Test+Video: Alle 24 Disziplinen

Wii Sports Resort Test

Für wen Wii Sports lange Jahre lang das Synonym für seichte Casual-Unterhaltung war, muss umdenken: Wii Sports Resort nutzt die neue Genauigkeit der WiiMotion+ aus und liefert 12 Disziplinen mit insgesamt 24 abwechslungsreichen, teils hochkarätigen Sport-Minispielen, die sogar für erfahrene Spieler ihren Reiz haben.
Tim Gross 24. Juli 2009 - 18:39 — vor 7 Jahren aktualisiert
Wii
Wii Sports Resort ab 129,95 € bei Amazon.de kaufen.
Hardware-Patch wird mitgeliefert: Das Wii Motion+ wird unten an den Controller gesteckt.
Was einem die eigene Phantasie so alles vorgaukeln kann. Zum Beispiel, dass man beim Tennis-Part von WiiSports, dem jeder Wii seit dem Launch im Winter 2006 beiliegenden Standardtitel, durch die eigene Schlagbewegung nennenswerten Einfluss auf die Flugkurve des Balls hätte. In Wahrheit erkennt die WiiMote (sofern sie nicht als Zeigegrät über die Infrarot-Quellen benutzt wird) nicht, wohin sie zeigt, sondern muss aus Beschleunigungswerten und ihrer ungefähren Neigung mühsam errechnen (nun ja, das tut natürlich die Wii), in welche Richtung sie gerade bewegt wird. Dass damit keine Präzisionssteuerung möglich ist, dürfte einleuchtend sein.

Nintendo war diese Imperfektion offenkundig ein Dorn im Auge, und so wurde schon vor über einem Jahr ein Hardware-Patch namens WiiMotion+ angekündigt: Das etwa 4x4x3 cm messende Kästchen wird unten in die WiiRemote eingesteckt, und verbessert mit entsprechenden Programmen die Sensorik entscheident. Natürlich ist der Nunchuck-Port durchgeschleift.

Mit einer Auswahl an ernsthaften und Fun-Sportarten, alle lustig verpackt, hat Nintendo ins Schwarze getroffen.


Die 24 (Unter-) Disziplinen
In Klammern findet ihr die subjektive Bewertung unserer Tester.

Schwertkampf 1: Duell  (**)
Schwertkampf 2: Schnittfest  (*)
Schwertkampf 3: Marathon  (**)
Wakeboard  (***)
Frisbee 1: Apportieren  (*)
Frisbee 2: Frisbee-Golf  (**)
Bogenschießen  (***)
Basketball 1: 3er-Würfe  (*)
Basketball 2: Teamspiel  (***)
Tischtennis 1: Partie  (***)
Tischtennis 2: Ballannahme  (*)
Golf  (***)
Bowling 1: Classic  (**)
Bowling 2: Power-Würfe  (*)
Bowling 3: Ausweichen  (**)
Jetboot 1: Ringrennen  (**)
Jetboot 2: Vs.-Modus  (**)
Kanufahren 1: Schnellrudern  (*)
Kanufahren 2: Vs-Modus  (**)
Radfahren 1: Straßenrennen  (***)
Radfahren 2: Vs.-Modus  (***)
Luftsport 1: Fallschirm-Flug  (*)
Luftsport 2: Rundflug  (*)
Luftsport 3: Luftkampf  (**)
Präzise Steuerung, spaßige Spiele

Die ersten Spiele, die das WiiMotion+ (in Deutschland) unterstützen, waren Grand Slam Tennis und PGA Tour 10 von Electronic Arts sowie Virtua Tennis von Sega. Am heutigen Tag erschien nun das erste Spiel mit und für WiiMotion+ von Nintendo selbst: Wii Sports Resort. Um es vorwegzunehmen: Das Spiel zeigt mit seinen vielfältigen Steuerungsvarianten eindrucksvoll, was mit einer präziseren Bewegungssensorik möglich ist. Es handelt sich aber auch schlicht um eine sehr gelungene Sammlung aus Minispielen mit vielen Varianten. Manche Spiele sind okay, manche richtig klasse – und manche sind gar nicht mal so „mini“. Die augenscheinlichste Neuerung durch WiiMotion+ ist, dass die Lage der WiiRemote im dreidimensionalen Raum erkannt wird, also etwa, wenn ihr sie nach links geneigt nach vorne führt. Damit das funktioniert, muss sie beziehungsweise das angesteckte Kästchen ab und zu kallibriert werden, indem man sie auf eine ebene Fläche legt – nach einigen Sekunden „weiß“ die Wii wieder, wo oben und unten ist. Wir hatten übrigens im Test (auch der anderen WiiMotion+-Spiele) nie das Problem, dass wir mitten in einem Spiel ungeplant nachjustieren mussten.

Da wir über die beachtliche Zahl von 12 Sport- oder Funsport-Disziplinen reden, die durch Varianten tatsächlich auf 24 erweitert werden (wobei die drei Kegel-Varianten sehr ähnlich sind), gehen wir sie im Interesse eurer Lebenszeit konzentriert durch – und das folgende Video zeigt sie alle (nur in den Hauptvarianten) in einem Rutsch. Je nach Spiel könnt ihr mit 1 bis 2, exakt 2 oder 1 bis 4 Spielern antreten (drei oder vier Spieler heißt jedoch fast immer, dass nacheinander gespielt wird). Der Luftkampf beispielsweise geht ausschließlich zu zweit. Bei einigen Spielen muss der Nunchuck angeschlossen werden, für ein Zweispieler-Duell benötigt ihr aber nur in einem Fall (Jetboot Vs.-Mode) einen zweiten Nunchuck -- dafür in vielen Fällen ein zweites WiiMotion+. Das Spiel beginnt nach dem ersten Starten mit dem Absprung eures Mii-Avatars aus einem Flugzeug, im freien Fall soll er andere Miis zu fassen bekommen. Normalerweise aber wählt ihr die gewünschte Sportart aus dem Hauptmenü, und bekommt erstmal ein Training darin. Dort wird euch genau erklärt, was zu tun ist und wie ihr die WiiRemote halten müsst, einfacher geht’s nicht. Das Training könnt ihr auch jederzeit wiederholen.

In diesem Video präsentieren wir euch kommentiert die zwölf Hauptdisziplinen von Wii Sports Resort. Dabei haben wir immer die unserer Meinung nach spannendste Variante herausgesucht.


1. Schwertkampf

Schwertkampf ist jeweils für ein oder zwei Spieler (ohne Nunchuck) gedacht und hat drei Varianten: Im "klassischen Duell" gehen zwei Miis (neuerdings mit Beinen!) aufeinander los, sie hauen und wehren ab, und wer aus dem kreisförmigen Feld getrieben wird, fällt von einer Klippe ins Meer. Das Schöne: Das im japanischen Stil zweihändig geführte „Schwert“ macht eurer WiiRemote wirklich jede Bewegung nach. Haltet ihr letztere direkt vor eurer Brust, hält es eure Bildschirmfigur genauso. Übrigens, wir sind natürlich im Nintendo-Universum: Die Schwerter sind selbstverständlich bunte Plastikstäbe, also nichts, was die USK auf den Plan rufen müsste. Das weniger Schöne: Sonderlich anspruchsvoll ist der Schwertkampf nicht, in der Regel trifft der, der schneller zuschlägt. Das Spiel verwendet bei zwei Spielern einen Splitscreen. Das Bestehen eures ersten Schwerkampfs schaltet dann den Modus „Schnittfest“ frei.


Bei "Schnittfest" müssen allerhand Gegenstände zerschnetzelt werden, hier steht euer Gegner (egal ob Computer oder Mensch) neben euch, eine Art Schiedsrichter wirft beiden regelmäßig zwei gleiche Gegenstände zu. Auf den Gegenständen zeigt ein Pfeil die gewünschte Schnittrichtung. Ein kurzweiliger Spaß, für den eine Menge virtuelle Bambusrohre, Riesenbleistifte, Eier oder Blumenvasen dran glauben müssen – deren zerschnittene Form immer wieder lustig anzusehen ist. Doch nach einiger Zeit wird’s auch gegen einen menschlichen Gegner öde.

Der dritte Modus ist der "Schwertmarathon". Er kann nur allein gespielt werden. Ihr müsst in zehn aufeinander folgenden „Leveln“ immer größere Gegnerhorden besiegen. Wenn ihr selbst dreimal getroffen werdet, endet der Durchgang. Am Ende jedes Levels kommt jeweils ein Bossgegner, der mehrere Treffer verträgt.

Fazit Schwertkampf-Disziplin: Guter Einstieg in Wii Sports Resort, aber kein großer Langzeitspaß.

2. Wakeboard

Für maximal vier Spieler (hintereinander) ist die Wakeboard-Disziplin gedacht: Ein Motorboot zieht euch hinter sich her, und durch gezieltes Kreuzen der Bugwelle könnt ihr schöne Sprünge vollführen. Das Hochreißen der WiiRemote erlaubt höhere Sprünge, andere Bewegungen lassen euren Mii um die eigene Achse drehen. Je höher und je schwieriger der Sprung, desto mehr Punkte bekommt ihr. Aber nur, wenn ihr wieder sauber (also waagerecht) auf dem Wasser landet – taucht ihr ein, gibt’s null Punkte für den vorangegangenen Sprung. In dieser Disziplin gibt es keine Varianten, allerdings schaltet ihr zwei weitere Schwierigkeitsstufen frei. Zur Steuerung haltet ihr die WiiRemote quer vor euch und bestimmt damit die Richtung eures Wakeboarders, durch Drehen oder Verkanten oder Hochreißen löst ihr diverse Sprünge aus.

Fazit Wakeboard-Disziplin: Grafisch und spielerisch richtig schön, motiviert immer wieder neu.

Über die Seiten nehmt ihr Anlauf, um dann mittels der Bugwelle einen spektakulären Sprung hinzulegen.

Janno 15 Kenner - 3450 - 24. Juli 2009 - 22:21 #

Wow, 8.5
Mit so einer hohen Wertung hätte ich wirklich nicht gerechnet. Jetzt freu ich mich noch mehr auf Morgen :)

sPEEDfREAK 11 Forenversteher - 582 - 24. Juli 2009 - 23:34 #

Kann mir jemand sagen ob 1 oder 2 Motion Plus im Umfang sind?

Alex1975 (unregistriert) 25. Juli 2009 - 1:27 #

Leider nur 1 Motion Plus bei. Spiel kann man einfach nur empfehlen. Macht Solo schon extrem Fun ;)

Patrick 15 Kenner - 3955 - 25. Juli 2009 - 9:12 #

War ganz nett. Gestern mit ein paar Kumpels gezockt. War fix 4 Uhr Morgens. Insgesamt hätte ich es noch schlechter bewertet, da es eher wie eine zu große Techdemo wirkt.

Fake123 (unregistriert) 25. Juli 2009 - 10:40 #

Wieder ein richtig guter Test, bekomme durch den Test richtig lust mir das Spiel zuzulegen. Ihr avanciert langsam zu meiner ersten Anlaufstelle für gute Reviews. Weiter so!

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 25. Juli 2009 - 10:50 #

Ohje was ist bei der letzten Disziplin passiert, dass Jörg von 28 so schnell auf 14 Punkte ging? Hatte das zufällig etwas mit dem Looping unter der Brücke durch zutun? =)

Ansonsten wären die WiiMotion+ und dieses Spiel wirklich eine Überlegung wert, sich doch endlich mal eine Wii zu beschaffen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 25. Juli 2009 - 11:31 #

Hüstel.

Kleiner Tipp, der gar nichts mit dem Video zu tun hat: Nach Unterquerung einer Brücke sollte man nicht sofort einen Looping versuchen. Mir würde das natürlich nie passieren.

Tchibo 13 Koop-Gamer - 1448 - 25. Juli 2009 - 13:48 #

Tja da scheint sich ein Kauf anzubahnen ;) haben wir das PGA Tour 10 eigentlich auf GG schon getestet? Muss mal nachschauen..

Mimbee 04 Talent - 15 - 27. Juli 2009 - 9:41 #

Auch wenn Wii Sports Resort ein Game für Wimps ist, macht es - ich geb's ungern zu - trotzdem Spaß.
Beim Schwertkampf fehlt halt Blut, um wirklich cool zu sein, und beim Luftkampf wäre mehr Balleraction Pflicht, aber so is nunmal Nintendo: Weichspül-Fun für Kids und Rentner.

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 - 9. August 2009 - 16:32 #

Kein Blut? Wo bleibt da der Spaß? ;)

Wii Sports Resort scheint dann ja endlich das zu sein, was Wii Sport sein sollte. Ein Spiel was durch gezielte Bewegungen gesteuert wird.

Oberpanda 07 Dual-Talent - 110 - 16. September 2009 - 8:28 #

Schwertkampf mit Wii Motion Plus, allein dafür lohnt sich schon die Anschaffung. Seitdem denke ich ernsthaft über den Kauf einer Wii nach. :) Vor allem wird es ja dann weitere Spiele geben, die das Feature nutzen. Red Steel 2, No More Heroes 2... das wird ein Fest. :) Danke, für den schönen Testbericht.

Lisa (unregistriert) 7. Dezember 2009 - 16:32 #

Hallo zusammen,
kann man also, wenn man nur ein Motion Plus hat, garnicht zusammen spielen?

Wie teuer wäre denn dann der Motion Plus Zusatz?

Anonymous (unregistriert) 6. Januar 2010 - 13:14 #

ich krieg bald(eine schwarze) wii und da gibt's das spiel mit dazu und ich freu mich voll drauf
Gutes review!!!XD

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 1. Juni 2013 - 19:37 #

Nettes Spiele für zwischendurch mit Freunden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Sport
Sonstige Sportspiele
ab 6 freigegeben
7
Nintendo
Nintendo
24.07.2009
Link
8.5
8.1
Wii
Amazon (€): 129,95 (Wii)