Test: Müder Beginn, starkes Ende

Starcraft 2

Mehr als zwölf Jahre sind seit der Veröffentlichung von Starcraft 1 vergangen, und genauso lange warten viele Fans bereits auf einen Nachfolger. Nun ist der Traum vieler Echtzeitstrategen in Erfüllung gegangen: Starcraft 2 ist da! Ist SC2 so gut wie erhofft – oder eine Enttäuschung wie Command&Conquer 4? Wir haben eine klare Meinung.
Jörg Langer 27. Juli 2010 - 21:33 — vor 3 Jahren aktualisiert
PC
      

Unser FAQ zu Installation und Offline-Modus

Es ist Montagabend gegen 22:30 Uhr. Anderthalb Stunden vor der angekündigten Zeit lässt Blizzard die europäischen Spieler Starcraft 2 installieren, patchen und auch spielen. Die Installation läuft und in wenigen Minuten kann es losgehen: Starcraft 2 – Hell, it's about time! In der verbleibenden Zeit erinnern wir uns leicht melancholisch: Zwölf Jahre sind mittlerweile seit dem Erscheinen von Starcraft vergangen, dem Spiel, das die Herzen vieler Echtzeitstrategie-Liebhaber im Sturm eroberte – obwohl es damals mit den etablierten Serien Age of Empires und Command & Conquer starke Konkurrenz gab. Heute hat sich das einst so ruhmreiche Genre stark gewandelt. Immer mehr Serien wenden sich ab vom traditionellen Basisbau und suchen stattdessen ihr Heil im Mikromanagement kleiner Truppenverbände; ein Paradebeispiel dafür ist Dawn of War 2 nebst Addons. Starcraft 2 enthält in der Mehrzahl der Missionen Basisbau als Element, lässt den Spieler aber fast immer schon mit einer Anfangssaufstellung an Gebäuden und Truppen beginnen: Rein in die Action, heißt die Devise – doch dabei kommen Taktik und Klickgeschick nicht zu kurz. Ist Blizzard also tatsächlich das Kunststück gelungen, alt und neu zu verbinden? Haben die kalifornischen Entwickler ein neues Meisterwerk geschaffen? Ist insbesondere die Story so gut wie beim Vorgänger? 

Diesen Fragen sind wir seit gestern im Team nachgegangen. Da die Battlenet-Beta von Starcraft 2 bereits ausgiebig vorgestellt worden ist, nicht zuletzt auch bei GamersGlobal, und viele unserer Leser die Multiplayer-Schlachten bereits kennen, legen wir den Schwerpunkt unseres Tests auf die Solo-Kampagne. Sie gibt dem Spiel seinen Untertitel: Wings of Liberty, Schwingen der Freiheit.

Anders als bei der Konkurrenz spielt in Starcraft 2 der Basisbau immer noch eine wichtige Rolle.
 
Was bisher geschah

Installation, Offlinemodus


Installation und Co.

1. Starcraft 2 müsst ihr vor der Installation zwingend online aktivieren, die Seriennummer ist ab diesem Zeitpunkt fest an euren Battlenet-Account geknüpft. Ein Weiterverkauf ist unmöglich.

2. Es ist aber möglich, die Aktivierung auf einem anderen PC oder Mac als dem Spiel-PC durchzuführen, und das Spiel offline mittels eines speziell angeforderten Codes zu installieren.

3. Dennoch muss man beim aller-ersten Spielstart, zwecks Festlegen eines Namens und um das Spiel zu patchen, online sein.

4. Ihr könnt euch auch als Käufer von z.B. einer deutschen Retail-Version jederzeit anderssprachige Versionen, darunter Englisch, downloaden. Diese sind 7 GB groß. Bei der Installation darf aber nicht eure SC2-DVD im Laufwerk sein.

Gibt es einen "Online-Zwang"?

1. Ihr könnt Starcraft 2 nach der Installation auch ohne Internet-Verbindung spielen – es wird euch (aber wirklich nur bei fehlender Internetverbindung) dann der Offline-Modus angeboten.

2. Im Offline-Modus könnt ihr (klar) nicht an Multiplayer-Partien teilnehmen und keine Erfolge sammeln. Kampagne, Szenarios, Spiele gegen die KI und die Replays funktioniert aber auch offline.

3. Während die Spielstände offline gespeichert werden (und auf andere PCs / Accounts übertragbar sind), werden Erfolge und euer aktueller Status im Battlenet online verwaltet.
Die Story von Starcraft 2 spielt vier Jahre nach den Geschehnissen in Brood War, dem 1999 erschienenen Addon zum ersten Teil (das unter anderem die Medics einführte). Die Handlung von Starcraft ist ziemlich umfangreich, weswegen wir euch an dieser Stelle nur einen kurzen Überblick geben können. Speziell die Terranerkampagne stellt euch außerdem GamersGlobal-Redakteur Philipp Spilker in seinem fast 30minütigen, kommentierten Video vor. Wer also ein Update seiner Erinnerungen benötigt oder Starcraft 2 noch gar nicht kennt, der sollte sich die Zeit nehmen.

In der Terraner-Kampagne von Starcraft 1 kämpfen wir auf der Seite von Jim Raynor und erleben, wie er von einem angesehenen Kommandanten zum Feind der Konföderation wird und fortan den Söhnen von Korhal dient. Hier lernt er Sarah Kerrigan kennen, eine typische Rauhe-Schale-weicher-Kern-Liebesgeschichte scheint sich anzubahnen. Doch die Stellvertreterin von Korhal-Anführer Arcturus Mengsk wird von diesem hintergangen und den Zerg zum Fraß überlassen. Dieses Schlüsselereignis gehört zu den bewegendsten im Strategie-Genre, was nicht nur daran liegt, dass wir eine in der Terraner-Kampagne liebgewonnene Begleitung ganz plötzlich entrissen bekommen. Wir erleben außerdem die Rücksichtlosigkeit von Mengsk, der sich vom Verbündeten zum Feind und vom Rebellenführer zum dikatorischen Imperator der neuen "Terranischen Liga" entwickelt. Drittens erschafft dieser Handlungstwist... die Königin der Klingen.

Denn Kerrigan überlebt, wie wir in der zweiten, den Zerg gewidmeten Starcraft-Kampagne erfahren. Von den Zerg assimiliert, dient Kerrigan fortan unter neuem Namen und mit neuen Moralvorstellungen dem Schwarm. Sie wird nach vielen Kämpfen gegen innen und außen schließlich zur Anführerin aller Zerg. Als solche muss sie sich insbesondere mit den Protoss messen, einer technologisch weit fortgeschrittenen Rasse und zufälligerweise die Erzfeinde der Zerg. In der dritten Kampagne von Starcraft erlebt ihr auf Seiten der Protoss, wie die Zerg eure Heimatwelt Aiur angreifen. Jim Raynors Terraner kommen euch zur Hilfe, dennoch sieht es schlecht aus für diejenigen Parteien, die nicht bevorzugt kriechend von A nach B kommen und dabei Schleim aussondern. Im großen Finale opfert sich der Protoss-Templer Tassadar, um den oder das Zerg-Overmind zu töten.

Diese Geschehnisse werden im Addon Brood War, abermals in drei Kampagnen, fortgesetzt. Dieses Mal gehört die letzte Kampagne den Zerg, es kommt zur Zusammenarbeit der Königin der Klingen und Jim Raynor. Doch Ex-Kerrigan verrät ihren Quasi-Ex, und wird die vorherrschende Macht im Koprulu-Sektor, in dem beide Spiele stattfinden. Dann aber kehrt Ruhe ein, eine Ruhe, die in echt elf Jahre und in der Spielwelt vier dauert. Die Protoss versuchen derweil, ihre beiden zerstrittenen Hauptfraktionen (Aiur-Protoss und Dunkle Templer) zu versöhnen und sich auf einen neuerlichen Waffengang vorzubereiten. Arcturus Mengsk hat sich erneut zum Herrscher der Terraner aufgeschwungen, Jim Raynor kämpft mit seinen "Raiders" gegen die Terranische Liga – und seine Erinnerungen. Er will die Königin der Klingen endgültig töten, aber eigentlich will er seine Kerrigan zurück haben. Die Bühne ist bereitet für Starcraft 2.

Ist das alles nur geklaut?

Jim Raynor trägt immer noch ein Foto von Sarah Kerrigan aus schöneren Zeiten mit sich herum.
Wie bei Blizzard üblich, hat sich die Firma so ziemlich alles in Starcraft 1 von bestehenden Sciencefiction- und Fantasy-Epen zusammengeklaut. Wir wollen uns gar nicht die Mühe machen, die einzelnen Quellen aufzudecken, aber natürlich sehen die Zerg verdächtig nach H.R. Gigers Aliens in den gleichnamigen Filmen aus, die Protoss entsprechen frappierend den Eldar in Warhammer 40K, und auch viele Truppentypen und Fahrzeuge der Terraner kommen denen der Space Marines aus 40K sehr nahe. Dazu finden sich diverse Story-Versatzstücke frei nach Star Wars und anderen Sagen. Diese Zitierwut zieht sich übrigens auch durch Starcraft 2, und zwar bis ins optische Detail. Wenn ihr die Königin der Klingen in einer Render-Cutscene erstmals ausgiebig erleben dürft, so achtet auf ihren Mund und ihre "Füße" – sie ist eine schamlose Kopie von Grendels Mutter ("verkörpert" von Angelina Jolie) im letzten Beowulf-Film, nur dass ihr noch ein Paar Knochenflügel aufgepappt wurden. Doch diesen Mangel an eigenschöpferischer Kreativität gleicht Blizzard traditionell durch den gelungenen Mix verschiedener Einflüsse aus, verbunden mit einer spannenden Story und anspruchsvollen Missionen.

Trifft das auch für Starcraft 2 zu? Die ersten zwei, drei Stunden leider nicht: Wer danach aufhörte, müsste glauben, dass die Entwickler von Blizzard alt und satt und faul geworden sind. Zäh schleppt sich die offensichtlich für Teenager konzipierte Handlung dahin, ein weltmüder Jim Raynor schaut so traurig und matt aus seinen alkoholvernebelten Augen, wie es bislang nur William Hurt in der TV-Serie Dune im Negativen übertroffen hat. Die drei ersten Missionen sind an Simplizität und Einfallslosigkeit nur schwer zu überbieten, zumal wir mit einer stark eingeschränkten Einheitenauswahl antreten müssen. Das ist zwar eigentlich konform zum Regelbuch der modernen Spiele-Entwicklung, übersieht aber, dass alle Welt eh schon die Multiplayer-Beta oder zumindest den Vorgänger kennt. So klicken wir uns etwas lustlos durch den Auftakt des Spiels – und siehe da: Mit fortschreitender Spieldauer werden die Missionen abwechslungsreicher und schwerer, und auch die Story gewinnt an Fahrt. Dranbleiben lohnt sich also!

Vorteil des zähen Kampagnenbeginns: Einheiten wie den Marine oder den Sanitäter lernen wir sehr zu schätzen.
McStroke 13 Koop-Gamer - 1731 EXP - 27. Juli 2010 - 22:04 #

WOW...der Test ist wirklich 1A sowhl was Objektivität, Informationsgehalt und Schnelligkeit angeht!

Ich hab mir den Test jetzt nochmal auf der Zunge zergehen lassen, es ist wirklich alles drin, sowohl das gute an dem Spiel als auch die Kritik, das finde ich wirklich absolut klasse, eine spielejournalistische Glanzleistung. Die Wertung, und insbesondere der "perfekte" Multiplayerpart sind sicher noch Gegenstand einiger Diskussionen, aber das änder nichts an eurem großartigen Test.

Edit:

Da es jetzt 10 Uhr sind und ich wohl bald schlafen gehe: Da gabs nen Zahlendreher beim Releasejahr von Broodwar, 1998 nicht 1989.

Sp4wN 08 Versteher - 169 EXP - 27. Juli 2010 - 21:41 #

Ich habe die ersten Missionen angespielt, kann also behaupten, dass der Anfang wirklich etwas zäh ist. Trotzdem packte mich bereits in der ersten Stunde eine gewisse Faszination und Begeisterung, welche ich in meinen 12 Jahren Gaming nicht sehr oft gespürt habe. Ich bin froh, das Spiel gekauft zu haben und freue mich auf viele viele tolle Stunden. Guter Test. Weiter so.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 27. Juli 2010 - 21:46 #

[EDIT] Danke an Camaro, Anonymous, nick5000, Spielstern, Marcel, Cookieminee und Ukewa, die gemeldeten Schreibfehler sind beseitigt (bzw. waren in zwei Fällen keine). Etwaige weitere Fehler einfach wieder als Reply auf dieses Posting.

Vipery 13 Koop-Gamer - 1701 EXP - 28. Juli 2010 - 13:38 #

Letzter Satz des Reiters "Fantastische Missionen" auf Seite 4:
So könnt ihr dank mittlerweile erarbeiteter Upgrades eine schon geschaffte Mission erneut angehen, und euch weitere Erfolg erspielen.

Anstatt "weitere Erfolg" sollte da "weitere Erfolge" hin.

Gadeiros 14 Komm-Experte - 2679 EXP - 27. Juli 2010 - 21:55 #

DotA erfand NICHTS- nur zur info

Crizzo Community-Moderator - Abo - 10146 EXP - 28. Juli 2010 - 0:22 #

Fang nicht damit wieder an... :D Ja es gab der Spielmodus schon irgendwo in SC1. Aber irgendwas muss DotA richtiger gemacht haben, als die Konkurrenz bis es LoL und HoN gab. ;)

Togi 11 Forenversteher - 567 EXP - 28. Juli 2010 - 3:29 #

"DotA erfand NICHTS- nur zur info"
Blizzard auch nicht und who cares?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 12:01 #

Ich habe das in "etabliert" geändert, das trifft es am besten.

Der mit dem Gnu im Schuh (unregistriert) 27. Juli 2010 - 21:57 #

Kann es sein, daß Jörg "Erster!" gebrüllt hat, als der Test fertig war?

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 61885 EXP - 27. Juli 2010 - 23:25 #

Nee, eher "Test ist fertig, er kann online".

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20075 EXP - 27. Juli 2010 - 21:58 #

Hervorragender Test! Er zeigt mir genau das, was ich mir vorher schon gedacht habe: Ein sehr gutes Spiel, aber leider nix für mich.
Ich freue mich schon auf euer Testvideo. :)

Marcel 13 Koop-Gamer - 1328 EXP - 27. Juli 2010 - 22:01 #

Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen.

ronnymiller 11 Forenversteher - 648 EXP - 27. Juli 2010 - 22:02 #

Keine 10. Ich bin beruhigt. Blizzard ist also doch nicht Gott.

Earl iGrey 16 Übertalent - 4990 EXP - 29. Juli 2010 - 2:58 #

Jetzt wo Du es sagst schätze ich mich auch glücklich, dass Gott keine Abomodelle anbietet.

Rondrer (unregistriert) 29. Juli 2010 - 9:04 #

Dafür vergibt er nur zeitlich begrenzte Lizenzen...

Contra4you 17 Shapeshifter - Abo - 6773 EXP - 27. Juli 2010 - 22:03 #

Den minus Punkt: Kämpfe erfordern viel Mikromanagement , finde ich persönlich ziemlich Hard. Das macht doch Starcraft zum teil aus..

Larnak 19 Megatalent - Abo - 17803 EXP - 27. Juli 2010 - 22:30 #

Das heißt aber nicht, dass es automatisch gut ist ;)

Contra4you 17 Shapeshifter - Abo - 6773 EXP - 27. Juli 2010 - 22:53 #

Das ist nun mal Starcraft, dafür wird es geliebt. Jedes Strategiespiel hat gewisse Schwerpunkte und Starcraft hat ganz klar, das Mikro und Makro Management im Vordergrund.

Flopper 15 Kenner - 3426 EXP - 28. Juli 2010 - 0:42 #

Das als Minuspunkt anzukreiden finde ich auch sehr merkwürdig. Assassins Creed 2 hat auch keinen Minuspunkt bekommen, weil man dort soviel klettern muss... Micromanagement macht Starcraft nun einmal aus!

Leider bin ich nicht ganz von dem Test überzeugt, von inhaltlichen Fehlern (z.B. Multiplayer Box fehlt die Diamantenliga, Blizzard hat im Vergleich zur Beta viele neue Maps hinzugefügt, daher sind die 61 Karten nicht gleich geblieben) bis zur Kritik die Zerg und Protoss seien zu unterschiedlich um zu verstehen zu können (aber auch kritisieren, würden sie alle wie Terraner Gebäude bauen??), bei der Beschreibung der Szenarios aber schreiben man wäre auf alles gut vorbereitet.

Wie gesagt, ich verstehe einige Kritikpunkte von euch nicht. Klar, mich haben die ersten Missionen auch angeödet, aber irgendwo muss man anfangen und die zwei weiteren Spiele werden sicherlich mehr anziehen.
Für Multiplayer Matches sei man zu schlecht vorbereitet bei Protoss und Zerg? Ja, die Rassen spielen sich unterschiedlich und man muss sicherlich einige Spiele rumprobieren bis man den Dreh raus hat, aber dazu gibt es die Szenarios, die 50 Übungsligamatches, die Kupfer Liga, Co-Op Spiele oder auch Eigene Spiele.

Insgesamt habt ihr aber einen ansehnlichen Test geschrieben. Sollte jeden überzeugt haben sich Starcraft 2 zu kaufen, gerade Spieler die nicht viel von Echtzeitstrategie halten!

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 0:54 #

Danke für das Feedback, Diamantliga und die 61-Karten-Aussage checken wir morgen noch mal und korrigieren sie dann entsprechend.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 12:15 #

Dass die Diamantliga "oben" die Kupferliga "unten" verdrängt hat, ist richtig, wir korrigieren das. Unsere Angabe zu den Karten ist missverständlich gewesen: Gemeint war, dass die 20 Karten der Beta sich in den 61 der Vollversion unverändert wiederfinden (nur der Filename hat sich geändert). Wir bessern beides aus, danke nochmal.

Easy_Frag 12 Trollwächter - 1172 EXP - 28. Juli 2010 - 12:58 #

also ich hätte dem Spiel definitiv eine 10 gegeben is das beste strategiespiel das ich jemals in meinem leben gespielt habe...

vicbrother 17 Shapeshifter - 6992 EXP - 28. Juli 2010 - 17:26 #

Du musst noch sehr jung sein und Schach nicht kennen - das spielt man begeistert seit ein paar Jahrhunderten!

Asto 15 Kenner - 2904 EXP - 28. Juli 2010 - 20:45 #

oder die age of empires serie ;)

Tagliano (unregistriert) 27. Juli 2010 - 22:03 #

EPIC! o0

Blacksun84 16 Übertalent - Abo - 4609 EXP - 27. Juli 2010 - 22:04 #

Die ersten drei Stunden haben mir jetzt schon mehr Spaß gemacht als alle anderen RTS seit WC3-TFT. Bin gerade in der vierten Mission (die Pitch Black-Variante) und habe viel Spaß. Blizzard schafft es halt immer wieder, einen direkt zu packen. Wenn ich auch zustimmen muss, dass die ersten zwei Missionen etwas langsam losgehen. Aber gut, die Tutorialmission aus Teil 1 und die erste Mission dort waren auch nicht gerade berauschent.

Meine persönliche Wertung nach drei Stunden: 91%

Guldan 17 Shapeshifter - Abo - 7137 EXP - 27. Juli 2010 - 22:33 #

Geht mir auch so kann mich nicht über einen schwachen Einstieg beschweren, bisher alles sehr genial. Wertung geht wohl klar da tendier ich auch grad hin. Ich liebe das Spiel udn es ist noch besser als erwartet. Blizzard zeigt mal wieder was sie können^^

Von der CE und dne Inhalten bin ich auch begeistert allein die Avatare (Nachtelfen Banshee FTW) sind einfach geil. Das Spiel war das lange warten absolut wert und wird erstmal ewig gezockt.

Azzi 15 Kenner - 3958 EXP - 27. Juli 2010 - 22:04 #

Guter Test ihr seid verdammte Tiere ich möchte nicht wissen wiviel Kaffee ihr vernichtet habt um das bis jetzt durchzuspielen und nen Test zu schreiben :P

Anonymous (unregistriert) 27. Juli 2010 - 22:06 #

Die Inszenierung der Story ist schon was ganz besonderes. Erinnert mich an die Dialoge von Aquanox 2. (und die waren schlicht der Hammer). Ich find, dass das Strategie-Genre genau das gebraucht hat.

Dragor 14 Komm-Experte - 2061 EXP - 27. Juli 2010 - 22:21 #

Schöner Test, hat bei mir nochmal mehr interesse für das Spiel geweckt.
Nur eine Frage habe ich, kann man das zwingend notwendige einloggen in das Battlenet mit dem Ubisoft-Kopierschutz vergleichen?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 27. Juli 2010 - 22:39 #

Nein: Du musst dich zum Spielen einloggen, wenn du danach aber die Verbindung verlierst (oder mutwillig trennst), kannst du dennoch im Solomodus weiterspielen. Allerdings werden dann etwaige Achievements nicht mehr mit dem Battlenet synchronisiert.

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1383 EXP - 27. Juli 2010 - 22:27 #

Schöner Test.
Mit SC2 hab ich auch genau das bekommen, was ich erwartet habe. Ein gutes (kein perfektes oder gar innovatives) Strategiespiel.
Nach etwas 2 Stunden kann ich zumindest sagen, es hat eine gewisse Faszination, die auch WarCraft 3 und Dawn of War 1 auf mich hatten.

Claus 24 Trolljäger - Abo - 51564 EXP - 27. Juli 2010 - 22:29 #

Vielen Dank für den Test!

Limper 16 Übertalent - 4551 EXP - 27. Juli 2010 - 22:35 #

Schöner Test in Rekordzeit!

Anonymous (unregistriert) 27. Juli 2010 - 22:39 #

Etwas mehr zur Atmosphäre und Inszenierung des Spiels habe ich vermisst...?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 16:43 #

Reichen dir die Angaben zu den Cutscenes nicht? Dann warte bitte auf das Video, das wird diesen Punkt natürlich behandeln.

Z 12 Trollwächter - 1009 EXP - 27. Juli 2010 - 22:42 #

Hm, auch auf die Gefahr hin mich als hinterm Mond Lebender zu outen...kann ich die Solokampagne nicht ohne Internetanschluss spielen? Da stand was von Login-Zwang im Test. Sorry :)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 27. Juli 2010 - 22:44 #

[EDIT] Die Info mit dem Online-Zwang im Test und meine erste Antwort auf deine Frage vorhin war falsch:

Du bekommst ohne Internetverbindung die Auswahl, offline zu spielen. Du kannst dann zwar logischerweise nicht Multiplayer nutzen und auch keine Erfolge erspielen, aber zum Beispiel auf einer Bahnfahrt dennoch SC2 zocken. Nur zur Installation benötigt man zwingend den Battlenet-Login.

Falcon 16 Übertalent - 4744 EXP - 28. Juli 2010 - 0:46 #

Das stimmt so auch nicht.

Man kann auch eine Offline Installation vornehmen, sofern man IRGENDWO einen Rechner mit Internet hat. Dann verlangt der Installer nach der Eingabe eines Schlüssels den man sich unter einer bestimmten URL holen kann.

Leider ist das etwas versteckt unter gebracht... Installation "offline" starten und wenn der Installer eine Fehlermeldung auswirft: Auf das orange kleine Dreieck rechts unten klicken...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 0:57 #

Das ist uns bekannt, dennoch stimmt doch unsere Aussage: Du brauchst zur Installation den Battlenet-Login, denn damit holst du dir den von dir beschriebenen Code für einen Offline-Rechner. Ohne Besitz eines Battlenet-Accounts mit aktiviertem SC2 keine Installation.

Falcon 16 Übertalent - 4744 EXP - 28. Juli 2010 - 3:53 #

Ja gut, das mag sein, hab das ganze nicht näher verfolgt. Ist mir nur aufgefallen, als ich versuchte am Samstag das Spiel zu installieren... ;)

Finde es aber dennoch einer Erwähnung wert. Gibt sicherlich Spieler die kein Problem damit haben einen Battle.net Accound anzulegen und dann via dieser Prozedur auf einem Rechner ohne Internet zu installieren.

hermach 12 Trollwächter - 1106 EXP - 27. Juli 2010 - 22:43 #

Sehr schöner Test!
Muss aber leider auch sagen, dass die deutsche Sprachausgabe mich auch sehr enttäuscht hat und ich wohl in nächster Zeit auch die englische Version noch mal runterladen werde.

Einem Kritikpunkt kann ich aber nicht zustimmen: "Und wieso sich ein WBF auch mal selbst einmauert, wenn wir ihn Versorgungsdepots anlegen lassen, können wir nicht erklären"
Denn nicht umsonst wurde die neue Funktion eingebaut, mit der man seine Versorgungsdepots in den Boden sinken lassen kann, um nämlich genau dass zu verhindern.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 27. Juli 2010 - 22:45 #

Du hast recht. Ich ersetze dieses Beispiel durch ein anderes.

hermach 12 Trollwächter - 1106 EXP - 28. Juli 2010 - 0:22 #

Muss leider sagen, dass das neue Beispiel auch nicht perfekt gewählt ist :D
Denn jedes Einheiten-Produktionsgebäude der Terraner kann man abheben lassen, so das die Einheiten die stecken geblieben sind trotzdem frei kommen.
Zusammenschließend kann ich aber auch bestätigen,dass es machnmal (sehr seltenen) trotzdem passieren kann, dass ein WBF stecken bleibt. Das passiert jedoch nur wenn z.B. Gebäude baut die zu Upgrades benötigt sind. Die können nämlich weder fliegen nach in den Boden verschwinden.

(Finde auch dass Protoss noch eher mit dem "stecken bleib" Problem zu kämpfen haben als Terraner)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 0:45 #

Da möchte ich dir widersprechen: Gebäude abheben zu lassen halte ich für kein irgendwie argumentierbares Mittel, um eine Wegfindungsschwäche auszugleichen. Schon das Supplydepot-Absenken ist ja schon ein Workaround, den man eigentlich nicht brauchen sollte.

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2010 - 0:56 #

Unsinn. Das Absenken ist in erster Linie dafür da, um Verteidigungsstrategien zu ermöglichen, ohne dass man sich direkt selbst einbaut und die Depots dann abreißen muss wie noch in SC1.

Schaut man sich die Protoss an ist klar, dass es sich dabei nicht um eine Notlösung handelt - die müssen ihre Pylone ja auch überall platzieren.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 1:00 #

Bitte weniger schnell von Unsinn schreiben und genauer lesen: Ich beziehe mich mit dem Begriff Workaround auf den Einsatz des Absenkens, um damit WBF wieder flott zu bekommen. Das ist, wie du selbst schreibst, nicht der Zweck der Funktion.

Flopper 15 Kenner - 3426 EXP - 28. Juli 2010 - 7:57 #

Das Einmauern passiert meiner Beobachtung aus xxx Multiplayerspielen nie, wenn man einen Waypoint setzt, was der Arbeiter nach dem Bauen tun soll. Daher, man setzt ja eh immer einen Shift + Klick Waypoint für den Arbeiter zurück auf die Mineralien damit er nach dem Bauen nicht dumm rum steht, so passiert das Einbauen eigentlich nie!

Freeks 16 Übertalent - 5430 EXP - 28. Juli 2010 - 10:34 #

Mit Shift eine anderes Kommando an das Baukommando anzuhängen hilft überhaupt nichts, da sie ja nach der Reihe abgearbeitet werden. Wenn er "Versorgungsdepot, Versorgungsdepot, Versorgungsdepot, Mineralien abbauen" als Kommando hat, kann er sich trotzdem einbauen und bricht die Befehlskette ab. Genau so kann sich ein Panzer an einer ungünstig positionierten Fabrik nach der Produktion "einklemmen". Das ein oder andere Mal musste ich mit nem Medivac schon Rettungsaktionen in der eigenen Basis fliegen. Dieser Punkt hat sich seit Teil 1 nicht verändert/gebessert.

Green Yoshi 19 Megatalent - 14563 EXP - 27. Juli 2010 - 22:53 #

Schöner Test!
Hab bisher sechs Missionen gemacht und finds richtig gut, also ein schlechter Anfang sieht wirklich anders aus.
Die deutsche Sprachausgabe finde ich ziemlich gut, zumindest im Vergleich zu anderen aktuellen Spielen wie Alan Wake oder Mass Effect 2.

Magnus Draken 11 Forenversteher - Abo - 637 EXP - 27. Juli 2010 - 23:44 #

"Wir wollen uns gar nicht die Mühe machen, die einzelnen Quellen aufzudecken, aber natürlich sehen die Zerg verdächtig nach H.R. Gigers Aliens in den gleichnamigen Filmen aus, die Protoss entsprechen frappierend den Eldars in Warhammer 40K, und auch viele Truppentypen und Fahrzeuge der Terraner kommen denen der Space Marines aus 40K sehr nahe."

Als alter Warhammer 40.000 Veteran sei mir die Anmerkung gestattet, dass es INSBESONDERE die Zerg sind, welche nahezu unverändert von 40k (-> Tyraniden) geklaut wurden.
Und bei Eldar bitte niemals ein "s" ans Ende hängen -weder beim Plural, noch beim Genitiv.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 0:49 #

Doch, beim Genetiv Singular auf jeden Fall.

Da Games Workshop seinerseits bei Aliens geklaut hat (eben die Tyraniden bzw. Insbesondere die Genestealers), scheint es mir wie geschrieben besser zu passen :-)

Magnus Draken 11 Forenversteher - Abo - 637 EXP - 28. Juli 2010 - 2:35 #

Naja, da lässt sich drüber streiten. Im Falle von Games Workshop würde ich da wirklich von Inspiration sprechen, denn die haben schon was ganz Eigenes aus ihren Aliens gemacht. Blizzard dann aber eben nicht mehr so wirklich, finde ich. Und da sie ja eh schon die beiden anderen Völker auch von GW genommen haben, werden die Zerg eben kaum bei einem Videoabend mit Sigourney Weaver entstanden sein.

Laut deutscher Grammatik hast du mit dem Genitiv natürlich Recht, aber als ich das mal in einem Forum früher selber so geschrieben und verteidigt hatte, wurde ich darüber aufgeklärt, dass wir es hier mit Tolkienscher Grammatik zu haben und es einer Todsünde gleichkommt so etwas wie "die Seele eines Eldars" (mit "s") zu schreiben.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 11:19 #

Oh, dann bin ich ja froh, das hier gepostet zu haben und nicht in dem entsprechenden Forum :-)

Die haben aber trotzdem Unrecht. Zwar akzeptiere ich, dass es "die Eldar" oder "der Eldar"(-Krieger) heißen muss, es heißt auch z.B. "die Inuit" oder "Der Inuit" (oder heißt es "der Inuk"?), um mal eine real existierende Volksgruppe zum Vergleich zu nehmen. Aber wenn es dann in einem Buchtitel hieße, "Das Geheimnis des Inuits", oder was weiß ich, wäre dann meines Wissens das Genitiv-s dran.

Äh, wie sind wir noch mal auf dieses Thema gekommen...?

Magnus Draken 11 Forenversteher - Abo - 637 EXP - 28. Juli 2010 - 12:15 #

Äh, weiß ich auch nicht mehr und ist ja auch nicht so wichtig mit dem Genitiv (nach normal-deutscher Grammatik hast du ja auch absolut Recht). Ich hatte damals das gleiche Beispiel wie du angebracht, aber die Tolkien-Grammatik orientiert sich halt am Englischen. Egal, es ging ja auch konkret "die Eldars" als Plural, was einfach unschön ist.

Was antwortest du hier eigentlich auf so überflüssige Beiträge? Habt ihr nicht ein StarCraft-Testvideo zu erstelllen? :p

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 12:16 #

Das ist der Chill-out nach einem recht anstrengenden Wochenbeginn :-)

Ganon 20 Gold-Gamer - Abo - 21388 EXP - 28. Juli 2010 - 14:29 #

Haha, kann ich mir vorstellen. Nicht dass es jetzt wirklich eine Rolle spielt, aber afaik heißt es "der Inuk" (Singular) und "die Inuit" (Plural). Lese nämlich grad ein Buch, wo welche vorkommen...

Magnus Draken 11 Forenversteher - Abo - 637 EXP - 28. Juli 2010 - 14:34 #

Weil es so schön passt:
http://www.collegehumor.com/video:1935115

:)

Ganon 20 Gold-Gamer - Abo - 21388 EXP - 28. Juli 2010 - 15:04 #

Haha, geil. Ich liebe CollegeHumor.

Loliland 13 Koop-Gamer - 1657 EXP - 28. Juli 2010 - 21:26 #

muahaha das ist klasse !

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 EXP - 28. Juli 2010 - 0:02 #

Ein tolles Gefühl aus dem Urlaub zurückzukehren und so einen wunderbaren Test lesen zu dürfen. Respekt für die schnelle Arbeit, hab das nur bei der pcgames mitbekommen, dass die Tests für Spielemagazine erst nach Release angefangen werden konnten. Freu mich schon auf das Testvideo und werde mir SC2 bestimmt für 39 Euronen zu legen (auch wenn ich Strategie-Neuling bin).

matthias 12 Trollwächter - 835 EXP - 28. Juli 2010 - 0:01 #

das die wegfindung manchmal macken zeigt kann ich unterschreiben, den minuspunkt für die fehlende erklärung des spiels im handbuch allerdings nicht. da gibs gute und schnell zu spielende tutorials im spiel zu jedem thema, die reichen meiner meinung nach vollkommen und besser könnte man es im handbuch auch nicht machen.

Rambazamba (unregistriert) 28. Juli 2010 - 0:09 #

Ein eindeutiges Minus ist meiner Meinung nach das Fehlen der englischen Sprachversion auf der DVD. Nachdem ich das Spiel heute bekommen habe, muss ich trotzdem bis morgen warten. Eine zweite DVD wäre da doch drin gewesen, vor allem bei 60,- UVP.

Fyyff 11 Forenversteher - 681 EXP - 28. Juli 2010 - 1:33 #

60 Euro? Wo kaufst du ein?! Mag ja sein das das UVP ist aber mal ehrlich ich glaub nicht das SC2 irgendwo teurer als 40 Euro ist.

Falcon 16 Übertalent - 4744 EXP - 28. Juli 2010 - 3:57 #

Er schreibt doch extra von der UVP. Das man real das Spiel momentan fast überall für ~40€ kriegt, tut da ja nix zur Sache.

Rambazamba (unregistriert) 28. Juli 2010 - 9:16 #

Eben, verstehe auch nicht warum der erste Kommentar auf meinen Beitrag so aggressiv ausfallen musste. Es war doch wohl eindeutig, was ich gemeint habe.

Die UVP drückt ja sowas wie die Erwartung der Entwickler/Publisher aus. Da wäre eine zweite DVD doch drin gewesen. Es sei denn, man traut dem Gros seiner Zielkundschaft sowieso keine Englischkenntnisse zu, naja, Blizzard eben.
Ich habe gestern meinen Download gestartet und der ist gerade mal bei 50%, ärgerlich.

Crizzo Community-Moderator - Abo - 10146 EXP - 28. Juli 2010 - 0:10 #

Ich hab kein Breitband-Internet, sondern nur 40kb/s als absolutes Maximum. Kann mal wer mit Netlimiter oder so seinen Speed drosseln und sehen ober der SP und MP damit funktioniert?

Fyyff 11 Forenversteher - 681 EXP - 28. Juli 2010 - 1:34 #

SP sollte natürlich funktionieren...so ein bissel Achievements sind ja nicht viel Datenübertragung. Bei der MP-Frag kann ich dir aber leider auch nicht weiterhelfen.

Falcon 16 Übertalent - 4744 EXP - 28. Juli 2010 - 19:21 #

Multiplayer + Quatschen im TeamSpeak klappt einwandfrei mit einer DSL Light Leitung hier. Lagfrei.

grimmi 10 Kommunikator - Abo - 366 EXP - 28. Juli 2010 - 0:17 #

Warum "Kämpfe erfordern einiges Mikromanagement" ein Negativpunkt sein soll, geht mir nicht in den Kopf. Das hätte ich gerne mal erläutert, was daran so schlimm ist.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 EXP - 28. Juli 2010 - 0:36 #

Micromanagement ist für erfahrene Spieler kein Problem, für eSporter schon mal gar nicht. Wer allerdings RTS-Neuling ist (und SC2 wird einige Neulinge an Land ziehen), kann mit zu viel Micro ziemlich schnell überfordert sein.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1320 EXP - 28. Juli 2010 - 1:02 #

WTF? Was ist denn das für ein Argument? Das Spielprinzip von SC über den Haufen werfen nur weil ein Anfänger damit Probleme haben könnte (was ich mir nicht mal vorstellen kann oder ist das MM von SC so kompliziert)? Sorry aber das ist der totaler Blödsinn. Das ist in etwa so unlogisch, wie wenn an Schach bemägelt werden würde, dass es zu viele verschiedene Figuren gibt, weil Anfänger damit nicht klar kommen könnten.

Liam 12 Trollwächter - 1076 EXP - 28. Juli 2010 - 4:16 #

Keiner hat gesagt die sollen das Spiel nu komplett ohne Mikromanagement machen, aber es ist ein Unterschied ob ein Spiel Mikromanagement als Hauptelement und Teil des Schwierigkeitsgrades definiert oder einfach nur als Teil des Genres benutzt.

Nimm z.b. als Vergleich Egoshooter, es gibt welche wie sagen wir mal Team Fortress 2 die sehr Einsteigerfreundlich sind und auch Neulingen durch ihre Klassenwahl und rel. gemächliches Tempo Chancen lassen und es gibt auf der anderen Seite z.b. Unreal Tournament 2004, wenn du da auf einen Server gehst als Neuling ist dein Haupterlebnis auf längere Sicht erstmal "tot". Einfach weil die anderen durch das hohe Tempo, Trickjumps etc. so dermassene Vorteile haben, dass man als ungeübter schlichtweg überfordert ist.

Ersteres ist weniger Komplex in der Bewegungssteuerung hat aber eine Unmenge an Spieler, weil man selbst Neulingen eine Chance gibt sich einzufinden. Letzteres ist von der Bewegungsteuerung komplexer, wenn man sie beherrscht unterhaltsamer und für "Pros" perfekt, dafür aber schon seit langem am Rande des Aussterbens schlichtweg weil kaum "Nachwuchs" dazu kommt.

vicbrother 17 Shapeshifter - 6992 EXP - 28. Juli 2010 - 17:37 #

Schach braucht aber kein Mikromanagement.

Das Mikromanagement verhindert, dass Spieler >30 Jahre schnell genug für das Spiel sind. Daher denke ich, dass Blizzard und Co in ein paar Jahren hier mehr in die Entwicklung der GUI und KI(-Editoren) stecken werden.

grimmi 10 Kommunikator - Abo - 366 EXP - 28. Juli 2010 - 11:09 #

Reden wir hier jetzt vom MP oder der Kampagne? Denn in letzterer ist "Micro" unnötig, solange man sich auf die einfacheren Schwierigkeitsgrade beschränkt, was man als Anfänger ja tun sollte. Und im MP kann man anscheinend davon ausgehen, dass man ungefähr ebenbürtigen Gegnern zugelost wird, weshalb auch da kein großes Problem in Hinsicht auf unterschiedliche Güte des "Micros" auftreten sollte.

Ich kann den Negativpunkt wirklich nicht verstehen. Auf der anderen Seite wird doch auch bemängelt, wenn man in einem RTS seine Einheiten nur losschicken muss und danach zugucken kann.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1320 EXP - 28. Juli 2010 - 0:42 #

sehe ich auch so. Mikromanagement ist Teil des Spielkonzepts eines RTS.
SC2 ist bezüglich WBF zuweisen, Forschen, Einheiten bauen usw. genau so wie es sein sollte. Alles was einem da mehr abgenommen werden würde, wäre schlecht.

fragpad 13 Koop-Gamer - Abo - 1231 EXP - 28. Juli 2010 - 0:21 #

Sehr gelunger Test. Und das in der Zeit - Hut ab, gj
Aber ein Minus für "Kämpfe erfordern einiges Mikromanagement" erstaunt mich. Habs noch nicht spielen können, werds erst morgen rausfinden ;)

Tamttai 10 Kommunikator - 379 EXP - 28. Juli 2010 - 0:54 #

Das ist doch jetzt ein Scherz mit dem Test oder? Ich bezweifel irgendwie, dass es möglich ist in knapp 24h ein Spiel zu bewerten. Ich will nicht behaupten, dass die Note unverdient ist (es is scho geil im moment) - aber ob der sc2 den gleichen sog induziert wie sc1 könnt ihr nach nicht einmal 2 tagen spielzeit wohl nicht beurteilen. ein derartiger schnellschuss-test wirkt auf mich unglaubwürdig, überhastet und unüberlegt. ich bin mir sicher, ihr werdet das alles widerlegen - just sayin' ...

nichtsdestotrotz ein schöner test - bis auf die sache mit dem micromanagement-minuspunkt. fps xyz wird doch auch nicht abgewertet weil man schießen muss.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 1:22 #

Versteh ich jetzt nicht: Wohl kaum ein Spiel der letzten Jahre war uns durch die lange Beta und durch Vorab-Spielen bei Besuchen und Events besser bekannt. Jetzt ging es vorrangig noch um die Solokampagne, und die haben drei Leute unabhängig voneinander gespielt. Wir haben alle drei Entscheide-dich-für-A-oder-B-Missionen in beiden Varianten gespielt. Wir haben die Szenarios ausprobiert und sogar die Tutorials. Wir haben lange über die Wertung diskutiert, insbesondere in Hinblick auf den Vorgänger und die drei im Test erwähnten Spiele.

Sollen wir jetzt alles noch mal spielen? Die nächsten vier Patches von Blizzard abwarten, und wie sie die MP-Balance verändern. Warten, bis die anderen Websites ausgeschlafen haben und dann auf Grundlage derselben (oder weniger!) investierten Arbeitszeit, nur verteilt auf mehr Tage, auch ihre Tests bringen?

cura79 09 Triple-Talent - 329 EXP - 30. Juli 2010 - 12:36 #

für mich klingt das plausibel. Ich denke auch, dass sich dieser Test nicht ausschließlich auf das "fertige Produkt" bezieht - sondern vielmehr auch auf die Erfahrung der letzten Monate stützt.

Danke GG, für mich wart ihr mal wieder eine Kaufentscheidung! Richtig guter Test!

Ogir (unregistriert) 31. Juli 2010 - 16:15 #

Also man muss ehrlich sagen dass es leider durchaus möglich ist SC2 innerhalb von 24 Stunden durchzuspielen. Und wenn die Jungs das getan haben (und da bin ich mir sicher) dann denke ich schon dass man nach 24 Stunden ein gutes Bild von dem Game hat.

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2010 - 0:59 #

Warum zwanghaft so früh nen Test rausbringen? Vieles darin liest sich "hingeschludert" und einiges ist aus meiner Sicht so auch nicht richtig. Gerade die Zeitangabe. Ich habe sämtliche Missionen gespielt + Dialoge angehört und maximal 15 Stunden gebraucht.

Imho hätte man lieber nen Vorabtest mit 1-2 Seiten machen und dann später einen ausführlichen Test nachreichen sollen. Ihr seid ja nicht umsonst die einzige "große" Seite, die schon ein Review online hat.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 1:06 #

Der Test ist nicht hingeschludert. Wir sind nur nicht so toll wie du und haben es zu dritt nicht geschafft, das Spiel in maximal 15 Stunden durchzuspielen. Und wir haben auch nur auf Hart und Normal gespielt, während du es sicherlich mit der linken Hand und auf Brutal gespielt hast, und mehrere Missionen auch mehrmals, um beim ersten Durchspielen alle Achievements zu holen.

Gratuliere!

(nee, ich glaube dir das mit den ca. 15 Stunden schon, nur deine Folgerung ist falsch: Wir haben zu dritt eine Nacht durchgemacht, unterstützt von zwei weiteren Redakteuren, andere Redaktionen anscheinend nicht. Dennoch haben wir genügend Zeit in den Test gesteckt, der sähe in ein oder zwei Tagen nicht anders aus.)

Ganon 20 Gold-Gamer - Abo - 21388 EXP - 28. Juli 2010 - 14:33 #

Bleibt nur die Frage, wie der Test in unter 24 Stunden fertig werden konnte, wenn ihr doch bis zu 25 Stunden für die Kampagne gebraucht habt. ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 17:57 #

Bei uns war der erste nach knapp 19 Stunden durch, das haben wir mit etwas Sicherheit hochgerechnet.

Avrii (unregistriert) 28. Juli 2010 - 1:10 #

Mal ne andere Frage:

Sobald ich das Protoss Mutter Schiff habe ( SIngle Player Campange) und dazu noch ca 60-70 andere Einheiten dadrunter packe fängt mein PC übelst zu Ruckeln an.

Und dieser ist deutlich ÜBER den empfohlenen Anforderungen.

Hat jemand ähnliches erlebt? xD

Carsten 18 Doppel-Voter - 11979 EXP - 28. Juli 2010 - 1:22 #

Das Problem ist der Blur-Effekt von unsichtbaren Einheiten bzw. diese wabernde, blaue Silhouette. Der frisst ziemlich viel Performance, gerade bei so vielen Einheiten. ;)

Suzume 13 Koop-Gamer - 1581 EXP - 28. Juli 2010 - 1:42 #

Pixelshader, je mehr Pixel durch einen komplexen Shader gejagt werden müssen, desto mehr Leistung muss die GPU erbringen.
Verschlimmert wird das noch bei Transparenzen, weil es dann mehrere Ebenen geben kann - und für jede dürfen die Pixel berechnet werden.
Wenn sich der Effekt abschalten oder in seiner Optik irgendwie runterregeln lässt, dann versuch das mal.

bam 15 Kenner - 2747 EXP - 28. Juli 2010 - 3:38 #

Ordentlicher Test, wobei es bei dem Spiel sicher noch ein wenig mehr hätte sein können, der Content ist ja da.

Was ich persönlich absolut nicht nachvollziehen kann ist die Kritik am Singleplayer. Das ist doch hinsichtlich der Präsentation, unangefochtene Spitzenklasse. Ein RTS mit so einer Story-Präsentation gab es einfach noch nicht.

Aber auch spielerisch geht es weit über das hinaus was andere RTS bieten. Gerade dank Achivements, den verschiedenen Schwierigkeitsgraden, Upgrades, Mercs und Forschungsbäume bietet sich das mehrmalige durchspielen geradezu an.

Auch was hier mit Langeweile beschrieben wird, ist für mich eine große Stärke des Spiels. Die Einführung ist langsam und gerade dadurch so stark. Viele Spiele nehmen sich einfach nicht die Zeit, sondern wollen gleich ein Feuerwerk abliefern, sacken dann aber in der Mitte ein (oft spielerisch und erzählerisch). Nicht hier: Erzählung und Spieltiefe nehmen konstant zu, sicherlich eine optimale Lösung.

Die Aufteilung auf 3 Kampagnen hat sich meiner Meinung nach definitiv gelohnt. Etwas vergleichbares wäre mit 3 Kampagnen in einem nicht möglich gewesen, weder spielerisch noch erzählerisch.

IDG CEO (unregistriert) 28. Juli 2010 - 4:18 #

Ich möchte wetten, dass ein Großteil des Artikels schon vorgeschrieben war und man dann die Eindrücke während des Spieles eingebaut hat. Es ließt sich jedenfalls nicht so, als wäre der Test genuin auf Grundlage eines weißen Blatt Papiers entstanden. Nun ja, soweit ich das einzuschätzen vermag, genügt er dem Mindestmaß journalistischer Arbeit. Dennoch bleibt ein fader Beigeschmack, wenn Reviews derart schnell rausgehauen werden. Irgendwas bleibt dann immer auf der Strecke. Zudem sieht man bestimmte Aspekte mit ein wenig Abstand (da reichen auch mal ein paar Stunden) etwas anders und vielleicht in einem kritischeren Licht oder misst anderen Dingen eine größere Bedeutung bei. Wenn man dagegen im Akkord in die Tasten haut entwickelt man unweigerlich eine Art Tunnelblick und verliert so vielleicht wichtige Nuancen aus den Augen. Fragwürdig finde ich zudem, jetzt auch noch mehrfach hervorzuheben, wie schnell man doch war und dass die anderen erstmal "ausschlafen" müssen. Ich glaube, hier werden die Spielernaturen etwas unterschätzt. Ihr dachtet vermutlich, dass alle vor Begeisterung ins Höschen machen, weil ihr kurz nach der Installation schon das erste Review fertig habt. Aber abgesehen von den Heerscharen tumber Fanboys gibt es da draußen auch durchaus denkfähige Spieler. Ihr solltet also mal kleinere Brötchen backen.

Roland_D11 15 Kenner - 3534 EXP - 28. Juli 2010 - 10:21 #

Zum Thema vorgeschrieben: Hör Dir mal den aktuellen Spieleveteranen-Podcast an, da spricht Jörg genau über dieses Thema in Bezug auf Starcraft 2.

Und allgemein zum Thema Tunnelblick beim Testen: Wenn Du das als Vorwurf nimmst, darfst Du gar keine Tests auf Webseiten und in Zeitschriften beachten (die Zeitschriften von "Deiner" Firma eingeschlossen). Denn ein Test entsteht immer unter Zeitdruck, weil es immer eine Deadline gibt.

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2010 - 10:54 #

Du hast dir unvorteilhaften Namen für deine Kritik gegeben, Mr IDG CEO.^^
André hätts doch auch getan.;-)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 11:23 #

Nee, das ist nur ein Stänkerer (und vielleicht bist du derselbe... habe jetzt keine Lust, die IPs zu checken) und garantiert nicht von IDG.

Chris87 (unregistriert) 28. Juli 2010 - 11:44 #

Ich weiß zwar nicht was dieser absurde Vorwurf soll, aber du kannst gerne die IPs von mir und dem Stänkerer bzw. Angestellten eines Konkurrenzmagazins/website abgleichen. Nur zu.

Crizzo Community-Moderator - Abo - 10146 EXP - 28. Juli 2010 - 11:13 #

Ich vermisse als Spieler in diesem Testbericht nichts und schenken ihm mehr glauben als ein Sonderheft, welches ich für 8€ kaufen muss und zu 100% auf der Beta von SC2 basieren muss! ;)
Also sprich bitte nur für dich selbst.

Roland_D11 15 Kenner - 3534 EXP - 28. Juli 2010 - 11:31 #

Zur "Ehrenrettung" von dem Sonderheft: Es enthält keinen Test und keine Komplettlösung für das Spiel. Und es wird darauf hingewiesen, dass die Taktiken aus den Beta-Erfahrungen gewonnen wurden :-) .

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2010 - 12:08 #

Dito.
Das ist der über 400 Seiten starke offizielle Strategy Guide sicher die bessere Wahl.

grimmi 10 Kommunikator - Abo - 366 EXP - 28. Juli 2010 - 13:00 #

Nein, auch das ist Blödsinn. Bei (Blizzard-)Multiplayerspielen ändert sich alle paar Wochen etwas und nach ein paar Monaten wird jedes Heft, das zum Release erschien, im besten Fall überholt, im schlechtesten kontraproduktiv sein.

Contra4you 17 Shapeshifter - Abo - 6773 EXP - 28. Juli 2010 - 5:48 #

Habe bis jetzt 7 Stunden gespielt und bin echt begeistert. Nur finde ich es schade, dass selbst wenn man eine Mission geschafft hat und dann ohne zu speichern das Spiel beendet, dass man dann diese Mission wieder spielen muss. halt da wo sie als letztes Automatisch gespeichert wurde..

Blacksun84 16 Übertalent - Abo - 4609 EXP - 28. Juli 2010 - 6:26 #

Einfach selber abspeichern ;).

McStroke 13 Koop-Gamer - 1731 EXP - 28. Juli 2010 - 12:04 #

Das ist durchaus kritikwürdig. Der erste Teil hatte schon das Autospeichern.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2257 EXP - 28. Juli 2010 - 6:28 #

Ich konnte Starcraft gestern endlich mal ein paar Stunden antesten und ich muss sagen es hat ne menge spass gemacht.
das mit den missionen auswählen vom raumschiff aus erinnert mich zwar so ein wenig von der aufmachung an dawn of war II aber das war auch schon das einzigste wo die beiden titel ähnlichkeiten aufweisen (ok ausser von der Story und den einheitendesign aber ist ja kein wunder da starcraft ja mehr oder weniger auf warhammer 40k basiert oder wenigstens sehr stark dadurch geprägt wurde ;) )

Ansonsten habe ich mich gleich wieder heimisch in starcraft gefühlt. viele bemängeln ja das es einfach nur ne neuauflage vom 1 teil ist aber das empfinde ich nicht so. klar ist vieles gleich. aber das ist ja auch kein wunder ist ja schließlich der zweite teil. aber es gibt trotzdem genügend kleine änderungen die auch sinnvoll sind.

Finde es einfach nur schade dass das spiel mehr oder weniger in drei happen serviert wird da mir persönlich die zerg am meisten zusagen. aber naja im multiplayer soll man ja wohl alle rassen spielen können (habe ich noch nicht angetestet. vielleicht heute falls ich zeit finde)

VaPi 10 Kommunikator - 383 EXP - 28. Juli 2010 - 8:19 #

Ich habe jetzt auch einige Missionen gespielt. Möchte nicht gleich alles auf einmal durchspielen. Dazu hab ich zu lang gewartet ;)

Ich hätte mir nur gewünscht , dass die Kampagene mit einer "Blockbustermission" beginnt. Von mir aus eine Rückblickmission. Man hätte zum Beispiel die letzten 10 Minuten der Gettysburgmission nachspielen können mit ensprechenden Effekten unterlegt. Dies hätte auch den inneren Konflikt von Raynor nochmal schön herrausgestellt. Em Ende gibts nen großen Knall... "4 Jahre später " und ab gehts.

Wäre für mich ein stimmiger Einsteig gewesen, aber das nur meine Meinung dazu ;)

Koffeinpumpe (unregistriert) 28. Juli 2010 - 8:28 #

Schöner Test! Liest sich gut und zeigt interessante Kritik.

Zu meckern habe ich dennoch:
Die Überschrift des Kastens "Kein Online-Zwang" ist irreführend.
Natürlich kommt SC2 mit einem Onlinezwang daher, wenn auch "nur" bei der Installation. Geht das Konto z.B. verloren, wird gesperrt oder das B-Net geht offline, ist eine Installation des Spiels nicht mehr möglich. Er sollte also mit „Mit Online-Zwang“ betitelt werden.

Hinzu kommt: Ohne Internet sind natürlich bei keinem Spiel Onlinepartien möglich. Diesem Spiel reicht aber nicht nur eine einfache Online-Verbindung, sondern es erfordert zudem zwingend eine Verbindung zum B-Net. Ein wichtiger Unterschied (vor allem ohne LAN-Modus), der in dem Kasten nicht deutlich genug wird.

Gerade bei künftigen Klassikern sollte diese Praxis kritischer hinterfragt werden. Für mich übrigens der Grund, dieses Spiel nicht zu kaufen.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 11:26 #

Es gibt aber die Möglichkeit der Offline-Installation: Du registrierst das Spiel über einen anderen, am Internet hängenden Rechner -- notfalls in einem Internet-Cafe -- auf deinen Account und lässt dir einen Code geben, mit der du es auf einem internetlosen PC installieren kannst.

Ich finde das Blizzard-System im Rahmen des aktuell üblichen da noch vergleichsweise spielerfreundlich. Absolut gesehen ist es natürlich nicht spielerfreundlich, insbesondere wegen der Unmöglichkeit des Weiterverkaufs.

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2010 - 12:10 #

Ich kann die Publisher nicht verstehen. Ein Kumpel von mir, hat IMMER alles kopiert. Jetzt, da es nur mehr wenig Spiele gibt, die ihm gefallen, ist er dazu übergegangen, alte Perlen als Budget Version zu kaufen. Letztlich gab es aber sogar bei den Budget Titeln immer wieder Sachen wie: I-Net Aktivierung, Steam etc.
Dazu kam noch, daß laut ihm, viele Originale Probleme machen bei der Installation u. die Kopie hat ALL DAS NICHT.

Jetzt kopiert er wieder u. kauft nicht mal mehr Budget Versionen. Ist das das Ziel der Publisher ???

Er meint, wenn die Games 15 Euro kosten würden, würde sich kopieren nicht lohnen. (Strom, Rohling, Risiko) Es wäre kein Schutz mehr nötig, keine teure Serverarchitektur für Aktivierung oder gar wie bei UBI....

In Ihrer Habgier bringen sich die Kapitalisten immer öfter um das war sie wirklich wollen: mehr Gewinn.

Hat zwar nur am Rande mit SC2 zu tun - kam mir aber grad in den Sinn.

Liam 12 Trollwächter - 1076 EXP - 28. Juli 2010 - 12:24 #

Die Frage ist ob die Spielehersteller mit 15 Euro ihre Kosten decken können.
Die brauchen das investierte Geld ja auch wieder + den Gewinn und zwar rel fix, wenn sie konstant weiterentwickeln sollen und nicht erst über nen Zeitraum von 10 Jahren.

Abgesehen davon, da selbst Indis und 99 cent Handyspiele kopiert werden ohne Ende, zweifel ich dran ob wirklich eine Preissenkung auf 15 Euro viel bewirken würde.

Falcon 16 Übertalent - 4744 EXP - 28. Juli 2010 - 19:25 #

15€ halte ich für einen neuen Titel auch unrealistisch. Aber Spiele sind definitiv zu teuer. Und das sage ich als jemand der garantiert keine Raubkopie im Regal stehen hat. Wenn Blizzard eine UVP von 60€ fordert ist das eindeutig zu viel. Der aktuelle Preis von 38€ für die Standard-Version im Laden geht noch in Ordnung.

Ein Einstandspreis ~35€ für neue Spiele fände ich vollkommen in Ordnung. Zumal die Spielzeit ja immer kürzer wird. Notfalls hätte ich auch kein Problem damit für ein Rollenspiel mit 100h Spielzeit 10€ mehr drauf zu legen, im Vergleich zu einem Shooter mit ~10h Spielzeit.

Koffeinpumpe (unregistriert) 28. Juli 2010 - 13:13 #

Moment, soll das heißen, ich registriere mein Spiel ein einziges Mal, bekomme einen Code und kann mit diesem Code auch in 10 Jahren, wenn es das B-Net vlt. längst nicht mehr gibt, SC2 installieren?

Kann ich mir kaum vorstellen, denn so könnte man den Gebrauchtmarkt kaum austrocknen. Oder ist der Code nur eine Zeit lang gültig?

SirDalamar 14 Komm-Experte - 1967 EXP - 28. Juli 2010 - 8:49 #

Toller Test :)
Ich persönlich wäre nicht in der Lage, so objektiv zu bleiben. Dafür habe ich SC:BW einfach zu sehr geliebt, und es Jahre lang gespielt. Für mich persönlich ist SCII das Spiel des Jahres, und wird wahrscheinlich bis zur Veröffentlichung des nächsten Teils mein Lieblingsspiel sein und bleiben.
Noch etwas, das mich sehr gefreut hat aber nichts mit SC2 direkt zu tun hat: Vorgestern mittag bestellt, gestern morgen kam's an. Ob Blizzard DHL bestochen hat? Hehe.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13576 EXP - 28. Juli 2010 - 9:28 #

Hmm, irgendwie macht mich der Test extrem neugierig. Ich bin aber alles andere als ein Held im RTS-Genre... Ich denke, das letzte, welches ich ausführlich gespielt habe, dürfte C&C2 gewesen sein. Seitdem wurde mir alles etwas zu hektisch/komplex. Ist SC2 auf einfach denn etwas für (Quasi-)Genre-Einsteiger, oder ist es nur für RTS-Kenner eben viel zu leicht?

VaPi 10 Kommunikator - 383 EXP - 28. Juli 2010 - 9:49 #

Man wird sehr gut herrangeführt an Spiel. Durch die variablen Schwierigkeitsgrade ist es auch für einen RTS-Laien sehr gut zu meistern. Es wird zwar die eine oder andere Mission einen Neustart erfordern aber unfair ist es nie. Wie gesagt , man wird durch die Tutorials sehr gut ins Spiel gebracht.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13576 EXP - 28. Juli 2010 - 9:55 #

Danke! Dann werde ich mir das vermutlich doch mal bestellen müssen ;) Werde aber noch die Demo abwarten, die ja noch kommen soll.

Falcon 16 Übertalent - 4744 EXP - 28. Juli 2010 - 19:31 #

Im Singleplayer bzw. der Kampagne sind die Schwierigkeitsgrade recht gut verteilt. Es gibt vier Stufen. Ich bin normalerweise ein Spieler der alles immer auf der leichtesten Einstellung spielt, da ich einfach nur meine spärliche Zeit damit verbringen will ohne Stress zu spielen, statt jede Mission fünfmal neu zu starten.

Dennoch hab ich direkt auf "Normal", der zweiten Schwierigkeitsstufe gestartet und nach den ersten Missionen direkt auf "Schwer" gestellt, da es mir zu leicht war. Der Schwierigkeitsgrad steigt zwar auch mit der Zeit an, aber ich denke da sollte für jeden etwas dabei sein.

In Singleplayer Szenarios (also abseits der Kampagne) und Multiplayer gegen KI lässt sich die Stärke des Computers in sieben Stufen regeln.

noby_95 10 Kommunikator - 464 EXP - 28. Juli 2010 - 9:42 #

Momentan für 39 Euro zu kaufen, dafür eine lange und schöne Single-Player Kampagne und jahrelangen Zugang zum Battlenet. Wertverlust des Spiels dürfte sich in Grenzen halten, den Starcraft 2 Battle-Net Zugang kann man auch noch in Jahren gut verkaufen. Andere Spiele sind nach einem Jahr praktisch wertlos und kommen auf Heft-CD's.

Kann der Kritik an den ersten 3 Missionen nicht ganz beistimmen, auch wenn schon viele Leute die Beta gespielt haben muss man doch auch für Neulinge eine Einführung bringen. Ich habe mich da jedenfalls nicht gelangweilt. Für mich ist das Spiel anders als Mario Galaxy 2, das insgesamt zu wenig Neuerungen brachte, eine klare 10.

Rambazamba (unregistriert) 28. Juli 2010 - 9:44 #

Jetzt fällt mir noch etwas sehr unangenehmes auf. Beim download mittels Blizzard Client ist mein Up-Traffic höher als mein Down-Traffic. D.h.

1. Der Download ist lahm, ca.80kB/s.
2. Blizzard hat heute Nacht 3GB von meinem Rechner hochgeladen!!!

Oder der Win7 Network-Meter 6.2 liefert Falschaussagen.

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 EXP - 28. Juli 2010 - 9:52 #

War bei mir genau so. Habe gestern Abend angefangen den englischen Client zu laden... der war heute morgen noch nicht fertig :-D

Aber der Upload lag konstant bei 120 kB/s, DL bei circa 100, bissl weniger, bei 16er DSL.

Naja, dafür wirds heute Abend wenn ich nach Hause komm fertig sein und dann wird gespielt.

kj

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27228 EXP - 28. Juli 2010 - 9:55 #

Blizzard nutzt zur Verbreitung von Patches und anderen Daten gerne einen P2P-Client, ähnlich Bittorrent. Spart Bandbreite bei Blizzard und sorgt dafür, dass jeder Battlenet-User eben auch Daten an andere Nutzer ausliefert. Da kann es gut sein, dass deutlich mehr hochgeladen wird als man selbst herunterlädt.

Rambazamba (unregistriert) 28. Juli 2010 - 10:03 #

Du hast recht. Bei Connection Info kann man die Liste der angebundenen User einsehen. Jetzt muss ich also als über meine Leitung deren Daten verteilen, weil Blizzard sich einen DVD gespart hat. Und dabei ist mein eigener Download auch noch langsam.

Rondrer (unregistriert) 28. Juli 2010 - 12:01 #

"Ähnlich Bittorrent" ist übrigens nicht ganz richtig, denn es ist wirklich Bittorrent ;) Bei den Downloads bisher gab es sogar immer irgendwie die Möglichkeit das .torrent-File zu extrahieren um es dann mit beliebigem Torrent-Client laden zu können. Wie das jetzt beim SC2 Download ist weiß ich nicht, aber irgendwie wird es da auch gehen ;) Hat den Vorteil, dass man die Uploadbandbreite etc. selbst einstellen kann.

Falcon 16 Übertalent - 4744 EXP - 28. Juli 2010 - 19:35 #

Man kann die Peer2Peer Funktion auch ausstellen und nur über den HTTP Downloaden. Bringt meiner Erfahrung nach sogar höheren Download-Speed.

malcolmY 09 Triple-Talent - 292 EXP - 28. Juli 2010 - 10:06 #

"Im Gegenzug werden eure Spielstände online gespeichert, sodass ihr auch bei einer Neuinstallation sofort wieder da loslegen könnt, wo ihr aufgehört habt."

Nö! Lediglich das Onlineprofil wird über das Login abgerufen. Statistiken und Achievements also - bei der Kampagne wird noch nicht einmal der Status abgespeichert, geschweige denn Savegames innerhalb von Missionen. Jedenfalls bei mir nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 12:13 #

Wie unten schon geschrieben: Unsere Angabe war falsch, wird korrigiert.

noby_95 10 Kommunikator - 464 EXP - 28. Juli 2010 - 10:07 #

Noch was zum Kasten "Kein Online Zwang, Ein Weiterverkauf ist ausgeschlossen". Habe mein Starcraft 2 auf eine Wegwerf gmx-Adresse registriert, auf "Max Mustermann" Musterstrasse usw. Warum sollte ein Wiederverkauf dieses Battle-Net Zugangs (Login+Passwort) ausgeschlossen sein?

Und noch was: Werden die Spielestände tatsächlich online gespeichert?

Roland_D11 15 Kenner - 3534 EXP - 28. Juli 2010 - 10:11 #

Soweit ich weiß, ist es laut Nutzungsbedingungen des Battle.Nets verboten, Accounts zu verkaufen (wie bei Steam z.B. auch). Damit ist es zwar nicht ausgeschlossen, aber eben nicht erlaubt.

noby_95 10 Kommunikator - 464 EXP - 28. Juli 2010 - 10:16 #

Ach so, danke. Das ist natürlich schon ein Malus. Bei ebay werden die trotzdem reihenweise verkauft. Na ja werde das Spiel ohnehin nicht verkaufen, für eine Multiplayer Partie zwischendurch immer wieder gut.

Anonymous (unregistriert) 17. Oktober 2010 - 18:14 #

Wer hat eigentlich dieses Märchen in die Welt gesetzt das irgendwelche "Nutzungsbedingungen" der Hersteller automatisch zu geltendem Recht werden?
Meinetwegen kann Blizzard da reinschreiben "...das gebrauchte Spiel darf nicht weiterverkauft werden". Trotzdem mach ichs den nach deutschem Recht (und das ist das einzige auf das es ankommt) darf ich meine gebrauchte Ware jederzeit wieder verkaufen.
Das solche "Nutzungsbedingungen" bei Games immer ohne großes Aufsehen abgenickt werden ist mir schleierhaft. Kauf dir mal ein neues Auto und in den AGBs des Kaufvertrages wird der Wiederverkauf ausgeschlossen. Da schauste dann blöd, wa?

vicbrother 17 Shapeshifter - 6992 EXP - 21. Oktober 2010 - 13:43 #

In unseren AGBs steht, dass der Käufer zustimmt, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist und die Sonne sich um die Erde dreht. Ich wüsste nicht warum das falsch sein sollte.

Syuss 12 Trollwächter - Abo - 1114 EXP - 28. Juli 2010 - 10:16 #

Bei langsamer Geschwindigkeit mit dem Blizzard Download lohnt es sich mal zu testen, das Peer-to-Peer zu deaktivieren - dann wird der Patch/der Installer direkt von Blizzard geladen.
Da sich die Option nicht (mehr) direkt im Downloader einstellen lässt einfach mal in der Registry nach dem Schlüssel "Blizzard Downloader" suchen, dort sollte es einen Eintrag mit der Beschreibung "Enable peer to peer" geben: diesen Wert von 1 auf 0 setzen (dezimal) und den Downloader neu starten.

Rambazamba (unregistriert) 28. Juli 2010 - 10:26 #

Der "HTTP Direct Download" läuft immer im Hintergrund weiter. Ich habe P2P mal ausgeschaltet und da war mein Downstream max 20kB/s. Mit P2P bin ich bei 40-100kB/s.

Rambazamba (unregistriert) 28. Juli 2010 - 10:46 #

Es hat bei mir geholfen die Ports:
3724, 1119, 4000, 6112-6114, 6881-6999 zu forwarden.

Mein Downstream liegt jetzt bei 180kB/s.

Steht im Blizzard Support. Links darf ich nicht angeben.

uLu_MuLu 13 Koop-Gamer - 1727 EXP - 28. Juli 2010 - 10:52 #

Also ich finde die deutsche Sprachausgabe (nach 10 Missionen) eigentlich relativ gut. Wirkt an einigen Stellen in der Tat etwas aufgesetzt, aber an sich doch recht gut. Der Tosh Kerl hat die Stimme von einem Jagged Alliance Söldner, das ist total Hammer :-)

Ich spiele solche Spiele eh erst 1x auf Deutsch und bei den nächsten Durchläufen immer nur noch auf Englisch. Die vielen Unterbrechungen auf der Hyperion zwischen den Missionen sind ganz hervorragend und dienen der Atmosphäre...

Zu den angesprochenen Hardwareanforderungen: Also ich kann gerade große Massenschlachten (im MP > 4 Spieler) nicht flüssig spielen. Dies ist sehr sehr schade. Zumindest die Kampagne läuft auf mittleren Einstellungen recht ordentlich.

Ich hätte mir dennoch in den Low-Einstellungen wesentlich mehr Performance erhofft. So kann ich Starcraft 2 erst in einem Jahr ordentlich spielen und dann ist das Spielerniveau so weit fortgeschritten, dass ich nicht mehr reinkomme.

Allerdings ist mein PC echt schon uralt und betagt. Ich würde den Hardwarepunkt in diesem Text also mit Vorsicht geniesen. Meine Specs:

AMD Athlon X2 3800+
3 Gig Ram
Geforce 8800 GT mit 512 Ram
Windows XP

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2010 - 11:01 #

Ihr konntet die Singleplayer-Kampagne (Umfang 20-30 Stunden) erst am Dienstag spielen und veröffentlicht bereits am Dienstag den Test?
Sorry, aber das wird so einem komplexen Spiel einfach nicht gerecht.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 11:10 #

Wir haben seit Montag 22:30 gespielt, zu dritt, die ganze Nacht durch und den nächsten Tag bis zum Abend. Zwei weitere Redakteure haben uns unterstützt und z.B. den Test schon vorbereitet (Kasten zur Konfiguration, Hintergrundgeschichte SC1 etc.). Jeder Satz des eigentlichen Testberichts aber, außerhalb der Hintergrundgeschichte, ist neu geschrieben. Wir haben die Kampagne durchgespielt, alle 29 Missionen (nicht nur die 26 beim einmaligen Durchspielen), und zwar reell, also ohne einfachen Schwierigkeitsgrad und Cutscenes-Wegdrücken und solche Tricks.

Hättest du den Test einfach mal in seiner Gänze gelesen, würdest du nicht so einen Comment schreiben.

Chris87 (unregistriert) 28. Juli 2010 - 11:52 #

Durchgespielt werdet ihr das Ganze schon haben, aber dann gibt es da ja auch noch den Multiplayer-Modus und Editor, die ebenso Bestandteil des Spiels sind.
Bei Metacritics ist noch kein einziges Review zu Starcraft II gelistet, warum wohl?
Aber aus marketingtechnischer Sicht ist es sicher clever den ersten Test zu haben. Und immerhin habt ihr darauf verzichtet 4Players like mit eine "Skandalwertung" möglichst viele Klicks zu generieren.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 61885 EXP - 28. Juli 2010 - 12:06 #

Jetzt denk doch mal logisch, auch wenn's schwer fällt: Da saßen 3 Mann an dem Spiel, Tag und Nacht und nochmal 2 haben Unterstützung geleistet. Mal auf die Idee gekommen, daß von den insgesamt 5 Mann 1-2 Mann davon in der Zeit sich auch dem MP und dem Editor gewidmet haben? (Der Editor wird übrigens auf Seite 5 des Test behandelt.)

Aber mit haltlosen Unterstellungen und Meckereien aus der Hüfte schießen geht ja immer...

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2010 - 12:50 #

Sagt jemand, der bei jeder News GG verteidigt, aber gleichzeitig bei fast jeder News über die Publisher meckert.
Videospiele sind keine Waschmaschinen, nur weil drei Leute gleichzeitig die ganze Nacht Wäsche gewaschen haben, ist der Test nicht gleich wasserfest.
Mir geht es jedenfalls oft so, dass ich ein, zwei Tage nach dem Durchspielen eine etwas andere Meinung habe als direkt nach dem Durchspielen.
Von den ganzen Fehlern im Artikel (Spielstände werden natürlich nicht online gespeichert) mal ganz zu schweigen...

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 61885 EXP - 28. Juli 2010 - 14:06 #

Ich "verteidige" nicht, ich stelle klar. Das ist ein Unterschied, der dir aber nicht aufzufallen scheint. Abgesehen davon scheinst du mich zu verwechseln. Denn mir ist es neu, daß ich angeblich bei fast jeder News über die Publisher meckere.

Fyyff 11 Forenversteher - 681 EXP - 28. Juli 2010 - 12:09 #

Klasse Einwurf. Als wenn nicht JEDE Seite und JEDES Magazin SP und MP trennen würde. Und das mit recht. SP kann man sehr wohl an einem Tag testen. MP-Wertung könnte man dann ruhig ne Woche später machen, wobei das bei SCII gar nicht notwendig ist. Den MP testen konnte man ja zur genüge in der ellenlangen Beta.
Und zum Editor: Lesekompetenz erleichtert Wahrheitsfindung. Vielleicht seh ich ja nen anderen Artikel als du, aber bei mir steht da ein großer Absatz zum Editor.

Sunstar (unregistriert) 28. Juli 2010 - 12:53 #

Der Editor war bereits in der Beta enthalten, aber im Test wird nicht ersichtlich ob sich seit der Beta noch was getan hat beim Editor.

Liam 12 Trollwächter - 1076 EXP - 28. Juli 2010 - 12:28 #

Nur so am Rande den Mulitplayer Modus zu testen dürfte die wenigste Zeit verbrauchen, die Beta davon ist Ewigkeiten am laufen gewesen und die Änderungen seit der letzten Version wohl nicht so gravierend, dass es ein komplett neues Spielerlebnis ist, welches man erst mindestens 2 Wochen testen muss um einen Eindruck zu haben.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 12:54 #

Mein letztes Posting zu diesem Thema, das aber noch mal ausführlich, weil ich ja sehe, dass es einige bewegt:

Der Test ist ein reeller, sorgfältiger, durchdachter Test. Ich teste Spiele seit 16 Jahren und veröffentliche nichts, hinter dem ich nicht 100% stehe.

Wir haben nicht versucht, als erste den Test zu bringen, wir wollten einfach zügig durchkommen und möglichst noch am Erscheinungstag veröffentlichen. Ich hatte das genau so übrigens letzte Woche im Spiele-Veteranenpodcast angekündigt (der am Montag live gegangen ist).

Dass wir dann die erste oder eine der ersten Websites waren, hat uns selbst überrascht. Wir sind an den Test mit extrem viel Einsatz dran gegangen (mehrere Leute haben die Nacht in der Redaktion durchgemacht), wie es bei neuen, noch kleinen Websites vielleicht einfacher fällt als bei großen, deren Redakteure das mehr als einen Job sehen, den sie professionell, aber mit gesunden Grenzen in Sachen "Selbstausbeutung" machen. Das ist nur meine ehrliche Interpretation, soll kein Seitenhieb auf die werten Kollegen sein.

Wir haben übrigens an anderer Stelle Abstriche gemacht, um so schnell zu sein: Das Testvideo ist noch nicht einmal angefangen, vermutlich werden da andere Sites schneller sein. Und wer GamersGlobal kennt, weiß, dass wir normalerweise etwas mehr Aufwand bei den Bildschirmfotos betreiben, also z.B. unsere "Zoom-Box" bringen. Auch der Highlight-Teaser auf der Startseite ist nur eine Artwork und nicht animiert. Aber das sind alles Dinge, die an dem eigentlichen Test nichts ändern.

Magnus Draken 11 Forenversteher - Abo - 637 EXP - 28. Juli 2010 - 14:06 #

Ich sehe zwar auch gewisse Probleme bei einem solch schnellen Test, aber möchte einfach mal "Danke" sagen, dass ihr euch so viel Mühe gegeben und die Nacht um die Ohren geschlagen habt. Das muss man honorieren! Und das Ergebnis muss sich ja nun wirklich nicht verstecken -selbst wenn mit etwas Abstand/Zeit vielleicht das ein oder andere Detail noch anders betrachtet/aufgedeckt würde.
In diesem Sinne: VIELEN DANK AN EUCH!

KornKind 12 Trollwächter - 1046 EXP - 28. Juli 2010 - 11:11 #

Der Link des Testvideos verweist auf gamersglobal.de.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 11:16 #

Hallo KornKind, entschuldige unseren Fehler, das Testvideo gibt's noch gar nicht, das wird erst heute abend online gehen. Ich habe es gerade im Special-Kasten korrigiert, der Eintrag ist jetzt wieder grau.

noby_95 10 Kommunikator - 464 EXP - 28. Juli 2010 - 11:20 #

@Jörg
Habt ihr das verifiziert, dass die Spielstände online gespeichert werden? Wäre zwar schön, ich denke aber dem ist nicht so...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 11:34 #

Unsere Angabe ist so nicht korrekt und wird gleich korrigiert.

Es ist so: Die Spielstände liegen lokal auf der Festplatte und können auch von anderen Accounts genutzt werden (allerdings überschreiben die dann ihre eigenen, was sich aber durch einfaches Umbenennen verhindern lässt). Online gespeichert werden nur die Erfolge, die fehlen natürlich beim Rüberkopieren eines anderen Spielstands.

Aber wir könnten z.B. unsere Spielstände vom Ende der letzten Mission hier hosten und damit jedem, der sich verführen lässt, den Spaß verderben...

noby_95 10 Kommunikator - 464 EXP - 28. Juli 2010 - 11:40 #

ok danke!

prohead 07 Dual-Talent - 125 EXP - 28. Juli 2010 - 11:24 #

Toller Test, sehr objektiv. Leider hat amazon mein SC2 noch immer nicht geliefert. In Österreich stellt die Post im Sommer manchmal einfach nicht zu, ja sowas gibts... mitten in Europa :(

Fyyff 11 Forenversteher - 681 EXP - 28. Juli 2010 - 12:13 #

Und in Deutschland liefern sies 4 Tage vorher aus, damit man sich die Packung gründlich ansehen kann, während man es natürlich noch nicht spielen darf. Das war schon sowas wie seelische Grausamkeit. Böses Amazon! :)

prohead 07 Dual-Talent - 125 EXP - 28. Juli 2010 - 14:44 #

So Update: SC2 ist angekommen. Sie österr. Post liefert auch im Sommer... manchmal ;)

Faerwynn 16 Übertalent - Abo - 4367 EXP - 28. Juli 2010 - 11:27 #

"Das ist zwar eigentlich konform zum Regelbuch der modernen Spiele-Entwicklung, übersieht aber, dass alle Welt eh schon die Multiplayer-Beta oder zumindest den Vorgänger kennt."

Nö. Ich interessiere mich nicht für Betas und Starcraft 1 ist 12 Jahre her. Es handelt sich hierbei also nur um eine Meinung. Falls das angeblich nicht so ist: wo ist der Beleg?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 11:29 #

Bei dem gesamten Test handelt es sich um eine (nach Kräften objektivierte) Meinung. Uns hat's gelangweilt am Anfang, sollen wir das verschweigen? Wenn auf dich dieser Kritikpunkt nicht zutrifft, ist es doch schön!

Faerwynn 16 Übertalent - Abo - 4367 EXP - 30. Juli 2010 - 1:01 #

Das ist nur wieder meine übliche Kritik an Wertungen im Allgemeinen ;) Wie bei Filmkritiken hab ich damit kein Problem - solange man nicht so tut als könne man eine subjektive Meinung zu einem Stück Kunst objektivieren. "Metropolis", leider wegen arg altbackener Grafik auf 3/10 Punkten abgewertet? ;)

Alleine das Wort "Test" nimmt schon in Anspruch, dass man hier vorgehen kann wie die Stiftung Warentest, wenn sie verschiedene Sonnencremes testen.

Ich finde einfach es würde GG gut tun, klar zu machen, dass hier Zocker für Zocker berichten. Das beinhaltet nunmal Meinungen. Aber dann sollte es doch auch kein Problem sein, dass manche Kritikpunkte auch nur für manche gelten. Warum dann Punkte abziehen? ;)

Chipp 10 Kommunikator - 510 EXP - 28. Juli 2010 - 11:44 #

Wirklich toller Test. Sehr objektiv und gut geschrieben. Mir juckts sehr in den Fingern.

zappenduster (unregistriert) 28. Juli 2010 - 12:05 #

Wie kommt es, dass selbst einen Tag nach Releaseday erst ein einziges Review zu SC2 verfügbar ist, auch nicht auf großen internationalen Seiten wie IGN oder Gamespot, die sich sonst so zuverlässig als Werbeblättchen für die großen Publisher durchhuren? Hat Blizzard irgendein peinliches Embargo auferlegt und keine Kopien vorzeitig rausgerückt, damit ja niemand etwas von der supitollen hochinnovativen hastenichtgesehen Handlung verrät?
-
Es ist nur noch lächerlich was sich Blizzard in letzter Zeit alles an Sonderrechten herausnimmt. Denen geht es durch die Cashcow WoW definitiv zu gut...

Roland_D11 15 Kenner - 3534 EXP - 28. Juli 2010 - 12:09 #

Nein, es gab kein Embargo von Blizzard. Es mussten nur alle Kopien des Spiels regulär über das Battle.Net aktiviert werden, das galt auch für alle Review-Kopien. Und das geht erst seit gestern.

Ich denke auch, dass Blizzard weiß, dass sie die Publicity durch gute Tests einfach nicht mehr brauchen, um eine große Menge an Spielen abzusetzen. Ich finde diese Art der "Einschränkung" nicht besonders gut, aber besser als ein "Ihr dürfte den Test früher veröffentlichen, wenn die Wertung über xx liegt" ist es auf jeden Fall.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 61885 EXP - 28. Juli 2010 - 12:10 #

Wie wäre es, wenn du auch mal die Kommentare - und speziell Jörgs Anworten - mal lesen würdest? Da wird das nämlich erklärt - mehrmals.

Um dich aber nicht zu überfordern:
http://www.gamersglobal.de/test/starcraft-2#comment-161020

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 12:08 #

Zum Thema "Mikromanagement als Negativpunkt" -- uns ging es da vor allem um die höheren Schwierigkeitsgrade, wenn man mit "einfach mal einen Pulk bauen uns als eine Gruppe losschicken" definitiv nicht mehr weiterkommt. Das ist an sich ja schön, aber ab "Hart" und insbesondere im Multiplayer-Modus muss man schon mit einigen Gruppen arbeiten, die Spezialfähigkeiten nutzen, die Hotkeys nutzen, und insbesondere beim anfänglichen Basisbau sehr schnell und sehr präzise arbeiten.

Wir haben das gerade noch mal intern diskutiert (die GG-Redaktion ist heute, hüstel, etwas später zum Dienst angetreten...) und müssen den Kritikern dieses Punktes Recht geben: Das Mikromanagement gehört zu SC2 dazu und sollte nicht als genereller Minuspunkt ausgelegt werden, sondern es erschwert ein wenig die Einarbeitung. Wer erstmal jeden Hotkey kennt (und beispielsweise gezielt Spezialaktionen auslöst oder Gebäude baut, ohne den Umweg über die Icons zu brauchen), kommt mit SC2 sehr gut zurecht.

Wir ändern das gleich im Test.

jroger 09 Triple-Talent - 266 EXP - 28. Juli 2010 - 14:35 #

Habt ihr schon einmal über einen "Plus-/Minuspunkt" oder einen neutralen Punkt nachgedacht? Damit könnte man solche Sachen, die manche vielleicht als positiv, andere als negativ empfinden, in die Box aufnehmen.

Faerwynn 16 Übertalent - Abo - 4367 EXP - 30. Juli 2010 - 1:28 #

Oder Wertungen einfach generell weglassen, weil man an solchen Punkten sieht, dass sie eher sinnlos sind? :) Ich habe mit einigen Spielen, die in den meisten Tests eher 7/10 bekommen haben schon mehr Spaß gehabt als mit anderen, die durchgängig 9/10 bekamen. Spielspaß ist nunmal extrem geschmacksabhängig ^^

grimmi 10 Kommunikator - Abo - 366 EXP - 28. Juli 2010 - 14:57 #

Auch wenn ich das selbst im Multiplayer für Einsteiger nicht ganz nachvollziehen kann, finde ich es so schon einmal besser. Aber der grundlegende Gedanke wird mir immer noch nicht klar. Ich meine, bei UT wird doch auch nicht als Negativpunkt angekreidet, dass man schnelle Reflexe haben muss, wenn man gegen gute Spieler spielt.

Aber generell finde ich es schonmal gut, dass ihr das nochmal überdacht habt.

Contra4you 17 Shapeshifter - Abo - 6773 EXP - 28. Juli 2010 - 20:21 #

Danke Jörg

fragpad 13 Koop-Gamer - Abo - 1231 EXP - 28. Juli 2010 - 23:44 #

Danke Jörg !
Darum gefällt es mir hier so gut :)

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36657 EXP - 28. Juli 2010 - 12:08 #

Toller Test, und auch schon so bald. Ist wahrscheinlich die erste Review überhaupt :)

Nach der Lektüre muss ich sagen, dass es mir schon sehr in den Fingern juckt, mir SC2 auch nur wegen des SP-Modus zu kaufen. Denn eigentlich klingt das sehr gut, auch wenn der Einstieg etwas langweiliger ist. Und 26 bzw. 29 Missionen... das ist in einer Kampagne so viel Umfang, wie andere in mehrere packen. Und gut 20 Stunden für einmaliges Durchspielen ist absolut okay.

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2010 - 12:45 #

Jupp, spiel auch nur SP und mich hats auch in den Fingern gejuckt. Der Preis von durchweg ~40 Oi war dann das abschliessend überzeugende Kaufargument.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 1811 EXP - 28. Juli 2010 - 12:15 #

Bisher war ich auf Grund des Internetzwangs noch nicht so heiß auf das Spiel, aber jetzt kribbelt es mich ja schon in den Fingern.

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2010 - 12:15 #

Wann kommt denn das Testvideo Online???? :D

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 12:28 #

Heute am mittleren Abend, ich würde sagen so 20:00 bis 21:00 Uhr.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 17:30 #

Muss mich leider korrigieren. Wir haben wegen dem kompletten Fokus auf SC2 am Montag und Dienstag den aktuellen Newsletter noch nicht rausgeschickt (Hüstel), außerdem bauen wir hier gerade konditionell alle etwas ab, insbesondere die älteren Semester. Äh, das ältere Semester.

Das Testvideo verschiebt sich deswegen auf morgen, früher Nachmittag.

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2010 - 12:28 #

Grosses Lob an GG! Der erste Test zu SC2 und erst noch ein ausgewogener! Ausserdem erfreulich: Die Teilnahme von Redaktionsmitglieder an den Diskussionen und die Bereitschaft Fehler oder Unausgewogenheiten auszubuegeln. Kennt man so nicht in der Spielelandschaft!

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2010 - 12:31 #

Ich find RTS scheisse, aber ich hols mir trotzdem, wegen Lost Vikings. Der Shooter ruled.

Trax 14 Komm-Experte - 2197 EXP - 28. Juli 2010 - 12:48 #

Sehr schöner Test, aber die Angaben über den Online Zwang beim spielen verwirren mich etwas.
Ich konnte das Spiel auf meinem Rechner zwar installieren, aber nicht offline starten, da sich SC2 vor dem Start unbedingt patchen will (auch ohne Internetverbindung kommt eine entsprechende Meldung).
Da ich momentan keine Möglichkeit habe den Patch zu laden, startet SC2 auch nicht. Daher ist es etwas irritierend wenn ihr schreibt, dass man keine Internetverbindung zum starten braucht...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 12:56 #

Das ist ein Spezialfall, den wir nicht bedacht haben und den wir gerade auch nicht beantworten können. Wir fragen bei Blizzard/Activision nach, ob sie an diesen Fall gedacht haben, und was eine Lösung ist.

phaxy (unregistriert) 28. Juli 2010 - 13:06 #

Klasse und ich kann mich nicht einloggen in Starcraft 2. Mein Blizzard Account würde kein Starcraft 2 aufweisen, ganz toll.
Gestern auf der Seite registriert, habe heute aber erst das erste mal versucht mich einzuloggen. Geht nicht. Im Blizzard FAQ steht, das man sein Passwort im Battle.net-Acc ändern solle. Gemacht, hat aber nichts bewirkt.
Ich kann mich zwar einloggen ins BattleNet, es findet nur keine registrierte Kopie von Starcraft 2 im Battle.net Account.
Das Problem ist Blizzard bekannt, nur deren Lösungsvorschlag bringt nichts. :-(

VaPi 10 Kommunikator - 383 EXP - 28. Juli 2010 - 13:35 #

Diese Problem gab es in der Beta auch schon. Wenn der Key zb. ein EU Key ist man aber den US Client geladen hat, der sich mit den US Servern verbindet , kommt die Meldung man hätte keine gültige Version. Lösung war einfach , den entsprechenden Client zum Key zu laden. Ob das jetzt immer noch so ist..., keine Ahnung.

Seppel666 08 Versteher - 150 EXP - 28. Juli 2010 - 13:14 #

Schöner Test - eigentlich hatte ich schon vorgehabt doch auf das Teil zu verzichten, aber jetzt hab ichs mir spontan doch noch bestellt. Mist. ;)

fall3nsun 10 Kommunikator - 458 EXP - 28. Juli 2010 - 13:33 #

Danke für den Test! Da ich mir das Spiel ohnehin kaufen wollte, fällt für mich der Nutzen einer Wertung relativ flach, dafür fand ich den Test als einen Genuß zum lesen. Also: Nochmal danke! Da fällt das warten auf den Postboten gleich umso schwerer :) Zum Glück gibt's aber Starcraft 1, das kann ich in der Zwischenzeit noch VERSUCHEN durchzuspielen^^ (Die Absicht zählt!)

IDG CEO (unregistriert) 28. Juli 2010 - 14:14 #

Sagen Sie mal Herr Langer, wie kommen sie eigentlich dazu jede Kritik als "Stänkerei" abzubügeln? Verstehen Sie das unter professionellem Verhalten? Sind Sie wirklich so dünnhäutig und arrogant, dass Sie es nicht ertragen können, wenn jemand Kritik übt?
In meinen Augen haben Sie sich mit Ihren überheblichen Kommentaren lächerlich gemacht und ziehen sich jetzt auch noch feige zurück. Ganz schwache Leistung, Herr Langer.

Mein gewählter Name ist natürlich ironisch gemeint. Aber wäre ich tatsächlich IDG-Chef würde ich ein Einstellungsverbot für Sie erlassen. Sollen Sie doch weiterhin drittklassige Online-Magazine leiten.

Sven 17 Shapeshifter - Abo - 8520 EXP - 28. Juli 2010 - 17:28 #

Es dürfte schon Gründe haben, wieso unser Chefred sich mit einem vermeintlich drittklassigen Online-Magazin beschäftigt, während andere lediglich vom Vorsitz eines großen Verlages träumen.

Was die Stänkerei angeht: Lasst uns noch ein paar Tage warten. Dann kommen nämlich die Kollegen mit ihren neuen Print-Magazinen an den Kiosk. Wir werden sehen, ob die eine höhere Qualität abliefern - vorsichtige Einschätzung: Dank des frühen Abgabeschlusses dürften sie entweder ohne eigene Erfahrungen oder unter ähnlichen Umständen berichten. Die Verlage werden also auch dieses Jahr wohl oder übel ohne Verleihung des Grimme-Preises für herausragenden Journalismus auskommen müssen.

Und was ich auch nicht verstehe: Ein Test soll Kaufberatung leisten. Wieso wird an einem Test herumgemeckert, wenn ihr alle das Spiel eh schon erstanden habt? Ihr seid schlicht nicht die primäre Zielgruppe für dieses Schriftstück. Allen Unentschlossenen wird hier sehr gut geholfen und Orientierung geschaffen - das ist erstmal wichtig, der Rest steht hinten an!

matthias 12 Trollwächter - 835 EXP - 29. Juli 2010 - 12:37 #

meiner meinung nach ist das hier eines der besten deutschen online spiele portale, egal ob sich die redakteure professionel verhalten oder nicht. 'redakteure und spieler' lautet die überschrift und da muss kein redakteur einen auf professionel machen, er soll rüberkommen wie jeder andere spieler auch. ich finds gut so.

'wäre ich tatsächlich IDG-Chef würde...'

was ich alles so machen würde, wenn ich x wär! aber ich bins nicht, weil ich zwar zu jedem thema eine meinung habe aber wenig darüber nachdenke.

Ganon 20 Gold-Gamer - Abo - 21388 EXP - 28. Juli 2010 - 14:52 #

Erst einmal Respekt zu dem schnellen Test, der einen sehr guten Einblick zu geben scheint (da ich SC2 selbst noch nicht gespielt habe, kann ich das natürlich nicht definitv sagen ;-) ). Dass die ersten Missionen langweilig sind, glaueb ich euch zwar, aber dass die Einheiten langsam nacheinander eingeführt werden, finde ich schon richtig so. Solche Aussagen, "dass alle Welt eh schon die Multiplayer-Beta oder zumindest den Vorgänger kennt" sind da IMHO eher unpassend. Einem Großteil der Spieler wird's sicher wie mir gehen: Habe nicht in der Beta gespielt und SC1 zuletzt vor über 10 Jahren (Multiplayer interessiert mich nur moderat). Richtig cool wären auch getrennte Wertungen für SP und MP. Ich finde eh seit Jahren, dass das Standard im Spiele-Journalismus sein sollte, aber leider macht es kaum ein Magazin.

Sehr interessant (unregistriert) 28. Juli 2010 - 15:37 #

Kritik wird hier kommentarlos gelöscht. Äußerst professionell.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 61885 EXP - 28. Juli 2010 - 15:40 #

Kritik sieht anders aus.

Revolted 09 Triple-Talent - 276 EXP - 28. Juli 2010 - 16:05 #

Ich will hier zwar nicht meckern, aber wieso bekommen bei euch Topspiele immer eine Wertung von entweder 9.0 oder 9.5?

Hier mal die Liste aller Action Spieletests in Trends und Trivia

1.Super Mario Galaxy 2 /10
2.Assassin's Creed 2 /9.5
3.Red Dead Redemption /9.0
4.Splinter Cell Conviction /9.0
5.God of War III /9.0
6.God of War 3 /9.0
7.Bad Company 2 /9.0
8.GTA - Chinatown Wars /9.0
9.Zelda - Spirit Tracks /9.0
10.New Super Mario Bros. Wii /9.0
11.Modern Warfare 2 (MP) /9.0
12.Modern Warfare 29.0
13.GTA: Episodes from Liberty City /9.0
14.Uncharted 2 /9.0
15.Batman - Arkham Asylum /9.0

Ich meine, wieso gibt es keine 9.1 oder 9.4? Das kommt mir ehrlich gesagt ziemlich merkwürdig vor und lässt eure Wertungen in meinen Augen einfach transparent aussehen :(

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 16:13 #

Zur Erklärung: Wir verwenden ein 21stufiges Wertungssystem, das von 1.0 (ganz schlecht) bis 10.0 (nahezu perfekt) reicht, und Halbnoten verwendet. Nach 9.0 kommt also 9.5.

Ich war über ein Jahrzehnt meiner Spieletester-Zeit ein glühender Verfechter der "genauen" Wertungen im 100er System (also quasi das, was du forderst, 9.1 ist ja nichts anderes als 91), habe dann aber nach GameStar so meine Zweifel daran bekommen. Die dadurch vorgetäuschte Genauigkeit in der Wertung gibt es letzten Endes nicht, und auch nicht die Schein-Objektivität, wenn man solche Wertungen "errechnet".

Ganze Noten wären zu wenig Unterscheidungsmöglichkeit, Zehntelnoten aber wären zuviel des Guten. Deshalb Halbnoten. Außerdem ist es uns sehr wichtig, dass nicht nur auf die Note geschaut wird, sondern der Test gelesen -- da steht alles viel genauer drin, als das in einem noch so großen Wertungskasten möglich ist.

Hoffe, dass macht dir unsere Denke etwas klarer.

Revolted 09 Triple-Talent - 276 EXP - 29. Juli 2010 - 12:51 #

Achsoo :) Es kam mir nur merkwürdig vor, da ich dachte es wäre keine Absicht.

Jak81 15 Kenner - Abo - 3883 EXP - 28. Juli 2010 - 16:28 #

Schöner Test, nur nen kleinen Fehler auf Seite 2 entdeckt...
In der Bildunterschrift vom mittleren viergeteiltem Bild steht ein zweites mal was von "oben links" und "oben rechts" anstatt je einmal "unten links" und "unten rechts".

AngusT 05 Spieler - 32 EXP - 28. Juli 2010 - 16:37 #

Klasse Test, bekomme jetzt richtig Lust aufs Spiel. :)

Da sind zwei Fehler im Wertungskasten unter Multiplayer: "Ligen und Paltzierungmatches".

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 16:46 #

Wird korrigiert (auch der Fehler drüber), danke.

Daeif 19 Megatalent - 13737 EXP - 28. Juli 2010 - 16:51 #

Von mir gibt es noch ein wenig Fanboy-Gemoser: Zweimal schreibt ihr von Mengsks "Föderation" (Seite 1, Abschnitt "Was bisher geschah"; Seite 2, Abschnitt "Komplexe Handlung"). Ich hab den zweiten Teil leider noch nicht antesten können, aber entweder ist das ein kleiner inhaltlicher Fehler seitens Blizzard oder von euch: Mengsk bekämpfte im ersten Teil die Föderation und gründete selber die terranische Liga. So, jetzt wissen alle, was für ein Nerd ich bin ;)

Mein Fazit zum Test: Bei der Schnelle hab ich befürchtet, dass die Qualität leiden würde. Doch ich wurde eines besseren belehrt: Der Text liest sich sauber und ist sorgfältig geschrieben. Hiermit nominiere ich den Test zum GG-Artikel-Highlight 2010 :)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 16:55 #

Du hast Recht, es muss "die Liga" heißen. Peinlicher Fehler von mir.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36657 EXP - 28. Juli 2010 - 16:56 #

Eine Frage hätte ich noch: Gibt es eigentlich einen Modus, in dem man offline gegen die KI antreten kann, um ohne Druck Zerg und Protoss kennen lernen zu können? Oder muss man da komplett auf den MP-Modus setzen und sich da mit den beiden Völkern vertraut machen?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 16:59 #

Ja, den gibt es. Du erstellst einfach ein Multiplayer-Spiel und füllst die Gegner (also 1 bis 3, wie du es halt willst) per "+KI"-Knopf mit Computerspielern auf. Dabei kannst du jedem KI-Gegner einen von sieben Schwierigkeitsstufen zuordnen. So kannst du jede Rasse gegen jede andere ausprobieren.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36657 EXP - 28. Juli 2010 - 17:04 #

Großartig, danke für die schnelle Antwort.

Kleine Kritik jetzt aber: Sollte so was nicht auch in einem Testbericht stehen? Speziell für Anfänger, wie z.B. ich einer bin (wer hätte es gedacht ;)), ist diese Information ja schon interessant...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 28. Juli 2010 - 17:27 #

Ich hab's eben in unser separates FAQ gepackt.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36657 EXP - 28. Juli 2010 - 18:31 #

Sehr gut. Vielen Dank im Namen aller Noobs dort draußen :)

Timbomambo (unregistriert) 28. Juli 2010 - 19:36 #

OMG, das oberste Bild von Raynor auf Seite 3 ist Ingame-Grafik??
ich werde alt....

Guybrush78 (unregistriert) 28. Juli 2010 - 21:13 #

Kompliment an die Redaktion! Der Test bietet eine gute Übersicht über das Spiel und das obwohl ihr selbigen in Rekordzeit geschrieben habt.
Da ich vor dem Kauf die Kampagne gerne selbst antesten möchte, wäre es toll, wenn mir jemand eventuell einen Buddy-Key per PM (h.krammer78@gmx.de) schicken könnte! ;-)
Herzlichen Dank schon im Voraus!

Loliland 13 Koop-Gamer - 1657 EXP - 28. Juli 2010 - 21:57 #

Mhh wenn ich du wäre würde ich meine E-mail nicht so öffentlich hier posten immerhin kann sie jeder einsehen und dir eventuell Sachen mit böswilligem Inhalt senden . Aber das ist nur ein Tipp, will mich nicht einmischen. (was du machst ist ja deine Sache!)

Beutel (unregistriert) 28. Juli 2010 - 21:14 #

Wow, innerhalb von nichtmal 48 Stunden spielt ihr komplett die Kampagne, testet ausgiebig den MP auf Balancing UND schreibt den Test.... nicht übel. Muss ja ein intensives Erlebnis gewesen sein ;)

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36657 EXP - 28. Juli 2010 - 21:17 #

Wenn du dir alle Kommentare hier durchgelesen hättest, hättest du dir die Zeit für deinen Comment sparen können. Dieser Vorwurf kam schon ein paar mal und wurde bereits ausführlich beantwortet.

Loliland 13 Koop-Gamer - 1657 EXP - 28. Juli 2010 - 21:16 #

Ohh wow son ähnlich tollen Test zu Mafia 2 und Gamersglobal wird meine neue Startseite ;)

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 61885 EXP - 28. Juli 2010 - 21:31 #

Was?! Das ist sie noch nicht?! FREVEL! Auf ihn... ^^ :D

Loliland 13 Koop-Gamer - 1657 EXP - 28. Juli 2010 - 21:48 #

Ne im moment ist das so ne 4dingsdabums seite.. ;)

Gadreel 11 Forenversteher - 739 EXP - 28. Juli 2010 - 23:05 #

so ich jetzt habt ihr es geschafft ich war immer Starcraft Verweigerer, ersten teil gespielt und nach 3 Missionen in die Ecke geworfen,.... .
Und jetzt teil eins wieder installiert und CE bestellt weil die Normale erst wieder im August lieferbar ist toll,... .xD

BiGLo0seR 21 Motivator - Abo - 28910 EXP - 28. Juli 2010 - 23:38 #

Gratulation und ein ganz großes Lob und Dankeschön für diesen Test, der die vorhandenen Schwächen des Spiels in der Solokampagne nicht verschweigt und auf mich einen sehr guten und objekitven (insofern des Möglichen ;)) Eindruck macht und hinterlässt. Eigentlich wollte ich mir das Spiel nicht zulegen, doch nach den ganzen Videos und diesem Test musste ich es mir einfach holen und freu mich drauf es endlich zu beginnen, auch wenn ich den ersten Teil nie wirklich gespielt habe.

Eine Frage an die Redakteure bzw. besser gesagt die Verfasser des Tests: Würdet ihr sagen, dass die Solokampagne von WarCraft 3 und der Erweiterung Frozen Throne besser war (vom Gesamteindruck), vor allem hinsichtlicht der Kritikpunkte von StarCraft 2, also dem schwachen Beginn und der Sprachausgabe?
Für mich stellt sie nämlich die (bis jetzt) beste Kampagne in einem Strategiespiel dar.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 29. Juli 2010 - 0:00 #

Mir persönlich gefällt -- in der Erinnerung, die ich an sie habe -- die Solokampagne von Warcraft 3 nebst Frozen Throne ein Stück besser, was vor allem an den insgesamt vier Völkern liegt. Abwechslungsreicher dürften aber die Missionen in SC2 sein.

Damco (unregistriert) 29. Juli 2010 - 1:01 #

Zur Wegfindung:

Das hat einen Grund warum Einheiten in manchen Situationen
stecken bleiben, oder sich gegenseitig blockieren können.
(also nicht automatisch ausweichen)

Das ist dem E-Sport geschuldet. Vor allem da man versuchen mußte
die Eigenheiten der Wegfindung am Orginal anzulehnen. Wo man oft
Wege blockieren muß, und einen Vorteil durch gutes micro hat
(Einheiten bewußt bewegen, gegeben der Bekannten Einschränkungen)

---
einige andere Kommentare von Euch, wie zB das "langweilige" Anfangen der
ersten Missionen sind merkwürdig...
Solch ein Missionsaufbau ist komplett verständlich wenn man
was vom Gamedesign und Lernkurve versteht.

Damon Gant 04 Talent - 34 EXP - 29. Juli 2010 - 7:04 #

Sehr guter Testbericht.Eigentlich Spiele ich nicht mehr am PC, aber bei Starcraft 2 war ich vom Hype hin und her gerissen, nach dem Testbericht hab ich mich dann dazu entschlossen, für das 39€ Angebot doch zu zuschlagen. Mal sehen ob das Spiel die Vorfreude hält, die der Test verursacht hat.

bsinned 16 Übertalent - Abo - 4183 EXP - 29. Juli 2010 - 8:40 #

Geht mir ähnlich wie meinem Vortexter. Eigentlich ist mir SC zuviel *clickyclicky*, aber die Videos zur Vorgeschichte, Terraner-Kampagne und vor allem der Test hier, bringen mich vielleicht doch noch zum Kauf.
Mal noch 1-2 Tage drüber schlafen.

Koffeinpumpe (unregistriert) 29. Juli 2010 - 10:46 #

Hallo Joerg,

könntest Du bitte diese Offline-Installation nochmal genauer beschreiben? Mir ist nicht klar, wie genau die funktionieren soll (28 Juli - 13:13). Danke!

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 61885 EXP - 29. Juli 2010 - 10:58 #

Jörg hat dazu ein kleines FAQ verfaßt:
http://www.gamersglobal.de/news/25437

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 29. Juli 2010 - 11:05 #

Du holst dir auf einem mit dem Internet verbundenen PC unter dieser Adresse einen Code:

http://eu.battle.net/static/mediakey/sc2-authenticationcode-enGB.txt

Dann startest du auf dem Offline-PC die Installation, woraufhin eine Warnmeldung erscheint. Du klickst auf das orangene Ausrufezeichen-Symbol rechts unten und es erscheint ein Extra-Fenster, in dem du den wie oben erlangten Code eingeben kannst.

Nun kannst du SC2 installieren. Aber, wie an anderer Stelle geschrieben: Beim ersten Start scheint sich SC2 zwangsweise patchen zu wollen, sodass du doch wieder online sein musst bei diesem allerersten Start. Unsere Anfrage deswegen bei Blizzard läuft noch.

Flopper 15 Kenner - 3426 EXP - 29. Juli 2010 - 12:24 #

Solltest du die deutsche Version besitzen müsste dieser Code hier richtig sein:
http://eu.battle.net/static/mediakey/sc2-authenticationcode-deDE.txt
Der von Jörg war für die englische Version.

Koffeinpumpe (unregistriert) 29. Juli 2010 - 13:30 #

Danke für die FAQ!

Anonymous (unregistriert) 29. Juli 2010 - 11:35 #

Mir fehlt in diesem Test eine wichtige Information: Inwieweit wurde die deutsche Version geschnitten/zensiert? Es gibt zwar eine News dazu, aber diese Informationen hätte ich doch noch einmal im Test bestätigt/dementiert gehabt.

Mir hat soeben der Verkäufer eines Spielefachhändlers Stein und Bein geschworen, dass nichts geschnitten wurde... Wer kann das aus direkter persönlicher Spielerfahrung(!!) bejahen/verneinen?

Roland_D11 15 Kenner - 3534 EXP - 29. Juli 2010 - 11:41 #

Ich habe sowohl die deutsche als auch die englische Version (die man sich jederzeit via Battle.net herunterladen kann) gespielt, die Versionen sehen für mich absolut identisch aus.

Anonymous (unregistriert) 29. Juli 2010 - 11:58 #

Ok, danke. Habe gerade feststellen dürfen, dass man nach Registrierung sowieso den kompletten UK-Client herunterladen kann. Damit ist die Frage wohl hinfällig...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 29. Juli 2010 - 12:01 #

Die Versionen sind identisch, was die "Gewalt"-Darstellung anbelangt. Andererseits hat sich Blizzard sogar die Mühe gemacht, Texte in Cutscenes einzudeutschen, wenn also beispielsweise in einer Fernsehübertragung, die man im Hintergrund steht, unten "Sonderbericht" steht.

Florian Pfeffer Redakteur - Abo - 23021 EXP - 29. Juli 2010 - 12:21 #

Das fand ich auch klasse, selbst die Texturen ingame sind übersetzt, Plakate, Beschriftungen etc. Da haben die sich richtig Arbeit gemacht.

matthias 12 Trollwächter - 835 EXP - 29. Juli 2010 - 12:40 #

ich könnte schwören das gesprochene ist auch lippensynchron, im deutschen client.

Kraten85 (unregistriert) 29. Juli 2010 - 13:17 #

Ist eigendlich jemand von euch bei der Mission "Die Evakuierung" das Easteregg aufgefallen. wer die Zerg Basis im Norden zerstört, trifft auf kurze zeit einen "world of warcraft" Level 80 Tauren Schamane, der augenblicklich in das Plumpsklo flieht XD. Auch herrlich war die Werbung im Fernsehen auf der Hyperion über die iPistole, ein herrliche Hommage auf das Apple iphone, ipod oder ipad XD. Typisch Blizzard XD. ..

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 29. Juli 2010 - 13:50 #

Habe deinen letzten Satz gelöscht: Wir wollen weder im Test, noch im Video, noch über die Kommentare unserer Leser Wesentliches spoilern :-)

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 EXP - 29. Juli 2010 - 13:32 #

Ich würde dem Titel momentan ohne Bedenken eine 10.0 geben. Wieso? Ich war gigantischer Fan des ersten Teils, habe ihn 12 Jahre lang immer mal wieder im Battle.net gespielt. Was ich an StarCraft so sehr geschätzt hatte, waren der kompetitive Charakter des Spiels und im Besonderem die "Berechenbarkeit" des Spiels: Nix da mit variablen Angriffsschäden wie in WarCraft 3, man hat feste Angriffswerte, die, je nach Terrain und Einheitenart, mit festen Faktoren multipliziert werden: Ich konnte also den Ausgang einer Schlacht relativ genau "vorhersagen". Und auch nichts mit irgendwelchen Helden, auf die ich gesondert Acht geben muss, nichts mit Steuern, die ich entrichten muss, wenn meine Armee eine gewisse Größe überschreitet. Glück war in StarCraft ein deutlich geringerer Faktor als in anderen Strategiespielen wie WarCraft 3, das mir ganz und gar nicht zugesagt hat.
StarCraft 2 hat das Genre nicht revolutioniert, bietet nicht so viele Innovationen wie WarCraft 3 seinerzeit. Stattdessen ist es ein ganz klassisches Strategiespiel, wie es sie seit Jahren nicht mehr gibt. Und etwas anderes wollte ich auch nicht haben.

Anonymous (unregistriert) 29. Juli 2010 - 13:56 #

Wo speichert man eine mit dem Editor selbst gemachte Map das man sie auswählen kann????

Anonymous (unregistriert) 29. Juli 2010 - 15:24 #

@ stupormundi

auch in Warcraft 3 gibt es feste Werte, Regeln, logische, mathematische Berechnungen etc. Es ist einfach nur anders. Mit Glück hat das ganz sicher nichts zu tun...

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 EXP - 29. Juli 2010 - 20:06 #

Ich habe WC 3 sicherlich nicht lange genug gespielt, dass ich es mit absoluter Gewissheit sagen könnte; meines Wissens nach aber variierten doch die Angriffswerte auch unabhängig von äußeren Faktoren wie Terrain oder angegriffener Einheit (Troll-Kopfjäger macht Schaden von 11-25, z.B., ohne jetzt die genauen Angriffswerte für diese Einheit zu kennen).

BiGLo0seR 21 Motivator - Abo - 28910 EXP - 29. Juli 2010 - 20:25 #

Also ich habe WC3 plus Erweiterung wirklich lange gespielt (vom Erscheinungstag an und spiel auch heutzutage noch gern ein oder zwei Partien, wobei meistens nur Eigene Spiele wie Tower Defense etc.) und das was du schreibst stimmt schon. Die Einheiten haben keinen ganz genau festgelegten Schaden sondern eben sowas wie 6-9 oder so. Zudem gab es ja noch verschiedene Schadensarten und Rüstungstypen die wiederum unterschiedlich anfällig waren für bestimmte Arten (was aber auch ne taktische Komponente ist).

Rikkami (unregistriert) 29. Juli 2010 - 17:27 #

Jo netter test kann auch nur zustimmen.

Leider versteh ich nur nicht warum ihr meckert das manches warhammer ähnlich sieht ? Gamesworkshop war die erste Firma die sc entwickelt hat aber dan irgendwann die entwicklung aufgegeben hat und blizzard halt weiter gemacht hat. Ist dan irgendwie klar das die ähnlich aussehen oder nich ?

gruß Rikkami

Anonymous (unregistriert) 29. Juli 2010 - 18:45 #

Buh - Immernoch kein Video - Buh.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 61885 EXP - 29. Juli 2010 - 19:07 #

http://www.gamersglobal.de/news/25401#comment-161744

ronnymiller 11 Forenversteher - 648 EXP - 29. Juli 2010 - 22:23 #

Natürlich überschlagen sich alle bei der Wertung. Dabei ist das Spiel eigentlich "nur" gut. Beim Balancing ist Blizzard fast unschlagbar - kein Wunder nach der monatelangen offenen Beta. Auch am Spieldesign gibts wenig zu bemängeln - schließlich hat Blizzard beim Spielablauf fast nichts neu gemacht. Wobei man das "fast" auch schon fast wieder streichen könnte.
Beim Storytelling braucht Blizzard sogar mal dringend Hilfe. Die fade Erzählung ist beinahe schon ein Störfaktor, die Klischeefiguren empfinde ich mittlerweile als Beleidigung. Drei kurze Kampagnen mit allen drei Fraktionen und einer strafferen Erzählweise hätten schon Wunder gewirkt. Die geschäftstüchtige Veröffentlichungspolitik mit drei Teilen wäre dadurch aber natürlich nicht möglich gewesen.
Immerhin: Die Musik im SciFi-Western Mix a la Firefly gefällt mir wirklich gut.
Im Mehrspieler Teil ist Starcraft 2 natürlich Top. Keine Frage. Auch hier nix wirklich Neues, aber dafür ohne erkennbare Schwächen.
Die Kampagne hat jedenfalls bestenfalls eine 7.0 verdient - Multiplayer 9.5 - macht großzügig gerundet eine 8.5.

Roland_D11 15 Kenner - 3534 EXP - 30. Juli 2010 - 13:13 #

Für Dich mag das Spiel "nur" gut sein, ich würde eine ähnliche Wertung vergeben wie GG. Ich empfinde gerade diese langsamere Erzählweise und die Struktur zwischen den Missionen als sehr angenehm und gut. Insbesondere gefällt mir diese Erzählweise deutlich besser als die in Warcraft 3.

wiese85 15 Kenner - 3301 EXP - 19. Mai 2012 - 11:10 #

Sehe ich auch so wie du. Und ich kann mich ja täuchen aber bisher hab in in einem RTS so eine Presentation der Story noch nicht gesehen.

ronnymiller 11 Forenversteher - 648 EXP - 29. Juli 2010 - 22:43 #

Was ich noch loswerden muss, nachdem ich die Kommentare hier gelesen habe...

Das Gequatsche auf einigen anderen Seiten von wegen "noch keine endgültige Wertung" halte ich übrigens für ziemlichen Humbug. Da will man nur wieder große Expertise und Genauigkeit vertäuschen. Man kann ein Spiel schon nach wenigen Spielstunden ziemlich genau bewerten - schließlich ist auch ein Spieletest "nur" eine Kritik.
Ich finde es gerade bei einem Online Magazin für erstrebenswert, bei Top Titeln schnell einen Bericht zu liefern. Denn das konnten und können Print Titel nicht.
Und all die Kommentare der Fans und Leser helfen doch dabei, den Text der Redakteure von möglichen kleinen Fehlern zu befreien...das ist doch nichts schlechtes, sondern etwas sehr löbliches. Gerade auf Gamersglobal ist das "mitmachen" und mitdenken doch ein wichtiger Bestandteil.
Mitdenken fällt scheinbar schwer - manche haben offenbar sogar das Wertungssystem immer noch nicht verstanden. Erstaunlich.
Ich habe übrigens lange nach einer Seite wie Gamersglobal gesucht - großes Lob an alle Redakteure und an Jörg Langer. Schade, dass immernoch von einer kleinen aufstrebenden Seite gesprochen wird und nicht vom Marktführer.

Porter 05 Spieler - 2981 EXP - 30. Juli 2010 - 10:50 #

den Kritikpunkt "Deutsche Sprecher klingen an mehreren Stellen gekünstelt" kann ich zwar ncoh nicht nachvollziehen aber wenigstens ist das Spiel Multilingual (wenn auch über einen umständigen da großen download).

Super Spiel, seine ~40€ auf jedernfall wert!

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 30. Juli 2010 - 11:36 #

Wir haben es so empfunden, liegt vielleicht auch am direkten Vergleich, weil einer von uns die englische und zwei die deutsche Version gespielt haben. Das Tragische ist, dass man Blizzard eigentlich massiv loben müsste für den Aufwand, selbst Texturen, Cutscenes-Texte etc. einzudeutschen. Aber was hilft's, wenn wir dann bei der eigentlichen Vertonung bei einigen Sprechern und in einigen Szenen denken: "Telenovella-Niveau"? Auch die Befehlsquittierungen finden wir auf Deutsch nerviger als auf Englisch (ja, man kann sie abstellen).

Porter 05 Spieler - 2981 EXP - 30. Juli 2010 - 14:14 #

eben, sogar die Ingamegrafiken also "bis auf den kleinsten pixel" wurde eingedeutscht, die einzige Lokalisierungsschwäche hab ich bisher auf den beiligenden "Probeabokarten" für WOW/Starcraft2 entdeckt, so in etwa: "Probeabo für 10 days"

das Filmzitate 1:1 übersetzt wurden und das auch ein "lock'n load" auf deutsch doch anders rüberkommt als im Englischen läßt sich nur schwer vermeiden wenn Blizz nahe am Original bleiben will. Siehe auch die erzwungene aber von Blizz gewollte Übersetzung von Eigennamen aus dem Warcraft universum ins deutsche bei WOW...

InvalidNick 07 Dual-Talent - 136 EXP - 4. August 2010 - 23:50 #

Das Einzige was ich wirklich schlecht fand waren die eingedeutschten DukeNukem-Zitate und die Frau Doktor, vielleicht noch der Standart-Marine - aber sonst...

Anonymous (unregistriert) 30. Juli 2010 - 16:08 #

"Lahmer Anfang". Bin ich eigentlich froh drum. Ich kannte StarCraft bislang nicht, obwohl ich schon lange dabei bin...
Ist neu für mich. Finde ich gut, dass sich Blizzard auch in Leute hineinversetzt, die bei Null anfangen.

miree 16 Übertalent - Abo - 4372 EXP - 1. August 2010 - 6:31 #

Super Test. Jetzt brauche ich das Spiel. Vielleicht sollte ich vorher Teil eins endlich mal durchspielen.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263144 EXP - 3. August 2010 - 23:47 #

Oder einfach Phillips famose 30-Minuten-Video zu Starcraft 1 anschauen, siehe ganz oben den Link im Kasten :-)

Hermann (unregistriert) 6. August 2010 - 11:42 #

so habt ihr SC2 bald komplett ausgeschlachtet...

also alles in allem ist das Spiel bzw. sein Umfang den man sich damit kauft ja nicht schlecht aber aus Spieltechnischer Sicht gefällt mir Comapny of Heroes immernoch besser.

SC2 ist halt ein Turnierspiel, viel Aufbau viel Mikromanagement und schwache oder sagen wir mal moderate Grafik/Effekte...

dafür dass Sie aber darüber einen Super Singleplayer Teil gestülpt haben, es einen Starken (Map)Editor mitbringt (MODS MODS MODS) ist es trotz allem ein Spiel an dem sicher JEDER gefallen finden kann... für eine gewisse Zeit.

trotzdem, eine gemütliche und sehenswerte Blitzkrieg Schlacht (COH) macht mir und meinen Kumpels mehr Spass :)

SKANDAL (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 19:35 #

DIES ist der schlechteste Test den ich JEMALS bei euch gelesen habe !!!
Ihr vergebt diesem primitven Stressgame 9.5 u. sagt es ist ein Pflichtkauf f. Multiplayer mag das ja noch gelten.
ABER das IHR die Hauptschwäche dieses Games im gesammten Test des Games u. im Fazit UNERWÄHNT lasst grenzt für mich an Inkompetenz od. Korruption.

Ich weis, harte Worte aber WARUM erwähnt ihr nicht das dieses RTS keinen Pausemodus hat in welchem man scrollen u. Befehle erteilen kann sowas hatte schon DAWN OF WAR 1.

Ihr habt euch mit diesem Test f. mich auf eine Stufe mit der Hypestar (Gamestar) gestellt, sehr bedauerlich.

Crizzo Community-Moderator - Abo - 10146 EXP - 3. Oktober 2011 - 19:55 #

Ein Pause-Modus in einem Echtzeit-Strategie-Spiel? Das ist somit was letztes was ich erwarten würde ober brauche.
Ich hab auch schon einige gespielt: Warcraft 3, Company of Heroes, C&C-Reihe, Schlacht um Mittelerde 1+2, Paraworld, Earth 2150/2160, Empire at War und noch, aber an einen Pause-Modus kann ich mich nur bei den wenigsten erinnern.
Vielleicht ist das Spiel auch einfach nichts für dich. ;)

Anonymous (unregistriert) 16. Oktober 2011 - 15:25 #

Wer ne grosse ansprusvolle Schlacht in Empire at War spielt u. ohne Pause zurecht kommt, muss Gott sein. Denn allein die Ties brauchen alle paar Sekunden Kommmandos sonst werden ganze Geschwader von den viel zu starken Korvetten in null komma nix gekillt. Und wenn man sich nur auf die Korvetten konzentriert, wer visiert dann Subsektionen von Grosskampfschiffen an, steuert die Raumstation u. die Helden sollten ja auch nicht in den 10 Sekunden sterben, wo man was andres macht. Ohne Pause kann man das Game nicht sinnvoll spielen - sorry. Je anspruchsvoller ein RTS ist, um so sinnvoller ist die Integration einer Pausetaste. SC2 kenn ich nicht, aber wenns genauso dumm ist wie Teil 1 dann würd ichs allein wegen der mießen Wegfindung nicht spielen.

@Skandal: RTS ist doch ein Deppen Genre. Schau dir die Zwischensequenzen auf You Tube an u. spar dir das "UM DIE WETTE BAUEN gegen ne GRENZ DEBILE BETRÜGER(KI). "

Crizzo Community-Moderator - Abo - 10146 EXP - 5. Oktober 2011 - 13:45 #

Info: Beitrag gelöscht. Beleidigungen werden hier nicht toleriert!

Cheezborger 11 Forenversteher - Abo - 811 EXP - 28. März 2012 - 18:24 #

Ich würde mir auf GG ja auch mal ein Aufgreifen der jetztigen Starcraft-Szene wünschen. Ich habe im Moment den Eindruck, dass die sogenannte "Fachpresse" derzeit die wirklich spannenden Entwicklungen im esports-Bereich verpennt (ich sage nur Barcraft und Turniere mit über 100k$ Preisgeld)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang