Untoten-Trip zum Totweinen

The Walking Dead - Survival Instinct Test

Lizenzversoftungen sind nicht mehr automatisch Nieten, man denke nur an Batman - Arkham City. Nachdem Telltale Games The Walking Dead bereits gekonnt in ein Episoden-Adventure verwandelt hat, darf man auch bei Activisions Shooter-Umsetzung zumindest Mittelgroßes erhoffen. Doch die Zombie-Schnarchtablette unterbietet alle Erwartungen.
Christoph Vent 4. April 2013 - 9:44 — vor 3 Jahren aktualisiert
The Walking Dead - Survival Instinct ab 24,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Wir könnten mit dem Testbericht zu The Walking Dead - Survival Instinct ähnlich unvermittelt einsteigen wie das Spiel selbst. Doch wollen wir mal nicht so sein und zumindest die grundlegenden Infos klären: Anders als das Telltale-Adventure The Walking Dead - Staffel 1 (GG-Test: 8.5) orientiert sich der Survival-Action-Ableger aus dem Hause Terminal Reality nicht an der Comic-Vorlage, sondern an der TV-Serie. Ihr spielt Daryl Dixon (das ist der gute Hillbilly mit der Armbrust) und trefft im Verlauf der Geschichte auch auf seinen Bruder Merle (das ist der böse Hillbilly, der sich die Hand abschneidet). Das Spiel erzählt die Vorgeschichte der beiden – ihr erfahrt also, wie es sie nach Atlanta verschlagen hat. Solltet ihr bisher noch nicht mit The Walking Dead in Berührung gekommen sein, ist das auch nicht schlimm – die Bezüge sind lediglich ein Bonus für Fans, wie auch die originale Titelmelodie, die für das Intro herhält. Wer nach dem Intro abbricht, hat bereits das Beste vom Spiel gesehen.

ChancenlosThe Walking Dead – Survival Instinct beginnt ohne große Umschweife: Ihr befindet euch in einem Flussbett und sollt Blutspuren verfolgen. Doch braucht ihr auf die gar nicht zu achten: In der linken unteren Ecke prangt ein dicker Kompass, der euch mehr oder weniger zuverlässig den Weg weist. Was die Suche zusätzlich idiotensicher macht: Ihr könnt nicht vom Weg abkommen. Selbst wenn es die Felsen am Rand dem Aussehen nach zulassen würden, werdet ihr von unsichtbaren Wänden davon abgehalten. So stellen einzig einige Weggabelungen ein kleines Hindernis dar. Da ihr auf der falschen Route aber meist sehr schnell in einer Sackgasse landet, ist das Ziel des Prologs schnell erreicht. Hier bekommt ihr es erstmals mit den titelgebenden Walkern zu tun, die in Survival Instinct als „Beißer“ bezeichnet werden.

Die Levels wirken größer als sie es in Wirklichkeit sind.
Doch soll eure erste Begegnung mit den Infizierten auch gleich eine einschneidende sein: Eine Chance auf einen positiven Ausgang des Kampfs gegen eure Widersacher habt ihr nicht – ihr werdet an dieser Stelle in den Tod gezwungen. In den Augen der Entwickler soll dieser Verlauf vermutlich der Dramaturgie dienen, doch fühlen wir uns eher veräppelt. Wie wir nur Sekunden später erfahren, haben wir bis hierhin die Rolle des Vaters der Dixon-Brüder gespielt. Daryl fasst daraufhin den Entschluss, sich quer durch Georgia bis zu seinem Bruder durchzuschlagen und mit ihm zusammen einen sicheren Zufluchtsort ausfindig zu machen.

Langwierige KämpfeNatürlich bekommt ihr in den folgenden Spielstunden des Öfteren die Gelegenheit, euch für den Tod eures Vaters an den Infizierten zu rächen – womit wir auch schon beim größten Kritikpunkt von Survival Instinct wären: Das Kampfsystem besteht zum Hauptteil aus extrem langweiligen und repetitiven Nahkämpfen. So seid ihr etwa mit einem Hammer, einem Messer oder einem Baseballschläger bewaffnet und schlagt den Zombies ihre Rübe ein. Zielt ihr zu tief, zum Beispiel auf die Beine, bringt das nichts – wirksam sind wie in der Vorlage lediglich Treffer auf den Kopf. Von denen benötigt ihr mit dem Messer immer genau vier, schwächere oder stärkere Gegner gibt es nicht. Eine Ausnahme stellen lediglich solche Beißer dar, die kurz zuvor noch leblos auf dem Boden gehockt haben: Erwischt ihr sie in den wenigen Sekunden, die sie zum Aufstehen benötigen, reicht ein einzelner Treffer. Problematisch wird das Nahkampfsystem insbesondere dann, wenn euch mehrere Feinde gleichzeitig erschnuppert haben. Zwar könnt ihr sie auf Tastendruck kurzzeitig von euch wegschubsen, doch sobald sich mehrere von ihnen genähert haben, zeigt auch diese Taktik keine Wirkung mehr. Haben sie euch einmal gepackt, rammt ihr ihnen in einem wilden, aber anspruchslosen Quicktime-Event das Messer in den Hals.

Ich will hier weg!
Diese beiden Gesellen bemerken uns nicht, trotz Taschenlampe.
Ein weiteres probates Mittel gegen die Zombies ist die Flucht, nach einer kurzen Zeit lassen die Verfolger in der Regel von euch ab. Allerdings lauft ihr meist direkt in die nächste Untoten-Versammlung. Die effektivste Methode gegen die Infizierten ist zweifelsohne das Schleichen, insofern es das Leveldesign und ihre Positionierung erlaubt. In geduckter Haltung pirscht ihr euch in den Rücken eines Zombies und gebt ihm mit der Klinge den Gnadenstoß. Auch diese Vorgehensweise ist langwierig, da ihr in der Hocke – nur so seid ihr wirklich lautlos – sehr langsam unterwegs seid. Zudem merkt sich unser Charakter nicht unsere aktuelle Haltung: Waren wir gerade noch geduckt, sind wir es nach der Messerattacke nicht mehr und machen so unabsichtlich mit dem ersten Schritt den Zombie nur wenige Meter weiter auf uns aufmerksam.

Natürlich stehen euch in dem Schleich-Actionspiel auch Schusswaffen zur Verfügung. Diese sollten aus zwei Gründen jedoch nur im Notfall zum Einsatz kommen. Zum einen machen die Schießprügel Lärm und locken damit gleich eine ganze Horde Beißer
Anzeige
in unsere Richtung. Zum anderen ist Munition Mangelware und könnte euch bereits nach der Hälfte der euch gegenüberstehenden Gegner ausgehen. Das Waffenrepertoire bietet indes keine Überraschungen: Pistolen, Revolver, Schrotflinten, später zieht ihr auch mit der aus der TV-Serie bekannten Armbrust los.

Infizierte Dumpfbatzen
Die KI der Infizierten reagiert immer wieder merkwürdig: Dass sie hin und wieder den direkten Weg zu uns suchen – auch wenn ein unüberwindbares Hindernis im Weg liegt – wäre aufgrund ihres Gemütszustands ja noch zu erklären. Dass sie aber nur auf bestimmte Geräusche reagieren, ist allerdings mehr als unlogisch. So lassen sich die hässlichen Viecher mit Glasflaschen gezielt ablenken, lassen wir hinter ihnen aber einen schweren Kanister fallen, nagen sie weiterhin unbekümmert an ihrem letzten Opfer. Aber wehe, wir gehen danach nur einen einzigen Schritt, ohne in der Hocke zu sein! Ebenso unglaubwürdig: Wir betreten ein Gebäude und rufen laut nach einer Person – die umherschwankenden Untoten scheint das aber nicht zu interessieren. Diese selektive Hörwahrnehmung kennen wir sonst nur von Kindern im Trotzalter.
Haben mehrere Infizierte eure Witterung aufgenommen, hilft nur noch die Flucht. Dann vergessen sie euch bald wieder.
Keksus 21 Motivator - 25001 - 4. April 2013 - 10:05 #

Die Anzahl der positiven Punkte ist überwältigend. Ich seh grad Christoph vor mir wie er sich den Kopf darüber zerbricht, was er denn positives über das Spiel sagen kann. :D

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 4. April 2013 - 12:38 #

Viel hat er ja nicht gehabt, wenn man sich den ersten positiven Punkt so anschaut. ^^

Vaedian (unregistriert) 4. April 2013 - 15:23 #

Einfach mal out-of-the-box gucken und die Deinstallation bewerten. :P (Funktioniert sie? Bleibt Zeug zurück? Ganz besonders irgendwelche DRM-Malware?)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 4. April 2013 - 10:04 #

Und somit haben wir wieder die Regel aus den 90ern: Lizenzversoftungen taugen nix. Unfassbar, das solch ein Schund aus dem Hause Activision kommt.

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 4. April 2013 - 10:32 #

mit wenigen Ausnahmen, siehe z.b. Telltale

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 10:42 #

Aber Telltale hat es da auch geschaft den Sinn und den tieferen Kern von Walking Dead bzw. der Quelle a) zu erfassen und b) gut umzusetzen. Passiert eher selten. Umso peinlicher von Activision so danaben zu hauen. ^^

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32779 - 4. April 2013 - 10:08 #

War wohl zu erwarten das so ein Gurke dabei rauskommt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73395 - 4. April 2013 - 10:09 #

Überrascht mich nicht. Ich hatte von Anfang an kein gutes Gefühl bei dem Spiel.

Red Dox 16 Übertalent - 4119 - 4. April 2013 - 10:14 #

Witzig. Scheinbar noch schlechter als ich erwartet habe. Tjoa dann kommt das von der "vielleicht als Schnäppchen" auf die "Im Leben nicht" Liste und Thema ist durch.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 10:34 #

Ein Pluspunkt wäre vielleicht noch, dass es die Möglichkeit gibt das Spiel zu beenden. Damit meine ich natürlich, dass es "Ausschaltbar" ist. ;)

Robokopp 12 Trollwächter - 1072 - 4. April 2013 - 11:55 #

Einen Always Online Zwang gibt es auch nicht!

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 4. April 2013 - 12:39 #

Und einen formschönen Untersetzer für die kommende Grillsaison gibt es auch noch gratis dazu.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 4. April 2013 - 10:36 #

Erwartungsgemäß. Schon die ersten Ingame-Szenen sahen so unfassbar mies aus, dass man damals schon absehen konnte, was für ein Müll dabei rauskommen würde. Wirkte allein grafisch wie ein Relikt aus PS2 Zeiten...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 10:44 #

Yes. Vielleicht wollte Activision ja auf den Retro-Zug aufspringen.

P.S.: Was müssen wir spenden für eine Stunde der Kritiker dazu?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324136 - 4. April 2013 - 11:13 #

9.000 Euro

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 11:18 #

Hmmmmm... :)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58787 - 4. April 2013 - 11:19 #

Erstell mal eine Spendenmedaille, das kriegen wir hin :D

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 4. April 2013 - 11:50 #

challenge accepted :-P

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4790 - 4. April 2013 - 22:51 #

Für ne Folge zusammen mit Heini würde ich auch zahlen, dieses Machwerk bietet doch sicherlich einige Steilvorlagen für euch, go for it! :)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 4. April 2013 - 11:12 #

Beleidige bitte die PS2 nicht. Auf der PS2 gab es im Allgemeinen trotz allem doch noch grafisch besseres :).
Wenn ich mir God of War PS2 gegenüber TWD: SI anschaue, geht der Punkt schon an GoW ohne überhaupt bei der PS2 den Graphics Synthesizer Mode Selector aktivieren zu müssen, der die Grafik noch mehr verbessern würde. Mit nem Emulator wäre es dann endgültig vorbei :D.

keimschleim 15 Kenner - 2936 - 4. April 2013 - 10:43 #

Schweinerei!
Die Email-Adresse im Wertungskasten existiert gar nich!!^^

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 10:46 #

Beschwerden diesbezüglich bitte an:

ich-finde-nur-die-comics-toll-nicht-die-fernsehserie-WEIL-ich-die-comics-gelesen-habe-und-so-lange-mail-adressen-gibbet-garnicht-wirklich-oder-?@gamersglobal.de

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 4. April 2013 - 11:01 #

Wie zu erwarten, habe mir nun die Retail von Telltale vorbestellt :)

Olphas 24 Trolljäger - - 46995 - 4. April 2013 - 11:12 #

Das war ja leider zu erwarten. Aber immerhin war der Testbericht sehr unterhaltsam. Man kann die Verzweiflung des Autors regelrecht spüren :D

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 4. April 2013 - 11:29 #

Immerhin hat das Spiel eines, ordentlich Grusel/Ekelfaktor! Was erwartet ihr denn noch mehr? ;)

Ferengi_Quark 12 Trollwächter - 889 - 4. April 2013 - 12:13 #

Danke für den Test. Hätte ich fast gekauft. Ich denke mal nicht, dass es hierzu eine User-Wertung geben wird, wer möchte das schon freiwillig kaufen.

DJHolzbank 09 Triple-Talent - 339 - 4. April 2013 - 12:18 #

Mal ne Frage zum Satz "Oder lese endlich mal die Comic-Vorlage zu Ende" im Wertungskasten: Ist die tatsächlich abgeschlossen? Ich hatte bisher gedacht, es würden weiterhin neue Folgen erscheinen.

Christoph Vent Redakteur - P - 123804 - 4. April 2013 - 13:33 #

Da bin ich ehrlich gesagt sogar überfragt, ob die abgeschlossen ist. Ich meinte speziell das erste Compendium der Comics, das ich mir vor kurzem gegönnt habe. Ganz schön unhandlich mit seinen mehr als 1.000 Seiten...

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6679 - 4. April 2013 - 14:27 #

Nein, die Serie ist nicht abgeschlossen und laut Robert Kirkman gibt es noch Ideen für Jahre.

Ich empfehle nicht das Compendium, sondern die Hardcover-Sammelbände, die jeweils ein Jahr zusammenfassen. Diese Comics sind in Originalgröße und nicht skaliert und enthalten nicht nur alle Coverillustrationen in Farbe, sondern auch noch jeweils im Anhang einiges an Bonusmaterial, wie etwa einen Weihnachts-Special-Comic, der glaube ich mal für eine Convention oder ein Comic-Magazin entstanden ist.

Das hier ist Band 1 der Edition, die ich meine:
http://www.amazon.de/The-Walking-Dead-Book-Bk/dp/1582406197/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1365081872&sr=8-1&keywords=the+walking+dead+book+1

***** (unregistriert) 4. April 2013 - 15:30 #

ich kann die allgemeine begeisterung für die comics nicht teilen. vor allem die zeichnungen sind, abgesehen vom ersten band, doch auf nem sehr bescheidenen niveau.

Christoph Vent Redakteur - P - 123804 - 4. April 2013 - 16:43 #

Ich glaube, das würde mir auf Dauer zu teuer werden, bin ja kein großer Fan von Comics und erst recht kein Sammler. Das Compendium bietet da für mich das beste Verhältnis aus Preis und Leistung. Obwohl Originalgröße und Hardcover natürlich ein Argument sind. Bei dem fetten Compendium und dem weichen Rücken habe ich die Befürchtung, es reißt mir irgendwann auseinander.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 5. April 2013 - 12:45 #

Also mein Compendium wurde schon von zwei Leuten gelesen und es sieht noch aus wie neu. Da sind im Rücken noch nicht einmal Falten zu sehen. Für solch ein Riesen-Ding wirklich erstklassige Qualität.

Der angesprochene Special-Comic ist im übrigen auch im Compendium enthalten.

Inzwischen bin ich aber eh schon auf die 6-Monats-Ausgaben umgestiegen. Länger würde ich da nicht warten wollen ;)

DJHolzbank 09 Triple-Talent - 339 - 4. April 2013 - 19:35 #

Danke für die Info!

Maddino 16 Übertalent - P - 4986 - 4. April 2013 - 12:29 #

Danke für den Test. Die TWD-Reihe von Telltale fand bzw. finde ich wirklich gut gelungen aber das ist mal wieder ein Spiel, das kein Mensch braucht.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 4. April 2013 - 12:34 #

Ich habe sowas wie Mitgefühl für Christoph beim Lesen entwickelt ;-)

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1865 - 4. April 2013 - 12:47 #

wenigstend etwas positives hat das spiel: den "hab ich mir doch gedacht, dass das schlecht wird" moment :)

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 4. April 2013 - 12:53 #

Sehr schade, das hatte eigentlich viel Potential...

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 4. April 2013 - 13:27 #

In diesem Falle war es leider von Anfang an klar, dass das nichts geben würde! Verschenktes Potenzial und das Gefühl, dass man die unwissende Kundschaft mit diesem lausigen Lizenzprodukt über den Tisch ziehen will...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8036 - 4. April 2013 - 13:36 #

Schlimmer als The War Z ist das auch nicht. Da die ja gerade gehackt sind (immernoch?) könnte Hammerpoint ja jedem TWD als Singleplayer in die Hand drücken, bis das Spiel wieder läuft. :)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6679 - 4. April 2013 - 14:24 #

Hatte ich erwartet.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5853 - 4. April 2013 - 15:10 #

Das Spiel machte bisher keinen so schlimmen Eindruck bei mir. Ich muss mir das mal in Bewegung anschauen, denke ich.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8036 - 4. April 2013 - 20:20 #

Angry Joe: http://www.youtube.com/watch?v=4CbU2NIJgAY
TotalBiscuit: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=-5sohwDTyPg

Beides schöne Videos, wer danach noch kauft weiss zumindest, was ihn erwartet. Have Fun! ;)

Talakos 14 Komm-Experte - P - 2026 - 4. April 2013 - 15:35 #

Autsch! Wurde ein Spiel schon schlechter bewertet als dieses hier? 3.0 is schon verdammt schlecht :D

warmalAnonymous2 (unregistriert) 4. April 2013 - 16:52 #

kommen die positiven user-bewertungen auf metacritic noch jemandem eigenartig vor? die benutzen manchmal die selben wörter und wenn man in ihr profil schaut, haben sie meist nur ein einziges spiel bewertet und das ist dann (oh wunder) The Walking Dead...
eigenartig.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 5. April 2013 - 8:27 #

1000 positive Kommentare für 100€. Das wird angeboten, von daher ist Metacritic absolut sinnfrei geworden.

Francis 14 Komm-Experte - 2551 - 4. April 2013 - 17:20 #

da warte ich lieber auf die neuen Adventures :)

BoNd0o7 13 Koop-Gamer - P - 1793 - 4. April 2013 - 17:30 #

Über schlechtes Gameplay und Grafik könnte ich noch hinwegsehen, wenn ich als Fan der (Fernseh-/Comic-)Serie irgendwie auf meine Kosten kommen würde. Ist die Story wenigstens spielenswert oder ebenfall 08/15?

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 4. April 2013 - 18:01 #

Das Spiel ist keines falls so schlecht wie es hingestellt wird es ist kein Kracher und es wiederholt sich alles oft. Aber mal ehrlich in welchen Spielen wiederholt sich nicht alles oft? Und eine 3,0 ist was ganz anderes. Für 15 Euro kann man es sich kaufen es hat keine Schlauch level die Waffen sind nicht nutzlos wie hier beschrieben. Und die Rücksetzt Punkte sind auch nicht unfair was aber dem Spiel anmerkt ist das es einfach unfertig und schnell erstellt wurde. Es macht aber durch aus Spaß sich durch Zombie Horden zukämpfen aber nicht zum vollpreis.
Mir kommt es so vor als ob das Spiel nie eine chance von der Fachpresse hatte. Wenn gegen ein Schlauch Level ich spiel für dich Sniper Ghost 2 eine 7,0 hat. Ein spiel das überall im 50% Bereich ist genauso gut oder schlecht ist Walking Dead auch es ist Ansichts Sache. Aber 3,0 dürfte etwas ganz andres sein wie das hier.

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 4. April 2013 - 19:18 #

Die Wertung ist viel zu hoch 3 oder 2.5 Punkte weniger hätten es schon sein können.

kOnsinger (unregistriert) 6. April 2013 - 21:40 #

schön ein franchise ausschöpfen bis es nicht mehr kann...schlechtes game, bei einer so tollen serie

Raiger 13 Koop-Gamer - 1294 - 7. April 2013 - 12:43 #

Da sieht mans wie man es versauen kann. Die nächste Lizenz Aus-
schlachtung mit mittelmäßigen Shootern die teils unfertig auf den Markt kommen,das Spiel hätte noch ein paar Monate gebraucht und dann wäre es bestimmt kein Flop geworden, stattdessen schmeißen die Publisher die Spiele Unfertig und teils verbuggt auf dem Markt auf gut Glück, dass jemand sie kauft.

Meine Wertung ist 4/10 Punkten, da sie den Hauch von "The walking dead"
schon mit eingefangen haben.

Käsekuchen (unregistriert) 25. November 2013 - 0:33 #

Hmm, ich kann den Meinungen gut folgen, aber vorhin war mein Herzschlag schon etwas erhöht. Adrenalinausschüttung war ok.
Die von mir gekloppten Zombies haben sich nach Beendigung ihres Untoten Daseins in Luft aufgelöst. Sowas finde ich nicht grade realistisch.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)