Stilsicherer Panikmacher

The Evil Within Test

Altmeister Shinji Mikami (Resident Evil) kehrt mit seinem neuen Spiel zu den Wurzeln des Survival-Horror-Genres zurück. Wir haben uns 17 Stunden lang mit Untoten und fiesen Bossen angelegt und ums nackte Überleben gekämpft. Ob uns "das Böse im Inneren" das Fürchten gelehrt hat und gar dem Genre zu neuem Ruhm verhilft?
Benjamin Braun 16. Oktober 2014 - 21:37 — vor 2 Jahren aktualisiert
The Evil Within ab 13,49 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal, sie enstanden auf Xbox One.

Wie das Kratzen eines Fingernagels auf einer Tafel bohrt sich ein Geräusch in unseren Gehörgang. Doch der fiese Ton stammt von einem riesigen Metallhammer, der quer über den Betonboden geschleift wird. Uns stockt der Atem, als wir den Besitzer des Hammers im fahlen Licht einer Art Heizungskeller entdecken. Das drei Meter große Wesen stöhnt unter seiner Eisenmaske. Es bleibt stehen und blickt sich in alle Richtungen um. Vielleicht hätte es uns nicht bemerkt, wenn wir nicht just in dem Moment aus Versehen unsere Lampe eingeschaltet hätten. Einen dumpfen Laut der Missgunst später setzt sich der Gigant in Bewegung und hievt den gewaltigen Hammer empor wie nichts. Es ist höchste Zeit für uns zu fliehen, doch wie gebannt bleiben wir stehen – und das Monstrum zertrümmert unter ächzendem Getöse unseren Schädel. Willkommen in der Welt von The Evil Within!

Was ist hier los?In Shinji Mikamis Survival-Horror-Spiel übernehmt ihr die Rolle von Sebastian Castellanos, Detective bei der Polizei von Krimson City. Als wir eine Klinik inspizieren, zu der ein Großaufgebot von Polizei gerufen wurde, finden wir von Leichen gepflasterte Korridore. Die Überwachungskamera zeigt uns, wer dafür die Verantwortung trägt. Doch wer dieser Kerl ist, der sein verbranntes Gesicht unter einer Kapuzenjacke verbirgt, erfahren wir erst viel später. Wir wissen nur, dass ihm Schusswaffen offenbar nichts anhaben können und er scheinbar mit bloßer Gedankenkraft töten kann. Sein auf uns gerichteter Blick in die Überwachungskamera aber verrät noch etwas anderes: Das alles hat irgendwie mit Sebastian zu tun.

Das, was in den nächsten 15 bis 20 Spielstunden folgt, ist ein zwar erzählerisch mäßiger, aber durchweg spannender Trip, ständig begleitet von der Frage, was Wirklichkeit und was Einbildung ist. Sind die zu grässlichen Untoten mutierten Menschen wirklich existent? Jagt uns tatsächlich ein Hüne mit einer Kettensäge, der eben noch wie in einer Metzgerei Menschen abschlachtete? Und was hat es mit der Nervenklinik auf sich, in die wir immer wieder zurückkehren?

Silent Hill trifft Resident EvilOhne das Genre radikal umzukrempeln, schafft The Evil Within mit seiner Mixtur aus Silent Hill und Resident Evil etwas ganz Eigenes. Insbesondere in visueller Hinsicht ist die Verwandtschaft zu Silent Hill erkennbar, egal ob wir in blutverschmierten Klinikräumen, den rostbraunen Korridoren einer alten Fabrik oder in finsterer Kanalisation unterwegs sind. Noch deutlicher wird das in den Szenen, in denen sich die Umgebung verändert, wo Räume sich scheinbar unendlich vor unseren Augen fortsetzen, die Wände plötzlich anfangen zu bluten oder Türen verschwinden, wenn wir uns nur herumdrehen. Ein bisschen Inspiration hat sich Shinji Mikami aber auch bei Remedys Alan Wake geholt: In einer Szene bricht in einer Stadt alles um uns zusammen, während Türme aus dem Boden schießen und andere Gebäudeteile im Nichts verschwinden. Die Horror-Atmosphäre ist gerade in diesen Sequenzen stark, auch wenn sie mehr auf Psychoterror, Bildgewaltigkeit und teilweise heftigen Splatter setzt als auf besonders subtile Elemente.

Das Design von Umgebung und Gegnern ist wie das gesamte Spiel eine Mixtur aus Silent Hill und Resident Evil.
Die Parallelen zu Resident Evil beziehen sich vor allem auf die Action-Sequenzen und deren Spielmechanik. Zufallsgenerierten Nachschub an Munition und Ausrüstung gibt es in zertrümmerbaren Kisten und ab und zu bei gefallenen Gegnern. Schleichen ist in einigen Spielabschnitten eine Option – manchmal sogar die einzige Möglichkeit, um überhaupt mit heiler Haut aus der Sache herauszukommen. Zu diesem Zweck müsst ihr Laufwege beobachten oder könnt auch Flaschen zur Ablenkung werfen, was allerdings nicht immer zuverlässig funktioniert. Zudem gibt es überall Fallen, die ihr nur im Schleichmodus entschärfen könnt. Oft ist es jedoch auch möglich, diese Fallen zu eurem Vorteil zu nutzen. Etwa, indem ihr Gegner zum Stolperdraht lockt oder neben eine Sprengfalle, die ihr dann mit einem Schuss in die Luft jagt. In vielen anderen Situationen ist die direkte Konfrontation aber unausweichlich und ihr müsst zwingend auf Pistole, Schrotflinte oder Scharfschützengewehr vertrauen.

Die vielleicht größte Stärke von The Evil Within ist aber das gelungene Pacing. Ruhigere, schleichintensive oder auch visuell abnorme, gorelastige Abschnitte wechseln sich mit satter Action ab und werden regelmäßig zusätzlich mit Höhepunkten wie Bosskämpfen oder auch den klasse inszenierten Zwischensequenzen gewürzt.

Jeder Schritt ein RisikoIn vielen Abschnitten lässt euch The
Anzeige
Evil Within die Wahl, wie ihr eine Situation löst. Ein gutes Beispiel ist eine Sequenz mit einem Karussell. Wer möchte, kann sich komplett durch die stockfinstere Umgebung schleichen, die meisten Feinde umgehen oder sie zumindest heimlich von hinten mit dem Messer ausschalten. Wer aber einen der Stolperdrähte berührt, sorgt dafür, dass das Licht angeht und das klingenbewehrte Karussell binnen Sekunden alles enthauptet, was nicht in Schleichposition ist. Da auch die Feinde nicht auf den Kopf gefallen sind, bewegen sie sich dann geduckt, was ihr mit euren verschiedenen Hilfsmitteln aber ändern könnt.

Generell ist Vorsicht die Mutter der Porzellankiste: Wer zu schnell voranprescht, läuft fast unweigerlich in eine Falle. Nicht jede ist sofort tödlich. Aber es passiert gerne mal, dass ihr über einen Druckschalter lauft, der einen Mechanismus auslöst, der Sebastian enthauptet oder in noch kleinere Stückchen zerlegt. Die Berührung damit zu vermeiden, ist in den oft extrem dunklen Umgebungen gar nicht so leicht. Denn die funkelnden Drähte erkennt man meist erst im Schein der Öllampe, die wiederum die Feinde in der Nähe schneller auf uns aufmerksam macht.
The Evil Within bietet auch Fluchtpassagen wie diese, in denen die Perspektive in die Außenansicht wechselt. Die schwarzen Balken entsprechen denen, die ihr auf dem Bildschirm seht (wir haben sie bei den meisten Screenshots entfernt).
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 16. Oktober 2014 - 21:22 #

Viel Spaß beim Lesen!

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7093 - 16. Oktober 2014 - 21:47 #

Schöner Test - übrigens: die Österreichische PS4 Pegi Version bietet auch keine Englische Sprachausgabe ... scheint ja aber leider eine Krankheit bei den Bethesda Konsolenversionen zu sein ...

MrWhite 12 Trollwächter - 922 - 16. Oktober 2014 - 21:59 #

Ich denke den Vollpreis ist es mir nicht wert, aber später werde ich es mir mal anschauen.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 16. Oktober 2014 - 22:01 #

Nagut, hört sich ja doch nicht so schlecht an. Mal im Auge behalten

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11146 - 16. Oktober 2014 - 22:15 #

Ich stimme mit Benjamins Test und insbesondere dem Meinungskasten überein. Ja, es gibt Schwächen (z.B. nervige Tode). Aber die Atmosphäre und Inszenierung finde ich sehr gelungen. Ich spiele erst seit gestern, habe aber bisher jede Menge Spaß gehabt.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 16. Oktober 2014 - 22:18 #

Die Wertungen von AI und TEW scheinen stark negativ korreliert zu sein. Hier, IGN, Gametrailers, Escapist, nur um mal paar Beispiele zu nennen. Interessant.

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 16. Oktober 2014 - 22:22 #

Ich persönlich finde das nicht schlimm, im Gegenteil: es ist schon fast viel interessanter wenn Spiele polarisieren. Diese ganze Diskussion um AI hat mich zB zum Kauf gebracht; hat mich irgendwie total neugierig gemacht.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 16. Oktober 2014 - 22:26 #

Schlimm finde ich das auch nicht, nur, dass ich jetzt überlege TEW zu holen. ^^
Spricht mich jedenfalls ne ganze Ecke mehr an als mich 20h lang vor dem Gummiband Alien im Spind zu verkriechen. ;)

Airmac 12 Trollwächter - 1010 - 16. Oktober 2014 - 23:00 #

Ich habe Alien durch- und TEW fast durchgespielt und ich kann dir sagen: Alien ist athmosphärisch das weitaus bessere Spiel, allerdings soll das TEW keinesfalls schmälern. Nur weil das aus deiner Feder so ein bißchen despektierlich klang. Man sollte A:I nicht beurteilen ohne es gespielt zu haben, völlig egal was die Leute schreiben.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 16. Oktober 2014 - 23:04 #

Ich finde The Evil Within viel Athmosphärischer. Einfach weil du dich bei Alien Isolation an die immer gleichen Gänge irgendwann satt siehst. Der Sound ist bei AI aber natürlich besser.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 16. Oktober 2014 - 22:23 #

Der Test deckt sich mit meinen ersten Eindrücmen. Die Wertung wurde zum Glück zu keinem Alien Isolation debakel^^

Detractor 12 Trollwächter - 965 - 17. Oktober 2014 - 8:55 #

Alien Isolation wurde meiner Meinung zu niedrig bewertet. Atmosphäre und Gameplay funktionieren sehr gut in dem Spiel. Wenn man auf so eine Art Spiele steht darf es nicht fehlen ;)

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 14:45 #

Wurde deswegen kein Debakel weil TEW die gängigen Mechanismen (gut) bedient.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 18. Oktober 2014 - 15:02 #

Macht AI auch zum Teil sogar erheblich besser

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 15:17 #

Das Problem dabei ist wie der Tester das sieht/ bewertet.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 16. Oktober 2014 - 22:28 #

Die Performance-Probleme passen so gar nicht zur id Tech 5 Engine.

Laut Digital Foundry läuft die PS4-Version etwas flüssiger und in einer höheren Auflösung als die Xbox One-Version.

Die PS3-Version bekommt vernichtende Rezensionen bei Amazon, zur Xbox 360 liest man weniger negatives. Ob das an den unterschiedlichen Rezensenten oder tatsächlichen Unterschieden liegt, wird hoffentlich noch geklärt.

Lyhawk 15 Kenner - P - 2980 - 17. Oktober 2014 - 11:49 #

Das würde mich auch sehr interessieren. Ich hätte es gerne für eine der Last-Gen Konsolen und wollte lieber abwarten, ob eine Version massiv schlechter läuft.
Leider finde ich bis jetzt nur Vergleiche zwischen Current-Gen und PC.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. Oktober 2014 - 18:57 #

Dito, ich wollte auch gerne ein Vergleichsvideo zwischen alter und neuer Konsolengeneration, insbesondere PS3 vs. PS4 und PC, finde aber irgendwie keinen.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 19. Oktober 2014 - 6:41 #

Wenns auf ps4 schon nicht rund läuft, möchte ich fat nicht wissen wie es auf der alten Generation läuft. Aber interessant wäre es schon.

DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1143 - 16. Oktober 2014 - 22:41 #

Ganz ehrlich, ich kann die guten Wertungen in der deutschen Presse etc. nicht nachvollziehen.

Die Balken und viel schlimmer, die Steuerung und Kamera, haben mir komplett die Lust am Spiel genommen. Dazu verwaschene Texturen und der Ärger, dass Gegenstände zu schnell kaputt gehen tun ihr übriges. Schade, hatte ich mich doch auf ein geiles Spiel im Stil von Resi 4 gefreut.

Die internationale Presse sieht das Spiel doch etwas kritischer.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 16. Oktober 2014 - 22:43 #

Schon wieder so eine pauschale Behauptung, die vollkommen falsch ist.

IGN 87
Gametrailers 90

DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1143 - 16. Oktober 2014 - 22:56 #

Hä...ich habe geschrieben ETWAS kritischer. Der Durchschnitt liegt international ca. 10 Punkte unter dem Testvergleich auf GG. Also, keine pauschale Behauptung sondern eine simple Feststellung.

Benjamin Braun Redakteur - 282396 - 16. Oktober 2014 - 22:58 #

Korrekt. Aber trotzdem gut, dass wir uns nicht nach Durchschnittswertungen irgendwelcher Wertungsvergleichportale richten müssen...

DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1143 - 16. Oktober 2014 - 23:03 #

Na das wärs noch ;-)

Mich würde nur mal interessieren, ob hinter meiner Beobachtung mehr steck. Also, keine Verschwörung oder Bestechung. So ein Blödsinn meine ich nicht. Sondern vielleicht kulturelle Sachen...?

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 16. Oktober 2014 - 23:04 #

Wieso muss alles in dem Spiel so blutig und/oder dreckig sein? Ist ja schlimm.^^ Dabei wäre etwas Neues in Richtung Resident Evil nicht schlecht, aber das hier möchte ich rein von der unspektakulären Ekel-Optik her schon nicht spielen. Ich glaube, da bleibe ich lieber auf der Sevastopol oder fliege mal wieder rüber zur Ishimura. ;) Außerdem kommt ja auch noch das RE1-Remake-Remake. :)

Lyhawk 15 Kenner - P - 2980 - 17. Oktober 2014 - 12:21 #

Steht das ;) hinter der Ishimura für Ironie? Weil Dead Space ja nicht an Ekelei spart vermute ich, du meinst das ironisch.
Bei Aliens kann ich es nämlich nicht sagen und bei Resi stimmt es ja. Daher bin ich verwirrt.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 17. Oktober 2014 - 18:30 #

Nee nee, war schon ernst gemeint. Natürlich gibt es sowas auch in Deadspace, aber eben nicht so durchgängig, so penetrant.

Dunkelgrau (unregistriert) 16. Oktober 2014 - 23:26 #

Habe den Test nicht gelesen, da mich das Spiel nicht interessiert. Aber Golem - um nur ein Beispiel zu nennen - schreibt: "(...) Oder dass eine umständlich-zeitraubende Speicherfunktion in einem derart schwierigen Titel, in dem man öfter mal ohne eigenes Verschulden stirbt, einfach eine blöde Idee ist (...)." Das scheint dann ja nicht so ein gigantisches Problem gewesen zu sein wie bei "Alien Isolation"? Freut mich für Euch!

Früher, noch viel stärker als heute, fand man nach einiger Zeit heraus, welcher Redakteur ungefähr nen ähnlichen Geschmack hatte, wie man selbst: "Wenn dem Winnie das Spiel taugt, wird es mir auch gefallen."

Test von Benjamin werde ich zukünftig gar nicht mehr lesen.

Trotzdem a gouds Nächdla Euch!

Benjamin Braun Redakteur - 282396 - 16. Oktober 2014 - 23:29 #

Oh, schade. Aber sagt denn, dass Golem hier etwas Zutreffendes beschreibt? Vielleicht haben die auch nicht gemerkt, dass es Checkpoints gibt und das Speichern im Saferoom vor allem dazu gut ist, um z.B. vollzogene Upgrades zu speichern, wenn man das will, (oder im Saferoom eingelöste Schlüssel und daraus gesammeltes Gel oder aufgelesene Munition) in einem Savegame festzuhalten – jetzt mal davon abgesehen, dass es kurz nach dem (ersten) Verlassen eines Spiegelraums eigentlich immer einen Checkpoint git.

Was Alien Isolation angeht: Da gibt es keine Checkpoints bzw. gibt es erst ziemlich am Ende welche, wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Ich will mich jetzt nicht darüber auslassen, was mehr FRustpotenzial hat. Aber wenn ich von fair gesetzten Checkpoints spreche, ist die Antwort auf diese FRage beinahe schon gegeben.

Dunkelgrau (unregistriert) 16. Oktober 2014 - 23:39 #

Du, keine Ahnung, ich habe (wie bereits geschrieben) den Test nicht gelesen und werde "The Evil within" sowieso eher nicht spielen - trotzdem stach mir das natürlich sofort ins Auge! Aber ich habe mir gerade die Mühe gemacht, mal Deine Noten in älteren Tests anzusehen (sofern ich die Spiele selbst gespielt habe): Oh Backe!

Aber ich verspreche, dass ich mit einem gigantischen Fresskorb nach München komme, sollte sich AI doch noch zu einer 6.5 entwickeln - bin erst seit 9 Stunden am Start.

Benjamin Braun Redakteur - 282396 - 16. Oktober 2014 - 23:47 #

Na, das "Oh Backe" musst Du schon ein bisschen genauer ausführen – und wenn es geht bitte gleich mit einer ausführlichen Begründung, weshalb meine Wertungen so unzutreffend sein sollen.

Den Fresskorb brauche ich nicht. Vielleicht erklärst Du mir eher mal, wie man bei einem nicht gelesenen Test und von irgendwelchen Behauptungen, die andere Magazine aufstellen, plötzlich auf die KI kommt, und noch dazu den Eindruck erweckt, dass sie in einem solchen Spiel, wo einem eben nicht in manchen Situationen nur ein einzelner Xenomorph auf die Pelle rückt, das einzige Wertungskriterium sein soll.

Dunkelgrau (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 0:24 #

Ich will noch zu Deinem vorherigen Kommentar etwas ergänzend anmerken:

Im Moment habe ich das Gefühl, bei AI an jeder Ecke speichern zu können. Das nervt am Anfang sogar ein wenig, da man ständig speichern kann, aber es keinerlei Möglichkeit gibt zu sterben.

Ferner: Sich aus Angst drei Minuten in einem Schrank einzusperren ist ein Gefühl, welches hier erzeugt wird, zu dem ein Videospiel erst mal fähig sein muss - das rechne ich AI hoch an! Gäbe es überall Checkpoints, wovor soll ich dann Angst haben? Vor einer Grafik in meinem Fernseher? LOL! Letztlich ist das der gleiche Mechanismus wie beispielsweise beim ersten Resident Evil: Man stelle sich Resi nur mal ohne Munitionsmangel vor ...

"Dark Souls" ist für mich das beste Spiel aller Zeiten - und ich spiele seit über einem Vierteljahrhundert. Hätte ich vorher gewusst, dass Du derjenige bist, der diesem Meisterwerk eine 7.5 gegeben hat ... Geschmäcker sind nun mal verschieden, wa? Xenoblade ist für mich auch ein Meisterwerk, stattdessen bekommt das dritte "Batman - Arkham Origins" (welches ich auch durchgespielt habe) eine 9.0, was - laut Jörg im letzten Podcast - ja so unglaublich mutig sein soll. Userfrage: Kann mir das mal jemand erklären, ich habe es nämlich nicht verstanden. Ehrlich.
"Far Cry 3" und "TWD - S1" haben viel für unser Hobby geleistet und neues geschaffen. Bei "TWD - S1" haben zehntausende gestandene Mannsbilder geheult (ich erinnere mich an manche NeoGAF-Threads): Wertung zu niedrig. Die zweite Staffel war deutlich (!) schlechter.

(Natürlich ist eine [WERTUNG ENTFERNT --- Mod.] keine schlechte Wertung. Aber es gibt eben diese Spiele, wie sie nur alle zwei, drei Jahre raus kommen (wenn überhaupt). Jene Spiele, an die man noch in zwanzig Jahren denkt. Und die bewerte ich nicht mit [WERTUNG ENTFERNT --- Mod.] oder sowas.)

Ansonsten viel mir noch "Hitman: Absolution" auf, das fand ich ziemlich grottig. "Dark Souls 2" würde ich niedriger bewerten, "L.A. Noire" und "Kingdoms of Amalur – Reckoning" ebenfalls ...

Benjamin Braun Redakteur - 282396 - 17. Oktober 2014 - 0:28 #

Ich habe mich in Alien Isolation nie drei Minuten in einen Schrank einsperren müssen. Das Alien ist bedeutend schneller wieder weg und bemerkt einen in einer hell erleuchteten Ecke ohnehin gerne gar nicht – mal davon abgesehen, dass der laute Sound beim Öffnen eines Schranks das Alien doch eigentlic gleich alarmieren müsste.

Aber ich sage Dir auch gerne noch etwas zu den anderen erwähnten Spielen: Xenoblade kriegt eine 8.5. Aber weil's keine "Meisterwerk"-Wertung kriegt, führst Du Batman - Arkham Origins an? Wo ist denn da die Logik – und vor allem, wo ist die Begründung, dass die Wertungen nicht passen?

Far Cry 3 und TWD: Wo haben die Neues erschaffen? Far Cry 3 sowieso nicht, aber auch das Konzept, auf dem TWD basiert, ist älter (Jurassic Park) und selbst da war es nicht wirklich neu. Im Episoden-Konzept vielleicht, aber Quantic Dream macht solche Spiele schon bedeutend länger.

Ich könnte jetzt auch noch zu den anderen Spielen was sagen. Aber da es eh nur auf "Meiner Meinung nach"-Debatten hinausläuft, wird das nicht viel bringen. Für mich ist entscheidend, dass meine Wertungen gut begründet sind, denn was anderes als meine Meinung bzw. die der Redaktion sollen und müssen die Artikel eh nicht abbilden – wer war anderes glaubt, hat irgendwas nicht verstanden. Und ja, ich bin absolut der Ansicht, dass unsere Artikel und damit auch die Wertungen gut begründet sind und (im Gegensatz zu vielen anderen) detailliert beschreiben, weshalb wir etwas so betrachten. Die Wertung mag am Ende nicht jedem "schmecken", aber das gilt eben für jedes Spiel. So hart das klingen mag, darum darf ich mich, dürfen wir uns, auch nicht scheren. Wir hängen eben nicht das Fähnchen in den Wind und werten tendenziös.

Dunkelgrau (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 0:34 #

Stimmt, denn Ihr seid ja mutig!

Aber wie Du schon sagtest, diese Debatte weiter zu führen, bringt nichts und ist hier auch Off-Topic.

Ich lese einfach Deine Tests nicht mehr oder betrachte Deine Wertungen als für mich nicht zutreffend beziehungsweise albern. Fertig. :-)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 17. Oktober 2014 - 0:48 #

Ich glaube das du ein ganz anderes Problem hast als das mit dem Tester bzw. seinen Wertungen. Du führst Pseudo Argumente an die in keinem Zusammenhang stehen und beschwerst dich darüber, dass der Tester, in diesem Fall Benjamin, nicht deine Meinung durch deine gewünschten Wertungen teilt. Im Grunde schreibst du nur um zu sagen wie Scheiße doch hier die Tests sind ohne wirklich ausführen zu können warum. Jeder hat mal Frust, aber lass es doch nicht an anderen Menschen aus.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 17. Oktober 2014 - 6:14 #

Mei, es kommt doch immer mal vor dass man mit den Wertungen einzelner Redakteure und/oder Magazine so gar nicht konform gehen kann... einfach weil wie schon oft postuliert - Spielspaß subjektiv oder bestenfalls intersubjektiv nachvollziehbar ist... im Falle von subjektiver Wahrnehmung genauso gut zu begründen, wie dass einem Rosenkohl nicht schmeckt.

Ich stimme z.B. mit Benjamins Tests häufig überein... deswegen muss man aber generell kein Fass aufmachen, das war immer so und wird immer so sein.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1225 - 17. Oktober 2014 - 8:21 #

Ähm, eigentlich schreibt er nur, dass Benjamin nicht der Redakteur ist, dem er blind vertraut. Und darum geht es doch: in der heutigen Zeit einen Michael Hengst, Boris Schneider, Volker Weitz etc. zu finden. Zu wissen, wer einem nicht hilft, ist doch auch schonmal was. Ich bin Fan von GamersGlobal, kann aber Benjamin leider auch rein gar nicht vertrauen wegen Dark Souls 1 (besser als 2 übrigens), allen Assassin's Creed Teilen, Broken Age, Alien Isolation und, und, und. Außerdem mag ich den objektiven Ansatz nicht mehr. Geht halt die Suche nach einem Geschmacksverwandten weiter und mehr sollte doch gar nicht gesagt werden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 17. Oktober 2014 - 8:57 #

Wenn es ihm wirklich darum ginge, müsste der Fanboy nicht von "albern" schreiben. Damit beweist er, dass er nicht kritisieren, sondern dissen möchte, denn wenn ich die Arbeit -- in diesem Fall die Wertungen -- eines anderen in Zukunft als grundsätzlich albern zu betrachten gedenke, ist das nichts anderes als eine Verunglimpfung.

Mir ist dieser Fanboy schon bei A.I. aufgefallen, und ich glaube, ich sollte in meine Fanboy-Definition noch einen weiteren Punkt aufnehmen: Es einfach nicht sein lassen zu können, unter wirklich jedem auch nur entfernt verwandten Thema erneut mit den Vorwürfen anfangen. Aber damit hast du selbst ja auch gute Erfahrungen, bei einem gewissen anderen Spiel, oder...? :-)

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 10:53 #

Also so langsam wird es Zeit für eine Fanboy-Troll Medaille. Ich schlage ganz helles Pink vor.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1225 - 17. Oktober 2014 - 17:02 #

Touché :)
Würd aber trotzdem nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, 'albern' is ja recht harmlos im fiesen anonymen Raum des Internets.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 17. Oktober 2014 - 20:37 #

Wenn's das Fass zum überlaufen bringt, schon. Irgendwann ist Oberkante Unterlippe erreicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. Oktober 2014 - 19:18 #

Ich hoffe Benjamin ändert jetzt nicht sein Testverhalten, denn für mich stimmten seine bisherigen Wertungen meist hervorragend. Wenn er sich jetzt nach den Dark Souls / Alien Isolation Fans richtet, dann muss ich mir einen neuen Tester suchen ... :(

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 18. Oktober 2014 - 20:12 #

Na das ist hoffentlich nicht zu befürchten :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 17. Oktober 2014 - 9:00 #

Hallo Dunkelgrau, noch ein Comment in die Richtung persönliche Verunglimpfung ("albern") in diesem Thread, und du erhältst von uns eine Warnplakette.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 9:03 #

Dafür gibt's aber weder EXP noch einen Erfolg, oder?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 17. Oktober 2014 - 9:03 #

Nee, danach gibt's eine Entschuldigung des Users oder die Löschung seines User-Accounts, einige Wochen später.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 9:07 #

Hab ich mir fast gedacht ;-) Dann jage dich dieser Auszeichnung besser mal nicht hinterher.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 17. Oktober 2014 - 13:32 #

Die kann man aber mit wenig Aufwand erwerben :-)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 14:13 #

Dann Hebe ich mir die für den Schluss auf. Denn danach kann dann ja nichts mehr kommen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 17. Oktober 2014 - 14:17 #

Aber sie ist schön rot - das schmückt ungemein ;-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 17. Oktober 2014 - 9:05 #

Eine Warnplakette ist keine Belohnung ;).

Cat Toaster (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 15:44 #

Achievment is Achievement.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 17. Oktober 2014 - 20:38 #

Es ist auch kein Achievement.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 17. Oktober 2014 - 10:14 #

Und da dachte ich, ich hätte ein Problem mit den Tests von Fable 3 und Dragon Age 2...

Spätschicht (unregistriert) 16. Oktober 2014 - 23:47 #

... Die deutsche Sprachausgabe ist sehr gut gelungen ...

Oha, das empfinde ich ja ganz anders. Durch die deutsche Synchro und Übersetzung geht schon viel Atmosphäre flöten, Joseph geht z.B. gar nicht. Eine Frechheit, dass Bethesda die original Synchro für EU einfach gestrichen hat (warum eigentlich?). Warum dem Spieler nicht die Wahl lassen, ob er das Original oder eine Synchro bevorzugt. Na ja, wird mir für die Zukunft eine Lehre sein.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 16. Oktober 2014 - 23:58 #

Also meine Steam Version unterstützt sieben Sprachen.

Spätschicht (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 7:52 #

Freu dich, die PS 4-Version leider nicht.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 18. Oktober 2014 - 18:27 #

Ich find die deutsche Synchro bisher eigentlich recht gelungen. Blöd allerdings tatsächlich, das man die Option auf englischen Ton nicht gibt. Gibt ja genug Anhänger von Originalton.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 18. Oktober 2014 - 15:02 #

Ich finde die deutsche gut.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 16. Oktober 2014 - 23:57 #

Danke für den Test. Kann zu diesem Zeitpunk noch nicht beurteilen, ob er sich mit meiner Meinung deckt, da ich TEW erst am Wochenende angehe.

Aufgefallen sind mir einige Vergleiche zu "Alien: Isolation". Warum auch immer.

Beide Spiele verfolgen eigentlich unterschiedliche Ansätze.

Im Moment bin ich noch der Meinung, dass mich wohl beide Spiele auf ihre besondere Art gut unterhalten werden.

Benjamin Braun Redakteur - 282396 - 17. Oktober 2014 - 0:30 #

Das tun sie, aber Alien - Isolation zählt erstens zum selben Genre und ist zweitens aktuell. Von daher kommen die, nun wirklich dezenten Vergleiche, doch nicht von Ungefähr.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 17. Oktober 2014 - 2:27 #

Also ich habe jetzt mal in TEW bis Mitte Kapitel 3 reingespielt und sehe da nicht wirklich viele Parallelen.

Alien:Isolation mit komplett aktiver K.I. (Hard) und den vielen Möglichkeiten in den jeweiligen Abschnitten zu interagieren mit beispielsweise Geheimwegen, Terminals, Schaltanlagen, improvisierten Gadgets erinnert mich eher an "Deus Ex:HR" mit Alien Setting.

Die hier immer wieder kritisierte Alien K.I. wird in diesem Thread übrigens recht gut beschrieben: http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=323874059

TEW muss ich noch durchspielen, dann kann ich hier auch mitreden. 3 Kapitel sagen nicht viel aus. Erster Eindruck : Unterhaltsames (modernisiertes) Resident Evil Gameplay und mit viel downscaling seitens Grafikkarte richtig hübsch. Das Alarmanlagen Minispiel erfordert wirklich gutes Timing. Bisher gefällt mir aber "The Last of Us" (jetzt habe ich auch einen Vergleich) vom Gameplay her besser, gerade die "Stealth" Mechaniken.

Gestorben bis ich bisher nicht, spiele auf "Survivor" also "Normal". Gespielt wird die PC Version mit Balken, 30 FPS und englischer Sprachausgabe. Bisher nichts zu meckern.

Noch mal zurück zu den Vergleichen: Ja, kann man wohl mit dem allgemeinen "Wir wollen den Spieler erschrecken" Thema und der Aktualität argumentieren. Dennoch sind es unterschiedliche Spiele, sowohl technisch als auch vom Regelwerk und möglicherweise auch der angepeilten Zielgruppe. RE Fans fangen nicht unbedingt etwas mit Alien: Isolation an und umgekehrt. Mir gefallen beide auf ihre Art.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 17. Oktober 2014 - 9:30 #

Im Rahmen redaktioneller Vergleiche, sei es im Text oder im Alternativenkasten, *muss* dieser Vergleich gezogen werden. Beide Spiele sind brandaktuell, beide gehören zum Genre Survival Horror, beide teilen sich diverse Elemente, auch wenn man natürlich auch Elemente findet, wo sich beide unterscheiden.

Herrje, wir vergleichen doch nicht nur 1:1-Klone miteinander oder die einzelnen Teile einer Serie.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 17. Oktober 2014 - 14:22 #

Stimmt ja alles Jörg. Das geht schon seit der Steinzeit so, dass zwei Top Titel die Titelseite einer Spielezeitschrift zieren und fett gedruckt "welcher ist besser?" draufsteht. Da kamen schon so oft die klassischen "Äpfel mit Birnen" Geschichten zustande.

Warum ist das so? Wenn ich mir ein Rock Musikmagazin durchlese in dem Reviews aktueller Alben von Bands enthalten sind, dann wird da natürlich auch benotet aber es würde nie jemand in seinem Review Bands miteinander vergleichen um die Stärken der einen gegenüber den Schwächen der anderen hervorzuheben.

Es wird immer nur auf das aktuelle Album eingegangen, wie es sich in der angepeilten Stilrichtung schlägt und Vergleiche zu möglichen früheren Aufnahmen der Band gezogen.

Die Vergleiche zwischen Bands erfolgen dann eigentlich durch Fans (Stichwort: Geschmack) aber nicht durch die Fachpresse.

Creative Assembly und Tango Gameworks sind grundverschiedene Studios.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 17. Oktober 2014 - 12:07 #

Wenn die Vergleiche zu AI zulässig sind, stellt sich mir doch die Frage, was Evil Wihthin besser macht. Ich habe AI durchgespielt und Evil Within bis Kapitel 8 bisher und ich kann nicht einen einzigen Punkt nennen, den Evil Within besser machen würde. Technik, KI, Atmosphäre, Steuerung... da liegen überall Welten zwischen den Titeln. Ihr habt ja bestimmte Schwachpunkte hier sogar im Test festgestellt, aber kommt trotzdem zu einem Fazit, das dieses Spiel wesentlich besser einordnet. Das kann man doch schon verwirrend finden. Naja, Spaß machen sie beide auf ihre Art und Weise.

Lyhawk 15 Kenner - P - 2980 - 17. Oktober 2014 - 18:38 #

Weil Kritiken im Kontext des Titels vom individuellen Spieler anders gewichtet werden, würde ich sagen. Deshalb finde ich das nicht verwirrend.

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 17. Oktober 2014 - 1:48 #

ist schon faszinierend in diesem Genre bereich PCGamer (UK) und GG zu vergleichen. Alien isolation wird von GG ziemlich niedrig bewertet und bei PCG mit über 90. Bei Evil Within jetzt, ist die GG Wertung relativ hoch, PCG vergibt nur eine 60 und spricht von wenig Horror und Designmängeln.
So unterschiedlich kann es sein. aber es wundert mich doch, weil ja eigentlich durch objektivere Bewertung als Experten eine einheitlichere herauskommen sollte(müsste? würde?)

Vielleicht ist es das Genre. Horror/Grusel ist objektiv vermutlich schwerer zu bewerten als Shootermechaniken oder die Balance eines Strategietitels.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 17. Oktober 2014 - 2:30 #

Ihr schreibt bei der X1 "Ruckler und Texturnachlader (Xbox One)" nur sind die Ausreißer bei der PS4 auch da und sogar noch schlimmer. Wegen dem Auflösung unterschied kommt es dort zu Fps drops unter 20, digtal foundry kommt zum gleichen Ergebnis.
In Alien performt die PS4 als Beispiel in den zwischen Sequenzen auch in dem Bereich.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 17. Oktober 2014 - 2:33 #

Im Test steht, dass sie bisher nur die Xbox-One-Version spielen konnten.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 5:22 #

Schöner Test, der sich mit meinen Erfahrungen (bin allerdings erst Anfang des vierten Kapitels) im großen und ganzen deckt.

myunihausen 08 Versteher - 171 - 17. Oktober 2014 - 5:59 #

Ist leider nichts für mich, obwohl ich mich darauf gefreut habe.

Die schlauchigen Level, kombiniert mit der unpräziesen Steuerung sowie den von Euch aufgezählten Kritikpunkten vermiesen mir den Spielspass.
Die Technik ist fast schon eine Frechheit (selbst auf PC).

Alien Isolation gefällt mir persönlich in allen Belangen wesentlich besser.

Geschmäcker sind eben verschieden :-)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 6:44 #

Einschätzung aufgrund des Tests oder hast du es bereits ausprobiert?

myunihausen 08 Versteher - 171 - 17. Oktober 2014 - 7:05 #

Beide Titel habe ich etwa zur Hälfte abgeschlossen.
TEW werde ich nicht weiterspielen, es zündet einfach nicht.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 7:07 #

Ah, ok. Hatte zunächst gedacht, dass dein Kommentar nur aufgrund des Tests wäre. Aber wenn du beides bereits zur Hälfte gespielt hast, dann kannst du dir natürlich ohne Probleme ein Urteil bilden können.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 17. Oktober 2014 - 6:05 #

Für mich ist das nichts, aber guter Test.

Scytale (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 6:28 #

Seit 5 Jahren das erste Spiel, dass ich mir zum Vollpreis gekauft habe. Jetzt muss ich nur noch drauf warten, dass meine Freundin Zeit hat, die ist ein noch größerer Silent Hill RE4 Fan als ich :)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 7:07 #

Na hoffentlich dauert das nicht zu lange, sonst hättest du nicht den Vollpreis zahlen müssen ;-)

EddieDean 14 Komm-Experte - P - 2326 - 17. Oktober 2014 - 8:21 #

Danke für den Test, werde ich mir irgendwann zu einer neuen Konsole holen. Frage eines wenig Frustresistenten: Kann man während des Spiels noch von "normal" auf "easy" umstellen?

Piece of Cake (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 8:34 #

Jup, geht.

EddieDean 14 Komm-Experte - P - 2326 - 17. Oktober 2014 - 9:41 #

Vielen dank für die Antwort.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 9:44 #

Nur zurück geht dann glaube ich nicht, oder?

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 17. Oktober 2014 - 9:42 #

"Es gibt normale Bolzen und vier weitere Projektiltypen: explosiv, Eis, Schock und Blenden."
Eis und Schocke kenne ich nicht.. ich habe bislang aber gehabt: Normal, Explosiv, FEUER, GIFT, und Blend
Ausserdem meine ich mit erinnern zu können, dass man Gegner heimlich töten kann, wenn sie geblendet sind und nicht geschockt

Benjamin Braun Redakteur - 282396 - 17. Oktober 2014 - 10:11 #

Ich hatte am Ende weder Feuer- noch Giftbolzen. Davon abgesehen: Bloß weil das mit Blendbolzen auch geht, heißt das doch nicht, dass es mit Schockbolzen nicht gehen würde. Das ist doch kein Guide, in dem ich jede einzelne Verwendungsform eines Bolzens aufführe.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 17. Oktober 2014 - 10:44 #

wieso gleich so feindseelig :-| war doch nur ein Hinweis

mmmh vll kommen die aus dem Vorbestellerpaket? Bin mir da nicht sicher, hab das Spiel nicht selber, sondern bei nem Kumpel gespielt.

The HooD 12 Trollwächter - P - 939 - 17. Oktober 2014 - 13:22 #

Naja bei dem Schund der vorher hier schon geschrieben wurde("Habe deinen Test nicht gelesen, finde ihn trotzdem scheiße...") ist er wahrscheinlich etwas gereizt^^

Mr Marston 09 Triple-Talent - 237 - 17. Oktober 2014 - 10:13 #

So jetzt hab ich es auch lange genug gespielt um mein Senf hier abgeben zu können und da Gamersglobal mich schon als verlorenen Sohn sieht melde ich mich von den Toten zurück :-)

Das Spiel ist super!
Warum? hier meine persönliche Erläuterung:
1. Grafik: so viel würde schon über die Grafik gelästert. sie sei altbacken, matschig, hässlich und sowieso auf ps3 level. ich sage dazu: na und? ja es gibt besser aussehende spiele und ja die gute alte ps3 hätte dies auch hinbekommen, korrigiere hat es auch hinbekommen z.b. mit alone in the dark (ähnliche Grafik)
aber so schlecht ist die Optik auch wieder nicht. es gibt ne menge Details in der Spielwelt und die Lichteffekte sind super. das was es vermitteln soll, nämlich eine düstere Welt, tut es mit Bravour. und die schwarzen Balken? kauft euch nen Fernseher! mich stören die Dinger auf 50 zoll herzlich wenig. klar sieht man , dass ursprünglich keine Balken geplant waren aber hey was solls es bleibt immer noch genug Bildschirm übrig

2. Sound: der ist absolut geil. die Geräuschkulisse vermittelt zu jeder zeit ein beklemmendes Gefühl. und auch die Sprecher machen ihren Job sehr gut. natürlich sind manche Dialoge sinnentleert. wie z.b. die frage "geht es dir gut?" obwohl der Protagonist ein Speer im Brustkorb hat. aber hey es ist einem Japanischem Hirn entsprungen da verzeiht man schwache Dialoge oder auch manch wirre Monologe. schaut euch mal Van Helsing das Anime an. da sind dumme Sätze an der Tagesordnung und dennoch ist die Serie geil.

3. Steuerung: es gibt Leute die kritisieren, dass diese zu hakelig ist. ??? ähmmm??? es handelt sich hierbei um ein Horror Survival Game. Die Steuerung muss so sein! Ein Resi 5 brachte mich zu keiner Zeit ins Schwitzen weil eben die Steuerung die einem Shooter sehr ähnlich war.
Da habe die alten Resis ( teil 1,2,3 oder code veronika) schon mehr Panik ausgelöst. weil man eben nicht perfekt rum hampeln konnte. Oder Parasit Eve. oh man wie ich dieses Spiel "ge-hasst-liebt" habe..
deshalb ist meiner Meinung nach die Steuerung genau richtig!

4. Story: jaja die lieben Kleingeister welche hier ein einfach erzähltes Twilight erwartet haben sind wohl enttäuscht worden. Die Story ist natürlich total wirr wie man es bei guten Horror oder im Horror Segment angesiedelten Thriller erwartet. Alan Wake oder Silent Hill 3 waren ebenfalls total abgedreht und gerade deshalb super. oder um es mit nem Film zu vergleichen Shutter Island, bis zum Schluss fragt man sich: WTF? und so muss es auch sein. Dennoch hätte die Auflösung des Ganzen auch besser sein können.

5. Spielspaß. tja die Frust grenze wird angekratzt. Schon am Anfang werden einige das Zeitliche segnen bevor sie am Kettensägenden "Hostel" kunden vorbei kommen. Aber hey es soll auch schwer sein sonst kann es ja jeder bis zum Schluss durchhalten. ich vermisse die gute alte Zeit in der nicht jeder ein Spiel zu ende brachte weil es scheiß schwer war. Onimusha 1: was du hast vor dem Bossgegner vergessen deine Gesundheit aufs Maximum zu pushen und wusstest nicht, dass das spiel deinen alten Spielstand überspeichert? Pech gehabt.
Resi 1: wie du hast nicht genug Heilkräuter gespart? lol
Silent Hill 2: du hast dir nicht nebenbei die Hinweise für die Rätzel aufgeschrieben? (jawohl auf dem papier) haha
Und natürlich bereits erwähnte Parasit Eve. Der Endkampf ist mit das heftigste was es bisher gab. Eve ist so eine bockige Bitch und braucht so lange um sich von a nach b zu bewegen, dass man meinen könnte die arbeitet bei der Post. oder schlimmer bei der Bahn :-)

So hier noch für die Welche es lieber kurz und knapp haben:

Grafik: 3/5 ist auf gutem PS3 Niveau und das reicht alle mal um eine gruselige Umgebung zu zeigen. Aber natürlich ziehe ich hier 2 Punkte ab weil auf der Next Gen mehr gegangen wäre

Sound: 5/5 absolut top. Umgebungsgeräusche und Vertonung der Figuren ist sehr gut, auch wenn mancher Text etwas lieblos gesprochen wurde. In der Summe machen alle einen guten Job. (Deutsche Version)

Steuerung: 4/5 finde ich gut und für diese Art Spiel passend. aber ich kann auch die verstehen die lieber genauer Headshots verteilen

Story: 4/5 ist wirr aber in sich schlüssig und vor allem spannend erzählt und inszeniert

Spielspaß: 5/5 das spiel ist super fordernd und zerrt an den nerven. es ist zum Teil ein Geduld Spiel an manchen Gegner vorbei zu kommen. Aber wer bei den Trailer aufgepasst hat weiß , dass die Umwelt enorm wichtig ist. wer die fallen einbezieht und stehts auf der Hut ist kommt locker durch diesen Wahnsinn. und genau das ist es was mich persönlich begeistert hat. das Spiel ist nicht unfair es bestraft einfach nur die CoD Generation. wer hier denkt er wäre Chuck Norris wird schnell merken, dass er nur Robert Pattison ist :-) denn der gute alte Chuck ist am Anfang seiner Filme auch eher nah an den Feind herangeschlichen bevor er die dicken Wummen auspackte.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 17. Oktober 2014 - 10:18 #

Ich verstehe auch nicht, warum so oft an der Grafik rumgenörgelt wird. Für mich gehört zur Grafik mehr als nur Texturauflösung. Und vom Stil und den Details her ist das Spiel wirklich super! Ob die Balken jetzt so ein stilistisches Stilmittel sind, ist wohl Geschmackssache. Aber schon nach den ersten 5 Minuten sind sie mir gar nicht mehr aufgefallen.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 10:49 #

Was die Balken betrifft schwankt das bei mir. Mal fallen sie auf, mal nehme ich sie kaum war. Aber immer dann wenn es um "Übersicht" geht, wird mir immer wieder bewusst, dass sie da sind.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 10:34 #

Ich mag das Spiel sehr, macht mir viel Spaß. Aber die Steuerung finde ich trotzdem nicht gelungen. Gerade im Zwischenbosskampf gestern Ende des 3. Kapitels hat sie mich doch sehr genervt.

Viel zu oft ist das Inventar in der Hektik des Kampfes aufgegangen, weil das auf R3 meiner Meinung nach schlecht platziert ist. Mir fehlt die Möglichkeit einer 180 Grad-Drehung und/oder eines Schulterblicks. Wenn ich vor dem Kerl weggerannt bin, war nie sicher ob er mir nun auf den Fersen ist oder ich ein bisschen Abstand zwischen ihn und mich bringen konnte. Gerne bin ich auch mal an Türen oder anderen Gegenständen hängen geblieben, weil er nicht ganz so präzise zu steuern war.

Aber, die Steuerung mag nicht optimal sein, den Spielspaß verleidet sie mir nur ein kleines bisschen. Und das ist auch bei anderen Titeln so. Zuletzt z.B. bei AC 4:Black Flag, wo meine Figur auch nicht immer das tat, was ich eigentlich steuern wollte.

Mr Marston 09 Triple-Talent - 237 - 17. Oktober 2014 - 10:58 #

Ja das mit dem Schulter blick bzw. 180grad Drehung ist natürlich so ein Punkt. ich versuche es mithilfe des Sounds auszugleichen durch einen 5.1 headsets. ist ja bei CoD auch von Vorteil und der Grund warum mich keiner von Hinten Messern kann :-)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 11:06 #

Meins kann nur Stereo. Hilft zwar ein wenig, aber nicht ganz. Aber ich hab ihn ja trotzdem klein bekommen. Ist ja auch mal was feines, wenn man eine Mission/Boss nicht direkt schafft, sondern ein bisschen lernen muss.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 17. Oktober 2014 - 11:55 #

Du kannst das Steuerungsschema ändern, also Inventar auf das Touchpad legen. Also falls du auf PS4 spielst.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 12:31 #

Oh, Danke. Bin noch gar nicht auf die Idee gekommen mal in die Optionen zu schauen.

Tiantian (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 10:28 #

Ihr hättet die Balken in die Screenshots integrieren sollen. Also original 16:9 Screenshots MIT Balken benutzen sollen. Dann kann sich der Leser ein besseres Bild davon machen, wie das Spiel aussieht.

Die im Artikel verwendeten Screenshots sind irreführend und aufgezoomt.

Die Balken im Spiel sind laut Digital Foundry auf Eurogamer übrigens sogar noch breiter als das Cinemascope Kinoformat!

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 10:39 #

Stimmt, das sollte schon zu sehen sein. Ich persönlich empfinde die Balken teilweise auch störend, da sie die Sicht unnötig einschränken. Gerade mit angelegtem Bolzenschussgerät sieht man ja kaum noch was auf dem Bildschirm. Das hätte/könnte man im Test vielleicht noch etwas mehr herausstellen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 17. Oktober 2014 - 10:38 #

Wir nehmen solche Balken generell meistens raus, einfach aus ästhetischen Gründen. Das soll aber nicht das Spiel besser aussehen lassen, als es ist.

Insoweit danke für den Hinweis, ich werde Benjamin bitten, im Laufe des Tages zwei große Screenshots entsprechend im Original zu bringen, einen davon gleich auf der ersten Seite.

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 6390 - 17. Oktober 2014 - 11:08 #

Fände ich hier auch angebrachter, da die Balken ja aus ästhetischen Gründen im Spiel sind.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 17. Oktober 2014 - 11:25 #

Wir sind aber eine Website, kein Fernseher. Will heißen: Statt wie beim Fernseher ein Cinemascope-Format zu erzeugen mit schwarzen Balken, musst du bei uns aufgrund der Balken länger scrollen. Klickst du auf den Screenshot drauf, wird er unter Umständen deswegen kleiner dargestellt als ohne Balken. Ich rede also von der Ästhetik bei uns -- denn es geht wie gesagt nicht darum, das Spiel ästhetischer wirken zu lassen, als es ist.

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 6390 - 17. Oktober 2014 - 12:32 #

Verständlich. Mir ging es eher darum, dass im Vorfeld ja angekündigt, der Cinemascope Effekt als künstlerisches Stilmittel eingesetzt wird. Da wird im Test nur kurz drauf eingegangen und auf den Screenshots sah man es dann ja auch nicht. Aber ist ja geändert. Danke!

Tiantian (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 13:27 #

Schon gesehen, danke!

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 17. Oktober 2014 - 11:53 #

Dass das Format noch breiter ist als das Standard-Cinemascope (1:2.35) kann ich bestätigen. Die dadurch fehlende Übersicht soll wohl den Panik-Faktor noch mal erhöhen, zumal die Perspektive auch oft zu nah ist. Finde das eine sehr fragwürdige Design-Entscheidung.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 17. Oktober 2014 - 13:14 #

das ist uns beim Spielen auch sofort aufgefallen.. die Fehlende Übersicht, die Balken.. wieso nicht den ganzen TV ausnutzen?
Klar kamen wir auch zu dem Schluss, dass das evtl. Absicht ist, dass man nicht so viel sieht. Das finde ich aber auch eher störend als schön umgesetzt.. genau wie die sehr große Charakter Figur und das ziehlen mit der Armbrust. Wir fanden alles eher störend und unschön

MichaelKah 12 Trollwächter - 837 - 18. August 2015 - 11:54 #

Die Balken sind ja zum Glück abschaltbar. Habe ich auch gleich als erstes gemacht...

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 17. Oktober 2014 - 14:40 #

AI eine 65 und TEW [WERTUNG ENTFERNT --- Mod.] benotung ist sehr unfair gegenüber AI .
TEW ist mit Sicherheit kein schlechtes Spiel, aber AI sicherlich auch nicht.

Mich beschleicht das Gefühl das Spiele von großen Publishern automatisch bessere Benotungen bekommen bei einigen Tests von einigen Testseiten.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 14:58 #

Der arme Indie-Publisher Sega hat wohl nicht genug bezahlt, oder wie soll man das verstehen?

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 17. Oktober 2014 - 20:41 #

Was willst du mir erzählen? Sega ist im Vergleich zu Beth ein nichts....

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 17. Oktober 2014 - 14:59 #

da täuscht du dich mit deinem gefühl bzgl GG. abgesehen mal davon, dass beide genannten spiele einen großen publisher im rücken haben.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 17. Oktober 2014 - 15:09 #

Deine Theorie mit den Publishern fällt weg, die sind beide AAA mit aufwändiger werbekampagne. Abgesehen davon würde ich die Unabhängigkeit hier nicht in Frage stellen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 17. Oktober 2014 - 16:42 #

Danke für diese messerscharfe Analyse.

Die Fakten bei GamersGlobal:

Alien Isolation = Großer Publisher, Werbeschaltung auf GamersGlobal, frühzeitiges Testmuster

The Evil Within = Großer Publisher, Keine Werbeschaltung auf GamersGlobal, Testmuster erst am Releasetag.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 17. Oktober 2014 - 16:48 #

Jetzt erschreck den armen Kerl doch nicht mit Fakten O__O

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Oktober 2014 - 17:50 #

Das ist DER Beweis. Ihr seit doch käuflich. Ich bin erschüttert.....

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 17. Oktober 2014 - 20:35 #

Sega ist nicht so ein großer Publisher wie Beth
Es ist doch bemerkenswert das ein Spiel wie Alien Isolation für das kritisiert wird was es nun einmal sein will "survival horror" und gewisse kritikpunkte in Tests genannt werden,die nicht recht nachzuvollziehen sind.
Ich rede hier nicht über den GG Test allein.

Aber A.I wird schlicht und ergreifend unfair behandelt,besonders im Vergleich zu TEW.
Was mir bei TEW als erstes aufgefallen ist,die erschreckend schlechte Technik.
Okay, Technik ist nicht alles.
Aber es will ein Suvival Horror sein und ist doch mehr Splatterfest.
Ich will die Benotung von [WERTUNG ENTFERNT --- Mod.] gar nicht in Frage stellen. Nur wundere ich mich, dass Alien Isolation im Vergleich zu TEW so viel schlechter abschneidet obwohl es das ist was es sein will Suvival Horror.
AI hat sicherlich seine Schwächen, die hat TEW aber auch.
Ich behaupte nicht das Beth euch geschmiert hat, aber ich denke schon das der größere Publisher Beth ein paar Pluspunkte sitzen hat.
Oder aber das A.I nicht wirklich richtig gespielt wurde, wie es die GS mittlerweile ja auch zugab.
Sorry Jörg,aber euch und auch andere Testseiten die A.I schlecht benotet haben, müßen doch aufgefallen sein das zwischen der überwiegend Positivien Ressonanz bei den Gamern und der A.I test eine Lücke klafft. Und ich habe A.I durgespielt,nach euren Test nichts erwartet und erhalten habe ich ein Wahnsinnig dichtes Spielerlebnis. Da darf man sich dich mal wundern.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 17. Oktober 2014 - 22:13 #

Dass das wertungscverhältnis zwischen den beiden Titeln mehr als fragwürdig ist, ist klar. Die fehlwertung wurde nicht umsonst heiß diskutiert. Aber deine impliziten bestechungsvorwürfe finde ich total daneben und unfair.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 17. Oktober 2014 - 23:36 #

Ich rede nicht von Bestechung in dem Geld geflossen ist. Ich rede einfach davon das Beth als großer Publisher einfach einen Sympathie Bonus hat, als Sega.
Ich kann mir diesen Werungsunterschied einfach nicht anders erklären.
Beide Titel habe ich gespielt.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 17. Oktober 2014 - 23:57 #

Das ist Unsinn, Beth hat die Werbekampagne zu Wolfenstein nach der ihrer Meinung nach zu niedrigen Wertung hier gestoppt und ich glaube jetzt auch kein oder sehr spät ein Pressemuster zu The Evil Within geschickt. Das sind im Normalfall nur positive Ansätze für sehr leidensfähige Menschen. ;)

Und das ein Spiel jemandem nicht gefallen kann ist natürlich im Bereich des völlig unmöglichen, wenn es für einen selber das Highlight des Jahres ist.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 18. Oktober 2014 - 0:13 #

Lies doch einfach mal die Tests und meinungskästen? Ist ja nicht so, dass sie es nicht begründen. Ob die Argumente und Kritikpunkte so akzeptabel sind, ist ein anderes Thema, das auch heiß diskutiert wird.

Michi 13 Koop-Gamer - P - 1214 - 28. Oktober 2014 - 6:16 #

Das ändert aber nichts daran, dass ihr auch meiner Meinung nach daneben gegriffen habt. Alien Isolation mag eine kleine Enttäuschung sein, aber Evil Within ist einfach noch enttäuschender und hat einfach keine [WERTUNG ENTFERNT --- Mod.] verdient. Ich habe beides gespielt und mir hat zumindest die Atmosphäre von AI sehr gefallen. TWE hat mich nur die ersten Minuten mitgenommen und danach total verloren. Je irrer ist nicht gleich umso besser. Und auch wenn Resident Evil 4 großartig war, brauche ich heutzutage nicht mehr eine derartig ungenaue Steuerung wie damals.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 21:56 #

50GB Download?! So kann man potentielle Spontankäufer vergraulen. :(
... oder :) ?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 17. Oktober 2014 - 22:28 #

ist doch bei den idtech5-spielen leider üblich aufgrund dieser megatexturen.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 17. Oktober 2014 - 22:32 #

Naja, schon, aber selbst Rage war nur 25GB groß.

Striker Eureka (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 5:26 #

Rage hatte auch keine hochaufgelösten Texturen und sah dementsprechend aus :D

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 17. Oktober 2014 - 22:40 #

Der Test fand ich jetzt überhaupt nicht prickelnd. Das Spiel scheint mir eher total belanglos zu sein. Brauch ich nicht.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 20. Oktober 2014 - 22:51 #

Es ist alles, aber nicht belanglos!

kinski (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 9:14 #

@ Athavariel
habs gestern ausgiebig gezockt mit 4 leuten vorm tv. nach 20 minuten haben alle angefangen rumzuquasseln und ihre handies rauszuholen.
danach mal alien:isolation reingelegt. da war dann ruhe im saal und grosse augen.
ein resident evil 4 V1.5 heute noch so zu bewerten finde ich schwach. 08/15 arcade survical horror ist nun wirklich ausglutscht und ich hab hier immer noch res1/us/ps1 im regal stehen weil ich die serie eigentlich liebe.

evtl mal für 20 euro als ps vita umsetung. technisch absolut machbar.

Souler (unregistriert) 18. Oktober 2014 - 9:48 #

Für die 20 € würde ich dann lieber ins Kino gehen.Habe bis Kapitel 3 gespielt und das hat mir gereicht und werde es auch nicht weiterspielen.

- Teilnahmsloser 08/15 Protagonist,dem es völlig egal zu sein scheint,was um ihn herum passiert.
- Miese Kamera,die viel zu dicht am Charakter ist und die halbe Sicht versperrt.
- Zusammenhangslose,wirre Storyfetzen.
- veraltertes,nur sehr mittelmäßiges Gameplay.
- Schlechte Grafik,incl.Matschtexturen.
- nervige Fallen schon zu Beginn.
- nervige Tode schon zu Beginn.
- dämliches Rumgehumpel schon zu Beginn.
- rumzickende hakelige Kamera in engen Räumen schon zu Beginn.
- Atmosphäre ?

RE4 war damals eines meiner Lieblingsspiele und ich bin Dark Souls Fan und ziehe normalerweise auch aus Herausforderungen meinen Spielspaß,aber wenn mich ein Spiel schon vom Start weg so sehr mit falschen Designentscheidungen engen Räumen,schlechter Kamera etc nervt,dann rühre ich es nicht mehr an.

Man hat eigentlich keine Chance sich in den ersten 2 Stunden in dem Spiel wohlzufühlen,oder Spielspaß zu entwickeln.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 18. Oktober 2014 - 18:31 #

Du vielleicht, man aber nicht. Ich fühle mich in dem Spiel wohl und habe Spielspass. Was die Kamera betrifft und auch beim Rumgehumpel gebe ich dir recht. Beim Rest bin ich nicht deiner Meinung.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 18. Oktober 2014 - 10:25 #

eine wilde zuschauergruppe ist nicht wirklich ein gutes kriterium. mir fallen spontan etliche gute spiele ein, wo abseits des spielenden keiner dem geschehen groß beachtung schenken würde.
und auf atmo setzende spiele in einer gruppe zoggen ist ohnehin ein unding.

Gorny1 16 Übertalent - 4720 - 18. Oktober 2014 - 17:04 #

komisch, hatte bisher keine Tests gelesen, aber im meinem Umfeld sagen alle (4 Leute die sich nicht kennen) ich soll das auf keinen Fall kaufen.
Jetzt seh ich die ganzen positiven Tests und Wertungen... schwere Entscheidung...

Jacko (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 7:27 #

Wenn man sich ein wenig mit Video-Spielen auskennt.. weiß man doch schon vorher ziemlich genau wo die Reise hingeht!?

Man kann mal ein paar minuten Gameplay auf Youtube gucken, oder sich mit Testberichten Vollsaugen.. heutzutage (sollte) keiner mehr ein Spiel aufgrund von einem Cover und einem "Sonderpreis" Aufkleber im Supermarkt kaufen.

Glaube habe die ~mitte vom Spiel erreicht.. ich Spiele auf 2ten Schwierigkeitsgrad und finde das Spiel mit unter sehr Anstregend und Stressig.. genau das was ich von einem Horror / Survival / Action Spiel erwartet habe.. ich denke wenn man auf leicht Spielt könnte man das ganze auch etwas Lockerer angehen.. aber Mutti wird man mit dem Spiel wohl nicht hinterm Oven vorlocken selbst wenn sie auf Horror steht, dafür ist es Spielerisch zu "Anspruchsvoll" - my 2 cents

dopamin85 11 Forenversteher - 797 - 18. Oktober 2014 - 17:50 #

Na da warte ich lieber auf die Remastered-Edition für die PS5 :D

Name_schon_vergeben (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 12:16 #

Vorweg:
Ich empfinde TEW als ein gutes und gelungendes Spiel. Nicht herausragend aber, gut.

Ich habe es jetzt auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad einmal durch und spiele jetzt aus Neugier und "Sammelwut" es nochmals auf "leicht" durch.
Dabei fällt mir auf, dass ich mich auf "leicht" viel mehr auf die Athmosphäre einlassen kann als auf "mittel",selbst die "Überraschungen" funktionieren dann, obwohl man diese Stelle schon kennt.
Auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad habe ich mich leider zu sehr dabei ertappt, wie ich gedanklich das Ressourcenmanagement durchgegangen bin, selbst knackigere Szenen haben nach erfolgreichem Bestehen nicht ein Gefühl der Erleichterung ausgelöst, sondern eher Fragen aufgeworfen, wie ich diese Situation mit weniger Bolzen, Schüssen etc. hätte lösen können.
Deswegen ist mein Hauptkritikpunkt, dass "wenig" Munition zwar zur Athmosphäre beitragen kann, es aber nicht so weit gehen sollte, dass ich mich auch in Cutszenes und Laufpassagen im Geiste mehr damit beschäftige als mit dem eigentlichen Spiel... und "Slapstick-Joseph" (Die Brillenszene und der Kommentar, dass es darum geht, sich normal zu fühlen. Die Szene hat mich eher an "Warum hast du ne Maske auf?" erinnert ;-) .)

MfG

Jacko (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 12:21 #

Absolut +1... ich habe auch schon erfolgreiche Horror/Action Szenen abgebrochen.. weil ich gemerkt hab mit einer Granate hätte ich das alles viel besser Lösen können.. was irgendwie schade ist.. in den Momenten wo ich gerade so überlebt habe habe ich mich im nachhinein geärgert das ich jetzt gegen die 3 Unsichtbaren Ficher garkeine resourcen mehr habe..

irgendwie doof gelöst von denen - eventuell hätte man die 0815 gegner einfach viel tödlicher machen müssen, und dafür viel mehr munition einbauen.. aber ist schwer zu balancen

bin unterm strich immer noch sehr zufrieden mit dem spiel

betrachte das spiel aber in seiner gesamtheit eher als Kunstwerk und Spiele es auch so wie es vorgesehen ist.. mit balken und 30 fps.. und "krissel" auf 100%..

schaltet man nicht noch einen schwierigkeitsgrad höher frei ? - hast du darauf keine lust ? ;P

Name_schon_vergeben (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 12:41 #

Den höchsten Schwierigkeitsgrad gehe ich dann an, wenn ich mich auf "leicht" mit Munition "vollgesaugt" habe. Außerdem ein Durchgang, in dem ich erstmal die Athmosphäre genißen will, muss jetzt erstmal sein.
Die Munitionsupgrade 5/5 für Pistole und Schrotflinte haben sich Ende Kappitel 4 Schon bezahlt gemacht, ebenso wie die 30 Streichhölzer.
Wenn ich auf "mittel" mir schon eine Exceltabelle ingame Wünsche...

Achja, die "Unsichtbaren" mit der Armbrust. Der Zielstrahl wird so nett unterbrochen, wenn man einen im Visier hat. Quasi ne Armbrust mit eingebautem IR-Finder.

Jacko (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 15:17 #

ja.. ist mir aufgefallen... hab die Armbrust dann nicht mehr genutzt.. ist mir etwas zu Sehr ausnutzen der Engine.. ;P

Find das gerade geil auf das "Flackern" zu achten, oder eben auf Wasser.. oder Zeug was die Umlaufen.. machts natürlich nicht leichter mit der Munition.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 24. Oktober 2014 - 9:19 #

echt? Heute Abend mal ausprobieren!
Diese Unsichtbaren find ich nur bei der ersten Begegnung erschreckend, danach sind es einfach nur noch die nervigsten Gegner schlecht hin und rauben uns jedes mal den ganzen Spielspaß...

Cat Toaster (unregistriert) 29. Oktober 2014 - 22:52 #

Geht doch, 1,5GB um "Kinoformat" abzustellen und 60fps Vsync an -> http://www.computerbase.de/2014-10/the-evil-within-update-gegen-schwarze-balken/

Nur wenn ein Display mit anderem Seitenformat verwendet bleibt immer noch angeschmiert.

MichaelKah 12 Trollwächter - 837 - 18. August 2015 - 12:00 #

Ich habe mir das Spiel am Wochenende im Sony-Shop für 14,99 geholt und dachte, dass ich damit nichts falsch machen könnte. Aber leider komme ich mit der wirren Geschichte nicht klar. Es ist dramaturgisch leider nicht zu erkennen, ob der Hauptdarsteller selber verwirrt sein soll oder ob die Macher nur einfach keine Geschichten erzählen können. Das geht mir bei vielen japanischen Spielen aber so. Da scheint es mehr um die optischen Reize zu gehen als um eine nachvollziehbare Handlung. Erklärungen gibt es da meistens, wenn, nur zum Ende. Ist bei japanischen Filmen und Serien auch nicht anders. Ich finde das anstrengend, wenn ich ein Spiel/Film/Serie erst einmal komplett über mich ergehen lassen muss ohne verstehend eintauchen zu können.
Für die PS3-Fassung kann ich aber die gleichen technischen Fehler bestätigen, die im Test für die X-Box-Version genannt wurden:
Ruckler, nachladende Texturen, matschiges Bild, usw.

Goremageddon 12 Trollwächter - P - 1174 - 24. August 2015 - 22:16 #

Habe mir das Spiel vor einigen tagen gekauft (PC) da ich so viel Gutes davon gehört/gelesen habe und bin ehrlich gesagt schwer enttäuscht. So viele, hanebüchene, Logikfehler habe ich lange nicht in einem Spiel erlebt. Da laufe ich durch einen von Gegnern überfüllten Gang um einen Schalter zu drücken und auf dem Rückweg sind die alle verschwunden? Mya sitzt im Wasser gefluteten Käfig und überlebt weil ich
Wellen an Gegnern vernichte? Die Kamera und die Steuerung sind furchtbar und die Gegner können mich nicht angreifen während ich items nutze oder Schalter drücke und zudem kann man den meisten von ihnen auch noch per simplem Sprinten einfach ausweichen und durch die level rushen...öhm da frag ich mich ernsthaft wieso ich so viel gutes gelesen habe. Der Stil ist toll, die Grafik annehmbar aber die Mechanik ist so dermaßen altbacken, da kann ich für meinen Teil nur mit dem Kopf schütteln. Gruselstimmung kam nur selten auf da ich mich meistens über o.g. kaputt lachen musste oder in mich hinein geschmunzelt habe.

Edith: Ok, habe das Spiel nun abgehakt. Will nicht das leidige Thema PC vs Konsole eröffnen aber das was man in TEW durchmachen muss ist in meinen Augen unerträglich, Da gab es vor 10 Jahren schon Spiele mit glaubwürdiger Mechanik. Wenn der Titel zu den besseren der aktuellen Konsolengeneration gehört... herzliches Beileid!

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 26. August 2015 - 12:09 #

Ich glaube, du magst einfach das Genre nicht. Und "simpel" ist sicher nicht das richtige Wort für das Spiel.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)