wurde und der Hersteller dann gesagt hat, die Leute sollen das dann halt raubkopieren?

Die Frage ist, wie sieht das hierzulande eigentlich bei solchen Dingen aus? Wenn sich jemand hier z.B. sowas wie Mortal Kombat kopiert, weil er es eh nicht kaufen kann (kein offizieller Vertrieb).
Oder bei einem Film, Buch oder Spiel, das tatsächlich vielleicht nur in Russland oder Japan erschienen ist. Ist es dann legitim es sich einfach aus dem Netz zu laden? Ein Schaden entsteht ja theoretisch nicht.

Wo ist die Grenze? Moralisch als auch juristisch?

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 7. April 2015 - 2:10 #

Naja, juristisch gibt's da die klare Grenze, dass Kopien nur mit Zustimmung des Urhebers erfolgen dürfen. Da ist kein Spielraum. Moralisch kommt das ja immer auf dich an^^ Ich sehe da im Classic-WoW-Beispiel zumindest kein Problem.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 4. April 2015 - 23:15 #

ich denke man sollte das differenzierter sehen. es gibt ja wohl einen riesen unterschied zwischen 5-10 jahre alten servern, welche ohne profit laufen und solchen, die fast auf dem aktuellsten stand sind und millionen damit verdienen. mehr als verständlich das blizzard bei letzteren auch mal eingreift.
im grunde verhält es sich wie mit der emu szene. ist rechtlich alles nicht ganz grün, aber welcher rechteinhaber stört sich daran ( auch hier wohlbemerkt wirklich alte kisten und spiele aus den 70, 80 oder 90er jahren )? es ist auch illegal das grundstück seines nachbarn zu betreten, egal aus welchem grund. schreit jetzt jeder nach einem anwalt oder holt man sich einfach den ball, der rübergeflogen ist? wieviel betreiben eigentlich woche für woche urheberrechtsverletzungen in schulen oder unis, indem sie etwas aus einem buch oder heft kopieren? wie oben schon geschrieben, wo kein kläger da kein richter!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. April 2015 - 22:15 #

"wieviel betreiben eigentlich woche für woche urheberrechtsverletzungen in schulen oder unis, indem sie etwas aus einem buch oder heft kopieren?"

Wenn sie die Sachen im (Uni-) Copyshop kopieren dann keinen, da sie dann Abgaben für das kopieren zahlen. Sieht man daran, dass die Kopierer nicht nur Zähler sondern auch so eine schöne Marke von der VGWort haben.

Gleiches gilt übrigens auch für Zuhause, da auf Geräten wie Scannern, Festplatten etc. ebenfalls Urheberrechtsabgaben drauf sind, die du beim Kauf dieser Hardware bezahlt hast und damit das Recht für legale Privatkopien erstanden wurde.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 3:12 #

Den einzigen, den ich noch kenne, ist Feenix, der ist englischsprachig (und dadurch naturgemäß größer; ich würde angesichts der Präsenz in Gesprächen vermuten, dass es einer der größten ist). Mehr als dass es ihn gibt und dass er in vielen Dingen nicht so hochwertig sein soll (was ich nur vom Hörensagen "weiß"), kann ich dazu aber nicht sagen. Deshalb passt die Erwähnung meiner Meinung nach auch nicht in den Artikel, da müsste dann schon irgendwas mit inhaltlichem Mehrwert dazu gesagt werden.

Ich wollte mich aber auch nicht endlos über verschiedene Server und deren Ausgestaltung auslassen, weil das viele Leser vermutlich langweilt, da viel zu sehr ins Detail gehend. Der Artikel handelt schließlich von der Classic-WoW-Erfahrung als Ganzes und ist keine Analyse der verschiedenen Server. Genauso habe ich auch einige andere Aspekte des Artikels bewusst kurz gehalten. Ich denke der entsprechende Absatz im Artikel bietet aber genügend Rahmeninformationen, sodass sich Interessierte gut durchgoogeln können.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 4. April 2015 - 12:54 #

Kann zwar mit WoW Null Komma Null anfangen, der Artikel war dennoch sehr interessant zu lesen und unterhaltsam geachrieben. Man merkt auch, dass da jemand schreibt, der Ahnung von der Materie hat. Schön!

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 4. April 2015 - 13:03 #

Schöner Artikel.
Ich hab mit WoW damals etwa 2 Wochen nach Release angefangen und hatte zu dem Zeitpunkt auch gerade die erste Internetverbindung.
Auch wenn ich die Burning Crusade-Zeit bis heute als "beste" in Erinnerung halte, war es vorher schon ein ganz besonderes Gefühlt, diese Welt wirklich für sich zu entdecken. Heute läuft das meiste ja leider nur noch flott flott und anonym ab. Man portet sich von Hü nach Hott und benutzt den Dungeonfinder um möglichst schnell, möglichst ohne ein Wort zu wechseln mit 4 anderen durch eine kurze Instanz zu laufen.
Ich war schon froh,dass man in Draenor wenigstens KEIN Flugmount benutzen konnte. Trotzdem hat Azeroth für mich mtlw. den Glanz verloren. Nach meiner Pandaria-Abstinenz hatte ich mich wirklich auf WoD gefreut, aber schon nach kurzer Zeit war das Feuer wieder erloschen.

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1658 - 4. April 2015 - 13:31 #

Man war einfach gezwungen für den höchsten Kontent zusammenzuarbeiten. Genau so wie es in einem MMO sein sollte.
Man hatte wirklich noch das Gefühl etwas erreicht zu haben, wenn ein Boss das erste mal lag.
Heutige MMOs und die Erweiterungen nach BC (obwohl es da auch schon losging) förderten nur Egoismus und das asoziale Verhalten nahm auf meinem Server (Rat von Dalaran) definitiv zu.

