Half-Life im Jahr 2012

Black Mesa erwartet euch User-Artikel

ChrisL 21. September 2012 - 17:59 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Für viele Spieler stellt Half-Life einen Wegweiser im Ego-Shooter-Genre dar, da es die Kombination aus interessanter Story, gelungener Atmosphäre und vielfältigem Gameplay in dieser Form bis dato nicht gegeben hatte. In der erstklassigen Total Conversion Black Mesa könnt ihr nun erneut als Gordon Freeman das Brecheisen zücken.
Fast 14 Jahre nach Half-Life wird Gordon Freeman in der Komplettkonvertierung Black Mesa erneut Zeuge, wie ein Experiment in den Tiefen des namensgebenden Schauplatzes aus dem Ruder läuft und in der Folge die Forschungseinrichtung von seltsamen und gefährlichen Kreaturen heimgesucht wird. Der Alltag des Wissenschaftlers Freeman wird völlig auf den Kopf gestellt; selbst das Militär versucht, den Protagonisten mit allen Mitteln zu beseitigen.

Black Mesa – an dem die Hobby-Entwickler über sieben Jahre gearbeitet haben und das am 14. September 2012 veröffentlicht wurde (News auf GamersGlobal) – ist mehr als gelungen, das Warten auf die Fertigstellung wurde in jeglicher Hinsicht belohnt. Schafft es die Mod auf Basis der Source Engine jedoch auch abseits der verbesserten Grafik, die Faszination und das Spielgefühl des Originals wieder aufleben zu lassen?

Kein Vergleich

Mit diesem Artikel sollen Black Mesa und Half-Life nicht grundsätzlich miteinander verglichen werden, auch wenn Gegenüberstellungen ab und zu nicht vermieden werden können. Nicht nur, weil in den Erinnerungen kaum noch präsent ist, an welcher Stelle im Originalspiel erstmals die Brechstange in den virtuellen Händen gehalten wurde oder wie seinerzeit das Leveldesign im Detail aussah. Vor allem jedoch deshalb, weil die Komplettkonvertierung etwas Eigenes darstellt – und das, obwohl viele Situationen und Level-Abschnitte im Verlauf des Spiels sowie natürlich die Hintergrundgeschichte aus dem 1998 erschienenen Titel stammen.

Den Black-Mesa-Entwicklern ist nämlich ein erstklassiger Spagat gelungen: Denn während des Spielens der Mod hat der Autor dieses Artikels nicht angestrengt und ständig überlegt, wie dieses oder jenes in Half-Life umgesetzt war, sondern sich vielmehr mit einem sehr angenehmen Gefühl an eben jenen Valve-Titel und dessen tolles Spielgefühl erinnert – genau das bei einem Spieler auszulösen, ist mit Sicherheit ein schwieriges Unterfangen. Gelingt es – werden also sowohl die Mod positiv wahrgenommen als auch Erinnerungen an das Original hervorgerufen – kann vielleicht sogar vom bestmöglichen Ergebnis gesprochen werden.

Werdet ihr zu Beginn von euren Kollegen begrüßt, bricht wenige Augenblicke später Chaos aus: Wissenschaftler mutieren zu bedrohlichen Kreaturen, die nur mit Waffengewalt aufgehalten werden können.

Viel mehr als nur Half-Life in HD

Für Spieler, die Half-Life zum damaligen Zeitpunkt nicht gespielt haben und somit die für viele Fans vom Titel ausgehende Faszination vielleicht auch deshalb nicht nachvollziehen können, stellt Black Mesa eventuell „nur“ eine hervorragende Total Conversion dar, die keinen Vergleich mit heutigen Vollpreisspielen scheuen muss. Wer jedoch das Original kennt und es zu seinen persönlichen Klassikern zählt, sieht in der Komplettkonvertierung möglicherweise viel mehr – so wie der Autor des Artikels.

