Test: Neues Ende, neue Quests

The Witcher 2 - Enhanced Edition

Mit einem Jahr Verspätung, dafür mit mehr Inhalten und angepasster Steuerung, schafft es Geralt von Riva auf die Xbox 360. Ein Fest für Konsolen-Rollenspieler? Oder doch nur eine lieblose Portierung? Wir haben uns mit dem Controller bewaffnet, uns erneut durch das düstere Fantasyspiel gekämpft und können die Frage klar beantworten.
Tim Gross 13. April 2012 - 9:32 — vor 2 Jahren aktualisiert
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal.

The Witcher 2: Assassins of Kings (GG-Test: 8.5) war eines der besten Rollenspiele 2011 – und eines der wenigen wirklich "erwachsenen" Rollenspiele der letzten Jahre. Dazu führten die ernste Geschichte in einer düsteren, realistischen Fantasywelt. Dazu führte ein kantiger Protagonist, mit dem sich viele Spieler identifizieren konnten. Ein umfangreiches Kampf- sowie ein ausgetüfteltes Crafting-System. Und natürlich jede Menge Sex. Schade für Konsoleros: Sie bekamen nicht die Möglichkeit, Geralt von Riva näher kennenzulernen. Zwar sollte bereits der erste Teil portiert werden, doch das Projekt wurde gestoppt. Bei Teil 2 wurde ebenfalls eine Konsolenfassung versprochen, und dieses Mal hat CD Projekt das Versprechen gehalten: Ab 17. April können Xbox-360-Besitzer ebenfalls The Witcher 2 spielen.

Für alle Eigentümer der Microsoft-Konsole hören die guten Neuigkeiten aber noch nicht auf. Denn anstelle des ursprünglich veröffentlichten Spiels bekommen sie die sogenannte The Witcher 2 - Enhanced Edition spendiert. Die enthält nicht nur alle bereits erschienenen DLCs, sondern liefert mehrere Rollenspielstunden extra in Form weiterer Inhalte, komplett mit neuen Charakteren und zwei weiteren Schauplätzen. Obendrauf gibt es ein neues Intro und auch eine neue Endsequenz; das Original-Ende kam bei vielen Spielern bekanntlich nicht so gut an. Eine Parallele zur aktuellen Mass Effect 3-Diskussion? Wir finden nicht, aber entscheidet selbst.

Bevor nun aber die Käufer der PC-Version entrüstet "Unfair!" schreien: Zwar sind die neuen Inhalte mit Sicherheit entwickelt worden, um die Xbox-Fassung als neu erscheinen zu lassen, statt als eine um knapp ein Jahr verspätete Umsetzung. Aber sie werden den PC-Versionsbesitzern samt und sonders als (großer) Download kostenlos zur Verfügung gestellt; der Preload hat bereits begonnen. Der nun vorliegende Test behandelt die Xbox-Version von The Witcher 2 und geht auf die neuen Inhalte sowie die Umsetzung von Steuerung und Grafik ein. Detaillierte Informationen zur Geschichte des düsteren Rollenspiels oder dem Charakter- und Skillsystem erfahrt ihr in unserem ausführlichen Test zur PC-Version, der weiterhin – leider auch, was einige Kritikpunkte anbelangt – Gültigkeit hat.
 
Das Wichtigste in Kürze
In The Witcher taucht ihr in eine detaillierte Fantasywelt ein, die eine erwachsene Geschichte bereithält. (Xbox 360)
Wer das Hauptspiel bereits kennt und nur wissen möchte, wie sich der Hexer auf der Konsole schlägt, der darf diesen Absatz getrost überspringen. Für alle alle anderen ein kurzer Überblick, worum es in The Witcher 2: Assassins of Kings überhaupt geht: Ihr seid Geralt von Riva; Hexer, Monsterjäger, Problemlöser. Und ihr habt ein Problem, denn ihr werdet des Mordes an Foltest, dem König von Temerien, beschuldigt. Geralt hat mit dem Mord nicht das Geringste zu tun, wollte den feigen Anschlag gar verhindern. Doch er war zur falschen Zeit am falschen Ort und so gut wie jeder ist von der Schuld des Hexers überzeugt. Also müsst ihr der Welt und vor allem Foltests Abgesandten Veron Roche beweisen, dass ihr unschuldig seid. Eine Aufgabe, die um einiges leichter wäre, würdet ihr zu Beginn des Spiels nicht im Kerker sitzen. Im gelungenen Prolog gelingt euch mit ein wenig Hilfe die Flucht aus dem Gefängnis und Geralt nutzt die neu gewonnene Freiheit, um den wahren Königsmörder zu finden.
 
Auf eurer Suche entfaltet sich eine epische, erwachsene Geschichte voller Twists und Weggabelungen. Außerdem deckt ihr nach und nach Details eurer geheimnisvollen Vergangenheit auf, bei denen der unerfüllbare Drang des Hexers nach Neutralität stets eine wichtige Rolle spielt. Während des Spielverlaufs redet ihr mit unzähligen authentischen Charakteren – und trefft Entscheidungen jenseits von "gut" und "böse", die sich extrem auf den weiteren Verlauf des Spiels auswirken. Aber auch das Kämpfen gegen Soldaten und fiese Monster, das Brauen von Tränken oder das Aufspüren neuer Items kommt nicht zu kurz. Und wer sich nur etwas Mühe gibt, darf sich auch mal zu einer Dame ins Bett kuscheln.

Komfortabel von der Couch aus
Weiterhin schwierig: Fokuswechsel zwischen mehreren Gegnern. Ist nur noch einer übrig, macht das nichts aus...
The Witcher 2 ist ein komplexes Rollenspiel. Solche lassen sich bekanntlich am besten auf dem PC steuern, der Maus sei Dank. Trotzdem hat CD Projekt ganze Arbeit geleistet und die Steuerung fast perfekt auf den Xbox-Controller umgesetzt. Dass sich Geralt so gut durch die Welt manövrieren lässt, liegt unter anderem an der überarbeiteten Kamera. Anders als auf dem PC folgt sie den Bewegungen des Spielers sanft. Ihr müsst also nicht ständig den rechten Analogstick benutzen, um die Kamera anzupassen, sondern könnt die meiste Zeit ohne Nachjustieren durch die hübsche Witcher-Welt rennen. Wer möchte, kann die Kamera natürlich trotzdem drehen, wie er möchte. 
 
Aber auch abseits aller Kameraeinstellungen geht die Steuerung sehr gut von der Hand, gerade in den Kämpfen. Hier könnt ihr mit dem linken Trigger einen Gegner fixieren, ähnlich wie Link in den Zelda-Spielen. Dann bleibt euer Widersacher stets im Fokus und Geralt nimmt zumeist automatisch eine sinnvolle Stellung ein. So gelingt es leicht, Angriffe des Gegenübers zu blocken oder ihnen auszuweichen und euch im Anschluss per Rolle in dessen Rücken zu platzieren. Nur der Fokuswechsel zu einem anderen Gegner in Gruppenkämpfen gestaltet sich mitunter schwierig, da man den gewollten Gegn
Anzeige
er nicht immer auf Anhieb anvisiert bekommt. Doch das ist Kritik auf hohem Niveau, denn die Kämpfe steuern sich alles in allem sehr komfortabel. Auch das Auswählen der Hexer-Zeichen (lies: Zauber) klappt mit Gamepad ohne Probleme. Haltet ihr den linken Bumper gedrückt, wird das Spielgeschehen stark verlangsamt und ihr könnt über ein Kreismenü aus euren Zeichen wählen; eingesetzt werden die Zauber dann mit "Y". Auf die gleiche Weise (aber mit dem rechten Bumper) wählt ihr zusätzliche Waffen wie Fallen, Bomben oder Wurfmesser aus. 
 
Die Menüs lassen sich etwas umständlicher, aber doch noch gut bedienen, hier müsst ihr zusätzlich zum Analog-Stick beziehungsweise zum D-Pad die Schultertasten einsetzen. Gestört hat uns eigentlich nur, dass wir es nicht immer beim ersten Versuch geschafft haben, ein gewünschtes Objekt anzuvisieren, etwa beim Gegnerplündern. Steuerungs-Fazit: Auch wenn sich Geralt mit Maus und Tastatur doch ein wenig komfortabler durch Welt und Kämpfe bewegen lässt, ist die Gamepad-Steuerung gelungen. Auf der nächsten Seite kommen wir zu den größten Neuerungen in der Enhanced Edition von Witcher 2.
Die Kämpfe gehen auch mit dem Controller gut von der Hand, vor allem aufgrund der verbesserten Kameraführung. (360)
Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255612 EXP - 13. April 2012 - 9:32 #

Viel Spaß beim Lesen!

Green Yoshi 19 Megatalent - 13514 EXP - 13. April 2012 - 9:50 #

Klingt gut, werd ich mir dieses Jahr wohl kaufen.

NoUseForAName 16 Übertalent - Abo - 4359 EXP - 13. April 2012 - 9:53 #

Wie gut, dass mein Exemplar schon in der Packstation auf seine Abholung nach meinem Feierabend wartet.

Olphas 20 Gold-Gamer - Abo - 20544 EXP - 13. April 2012 - 10:02 #

Man kann CD Projekt für die Leidenschaft mit der sie ihre Spiele auch nach Veröffentlichung betreuen und erweitern nur bewundern. Dazu der Einsatz für DRM-Freiheit und natürlich GOG.com. So einen Entwickler/Publisher findet man heute nur noch selten.

Angry Joe ist gerade in Warschau zu Besuch und ist ganz begeistert darüber, wie es bei den Jungs von CD Projekt zugeht. :D

Vidar 18 Doppel-Voter - 9187 EXP - 13. April 2012 - 10:07 #

Das mit der Balance verstehe ich nicht finde der normale Schwierigkeit war schon zu Release zu leicht, vorallem ab dem zweiten Kapitel wirds sehr einfach. Vom dritten will ich gar nicht erst reden und ich bin nun nicht einer der Dark Souls Masochisten^^
Wenn man ein bisschen die Zeichen/Tränke/Ausweichen ect nutzt hat man überhaupt keine Probleme. Klar anfangs die ersten Kämpfe sind bisschen knackig aber wenn man im Kampfsystem drin ist sollte das kein Problem mehr sein!

Wenn man nur Stumpf mit dem Schwert attackiert hat man aber auch im normalen Schwierigkeitsgrad Probleme^^

Anonymous (unregistriert) 13. April 2012 - 10:36 #

Normalerweise sollte ein Spiel schwerer und nicht einfacher werden...

DocRock 11 Forenversteher - 628 EXP - 13. April 2012 - 11:12 #

Kann ich nur bestätigen, es war auf "Normal" quasi unmöglich, ab dem 2. Akt zu sterben. Ist zwar schon etwas her, aber als richtig knackigen Kampf hab ich nur das Tentakel-Ding im ersten Kapitel empfunden. Nachdem man sich an die normalen Kämpfe gewöhnt hatte und wusste wo die Quen Taste liegt...

Zu schwer ist "Normal" mit Sicherheit nicht. Was suboptimal war, war das fehlende Tutorial. Wer nämlich (wie ich) kein TW1 gespielt hat, hatte am Anfang doch seine Problemchen. Das lag aber nicht an der generellen Schwierigkeit, sondern eher daran das man überhaupt nicht wusste was man eigentlich machen muss/kann.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255612 EXP - 13. April 2012 - 11:29 #

Wir meinen weniger die Schwierigkeit an sich als die relative Entwicklung der Schwierigkeit: Am Anfang ist normal knackig, später einfach. Und nein, anders als du wollen wir im Laufe des Spiels mehr gefordert werden, nicht weniger :-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 9187 EXP - 13. April 2012 - 13:23 #

Will durchaus im späteren Spielverlauf gefordert werden deshalb auch das Missverständnis denn im Test steht ja nur

"Wie schon im Test der PC-Version kritisiert, ist bereits der normale Schwierigkeitsgrad stellenweise zu knackig."

Und genau wegen dem abnehmenden Schwierigkeitsgrad hab ich das wohl falsch aufgefasst ;-)

direx 12 Trollwächter - Abo - 1018 EXP - 13. April 2012 - 10:06 #

Wenn ich mit der Mass Effect Trilogie durch bin, dann steht "The Witcher 2" auf dem Plan. Hab das Spiel zwei Mal bis zur Hälfte gezockt und dann immer wieder aufgehört.
Mal sehen, wie es im dritten Durchgang läuft. Freue mich schon drauf ...

Direx

Anonymous (unregistriert) 13. April 2012 - 10:07 #

Das Gegenkonzept zu DLCs, DRM und Pseudo-Online-Funktionalitäten.

KnuP (unregistriert) 13. April 2012 - 10:15 #

Kaufbefehl an alle XBox-Besitzer, die mit einem grandiosen, erwachsenem RPG abseits von "Kinder-mit-Kulleraugen-retten-die Welt" oder Standard 08/15 Fantasy-Settings etwas anfangen können.

BFBeast666 14 Komm-Experte - Abo - 1918 EXP - 13. April 2012 - 10:52 #

Noch nie "Tales Of Vesperia" gespielt, oder?

KnuP (unregistriert) 13. April 2012 - 11:04 #

Nö.
Geschmäcker sind eben verschieden, und ich kann seit langer Zeit nichts mehr mit jRPGs anfangen.
Aber wer damit keine Probleme hat - es spricht ja nichts dagegen ein sehr gutes jRPG UND ein sehr gutes westliches RGP zu mögen, oder? ;)

Ghostwriter 14 Komm-Experte - 2049 EXP - 13. April 2012 - 12:00 #

Wird befolgt! Aber die "Kinder-mit-Kulleraugen-retten-die Welt"-Spiele werden trotzdem weiterhin gespielt ;)

monokit 13 Koop-Gamer - Abo - 1748 EXP - 13. April 2012 - 11:26 #

Coole Sache...schon vorbestellt. Frage...ist die englische Tonspur mit auf den DVDs?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255612 EXP - 13. April 2012 - 11:30 #

Ja, es sind alle Sprachen mit drauf. Unser Video heute wird die englische Sprachspur demonstrieren :-)

Anonymous (unregistriert) 13. April 2012 - 11:33 #

Ja, die englische Tonspur (und weitere Sprachen) sind auf der DVD mit drauf! Es ist sogar möglich die Texte und Sprache individuell auszuwählen, also zB. englische Sprachausgabe mit deutschen Texten, wie ich es spielen werde. Einfach genial.

rentAhero90 09 Triple-Talent - 251 EXP - 13. April 2012 - 14:50 #

Klasse, da kann ich The Witcher 2 auch hier kaufen und muss es nicht aus UK bestellen. Bei den Videos die ich gesehen hatte fand ich die deutsche Synchro nicht schlecht aber es hat ihr noch der letzte Kick gefehlt, da wollte ich lieber die englische Version haben.
Aber jetzt kann ich ja guten Gewissens den deutschen Einzelhandel unterstützen. ;)

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5351 EXP - 13. April 2012 - 16:05 #

Ist denn auch die deutsche Tonspur auf der UK-Disc mit drauf?

Christoph Vent Redakteur - Abo - 62840 EXP - 18. April 2012 - 11:46 #

Wenn du es nicht zu Release haben willst und dir bis dahin keiner die Frage beantwortet, kann ich es dir nächste Woche sagen. Habe es nämlich bei Amazon.co.uk vorbestellt. Der erste Lagerbestand dort wurde übrigens von den Entwicklern persönlich unterschrieben.

Edit: Gerade angekommen, keine deutsche Sprache, keine deutschen Texte. Man kann nur zwischen englisch und polnisch wählen.

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13529 EXP - 13. April 2012 - 11:33 #

Jupp, nehm ich... =)

Kirkegard 17 Shapeshifter - Abo - 7016 EXP - 13. April 2012 - 11:38 #

Naja, auf dem PC lag es auch an der fuddeligen Steuerung. Gerade am Anfang, das hat Nerven gekostet. Dann noch dieser Quicktime Mist.
Ich fand den ersten Teil Klasse, den Zweiten hab ich NUR durch gespielt...
Dem hat die Atmo gefehlt und machte einen lieblosen Eindruck. Ich hoffe für die Neukäufer das die beiden letzte Akte so überarbeitet wurden das es auch flüssig wirkt.
Ich war entäuscht (wie im gesamten Freundeskreis komischerweise die Witscher 1 Möger auch).
Wenn ein PC Spieler die Enhanced Version so beurteilt das das Spiel jetzt wie aus einem Guß wirkt, werde ich es noch mal spielen. Sonst keine Lust ;-)

Jetfighter3 12 Trollwächter - 937 EXP - 13. April 2012 - 16:11 #

Kann mich leider deiner Meinung überhaupt nicht anschließen!
Die Punkte wo du aufzählst, wie:
-lieblos
-keine Atmosphäre
denke du hast ein anderes Spiel wie Ich gespielt.
In meinem Bekanntenkreis haben das Spiel sehr viele und haben es bis zu 5x durchgespielt weil sie die Story, Grafik und gerade die Atmosphäre so hammer fanden. Aber Geschmäcker sind ja verschieden, für mich bleibt TW2 das RPG des Jahres und die Firmenpolitik ist sowieso Top! DLCs kostenlos was will man mehr, können sich andere eine Scheibe abschneiden von denen.

crux 13 Koop-Gamer - 1221 EXP - 13. April 2012 - 16:38 #

Ihr habt beide irgendwo recht. Story und Atmosphaere fand ich bei TW2 gelungen, allerdings fand ich die Grafik in Teil 1 atemberaubend schoen, TW2 empfand ich in dieser Beziehung als Rueckschritt (interessanterweise wurde die Grafik besser, je mehr Optionen ich ausgeschaltet habe). Die Kaempfe in Teil 2 waren im wesentlichen durch Probleme mit der Kamerafuehrung schwierig; auch das war in TW1 besser geloest, genauso wie die Menues und Inventory.

Falcon 16 Übertalent - 4222 EXP - 19. April 2012 - 18:02 #

Ich habe den ersten Teil wirklich gemocht. Aber Teil 2 ist in absolut allen Belangen besser. Für mich ist Teil 2 das nahezu perfekte Rollenspiel!

Und gerade die Atmosphäre ist grandios im zweiten Teil. Wer die Bücher gelesen hat, wird das bestätigen. Es "fühlt" sich genauso an!

Fischwaage 16 Übertalent - 4984 EXP - 13. April 2012 - 11:42 #

Ich freu mich derbe - in 20 Minuten kommt die Post, dann geht's los!
Scheint ja richtig was zu taugen!

Schade das ich Witcher 1 nie gespielt habe...

Wäre cool wenn die Entwickler das vielleicht eines Tages noch für Xbox Live bringen würden so wie Crysis damals von EA.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 7086 EXP - 13. April 2012 - 12:25 #

Witcher 1 hat mir besser gefallen als Teil 2, aber da ich auf einen erneuten Mass Effect-Komplettdurchlauf verzichten kann, werde ich auf dem PC wohl noch mal die EE spielen.

Athavariel 20 Gold-Gamer - Abo - 23261 EXP - 13. April 2012 - 12:39 #

Da kann man sich ja auf was freuen und Teil 1 hole ich dann vielleicht auch irgendwann mal nach, den gibts ja nun auch für MAC.

Edit: Gerade Enhanced Editions ausgepackt - ein Riesenpaket.

Jadiger 15 Kenner - 3091 EXP - 13. April 2012 - 12:38 #

Textur nachlade probleme war ja fast klar das es nicht anders geht. Wie auch oder das Spiel würde um einiges schlechter aussehen. Ich würds mir kaufen hätte ich nicht schon die PC Version.

JohnyP (unregistriert) 13. April 2012 - 13:04 #

WIE FAIR IST DIESER TEST IM VERGLEICH NOCH ZU MASS EFFECT 3? BEI EA/BIOWARE MACHEN DIE HERRSCHAFTEN VON GAMERSGLOBAL DEN KOTAU (WERTUNG 95%!), TROTZ DESSEN MASSIVER SCHWÄCHEN (USER-WERTUNGEN SIND AUF BEWERTUNGSPORTALEN WIE METACRITIC UND AMAZON GERADEZU VERNICHTEND!), ABER WENN ES UM DEN WITCHER 2 UND DIE E-VERSION GEHT, DA WIRD NACH JEDEM VORWAND GESUCHT, UM EINE WERTUNG ÜBER 9X% ZU VERHINDERN. DASS ES DIE E-VERSION, IMMERHIN 10 GB (!), UMSONST GIBT, HAT NATÜRLICH BEI "G" KEINEN EINFLUSS AUF DIE WERTUNG. SO NICHT GAMERSGLOBAL, EURE WERTUNG IST KEIN VERBRECHEN MEHR, DASS IST EIN FEHLER!

