World of Final Fantasy Test

Pokémon trifft auf Final Fantasy

Karsten Scholz / 27. Oktober 2016 - 16:37 — vor 38 Wochen aktualisiert
Zuckersüße Chibi-Optik, klassische ATB-Kämpfe, ein an Pokémon erinnerndes Kreaturen-System und jede Menge Fan-Service – auf dem Papier klingt das neue RPG aus dem Hause Square Enix spannend. Doch macht der Mix auch Spaß?
World of Final Fantasy ab 18,84 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Im Schatten von Final Fantasy 15 (kommt Ende November) steuert World of Final Fantasy fast schon unbemerkt auf den Release am morgigen 28. Oktober zu. Dabei könnte es sich kaum noch stärker von seinem großen Bruder unterscheiden! Das Active-Time-Battle-Kampfsystem ist klassisch, die Chibi-Grafik kunterbunt, und statt cool dreinschauender Jungmänner auf ernster Mission steuern wir ein sich ständig neckendes Geschwisterpaar, das überall gute Laune verbreitet.

Dazu packt Square Enix die an Pokémon erinnernden Miragen, die sich sammeln, aufwerten und im Kampf einsetzen lassen, sowie zahlreiche Auftritte bekannter Final-Fantasy-Figuren. Auf dem Papier klingt die Mischung spannend. Doch gelingt es den Japanern, daraus ein gutes JRPG zu machen? Wir haben die PS4-Version von World of Final Fantasy (erscheint auch für PSVita) gespielt und verraten es euch.

Klassischer Gedächtnisverlust

Als die Zwillinge Lann und Reynn eines Morgens in einer verlassenen Stadt aufwachen, erfahren sie von der mysteriösen Enna Kros, dass sie einst mächtige Mirage-Hüter waren, die eine Armee der knuffigen Kreaturen befehligten. Doch aus irgendeinem Grund haben die Geschwister ihre Miragen und damit auch sämtliche Erinnerungen verloren. Kros schlägt vor, dass Lann und Reynn über ein magisches Tor die Heimat der Miragen namens Grymoire betreten, um erneut auf Mirage-Jagd zu gehen. Eventuell erhalten die beiden Protagonisten auf diese Art auch ihr Gedächtnis zurück und finden sogar etwas über den Verbleib ihrer Familie heraus. Kaum in der Fantasywelt angekommen, wird gleich das nächste Fass aufgemacht: Die Bahamut-Armee bedroht die Bewohner des Landes und Lann beziehungsweise Reynn könnten die beiden Hünen sein, die laut einer Prophezeiung die Erlösung oder das Verderben für Grymoire bringen sollen...

Die Miragen spielen eine zentrale Rolle: Ohne unseren Glupschi hätten wir diesen Abgrund niemals überqueren können.
Bereits die Ausgangslage macht klar, dass Square hier kein episches Monstrum wie die Final Fantasy 13-Reihe schaffen will. World of Final Fantasy richtet sich an ein jüngeres Publikum. Vielschichtige Charaktere, überraschende Twists und emotionale Höhepunkte dürft ihr nicht erwarten. Vielmehr dient die simple Geschichte als Mittel zum Zweck, um die beiden Helden durch Grymoire zu lotsen, ihnen einen Grund für die Jagd nach den Miragen zu liefern und sie nebenbei mit möglichst vielen Figuren aus dem Final-Fantasy-Universum bekanntzumachen. Dennoch hatten wir mit der Handlung Spaß. Die Zwillinge sind sympathisch und die englisch vertonten Dialoge witzig geschrieben – auch wenn sich das ständige Geplänkel zwischen den beiden irgendwann abnutzt. Ab und an werden Teile der Story sogar in kurzen, unterhaltsamen Anime-Sequenzen weitergesponnen.

Der größte Pluspunkt ist das Final-Fantasy-Universum an sich. Square hat nicht nur bekannte Monster sowie Zauber in die Welt gepackt, sondern spendiert auch zahlreichen Helden aus anderen Final-Fantasy-Teilen Gastauftritte, darunter Yuna, Cloud oder Quistis. Während sich Fans der Reihe über die diversen Anspielungen und Querverweise freuen, könnte der RPG-Nachwuchs neugierig genug gemacht werden, um nach dem Abspann den einen oder anderen Klassiker nachzuholen.


Im Kern ein Oldschool-JRPG

Ständig treffen wir in Grymoire auf Charaktere, die wir bereits aus anderen Final-Fantasy-Teilen kennen.
Die eingangs erwähnte verlassene Stadt dient den beiden Zwillingen im Laufe des Abenteuers als Basis, wo sie sich beispielsweise ausruhen oder bei einer Händlerin Vorräte auffrischen können. Über ein Portalsystem erreichen wir dann mit ihnen die bereits freigeschalteten, stets sehr schlauchig aufgebauten Zonen und Städte. Ab und an führen dort Abzweigungen in Sackgassen, in denen meist Truhen mit mehr oder weniger nützlichen Gegenständen auf Lann und Reynn warten. Die meiste Zeit steuern wir jedoch auf das Ende des Gebiets zu und lösen einen Zufallskampf nach dem anderen aus - es ist also nicht möglich, den Monstern wie etwa in I am Setsuna (im Test: Note 6.5) einfach auszuweichen.

Uns hat dabei vor allem die hohe Schlagzahl der Zufallsbegegnungen gestört: Alle paar Meter werden wir von dem Spiel in den Kampfmodus geworfen. Der funktioniert in altbekannter Active-Time-Battle-Manier: Freund und Feind stehen sich gegenüber und die Position auf dem Zeitbalken gibt an, wer wann eine Aktion ausführen darf. Das kann dann etwa ein Nahkampfschlag, ein Zauber oder die Nutzung eines Gegenstands sein. Gut finden wir, dass Square uns verschiedene Möglichkeiten gibt, das ATB-System nach eigenem Gusto anzupassen. So können wir neben dem klassischen Auswahlmenü, in dem alle Aktionen angezeigt werden, auch eine einfache Variante benutzen, bei der wir die wichtigsten Angriffe über die Aktionstasten des Controllers aktivieren.

Zudem dürfen wir bestimmen, ob der Kampf pausieren soll, wenn wir an der Reihe sind. Und auch die Kampfgeschwindigkeit lässt sich einstellen. Zu guter Letzt gibt es eine Vorspultaste, mit der wir übrigens nicht nur die Kämpfe schnell hinter uns bringen, sondern auch Dialoge und Sequenzen im Zeitraffer erleben. Letzteres werden speziell ungeduldige Naturen ausgiebig nutzen, da das Spiel – auch aufgrund der zahlreichen, oft viel zu einfachen Kämpfe – ein eher gemütliches Tempo an den Tag legt.
 
Anzeige
Im einfachen Kampfmenü benötigen wir für die wichtigsten Angriffe lediglich die Aktionstasten des Controllers.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 343121 - 27. Oktober 2016 - 16:39 #

Viel Spaß beim Lesen!

EvilNobody 14 Komm-Experte - 1834 - 27. Oktober 2016 - 16:42 #

Schöner Test, jetzt hab ich richtig Lust auf das Spiel! :)

Olphas 24 Trolljäger - - 48138 - 27. Oktober 2016 - 16:46 #

Ich hab vor ein paar Tagen die Demo gespielt und fand es eigentlich ganz charmant. Aber zum einen ist mir das dann doch alles ein bisschen zu süß und schon in der Demo ist mir auch aufgefallen, dass man es mit der Zahl der Zufallskämpfe doch ziemlich übertreibt. Auf der anderen Seite scheint es mit dem Stapel-System und dem Pokemon-Aspekt viel Raum für Spaß und Experimente zu bieten.

Sicher nichts, was ich mir zum Vollpreis kaufen würde - vor allem da FF XV ja vor der Tür steht - aber vielleicht überkommt es mich mal, wenn es im Angebot ist.

Toxe 21 Motivator - P - 29531 - 27. Oktober 2016 - 16:59 #

Das werde ich mir sicherlich irgendwann mal in einem Angebot mitnehmen, momentan aber nicht.

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 31. Januar 2017 - 15:17 #

Same here. :)

JarmuschX 12 Trollwächter - 909 - 27. Oktober 2016 - 18:23 #

@Olphas:wo gibts denn die Demo?? Jap. PS Store?

-Stephan- 12 Trollwächter - 1111 - 27. Oktober 2016 - 18:33 #

Nein, auch im deutschen. Unter Demos zu finden, aktuell der erste Eintrag dort.

Olphas 24 Trolljäger - - 48138 - 27. Oktober 2016 - 18:40 #

Genau, wie Stephan schon sagt, einfach im deutschen PSN. Ich glaube seit letzter Woche? Es gibt die Demo für PS4 und Vita, wobei ich selbst nur die PS4 ausprobiert habe.

Simonsen 16 Übertalent - 4028 - 27. Oktober 2016 - 18:49 #

Vita:
https://store.playstation.com/#!/de-de/spiel/world-of-final-fantasy-demo/cid=EP0082-PCSB01025_00-WORLDOFFFPSVITA0
PS4:
https://store.playstation.com/#!/de-de/spiel/world-of-final-fantasy-demo/cid=EP0082-CUSA06046_00-WORLDOFFFPS40000

JarmuschX 12 Trollwächter - 909 - 27. Oktober 2016 - 18:42 #

Super, Danke! Werde ich mir anschauen.

Mantarus 16 Übertalent - P - 5298 - 27. Oktober 2016 - 19:28 #

Wenns mal günstig hergeht werde ich mal einen Blick riskieren :)

SaRaHk 16 Übertalent - 4543 - 28. Oktober 2016 - 5:20 #

Eine 3DS-Umsetzung ist nicht geplant?

shazed88 11 Forenversteher - 678 - 28. Oktober 2016 - 7:39 #

Wurde mit diesem Pokemon und Stapelsystem in der Demo irgendwie gar nicht warm. Eigentlich dachte ich, dass sei doch mal wieder was zum vorbestellen.

Sehr löblich, dass eine Demo bereit gestellt wurde. Seit langem kein Standard mehr...

justFaked 16 Übertalent - 4399 - 28. Oktober 2016 - 7:46 #

Geht mir genauso.

Da hat mir die Demo wahrscheinlich eine 40€-Enttäuschung gespart.

Elfant 16 Übertalent - P - 4860 - 28. Oktober 2016 - 9:24 #

Womit wir dann wieder bewiesen, warum man keine Demo herausgeben sollte.

shazed88 11 Forenversteher - 678 - 28. Oktober 2016 - 10:19 #

Würde ich nicht so unterschreiben. Ich würde behaupten, dass ich mir Dragon Quest Builders nicht wirklich angesehen hätte ohne die Demo. Und die fand ich wirklich sehr sehr gut. Das kommt demnächst wohl wirklich noch ins Haus.

Hätte das Multiplayer gehabt wäre es eh schon lang gekauft. (Ohne eine Diskussion starten zu wollen warum DQB ein Single Player Spiel ist...)

Aber ich kaufe eigentlich seit Jahren keine Spiele mehr im voraus. Wenn man sich Mafia 3 ansieht ist das manchmal auch Wahnsinn wie schnell die Preise sinken.

Bei Final Fantasy war das Anfangs guter Wille und der Gedanke, dass man bei der Marke immer zuschlagen kann. Was nicht heißen soll, dass es ein schlechtes Spiel ist. Es ist halt nur nicht mein Spiel.

Elfant 16 Übertalent - P - 4860 - 28. Oktober 2016 - 12:21 #

Ich behaupte auch nicht, daß FFW ein schlechtes Spiel ist. Die Werbung hat eben nur erkannt, daß Spieler sich mit einer Demo besser schließen können, ob der Titel etwas für sie ist oder eben nicht.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 28. Oktober 2016 - 17:11 #

Dito, so ganz warm wurde ich bisher damit auch nicht. Habe aber erst drei Zufallskämpfe absolviert. Mal sehen ob ich da nochmal reinschaue.

Hyperlord 15 Kenner - P - 3742 - 28. Oktober 2016 - 12:15 #

Das mit dem Stapeln klingt einfach nur total bescheuert

AlexCartman 15 Kenner - P - 3202 - 28. Oktober 2016 - 13:21 #

But why. Hyperlord, but why?

-Stephan- 12 Trollwächter - 1111 - 28. Oktober 2016 - 19:16 #

Danke erstmal für den Test :)

Also mir gefiel die Demo, ich habs mir jetzt mal bei Müller (20% auf Spiele) für 47,99 EUR mitgenommen. Der Grafikstil ist eigentlich so gar nicht meiner, und klar, ich freue mich um einiges mehr auf FF XV.

Aber die Demo hat mir halt gefallen, ansonsten hätte ich das ehrlich gesagt gar nicht auf dem Schirm gehabt, allein schon wegen dem Grafikstil. Wäre schön wenn man öfters mal wieder Demoversionen von Spielen findet, in dem Fall hat es sich, zumindest bei mir, für den Hersteller gelohnt.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 29. Oktober 2016 - 4:45 #

Das sah bei Rocketbeans ganz viel versprechend aus. Für die PS4 würde ich es mir jetzt nicht holen, aber für die Vita könnte das etwas nettes für zwischen durch werden.

pauly19 14 Komm-Experte - 2536 - 29. Oktober 2016 - 10:56 #

Danke für den klasse gschriebenen Test.
Fühlte mich beim Lesen und Betrachten der Screenshots an die Zeit mit Finala Fanatsy 7 und 8 erinnert.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24113 - 29. Oktober 2016 - 16:26 #

Danke für den schönen Test. Wenn's günstiger ist, werde ich das Spiel sicherlich mal mitnehmen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)