Rhadamant 12 Trollwächter - P - 1004 - 4. April 2015 - 13:28 #

Sehr gut die entscheidenden Punkte angesprochen. Schön dialektisch aufgezogen. Am Ende kann ja jeder entscheiden was ihm mehr liegt - in meinem Fall gewinnt Classic knapp vor Draenor.

eSVau 08 Versteher - 192 - 4. April 2015 - 13:32 #

Die "Casualisierung" hat für mich wärend Burning Crusade entgültig eingesetzt, als Blizzard die Rufanforderung für "heroics" entfernte. Und kurz darauf alles mit Dailyquests geflutet wurde...

Ach, was waren das noch für Zeiten, als man "wirklich" zur Instanz reiten musste. Das erste epische Mount nahezu unbezahlbar war (ich meine die mit ohne häßlicher Rüstung). Man sich noch echte Gedanken um den Raidbuilds machen musste. Man mangels Equip für die ersten Ragnaros-Versuche erst noch nach UBRS rein ist, Mobs übernahm und damit zumindest Tanks und Healer buffte. Es im "Molten Core" noch T2 Sets gab (nicht nur bei Ragna), eine Weltreise pro Quintessenz für MajorDomo nötig war. Man eine ewige Questreihe für Onyxia machen musste...

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3923 - 4. April 2015 - 14:02 #

Ach ja, was waren das noch für Zeiten als man sich einen halben Tag durch die Blackrocktiefen geschlagen hat. :-)

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137334 - 4. April 2015 - 14:21 #

Auch gerne nochmal an dieser Stelle: Interessanter und ausführlicher Artikel, durch den mal wieder einige schöne Erinnerungen ins Gedächtnis gerufen worden sind.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 4. April 2015 - 15:09 #

ein bissel was für den nostalgiefaktor:
we dont need no blood elf pallys:
https://www.youtube.com/watch?v=nCem2c_apoM
die horde rennt:
https://www.youtube.com/watch?v=JW8PS6hHxd8
leeroy:
https://www.youtube.com/watch?v=mLyOj_QD4a4
kazzak in stormwind:
https://www.youtube.com/watch?v=Z1shA5CNtOg
onyxia raid(leader):
https://www.youtube.com/watch?v=KEPx6nbbwz8
south park:
https://www.youtube.com/watch?v=K8ni8ZzIOho
zu den world events aq und naxx hab ich nichts zusammenfassendes gefunden. die hakkarseuche geht auch ein wenig unter ( halt sterbende städte ). es ist schon ein wenig schade, wie sich fast alles in classic findet. man könnte auch meinen danach ist nichts mehr mit dem spiel und der community passiert.

Rantanplan 02 Sammler - 8 - 4. April 2015 - 15:07 #

Ist das hier eine Classic-WOW Werbeanzeige ?
Warum wird wenn man sich mit Privatservern beschäftigt nicht erwähnt das vor kurzen zwei andere Server aufgemacht haben(https://en.nostalrius.org/ 5-8k Spieler Online und http://www.kronos-wow.com/ 1-2K Spieler online)

CLassic-WOW Verkauft zudem EXP BOOST also genau das was immer kritisiert wird das Privatserver mit dem Eigentum von Blizzard Kasse machen wollen.
Dazu läuft er im Gegensatz zu den obengenannten Server eher schlecht , viele Downtimes , schlechtes Pathfinding ,Das Blinzen von Mages ist eine Katastrophe usw

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 4. April 2015 - 15:18 #

artikel lesen, verstehen, schweigen. kasse machen bei 1200 euro im jahr? da werden unkosten mit gedeckt und was passiert wenn diese erreicht werden steht im artikel.
dann die 2 server da. erstmal gehts hier um einen deutschen server und dann interessiert es überhaupt nicht, wieviel spieler die grad haben. die zahlen da sind extrem am fallen, weil viele zurück auf die feenix server gehen, deren ansehen auch nicht gerade das beste ist. konstanz zählt.

Rantanplan 02 Sammler - 8 - 4. April 2015 - 15:36 #

sie verkaufen das Eigentum von Blizzard in diesem fall Erfahrungspunkte und Flugruten , da ist es scheißegal ob das als Spende getarnt ist oder man versucht mit Server Unkosten zu argumentieren. Es ist und bleibt ein Verkauf .

Leute hier auf Vanilla WOW heiß machen und dann nur einen Server zu nennen der eine mickrige Spielerzahl hat ist schon irreführend. Sicher hat die Spielerzahl viel zutun ob wow Spass macht oder nicht .

Bruchpilot 11 Forenversteher - 730 - 4. April 2015 - 15:39 #

Jung bist du Aggro... da geh ich schon aus Prinzip nicht auf einen Server, den du hier vorschlägst

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 4. April 2015 - 15:46 #

Das ist eine Lektion, die man als Classic-WoW-Spieler wohl leider lernen muss: Offenbar gibt es gar nicht so wenige Leute der unterschiedlichen Server, die sich gegenseitig bis auf's Blut nicht ausstehen können.
Keine Ahnung, was das für einen Zweck hat und warum man sich in solchen langweiligen Flames ergehen sollte, aber es kommt immer wieder vor, dass Leute im Forum auftauchen, denen offenbar mehr als nur eine Laus über die Leber gelaufen ist in Bezug auf einzelne Server.

Wie gesagt, ich versteh's nicht und beschäftige mich damit einfach nicht, dafür ist mir meine Zeit einfach zu schade. Wenn sie was nicht mögen, sollen sie woanders spielen und gut ist.

Wichtig ist nur, dass das kein Abbild für die Qualität der Server oder die dort spielende Community ist. Wir kennen das Problem mit solchen Leuten ja auch :D

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 4. April 2015 - 15:49 #

Wie wär's, wenn du endlich mal den Artikel liest, bevor du hier weiter Unfug verbreitest? Und am besten verbreitest du auch nach dem Lesen keinen Unfug mehr, das wäre sehr freundlich.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 4. April 2015 - 15:32 #

Weil ich auf Classicwow.org spiele und keinen Bock hatte, den dauernden Werbungen von Kronos und Nostalrius, die einem überall entgegenschlagen, hinterherzurennen.

Ad Absatz 2 kann ich nur an matthias' Ratschlag verweisen, der hat das sehr schön auf den Punkt gebracht.

Rantanplan 02 Sammler - 8 - 4. April 2015 - 15:39 #

Also ist es ein Werbeartikel von dir für Classic WOW !
Bravo , wie viel hat DOTOX gezahlt?

Bruchpilot 11 Forenversteher - 730 - 4. April 2015 - 15:40 #

Troll

Rantanplan 02 Sammler - 8 - 4. April 2015 - 15:54 #

Nix Troll , Einforderung von Journalismus.
Wenn man schon auf Privat Server verweist und dann nur explizit einen Nennt ist eine Art von Schleichwerbung.
Wenn man dann die Aussage des Artikel Erstellers ließt :"Weil ich auf Classicwow.org spiele und keinen Bock hatte, den dauernden Werbungen von Kronos und Nostalrius, die einem überall entgegenschlagen, hinterherzurennen" wird es einem noch klarer.

Man hätte ja alle Server nennen können aber hier wird nur Werbung für einen gemacht. Das ist so wie wenn Piranja Bytes einen Werbeartikel für Gothic 3 kauft.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 4. April 2015 - 16:01 #

Ist es nicht. Schlag erst mal nach, was Schleichwerbung ist, bevor du mit solchen Anschuldigungen durchs Internet polterst.

Und wenn du schon mal dabei bist, kannst du auch gleich "persönlicher Erfahrungsbericht" und "User-Artikel" nachschlagen. Das hier ist *kein* Report über die Classic-WoW-Serverlandschaft, das steht auch ganz klar in der News. Also hör bitte mit dem Gejammere auf.

Rantanplan 02 Sammler - 8 - 4. April 2015 - 16:04 #

Stimmt dann ist direkte Werbung für einen Privatserver , mit Fetter Link Infobox).Gibst du ja auch zu .

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 4. April 2015 - 16:08 #

Weder das eine, noch das andere.
Die "fette Infobox" ist im Gesamtartikel nur ein kleiner Teil, der einfach als Leserservice dazugehört und erklärt, auf welcher Basis der Artikel entstanden ist. Dass das nur einer von sehr vielen Servern ist, steht im Artikel. In erster Linie geht es hier um die Erfahrung "Classic WoW" insgesamt, nicht um den Server. Ich denke das wird dem unvoreingenommenen Leser auch deutlich. Zu denen zählst du aber ganz offensichtlich nicht, da deine einzige Sorge bei einem solchen Artikel zu sein scheint, dass ein von dir offenbar verhasster Server Aufmerksamkeit bekommt, während an der Stelle doch stattdessen dein Lieblingsserver stehen sollte.

Rantanplan 02 Sammler - 8 - 4. April 2015 - 16:12 #

Rede es dir schön aber noch ein letztes mal .

Im Preview den Link direkt zu den Server , Im Dritten Absatz den Link zudem Server und dann die Infobox.
Was ist das anderes als Direkte Werbung .

Binmal gespannt ob GG noch bemustert wird wenn Blizzard wind bekommt das ihr hier direkt für einen Privatserver Werbung macht.

Ein kleine Spitze hab ich noch , der Artikel kommt genau einen Monat nach dem Nostarlus Live ging , rennen euch die Spieler weg?

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 4. April 2015 - 16:27 #

Mir rennt gar nix weg und du ermüdest mich mit deinen Standardanschuldigungen. Natürlich sind da Links zum Server drin. Nennt sich Leserservice: Über was ich berichte, wird verlinkt, und wovon ich etwas weiß, wird auch verlinkt (Quellenangabe). Das wegzulassen, nur weil ein paar frustrierte Krawallmacher ansonsten mit Verschwörungstheorien um die Ecke kommen, wäre wohl das falsche Signal solchen Menschen gegenüber.

Ich hab übrigens nichtmal eine Ahnung, wann Nostalrius live ging oder wie gut das läuft oder wie viele da spielen (Ok, mittlerweile schon, deine, Achtung, Werbung ist da ja sehr unmissverständlich :p ). Meine Freizeit ist mir wirklich zu schade dafür, sie für irgendwelche persönlichen Feindschaften unterschiedlicher Serverfans zu verschwenden. Ich bin sehr zufrieden dort wo ich jetzt bin und habe daher auch keinen Grund, mich nach Alternativen umzusehen. Wer das tun möchte, soll das bitte gern, dafür gibt es den Hinweis, dass es sehr viele verschiedene solcher Server gibt. Das ist aber nicht Thema des Artikels und hat daher auch keinen Platz darin.

Der Wegfall der Bemusterung ist für ein journalistisches Medium sicherlich eine ganz fiese Drohung. Der Widerspruch zwischen der Einforderung journalistischer Qualitäten und dem indirekten Hinweis, dass GG aus dem Muster-Grund vielleicht diesen Artikel doch besser nicht hätte bringen sollen, scheint dir gar nicht mehr aufzufallen. Wenn es nicht schon vorher offensichtlich war, was du hier willst, dann sollte das damit hinreichend deutlich sein.

Toxe 21 Motivator - P - 26047 - 7. April 2015 - 11:35 #

Das einzige, das mich hier interessiert, ist warum Du immer ein Leerzeichen vor Punkt + Komma schreibst?

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 7. April 2015 - 11:42 #

Weil er ahnt, dass er sämtliche Satzzeichen ohnehin falsch verwendet?^^

zuendy 14 Komm-Experte - 1850 - 5. April 2015 - 7:20 #

Was auch egal ist. Schreib doch selbst einen dreiseitigen Artikel und verweise auf deine Server. So bist du nur ein Anhängsel und Windschattenfahrer.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 4. April 2015 - 15:47 #

Wenn du es so genau wissen willst, ich besitze jetzt als einziger auf dem Server Atiesh, Hohestab des Wächters. :>

Tjaja, wir sind alle käuflich!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 4. April 2015 - 15:47 #

Ist der selten?

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 4. April 2015 - 15:48 #

Ooh ja! Und er ist mein! Mein Eigen... Mein Schaahatz!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 4. April 2015 - 20:02 #

Herrje, jetzt krieg dich mal wieder ein. Das ist ein USER-Artikel, kein journalistischer Report.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 2:44 #

Will oder kann er nicht verstehen ^^

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 5. April 2015 - 15:02 #

Das liegt ja auch nicht in der Natur von solchen Leuten...^^

kommentarabo 14 Komm-Experte - 1943 - 4. April 2015 - 15:14 #

ich weiss ja nicht. bisserl arg casual, da mit einem klick über den ganzen kontinent fliegen zu können. wären sie mal lieber ne version weiter zurück.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 4. April 2015 - 15:32 #

Man kann es nicht allen recht machen :D Immerhin zum Kontinentwechsel musst du auf den Zeppelin umsteigen :)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 4. April 2015 - 18:28 #

Ging doch in Classic auch schon.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 2:45 #

Er möchte wohl eher 1.5 statt 1.12 spielen (wobei ich nicht mehr weiß, wann genau das mit den Flugrouten kam, daher 1.5 nur als Beispiel).

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2318 - 5. April 2015 - 13:02 #

Wenn es danach geht: Ich will 15-Mann UBRS und 10-Mann Scholo, das ist an mir damals nämlich vorbei gegangen, weil ich zu langsam gelevelt hatte.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1863 - 4. April 2015 - 16:01 #

classic wow - schöne erinnerungen. leider keine zeit mehr dafür, um sowas richtig zu spielen.
muss aber sagen, hab vor monaten mal mc getestet(den p-server, nicht di ini^^, ka obs den noch gibt), und war sofort wieder im "wow-modus".

dank bc und sinnlosem rufgefarme hat mich blizzard aber damals so dermaßen vergrault, dass ich bei rufleisten allein schon instnat die lust verliere.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 4. April 2015 - 18:14 #

Ich erinnere mich noch gut, wie ich mich als Warri über den Staminabuff des Priest gefreut habe oder sogar das ein oder andere Mal beim questen von zufällig vorbeikommenden geretten worden zu sein. <3

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 4. April 2015 - 18:26 #

WoW-Classic war klasse.......vor zehn Jahren. Heute ist heute und als arbeitender Mensch hat Blizzard das Spiel gut weiterentwickelt. Ganz davon abgesehen, dass Classic-Server nicht gerne gesehen sind.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 2:46 #

Also bei mir sind die sehr gern gesehen :p

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 5. April 2015 - 8:35 #

Vor 10 Jahren war ich auch schon voll berufstätig und konnte das Spiel trotzdem problemlos auskosten und genießen. Ja, es hat sich weiterentwickelt – leider weg von einem Onlinerollenspiel, hin zu einem MMO ohne Charakter, im doppelten Sinn des Wortes.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 5. April 2015 - 17:05 #

Tja, das sehe ich durchaus anders, aber es gibt ja noch Alternativen für Leute wie dich. Ist dir aber mal in den Kopf gekommen, dass auch du auch weiterentwickelt hast, nicht nur WoW?

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 4. April 2015 - 19:09 #

Interessanter Artikel, aber ich konnte noch nie was mit WoW anfangen. Bis auf Guild Wars 2 habe ich auch nie ein MMO gespielt und selbst das war mir viel zu groß und von der Storypräsentation zu wenig, für ein wie mich eher SP-only RPG Spieler. :)

Esketamin 14 Komm-Experte - P - 2453 - 4. April 2015 - 20:17 #

Da bekomme ich wieder nostalgisches WoW-Feeling. Letztens habe ich mal wieder an die wöchentlichen Wege zu Onyxias Höhle gedacht. Mit 40 Leuten auf dem Schiff und so. Das war schon cool damals. Leider hat es vieeeeeeel zu viel von meiner Zeit gefressen.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 4. April 2015 - 20:22 #

In mobilvertikal hängen alle Bilder rechts aus dem Bild. Chrome mit Android 5.0.1.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 2:47 #

Ich fürchte da kann ich nichts tun :( Ich bin tatsächlich froh, dass ich die Bilder überhaupt so hinbekommen habe, Dank nochmal an ChrisL für die Unterstützung :)

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1568 - 4. April 2015 - 22:46 #

Sehr schöner Artikel. Vielen Dank dafür. Ich habe gute Erinnerungen an die Zeiten. Allerdings hatte ich früher nie die Zeit zum Raiden, war schon immer Casual Spieler. Heute kann ich den ganzen Content auch so sehen. Mir kommt das entgegen. Aber zugegeben ist das Spielgefühl jetzt ein anderes. Vielleicht teste ich das hier mal. Ich mache auch gern so GOG Nostalgiereisen. Das wäre ähnlich. UBRS oder ein Baron Run wie damals...

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 2:57 #

Ich hab früher auch nie alles gesehen, dazu war meine Gilde nicht hardcore genug (und ich auch nicht, man hat ja noch anderes zu tun :p). Aber trotzdem hat für mich auch die Tatsache, dass es in der Welt Dinge gibt, die ich eben nicht einfach so besuchen, sehen, erreichen kann, etwas dazu beigetragen, der Welt eine gewisse Bedeutung zu geben. Solche Dinge gehören zu Legendenbildung einfach dazu :) Man kennt das ja auch aus Romanen und ähnlichen Erzählungen, dass Geheimnisse und unbekannte, mysteriöse Dinge wichtig sind für eine spannende Geschichte.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 5. April 2015 - 17:25 #

naja. meiner meinung nach sollten geschichtsträchtige akteure einen gewissen wert in einem rollenspiel haben und nicht woche für woche innerhalb von 15 minuten von zusammengewürfelten leuten, die sich alle fragen was sie da machen und eigentlich 0 bock darauf haben, mit einer hand und im halbschlaf erlegt werden.
hat es dich denn in classic gestört, das du manche raidinstanzen nie gesehen hast? die welt war meiner meinung nach um einiges glaubhafter ( sicher auch nicht nur wegen unnerreichbaren dingen, da gabs noch mehr gründe ).

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 5. April 2015 - 19:21 #

Ja, mich hat es gestört und ob am Ende nun 40 zusammengewürfelte Nasen Charakter x töten oder 15, ist belanglos. Mittlerweile sind wir Spieler wenigstens als Charakter Champion in der Geschichte mit verankert, natürlich nicht millionenfach, sondern irgendwie einmal im Spiel, was aber ok ist.

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2318 - 4. April 2015 - 23:38 #

Super Artikel, vielen Dank!
Ich spiele inzwischen nur noch ab und zu, kaufe immer mal wieder eine Gametime Card, aber das große Suchten ist vorbei. Mit eigenen Kindern bleibt halt nicht mehr so viel Zeit zu Spielen. 5 Stunden am Stück in den Blackrocktiefen oder im Tempel? Heute völlig undenkbar. So gesehen müsste mir die Casualisierung von WoW entgegen kommen, aber sie macht das Spielerlebnis weniger befriedigend und mich daher trotzdem nicht mehr zum WoW-Suchtler.
So ein Classic-Server ist schon echt verlockend, aber die Zeit bleibt nicht stehen, und wahrscheinlich kommt das Gefühl von damals auch auf solchen Servern nicht mehr zurück, wenn nebenan die Kinder bespaßt werden sollen.
Vielleicht in 20 Jahren, wenn die Kinder aus dem Haus sind und ich in Rente gehe...

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 2:48 #

Je nach Alter der Kinder kannst du die ja einfach mitnehmen ;D

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2318 - 5. April 2015 - 12:58 #

Noch sind sie zu klein, aber das ist denen bestimmt zu old school. Meine Große hat mal ein bisschen Pokemon auf dem DS gespielt, aber ich glaube, die Kinder heute fahren mehr auf Spiele-Happen auf Smartphone und Tablet ab. Aber mal sehen, was sich ergibt.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 14:07 #

Irgendwo hatte doch mal irgendwer (schön, dass man das immer alles vergisst :p) mit seinem Sohn das Projekt gestartet, die Videospielgeschichte nachzuspielen und dabei bei den ganz alten Brocken zu starten, was für den Sohn aber gar kein Problem gewesen ist, er fand es trotzdem toll.
Ich glaube gerade junge Kinder sind da oft weniger empfindlich als Jugendliche oder gar Erwachsene, sie kennen ja noch gar nichts. Sind quasi noch nicht verdorben durch die Industrie :D

Was jetzt natürlich nicht heißen soll, dass du mit deinen Kindern gefälligst sofort WoW zu spielen hast^^ Das bringt sicher nichts, wenn sie zu jung sind :)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 5. April 2015 - 15:55 #

Du meinst das hier:
http://www.spiegel.de/netzwelt/games/retro-experiment-vater-laesst-sohn-videospielgeschichte-nachspielen-a-1009906.html

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 16:09 #

Genau, danke!

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2318 - 15. April 2015 - 10:41 #

So, ich habs getan und mir eine Nachtelfenkriegerin bei ClassicWoW erstellt. Leveln mit dem Krieger ist ultrahart, so dass mir der Tankmangel in WoW jetzt in ganz neuem Licht erscheint. Ich vermisse auch das eine oder andere Komfortfeature, das man im aktuellen WoW für selbstverständlich erachtet (Autoloot? Questtracker? Aus dem Sitzen angreifen? Alles nur für Weicheier :D), aber der Flow ist schon wieder da, und vor allem ist die Community so nett und freundlich, wie man das vom eigenen Server ohne Trottellotto kannte. Ich glaube daher inzwischen wirklich, dass nicht das Gameplay, sondern die Neuheit der Welt und die viel kleinere und damit persönlichere und freundliche Servergemeinde den Unterschied zu heute ausmachen.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 15. April 2015 - 12:09 #

Ieh, Allianz! :P

Freut mich aber, dass es dir gefällt :) Dem Punkt, dass nicht das Gameplay, sondern die Spieler den Unterschied machen, würde ich aber nur teilweise zustimmen, da meiner Meinung nach das Gameplay zu einem großen Teil verantwortlich ist für das Verhalten der Spieler bzw. dafür, welche Spieler sich angesprochen fühlen.

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2318 - 15. April 2015 - 14:29 #

Allianz deswegen, weil ich die Hordequests aus den echten Classic-Zeiten alle schon kenne, und weil auf Alliseite wohl etwas mehr Spieler unterwegs sind, was meinen Spielzeiten (meist nur vormittags, wenn ich Spätschicht habe und allein zu Haus bin) entgegen kommt, weil ich bei mehr Spielern auch zu ungewöhlichen Zeiten noch Gruppenanschluss finde.

Wenn nur das Gameplay ausschlaggebend wäre, müssten ja auch im aktuellen Content nur nette und höfliche Leute rumlaufen. So sehr hat es sich ja dann auch wieder nicht geändert.

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1541 - 5. April 2015 - 0:31 #

Ja, die Nostalgie. Die Zeit in der Paladine in Stoff, Platte und Leder noch rumranten. Deren einzige Berechtigung im Raid es war SDK zu buffen (alle 5 min für 40 man und voller Tasche mit Siegeln). xD
Ein Zeit in der ein Shadowpriest schon und auf heute geblickt (vom Schaden abgesehen) noch halbwegs wichtig war für einen Raid.
Es war eine gefühlte schöne Zeit damals. Danke für den Artikel!

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1478 - 6. April 2015 - 2:14 #

Inwiefern war er in vanilla wow der shadow wichtig für den raid? In bc als manabatterie, aber davor doch nicht?

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 5. April 2015 - 2:44 #

Toller Artikel! Danke für den Einblick in eine Zeit und eine Welt, die ich nie erlebt habe.

urlaubslogin 03 Kontributor - 13 - 5. April 2015 - 3:50 #

Super Artikel, gerne mehr davon!
Kleine Anmerkung falls noch nicht geschehen (in den Kommentaren zumindest nicht gesehen) - Druide Battlerezz mit Regent war auf 30 Minuten CD, generelles Out of combat Wiederbeleben konnten auch Paladine und Priester. Druiden hatten Anregen als Raidoption, Seelenstein war der geplante Rezz.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20628 - 5. April 2015 - 9:11 #

Herzlich willkommen bei uns! Vielleicht bleibst Du uns ja auch über den Urlaub hinweg erhalten ;)

urlaubslogin 03 Kontributor - 13 - 6. April 2015 - 7:46 #

Danke, bestimmt :)

Chopper 13 Koop-Gamer - 1354 - 5. April 2015 - 8:33 #

Vielen Dank für diesen tollen Beitrag.
Ich fühlte mich für den Moment des Lesens zurück in die alte Zeit versetzt. Wo man sich zum Teil noch selbst den Content gemacht hat, wenn man z.b. mit 100 Mann ein banales Dorf geraindet hat.
Besonders den Community Aspekt, den du benennst, kann ich einfach nur sehr gut nachvollziehen. Durch die heutigen Serververbunde gibt es so etwas wie Servercommunity überhaupt nicht mehr. Früher erkannte man schon von weitem den PvP-Erfahrenen Allianzler und wusste, dass man sich mit genau dem besser nicht anlegt.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 5. April 2015 - 8:47 #

Ja. Nicht der Schwierigkeitsgrad hat mich aufhören lassen, sondern der Verfall sämtlicher Rollenspielelemente.
Hier mal eine alte „Luftaufnahme“ einer großen Schlacht zwischen SS und TM:

http://666kb.com/i/cxiojfv3gyqnk47z1.jpg

*seufz*

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1541 - 5. April 2015 - 10:38 #

Mit solchen Raids haben wir ja früher gelegentlich Server zum Absturz gebracht. Die gute Alte Zeit xD

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 13:19 #

Was für ein geiles Bild!

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 6835 - 5. April 2015 - 8:46 #

Sehr schöner Artikel, vielen Dank dafür!

Ehrlich gesagt habe ich mich schon länger gefragt, ob es nicht möglich wäre, nochmal die selben Welten wie zu meiner WoW-Zeit (ab Ende 2007) zu besuchen. Damit ist aber Classic dann doch einen Tick älter, aber sicherlich deutlich näher dran als der aktuelle Client von Blizzard. Leider fehlt mir seit dem Einstieg in den Vollzeitberuf einfach die Zeit für ein so forderndes Spiel.

Bei der Begründung mit "Wo kein Kläger" bin ich mir nicht sicher, ob das ausreichend ist. Ich könnte mir auch keinen Redaktions-Artikel über Abadonware vorstellen, bei dem auch Downloadportale genannt werden. Da Dein Artikel aber ganz klar als User-Artikel gekennzeichnet ist, sehe ich da wenig Probleme. Auch die Werbung für "Deinen" Server war genau im richtigen Rahmen.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 13:20 #

Es gibt auch gar nicht wenige Spieler, die einfach nur ab und zu mal ein paar Stunden spielen. Das ist ja das tolle: Man muss nicht 24/7 raiden, um Spaß zu haben :)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 5. April 2015 - 17:14 #

Tja, das ist eben das Gute an dem Lfr und Df, denn jeder kann alles von der Story sehen. Finde ich klasse, hab ich schon in Classic gefordert.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 17:16 #

Naja, ich finde, das ist gerade das Schlechte daran :p

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 5. April 2015 - 17:34 #

die story, in der blackhand und seine horde von knapp 20 tölpeln ( ein paar sind ja afk ) gnadenlos überrannt wird und er nichtmal im entferntesten eine chance hatte?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 5. April 2015 - 19:24 #

Auch nicht schlimmer als ein Blackhand, der ohne Gul'dan von seinem Leutnant um einen Kopf kürzer gemacht wurde. Der WoD-Blackhand erscheint mir da etwas cleverer und storytechnisch stürmt ja der Champion zusammen mit Getreuen (aktuell) die Gießerei, legt diese lahm und tötet am Ende Blackhand. Gegenfrage: Wie toll war die Story in Classic, dass 40 Nasen, davon idR. 20 afk, z.B. den Elementarlord Ragnaros zurück in die Feuerlande bannte?

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 5. April 2015 - 19:54 #

in classic gings weniger um die story, die einen aufgetischt und zurechtegschustert wurde, sondern um spieler und die welt nach den ereignissen um wc3. richtiges storytelling gabs nicht, eher kleinere erzählungen, die man aber auch leicht verpassen konnte. hättest du es gespielt würde sich die frage, wie toll es war raganoros und den ganzen rest zu bezwingen erübrigen ( egal ob man aktiv dabei war und nur vom hören-sagen ).
dein kommentar oben und der hier haben aber etwas offenbart. du gehörst zu der zielgruppe, die von jedem npc hofiert werden müssen. deine ganzen aussagen zum "champion". das ist auch so ein punkt, bei dem ich nicht mitgehe. diese ewige lobhudelei von npcs, wie toll man doch sei, champion hier, champion da. in einem moment von thrall hofiert, im nächsten von nem eber umgerannt. gz.
also zusammenkommen werden wir da nicht. du findest die quests, story, lfr toll, ich nicht. reicht.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 20:05 #

Ich fand das Konzept der kleineren Erzählungen auch viel passender für eine große Welt, in der es eben nicht immer nur die eine gigantische Bedrohung gibt, sondern viele kleine Probleme.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 5. April 2015 - 20:23 #

wobei da jetzt die worldevents naxx und aq untergangen sind ^^

Matej Samide 12 Trollwächter - 1063 - 6. April 2015 - 9:14 #

Ich hab Raggi nie selbst down gesehen, da ich es in Classic nicht bis auf 60 geschafft habe... Ich erinnere mich aber noch daran, als meine Gilde ihn das erste mal gelegt hat. Ja das war noch ein anderes Gefühl als das heute, wenn Boss xy down ist. Ich glaube aber das lag nicht an den 40 Mann, das lag nicht an dem tollen Kampf (beides durfte man ja vor kurzem als Event noch einmal erleben, gähn) es lag an uns und wie wir diese neue Welt sahen. Nun sind wir seit 10 jahren in dieser Welt unterwegs und schnetzeln alle jubeljahre die ultimative Bedrohung weg, das dämpft die Euphorie.

MrWhite 12 Trollwächter - 922 - 5. April 2015 - 9:15 #

Danke für diesen Artikel.
Ich habe öfters mal Nostalgiegefühle :)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13876 - 5. April 2015 - 9:43 #

Hab WoW nicht lang genug gespielt, um über Classic hinauszugehen, aber trotzdem schön zu lesen.

Spitter 12 Trollwächter - 1180 - 5. April 2015 - 13:05 #

Klasse Artikel.
Ich hab mir Gestern direkt mal nen Account gemacht und mir nochmal herrlich das Undead Startgebiet gegönnt.

Da musste man sich zwischenzeitlich noch hinsetzen um Mana zu tanken, ne watt schön.

Und ich vermisse noch keinen comfort. Muss auch daran liegen das ich die quests auswendig kenne.

Und meine Talentbäume, vermisse ich momentan am meisten in wow. Klar waren auch unnütze talente dabei, aber immerhin mehr individualität.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 5. April 2015 - 17:16 #

Ich weiß noch wie individuell wir alle damals geskillt warten. Innovativ und individuell wie nichts anderes.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 17:17 #

Selbst Schuld, wenn du dich irgendwelchen Vorgaben beugst :P

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 5. April 2015 - 19:25 #

Dann kannst du in Classic nicht erfolgreich geraidet haben, denn Cookiecutterskillungen waren Standard, mit +1,2,3,4,5% Zauberstabschaden hätte man dich im Raid ausgelacht. Aber interessant, wie viele Spieler plötzlich, zehn Jahre nach Classic, mit innovativen und einzigartigen Skillungen erfolgreich AW und Naxx geraidet haben, natürlich direkt hinter den Topgilden. Ja, klar. Kinners, das könnt ihr euren Enkeln erzählen, wenn die euch den Unsinn in 50 Jahren glauben.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 5. April 2015 - 20:08 #

ich glaube niemand hätte gelacht, weil niemand die skillung sah und tasächlich gabs punkte, die man je nach lust und laune verteilen konnte. gab kerntalente die man erreichen musste, auf den weg dahin gabs aber nicht selten spielraum.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 20:13 #

Irgendwie traurig, dass andere Ansichten bei dir direkt "Unsinn" sind, nur weil es dir schwer fällt, von deiner eigenen Wahrheit abzuweichen. Naja, das erspart einem dann jede weitere Diskussion. Wenn du nur glaubst, was du glauben willst, kann man sich den Versuch sparen.

Übrigens müssen mir meine Enkel das gar nicht glauben. Ich kann ihnen das auf einem Classic-Server einfach zeigen ;)

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1863 - 6. April 2015 - 16:55 #

da das umskillen irgendwann so teuer wurde, hat man vorallem als heiler irgendwann gerne ein bisschen raideffizienz geopfert, um auch mal ein bisschen angenehmer farmen zu können - große feuerschutztränke für einen raid herzustellen war nicht unbedingt schnell erledigt..vorallem nicht auf einem pvp server.
trotz triple hybrid skillung in den shadow tree hinein(bis mf) konnte ich meinen tank bestens bei gesundheit halten. erst bei gewissen bossen in bwl und später aq40 ohne richtig gut equipten raid merkte ich, dass eine reine heilskillung von nöten wurde - da war ich aber auch schon reich genug, um mir 4 maliges+ umksillen pro woche leisten zu können :D

Spitter 12 Trollwächter - 1180 - 5. April 2015 - 17:58 #

Also mein Priest war nicht standardmäßig geskillt.
Natürlich gab es auch damals schon die ProSkillungen, must have need usw.
Aber ich hatte se Trotzdem nicht und hab erfolgreich geraidet.
Ebensowenig habe ich damals, wie auch heute keine Addons drauf.
In MC liefen ja schon die ersten mit decursive rum. Das hab ich alles Manuell geklickt

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 5. April 2015 - 20:12 #

bei lucifron hat man aber schnell gemerkt, ob decursive eingesetzt wird oder nicht ;) irgendwann wurde das dann aber mal in der api blockiert.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 5. April 2015 - 20:16 #

Wenn man's auf eine Taste gelegt hat, ist man ohne Decursive aber auch nicht so viel langsamer. Jedenfalls nicht so viel, dass irgendwie ein Boss unmöglich geworden wäre. Daher war es mMn auch richtig von Blizzard, das später zu blockieren. Wichtig ist nur, dass man nicht immer mit der Maus zwischen Unit Frames und Aktionsleisten pendeln muss, dann kriegt man natürlich nix gerissen. Aber auch das gab's früher noch in Massen :D

Spitter 12 Trollwächter - 1180 - 5. April 2015 - 20:24 #

Wie gesagt :-). Damals wie auch heute ohne Addons.
Da musste man sich ohne eben die ganze Zeit konzentrieren. Was bei 4 Std raid schonmal mental anstrengend war

Matej Samide 12 Trollwächter - 1063 - 6. April 2015 - 15:37 #

Also ich persönlich finde das UD Startegebiet ja seit Cata schöner.

Matej Samide 12 Trollwächter - 1063 - 6. April 2015 - 9:09 #

Nette Idee, ich hoffe dass es genug Anklang findet und weiter bestehen wird. Was ich an WoW vermisse ist jedoch nicht version 1.12, es ist version 15. Jahre altes Ich. Classic war für mich so toll, weil ich so vieles neu entdeckt und zum ersten mal erlebt habe. Das mit jetzigem Mind-Set noch einmal zu machen? nein danke.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 6. April 2015 - 14:18 #

Die Szene gibt es ja schon recht lang, "mein" Server feiert gerade am Osterwochenende 4-Jähriges Bestehen und es gibt sicher noch viele ältere. Daher bin ich da recht zuversichtlich :)

Matej Samide 12 Trollwächter - 1063 - 6. April 2015 - 15:35 #

Das ist wohl an mir vorbei gegangen, Gratuliere zum 4 Jährigen. Find ich gut, dass das Spiel auf diesem Wege unterschiedliche Vorlieben befriedigen kann. Gibt es eigentlich auch BC/WOTLK usw. server?

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 6. April 2015 - 16:28 #

Ja, gibt eigentlich zu allem entsprechende Server. Da kenne ich mich aber nicht aus und kann dir keinen nennen, der gut ist. Feenix hat glaube ich für jedes Addon Server oder zumindest für mehrere. Aber ob die gut sind kann ich wie gesagt nicht sagen.

rgru0109 11 Forenversteher - P - 717 - 6. April 2015 - 19:19 #

Als nicht wow Spieler finde ich den Artikel spannend und die Links informativ.
Danke dafür.

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 7. April 2015 - 10:14 #

Danke, toller Artikel! CMaNGOS kannte ich bisher noch nicht muss ich mir in jedem Fall mal anschauen :)

BTW: Wie sieht es auf dem "Classic"-Server mit Roleplay aus?

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 7. April 2015 - 13:23 #

Das ist aufgrund der kleinen Spielerzahlen natürlich immer ein wenig schwierig, ich denke da hat man vielleicht auf richtig großen Servern eher die Chance, eine Community zu finden, dann natürlich idR englischsprachig.

Bei meinem Server gab's neulich erst die Anfrage von einem Interessierten im Forum, so wahnsinnig viel ist da nicht bei rum gekommen:
http://community.mmobase.de/talk-und-allgemeines/6846-gibts-hier-rollenspieler.html

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 7. April 2015 - 14:55 #

Kleinere Spielerzahlen hat aber auch den Vorteil, das nicht soviel Vollpfosten herumlaufen, die dir die RP-Experience versauen :).

Ja, gut, Das sieht jetzt nicht nach viel aus, aber durchaus genug um was daraus zu machen. Evtl. kann man ja auch noch weitere Spieler rekrutieren.

Mal schauen, wann ich dazu komme mir den Server mal anzuschauen, aber wenn es passt kann ich sicher noch ein paar RP-Begeisterte mitbringen.

Lok'tar Ogar!

Edit: Verdammt! Vergessen zuerst auf "Antwort" zu klicken! :/

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 7. April 2015 - 16:16 #

Ich glaube solche Vollpfosten wird man leider überall antreffen :/

Triton 16 Übertalent - P - 5287 - 7. April 2015 - 17:32 #

Sehr schöner Artikel, auch wenn ich trotz einiger Versuche nie mit WoW warm geworden bin.

Magnum2014 16 Übertalent - 4718 - 9. April 2015 - 10:40 #

Sehr guter Artikel. Hatte mehrere Jahre WOW insbesondere Classic und dann weitere Erweiterungen gespielt doch nach Mists of Pand. hatte ich keinen Bock mehr. Das alte WOW gefiel mir damals sehr gut weil es mal was Neues war obwohl schon andere MMO auf dem Markt waren. Es war mein erstes Online-Rollenspiel gewesen und habe sehr gute posiive Erinnerungen an die ersten 2 Jahre danach wurde es immer weniger positiv und jetzt habe ich absolut keine Lust mehr drauf egal was die da noch an Erweiterungen bringen werden. Für sich gesehen war es zu der damaligen Zeit ein echtes Meisterwerk gewesen und absolut süchtig machend...aber das hat bei mir nachgelassen...

lord_drizzt78 10 Kommunikator - 376 - 20. Mai 2015 - 9:32 #

Echt guter Artikel. Da kommen alte Zeiten wieder hoch.

LeonBDA 04 Talent - 22 - 10. Juni 2015 - 15:32 #

Gut geschriebener Artikel! Da geht einem echt das Herz auf , wenn man sich an die guten,alten Zeiten erinnert ;). Deine Sätze ,bzw. deinen gesamten Text solltest du jedoch etwas simpler strukturieren und etwas kürzen, damit es auch evntl. in eine Zeitung passen 'würde'.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 11. Juni 2015 - 1:09 #

Warum sollte der Artikel denn in eine Zeitung passen? :D

Info123 (unregistriert) 28. August 2015 - 22:22 #

classic-wow.org ist kein Classic Server, mit kaufbaren Xp Raten die es einen ermöglichen innerhalb von 2 Tagen auf 60 zu spielen ... wird die Atmosphäre völlig zerstört, Montags Questet man noch mit jemanden auf Level 20 und Mittwochs ist der andere quasi schon auf 60 ... zudem noch instant Flugrouten u.co ... da kann man auch direkt auf den Live-Servern spielen ... ist der selbe Schwachsinn

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2318 - 1. September 2015 - 15:48 #

Es ermöglicht mir, Classic Content zu erleben. Dass einige Spieler schneller leveln als andere gibt's in jedem MMO. Instant Flugrouten gibt's auf den offiziellen Servern nicht, oder hat sich seit Februar (da habe ich mal wieder aufgehört) was geändert?

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 8. September 2015 - 17:03 #

Also ich wurde nicht gezwungen, instant-Flugrouten zu kaufen :P Und dass andere dreimal so schnell leveln wie ich war früher auch schon so. Mich stört es nicht, wenn andere durch den Content hetzen wie blöde, sollen sie doch.

Deine Aussage, es sei kein Classic-Server, ist in jedem Fall falsch.

clownseuche 09 Triple-Talent - 267 - 22. Mai 2016 - 15:04 #

Toller Artikel. Ich bin auch einer von denen, die nichts mit dem neuen WoW anfangen können. Hatte ein paar tolle Wochen auf Nostalrius, kurz bevor Blizzard da den Stecker gezogen hat. Damals war einfach noch der Weg das Ziel und ich persönlich hatte den meisten Spaß beim Leveln, als es für alle noch neu war und jeder Realm eine eigene Atmosphäre hatte.

Würde jederzeit für einen offiziellen Classic-Realm Geld bezahlen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)