JOHNYP

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 60327 EXP - 13. April 2012 - 13:11 #

1. Schrei hier nicht so rum.
2. User-"Kritiken" auf Metacritic und Amazon kann man in der Pfeife rauchen und sind nicht repräsentativ. Das sind meist Hass- oder Trotzbewertungen (zudem noch von Leuten, die das Spiel nicht mal kauften/spielten) die zudem selten auf das Spiel selbst eingehen.
3. ME3 hat einige Bugs, schon immer in der Serie, aber - für die meisten Spieler - außer dem Ende keine massiven Schwächen. ME3 ist ein super Spiel und hat zurecht seine 9.5.

Vidar 18 Doppel-Voter - 9187 EXP - 13. April 2012 - 13:26 #

Aber da man hier zb den letzten Akt kritisiert könnte man das auch auf ME ummünzen!
Denn die letzte Mission wo man sich durch ein leeres und stilles London kämpft und das miese Ende sind enttäuschender wie der letzte Akt von TW2 (ohne EE)

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 60327 EXP - 13. April 2012 - 13:36 #

Ich sprach von den Spielern, nicht der Redaktion. Die Redaktion hat ja mehrmals (auch beim ME3-Test) gesagt, daß für sie das Ende OK ist. Kann man akzeptieren oder auch nicht und für sich die Note entsprechend anpassen.

Kirkegard 17 Shapeshifter - Abo - 7016 EXP - 13. April 2012 - 13:38 #

Kann man nicht, da sich die ganze Kritik auf die letzten 10 Min. Storyauflösung bei ME 3 konzentriert. Das ist ein Unterschied zu 2 letzten Akten.
Bei deinem Vergleich gehe ich davon aus das du ME 3 wie so viele andere Kritiker nicht gespielt hast.

Vidar 18 Doppel-Voter - 9187 EXP - 13. April 2012 - 13:56 #

Der ganze London Akt war in Me3 schwach und konnte im vergleich zum restlichen Spiel überhaupt nicht mithalten.
Das Ende war dann nur das Loch in der abfahrt

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 7086 EXP - 13. April 2012 - 14:02 #

Welcher Kritiker hat ME3 nicht gespielt?
Oder verwechselst du da gerade was mit den Kritikern der Kritiker, die ME gar nicht gespielt haben, wie etwa Jörg?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255612 EXP - 13. April 2012 - 17:10 #

Ich habe ME3 nicht gespielt?

Pitzilla 17 Shapeshifter - Abo - 8600 EXP - 15. April 2012 - 20:29 #

Nee, volcatius meint,Du bist einer der Kritiker, die die Kritiker anprangern, die ME3 nicht gespielt haben.

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 EXP - 13. April 2012 - 22:15 #

User-Kritiken sind mir 100x lieber als welche von Personen die auf Werbeeinnahmen und kostenlose Testexemplare angewiesen sind.
Es hat schon seine Gründe warum professionelle "Tests" (z.B. wichtig im Fall von indizierten Titeln) als Werbung angesehen werden.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255612 EXP - 13. April 2012 - 22:34 #

Was für ein Unfug.

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 EXP - 13. April 2012 - 22:56 #

Die 4 Worte hätte man auch unter diesen Test schreiben können.

Trotzdem versuchte ich es stattdessen mit Argumenten.
Bekommt ihr also weder kostenlose Testexemplare noch Werbeeinnahmen? Und Tests indizierter Spiele werden nicht als Werbung eben dieser gewertet?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255612 EXP - 17. April 2012 - 10:18 #

Du bringst doch keine Argumente, sondern Behauptungen und Milchmädchen-Schnellschlüsse. Soll ich mich ernsthaft mit jemandem unterhalten, der so "argumentiert":

>>Bekommt ihr also weder kostenlose Testexemplare noch Werbeeinnahmen?<<

Gratulation, du hast kraft deiner Argumentationsgewalt soeben nachgewiesen, dass der gesamte teilweise werbefinanzierte Journalismus voreingenommen ist, also unter anderem alle Printmagazine, die es jemals gab.

Klasse, ich klopfe dir hiermit auf die Schulter! Zufrieden? Kannst dich jetzt wieder in deine Verschwörungsforen begeben. Weil nichtkommerziell ist einfach das Wahrhaftigste, gelle?

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 EXP - 17. April 2012 - 18:52 #

Ich habe erklärt warum ICH Kundenbewertungen eher vertraue als den von der Industrie finanzierten (besonders wenn es um die großen Publisher geht). Diese Meinung ist kein Schnellschuss, sondern beruht auf jahrelangen Beobachtungen und Erfahrungen.
Wie z.B. auch hier wieder wo das hervorragende The Witcher 2 (kleiner Entwickler&Publisher) die selbe Bewertung bekommt wie das überaus durchschnittliche Dragon Age 2 (großer Entwickler&Publisher). Mit solchen Tests seit ihr doch selber Schuld wenn viele Leser misstrauisch werden.

Ich will hier auch keine Verschwörungen oder ähnliches nachweisen, sondern habe nur erklärt warum MEIN Vertrauen in den werbefinanzierten Spiele-Journalismus inzwischen nicht mehr besonders groß ist.

Oder glaubt du etwa dem Schröder wenn er wieder mal Russland oder Putin lobt? Mag sein das dies seine ehrliche Meinung ist, trotzdem vertraue ich bei diesem Thema lieber anderen unabhängigen Beobachtern.

Fazit: In Zukunft besser faire Tests schreiben und verlorenes Vertrauen zurückgewinnen anstatt die Kritiker als Verschwörungstheoretiker zu verunglimpfen.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255612 EXP - 18. April 2012 - 10:35 #

Also du musst dich schon entscheiden: Entweder Rückzug auf die private Meinung ("Ich habe erklärt, warum ICH ..."), oder weiterer Angriff nach Art des nicht-reflektierenden Wichtigtuers ("In Zukunft besser faire Tests schreiben und verlorenes Vertrauen zurückgewinnen anstatt die Kritiker als Verschwörungstheoretiker zu verunglimpfen."), beides gleichzeitig geht nicht.

Du vergleichst ernsthaft die Interessen einer Redaktion mit denen eines Beraters eines Industrieunternehmens? Du missverstehst damit komplett, wer der Kunde der Redaktion ist. Der Kunde der Redaktion ist der Leser/User. Wenn dieser User uns nicht glaubt, dass wir ehrlich testen, kommt er auch nicht zu uns, und für die Werbetreibenden gibt es keinen Grund, Werbung zu schalten. Deswegen und weil es uns ein persönliches Anliegen ist, darum werden wir Journalisten, testen wir ehrlich.

Du kannst die nicht-ergebnisoffene Einseitigkeit deiner "Argumentation" (ich bin normalerweise echt kein Fan von solchen Anführungszeichen, aber ich kann in deinem Fall einfach nicht anders) auch anders feststellen: Deinen Worten nach ist der Beweis, dass wir nicht unabhängig testen, dass ein deiner persönlichen Meinung nach schlechteres Spiel vor zwei Jahren die gleiche Note bekam wie nun (abermals) ein aus deiner Sicht besseres. Die Möglichkeit, dass für uns Dragon Age 2 einfach im Großen und Ganzen die gleiche Qualität hat wie Witcher 2, ziehst du schlicht nicht in Betracht. Deine persönliche Meinung nimmst du als Faktum an, auf der du deine Vorwürfe baust.

Ach, ich geb's auf. Geh bitte zu ehrlichen Magazinen, und poste hier bitte noch, welche das sind, damit auch andere GG-User endlich ehrliche Informationen bekommen. Ach so, es gibt ja keine ehrlichen Journalisten, denn nur Konsumenten kann man ja trauen, wenn es um Produktbewertungen geht. Dann eben:

amazon.de
ciao.com
[bitte erweitern]

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 60327 EXP - 14. April 2012 - 1:04 #

Dir sind also so typische User-Kritiken auf Metecritic und Amazon a la "das Spiel hat DRM soundso daher kaufe ich es nicht und vergebe 1 Stern, weil 0 Sterne geht leider nicht, etc." also lieber?

Ja dann...

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 EXP - 14. April 2012 - 1:41 #

Wenigstens weiß ich in dem Fall den ehrlichen Grund für die Bewertung. Oder hast du einen "Profi" schon mal schreiben sehen: "ich gebe dem Spiel eine 80+, ansonsten müsste ich mir nächstes mal das Spiel selber kaufen"?

Außerdem sind solche User-Wertungen bei den meisten Spielen eher die Ausnahme. Bei Amazon kann man zudem selbst die Kritiken bewerten und sehen ob der Kritiker sich das Produkt auch selber gekauft hat.

Typisch sind eher Lobhudeleien gegenüber Spielen großer Publisher auf professionellen Gamingseiten.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 60327 EXP - 14. April 2012 - 11:19 #

Ich sehe das anders. Ehrliche Bewertungen bewerten das Spiel ansich, nicht dessen DRM-Maßnahmen o.ä., ohne das Spiel auch nur angerührt zu haben. Genauso aber auch die Überflieger, die schon 5 Sterne verteilen, bevor das Teil überhaupt im Laden steht. Sie verfälschen einfach im Endeffekt unnötig die Gesamt- bzw. Durchnittsnoten eines Spiels. Daher bleiben für mich diese nicht repräsentativ. Ich mache mir immer noch mein eigenes Bild.

Azzi 15 Kenner - 3792 EXP - 13. April 2012 - 13:22 #

Das is furchtbar zu lesen, lass das bitte.

Versteh die Wertungen auch nicht wirklich, aber das ist halt GG Subjektive Meinung, viele sehn das anders, ist ja auch okay so.

Ich persönlich halte Mass Effect(gerade Teil2+3) für gnadenlos überbewertet, aber es gibt ja auch Leute die finden die Transformer Reihe wäre tolles Kino :P

Vidar 18 Doppel-Voter - 9187 EXP - 13. April 2012 - 13:25 #

Nicht schön zu lesen und bei Bioware ist es wie bei Blizzard, da gibts immer 0,5-1 Punkt Bonus ;-D

Olphas 20 Gold-Gamer - Abo - 20544 EXP - 13. April 2012 - 13:30 #

Hmm ... wie ist denn der letzte Satz zu lesen?

GG-Wertungen waren mal als Verbrechen klassifiziert, jetzt aber aus irgendeinem Grund nicht mehr. Und das ist ein Fehler?
Oder wurden sie von schlimmen Verbrechen auf reine, popelige Fehler herabgestuft?

Was willst Du uns damit sagen? :)

Kirkegard 17 Shapeshifter - Abo - 7016 EXP - 13. April 2012 - 13:39 #

Um 13 Uhr schon betrunken?

Athavariel 20 Gold-Gamer - Abo - 23261 EXP - 13. April 2012 - 15:00 #

Nicht Schreien, Danke. Mass Effect 3 Wertung ist voll ok. Weil es ein Topspiel ist, ohne grössere Macken. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 143069 EXP - 13. April 2012 - 21:42 #

Wir bewerten hier Spielspaß und Qualität und nicht, ob CD Projekt vorbildlicherweise kostenlosen Content nachliefert. Entscheidend ist, ob der Content hier eine Aufwertung gerechtfertigt hätte oder nicht. Und wir finden nein. Denn an den wesentlichen Kritikpunkten hat sich nichts nennenswertes verändert.

Davon abgesehen ist eine 8.5 nun weit davon entfernt eine schlechte Wertung zu sein. Für eine 9.0 oder mehr reicht es unserer Meinung nach nicht. Warum, steht im Text.

Anonymous (unregistriert) 13. April 2012 - 13:09 #

Was labberst du denn da bitte ?
ME 3 is ein grandioses Spiel das seine Wertung zurecht trägt und Witcher is knapp an der 9 vorbeigeschrammt.
Is schade aber am ende sind doch etwas zu viele kleine fehler im ansonsten grandiosen spiel
Wer die vielen kleine fehler verzeihen kann der kann gerne noch 0,5 zur wertung dazurechenen ;)

Oh man

Anonymous (unregistriert) 14. April 2012 - 18:05 #

Was labberst du denn da bitte ?
TW2 is ein grandioses Spiel das eine bessere Wertung verdient hat und Mass Effect is knapp an der totalen Katastrophe vorbeigeschrammt.
Is schade aber am ende doch zu viele Logiklücken im ansonsten 08/15 spiel. Wer die vielen Logiklücken verzeihen kann der kann gerne an die 9.5 für Mass Effect 3 glauben ;)
Oh man

Pitzilla 17 Shapeshifter - Abo - 8600 EXP - 15. April 2012 - 20:38 #

Ich mag Mass Effect nicht wirklich und habe den dritten Teil nicht gespielt, aber die Aussage "knapp an der totalen Katastrophe vorbeigeschramt" ist lächerlich. Polemik olè!
Nur weil bei zig Millionen Käufern 80.000 im Internet rumjammern, das Ende ist doof, ist das Spiel noch lange keine Katastrophe.

McSpain Community-Moderator - Abo - 18888 EXP - 13. April 2012 - 13:49 #

Ich glaub wenn ich mit Dragon Age durch bin werde ich mal den Witcher anfangen. Leider muss ich erstmal Teil 1 spielen bevor ich hierbei anfangen kann. ;-)

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 1977 EXP - 13. April 2012 - 15:02 #

I'm a witcher !

Nichtswisser (unregistriert) 13. April 2012 - 15:51 #

Für sich selbst betrachtet ist die Wertung ok, vergleicht man das Spiel aber z.B. mit Dragon Age 2 oder ME3 dann ist es maßlos unterbewertet da klar besser. Das zieht sich von der besseren Grafik zum größeren Umfang durch alle Bereiche. Ist schon traurig das sich bei der Fachpresse der Wertungsspiegel meist am Werbebudget des Publishers orientiert.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255612 EXP - 13. April 2012 - 17:11 #

Du bist wirklich ein "Nichtswisser" in diesem Punkt. Schau dir mal an, welche Werbung gerade am meisten bei uns läuft: Witcher 2. Zu Dragon Age 2 hatten wir null Werbung, zu Mass Effect 3 ein Mini-Budget. Noch weitere Verschwörungstheorien der Kategorie "Bauernschlauer Durchblicker"?

Nichtswisser (unregistriert) 14. April 2012 - 9:08 #

"Ich weiß, das ich nicht weiß". Und das EA nunmal ein Werbebudget größer als das Jahresbudget so manchen Staates hat, ist nun wirklich kein Geheimnis. Der "EA Bonus" auf die Bewertung ist bei den letzten Bioware Spielen extrem ersichtlich. Hier auf GG hat Dragon 2, "The Copy&Paste Adventure", welches Unmengen an Designsünden begeht, die gleiche Wertung bekommen wie The Witcher 2.

Auf Neoseeker.com war vor kurzen ein wirklich gutes Intgerview with Larian Studios (Divinity 2) über die Problematik.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255612 EXP - 14. April 2012 - 14:31 #

Ich weiß nicht, wieso du dich so zum Narren machst. Aber mach ruhig weiter damit, es tut niemandem weh.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2172 EXP - 13. April 2012 - 20:15 #

8.5 für Witcher II. Das kanns doch wohl nicht sein? Das Spiel ist einfach ein Überflieger!

Goldfinger72 14 Komm-Experte - Abo - 1957 EXP - 13. April 2012 - 20:44 #

Ich habe das Spiel heute bekommen und bin bisher sehr angetan! Das Spiel wurde wirklich prima auf die Xbox umgesetzt (da können sich andere Entwickler eine dicke Scheibe abschneiden). Aber auch das Spiel an sich ist schlichtweg grandios!

Skyrim (was immer noch kein Ende nimmt... ) und jetzt noch Witcher 2... herrlich...! :-)

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 EXP - 13. April 2012 - 22:28 #

Hahaha.
The Witcher 2 bekommt die selbe Bewertung wie Dragon Age 2.

Der endgültig letzte Beweiss, dass man Testnoten hier nicht mehr erst nehmen kann.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 35752 EXP - 13. April 2012 - 23:52 #

Klasse, dass die Portierung so gut gelungen ist. Das Spiel sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen. Also los, Xboxler, ab in den Laden und kaufen!

Auf die neuen Inhalte freue ich mich jedenfalls schon sehr. Hier muss man CDP echt einmal mehr loben, dass sie die PCler kostenlos in den Genuss kommen lassen.

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 11679 EXP - 14. April 2012 - 1:04 #

Scheint doch ne gelungene Portierung geworden zu sein, aber in Sachen Witcher bin ich mit Teil 1 aktuell noch voll ausgelastet. Da hab ich mit dem jetzigen Durchgang, dem geplanten 2. Durchriss auf "hart" und den ganzen Extra-Missionen der Enhanced Edition noch wahrlich mehr als genug zu tun. Witchi 2 für die 360 kommt mir also erst zum Budget-Preis in die Tüte.

Fischwaage 16 Übertalent - 4984 EXP - 14. April 2012 - 4:17 #

Hab nun rund 8 Std gespielt....gutes Spiel aber alles andere als Perfekt! 8,5 passt schon! Würde sogar eher 8.0 sagen! Habe vor allem beim looten derbe Probleme. Mal gehts und mal nicht, extrem nervig ! Da kann man direkt vor einem leuchtenden Sack stehen....nix passiert...dann muss ich erst im Zack Zack rumrennen und die Kamera in alle möglichen Positionen drehen bis ich es endlich looten kann....wie gesagt- extrem nervig!

Die Karte ist auch alles andere als übersichtlich, zudem dauert es eine gefühlte Ewigkeit bis ich sie mir anschauen kann. Mal eben schnell was nachgucken is also nich....

Markiert sind die Quests auch nicht sonderlich gut, da muss man schon teilweise sehr lange suchen! Das Areal (bin aktuell in Fulsam, Akt 1) ist zwar im Gegensatz zu einem Age of Reckoning sehr begrenzt aber trotzdem durch unsichtbare Wände oder unüberwindbare Hindernisse sehr verzweigt.

Besonders coole Quests sind mir bislang auch noch nicht begegnet....der Alkoholiker Troll war ja ganz nett aber sonst - Standart Fantasy Kost.

Macht trotzdem Spass und ich freu mich eh über jedes halbwegs gute RPG für Konsole! Bisher ist Witcher 2 aber leider nicht so spassig wie Kingdoms of Amalur.

Martin Jörgens (unregistriert) 14. April 2012 - 19:22 #

Manche User sehen vor lauter Bäume keinen Wald mehr und stören sich an Bagatellen wie Looting oder sie gehen in "Fulsam" verloren...dass Witcher 2 nun mal ein "Hardware-Monster" ist, dass --ohhh Glück-- auf eine Platform wie Xbox portiert wurde. Ihre begrenzten technischen Möglichkeiten, man denke nur an die Ausstattung mit Arbeitsspeicher (512 MB RAM), ist es ein Wunder, dass es dieses Spiel auch für die MS-Konsole gibt (beim PC sind es bis zu 2.000 MB RAM) und einer CPU mit einer Leistung von etwa 120 Gflops (etwa die Leistung einer veralteten Nvidia 8600 GT), beim PC wird die Leistung einer 8800 GT gefordert (etwa 400 Gflops)...also wenn man sich an Texturnachladen und fehlendem Anti-Aliasing stört, so ist das nur der veralteten Konsolenhardware geschuldet und kein Problem von Witcher 2. Irgendwo mussten die Jungs von CDPR einen Kompromis schließen!

Hinzu kommt, was gar nicht in den Test eingeflossen ist, die Enhanced Version, die 10 GB groß ist, gibt es völlig umsonst, alleine deswegen wäre eine Aufwertung von 5% notwendig. Ich erbitte von Gamersglobal einen Nachtest den die 85% spiegeln nicht die Qualitäten des Spiels wider.
Gruß
Martin

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255612 EXP - 14. April 2012 - 22:27 #

Es ist im Text mehrfach erwähnt, dass die Enhanced-Version für PC kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Automatismen der Sorte "10 GB kostenlos = + 0.5" (% haben wir nicht...) kennen wir hingegen nicht.

Der Test stellt im übrigen ja schon den "Nachtest" dar: Wir haben Witcher 2 in der Enhanced Edition erneut durchgespielt. Leider haben wir dabei wesentliche Kritikpunkte wieder erlebt, die wir schon im ursprünglichen Test von vor knapp einem Jahr rügen mussten.

Ich erbitte mir von dir, beide Tests komplett zu lesen...

Martin Jörgens (unregistriert) 14. April 2012 - 19:37 #

Nachtrag:
Möchte noch hinzufügen, dass die deutsche Lokalisation (Text und Vertonung) ausgezeichnet ist (PC-Version). Habe das Spiel 2mal durchgespielt auf dem PC.
Warum sich der Tester an der deutschen Sprachausgabe stört, kann ich nicht nachvollziehen.

Martin

Tim Gross Freier Redakteur - 23686 EXP - 16. April 2012 - 17:51 #

An der deutschen Sprachausgabe störe ich mich keinesfalls (siehe auch Wertungskasten). Nur im direkten Vergleich ist die englische Tonspur noch hochwertiger, wie bei so vielen anderen Titeln auch.

Tassadar 17 Shapeshifter - 6598 EXP - 15. April 2012 - 0:33 #

Wie auch schon beim ersten Test kann ich die Wertung in der Relation zu z. B. Dragon Age 2 und Mass Effect 2 (und jetzt auch 3) nicht nachvollziehen. Im Gegensatz zu manch anderem hier unterstelle ich dabei aber nichts weiter als schlicht anderen Geschmack der Redaktion als meiner.

LordNippes 09 Triple-Talent - 294 EXP - 15. April 2012 - 0:50 #

Na ja die vernebelten Augen eines Fanboys kann man bei Mass Effect 3 ruhig unterstellen denke ich.
Bin schon gespannt wann die erste 10er Wertung vergeben wird. Viel Luft nach oben ist bei so einer Genügsamkeit leider nicht mehr.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 60327 EXP - 15. April 2012 - 1:03 #

Die 10 wurde bei GG bereits schonmal vergeben.

LordNippes 09 Triple-Talent - 294 EXP - 15. April 2012 - 1:27 #

Eigentlich kann doch nur Chuck Norris und vielleicht Der Liebe Gott Spiele mit einer 10er Wertung entwickeln?

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 60327 EXP - 15. April 2012 - 3:40 #

Am Thema vorbei. Danke für das Gespräch.

LordNippes 09 Triple-Talent - 294 EXP - 15. April 2012 - 3:52 #

Na na na was ist denn los da is aber einer empfindlich.
Mein Post bezog sich natürlich nur auf Tassadars Kommentar. Keine Ahnung was deiner Meinung nach das Thema war ...

Koenig Hotze 10 Kommunikator - 508 EXP - 15. April 2012 - 9:49 #

So viele Spiele, so wenig Zeit! Aber für Witcher mache ich Platz!

Martin Jörgens (unregistriert) 15. April 2012 - 10:32 #

@Jörg

Ich bleib dabei, die 85% sind deutlich zu wenig. Ich hätte mindestens eine 90% Wertung erwartet. Warum? Die von dir erwähnten Negativpunkte (Anvisieren von Objekten, Fokuswechsel, Soundaussetzer, deutsche Sprachausgabe; bei den Texturnachladern, ok, die wirken in der Tat sehr störend, vielleicht kommt noch ein Fix?) gehen in meinen Augen Richtung Bagatelle.
Die Wertung wirkt um so unfairer, je mehr man man sie mit anderen Wertungen direkt in den Vergleich zieht: Dragon Age 2.

Was lese ich da?
* Schlauchlevels
* Design Recycling
* Viele Ladebildschirme
* Sprachausgabe ergibt keinen Sinn
* Belanglose Hauptstory
* Schwache Handlung

Alles richtig so weit! Ich habe die Demo gespielt, die hat mir völlig ausgereicht auf das Hauptspiel zu verzichten. Aber wie man von so einer absolut Negativkritik auf eine Wertung von 85% kommt, entzieht sich meinem Verständnis. Ihr habten die Schwächen gekonnt ausgearbeitet, aber die Wertung ist voll nach hinten gegangen (EA/Bioware-Aufschlag von mindestens 10%)
Wo bleibt da Fairness gegenüber kleineren Publishern?

Gruß
Martin

McFareless 16 Übertalent - 5544 EXP - 15. April 2012 - 17:27 #

You speak well :)

Anonymous (unregistriert) 16. April 2012 - 22:01 #

Aber aber aber... es kommt von Bioware und kann damit nicht schlecht sein => 8.5 -.-

Easy_Frag 12 Trollwächter - 1167 EXP - 17. April 2012 - 8:28 #

verdammt ich muss einem nicht registrierten mal Recht geben!
Selbst Teil 1 find ich extremst gelungen sehr viel Witz, Gewalt und tiefgründige Charaktere...

Auch TW2 finde ich bis auf die dünne Story im 3. Akt auch sehr gelungen.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255612 EXP - 17. April 2012 - 10:07 #

Zunächst: Welche von mir erwähnten Negativpunkte? Der Test ist nicht von mir.

Und zu Dragon Age 2: Du hättest, ebenso wie die Negativpunkte, auch die Positivpunkte aus dem damaligen Test von Christoph aufzählen können, als da wären (kleine Auswahl):

* Viele Entscheidungen mit unzähligen Auswirkungen
* Wahl der Begleiter beeinflusst Dialoge, Handlung und Kämpfe
* Unzählige gelungene Nebenaufgaben
* Anspruchsvolle Bosse
* Taktik-Editor, auf PC sehr umfangreich
* Erkunden der Levels wird immer belohnt
* Hoher Wiederspielwert

Du hättest dir auch das damalige Fazit zu DA2 durchlesen können:

"...gerade die Entscheidungsfreiheit ist und bleibt das Aushängeschild des Titels. Unzählige Faktoren beeinflussen eure Wahlmöglichkeiten Und habt ihr euch einmal entschieden, spürt ihr die Folgen meist sogar bis zum Ende des Spiels. Dazu kommen die taktischen Kämpfe, die auf den höheren Schwierigkeitsgraden erneut viel Spaß machen. Nicht zuletzt ist der Umfang eines Rollenspiels würdig -- wer DA2 in 12 Stunden durch hat, ist einfach nur durch die Hauptstory durchgehechelt und hat das eigentliche Spiel verpasst! Dragon Age 2 ist trotz einiger Abstriche ein Pflichtkauf für Rollenspieler."

Machte alles in allem -- ich muss hier nicht den kompletten Test zitieren -- eine 8.5. Und deshalb *muss* jetzt Witcher 2 eine 9.0 bekommen? Verstehe ich nicht. Wir hätten Witcher 2 Enhanced sehr gern eine 9.0 gegeben, allein schon, um das nachträgliche Feilen am Spiel zu belohnen, aber es hat halt knapp nicht zur 9.0 gereicht, und "Fleiß-Belohnungen" gibt es bei uns nicht.

Völlig irreal ist deine Forderung nach "Fairness gegenüber kleineren Publishern": Es gibt weder Abzüge noch Boni in Abhängigkeit vom Publisher. Wir beurteilen Spiele, keine Publisher. Aber einfach mal das Gegenteil behaupten kostet ja nichts, auch wenn man damit einer hart arbeitenden Redaktion vorwirft, bestechlich oder voreingenommen zu sein. Dankeschön dafür!

NoUseForAName 16 Übertalent - Abo - 4359 EXP - 17. April 2012 - 15:47 #

Ich möchte hier niemanden einen Vorwurf machen, nichts sagen kann ich aber auch nicht. Ich denke nicht, dass die Redaktion bestechlich oder voreingenommen ist, ganz im Gegenteil. Ich finde es durchaus lobenswert und schwierig eine objektive Meinung zu solch einem handlungsbetonten Spiel zu geben. Die vielen kleinen Entscheidungen in jedem Gespräch sind im weiteren Verlauf mehr als spürbar. Ich bin erst Mitte des zweiten Aktes, jedoch frage ich mich jetzt schon, was wäre wenn ich dort anders geantwortet hätte - und ich meine jetzt nicht die große Entscheidung im ersten Akt.
Zum Thema dieser Diskussion kann ich nur sagen, ja es ist ein super Spiel und dies spiegelt auch die Benotung wieder. Die Kritikpunkte der ersten Edition sind zum Teil zwar nachgebssert worden, ein völlig anderes Erlebenis bietet sich jetzt sicherlich aber nicht. Die gebliebenen Schwächen sowie die Kernpunkte der Entscheidung sind durchaus nachvollziehbar. Für ein kleines Entwicklerstudio ist es ein riesen Spiel, an dem sich andere mal ein Beispiel nehmen können, aber wegen einer Bewertung nun so einen Aufstand zu machen ist mehr als fraglich. Wemm es gefällt, dem ist die Note am Ende egal. Ich könnte ja auch behaupten, dass meine Diplomarbeit für viele kein sehr gut wert ist, weil sie einfach von der Materie her nichts darüber sagen können. Es bleibt wie es ist, Wertungen sind nur ein Richtwert - meine Meinung. Die Redaktion anzugreifen ist aber genau der falsche Weg.

JoeCool (unregistriert) 19. April 2012 - 9:15 #

Ist es nicht ermüdend sich für jeden Test rechtfertigen zu müssen? Vielleicht ist die Mondwertung doch nicht so verkehrt.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 1954 EXP - 18. April 2012 - 12:56 #

"Alles richtig so weit! Ich habe die Demo gespielt"

Dann weißt du ja schon alles, nicht?

Verstehe mich nicht falsch, aber du strebst einen Vergleich an den du (offenbar) aufgrund mangelnder Erfahrung mit einem der Produkte nur auf Mutmaßungen stützen kannst. Ich kann verstehen, dass dir die Wertung "zu niedrig" erscheint, aber es ist doch nur eine Zahl. Außerdem, was die Fariness gegenüber kleineren Publishern anbelangt: The Witcher hat viele, viele Fans. Ich denke eher, dass der Mut DA2 eine gute Wertung zu geben und die Buhrufe zu ignorieren für sich spricht.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 1954 EXP - 15. April 2012 - 13:58 #

TW2 (PC) war ja schon klasse. Könnte ich auch mal wieder spielen... :)

albion74 13 Koop-Gamer - 1629 EXP - 16. April 2012 - 8:03 #

Hätte ich schon gerne auch für die PS3. Glückwunsch an die 360er-Zocker!

dawnrider 09 Triple-Talent - 307 EXP - 19. April 2012 - 15:07 #

Schließe ich mich an, hätte ich sehr gerne auf der PS3.

frost 11 Forenversteher - 755 EXP - 17. April 2012 - 16:05 #

echt schön für die boxenzocker, dass sie das game nun auch genießen können. was CDPR hier allein in technischer hinsicht geleistet zu haben scheint, sucht seinesgleichen, vom ganzen fanservice mal zu schweigen. ich würde nur allzu gern in den allgemeinen schwärmerchor für die bude einstimmen, wäre da nicht diese unsägliche schwarzkopiererhatz vor kurzem gewesen, die sämtliche aussagen zuvor imo völlig konterkariert hat.
dass sich hier mal wieder dermaßen über wertungen rumgestritten wird, zeigt für mich wieder nur eines: dieses ganze nummerngekasper stammt aus der steinzeit des spielejournalismus, oder besser des gesamten produktjournalismus und ist meiner meinung nach völlig obsolet. ich kann drauf verzichten, es sagt mir rein gar nichts. auch die vergleiche mit me3 und da2 kann ich nicht nachvollziehen, als würde man hamsun und dostojevski vergleichen wollen, weil sie teilweise das gleiche sujet behandeln und ähnliche stilmittel verwenden. nene, ich weiß ja nich.

Anonymous (unregistriert) 19. April 2012 - 1:51 #

Warum hat Kevin Stich den Test nicht gemacht?

Olphas 20 Gold-Gamer - Abo - 20544 EXP - 19. April 2012 - 7:12 #

Kevin ist doch schon lange nicht mehr hier. Ich hab ihn ein paar Mal in der Gamestar als freien Autor gesehen.

Anonymous (unregistriert) 19. April 2012 - 19:07 #

Zuerst Armin dann Kevin. Ist mal jemand da den ich mag, ist er auch schon wieder weg.

Anonymous (unregistriert) 19. April 2012 - 23:57 #

Was wohl der Grund für das fehlende Antialiasing ist?

Kirkegard 17 Shapeshifter - Abo - 7016 EXP - 20. April 2012 - 13:02 #

Ich fand die PC Version im Vergleich zum ersten Teil absolut enttäuschend. Selten, ohne Witz, ein so freudig erwartetes Spiel bis zum mauen Ende durchgezwungen. Machts denn die neue Version besser und lohnt ein erneutes Durchspielen.
Die Frage geht an PC Spieler die auch eher entäuscht waren, und die neue Version als Spielwürdig empfinden.

Aladan 16 Übertalent - Abo - 4400 EXP - 20. April 2012 - 14:10 #

Meiner Meinung nach lohnt sich das Spielen der Enhanced Version schon, The Witcher 2 ist ein solides Spiel mit einigen schönen Momenten, aber für mich persönlich jetzt kein absolutes Highlight.

Sehr negativ ist für mich immer noch der komplette dritte Akt. Dort angekommen muss ich mich dazu zwingen, weiterzuspielen..leider..

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang