Super Mario Maker Test

Gut Editor will Weile haben

Christoph Vent / 7. September 2015 - 18:57 — vor 1 Jahr aktualisiert
Steckbrief
3DSWiiU
Kreativ-Spiel
Kreativ-Baukasten
ab 0 freigegeben
3
Nintendo
Nintendo
11.09.2015
Link
Amazon (€): 36,49 (WiiU)
Mit diesem mächtigen Editor könnt ihr es Miyamoto und seinem Team mal so richtig zeigen: Im Handumdrehen bastelt ihr knifflige Hüpfpassagen sowie feurige Bowser-Festungen und teilt sie anschließend mit der ganzen Welt. Wie gut das funktioniert, und wieviel Spiel im Programm steckt, klärt unser Test.
Super Mario Maker ab 36,49 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Seit dem NES sind Marios Hüpfabenteuer von Nintendo-Konsolen nicht mehr wegzudenken. Und obwohl der Klempner auf dem N64 erstmals auch durch die dritte Dimension sprang, beschert der japanische Hersteller seinen Fans bis heute immer wieder neue 2D-Jump-and-runs – doch deren Hunger nach neuen Levels wird dadurch noch lange nicht gestillt. Warum also nicht zwei Goombas mit einem Mario schlagen, und die Community selber neue Inhalte erstellen lassen? Diese Frage stellte sich wohl auch Nintendo und liefert mit dem Super Mario Maker nun die richtige Medizin gegen Powerpilz-Entzugserscheinungen. Wir haben dem Editor auf den Zahn gefühlt und sagen euch, warum er kreative Spieler glücklich stellen wird, alle anderen aber enttäuschen könnte.
 

Bastle, Bastle, Levels baue

Das Herzstück des Super Mario Maker ist der Editor – hier dürft ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und eigene Levels erstellen. Nach dem ersten Start des Programms – von Spiel sprechen wir an dieser Stelle bewusst nicht – führen euch die Entwickler behutsam an den Bastelkasten heran. Zuerst sollt ihr ein Beispiellevel spielen, das allerdings noch nicht fertiggestellt ist. Doch kein Problem, denn sogleich wird der Stylus gezückt, mit dem ihr in Windeseile die entsprechenden Bauteile wie Plattformen, Gegner und Röhren an den vormarkierten Stellen platziert. Das funktioniert dank WiiU-Gamepad bestens, nie zuvor wurde der Tablet-Controller sinnvoller eingesetzt.

Dank Hilfsmarkierungen sehen wir genau, wie groß Lücken ausfallen müssen.
Die 2D-Spielwelt ist in ein Gitterraster eingeteilt, die einzelnen Bauteile seht ihr direkt oberhalb. Per Drag-and-drop schiebt ihr diese an die gewünschte Stelle oder klickt diese einfach an. Wollt ihr einen Fragezeichen-Block mit einem Pilz ausstatten, schiebt ihr das Power-up einfach in diesen hinein. Oder wie wäre es, den Spieler mit Koopas, 1-Up-Pilzen oder Münzen aus einer Kanone zu überraschen? Das Prinzip bleibt auch hier dasselbe, verbindet die entsprechenden Levelgegenstände und Items einfach.
 

Intuitive Touchbedienung

Fast alle Bauteile und die meisten Gegner lassen sich in gewisser Weise transformieren. Röhren dürft ihr etwa in ihrer Höhe verändern, von der senkrechten in eine waagerechte Ausrichtung, oder natürlich auch gleich um 180 Grad drehen, um sie unter einer Decke zu positionieren. Schüttelt ihr einen Koopa, wechselt er seine Farbe von grün zu rot, ein einzelner Geist aus dem Spukhaus-Setting verwandelt sich in den jedem Mario-Fan bekannten rotierenden Geisterzirkel. Die Richtung von beweglichen Plattformen sowie sich drehenden Flammenfallen ändert ihr ebenso mit einem einfachen Klick.

Schon sechs Tage gespielt, und wir haben noch immer nicht alles freigeschaltet.
Wenn ihr glaubt, ein erstes spielbares Ergebnis vorliegen zu haben, dürft ihr es gleich ausprobieren. Nun seht ihr, ob alles so funktioniert wie von euch gedacht. Zu Beginn allerdings werdet ihr häufig hier und dort nachkorrigieren müssen, weil ihr etwa Abstände für Sprünge falsch einschätzt oder das Timing von auftauchenden Feinden nicht richtig stimmt. Das geht ebenfalls kinderleicht: Klickt zum Beispiel einen Gegner an und schiebt ihn an die gewünschte Stelle.
 

Gebremster Kreativwahn

Dennoch besitzt der Editor des Super Mario Maker ein großes Manko, das sich vor allem auf eure ersten Bauversuche auswirken wird. Schon nach wenigen Minuten werdet ihr euch fragen, wo ihr denn bestimmte Items wie die Feuerblume findet – gehört die mit ihr verbundene Fähigkeit, Feuerbälle zu verschießen, doch zweifelsfrei zu Marios Standardrepertoire. Allerdings entschied sich Nintendo dazu, ihre angehenden Leveldesigner nicht überfordern zu wollen, weshalb ihr neue Bausets erst nach und nach freischaltet.

Im Detail bedeutet das: Jeden Tag schaltet ihr ein neues Set frei. Bedingung hierfür ist jedoch, dass ihr euch mit den aktuellen Assetts mindestens fünf Minuten im Editor beschäftigt habt – und dafür reicht es nicht aus, den Editor zu starten, zwei der neuen Teile zu platzieren und dann einfach das Gamepad zur Seite zu legen. Nein, ihr müsst euch aktiv mit dem Kreativtool beschäftigen.

Nach neun Tagen erst steht euch dann die komplette Palette an Settings zur Verfügung. Die Idee dahinter können wir sehr gut nachvollziehen, lernen wir auf diese Weise doch Stück für Stück neue Möglichkeiten kennen. Zumindest aber hätte Nintendo eine optionale Möglichkeit einbauen sollen, auf eigenen Wunsch hin alle Sets sofort freischalten zu können – oder aber zumindest die Beschränkung von einem Set je Tag auf ein Set alle 15 Minuten ändern sollen. So aber werdet ihr gerade in den ersten Tagen, in denen ihr naturgemäß besonders zum Bauen motiviert sein werdet, künstlich in eurer Kreativität eingeschränkt.
 
Anzeige
Um es ein wenig einfacher zu machen, platzieren wir in dem Fragezeichen-Block vor dem Fischschwarm noch eine Feuerblume.
Benjamin Braun Redakteur - 281899 - 7. September 2015 - 18:57 #

Viel Spaß beim Lesen!

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30796 - 7. September 2015 - 19:11 #

Früher hätte ich wohl auch losgebastelt, aber heute fehlt mir die Zeit dafür. Abseits der Wartezeit klingt das aber sehr gut. Gibt es Ladezeiten zwischen dem Editier- und Probiermodus? Wenn ich da warten müsste, wäre das ein KO-Kriterium.

P.S.: Welch samtiges Händchen der Christoph auf dem GG-eigenen Screenshot auf Seite 1 doch hat:)

Christoph Vent Redakteur - P - 123825 - 7. September 2015 - 19:14 #

Du klickst im Editor auf "Spielen!" und weniger als eine Sekunde später geht es schon los.

Der von dir angesprochene Screenshot ist tatsächlich von uns. Sobald du mit dem Stylus das Touchdisplay berührst, erscheint auf dem Hauptbilschirm diese Hand.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30796 - 7. September 2015 - 19:18 #

Ah, das ist gut. Vll. greife ich zum Budget-Preis zu, und wenn es nur für die besten Community-Maps ist. Mal schauen, was für "Mods" hier entstehen. Danke. Die Frage nach der Handcreme erübrigt sich somit :)

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3929 - 7. September 2015 - 20:40 #

Das Teil kommt von Nintendo, da muss es sich schon unterirdisch verkaufen das es einen Budget Preis bekommt. Und es steht Mario drauf.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30796 - 8. September 2015 - 6:41 #

Ich meinte natürlich Nintendo-Budget. Zu den großen Sales werden auch Spiele von Big N heruntergesetzt.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. September 2015 - 7:38 #

Amazon Italien hat oft tolle Angebote. Manchmal auch buecher.de oder cookshop.

Grumpy 16 Übertalent - 4498 - 7. September 2015 - 20:49 #

kostet doch sowieso schon nur 40€

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30796 - 8. September 2015 - 6:46 #

40 Euro sind für ein ungenutztes Spiel teuer. Auch sonst kein Pappenstil im Anbetracht der Flut an tollen Titeln im Herbst.

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2658 - 7. September 2015 - 19:20 #

Leider gibt es keine Möglichkeit richtige Kampagnen mit Welten zu basteln, wo man Mario von Level zu Level steuern kann... um eben auch alternative Wege einzubauen kann.

Die Kreativität sind dann leider doch für mich zu starke Grenzen gesetzt. Seit Super Mario Bros. 3 und speziell Super Mario World finde ich das Level zu Level doch zu öde.
Diese Möglichkeit sieht Nintendo nicht gerne... aber dann bleiben weiterhin nur SMB3, SMW und SMB-DS sowie SMB-Wii Hacks so wirklich interessant...

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 7. September 2015 - 19:25 #

Hm, jetzt muss tatsächlich ne WiiU her, nur wegen dem einen Titel? Ich seh da kein drumherum.

D43 15 Kenner - P - 3581 - 7. September 2015 - 19:46 #

Mach dir nix draus da finden sich schon noch 2-3 ;) war bei mir auch so :)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 7. September 2015 - 20:48 #

Ja klar, spätestens mit Super Mario Galaxy 3 gibt es wieder keine Alternative zum Kauf. ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 7. September 2015 - 21:08 #

Kommt wenn dann erst mit der NX:
http://www.eurogamer.net/articles/2014-08-17-super-mario-galaxy-3-opportunity-as-hardware-technology-gets-better-and-advances

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. September 2015 - 17:38 #

Monster Hunter 3 Ultimate lohnt sich noch. 40€ für unendlich Spielzeit^^

Uisel 15 Kenner - P - 3747 - 7. September 2015 - 19:50 #

für mich ein 'spiel-des-jahres'-kandidat!

Specter 16 Übertalent - P - 4523 - 7. September 2015 - 20:03 #

Danke für den ausführlichen Test! Ich hänge seit Tagen vor Youtube und staune Bauklötze... MarioCraft!

Mendrael 12 Trollwächter - 833 - 7. September 2015 - 20:10 #

Danke für den Test, hab das Spiel schon seit einer Weile vorbestellt und freu mich schon mich austoben zu dürfen.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 7. September 2015 - 22:33 #

Gut finde ich , das die Erbauer die Level selber zu Ende spielen müssen , um sie hoch laden zu können .

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11344 - 7. September 2015 - 23:01 #

Für mich eines der Tiefpunkte des Mario Franchise..jetzt verlangen sie schon Geld für ein unfertiges Mario Spiel ohne jegliche Handlung und Level und lassen den Content von Usern generieren und das zum Vollpreis.

FrEEzE2046 10 Kommunikator - P - 529 - 7. September 2015 - 23:22 #

So ist es sicherlich nicht, aber auch ich bin sowohl mit den "Galaxy" als auch dem "3D World" Ableger(n) nicht glücklich geworden. Mir waren die Level einfach viel zu kurz. Ich vermisse die (in meiner Erinnerung) deutlich größeren Level von Super Mario 64.

ganga Community-Moderator - P - 15586 - 8. September 2015 - 9:24 #

Man kann es auch schlecht reden. Schreibt ja niemand drauf dass es ne Kampagne etc hätte. Ist halt ne Ergänzung zu den restlichen Spielen.

Sindbadius 10 Kommunikator - 546 - 8. September 2015 - 18:13 #

Dass du was gegen Nintendo hast, wissen wir langsam.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 8. September 2015 - 2:26 #

"Alle Screenshots stammen von GamersGlobal"
Zu wem gehört eigentlich die Hand auf dem letzten Bild der ersten Seite?

Grumpy 16 Übertalent - 4498 - 8. September 2015 - 2:48 #

zum spiel

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 8. September 2015 - 7:28 #

Sind Jörgs Hände, sieht man doch!

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 8. September 2015 - 4:55 #

auch wenn es handwerklich gut scheint, werde ich meine bestellung für die Limited canceln. Aktuell ist meine Zeit zu gering und ich hätte zumindest eine kleine Kampange um den Klempner erwartet...

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 8. September 2015 - 5:07 #

Das Spielen der Level ist ein echtes Highlight. Was andere da teilweise bauen, lässt Kaizu Mario wie Kinderlevel erscheinen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass der Ersteller das Ding ja vorher selbst durchgespielt haben muss .. ;-D

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4614 - 8. September 2015 - 6:04 #

Die Heranführung an den vollen Umfang der Features erscheint mir auch nicht schlimmer als all die Tutorials anderer Spiele. Beispiel AC Black Flag... Ich spiele ewig lange, bis ich in Havanna angekommen bin und muss dann immer noch lauter sinnlose Zwangsquests erledigen wie z.B. ein neues Schwert kaufen usw.
Das hat dann bei einer durchschnittlichen Spielzeit von 1 Stunde täglich 3 Tage gedauert, da beklagt sich doch auch keiner.
Das Ding läuft demnächst auf meiner U.

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 8. September 2015 - 6:06 #

Bin sehr gespannt auf den Titel - mein Sohn hat ihn vorbestellt und am Freitag legen wir dann in schöner Arbeitsteilung los: Er bastelt Level und ich werde sie testen :-)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 8. September 2015 - 14:00 #

Das klingt nach Spaß! :) Freu mich schon, wenn sowas bei uns möglich wird!

TheEdge 14 Komm-Experte - 2380 - 8. September 2015 - 6:15 #

Bin echt gespannt was für tolle Spielideen sich hier ergeben.
Hab es vorbestellt und inkl. coolen Amiibo kostet es auch nicht die Welt.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 8. September 2015 - 6:41 #

Keine user kampagnen und wartezeit zum freischalten? Wenn es wenigstens wie bei little big planet spielerisch iwie freischaltbar wäre. Aber einen auf splatoon machen is lächerlich. Ich warte auf den tag wo link ein erschöpfungsbalken hat der ihn nur täglich einen dungeon machen lässt. Um die Spielergemeine gutmütterlich nicht zu überfordern. Aber wie die meisten sagen. Bin aus dem alter raus wo ich zeit und lust hätte richtig coole levels zu bauen.
Dennoch denke ich das es ideal für kids ist. Wie gern hätt ich das als Kind gehabt. Bin mal gespannt was die community da raus kitzelt und umbaut (wie die bullethell idee im Test). Sowas faziniert mich immer am meisten.

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 8. September 2015 - 7:02 #

Ich erinnere mich dabei an meine Kindheit, da kam das Boulder Dash Construction Kit und SEUCK. Da hatte ich Zeit und hab wochenlang Levels und Spiele gebaut. Die Zeit hab ich heute leider nicht mehr.

Harlevin 11 Forenversteher - 573 - 8. September 2015 - 8:57 #

>Ich warte auf den tag wo link ein erschöpfungsbalken hat der ihn nur täglich einen dungeon machen lässt.

Na bestimmt lässt sich Link mit einer kleinen Mikrotransaktion dann doch wieder dazu überreden, in den Dungeon zu gehen.
Jetzt verfügbar für iOS, Android und WP.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 8. September 2015 - 10:17 #

Ach jetzt verstehe ich das Prinzip für NX.
Sehr gut ;)

ganga Community-Moderator - P - 15586 - 8. September 2015 - 9:26 #

Diese Warte Philosophie finde ich schon sehr ärgerlich. Scheint aber so eine Japanische bzw Nintendo Einstellung zu sein.

steever 16 Übertalent - P - 4927 - 8. September 2015 - 13:18 #

Einfach die WiiU-Uhr vorstellen und fertig. Warten muss eigentlich niemand wirklich. Dennoch blöde.

NguyenTranLoc 09 Triple-Talent - 270 - 8. September 2015 - 9:57 #

Als Kind habe ich stapelweise Papier verbraucht mit eigenen Leveldesigns für Mega Man und Mario. Da wär so ein Tool der absolute Traum gewesen. Und jetzt muss ich zugeben, dass die Überlegung mir extra für den Maker die WiiU anzuschaffen mir nicht total abwegig erscheint XD

Aber mit der freien Zeit dafür als Erwachsener sieht's leider ganz anders aus D:

thepixel 14 Komm-Experte - P - 1957 - 8. September 2015 - 10:29 #

Da wäre eine SDK lustig. Erst werden sich gegenseitig Levels gebaut, und dann gespielt.

Harlevin 11 Forenversteher - 573 - 8. September 2015 - 10:31 #

Unterstützen die typischen Videoplattformen denn Videos, die länger als 9 Tage sind?

Der Marian 19 Megatalent - P - 17289 - 8. September 2015 - 11:35 #

Wenn ich eine WiiU hätte, würde ich es mir wohl zulegen.

RoT 17 Shapeshifter - 8565 - 8. September 2015 - 12:58 #

netter test, danke...

steever 16 Übertalent - P - 4927 - 8. September 2015 - 13:19 #

Pixel-Mario Edition ist vorbestellt, ich freue mich wahnsinnig sehr darauf. :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 8. September 2015 - 13:31 #

gibts unter konsolen-spielern überhaupt so eine modding/mapping-kultur? in letzter zeit versuchen das ja einige zu machen (bethesda zB auch), aber mir scheint das ist immer noch eine domäne von PC'lern. obendrein sind diese tools aufgrund der technischen limitierung oftmals eingeschränkt, wie hier ja offensichtlich auch. so einen mario editor ist tatsächlich eher etwas, was ich mir trotz der marke auf dem PC vorstellen könnte.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 8. September 2015 - 13:49 #

Bei Spielen die das eigene Basteln anbieten (z. B. Little Big Planet, Project Spark, Disney Infinity, etc.) ist eigentlich immer recht viel los in der Community. Das kommende Doom soll ja, soweit ich weiss, auch einen Editor für Konsolen beinhalten. Soweit ich beobachten konnte, wird sowas von Konsolenspielern immer gerne angenommen, wenn die Entwickler die Möglichkeit anbieten. Soweit verbreitet und umfangreich wie auf dem PC ist es (noch?) nicht, aber vielleicht wird es jetzt auch Dank besserer Hardware immer mehr.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 8. September 2015 - 19:12 #

In doom wird man nur Level stücke verwenden können sowie man in Mario z.b. keine schrägen verbauen kann. Das ist kein Ersatz für wirkliche Mods, man will nur den Massenmarkt damit erreichen.
Bei diesen Editoren können die Hersteller sehr genau kontrollieren was es geben wird bei Mods geht das ganze nicht. Ich denke Skyrim auf PC ist da ein gutes Beispiel es wurde fast 20 Million mal bei Steam verkauft die Addons kommen aber nicht mal auf 3 Million. Weil man die Addons nicht wirklich gebraucht hat wenn es doch viel mehr viel besseres umsonst gab.

Es ist zwar toll das es Mario maker gibt man hätte aber viel mehr ermöglichen sollen.

Toxe 21 Motivator - P - 26086 - 9. September 2015 - 10:54 #

Ähm, Du kannst davon ausgehen, daß Nintendo das Spiel in Zukunft noch erweitern und pflegen wird, wenn es ein Erfolg wird und eine aktive Community bekommt. Die werden dann garantiert noch eine Menge neuer Möglichkeiten einbauen.

Toxe 21 Motivator - P - 26086 - 8. September 2015 - 14:19 #

Glaube die Little Big Planet Community ist extrem riesig.

almay 10 Kommunikator - 426 - 8. September 2015 - 13:44 #

Ich bin noch etwas hin und her gerissen. Dass ich mir keine eigene Kampagne basteln und diese dann teilen kann ist wirklich der Hauptkritikpunkt...Damit waere der Mario Maker ein Muss. So aber frage ich mich doch ob der Preis fuer einen einfachen Leveleditor gerechtfertigt ist...Naja, am Ende werde ich es mir wohl doch holen...saeufz

furzklemmer 15 Kenner - 3108 - 8. September 2015 - 16:19 #

Dafür gibt es einen Markt? Beeindruckend.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 8. September 2015 - 22:53 #

Für Mario-Ableger gibt es immer einen Markt.

jonsn01 09 Triple-Talent - 307 - 8. September 2015 - 21:20 #

Hört sich irgendwie witzig an ^^ aber ob es auf Dauer nicht etwas langweilig wird?

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 9. September 2015 - 12:10 #

Keine Kampagnen? Das ist doch ein Witz?! Typisch Nintendo, wieder eine gute Idee (auch wenn sie nicht neu ist) gehabt und diese nur mäßig umgesetzt. Haben wohl Angst davor weitere richtige Mario-Spiele absetzen zu können. -.-

TheEdge 14 Komm-Experte - 2380 - 11. September 2015 - 6:04 #

Den Test könnt ihr nochmal updaten. Das bemängelte strecken der Zeit bis man die neuen Tools bekommt wird anscheinend gepatched.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 11. September 2015 - 9:22 #

Du kommst mir zuvor, anscheinend wird es per Patch von einen Tag auf 15 min. runtergeschraubt:

http://gonintendo.com/stories/242403-super-mario-maker-patch-1-0-1-greatly-speeds-up-item-unlock-sys

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 13. September 2015 - 10:52 #

jop http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=1110137

die zeit ist zweitrangig, sondern die Anzahl platzierter Blöcke. Erst wie eine Lieferung für den nächsten Tag angekündigt, dann kommt sie direkt ("Ist früher angekommen als erwartet"). Einfach ein Level zuspammen mit Blöcken und alles wird nach und nach frei geschalten.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 14. September 2015 - 9:42 #

Ich persönlich finde die jetzige Lösung perfekt. So wird man nicht mit Items und Features erschlagen sondern lernt alle Elemente nach und nach sinnvoll einzusetzen. Hab' auf die Weise auf jeden Fall einen guten Lerneffekt bei mir im Zeitraum von Freitag auf Sonntag feststellen können (man arbeitet mit den einzelnen Elementen viel intensiver, weil man anfangs weniger zur Verfügung hat). Man merkt auch, wie die eigenen Levels immer besser und besser werden, was das Design angeht. Ich weiß nicht, ob dieser Lerneffekt noch vorhanden ist, wenn man den Editor einfach "freicheatet". Von daher macht es durchaus Sinn, das Anfangs noch nicht die komplette Palette an Möglichkeiten zur Verfügung steht.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4614 - 13. September 2015 - 14:31 #

Ich fände ein Wertungs-Update ebenfalls seriös.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)