Test: Simplifiziert und spannend

Xcom Enemy Unknown

Wer schon bei Jagged Alliance BiA wehklagt, es wäre im Vergleich zum „Vorgänger“ stark vereinfacht, möge bitte nur mit Schmerztabletten in der Tasche diesen Test lesen! Aber lesen solltet ihr ihn: Er verrät euch, wieso "moderne" Rundentaktiker auf jeden Fall zuschlagen, Globalstrategen jedoch vielleicht noch mal abwägen sollten.
Jörg Langer 9. Oktober 2012 - 21:31 — vor 1 Jahr aktualisiert
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal (PC-Version).

Verpasst auch nicht unser Video Jörgs Xcom-Clusterfuck!


Stellt euch vor, ihr wollt morgens ein Brötchen kaufen und werdet stattdessen von einem Alien wahlweise zerbrutzelt, zerschnetzelt, erschossen, in einen Zombie verwandelt oder, die Luxusvariante, entführt, um für widerliche Experimente herzuhalten! Und siehe da: Dieselbe Weltgemeinschaft, die sich im übertragenen Sinne genau so seit Jahren von den Banken behandeln lässt, hat in Xcom Enemy Unknown etwas dagegen und wehrt sich! 16 führende Staaten auf vier Kontinenten (Australien wird für diese Zwecke großzügig Asien zugeordnet, Russland hingegen gehört als lupenreine Demokratie zu Europa) gründen die Xcom, eine Anti-Außerirdischen-Organisation mit Abfangjägern, Labors, Fertigungshallen und speziellen Bodentruppen. Ihr seid der Kommandeur dieser Unternehmung und sollt UFOs nebst Extraterrestriern zurückschlagen. Dabei gilt es immer aufs Budget und die Zufriedenheit der Sponsoren-Nationen zu achten – macht ihr zuwenig gegen die Attacken auf einzelne Länder, steigt deren Panikwert, bis sie sich irgendwann aus dem Xcom-Projekt zurückziehen. Und ihr weniger Geld bekommt.

Pro&Contra: 15 Simplifizierungen
Folgende Vereinfachungen gegenüber dem Original finden wir erwähnenswert, im Positiven wie im Negativen. Enemy-Unknown-Neuerungen wie Satelliten oder Rangstufen finden an dieser Stelle keine Beachtung. Beachtet, dass dieser Kasten für sich steht, es gibt keinen Noten-Malus wegen "anders als das alte X-COM"!
 
Nur zwei Aktionen statt Aktionspunkte: Nervt manchmal (automatischer Weg durch Giftwolke hindurch), erlaubt aber eigene taktische Kniffe und spart Zeit.

Nur noch maximal sechs Soldaten statt bis zu 14 im Einsatz – erleichtert die Identifikation und Steuerung, zudem "Qual der Wahl", wer mitdarf.

Nur noch eine Basis (plus nicht-konfigurierbare Hangars) halten wir für eine sinnvolle Konzentration aufs Wesentliche.

Basisbau als Mini-Legespiel statt detailliert: Fühlt sich nicht mehr so nach „selbstgebaut“ an, harmoniert aber mit der Puppenhaus-Sicht und spart Zeit.

Keine Basisverteidigung gegen Aliens: Wieso nicht auf einer generischen Basismap kämpfen und bei zu vielen Schäden einige Bauten verlieren?

Keine Unterkünfte für Techniker und Forscher – war schlicht eine Verkomplizierung, die den Spielspaß nicht steigerte

Techniker und Forscher nur noch als Variable, also als Minimum-Voraussetzung für Projekte sowie Kostenrabatt. Ihr müsst sie nicht auf Projekte verteilen, sie stehen sofort nach Projektstart wieder zur Verfügung.

Infanteriewaffen und Rüstungen sind sofort nach Baubeginn fertig. Wer also beim Annehmen einer Mission merkt, dass ihm was fehlt, baut's noch flink.

Unkaputtbare Waffen und Ausrüstung: Alles, was ihr einmal baut, bleibt erhalten; weder verschwinden die Rüstungen Getöteter, noch werden Medipacks oder Stimulanzen im Einsatz verbraucht. Das kratzt am "Realismus".

360-Grad-Sichtfelder wirken angesichts von nur sechs Soldaten spielspaß-steigernd, dank Höhenunterschiede und Deckung bleibt genug Taktik übrig.

Nur noch vier Slots pro Soldat (fünf beim Unterstützungs-Major) zwingen zur Konzentration aufs Wichtige, da vermissen wir das alte Inventar nicht.

Unendlich Munition macht „Schießen aus sicherer Distanz“ relativ straffrei (allerdings Aktionsverlust durch Nachladen); Pistole kommt kaum zum Einsatz

Kleine Schlauch-Maps: Bis auf wenige Ausnahmen befinden sich die Gegner in der Richtung, in die das Team am Anfang blickt. Größere Maps sind selten und durch das Trigger-System (s.u.) nicht wirklich schwieriger.

Die meisten Gegner werden vom Spieler getriggert, statt von Anfang an wirklich auf der Karte zu agieren. Das erlaubt die „Gamey-Taktik“, sich sehr langsam in einem sehr engen Bereich voranzutasten, um ja nicht mehrere Gegnertrupps gleichzeitig aufzuscheuchen. Ein dickes "Buh!" für diese Idee.

Kürzung von Details, deren Einbau dem kompakteren Spielerlebnis nicht im Wege gestanden hätte (Munitionstypen, Reichweite/Treibstoff für die Abfangjäger, Wechsel auf anderes UFO-Ziel mitten im Flug), stören uns.
X-COM: Verklärung und WahrheitDas eben beschriebene Prinzip, nicht aber seine Umsetzung, ist exakt dasselbe wie in den Microprose-Spielen X-COM – UFO Defense (1994) und X-COM – Terror from the Deep (1995); spätere Serienteile wichen teils stark von den beiden mythenumrankten Titeln ab. Wobei „nostalgisch verklärt“ die bessere Umschreibung wäre: Selbst in der damaligen Zeit, in der viele Spiele generell noch etwas schwieriger und komplizierter waren, stach das extrem langatmige Mikromanagement unangenehm heraus, sowohl beim Basisbau als auch in den aktionspunktebasierten, teils Stunden dauernden Rundenkämpfen. Wieso erinnert man sich dann heute überhaupt noch positiv an diese Spiele, was ja die Voraussetzung für die Nostalgie-Brille ist? Weil auch anderes herausstach. Erstens das Zusammenspiel von grundverschiedenen Elementen (Basisbau, UFOs abschießen, Forschung, Gegenstände herstellen, Rundentaktik). Zweitens der weitgehend offene, dynamische Spielablauf; kein Durchgang glich dem anderen. Drittens die voll zerstörbaren isometrischen Maps nebst Sichtlinien und Höhenstufen. Viertens die völlige Disparität zwischen der selbst gespielten menschlichen Partei und den KI-Außerirdischen.
 
Und fünftens der extrem hohe Schwierigkeitsgrad: Nachdem man teilweise eine halbe Stunde lang sein bis zu 16 Soldaten starkes Team zusammengestellt und penibel per RPG-Inventar ausgerüstet hatte, konnte es sein, dass sechs davon schon zwei Spielrunden später am Boden lagen, für immer tot – und der Einsatz zum Fiasko wurde. Ein Fiasko im Taktischen warf aber auch, aufgrund der Verluste an Soldaten und Material, das strategische Ganze zurück. Und obwohl die beiden ersten X-COM-Spiele bestimmte Ereignisse erst an bestimmten Stellen in der rudimentären Rahmenhandlung triggerten, konnte man derart in Schieflage geraten, dass das Weiterspielen schwierig bis unmöglich wurde. Die Kombination dieser Elemente erklärt den Kultstatus der Serie, die von vielen Strategen in einem Atemzug mit Jagged Alliance 2 genannt wird (das keinen Basisbau oder Forschung bot, dafür aber mehr Wert auf die Charaktere legte). Die Frage war nun natürlich für den Entwickler Firaxis (Alpha Centauri, Civilization 5): Wie können wir das Faszinierende an der Vorlage erhalten, ihre Sperrigkeit und Umständlichkeit (sowie den nackten, überbordenden Zeitbedarf) jedoch reduzieren? Die wichtigsten Firaxis-Antworten darauf kommentieren wir im Kasten "15 Simplifizierungen" rechts.

In der Weltkugel-Sicht schaltet ihr die Zeitbeschleunigung zu und seht gleichzeitig Satelliten und UFOs schweben.

Aller Anfang ist schwer
Ein Soldat  mit "Feldposten"-Befehl feuert in der folgenden Alien-Runde automatisch auf die erste Bewegung, die er sieht. Durch Extra-Talente lässt sich dies erweitern, etwa "zwei Schüsse" oder "Auch auf feindliche Schüsse reagieren".
Xcom Enemy Unknown unterteilt sich in zwei Bereiche: die Basis, in die ihr wie in ein Puppenhaus von vorn hineinschaut, und den Rundentaktikmodus. In der Basis verrinnt keinerlei Zeit, außer, ihr geht ins Einsatzzentrum. Dort dreht sich gemächlich die Weltkugel und vertickt langsam die Spielzeit. Ihr seht auf dem Globus, welche der 16 Länder von euch per Satellit (ein neues Spielelement) geschützt werden, oder alternativ, wie der Panikgrad aufgrund von Alien-Belästigung in diesen Ländern ist. Wer sich an dem hübschen Globus dann aber doch sattgesehen hat, klickt auf „Nach Aktivität scannen“. Damit wird die Zeit beschleunigt, die Weltkugel rotiert hektisch, und ab und zu poppen Infofenster auf („Forschung fertig“) oder ein möglicher Einsatz. Wird beispielsweise ein UFO gesichtet (was nur geschieht, wenn ihr einen Satelliten in der Nähe habt), könnt ihr einen Abfangjäger losschicken, wobei das Spiel automatisch den nächstgelegenen Hangar auswählt.

Klappt der Abschuss, schickt ihr euren Skyranger-Schwebegleiter mit anfangs vier, bald fünf und dann sechs Soldaten los, und es kommt zum Missionstyp „Gestrandetes UFO untersuchen“. Hierbei lassen sich übrigens besonders viele Ressourcen und Artefakte erobern, zumindest, wenn ihr nicht nur mit Raketen und Granaten zum Wrack vorrückt. Und diese Fundsachen sind wichtig: Ihr benötigt für eure Forschung und die Produktion neuer Ausrüstung sowie Basismodule nicht nur das Geld der Finanzgeber, sondern auch Legierungen, Waffenfragmente, Alien-Leichen und mehr. Überzähliges und Unnützes dürft ihr jederzeit auf dem Schwarzmarkt gegen Geld eintauschen.

Neues Element SatellitenIm Hauptquartier gibt es mehrere Stationen und Untermenüs, die sich aber im Prinzip auf Forschung, deren Verwertung (Bau von Waffen, Rüstungen, Ausrüstungen, Flugzeugwaffen und Co.), das Ausrüsten der Soldaten sowie das Starten von Satelliten herunterbrechen lassen. Letztere sind ein neues Element: Ihr wählt am Anfang euren Startkontinent nebst Bonus aus (zum Beispiel gibt euch Afrika 30 Prozent mehr Einkommen, was anfangs sehr hilfreich ist). Auf den anderen drei Kontinenten könnt ihr zwar je bis zu vier Abfangjäger stationieren, doch die bringen rein gar nichts, wenn kein Satellit in der Nähe die UFOs meldet. Stationiert ihr einen Satelliten über einem Land, erhaltet ihr einen Geldbonus, und die Panik dort sinkt. Doch wenn ihr UFOs entwischen lasst, kehren sie zurück und greifen den Satelliten an – was drastische Auswirkungen auf den Paniklevel hat. Stationiert ihr über allen Ländern eines Kontinents einen Satelliten, erhaltet ihr ebenfalls den Kontinentalbonus. Ein wirklich schönes, ebenso simples wie nachvollziehbares Prinzip.
 Aber auch in Gebieten, wo ihr noch keine Luftüberwachung habt, kommt es zu Einsätzen – Aliens terrorisieren Städte, entführen Leute oder stellen sonst Widerliches an. Ihr müsst euch dann meist zwischen drei Schauplätzen entscheiden, und wenn ihr siegt, fällt der Panikwert dort (und ein wenig auch im restlichen Kontinent), während er in den beiden anderen Schauplätzen steigt. Sehr löblich: Ihr erfahrt vor den Einsätzen, was eure Belohnung sein wird. Und später, mit der richtigen Technologie, sogar die genaue Gegnerzahl und -zusammensetzung.

Ansonsten gilt es, eure technologische Unterlegenheit den Aliens gegenüber nach und nach auszugleichen. Dazu sammelt ihr (automatisch) Hinterlassenschaften ein, also Alien-Leichen und Gerätschaften. Die Mitbringsel könnt ihr in der Basis erforschen lassen, was euch weitere Forschungsprojekte oder anwendbare Ausrüstung verschafft. Letztere werden dann von den Technikern nach eurer Order gebaut, und ihr könnt eure Soldaten damit ausrüsten. Wer wie der Demolition Man durch die Maps zieht, wird natürlich weniger erbeuten. Und besonders schwierig ist es, Aliens lebend zu fangen. Dazu müsst ihr sie schwächen und per „Pulsbogen“ lähmen. Wer das schafft (teils ist es Pflicht, weil Missionsziel), erhält besonders interessante Forschungsergebnisse.
Wer will, lässt sich ein Feldgitter einblenden, normalerweise seht ihr nur eine Linie zu eurem Zielfeld.
totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 9. Oktober 2012 - 21:37 #

Ich wollt mal erster Sein^^

Ne ernsthaft, habe den Test noch nicht komplett gelesen, aber die Screens finde ich schonmal treffend und hoffe dass es hier kein trollen gibt wegen der Rundenstrategie...blabla...ihr wisst schon.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 9. Oktober 2012 - 21:44 #

Glückwunsch. Ach, das wird hier garantiert fair und sachlich ablaufen. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 9. Oktober 2012 - 21:39 #

Viel Spaß beim Lesen! Und übermorgen folgt als Video "Jörg Langers Xcom-Clusterfuck – wie man es schafft, in einer Ironman-Schlacht ziemlich abzulosen."

Korrekturkommentare gerne als Antwort hier drunter :-)

EbonySoul 15 Kenner - Abo - 3514 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:09 #

Das Contra: "Keine Basisverteidigung gegen Aliens" sollte doch wohl eigentlich ein pro sein, oder? Gott was hab ich das gehasst.

Ach und von Dr. Yueh würde ich mich nicht verarzten lassen, oder ihm den Rücken zudrehen, selbiges gilt auch für Graf Fenring...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:11 #

Ich will es ja nicht wieder genauso haben. Aber wieso nicht ein Angriff an einer Story-Stelle, wo es sinnvoll ist, auf einer bestimmten Map, die dann Auswirkungen auf die Gebäude hat, ohne mich aus dem Spiel zu wefen, wenn ich versage?

Und ich lass nichts auf Dr. Yueh kommen! Man muss nur achtgeben, dass er weiß, dass seine Frau schon lange tot ist...

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:06 #

Danke für den ausführlichen Test Jörg. Das Spiel scheint mir so geworden zu sein wie ich es mir erhofft hatte; ich freue mich weiterhin auf Samstag, wenn ich endlich selber ran darf. :)
By the way: Dass in einer Deiner zwei Testkampagnen offenbar ein "Soldat Harkonnen" vorkam, ist für mich als alten Dune 2/2000-Fan ein geradezu herzerwärmender Funfact.^^

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:08 #

Oh, es gab Feyd-Rautha Harkonnen und Count Rabban Harkonnen. Wegen einiger, ähem, Todesfälle in der A-Besetzung waren mir nämlich die Atreides-Gefolgsleute ausgegangen...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:28 #

Duncan Idahos hatte ich drei. Da geht das ja, wer Band 2 ff. kennt.

Erynaur 17 Shapeshifter - Abo - 6004 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:08 #

Stilgar, Idaho, der halbe Wüstenplanet, ich frag mich langsam wer da die Aliens waren in Jörgs Kampagne.

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 10. Oktober 2012 - 12:53 #

Die Bene Gesserit vielleicht. :)

Ardrianer 19 Megatalent - Abo - 13744 EXP - 22. Oktober 2012 - 0:51 #

geht mir ähnlich :)

Gorny1 16 Übertalent - 4526 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:11 #

Oh man, ich will mir den Test ja durchlesen, aber irgendwie will ich nicht so viel wissen ^^.
Ich glaube ich verschiebe das Lesen auf Sonntag, da werd ich es schon einmal durch haben ;).

Erynaur 17 Shapeshifter - Abo - 6004 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:13 #

Der Test ist im Ergebnis sehr nachvollziehbar. XCOM wird mich wohl über Monate beschäftigen und an alle denen es nicht nah genug am Original ist, ihr habt ja dann demnächst Xenonauts.

Green Yoshi 19 Megatalent - 15431 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:16 #

Ich fand den Stay Forever Podcast von Gunnar und Christian über X-COM ziemlich faszinierend, vor allem die Strategieelemente z.B. dass man von verschiedenen Ländern gesponsert wird. Werd mir die Demo mal anschaun.

Gab auch letztens einen interessanten Report auf Gamestar.de über X-Com und die Probleme bei der Entwicklung des Spiels. Aber hat ja am Ende alles geklappt, Eurogamer.de gibt sogar 10/10 Punkte.

Kirkegard 18 Doppel-Voter - Abo - 10124 EXP - 10. Oktober 2012 - 7:27 #

Eurogamer gibt fast allem 10 Punkte.

Makariel 18 Doppel-Voter - Abo - 9133 EXP - 10. Oktober 2012 - 8:47 #

.de ja, .net nein.

Kai 14 Komm-Experte - 2202 EXP - 9. Oktober 2012 - 23:04 #

Das ist der bisher fundierteste Test, den ich gelesen habe. Herzlichen Dank an Jörg und das Team für die Mühe und Sorgfalt!

Auf civilized.de habe ich noch ein paar nützliche Links gesammelt, hier z.B. die offiziellen Anleitungen: http://www.2kgames.com/manual/xcomeu/

Die Anleitungen enthalten nicht viel, aber Demospieler können sich so immerhin die Tastenbelegung bequem ausdrucken.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8881 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:21 #

Hat mich bisher nicht interessiert. Lese heut zum ersten mal, dass es Xcom auch für Konsolen gibt. Jörg, das hättest du im Veteranen-Podcast ruhig mal erwähnen können. ;0)

bolle 17 Shapeshifter - 7126 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:28 #

Ach, können die nicht nen Retromodus einbauen, wo alles gleich bleibt, für Konservativisten wie mich? Hab vorgestern mal die Demo gemacht und fand es schon schade, nur 4 Leute zu haben. Es war doch viel spanndender, 14 Leute in kleine Trupps zu glidern, weil jeder nur in eine Richtung schauen konnte und Alleingänge darum schnell als Aschehäufchen geendet haben.
Dass Forscher parallel an vielen Projekten arbeiten müssen ist korrekt, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen ;), aber die Sache mit den Triggern find ich sehr sehr spielspaßtötend, sobald ich sowas merke ist für mich die Illusionsblase geplatzt.

Ich werd mir wohl eher den alten Teil mal wieder antun (habs noch nie hinter die erste (Alien-)Base geschafft. Dabei ist Grafik und Sound so toll. Aber halt leider zweitrangig :(
Danke für den Vergleichskasten, so konnte ich auf einen Blick erkennen, was sich getan hat.

Ketzerfreund 16 Übertalent - Abo - 5540 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:59 #

Ich habe auch gerade wieder mit 'ner Runde X-Com-EU angefangen. :) Den Teil hatte ich sogar schonmal durchgeschafft, TFTD allerdings noch nicht. Wie günstig, dass schon wieder Herbst ist... :D
Habe übrigens kürzlich erst XComUtil entdeckt - kann ich den Klassiker-Spielern nur dringend empfehlen!

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 10. Oktober 2012 - 7:35 #

Ich hatte vor 1-2 Wochen auch nochmal angefangen, um die Wartezeit auf die Fortsetzung zu überbrücken - ich habe dann nach ca. 10 Stunden wieder aufgehört. Der Strategieteil funktioniert dabei noch richtig super, wenn auch etwas micromanagementlastig (ganz ehrlich: ich muss nicht jeden Toilettensitz separat kaufen müssen ;) ), und es sieht auch immer noch nett aus.
Was mich rausgeworfen hat, waren tatsächlich die Kämpfe, vor allem: die fummelige Bedienung. Das und die Tatsache, dass meine Elitesoldaten offenbar unter extremer Kurzsichtigkeit und fehlerhafter peripherer Wahrnehmung leiden...das oder sie tragen allesamt dicke Sonnenbrillen und Scheuklappen. Kombiniert mit der Tatsache, dass ich den Typen tatsächlich jedes Mal befehlen muss, sich in einem Raum umzusehen, hat mich das nach 20 Minuten total irre gemacht. ;)
Ist natürlich nur meine subjektive Einzelmeinung und man darf sich natürlich fragen, ob sie in der Neuauflage mit der Vereinfachung ganz so weit gehen mussten, aber das wurde im Test ja angemerkt. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf das Spiel. :)

Ben_Delat 09 Triple-Talent - 263 EXP - 10. Oktober 2012 - 9:34 #

"Kombiniert mit der Tatsache, dass ich den Typen tatsächlich jedes Mal befehlen muss, sich in einem Raum umzusehen, hat mich das nach 20 Minuten total irre gemacht. ;)"

Waaaaas? Gerade Situationen wie diese haben doch das UFO Spielgefühl vor zig Jahren erst ausgemacht. Nichts hat einen mehr geschockt, als wenn beim betreten eines Ufos beim Umsehen plötzlich ein Muton oder Chrysalid direkt neben einen stand! Da konnte man nur hoffen, noch genügend Zeiteinheiten zu besitzen, denn die Biester haben schonmal 5 bis 6 Treffer eingesteckt bevor sie zu Boden gingen.

Ich glaub ich muss den Erstling nochmal ausgraben ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 10. Oktober 2012 - 9:44 #

Ja, aber denselben Effekt kann man auch weniger umständlich haben. Warum muss ich einem Soldaten manuell befehlen (!), sich in einem Raum umzusehen?! Ist ein bischen Eigeninitiative da wirklich zu viel verlangt? Derart unselbstständige Soldaten verdienen es wirklich, von den Aliens gefressen oder mitgenommen und mit der Sonde bearbeitet zu werden. :p

Schelm (unregistriert) 10. Oktober 2012 - 11:50 #

Sehe ich aus so. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass die Soldaten doch eigentlich auch selbständig die Aufträge erledigen können müssten. Das wäre auch weit realistischer als ihnen von der Basis aus alles Befehlen zu müssen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 10. Oktober 2012 - 12:21 #

Sowas Ähnliches hat zumindest im ursprünglichen Syndicate ganz passabel funktioniert, aber da würden mir die taktischen Kämpfe dann doch fehlen. Ernsthaft: es gibt gewisse Grade der Micromanagement-Fummelei, die einfach nicht sein müssen. Warum lassen wir den Spieler nicht direkt jede Gliedmaße einzeln bewegen, wenn wir schon dabei sind? :-P

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 10. Oktober 2012 - 12:59 #

So wird der "Feuern" Button zu einem "Zeigefinder an der linken Hand schließen" Button, da dieser auf dem Feuertrigger der Waffe aufliegt und somit den Mechanichtsnutz der Waffe auslöst. :D

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 10. Oktober 2012 - 16:05 #

Lass das nicht Nintendo hören - die bringen das Spiel dann auf die WiiU und designen den "innovativen" 20-Tasten-Controller, den man dann dafür braucht. Oder wir machen es direkt mit Kinect!^^

Makariel 18 Doppel-Voter - Abo - 9133 EXP - 10. Oktober 2012 - 17:21 #

Ich stell mir grad ein QWOP-XCom vor :D

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2061 EXP - 9. Oktober 2012 - 22:29 #

Wie sieht es eigentlich mit der Mod-Unterstützung aus? Wird man von der Seite etwas erwarten können?

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 971 EXP - 10. Oktober 2012 - 7:13 #

Ja, firaxis hat angekündigt, dies nachzuschieben.
Damit steht der Mod Gemeinschaft alles offen, um auch ein Terr from the deep auf die Beine zu stellen ;-)

Paxy 12 Trollwächter - Abo - 853 EXP - 10. Oktober 2012 - 12:10 #

die dürfen dann sehr gerne das einbauen was hier im Test zurecht bemängelt wird (zurecht meiner Meinung nach) :)

Fafhrd (unregistriert) 9. Oktober 2012 - 22:30 #

Vielen Dank. Sehr informativer Test. Zum Spiel kann ich aber nur sagen :"Danke, aber nein Danke." Da wurde mir zuviel Wert auf Action und "Spielfluss" gelegt. Dabei störe ich mich gar nicht mal am vereinfachten Strategiepart. Die 360°-Sichtlinien und eingeschränkten Bewegungsoptionen, samt verkümmertem Inventarsystem sind für mich immer noch die stärksten Negativpunkte. Trigger-KI-Aliens und Schlauchlevel kommen da noch erschwerend hinzu. Das hat nichts mit nostalgischer Verklärtheit zu tun.

Ich will ja nicht sagen, ich hab's ja gesagt, aber ich hab's ja gesagt. Zumindest für mich ist das Spiel erst mal nichts. Sollte es in 1 oder 2 Jahren zu einem Budgetpreis von maximal 5 Euro vorliegen, lege ich es mir wohl aber auch zu.

Ketzerfreund 16 Übertalent - Abo - 5540 EXP - 9. Oktober 2012 - 23:13 #

Dito. Mich stört primär die drastische Kürzung des Globalstrategieteils, aber davor wird hier im Test ja auch gewarnt.
.
Zudem jedoch verbreitet dieses XCom bei mir einfach nicht die richtige Stimmung. Zum einen ist dafür die Präsentation der Figuren verantwortlich; zu poppig, zu laut. Zum anderen der generische Elektro-Soundtrack. Der von DX-HR ging mir schon zum einen Ohr rein und, ohne Spuren zu hinterlassen, zum anderen wieder raus; ich verstehe nicht, was so viele an McCann als Spielesoundtrack-Komponisten so toll finden (seine Arbeit unter dem Namen Behavior (ReGenesis-Titel etc.) finde ich hingegen großartig); ich halte ihn für einen durchschnittlichen Handwerker auf diesem Feld.
.
Die alten X-Coms hatten einfach noch diesen Schuss Survival-Horror-Feeling, den dieses XCom m.E. völlig vermissen lässt.

Anonhans (unregistriert) 10. Oktober 2012 - 10:21 #

Ich hab jetzt schon einige Stunden gespielt. Bin zwar noch nicht wirklich weit, weil ich es mir natürlich nicht nehmen lasse, ausschließlich im Ironman-Modus zu spielen, beim ersten Durchgang nach 2 Stunden einfach zu viel versaut hatte und lieber nochmal neu angefangen habe. Aber ich kann dir auf jeden Fall sagen, dass die ganzen Mankos, die du aufführst, sich zwar auf dem Papier erstmal schrecklich anhören (vor allem für Hardcore-Taktik- und XCOM-Fans), aber das Spiel trotzdem ein mehr als würdiger Nachfolger ist.
Das Inventarsystem ist so wie es ist genau richtig. Ich glaube es gibt mehr als genug Ausrüstungsgegenstände, aber weil man halt nur 4-6 Soldaten mitnimmt und nicht jedem die Taschen vollstopfen kann, mit allem was nicht bei 3 auf den Bäumen ist, muss man sich genau überlegen, was man mitnimmt. Das gleicht meiner Meinung nach auch diese ganze 360°-Blickfeld-Geschichte ganz gut aus. Das Horror-Survival-Feeling geht halt nicht flöten, weil jeder einzelne Soldat viel wichtiger ist. Es gibt kein Kanonenfutter mehr, jeder wird wirklich gebraucht und man läuft auch trotzdem immer noch oft genug ärgerlich in Hinterhalte rein, die man nur mit Mühe, not und ein bisschen Glück heile übersteht ^^
Ich würde auf jeden Fall jedem XCOM-Veteran das Spiel ans Herz legen. Es bringt mal frischen Wind rein und macht viel mehr Spaß, als diese ganzen Fan-Projekte, die zwar alle gut gemeint sind und ne Zeit lang auch ganz lustig sind, aber wo es einfach viel zu oft am Gamedesign mangelt. Reicht halt nicht, die alten Spiele zu kopieren und einfach noch mehr und noch komplexere Spielelemente dazuzupacken. Am Ende muss es zusammenpassen und Spaß machen und genau das schafft das neue XCOM defintiv.

Sp00kyFox 16 Übertalent - 4698 EXP - 9. Oktober 2012 - 23:01 #

kleine warnung bei all der begeisterung:
wer noch xp nutzt, der muss auf das spiel verzichten. auch wenn das spiel eine dx9-engine verwendet nutzt es wohl intern os-befehle die es nur ab vista gibt.

und wem die komplexität zu gering ist, der kann sich ja mal "ufo extraterrestrials" (mit Bman Mod) oder xenonauts angucken (bisher nur alpha, allerdings spielbar für vorbesteller). diese beiden kommen dem xcom original wesentlich näher, sind auch eher als aktualisierte klone zu verstehen. während das xcom von firaxis ja eher als nachfolger anzusehen ist.

ElliotYouIdiot (unregistriert) 9. Oktober 2012 - 23:26 #

Wollt das Spiel grad bei amazon.co.uk ordern und bin auch über die fehlende XP Unterstützung gestolpert. Kurz im Forum von X-Com nachgelesen und Tatsache: No XP Support :(

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 971 EXP - 10. Oktober 2012 - 7:16 #

Aber wie blöd ist das denn ?
Wenn ich UFO spielen will, spiele ich das Original! Warum soll ich mir dann eine quasi 1:1 Kopie davon geben, die grafisch nicht mal viel besser aussieht.

Firaxis hat hier den "Spirit" con UFO aufgefriffen und das Spiel neu interpretiert. Warum muss man immer so zwingend an allem Alten festhalten ? Ist doch gut gelungen - wer das Org. spielen will, spielt es eben nochmal !

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 10. Oktober 2012 - 7:48 #

Ich habe mir Xenonauts kürzlich mal angesehen - wenn auch zugegebenermaßen nicht selber gespielt - und mich interessiert das Projekt angesichts von Firaxis Neuinterpretation kaum. Abgesehen davon, dass sie offenbar einige Sachen, die mich am alten Xcom heute total stören, 1:1 übernehmen wollen, finde ich v.a die Grafik echt schaurig. Die wirkt auf mich irgendwie zu plastikhaft und browserspielartig. Kleines Indie-Team, ich weiß, aber ich finde dagegen die Grafik des Originalspiels immer noch wesentlich ansprechender. Da fände ich eine richtige Retrografik besser - so in Richtung Commandos oder so. Das kann man sich heute noch super ansehen. :)

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 971 EXP - 10. Oktober 2012 - 7:51 #

mein Reden !
Selbst für ein Indiespiel äußerst grenzwertige Grafik, vor allem im Taktikmodus. Da frage ich mich, warum man nicht gleich das Original spielt.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 10. Oktober 2012 - 8:17 #

Interessant an Xenonauts finde ich aber den Einsatz von Fahrzeugen. Das ist bei XCOM-EU eigentlich kaum erklärbar, warum man nur mit kleinen Squads und allenfalls Roboterhilfe operiert. Man setzt Satelliten und Abfangjäger ein, wird von einem Senkrechtstarter am Einsatzort abgesetzt aber für einen Hummer mit aufgeschraubtem MG war dann nicht mehr genug Geld da?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 10. Oktober 2012 - 8:24 #

Stimmt eigentlich. Guter Einwand. Das wäre doch ein guter Ansatz für ein Addon. Größere Karten und ein Fahrzeugslot. :)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 10. Oktober 2012 - 10:05 #

Das finde ich nun nicht: Du operierst oft im inneren von Gebäuden und auf unwegsamem Gelände, da käme dein Hummer nicht durch. Und Fahrzeuge gibt es ja in Form der Waffenplattformen. Man kann sich nun natürlich daran stören, dass die auch nicht viel größer als eine Soldat sind, aber auch die sollen ja in abgestürzte Ufos eindringen können.

Außerdem: Bei sechs Soldaten noch ein Fahrzeug? Oder vielleicht drei Soldaten zuhause lassen, und dafür drei plus ein Panzer? Xcom Enemy Unknown ist einfach ziemlich kleiner Maßstab.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 10. Oktober 2012 - 20:29 #

Da rechtfertigst Du nun aber einen Mangel mit dem anderen. Weil die Karten von XCOM-EU alle so klein sind lohnt sich halt kein Fahrzeug. Aber wo ist das übrige Kriegsgerät? Blendgranaten, Mörser, Artillerieunterstützung. Warum können meine Abfangjäger UFOs abschießen aber keine Luft-Boden-Unterstützung bieten? Aber ich kenne auch noch nicht alle Perks. Vielleicht kommt da ja noch was. Allerdings frage ich mich schon, warum Soldaten einer Eliteeinheit anfangs nur eine 50/50 Chance haben ein 10 Meter entferntes Ziel aus einer ruhenden Position heraus zu treffen. Wer hat denn die ausgebildet? ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 11. Oktober 2012 - 0:07 #

Mörser & Arillerie? Ich hoffe inständig, das du nie vor hast bei uns Innenminister zu werden. Mit solchen Gerät macht man keine Chirugischen eingriff, damit macht man alles Platt. ;) Fehlt ja nur noch warum man nicht gleich das Gebiet mit Napalm oder Nuklearwaffen bombardiert...

Was die Elite angeht - siehs doch so: Die treffen auf Aliens, das macht einen sicher nervöser als der typische bärtige, turbantragende Terrorist unserer Zeit...

That said, hätte ich natürlich auch lieber ein richtiges Inventory und Waffeln. Viele Waffeln. Eh Waffen.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 11. Oktober 2012 - 0:24 #

Mit dem im Spiel enthaltenen Granaten und Raketenwerfern mache ich auch keine "chirurgischen" Eingriffe. Gerade zu Anfang des Spiels macht man lieber alles Platt als einen angeschossenen Alien mit einer Strahlenkanone vor sich zu haben.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 11. Oktober 2012 - 2:59 #

Wir wollen jetzt aber keine Ausführung anfangen, was Artillerie VS Raketenwerfer anrichtet, oder? :)

Nix gegen ein wenig PewPew mit Sprengkraft, aber sollte schon auf dem Teppich bleiben, zumindest solange es passt (und die Maps vom neuen sind ja ne Ecke kleiner wie's scheint). Ich erinnere mich noch bestens an die Alien-"Flieg um die Ecke"-Raketen die quasi die halbe Karte in Schutt und Asche gelegt haben (Mordsgaudi, wenn die nicht gerade auf MICH in meinem SKYRANGER schiessen).

Was die Missionen angeht, würde ich am Start mit Sprengen eher versuchen sparsam umzugehen, schliesslich will ich soviel Equipment von den ET's mitnehmen wie es irgend geht.

Ich hoffe es kommt nen Map-Editor ... Maps. Müssen. Grösser. Sein!

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 11. Oktober 2012 - 10:02 #

Da bleibt auch später noch genug übrig, wenn man erst einmal ein paar vernünftige Scharfschützen hat. Aber dafür müssen die erst einmal aufsteigen. Bis es soweit ist gilt: Granaten sind Dein Freund!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 12. Oktober 2012 - 18:01 #

Ich nehm alles zurück und behaupte das Gegenteil. Ich brauche Artillerie. Und Bomber. Zumindest könnte mal nen Flieger nen paar Minen aus der Luft abwerfen...

Ich wollte ja Granaten sparen, jetzt werf ich die Dinger schon wenn ich meinen eigenen Schatten sehe. Böse Aliens. ;)

P.S.
Ok, ich geb erstmal Classic auf.

Situation: Runde #1, Leute abgestellt und gleich 2 Trupps gefunden. Runde #2, Lucky-Shot von weeeit weg und erste Mann tot. Panik bei meinem Sniper - schiesst daher auf seinen Kumpel, der fällt ins Koma und verblutet bald. Doktor schwingt den Hintern zum Kollegen und wird auf dem Weg erschossen. Runde #3, mein Sniper hat sich beruhigt aber muss ja weg, weil die Deckung (das Auto) gleich explodiert, also andere Deckung suchen und erschossen werden auf dem Weg.

Wow... ;)

Pomme 16 Übertalent - Abo - 4680 EXP - 18. Oktober 2012 - 10:23 #

Ein Desaster! Aber gib zu: Spaß gemacht hat es trotzdem. ;-)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 18. Oktober 2012 - 17:20 #

Sagen wir so: Meine Liste der Dinge, die mich an diesem Spiel stören sind sehr lang und ich könnte wohl eine Stunde am Stück über XCom ranten.

Das gesagt, hab ich jetzt schon 55 Stunden Spielzeit runter und spiel seit Release kein anderes Spiel zZt. Einmal das Spiel auf Normal-Ironman geschafft und hab nun zwei Spiele parallel am laufen. Ein Impossible-Ironman, wo die jungs mir im Minutentakt den Stinkefinger zeigen und ein Classic-Ironman mit MOD's. Beide im "Marathon Modus", der durch ein Mod freigeschaltet wurde, wenn man es schon einmal durchgespielt hat. Dann dauert alles viiiel Länger.

Ich hab sehr viel Spass mit dem Spiel.

Pomme 16 Übertalent - Abo - 4680 EXP - 18. Oktober 2012 - 18:56 #

Oh, das klingt gut, auf einen Marathon-Modus freue ich mich!

Sp00kyFox 16 Übertalent - 4698 EXP - 10. Oktober 2012 - 17:46 #

viele wollen eben nicht das original mehr spielen, sondern einen aktuellen neuaufguss des alten haben. siehe den ganzen shitstorm bzgl jagged alliance back in action.
und für diejenigen die vlt das original nicht kennen, denen aber firaxis xcom zu simpel ist, für die gibts eben die genannten titel. blöd ist daran eigentlich nichts.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27398 EXP - 13. Oktober 2012 - 11:33 #

Irgendwo habe ich heute eine Anleitung gelesen, wie man das Spiel mit ein paar Tricks doch unter XP zum Laufen bekommt. Scheint also nur ein vorgeschobener Grund gegen XP zu sein - selten dämlich eigentlich, so vergrault man sich schließlich die beinharten Retros, alle anderen haben schon Windows 7 ;)

Edit: http://forums.steampowered.com/forums/showthread.php?t=2964408

Cubi 16 Übertalent - Abo - 5136 EXP - 13. Oktober 2012 - 11:51 #

Ich hab noch MS-Dos 6.22 und frag mich was die alle mit diesem komischen Internet meinen, von dem alle immer reden :)

Ganon 20 Gold-Gamer - Abo - 22376 EXP - 13. Oktober 2012 - 17:08 #

Dann frag ich mich aber, wie du diesen Kommentar geschrieben hast...

Cubi 16 Übertalent - Abo - 5136 EXP - 13. Oktober 2012 - 17:16 #

Brieftaube... :p

MicBass 18 Doppel-Voter - 12857 EXP - 13. Oktober 2012 - 16:41 #

Oha, dann ist Xcom vielleicht ja doch noch möglich. Danke!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 9. Oktober 2012 - 23:03 #

Erstmal voweg: "nostalgisch verklärten Vorgänger" - ich weiss nicht wie es anderen geht, aber ich Spiele die verklärten Vorgänger heute immer noch so gerne wie ich sie vor 10 Jahren gespielt habe. Nach den ersten 5 Minuten Schock, die der Auflösung geschuldet sind, verliert man sich wieder mehrstündig im Alienmorast. Erst letzte Woche hab ich eine neue Partie in Terror from the Deep entfesselt, die jeden Tag um 2-3 Stunden vorangetrieben wird. Es funktioniert auch heute noch bestens, auch wenn Dinge wie ein UI/Grafik Update nicht schlecht wären.

Warum ich bei XCom jetzt nicht so aufschreie wie bei Jagged Alliance BiA ist dagegen Sonnenklar: JA BiA ist Echtzeit. XCom ist Rundenbasiert. Das ändert auch die Space-Pausen Option in BiA nichts. Das A und O in einem Spiel austauschen und sich dann wundern, wundert mich.

Nun zum Test: Das liest sich doch schon alles sehr schön. Ich freu mich auf meine Version, die Amazon hoffentlich bald ausliefert. Schade ist es um den Basenbau (multiple Basen), das (ausgemerzte) Inventar, ... die Reduzierung überhaupt. Ich denke aber, das ich beide XCom Varianten in mein Herz schliessen kann, da das wichtigste zumindest erhalten wurde: RUNDEN.

Ist schon irgendwas bekannt, wann der DLC kommt, der XCom um mehrere Basen, das Inventar, mehr Soldaten, größere Karten, Basen-Angriffe, etc & co. erweitert? :)

Danke für den Test!

Murmel (unregistriert) 9. Oktober 2012 - 23:13 #

Das klingt insgesamt doch gut, jetzt muss es nur noch auf einen vernünftigen Betrag fallen, dann werde ich es kaufen. Hier zeigt sich nur wieder wie unsinnig und subjektiv die Punktevergabe von GG ist. Macht mir keiner weis, dass Deponia 2 mit 9, das unterhaltsamere Spiel ist. Danke für den Test.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 10. Oktober 2012 - 8:21 #

Für jemanden der Adventures liebt und Strategiespiele nicht leiden kann ist Deponia ganz bestimmt das bessere und unterhaltsamere Spiel.
Ist 30€ inklusive Civilization 5 als Bonus zu viel?
http://uk.gamesplanet.com/buy-download-pc-games/XCOM:-Enemy-Unknown-3503-43.html
Beim checkout "PREORDER20" als Gutscheincode eingeben.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2061 EXP - 10. Oktober 2012 - 9:09 #

Leider sind es 43,95€, da dein Gutscheincode nicht funktioniert.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 10. Oktober 2012 - 10:32 #

Warst Du auch auf der UK-Seite (DE manuell gegen UK tauschen)? Der Gutschein funktioniert leider nicht mehr, obwohl die Werbung dafür noch läuft. Aber auch dann sind es "nur" £26.99 inklusive Civilization 5, was nach aktuellem Wechselkurs etwa 34€ wären.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2061 EXP - 10. Oktober 2012 - 19:33 #

Ah, vielen Dank. Gekauft! Aber wann und wie bekomme ich das freie Civ V, welches ich verschenken will?

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 10. Oktober 2012 - 21:58 #

Du bekommst eine E-Mail mit einem Code, den Du auf der Seite als promocode einlösen musst. Danach wird Dir ein Steam-Code für Civ V zugesandt. Hat bei mir nach der Bestellung zwei Stunden gedauert bis die E-Mail kam.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2061 EXP - 11. Oktober 2012 - 9:56 #

Ok, solch eine E-Mail ist bei mir bisher noch nicht gekommen. Ist es der gleiche Key, den ich schon für die Aktivierung von XCom benötigt habe?

PS: Vielen Dank übrigens für deine Hilfe und Schritt für Schritt Erläuterungen.

Pomme 16 Übertalent - Abo - 4680 EXP - 10. Oktober 2012 - 10:36 #

Mir geht es exakt wie dir: Vor einigen Monaten, im Zuge des Stay-Forever-Podcasts, habe ich mit die ersten beiden XCom-Teile besorgt. Den ersten Teil habe ich in etwas mehr als 20 vergnüglichen Stunden durchgespielt, den zweiten habe ich dann aber abgebrochen, als ich mich schon wieder durch einen Frachter mit zig Levels kämpfen sollte. 25 Stunden Spaß hatte ich trotzdem mit "Terror from the Deep".

Ich freue mich jedenfalls auf Freitag. Und wenn es womöglich in meiner ganz persönlichen Wahrnehmung nicht an die Klasse der Vorgänger kommt, werde ich gewiss viel vergnügliche Zeit in die Neuauflage stecken.

Cubi 16 Übertalent - Abo - 5136 EXP - 10. Oktober 2012 - 12:08 #

Bin echt mal gespannt wann Amazon das Ding verschickt. Bin auch einer der Vorbesteller und ab Fr. ist es ja spielbar :p

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 10. Oktober 2012 - 12:19 #

Normalerweise werden bei Amazon vorbestellte Spiele pünktlich am Releasetag geliefert.

Cubi 16 Übertalent - Abo - 5136 EXP - 10. Oktober 2012 - 14:08 #

Sollte es dann nicht heute verschickt werden? Die Post braucht ja i.d.R. auch ihre 2 Tage.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 10. Oktober 2012 - 16:07 #

Hmm, das kommt denke ich darauf an, wo man lebt. Bei mir verschicken sie normalerweise einen Tag vorher und am nächsten Tag kommt dann der DHL-Mann mit dem Paket. Wenn man eher im ländlichen Bereich wohnt, kann es natürlich sein, dass es über Nacht nicht klappt...

Cubi 16 Übertalent - Abo - 5136 EXP - 10. Oktober 2012 - 16:24 #

München :-)
Wäre jetzt au nicht so tragisch. Ich bin nicht einer der Leute die es genau am Releasetag spielen müssen - hab mich nur gewundert. Danke auch für die Info.

ElliotYouIdiot (unregistriert) 9. Oktober 2012 - 23:14 #

Och menno... Ein DX9-basiertes Rundenstrategiespiel mit Retrogamer-Zielgruppe ohne Windows XP Unterstützung. Win XP ist doch noch keine 11 Jahre alt... ;(

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12307 EXP - 10. Oktober 2012 - 1:44 #

Sehr schöner Test zu einer scheinbar ziemlich gelungenen Neuauflage. Die Sache mit der Trigger-KI ist wirklich etwas suboptimal, aber da werde ich mit Leben können.

Werde später am Tag mal die 360-Demo antesten. Mal sehen, ob der neue Grafikstil nicht zu poppig für die Thematik ist. Gerade durch dieses eher minimalistische wirkte mein Ur-UFO auf dem Amiga 500 so richtig, wie soll man sagen, mysteriös-beklemmend. Da huschten die Greys nahezu lautlos ins Dunkel des Bildschirmausschnitts und es bildete sich fast schon so eine Art Horror-Atmosphäre. Man wusste nicht was die Biester auf der Erde wollen, wozu sie fähig sind und ob man sie überhaupt aufhalten kann etc. Das schaffte einfach eine ganz besondere Stimmung.

Wenn ich nun so quietschi-bunti Aliens im Halo-Stil präsentiert bekomme, könnt das ein ganz anderes Gefühl vermitteln. Es muss nicht schlecht sein, aber es ist auch einfach nicht mehr das Gleiche. Mal gespannt, wie das ganze letztlich auf mich wirkt.

Drugh 13 Koop-Gamer - Abo - 1697 EXP - 10. Oktober 2012 - 6:18 #

Schöner Test. Ich freue mich sehr aufs Wochenende.
Jetzt nur die Bitte an Firaxis: Terror from the Deep auflegen, mit Unterwassergrafik in Anno 2070 Blubberqualität... Ohhhh jaaaa....

Sektoiden, zieht euch warm an.

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 971 EXP - 10. Oktober 2012 - 6:35 #

@Jörg:
Das Spiel heißt doch "Xcom - enemy unknowm" und nicht "UFO - enemy unknown"! So hieß das Original von 1994. Bitte korrigieren im ersten Absatz ;-)

jaws 14 Komm-Experte - 2527 EXP - 10. Oktober 2012 - 7:35 #

Hier stand Quatsch ;)

Kirkegard 18 Doppel-Voter - Abo - 10124 EXP - 10. Oktober 2012 - 7:39 #

Guter Test, aber genau das was Jörg im Original als zu sperrig und zu schwer definiert, sehe ich genau als Stärke. Ich fand es geil zu planen, und am Anfang hat man mal ein paar Soldaten verloren, später im Spielverlauf hat man seine Truppe gepflegt und gehegt (RPG Elemente) und einfach einen Panzer als erstes raus geschickt. War eine Frage der Taktik, deswegen habe ich es nie als zu schwer empfunden.
Und wenn ich schon Triggern durch den Spieler höre bei X-Com krieg ich Sodbrennen.
Ich werde es mir mal bei einem Freund anschauen und dem "anderen" X Com eine Chance geben, aber blind kaufen, nee.

mihawk 18 Doppel-Voter - Abo - 11879 EXP - 10. Oktober 2012 - 7:45 #

Danke für den schönen, ausführlichen Test. Das hört sich nach einem Pflichtkauf an, aber wohl erst in ein paar Monaten, wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe.

Vollmeise 19 Megatalent - Abo - 14969 EXP - 10. Oktober 2012 - 7:50 #

Bin doch geteilter Meinung, obwohl ich die Hoffnung zu hatte, das nicht zu haben. Es sind ein paar Punkte geändert worden, die für mich aber bisher wichtig waren. Dafür ist der Spielfluß bei den Kämpfen anscheinend gestiegen, ws nicht verkehrt ist. Jedoch ist eben der globale Part für mich auch wichtig und da scheint es Anderungen zu geben. Ich warte jetzt mal ab.

andreas1806 15 Kenner - Abo - 3022 EXP - 10. Oktober 2012 - 8:06 #

Hui, da muss doch gleich mal die Demo herhalten. Der Test (und der Infokasten) machen doch Lust auf anzocken :)

Can1s 14 Komm-Experte - 2603 EXP - 10. Oktober 2012 - 8:09 #

Oh... da freut man sich noch mehr auf Freitag

TASMANE79 13 Koop-Gamer - Abo - 1731 EXP - 10. Oktober 2012 - 8:24 #

Soeben gekauft;). Danke für den Test, jetzt halte ich es gar nicht mehr aus!

SirCartman 14 Komm-Experte - 1808 EXP - 10. Oktober 2012 - 8:39 #

Ihr schreibt bei positiven Aspekten, dass man die Soldaten individualisieren kann. Das ist doch "nur" der Vorstellerbonus, oder irre ich mich da?

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 971 EXP - 10. Oktober 2012 - 9:01 #

Nein, das gilt für alle Soldaten bzw. Versionen.
Der Vorbestellerbonipack "Elitesoldat" liefert eine sog. "unique" Figur mit blonder "Sturm"Frisur aus dem Original von 1994.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 10. Oktober 2012 - 9:09 #

Außerdem - wenn ich das richtig verstanden habe - soll das Elitesoldate-Paket in der ganzen Erstauflage des Spiels drin sein. Wer also das Spiel am Releasetag im Laden kauft, hat auch gute Chancen, den Vorbesteller-Bonus mitzunehmen. :)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - Abo - 9160 EXP - 10. Oktober 2012 - 12:11 #

Jo, war ja bei Borderlands 2 mit dem PremierenClub genauso. Ich habs trotzdem vorbestellt.

SirCartman 14 Komm-Experte - 1808 EXP - 11. Oktober 2012 - 8:12 #

Das ist ja oft so. Ich hab vor paar Wochen LA Noire für die Box gekauft und 15 EUro bezahlt. Hatte eine Version mit Vorbesteller DLC...

SirCartman 14 Komm-Experte - 1808 EXP - 11. Oktober 2012 - 8:11 #

Ich habs nochmal nachgeschaut:
"Jetzt vorbestellen und kostenlos zusätzlich den Elitesoldat Pack DLC erhalten – nur solange der Vorrat reicht.

Der Elitesoldat Pack enthält:

Klassischer X-COM-Soldat: Spieler können direkt einen neuen Rekruten in der Kaserne freischalten, inspiriert vom ursprünglichen X-COM: UFO Defense. Der ikonische Soldat mit dem blonden Bürstenschnitt kehrt in seiner vollen Pracht zurück, passend zum Rest des XCOM-Universums modernisiert.

Soldaten Deko-Packs: Spieler können ihre Soldaten mit verschiedenen optischen Upgrades für die Rüstung anpassen, einschließlich der neuen Rüstungskits Hyperion und Reaper.

Vollständige Farbanpassung: Eine Vielzahl an Farben und Schattierungen für alle Rüstungen ermöglichen es den Spielern, das Aussehen ihrer Truppen vollständig zu kontrollieren."
Quelle: http://www.xcom.com/enemyunknown/de/preorder.html

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 10. Oktober 2012 - 8:40 #

Das Tutorial nervt ziemlich. Man wird über mindestens ein halbes Dutzend Missionen bei der Auswahl von Forschung und Bauprojekten gegängelt. Außerdem verliert man in der ersten Mission immer drei von vier Soldaten. Startet man ohne das Tutorial kann man nach der ersten Mission mit etwas Glück gleich vier Soldaten befördern.
Wechsel der Waffe ist ebenfalls kostenlos.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 10. Oktober 2012 - 9:06 #

Ist halt für Einsteiger gedacht. Darum kann man das Tutorial ja auch abschalten.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 10. Oktober 2012 - 10:46 #

Es ist aber unschön, dass einem dadurch Nachteile entstehen. Im Tutorial hatte ich kurz hintereinander zwei Council-Missionen, einmal VIP einmal Geiselrettung. Beide schienen mir durch die buchstäblich vom Himmel fallenden Aliens schwerer als die anfangs üblichen Sectoiden wegputzen Missionen, die ich nun ohne Tutorial habe. Bin aber nicht sicher, inwieweit das Zufall ist.

Koffeinpumpe 14 Komm-Experte - 2614 EXP - 10. Oktober 2012 - 9:25 #

Ein Strategiespiel, bei dem man wegen spawnender Gegner keine Strategie anwenden kann. Überspitzt gesagt. Das ist mal starker Tobak.
Schwache Ausrüstmöglichkeiten, kleiner Trupp, keine Munition und Aktionspunkte, dafür vorgegebene Pfade sind weitere Kröten, die man heute wohl schlucken muss.
Trotzdem macht der Test insgesamt Lust auf das Spiel.

McGressive 19 Megatalent - 13544 EXP - 10. Oktober 2012 - 10:27 #

Ich bin für mehr Fabian in den Tests!!
Seine Meinungskästen lesen sich so herrlich 'authentisch' und 'unbeschwert' =)

yeahralfi 13 Koop-Gamer - Abo - 1400 EXP - 10. Oktober 2012 - 10:52 #

Hmm, ich bin jetzt nach dem Test so mittelprächtig begeistert. Einiges klingt ganz gut, aber einiges für mich persönlich aber auch ganz bitter. Insbesondere das Zusammenkürzen des Strategieteils gefällt mir nicht, da ich den Strategiepart eh immer mehr mochte als den Taktikteil.

Früher hätte ich es mir trotzdem blind gekauft, da es von Firaxis stammt. Die waren mal meine absoluten Helden. Meine Verehrung hat dann aber spätestens nach dem leidlichen Civ5 doch stark nachgelassen.

Ich denke, ich lass es erstmal links liegen...

Kirkegard 18 Doppel-Voter - Abo - 10124 EXP - 10. Oktober 2012 - 11:50 #

Habe eben 3 andere Tests gelesen, Interesse verflogen und vielleicht als Low Budget.
Zwischen den Zeilen springt einen quasi die Casualisierung des Games an. Nix für mich also, aber die anderen die nicht das Original liebten, ich wünsch euch viel Spaß damit.
Ich glaub ich installier mir heute mal wieder das Original ;-)

Erynaur 17 Shapeshifter - Abo - 6004 EXP - 10. Oktober 2012 - 15:27 #

Ich liebe das Original und ich sehe denn anderen Ansatz von XCOM und finde ihn trotzdem sehr gut.

GuteKIhabenWILL (unregistriert) 10. Oktober 2012 - 13:35 #

Dass Firaxis Kompromisse bei der KI eingehen musste - Stichwort Triggersystem - verwundert niemanden, der Civ V kennt. Intelligent handelnde KI ist nicht das Ding von Firaxis. (Wenn man seine Generäle - für nicht Civ V Spieler: wichtige Einheiten, die sich selbst nicht schützen können - ungeschützt an die Front schickt, zeugt das von einem Entwickler, der vor der Aufgabe gute KI zu entwickeln kapituliert hat.)

Langsam wirds Zeit, daß die nen guten KI Proggi einstellen. Sonst wird Civ 6 auch ein (Singleplayer) Desaster. Ich möchte mal gegen intelligent agierende, künstliche Gegner kämpfen, ohne daß die Cheaten ohne Ende. Werde ich das noch erleben ?

Calmon 12 Trollwächter - 839 EXP - 10. Oktober 2012 - 13:48 #

War denn Civ5 ein Desaster? Ich have Civ5 wegen der AI verweigert, aber die Mehrheit scheint zufrieden mit einer stupiden AI zu sein. Sie Meier selbst sagte im Interview. Für den Erfolg sei die AI nicht erheblich.

Tester spielen meistens 1-2 mal wo die Ahnungslosigkeit und die tollen Features AI Schwächen verbergen.

Die meisten Tester spielen auch nur Early Game bis maximal Midgame. Das im Endgame jeder halbwegs intelligente Spieler einfach alles wegpustet wird überhaupt nicht registriert.

Da die Spieler selbst bei Polls zu solchen Spielen andere Sachen wie eben noch mehr unnütze Features wie Quests, etc. jeder anständigen AI vorziehen. Das ist alles leider trauriger Fakt. AI wird maximal noch auf den Durchschnittsspieler getrimmt. Schwierigkeitslevel (=AI Resourcenbonus hauptsächlich) bringens ab einer gewissen AI-Doofheit auch nicht mehr...

yeahralfi 13 Koop-Gamer - Abo - 1400 EXP - 10. Oktober 2012 - 14:02 #

Calman, da kam ich zu spät mit meinem Post. Ich kann nur sagen 100% ACK. Oder aber zwei Doofe, ein Gedanke... :-)

yeahralfi 13 Koop-Gamer - Abo - 1400 EXP - 10. Oktober 2012 - 14:00 #

Ganz ehrlich? Ich glaube eher nein. Warum sollten die Entwickler das auch machen? Eine gute KI für solch komplexe Spiele ist unglaublich aufwendig. Gleichzeitig würde es kaum einer honorieren, da in Preview etc. dann doch meist auf andere Dinge geschaut wird (Grafik, neue Features etc.). Ausserdem fällt ´ne gute KI erst nach einiger Spielzeit positiv auf. Bis dahin haben die meisten Tester das Spiel doch eh wieder auf Seite gelegt. GG möchte ich übrigens hier mal als löbliche Ausnahme loben...

Fazit: Kostet viel Geld, bringt aber wenig Geld rein...

Sp00kyFox 16 Übertalent - 4698 EXP - 10. Oktober 2012 - 14:59 #

eben, kann ich dir nur zustimmen.
obendrein wird das gerne immer so simpel gefordert. dabei ist K.I. noch lange kein abgeschlossenes feld, wo man einfach nur standarisierte algorithmen implementieren muss.
für jedes spiel müsste man praktisch erneut so etwas designen, testen und forschen. da ist es wesentlich effektiver, erprobte mechanismen zu verwenden, die nicht unbedingt einen intelligenten aber einen fordernden gegner erzeugen.

fragpad 13 Koop-Gamer - Abo - 1238 EXP - 10. Oktober 2012 - 20:39 #

Ich glaube in einem Inteview hat mal einer der Macher der Total War Serie sinngemäß gesagt: "Wenn wir eine richtige gute KI programmieren könnten, dann würden wir keine Spiele machen, sondern bei der NASA arbeiten."
Das trifft es imho sehr gut. Eine wirkliche intelligente und vielseitige KI umzusetzen ist sowas von bockschwer. Da muß man dann richtig Resourcen reinstecken und der Erfolg ist nicht garantiert.

Erynaur 17 Shapeshifter - Abo - 6004 EXP - 10. Oktober 2012 - 23:17 #

Und am Ende kommt sowas wie Skynet dabei raus......

Marcelkagi 10 Kommunikator - 457 EXP - 10. Oktober 2012 - 15:11 #

Ich glaube ich kaufe es nicht habe was besseres in Aussicht

BriBraMuc 14 Komm-Experte - Abo - 2049 EXP - 10. Oktober 2012 - 16:16 #

Danke für den Test. Spiele gerade mei e Classicpartie und bin momentan im September 2015. Vom Ironman mode halten mich aber einige game crash bzw bugs auf, welche die runde der Gegner nicht beenden. Auf Classic isses zu Beginn echt Bockschwer, mittlerweile komme ich aber gut durch. I like :-)

Dragon Ninja 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 10. Oktober 2012 - 16:20 #

Hurra, mein Spiel wird morgen schon geliefert!

Schöner Test! Bin gespannt, wie störend ich das mit dem Triggern der Aliens empfinde. Schlimmer noch ist aber meiner Meinung nach der unbegrenzte Munitionsvorrat. Trotzdem bin ich sehr gespannt, denn die Demo machte einen mehr als guten Eindruck.

Endlich mal wieder ein gutes Rundenstrategiespiel! :)

zz-80 10 Kommunikator - 490 EXP - 10. Oktober 2012 - 16:44 #

Ich freu mich sehr auf den Freitag. Super Spiel! Mit den Downsides kann ich gut leben, um ehrlich zu sein hat mich die Demo auch ein wenig an Incubation erinnert. XCOM ist ein guter Mix und endlich mal ein Rundenstrategietitel, da muss man heutzutage einfach alles mitnehmen was geht! Da mein Notebook mucken macht seit einer Weile und die Steamdemo nicht so flüssig wie erhofft lief geh ich mal das Konsolenexperiment ein...

Den Test fand ich auch supergut geschrieben und stellt schön die Vorzüge und Nachteile raus. Eine Anmerkung habe ich jedoch (und das ist ernstgemeint): den Satz mit den Banken im einleitenden Part des Artikels hätte Jörg sich sparen können! Die Analogie passt 0,0 und zu einem Spieletest noch viel weniger.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 10. Oktober 2012 - 17:10 #

Ab wann ist es denn jetzt freigeschaltet?

Red Dox 15 Kenner - 2921 EXP - 10. Oktober 2012 - 17:35 #

Laut Steam in genau 31 Stunden. Wäre also Freitag um 1 Uhr früh.
Wenn ich mich recht entsinne hat Steam aber auch schonmal Spiele eher freigeschaltet. Würd morgen abend ab 22 Uhr nochmal einen Blick auf den Timer werfen ;)

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 10. Oktober 2012 - 18:31 #

Danke. Warum schreiben dann manche Spaßvögel Sie Spielens bereits :(

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 10. Oktober 2012 - 18:59 #

Weil das Ding in den US schon released wurde und die das wirklich schon spielen. ;)

Aber nicht schlimm, ich muss eh gerade eine Alien Basis in TFTD platt machen ... auch wenn meine Chancen sehr gering sind und im Ironman Modus schon längst als fataler Fehlschlag bewertet worden wäre. ;)

Cubi 16 Übertalent - Abo - 5136 EXP - 10. Oktober 2012 - 19:04 #

Ach Herrje, Alienbasen in TFTD, wie habe ich sie gehasst :) Das kann u.U. dauern *g*

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 10. Oktober 2012 - 20:31 #

Ist das Heutzutage und bei Steam nicht makulatur, wann ein Spiel wo released wird?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 11. Oktober 2012 - 0:09 #

Ist doch mit Musik und Film auch nicht anders, da halten halt viele gerne noch an der alten Zeit fest.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - Abo - 2049 EXP - 10. Oktober 2012 - 21:25 #

Us vpn ;-) somit us ip = spielen ab 9. :D

Red Dox 15 Kenner - 2921 EXP - 10. Oktober 2012 - 22:01 #

Wie schon erwähnt: US Spieler dürfen seit Dienstag spielen. Mit vorgetäuschter IP könnte man das also auch hierzulande ^^
Und dann gibts ja noch die Konsolenversionen die sich einen Dreck um die PC DRM Gängelung bei sowas scheren.

Aiex 15 Kenner - 3907 EXP - 10. Oktober 2012 - 17:19 #

Das mit der Trigger KI überrascht mich, da in vorher verfügbaren Spielvideos die Entwickler noch total oft darauf hingewiesen haben, dass die Feinde selbstständig die Karte patroullieren.
Interessant wäre auch eine Stunde der Kritiker, da Heinrich Lendhardt damals Xcom TftD für PC Player getestet hat. Wer hatte da eigentlich das UFO getestet?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 10. Oktober 2012 - 20:08 #

Falls dem so ist (Patrouille), würde es mich wundern. Ich hab das extra abgetestet, bin also in mehreren Kämpfen 10, 15 Runden hintereinander einfach stehengeblieben. Da kam keine Patrouille. Selbst wenn die Triggergruppen sich bewegen sollten, aber eben nicht auf den Spieler zu (denn der Spieler entdeckt die Gruppen, nicht andersrum!), ist der Effekt immer noch wie beschrieben: Bei Entdeckung durch den Spieler erstaunt gucken, in alle Richtungen laufen und in Deckung, und der Spielerzug geht weiter.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 10. Oktober 2012 - 20:36 #

Also ich habe das gerade gehabt. Vier Floater, die ich nicht getriggert habe sind mir vor die Flinte gehuscht. An einer UFO-Absturzstelle kamen Geräusche aus der Richtung, die ich gerade zurückgelegt hatte, um zu dem Wrack zu gelangen. Also alle auf Hab-Acht-Stellung und nach zwei Runden warten tauchten zwei Floater hinter mir auf. Kurz darauf dasselbe mit zwei weiteren Floatern. Die kamen aus einem Gebiet, das ich definitiv vorher abgelaufen bin. Spricht sehr dafür, dass die die Karte patrouilliert haben.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 10. Oktober 2012 - 22:13 #

Interessant, ist bei mir so nicht vorgekommen. Auf welcher Schwierigkeitsstufe spielst du?

Ich vermute aber, dass das dennoch getriggerte sind, also nicht aufgedeckt-getriggerte Marke husch-und-weg, sondern solche, die dir in die Flanke oder vor die Nase gesetzt werden, wenn du bestimmte Punkte erreichst (wie auch im Test erwähnt). Oder es sind die ebenfalls im Test erwähnten Anfangstruppen. ( Mein "immer deckt der Spieler die Aliens auf" im vorigen Comment war so nicht korrekt.)

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 11. Oktober 2012 - 0:30 #

Classic Ironman. Kann natürlich sein, dass die hinter einem erscheinen, sobald man bestimmte Absturzstellen erreicht, um einem in den Rücken zu fallen. In Terrormissionen werden die Aliens auch nicht getriggert und metzeln sich von Anfang an durch die Zivilisten.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 11. Oktober 2012 - 7:57 #

Auch in Terrormissionen (aka Zivilisten retten) wird m.E. ein Teil getriggert, ein Teil ist schon aktiv.

Ich kann mich an eine meiner letzten Ufo-Angriffsmissionen erinnern, da wurde links vom UFO ein Flankenangriff getriggert, dazu kam eine entsprechende Durchsage. Kann nun aber auch sein, dass die Durchsage kam, weil ich erstmals auf den Gegnertyp stieß, glaube ich aber nicht. Kann ferner sein, dass dieser Gegner schon die ganze Zeit da rumpatrouillierte. Glaube ich aber noch weniger. Bleib wirklich mal am Anfang einer Map stehen 10, 15 Runden lang, oder nachdem du die erste Gruppe besiegt hast (so habe ich es ausprobiert). Da kommt in einer normalen Mission (alles außer Terrorangriff) nichts.

Und der überwiegende Teil der Gegnerauseinandersetzungen läuft eben nach diesem Schema Gruppe-erspähen, Gruppe teilt sich auf, Spielerzug geht weiter ab, würdest du mir da zustimmen? Und damit wäre meine Kritik valide, dass übervorsichtiges Vortasten, um ja keine zwei oder drei Gruppen gleichzeitig aufzuscheuchen, Vorteile bringt.

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 971 EXP - 11. Oktober 2012 - 8:12 #

Hmm, ich meine gelesen zu haben, dass im Classic und Ironman Modus die Aliens selbständiger agieren. Vielleicht liegts ja tatsächlich am Schwierigkeitsgrad....

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 11. Oktober 2012 - 8:59 #

Ich habe Ironman gespielt, auf Normal.

(Ich habe auch Classic ausprobiert, aber nur einige Stunden lang).

RAYDER 10 Kommunikator - 443 EXP - 10. Oktober 2012 - 18:00 #

Absolut, danke für den TEST... Hab darauf schon gewartet.

Faxenmacher 15 Kenner - 3713 EXP - 10. Oktober 2012 - 18:04 #

Sehr fein. Aber erst in ein paar Monaten! =)

Xalloc 14 Komm-Experte - Abo - 2032 EXP - 10. Oktober 2012 - 18:42 #

Da merkt man doch, wo Jörgs Spielepreferenzen liegen: Sehr guter Testbericht!

Für mich ist die Xcom-Serie neu, deshalb werden mir die Änderungen zu den damaligen Spielen nicht stören. Ich mag auch Globalstrategie nicht so, ich spiele am liebsten Gefechte! Da dürfte dieses Spiel hier doch genau richtig sein (und Total War und Heroes sind deshalb gar nicht mein Ding). Hatte noch etwas bedenken, wie sich solch ein Spiel auf Konsole spielt, habe aber gerade die PS3-Demo gespielt und es spielt sich gut! Die zwei Punkte, die ich auch sehr negativ finde, sind die Trigger und die Schlauchlevel (vor allem, da ich das von Jagged Alliance 2 besser kenne). Ich hoffe, das Spiel leidet nicht zu sehr darunter.
Wie zz-80 oben schon schrieb, muss man heutzutage ja alles mitnehmen, was Rundenstrategie ist ;) Ich habe es jedenfalls gerade bei Amazon vorbestellt, auch schön brav über den GG-Link.
Valkyria Chronicles müsste ich auch mal wieder spielen, fällt mir gerade so ein.

Kelron 11 Forenversteher - 649 EXP - 10. Oktober 2012 - 19:42 #

Könnt Ihr etwas zu den technischen Unterschieden zwischen Xbox und PS3 sagen. Momentan tendiere ich zur Playstation Version wegen dem kostenlosen Multiplayer. Wenn jedoch die Ladezeiten massiv länger sind oder die Grafik viel schlechter ist überlege ich es mir vielleicht noch...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 10. Oktober 2012 - 22:15 #

Leider nicht, uns liegt momentan nur die PC-Fassung vor, ich kenne ansonsten nur eine Vorversion auf 360.

Kai 14 Komm-Experte - 2202 EXP - 11. Oktober 2012 - 6:00 #

Ich kann seit gestern bereits die PS3-Version spielen und finde sie klasse. Abgesehen von gelegentlichem Tearing spielt sich die PS3-Version mit Controller für mich fast besser als die PC-Demo mit der Maus. Ich habe auch keine PS3-Tonaussetzer, die 4Players beschreibt, es gibt aber auch schon den ersten PS3-Patch V1.01, der das gerichtet haben mag.

Das Spiel hat mich insgesamt ziemlich angefixt. Die Story ist spannend, das Gameplay ist fordernd, Grafik und Musik sind stimmig, das Spiel ist umfangreich, Köpfchen und Gewalt sind gut ausbalanciert. XCOM:EU ist halt ein typisches Firaxis-Game: "Nur noch eine Runde..." Ich konnte mich jedenfalls nur schwer zwingen, heute Nacht ins Bett zu gehen. Das Spiel mag nicht perfekt sein, aber für mich ist es bisher das interessanteste Spiel des Jahres.

Kelron 11 Forenversteher - 649 EXP - 11. Oktober 2012 - 6:51 #

Vielen Dank für die Rückmeldungen. Dann wird es die PS3 Version :)

Johnny (unregistriert) 11. Oktober 2012 - 8:58 #

Kannst du evtl sagen ob die USK Fassung der PS3 Version auch auf Englisch spielbar ist, bin so angefixt und würde ungern auf ne Lieferung aus dem Ausland warten. ;)

Kai 14 Komm-Experte - 2202 EXP - 11. Oktober 2012 - 14:26 #

Laut 4Players sind die USK-Versionen aller Plattformen auch auf Englisch spielbar.

dereliTCed 11 Forenversteher - Abo - 739 EXP - 10. Oktober 2012 - 20:10 #

Nach Lesen diesen fundierten Testberichtes kommen mir spontan die 8.5 für F1 2012 in den Sinn. Wieso hab ich das Gefühl das DIESE 8.5 hier wesentlich mehr wert ist? ;)

Der Bericht macht jedenfalls Lust auf das Spiel.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 10. Oktober 2012 - 20:33 #

Weil du das Genre lieber hast, das Alte XCOm kennst im Gegensatz zum alten F1 oder schlicht weil der Text besser geschrieben und schlichtweg informativer ist?

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 10. Oktober 2012 - 20:41 #

Die Wertung für ein Strategiespiel ordnet es ja eher vor oder hinter andere Spiele des Genres ein. Mit anderen Genres lässt es sich dadurch nicht vergleichen und es hat ja jeder eigene Vorlieben. FIFA 13 oder auch F1 2012 könnten meinetwegen eine Metacritic von 100 haben und ich würde sie trotzdem nie im Leben spielen.

2buckZ 09 Triple-Talent - 313 EXP - 10. Oktober 2012 - 21:00 #

Die unnötig verschachtelten Konsolenmenüs als solche, bei denen mich als PC-Spieler immer das Gefühl plagt, viel zu nah vor einem Fernseher zu sitzen, sind den Screenshots nach ja schon mal nicht verbessert worden... :/

In der Demo haben mir aber noch zwei weitere Dinge sehr missfallen:

- Gibt man einem Soldaten einen Bewegungsbefehl, setzt sich der Kamerazoom auf den Standardwert zurück. Wer wie ich gerne etwas Übersicht hat, muss also nach *jeder* Bewegung wieder rauszoomen. Das nervt nach einer Weile total.

- Die Schaltflächen in den Menüs haben in der Demo oft zu kleine Klickspots. Folge: Wenn man einen Button in der Nähe seines Randes anklickt, wird der Klick nicht registriert. Das nervt insbesondere bei kleinen Buttons, beispielsweise den Pfeilen, mit denen man bei der Charaktererstellung verschiedene Frisuren, Gesichter etc. auswählt.

Hat sich bei diesen beiden Punkten in der Vollversion etwas geändert? Kann man da vielleicht per Modding oder Ini-Hacking was reißen?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 11. Oktober 2012 - 8:09 #

Das Rücksetzen des Kamerazooms ist writerhin so, die von dir beschriebenen Icon-Klickprobleme habe ich nicht wahrgenommen. Allerdings sollte man im Kampf eh nicht über Icons steuern, sondern über die Zahlentasten, was schneller geht.

2buckZ 09 Triple-Talent - 313 EXP - 11. Oktober 2012 - 11:46 #

Offizielle Begründung für das Kameraverhalten war im Vorfeld, dass Konsolen Performanceprobleme bei rausgezoomten Bewegungen hätten. So stand es zumindest im offiziellen Forum. Schade, dass man als PC-Besitzer jetzt mitleiden muss.

Naja. Wenn ich mir das Spiel bestellen sollte, werde ich auf jeden Fall zuallererst die ini-Dateien auseinander nehmen. In der Hoffnung, solchen und anderen Blödsinn abstellen zu können.

Ganon 20 Gold-Gamer - Abo - 22376 EXP - 10. Oktober 2012 - 23:54 #

Mir ist irgendwie immer noch nicht klar, was der Unterschied zwischen Ironman und normalem Modus ist. Kann man im normalen gefallene Soldaten wiederbeleben?

Was ich mich noch frage: Wie sieht das Speichersystem aus? Kann man während der Missionen frei speichern und laden (und so etwa den Tod eines Soldaten rückgängig machen)?

Und gibt es ein ordentliches (gedrucktes) Handbuch oder eine nützliche Ingame-Hilfe? Ich frage, weil ich die Demo gespielt habe und da in den Tutorials zwar einiges erklärt wurde, vieles mir aber noch unklar blieb.

Sorry, wenn meine Fragen einem XCOM-Veteranen blöd vorkommen. ;-) Ich hab die Originale nicht gespielt, finde das hier aber ganz interessant. Zumindest zum Budget-Preis...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 11. Oktober 2012 - 0:16 #

Normales Spiel: Speichere und Lade so oft du willst, bis das Ergebniss dir gefällt. So kannst du dir schöne Super-Soldaten ranzüchten, da du bei Ableben sofort auf einen alten Spielstand zurückgreifen wirst.

Ironman: Sgt. Chuck Norris stirbt in seiner 500sten Mission (ich weiss, unmöglich ... ist bestimmt nicht der echte Chuck) und ... ist tot, das Spiel schon längst gespeichert und es gibt keine Möglichkeit das irgendwie wieder zu retten, ausser du bastelst dir einen Chuck Norris Jr.

Im Ironmn muss man halt mit seinen Aktionen die man macht und die einen passieren leben. Im Normalspiel muss man das nicht.

Ironman FTW! :)

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 11. Oktober 2012 - 0:33 #

Zumindest am PC stimmt das nicht so ganz mit dem "keine Möglichkeit". Die Saves (auch für Ironman) liegen lokal auf der Platte und natürlich könnte man Backups machen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 11. Oktober 2012 - 3:01 #

Ich rede natürlich von Ingame Möglichkeiten. Wozu sollte man sein Spiel auf Ironman anfangen, um dann via Hand die Dateien zu kopieren? Dann könnte man auch einfach auf Ironman verzichten.

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 971 EXP - 11. Oktober 2012 - 8:16 #

korrekt !
Bedeutet das, dass im "classic" Modus auch freies Speichern möglich ist nur eben der Schwierigkeitsgrad entsprechend hoch ist ?
Danke für eine kurze Info.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 11. Oktober 2012 - 9:01 #

Classic = Schwierigkeitsgrad 3 von 4, hat nichts mit Speichern zu tun.

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 11. Oktober 2012 - 9:45 #

Hab mal ne Frage zum Kartenaufbau:

Bei den ersten drei X-COM Teilen (allesamt min. 2x durchgespielt) kam es durchaus vor, das man gleich beim Austreten aus dem Landungsvehikel von einem Alien mitsamt Alien-Launcher als "Reaktionsschuss" angefeuert werden konnte, wenn man das Pech hatte beim Map-Aufbau. Das alleine war nicht schlimm - da war man schon im Spielgeschehen so weit, einen Körperschutz/schild entwickelt zu haben und einen Angriff mit solch einem Launcher abzufangen.
Ärgerlich war dagegen sehr wohl, das die eigenen getragenen Granaten durch den Launcherangriff hochgingen und somit eine extreme Massenexplosion hervorgebracht haben, die dann auch wirklich den ganzen Trupp ausgelöscht haben. Das haben ich in jedem Teil der genannten Spiele zumindest einmal pro Durchgang erlebt (für meine Exfreundin, die das mal bei Apocalypse lediglich akkustisch aus dem Nachbarraum mitbekommen hat, war das eine ganz andere Art von Horror :-D )
.
Jedenfalls sorgte das dafür, das ich zwar immer "Ironman" gespielt hab (verlorene Soldaten sind verloren), aber in SOLCH einer Situation dann doch mal den alten Spielstand vor dem Landeanflug geladen habe. Weil mir das dann einfach zu willkürlich war.
.
.
Zurück zur Frage.
Kommt sowas auch im Remake vor? Wenn ja, ab welchem Schwierigkeitsgrad?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 11. Oktober 2012 - 9:53 #

Soweit ich weiss, sind alle Karten per Hand designed, statt wie im Original, zufällig zusammengewürfelt. Daher nehme ich nicht an, das dir sowas in der Art passieren wird.

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 11. Oktober 2012 - 10:02 #

Hallo Jamison,

ja, das Kartendesign habe ich auch mitbekommen, das war oben ein wenig unglücklich formuliert - sollte besser Kartenaufbau/Alien-Spawnpunkte heissen. Ein handerstellter Kartensatz muss aber nicht heissen, dass die anfänglichen Spawn-Punkte der Aliens so sind, dass diese erst nach einigen ausreichend weiten Schritten offengedeckt werden.
Ich denke mir, dass das wohl nicht passieren wird, frage aber mal nach den (ersten) Erfahrungen.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5074 EXP - 11. Oktober 2012 - 10:05 #

Ich habe auch gelesen, dass die Spawnpunkte zufällig sind. Das scheint mir aber nicht so. Auf allen Maps, die ich bisher doppelt gespielt habe waren auch die Aliens immer an denselben Stellen.

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 11. Oktober 2012 - 10:10 #

Ok, na dann gehen wir mal davon aus, dass die Aliens ausreichend Respekt vor so nem XCOM Landungstrupp haben und sich schön weit entfernt aufstellen ;-)

Ich werde das erst mal auf normal und ohne Ironman spielen und mir das mal genau anschauen. Danke Euch beiden für die Infos!

Ganon 20 Gold-Gamer - Abo - 22376 EXP - 11. Oktober 2012 - 10:32 #

Jetzt hab ich es verstanden, danke. :-)

Für mich als Runden-Noob und eher C&C-und-Blizzard-Taktiker (also Echtzeit), wäre also eher die normale Version die Wahl.

Auf jeden Fall schön, dass man den Spielern die Wahl lässt. So lässt sich das "Für Anfänger und Veteranen gleichermaßen geeignet"-Dilemma wunderbar lösen.

LittlePolak 13 Koop-Gamer - 1583 EXP - 11. Oktober 2012 - 7:48 #

Absolut guter Test! Spiel schon vorbestellt :)

SirCartman 14 Komm-Experte - 1808 EXP - 11. Oktober 2012 - 8:23 #

Großes Lob für die beiden Tester: Ich finde es klasse, dass auch überprüft wurde was besser als im Original ist. Die Argumentation z.B. beim Inventar kann ich nur unterstützen. Im späteren Spielverlauf beim alten XCOM konnten die Soldaten so viel tragen, dass man schlicht immer alles was man wollte mitschleppen konnte. Spielerische Anspruch ergibt sich aus Mangel. Das neue System scheint dies besser zu machen.
Da knüpft aber auch das nächste Thema an: Bei der Munition ist es ähnlich. Ich weis gar nicht ob ich beim alten XCOM irgendwann mal nachgeladen haben. Spätestens wenn man die Blaster hatte, kam man wunderbar mit einem Wechselmagazin aus (das nur der Gedankenberuhihgung diente). Da auch die meisten Guides dies so aussagten, glaube ich, dass ich Recht habe. :D Wenn aber das alte Munitionssystem schon quasi unendlich munition bot, dann ist das neue System auch keine Simplifizierung, oder? Im Gegenteil: Mit dem Raketenwerfer darf man nur einmal pro Spiel schießen, oder? (Infos aus der Demo) Jeder hat nur eine Granate dabei. Im alten Teil, konnte ich meine Soldaten mit Raketen und Granaten vollstopfen und das ganze Level zerlegen, wenn ich wollte.

Vollmeise 19 Megatalent - Abo - 14969 EXP - 11. Oktober 2012 - 9:14 #

Hast völlig recht. Ein schwerer Blaster reichte völlig aus, der Rest wurde dann bei toten aliens aufgesammelt. Somit gab es nie Probleme. Nur bei den Lenkbomben habe ich 1-2 Soldaten imemr vollgepackt.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 11. Oktober 2012 - 9:36 #

Munition: Naja, es ist schon eine Simplifzierung, da du ja auch beim alten Ufo nicht gleich mit Blastern gestartet bist, das hat ja doch viele Stunden gedauert. Und bei Blastern könnte man ja noch mit "wiederaufladbarer Energie" als Erklärungskrücke kommen. Aber die ersten paar Kämpfe (und teils auch länger) schießt du schon mit den Anfangswaffen, und die sind ganz klar projektilbasiert.

Ach ja, für den Raketenwerfer gibt es ein Talent, der zwei Schüsse erlaubt. Zudem gibt's das Talent Shredder-Rakete. Der Schwere kann also maximal drei Raketen pro Partie einsetzen, was schon seeeeehr effektiv ist. Ich bin mal mit drei Schweren und insgesamt 8 Raketen über die Karte gezogen, viel bleibt da nicht übrig. Ehrlich gesagt gehört das fast noch als Kritikpunkt rein, denn die Raketen kosten dich ja nichts, den Raketenwerfer hast du auch von Anfang an. Allerdings nimmst du nach so einer Sprengparty auch nur wenig aus der Mission mit.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 11. Oktober 2012 - 9:59 #

Die Raketen im Original waren doch auch quasi fast for free. Wenn man ein Budget von 3-10 Millionen hat, sind 2000-10000 Credits ja nicht der Redewert. Problem war da ja auch eher am Anfang das Tragelimit - wer schickt schon nen Rookie mit nem Rucksack voller Raketen Muni ins Gefecht, dann hat man ja nicht mal mehr Bewegungspunkte um nen Schuss abzufeuern. ;)

Die Simplifizierung der Muni stört mich jetzt auch nicht so - wenn ich an die Qual denke, bei UFO, immer den letzten Alien aufsparen, damit man noch vor dem Sieg jede Waffe entladen tut ... Dank Magie wurde dann aus einem 1 Schuss Magazin wieder ein volles. Yay!

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 11. Oktober 2012 - 10:05 #

Jup. Wenn ich da noch an den Mini-Launcher aus Apocalypse denke... da konnte man auch locker 5 oder mehr zusätzliche Missiles pro Launcher mitnehmen. Und das mit mehr als nur einem Soldaten!

Mingan (unregistriert) 11. Oktober 2012 - 10:59 #

Bezüglich der Simplifizierung der Munition wundert es mich, dass hier noch niemand die Laserwaffen aus dem alten XCOM erwähnt hat. Die kamen ebenfalls gänzlich ohne Munition aus und mussten nicht einmal nachgeladen werden. Da die Erforschung zudem direkt zu Spielbeginn möglich ist, kann die Truppe auch bereits gegen Ende des ersten Monats damit ausgerüstet werden.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 11. Oktober 2012 - 11:11 #

Was auch gut Munition gespart hat bei TFTD: Man nehme Unterwasserwaffen auf eine Landesmission mit... Der Versuch die Aliens dann mit Knicklichtern zu erschrecken ging dann doch deutlich nach hinten los. ... stupid me. ;)

SirCartman 14 Komm-Experte - 1808 EXP - 11. Oktober 2012 - 14:01 #

Die Schweren Blaster brauchten ja auch Munition. Trotzdem hab ich es (fast) nie geschafft ein Magazin vollständig leer zuballern. Am Anfang erforscht man recht fix Laserwaffen, die keine Munition benötigen. Zwischen den Laserwaffen und den Blastern ist zwar noch eine Kategorie (oder zwei), aber die konnte man schon recht simpel "überforschen". Und bauen brauchte man die Waffen und Munition ja dann nicht mehr. Es lagen ja bereits genug im Lager rum.

Ich fand Xcom (hab es erst vor ein paar Wochen das erste Mal wirkich gespielt, TFD hatte ich damsl kurz angespielt[war das mal eine Gamestar-Vollversion?]) toll, gerade weil man so viel bedenken konnte und beachten musste. Munition gehörte für mich nur in der Hinsicht dazu, dass ich darauf achten musste, die Schiffe damit auszustatten und noch genug in der Basis zu belassen um im Falle eines Angriffs nicht auf dem Trockenenen zu sitzen. Im Gefecht musste ich eigentlich keinen Gedanken an Munition verschwenden. Jagged Alliance (2) empfand ich da anders.

Natürlich bleibt der Kernbefund erhalten: Es gibt kein Munitionsmanagement und deshalb ist das Spiel weniger komplex als es sein könnte. Im Vergleich zu XCOM würde ich das aber eher als Entschlackung bezeichnen (hab aber das neue XCOM noch nicht gespielt!).

Hmm, das mit dem Rakentenwerfer ist dann ein klarer Punkt für dich! Ich hatte da auf mehr "Mangel" gehofft. Obwohl man in diesem Fall ja auch mit den Nachteilen leben muss.

Wie dem auch sei: Ich freu mich auf das Game! :)

EDIT: Juhu: ich hab geholfen einen Kritikpunkt aufzudecken, ohne das Spiel gespeilt zu haben. ;-) (Vorschlag für ein Achievment!)

t-borg 14 Komm-Experte - 1830 EXP - 11. Oktober 2012 - 8:27 #

Auch von mir ein großes Lob für den Test. Nun bin ich mir sicher, dass Spiel wird mir Spaß machen und die Vorbestellung ist raus.

pauly19 13 Koop-Gamer - 1780 EXP - 11. Oktober 2012 - 13:34 #

Mal wieder ein sehr gelungener Test. Vielen Dank

Faxenmacher 15 Kenner - 3713 EXP - 11. Oktober 2012 - 17:51 #

Bei der PEGI Version für PS3 steht übrigens das Sie deutsche UND englische Sprache hat. Stimmt das?

http://www.amazon.de/2K-Games-XCOM-Enemy-Unknown/dp/B007W22A3Y/ref=pd_luc_sim_01_01_t_lh

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 11. Oktober 2012 - 17:55 #

This made my day: Versandbestätigung von Amazon über die Auslieferung von XCom.

Wochenende kann kommen. Es sei den der Postbote klingelt mal wieder und verschwindet im selben Moment. Dann werde ich wohl etwas Dexter mit dem guten Spielen müssen. (Messer wetz)

Cubi 16 Übertalent - Abo - 5136 EXP - 11. Oktober 2012 - 19:31 #

"Versand in Kürze" - seit heut 11 Uhr, vielleicht kommts bis Samstag *hoff*

*edit*
20:19 - unser Logistikzentrum hat den unten stehenden Artikel verschickt!

Bin ja mal gespannt *g*

*edit*

Pomme 16 Übertalent - Abo - 4680 EXP - 12. Oktober 2012 - 5:29 #

Bäääh....

Amazon schreibt: "Leider können wir den oder die folgenden Artikel nicht wie vorgesehen verschicken und teilen Ihnen hiermit das aktualisierte voraussichtliche Lieferdatum mit: 16. Oktober."

Es sollte die Special Edition bei mir werden. Genau das wollte ich zur Frühschicht lesen. *maul*

Cubi 16 Übertalent - Abo - 5136 EXP - 12. Oktober 2012 - 8:08 #

Ich habs mittlerweile bekommen. Versand in unter 12h - das ist rekordverdächtig!

Danke DHL!

Für dich tuts mir leid :/ Wär sicher schön gewesen zum We, stimmt.

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 971 EXP - 12. Oktober 2012 - 9:52 #

Gestern bei unserem Saturn die SE für 49,99 bekommen statt 59,99 !
Warum: weil Amazon auch gerade den Preis entsprechend reduziert hatte....das nenne ich Service und habe jetzt die tolle SE für den Normalopreis!

Klasse Game !

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 12. Oktober 2012 - 12:56 #

Update: Da wagt es der Postbote, das Ding in den Briefkasten zu werfen ohne mich vorher anzurufen, ne Leuchtpistole abzuschiessen oder mich sonst wie in Kenntnis zu setzen. Ja wissen die den nicht, wieviele Jahre ich schon warte? Gibt es da nicht irgendwelche Genfer-Konventionen zu beachten? Ich denke ich verklage den Verein. Un-Glaub-Lich.

*Installing*

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 12. Oktober 2012 - 14:05 #

Ich habe gerade die Info bekommen, dass mein Paket zugestellt wurde...nur dass ich erst morgen Nachmittag nach Hause komme und denn erst spielen darf! *in den Tisch beiß*

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 12. Oktober 2012 - 14:18 #

Oh das kenne ich - mein Beileid.

Meins ist jetzt seit 30 Minuten installiert, aber ich habs noch nicht gestartet... Die mentale Vorbereitungsphase ist noch nicht ganz abgeschlossen.

Ich sag dann schonmal Tschüss an alle - ich brauch ja jetzt keine Spiele mehr kaufen und auch nicht über sie lesen. Von jetzt an bis zum Ende meiner Tage gilt es die Welt zu retten. Immer und immer wieder...

Cubi 16 Übertalent - Abo - 5136 EXP - 12. Oktober 2012 - 14:25 #

Oh ja der Install von DVD war wirklich verdammt lang (ca. 30min), aber wie heißt es so schön? Ein gutes Pils braucht seine Zeit :p

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 12. Oktober 2012 - 15:27 #

Das sind aber max 7 Minuten. Hochgerechnet auf die Anzahl der Zapfhähne und der verfügbaren Stellfläche auf der Theke bekomm ich in einer halben Stunde aber verdammt viele Pils! ;p

Cubi 16 Übertalent - Abo - 5136 EXP - 12. Oktober 2012 - 16:29 #

Touché

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 12. Oktober 2012 - 14:06 #

Sei still! Will auch zocken! Muss noch 3 Stunden warten. AAArrgh!! @_@

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 11. Oktober 2012 - 20:10 #

Mal ne Frage an die Tester: Kann man das Tutorial überspringen OHNE was von der Story zu verpassen? Der Gedanke wieder an die Hand genommen und wie ein Schlurfender-Zombie behandelt zu werden bereitet mir Alpträume...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 12. Oktober 2012 - 10:22 #

Ja, problemlos. Das einzige, was du nicht verstehen wirst, ist eine spätere Referenzierung "Das ist derselbe Alien, dem wir zuerst begegnet sind", die aber nicht weiter wichtig ist. Was Mind Control anrichten kann, lernst du früh genug.

Wenn du das Tutorial überspringst, wird die erste Aliensichtung mit einer entsprechenden Durchsage kommentiert, das Programm rechnet also ein, wenn jemand das Tutorial nicht gespielt hat.

2buckZ 09 Triple-Talent - 313 EXP - 11. Oktober 2012 - 21:52 #

Das Spiel gibt es aktuell übrigens für 39 Euro bei Saturn, 10 Euro günstiger als bei Steam oder Amazon. Für das Geld bekommt man einen Steam-Key sowie (bis Release) alle Vorbesteller-Boni, unter anderem Civ 5. Habe es dort gekauft und per Paypal bezahlt, die Keys kamen nach zwei Stunden per Mail. Ob es über Nacht auch so schnell geht, weiß ich aber nicht...

http://games.saturn.de/kaufen-downloaden-pc-spiele/XCOM:-Enemy-Unknown-3503-43.html

(Crosspost aus dem Kommentarthread vom Clusterfuck-Video, aber wer hier rumliest, den wird es wohl auch interessieren ;) )

Yoink (unregistriert) 11. Oktober 2012 - 23:31 #

Gut geschriebener und sehr informativer Testbericht

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 37089 EXP - 12. Oktober 2012 - 9:02 #

Mein Interesse an dem Spiel wurde eigentlich erst durch Jörgs Clusterfuck-Video geweckt, und auch der Test liest sich recht interessant. Werde jetzt auf jeden Fall mal die Demo ausprobieren. Wenn mir die gefällt landet Xcom vielleicht auf dem Vielleicht-Stapel ^^

McGressive 19 Megatalent - 13544 EXP - 12. Oktober 2012 - 10:45 #

So sehr mich Xcom auch reizt, aber noch viel lieber hätte ich einen neuen mobilen Ableger à la Advance Wars oder Fire Emblem.
Rundentaktik spiele ich einfach am liebsten auf'm Handheld =)

Piratesteve 11 Forenversteher - 604 EXP - 12. Oktober 2012 - 11:30 #

Ohhh jaa. Ein neuer Advance Wars Teil wäre der Hit !!

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 12. Oktober 2012 - 11:39 #

Ein, zwei Empfehlungen für Dich:

- Rogue Wars
- Military Madness: Neo Nectaris

(iPhone)

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 971 EXP - 12. Oktober 2012 - 11:40 #

Fire Emblem auf dem PC werd ich wohl nicht mehr erleben... :-(
Aber Geheimtipp:
"Ogre Tactics" für die PSP !

McGressive 19 Megatalent - 13544 EXP - 12. Oktober 2012 - 12:38 #

Thx! Gucke ich mir mal an.

@Gonzo
Ogre Tactics steht bereits (seit geraumer Zeit) auf meiner Wunschliste; FF Tactics A2 fand ich schon toll!

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 12. Oktober 2012 - 12:55 #

Klar gern! :-)

Schau aber besser nach Rogue Planet statt Rogue Wars... sorry!
(Advance Wars und Sigmund Freud in meinem Kopf ;-) )

Just my two cents 15 Kenner - 2854 EXP - 12. Oktober 2012 - 11:09 #

Nach den ersten Einsätzen am PC wundere ich mich etwas über die Beurteilung der Bedienung. Die Bedinung per Maus und Tastatur finde ich einfach nur umständlich. Das Spiel wurde (wie üblich) auf der Konsole entwickelt und um die Umsetzung der PC Steuerung wurde nicht eine Minute mehr als zwingend notwendig investiert...
Ich habe nach etwas rumprobieren den PC an den Fernseher geklemmt und spiele nun mit Gamepad - und das bei einem rundenbasierten Strategiespiel auf dem PC...

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 971 EXP - 12. Oktober 2012 - 11:39 #

Die Befürchtungen hatte ich auch nach den ersten 2 Runden, aber man gewöhnt sich schnell dran und mit den Tastenkürzeln funktioniert es recht gut finde ich.
Ist eben eine (Um)Gewöhnungssache ;-)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 12. Oktober 2012 - 12:35 #

Naja, wenn man versucht was gutes darin zu sehen, dann evtl: Möglicherweise erwarten uns demnächst mehr Rundenstrategie wenn sich das entsprechend gut verkauft. Zu hoffen wärs. Ich würd ja sogar ein Call of Duty als Taktik-Rundenshooter spielen. ;)

Xalloc 14 Komm-Experte - Abo - 2032 EXP - 12. Oktober 2012 - 13:19 #

Und ich hatte Bedenken, dass die Steuerung auf Konsole nicht gut sein könnte, da dieses Genre ja dem PC entstammt ;)
So kann ich gemütlich auf der PS3 zocken, auch gut.

Faxenmacher 15 Kenner - 3713 EXP - 13. Oktober 2012 - 15:34 #

Same here. Die Steuerung ist übrigens super, es "flutscht". ^^

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 12. Oktober 2012 - 15:13 #

Ich spiels seit 2 Uhr Morgens (natrülich nicht durchgehend) und bin positiv gestimmt. Nicht euphorisch, aber das schaffen auch nur die wenigsten Titel.

Zele 11 Forenversteher - Abo - 586 EXP - 12. Oktober 2012 - 15:58 #

Bei so vielen - teil kleinen - Negativ-Punkten überrascht mich die Note ein wenig. Das macht die Sche für mich als alten XCom-SPieler schwierig - wiegen die ganzen negativen Anmerken in ihrer Gesamtheit schwerer, oder lässt die gute Wertung letztlich doch zum Kauf tendieren....

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 12. Oktober 2012 - 17:31 #

Ich spiels seit ner Stunde... I have a blast. Wobei ich eigentlich nur Prügel kassiere. Classic Ironman. Meine Leute müssen quasi auf Nasenspitze ran, bis sie was treffen und die Aliens schiessen auch gerne mit verbundenen Augen meine Knappen nieder. Ich fühl mich quasi wie in UFO:EU.

Wenn diese Runde wieder so Fatal ausfällt, werd ich wohl die Zähne zusammen beissen und auf "Normal" runtergehen. Ironman muss aber anbleiben. ;)

Wohlwollen 14 Komm-Experte - Abo - 1933 EXP - 14. Oktober 2012 - 15:04 #

Als Rundenstrategiefan sieht das für mich interessant aus. Zwar ist das Szenario weniger meines, aber der Globalstrategie- und Rundentaktikkonzept gefällt mir sehr. Lade mir gerade die Demo auf Steam und werde es ausprobieren - schön, dass es heute noch eine Demo gibt. :)

Wohlwollen 14 Komm-Experte - Abo - 1933 EXP - 14. Oktober 2012 - 23:24 #

So, Demo gespielt. Gefiel mir sehr gut, leider war es es für einen ausführlichen Eindruck für mich zu kurz. Das Spiel habe ich mir nun nach einigen Berichten und Reviews im Netz schlussendlich doch bestellt. Freue mich schon.

2buckZ 09 Triple-Talent - 313 EXP - 14. Oktober 2012 - 16:34 #

Also das UI der PC-Version nervt mich doch teils sehr. Kennt hier jemand die Konsolenversion? Ist das UI dort großartig anders als auf dem PC bzw. den Screenshots hier im Test? Firaxis hat immerhin vor Veröffentlichung mehrfach behauptet, dass PC & Konsole jeweils eigene UIs haben, die von zwei separaten Teams entwickelt werden...ich mag das irgendwie nicht ganz glauben.

Xalloc 14 Komm-Experte - Abo - 2032 EXP - 15. Oktober 2012 - 12:43 #

Ich spiele es auf PS3 und das UI ist fast genauso wie auf den Screenshots hier.

motherlode (unregistriert) 14. Oktober 2012 - 18:04 #

Tolles Spiel, werde es in der nächsten Woche sicherlich durchspielen.

Calmon 12 Trollwächter - 839 EXP - 15. Oktober 2012 - 11:52 #

Ich spiele Classic Ironman, der Mode macht super Spass da es anspruchsvoll ist und man vor jeder Schlacht wirklich darüber nachdenkt wen man mitschickt.

Wirklich super Spielgefühl man muss nur die Fähigkeit haben auch mal verlieren zu können und das als positives Spielerlebnis zu verbuchen. Wenn es dann echt Fortschritte gibt sind die so doppelt und dreifach wert!

Wenn ich Classic so durch habe mache ich mich an den härtesten Grad im Ironman Mode ran.

Stonecutter 18 Doppel-Voter - Abo - 11242 EXP - 17. Oktober 2012 - 17:13 #

Nach den ersten Previews war ich sehr skeptisch, ob es mit dem alten "Ufo - Enemy Unknown" mithalten kann, nach >20 Stunden Spielzeit bin ich davon schwer begeistert, es ist ein richtig fesselndes Spiel.

Ich vermisse jedoch die Ufojagd mit 4-8 Abfangjägern über die Weltkarte, die Basisverteidigung sowie das alte Bewegungssystem. Dadurch habe ich zumindest noch ausreichend Motivation, alle paar Jahre das Original aus dem Archiv zu holen.

Vielleicht gibt es ja irgendwann einen Nachfolger von Terror from the Deep mit obigen Features? Die Hoffnung stirbt zuletzt... :P

Mazrim_Taim 14 Komm-Experte - Abo - 2591 EXP - 18. Oktober 2012 - 14:12 #

naja
Ich habe es am Di durchgespielt und zocke nun wieder das "Orginal" von 1994.
Das Neue macht vieles einfacher/schöne (Komfortfunktionen) aber unterdem Strich ist es ein weichgespülter, massentauglicher Witz gegenüber dem Orginal.
Hört sich härter an als es ist.
Das Neue weiß zu gefallen hat aber viel zu "wenig" für Fans des "Orginals"

Anonym (unregistriert) 20. Oktober 2012 - 12:50 #

Ich beobachte es zunehmend, dass komplexe Spiele schlechte Bewertungen in Spielezeitschriften und hier auf Gamersglobal bekommen. Spiele wie XCom hingegen dessen Kampfsystem alles andere als Komplex oder Anspruchsvoll ist, bekommen hingegen Bestnoten. Hier stellt sich mir die Frage ob die Messlatte oder die Bereitschaft der Spielerschaft sich in komplexe Spielmechanismen "einzuarbeiten" derart abgenommen hat, dass eine solche Komplexität gar nicht mehr gewünscht oder gewürdigt wird? Einen Vergleich mit einem Genreklassiker (aus meiner Sicht immernoch die Referenz an der sich alle anderen messen lassen müssen) wie Jagged Alliance 2 oder dessen Vorgänger hält XCom in jedem Fall nicht Stand!

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 24. Oktober 2012 - 11:14 #

Es wird immer Menschen geben, die sich Spiele mit entsprechender Komplexität wünschen. Die Frage bleibt, warum es nicht mehr Chic ist Disziplin zu zeigen und sich auf epische Spielerfahrungen einzulassen, sondern möglichst viel zu gleicher Zeit durchführen zu können - was natürlich nicht funktioniert, sobald der Komplexitätsgrad eine gewisse Schwelle übersteigt.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8470 EXP - 23. Oktober 2012 - 16:29 #

Hab mich anstecken lassen und es mir geholt. Es ist echt Bombe, und ich kenn das alte Xcom nicht, daher finde ich viele Neuerungen garnichtmal verkehrt.

Das Xcom aber nach dem ersten Starten nicht mehr funktioniert und Steam einen Error meldet fand ich dann garnicht witzig. 50 Euro für eine Game Session ist doch recht happig. Hoffentlich läuft es bald wieder.

Anonym (unregistriert) 24. Oktober 2012 - 7:31 #

Falls du nen AMD FX 8 core hast kann es an einer zu alten Bios-Version liegen. Einfach ne Mail an den Support mit den Kenndaten deines Systems.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8470 EXP - 10. November 2012 - 3:20 #

Danke für die Info

1000dinge 14 Komm-Experte - Abo - 2138 EXP - 24. Oktober 2012 - 12:06 #

Da habe ich gestern mal interessehalbe die Demo angespielt und bin sehr angetan. Das hat mir wirlich Spaß gemacht, obwohl ich sonst einen großem Bogen um Rundentaktik mache :-)

Als NicePrice, GOTY oder eBay-Ausgabe könnte ich mir das gut vorstellen.

Xalloc 14 Komm-Experte - Abo - 2032 EXP - 24. Oktober 2012 - 14:44 #

Ich wurde auch durch die Demo angefixt, und ich dachte mir, ich unterstütze das Ganze mit einem Release-Kauf. Rundentaktik gibt's ja sonst kaum noch. Ich hoffe Xcom belebt das Genre wieder.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 24. Oktober 2012 - 14:53 #

Das hoffen wir alle.

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 24. Oktober 2012 - 15:54 #

So say we all ;-)))

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13770 EXP - 24. Oktober 2012 - 16:28 #

Stimmt, daran hatte ich jetzt gar nicht gedacht.^^

Xalloc 14 Komm-Experte - Abo - 2032 EXP - 24. Oktober 2012 - 19:28 #

Eine meiner Lieblingsserien *schwärm*

Knight 13 Koop-Gamer - 1257 EXP - 25. Oktober 2012 - 14:17 #

*Daumen hoch*

Ich schaue ja ansonsten nicht so wirklich Serien im TV - wenn grad mal was läuft, ok. Aber als ich diesen Sommer auf dem Unitymedia SciFi-Kanal allein nur den Piloten dieser Serie sah war ich gleich begeistert. Ein paar Folgen später (bis zum Beginn der 2. Staffel), und ich war soweit, dass ich mir die Complete Collection auf BR kaufen musste...

eagel (unregistriert) 27. Oktober 2012 - 16:52 #

leute, bin ja kurz vorm schwach werden...aber xbox, ps3 oder auf meinem neuen pc`?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6110 EXP - 27. Oktober 2012 - 19:11 #

Von der Grafik und Steuerung her, dürftest du mit allen Versionen glücklich werden.

Wenn du allerdings auch gerne mal nen Mod einwirfst, käme nur die PC Version in Frage. Fireaxis versucht zwar einiges um Mods nicht laufbar zu machen (zZt Telefoniert die PC Version nach Hause und "passt" die Ini Dateien an) - aber mit normalen Bordmitteln kann man das dann wieder aushebeln und fröhlich Mods geniessen.

jguillemont 19 Megatalent - Abo - 18381 EXP - 18. Dezember 2012 - 12:58 #

" oder dass ein offensichtlich zu Tode gefoltertes Opfer nicht mit einem euphemistischen „Bevor das Alien verschwand…“ referenziert werden sollte"

Hallo,

nachdem ich nun seit ein paar Tagen die englische Version spiele fiel mir gerade der oben genannte Absatz auf.

Irgendwie meine ich mich erinnern zu können, dass in der Englischen Version auch von "vanished" gesprochen wird.

Kann das jemand bestätigen?
G.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 25. Juni 2013 - 16:33 #

Nein, im Englischen heißt es "expired", was ich mit "verendet" übersetzen würde. Ist einfach schlecht übersetzt, wie auch der berühmte "Feldposten".

Knarrenheinz82 (unregistriert) 25. Juni 2013 - 7:31 #

Kann mir jemand sagen wie ich die Besatzung des Skyrangers ändern bzw wählen kann?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 268634 EXP - 25. Juni 2013 - 16:35 #

Einfach auf die Kästen unter den Teammitgliedern klicken, dann kannst du die gewünschten abwählen und ersetzen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang