Jörg Langer Chefredakteur - P - 355210 - 8. Oktober 2017 - 20:18 #

Wünsche viel Spaß beim Angucken und Lesen!

Ihr Name (unregistriert) 8. Oktober 2017 - 21:53 #

Warst du mit Evangelion schon vorher vertraut? Da bin ich doch sehr neidisch. Kannst gerne auch morgen im Momocast drüber sprechen!

Der Saarländer 13 Koop-Gamer - 1758 - 8. Oktober 2017 - 20:36 #

Das liest sich ja recht interessant.

Ja, solche "Zusatzhardware" hat schon was für sich...ich hab nur ein Lenkrad samt Rennsitz, aber der Unterschied zum "blanken" Autorennen in PSVR macht sich schon bemerkbar.

Genauso bei "Farpoint" - das möchte ich ohne den Aim-Controller nicht mehr spielen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22343 - 9. Oktober 2017 - 6:43 #

Imho allerdings negativ bemerkbar. Zumindest bei Driveclub VR, aber auch Dirt Rally VR, wenngleich da deutlich weniger schlimm, ist die Grafik so mies, dass für mich keine Immersion mehr aufkommt.

Allerdings bin ich auf Farpoint noch gespannt, hoffe das rutscht zeitnah in niedrigere Preisregionen...

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67771 - 8. Oktober 2017 - 20:58 #

Wow, da bekomme ich direkt Lust drauf. Das Mech Dingens ist bestimmt der Hammer.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22177 - 9. Oktober 2017 - 6:10 #

Jetzt noch das ganze für Battletech umsetzen und ich bin aus den Dingern nicht mehr raus zukriegen. :)

euph 24 Trolljäger - P - 48730 - 8. Oktober 2017 - 21:31 #

Sieht ganz interessant aus. Mal vorbeischauen, wenn ich zufällig in Tokio bin.

Goremageddon 13 Koop-Gamer - 1523 - 8. Oktober 2017 - 21:36 #

Schöne Galerie, wie immer!

In der ersten Zeile ist ein kleiner Fehler.

"-bis auf die beidenUsstehenden..."

Marulez 15 Kenner - P - 3579 - 8. Oktober 2017 - 21:36 #

Sehr geile Sache. Die haben echt coole Ideen da

Grombart 15 Kenner - P - 2963 - 8. Oktober 2017 - 22:21 #

Wie, ne ganze Galerie ohne Essensbilder? Pffft! ;)
Nee, wirklich sehr interessant, würde ich mir auch gern mal angucken sowas... besonders Mario Kart !

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355210 - 8. Oktober 2017 - 22:33 #

Hey, in einem Bild sieht man doch, wie ein Koch irgendeine Sauce auf einen Burger kippt...

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11041 - 8. Oktober 2017 - 22:36 #

Und man sieht das gefüllte Tablett, welches die Bedienung gerade zur Kundin schiebt.

Claus 30 Pro-Gamer - - 147621 - 8. Oktober 2017 - 23:32 #

"Koch", sehr gut!
;)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40763 - 8. Oktober 2017 - 22:53 #

Interessante Galerie!

Noodles 23 Langzeituser - P - 38573 - 9. Oktober 2017 - 0:15 #

Klingt nach nem tollen Erlebnis. :)

Harry67 16 Übertalent - P - 4798 - 9. Oktober 2017 - 5:54 #

Spannende Galerie. Die zweitwichtigste Immersionszutat scheint ja das Luftgebläse zu sein ...

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7322 - 9. Oktober 2017 - 7:19 #

Force Feedback hat in VR eine viel heftigere Wirkung, weil du die reale Ursache nicht siehst.

Harry67 16 Übertalent - P - 4798 - 10. Oktober 2017 - 4:49 #

Dem netzwerkfähigen Zimmerventilator könnte noch eine große Zukunft bevorstehen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7739 - 9. Oktober 2017 - 6:36 #

Da ist nichts dabei, was meine Meinung ändert, dass VR noch Jahre benötigen wird, bis es halbwegs Spiele liefert, die mit klassischen Toptiteln konkurrieren können. Mittlerweile sind selbst begeisterte Spieler wie Sebastian Stange vom Pod etwas resigniert.

direx 16 Übertalent - P - 5529 - 9. Oktober 2017 - 7:13 #

Also "Mario Kart" könnte durchaus auch für die Heimversionen ercheinen. Dank Touch Controler könnte man auch die Extras greifen. das wär super, aber Nintendo wird das leider nie machen, zumindest nicht in näherer Zukunft ...

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 2411 - 9. Oktober 2017 - 7:35 #

Also nix, was außerhalb von Tokia/Japan funktionieren wird, da anderswo schon einfache Arcades nicht genug Publikum haben. Sicherlich günstiger als professionelle Flugsimulatoren mit 160 Euro die Stunde, aber doch so teuer, dass daraus eben kein Hobby wird.

Aladan 23 Langzeituser - - 39979 - 9. Oktober 2017 - 7:43 #

VR-Spielhallen setzen sich hoffentlich noch weiter durch. Gerade das drumherum macht aus "normalen" VR Erlebnissen etwas besonderes. :-)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7739 - 9. Oktober 2017 - 8:19 #

In Japan sind Spielhallen normal, bei uns kenne ich keine einzige. Von daher wird es wohl auch keine VR-Spielhallen hier geben.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11041 - 9. Oktober 2017 - 8:35 #

VR Spoelhallen gibt es hier nur bereits. Wenn ich mich nicht irre haben München, Düsseldorf und Hamburg schon welche, wenn auch nicht in dem hier gezeigten Ausmaß.

Aladan 23 Langzeituser - - 39979 - 9. Oktober 2017 - 8:37 #

Aye, hier in Nürnberg und Umgebung gibt es z. B. 2 Stück, wobei nur eine davon auch mit extra Ausrüstung arbeitet.

steever 17 Shapeshifter - P - 6920 - 9. Oktober 2017 - 8:40 #

Sind schon mehr Städte. Wobei es natürlich stark variiert, wie groß das Ganze dann auch ist.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11041 - 9. Oktober 2017 - 8:49 #

Das sollte auch keine ausführliche Liste sein, sondern nur eine Auswahl sein, bei der ich mir relativ sicher bin.

steever 17 Shapeshifter - P - 6920 - 9. Oktober 2017 - 9:03 #

ok. ;) Wollt es nur ergänzen, nicht dass der Eindruck entsteht, es wäre in anderen Städten noch nicht soweit. ^^

steever 17 Shapeshifter - P - 6920 - 9. Oktober 2017 - 8:30 #

Es gibt aber schon unzählige VR-Spielhallen hier. ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7739 - 9. Oktober 2017 - 8:34 #

Wieder etwas gelernt.

steever 17 Shapeshifter - P - 6920 - 9. Oktober 2017 - 8:39 #

Musst mal schauen, je nachdem wo du wohnst gibt es vielleicht auch was in der Nähe. Selbst in so nem "Kaff" wie Saarbrücken haben wir eine, die "VR Arena". Alles natürlich in einem kleinerem Rahmen, als das Gezeigte in Tokio. ;)

http://www.virtual-reality-arena.de/index.php

Der Saarländer 13 Koop-Gamer - 1758 - 9. Oktober 2017 - 17:16 #

Offen gestanden - da würd mich jetzt schon die Homepage abstoßen:

Der Link zu den Games ergibt 'nen 404, und die Preise weisen sie auch nirgends aus...ganz schlechter Stil, bzw. da muß ich mich doch fragen, mit welcher Professionalität (wenn überhaupt) das ganze aufgezogen wurde.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355210 - 9. Oktober 2017 - 8:31 #

Die Anschaffungskosten sind aber andere als bei normalen Spielen (die man schon irgendwo mit den Arcades vergleichen kann): Viele wissen oder ahnen, dass VR vielleicht noch nicht soweit ist, eine Anfangsinvestition von minimal 400 Euro zu rechtfertigen und maximal (vernünftig) ca. 2.800 Euro (Vive+extra gekaufter Highend-PC). Aber zur Gaudi mal 30 oder 40 Euro in einer VR-Arcade lassen, das geht schon. Und gibt dir vor allem ein ganz anderes, wenngleich sehr kurzes, Erlebnis, als du es zuhause hinbekommst.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 30004 - 9. Oktober 2017 - 14:56 #

Naja, den Preis für die Luxus-VR-Ausstattung würde ich heute deutlich niedriger ansetzen, du nutzt ja noch Zahlen von vor einem Jahr. Die Vive kostet nur noch 599€, ein wirklich guter PC dazu liegt bei 1600 Euro. Es reicht aber auch ein Rechner für 1200 Euro, da auch eine GTX 1060 in VR gute Ergebnisse liefert. Wer natürlich Supersampling voll aufdrehen will muss mehr investieren. Aber GG wird ja auch beim Text von Battlefront 2 nicht warnen, dass man mit Tricks die Grafik so aufmotzen kann um einen 2000-Euro-PC ruckeln zu lassen ;) .

Gerade bei VR ist ein regelmäßiger Realitäts-Check sinnvoll, da sich in dem Bereich so derart viel tut wie schon lange nicht mehr im PC-Segment. Klassische Testszenarien funktionieren da auch nicht mehr - die meisten Titel für die Vive erscheinen als Early Access und es tut sich bei einigen Titeln zwischen den Updates mehr als bei etablierten Serien zwischen zwei Vollpreistiteln. The Wizards beispielsweise spielt sich heute komplett anders und viel besser als noch vor zwei Monaten. Gleichzeitig ist es aber knifflig mit einer Vorstellung zu warten bis die Spiele aus dem EA raus sind - VR ist so neu, dass abseits von Early Access die Entwicklung einfach zu lange dauert. Will ja auch keiner seine Vive erstmal ein Jahr in den Schrank hängen weil die Entwickler erst die klassischen Software-Entwicklungszyklen abwarten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355210 - 9. Oktober 2017 - 14:59 #

Danke für das Update!

Wobei sich meine Aussage jetzt nicht groß ändert, wenn oben statt 2800 „nur“ 1800 bis 2200 stehen :-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 30004 - 9. Oktober 2017 - 21:16 #

Sicher, für totale Neueinsteiger ist es ein teurer Spaß. Ich sehe aber das Engagement von Microsoft mit den Mixed-Reality-Headsets sehr positiv - die Integration ins Betriebssystem kann zumindest nicht schaden ;) . Und die Hardwareanforderungen sinken ja sogar so schon, durch Treiberoptimierungen, bessere Engines, die aktuellen GPUs die selbst einige Tricks für VR beherrschen und so weiter.

Will sagen: Ein Gamer hat ja üblicherweise schon einen PC, der sich in den meisten Fällen recht günstig für VR fit machen lässt. Ich habe jüngst ein paar Büro-PCs mit Pentium G4560 gekauft und einem aus Neugierde eine RX 470 spendiert und die Vive angeschlossen - performt erstaunlich gut wenn man auf Supersampling verzichtet und im Zweifel bei grafisch opulenten Titeln auf ein paar Details verzichtet. Aber eine beeindruckende Leistung angesichts der überschaubaren Kosten (das Basissystem kostet 319 Euro, ohne Grafikkarte. Für 600 Euro (ohne Brille) ist VR also zumindest möglich. Aber klar, nach oben ist immer alles offen ;) . Und die Preise für die Headsets werden angesichts der jetzt plötzlich stark wachsenden Konkurrenz sicher auch eher nach unten als nach oben wandern.

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 2411 - 9. Oktober 2017 - 18:49 #

Die ganzen Simulatoren mit Cockpit haben sich nie durchgesetzt und der Wechsel von mehreren Bildschirmen auf die VR-Brille ist eher ein Problem, als Teil der Lösung, weil komplexe Setups wie die GPS-Systeme in einem Flugzeug nicht blind bedienbar sind, oder man denke an einfache Systeme wie das Energiemanagement eines X-Wing mit ein paar Kippschaltern, die man mit VR-Brille nicht mehr sieht und blind tasten muss.
Weil sich Simulator-Arcades nie durchgesetzt haben, wird das mir VR auch nix.
Wenn es in Eurer Umgebung so eine Halle gibt, dann geht halt hin, in 6 Monaten hat das Ding nämlich wieder zu ...

Necromanus 16 Übertalent - P - 4859 - 9. Oktober 2017 - 8:45 #

Ich hoffe sowas macht hier auch mal auf. Vielleicht in München oder so

steever 17 Shapeshifter - P - 6920 - 9. Oktober 2017 - 9:02 #

z.B. https://www.presence.de/ ;)

Christoph hat hier auch schon darüber berichtet:
http://www.gamersglobal.de/video/hologate-vor-ort-in-der-vr-spielhalle

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 30004 - 9. Oktober 2017 - 14:58 #

Gerade in Bayern scheint, je nach Stadt, die Politik ein wenig zu bremsen. Virtuis in Augsburg kämpft ja schon etwas länger um eben nicht als "Vergnügungsstätte", wie eine Spielhalle beispielsweise, eingestuft zu werden um so überhaupt in vernünftigen Geschäftsvierteln etabliert werden zu können. Da hängt die Politik gedanklich noch in den 1980ern mit ihren Spielhallen und der (deutschen..?) Panik davor.

Rainman 18 Doppel-Voter - - 10440 - 9. Oktober 2017 - 9:05 #

Bei dem eigentlich recht simplen "Fear of Height" würde ich sofort eine Panikattacke kriegen. (Höhenangst)

Ansonsten sicher ganz spaßig, aber aus meiner Sicht eher ein kleiner Ausblick auf das, was vielleicht in zwanzig Jahren ganz normal sein wird. Danke für die Galerie. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355210 - 9. Oktober 2017 - 9:49 #

Der wesentliche Quantensprung dürfte sein, wenn du dich frei in einer Halle bewegst. In den Grundzügen existiert die Technik dafür ja schon, siehe meine GDC-2017-Berichte. Das ist dann auch endgültig etwas, was du privat nicht mehr realisieren kann (ein Cockpit baut sich ja der eine oder andere noch auf).

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7739 - 9. Oktober 2017 - 9:51 #

Das wäre aber ein sehr kleiner Sprung.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355210 - 9. Oktober 2017 - 10:40 #

Weiß nicht, wie du darauf kommst. Denk mal z.B. an Skyrim VR: Statt dich ein paar Meter weit zu teleportieren und dann umzudrehen, würdest du in einer VR-Halle ein gutes Stück weit, keine Ahnung, eine Minute lang in eine Richtung, einfach durch die Welt laufen können. Sachen sehen und hingehen. Vor Feinden fliehen. Eine Hütte in der Dunkelheit sehen, und dich darauf zubewegen durch den finsteren Wald.

Das wäre dann wirklich Holodeck und darüber hinaus.

steever 17 Shapeshifter - P - 6920 - 9. Oktober 2017 - 10:55 #

Ist ja im Grunde das Prinzip von The Void:
https://www.youtube.com/watch?v=cML814JD09g&

Räume werden in einer großen Halle (nach)gebaut, mit allem drum und dran, man marschiert in echt und in VR da herum, z.B. als Ghostbusters:
https://www.youtube.com/watch?v=_QIbI4Wtgug

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355210 - 9. Oktober 2017 - 10:58 #

Ja genau. Wobei es The Void noch nicht gibt meines Wissens, oder? Und mein Beispiel mehr auf wirklich eine offene Halle mit Menschen darin baut, bei The Void sind's ja wohl eher Gänge, die man abläuft.

steever 17 Shapeshifter - P - 6920 - 9. Oktober 2017 - 11:14 #

Also es gibt es, im Sinne von "kann man dort ausprobieren". Ob es für alle zugänglich ist oder nur für bestimmte Events, das weiß ich nicht. Berichte von Leuten, die es ausprobiert haben gibt es zumindest einige, z.B.:
Zu Ghostbusters: https://www.youtube.com/watch?v=95vCtFKHlqI
Zu Alien: https://www.youtube.com/watch?v=oCXthgLTj3Q

Die wollen wohl diese 1:1 Immersion, dass man im realen auch alles fühlen kann, was man in VR erlebt (mit Düften, Wasser das einen entegegnspritzt und Co.), was eben eher nur mit Gängen und Räumen geht. Einen Hügel in Skyrim in echt zu simulieren würde wohl alles sprengen. ;) Fände es aber auf jeden Fall auch reizvoll in einer großen Halle durch Skyrim zu spazieren.

Aber an Möglichkeiten gibt es einiges. Bleibt spannend das Ganze. Stelle mir eine alte Villa, komplett umgebaut, klasse als VR-Horror-Attraktion vor. In VR und gleichzeitig in echt durch diese Villa marschieren, mit allen möglichen Effekten. Oder besser doch nicht... ;D

EDIT: Das Ghostbusters gibt es auf jeden Fall für alle: https://ghostbusters.madametussauds.com

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355210 - 9. Oktober 2017 - 11:15 #

Danke. So ein Mist: Waren letztes Jahr in New York im Sommerurlaub, so schnell werde ich da nicht wieder hinkommen :-(

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7739 - 9. Oktober 2017 - 11:59 #

Quantensprung.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355210 - 9. Oktober 2017 - 12:44 #

Nur in der Physik. Als Redensart ist ein Quantensprung etwas sehr großes :-)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7739 - 9. Oktober 2017 - 12:57 #

Klein und doch ganz groß? Ein Langersprung ;-) .

TheRaffer 16 Übertalent - - 5521 - 9. Oktober 2017 - 11:13 #

Schöne Galerie! Die Kletterwand sieht sehr witzig aus und beim Fear of Height würde mich persönlich mal interessieren, wie ich darauf reagiere. :)

Spannend ist vor allem die Kombination aus VR und Real, also zB die Simulation von Wind etc.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22177 - 9. Oktober 2017 - 13:51 #

Der körper setzt bei den realen Eindrücken wieder mehr sinne ein, die er gewohnt ist. Die Katze sieht zwar wie ein Dildo aus, jedoch ist die Hptik hier das Aufwerten der Erfahrung. Das ist eine gute Ergänzung zu VR, wobei das natürlich nur bei größeren Räumen wirklich Sinn macht.

Dennis Hilla Redakteur - P - 36126 - 9. Oktober 2017 - 15:49 #

Zwei kleine Typos:

Bild 10 "entfernt Namco-Bandai-Figuren oder Sspielen nachempfunden"

Bild 26 "und ntürlich Mario"

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 12006 - 9. Oktober 2017 - 20:04 #

Wahnsinn! Das muss man echt mal erleben.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 14542 - 11. Oktober 2017 - 14:54 #

Sehr interessante Galerie, vielen Dank :-)
Ins Go-Kart würde ich mich auch gerne mal setzen - und die Beschreibung der Ski-Attraktion klingt auch sehr spannend.

Hier noch ein paar Fehler:
Bild 6: indem
Bild 6: Klammer nach wegnimmt
Bild 6: just als ich en
Bild 8: keien
Bild 16: hinter oder neben eder
Bild 17: aus einer unterirdischen Station aus

Ganon 23 Langzeituser - P - 40403 - 11. Oktober 2017 - 21:46 #

Sehr interessant, hat bestimmt Spaß gemacht. Die letzten beiden Bonusbilder mit den englische Beschreibungen der Attraktionen sind echt göttlich. Den Hinweis bei Dragonball habe ich noch nicht so ganz verstanden. Man darf die Bohnen nicht essen, wenn man keinen Schaden genommen hat? Hä, was?!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355210 - 11. Oktober 2017 - 21:47 #

Dann bringen sie schlicht nichts. Das soll glaube ich einer Enttäuschung beim Kunden vorbeugen.

Apfelsaft 07 Dual-Talent - 100 - 22. Oktober 2017 - 20:17 #

Interessante Bilder. Ich war zur Eröffnung dort, aber konnte leider drei Tage in Folge nicht rein weil alle Plätze voll ausgebucht waren.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)