Malen nach Zahlen

The Unfinished Swan Test

Steckbrief
PS3PS4PSVita
Action
Action-Adventure
ab 0 freigegeben
7
Giant Sparrow
Sony Computer Entertainment
24.10.2012
Link
First15
Sony besitzt ein starkes Exklusiv-Portfolio, so viel ist nicht erst seit gestern bekannt. Dies ist auch durchaus bei Download-Titeln der Fall, wie Flower oder Journey beweisen. Zu dieser Riege soll sich nun The Unfinished Swan gesellen. Eine besondere Grafik besitzt das Spiel schon mal, aber was steckt hinter der malerischen Fassade?
Jonas Schramm 15. Oktober 2012 - 14:00 — vor 4 Jahren aktualisiert
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal.

Direkt nach der Introsequenz bleibt der Bildschirm weiß. Einzig ein kleines rundes Fadenkreuz befindet sich in der Mitte des Bildes. Wir bewegen den Analog-Stick – es passiert nichts. Wir hämmern auf die Fronttasten des PS3-Controllers – es tut sich immer noch nichts. Wir betätigen die Trigger – auf einmal ist der ganze Bildschirm schwarz.

Wenn wir eine Erfahrung zu Beginn von The Unfinished Swan gemacht haben, dann die, dass dieses Spiel vieles absichtlich unerklärt lässt. Eine Eigenschaft, die bei uns – wie die geschilderte Szene zeigt – ein wenig Verwirrung stiftete, sich aber sehr schnell als etwas sehr Positives herausstellte. Selbst herauszufinden, was The Unfinished Swan überhaupt ist und wie die Mechaniken funktionieren, gehört zur dieser Erfahrung dazu. Was euch, sehr allgemein formuliert, in The Unfinished Swan erwartet: ein Puzzle-Spiel, in dem ihr aus der Ego-Perspektive unter anderem mit Farbe und Wasser um euch werft.

Der Titel geistert schon seit einigen Jahren durch die Spielelandschaft. 2008 erschien eine erste Tech-Demo, ein Jahr später reichte der kleine Entwickler Giant Sparrow die Weiterentwicklung The Unfinished Swan beim Independet Games Festival ein. Das Spiel kam auf dem Festival richtig gut an (auch wenn es nicht den Preis des besten Studentenspiels gewann) und weckte so das Interesse von Sony. Die Japaner unterstützten das Projekt seither, nun erscheint es exklusiv für die PS3.

Wie ein Gemälde: Die Anblicke die euch in The Unfinished Swan geboten werden, sind beeindruckend.
Kindergeschichte für Erwachsene In The Unfinished Swan werden im Grunde zwei ganz unterschiedliche Storys miteinander verknüpft. Ihr spielt den Jungen Monroe, den Sohn einer begnadeten Malerin. Ihre rund 300 Bilder haben aber alle einen Makel: Sie sind unvollständig. Nachdem die Mutter sehr plötzlich stirbt, muss Monroe sein Elternhaus verlassen und wird in ein Waisenhaus gesteckt. Ein Bild darf er als Erinnerung mitnehmen. Er entscheidet sich für den "unfertigen Schwan". Als er eines Nachts aufwacht, ist das Bild verschwunden. Dafür entdeckt Monroe eine Tür, die zuvor noch nicht dagewesen war. Er geht hindurch und betritt eine gänzlich andere Welt.

Von da an übernehmt ihr die Kontrolle über Monroe und bereist mit ihm vier Schauplätze. Die Handlung um den kleinen Jungen tritt nun ein wenig in den Hintergrund, während die Geschichte der geheimnisvollen Orte nach vorn kommt. So sind große goldene Buchstaben in die Welten eingebaut, mit denen ihr interagieren könnt, um ihr Geheimnis zu offenbaren. Anhand einer kleinen Zeichnung und eines vorgelesenen Textes erfährt Monroe nach und nach, was hinter diesem seltsamen Ort steckt. So dringt er immer tiefer in eine Geschichte vor, die mit einem König und seinem komplett in weiß gehaltenen Reich beginnt. Es ist durchaus möglich, dass ihr die „Buchseiten“ absichtlich übergeht oder überseht. Wer ersteres macht, ist selber schuld, letzteres ist nur sehr selten der Fall. Uns fiel nur eine Szene auf, in der wir eine Seite verpassten und der zeitliche Sprung in der Geschichte deshalb etwas größer als normal ausfiel. Trotzdem konnten wir ohne Probleme den Geschehnissen folgen.

Von der Aufmachung bis zum Handlungsverlauf scheint die Story voll und ganz einem Kinderbuch zu entstammen. Wir haben keinen Zweifel daran, dass der eine oder andere Heranwachsende seine helle Freude mit den Abenteuern Monroes haben würde. Und trotzdem bietet die Geschichte Tiefgang. So treten bei genauerem Hinsehen Fragen auf, die in The Unfinished Swan nicht explizit Erwähnung finden (oder gar beantwortet werden). Wir fragen uns zum Beispiel immer noch, in genau welcher Beziehung der Protagonist zum König steht.

Die sehr guten deutschen Synchronsprecher tragen ihren Teil dazu bei, dass ihr The Unfinished Swan womöglich in einem Zug durchspielen und den Titel sofort erneut anfangen werdet. So war es zumindest bei uns der Fall.

Ein malerischer AnblickThe Unfinished Swan sieht aus wie gemalt, wobei jeder Schauplatz eine ganz eigene Ästhetik besitzt. Die erste Welt entspricht einer wunderschönen Wasserfarbenzeichnung in Schwarzweiß. Welt 2 zeigt eine zum Großteil in weiß und grau gehaltene Stadt. In Nummer 3 folgt ein düsterer, comichafter Wald gepaart mit einer übertrieben bunten Parallelwelt. Im vierten Schauplatz vermischen sich schließlich ein paar Abschnitte aus den vo
Anzeige
rangegangenen Welten mit neuen Eindrücken. Zum Beispiel findet ihr euch in einem Zimmer wieder, das wie eine Bleistiftzeichnung anmutet. Jede der Welten macht vor allem eines aus: die Aussichten. Immer wieder taten sich uns beeindruckende Anblicke auf, die uns dazu verleiteten, einige Sekunden stehen zu bleiben und die Szene zu genießen. Ein Teich nebst umliegender Landschaft in Welt 1 war so ein Fall. Am spektakulärsten finden wir aber den Blick auf das Schloss des Königs inmitten eines weitläufigen Labyrinths aus Welt Nummer 2 (siehe Hauptbild oben).

Getreu dem „Unvollendet“ im Titel, strahlt auch jeder Schauplatz das Gefühl aus, nicht ganz fertiggestellt worden zu sein. Nehmen wir die weiße Stadt als Beispiel: Sie wirkt in einigen Fällen so, als hatten die Entwickler zwar die Objekte in der Welt platziert, dann aber vergessen, die Texturen drüberzulegen. Noch viel deutlicher fällt es im bunten Teil der dritten Welt auf. In diesem erkundet ihr ein Haus, in dem die Treppen fehlen. Die Wachsmalzeichnungen an den Wänden deuten die Stellen an, an denen sie sich eigentlich befinden sollten.
Mithilfe der Ranken überwindet ihr hohe Mauern. Zuerst müsst ihr das grüne Gestrüpp aber an dieser hoch wachsen lassen. Zum Glück besitzt ihr die Fähigkeit, Wasser im Level zu verteilen.
mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12994 - 15. Oktober 2012 - 14:10 #

Ein ungewöhnliches Spiel, wäre nach meinem Geschmack, hab aber leider keine PS3.

Zottel 16 Übertalent - 4113 - 16. Oktober 2012 - 4:13 #

Dito
Aber die Rechnung der Konsolenhersteller geht bei mir nicht auf: Ich kauf mir deshalb trotzdem keine :)

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 15. Oktober 2012 - 14:22 #

Sieht absolut fantastisch aus!
Ein weiterer von vielen Gründen, warum ich mit meiner PS3 so zufrieden bin =)

Ghostwriter (unregistriert) 15. Oktober 2012 - 15:15 #

"Wann immer ihr euch in der Dunkelheit aufhaltet, werdet ihr von Spinnen attackiert."
Damit ist das wohl der erste exklusive PS3 Downloadtitel auf den ich nicht neidisch bin :)

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 25276 - 15. Oktober 2012 - 15:38 #

Eines dieser wenigen Spiele, für die ich gerne eine PS3 hätte...

underdog 12 Trollwächter - 935 - 15. Oktober 2012 - 15:45 #

Als Xbox Besitzer bin ich mittlerweile auf einige Exclusivtitel richtig neidisch :(

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9879 - 15. Oktober 2012 - 16:31 #

Das werd ich mir aber mal so was von zulegen...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9225 - 15. Oktober 2012 - 16:48 #

Nichts für mich xD

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8345 - 15. Oktober 2012 - 17:07 #

Kauf nach Journey der nächste DL Hit :)

Severian 17 Shapeshifter - P - 7096 - 15. Oktober 2012 - 17:55 #

Kein Korrekturkommentaranker? Na dann eben hier:
war so sein Fall
von einer Lichtquelle zu nächsten
merkt man merkt

Faxenmacher 16 Übertalent - P - 4008 - 15. Oktober 2012 - 18:35 #

Ich sag ja sonst nichts zu der Bewertung aber nach dem Test und dem Fazit "nur" eine xx in der Endnote? Ok ist sicherlich gut, aber kommt mir doch recht niedrig vor, naja. Vielleicht wegen der Spielzeit? Ach egal, wird sicherlich irgendwann geholt. ;)

Janno 15 Kenner - 3457 - 16. Oktober 2012 - 1:43 #

Journey hat eine ebenso kurze Spielzeit und eine 9.0 bekommen, wenn ich mich recht erinnere.

PatStone99 15 Kenner - 3772 - 15. Oktober 2012 - 20:08 #

Beim ersten Blick auf das Teaserbild dachte ich mir " Hey, das ist doch Minas Tirith! " :D

Kith (unregistriert) 15. Oktober 2012 - 20:11 #

"Eine besondere Grafik besitzt das Spiel schon mal" wäre Grafikstil nicht ggf. besser?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 15. Oktober 2012 - 20:31 #

Wegen solcher Titel, könnte ich Sony stundenlang Ohrfeigen, dafür das sie es nicht hin bekommen mich zum kauf ihrer Konsolen zu bewegen :D

Rhino (unregistriert) 15. Oktober 2012 - 20:32 #

Ein weiteres exklusivse Kunstwerk für die PS3. Man kann mehr als zufrieden sein, wenn man Sonyfan ist bzw. sich für die (ausschließlich) PS3 entschieden hat. Auf der Box (Von der Wii brauchen wir ja gar nicht reden) gibts ja absolut nichts.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 15. Oktober 2012 - 21:59 #

Ich bin "Sony-Fan" wenn du so willst, aber auch ich kann anerkennen, dass die Box (alleine in diesem Jahr) sehr gut aufgestellt ist, was DLC/Arcade-Games angeht!
Dust - An Elysian Tail, Deadlight, Mark of the Ninja oder Trials Evolution um nur ein paar wenige zu nennen... Ich hätte keins davon missen wollen!

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15383 - 16. Oktober 2012 - 9:21 #

Abgefahrenes Nischenprodukt. Schön das die PS3 Raum für sowas gibt.

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 16. Oktober 2012 - 11:43 #

Wow... gefällt mir gut.
Leider PS3 exclusiv...

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1234 - 16. Oktober 2012 - 23:36 #

das Titelbild sieh wie Minas Tirith aus : )

dennismueller 10 Kommunikator - 542 - 17. Oktober 2012 - 6:16 #

Das gabs doch schon vor ner ganzen weile, alles weiß und dann schwarz machen. Oder war das nur ne Tech Demo?

Charlie 11 Forenversteher - 610 - 17. Oktober 2012 - 13:33 #

Beeindruckend auf eine komische Art und Weise.
Journey fand ich seeehr gut, den anderen Titel der oben genannt wurde her weniger.
Das werde ich mir deffinitiv holen wenns raus ist.

Ferengi_Quark 12 Trollwächter - 889 - 27. September 2015 - 6:54 #

Als Kunstobjekt ok, aber man hat nicht nur Spaß bei dem Spiel. Bericht gibt es auch bei den Stubenzockern

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)