The Elder Scrolls 5 - Skyrim Special Edition Test+

Komplett und mit Mod-Support

Benjamin Braun / 29. Oktober 2016 - 8:00 — vor 38 Wochen aktualisiert
Premium-Streams: 1080p (mp4, 500 MB)
Steckbrief
PCPS4Xbox One
Open-World-RPG
16
28.10.2016
Link
Amazon (€): 29,11 (PlayStation 4), 37,73 (PlayStation 4), 30,64 (Xbox One), 59,99 (xbox_one)
Fünf Jahre nach der Erstveröffentlichung erscheint eines der besten Bethesda-RPGs als technisch verbessertes Komplettpaket für PS4 und Xbox One. Lohnt sich der einstige Genrekönig noch heute oder gar mehr denn je?
The Elder Scrolls 5 - Skyrim Special Edition ab 29,11 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Als so manchem Rollenspiel-Fan von seiner Liebsten oder seinem Liebsten der 11.11.2011 als Termin für die Hochzeit vorgeschlagen wurde, muss lautes Gelächter oder auch blankes Entsetzen die Reaktion gewesen sein. An diesem Tag erschien schließlich mit The Elder Scrolls 5 -Skyrim (im Test: 9.5) eines der meisterwarteten und – wie sich herausstellte – besten Einzelspieler-RPGs der letzten Jahre.

Beinahe fünf Jahre sind seitdem vergangen, Bethesda bestreitet vehement, dass sich ein The Elder Scrolls 6 bereits in der Entwicklung befindet. Dafür bringt der Publisher etwas anderes nahe des fünfjährigen Jubiläums heraus: The Elder Scrolls 5 - Skyrim Special Edition ist eine technisch überarbeitete Neuauflage des 2011er RPGs, in der die drei einst kostenpflichtigen Erweiterungen bereits enthalten sind. Darüber hinaus gibt es mit der (nur für Konsole auch auf Disc erhältlichen) Neuauflage erstmals auch Mod-Support auf Konsole. Ob sich der erstmalige oder erneute Ausflug in das namensgebende nördliche Königreich von Tamriel (in der deutschen Fassung Himmelsrand genannt) anno 2016 lohnt?
 

Von Himmelsrand, Morrowind und Vampiren

Die Weitsicht in der Special Edition fällt höher aus als auf PS3 und 360. Allzu detailliert sind die Bäume hinten nicht.
In der Special Edition von Skyrim sind sämtliche für die 2011er Fassung veröffentlichten Download-Erweiterungen bereits enthalten. Ihr könnt in der Heimatstadt der Diebesgilde in Rifton also gleich die Vampir-Story aus dem DLC Dawnguard (im Test) annehmen oder auf die Insel Solstheim aus der Erweiterung Dragonborn (im Test: Note 8.5) reisen, die bereits in The Elder Scrolls 3 - Morrowind: Bloodmoon eine Rolle spielte. Oben drauf gibt es noch das Housing-Addon Hearthfire.
 
Darüber hinaus ändert sich inhaltlich nichts am Spiel. Die Handlung der Hauptquest spielt 200 Jahre nach den Ereignissen im Vorgänger Oblivion. Der Großkönig von Himmelsrand wurde ermordet; im herrschenden Bürgerkrieg streiten sich mehrere Fraktionen darüber, ob sie sich von Tamriel loslösen oder doch Teil dessen bleiben sollten. Unser Held bekommt Kontakt zu den letzten Angehörigen des Ordens der sogenannten Klingen (der Leibgarde des Kaisers) und macht sich für sie auf die Suche nach dem Drachen Alduin, von dem das Schicksal Himmelsrand abzuhängen scheint.
 
Wie üblich für die Elder-Scrolls-Reihe, könnt ihr die Hauptquest nach der linear angelegten Einleitung mehr oder weniger komplett ignorieren und euch stattdessen mit den unzähligen Nebenquests beschäftigen. Dabei gibt es unter anderem auch die Möglichkeit, sich der Dunklen Bruderschaft anzuschließen und für diese als Auftragsmörder aktiv zu werden. Die Special Edition ist mühelos für 100 und mehr Spielstunden gut, gerade im Nebenbereich warten dafür aber auch einige generische Aufgaben auf euch. Für viele Spieler hat sich bewährt, lose der Hauptquest zu folgen und immer wieder Nebenaufgaben einzustreuen, sich aber auch nicht selbst in einen Komplettitierungszwang hineinzusteigern.
 

Deutlich hübscher – und dennoch nicht mehr taufrisch

Die von Skyrim genutzte Gamebryo-Engine wirkte schon 2011 in mancher Hinsicht leicht angestaubt. In der Special Edition sind solche Mängel der Technik noch genauso gut erkennbar, wenngleich Bethesda vieles angefasst und verbessert hat. Egal, wo wir hinschauen wirkt die Vegetation dichter als im Original. Insbesondere im Bereich der Licht- und Schatteneffekte hat sich einiges getan, wodurch alles eine Ecke plastischer wirkt. Auch bei Partikel- und Wassereffekten stellen wir Verbesserungen fest, genauso wie bei den Texturen oder der allgemein höheren Detailschärfe aufgrund der höheren Auflösung als auf 360 und PS3.

Wie ein aktuelles Spiel sieht die Special Edition damit allerdings nicht aus. Tatsächlich wirken einige Texturen wie aus dem Original hochskaliert, bei den schon damals etwas hakeligen Animationen der NPCs hat sich nichts getan. Bugs gibt es dafür deutlich weniger. Die meisten davon sind eher von der witzigen Sorte und betreffen die nach wie vor etwas zweifelhafte Spielphysik. Da setzt sich ein NPC an einen Tisch. Das Tablett, das er berührt, und die Äpfel darauf, fliegen wild durch die Gegend, ohne dass irgendwer Anstoß daran nimmt. Klar, die Bewohner von Himmelsrand konnten sich die letzten fünf Jahre an sowas gewöhnen...
 
Atmosphäre aber hat Himmelsrand durch und durch, was nicht zuletzt an der Gestaltung und Architektur der Spielwelt liegt, der man selbst mehrfach verwendete „Bauteile“ nicht krummnehmen kann. Flüssiger als die alten Konsolenversionen läuft das Spiel außerdem und quält uns auch nicht mehr mit elendig langen Ladezeiten wie damals.
Anzeige
Besonders die Vegetation wirkt in der Neuauflage detaillierter; sie profitiert teils auch von den verbesserten Licht- und Schatteneffekten. Die Bodentexturen sind ebenfalls schärfer. Mehr Polygone und Details haben die Felsen aber nicht abgekriegt.
Benjamin Braun Redakteur - P - 318106 - 28. Oktober 2016 - 17:02 #

Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4464 - 29. Oktober 2016 - 8:28 #

Wenn man sich anschaut, welche Qualität man mit Mods noch aus der Engine rausholen kann, ist die Special Edition schon etwas enttäuschend. Eine Grafik auf dem Niveau von Witcher 3 oder Battlefield One wäre ja wohl durchaus möglich gewesen. So kommen aber immerhin die Spieler, die damals auf den Konsolen unter Bugs und schlechter Performance gelitten haben, zu einer reibungslosen Skyrim-Erfahrung, und das lohnt sich.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1387 - 29. Oktober 2016 - 10:16 #

Wobei auch mit den grafikmods auf PC keine Witcher Qualität zu erreichen ist. Da müsste schon ne komplett neue Engine her.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12717 - 29. Oktober 2016 - 11:19 #

Allerdings brauchen die meisten Grafikmods nicht so viel mehr Leistung wie die SE (aufm PC) und schaffen es dabei sogar noch etwas besser auszusehen.

Desotho 16 Übertalent - P - 4064 - 29. Oktober 2016 - 10:21 #

Ist ja letztendlich auch eher in Hinsicht auf PS4 und XBone gemacht worden.
Die PC-Version ist da eher das Abfallprodukt. Hätten sie die nicht gebracht, hätten sich wieder leute beschwert. Und da das Ding umsonst ist für die Skyrim Besitzer - why not? Es mag sich auch nicht jeder durch den Mod-Dschungel schlagen.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 34665 - 29. Oktober 2016 - 11:14 #

Ich zum Beispiel. Mich freut die neue Edition.

Janosch 21 Motivator - - 28431 - 29. Oktober 2016 - 12:23 #

Warum?

