Starker Serien-Neustart

Tomb Raider

Vor mehr als vier Jahren erschien der letzte Teil der legendären Serie mit Lara Croft – und enttäuschte viele Fans. Mit dem neuesten Teil wagt sich Crystal Dynamics an einen Neustart, der eine realistischere, tiefgründigere Lara zeigen soll. Und der hemmungslos beim König der "Indiana Jones"-Actionspiele klaut, Uncharted 3.
Benjamin Braun 25. Februar 2013 - 17:00 — vor 35 Wochen aktualisiert
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Gerade noch so entkommen wir vom Schiff, das an den Klippen einer pazifischen Insel zerschellt. Eine Metallstange hat sich bei einem Sturz in unsere linke Körperhälfte gebohrt. In klatschnassen Klamotten machen wir uns auf den Weg ins Zentrum der Insel, um die anderen Überlebenden des Schiffsunglücks wiederzufinden. Die Nacht bricht herein, es ist kalt. Es gelingt uns noch, ein kleines Lagerfeuer zu entzünden, dann weinen wir uns neben den wärmenden Flammen in den Schlaf. Kein Wunder nach allem, was wir innerhalb der letzten Stunden durchgemacht haben! Und doch ein Wunder: Denn sind wir nicht die unbesiegbare Lara Croft, die toughe Heldin aus zig Action-Spielen, die „weinen“ trotz ihrer elitären Bildung nicht mal buchstabieren kann?

Vorgeschichte einer LegendeDie Lara Croft im neuen Tomb Raider muss erst noch zur Superheldin werden – und wird im Remake sowieso realistischer (und weniger üppig) gezeigt als in den bisherigen Serienteilen. Lara ist Erbin und Tochter eines berühmten Wissenschaftlers. Ihr Vater hat sie mit seiner Leidenschaft für fremde Kulturen und Mythen angesteckt. Nun ist sie alt genug, um sich auf ihre erste eigene Forschungsreise zu begeben: Sie nimmt die Spur von Königin Himiko auf, die einst über das fernöstliche Reich Yamatai herrschte. Tomb Raider erzählt die Geschichte von Lara Croft von Grund auf neu, als hätte es die vorherigen neun Serienteile nicht gegeben. Zu Beginn ist sie bloß eine Archäologin aus reichem Elternhaus, die noch nie in ihrem Leben eine Waffe in der Hand hatte. Eine junge Frau, die Schicksalsschläge und Verletzungen nicht einfach so wegsteckt. Die auch mal Gefühle zeigen darf, aber an ihren Erfahrungen wächst. Kein leichtes Unterfangen im interaktiven Medium, bei dem fast immer das Gameplay weit vor der Charakterentwicklung kommt. Gemessen daran gelingt Crystal Dynamics der Plan sehr gut; beispielsweise dauert es relativ lange, bis Lara (außer in purer Notwehr) das erste Mal zur Waffe greift.

Am Anfang steht die Schiffsreise eines Forschungsteams, das im pazifischen Ozean südlich von Japan nach Yamatai sucht.  Lara schlägt eine andere Route vor, die mitten ins Teufelsmeer beziehungsweise Drachendreieck führt. So beunruhigend der Name auch klingen mag; noch können die Forscher nichts von den Gefahren ahnen, die sie dort erwarten. Nach der Havarie des Schiffs stellt Lara schnell fest, dass das „rettende“ Eiland im Pazifik tatsächlich so etwas wie das Bermuda-Dreieck ist. Denn ihr Schiff ist nicht das erste, das sich die Insel holt. Schiffe aus allen Epochen der Menschheit rotten an den Küsten vor sich hin. Und wann immer jemand versucht, die Insel zu verlassen, stoppen rätselhafte Wetterphänomene die Flucht im Nu. Was mag diese Kräfte kontrollieren? Lara hat zu Beginn aber noch ganz andere Sorgen: Sie ist verletzt und will ihre Freunde wiederfinden.

Als wenn das nicht schon schwierig genug wäre, macht Lara schon bald Bekanntschaft mit ein paar ziemlich üblen Haudegen, die blindlings einem gewissen Vater Mathias folgen. Der hat seinen Gefolgsleuten offenbar das Blaue vom Himmel versprochen – für ihn zu morden, fällt ihnen nicht schwer. Was führt Vater Mathias im Schilde? Welche Rolle spielen die Eingeborenen auf der Insel? Und hatte eine Nazi-Expedition während des Zweiten Weltkriegs vielleicht doch die Antwort darauf gefunden, wie man unbeschadet von der Insel entkommt? Tomb Raider beginnt also realistisch, bekommt durch den Hintergrund mit Himiko und den sonderbaren Riten der Ureinwohner aber einen zunehmenden mythischen Touch. Ganz so, wie das auch in den vorherigen Serienteilen war – und auch in einer anderen Spieleserie, die in so mancher Hinsicht Pate stand.

Lara gibt den NathanCrystal Dynamics hatte nie einen Hehl daraus gemacht, dass die Uncharted-Serie eine der größten Inspirationsquellen für ihr Reboot war. Und egal, wohin wir schauen, es wimmelt nur so vor Anleihen aus den Abenteuern von Nathan Drake. Wenn Lara an einem Flugzeugwrack herumklettert, dann ahnen wir schon vorher, dass das nicht reibungslos verlaufen wird. Teils spektakuläre geskriptete Ereignisse kommen ständig vor: Da stürzen ganze Gebäude unter uns ein, ein Blitzschlag sprengt nur wenige Meter neben uns einen großen Felsen aus dem Berg. Die obligatorische Hängebrücke, die just bei unserem Nahen Ermüdungserscheinungen zeigt, darf natürlich nicht fehlen. Auch gibt es regelmäßig Fluchtsequenzen, bei denen wir mit Lara aus einem explodierenden Gebäude oder aus einem überschwemmten Schiff entkommen müssen. Dabei geht die Drake’sche Inspiration so weit, dass wir auch hier die Flucht im wahrsten Sinne des Wortes nach vorne antreten. Also auf die Kamera zu, ganz ähnlich wie Nathan Drakes Flucht aus einem sinkenden Schiff in Uncharted 3 - Drake's Deception (GG-Test: 9.5).

Diese Actionsequenzen sind oftmals noch gigantomanischer als im Vorbild. Als Lara der Flammenhölle eines Tempels entkommen muss, rennt und springt sie über Dächer und rutscht an einem Seil rüber zum Nebengebäude. Alle paar Meter explodiert irgendwas, Wachen werden unter Schutt begraben oder von der Druckwelle eines detonierenden Kanisters über die Brüstung geschleudert. Untermalt von treibender Musik steht Tomb Raider dem Vorbild in nichts nach, vergisst ab und zu aber, dass solche Over-the-Top-Momente auch wohl dosiert sein müssen, um sich nicht abzunutzen, was bei uns in der zweiten Spielhälfte geschah. Doch auch sonst zeigt Tomb Raider eine höch
Anzeige
st dynamische Kameraführung, die mal ganz dicht an Lara dran ist oder die uns durch Kameraschwenks beim Klettern noch mehr die Gefahr vermittelt. Wie bei Uncharted gehen Zwischensequenzen fließend wieder in Spielgrafik über. So gibt es quasi nichts, was uns ohne unser Zutun aus dem Geschehen herausreißt.

Getreu der Tradition?Die Rätsel-Elemente früherer Teile und die "wie entkomme ich aus diesem Raum"-Momente gibt es im neuen Tomb Raider weiterhin. Sie fallen nur nicht mehr so komplex aus oder sind stärker in den optionalen Bereich verschoben worden. Wo es früher schon mal passieren konnte, dass wir auf einem langen Kletterpfad stürzen und den ganzen Weg nochmals machen mussten, bleiben solche Momente im neuen Tomb Raider die Ausnahme. Ob man das teils sehr lange Klettern und Hangeln auf der Suche nach dem richtigen Weg nun vermisst oder nicht: Man kann anerkennen, dass es dem neuen Tomb Raider um den Spielfluss geht. Erhalten geblieben sind auch die Sammelaufgaben, denn unzählige Reliquien, Dokumente und Kisten warten auf ihre Entdeckung. Verrat an der Serientradition? Sicher nicht, aber es ist eben auch nicht einfach "Tomb Raider 1 in schön".
Lara Drake trifft Nathan Croft
Crystal Dynamics hat sich mehr als deutlich von Naughty Dogs Uncharted-Serie inspirieren lassen. In diesem Kasten möchten wir ein paar Beispiele für die Parallelen geben. 1 In dieser Sequenz gelingt es Lara gerade noch so, den Fallschirm rechtzeitig zu öffnen, um dann in einer rasanten Sequenz den Tannen auszuweichen. 2 Erwarte das Unerwartete: Lara ist im Begriff zu fliehen als sich ein Verfolger an ihr festklammert, den sie im Rahmen eines Mini-QTEs abschütteln muss. 3 Geflüchtet wird in Tomb Raider oft. Ähnlich wie in Uncharted steuert ihr Lara dabei manchmal direkt auf euch zu. 4 Vorschnell vorgerückt? Dann kann es passieren, dass Lara in eine Schlinge tritt und es plötzlich kopfüber mit den Feinden aufnehmen muss. 5 Die Klettereinlagen zeigen oft spektakuläre Perspektiven, die an den Gigantismus in Uncharted erinnern. 6 Hätte Lara doch besser ihr knallrotes Gummiboot mitgenommen. So muss sie ohne Schutz den Hindernissen in diesem reißen Fluss ausweichen.
Thumbnail 1 Thumbnail 2 Thumbnail 3 Thumbnail 4 Thumbnail 5 Thumbnail 6
 
Benjamin Braun Redakteur - Abo - 132859 EXP - 25. Februar 2013 - 17:03 #

Viel Spaß beim Lesen!

Green Yoshi 18 Doppel-Voter - 12323 EXP - 25. Februar 2013 - 17:26 #

Schön, dass sich die lange Entwicklungszeit ausgezahlt hat. :-)

Ich find es nur ein bisschen schade, dass Story und Gameplay so gar nicht zueinander passen. Auf der einen Seite die Superheldin, der hunderte Gegner mit stylishen Kills umbringt um mehr EXP zu bekommen und auf der anderen Seite die junge, verletztliche Lara. Wahrscheinlich hätte ein Schleichspiel oder Jump'n Run diese Probleme nicht gehabt.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16785 EXP - 25. Februar 2013 - 17:13 #

Da is ja doch nix schief gelaufen mit der kleinen Lara. Vorbestellung nicht missglückt. Und auch schön, dass der Test so früh kommen kann/darf. Viele Daumen hoch.

Falcon 15 Kenner - 3141 EXP - 25. Februar 2013 - 18:51 #

Jap, freu mich drauf. Vorbestellung steht schon seit Monaten :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 14440 EXP - 25. Februar 2013 - 20:57 #

Rein unabhängig von Lara im Blutrausch :-), Vorbesteller stinken ^^
Nicht die Einzelperson (in dem Falle Du) sondern im allgemeinen ^^

http://www.youtube.com/watch?v=mf5Uj4XIT1Y

Maddino 15 Kenner - Abo - 3026 EXP - 5. März 2013 - 17:13 #

Das ist tatäschlich mal ein Tomb Raider, das mich auch interessieren könnte.

Kausrufe 10 Kommunikator - 439 EXP - 25. Februar 2013 - 17:17 #

Da die xbox Version so gelobt wird, kann man davon ausgehen daß die PS3 Version viel schlechter ist?
Der Teil des Artikels klingt so.

Xorthos 10 Kommunikator - 407 EXP - 25. Februar 2013 - 17:21 #

Das würde mich auch brennend interessieren!

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 132859 EXP - 25. Februar 2013 - 17:29 #

Wir haben die PS3-Version noch nicht vorliegen, auch auf eine spielbare PC-Fassung warten wir noch. Sobald wir die spielen konnten, werden wir wie üblich auch einen Plattformvergleich inklusive Vergleichsbildern anstellen.

Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12336 EXP - 25. Februar 2013 - 17:34 #

Muss ich also immer noch auf die PC-Version warten *grml* Aber ihr werdet es ganz fix einbauen, nehme ich an. :)

Kausrufe 10 Kommunikator - 439 EXP - 25. Februar 2013 - 17:36 #

Danke. Hab meine Vorbestellung zurückgezogen und warte dann, ob ich mir nicht die Xbox Version hole.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 26. Februar 2013 - 5:42 #

Kenne jetzt euer Test Setup nicht, aber heute soll ja etwas zu TressFX von AMD kommen, und angeblich ist das bei Tomb Raider PC schon mit drin. Irgendwas mit Auqare Enix zusammen. Wäre schön, falls die Möglichkeit besteht, da etwas drüber im Vergleich zu erwähnen :)

pauly19 13 Koop-Gamer - 1568 EXP - 26. Februar 2013 - 9:56 #

Wie hat Dir denn die deutsche Synchro gefallen?

Xorthos 10 Kommunikator - 407 EXP - 25. Februar 2013 - 18:37 #

Ok, Youtube ist dein Freund!
PS3 hat die besseren Texturen und Beleuchtung die FPS bleiben dabei aber trotzdem konstant...
http://www.youtube.com/watch?v=svlHuWlAGvM

Es geschehen noch Wunder.
Bleibe ich bei meiner PS3 Version. =)

UPDATE: Wahrscheinlich für alle hier noch wichtiger, die PS3 Version beinhaltet DE und EN + weitere Sprachausgaben die per Menü umschaltbar sind, die Xbox Version nur DE und FR. Quelle: Gamepro.de

Kausrufe 10 Kommunikator - 439 EXP - 25. Februar 2013 - 18:41 #

Danke, da ist die PS3 wirklich mal deutlich besser.

Stephan (unregistriert) 27. Februar 2013 - 12:41 #

Das sieht ja krass besser auf der PS3 aus. Das man das noch erleben darf. Die Texturen sind ja unglaublich scharf. Danke für den Vergleich:)

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 27. Februar 2013 - 13:03 #

Schon gravierende Unterschiede. 720p trotzdem nicht hübsch, aber nix neues ^^

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 27. Februar 2013 - 15:52 #

Wow, wenn das wirklich stimmt, moechte ich als PS3ler fast meinen bisherigen Sarkasmus ob des Titels ueber Bord werfen und mir das Ding naechstes Jahr doch noch holen ;p

McGressive 18 Doppel-Voter - Abo - 12920 EXP - 27. Februar 2013 - 16:32 #

Wow, der Unterschied ist wirklich beträchtlich! o.O
Das macht die Entscheidung um einiges leichter für mich :)

Sgt. Nukem 15 Kenner - Abo - 3052 EXP - 28. Februar 2013 - 2:38 #

Die Texturen sehen auf jeden Fall besser aus. Allerdings hat die PS3-Version schlechtere Kantenglättung / neigt zu mehr Treppchenbildung ("life boat" bei 1:12), und die völlig "überbelichtete" Stirn (und Nase / Wangenansatz) bei 0:55 ist man höchstens von billigen Digicams gewöhnt, nicht vom Auflösungsvermögen des menschlichen Auges.

(Fazit: Auf die PC-Version warten. ;)

KornKind 11 Forenversteher - 779 EXP - 28. Februar 2013 - 8:31 #

Die 360-Version sieht etwas seltsam 'verwaschen' aus. Wäre da etwas vorsichtig solange ich's nicht selbst gesehen habe, könnte auch einfach mit falscher HDMI-Farbraum-Einstellung zu tun haben.

eagel 11 Forenversteher - Abo - 816 EXP - 25. Februar 2013 - 17:18 #

das der test so früh kommt ist wirklich löblich und klasse..nun freu ich mich noch mehr das ich es vorbestellt habe

loveangelws 07 Dual-Talent - 142 EXP - 25. Februar 2013 - 17:18 #

Yep, sehr erfreulich. Gut Ding braucht eben doch Weile....

Man denke da bloß an die Entwicklungszeit vom Duke und
was dabei rauskam.....

hachel 19 Megatalent - Abo - 15570 EXP - 25. Februar 2013 - 17:23 #

Freu mich wie ein Schnitzel :D Hoffe die PS3 Version sieht auch so gut aus :>

Wuslon 17 Shapeshifter - Abo - 8942 EXP - 25. Februar 2013 - 17:27 #

Das hätte ich nun nicht erwartet. Scheint man sich ja doch zulegen zu müssen.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 25. Februar 2013 - 17:31 #

Toll, dass der Test schon da sein kann. Das klingt alles so ziemlich nach dem, was ich mir von dem Spiel erwartet habe. Was brauche ich jetzt noch Uncharted, wenn ich Lara wiederhabe? Uiuiui, was freue ich mich auf nächste Woche! :)

PopCornGamer 19 Megatalent - Abo - 13689 EXP - 25. Februar 2013 - 17:32 #

Danke für den Test. Erfreulich das der Reboot wohl gelungen ist. Habe derzeit leider viel zu viel Spiele im Lager rumliegen. Mist!

Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12336 EXP - 25. Februar 2013 - 17:36 #

Da scheint meine Vorfreude doch wirklich zu einem guten Spiel geführt haben. :) Mit den alten Teilen konnte ich nichts anfangen, zuviel Trial & Error dabei, aber jetzt trifft es genau meinen Geschmack. Ich hoffe nun auf die Ergänzung im Test, wenn die PC-Version da ist.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 25. Februar 2013 - 17:39 #

Sehr schön, da freu ich mich auf die PC Version und hoffe das, dass Game einigen PC Usern so sehr gefällt wie mir die PS3 Uncharted Reihe. ^^

Der Wolle (unregistriert) 25. Februar 2013 - 17:47 #

Eine kleine Frage.Besitzt die die deutsche Version eine englische Sprachausgabe?
Danke!

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 132859 EXP - 25. Februar 2013 - 20:10 #

Die Xbox-Version hat nur Deutsch und Französisch an Bord. Meines Wissens nach will Square Enix die englische Tonspur aber wie bei Hitman - Absolution als kostenlosen Download bereitstellen. Ich frage aber noch mal nach, um sicher zu gehen.

McGressive 18 Doppel-Voter - Abo - 12920 EXP - 25. Februar 2013 - 17:51 #

Puh, einmal durchatmen..!
Ich muss zugeben, ich bin doch erleichtert, dass anscheinend ein tolles Spiel dabei raus genommen ist. Leichte Zweifel hatte selbst ich als Zwangsoptimist dann doch ;P

BIOCRY 14 Komm-Experte - Abo - 2206 EXP - 25. Februar 2013 - 17:52 #

Super, ist *STEAM* vorbestellt! Danke für den guten Test!

Guldan 17 Shapeshifter - Abo - 7034 EXP - 25. Februar 2013 - 17:56 #

Danke für den Test, ich freu mich seit Ankündigung wie ein Schnitzel und bekomme das was ich erwartet habe. Klar hätte es klassischer gehen können aber ein Reboot darf die Serie in ne andere Richtung lenken wenn man im Gene bleibt. Kann natürlich nicht jedem gefallen.

PC Collectors ist vorbestellt, dank Steam leider kein früheres Spielen :(

Mike H. 12 Trollwächter - Abo - 1139 EXP - 25. Februar 2013 - 18:01 #

Vielen Dank für den Test! Puh, dieses Mal Glück gehabt mit der Vorbestellung, nachdem Colonial Marines ja wohl ein Reinfall war (warte immer noch auf meine Lieferung, daher noch keine eigene Meinung dazu).

Ein sprachliche Unschönheit ist noch im Text auf der letzten Seite: "Beispielsweise lässt Lara zum Beispiel eine Glocke schwingen..." So viel an Beispielen braucht es dann doch nicht. ;-)

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 18:07 #

Eine 10 Stunden SP-Kampagne??!! - Nein danke. Das ist ja wohl lachhaft! Gleich wieder zurueck zu Ni ni Kuni...

Sören der Tierfreund (unregistriert) 25. Februar 2013 - 18:12 #

Das ist doch voll schön =) Wobei etwas weniger auch ok gewesen wäre. Die Softwareentwickler reduzieren das doch nicht ohne Grund, oder weil sie dich ärgern wollen. Es gibt wirklich nur ein kleinen %-Teil der die Spiele wirklich durch daddelt. Bei Games die nur 5-10h dauern ist die Chance recht hoch das viele Spieler das Ende sehen!

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 18:16 #

Ja, aber darum muss ich es ja nicht gut finden, wenn die meisten Spieler ploetzlich zu oberflaechlich oder anspruchslos geworden sind?! ;-p
Oh wart' mal, du hattest das wahrscheinlich eh sarkastisch gemeint, gell? :-)

Sören der Tierfreund (unregistriert) 25. Februar 2013 - 18:22 #

Anspruch hat nichts mit der Spielzeit zu tun.

McGressive 18 Doppel-Voter - Abo - 12920 EXP - 25. Februar 2013 - 18:34 #

Journey proves the point!

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 18:53 #

Na gut, da hast du Recht. Journey war short & sweet. Aber ich wuerde nie den Vollpreis dafuer loehnen.
PS: Hey, was ist mit Greg Massive passiert? ;-)

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57645 EXP - 25. Februar 2013 - 19:05 #

Er hat mal wieder die Persönlichkeit gewechselt... ;)

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 19:33 #

El McGressivo war mein Favorit :-)

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57645 EXP - 25. Februar 2013 - 19:50 #

Naja, bei Steam wäre er mit dem ständigen wechseln der Namen schon längst aus meiner Freundesliste geflogen ^^.

McGressive 18 Doppel-Voter - Abo - 12920 EXP - 25. Februar 2013 - 23:41 #

Challenge accepted! ;)

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57645 EXP - 26. Februar 2013 - 19:29 #

Solange ich dich auf Anhieb noch zuordnen kann, bist du noch im grünen Bereich ^^.

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 18:36 #

Ja, hat es schon. Es ist das, was ein Spiel von einem Film unterscheidet. 10 Stunden Spielzeit sind bei einer $60.00 Investition einfach laecherlich. Sorry.

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2358 EXP - 25. Februar 2013 - 18:51 #

Lieber 10 Stunden gut gefüllt und spannend erzählt, als 40 Stunden uninspiriert mit Lara rumlaufen...

Dazu denke ich, dass es länger dauern wird, wenn man alle Rätsel und Gebiete erkunden will.

Außerdem, der Film geht 2 Stunden und kostet meist 7-8€. Rechne das mal hoch. ;)

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 18:53 #

Wie waer's mit 20-30 Stunden spannend erzaehlt und mit genialem Leveldesign?

patt 13 Koop-Gamer - Abo - 1409 EXP - 25. Februar 2013 - 19:07 #

Zähl mal ein Spiel von Früher auf das 20-30 stunden Spielzeit hat (Rollenspiele und Strategiespiele ausgenommen).Da wirst du wahrscheinlich ziemlich wenige finden.

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 19:31 #

Wieso sollte ich? Du bist doch derjenige, der ploetzlich Spiele von "frueher" in die Diskussion einbringt.

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2358 EXP - 25. Februar 2013 - 19:34 #

Dann nenne eben irgendwelche Spiele, die es schaffen eine enge und gut inszenierte Story auf 20-30 Stunden auszuwalzen - von Rollenspielen mal abgesehen - da scheitert es aber meist eh mit der engen Story.

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 20:31 #

Oeh, Tomb Raider I, Tomb Raider II, Tomb Raider III, Tomb Raider - Last Revelation, Tomb Raider... - jetzt zufrieden? :-)

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2358 EXP - 25. Februar 2013 - 20:48 #

Dann haben wir unterschiedliche Vorstellungen in Bezug auf enge und gut inszenierte Story wenn du nun mit Tomb Raider 1 kommst...

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 21:03 #

Was hast du denn gegen den Klassiker? Keine Blasphemie, bitte :-)

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2358 EXP - 25. Februar 2013 - 21:24 #

Ich habe nichts gegen den Klassiker, im Gegenteil - ich habe den damals begeistert mit einem Kumpel gespielt, aber ganz ehrlich - nicht wegen der Story...
Sondern wegen der Spielmechanik, den witzigen Soundeffekten und den sonstigen Argumenten von Lara (husthust). Bleibend in Erinnerung blieb auch der erste Bär - aber das Spiel ist imho ganz gewaltig gealtert und wie schon gesagt - die Story passte auf einen Bierdeckel...

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 21:28 #

Ahaaa, dann einigen wir uns doch einfach darauf, dass das Gameplay des Klassikers cooler war? :-)
Nee? ;-) --- Einen Versuch war's wert...

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2358 EXP - 25. Februar 2013 - 22:23 #

Da ich die Neuauflage noch nicht gespielt habe keine Ahnung. Damals war TR1 wirklich geniales Gameplay, interessiert mich heute aber nicht mehr so sehr... ;)

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 22:34 #

TR Legends & Underworld waren gar nicht mal schlecht. Zwar auch recht kurz, und wesentlich action-lastiger und simpler vom Gameplay her, aber zumindest hatte man noch irgendwo das Gefuehl, ein TR-Spiel zu spielen. Falls du sie noch nicht hast, gibt's ja im 3er-Pack, du wirst bestimmt nicht enttaeuscht sein. -- Und ja, zugegeben, TR1 sieht man das Alter natuerlich an, und die Cutscenes kamen erst bei Teil 2 un 3 in Fahrt, wo sie allerdings sehr zur Atmosphaere beitrugen. Naja, in einem Jahr, wenn ich das game hier fuer $10.00 nachgeworfen bekomme, macht es vielleicht sogar Sinn, es zu kaufen. ((Im Moment bin ich einfach nur sauer, dass ein total ueberfluessiger MP integriert wurde, man aber offenbar wieder mal an ein paar zusaetzlichen Stunden SP gespart hat. Hrrrmmmpff :-) ))

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2358 EXP - 25. Februar 2013 - 22:40 #

Underworld und Anniversary habe ich noch als Retail rumschwirren. Der Titel, der mich aus der "Reihe" zuletzt aber am meisten gefesselt hat war Guardian of Light. ;)

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 22:43 #

Aah, ich gebe zu, dass ich ueber den nicht viel weiss. Aber tantzte der nicht vom Gameplay ganz gewaltig aus der Reihe? Viele kritisierten das, glaube ich, andere waren begeistert. Interessant wie sich die Geschmaecker unterscheiden. Naja --- alles in allem soll man natuerlich froh sein, dass ein TR-Titel ueberhaupt mal wieder gut daherkommt... bisher war die Reihe ja leider am absterben. ;-)

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2358 EXP - 26. Februar 2013 - 0:09 #

Der tanzte ganz gewaltig aus der Reihe, hat aber richtig Spaß gemacht.

doomhsf 15 Kenner - 3089 EXP - 25. Februar 2013 - 21:04 #

Mal ganz davon abgesehen, dass es immer an einem selbst liegt, wie lange man für ein Spiel braucht. Und ein 10 Stundenspiel kann dann gerne für manche Menschen 7-8 Stunden, für andere auch 15 Stunden bedeuten.

PS: Es soll ja auch Leute geben, die haben für die alten Tomb Raider Spiele auch so um die 10 Stunden gebraucht.

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 21:29 #

Stimmt. Also vielleicht lege ich es mir dann ja doch zu und spiele mit Valium, um in den 20-30 Stunden-Genuss zu kommen. ;p

Kirkegard 17 Shapeshifter - Abo - 6098 EXP - 28. Februar 2013 - 14:11 #

Würde mir auch reichen.
Immer diese müde lieber/als Argumentation.
Bei einem geilen Spiel will man das es nie aufhört.

Henbab 18 Doppel-Voter - Abo - 11060 EXP - 25. Februar 2013 - 19:35 #

Die Ausage ist lächerlich. Was hat den die Höhe der Investition mit der Sp Länge zu tun ? Es gibt Filme, die kosten Millionen, und man könnte denken, die wurden aus der Kaffeekasse bezahlt.

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 20:33 #

Es ist eine Sache, zu diskutieren, es ist eine andere, jemand anderen persoenlich anzugreifen, Henbab. Wenn du den Unterschied gelernt hast, gebe ich dir gern eine Antwort.

Henbab 18 Doppel-Voter - Abo - 11060 EXP - 25. Februar 2013 - 21:17 #

???? Wo hab ich dich denn persönlich angegriffen ?

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 21:30 #

nee, ueberhaupt nicht, wenn du mein Statement pauschal als laecherlich bezeichnest. So kenne ich dich ueberhaupt nicht. Sonst bist du eigentlich immer ganz in Ordnung. Also, wo brennts? :-)

Henbab 18 Doppel-Voter - Abo - 11060 EXP - 25. Februar 2013 - 22:14 #

Sorry Freylis, wollte dich jetzt echt nicht persönlich angreifen. War vlt etwas unglücklich formuliert ;). Was ich meinte, ist das du meiner Meinung nach Äpfel mit Birnen vergleichst, wie ich schrieb muß hohes Budget nicht heißen das dafür mehr rauskommen muß. Ich finde 10 h für ein Tomb Raider ganz ok, zumal ja gesagt wurde, das sich die angegebene Zeit nur aufs sture geradeaus marschieren bezieht. Denke mal mit allen Sammelquesten etc. bist du locker bis zu 25 h dabei.

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 22:40 #

Cool, jetzt sind wir wieder Freunde :-)
Naaaa guuuuut. Wenn es zusammen mit den Sidequests zumindest 15+ Stunden sind, lasse ich's durchgehen. -- Ich glaube, der Grund, weshalb ich ein bissel sauer auf TR bin, ist der, dass sie Kohle fuer den (meiner Meinung nach ziemlich ueberfluessigen) MP-Modus hatten, mit der man locker ein paar Stunden mehr SP haette kreieren koennen.
((Habe schon weiter oben bemerkt, dass ich mir das doofe Ding in einem Jahr zum Schnaeppchenpreis vielleicht selbst kaufe - ich gebe nur ungern Vollpreis fuer ein Spiel aus, das mir nicht mindestens 20 Stunden gewaehrt - nur meine persoenliche Vorliebe))

GamerGasse 09 Triple-Talent - 320 EXP - 25. Februar 2013 - 22:43 #

Ich glaube ihr redet ohnehin aneinander vorbei. Freylis sprach ja von seiner persönlichen 60-Dollar-Investition, Henbab von der Investition des Publishers in die Entwicklung des Spiels.

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 23:28 #

Ist schon okay, uns geht's ja wieder praechtig, morgen wollen wir heiraten ;-)

McGressive 18 Doppel-Voter - Abo - 12920 EXP - 25. Februar 2013 - 23:40 #

lol, Freylis wie sie leibt und lebt! *hihi* ;D

Henbab 18 Doppel-Voter - Abo - 11060 EXP - 25. Februar 2013 - 22:55 #

Schön das wir uns wieder liebhaben ;)
Ja, den Multiplayer hätte man sich echt sparen können. Mag ja vielleicht sogar gut sein, aber wieso glauben inzwischen fast alle Entwickler, das auf Biegen und Brechen ein Multiplayer her muß ? Insofern hast du Recht, das hätte man lieber ins Sp investieren sollen. Ich mein, wer Multi spielt hat in der Regel seine festen Games, da man sich um Spaß zu haben ja auch ein bißchen Zeit dafür nehmen muß. Ich zb. spiel seit fast nem halben Jahr Gotham City Impostors, und bin jetzt erst langsam der Meinung kein Vollnob mehr zu sein :))

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 23:31 #

Genau, stimme voll zu. MP dorthin, wo er hingehoert. Manche Spiele brauchen ihn , andere (wie hier) net unbedingt. Und wenn Killzone 2&3 neben dem (sehr guten) MP auch noch einen laengeren SP gehabt haette, haette ich mich auch net beschwert. ;-)

Arkon 17 Shapeshifter - Abo - 7341 EXP - 26. Februar 2013 - 10:46 #

Mir ist als Berufstätiger eine gute 10 Stunden Kampagne lieber, als 30 Stunden mist. Bitte den Mist nicht auf Ni No Kuni beziehen :-)

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 27. Februar 2013 - 16:12 #

Kann ich einsehen. Ich habe selbst eine 50-60 Stunden-Woche. Und ich stimme zu, dass 30 Stunden Mist 30 Stunden Mist zuviel sind. LOL - Einziges Problem: selbst wenn ich abends nur 2-3 Stunden Zeit habe, habe ich selbst ein 10 Stunden Game dann ja auch schon nach 3-4 Tagen durch. Und das ist schon ein wenig schade. Dann reise ich doch lieber auf die Crysis 3 Insel - Open world und eine wirklich grosse Kampagne. Ich bin aus Prinzip heraus geizig und schiele immer nach dem "biggest bang for my buck". Deshalb unterstuetze ich Entwickler, die alles in den SP stecken, qualitativ und quantitativ. Ich sehe es so: entweder ich schaue mir ein superteures, superkurzes Musikvideo an, oder ich loehne fuer ein Concert, aber dann erwarte ich auch mindestens 90 Minuten und keine einzelne Top-Notch Songeinlage. Oder: TR ist fuer mich so wie die tollste, mehrfach belegte Pizza - nur leider nur 5cm im Durchmesser, schmeckt geil, aber macht mich nicht satt ;-) --- So genug geredet, ich wuensche dir - ganz ehrlich - viel Spass mit dem Spiel. Immerhin ist es ja TR und es ist natuerlich angenehm, dass es ein Titel des Franchises ueberhaupt mal wieder geschafft hat. Man darf auf Fortsetzungen gespannt sein. :-)

Moriarty1779 13 Koop-Gamer - Abo - 1284 EXP - 20. März 2013 - 0:29 #

2-3 Stunden am Abend kommt schon hin... 1x die Woche ;-)
So brauche ich dann auch im Durchschnitt für ein 10-Stunden Spiel ca. einen Monat - und einmal im Monat kommt eh ein neues gutes Spiel raus... Wenn mal nicht dann kann ich Skyrim weiterzocken, wo ich nach Jahren immer noch nicht durch bin... Ich bin ganz froh, dass durch Spiele wie Crysis 3 oder Tomb Raider die Regalreihe mit durchgezockten Games auch noch wächst... trotz meiner begrenzten Zeit für's Zocken.

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2358 EXP - 25. Februar 2013 - 21:24 #

Schöner Test. Freue mich, dass sich mein Eindruck nach den bisherigen Berichten anscheinend voll bestätigt hat und sich das Vorbestellen vermutlich nicht als Fehler entpuppen wird... ;)

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7866 EXP - 25. Februar 2013 - 19:12 #

Klingt doch garnicht schlecht ;)

Sind wir nicht alle ein bisschen Indiana Jones ?^^

jjbromi 13 Koop-Gamer - Abo - 1233 EXP - 25. Februar 2013 - 19:49 #

Danke für den Test und das Video.
Die Atmosphäre wirkt auf mich, aufgrund der einheitlichen betont dreckigen Farbgebung leider sehr eintönig.
Die Serie Tomb Raider gefiel mir bisher vor allem wegen der abwechslungsreichen Schauplätze, welche mir bei diesem Teil leider fehlen.
Sorry Lara, vielleicht nehm ich Dich aber trotzdem irgendwann für einen Zwanziger mit, bis dahin bin ich lieber weiter mit Drake unterwegs ;-)

Zottel 14 Komm-Experte - 2354 EXP - 25. Februar 2013 - 19:50 #

Naja gut ist hier doch relativ... da fährt der Tester voll auf die Actionballerei, mit seinen Skriptevents und QTE-Spielchen, eines Uncharted ab und findet das auch toll, dass dies so gut in Tomb Raider abgekupfert wurde...
Dabei war das nie der Fokus der früheren Teile, sondern eher der Adventure-Anteil des Action Adventure, und der wird hier allerhöchstens oberflächlich angekratzt. Daher, trotz der hohen Benotung hier, leider ein absoluter Reinfall für mich, dieses Spiel.

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 20:35 #

Danke! Genau meine Meinung :-)
Und wenn du gerade nichts besseres vorhast, kannst du mir weiter oben im Thread zu Hilfe kommen, wo ich gerade plattgemacht werde... ;-)

Zottel 14 Komm-Experte - 2354 EXP - 25. Februar 2013 - 20:43 #

Ach weißt du, warum soll ich Leute, die die kurze Zeit gut finden, krampfhaft vom Gegenteil überzeugen? Und ganz ehrlich, mir ist die Spielzeit egal, das Spiel hat ganz andere Probleme, nämlich dass es ne dämliche Uncharted Kopie ist und kein Serienreboot (jedenfalls nicht im Geiste), auch mit 10 oder 20 Stunden mehr, würde ich es mir nicht kaufen.

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 25. Februar 2013 - 21:33 #

Auch wieder wahr, wieso rege ich mich ueberhaupt ueber die Jungs und Maedels auf... danke, das hat geholfen :-)

doomhsf 15 Kenner - 3089 EXP - 25. Februar 2013 - 21:06 #

Naja Tests sind ja immer subjektiv. Deswegen entsteht die Wertung ja in der Regel auch durch die Entscheidung mehrerer Personen.

Aber was man so liest, dann hast du recht. Der Adventure-Anteil dürfte erheblich zurückgegangen sein.

Nun muss jeder für sich selbst wissen, ob er es mag oder nicht.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1300 EXP - 26. Februar 2013 - 0:04 #

Genau meine Meinung. Bei dem Erfolg der Uncharted-Spiele dürfte sich allerdings ein gut gemachter Titel, der sich dort fleißig bedient, ausgezeichnet verkaufen, was für mich im Umkehrschluss das endgültige Ende einer meiner Lieblingsspieleserien bedeutet.

Alemei 12 Trollwächter - 1126 EXP - 26. Februar 2013 - 7:15 #

Auch meine Meinung!

Pitzilla 17 Shapeshifter - Abo - 7636 EXP - 25. Februar 2013 - 20:28 #

Bitte noch ein Update für die PS3 ergänzen, sobald verfügbar.

Nokrahs 15 Kenner - Abo - 3517 EXP - 25. Februar 2013 - 20:55 #

Herrliches Popcorn-Spiel. Freue mich drauf.

Blacksun84 15 Kenner - Abo - 3513 EXP - 25. Februar 2013 - 22:27 #

Liest sich gut an, die neue Lare gefällt mir auf jeden Fall besser als die alte, die mich nie angesprochen hat - ich mochte allerdings schon als Teenie liebe handlichen Vorbau ;) . Schön auch, dass der Plastiklook der Charakter des letzten Jahrzehnts mittlerweile eher mal Ecken und Kanten weicht. Von daher hab ich TR schonmal in meiner Wunschliste liegen, allerdings hab ich vorher noch u.a. SC2-HotS Mitte März liegen und zu viel alten Kram aus dem letzten Jahr.^^

IhrName (unregistriert) 25. Februar 2013 - 23:12 #

Lustig, ich hätte schwören können Uncharted hat bei Tomb Raider abgekupfert und nicht anders rum ^^ ... na ja mal so mal so

Erynaur 15 Kenner - Abo - 3814 EXP - 25. Februar 2013 - 23:56 #

War nie ein Tomb Raider Fan, bei einer Grafikkarte war mal Angel of Darkness dabei, das ist natürlich nicht der Titel um mit Tomb Raider anzufangen. Scheint aber doch ein gutes Spiel zu sein, auch wenn es nun mit dem Ursprung der Serie weniger gemein hat, als mit dem Nachfolger im Geiste (Uncharted), was mir persönlich egal ist. Also hab ich dieses Jahr schon mal etwas gefunden was ich zum Release kaufen werde.

Name? (unregistriert) 26. Februar 2013 - 1:13 #

Klingt nach einem tollen Spiel für Action-Freunde, meine Lara ist das dann wohl aber eher nicht mehr, wie mir scheint. Gerade die eher sparsame Action mit vielen Rätseln und Erkunden waren doch das Schöne an den Spielen. Jedenfalls für mich.

Zum Glück gibt es das im Test erwähnte Tomb Raider 1 in schön ja schon. Werde ich wohl lieber das nochmal rauskramen oder gleich das Original spielen...

Gadreel 11 Forenversteher - 717 EXP - 26. Februar 2013 - 1:16 #

Ich kann diese ganzen Actionspiele mit Script Events einfach nicht mehr sehen. War eine zeitlang ganz toll, aber irgendwie kommen mir heutige AAA Titel vor wie Einheitsbrei. Als würde es irgendwo eine Schema geben, dass wird dann einfach nur mit den Details der eigenen Marke gefüllt und fertig.
Ich will hier jetzt niemanden das Spiel schlecht reden, im Gegenteil freut mich für jeden der damit Spaß haben kann, ich kann es leider nicht.

PS: Mir ist gerade eingefallen wie ich mich (vlt) verständlich Ausdrücken kann. Die derzeitigen Triple A Titel sind für mich vergleichbar mit Filmen von James Cameron, Jerry Bruckheimer, Michael Bay, Roland Emmerich,... die besten reichen vlt noch an einen Christopher Nolan Film heran. Aber wo sind die Spiele (nach denen ich mich so sehr sehne) die vergleichbar sind mit Filmen von: Woody Allen, Terrence Malick, Wes Anderson, David Fincher,... .
Bin ich einfach nur Blind oder ein Träumer?

Name? (unregistriert) 26. Februar 2013 - 1:26 #

Ein Träumer, aber nicht der Einzige :)

Entgegen immer mal wieder zu lesenden Statistiken gibt es wohl doch einfach zu wenige Spieler, die mit dem Hobby älter werden, und dann entsprechend auch gerne eher etwas anspruchsvollere Kost genießen würden. Ganz anders als beim Film eben.

Schade eigentlich. Ich spiele allein wegen dieses ärgerlichen Komplett-Fokus auf Früh- Spätpubertierende fast gar nicht mehr. Und wenn, dann am ehesten eine Runde Civ oder Ähnliches.

Name? (unregistriert) 26. Februar 2013 - 1:43 #

Ich muss mich da gerade in einem kleinem Selbstgespräch mal korrigieren. Kann mit dem Alter eigentlich gar nichts zu tun haben. Ich habe auch mit 20 schon Woody Allen-Filme oder John Irving-Bücher geliebt.

Vermutlich sind Spiele traurigerweise einfach kein Medium für anspruchsvollere Geschichten.

IhrName (unregistriert) 26. Februar 2013 - 2:33 #

Wieso ich bin auch mit dem Medium alt geworden. Es gibt doch heut' zu Tage viele Titel die etwas anderes wagen. The Walking Dead z.B. welches schließlich auch das Spiel des Jahres war. Davor gab's schon Heavy Rain. Besonders im Indie Bereich sind doch grade Emotionen und komplexere sowie ergreifende Geschichten üblicher geworden. Nimm zum Beispiel To the Moon, Proteus, Journey, Limbo die ganz andere Stimmungen vermitteln als die Actionblockbuster. Auch Ni no kuni wird keine strunzige COD Story aufweisen.
Man muss halt auch mal danach gucken wenn einen sowas intressiert und nicht warten das man dabei von einer Marketincampagne mit der Nase drauf gestoßen wird. Das ist nämlich eher unüblich.
Und früher gab's sowas schongarnicht. Da htte man halt spaß dabei einen Punkt zwischen zwei Balken hin und her zu schießen.

Gadreel 11 Forenversteher - 717 EXP - 26. Februar 2013 - 3:07 #

"Besonders im Indie Bereich sind doch grade Emotionen und komplexere sowie ergreifende Geschichten üblicher geworden"
Das ist doch der Punkt, warum muss es Indie sein? Haben wir keinen Anspruch auf gute Grafik usw.? Ein Woody Allen Film ist jetzt auch keine Low Budget Produktion ;D

IhrName (unregistriert) 26. Februar 2013 - 16:32 #

Naja da gibt's halt bisher nur Heavy Rain als Triple-A Titel. Aber warum soll es denn bitt jetzt alles wieder Fotorealistisch sein. Klar das solche Spiele mehr Geld verschlingen. Und klar sollte auch sein das eben pubertäre jugendliche momentan das meiste Kapital in den Spielemarkt schwemmen weil sie A (Das Geld aka Mama/Papa) multipliziert mit B (Die Zeit) in hülle und Fülle haben. Und als jugendlicher sucht man eben nach "empowerment". Gewalt- und Machtfantasien, Freiheitsgefühl und Spektakel kommen da gut an.

Klar macht Woody-Allen keine low-budget Filme aber das lässt sich halt auch nicht ganz auf die Spieleindustrie übertragen. Realistische Grafik verschlingt Geld für die Engines, die Hardware, die Entwicklungszeit, die Programmierung ect.

Wenn du mehr alternative im Triple A bereich sehen willst "vote with your Wallet" und mach klar das du solche Spieleerfahrung willst indem du die Indies unterstützt.

Schatten der die das (unregistriert) 12. März 2013 - 11:15 #

Hmm, also verglichen mit den "AAA"-Filmen sind die Woody Allen Filme eigentlich schon eher Low Budget, da geht es in der Filmindustrie doch recht ähnlich zu wie in der Spieleindustrie.

PS: mal ganz davon abgesehen finde ich die meisten Filme des Herrn Allen ziemlich furchtbar, aber das ist eine andere Geschichte...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 14440 EXP - 12. März 2013 - 18:46 #

auch wenn es dir manchmal so vorkommen sollte, du stehst mit deiner bewertung der werke des herren allen, nicht allein da.

Alemei 12 Trollwächter - 1126 EXP - 26. Februar 2013 - 7:27 #

Bist ganz sicher nicht blind!
Das Problem mit der heutigen Generation ist, das nachdenken/Anspruch nichts mehr mit der Unterhaltung zu tun haben dürfen!
Wie einer schon oben erwähnt hat ist Popcornkino/Spiele das was wirklich erwartet wird...

Nokrahs 15 Kenner - Abo - 3517 EXP - 26. Februar 2013 - 8:48 #

Das mit dem Popcorn war ich. Von der TR Marke erwarte ich ich auch nichts anderes. Mit den Meinungen zum Thema Tiefgang in Spielen gehe ich konform und spiele heute noch viele ältere Titel meist aus dem RPG Bereich. Auch neuere sind hier oft nicht verkehrt aber seltener.

eQuinOx (unregistriert) 26. Februar 2013 - 1:28 #

Das ist mal eine Lara Croft, die mir optisch gefällt!
Hm, könnte das erste Tomb Raider werden, das ich spielen mag.

Die deutsche Stimme gefällt mir wesentlich besser als die englische!
Hm, könnte das erste Spiel werden, das ich auf Deutsch spielen mag.

Aber nur 10 Stunden Spielzeit?!
Hm, könnte der erste One-Night-... äh... neeee.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 26. Februar 2013 - 11:25 #

Naja, das mit der Spielzeit ist ja immer so eine subjektive Sache. Ich glaube schon, dass in dem Spiel noch etwas mehr an Zeit steckt. Ich nehme an, die 10 Stunden beziehen sich auf die Hauptstory, ohne optionale Ziele und Erkundung/Backtracking/Schatzssuche.

Die gute Lara hält also bestimmt länger durch als nur die erste Nacht *hust*.^^

Edit: Die Gamepro veranschlagt z.B. eine Spielzeit von ca. 20 Stunden.

Name unbekannt (unregistriert) 26. Februar 2013 - 2:30 #

videogamer.com/xbox360/tomb_raider/news/tomb_raider_review_why_you_wont_see_ours_until_after_release.html

Ist da was dran? 4Players hat auch noch kein Review online. Bei Batman: Arkham Asylum hat Eidos ja den gleichen Mist abgezogen.

Claus 21 Motivator - Abo - 29645 EXP - 26. Februar 2013 - 2:36 #

Sieht wirklich sehr gut aus, könnte auch mein erster Lara Croft Titel werden. Irgendwann.

DragonBaron 12 Trollwächter - 864 EXP - 26. Februar 2013 - 3:25 #

Hui, ein gelungener Neustart der Tomb Raider-Serie. Das freut mich.

Elton1977 18 Doppel-Voter - Abo - 11500 EXP - 26. Februar 2013 - 8:11 #

Das hört sich ja nach mehr als einem richtig guten Spiel an.
Super!

Kantiran 11 Forenversteher - 589 EXP - 26. Februar 2013 - 8:21 #

Schöner Test, vielen Dank! Die Vorfreude steigt auf die vorbestellte PC-Version! :)
Ein Frage hätte ich noch, die mir im Test nicht beantwortet wurde: Wie sieht es denn mit dem Schwierigkeitsgrad aus? Ist das Spiel eher eine harte Nuss oder relativ ausgewogen? Und wie viele Schwierigkeitsgrade gibt es?

Kirkegard 17 Shapeshifter - Abo - 6098 EXP - 26. Februar 2013 - 9:16 #

Na soviel wie es im Test steht. (Pro/Contra Kasten)

Kantiran 11 Forenversteher - 589 EXP - 26. Februar 2013 - 9:52 #

Ok danke - 3 Schwierigkeitsgrade. Hab ich doch glatt überlesen (hab den gesamten Test gelesen und den Wertungskasten nur überflogen). Trotzdem wäre noch interessant zu wissen ob das Spiel eher schwer ausfällt oder nicht.

Robokopp 12 Trollwächter - 873 EXP - 26. Februar 2013 - 8:49 #

Zum Glück ein Spiel das scheinbar keine Enttäuschung geworden ist. Nachdem Aliens:CM und Dead Space 3 meine Erwartungen nicht erfüllt haben, werde ich wenigstens mit Tomb Raider meinen Spaß haben können.

Arkon 17 Shapeshifter - Abo - 7341 EXP - 26. Februar 2013 - 10:47 #

So geht es mir auch, hatte Tomb Raider noch gar nicht auf meinem Spiele-Radar und bin jetzt von den ersten Testwertungen positiv überrascht.

Kirkegard 17 Shapeshifter - Abo - 6098 EXP - 26. Februar 2013 - 9:13 #

Wer hätte das gedacht, eine Überraschung. Eigentlich nicht mein Genre, aber in diesem Fall... (Please insert Steamsale Satz)

Sören der Tierfreund (unregistriert) 26. Februar 2013 - 10:23 #

Bei der Anspruch- vs Popcorn-Games Debatte frag ich mich, ob wir das nicht einfach so halten können wie in der Filmbranche? Millionen von Menschen genießen einfach gute unterhaltsame BlockbusterSpiele/Hollywoodfilme und ein kleiner Teil Bittervets schaut auf Arte, ähm, sucht im Indie-Bereich/Frankreich;P ihre Offenbarung (z.B. To the Moon) des Anspruchs, da die Blockbuster ihnen nicht genügen. Dabei lächeln sie müde auf die Masse der Blockbustergenießer. Ab und zu, eher selten, kommt dafür aber auch bei den Popcorn Games etwas Anspruch zum Vorschein.

Die meisten Spiele sind einfach erfolgreich weil das Gameplay passt, es macht Spaß. Nicht jede Aktion muss für viele Menschen ein tieferen Sinn ergeben. Die meisten wollen nämlich einfach nur Abschalten und unterhalten werden!

Das merkt man doch auch an den ganzen Filmkritikern. Da wird Transformers fast jedesmal total vernichtet, trotzdem gucken viele Leute den Film und haben Spaß. So ist es bei Spielen auch. Nur das hier bei uns fast jeder ein 5 Sterne Spielekritiker ist, der denkt das alles so sein muss wie er sich das vorstellt ;)

Viele Anspruch-Gamer realisieren auch garnicht, das ihr heiliger Gral eigentlich auch nur Popcorn ist. Beispiel Deus Ex: Human Revolution. Sicherheitsdirektor einer großen Firma bricht in fremde Häuser ein und klaut ständig irgendwelche Sachen. ANSPRUCH PUR.

Ich finde wenn man die Thematik erst Mal realisiert hat, das ein spaßiges Spiel nicht unbedingt thematischen Anspruch benötigt, lässt es sich ausgezeichnet in der heutigen Zeit leben und mit den Spielen Spaß haben. Man muss ja nicht auf Anspruch verzichten, man kann ja immer noch zusätzlich Spiele spielen die einen tieferen Sinn haben.

Zottel 14 Komm-Experte - 2354 EXP - 26. Februar 2013 - 11:22 #

Da kann man dir nur gratulieren, die Anspruchslosen sind eh die glücklicheren Menschen :)

Sören der Tierfreund (unregistriert) 26. Februar 2013 - 12:09 #

Nehme dir ein Beispiel und bessere dich.

McGressive 18 Doppel-Voter - Abo - 12920 EXP - 26. Februar 2013 - 11:42 #

Well said. *Daumenhoch*

Viele dieser vermeintlichen Intellekto-Gamer scheinen ziemlich festgefahren in ihrem Spielegeschmack zu sein und scheinen sich mit ihrer ach so elitären Meinung einfach nur profilieren zu wollen/müssen...
Einwände wie "schade, damals war Lara aber noch anders" kann ich ja noch verstehen, aber bei JEDEM Actiontitel kommen so'n paar Spezialisten aus ihren Löchern gekrochen und glauben der Welt erzählen zu müssen, warum dieses Spiel nun ihrem pikierten Gusto nicht schmeckt. Dann werden Diskussionen gestartet, die den Niedergang des Anspruchs(!) von Actionspielen(!) in Videospielen(!) bemängeln! Ne klar, is' richtig... :roll:
Ganz ehrlich, das ist doch einfach nur peinlich und nervt langsam nur noch.
Es gibt immer noch genügend "anspruchsvolle" Games da draußen, wenn man nur mal seine Augen aufmacht. Für jeden bonierten Hardcore-Genre-Fan lässt sich doch wohl ein passendes Spiel finden; gerade in der heutigen Indie/Kickstarter Szene (ich für meinen Teil bevorzuge da eine ausgewogene Mischung aus verschiedensten Genres und "Anspruchsgraden" ;P). Aber bei jedem Massenmarkt-tauglichen Game rumzuheulen geht mir einfach nur auf'n Sack!

Erynaur 15 Kenner - Abo - 3814 EXP - 26. Februar 2013 - 12:26 #

*Daumenhoch HO*

Gadreel 11 Forenversteher - 717 EXP - 26. Februar 2013 - 12:41 #

Bei Sören wollte ich jetzt nichts dazu schreiben, aber du forderst mich jetzt praktisch dazu heraus ;P.
Ich habe nirgends vom "Niedergang des Anspruchs" oder ähnlichem geschrieben und ich will auch gar nicht wie Sören vorschlägt auf Actionspieler Nase rümpfend herab schauen. Jedem das seine, damit hab ich kein Problem. Nur kommt irgendwie viel zu wenig von dem was ich will. Auch du meinst im Indie Bereich wird man gut bedient, aber warum muss ich in diesen ausweichen? Ein Terrence Malick Film hat auch ein ordentliches Budget.
Ich verlange auch nicht, dass die Spiele intelligenter , irgendwie super Herausfordernd oder unbedingt eine super tolle Geschichte erzählen müssen, sondern einfach nur, dass sie einen etwas anderen Weg wählen. Mir gefallen zur Zeit zum Beispiel Sandbox Spiele auserordentlich gut, warum wagt sich nicht einmal ein Publisher mit einem ordentlichen Budget an ein solches? Ich bin eigentlich überzeugt davon, dass es genug potentiele Kundschaft gibt.
Nehmen wir GTA IV: Das Spiel ist ein Großer Blockbuster und verkauft sich wie verrückt, trotzdem bin ich mit dem Titel unglaublich zufrieden, weil mit dem Hauptcharackter Niko Belic und seiner Umwelt einfach mal ein ganz neuer Weg gegangen wurde. Auch wenn es voll von Klischees ist, so wird hier trotzdem eine Tiefe erreicht wie bei kaum einen anderen Titel, der Erfolg gibt Rockstar dabei auch Recht.
Also nochmal, ich will jedem seinen Spielspaß gönnen egal auf welche Art, nur will ich mehr Abwechslung auch im Triple A Bereich.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 26. Februar 2013 - 16:03 #

Alles schön und gut, trotzdem kann man anderen ihre Kritik lassen und nicht zwingen ihnen die rosarote "Gamer"brille aufsetzen :>

Ich mein, nur weil sich viele Leute, so wie du, an die Einheitspampe der großen Veröffentlichungen gewöhnt haben (oder es schon immer gewohnt waren), darf das nicht automatisch bedeuten dass es ausschließlich ohne Anspruch geht!
Anspruch verwerfen, weil Action drin ist?
Das Wort Anspruch in den Mund nehmen, wenn gepuzzled wird?

Bullshit.
Anspruchsvolles Spieldesign muss nicht damit gleichgesetzt werden, dass sich der Spieler den Kopf zu zerbrechen hat, um weiter zu kommen.

McGressive 18 Doppel-Voter - Abo - 12920 EXP - 26. Februar 2013 - 17:15 #

"...automatisch bedeuten dass es ausschließlich ohne Anspruch geht!"

??? Erst lesen, dann pöbeln... :P
Keine Ahnung, woraus du deine Schlussfolgerung ziehst, aber ich habe das so sicher nicht gemeint, geschweige denn gesagt.
Anspruchsvolles Spieldesign liegt irgendwo ja auch im Auge des Betrachters. Das was du als "anspruchsvoll" bezeichnest, betrachtet manch einer als völlig aufgesetzt, banal oder unpassend. Auch das Grafikdesign kann "ansprechend" sein, die Präsentation der Story genauso oder auch der künstlerische Anspruch...
Dieser vielzitierte "Anspruch" ist doch oftmals nur ein anmaßendes Schlagwort der alternativen Nörgel-Gamer, die per se erstmal alles Scheiße finden, was auch nur im Ansatz für die breite Masse gemacht wird. Dass ein Großteil der Gamer den Stellenwert ihres Hobbys längst nicht so hoch hängt und in jedem Action-Shooter tiefgründige Messages oder hochgeistig herausfordernde Levelabschnitte erwarten (um hier auch mal grob zu pauschalisieren), wie besagte Hardcore-Elitist-Gamer, wird dann großmäulig ausgeblendet und mit einem kräftigen Schuss Hohn und herablassenden pseudo-eloquenten Comments garniert, sodass man sich hier ja schon fast schämen muss, wenn man seine Anerkennung für einen solchen Titel auf GG kundtut.
DAS finde ich peinlich und DARUM ging's mir!
Auch ich bringe sehr viel Leidenschaft für mein Hobby mit, aber muss dennoch nicht andere Gamer, die auf Farmville, CoD oder die Sims stehen, diskreditieren. Denn letztendlich dreht es sich doch "nur" um Spiele, die ganz einfach primär der Unterhaltung oder Entspannung dienen sollen...
Aber diese selbsternannte Gamer-Elite, die viele Gameblogs und Newsseiten dominieren, ist so ziemlich der größte Abfuck an meinem geliebten Hobby!
...das nur ma so am Rande... ;)

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 26. Februar 2013 - 17:19 #

"Dann werden Diskussionen gestartet, die den Niedergang des Anspruchs(!) von Actionspielen(!) in Videospielen(!) bemängeln!"

nuff said. Aber ja, "irgendwie" dann "irgendwo" anders gemeint. Welch Grundlage zum diskutieren..

Sören der Tierfreund (unregistriert) 26. Februar 2013 - 17:30 #

Also er hat dich so ziemlich aus gekontert und mehr hast du nicht zu sagen? So führst du Diskussionen? Wo ist da dein Anspruch? ;P

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 26. Februar 2013 - 17:34 #

Nein. Ich warte auf einen Beitrag der Diskussion fördert, nicht so ein Rumgewhine wie böse die Welt ist weil die Ansichten verschieden sind.

Schlecht improvisiert, übrigens. Aber ich kenn deine anderen Kommentare ja auch schon, daher nichts neues.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 26. Februar 2013 - 17:38 #

Also ich fands toll.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 26. Februar 2013 - 17:40 #

Wenn man keine andere Motivation hat, ist das nachvollziehbar.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 26. Februar 2013 - 17:50 #

Für mich waren deine Posts einfach nur ein unkoordiniertes Bellen und provozieren. Du reagierst auf (zugegeben etwas emotionale) Kritik mit Bash und nennst es dann Gewhine und erwartest dann eine schöne Diskussion. /clap

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 26. Februar 2013 - 18:07 #

Nix Bash, ich bezeichne es als das was es für mich ist.

Das wäre alles wunderbar, wenn ich jetzt noch etwas auf deine Auffassungsgabe geben würde. So sorry.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 26. Februar 2013 - 18:09 #

Deine Flucht in deine gehässige Verhaltensweise hilft dir da jetzt auch nicht raus.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 26. Februar 2013 - 18:10 #

Bitte erzähl mir jetzt nichts über Verhaltensweisen. Im Internet. Auf dieser Seite. Unter diesem Spiel. Mit deinem Nickname ;)

Sören der Tierfreund (unregistriert) 26. Februar 2013 - 18:14 #

Lass die Tiere aus dem Spiel!!

McGressive 18 Doppel-Voter - Abo - 12920 EXP - 26. Februar 2013 - 17:52 #

Unterschiedliche Ansichten sind das, was die Welt um mich herum erst interessant macht und etwas wovon ich sehr viel lerne, ABER es kommt auch auf das "wie" an! Jeder kann und darf seine Meinung gerne vertreten, wenn dabei aber weniger "profilierte" Gamer/Menschen darunter leiden und durch den Dreck gezogen werden, dann finde ich das armseelig und Kritik daran durchaus angebracht.
Wenn du meine Aussage, wie du's ja gerne tust ;), auf das Simpelste reduzieren und darauf folgend sarkastisch bloßstellen willst, dann weiterhin viel Spaß dabei... Diese Einstellung möchte ich jedoch nur ungern teilen.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 26. Februar 2013 - 18:04 #

Du reitest jetzt schon wieder auf dem "wie" herum.

Kostprobe deiner selbst:

"Viele dieser vermeintlichen *Intellekto-Gamer* scheinen ziemlich festgefahren in ihrem Spielegeschmack zu sein und *scheinen sich mit ihrer ach so elitären Meinung einfach nur profilieren zu wollen/müssen*..."

Du förderst, dass die anderen ausholen, und wenn sie es dann tun, beklagst du dich und fühlst dich unfair behandelt. Dann folgen Unterstellungen. Diese Einstellung teile ich etwa nicht ungerne, ich finde sie schlichtweg beschränkt. Ich reduzier deine Aussagen nicht auf irgendwas und bretter sarkastisch drüber weil ich nichts besseres zu tun hab, sondern die sind aus deinen Texten entnommen. Für deine Schreibe kann ich nix.

McGressive 18 Doppel-Voter - Abo - 12920 EXP - 26. Februar 2013 - 18:48 #

Ach ice, du biegst dir auch immer alles irgendwie zurecht, was..?!

1.) Natürlich reite ich auf dem "wie" rum! Schließlich war das der zentrale Punkt meiner gesamten Argumentation (was du anscheinend immer noch nicht gepeilt hast)?!?
2.) "Fördere" ich nicht, sondern reagiere auf diesen überheblichen Ton lediglich mit gleichen Mitteln und gebe quasi "contra", wenn du so willst. Das dies auch nicht sonderlich christlich ist, ist mir durchaus bewusst, aber bei Leuten, die austeilen, ist ein wenig Echo mMn durchaus angebracht ohne die Integrität meiner Aussage zunichte zu machen :P
3.) Fühle ICH mich nicht angegriffen. Jedenfalls fühle ich mich nicht angesprochen, aber ich kann diese Unart durchaus auch als Außenstehender bemängeln und für andere einstehen.
4.) Das einzige, was du "meinen Texten entnimmst", sind (bewusst?) verfälschte Interpretationen meiner eigentlichen Aussage.
5.) Ich habe weder dich noch sonst einen User hier direkt angesprochen, sondern habe diese spezielle Gattung der "Klugscheißer" (sehr offensichtlich!) überspitzt dargestellt. Wenn du oder ein anderer sich darin wiederfindet, dann ist das wohl kein Problem "meiner Schreibe" sondern vielleicht eher eins deiner Selbstwahrnehmung?

Alles was ich sagen wollte, ist: Seid (ohne Grund ;P) keine Arschlöcher und toleriert Gamer mit anderen Präferenzen ohne sie runterzumachen. ...oder eben nicht; dann hab ich auch was zu meckern ;)

Gadreel 11 Forenversteher - 717 EXP - 26. Februar 2013 - 19:33 #

Jetzt bin ich verwirrt??? Du hast ja auf meinen Post geantwortet.""Fördere" ich nicht, sondern reagiere auf diesen überheblichen Ton lediglich mit gleichen Mitteln und gebe quasi "contra", wenn du so willst"
Mein Post war Überheblich???? Ich schreibe doch nur davon was ich gerne hätte. Ich sag doch nicht, dass alles andere Schei... ist.

McGressive 18 Doppel-Voter - Abo - 12920 EXP - 26. Februar 2013 - 19:40 #

Hab ich doch gar nicht..? Guck nochmal genau hin ;)

Wie gesagt, ich nehme hier auf niemand spezielles Bezug, sondern spreche die notorischen Basher im Allgemeinen an.
Wüsste auch nicht, dass ich irgendwas von dir gelesen hätte, was mir nicht gepasst hat...

Gadreel 11 Forenversteher - 717 EXP - 26. Februar 2013 - 21:18 #

stimmt, sry. Das Format hat es mal wieder geschaft mich zu verwirren ;D

McGressive 18 Doppel-Voter - Abo - 12920 EXP - 26. Februar 2013 - 17:40 #

Lies den Comment nochmal als ganzes, dann ergibt sich dir im Kontext vielleicht die eigentliche Aussage meines Kommentars ohne dich stumpf auf einzelne Textpassagen zu beziehen.
Hint: Tatsächlich ist es nicht das, was du mir in den Mund zu legen versuchst...
Nur Mut, ist nicht so schwer.

Edit: die Diskussion, die du anscheinend mit mir führen willst, ist nicht das Thema auf welches ich mich bezog...

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1300 EXP - 26. Februar 2013 - 16:57 #

Woher kommt denn die Idee, Anspruch habe etwas damit zu tun, wie "intellektuell" sich ein Titel gibt? Klar kann man die "Gegenseite" so ins Lächerliche ziehen; ist einfach, wenn man die Argumente falsch wiedergibt. Der anderen Seite vorzuwerfen, "müde auf die Masse der Blockbustergenießer zu lächeln" und dabei selbst äußerst herablassend zu werden, ist auch nicht gerade die feine Art.

Wünsche ich mir mehr "intellektuelle" oder zumindest eigenständige AAA-Titel? Ja, das tue ich. Und warum auch nicht? Ich fänd' es äußerst spannend, einfach mal zu sehen, was ein Entwickler mit einer Vision _und_ freien Hand aus einem großen Budget machen kann. Äußert man diesen Wunsch jedoch, wird man aufgefordert, gefälligst Ruhe zu geben und Indietitel zu spielen. Und weißt du was? In der Regel tue ich genau das. Dennoch gibt es Dinge, die die Indieszene einfach nicht zu leisten im Stande ist, da sie schlichtweg Geld kosten, egal wie kreativ man die Sache angeht. "To The Moon" hatte eine tolle Story, aber glaubst du, es hätte dem Titel geschadet, wenn man den Charakteren ihre Emotionen auch hätte ansehen können oder das Spiel mit tollen Sprechern vertont worden wäre?

Erwarte ich "intellektuelle" Unterhaltung von einem Tomb Raider Spiel? Ganz sicher nicht. Im Gegenteil: Darüber würde ich mich genauso wenig freuen, wie über das jetzige Ergebnis, denn das hat nichts mit Tomb Raider zu tun. Machen wir uns nichts vor: Lara Croft war schon immer eine eindimensionale Kopie von Indiana Jones - seinerseits schon weiß Gott kein großartig geschriebener Charakter - mit großen Brüsten.

Dennoch hatten die alten Tomb Raider Spiele einen Anspruch, den moderne Actionspiele nicht mehr haben. Beim Rätseldesign hat man sicherlich nicht das durchschnittliche Mensamitglied als Referenz genommen, aber wenigstens haben die Rätsel den Namen noch verdient. Auch die Plattformingpassagen waren fordernd, denn sie erforderten Präzision. Stellenweise waren diese Passagen nervig, doch das lag nicht am Schwierigkeitsgrad, sondern an Kamera- sowie Steuerungsproblemen und mangelhaften Animationen, wodurch es unnötig kompliziert wurde, die notwendige Präzision zu erreichen. Das sind jedoch alles Probleme, die ein modernes Spiel in der Regel nicht mehr hat. Damit wäre eine hervorragende Basis für ein altmodisches Tomb Raider in modernem Gewand gegeben. Stattdessen werden Spiele jedoch heute nach der Prämisse designt, es dürfe keine Möglichkeit mehr für den Spieler geben, zu scheitern (dies ist nicht meine persönliche Meinung, sondern eine Aussage, die ich schon in mehr als einem Entwicklerinterview gehört habe), da geschenkte Erfolge am laufenden Band motivierender sind, als erarbeitete (_das_ ist meine persönliche Interpretation ;) ). Dass mit dieser Prämisse ein "klassisches" Tomb Raider Spiel nicht mehr funktionieren kann, sollte jedem klar sein. Anstatt sich also auf die Stärken der eigenen Serie zu besinnen und darauf zu vertrauen, dass ein solcher Titel auch heute noch gut ankommen kann, wenn er entsprechend präsentiert wird, geht man lieber den sicheren Weg, wirft alles über Bord, was die Serie einst groß gemacht hat und klaut von einer anderen erfolgreichen Serie, in der Hoffnung, in dessen Windschatten sicherer zu fahren.

Aus finanzieller Sicht ist das nur verständlich; vermutlich würde ich es als Investor nicht anders handhaben. Für Fans der alten Teile ist das aber dennoch enttäuschend.

PS: Ich habe den neuen Tomb Raider Teil noch nicht selbst gespielt, weswegen meine Annahmen ausschließlich auf Tests und dem oft gezogenen Vergleich zu Uncharted, welches ich bereits gespielt habe, beruhen.

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 26. Februar 2013 - 17:21 #

Mir fehlen die Worte - wahrscheinlich deshalb, weil du meine eigene Kritik ganz phantastisch auf den Punkt bringst. Es ist ein Jammer, dass sich so viele namhafte Entwickler ein Back-To-The-Roots nicht mehr zutrauen wollen, obwohl es sehr wohl moeglich ist wie wir an vielen Spielen gesehen haben:
- Dark Souls -- Old-School Schwierigkeitsgrad
- Ni no Kuni -- Old-School Kampf-Arenen & Quest Design
- Red Dead Redemption -- Ausfuehrlicher (traditioneller) Plot mit zig Cutscenes und langen Dialogen im Wilden Westen(!)

Wuerde man Entwickler-Prognosen Glauben schenken, haette es keines von diesen Spielen in die Wohnzimmer schaffen duerfen und sie waeren alle gefloppt. Gott sei Dank hat sich anhand ihrer unglaublichen Verkaufszahlen jedoch das Gegenteil bewiesen.

Ist ein Old-School Tomb Raider mit komplexen Raetseln, hohem Schwierigkeitsgrad, KEINEN Quick-Time Events und KEINEN COD- oder Uncharted-Anleihen moeglich? Sehr wohl. Und wenn es irgendwann einmal geschieht, werden alle genau wie bei Darksouls aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, dass derselbe angeblich so oberflaechliche Software-Wegwerfkonsument das Spiel ins Herz schliesst wie kein anderes.

Gadreel 11 Forenversteher - 717 EXP - 26. Februar 2013 - 21:26 #

Jetzt nicht direkt auf TR bezogen....
Ich bin auch fest davon überzeugt, dass es einen Markt für Spiele abseits des Mainstreams gibt und ich schätze diesen auch nicht als so klein ein. Das Beste daran ist auch noch, dass dieses Feld so gut wie kaum beackert ist, während man im "Mainstream"-Bereich zwischen vielen Titeln wählen kann.
Meiner Meinung fehlt nur der Mut der Publisher, der der ihn als Erster findet wird auch belohnt werden..

Sören der Tierfreund (unregistriert) 26. Februar 2013 - 17:37 #

Dein Post hinkt an deiner Meinung, dass die alten TR Teile gut & heilig waren. Das waren sie für mich nicht eindeutig mehr! Daher ist der Reboot super und auch notwendig gewesen. Ich versteh auch nicht wie man plötzlich die alten Teile so hoch loben kann. Es waren sicherlich 1-2 Gute dabei, aber am Ende hat die Serie (3D) doch ziemlich nach gelassen.

Was mich an der Debatte auch noch etwas stört ist, dass einfache Meinungen einfach als Tatsachen wahrgenommen oder sogar geschrieben werden. Ich finde das zerstört auch etwas die Diskussion, da man so automatisch sich anfeindet.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 26. Februar 2013 - 17:39 #

Er hat doch verdeutlicht, an welchen Punkten es bei den alten Spielen eindeutig haperte. "Gut & heilig" klingt anders...

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1300 EXP - 26. Februar 2013 - 18:55 #

»Dein Post hinkt an deiner Meinung, dass die alten TR Teile gut & heilig waren.«

Fand ich die alten TR Teile gut? Selbstverständlich. Warum sollte ich sonst überhaupt an dieser Diskussion teilnehmen? Sind sie "heilig"? Das ist wohl eher eine Frage, die von religiöseren Menschen als mir selbst beantwortet werden sollte.

»Das waren sie für mich nicht eindeutig mehr! Daher ist der Reboot super und auch notwendig gewesen.«

Mein Post hinkt an meiner Meinung und du begründest die Notwendigkeit eines Reboots damit, dass _dir_ die alten Teile nicht (mehr) gefallen?

»Ich versteh auch nicht wie man plötzlich die alten Teile so hoch loben kann.«

Mach ich das? Alle TR Teile hatten Licht- und Schattenseiten, was ich in meinem vorherigen Posting auch angerissen habe und daher hier nicht nochmal durchkauen werde.

»Was mich an der Debatte auch noch etwas stört ist, dass einfache Meinungen einfach als Tatsachen wahrgenommen oder sogar geschrieben werden.«

Von was für falschen Tatsachen redest du denn? Mindestens 3/4 meines Postings sind meine Meinung und auch als solche gekennzeichnet. Der äußerst geringe Rest, der dann noch übrig bleibt, besteht aus Tatsachen (jedenfalls meiner Meinung nach :-P ).

»Ich finde das zerstört auch etwas die Diskussion, da man so automatisch sich anfeindet.«

Generell gebe ich dir da recht. Den eigenen Thread bereits mit einem herablassenden Posting zu eröffnen, ist aber sicher nicht der richtige Weg, dies zu vermeiden.

Peter (unregistriert) 4. März 2013 - 13:30 #

Mir geht’s bei Anspruch weniger um Sinn sondern um ein schönes Gameplay. Heutige Spiele sind all zu oft einfach nur tot langweilig vom Gameplay her, da kann da noch so viel explodieren und die Handlung noch so spannend sein. Wenn die Spielmechanik selbst nicht ansprich ist, es für mich Müll. Für mich ist das Spiel einfach nur tot langweilig genauso wie die meisten Hollywoodfilme, sorry.

Ardrianer 18 Doppel-Voter - Abo - 11230 EXP - 26. Februar 2013 - 10:43 #

über eine PC Version würde ich mich freuen

Olphas 18 Doppel-Voter - Abo - 11474 EXP - 26. Februar 2013 - 10:52 #

Hm? Kommt doch. Nächste Woche. Wie die anderen Versionen auch. Nur zum testen gab es die noch nicht.

Ardrianer 18 Doppel-Voter - Abo - 11230 EXP - 26. Februar 2013 - 11:13 #

ach gut. dann freue ich mich drauf. da hab ich das irgendwie überlesen ^^

wolverine 13 Koop-Gamer - Abo - 1483 EXP - 26. Februar 2013 - 11:01 #

Na das sieht doch mehr als vielversprechend aus. Die Anlehnung an Uncharted zeichnete sich ja schon recht früh ab und war genau, was ich mir erhofft hatte. Das es dem Spiel jetzt am Ende auch tatsächlich nicht geschadet hat, macht mich happy. Jetzt freu ich mich umso mehr auf den Release kommende Woche!

Sammydluxe 15 Kenner - 3592 EXP - 26. Februar 2013 - 12:04 #

Schöner Test! Jetzt habe ich richtig Lust auf das Spiel bekommen und freue mich schon auf die Stunde der Kritiker. :)

Souler (unregistriert) 26. Februar 2013 - 12:25 #

Da es mein erstes TR sein wird und bereits vorbestellt ist,freue ich mich natürlich sehr über diesen Bericht.

Und nachdem ich ein Jahr fast nur DS gezockt habe und Aliens aussah wie´n Unfall,freue ich mich auch mal wieder ein richtig hübsches Spiel zocken zu können.

Das Gewissen (unregistriert) 26. Februar 2013 - 12:48 #

Hallo.
Ihr haltet es allen Ernstes für eine "Glaubwürdige Charakterentwicklung", wenn eine ach so verletzliche Lara, die beim Erlegen ihres ersten Rehs noch mit zitternden Händen den Bogen anlegt und danach in Mitleid für das arme Tier zerfließt, später mit hippen Stealth-Kills und coolen Headshots fett Erfahrungspunkte absahnt und sich zur Superassassine mausert, während Hunderte verstümmelter Leichen ihren Weg pflastern? Von der Brutalität der Kills mal ganz abgesehen (Spitzhacke im Schädel, MG in die Fresse) ...
Für mich ist das ein grundlegendes Problem im Gamedesign, wenn das Gameplay überhaupt nicht zum Hauptcharakter passt, aber trotzdem bekommt das Spiel 9.0. Für mich leider nicht nachvollziehbar. -_-

Souler (unregistriert) 26. Februar 2013 - 13:00 #

Vielleicht wird es ja nachvollziehbarer,nachdem du es selber gespielt hast.

Olphas 18 Doppel-Voter - Abo - 11474 EXP - 26. Februar 2013 - 13:23 #

Ich freu mich auch als alter Lara-Fan sehr auf das Spiel. Und auch wenn mir der Exploration-Anteil hier etwas kürzer zu kommen scheint, gebe ich dem Reboot gern selbst eine Chance.

Aber das was Das Gewissen da anspricht, hab ich mich selbst schon gefragt. Man gibt sich Mühe, Laras Probleme mit dem Töten deutlich zu machen, aber dann verlangt die Mechanik, dass man kurz drauf haufenweise Menschen niedermacht ohne mit den schönen Wimpern zu zucken. Da zeigt sich doch ein fundamentales Problem in der Balance Storytelling/Spielmechanik, dass viele Spiele haben. Hier wird es nur gerade besonders deutlich.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 26. Februar 2013 - 14:35 #

Da ich das Spiel noch nicht gespielt habe, halte ich mich mit endgültigen Aussagen zu diesem Punkt erstmal zurück.

Nur soviel: die Erfahrungspunkte sind ja nur eine spielmechanische Metapher für den Lern-/Entwicklungsprozess der Spielfigur, die nur der Spieler sieht - Lara weiß glaube ich nicht, wieviel XP ihr ein Kopfschuss einbringt. ;)

Und dass das Töten für die Figur mit der Zeit einfacher wird, kann ja gerade der Entwicklungsprozess sein - hat ja keiner gesagt, dass der in eine positive Richtung geht. Und einen Unterschied zwischen Gameplay-Lara und Cutscene-Lara könnte man schon erklären - "In der Hitze des Gefechts, Adrenalin, instinktiv handeln" vs. "Ruhiger Moment, Zeit zum Nachdenken, Reflexion usw." zum Beispiel. Das ist nicht grundsätzlich widersprüchlich.

Ich warte erstmal auf das Spiel und schaue nächste Woche, ob die Sache glaubwürdig rüberkommt. :)

Schlupfdiwupf (unregistriert) 26. Februar 2013 - 15:07 #

Ich sehe hier ebnfalls einen Widerspruch zwischen Spielmechanik und Story.

Auch wenn man sich so einiges zur Erklärung einfallen lassen kann, muss das nicht unbedingt plausibel sein und kann dann doch recht "bemüht" wirken.

Aber 75/100 Spielern wird das eh nicht weiter auffallen, weil die Ansprüche der Konsumenten an das Medium inzwischen sowieso bodenlos sind.

Ich sehe irgenwie keinen Grund TR zu spielen, wenn ich schon Uncharted im Regal zu stehen habe. Eine plausibel und spannend erzählte Geschichte könnte mich da schon eher zum Kauf verführen.

Aber gerade hier kommt dann das von Gewissen angesprochene Dilemma ins Spiel.

Souler (unregistriert) 26. Februar 2013 - 15:53 #

Die Story soll doch ganz gut sein.

Davon abgesehen verstehe ich euch schon.
Ich finde auch,dass viele Spiele heutzutage völlig überfrachtet sind und sich deswegen auch manchmal selber im Weg stehen.
Oft würde wohl mehr Atmosphäre aufkommen,wenn auf diversen Schnick-schnack mal verzichtet werden würde.
Wie angenehm war seinerzeit Ico/SotC in dem Zusammenhang.Toll.

Und dennoch denke ich,dass es eben auch die Blockbusterspiele geben muss,wo´s öfter kracht und wo vielleicht auch mal übertrieben wird.Wenn es z.b immer nach Logik gehen würde,wieviele Action-Filme hätten dann überhaupt noch eine Daseinsberechtigung und sehen wir nicht auch Filme und spielen Spiele genau auch aus dem Grund, Dinge zu erleben,die normalerweise so nicht möglich wären?

Was ich damit sagen will,man muss auch mal fünfe gerade sein lassen,sich zurücklehnen und einfach Spaß haben,ohne ständig nach Fehlern zu suchen. ;)

Dosiertes zocken kann da auch helfen,denn wenn ich mir ein Spiel nach dem anderen reinziehe,womöglich dann noch oft vom selben Action-Brei,dann ists ja klar,dass man das alles irgendwann nicht mehr sehen kann.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 26. Februar 2013 - 16:01 #

Wie gesagt: Um diesen speziellen Punkt beurteilen zu können, möchte ich das Spiel erstmal selber gespielt haben. :)

Souler (unregistriert) 26. Februar 2013 - 16:12 #

Genau wie ich.Dann vielleicht bis in einer Woche ... ;)

Roboterpunk 14 Komm-Experte - 2606 EXP - 26. Februar 2013 - 16:06 #

Interessant wäre in diesem Zusammenhang, wenn es zwar eine Weiterentwicklung der Spielfigur in eine (und nicht nur eine einzige) Richtung gäbe, dies dem Spieler aber nicht durch Bildschirm-füllende +200 XP & Achievement unlocked!-Botschaften mitgeteilt, sondern nur durch das Spiel selbst fühlbar gemacht würde. Gibt es das eigentlich, Spiele, in denen der Fortschritt nur durch die Spielmechanik selbst erkennbar ist? The Elder Scrolls gingen mit dem learning by doing-Prinzip in diese Richtung, oder auch GTA San Andreas.

Olphas 18 Doppel-Voter - Abo - 11474 EXP - 26. Februar 2013 - 16:32 #

Tomb Raider hat sowas ja schon mal versucht - und es war grauenhaft! Im unsäglichen Angel of Darkness, dass ich wirklich nur deshalb durchgespielt habe, weil ich halt von Beginn an Lara-Fan bin, gab es eine Mechanik, bei der man quasi trainieren musste um bestimmte Dinge zu tun. Das war nur so absurd eingesetzt, dass es wie folgt ablief:
Tür geht nicht auf. Lara sagt: "Ich bin zu schwach!" Was macht man also? Schiebt eine doofe Kiste völlig sinnlos kreuz und quer durch die Gegend, damit sie stärker wird. Und dann geht die Tür auf. Auf sowas kann ich dann auch verzichten :D

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 26. Februar 2013 - 16:36 #

Kiste schieb. "My arms are stronger now!"
Fußball tret. "My legs feel stronger now!"
Brüste knet. "My boobs feel bigger now!"

Roboterpunk 14 Komm-Experte - 2606 EXP - 27. Februar 2013 - 10:39 #

Das war mir damals gar nicht bewusst. Ich habe AoD als Dreingabe einer Radeon 9800 bekommen und nach wenigen Minuten frustriert aufgegeben; das Spiel war dermassen schlecht und unzugänglich. Immerhin ein gutes Beispiel, wie man die Idee nicht umsetzen sollte.

Bei GTA war das ja ähnlich. Ich erinnere mich noch wie man endlose Tauchgänge absolvieren musste, um die Yakuza-Mission in San Fierro zu schaffen oder stupide im Fitnessstudio herumzockeln musste, um eine bestimmte Freundin zu kriegen.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 26. Februar 2013 - 16:46 #

Kaum, mir würde noch das erste Fable einfallen, in dem Dein Charakter sich mit steigendem Level und je nach Kampfweise optisch verändert.

Ein subtileres Charakterfeedback ist in der Tat eine spannende Idee. Das birgt aber die Gefahr, dass der Spieler am Ende nicht genug Feedback bekommt und nicht mehr weiß, ob er seinen Charakter effektiv entwickelt. Bei Skyrim hast Du ja auch die Fortschrittsbalken, die Dir sagen, wie sich die Fähigkeiten der Figur entwickeln.

Wenn wir mal bei dem Fantasy-Beispiel bleiben: Das könnte dann so aussehen, dass man z.B. als Schwertkämpfer am Anfang nur ein paar Standard-Angriffe hat, die noch dazu eher unbeholfen aussehen und wenig Schaden machen. Nach ein paar Kämpfen werden die Animationen feiner, die Angriffe schneller und stärker, man lernt vielleicht neue Angriffsvarianten. Aber letztendlich musst man dem Spieler immer noch das Charaktersystem so transparent machen, dass er weiß, wo sein Charakter steht. Habe ich jetzt nach 15 Stunden meinen Schwertkampf-Skill ausgemaxt oder lernt mein Charakter noch weiter? Das ist irgendwann rein spielerisch schwer umzusetzen.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1300 EXP - 26. Februar 2013 - 17:03 #

»Aber letztendlich musst man dem Spieler immer noch das Charaktersystem so transparent machen, dass er weiß, wo sein Charakter steht.«

Die für mich interessante Frage hier ist, ob man das wirklich muss. Ich hielte es für einen spannenden Ansatz, genau das einfach mal nicht zu tun.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 26. Februar 2013 - 17:56 #

Du kannst dem Spieler nicht einfach Teile der Spielregeln komplett vorenhalten. Er muss irgendwie in die Lage versetzt werden, den Zustand seiner Spielfigur korrekt einschätzen zu können, er muss wissen was er tut, er muss planen können. Wie soll er sonst Entscheidungen treffen? Das könnte sonst in böse Trial&Error-Mechanismen und letztendlich in Frust ausarten, wenn der Spieler nicht erkennen kann, wie sich das was er tut im Spiel auswirkt. Gerade im Endspiel, wenn der Schwierigkeitsgrad höher ist. Ist mein Charakter jetzt stark oder nicht? Habe ich effektiv gespielt? Hat mich der Boss gerade plattgemacht, weil mein Charakter schlecht aufgestellt ist?

Gerade in Rollenspielen ist Fortschritt - die Spielfigur oder die Party wachsen zu sehen - außerdem ein wichtiger Motivationsfaktor. Auch hier muss der Spieler seinen Fortschritt irgendwie sehen können. Auch da wird es bei langen Spielen mit rein optischem Feedback ohne Einordnungsmöglichkeit irgendwann schwierig.

Edit: Ein paar ganz interessante Einblicke zu dem Thema:

http://www.makinggames.de/index.php/magazin/120_spielen_ohne_zahlen

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1300 EXP - 26. Februar 2013 - 20:15 #

»Du kannst dem Spieler nicht einfach Teile der Spielregeln komplett vorenhalten.«

Du enthälst dem Spieler keine Spielregeln vor. Die Spielregeln sehen nur etwas anders aus. Es gibt eben keine "Waffe X erfordert Y Stärke"-Regeln mehr.

»Er muss irgendwie in die Lage versetzt werden, den Zustand seiner Spielfigur korrekt einschätzen zu können, er muss wissen was er tut, er muss planen können.«

Das ist Ansichtssache. Es ist eine Möglichkeit, beim Spielen eines Rollenspiels den Fokus auf den Charakterbogen zu legen. Das ist aber nicht die einzige Möglichkeit. Ich würde spontan mal behaupten, dass ich durch ein Spiel wie Skyrim sogar durchkäme, wenn ich meine Attribute von einem Zufallsgenerator verteilen ließe.

»Das könnte sonst in böse Trial&Error-Mechanismen und letztendlich in Frust ausarten, wenn der Spieler nicht erkennen kann, wie sich das was er tut im Spiel auswirkt.«

Zu Frust führt das in meinen Augen nur, wenn man mit falschen Erwartungen an den Titel rangeht. Es ist allerdings - und da gebe ich dir recht - wichtig, dem Spieler zu vermitteln, wie sich Aktionen auswirken; im Idealfall sollte man sich hier an der Realität orientieren. So könnte bspw. viel Bewegung die Ausdauer fördern, Kämpfen die Stärke.

»Gerade in Rollenspielen ist Fortschritt - die Spielfigur oder die Party wachsen zu sehen - außerdem ein wichtiger Motivationsfaktor.«

Ist es in der Tat. Aber ist das wirklich eine absolute Notwendigkeit oder nicht vielleicht doch nur Gewohnheit?

»Auch da wird es bei langen Spielen mit rein optischem Feedback ohne Einordnungsmöglichkeit irgendwann schwierig.«

Einordnungsmöglichkeiten gibt es, nur sind die eben ungenauer als nackte Zahlen. Jedoch sehe ich darin, abgesehen davon, dass es ungewohnt ist, kein Problem. Es wäre sicherlich kein Spiel für jeden, insbesondere nicht für die Sorte Spieler, die stets nach dem besten Build suchen. Viele Rollenspieler machen es aber genau andersrum: Erst wird sich der Charakter zurecht gelegt und danach auf dieser Basis Entscheidungen für den Build getroffen. Dabei geht es überhaupt nicht darum, effektive oder gar optimale Entscheidungen zu treffen, sondern den Charakter nach den eigenen Vorstellungen zu formen. Das würde ohne Zahlen ebenso gut funktionieren.

Als Standard würde sich so etwas nicht durchsetzen können, dafür ist das "alte" System zu etabliert. Und ganz ehrlich: Das würde ich auch gar nicht wollen, dazu macht mir das stundenlange Herumtüfteln an meinem Charakterbogen viel zu viel Spaß. Eine interessante Alternative wäre es in meinen Augen aber allemal.

Um abschließend noch kurz auf den verlinkten Artikel zu sprechen zu kommen: In meinen Augen widerspricht dieser mir in keiner Weise. Das Spiel wurde von beiden Gruppen ähnlich angegangen. Besonders Einsteiger ohne Vorerfahrungen mit Rollenspielen hatten kein Problem mit der Abwesenheit von Zahlenwerten; kritisiert wurde dies eher von erfahrenen Spielern, was in meinen Augen darauf hindeutet, dass es sich hier eben doch mehr um eine Gewohnheit handelt, als um eine Notwendigkeit.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 26. Februar 2013 - 21:17 #

Puh, Epic Wall of Text. ;) Ich habe ja nie behauptet, dass der Artikel Dir widersprechen soll, oder? Passte nur zum Thema.

Das System, das Dir vorschwebt habe ich ja oben schon in der Art angedacht, ich sage auch nicht, dass das nicht möglich oder nicht interessant ist. Im Gegenteil: ich bin durchaus dafür, mehr Informationen organisch in der Spielwelt darzustellen. Ich frage nur, wie weit man damit kommt.
Es käme natürlich auf die Art Spiel an, die man machen will. Von daher könnten wir hier jetzt ewig weiterdiskutieren. Man müsste es um das Feedback-System herum designen.

Und mit "planen" meinte ich nicht "den Build planen", sondern ganz konkret den nächsten Spielzug, die nächste Entscheidung. Und dafür brauche ich Feedback, welche Optionen ich konkret habe, was mein Charakter beherrscht. Und je komplexer das Charaktersystem, das dann ja im Hintergrund werkelt, desto schwieriger stelle ich mir die Umsetzung vor.

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 26. Februar 2013 - 17:34 #

Word! ^ ^
Die "Glaubwuerdige Charakterentwicklung" ist zwar von der Spielautorin gut umgesetzt worden, wurde jedoch im Rahmen der Spielmechanik leider vergewaltigt und als Mittel zum Zweck verwendet, um den Plot schnellstmoeglich in Richtung einer Assassin's Creed-meets-Uncharted-Meuchelei zu dirigieren. Dabei mag ich die letzten Spiele sehr gerne und sehe auch ein, dass im Grossen und Ganzen in jedem Spiel Zugestaendnisse an das Gameplay gemacht werden muessen. Allerdings wirkt der Kontrast zwischen urspruenglichem Charakter und gewiefter Meuchelmoerderin hier einfach aufgesetzt. Dieselbe Entwicklung, die bei Garret (Thief-Serie), Corvo (Dishonored) und vielen anderen Titeln nachvollziehbar und sinnvoll war, sticht hier aehnlich unangenehm hervor wie ein erhobener Mittelfinger im Weihnachtsgottesdienst. (Nicht, dass ich in die Kirche gehe, aber ich habe darueber auf Wikipedia gelesen...)

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 26. Februar 2013 - 17:57 #

Interessant, dass auch Du das Spiel bereits durchgespielt zu haben scheinst. ;)

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 26. Februar 2013 - 18:08 #

Naja, ich geb's ja zu... hihi, nein im Ernst: Ich hatte damals die News ueber die Spiele-Autorin Rhianna Pratchett verfasst, die die Hintergrundgeschichte zu TR geschrieben hat (kannst ja mal bei meinen Beitraegen reinschauen) und ebenso die News zum TR Multiplayer. -- Diese Wissenbasis zusammen mit einem Walkthru auf YouTube haben mich erleuchtet. Und nach allem, was ich da recherchiert und gesehen habe, werde ich es mir wohl auch in Zukunft nicht zulegen und lieber auf das neue Assassins Creed, Risen 2, Dragon's Dogma etc. zurueckgreifen --- was soll ich sagen, ich bin eben Mitlglied beim Open-World & Deeper Games - Fanclub. Selbst TR Legends und Underworld ziehe ich da vor - haben mehr von Lara's altem Flair.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 26. Februar 2013 - 18:13 #

Siehst du in AC ein gewissen Anspruch in irgendwelcher Art?

Freylis 18 Doppel-Voter - 9464 EXP - 26. Februar 2013 - 18:53 #

Schuh-Schuh! Ich fuehre gerade ein Gespraech mit Kenner, nicht mir dir. Geh doch erstmal spielen, vielleicht spaeter...

Sören der Tierfreund (unregistriert) 26. Februar 2013 - 19:21 #

Schreibt doch PN's, wenn niemand eure Meinungen hinterfragen darf ^^

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 26. Februar 2013 - 20:00 #

Ich erinnere mich dunkel. ;)

Naja, zu irgendwelchen Walkthroughs kann ich nichts sagen. Ich habe bisher jedes unnötige Gameplay-Video aus spoilergründen vermieden. Was Laras Persönlichkeit und sonstige Dinge angeht, lasse ich mich überraschen, wenn das Spiel nächste Woche endlich erscheint. :)

NickHaflinger 16 Übertalent - 4967 EXP - 26. Februar 2013 - 21:52 #

Das ist so ungefähr auch das Fazit zur Story in der Review bei gametrailers.com. Es passt nicht zusammen, dass Lara sich bei dem ersten Reh, das sie erlegt entschuldigt, es getötet zu haben und das Erfahrungspunktesystem dann dazu verleitet Kaninchen zu grinden. Ebenso wenig passt es, dass Headshots und Finishing Moves vom Erfahrungspunktesystem "belohnt" werden, wenn vorher das Töten eines Menschen noch als etwas Furchtbares dargestellt wird.

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 132859 EXP - 26. Februar 2013 - 23:00 #

Dass das Erfahrungspunktesystem aufgesetzt wirkt, haben wir geschrieben, aber weshalb soll es nicht zusammenpassen, mehr Erfahrungspunkte für bestimmte Aktionen wie Kopftreffer zu erhalten? Ziel ist es ja nicht, besonders grausam, sondern besonders effektiv zu sein. Ich würde sogar sagen, dass das in fast jedem Spiel so ist und auch belohnt wird. Was die Tiere angeht: Dafür gibt es nicht viele Erfahrungspunkte und das Spiel zwingt einen auch nicht dazu, sie zu jagen. Ich würde nicht mal unterschreiben, dass es dazu verleitet. Dem Spiel anzukreiden, dass es einem diese Freiheit lässt und dabei zu vergessen, dass diese Freiheit auch mit Eigenverantwortung einhergeht, halte ich für unangemessen. Klar ist das mit Blick auf Laras Charakterentwicklung nicht optimal, aber sie kann natürlich nicht alles von Beginn an können und muss irgendwie dazulernen. Ich finde trotzdem nicht, dass das auf die Glaubwürdigkeit von Lara negativ abfärbt. Wir sind doch alle in der Lage, die Dinge richtig einzuordnen und gedanklich ins richtige Verhältnis zu rücken.

NickHaflinger 16 Übertalent - 4967 EXP - 26. Februar 2013 - 23:54 #

Ich empfinde es duchaus nicht als glaubwürdig wenn man auf der einen Seite den Tod eines Tieres bedauert, das man getötet hat um etwas zu essen zu bekommen und dann aber spielerische Vorteile bekommt wenn man wahllos alles hinschlachtet was an einem vorbeiläuft. Es passt nicht, dass es Lara zu Beginn Überwindung kostet einen Menschen zu töten und dann später die Gegner im Akkord umnietet. Sehr schade. Ich hatte auf mehr Klettereinlagen und Logikpuzzle gehofft und auf die Splatteraction gern verzichtet.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 27. Februar 2013 - 0:21 #

"Wir sind doch alle in der Lage, die Dinge richtig einzuordnen und gedanklich ins richtige Verhältnis zu rücken."
So können sich die Entwickler natürlich weiterhin weniger ins Zeug legen. Alles irgendwie zu entschuldigen.. ^^

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 132859 EXP - 27. Februar 2013 - 13:10 #

Willst Du einen Film gucken, in dem alle Freiheiten ausgesperrt werden, oder ein Spiel spielen, an dem Du selbst beteiligt bist?

NickHaflinger 16 Übertalent - 4967 EXP - 27. Februar 2013 - 14:45 #

Ich möchte Filme sehen und Spiele spielen in denen sich die Charaktere glaubhaft entwickeln. Bei Spielen ist das zugegeben selten. Aber warum machen sich die Entwickler so viel Mühe Lara als verletzlich, wehrlos und durch das Töten eines Menschen oder Tieres ergriffen zu sein darzustellen, wenn man sie dann später in eine Gegner brutalst dahinschlachtende Massenmörderin verwandelt? Gerade das Tomb Raider Franchise hätte die tolle Möglichkeit geboten die Gefahren zu umgehen, sei es durch Kletterpassagen oder das Lösen von Rätseln, um z.B. bisher unbegehbare Passagen frei zu machen. Hätte man das Konzept vom Beginn bis zum Ende durchgehalten wäre dies ein Meilenstein der Computerspielgeschichte und nicht nur Uncharted 3 1/2.

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 132859 EXP - 27. Februar 2013 - 18:25 #

Ich bestreite auch nicht, dass es andere Möglichkeiten gegeben hätte bzw. die Entickler andere Schwerpunkte hätten legen können. Aber unabhängig davon, dass ich die Charakterentiwcklung aus erzählerischer Sicht keineswegs unglaubwürdig finde und es nun mal so ist, dass das Gameplay und die Einflussnahme des Spielers eben gerade die hinderlichen Eigenschaften für Storytelling und glaubwürdige Charakterzeichnung sind, halte ich die Kritik für unangemessen. Und das insbesondere im Vergleich mit den alten Serienteilen. Da wurde nicht mal versucht, Lara Croft so etwas wie Glaubwürdigkeit und Tiefgang überhaupt zu geben.

NickHaflinger 16 Übertalent - 4967 EXP - 27. Februar 2013 - 22:54 #

Stimmt. In den bisherigen Teilen war Lara eher eine Comic-Superheldin mit völlig übertriebenen Fähigkeiten. Man wäre nie im Leben darauf gekommen sie für einen echten Menschen zu halten. Aber genau das scheint man ja hier anfangs zu versuchen: Lara Croft als einen glaubwürdige junge Frau darzustellen, die auf Gewalt sehr verängstigt und mit Abscheu reagiert. Aber zu der will es einfach nicht passen, dass sie dann jemandem ein Sturmgewehr an die Brust drückt und ihm dann kaltblütig das komplette Magazin in Brustkorb, Hals und Schädel jagt oder jemandem von hinten einen Eispickel ins Schulterblatt schlägt um ihm dann den halben Kopf abzureißen.

Das Gewissen (unregistriert) 1. März 2013 - 11:07 #

Ganz genau das wollte ich mit meiner Kritik zum Ausdruck bringen. Danke!

Kulin 10 Kommunikator - Abo - 395 EXP - 4. März 2013 - 10:45 #

Ich dachte du steuerst die Lara? Mir scheint du bewertest ein Computerspiel, wie man einen normalen Film bewertet. Stell dir vor, der Herr der Ringe wäre Interaktiv und du könntest frei entscheiden was jeder Protagonist so anstellt. Du entscheidest also, dass der Frodo am Ende nicht den Ring ins Feuer wirft, sondern seine Unterhosen, um hinterher einen Teeladen mit Schmuckabteilung aufzumachen. Dann rennst du aus dem Kino und schreist rum, dass der Film unlogisch gewesen wäre. Sollte man das nicht als harten Logik-Fail betrachten? Wenn du meinst es passt nicht zur Lara, dass sie 1000 Häschen metzelt: dann lass es halt! Aber gib nicht dem Spiel die Schuld, dass es hier ein Mindestmaß an Entscheidungsfreiheit gibt und das es auch den Häschen-Metzlern Erfahrung dafür schenkt, dass sie besser mit ihrer Waffe umzugehen lernen, indem Sie ein Bewegliches, kleines Ziel meucheln. Solche Forderungen führen nur dazu, dass Spiele noch statischer werden, als sie eh schon sind.

NickHaflinger 16 Übertalent - 4967 EXP - 5. März 2013 - 0:07 #

Es wär ja schön, wenn man die Wahl hätte. Aber das Spiel zwingt einem ja auf sich durch 500 Gegner durchzuschlachten. Wenn es alternative Wege gäbe, die weniger gefährlich und dafür mehr zum knobeln wären, wäre das super. Das Spiel gibt einem aber keine Entscheidungsfreiheit. Die Häschen muss man auch für verschiedene Waffenupgrades metzeln. Und auch das Erfahrungspunktesystem gibt einem nicht die Möglichkeit sich für verschiedene Spielweisen (z.B. Stealth vs. Action) zu entscheiden.

Athavariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12398 EXP - 5. März 2013 - 8:26 #

Also viele Situationen kann man aus dem Hinterhalt lösen, wenn man den Bogen einsetzt und die Gegner dann ausschaltet, wenn die anderen dass nicht sehen. So kann man ein Dauergeballere durchaus verhindern, bis eigentlich bei der Flucht aus dem Kloster und den Samurais und das ist kurz vor dem Ende. Machte mir mehr Spass so zu spielen als einfach mitten in die Gegner zu rennen. Habe deshalb auch prioritär den Bogen voll upgegradet und alle Überlebensfähigkeiten.

Ganon 19 Megatalent - Abo - 17179 EXP - 5. März 2013 - 15:31 #

Das ändert aber nicht daran, dass man die Feinde töten muss, oder?

Athavariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12398 EXP - 5. März 2013 - 15:38 #

Lara hat auch in den älteren Tomb Raider Spielen Menschen getötet, sogar Mönche. Ich wollte damit nur aufzeigen, dass es nicht nur Geballer ist sondern auch subtiler vorgehen kann.

Ganon 19 Megatalent - Abo - 17179 EXP - 5. März 2013 - 18:43 #

Jemanden hinterrücks mit der Bogensehen zu erwürgen ist auch nicht wirklich weniger brutal als das von NickHaflinger beschirebene Vorgehen. ;-) Du hast natürlich recht, aber Nicks Ansicht, dass das Actiongameplay und die angestrebte Charakterisierung Laras nicht so richtig zusammenpassen, teile ich ebenfalls.

Benni180 16 Übertalent - 4663 EXP - 26. Februar 2013 - 13:48 #

Gibts schon ne Demo?

Xorthos 10 Kommunikator - 407 EXP - 26. Februar 2013 - 17:20 #

Es wird keine Demo geben.

Ghostwriter 14 Komm-Experte - 1998 EXP - 26. Februar 2013 - 14:36 #

Zum Glück hab ich im Moment eh keine Zeit dafür, sonst würd ichs spätestens jetzt vorbestellen :) So kann ich warten bis es günstiger wird...

Roboterpunk 14 Komm-Experte - 2606 EXP - 26. Februar 2013 - 15:57 #

Ich bin etwas gespalten. Einerseits mochte ich die alte Lara seit ihrem 1996er Debüt mit seinen endlosen Höhlen, komplexen Rätseln und Ballereien; und ja, ich fand auch die Stories spannend. Andererseits scheint auch die neuste Ausgabe ihre - zum Teil skeptisch aufgenommenen - Vorzüge zu haben. Eine Demo wäre toll, sonst kann ich mich nicht zum Kauf entscheiden.

knallfix 11 Forenversteher - 801 EXP - 26. Februar 2013 - 16:01 #

Für PC Spieler mit Interesse am Spiel und auf der Suche nach einer neuen Grafikkarte evtl einen Blick wert:
http://sites.amd. com/de/promo/never-settle/Pages/nsreloaded.aspx#2

Roboterpunk 14 Komm-Experte - 2606 EXP - 26. Februar 2013 - 16:16 #

Leider gibt es in der Schweiz keine teilnehmenden Händler - sehr schade.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 3. März 2013 - 1:19 #

Danke für den Hinweis, neue Karte war eh überfällig und die 7850 gab es im Mindstar gestern Abend für 146€ inc Tomb Raider und Bioschock Infinite :)

Butcherybutch 13 Koop-Gamer - 1503 EXP - 26. Februar 2013 - 17:05 #

Schade ich habe mehr auf ein Survival Spiel gehofft und alles was ich bisher sah ist eine weitere Schiessbude. Es wäre interessanter und glaubhafter, wenn Lara auf weniger dafür schwierigere Gegner treffen würde.

dragon235 18 Doppel-Voter - Abo - 9185 EXP - 26. Februar 2013 - 20:54 #

Schöner Test! Freut mich, dass das Reboot anscheinend so gut geklappt hat. Kann es jetzt kaum erwarten Tomb Raider zu spielen.

Labrador Nelson 21 Motivator - Abo - 30400 EXP - 26. Februar 2013 - 22:06 #

hujj, doch so gut? :)

dincelman 08 Versteher - 179 EXP - 27. Februar 2013 - 8:35 #

Gut geschriebener Test. Kann es kaum noch erwarten, bis das Spiel in meiner Konsole steckt.
Hatte zwar gehofft, dass mehr Rätsel- und Kletterpassagen ihren Weg ins Spiel finden, aber wenn es so häufig mit Uncharted verglichen wird, mache ich mir keine Sorgen. Gut unterhalten werde ich garantiert.

Ganon 19 Megatalent - Abo - 17179 EXP - 27. Februar 2013 - 10:11 #

Schade, dass den Entwicklern offenbar nicht mehr eingefallen ist für das Reboot, als den momentan beliebtesten TR-Nachahmer zu klonen. Mit mehr Kreativität und Mut zur Eigenständigkeit hätte hier ein neuer Klassiker entstehen können. So wird sich dieses Tomb Raider sicher gut verkaufen, aber ob man in 15 Jahren noch so davon sprechen wird, wie heute vom ersten Teil?

Disclaimer: ich hab bisher weder Uncharted noch das neue TR gespielt, aber das ist mein Eindruck vom Test. Von daher bin ich über die überwiegend positiven Stimmen hier in den Kommentaren überrascht. An anderen Stellen klang das deutlich kritischer.

Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12336 EXP - 28. Februar 2013 - 15:06 #

Mensch, hier gibts Diskussionen. Und alles wegen einer virtuellen Figur. Finde ich gut. :) Weitermachen!

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 28. Februar 2013 - 15:17 #

Ich glaub dir hat es noch keiner gesagt, aber du hast dich auf eine Videospielseite verirrt ;)

Farang 14 Komm-Experte - 2124 EXP - 28. Februar 2013 - 19:51 #

wie ist denn die ps3 version steht die der xbox360 version in sachen grafik in nichts nach ?

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2411 EXP - 1. März 2013 - 8:34 #

Kurze Frage: Enthält die deutsche Xbox 360-Version auch die englische Original-Synchro oder ausschließlich die deutsche Fassung?
Danke :)

NickHaflinger 16 Übertalent - 4967 EXP - 1. März 2013 - 10:42 #

Nur Deutsch und Französisch, soweit ich das gelesen habe.

Athavariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12398 EXP - 1. März 2013 - 20:16 #

Korrekt! Aber Lara klingt toll.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2411 EXP - 2. März 2013 - 10:23 #

Dicken Dank euch Beiden!

Pitzilla 17 Shapeshifter - Abo - 7636 EXP - 1. März 2013 - 12:28 #

Immer noch kein Update zur PS3 Version?

Ganon 19 Megatalent - Abo - 17179 EXP - 1. März 2013 - 15:47 #

Oder zur PC-Version. Oder zum Multiplayer.

estevan2 13 Koop-Gamer - 1302 EXP - 9. März 2013 - 18:33 #

Kommt wohl nicht mehr. Echt Schade

Etomi 15 Kenner - Abo - 3022 EXP - 1. März 2013 - 19:47 #

Danke für den Test. Ich freu mich drauf. Jetzt erst recht.

Athavariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12398 EXP - 1. März 2013 - 20:15 #

So Lara kam Heute bei mir an und habe nun schon etwas mit ihr gespielt. ;-) Erster Eindruck: Das Spiel sieht absolut fantastisch aus, das gleiche gilt für die Atmosphäre auf dieser gefährlichen Insel. Die Inszenierung ist Spitzenklasse - die Reaktion von Lara auf ihren ersten Mord ist glaubhaft. Freu mich darauf die Insel weiter zuerforschen. Der Reboot scheint wirklich gelungen zu sein.

Pitzilla 17 Shapeshifter - Abo - 7636 EXP - 3. März 2013 - 2:55 #

Auf welcher Plattform zockst Du?

Athavariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12398 EXP - 3. März 2013 - 8:32 #

Auf der 360

Hans am Meer (unregistriert) 2. März 2013 - 11:27 #

Dieser große Anteil an Shooter-Passagen will mir gar nicht gefallen. Das Testvideo der Gamepro hat das recht anschaulich gezeigt, dass Lara teilweise wie in einem Kriegsgebiet unterwegs ist und Shooter-Einlagen auf einer Konsole mag ich einfach nicht (habs mit Bad Company echt lange versucht, bei Red Dead Redemption bin ich über das starke Auto-Aiming froh und auch die Ballerpassagen in Enslaved kann ich gar nicht leiden).

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 2. März 2013 - 13:40 #

Naja, auf das Testvideo der Gamepro würde ich in diesem Fall vielleicht nicht undbedingt so viel geben - ich hatte da sehr das Gefühl, dass der Tester/Kommentator da nicht ganz unvoreingenommen war, was den höheren Actionanteil angeht. ;)

Athavariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12398 EXP - 2. März 2013 - 16:55 #

Also habe nun schon einige Stunden gespielt und die Shooterpassagen sind kurz dauern nie lange und es gibt genug zu entdecken auf der Insel. Dabei sind für mich die optionalen Gräber die Highlights.

Green Yoshi 18 Doppel-Voter - 12323 EXP - 3. März 2013 - 18:31 #

Ich habe mir das Spiel gestern aus der Videothek ausgeliehen und mittlerweile fünf Stunden gespielt. Während die Gegnermassen am Anfang noch überschaubar sind, gab es in der letzten Stunde schon sehr viele Gegner und dementsprechend Frust. Tomb Raider spielt sich in diesen Szenen schon sehr stark wie Uncharted, allerdings ist die Steuerung besser. Trefferfeedback und Waffensounds sind auch besser als bei der Konkurrenz.

EDIT:
Na toll, hab einen Gamebreaking Bug und kann nicht weiterspielen. Sowas ist mir schon lange nicht mehr passiert. Nach ungefähr 10 Stunden betritt man ein Level namens "Forschungslabor". Dort gibt es einen Aufzug mit vier Zahnrädern, drei davon hatte ich entfernt. Um eine Wand zu erreichen bin ich zwischen der dritten und vierten Etage aus dem Aufzug gesprungen und dabei gestorben. Das Problem: Der Aufzug ist nun immer eine Stufe zu tief. Bin ich im untersten Geschoss laufe ich über eine unsichtbare Fläche und bin tot sobald ich springe. Ich bekomm den Aufzug nicht mehr höher als bis zur dritten Etage und kann das Rätsel daher nicht lösen.

Hab das ganze mal (in sehr bescheidener Qualität) mit meinem Handy aufgenommen:
http://youtu.be/TXFZC-q64og

Athavariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12398 EXP - 3. März 2013 - 20:44 #

Das Spiel habe ich ja nun ein erstesmal durch und habe gleich einen zweiten Durchgang gestartet. Dieses Hammerspiel verdient es. Tolle Grafik, Atmosphäre, Inszenierung und Story.
Bin nun noch auf das Multiplayer Update gespannt, obwohl ich denke dass dieses Spiel keinen braucht, werde selber sicher dann noch reinsehen und dann ist ja noch die SdK fällig. :-)

Peter (unregistriert) 4. März 2013 - 13:25 #

Wie ich erwartet habe, eine Enttäuschung.
Dann lieber noch einmal die über 10 Jahre alten Teile einschmeißen, obwohl da war Underworld noch besser als das hier. Für mich der Tiefpunkt.

Souler (unregistriert) 4. März 2013 - 14:03 #

Oder hole am Besten Pong aus dem Keller...

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 4. März 2013 - 14:45 #

Hey, nichts gegen Pong. Eines meiner ersten Spiele überhaupt. Mit 6 Jahren fand ich das damals total faszinierend.^^

Souler (unregistriert) 4. März 2013 - 15:27 #

War es ja auch.LOL
Wobei mein allererstes Spiel,welches ich gesehen/gespielt habe,Donkey Kong war(Atari 2600),da musste man Leitern hochklettern während der Affe einen mit Zeug beworfen hat. :)

Ich warte mit Lara noch bis Mittwoch/Donnerstag da bei Gamestop vorbestellt und wg.des Day One Patches.Nach 10 Std.verbuggt irgendwo hängenbleiben wie der Spielefreund da oben ist nicht so wirklich lustig.

Würde auch mit dem Neubeginn warten und schauen,ob sich der Bug mit dem Patch vielleicht löst.Muss man evtl.nicht alles nochmal zocken.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 4. März 2013 - 18:21 #

So lange will ich nicht mehr warten. Ich spiele heute Nacht schonmal rein. Zur Not mache ich mir ganz oldschool Sicherheitskopien meines Spielstandes. ;)

Athavariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12398 EXP - 4. März 2013 - 18:59 #

Also ich kam ohne Bug durch. Geniesse es, die neue Lara ist top.

Souler (unregistriert) 4. März 2013 - 19:10 #

Kann ich verstehen.Hätte ich es da,würd ichs auch riskieren. ;)
Viel Spaß.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 5. März 2013 - 10:15 #

Tolles Spiel geworden, macht mehr Spaß als Uncharted 3 .. zumindest bisher =)

Innovation (unregistriert) 5. März 2013 - 14:03 #

Dieses TressFX ist mit das dümmste das ich je gesehen habe. In 80% der Szenen sieht es nur lächerlich aus. Dazu kostet es mehr Leistung als der ganze Rest des Spiels.
Gute Idee, aber die Haar-Physik ist noch absolut nicht vorhanden.

Novachen 17 Shapeshifter - 8625 EXP - 5. März 2013 - 14:05 #

Mir hat es leider auch alles andere als gefallen.

Für mich wirklich DER Tiefpunkt seit "Angel of Darkness" und selbst das hatte irgendwie zeitweise mehr Tomb Raider Gefühl als dieses hier.

Für mich als großer TR Fan ist dieses Spiel ein einziges Trauma muss ich gestehen.

Innovation (unregistriert) 5. März 2013 - 14:07 #

Wenn du ein altes Tomb Raider spielen willst, gibt es 6 alte Spiele...

Ganon 19 Megatalent - Abo - 17179 EXP - 5. März 2013 - 15:33 #

Sogar 9. Die ersten drei von Crytal Dynamics waren ja noch typischere Tomb Raiders als das hier.

Nur wenn man die alle schon gespielt hat, nützt einem das nichts.

Olphas 18 Doppel-Voter - Abo - 11474 EXP - 5. März 2013 - 14:14 #

Hmm, ich hab jetzt erst ca. 2 Stunden gespielt, aber für mich kann ich das bisher nicht bestätigen. Es ist anders. Das auf jeden Fall. Aber mir gefällt es bisher sehr gut und ich bin selbst Tomb Raider Fan der ersten Stunde.
Das einem das Spiel auch nicht gefallen kann sehe ich völlig ein. Den Vergleich mit dem unsäglichen Angel of Darkness finde ich aber etwas harsch.

Green Yoshi 18 Doppel-Voter - 12323 EXP - 5. März 2013 - 16:01 #

Die ersten zwei Stunden sind nicht unbedingt repräsentativ für die folgenden zehn Stunden. Meiner Meinung nach ist das Spiel sehr gut, das Vorbild Uncharted 2 wird zwar nicht erreicht, aber es ist besser als Uncharted 3 (besseres Pacing).
Aber zu einem Tomb Raider und der hier vorgestellten Lara Croft passt es einfach nicht, dass sie im Laufe des Abenteuers eine halbe Privatarmee mit hunderten Gegnern umpustet. Da ist selbst die Story um die Sonnenkönigin glaubwürdiger. ;-)

Athavariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12398 EXP - 5. März 2013 - 15:19 #

Schade dass es dir nicht gefällt. Ich bin aktuell im zweiten Durchgang und es macht Spass wie beim Ersten. Habe mir das Ziel gesetzt am Ende 3 Spielstände mit 100% zu haben. :-) Gelungener Reboot, wie ich finde, dass meine ich als Fan der ersten Stunde.

Jetfighter3 12 Trollwächter - 933 EXP - 5. März 2013 - 14:18 #

Falls jemand Probleme mit der Leistung auf dem PC hat, hochaufgelöste Schatten und Tesselierung ziehen jeweils bis zu 10% an Frames ab.
Den größten Einfluss hat aber die Haarsimulation TressFX, die zieht bei mir bis zu 50%!
Aber ein sehr gelungenes Spiel, bin wirklich positiv überrascht.

BIOCRY 14 Komm-Experte - Abo - 2206 EXP - 5. März 2013 - 15:50 #

Habe eine Nvidia Karte und kann TressFX trotzdem aktivieren? Bug oder wie (660Ti)? Haare sehen jedenfalls klasse aus, der Rest aber auch :D

Jan Schnitzler 18 Doppel-Voter - Abo - 10996 EXP - 5. März 2013 - 16:13 #

"Mit Nvidia-Grafikkarten (links) fehlt euch in den Einstellungen eine Option für höhere Details bei den Haaren."

Das ist nicht richtig. Die Funktion ist auch auf Nvidia-Karten verfüg- und aktivierbar. Und sie funktioniert auch.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 5. März 2013 - 16:43 #

Hatte ich auch so in Erinnerung. Wird mir nur nix nützen, da das meine GTX 460 wohl überfordern wird.^^

noby_95 10 Kommunikator - 364 EXP - 5. März 2013 - 16:37 #

TressFX geht auch auf meiner 660 TI, kostet aber viel Performance.

Nvidia Nutzer mit 314.14 Beta sollten Tesselation ausschalten sonst stürzt das Spiel regelmäßig ab. 314.07 sollte ok sein.

Die Triple Buffer Option schein nicht zu funktionieren, bei mir gibt es immer Frame Schwankungen 60/30/60. Ist mir jetzt erst mal egal, wie jedes andere PC Spiel wird das von mir eh erst nach ein paar Patches ernsthaft angefasst.

Last Man Standing (unregistriert) 5. März 2013 - 16:43 #

Der größte Etikettenschwindel seitdem Pferdefleisch in der Lasagne entdeckt wurde. Das ist kein Tomb Raider mehr, sondern ein Uncharted mit weiblicher Hauptfigur. Wenn ich mit einer Shotgun rumballern will, spiel ich einen Shooter, aber doch nicht Tomb Raider...

Das Spiel hat auch meiner Meinung nach nix in Kinderhänden verloren, Lara Croft ist ja gerade bei jüngeren Spielern recht beliebt. Hoffentlich wird das USK-Siegel ernstgenommen.

Krusk 14 Komm-Experte - 2321 EXP - 6. März 2013 - 18:09 #

Die Shotgun gab es bereits im originalen Tomb Raider

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 6. März 2013 - 20:49 #

Die war bestimmt mit Rätseln geladen.^^

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 7768 EXP - 7. März 2013 - 11:41 #

Seltsam, ich empfand Uncharted immer als Tomb Raider mit männlicher Hauptfigur...

btw. Tomb Raider 2 hatte anno 97 schon eine M16 und Granatwerfer. Dagegen ist die Shotgun ja harmlos :D in Teil 3 ein Jahr drauf kam noch der Raketenwerfer dazu.

Wo is jetz also der Etikettenschwindel?

Ganon 19 Megatalent - Abo - 17179 EXP - 5. März 2013 - 17:57 #

Von diesem TressFX hab ich ja noch nie gehört. Versteh ich das richtig, dass das sowas wie PhysX bei nVidia, nur für ATI-Karten ist? Welche Karten genau unterstützen das? Oder ist das egal, solange es eine Radeon ist?

Jan Schnitzler 18 Doppel-Voter - Abo - 10996 EXP - 5. März 2013 - 18:01 #

TressFX ist eine Technologie, die AMD entwickelt hat, um Haare in Videospiele besser/realistischer darzustellen. Mit sehr gutem Ergebnis wie man in Tomb Raider sieht (das erste und bisher einzige Spiel mit dieser Technologie). TressFX ist NICHT AMD-exklusiv, auch Nvidia-Karte können das nutzen. Derzeit kostet das aber noch massiv Leistung.

roshi 13 Koop-Gamer - 1363 EXP - 5. März 2013 - 18:34 #

Aber was darf man sich unter massiv vorstellen? Haut´s mehr rein als Crysis 3 mit hohen Einstellungen? Ich kann mir gar nicht recht vorstellen wie so ein mini Feature ernsthaft in einem Game landen kann und dann die Kiste in den Keller haut.
Mich interessiert das Game ja schon, gerade wegen ein paar neuen Techniken.

Jan Schnitzler 18 Doppel-Voter - Abo - 10996 EXP - 6. März 2013 - 18:02 #

Würde jetzt mal grob 50% Leistung sagen. Mit meiner GTX570 kann ich in Full HD alles auf Ultra stellen und komme trotzdem noch auf 50-60 FPS. Mit TressFX knallt es sofort unter die 20-FPS-Grenze.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 6. März 2013 - 18:05 #

Alles wegen der Haarpracht. Oh man ^^

Jadiger 15 Kenner - 2853 EXP - 7. März 2013 - 1:44 #

TressFX scheint alles andere als ausgereift zu sein auf einer 570 geht es mit sofort mal 66% runter! Selbst meine 670 würde ich es auf dauer nicht empfehlen weil es eben besonderes wenn alles sehr nahe ist deutliche FPS Sprünge gibt.
Besser sehen die Haar nur oben aus aber der Pferdeschwanz gefehlt mir überhaupt nicht. Weil es aktuell noch zu dünn wirkt, ein guter Anfang in die richtige Richtung auf jeden Fall.

Ganon 19 Megatalent - Abo - 17179 EXP - 5. März 2013 - 18:41 #

Echt nur für die Haare? Sachen gibt's... Dass das mit anderen Karten auch geht, zulasten der Performance, hab ich schon verstanden. Ist bei PhysX ja auch so. Da wird das halt von der CPU berechnet. Deswegen meine Frage, kann man das auch mit etwas älteren Radeons sinnvoll nutzen, oder muss der Chip das explizit unterstützen?

Jadiger 15 Kenner - 2853 EXP - 6. März 2013 - 1:17 #

Das ist eine normales Update morgen kann ich dir genau sagen wieviel Leistung es kostet. Hab eine 570 und eine 670 auf der Basis kann ich dir sagen was Sache ist.

Goldfinger72 13 Koop-Gamer - 1680 EXP - 5. März 2013 - 18:54 #

Bisher gefällt mir das Spiel ausserordentlich gut! Hätte nicht gedacht, dass der Reboot der Serie so gut gelingt. Nora Tschirner als neue Synchro-Stimme macht zudem einen hervorragenden Job!

Scando 14 Komm-Experte - Abo - 2054 EXP - 5. März 2013 - 19:15 #

Ich stimme dir weitestgehend zu, nur die Synchro von Lara gefällt mir überhaupt nicht. Macht oft einen unmotivierten und gelangweilten Eindruck.

Athavariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12398 EXP - 5. März 2013 - 20:02 #

Nee komm die Synchro ist top. Die Nora macht das sehr gut. An anderer Stelle habe ich schon gelesen, dass das Original nicht so passen soll.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 6. März 2013 - 15:24 #

Ich empfinde die deutschen Sprachfiles etwas leiser abgemischt als die englischen...

Erkennt man gut an der Zitterszene beim ersten Lager.. da kommt im Deutschen irgendwie kaum was rüber.

Tassadar 17 Shapeshifter - 6427 EXP - 5. März 2013 - 19:43 #

Also irgendwie kann ich auf dem Vergleichsscreenshot überhaupt nichts von dem drunter Beschriebenen erkennen. Die Helligkeit ist so unterschiedlich und dann sehe ich da einfach rechts kaum etwas von schärferen Texturen etc.

speedy110 09 Triple-Talent - 336 EXP - 5. März 2013 - 22:11 #

..bei Gamesrocket kostet der Key im Moment 28,95 €. Hab grad zugeschlagen :-)

Etomi 15 Kenner - Abo - 3022 EXP - 5. März 2013 - 23:12 #

Bisher muss ich sagen, macht es richtig Spaß. Auch wenn momentan bei einigen der gescripteten Szenen nicht mehr dran steht, was ich nun drücken soll... Das macht es im Moment auch nicht leichter..

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 5. März 2013 - 23:25 #

Am besten sie halten einem das ganze Spiel durch Händchen. Dahin gehen die Spiele nämlich immer mehr, es ist zum würgen ^^

Sören der Tierfreund (unregistriert) 6. März 2013 - 14:51 #

Ging mir auch so bei der zweiten Quicktime-Event-Szene. Meine Lara wurde 2x von einem Stein plattgemacht bis ich gecheckt habe das die wollen das ich F drücke....

Sören der Tierfreund (unregistriert) 6. März 2013 - 14:56 #

Overall gutes Spiel, aber ich finds blöd das Lara kein friedlichen Weg sucht um die Tiere los zu werden. Gerade Wölfe hätte man doch z.B. etwas Fleisch geben können, was ja einfach so wegen den Ritualen rumliegt. Umgehen kann man die auch meist nicht ..

Es ist zwar Okay das Lara "Sorry" sagt, wenn sie mit einer Pfeilspitze ein Reh aufschlitzt, aber muss sowas echt sein? Ich hätte fast geweint.

Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12336 EXP - 6. März 2013 - 15:07 #

Bambi-Syndrom?

eagel 11 Forenversteher - Abo - 816 EXP - 7. März 2013 - 8:55 #

und ich finde es schade das so ein feature nicht mehr genutzt wurde...und die emotionen mit fast weinen...istdoch mal gut. das spiel ist so gut gemacht in sowas das du emotional ergriffen bist. ich seh das eher als kompliment fürs spiel

M___K 10 Kommunikator - 458 EXP - 6. März 2013 - 15:43 #

Bislang ein wirklich tolles Game. Mir persönlich gefällt es sogar besser als Uncharted 3. Ich musste nur mal eben den Controller weglegen bei dieser &%&/%"$% Fallschirmszene. Ständig steckt ein Ast in Laras Brustkorb, was ihr wiederum sehr missfällt und sie die Arbeit gänzlich einstellt. Sie ist da etwas empfindlich....

pauly19 13 Koop-Gamer - 1568 EXP - 6. März 2013 - 19:37 #

Finde das game bisher auch richtig gut. Die Entwickler haben sich bei manchen Kameraperspektiven etwas von der God of War Reihe abgeschaut.
Volle Kaufempfehlung meinerseits.

Krusk 14 Komm-Experte - 2321 EXP - 7. März 2013 - 3:05 #

Habe es jetzt durch und kann es auch nur empfehlen, für mich der beste Teil seit dem ersten 96 (in Relation betrachet).
Eines der ganz ganz wenigen Spiele in denen ich tatsächlich eine Charakterwandlung wahrnehme, Reviews die sich über z.B. die Weinerlichkeit der Protagonistin das 'ganze SPiel über' beschweren haben wohl nicht richtig gespielt.
Bitte verkauf dich gut damit wir einen weiteren Teil bekommen!

Souler (unregistriert) 8. März 2013 - 14:53 #

Diese groß angekündigte Charakterwandlung sollte man mMn nicht überbewerten,weder in der einen ,noch in der anderen Richtung.Für ein Videospiel haben sie es einigermaßen gelöst und man kann sich ja auch nicht stundenlang mit irgendeiner Wandlung aufhalten,denn das würde auch schnell nerven.

So wie es ist,ist es ein für mich sehr gutes/r Action-Adventure/Deckungsshooter geworden.Ein richtig gutes und gutaussehendes Spiel,bei dem aus meiner Sicht auch ein überzeugender Rhythmus zwischen Erkundung/Story und ballern gefunden wurde.Hat viel Spaß gemacht mit der süßen Killerqueen. ;)

Krusk 14 Komm-Experte - 2321 EXP - 8. März 2013 - 15:19 #

natürlich muss man das mit der Wandlung im Kontext betrachten, wir sprechen hier natürlich nicht von einem literarischen Meisterwerk, im Zusammenhang mit der Unterhaltungsindustrie gesehen ist es allerdings überdurchschnittlich. Und das sie es nicht übertrieben haben ist sogar eher ein Pluspunkt wie du schon sagst.

Souler (unregistriert) 8. März 2013 - 17:55 #

Dann sind wir uns ja einig.Wie schön so kurz vorm WE. :)

Warwick 13 Koop-Gamer - Abo - 1781 EXP - 11. März 2013 - 15:16 #

Ich habs am Wochenende durchgespielt - ist auf jeden Fall ein schöner Nachtisch nach der Uncharted-Reihe, für die ja derzeit kein Nachfolger mehr geplant ist. Jeder, der cineastische Abenteuer-Actionsspiele mag, sollte hier mal einen Blick riskieren.

Gestört hat mich die abwechslungsarme Farbgebung der Grafik - natürlich wirkt TR dadurch düsterer, aber die teils doch tollen Kulissen wirken dadurch kontrastarm und weniger imposant.

Die ganze überzogene Over-the-top-Action (mit der ja auch schon Uncharted geglänzt hat) wirkt hier dann aber doch nicht so passend. Auf der einen Seite will man hier Lara´s Verletzlichkeit zeigen, auf der anderen Seite überlebt Lara Stürze aus 10 Metern Höhe, während hinter und unter ihr ganze Bergdörfer einstürzen. Das Spiel nimmt sich zu ernst für solche Action - den Uncharted-Spielen nehme ich diese Action besser ab, da sich Naughty Dog selber nicht so ernst nimmt und das ganze Krachbumm! mit viel Wortwitz und charmanten Charakteren unterlegt ist. Das fehlt TR einfach. Im übrigen habe ich persönlich auch keine wirkliche Charakterentwicklung bei Lara wahrgenommen - Lara erschießt ein Hirsch, sagt beim ersten Mal "Sorry" und danach halt nicht mehr. Es gibt keinen wirklichen Wendepunkt in ihrer Charakterisierung - vielleicht ist er mir aber auch bei der ganzen Action entgangen.

An Uncharted 2 (mit welchem TR hier wertungstechnisch gleichzieht), kommt TR aber meiner Meinung nach nicht heran. U2 ist - wie ich finde - das bessere Spiel in so ziemlich jeder Kategorie. Auch technisch (bezogen auf die Konsolenversion) kann TR 2013 nicht mit den eindrucksvollen Kulissen und der polierten Technik eines U2 mithalten und besticht eher mit Kantenflimmern und hin und wieder mal mit unschönen (Grafik)Bugs.

In einer Sache sehe ich TR aber vorne: die (optionalen) Gräber mit ihren Rätseleinlagen machen Spaß und bereichern das Spiel, aber warum gibt es davon nur so wenige und warum hat man diese nicht etwas besser in die Storyline eingebunden (so als "richtige" Nebenquest)?

Aber unterm Strich sehe ich positiv in die TR-Zukunft. Wenn CD die Macken des Reboots wegpoliert, mehr Rätselpassagen einbringt, interessantere Nebencharaktere (die sind in TR nämlich echt überflüssig & lahm) einbaut und Lara in Zukunft auch mal ein lockerer Spruch von den Lippen geht, dann könnte der nächste Teil qualitativ auch an die Uncharted-Reihe anknüpfen.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12887 EXP - 11. März 2013 - 17:54 #

Finde ich nicht. Bitte auch in Zukunft keine "lockeren Sprüche" oder Oneliner von Lara. Den Zopf haben sie mit dem neuen Spiel abgeschnitten - ein Fortschritt wie ich finde. ;)
Ich finde gerade, dass Tomb Raider den eher düsteren Ton zu seinem Vorteil ausspielt - und das wäre gegenüber Uncharted eher ein Alleinstellungsmerkmal, dass sie nicht einfach aufgeben sollten.

Naja, ich glaube nicht, dass hier vorrangig Laras Verletzlichkeit gezeigt werden sollte - es geht eher um die Wandlung ihres Charakters zur Heldin, die klassische Heldenreise eben, die hier auf für Videospiele sehr ordentlichem Niveau durchgezogen wird. Und zum Glück nicht so dermaßen "in your face" wie vielleicht vorher zu befürchten war, sondern sogar relativ subtil. Der Wendepunkt wäre übrigens das Kapitel in und um die Solari-Festung.

Raiger 12 Trollwächter - 988 EXP - 7. April 2013 - 14:13 #

Sehr gut gelungener Reboot der Serie. Es ist spitzenmäßig umgesetzt was die Entwickler angekündigt haben. Sehr detaillierte Welt mit allerlei Schnickschnack von Umwelteffekten bis hin zur guten Story.
Der Multiplayer in diesem Spiel ist eine nette Dreingabe, aber nicht Notwendig gewesen, denn für mich ist dieses spiel wiederum ein Einzelspieler Erlebnis und kein Multiplayer Thirdpersonshooter.

thoreandon 07 Dual-Talent - 142 EXP - 28. April 2013 - 11:45 #

Also wer auf Spiele wie Mass Effect steht sollte TR unbedingt mal ausprobieren. Ich hab die alten TRs nie gespielt, bin deswegen unvoreingenommen. TR war bei meiner neuen GraKa kostenlos dabei, sonst hätte ich es vermutlich nie gespielt.

Die Action ist manchmal zwar etwas over-the-top aber spannend ist es auf alle Fälle und technisch super umgesetzt.
Das Klettern macht auch richtig Spass, etwas das ich normalerweise hasse.

VikingBK1981 17 Shapeshifter - Abo - 6318 EXP - 21. März 2014 - 10:36 #

Hab es jetzt erst angefangen, aber ich muss sagen was ein Spiel. Die Grafik auf der PS3 ist der Hammer, so ein Grafiksprung innerhalb einer Generation ist der Wahnsinn. Schade das im Test der Sound vernachlässigt wird, der ja aus mehr als nur den Sprechern besteht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang