Witcher 3: Blood and Wine Test

Bezauberndes Hexerwerk

Karsten Scholz / 25. Mai 2016 - 14:00 — vor 27 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4Xbox One
Rollenspiel
Open-World-RPG
ab 18
18
CD Projekt RED
Bandai Namco Games
31.05.2016
Link
30 Stunden Spielzeit, 90 neue Missionen, eine komplett neue Region, Mutationen, Färbungen, das eigene Anwesen – im letzten DLC für The Witcher 3 wollen es die Entwickler von CD Projekt RED noch mal so richtig krachen lassen. Doch erreicht Blood and Wine die hohe Qualität des Hauptspiels und von Hearts of Stone? Wir verraten es euch!
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal
 
Nach The Witcher 3: Hearts of Stone (Test: Note 9.0) steht mit Blood and Wine nun also der zweite DLC für The Witcher 3 - Wild Hunt (Test: Note 9.0) und nach aktuellem Kenntnisstand sogar das letzte Abenteuer des Hexers Geralt von Riva überhaupt an. Und schauen wir uns alleine die knallharten Fakten des kostenpflichtigen Addons an, bekommen wir das Gefühl, dass CD Projekt RED ihrem ikonischen Helden auf seinem finalen Ritt noch einmal eine wahrhaft epische Herausforderung servieren will. 90 neue Quests, 30 Stunden Spielzeit, 14.000 Zeilen Dialog, taufrische Inhalte wie das Hexer-Anwesen und die Mutationen, und nicht zu vergessen eine riesige neue Region –Blood and Wine erinnert mehr an einen Vollpreistitel denn einen DLC. In unserem Test erfahrt ihr, ob in dem Umfangsmonster für kleines Geld tatsächlich das erhoffte würdige Finale steckt.

Der Bestie auf der Spur

Sonderbare Gestalten wie diese Vogelfrau gehören auch im zweiten Addon dazu.
Wie schon in Hearts of Stone entscheiden wir uns beim Start von Blood and Wine, ob wir uns mit einem frisch erstellten Stufe-34-Geralt aus der Retorte oder mit unserem selbst hochgezüchteten Liebling der neuen Herausforderung stellen wollen. Die führt uns ins malerisch schöne Herzogtum Toussaint im Süden Nilfgaards, in dem sich saftig grüne Wiesen, blühende Weinberge und glasklare Seen die Klinke in die Hand geben. Doch unter der paradiesischen Fassade brodelt ein dunkles Unheil, mit dem die hiesigen Ritter in ihren goldenen Rüstungen alleine nicht fertig werden. Eine Bestie treibt sich in der Nähe der Hauptstadt Beauclair herum und hat bereits mehrere Opfer mit erschütternder Brutalität hingerichtet. Da die Herzogin Anna Henrietta eine alte Bekannte ist, nimmt sich der weiße Wolf der Sache an.
 
Hinter der mysteriösen Mordserie steckt natürlich sehr viel mehr, als es in den ersten Minuten den Anschein hat. Euch erwartet eine unterhaltsam erzählte Geschichte mit einigen Wendungen, knackigen Bosskämpfen und diversen Entscheidungen, die sich auf das Schicksal von wichtigen Charakteren, den weiteren Quest-Verlauf und das Ende auswirken. Damit ihr die Tragweite der Entscheidungen nachvollziehen könnt, wollen wir euch zumindest ein markantes Beispiel geben, ohne aber zu sehr ins Detail zu gehen. [SPOILER] An einer Stelle im Spiel müsst ihr entscheiden, mit welcher Taktik ihr die Bestie aus ihrem Versteck locken wollt. Ihr könnt entweder eine Frau überreden, als Köder zu fungieren. In dem Fall landet ihr über ein paar Umwege in einem fantastischen Märchenreich, in dem ihr Rapunzel einen Besuch abstattet, euch mit der bösen Hexe anlegt und die goldene Gans rettet. Oder ihr entscheidet euch dazu, einem Obermotz-Monster einen Besuch abzustatten, das die Fähigkeit besitzt, die Bestie herbeizuzitieren. In dem Fall schlagt ihr euch durch eine dunkle Höhle, in der die Regeln der Naturgesetze keine Gültigkeit besitzen. [/SPOILER]
 

Sprechende Tiere und Weltwunder

Das Herzogtum Toussaint fällt groß genug aus, um dort locker 30 launige Stunden zu verbringen.
Hervorheben wollen wir nicht nur die Qualität der Hauptquests, auch die abwechslungsreichen Nebenaufgaben machen viel Spaß. Um herauszufinden, welche Erscheinung eine arme Frau Nacht für Nacht besucht, schlucken wir etwa einen Pilztrank, der uns für kurze Zeit mit einem Tier sprechen lässt. Mit dessen Hilfe lösen wir dann nicht nur das Geheimnis, wir führen auch – ohne zu viel verraten zu wollen – urkomische Dialoge, in denen sogar Design-Entscheidungen der Entwickler aufs Korn genommen werden. Der augenzwinkernde Humor aus dem ersten DLC ist bei Geralts finalem Ausflug also genauso mit an Bord wie die klasse geschriebenen Gespräche, die großartig ins Deutsche übersetzt und vertont wurden.
 
Lobenswert ist auch, dass sich die Taten von Geralt jetzt öfter auf die Welt auswirken, wenn auch nur im Kleinen. Helfen wir mehreren Bauleuten bei Problemen wie vom Himmel fallenden Kühen, sorgen wir indirekt dafür, dass ein monumentales Denkmal fertig gestellt wird. Räuchern wir dagegen eine Hanse-Basis voller Gauner aus, senken wir die Präsenz der Banditen in der näheren Umgebung auf ein Minimum. Und natürlich gibt es wieder diverse Siedlungen und Höfe, die wir mit unseren Schwertern, Granaten und Zeichen befrieden, damit die Bewohner zu ihren Eigenheimen zurückkehren können. Dazu kommen schließlich noch die bekannten Monsternester, Orte der Macht und versteckte Schätze sowie Aufgaben, in denen wir nach neuen Hexer-Rüstungssets suchen oder fiesen Kreaturen das Licht ausknipsen – CD Projekt RED hat im Vorfeld nicht übertrieben: Im Herzogtum Toussaint kann man locker 30 und mehr Stunden verbringen.
 
Anzeige
Natürlich warten auch im zweiten DLC von The Witcher 3 wieder viele besondere Bosse auf Geralt.
Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 25. Mai 2016 - 8:20 #

Viel Spaß beim Lesen!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 25. Mai 2016 - 14:07 #

Yes, so wie erwartet. Ich freu mich drauf, in ein paar Wochen nach Toussaint aufzubrechen :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 25. Mai 2016 - 14:14 #

Fantastisch! Da freue ich mich drauf :)

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9860 - 25. Mai 2016 - 14:15 #

Ich hab gerade das Hauptspiel beendet, jetzt folgt Heart of Stone. Und dann Blood and Wine - brauche ich 2016 überhaupt noch ein anderes Spiel? P.S.: Danke für den Test ;-)

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 25. Mai 2016 - 14:19 #

30 Stunden? Klingt so als wenn es dann 60 bei mir würden. ;-)

RoT 17 Shapeshifter - 8573 - 25. Mai 2016 - 14:30 #

klingt vielversprechend :D

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 25. Mai 2016 - 14:32 #

Ich hab so Lust drauf! Aber erst muss ich mit dem Hauptspiel und erstem DLC fertig werden.

Tyntose 13 Koop-Gamer - 1677 - 25. Mai 2016 - 17:31 #

Dito, Stufe 17 und mein Spielstand hat schon weiße Haare bekommen. Das "Real Life" steht einem doch nur im Weg, ohmannoman. ;)

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 25. Mai 2016 - 14:32 #

"Mit der Aktivierung der Gegner-Skalierung sorgen wir außerdem dafür, dass Stufe-35-Wölfe unserem Level-51-Hexer auf Augenhöhe begegnen."

JAAAAAAA. ENDLICH! Gilt das nur für das neue Gebiet oder im gesamten Spiel?

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 25. Mai 2016 - 14:36 #

Und in Oblivion haben noch alle gemeckert... ;-)

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 25. Mai 2016 - 14:41 #

Ich nicht. Und Bethesda hat sich dabei was gedacht. Und CD Projekt hat es imho jetzt anders gemacht, gerade weil alle gemeckert haben und man ja zu den Guten gehört - und dabei hat man bis jetzt ignoriert, dass das die schlechtere Option für das Spiel war.. .

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 25. Mai 2016 - 14:48 #

Nah, ich fand was das angeht hatte es Bethesda damals in Oblivion nicht so mit dem Denken. Warum sollte ich in einem RPG wollen, daß die Gegner mitleveln? Das macht mir doch jegliches Gefühl von Charakterprogression kaputt.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 25. Mai 2016 - 15:02 #

Klar, Charakterprogression in gewissen Grenzen. Nur haben wir bei Witcher 3 einen berühmten und legendären Hexer, der zu Beginn des Spiels (ohne jeden Amnesie Trope) Probleme mit fast allen Gegnern hat und sich später einfach so durchs Spiel schnetzelt. Das Buch und auch das generelle Gamedesign berufen sich darauf, dass sich Hexer auf ihre schweren Kämpfe vorbereiten, meditieren und Tränke brauen und verwenden die diverse Boni vergeben. Das war im Spiel nur effektiv irgendwann einfach nicht mehr notwendig da man sich zu einem Überhexer "progressiert" hat der einfach mal für das Spieldesign viel zu mächtig war. Mitlevende Gegner sind imho eine Lösung für das massive Balancingproblem des Hauptspiels und ich hoffe die haben das richtig gemacht.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 25. Mai 2016 - 15:42 #

Daß man die ganzen Witcher-Spielzeuge hinterher nicht mehr braucht ist tatsächlich auch einer meiner grossen Kritikpunkte am Spiel, das stimmt. Aber da das Spiel nun mal von den Entwicklern gewünscht auf diese "man wird immer stärker" Progression baut, finde ich das dann nur passend, daß man hinterher Anfangsgegner mal eben relativ gefahrlos wegschnetzelt. Das Problem liegt halt bei den hochstufigen Gegner, die in der Regel zu einfach sind.

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 - 25. Mai 2016 - 18:40 #

Auf welchem Schwierigkeitsgrad spielt ihr bloß, dass ihr so daher redet?
Auf Todesmarsch braucht man die ganzen "Hexerspielzeuge" sehr wohl. Nun nicht bei jedem Wolf, aber ansonsten sehr wohl
Das Spiel kann nichts dafür, wenn der Spieler auf leicht, oder normal durchrennt.
Auch im DLC setzt sich das fort. Viel Spaß beim ersten großen Gegner, ohne ein ausgebautes Yrden, Schneesturm usw.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 25. Mai 2016 - 19:27 #

"Das Spiel kann nichts dafür, wenn der Spieler auf leicht, oder normal durchrennt."
Ich habe auf Blood and Broken Bones, also dem zweithöchsten Schwierigkeitsgrad gespielt und abgesehen von dem - imho - mies designten Kampf gegen Imlerith war es ab Mitte des Hauptspiels nicht mehr notwendig irgendeins der "Hexerspielzeuge" zu verwenden, es wurde nämlich auch so viel zu leicht.
Und der DLC geht davon aus, dass man den am Ende des Hauptspiels spielt und auf einem entsprechenden Level ist. Das und die ziemliche Linearität des ersten DLC sorgen dafür, dass die Gegner im DLC wieder ein passendes Level haben.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 25. Mai 2016 - 19:55 #

"imho - mies designten Kampf gegen Imlerith"

Der war in der Tat grosser Mist. Und tatsächlich machte man sich dort sogar das Leben schwerer, wenn man die Witcher-Spielzeuge einsetzt. Einfach Quen, Ausweichen und Draufhauen. Alles "komplexere" ging in die Hose.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 25. Mai 2016 - 19:52 #

Ich habe es auf dem schwersten Schwierigkeitsgrad durchgespielt, inklusive Platin Trophy.

Golmo 15 Kenner - P - 3281 - 26. Mai 2016 - 11:46 #

Ich auch :-)
Alles andere ist aber auch Kindergeburstag!

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10954 - 25. Mai 2016 - 14:46 #

Die Skalierung als jederzeit aktivierbare Option einzubauen, ist halt der große Pluspunkt. Jeder kann jetzt so, wie er mag.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9254 - 25. Mai 2016 - 16:11 #

Es ist optional? Wunderbar, damit kann ich leben. Sowieso ziemlich klasse, wie man das Spiel auf die eigenen Bedürfnisse einstellen kann.

monthy19 07 Dual-Talent - 102 - 27. Mai 2016 - 9:10 #

Gut so. Ich will merken das mein Chrakter besser wird und nicht ständig an einem normalen Wolf verzweifeln.
Aber Geschmäcker sind halt unterschiedlich.
Gut ist es allemal.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10954 - 25. Mai 2016 - 14:45 #

Geht auch in den alten Zonen, hab gerade einen Stufe-15-Alghul auf Stufe 53 befördert.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 25. Mai 2016 - 14:54 #

Ok, dann startet mit dem Addon endlich der New Game Plus Durchgang. Danke für die Rückmeldung!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 25. Mai 2016 - 14:47 #

Hm wozu dann noch kämpfen? Dann machts mehr Sinn auf niedrigem Level zu bleiben

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 25. Mai 2016 - 14:56 #

Macht es beim bisherigen Design auch. Als Level 25 Witcher durch Level 8 Banditen zu pflügen auf einem hohen Schwierigkeitsgrad war jedesmal wieder ein Immersionsbrecher. Ich HOFFE, dass dadurch auch wieder der sinnvolle Einsatz von Tränken und Giften wieder notwendig wird.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 25. Mai 2016 - 14:43 #

Klingt super und echt toll, dass wirklich soviel Spielzeit drinsteckt. In einer Woche gehts los. :)

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3567 - 25. Mai 2016 - 14:51 #

See you soon, Geralt!

knallfix 14 Komm-Experte - 1835 - 25. Mai 2016 - 14:55 #

Juhuuu.
Endlich wieder alles das, was Fallout 4 nicht hatte, wie zB. Geschichten, Quests, moderne Technik

casiragi 10 Kommunikator - 407 - 25. Mai 2016 - 15:03 #

Doofe Frage, brauche ich das Hauptspiel für die Erweiterung, oder ist sie stand alone?

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 25. Mai 2016 - 15:05 #

Ist ein DLC, benötigt also zwingend das Hauptspiel.

Dan Sky 12 Trollwächter - P - 1048 - 25. Mai 2016 - 15:16 #

Von welchem System stammen denn die Screenshots?
Der Tastenbelegung nach, schaut es ja nach der Xbox One aus, oder?

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 25. Mai 2016 - 15:45 #

Karsten hat auf PC gespielt.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10954 - 25. Mai 2016 - 15:48 #

Aye, mit einem Microsoft-Controller

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 25. Mai 2016 - 16:45 #

Interessant, dann werde ich es mal mit Controller testen. Danke für den tollen Test, Karsten.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 25. Mai 2016 - 17:15 #

Funktioniert exzellent!

Scorpien 11 Forenversteher - P - 726 - 25. Mai 2016 - 15:47 #

Ab 31. Mai wird man mich außerhalb des Wohnzimmers nicht mehr antreffen...mach's gut geliebter Job ;-)))

Wie genial ist denn Blood & Wine? Ich dreh durch!

Michel07 12 Trollwächter - P - 1026 - 25. Mai 2016 - 16:36 #

Ich muss erst noch Hearts of Stone fertig spielen, dann geht es nach Toussaint.
Und dann kommt ja noch gegen Juli Enderal.
Xcom 2 wartet auch noch, herrjeh!

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6484 - 25. Mai 2016 - 23:06 #

Mit Spielen wie Witcher oder Dragon Age werd' ich nie fertig, egal wie geil sie sind - ich muß immer jeden Stein umdrehen. - Aber Xcom2 hab ich durchgespielt, yay ;-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 25. Mai 2016 - 16:45 #

Vor dem Lesen habe ich wie immer die Note getippt und siehe da, ich lag komplett richtig. :) Wenn ich etwas von 30 Stunden Inhalt lese, dann bin ich schon wieder berauscht. :) Keine Ahnung, wann ich das mal spielen werde.

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 25. Mai 2016 - 17:02 #

Super geschriebener Test.
Toussaint kenne ich schon aus den Romanen, und freue ich sehr drauf, dieses Gebiet auch einmal "persönlich" besuchen zu können ;-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 25. Mai 2016 - 17:16 #

Das kam in den Büchern vor? :o Kann ich mich gar nicht dran erinnern, ist aber auch fünf Jahre her, dass ich die gelesen habe. Weißt du noch welcher das war?

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 25. Mai 2016 - 19:21 #

Wenn ich mich richtig erinnere (habe die Bücher seinerzeit alle in einem Rutsch gelesen) müsste es der Band "Die Dame vom See" gewesen sein.

Ich sage nur Rittersporns ungezügelte Libido, die Herzogin Anna Henrietta und ein nicht vollstrecktes Todesurteil... herrlich ;-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 25. Mai 2016 - 19:48 #

Hm, nachdem mir das alles nix sagt, wird es wohl Zeit die Bücher mal wieder zu lesen ^^ Hab die damals auch in einem Rutsch gelesen, kurz bevor Witcher 2 rauskam, damit ich die komplette Vorgeschichte kenne.

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 25. Mai 2016 - 20:39 #

Habe gerade nochmal kurz gegoogelt... ja, es ist definitiv "Die Dame vom See":

https://www.the-witcher.de/r_damevomsee.html

Ist ja auch kein riesiger Abschnitt der Handlung, aber imho ein durchaus unterhaltsamer ;-)

furzklemmer 15 Kenner - 3111 - 26. Mai 2016 - 1:08 #

Sind die Bücher denn generell zu empfehlen, auch wenn man sonst eher nicht so auf Fantasy-Literatur steht?

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 26. Mai 2016 - 6:16 #

Gefallen dir die Witcher-Computerspiele? Falls ja, dann würde ich dir auf jeden Fall raten, die Bücher zu lesen.

Anderenfalls kann man mit dem Kauf des ersten Kurzgeschichtenbandes "Der letzte Wunsch" nichts falsch machen. Hier erwarten dem geneigten Leser mehrere Kurzgeschichten aus dem Witcher-Universum, die sich teils deutlich von den üblichen Fantasy-Clichees unterscheiden.

Sagen einem diese Geschichten und die Erzählweise zu, kann man sich imho auch bedingungslos auf die anderen Bücher stürzen :-)

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9860 - 26. Mai 2016 - 14:21 #

So, da habt ihr's, ich hab mir "Der letzte Wunsch" bestellt. Wehe, das ist nix ;-)

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 27. Mai 2016 - 6:03 #

Viel Spaß beim Lesen :-)

ronnymiller 12 Trollwächter - 859 - 25. Mai 2016 - 17:37 #

Die Grafik ist ja wirklich nicht schlecht, mir isse aber viel zu bunt. Das sieht alles künstlich aus. Immer noch.

Lorion 17 Shapeshifter - 7537 - 25. Mai 2016 - 18:30 #

Dann installier dir doch eine der unzähligen Shadermods. Da gibts ja nun wirklich für jeden Geschmack was.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 25. Mai 2016 - 21:40 #

Toller Tipp - für PC-Spieler ;)

Lorion 17 Shapeshifter - 7537 - 26. Mai 2016 - 4:14 #

Der Tipp ging ja auch an ihn (Lieblingsplattform: PC) und nicht an irgendwelche Konsolenspieler. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 26. Mai 2016 - 8:09 #

Haha, okay :D

xan 15 Kenner - P - 2958 - 25. Mai 2016 - 18:00 #

Oh, all die Wartezeit und das frühe Vertrauen in Form von Vorbestellen inklusive Season Pass hat sich echt gelohnt. Mehr wollte ich gar nicht als länger so gut unterhalten zu werden.

Ich habe zwar keinerlei Ahnung woher ich die 30 h nehmen soll, aber wer brauch schon Schlaf?

Taris 13 Koop-Gamer - P - 1478 - 25. Mai 2016 - 18:03 #

So wenn nun also in ein paar Tagen Blood and Wine erscheint, sollte ich wohl mal mit dem Hauptspiel anfangen.
Liegt schon ganz oben inklusive dem Season Pass auf meinem Pile of Shame.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4281 - 25. Mai 2016 - 19:30 #

Vielen Dank für das Review. Mit dem Addon, das es durchaus mit vollwertigen RPGs aufnehmen kann, hat sich CD Project für mich endgültig als Ausnahmeentwickler bewiesen. Denn Witcher 3 war offensichtlich kein "One Hit Wonder" und die Chance ist gross, dass auch kommende Spiele so gut sein werden. Und gleichzeitig hat die Firma noch ihren eigenen Shop, der bei mir Steam immer mehr ablöst. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein.

Nur etwas ist klar. Nach so einem fulminanten Ende von Geralt (für immer?) Abschied nehmen zu müssen wird sehr schwer.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 25. Mai 2016 - 19:46 #

Nachdem CDP schon mit den Vorgängern Hits abgeliefert hat, haben sie sich die Chance auf den Titel One-Hit-Wonder schon vor einer Weile verbaut.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4281 - 25. Mai 2016 - 21:19 #

Das stimmt schon, aber auch wenn Witcher 1 & 2 gute bis sehr gute Spiele waren, hatten sie doch nicht das Kaliber und den Einfluss eines GTA oder Elder Scrolls. Erst mit Teil 3 sind sie meiner Meinung nach in die höchsten Höhen des Spieleentwicklertums aufgestiegen.

Lorin 15 Kenner - P - 3638 - 25. Mai 2016 - 19:36 #

Da ich nicht mal Zeit für das Hauptspiel habe klingen 30 Stunden schon wieder irgendwie abschreckend. Nee, Witcher sollen die Leute spielen die mehr Zeit in ihrem Leben haben. Eines Tages bin ich auch mal wieder bei den dicken RPGs dabei.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 25. Mai 2016 - 20:12 #

Yeahhh, ich freu mich schon dermassen drauf :)

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 25. Mai 2016 - 21:14 #

Es scheint, als würde der Witcher das Spiel des Jahrzehnts.

quelaan 12 Trollwächter - 962 - 25. Mai 2016 - 21:32 #

Ohje,
ich habe Dark Souls 3 noch nicht durch.
Der Plan war doch bis zum Release von Blood and Wine... und dann kam noch Salt and Sanctuary dazu welches unerwarteter weise meine ganze Zeit frisst.
Grml, schiebt sich alles.

Egal, ich freu mich!
Grandiose Spiele bisher dieses Jahr.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 25. Mai 2016 - 22:05 #

Das Spiel wird ja eh nicht schlechter, wenn du es erst später spielst. ;)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6484 - 25. Mai 2016 - 23:06 #

Ist ja kein Weißwein :-)

Johny Cash (unregistriert) 25. Mai 2016 - 22:45 #

An den Tester: Die Pros hören sich gut an, die wenigen Contras stören nicht, war vor diesem Hintergrund eine höhere Gesamtwertung nicht möglich? Sagen wir 98% oder 99%?

Dabke für eine Antwort.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 25. Mai 2016 - 23:40 #

GG hat nur 0,5-Schritte zwischen den ganzen Punktzahlen. Höher wäre also nur eine 10, und die gibt es nur in seltenen Ausnahmefällen, Blood and Wine ist wohl keiner.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 26. Mai 2016 - 2:28 #

Ich finde auch der Test klingt eher nach der Höchstwertung, also eben auch nach einem solchen Ausnahmefall.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 25. Mai 2016 - 23:31 #

Ich hatte auch nichts anderes erwartet. ;)

S3r3n1ty 15 Kenner - P - 2833 - 26. Mai 2016 - 2:00 #

Klasse Test! Ich freue mich schon riesig wieder einige Zeit in Witcher 3 zu verbringen! :)

Rogaa 15 Kenner - - 3845 - 26. Mai 2016 - 5:42 #

Kann man die Ansicht der Weltkarte (siehe Seite 1 Bild rechte Seite) noch verändern oder wurde die erneuert mit einem der Addons? Beim Grundspiel auf dem PC sieht das bei mir etwas anders aus :-/

In jedem Fall, wenn ich das so sehe bin ich wohl in Velen noch 30+ Stunden unterwegs ;)

-Stephan- 12 Trollwächter - P - 989 - 26. Mai 2016 - 7:58 #

Ich freu mich auch schon riesig durch. Neben Fallout 4 war der Hauptteil DER Zeitfresser des letzten Jahres für mich und beides Spiele, die man eigentlich gar nicht zu Ende spielen will.

Bei meiner Spielweise heißt das wohl in etwa wieder 50 Std. Spielspaß extra :)

MatthiasB. (unregistriert) 26. Mai 2016 - 16:17 #

Toll, freu mich schon sehr. Damit ist Witcher 3 nun also endlich genauso gut wie DA:I, dann kann ja gar nichts mehr schiefgehen. ;)

Tut mir leid, will hier keine längst vergessenen Diskussionen neu beleben, war aber einfach mein erster Gedanke.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 26. Mai 2016 - 19:22 #

Hm, hat überhaupt schon jemand Videos oder Berichte zu den Konsolenversionen gesehen? Gibt es da Grund zur Sorge, das Ur Spiel mussten sie auch xmal patchen bis es ordentlich lief.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10954 - 27. Mai 2016 - 6:50 #

Meines Wissens nach sind bisher nur PC-Versionen an die Presse rausgegangen

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 27. Mai 2016 - 10:36 #

Ah okay, dann warte ich besser erstmal ein wenig. Danke

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 - 30. Mai 2016 - 14:32 #

Hearts of Stone, welches ich dieser Tage beendet habe (erstes Addon) lief soweit sehr gut.
Ich hatte lediglich 2 Bugs, die sich aber auf die Erfolge bezogen. Wobei die ja nicht wirklich wichtig sind.
Ansonsten lief es einwandfrei. Hoffe das B&W genauso wird.

Gogo Gadjetto 07 Dual-Talent - 113 - 27. Mai 2016 - 7:21 #

Ich habe im Hauptspiel damals mit etwa Lvl 18 aufgehört. Würde sehr gerne wieder einsteigen und the Witcher jetzt mal durchspielen. Soll ich:

1) das Hauptspiel ohne DLCs durchspielen und sie dannach holen

oder

2) die DLCs gleich kaufen, von Vorne beginnen und kann so alle Vorzüge genießen die die DLCs mitbringen?

Lorion 17 Shapeshifter - 7537 - 27. Mai 2016 - 8:05 #

3) DLCs gleich kaufen und deinen bisherigen Spielstand weiter spielen, da Heart of Stone eh erst so ab Level 30 spielbar ist und Blood and Wine ab 35(?)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6484 - 27. Mai 2016 - 8:10 #

Warum dann gleich kaufen?

Lorion 17 Shapeshifter - 7537 - 27. Mai 2016 - 8:20 #

Warum nicht, wenn er sie eh spielen will?

Gogo Gadjetto 07 Dual-Talent - 113 - 27. Mai 2016 - 8:33 #

Ah ok, gut zu wissen. Veränderungen durch die DLCs (z.B. die skalierten Gegner) gibt es dann aber nicht, oder wurde das auch ohne DLCs implementiert? Das mit dem Spielstand laden ist so n Ding.. bin schon so raus, dass ich lieber komplett neu anfange :-/

Lorion 17 Shapeshifter - 7537 - 27. Mai 2016 - 9:01 #

Ja, dann würde ich auch nochmal von vorne beginnen.

Hatte was gelesen, das die UI-Änderungen von B&W auch so per Patch kommen (kA ob die Levelscalingoption auch mit dabei ist). Die DLCs bzw. den Seasonpass würde ich mir allerdings trotzdem direkt holen, da man bspw. den Runenschmied aus HoS auch schon früher besuchen kann und sich das Gebiet auch schon so erkunden lässt (wurde nahtlos nordöstlich von Novigrad eingebaut).

Und als ich Witcher 3 letztens durchgespielt habe, hatte ich die Storyline des HoS-DLCs auch noch vor der eigentlichen Hauptstory beendet. Passte finde ich besser, als einfach nur hinten dran gehängt. ^^

Gogo Gadjetto 07 Dual-Talent - 113 - 27. Mai 2016 - 12:18 #

Vielen Dank für Deine Antworten!

Butcherybutch 14 Komm-Experte - 2306 - 27. Mai 2016 - 9:03 #

Klingt schon mal sehr gut, schade ist die Witcher Saga damit zuende, hätte gerne ein Letho-Spinoff gehabt.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 27. Mai 2016 - 13:46 #

Naja, sie haben ja nur gesagt, dass Geralts Geschichte zu Ende ist. Könnte also irgendwann weitere Spiele im Witcher-Universum geben.

monthy19 07 Dual-Talent - 102 - 27. Mai 2016 - 9:13 #

Könnt ihr mir sagen ob Seasonpass Besitzer auch wieder die Möglichkeit haben das Gwint Set online zu bestellen oder muss ich mir die Sammeledition kaufen und den Key verscherbeln?
Danke für die Info.

Mit freundlichem Gruss

DomKing 18 Doppel-Voter - 9254 - 27. Mai 2016 - 10:10 #

http://redeemgwent.com/

Nur solange der Vorrat reicht.

monthy19 07 Dual-Talent - 102 - 27. Mai 2016 - 15:22 #

Perfekt.
Danke, ist irgend wie an mir vorbei gegangen dieses Mal...

euromaster00 13 Koop-Gamer - 1269 - 27. Mai 2016 - 9:23 #

Ich kann es kaum erwarten. Nur noch 4 Tage :D

Magnum2014 16 Übertalent - 4726 - 30. Mai 2016 - 6:15 #

Klingt gut. 100 % sicher gekauft und dann gespielt. Fraegt sich nur wann. Das war dann die letzte DLC oder kommt doch noch was zu The Witcher 3?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 30. Mai 2016 - 6:36 #

Das sollte es dann für Geralt gewesen sein.

andreas1806 16 Übertalent - 4645 - 30. Mai 2016 - 7:16 #

Wann kommt eigentlich die "Complete bzw. Enhanced Edition".

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 30. Mai 2016 - 7:55 #

Gibts schon, nennt sich Hauptspiel plus Expansion Pass. Glaube kaum dass es da eine extra Fassung geben wird, gibt ja nichts zu enhancen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 30. Mai 2016 - 9:12 #

Deshalb gab es seit Release auch die zig Patches, zb Patch 1.1 hatte 13 Seiten Patch-Notes, weil es nichts zu enhancen gab. ;)
So eine Edition wird sicherlich kommen, und ich traue mich sogar wetten das sie in diesem Jahr noch erscheinen wird. Auch weil das Hauptspiel mittlerweile eh schon für die hälfte verschnalzt wird.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 30. Mai 2016 - 10:15 #

Natürlich gab es Dinge zu verbessern. Die Frage ist halt: Gibt es nach Blood and Wine noch Dinge, die substanziell zu verbessern und nicht nur Bugfixing sind? Der Patch der heute kommt nimmt sich schon etlicher Punkte an, die noch verbesserungswürdig waren. Ob da also noch genug übrig bleibt, um eine Witcher 3 EE in der Form zu bringen, wie es sie für 1 und 2 gab, nämlich als stark verbesserte und erweiterte Fassungen des Grundspiels?

Bestenfalls machen sie vielleicht eine Complete Edition, aber die wird nichts anderes sein als Hauptspiel auf Datenträger und Erweiterungen zum Download, ist ja jetzt auch schon nicht anders, wenn man Hearts of Stone und Blood and Wine Retail kauft.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 30. Mai 2016 - 11:49 #

Damit dürfte er ja das bekommen auf was er anscheinend wartet ;)
Und sie könnten es auch durch aus EE nennen, denn mit den bisherigen Patches und DLCs hat sich ja vieles auch am Hauptspiel geändert außerdem hat es ja schon fast Tradition bei CDP :D

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 30. Mai 2016 - 10:25 #

Irgendwie hab ich mich am Witcher so satt gespielt, das ich in der Hälfte des letzten AddOns aufgehört habe.
Ich glaub das wars mim Geralt. Aber wir hatten ne gute Zeit ^^

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 30. Mai 2016 - 11:27 #

Als echter Junggeselle konnte ich das auch schon öfter sagen. :-)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 30. Mai 2016 - 11:54 #

Da muss man erst mal drüber nachdenken ;-)

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 30. Mai 2016 - 12:42 #

Irgendwann muss ich das Hauptspiel auch mal weiter spielen...

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 - 30. Mai 2016 - 14:37 #

Hab B&W schon am Wochenende installiert. Eben kam der Patch, zu Vorbereitung (One).
Hat sich doch einiges geändert. Größere Schrift, mehr Wegmarkierungen setzen, anderes Inventar, nebst Vorschaufunktionen für Rüstungen. Auch die Weltkarte wurde überarbeitet.
Alles sehr nett. Heute Abend, um 0:01 Uhr geht's los.
Zum Glück brauche ich die ganze Woche nicht arbeiten und hab auch sonst keine großen Verpflichtungen.

Edit: Gegner lassen sich jetzt skalieren, also passen sich, auf Wunsch, dem eigenen Level an.
Hab es direkt mal aktiviert, damit das nicht wieder so ein Durchmarsch wird. Bin nämlich schon Level 39.

Was ich mir wünschen würde, wäre ein weiterer Schwierigkeitsgrad, evtl. mit ein paar neuen Goodies.
Dann würde ich noch einen dritten Anlauf machen.
Andererseits gibt es ja nun die mitlevelelnden Gegner und die Mutationen..
Und mir fehlen derzeit noch 5 oder 6 Erfolge, die man ja noch holen könnte.
Und mit B&W kommen ja noch welche dazu, nebst anderem Ausgang der Geschichte.
Hearts of Stone hab ich auch nur das eine Ende gesehen und bewusst nicht neu geladen und geschaut, wie es anderes gelaufen wäre.
Mich packt es bestimmt nochmal irgendwann.

Kamuel 12 Trollwächter - 1162 - 1. Juni 2016 - 10:48 #

Dank verschiedener Saves, alle Wege/Entscheidungen und Sidequests/Secrets nun durch und ich muss sagen:

Grandios

Von Story und Anspielungen her finde ich es sogesehn schon besser als die Hauptstory. Ich konnt mich nur schwer hinreißen lassen eine Pause einzulegen.

Wenn andere Entwickler sich auch nur solch eine Mühe mit ihren Addons/Dlcs geben würden, hachja das wäre zu schön. Da hab ich dann auch kein Problem damit mal etwas länger zu warten^^

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 16. Juli 2016 - 18:10 #

Bravo! :)

crvnnn 06 Bewerter - 91 - 6. Dezember 2016 - 13:24 #

Mit dem heutigen Tage dann auch endlich abgeschlossen und selten hat mich ein Spiel von Anfang bis Ende so gefesselt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)