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 34665 - 29. Oktober 2016 - 12:27 #

Weil ich es hasse, mit Mods rumzufummeln.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1511 - 29. Oktober 2016 - 12:52 #

Ich habe mir auch schon oft genug durch Mods meine Spiele "zerschossen"... bin scheinbar zu blöd dazu :D
Und selbst wenn es mal klappt, dann kotze ich spätestens bei Updates, nach denen einige Mods nicht mehr funktionieren.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5604 - 30. Oktober 2016 - 16:50 #

Die Mods sind auch nicht selten zu einem gewissen Grad lieblos. Z.B. hab ich die an sich tolle Mod "Natural Lighting" bei Skyrim damals ausprobiert, die eine deutlich realistischere Beleuchtung bringt.

Leider erzeugte sie aber an ein paar Stellen dann wieder eine völlig unpassende. Z.B. am nordöstlichen Teil von Skyrim, dort hatte dann alles einen sehr störenden Blau-Ton.

Und die Erfahrung hab ich mit Mods nicht selten gemacht. Da fehlt einfach das letzte Stück Feinschliff. Auch bei Performance hat man gern mal sehr starke Schwankungen.

Natürlich gibt es auch Mods, die das Spiel verbessern, siehe Vampire Bloodlines, Deadly Premonition und Gothic 3. Aber bei Skyrim hab ich mit Mods leider eher schlechte Erfahrungen gemacht.

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2146 - 30. Oktober 2016 - 19:04 #

Deine Erfahrung würde ich unter Pech verbuchen. Du hast einfach nicht die passenden Mods für dich gefunden, denke ich. Das liegt wohl an der schieren Anzahl von Skyrim-Mods, die von dir genannten Spiele haben nur ein Bruchteil davon. Da gerät man schneller an Gurken, die von Möchtegern-Moddern in 10 Minuten zusammengeschustert wurden. Bei Grafikmods ist es allerdings Geschmackssache, wenn dir der Blauton nicht gefällt kann man das schwerlich dem Modautor vorwerfen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5604 - 30. Oktober 2016 - 21:08 #

Zumindest die "Natural Lighting"-Mod war damals überall hochgelobt, wurde in Videos bei GameStar & Co gefeatured und man hat kaum Kritik dazu gefunden.

Den Blau-Ton würde ich als Bug ansehen, das ganze Bild im Bereich um Windhelm lag unter einem stark gesättigten Blau. Und die Mod hatte sich ja natürliche Beleuchtung als Ziel gesetzt und das sah überhaupt nicht natürlich aus. Im Rest der Welt sah es deutlich besser als im Original aus, von daher ordne ich das unter "fehlender Feinschliff" ein.

tochonko 10 Kommunikator - 385 - 31. Oktober 2016 - 23:27 #

Habe die gleichen Erfahrungen schon seit Oblivion gemacht.

Die einzigen Mods die man wirklich immer nehmen konnte waren die Better Cities wo lediglich Objekte (viele liebevoll platzierte Pflanzen und kleinere Objekte) zugefügt wurden.

Auch Mods die die Geometrie von Objekten erhöht kann man oft empfehlen, oder Funktionen wie Atemhauch im Winter.. das ist immersiv und klappt meist.

die ganzen Lightning mods waren immer nur in bestimmten areas gut.

ENB habe ich trotz allem immer rein für etwas sharpness.. aber das habe ich mir selbst eingestellt.. quasi ein Post Effekt, finde ich grenzwertig das "Modding" zu nennen.. dann ist auch fast schon der Helligkeitsregler am TV "Modding"..

generell, wenn man hohe Ansprüche hat, sind 99.9% der Mods nix...

Und alle Farb- und Licht presets verschiedenster Mods sind zu 99.9% auch nix, weil da irgendwelche 100% Contrast TN Panel 15 jährige bei genau einer Stelle ein grausames Bild erstellt haben.. das passt mir absolut gar nicht.

Das Problem mit Jugendlichen ist oft sie übertreiben und haben keinen Stil. Die Mods geben das wieder..

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 29. Oktober 2016 - 12:54 #

Schließe mich an, ist so gar nicht mein Fall. :)

Jadiger 16 Übertalent - 5323 - 29. Oktober 2016 - 19:25 #

Was für einen Mist du hier verzapfst wir leben nicht mehr vor 15 Jahren und gerade bei Bekannten Titeln ist Moden Idioten sicher.
Skyrim Nexus Mod Manger schon mal was davon gehört rumfummeln meist du damit einfach auf Install zu klicken? Nicht mal unfälle können damit passieren weil es sicherheitskopien erstellt. Mods ein ausschalten per einfachen Klick selbst bei Steam gibt es schon Mods nach one click Install!
Du musst ja nicht mal mehr die Mods selbst zusammen suchen weil es Pakete gibt die dir das komplette Spiel auf neues Level heben. Selbst da gibt es dann sogar für die passende Hardware Pakete und du erzählst hier die Geschichte vom MS Dos Rechner.
Wer nicht mit einem Mod Manger klar kommt der kommt auch nicht mit einem Smartphone klar. Es gibt Spiele die sind nicht in den Mod Mangern aber selbst da steht genau dorten wo was hin soll meist sind sie sogar so gestrickt das man einfach alles in den Hauptordner kopiert. Was heißt Strg C Strg V und fertig ist das rumgefummel und große Titel betrifft das sowieso nicht Moden ist heute Idioten sicher.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34134 - 29. Oktober 2016 - 19:31 #

Oh, mal wieder ein typischer Jadiger. Danke für den Lacher am Abend.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12823 - 29. Oktober 2016 - 19:39 #

Du bist doch nur neidisch, weil du keinen "Idioten sicheren Mod manger" hast. ;)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34134 - 30. Oktober 2016 - 3:13 #

Oh ja, total! :)
Der Neid zerfrisst mich innerlich! :(

Grumpy 16 Übertalent - 5302 - 29. Oktober 2016 - 19:41 #

das kleine wort "rumfummeln" bringt dich jetzt ernsthaft zu so einer tirade?

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 34665 - 29. Oktober 2016 - 19:57 #

Danke für Deine erschöpfende Meinung. Ich mach Dir einen Vorschlag: ich versuche mich mal wieder an Modmanagern und Du dafür an Rechtschreibung.
Ein Beispiel: ich habe die idiotensichere Installation des BiG World Projects drei oder viermal machen müssen. Erst beim letzten Versuch klappte es. Obwohl ich mich an die idiotensichere Anleitung gehalten habe. Teilweise brachen Programme mittendrin ab und liefen zwei Minuten später problemlos durch.
Klar: Wahrscheinlich war ich selber schuld und tatsächlich nicht in der Lage, Anleitungen zu lesen. Aber die Überlegenheit auf diesem Gebiet überlasse ich gerne Dir.
ICH will nicht mit Mods rumwurschteln. Was DU mit Deiner Zeit anfängst, ist mir egal.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15324 - 29. Oktober 2016 - 22:04 #

Irgendjemand möchte sich damit nicht beschäftigen und du gehst steil, überleg nochmal neu und weniger Aggro-Mode insgesamt wäre auch erstrebenswert.

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2146 - 31. Oktober 2016 - 0:18 #

LOL, selten so gelacht auf GG! Du wirst immer witziger mit deinen Fantasie-Geschichten.

Edit: soll kein persönlicher Angriff sein, nur der dezente Hinweis dass es einfach keinen idiotensicheren Modmanager gibt. Ich spreche aus leidvoller Erfahrung mit DAUs, die sich trotz Nexus Modmanager, Wrye Bash usw. ihr Spiel abschiessen (oder grade deswegen, selber denken ist ja anscheinend nicht mehr nötig) und dann meiner einwandfrei funktionierenden Mod die Schuld geben.

Toxe 21 Motivator - P - 29587 - 31. Oktober 2016 - 3:20 #

"selber denken ist ja anscheinend nicht mehr nötig"

Dieser Vorwurf ist in meinen Augen nicht so ganz fair, denn nicht jeder hat Zeit, Geduld, notwendiges Grundwissen oder Sprachkenntnisse, um sich mit dem Thema eingehender beschäftigen zu können. Was das ganze zu einem Problem macht, ist daß aber leider andererseits immer so getan wird, als wenn das ja alles total leicht ist.

Kann man beim Installieren von Mods via Steam Workshop mittlerweile zB. sowas wie die Load Order beeinflussen? Als das damals auf Steam eingeführt wurde, ging das nämlich nicht, weswegen ich gleich von Anfang an einen grossen Bogen darum gemacht habe und bei den traditionellen Tools geblieben bin, denn das ist eine Einladung zum Desaster.

Und deswegen stehe ich Mods für Bethesda Spiele auf Konsolen auch recht kritisch gegenüber. Solange man nur einen oder zwei installiert, mag das ja noch alles klappen, aber über kurz oder lang kann das nur in die Hose gehen, wenn man ausser einem An- und Abwählen der Mods sonst keinerlei weitere Einflussmöglichkeiten hat.

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2146 - 31. Oktober 2016 - 5:40 #

Du hast natürlich recht, nicht jeder hat die Zeit und Geduld sich mit Mods so intensiv zu beschäftigen, um einen relativ reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Mich haben nur immer die ständigen Kommentare genervt wo User es trotz Manager nicht hinbekommen und dann die Schuld auf die Mod schieben. Umgekehrt sind Leute, die alles manuell installieren, so sehr in der Materie drin dass die äusserst selten Hilfe brauchen.

Was den Skyrim Workshop betrifft, den habe ich immer boykottiert, daher weiss ich nicht wie das dort geregelt wird.

Hachja die Load Order... das ist eine Wissenschaft für sich, mit der die Konsoleros wohl noch Bekanntschaft machen werden. Falls man auf Konsole darauf überhaupt Einfluss hat. Falls nicht, kannste sehr viele Mods gleich ganz vergessen.

Nun, wer sich etwas auskennt, kann mehrere Mods mergen oder Kompatibilitäts-Patches erstellen, eine gemergte Mod oder so ein Patch sollte theoretisch dann auch auf Konsole funzen.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 34665 - 31. Oktober 2016 - 7:17 #

Alles, was Du da schreibst, bestätigt mich in meiner Haltung. Falls nicht unbefingt nötig (wie bei Vampire) lasse ich die Finger von Mods. Ich komme sowieso selten genug dazu, ein Spiel zu spielen. Da muss ich nicht noch zusätzliche Komplikationen herauf beschwören.

Toxe 21 Motivator - P - 29587 - 31. Oktober 2016 - 13:11 #

Genau. Und ich mein, alleine die Tatsache, daß es ein extra Tool gibt, das nichts anderes macht als einem anhand der gewünschten Mods die beste Load Order hinzufummeln, zeigt ja schon wie komplex die Materie ist und wie viel Problempotential da drinsteckt. :-)

Auf Konsolen ist in meinen Augen der einzig gangbare Weg eigentlich nur, daß jemand grosse Sammel-Mods baut, die mehrere Mods möglichst gut zusammenfügen.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34134 - 31. Oktober 2016 - 14:38 #

Aber, aber, aber.... Jadiger sagt doch, dass das Idiotensicher ist!

Toxe 21 Motivator - P - 29587 - 31. Oktober 2016 - 15:34 #

Ach so, ja, stimmt. Ja gut, dann wäre das ja im Grunde auch geklärt. Warum diskutieren wir hier eigentlich, wo doch alles so simpel ist? ;-)

Elfant 16 Übertalent - P - 4889 - 31. Oktober 2016 - 16:42 #

Damit ich, der selbst Bloodlines ungemoddet spielt, noch was lernt.

Philley (unregistriert) 29. Oktober 2016 - 14:40 #

Hab's gestern mal getestet und stimme Dir zu. War enttäuscht. Insbesondere, da es für die SE noch nicht die für mich essentiellen Mods gibt.
Bis SkyUI rauskommt wird es noch eine Weile brauchen und auch die Texturen sind teils Matsch.
Aber: 64-Bit- und Multi-Core-Unterstützung "könnten" dem Spiel in Sachen Mods Beine machen.
Dass es derzeit bei mir meist mit 20 fps weniger läuft, als BF1 empfinde als frech.

canuck97 11 Forenversteher - 688 - 29. Oktober 2016 - 8:54 #

Im Meinungskasten im letzten Abschnitt ist ein Buchstabe falsch, es muss Skyr i m statt Skyr u m heißen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 223124 - 29. Oktober 2016 - 8:57 #

Dafür gibts den obigen "Fehler Melden" Button, der Fehler wurde aber bereits schon von einem anderen User gemeldet.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 11935 - 29. Oktober 2016 - 8:58 #

Wie ich jetzt an Redrum denken musste ;-) Schon lange nicht mehr gesehen, den Film.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35724 - 29. Oktober 2016 - 9:03 #

Skyrim ist schön aufbereitet worden und hat auch noch seinen Flair, der mir auf PC mit Mods leider häufiger verloren ging.

Jadiger 16 Übertalent - 5323 - 29. Oktober 2016 - 19:48 #

Sagst du natürlich als Konsolen Spieler, das die Mods den Flair ändern.
Gibt ja nur eine einzige Mod und es gibt ja auch keine Skyrim Classic Mod die nichts an der Optik verändert nur verbesserung im Spiel.
Weil Mods am PC kann man vom Grashalm bis zur Kompletten umgebung alles selbst ändern und bestimmten will man etwas so lassen dann lässt man es einfach so. Den Flair bestimmt man selbst was sich ändern oder nicht es gibt keine das muss so sein mit Mods den man kann jeden Baustein im Spiel selbst bestimmen!

Schön Aufbereitet nennst du ein 6 Jahre altes Spiel das die alten Texturen verwendet? Das mit 30 Fps läuft genau 3 neue Effekte hat wovon einer sogar von Nvidia stammt? Ja und man die Grass Distanz erhöht also das was man vor 6 Jahren am PC in der Ini ändern konnte. Nur das die Version schon mit 60 Fps lief und die einzige wirkliche Erneuerung ist 64 bit die aber nicht Sichtbar ist und überhaupt nicht genutzt wird.
Auch bestimmt schön Aufbereitet das Inventar das nach 6 Jahren genauso schlecht ist wie zu release.
Der unterschied zum Pc Original da muss man mit der Lupe suchen und einen unterschied sieht man nur im 1:1 Vergleich aber auffallen tut einem da gar nichts.
Das ist eine ganz teuere Remaster Cashcow wo man einen Engine Update nutz um auf den Konsolen mit einem 6 Jahre alten Spiel nochmal ordentlich zuzulangen.
Vergleich mal Enderal mit der Skyrim Spezial Editon es ist gerade zu lächerlich wofür sie 50 bis 60 Euro verlangen! Das bezeichnest du noch als gut Aufbereitet wenn ein Million Konzern nicht mal die alten low res Texturen auswechselt.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 34665 - 29. Oktober 2016 - 19:58 #

Du vergleicht eine Total Conversion mit einem Remaster? Interessant.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5604 - 30. Oktober 2016 - 16:56 #

Aber gerade wenn man Mods mag, dürfte die Skyrim Special Edition dank 64-Bit doch viel Potential haben, schließlich war das 4GB-Limit ja öfters ein Problem und jetzt dürfte es weg sein.

Enderal ist bei mir extrem oft abgestürzt, ich frage mich, ob das auch an diesem Limit liegt, schließlich reizt es die Engine ja ein gutes Stück stärker aus.

Ich hab die Special Edition übrigens gratis bekommen, weil ich Skyrim + Addons in Steam schon hatte. Fand ich jetzt nicht so teuer. :-) Den Preis für die Konsolenversionen finde ich aber auch etwas arg hoch angesetzt, schließlich ist das Spiel darauf alles andere als zeitgemäß.

Grohal 14 Komm-Experte - P - 1963 - 30. Oktober 2016 - 15:03 #

Das ist in meinen Augen das beste an den Mods die ich benutzt habe.^^

Marulez 15 Kenner - P - 3421 - 29. Oktober 2016 - 9:10 #

Wird bald mal nachgeholt =P

Mantarus 16 Übertalent - P - 5301 - 29. Oktober 2016 - 9:12 #

Tolles Spiel einer grandiosen RPG Reihe und jetzt in einer verbesserten Form. Spielerherz, was willst du mehr :)

endymi0n 17 Shapeshifter - P - 6229 - 29. Oktober 2016 - 9:14 #

Ich bleibe beim Original+Mods, da soll die Performance besser sein.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18296 - 29. Oktober 2016 - 9:34 #

Das sieht ja doch inzwischen ein bisschen angejährt aus.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 29. Oktober 2016 - 10:24 #

Auf dem PC/Steam werden die alten Savegames wohl nicht kompatibel zur Special sein, weil das ja als eigenes Spiel geführt wird.
Jetzt nochmal komplett bei Null anfangen, Achievements sind au alle neu - ich weiß ned ob ich so motiviert bin. :-)

Misaki-chan 16 Übertalent - 4503 - 29. Oktober 2016 - 10:33 #

Die Savegames sind kompatibel.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 29. Oktober 2016 - 10:41 #

Echt???? Wow und die Mods auch?
Achievements sind mir reichlich egal, aber ohne UI-Mods ist Skyrim auf dem PC ziemlich anstrengend (Inventar):). Gehen die auch probiere ich das heute aus und Spiel mein Savegame da weiter.

Misaki-chan 16 Übertalent - 4503 - 29. Oktober 2016 - 10:42 #

Die meisten einfachen Mods sind ohne weiteres kompatibel da man einfach die Bsa Archive entpacken kann. Allerdings hat sich bei den Texturen was geändert so das man einige Texturmods leicht anpassen muss. Problematisch ist es momentan vorallem bei Mods die auf SKSE (Skyrim Script Extender) angewiesen sind, da die Version für die Special Edition noch nicht fertig ist. Langfristig werden aber wahrscheinlich alle Mods kompatibel werden.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 29. Oktober 2016 - 10:52 #

Vielen Dank für die wertvolle Information!

theRealLogo 14 Komm-Experte - 1811 - 29. Oktober 2016 - 11:11 #

SE, LE, Remastered - die Editionen bei großen Titeln derzeit...

Sauberer Elfenpopo (unregistriert) 29. Oktober 2016 - 11:19 #

Habe schon mehrere Stunden damit verbracht und es war richtig sich hierfür Urlaub zu nehmen

Stephan Leichsenring 11 Forenversteher - 658 - 29. Oktober 2016 - 11:24 #

Ich spiele es grad auf 55" 4K-TV, also ich muss schon sagen das es was her macht. Kommt mir viel geschmeidiger vor als damals auf 360. Man merkt aber auch, wie schon bei Return to Arkham, dass es ein älteres Spiel ist. Man sieht´s an den Ecken und Kanten der Grafik. Es fühlt sich aber echt Klasse an, freue mich alles zu erkunden. Die gigantischen Berge usw. Wahnsinn.

Mods interessieren mich zwar, aber habe gehört wie machen die Achievements weg? Ohne will ich nicht spielen, wills komplettieren. Hatte bis auf 20GS damals alles. Problem war am 11.11.11 hab ich das Spiel gestartet und am 12.12.12 beendet mit 250 Stunden, d.h ich wollte dieses coole Datum einfach nicht mehr weghaben wegen 20GS :) Es steht bis heut im Verlauf.

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 29. Oktober 2016 - 11:28 #

Hat jemand die SE problemlos neben seiner alten (gemoddeten) Version laufen? Würde mir die gerne erstmal parallel installieren.

g3rr0r 14 Komm-Experte - P - 1948 - 29. Oktober 2016 - 11:56 #

Jop, also ich hatte bisher Skyrim mit Mods aufm Rechner installiert und gestern einfach mal die neue Version runtergeladen gestartet und alles lief Butterweich ab. Muss mir halt erst wieder die richtigen Mods für die neue Version holen da diese bei mir aufm Rechner um einiges stabiler und Ruckelfreier läuft als die alte.

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 29. Oktober 2016 - 14:08 #

Danke sehr! So habe ich es mir erhofft :)

seb 14 Komm-Experte - 1803 - 29. Oktober 2016 - 15:18 #

Es ist ja einfach ein "anderes" Spiel in der Bibliothek, da müssten sie sich shcon Mühe geben um es lahmzulegen auf die Art ;)

Kainchen 13 Koop-Gamer - 1382 - 29. Oktober 2016 - 11:40 #

In Morrowind Tribunal hat Solstheim keine Rolle gespielt. Diese kam erst mit Bloodmoon hinzu. Bitte korrigieren.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24789 - 29. Oktober 2016 - 12:04 #

Im Gegensatz zu Batman ein Remaster, das diesen Namen auch verdient. Stabile 30 fps und keine dynamische Auflösung. Die neuen Effekte sorgen für eine stimmigere Atmosphäre. Hoffentlich wird die Version für Nintendo Switch ähnlich gut, dann kauf ich es mir.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 29. Oktober 2016 - 12:41 #

Das ist doch noch überhaupt nicht sicher, dass Skyrim für die Switch kommt. Das im Trailer waren doch nur unbestätigte Platzhalter.

...oder bin ich schon wieder nicht mehr up-to-date?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24789 - 29. Oktober 2016 - 13:53 #

Bethesda hat es aber auch nicht dementiert, so wie es EA bei Mass Effect: Andromeda gemacht hat.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12717 - 29. Oktober 2016 - 15:37 #

Weder EA noch Bioware haben etwas dementiert.
Sie sagten nur aktuell ist der Plan nicht da und über die Zukunft sprechen sie, was die Switch angeht wie alle Publisher, nicht.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 29. Oktober 2016 - 22:50 #

Naja im moment geht man eher davon aus, dass Bethesda es nicht bestätigen will um ihr Weihnachtsgeschäft auf den normalen Konsolen nicht zu beschneiden.
Im Januar wirds bestimmt angekündigt.

Eine Theorie ist, dass bei Nintendo ein Fehler passiert ist. Es wurde ggf. vergessen bei Bethesda um Erlaubnis zu fragen Skyrim im Trailer zu zeigen :D.

DarkVamp 12 Trollwächter - 910 - 29. Oktober 2016 - 12:16 #

Auf der Xbox One sind die MODs doch kaum eingeschränkt oder? Welche Einschränkungen gibt es dort?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63850 - 29. Oktober 2016 - 12:35 #

5 GB Größe fällt mir als einzige spontan ein.

DarkVamp 12 Trollwächter - 910 - 29. Oktober 2016 - 13:58 #

stimmt aber das finde ich ok

Guthwulf 15 Kenner - 3798 - 29. Oktober 2016 - 14:16 #

Naja... und die Auswahl der Mods ist halt stark eingeschränkt. Zum einen weil nicht alle Mods zugelassen sind, zum anderen aber auch, weil wichtige Core Mods wie der Script Extender oder Reshading Mods auf Konsolen nicht funktionieren und deshalb viele Mods schon von vornherein wegfallen. Und auch 5 GB Größe für Skyrim Mods ist auf dem PC nix ;)

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2146 - 29. Oktober 2016 - 16:52 #

Und viele Mod-Autoren werden ihre Mods den Konsolenspielern nicht zu Verfügung stellen wollen/können. In meinem Fall (habe eine recht bekannte Mod veröffentlicht) bekomme ich seit ein paar Tagen Anfragen, die Mod auf Bethesda.net hochzuladen. Da hab ich aber keine Lust zu, und auch nicht die Zeit mich dann mit den DAUs rumzuärgern, das hatte ich alles schon.

Jadiger 16 Übertalent - 5323 - 29. Oktober 2016 - 18:57 #

hast die Zahl vertauscht es sind 2Gb und auf der PS4 sind es 900mb.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2169 - 30. Oktober 2016 - 19:31 #

Mir gefällt die neue Version, grafisch wäre sicher mehr drin gewesen, aber he, ich hab es für Lau. Einzig SkyUI geht mir ein wenig ab, auf die restlichen Mods kann ich tatsächlich zum großen Teil verzichten, spiele also jetzt mit der SE weiter. Ja, in der Tat habe ich nach Jahren Skyrim auf dem PC noch nicht durch, blieb irgendwann liegen, hab erst vor knapp einem Monat wieder angefangen und frage mich, warum ich es früher nicht weiter gespielt habe, so ein gutes Spiel...

Guthwulf 15 Kenner - 3798 - 29. Oktober 2016 - 12:17 #

Ich würd ja mal wieder einen Anlauf machen. Allerdings sieht das alte Skyrim mit Mods auf dem PC in der Tat sehr viel besser aus, als die Enhanced Edition. Man sollte die Enhanced Edition dennoch nicht unterschätzen. Das Engineupdate auf 64-Bit und DirectX 11 bringt einiges an Stabilität und Performance. Die Filestruktur ist außerdem unverändert, weshalb die meisten Mods sehr einfach portiert werden können. Allerdings funktionieren derzeit kritische Core Mods wie der Skyrim Script Extender (SKSE) oder die ganzen ENB Mods noch nicht. Solange es die nicht gibt (insbesondere SKSE und davon abhängige Mods wie SkyUI), werde ich nicht umsteigen.

Toxe 21 Motivator - P - 29587 - 29. Oktober 2016 - 12:35 #

Habe wieder richtig Lust bekommen, hier nochmal loszulegen. Skyrim hatte wirklich eine besondere Atmosphäre.

Ich werde wohl noch auf ein Angebot warten, freue mich aber darauf hier auf der PS4 losziehen zu können. Und diesmal, im Gegensatz zu damals auf dem PC oder Fallout 4, werde ich mir nicht vornehmen, die komplette Welt zu erkunden und alles zu machen, sondern werde mich eher an den Quests entlanghangeln und dann Skyrim vielleicht auch tatsächlich mal beenden. ;-)

supersaidla 16 Übertalent - 4118 - 29. Oktober 2016 - 12:37 #

Ja das steht bei mir gerade auch auf dem Programm :)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34134 - 29. Oktober 2016 - 13:39 #

Ich weiß schon wie es bei mir enden wird, nach zig belanglosen Nebenquests ende ich im Ödsturzhügelgrab und höre nach 10 Stunden wieder auf. :D

Soulman 15 Kenner - 2904 - 29. Oktober 2016 - 22:34 #

Hab nach 5 Jahren auch wieder Lust drauf bekommen. Habs damals nur auf der 360 gespielt, aber trotzdem 120 Stunden. Später zwar noch die Legendary bei einem Sale gekauft, aber nur mal kurz reingeschaut um zu sehen wie viel besser es aussieht. Nach gut 2 Stunden mit der SE am PC kann ich aber sagen, es fesselt mich schon wieder. Und dieses Mal will ich die Mainquest mal beenden. ;)
Irgendwas ist dran an dieser Welt, das mich so reinzieht, das ist mir sonst nur bei Witcher 3 passiert.

Und ich finde, es sieht schon recht gut aus, für ein 5 Jahre altes Spiel.
Bin auch kein richtiger Freund von Mods. Ich finde dann immer zig Sachen, die ich noch installieren will und so gehts dann weiter, bis ich das Spiel gar nicht richtig spiele. Ist mir schon bei Oblivion und Fallout 3 so gegangen.

vicbrother (unregistriert) 29. Oktober 2016 - 12:38 #

Gibt es mittlerweile mehr als ein Modell von Riesen? Bei einer solch kleinen, aber sehr markanten Gruppe fällt das fehlen von Riesenfrauen ebenfalls stark auf - alle anderen Rassen haben ja auch weibliche Vertreter...

Golmo 16 Übertalent - 4553 - 29. Oktober 2016 - 12:52 #

An Texturen, Modellen usw. wurde nichts gemacht. Es ist die PC Version von damals mit neuer Belichtung, das wars. (Ich mein das gar nicht negativ, ich bin glücklich Skyrim endlich auf PS4 zu haben!)

falc410 14 Komm-Experte - 2462 - 29. Oktober 2016 - 12:51 #

Hoffe das SkyUI bzw. SKSE bald kommt. Dann kann ich loslegen. Mit Mods sieht die alte Version zwar besser aus aber läuft halt auch extrem beschissen. Ich bekomm auf meiner 970 gerade mal so 20-30 FPS hin. Das macht keinen Spaß. Plus die Abstürze etc.

Despair 16 Übertalent - 4811 - 29. Oktober 2016 - 13:06 #

SkyUI 2.2 funktioniert zumindest teilweise mit der SE. Es kommt zwar eine "SKSE fehlt"-Warnmeldung, aber bisher hatte ich keine Probleme in den Menüs.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2169 - 31. Oktober 2016 - 14:14 #

Kann ich bestätigen. Für mehr als eine gescheite Anzeige des Inventars hab ich persönlich SkyUI eh nie genutzt, die Warnmeldung ist zudem oben rechts, kann man gut ignorieren.

Wotan der Greise 06 Bewerter - 75 - 29. Oktober 2016 - 13:12 #

Da wurde aber reichlich großzügig in den Farbtopf gegriffen. Hauptsache bunt... Das ist an manchen Stellen so gnadenlos übersättigt, dass es geradezu hässlich aussieht.

Die Originalfassung ist für meinen Geschmack auch ungemoddet deutlich schöner, das machen auch ein paar Extra-Bäume nicht wett (die es am PC vermutlich ohnehin schon immer gab).

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 29. Oktober 2016 - 13:17 #

Stimme ich dir zu.
Achja, und herzlich Willkommen bei GamersGlobal. :-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24789 - 29. Oktober 2016 - 13:56 #

Ich finde lediglich das Wasser schöner im Original.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5604 - 29. Oktober 2016 - 21:46 #

Dachte ich bei Screenshots und Videos auch, aber jetzt im Spiel finde ich die aufgedrehte Sättigung nicht schlecht. Die hat man auch nur bei strahlendem Sonnenschein, also eher selten.

Die Vegetation ist übrigens deutlich dichter auf dem PC als bei der Standard-Version (ohne Mods).

Technisch sieht das Spiel ziemlich veraltet aus, aber durch die tollen Landschaften macht es optisch immer noch Spaß. Das Gameplay ist sowieso klasse.

Schade nur, dass sie das hirnverbrannte Menusystem gelassen haben, aber das war nach Fallout 4 ja eh klar.

Elfant 16 Übertalent - P - 4889 - 29. Oktober 2016 - 14:09 #

Eine Frage an die alten Hasen: Lohnt sich Skyrim wenn man schon von Moorowind genervt war?

One-Eyed Jack 13 Koop-Gamer - 1699 - 29. Oktober 2016 - 14:17 #

Das kommt wohl ganz darauf an, was dich an Morrowind so genervt hat. Skyrim ist deutlich actionreicher, direkter, hat Questmarker statt teils doch sehr esoterische Wegbeschreibungen und vertonte Dialoge. Aber am Fokus auf Erkundung und Nebenquests statt einer stringenten, geschichtlich starken Hauptquest hat sich wenig geändert.

Elfant 16 Übertalent - P - 4889 - 29. Oktober 2016 - 14:28 #

Ich mochte die "esoterischen" Wegbeschreibung und ach das Erkunden störte mich weniger. Meine größten Probleme waren eher das bescheuerte Charakerwertesystem und der geringe Widerhall in der Welt.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 29. Oktober 2016 - 22:59 #

Der Widerhall ist etwas besser, aber es wird dir auch hier immer mal wieder passieren, dass Leute keine Ahnung haben, dass du ein hohes Tier bist und dich blöd anpöbeln... dafür erkennen es aber auch viele.

Charaktersystem ist ähnlich dem von Morrowind, da es immernoch learning by doing ist, also es steigt das was man nutzt. Dazu kommt hier aber ein gutes Perk System. Man kann bei jedem Level-up ein Spezialtalent wählen, dass einen stärker macht oder besondere Fähigkeiten gibt. Das ist ziemlich cool.
Attribute gibt es nicht mehr. Nur noch Fertigkeiten und Perks.

Anstelle der Wegbeschreibungen ist leider ein casual Wegpunktsystem gesetzt worden und ein Schnellreisesystem das direkt über die Karte funktioniert zu allen schonmal besuchten Orten. Eigentlich ne gute Sache, nimmt aber etwas die Immersion raus, wenn man später im Spiel quasi nur noch am rumteleportieren ist. Dazu kommt es fast unweigerlich, weil Quests teilweise extrem seltsam auf der Karte verteilt sind. Damit meine ich, dass Questgeber gerne mal von lokalen Problemen berichten, die dann aber in Wahrheit auf der anderen Seite der Weltkarte sind... dahin laufen, kann man knicken.

Elfant 16 Übertalent - P - 4889 - 30. Oktober 2016 - 9:49 #

Hmm mit bescheuert meinte ich mehr: Willst Du einen Krieger spielen, erstelle Dir einen Akrobaten, wegen der Attribute. Ich Denke ich werde einer preislich heruntergesetzten Version, eine Chance geben.

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 30. Oktober 2016 - 9:58 #

Das stimmt schon. Ein Powerplayer muss das Skillsystem auf eine doofe Art nutzen.

Andererseits macht Skyrim auch im Schönwetter Modus Spaß. Dann ist der Char halt nicht perfekt und die Gegner manchmal zu schwer oder zu leicht, aber dafür stimmt das Rollenspielerlebnis auf jeden Fall.

Elfant 16 Übertalent - P - 4889 - 30. Oktober 2016 - 13:28 #

Für den Einen ist es PG und für den Anderen ein antrainierter CRGP - Überlebensreflex. ;-)

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 30. Oktober 2016 - 22:30 #

Es gab Zeiten, da war der auch notwendig ;)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12823 - 29. Oktober 2016 - 14:23 #

Es ist im Kern schon das gleiche Spiel, etwas zugänglicher und von der Präsentation her besser mit gesprochenen Texten usw. Wenn dich aber der Sandbox-Ansatz grundsätzlich genervt hat, ist das wohl auch nix.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12823 - 29. Oktober 2016 - 14:22 #

Das sieht irgendwie so aus, wie ich es auf PS3 vor 5 Jahren in Erinnerung habe. Und für heutige Verhältnisse ziemlich hässlich. Vielleicht schaue ich als Budgettitel nochmal rein, aber Vollpreis für ein derart sichtbar altes Spiel? No way.

LegendaryAndre 09 Triple-Talent - 334 - 29. Oktober 2016 - 14:42 #

Eigentlich hätte ich für Skyrim bei GamersGlobal eine niedrigere und deshalb aus meiner Sicht auch realistischere Wertung erwartet. Von einem Spiel mit einer derart hohen Wertung würde ich erwarten, dass es entweder eine Spielspaß-Granate oder in irgendeiner Form wegweisend ist. Skyrim erfüllt diese Kriterien aus meiner Sicht keineswegs.

Das umständliche Inventarsystem nimmt viel vom Spielspaß und die ständigen Wiederholungen im Spielablauf, die allenfalls mittelmäßige Story (inkl. miserabler deutscher Vertonung durch welche das Spiel sehr an Glaubwürdigkeit einbüsst) und auch sonstige kleinere Unzulänglichkeiten des Spiels sollten eine Höchstwertung eigentlich verhindern. Einzig und allein die Erkundung der atmosphärischen Spielwelt ist wirklich grandios, doch andere Mängel müssten eigentlich für einen Punkteabzug sorgen. Ein gutes RPG, doch meiner Meinung nach bei weitem kein Meilenstein (mehr). Ein kritischer Test sieht anders aus.

Soll keine böse Kritik sein, denn ich mag eure Seite sehr gerne und war erst kürzlich begeistert von eurem großartigen Civilization-Test, daher dachte ich dass ihr Skyrim wahrscheinlich kritischer bewerten würdet als andere Seiten. Auch Civilization VI ist zunächst ein grandioses Spiel, doch wenn man sich die Fehler ansieht, muss man unweigerlich auf eine niedrigere Wertung kommen. Dasselbe hätte meiner Meinung nach auch bei Skyrim passieren müssen, denn es macht auch immer noch sehr viel Spaß, sollte aber für seine Fehler abgestraft werden. Ist zumindest meine Meinung. Natürlich ist ein Spiel bis zu einem gewissen Grad auch Geschmacksache.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12823 - 29. Oktober 2016 - 14:46 #

Ich würde dir ja zustimmen, aber schau mal, was sie Dragon Age 3 gegeben haben, dagegen wirkt Sykrim doch wieder heftig unterbewertet. ;)

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 29. Oktober 2016 - 15:04 #

Mit der DA:I Wertung komme ich auch absolut nicht klar. Ein öde zusammengeschustertes Machwerk, mit etwas Schmalspurpathos abgezuckert.
Aber wahrscheinlich voll korrekt nach Industriestandard.

Eigentlich sollte man Skyrim alleine deswegen schon aufwerten ...

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 29. Oktober 2016 - 15:10 #

Für eine korrekte Wertung dort einfach 2 Punkte abziehen und hier draufschlagen (und die Skala sprengen...).^^

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 29. Oktober 2016 - 16:02 #

;) DAS wäre meine Option bei der nächsten Sonntagsfrage :hint:

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34134 - 29. Oktober 2016 - 15:58 #

Ich finde ja Dragon Age: Inquisition wesentlich besser als Skyrim. ;)

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 29. Oktober 2016 - 16:04 #

Weil sie das Spiel ursprünglich "Ödsturzhügelgrab" nennen wollten? ;)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34134 - 29. Oktober 2016 - 16:43 #

Neee, hat mit dem Namen nix zu tun, ist nur die Stelle an die ich mich erinnern kann. :)

LegendaryAndre 09 Triple-Talent - 334 - 29. Oktober 2016 - 18:37 #

Dragon Age 3 erfüllt natürlich auch nicht die Anforderungen an ein Spiel in Höchstwertungsregionen. Dragon Age Origins war seinerzeit allerdings ein grandioses RPG und ist immer noch gut spielbar, finde ich. Auch Skyrim war 2011 ein wegweisendes RPG, doch heute sollten die Ansprüche höher sein. Ich persönlich finde einfach, dass man bei einem Spiel eine Wertung ab 9 erst dann vergeben sollte, wenn das Spiel wirklich ganz besonders ist. Und 9,5 ohnehin nur dann, wenn es seiner Zeit weit voraus ist und nur ganz, ganz wenige Schwächen hat.

Ende der 90er war es noch so, dass Spielemagazine in den meisten Fällen wirklich nur dann solche Wertungen vergeben haben, wenn sie auch wirklich wohlverdient waren. Das fehlt mir irgendwie, denn heutzutage hat man bei einem 9-er (90-er) keine Garantie mehr einen wirklichen Toptitel zu kaufen. Natürlich gab es Fehlentscheidungen bei Tests, aber das passierte nicht so häufig.

Ich sage nicht dass früher alles besser war, ganz im Gegenteil, gibt es viele Dinge die sich wunderbar weiterentwickelt haben in dieser Branche, doch diese wirklich harten und weitgehend genauen Tests von früher vermisse ich. Deshalb meine Enttäuschung weil ich dachte dass GamersGlobal diese Lücke noch ausfüllt (nach dem tollen Test von Jörg zu Civilization).

Aber gut, ist halt so. Vielleicht wird es zukünftig besser. :) Skyrim ist ja nicht schlecht, der spielerische Flow ist immer noch da (ich spiele es gerade), aber einige der Fehler eben leider auch. ;)

RMS Titanic 10 Kommunikator - 499 - 29. Oktober 2016 - 21:12 #

"Ende der 90er war es noch so, dass Spielemagazine in den meisten Fällen wirklich nur dann solche Wertungen vergeben haben, wenn sie auch wirklich wohlverdient waren"

Tja, das ist schon lange nicht mehr so. Von den heren Zielen von damals ist nicht viel übrig geblieben.
Bei den Wertungen so einiger AAA Titel hab bestimmt nicht nur ich das Gefühl das da ein Fanboy davor saß. Oder es Gefälligkeitswertungen gab, aus welchen Gründen auch immer.
Dragon Age3 ist hier ein super Beispiel. Dann gibt es noch die Total War Serie, Civ. Serie und andere große Serien.

Elfant 16 Übertalent - P - 4889 - 30. Oktober 2016 - 0:19 #

Da betreibt ihr aber schon Geschichtskitung. Es gab zu jeder Zeit größere und kleinere Fehlwertungen in alle Richtungen. Civ 6 hat hier nicht eine so "schlechte" Bewertung, weil die KI schlechter als in der Urversion der Vorgänger ist (Man möge mir das Civ zeigen in dem zum Beispiel das Diplomatiesystem funktionierte). Die Konkurrenz ist nur besser geworden.

Ob Skyrim nun diese Bewertung verdient weiß ich mangels spielen nicht, aber wenn ich höre was es gegenüber Witcher 3 alles besser gemacht haben soll, erscheint es mir erst einmal plausibel.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12823 - 30. Oktober 2016 - 4:25 #

Ja, da hat sich nicht so viel geändert. Gothic 3 sage ich nur.

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 30. Oktober 2016 - 8:46 #

Au weia :) Schon wieder so ein neuralgischer Punkt ...

LegendaryAndre 09 Triple-Talent - 334 - 30. Oktober 2016 - 9:56 #

Ich glaube solche Diskussionen könnte man nahezu endlos führen ohne auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Allein in meinem Bekanntenkreis gehen die Meinungen zu Skyrim und Witcher 3 weit auseinander. Jeder den ich kenne befindet die Spiele als gut, aber nicht für jeden handelt es sich dabei um echte Highlights.

Auch anhand der Kommentare zu den Wertungen die jemandem unpassend erscheinen (nicht nur bei GamersGlobal, sondern allgemein) erkennt man schon, dass es einfach unmöglich ist es jedem recht zu machen. Ich will diese Diskussion daher gar nicht mehr vertiefen. Würde ich ein Portal wie dieses hier betreiben, dann gäbe es garantiert auch mal die ein oder andere Wertung, die manchen missfällt.

Mittlerweile bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich es gut finden würde, wenn Betreiber einer solchen Spieleseite einfach ehrlich sind und sich eingestehen dass für manche Tests viel mehr Zeit nötig ist, als man vielleicht hat und man sich deshalb lieber auf wenige, aber dafür hochwertige Spieletests konzentriert. Die anderen Spiele sollten aber nicht unbehandelt bleiben. Hierfür eignet sich ein großartiges Format wie die Stunde der Kritiker perfekt. Keiner der Spieler gibt vor, das Spiel genauestens getestet zu haben, sondern man spielt lediglich an und vermittelt dem Zuseher so einen guten Ersteindruck des Spiels. Der Vorteil ist auch, dass nicht gespoilert wird und man sich selbst ein Bild von dem Spiel machen kann, aber auch eine kompetente Meinung am Schluss präsentiert bekommt.

"Es gab zu jeder Zeit größere und kleinere Fehlwertungen in alle Richtungen."

Es hat mir jetzt keine Ruhe gelassen. ;) Ich habe ältere Zeitschriften (GameStar, PC Games) durchgeblättert und es stimmt schon. Es gab auch hier in jedem Heft immer wieder kurze Tests bei denen man gemerkt hat, dass sie einfach "reingequetscht" worden sind und der Tester sich gar nicht die nötige Zeit dafür genommen haben kann, um wirklich zu einem kompetenten Urteil zu kommen. Doch ich bleibe bei meinem Standpunkt: für große Tests hat man sich die nötige Zeit genommen und größtenteils gab es ziemlich genaue und treffende Wertungen. Damals wurde einem halt auch suggeriert, dass ein sehr genaues Wertungssystem möglich ist, was man heute ohnehin bereits widerlegt hat (gab ja in den letzten Jahren reichlich Diskussionen zu diesem Thema).

Elfant 16 Übertalent - P - 4889 - 30. Oktober 2016 - 10:54 #

Ich sehe jenes etwas anders. Zum Einen vergessen viele Kritikier der Objektivität, daß (hoffentlich) jedem Befürworter davon klar ist, daß sie ein Ideal ist und damit nicht erreichbar. Zusätzlich behauptet natürlich jede Redaktion das ein Titel ausreichend getestet wurde.
Gerade Civ 6 ist da ein extremes Beispiel: Reichen xx Stunden aus um es zu testen? Jörg, Herr Gebauer und Herr Deppe haben etwa 35 Stunden lang gespielt und geben sehr unterschiedliche Wertungen. Rüdiger Steiner hingegen möchte auch nach 50 Stunden nur mit der Pistole aus der Brust eine Wertung abgeben (Quelle GG und Auf ein Bier - Podcast). Ich kann davon 3 Meinungen akzeptieren und halte eine Meinung für falsch, aber ich kann alle 4 Erklärungen verstehen.
Jetzt bin ich sicherlich ein sehr spezieller Spieler, der auch behauptet Peter Molyneux hätte noch nicht ein gutes Spiel entwickelt und schlage mit Mjölnir Menschen, die behaupte Bioshock x erzähle die beste Geschichte aller Videospiele. Deswegen ist für mich ein guter Testbericht, der mir die Wertung erklärt, ebenso wichtig, wie ein Wertung die sich gut ins Gefüge einpasst und das ich den Tester einschätzen kann. Nur sehe ich eine solche Stabilität bei anderen Magazinen nicht mehr, während ich bei GG oft 2 Noten abziehen kann. Das liegt nun nicht daran, daß man hier generell zu hoch bewertet, sondern weil man einen allgemeinen Geschmack treffen möchte (Redaktionrichtlinie: Wir testen für den erfahrenen Durchschnittsspieler) und damit eben auch Industriestandarts wie Graphik, Lippensynchronität und Akustik stärker mit einfließen.

LegendaryAndre 09 Triple-Talent - 334 - 30. Oktober 2016 - 11:53 #

"Zum Einen vergessen viele Kritikier der Objektivität, daß (hoffentlich) jedem Befürworter davon klar ist, daß sie ein Ideal ist und damit nicht erreichbar."

Ja, aber das wurde einem früher erfolgreich suggeriert und so ambitioniert wie die Redaktionsteams großer Magazine damals an die Angelegenheit herangetreten sind, glaube ich sogar dass sie selbst daran geglaubt haben eine sehr genaue Wertung schaffen zu können. In der Zeit sind ja erstmals diese riesigen Tests entstanden, während die Wertungskästen immer umfangreicher geworden sind. Während wir diese Kommentare hier verfasst haben, ist mir aber auch bewusst geworden, dass es nicht mal eine Annäherung an den optimalen Test geben kann, da es so viele unterschiedliche subjektive Wahrnehmungen gibt, die oftmals weit auseinander gehen. Deshalb wird es wohl auch nicht all zu viel bringen weiterhin darüber zu diskutieren. Ich denke jeder wird ohnehin die Seite für Spieletests wählen die einem sympathisch ist und kompetent erscheint und über gewisse Wertungen die man als "Fehlwertung" bezeichnet hinwegsehen, weil es gar nicht anders möglich ist.

Ich selbst habe mich eigentlich aufgrund der harten aber meiner Meinung nach fairen Wertung zu Civilization VI dazu veranlasst gesehen einen Kommentar über die Wertung von Skyrim zu schreiben, da ich fester Überzeugung bin, dass auch Skyrim Abzüge verdient, denn es macht ähnlich wie Civ sehr viel Spaß, hat aber trotzdem deutliche Mängel die nicht unberücksichtigt bleiben dürfen. Ich muss ehrlich sagen, dass es mir nicht fair erschienen ist, dass ein Spiel wie Skyrim eine so hohe Wertung bekommt, während Civ 6 trotz seiner Qualitäten härter abgestraft wird. Beide hätten doch ein ähnliches Ergebnis haben sollen, war mein Gedanke.

Doch ich bin kein Kind mehr und kann damit leben. ;) Für mich hat sich halt - aufgrund meiner intensiven Prägung durch die damalige GameStar und PC Games bei denen ich stets treuer Leser war (und bei GameStar noch bin) - die Einstellung gefestigt, dass Spiele ab 9(0) wirklich nur Topspiele sein dürfen und dass man für solche Spiele auch mehrere Tester heranziehen sollte, um ein wirklich gerechtfertigtes Ergebnis zu erhalten. Natürlich ist das auch nicht wirklich objektiv wie mir nun klar geworden ist, denn selbst ein Ergebnis unter den immer gleichen Bedingungen (Team, qualitativer Anspruch) spiegelt letztlich nur die Meinung der Beteiligten wieder. Somit heißt es für mich zu akzeptieren, dass es diese Art von Tests nicht gibt. Passt eigentlich dazu, dass ich mittlerweile gar nicht mehr all zu viel im Vorfeld über ein neues Spiel wissen will, um es dann möglichst spoilerfrei genießen zu können. Daher bin ich auch von der SDK derzeit sehr angetan und begrüße die Offensive.

Ich lasse es jetzt gut sein, denn ich denke ich habe mich sehr genau zu dem Thema geäußert. ;)

RMS Titanic 10 Kommunikator - 499 - 29. Oktober 2016 - 21:05 #

Da muss ich dir zustimmen.

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 9773 - 29. Oktober 2016 - 14:51 #

Dan. f. d. schö. Test. Aber d. Spie. ist f. mich n. mit Mod. spielb.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 34665 - 29. Oktober 2016 - 14:53 #

Vielen Dank :D

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 29. Oktober 2016 - 14:57 #

Sehr gut.^^

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12823 - 29. Oktober 2016 - 14:59 #

Das war Oblivion!

vgamer85 15 Kenner - 2794 - 29. Oktober 2016 - 15:26 #

Das macht deine Mod durch den Übersetzungspatzer im Text nicht besser :P

vgamer85 15 Kenner - 2794 - 29. Oktober 2016 - 15:25 #

2011 für PC geholt, aaber erstmal MW3 und BF3 gespielt und dann ein Monat später erst Skyrim weitergespielt. Die Begeisterung war nach Oblivion schnell wieder da. 2013 dann die PS3 Version geholt,jedoch kaum gespielt. Nebenher die zwei großen DLCs am PC gespielt. Nun, schreiben wir das Jahr 2016...die PS4 Version gestern gekauft..und das Spiel hat mich wieder gefangen!!!!

Scando 23 Langzeituser - P - 40826 - 29. Oktober 2016 - 15:28 #

Endlich ein guter Grund, um meinen Spielstand nach rund drei Jahren mal weiter zu spielen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9290 - 29. Oktober 2016 - 15:45 #

Ob der Vater des jetzt mittlerweile 5 Jährigen Dovahkiin das neue Spiel auch kostenlos bekommt weil er damals seinen Sohn so genannt hat? ^^

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1693 - 29. Oktober 2016 - 16:02 #

Ist denn bisher bei der PS4-Version keinem aufgefallen, dass die seitlichen Bildränder abgeschnitten sind?

Und vor allem, wie kann man das beheben?

Lostboy 13 Koop-Gamer - 1295 - 29. Oktober 2016 - 19:18 #

Hi. Ich hab das bei mir auch gehabt und es hinbekommen, indem ich bei meinem Philips LED Fernseher, das Bildschirmformat auf Unskaliert gestellt hab. Dann ist alles drauf

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1693 - 31. Oktober 2016 - 12:12 #

Danke. Bei mir war es die Overscan-Funktion (Panasonic).

Sermon 12 Trollwächter - P - 1130 - 31. Oktober 2016 - 15:07 #

Tja, das Problem hab' ich leider auch bei meinem Philips-Fernseher. Leider habe ich da auf dem HDMI-Kanal nur die Optionen "Automatisch" und "Breitbild" zur Verfügung, alle anderen sind ausgegraut. Keine der beiden anwählbaren Optionen behebt leider das Problem...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24136 - 29. Oktober 2016 - 16:40 #

Wunderbares Spiel, habe direkt wieder die Atmosphäre von damals empfunden, wenn ich durch Skyrim gewandert bin und Höhlen und Ruinen erkundet habe. Schade, dass das so ein irrer Zeitfresser ist, daher werde ich mir die Neuauflage nicht nochmal zu Gemüte führen.

Jadiger 16 Übertalent - 5323 - 29. Oktober 2016 - 19:12 #

Ihr habt einen Fehler gemacht die Mods auf der X1 sind nicht maximal 5Gb groß sondern 2Gb. Die PS4 Version hat auch keine 1Gb sondern 900Mb und dürften nur Skyrim interne Assets tools usw verwenden. Also keine Skript Erweiterungen oder neue Texturen eigentlich macht das so überhaupt keinen Sinn auf der PS4.

Was ich gerade bei den Kommentaren lese wieviele Leute hier über Mods motzen es sei ja so schwer zu Installieren. In Zeiten von Mods Mangern von rumfummeln zu sprechen und komplette Mod packte per One click install funktionieren fragt man sich ob sie es überhaupt in den letzen 10 Jahren versucht haben.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 34665 - 29. Oktober 2016 - 20:01 #

Ich habe keinen Kommentar gefunden, in dem jemand motzt. Welchen meinst Du?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5604 - 29. Oktober 2016 - 21:34 #

Da ich alle DLCs hatte, hab ich's gratis in Steam bekommen. Dachte mir dann, ich fang mal ein neues Spiel an, da der Anfang ja sehr cool ist, und schaue nur mal kurz rein.

Wurde dann eine Session von fünf Stunden. Das schaffen wirklich extrem selten Spiele bei mir, Skyrim hat nichts von seiner Magie verloren.

Auf dem PC hat sich mit der Special Edition zwar nur wenig geändert, aber TXAA, sattere Farben bei Sonnenschein, dichtere Vegetation, God-Rays und v.a. das viel besser aussehende Wasser machen doch erstaunlich viel aus. Auch der Schnee-Shader sieht jetzt nicht mehr nach weißer Plastikschicht aus.

Kann's nur empfehlen!

EvilNobody 14 Komm-Experte - 1836 - 29. Oktober 2016 - 22:48 #

Ich spiel lieber nochmal Daggerfall.^^

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 29. Oktober 2016 - 22:57 #

Ernsthaft? Mal wieder die Hardware zum Glühen bringen, was? ;)

EvilNobody 14 Komm-Experte - 1836 - 30. Oktober 2016 - 13:56 #

Mir glüht eher die Birne vor Wut, weil das spiel sooo viele Fehler und Abstürze zu verbuchen hat. :D
Andererseits, und ich weiß dass ich damit ziemlich alleine stehe, ist es selbst heute noch mein liebstes Elder Scrolls. Keine Ahnung genau warum, wahrscheinlich weil ich´s als Jugendlicher gezockt und damit fast meinen Abschluss versaut hätte.
Wenn ich gechillt spielen will, dann ziehe ich Oblivion einem Skyrim aber auch eher vor.^^

Elfant 16 Übertalent - P - 4889 - 30. Oktober 2016 - 14:37 #

Und denk bitte dran: Das volle Erlebnis hast Du nur, wenn Du nicht speicherst.

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 30. Oktober 2016 - 14:41 #

Ah ok. Nee, gute Jugenderinnerungen sind ein völlig valider Faktor :)

Ganesh 16 Übertalent - 5024 - 29. Oktober 2016 - 22:56 #

Ich hatte mir extra vor einer Woche noch den einen fehlenden DLC geholt, um mal reinschnuppern zu können. Das Ergebnis ist zumindest für mich ernüchternd, vom Remastered merke ich nicht viel...

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1277 - 30. Oktober 2016 - 8:03 #

Nach Morrowind für mich das perfekte Weihnachtszeitspiel, kommt also gerade rechtzeitig für einen weiteren Anlauf nach zwei Jahren Pause. Schade nur, dass SKSE noch eine Weile brauchen wird bis es für die SE releast wird. Zumindest an dem gemessen was die Entwickler gestern bekannt gegeben haben:

https://www.reddit.com/r/skyrimmods/comments/5a1bh8/pc_official_skse64_thread/

Sonyboy 12 Trollwächter - 858 - 30. Oktober 2016 - 13:41 #

Der Mod-Support für die Konsolen wird total überbewertet. Das als minus Punkt zu bewerten halte ich für schlecht. Leider fehlt im Test und das gehört mit in dem Test, dafür seit ihr ja schließlich da, wenn man Mods auf der PS4 benutzt, können keine Trophäen(wir reden von 76 Trophäen) mehr erlangt werden. Damit haben Mods für mich wenig Sinn.
Unter Minus fehlt mir persönlich, das das Spiel "ein alter Hut" ist.
Wer kauft denn wirklich dieses Spiel? Mit Sicherheit mehr Spieler die dieses Spiel schonmal gespielt haben als Neu/Erstspieler.

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 30. Oktober 2016 - 14:46 #

Lezteres spricht allerdings sehr für und nicht gegen das Spiel.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15856 - 31. Oktober 2016 - 18:07 #

Habs auch gratis für den PC bekommen, und bin wieder angefixt. Schönes Spiel, die Grafik ist nix besonderes mehr, aber ausreichend um eine fesselnde Stimmung zu generieren.

tochonko 10 Kommunikator - 385 - 31. Oktober 2016 - 23:33 #

ich warte bis ich Dez. ein paar Tage frei habe. Wenn es dann noch schneit, in der echten Welt, das wäre eine grandiose Stimmung :)

Vl. dieses mal als Dieb/Jäger!

AlexCartman 15 Kenner - P - 3210 - 1. November 2016 - 2:21 #

Danke für den Test. Ich habe noch nie ein TES gespielt, und auch dieses werde ich erst mal nicht kaufen, weil mir der Preis für die PS4-Version zu hoch ist. Ein fünf Jahren altes Spiel leicht aufgehübscht zum Vollpreis anzubieten geht bei der starken Konkurrenz nicht. Für 30 Euro dann vielleicht.

Harry67 15 Kenner - P - 3008 - 1. November 2016 - 8:22 #

Da frage ich mich: Bei welcher starken Konkurrenz?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12823 - 1. November 2016 - 8:47 #

Naja, der Markt wird gerade nicht unbedingt mit Open World RPGs überschwemmt. ;)

AlexCartman 15 Kenner - P - 3210 - 1. November 2016 - 9:57 #

Ok, Open WorLd RPGs aktuell vielleicht nicht, aber grundsätzlich besteht gerade kein Mangel an Zeitfressern.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9290 - 2. November 2016 - 18:26 #

Winterfeste Questreihe war viel zu kurz und nicht fordernd. :( Da war Bruderschaft echt geiler.

subert 10 Kommunikator - 362 - 7. November 2016 - 12:35 #

Danke fur test :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)