Überhaupt nicht in Bezug darauf, dass „früher alles besser war“ (was generell nur selten zutrifft) oder sich eine Sehnsucht nach der Vergangenheit einstellt. Durch das Spielen von Black Mesa entsteht schlicht ein „Gefühl der schönen Erinnerungen“: Man kehrt an einen Ort zurück, der bereits im Originalspiel fesselnd realisiert war. Man nimmt (erneut) an einem fortschreitenden Spiel-Ereignis teil, dessen Umsetzung und zahlreiche Details schon 1998 bemerkenswert waren und es auch in Black Mesa sind.

Sehr oft stellte sich während des Spielens sowohl ein inneres als auch äußeres Schmunzeln ein: Gedanken wie zum Beispiel „Na eben, so war das damals“, „Diese Stelle kenne ich doch“ oder „Jetzt, mit der Brechstange, kann ich mein Leben verteidigen“ meldeten sich nicht selten und machen Black Mesa auch deshalb durchaus besonders.

Es steht außer Frage, dass die auf Valves Source Engine basierende Grafik einen großen und wichtigen Anteil hinsichtlicher der Mod-Qualität leistet: Nicht nur, dass das gesamte Spiel klasse aussieht, auch gelungene Feuer- und Wasser- sowie physikalische Effekte (splitternde Glasscheiben et cetera) runden die ohnehin schon tolle Atmosphäre ab. Die verschiedenen Schauplätze der Forschungseinrichtung – beispielsweise die Umkleidekabinen (Freeman hat in seinem Spind ein Bild seines Kindes stehen), die Büros mit ihren Schreibtischen, Computern und Getränkeautomaten oder auch Lagerhallen und andere zu Black Mesa gehörende Bereiche – wurden ebenfalls mit viel Liebe zum Detail erstellt und wirken größtenteils „lebendig“ im Sinne von „hier wird gearbeitet“.

Hinzu kommen liebevolle Einzelheiten, wie zum Beispiel mathematische Formeln, über die Wissenschaftler diskutieren, die Äußerungen der Nichtspielercharaktere gegenüber Freeman („Schön, Sie zu sehen.“, „Sie besitzen hoffentlich noch mehr Munition.“, „Seien sie leise, es kann uns hören.“) oder auch an den Wänden angebrachte Fluchtpläne und Warnhinweise. Auch hierbei blieb das Entwicklerteam dem Original weitestgehend treu, was sich als sehr gute Entscheidung erweist.

Gefährlicher Schleim, der euch von einem Alien entgegengeschleudert wird und einige Zeit auf dem Boden und an den Waffen verbleibt. Die Houndeyes treten oft im Rudel auf, halten jedoch nicht viel aus.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16759 - 21. September 2012 - 18:47 #

Ach, den Xen-Level können sie von mir aus gerne behalten, braucht kein Mensch. ;)
Treffend geschriebener Artikel. Ich bin jetzt ca. zu 2/3 durch und das Spiel ist super - die Atmosphäre des Originals haben sie perfekt eingefangen; aus meiner Perspektive haben sie's sogar übertroffen, weil ich endlich keine Robotersoldaten mehr sehen muss - da stört mich die neue Batman-Stimme der Marines eher weniger. ;)
Außerdem hat jedes Spiel, in dem man einem in Not befindlichen Wissenschaftler physikalisch korrekt Klopapier zuwerfen kann, schonmal nichts wirklich falsch gemacht.^^

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 28. September 2012 - 22:04 #

Ohja der Klopapierrettungswurf! :D Köstlich ^^

Bad_Jay 11 Forenversteher - 667 - 21. September 2012 - 18:47 #

Sehr schöner Artikel! Black Mesa könnte der Grund sein, dsss ich meinen PC mal wieder zum spielen entstaube :D

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51002 - 21. September 2012 - 19:11 #

mach das denn sonst verpasst du echt ein klasse spiel.

Bad_Jay 11 Forenversteher - 667 - 21. September 2012 - 22:35 #

Das werde ich auch :) aber vor Oktober ist leider keine Zeit dafür :D

Roboterpunk 16 Übertalent - 4439 - 21. September 2012 - 19:05 #

Ich denke Black Mesa zeigt ganz gut, dass vielgelobte Klassiker wie Half-Life ihren Ruhm nicht nur aufgrund von verklärter (PC-)Nostalgie und "früher-war-alles-besser"-Gefühlen tragen, sondern dass dahinter tatsächlich auch ein verdammt tolles Spiel steckt, welches trotz seines Alters im modernen technischen Gewand immer noch überzeugen kann.

Sehr erfreulich finde ich ausserdem, dass Valve zu keinem Zeitpunkt versucht hat, das Projekt aus kommerziellen Gründen zu torpedieren - andere Firmen sind bei HD-Remakes oftmals weit weniger tolerant. Vielmehr wird die Mod sogar als Steam-Kandidat gehandelt. Respekt dafür.

Loco 17 Shapeshifter - 8220 - 22. September 2012 - 6:22 #

Seh ich auch so, vor allem weil ich durchaus auch Geld für bezahlt hätte.

Zottel 16 Übertalent - 4303 - 21. September 2012 - 19:09 #

"Wenn nicht jetzt wann dann?"
Wenn es komplett fertig und direkt in Steam zum runterladen gibt ;)

SayWhatTF 15 Kenner - 3451 - 21. September 2012 - 19:12 #

Eben beendet - einfach ein Klasse Erlebnis
Das Original habe ich über die Jahre zig mal gespielt und kann Black Mesa allen nur wärmstens empfehlen!

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49386 - 21. September 2012 - 19:20 #

Schöner Artikel. Das Spiel ist wirklich gut gelungen. Allein der Auftakt hat mich schon blendend unterhalten.

Grinch 11 Forenversteher - 797 - 21. September 2012 - 19:28 #

Wirklich nette Mod aber der Schwierigkeitsgrad ist teilweise ziemlich schwankend, gerade die Soldaten haben mir zuviel Zielwasser intus und noch nie waren die Facehugger so nervend wie in dieser Mod und ich mochte die schon im Original nicht.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49386 - 21. September 2012 - 22:28 #

Ich habe auch bei der Gamestar gehört, dass die Gegner generell recht stark sein sollen. Ich war schon im Original-HL eher mittelmäßig erfolgreich unterwegs, mal sehen wie weit ich in der Neuauflage komme.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16759 - 21. September 2012 - 22:37 #

Die Aliens kommen mir nicht viel stärker vor als früher. Bei den Soldaten musst Du hingegen in der Tat tierisch aufpassen. Die scheinen mir nicht nur aggresiver vorzugehen als früher, sie treffen auch besser und ich habe den Eindruck, dass es z.T. mehr von denen gibt als im Original. Die sind auf 'normal' schon eine Herausforderung. ;)

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 22. September 2012 - 23:08 #

Ziel auf den Kopf - falls Du ihn finden kannst

Bumler (unregistriert) 22. September 2012 - 0:36 #

Wenigstens ist es nicht die giftige Variante aus HL 2. Zumindest nicht bis dahin wo ich momentan bin. Die Viecher waren widerlich. Ansonsten sind die fiesesten Gegner immer noch die Leitern. Wenn man sich in Blastpit an der leiter verhakt und dann vom Tentakel erwischt wird *hhhrgg*

Loco 17 Shapeshifter - 8220 - 22. September 2012 - 6:24 #

Das Video von der Gamestar ist totaler Bockmist. Sorry, aber wo ist die Qualität von dem Magazin geblieben. Der Schwierigkeitsgrad ist vollkommen okay, die Szene die er Zeigt ruckeln teilweise oder zeigen Ladepausen und sein Kommentar ist auch fragwürdig. Ich weiß, wer im Glashaus sitzt, aber das Video ist doch echt mies geworden.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16759 - 22. September 2012 - 11:09 #

Ich kenne den Menschen, der das Video gemacht hat auch nicht - einer von den zahlreichen, neuen freien Redakteuren? Hm.
Es stimmt zwar, dass die Soldaten insgesamt zahlreicher, stärker und zielsicherer sind, aber soo schwer sind die jetzt auch nicht, wenn man erstmal weiß, dass mit denen nicht zu spaßen ist. Dafür fand ich die Ninjas jetzt lächerlich einfach. Und es ist ja nicht so, dass man im Original nie gestorben wäre. Und wofür gibt es den die Quicksave-Taste? ;)

Despair 16 Übertalent - 4757 - 21. September 2012 - 19:34 #

Ich habe "Half-Life" damals im Einzelhandel erworben (noch bevor die BPjS zugeschlagen hat) und mit viel Spaß gezockt. Allerdings nie komplett durch - ihr wisst schon, Xen. ;) Dank "Black Mesa" habe ich jetzt das Gefühl, als hätte ich diesen alten Bekannten wieder aus dem Regal gezogen. Erstaunlich, wieviele Stellen man sofort wiedererkennt und erschreckend, dass man trotzdem gelegentlich nicht auf Anhieb weiterweiß. Muss an der digitalen Demenz liegen. ;) Aber "Black Mesa" ruft einem auch wieder ins Gedächtnis, wie ein schnörkelloser Shooter mit Puzzleeinlagen auszusehen hat. Dagegen kann das heute übliche Deckungsgeballer mit Selbstheilung nicht anstinken. Ein großes Lob an die Macher!

Quisl 12 Trollwächter - 829 - 21. September 2012 - 19:41 #

Da mir damals kurz vor Schluss der Spielstand abgeraucht ist, hab' ich nun endlich die Möglichkeit das Ende nachzuholen, freut mich. Danke dafür! :D

Xalloc 15 Kenner - 2987 - 22. September 2012 - 8:58 #

Das Spielgefühl ist wirklich passend beschrieben im Artikel. Man hat das Gefühl etwas Neues zu spielen und entdeckt aber doch immer wieder die Parallelen zum alten Half Life. Ich habe gerade viel Spaß mit Black Mesa. Ich wusste ja schon gar nicht mehr, wie spaßig und spannend so ein klassischer Shooter ohne Deckungssystem und ohne Autoheal sein kann (aber auch wie nervig an einigen Stellen). Wirklich tolle Arbeit.
Wie schon im Artikel erwähnt, sorgen die Details am Rande auch immer wieder für ein WTF (Headcrap in der Mikrowelle!) oder für ein Schmunzeln (Porträt von Schrödinger http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=97758801).

Infernal 13 Koop-Gamer - 1685 - 22. September 2012 - 9:10 #

Ein Wahnsinns Mod der seines gleichen sucht! Es ist wirklich viel mehr als nur Half Life in HD.
Meiner Meinung nach ein vollpreis Titel der gratis ist ;)

KnuP 11 Forenversteher - 688 - 22. September 2012 - 11:59 #

Was soll das den sein?
Kein Auto-Heal, kein Deckungssystem, keine tumpen KI-Kollegen, kein Koop.
Und wo muss ich überhaupt hin,mehr als ein gerader Weg und dann noch nicht mal Pfeile dir mir das Suchen abnehmen.
Und was soll das komische Rumgehüpfe?
Das ist so 90iger.....

Und das ist gut so!
Tolle Mod, tolles Remake, großartige Arbeit.
Danke.

Xalloc 15 Kenner - 2987 - 22. September 2012 - 12:07 #

Da merkt man erst, wie weichgespült man durch die neuen Spiele ist ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16759 - 22. September 2012 - 13:23 #

Eigentlich halte ich von solchen Aussagen nicht viel...aber irgendwie kommt es mir in diesem Fall schon so vor. Ich habe mir gerade den entsprechenden Artikel auf GameStar.de durchgelesen. Was da zum Schwierigkeitsgrad steht kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ist vorsichtiges Vorgehen und ein wenig Taktieren in Shootern tatsächlich zu einem Fremdwort geworden? oO

1000dinge 15 Kenner - P - 3017 - 22. September 2012 - 13:01 #

Mit dem Umstieg von PC auf Mac (zum Arbeiten) und xBox360 (zum Spielen) um dem Aufrüstwahn zu entkommen, war mir klar das ich ein paar Games schweren Herzens auslassen muss.

Das hier ist so ein Fall.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 22. September 2012 - 14:05 #

Ein Mac zum Arbeiten? Wie geht das denn?

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 22. September 2012 - 19:48 #

Windows installieren

1000dinge 15 Kenner - P - 3017 - 23. September 2012 - 10:31 #

Hey! Sollst du trollen? ;-) Kommt halt drauf an was man macht, MacOS finde ich wirklich gelungen.

SayWhatTF 15 Kenner - 3451 - 22. September 2012 - 14:55 #

welcher "Aufrüstwahn"? meine Kiste ist 5Jahre alt und ich kann bis auf ganz wenige Titel alles auf High spielen...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29697 - 23. September 2012 - 10:06 #

Jepp, in den letzten 5-6 Jahren hat sich nicht viel getan in Sachen "Aufrüsten". Wer da immer noch den Aufrüstwahn am PC beklagt, hat schon lange keinen Blick mehr in die Welt da draußen geworfen ;) .

1000dinge 15 Kenner - P - 3017 - 23. September 2012 - 10:32 #

Mein Umstieg ist jetzt einige Jahre her und damals habe ich definitiv spätestens alle 2 Jahre mindestens eine neue Grafikkarte gekauft!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29697 - 23. September 2012 - 10:05 #

Und Black Mesa solltest du sogar mit dem Mac spielen können - das Ding braucht so wenig Ressourcen, dass du es mit so gut wie jedem iMac und MacBook neuerer Generation zocken können solltest. Ok, Windows brauchts dann doch auf dem Mac - aber du wirst sicher keinen PowerPC-Mac nutzen - es sei denn, du hast dich der Aufrüstspirale komplett entzogen ;) .

1000dinge 15 Kenner - P - 3017 - 23. September 2012 - 10:33 #

Habe ich schon überlegt :-) vielleicht probiere ich das mal.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21104 - 22. September 2012 - 14:37 #

Was ganz witzig ist:

Mit der Mod Black Mesa und dem Source Filmmaker kann sowas entstehen :D

http://www.youtube.com/watch?v=eQykqM_UmFg

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 28. September 2012 - 22:21 #

Einfach der Wahnsinn, ich bin begeistert. Eben das beste Spiel aller Zeiten! ;) :D

Roboterpunk 16 Übertalent - 4439 - 29. September 2012 - 12:10 #

Ich ebenfalls. Was mir so gefällt ist nicht nur, dass die Modder das gute alte Spielgefühl äusserst professionell und mit beachtenswertem Aufand in die Gegenwart transportieren - es macht genau so viel Spass wie damals mit 14 -, sondern dass Black Mesa perfekt in Look und Story der HL2-Reihe passt und gleichzeitig voller guter eigener Ideen steckt. Das beweist für mich, dass auch ein vermeintlich verstaubter Klassiker wie Half-Life immer noch seine Stärken ausspielen kann, und dass sogar "nur" aufgrund des Engagements von Fans. Ich hoffe Valve weiss das zu würdigen, schliesslich profitiert die Firma auch davon.

Azizan 17 Shapeshifter - 7303 - 29. September 2012 - 22:00 #

Werde den Mod dann wohl mal ausprobieren :)

vgamer85 14 Komm-Experte - 2670 - 17. November 2016 - 12:25 #

Sollte ich mal ausprobieren. 2000 zuletzte Half life 1 gespielt und 2002 die PS2 Version.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)