Star Wars - Battlefront Test

Update zum "Schlacht von Jakku"-DLC

Christoph Vent / 19. November 2015 - 20:11 — vor 1 Jahr aktualisiert
An der Seite von Darth Vader die Rebellenbasis auf Hoth überrennen, gemeinsam mit Luke Skywalker aus den Baumwipfeln von Endor das Imperium zurückdrängen – in Battlefront erlebt ihr online die gewaltigsten Star-Wars-Schlachten der Videospiel-Geschichte. Wir sagen euch, ob die Multiplayer-Träume eines jeden Fans wahr werden.
Star Wars - Battlefront ab 16,98 € bei Amazon.de kaufen.
Test-Update vom 8.12.: Wir haben einen genauen Blick auf den ersten, für alle kostenfreien DLC Schlacht von Jakku geworfen und den Test um einen entsprechenden Abschnitt sowie zwei neue Screenshots erweitert. Ihr findet Text sowie Bilder auf der zweiten Seite.

Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

 
Nur noch wenige hundert Meter, bis die beiden Kampfläufer des Imperiums ihr Ziel erreichen und unsere Basis vernichten. Doch eine Chance haben wir noch: Gleich mehrere unserer Y-Wings stehen zum Angriff bereit und werden dafür sorgen, dass die ansonsten zu starken Energieschilde der AT-ATs eine Zeit lang löchrig werden – sodass wir mit unseren Infanteriewaffen und Geschütztürmen mächtig Schaden anrichten können. Am Himmel von Sullust bekriegen sich mehrere X-Wings und Tie Fighter, am Boden zischen uns die Laser der Blaster um die Ohren, ein AT-ST sowie Han Solo und Imperator Palpatine mischen auch noch mit. Doch plötzlich ist es uns egal, was um uns herum passiert, denn das schmale Zeitfenster der Y-Wing-Attacke öffnet sich. Also Feuer frei auf die grauen Ungetüme! Es wird knapp, aber mit dem Angriff des allerletzten Y-Wings geht der stählerne Koloss endlich in die Knie. Sieg für die Rebellen! Und Willkommen in einer ganz normalen Partie "Kampfläufer-Angriff" in Star Wars - Battlefront.
 
Für ihren Star-Wars-Onlineshooter beauftragte EA niemand Geringeren als die Battlefield-Experten von Dice. Ob dem schwedischen Studio erneut ein großer Wurf gelungen ist oder ob sie sich zu sehr auf die Macht der Lizenz verlassen haben? Das haben wir in tagelangen Multiplayer-Schlachten für euch herausgefunden und dabei alle Spielmodi und Maps genauestens unter die Lupe genommen.
 

Battlefront, nicht Battlefield

Von Anfang an wehrten sich die Entwickler gegen Einlassungen, bei Battlefront würde es sich sowieso nur um ein Battlefield mit Star Wars-Setting handeln. Und tatsächlich: Die Ursprünge des Studios sind zwar an vielen Stellen zu erkennen, doch ist insbesondere das Spielgefühl ein anderes, wenig taktischeres. Die Blastergefechte, die ihr wahlweise in Ego- oder Schulterperspektive austragt, spielen sich um einiges flotter und direkter als in der Battlefield-Serie. Im Normalfall vertragt ihr nur wenige Treffer, bis euer Charakter zu Boden geht. Werdet ihr aus dem Hinterhalt angeschossen, bleibt euch selten Zeit, in Deckung zu gehen. Auf diese Weise gelingen auch Genre-Einsteigern zumindest auf kurze Distanz schnell erste Abschüsse. Auf weite Entfernungen fallen die Schießereien im Gegenzug anspruchsvoller als bei der Konkurrenz aus. Grund hierfür sind die Blaster, deren Laser relativ lange benötigen, bis sie ihr Ziel erreichen. Bei laufenden Gegnern kommt ihr also nicht herum, ständig vorzuzielen.
 
Da kommt gleich Atmosphäre auf: Gemeinsam mit anderen Stormtroopern und einem AT-ST stürmen wir voran.
Eine große Einschränkung ist der Verzicht auf die liegende Position. In Star Wars Battlefront könnt ihr lediglich in die Hocke gehen, hinter Kisten oder kleinen Hindernissen schaut dann allerdings häufig euer Kopf hinaus. So werdet ihr dazu gezwungen, fast ständig in Bewegung zu bleiben. Wir finden aber, dass dies zum etwas hektischen Spielablauf durchaus passt und auch dem Szenario eher entspricht als eine Handvoll Sniper auf jeder Seite, die sich bäuchlings in der Deckung verkriecht.
 
Auch an weiteren Stellen wurde Battlefront im Vergleich zu Battlefield entschlackt. Das Squad-System ist dem "Partnersystem" gewichen. Anstatt nach eurem Ableben aus bis zu vier Wiedereinstiegspunkten bei euren Kameraden zu wählen, steht euch nun nur noch ein einzelner Spieler direkt zur Seite – am besten natürlich ein Freund von euch. Ist keiner online, müsst ihr hoffen, dass euch Battlefront einen anderen Spieler zuweist: In der Praxis haben wir es oft genug erlebt, dass dem nicht so war. Manuell nach einem Begleiter suchen dürft ihr (sofern ihr nicht mit einem Freund-Partner startet) ebensowenig wie einen bestimmten Server wählen. Letzteres ist besonders ärgerlich, da ihr so nicht mehr gezielt auf einer bestimmten Karte spielen könnt. Trotz alledem: Auch wenn es einige Einschränkungen gegenüber Battlefield zu vermelden gibt, so sind viele davon doch nachvollziehbar und kommen dem Spielgefühl zugute.
 

Gänsehaut beim Imperial March

Gerade erledigen wir vor uns einen Gegner, schon werden wir von hinten beschossen – gleich sind wir tot.
Partnersystem hin, Hinlegen her – einen Punkt hat Dice formidabel hinbekommen: Battlefront ist Star Wars durch und durch! Das beginnt bereits beim Start, wenn euch die bekannte Titelmelodie begrüßt, und setzt sich im gesamten Spiel fort. Die Laserschüsse aus den Blastern hören sich genau wie in der Vorlage an, und wenn Darth Vader (per aufsammelbarem Extra) das Schlachtfeld betritt, ertönt natürlich der Imperial March. Gänsehaut garantiert!
 
Einen großen Anteil an der famosen Lizenz-Umsetzung hat natürlich auch die Optik. Egal, ob Sturmtruppen, X-Wings oder sämtliche Waffen: Alles sieht exakt wie in den Filmen aus, selbst kleinste Details wie die hakeligen Bewegungen der AT-STs – in Das Imperium schlägt zurück sicherlich unfreiwillig, da der damaligen Stop-Motion-Tricktechnik geschuldet. Ansonsten sind die Animationen aber butterweich, und auch an anderen Stellen spielt die Frostbite-Engine ihre ganzen Stärken aus. Am meisten stechen zweifelsfrei die Maps auf Endor mit ihrer enorm dichten Vegetation heraus, doch auch die anderen Planeten können sich sehen lassen. Die von uns gespielte Xbox-One-Fassung läuft jederzeit flüssig, nur selten ahnt man, dass die Bildrate etwas runtergeht.
Anzeige
Der Stormtrooper vor uns weiß noch nichts von seinem Glück. Aber selbst wenn – alleine ist er gegen Lukes Lichtschwert hilflos.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 19. November 2015 - 20:11 #

Viel Spaß beim Lesen!

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 19. November 2015 - 20:19 #

Potzblitz! Die gleiche Wertung wie für CoD BO 3 was nicht nur mehr für Single Player bietet sondern auch deutlich mehr für Multiplayer? Das wundert mich jetzt aber. Auf den Schock erstmal eine Nuke Cola.

Trotzdem kommt mir das Ding für den Preis und Fokus auf Season Pass nicht ins Haus.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1741 - 19. November 2015 - 21:57 #

Ohne beide Spiele auf Herz und Niere geprüft zu haben, BO3 sehe ich vom Inhalt her am umfangreichsten und auf lange Sicht unterhaltender.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11709 - 19. November 2015 - 22:39 #

jup, wundert mich auch gerade. ohne allerdings beide titel gespielt zu haben, erzeugen die verfügbaren infos dazu wie videos und tests von battlefront einen wesentlich schlechteren eindruck. insbesondere die runtergedummte spielmechanik, die geringe mapauswahl und das langweilige design derselbigen ist doch enttäuschend. vlt wirds ja mit einem battlefront 2 besser, aber auf das hier habe ich trotzdem ich ein SW-fans bin nun wahrlich keine lust.

Seraph_87 (unregistriert) 20. November 2015 - 0:00 #

Geht mir nach etwa drei Stunden auch so, alles irgendwie sehr fad, seicht und chaotisch und so hübsch die Karten auch sind, spielen tun sie sich irgendwie alle gleich. Ich dachte eigentlich, dass mich das die nächsten Wochen oder Monate immer mal wieder reinziehen wird, aber ich bin jetzt schon ziemlich gelangweilt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 20. November 2015 - 10:14 #

"ohne allerdings beide titel gespielt zu haben,"

Genau :-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11709 - 20. November 2015 - 13:18 #

habe nicht umsonst explizit darauf hingewiesen. da magst du als tester (der einen großteil aktueller AAA-titel zumindest anspielt) jetzt die nase rümpfen, aber dir sollte doch in deiner position klar sein, dass leser das ganze nicht nur aus spaß an der freude lesen, sondern sich anhand dessen auch selbst ein urteil bilden. ich habe kein problem genau das zu machen und dabei auch klar zustellen, dass ich das nur anhand von bewertungen anderer und bildmaterial gemacht habe. wo ist da das problem ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 20. November 2015 - 13:39 #

Mag sein, aber auch meine Antwort war ernstgemeint.

Wir haben ein aufwändiges Video und einen umfangreichen Test zum Spiel veröffentlicht und treffen eine klare Aussage. Wenn dir das nicht reicht / du uns den SPielspaß nicht glaubst / du den wahrscheinlichen Spaß für dich nicht ableiten kannst -- kann ich dir leider nicht helfen. Da hilft dann wirklich nur Selberspielen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11709 - 20. November 2015 - 14:01 #

ich glaube schon eurer einschätzung, so ist es ja nicht. ich glaube aber auch zugleich die in andere richtung tendierenden meinungen manch anderer tester und spieler. zusammen mit meiner persönlichen spielerfahrung ergibt das eben den von mir oben geschilderten eindruck.

das sollte auch gar nicht euren test in frage stellen. ich komme da nur persönlich zu einem anderen schluss, so ganz ohne spielerfahrung aus erster hand.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 20. November 2015 - 15:10 #

Der Punkt ist er hat ja geschrieben es ist im Grunde eine reine Spielspaß Wertung, andere Tester und Magazine haben einen anderen Ansatz. Ich habe CoD BO3 gekauft und Battlefront in der Beta gespielt, kann die gleiche Wertung wie geschrieben für mein Empfinden nicht nachvollziehen. Dennoch macht Battlefront Spaß, der einen Zielgruppe halt mehr als der anderen.

Das Problem ist sicherlich auch der Faktor Spielzeit. Da dürfte bei Battlefront bei vielen Vielzockern ohne Season Pass die Luft raus sein. Da hat EA ja alles richtig gemacht, sie bringen mit der Grundversion des Spieles das Minimum, bekommen im Vergleich zur Konkurrenz fast identische Noten und reiben sich nun die Hände. Ähnliches hat Activision mit Destiny gemacht und wurde überall deutlich schlechter bewertet. Es gibt ja auch interessante Youtube Videos die das Problem Battlefront ansprechen, vor allem der geringe Umfang in Verbindung mit dem sehr teuren Season Pass.

Ein anderer Punkt ist sicher: Wie würde das Spiel überall abschneiden wenn es nicht im Star Wars Universum spielt? Ich wage mal die Behauptung dass eben diese Lizenz dem Titel ein paar Punkte mehr einbringt.

Das ist jetzt nicht gegen Gamersglobal geschossen, wie oben geschrieben kann ich den Fokus auf Spielspaß nachvollziehen. Das richtet sich an andere Tester die einem immer ein durchdachtes Wertungssystem vorgaukeln und am Ende dennoch scheitern. Vielleicht ist es aber wirklich besser sich irgendwann komplett von Wertungen zu verabschieden. So, nun wird The Crew weiter gespielt, auch so ein Ding was von der Fachpresse zerissen wurde dank Update nun aber unfassbar bockt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 20. November 2015 - 15:21 #

Ohne jeden Zweifel würden wir Star Wars Battlefront ohne "Star Wars"-Lizenz schlechter bewerten, die Lizenz spielt deutlich in den Spielspaß rein.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24956 - 19. November 2015 - 20:31 #

Ich habe schon so lange keinen Online-Shooter mehr gespielt, dass ich wohl hoffnungslos untergehen würde auf den Schlachtfeldern. Aufgrund des Filmes reizt es mich ja schon, aber nicht für 60 Euro. Von den Kosten für PS+ mal abgesehen, aber das ist ja nicht die Schuld von EA.

Konntet Ihr bisher nur die Xbox-One-Version spielen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 20. November 2015 - 10:15 #

Ja, wir haben bislang nur die Xbox-One-Fassung gespielt, also bei der Retail-Fassung.

Marulez 15 Kenner - 3470 - 19. November 2015 - 20:32 #

Werde es zwar nicht kaufen aber scheint ja doch ein recht gutes Spiel geworden zu sein im MP. Warte eher auf Battlefield 5

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 19. November 2015 - 20:35 #

Das mal im Angebot mitzunehmen auf ein paar unkomplizierte Runden hier und dort könnte ich mir ziemlich gut vorstellen.

Zum Vollpreis aber wohl eher nicht. Aber so um die 30 Euro für 50 bis 100 Stunden wäre mir das durchaus wert.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65018 - 19. November 2015 - 20:36 #

Im Wertungskasten bei Kopierschutz fehlt vermutlich ein Haken bei "Origin", oder? Kann mir kaum vorstellen dass das ohne daher kommt.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5967 - 19. November 2015 - 21:24 #

Da auch der Haken bei Tastatur/Maus fehlt, nehme ich mal stark an, dass hier nur die Konsolenfassung getestet wurde.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65018 - 19. November 2015 - 22:11 #

Hast recht, da könnte was dran sein. Aber anhaken könnte mans ja dennoch, M&T steht wohl außer Frage als Eingabemöglichkeit ^^

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15465 - 19. November 2015 - 21:30 #

Leider fehlt den Tests die Info auf welchem System getestet wurde. Im Text wird es zwar erwähnt, kann man aber versehentlich überlesen, ich würde einen angepassten Wertungskasten wirklich begrüßen.

joker0222 28 Endgamer - - 100778 - 19. November 2015 - 22:11 #

sowas gabs früher ja mal, wenn ich nicht irre.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38403 - 20. November 2015 - 0:07 #

Jupp, wurde u.a. von mir auch im Forum angemerkt, dass diese Funktion seit dem Relaunch vermisst wird.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 20. November 2015 - 10:16 #

Es wurde auf Xbox One getestet. Die Getestet-Info fehlt sozusagen unentschuldigt, ist beim Relaunch verloren gegangen, soll aber wieder rein.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15465 - 20. November 2015 - 14:02 #

Das ist gut, danke.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15465 - 19. November 2015 - 20:58 #

Im Rahmen von EA Access irgendwann mal.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11555 - 19. November 2015 - 21:43 #

Verstehe ich das richtig, dass man immer nur mit genau einem Freund einen Trupp bildet? Wenn man zu dritt oder viert online spielt ist damit nicht sichergestellt, dass man auf der gleichen Seite kämpft?

Phin Fischer 16 Übertalent - 4278 - 19. November 2015 - 23:12 #

Nein. Du kannst 8 Spieler in deine Party einladen und gemeinsam mit ihnen spielen. Du kannst aber nur bei einem von ihnen (deinem Partner) spawnen.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11555 - 19. November 2015 - 23:44 #

Ahh, okay, danke!

Major_Panno 15 Kenner - 2999 - 19. November 2015 - 22:58 #

Christoph, mein Nerd-Herz brennt beim letzten Bild. Das ist ein Snowspeeder und kein A-Wing. Der A-Wing ist ein Raumschiff, der Snowspeeder ein Flugzeug.
Sorry, bei Star Wars bin ich leider Vollblut-Nerd :-)

McSpain 21 Motivator - 27558 - 19. November 2015 - 23:38 #

Gut, dass ich nicht wieder damit anfangen musste. :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 20. November 2015 - 0:10 #

Ist korrigiert.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3088 - 19. November 2015 - 23:08 #

Also der Dogfight macht mehr Spass als ich erwartet habe. Gibt doch ein gutes Star Wars Feeling. Spaeter mal den Rest anschauen

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 20. November 2015 - 0:22 #

Schon nett, irgendwann mal wenn Fallout 4 durch ist und es so 30 bis 40 Euro kostet. :)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11662 - 21. November 2015 - 13:03 #

Krasse Wertung. Habe den Test nur kurz überflogen - steht irgendwo wie lange getestet wurde? Die Beta hat bei mir das Gefühl hinterlassen, dass Battlefront recht schnell langweilig werden könnte.

edit: "in tagelangen Multiplayer-Schlachten"! Aha! Oo

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 21. November 2015 - 13:19 #

Ja, es gibt einen Grund, dass der Test relativ spät kam: Wir wollten uns bei Dingen wie Balance und Spielspaß wirklich sicher sein.

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1189 - 20. November 2015 - 4:52 #

Herr Langer... "Um genau zu sein, bin ich ein ganz kleiner Online-Shooter-Fan. "
5€ in die schlechte-Wortspiel Kasse! :D
Das ist so schlecht dass es schon wieder gut ist :D

Aladan 23 Langzeituser - - 38406 - 20. November 2015 - 6:56 #

Die Modi-Auswahl ist schon ziemlich abwechslungsreich. Wir haben momentan viel Spaß mit Battlefront, kann ruhig so weiter gehen :-)

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 20. November 2015 - 8:16 #

Gestern Abend mit Freundin und Kumpel auch 2-3Std paar runden gedreht. Ist genau wie der test es aussagt. Mir macht es sehr viel Spaß und vorherrschaft ist wohl der modus der am meisten spaß für beide seiten bringt. AT-AT modus ist immer noch zu sehr glückssache, je nach dem wie die rebellen drauf sind. Schade eigentlich. Der luftkampf wurde im vergleich zur beta am pc iwie verschlechtert. Konnte ich in der beta noch gut ausweichen und meine kreise ziehn hab ich gestern erstmal 5 mal die sensibilität rumstellen müssen (ist nun bei 12% etwa). Iwie seltsam schwammig. Was schade ist. Man merkt das die powerups zu den fightern kaum beachtung finden. Gibt ja auch kaum was damit zutun.
Was gut ist, den battlefront bietet anders als battlefield wirklich soldaten vs soldaten und nur selten (wenn ein at-st da is) nervige momente eines "fuck da is wieder nen panzer lauft" momente. Gerade wen das bei bf immer genervt hat wird hier spaß haben. Mapvariationen sind nen witz. Da muss man GG recht geben. Und EA ubd Dice hinterfragen wieso man damit zum season pass genötigt wird.
Also ich hab im groben das spiel bekommen was ich wollte, jetzt müssen die leute in Bunkerräumen nur noch lernen sich net zu Knubbeln. Gerade auf rebellenseite oft erlebt wie 4-5 mann vor mir an einer tür standen ne granate reingeworfen wurde und ich auf einmal alleine da stand. Also hoffen wir das die spieler bald ein paar mehr hirnwendungen dazu gepatched bekommen. Dann ist die macht auch mit diesem Narr... Ehm Spiel.

Wi7cher 11 Forenversteher - 635 - 20. November 2015 - 10:14 #

Guter Test und ich bin ehrlich gesagt auch ziemlich heiß auf das Spiel. Jetzt kommt aber das große ABER! Keine SP-Kampange und 12! (in Worten zwölf!) Karten. Dafür soll ich als PS4-Besitzer 60-70 Euro zahlen? Auf die SP-Kampagne verzichte ich gerne, dann möchte ich dafür aber bitte eine umfangreiche Kartenauswahl haben. Jörg schreibt in seinem Kommentar: "Es gibt viel zu wenige Maps zum Release! Hier muss Electronic Arts sehr schnell mehr liefern,...". Klar wird EA hier schnell liefern, aber nur gegen bare Münze! Das Hauptspiel wird immer weiter kastriert. Bei Rainbow Six: Siege ist es ja ähnlich. Wer das gesamte Spiel habe möchte, muss heutzutage 120,- Euro hinblättern. Der Spielpreis hat sich also verdoppelt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 20. November 2015 - 10:16 #

Man sollte sich mal die Anzahl der Karten bei den anderen Spielen der Firma angucken. Die haben auch nicht mehr. Und von einer Singleplayer-Kampagne kann bei BF4 auch nicht mehr wirklich die Rede sein, so schlecht wie die war.

Wi7cher 11 Forenversteher - 635 - 20. November 2015 - 10:24 #

Wenn also demnächst die Online-Shooter standardmäßig nur noch mit einer Karte auf dem Markt kommen findest du das in Ordnung, weil es ja alle so machen? Von mir aus können sie gerne die SP-Kampagnen weg lassen, dann sollen sie die gewonnenen Resourcen aber bitte in ein umfangreiches Kartenpaket stecken und nicht einfach komplett weg lassen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 20. November 2015 - 10:26 #

Naja, die SP-Kampagne ist ja schon weggelassen bei SWBF :-)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 20. November 2015 - 10:40 #

Nö, ich wollte es nur mal in Relation setzen. Ist nun eben nicht so, dass Battlefront insgesamt besonders wenig Karten im Vergleich zu anderen Spielen hätte. Klar, aus deinem Blickpunkt haben dann alle Spiele wenig Karten.

Das Problem ist wohl eher, dass es für jeden Modus nur vier Karten gibt, wie es auch im Test steht. Denn das ist der Unterschied zu anderen Spielen.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 20. November 2015 - 19:38 #

Von welchen anderen Spielen sprichst Du denn? Finde es immer schwierig ohne konkrete Titel das Argument nachzuvollziehen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 20. November 2015 - 20:32 #

Battlefield, Call of Duty.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 20. November 2015 - 22:52 #

Welches CoD denn? BO 3 hat 13 Maps, komplett unterschiedlich, nicht dazu gerechnet die Zombie und Koop Maps. Ausserdem sind die aufgrund verschiedener Laufwege und Wasserabschnitte komplexer. Da suchen wir aber jetzt Gründe um uns Battlefront toll zu saufen oder?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 20. November 2015 - 23:30 #

Es ging darum, dass Battlefront insgesamt 12 Maps hat. Und da hat BO 3 auch "nur" 13. Natürlich sind die unterschiedlich, die Kritik aus dem Test, dass es nur 4 Maps pro Modus gibt teile ich.

Du willst auch nur Konfrontation oder was soll der letzte Satz? Ich habe Battlefront in der Beta gespielt und fand es nicht gut.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 20. November 2015 - 10:18 #

Die relativ geringe Map-Zahl (12) ist in der Tat unser Hauptkritikpunkt, und war auch der Grund, über eine etwas niedrigere Note nachzudenken. Wir sind dennoch auf die jetzige Note gegangen, weil es letzten Endes eine Spielspaß-Note ist, und da wollten wir die vergeben, die wir vergeben haben.

Wieso ich von "viel zu gering" spreche im Meinungskasten: Mich interessiert nur der Walker-Assault-Modus. Ich nin da leider so engstirnig. Und dafür sind vier Maps, so groß und schön designt sie auch sein mögen, einfach zuwenig. Wer quer durch die Modi hüpft, wird das etwas anders sehen.

Wi7cher 11 Forenversteher - 635 - 20. November 2015 - 10:41 #

Eure Note finde ich völlig in Ordnung. Das Spiel macht ja auch einen riesen Spaß, obwohl ich bis jetzt nur die BETA gespielt habe. Ich kritisiere die Preispolitik von EA und stelle mir selber die Frage: Sind 12 Karten mit einem hohen Spaßfaktor 60-70 Euro wert?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 20. November 2015 - 10:47 #

Knifflige Frage. Wenn ich als MP-Verrückter 100 Stunden und mehr spiele, würde ich sagen: ja! Aber ich bin kein MP-Verrückter, darum für mich persönlich: nein.

Das Problem für EA dürfte sein: Werden die Leute überhaupt verrückt nach dem Ding, wenn ihnen vorher schon die Abwechslung fehlt?

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 8. Dezember 2015 - 20:22 #

Also bei mir funktionierts, die Abwechslung kommt aber eher aus den verschiedenen Spielmodi und das wir eigentlich immer wenigstens zu dritt oder zu viert spielen können, weils allen Spaß macht. Das relativiert den Punkt mit "Spielspaß hängt von Mitspielern ab" (ist das nicht bei jedem Multiplayerspiel quasi eingebaut?) ein wenig.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11709 - 20. November 2015 - 13:49 #

wenn denn die maps der anderen modi immerhin visuelle abwechslung bieten würden, tun sie aber nicht. an den 4 planetenthemen hat man sich ziemlich schnell satt gesehen.

73cnorn (unregistriert) 20. November 2015 - 10:59 #

Mit Verlaub, ich finden den Artikel doch stark tendenziös. Mutig wäre es gewesen dieses Spiel eine verdiente schlechte Wertung zu geben. Klar, Musik, Grafik, Stimmung mögen toll sein aber ist dieses Werk ein weitere Absage an die Bedrüfnisse der Coregamer und vom Anspruch einfach nur lächerlich. Betriebswirtschaftlich sicher nachvollziehbar doch sollten solche Entscheidungen auch entsprechend bewertet werden.
Für mich wäre diese solide Handwerksarbeit höchstens eine 6.5 wert. Man bekommt doch kaum was fürs Geld. BF2 hat mit Mods fast 10 Jahre unterhalten und lebt in Projekt Reality fort. Solche Entwicklungen sollten von Gamers Global konsequneter und öfter herausgestrichen werden. Mut zur Lücke!

Christoph Vent Redakteur - P - 138986 - 20. November 2015 - 11:28 #

Es wäre doch nicht mutig gewesen, Battlefront eine niedrige Wertung zu geben – erst recht nicht nach der ganzen Kritik zur Betaversion. Wir haben uns einfach nur dazu entschieden, dem Spiel die Wertung zu geben, die es aus unserer Sicht verdient hat. Dass es spielerisch weniger taktisch ist und mehr Wert auf flotte Ballereien legt (du bezeichnest das als "Absage an die Bedürfnisse der Coregamer"), schreiben wir übrigens sehr früh im Text. Ein "Coregamer" sollte daraus seine eigenen Schlüsse ziehen und selber entscheiden können, ob er damit leben kann.

Dass du ausgerechnet BF2 als Vergleich heranziehst, ist übrigens witzig. Ich weiß, du spielst auf die Entwicklung durch Mods ab, aber gerade dieser Shooter sorgte damals ja für Wirbel, weil er eben abseits lahmer Matches gegen Bots ein reiner MP-Shooter war.

73cnorn (unregistriert) 20. November 2015 - 14:56 #

Erstmal danke für die Antwort. Das auf Meinungen eingegangen wird ist einer der Aspekte die ich an GG sehr schätze. Ich weiss das Computerspiele mittlerweile zum kulturellen Mainstream gehören und daher auch die Produktionen auf ein immer größeres Publikum zugeschnitten werden müssen Natürlich müssen daher auch Magazine sich dem größeren Markt öffnen und auch den Mainstream bedienen auch das ist mir klar. Aber dennoch bin ich der Ansicht das es nicht sein kann das klare Arcadetitel, welche auf Gewinnmaximierung und den Mainstream angepasst sind einen klaren Wertungsmalus erhalten sollten. In meinem Gefühl passt es einfach nicht das Spiele die eigenständige Communitybildung behindern ähnlich hohe Wertungen bekommen wie Spiele in denen das der Fall ist.
Beispiele wären eben: die BF-Serie 1942-BF2, Fallout und Elder scrolls Reihe, Minecraft, Total War. Diese Titel erhalten zurecht hohe Wertungen nicht nur aufgrund ihrer "handwerklichen" Qualität sondern auch ihrer lang- und hochwertigkeit. Deswegen fühlt es sich für mich falsch Wenn Spiele wie SWBF in der selben Wertungsliga spielen wie obige genannten Beispiele. Soweit meine Meinung, mit der ich um Gotte Willen keinen Alleingültigkeitsanspruch erheben möchte sondern lediglich einen Beitrag zum Diskurs bringe.

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 20. November 2015 - 12:50 #

"aber ist dieses Werk ein weitere Absage an die Bedrüfnisse der Coregamer"

Es mag schwer zu ertragen sein aber nicht jedes Spiel wird auf Dich zugeschnitten und mit Blick auf Deine Wünsche und Bedürfnisse hin entwickelt.

Jadiger 16 Übertalent - 5350 - 21. November 2015 - 12:24 #

das Spiel trägt aber einen Namen der auf was hindeutet? Bestimmt nicht auf Massenmarkt taugliches langweiliges Gameplay. Die Maps sehen auch nur toll aus aber Orte an denen man sich Orientieren kann wurden mit einfachen Assets geschaffen. Das Spiel wird in einem Monat leere Server haben wenn es welche hätte.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 20. November 2015 - 15:00 #

Weil spiele wie bf2 auch den standard fürs core gaming beinhalten. Noope nope nope.
Es mag stimmen das spiele mit mehr optionen und taktik fordern und heute noch spieler begeistern. Aber das als einzigen grund für core zu nennen ist so bescheuert wie zu sagen FF 7 is die wahre rpg formel. Dann wäre gothic keines und so weiter.
Ich finde die wertung richtig da ich das gleiche gefühl wie die tester habe. Decken sich Meinungen akzeptiert man auch schneller ne wertung. Es hätte vom haben her auch ne 7 sein können. Aber battelfront erzeugt ein gutes gefühl bei vielen leuten. Meist bei denen die hier nicht rein schauen. Es muss endlich aufhören so elitär dran zu gehen.
Und einfach mehr in richtung "heute abend werd ich spaß bein zoggn haben" gehen.
Nur eines lass ich gelten. Das EA und dice hier wenig maps geliefert haben. Und das mit dlcs zwar ausbauen. Uns interessiere aber eine menge kosten wird. Ich war immer gegner von map dlcs und habe cods immer nur im basis spiel gezockt. Wies hier für mich steht is ungewiss. Da ich wirklich mehr will. Mal sehn wie man sich entscheidet.

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 20. November 2015 - 15:11 #

Was den Leuten gefällt ist immer automatisch ein Core Game. Spiele, die sie nicht mögen, sind vercasualisierter Mainstream.

Daß viele "casual" als Beleidigung sehen oder auch gar nicht wissen, was man eigentlich mal mit den Begriffen "Core & Casual Gamer" sagen wollte und daß "Core" nicht gleich "Hardcore" bedeutet, sondern man damit eigentlich den durchschnittlichen Spieler bezeichnet, macht die Sache dann auch nicht gerade besser. (Wobei ich persönlich diese Klassifizierungen eh für Bullshit halte, davon mal abgesehen.)

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 20. November 2015 - 19:50 #

In diesem Fall ist es dich aber vereinfachtes Gameplay um eine möglichst breite Masse anzusprechen. Ist auch nichts schlechtes, Driveclub macht vieken ja auch mehr Spaß als GT eben weil es zugänglicher ist.

Umso bedauerlicher ist diese Preispolitik oder dass sich Umfang wie Mehr- / Wiederspielwert in den seltesten Fällen auf eine Wertung auswirken. Was gab es viel Diskussionen um The Order, was technisch fast perfekt schien aber spielerisch wie vom Umfang für viele deutlich zu teuer war.

Wenn sogar die Konkurrenz aus eigenem Haus ein besseren MP Shooter auf die Beine stellt, der sogar fairer bepreist wurde wunder ich mich sehr. Verstehe nicht wieso EA Battlefront für maximal 50 Euro verkauft.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 20. November 2015 - 11:03 #

Mal ein paar Fragen:

- Was ist das Höchstlevel?
- Bis zu welchem Level schaltet man noch etwas frei?
- Wieviele Waffen gibt es?
- Wieviele Sternenkarten gibt es?

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 20. November 2015 - 11:13 #

Also max lvl ist glaub 25 da gibts den blaster von han solo.
Das jetpack zB bekommt man anders als in der beta etwa mit 13.
es gibt immer was freizuschalten. Egal ob karten, granaten, blaster, spielermodele.
Es ist kein vergleich zu CoD. Das einfach der marktführer wenn man auf sowas steht. Die sternenkarten kann man so wie ich das gesehen habe upgraden. Wieviel es jeweils gibt weiß ich ausm kopf nicht. Aber um die 10 hauptwaffen. Und dann noch mal garanten, kleine blaster etc als sternenkarte.
Gestern beim spielen von etwa 3stunden auf rang 7-8 gekommen. Ab da wirds spührbar langsamer mit dem level. Aber ist in ordnung. Mir reichts. Aber ich bin auch eher der quake spieler der auch damit leben kann das ein raketenwerfer in der mitte irgendwo spawned und ich den schnappen muss ^^

Christoph Vent Redakteur - P - 138986 - 20. November 2015 - 11:44 #

Das Höchstlevel ist 50.

Zum Freischalten gibt es 24 Sternenkarten, 11 Blaster und 152 Optische Anpassungen für Rebellen und Imperium, inklusive Emotes.

Der letzte Blaster wird ab Level 25 verfügbar, die letzte Sternenkarte ab Rang 32. Wobei Letztere noch mal aufgerüstet werden können, um die Abklingzeit zu verbessern. Neue optische Anpassungen und Emotes kommen bis zu Level 50 hinzu. Hier möchte ich aber noch mal erwähnen, dass gerade die Aufrüstungen für Sternenkarten sowie die passiven Merkmale gut ins Geld gehen. Immer sofort kaufen, was theoretisch gerade freigeschalten wurde, ist nicht drin.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 20. November 2015 - 12:43 #

Ok, danke euch beiden.

Azrael0815 14 Komm-Experte - P - 1945 - 20. November 2015 - 11:27 #

Also entweder ich verstehe das Wortspiel nicht, oder aber hier hat sich im Artikelkopf der Fehlerteufel eingeschlichen "Wir sagen euch, ob die Multiplaywer-Träume eines jeden Fans wahr werden."

Den Artikel muss ich erst noch lesen, danke aber in jedem Fall für den Test! :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 20. November 2015 - 11:36 #

Das war ein (von mir verbockter) Fehler, den man gerne per Fehlermeldedunktion melden darf :-)

Ganon 23 Langzeituser - P - 38403 - 20. November 2015 - 12:41 #

Der steht da schon zwei mal drin. ;-)

Christoph Vent Redakteur - P - 138986 - 20. November 2015 - 12:43 #

Und er wurde auch schon längst behoben. ;-)

Azrael0815 14 Komm-Experte - P - 1945 - 20. November 2015 - 13:49 #

Ich muss zugeben, ich habe die Kommentare nur einmal quergelesen, keinen Hinweis auf den Fehler entdeckt und zu blind für den Fehler Button war ich wohl auch. ;-) Werde ich dann in Zukunft nutzen, danke für den Hinweis! :)

Goldfinger72 15 Kenner - 3141 - 20. November 2015 - 14:49 #

"Spielspaß hängt enorm von Mitspielern ab"

Das ist mein persönliches Totschlag-Argument. Schon zu meiner aktiven WoW-Zeit war PvP mit Randoms nur etwas für Masochisten.

Man konnte durchaus auch mal Glück haben, aber richtig Spaß hat es letztendlich nur mit unserer festen Stammgruppe bzw. Gilde gemacht. Das muss ich mir nicht nochmal antun. :-)

Obwohl es mich schon reizen würde weil die Atmosphäre wirklich gut zu sein scheint!

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 20. November 2015 - 15:00 #

Warte einfach auf ein gutes Angebot. Wenn es Dir dann nach einiger Zeit keinen Spass mehr macht, naja, dann ist ja nicht so viel verloren.

So werde ich es auch halten. BF4 habe ich auf der PS4 auch nur ohne feste Gruppe gespielt und da gab es dann auch gute und schlechte Momente.

v3to (unregistriert) 20. November 2015 - 16:45 #

WoW ist so der Grund, wieso ich mitlerweile überhaupt nicht mehr mit anderen Spielern was angehe. Mich nervten die anderen Spieler irgendwann nur noch.

Wobei ich zugeben muss, dass mich SWBF tatsächlich reizt. Das ist eines von den Spielen, bei denen bereits Zuschauen Spaß macht. Wobei... Ego-Shooter... ach, vielleicht irgendwann mal vom Grabbeltisch.

lux301 09 Triple-Talent - 258 - 20. November 2015 - 15:14 #

Mir macht Battlefront bisher sehr viel Spaß und das über mehrere Spielmodi hinweg. Sicherlich könnte es ein wenig komplexer sein aber das will es ja nicht. Es will ein vollkommen rundes und spaßiges SW Abenteuer sein und das ist es.
Meine einzige Sorge ist der Umfang. Ich hätte schon gerne mehr Karten gehabt im 40-Mann Multiplayer oder 1-2 Weltraum Karten, eventuell auf einer Raumstation (Todesstern) und draußen Dogfights oder ähnliches. Anfang Dezember kommt schon neuer Stoff dazu und dann warten wir mal den Januar ab. Bis dahin Möge die Macht mit euch sein!

PS: In meiner Friendslist scheinen alle Battlefront zu meiden. Mein PSN Name ist laux301. (Ü30)

ak... 13 Koop-Gamer - P - 1248 - 20. November 2015 - 19:02 #

Eben habe ich etwas in Battlefront gesehen, was nun absolut nicht geht.
Bunny Hopper Stormtropper. Die können von mir aus gerne in COD rumhüpfen wir kranke Karnickel. Aber bitte doch nicht in Star Wars. Ich haben noch gesehen, wie ein Stromtropper hüpft.
Schlimm.....

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 20. November 2015 - 19:15 #

Lustig wurde es in der Beta, wenn Luke oder Vader geteabagged wurden.

muec 11 Forenversteher - P - 809 - 22. November 2015 - 21:10 #

Geteebeutelt? Was muss ich mir darunter vorstellen?

Seraph_87 (unregistriert) 22. November 2015 - 21:14 #

http://www.giantbomb.com/tea-bagging/3015-142/

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 20. November 2015 - 19:42 #

Naja, oben fix und unten nix. Oberflaechliche Unterhaltung fuer ein paar Stunden ohne Tiefgang. Etwas weniger Corporate Greed und etwas mehr Maps, Items, Modi und Feinschliff haetten viel fuer das Produkt tun koennen.

Name123 (unregistriert) 20. November 2015 - 20:29 #

Wer soll den sowas zocken, außer wirklichen SW Fans? Für jende anderen gibt es BF, COD, Insurgency, CS, Arma, TF etc. Die Werung impliziert dass das Game für jeden super ist der sich für Shooter interessiert. Und ich muss sagen, 10h EA Acces auf der Xbox waren schon zuviel für mich.
Jetzt gibt es halt noch einen total runtergedummten shooter für SW Fans ohne Anspruch. Besonders die Luftgefechte sind ja ein absolutes Highlight der Spielegeschichte. X.XX Wertung...pffff

Piuuuuuupiuuuuuuuuuuuupiuuuuuuuuuuuuu hf&gl

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 20. November 2015 - 20:46 #

Die Wertung impliziert keinesfalls, was du schreibst. Wie wichtig der Aspekt "Star Wars" für den Spielspaß ist, schreiben wir im Artikel doch wirklich an jeder Ecke. Und auch, dass es im Vergleich zu Battlefield vereinfacht wurde. Am Ende vergeben wir eine Spielspaß-Note, und die passt aus unserer Sicht.

Name123 (unregistriert) 20. November 2015 - 21:01 #

Ok, erstmal Danke für deine Antwort. Aber kann man dann nicht so bei jedem Spiel argumentieren? "COD, 10.0 für jeden COD Fan die Offenbarung. Relativ langer MP Modus und "noch mehr vom gleichen" der Vorgänger. Wer COD Fan ist, unbedingt kaufen. Wertung: 10.0 wegen dem COD Faktor".

Hmmm..hätte mir persönlcih (jajajaja ich bin nicht der Nabel der Welt, leider) eher mindestens eine Note weniger gewünscht und einen Hinweis in den Kommentaren dass SW Fans da gerne 1-2 Noten drauf addieren können. Hmmm. K.A. meine Ansicht. ;)

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10281 - 21. November 2015 - 7:48 #

Hamm Nein? Es ist eine Spielspaßwertung und neue Dinge (oder Neuauflagen von lange nicht gesehen alten Dingen) machen nun einmal prinzipiell mehr Spaß, als der X - Aufguss jedes Jahr es vermag.
Wenn ich Deiner Logik folge, wäre die richtige Wertung beispielsweise: 3 als Grundwertung + 2 für Starwars Fans + 6 für Fans von Mehrspieler-Ballerspielen = 11 von 10 Punkten.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 21. November 2015 - 21:31 #

Das ist ja Unsinn, die Verkaufszahlen von CoD oder Fifa sprechen eine andere Sprache. Und auch wenn das letzte Battlefront ein paar Jahre zurück liegt war das Battlefront 2 umfangreicher als auch spaßiger. Verstehe auch nicht wieso das jetzt mehr Spaß machen soll, es ist ein banaler solider Multiplayer Shooter der eben null komma nix neues bietet als alles was seit Jahren auf dem Markt kommt.

Auch die Rechnung ist völliger Unsinn. Objektiv gesehen ist Battlefront ein Spiel was funktioniert, solide ohne irgendwelche Innovationen. Da wären wir bei gut 7.5. Das ist auch etwa die Wertung die andere gegeben haben. Fans können such ein Punkt aufschlagen, da sind wir bei der Gamersglobal Wertung.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10281 - 22. November 2015 - 1:09 #

Verkaufzahlen sind auch nur sehr vage Wertungen. Es sind auch Millionen Menschen in Star Wars Episode 1 oder Transformers 1, 2, 3 und 4 gegangen. Macht das eines dieser Werke zu besseren Filmen? Für mich zumindest nicht.
Es mag ein 08/15 Multiplayer - Shooter sein, aber letztlich lebt er (alleine?) von seinem Szenario und jenes ist nun einmal Star Wars.
Die Rechnung war natürlich überspitzt, alleine deswegen schon weil sie offensichtlich die Wertung nicht preisgeben sollte. Was sie aber deutlicher zeigt oder zeigen sollte, ist das der Punkt das Star Wars mit hineinfließen muss und nicht als extra zu sehen ist. Wenn Du Kernelemente als Extrawertungspunkte aufführen möchtest, muss das schon in seiner Gesamtheit geschehen und nicht aufs geradwohl.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 22. November 2015 - 3:08 #

Wenn eine Spiel- oder Filmreihe soviel Konsumenten anlockt muss denen das doch gefallen. Ist CoD also nicht erfolgreich und alle Millionen Käufer haben daran keinen Spaß? Weil Dir also irgendwas nicht gefällt, muss es also schlecht sein? Das ist doch alles der subjektive Geschmack.

Aber exakt das was Du schreibst ist ja so, nimm den Star Wars Bonus weg und es ist ein stinknormaler xmal dar gewsesener Battlefield Klon. Würde kein Mensch interessieren. Und das ist ja auch das, sofern ich ihn richtig verstanden habe, was Name123 kritisiert. Die hier vergebene Wertung ist eine subjektive Wertung, da die Fan Liebe zu Star Wars einfließt. Andere Kritiker gehen objektiv ran und ziehen den Star Wars Bonus raus um eben eine bessere Vergleichbarkeit zu erzielen. Die Frage die er sich stellt ist doch, ob nicht jedes grundsolide Spiel, was eine Thema zugrunde liegt welches dem Tester gefällt, nicht willkürlich auf oder auch abgewertet werden kann.

Ich verstehe immer noch nicht warum Star Wars als solches in die Wertung einfließen muss. Kann, ok, wenn es explizit erwähnt wird. Aber was wenn es ein durchtriebener Star Trek Jünger getestet hätte, der Star Wars so mag wie Du anscheinend Transformers Filme? Ich als Fan der Musou bzw Warriors Spiele würde jedem azch subjektiv hohe 80er rein drücken, kann aber nicht erwarten das obejktiv getestet das jemand macht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24612 - 22. November 2015 - 9:16 #

"Wenn eine Spiel- oder Filmreihe soviel Konsumenten anlockt muss denen das doch gefallen."

-> Nein, muss sie nicht. Die hohe Zahl an Konsumenten kann auch daraus resultieren, dass die jeweilige Reihe mal gut WAR, aber nicht mehr IST. Und zumindest bei CoD scheint die Luft auch allmählich raus zu sein, die Verkaufszahlen sinken meines Wissens immer mehr.

McSpain 21 Motivator - 27558 - 22. November 2015 - 10:59 #

Das Phänomen gibt es in der Tat. Blöde Ableger einer Reihe sind oft sehr erfolgreich und (evtl. sogar bessere) Nachfolger von Mistfilmen floppen dann ( evtl. unverdient).

Beispiele wären der Erfolg von Matrix 2, Episode 1, Quantum Trost, Men in Black 2 usw. Bei Spielen findet man das auch. Aber wenn ich da Sachen aufzähle gibt es nur Mord und Totschlag. Meinen Punkt versteht man hoffentlich auch so.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65018 - 22. November 2015 - 12:08 #

Wieso war denn MiB 2 Mist? Ich mochte den :(

Und welche Spiele du da ebenso einordnen würdest würde mich ja schon interessieren. Finde so was kann interessante Diskussionen geben. Als ob wir Mord und Totschlag nicht einen Riegel vorschieben könnten, wenn es ausartet ;)

McSpain 21 Motivator - 27558 - 22. November 2015 - 15:50 #

Wollte so weit gar nicht überlegen und dann belegbare Zahlen recherchieren. Aber gerade bei CoD dürften nicht immer die besten Teile die besten Zahlen geholt haben. Auch bei AC sehe ich das ähnlich.

Die Regel ist eigentlich immer: Guter Teil generiert für den nächsten Teil den Hype. Wenn der Hype enttäuscht schlägt es sich aber erst im übernächsten nieder, während der Hype-Titel Rekorde brechen wird.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65018 - 22. November 2015 - 17:25 #

Ach schade, ich hatte mich jetzt auf kontroverse Spiele gefreut :( Aber in der Sache grundsätzlich könntest du durchaus Recht haben natürlich.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 22. November 2015 - 21:14 #

Das macht keinen Sinn was Du schreibst. Klar, die letzten beiden CoD waren nicht due Lieblinge der Fans. Deswegen wurde BO 2 noch so viel gespielt. Bei BO 3 scheint es aber wieder ganz anders auszusehen.

Oder nehmen wir Fifa oder NfS. Wird immer wieder gekauft, trotz vieler Kritiken der Käufer. Gerade Fifa verkauft sich doch wie geschnitten Brot. Wenn Deine These stimmen würde, dürften die Reihen aufgrund mangelnder Absatzzahlen eingestampft werden.

Andersrum müssten sich Spiele mit tollen Kritiken und frischen Ideen super verkaufen, was auch nicht stimmt.

Gerade Activision stellt Reihen bei mangelndem Erfolg schnell ein und schließt Studios. Z.b. Blur und Bizzare Creation oder das Studio um Prototype. Bei EA das gleiche, die haben den ehemaligen Battlefront Entwicklee gekauft und bei mangelndem Erfolg geschlossen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24612 - 23. November 2015 - 14:26 #

Wo ergibt das keinen Sinn? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Nachfolgespiele, - filme, -alben, - bücher usw. müssen nicht zwangsweise die Qualität gleichermaßen hoch halten, um erfolgreich zu sein.

Und berücksichtige bitte, auf welchen Teil Deines Kommentares ich meine Antwort bezog. Du hast geschrieben, hohe Verkaufszahlen müssten heißen, dass den Konsumenten das Produkt gefällt. Dem ist aber nicht so. Wer gute Erfahrungen mit einer Reihe gemacht hat, kauft sich eben tendenziell auch die Nachfolger, was zu den hohen Verkaufszahlen führt. Ob dem Käufer sein Produkt dann aber auch gefällt, ist eine völlig andere Frage.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10281 - 8. Dezember 2015 - 23:18 #

Nun wir können zwar davon aus gehen, dass viele Leute in das Gehen was ihnen gefällt, aber dieses tun sie in der Masse bar jeder allgemeiner Wertungskriterien. Daran ist nichts falsch, aber es hebt in dieser Beliebigkeit das Wertungsargument auf.
Und nun kommen wir zum Problem der Objektivität. Meiner Meinung nach ist Star Wars eben ein Kernelement des Spiels und nicht nur ein beliebiges Szenario. damit muss es auch in einen objektiven Test mit einfließen wie gut das Thema übersetzt wurde. Wenn man dieses nicht tut und wie vorgeschlagen, einfach schreibt Fans können Bonuspunkte dazu rechnen, muss dieses auch für andere Kernelemente gelten. In meiner Beispielrechnung wählte ich das Kernelement Multiplayershooter.
Den Punkt, dass Star Wars nur ein beliebiges Szenario sei und nicht zur Gesamtwertung beizutragen habe, erschließt sich mir nicht auf Grundlage des mir bekannten Materials.

Abgesehen davon liegt ein Missverständnis vor.ja ich kann mit Star Wars etwas anfangen, aber ich bin bei weitem kein Fan. Da wären wir bei Star Trek. Als Fan schimpfe ich natürlich natürlich auf die neuen Filme, aber aus meinem Versuch einer objektiven Sicht erkenne ich auch an dass sie leicht überdurchschnittliche Actionfilme sind.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11709 - 21. November 2015 - 10:13 #

vlt gibts ja auch noch einen test-vergleich zu battlefront? der test der gamestar ist jetzt jedenfalls auch online, sie haben es mit 78% bewertet. atmosphäre, technik und der reibungslose einstieg werden gelobt. der geringe tiefgang und die fehlende spielerische abwechslung welche sich auf die motivation auswirken soll, haben aber zur abwertung beigetragen.

auf metacritic siehts derzeit durchmischt aus. auf der PS4 (system mit den meisten gelisteten tests für das spiel) erreicht es einen metascore von 72 und einen user score von 5,3.

da bin ich mal gespannt wie es in einem halben jahr ausschaut mit den spielerzahlen. da gab es ja in letzter zeit so eine online-shooter, die sich nicht lange halten konnten (Evolve, Titanfall). ist ja mittlerweile durch den F2P-sektor auch ein ziemlich umkämpfter sektor.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 347378 - 21. November 2015 - 13:21 #

Wir bringen unsere Testvergleiche frühestens zwei Tage nach unserem Test, natürlich kommt auch einer für SWBF.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11709 - 21. November 2015 - 14:39 #

ok, die genaue zeitabfolge war mir da nicht so bewusst. danke für die info.

Jadiger 16 Übertalent - 5350 - 21. November 2015 - 12:34 #

Diese Spiel ist genau das gleiche wie ein Evolve, Titanfall wobei ich Titanfall sogar noch als bestes dieser Spiele hervorheben will. In einem Multiplayer Shooter ist das Gameplay der wichtigste Punkt und genau das reich gerade mal für 2 bis 3 Stunden aus. Danach hat man alles gesehen und Gameplay Technisch entwickelt es sich nicht weiter. Auch zur tollen Grafik muss einfach sagen sie ist zwar toll aber es sieht alles gleich aus das selbst die Entwickler einfache Assets wo hinlegen um überhaupt Orientierung Punkte zuhaben. Dieses Spiel wird in kürzester Zeit unter Spieler Mangel leiden was eine gute Wertung dann hinfällig macht. Erst recht in einem Multiplayer Shooter der 1 Jahr lang Maps etc bekommt ist eine dauerhafter Spielspaß das wichtigste.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11662 - 21. November 2015 - 13:08 #

Battlefront ist das Dragon Age II der Online-Shooter.^^

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2356 - 22. November 2015 - 14:25 #

Ja könnte man so sagen ^^

Sindbadius 11 Forenversteher - 577 - 21. November 2015 - 14:06 #

Für mich ist die Wertung dann doch zu hoch. Gamestar ist diesmal ein bisschen realistischer. Habe mich echt auf das Spiel gefreut, aber mein Fazit ist dann doch ernüchternd. Am Anfang lockt es sehr durch die Star Wars Marke...Feeling, Grafik und Sound... doch die Begeisterung nimmt dann auch sehr schnell wieder ab. Für mich persönlich zu wenig Umfang. Schade.

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1279 - 22. November 2015 - 15:49 #

Mir hat die Beta schon einen guten Eindruck geben können. Ich habe nur gehofft, dass ich mir im fertigen Spiel eine spezielle Klasse (im Sinne von Battlefield z.B.) mit den Starcards zusammenschustern und damit eine Rolle auf dem Schlachtfeld einnehmen kann.

Das Problem bei Battlefront ist für mich, dass es kaum mehr als Kampforientierte Rollen (Helden mal abgezogen) gibt. Spieler die das Team anderweitig als mit Blastern und Granaten unterstützen wollen schauen in die Röhre. Wenigstens ein dafür zugeschnittener "klassischer" Spielmodus hätte mir gereicht. Mapvielfalt wäre da auch nicht so wichtig wenn das Spielerlebnis stimmt und sich die Dynamik der Map mit Unterstützerklassen (z.B durch aufbauen von Droidenstationen an strategischen Punkten) schnell verändern könnte.

Ich versteh zwar, dass das Spiel hauptsächlich an Star Wars Fans gerichtet ist und unkompliziert sein soll, aber ich probiers dann doch lieber erst aus, wenn es mit DLCs eventuell mehr Spielvielfalt gibt.

Einfach nur herumballern will ich nicht mehr stundenland, dafür bin ich schon nicht mehr gut genug im Multiplayer. Aber wenigstens eine Supportklasse hätte ich mir gewünscht um das Team hinter der Battlefront zu unterstützen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 22. November 2015 - 17:57 #

Ich bezweifle, dass gescheite Klassen jemals implementiert werden. Es wurde extra alles so runtergedummt, dass es eben keine Rollenverteilung mehr gibt. Oder überhaupt eine gewisse Komplexität.

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1279 - 23. November 2015 - 9:25 #

Das habe ich leider auch schon abgeschrieben. Hatte es auch preordered, bis ich mir einfach einreden musste, dass das Ganze nichts für mich ist. Der Star Wars Fan will ja leider mal wieder solides Spielmaterial haben, aber ich bin halt mit Battlefield, Overwatch, Red Orchestra usw. verwöhnt.

Das fehlen von klassischen Rollen wäre gar nicht so schlimm gewesen. Denn die Starcards würden vom System her eine viel freiere Klassenerstellung ermöglichen. Aber Variation ist bei 80% der Freischaltungen, also Blastern/Artillerie/Raketen/Granaten leider Fehlanzeige.

jeef 12 Trollwächter - 890 - 22. November 2015 - 18:58 #

Wollte es mir ggf auch erst holen, hatte schon ein bisschen Bock mal wieder auf nen Shooter ;) irgendwie ist MP-FPS tot abseits der Standard shooter CS und Co. und Battlefront sah das schon bissel spaßig aus.
Aber nach ein paar "Stunden" Stream gucken schnell das Interesse wieder verloren, irgendwie nur plumpes Dauerfeuer und Explosionen mit wenig Abwechslung. Scheint ja nicht mal Lichtschwerter zu geben (außer bein Helden) finde ich schon bisschen Banane bei einem SW Game ;o ( zumindest habe ich keins gesehen in all den Vidz die ich mir bis jetzt angeguckt habe. Der Preis ist auch bisschen heftig für so wenig Umfang, zum Glück mag ich das SW Franchise sowieso nicht ;O

hachel (unregistriert) 23. November 2015 - 16:42 #

Ich wollte es mir ja eigentlich nicht kaufen, bin aber doch schwach geworden nachdem ich kein Overwatch Beta access habe :S
Finds toll! Bereue es nicht wirklich gutes Spiel.

RZwoaDZwoa (unregistriert) 24. November 2015 - 12:06 #

"Von Anfang an wehrten sich die Entwickler gegen Einlassungen, bei Battlefront würde es sich sowieso nur um ein Battlefield mit Star Wars-Setting handeln"

Hätten sie mal lieber ein Battlefield mit Star Wars-Setting gemacht, dann wäre das Spiel um Welten besser geworden. Keine Ahnung warum die Entwickler das unbedingt vermeiden wollten.

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 25. November 2015 - 12:02 #

Das war eigentlich auch das Spiel, was ich haben wollte.

Lawa 14 Komm-Experte - 2178 - 30. November 2015 - 7:02 #

Ich glaube AngryJoe hat in seinem letzten Video sehr gut zusammengefasst, was dieses Spiel so schlecht macht, aber trotzdem anfangs Spaß machen kann. Sorry, aber diese Wertung hier würde keine 10h+ Spielzeit überleben.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 2. Dezember 2015 - 16:16 #

Da triffst du den Nagel auf den Kopf. Ich finde eigentlich sowohl positive wie durchschnittliche Wertungen voellig nachvollziehbar, je nachdem, wieviel man bereit ist, fuer relativ kurzweiligen Spass zu zahlen - oder wie viel Tiefe man sich von einem MP-Titel erhofft. Wuerde ich mir den Titel (als absoluter SW-Fan und BF-Fan!) zulegen? Definitiv nicht, da er m.E. einfach nicht genug Langzeitmotivation bietet, gegenueber seinen Vorgaengern vergleichsweise unbemueht und leblos wirkt (die von Space Battles ueber Charakterklassen und besser balancierte Maps mehr strategische Komplexitaet und Fairplay boten) und EAs DLC-Politik einfach grauenerregend ist. - Wenn einem das alles nichts ausmacht und man auf die Schnelle ohne grosse Umschweife und Eingewoehnungszeit ein wenig ballern will, kann man aber sicherlich seinen Spass haben.

thepixel 15 Kenner - P - 2931 - 2. Dezember 2015 - 16:02 #

Muss man bei diesem Bezahldienst von Sony sein um das spielen zu können?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 3. Dezember 2015 - 11:34 #

Ja. Braucht man auf der PS4, bis auf wenige Ausnahmen, für jedes Online-Spiel.

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 3. Dezember 2015 - 12:50 #

wenn du online spielen willst, dann brauchst du ps+, ja

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 8. Dezember 2015 - 20:14 #

Also ich habs ja jetzt ne Weile gespielt und hab wirklich Spaß dran. Klar, es ist durch diverse Designentscheidungen eine "more casual" Version von Battlefield. Um ehrlich zu sein mag ich genau das dran. Es gibt verschiedene, aber dafür balancierte Waffen, einige Perks, die sich gut ergänzen und einem bestimmten Spielstil entgegenkommen, Pickups statt Killstreak-Belohnungen die jeder bekommen kann... sprich man kann es tatsächlich auch Spielen, wenn man nicht den Ehrgeiz hat nach einer Woche Level 50 zu sein - ein Plus, das ich Battlefield leider nicht zugestehe. So spielt wenigstens der Skill noch eine Rolle und nicht nur das Level. Bringt mir zwar als Multiplayer-Schlechtspieler gar nicht sooo viel, aber es ist eindeutig weniger frustrierend von jemandem erlegt zu werden, weil er besser Spielt statt weil er eine bessere Waffe hat.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11662 - 8. Dezember 2015 - 20:54 #

"ein Plus, das ich Battlefield leider nicht zugestehe"

Ist Unsinn.

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 8. Dezember 2015 - 23:48 #

Schön, dass du das so siehst. Ich sehe es anders. Und nu? Man kanns einfach testen indem man statt dem hochleveligen Char bei nem Kumpel mit einem Level 1-Char spielt (oder anders herum). Ich habs schonmal wo hier geschrieben, das war bei mir in den Spielergebnissen der Unterschied zwischen "regelmäßig einer der Top 5" und "Letzter" Spieler in der Ergebnisliste. Um mein Skill sollte sich nicht verändert haben, oder?

maddccat 18 Doppel-Voter - 11662 - 9. Dezember 2015 - 0:29 #

"Schön, dass du das so siehst. Ich sehe es anders. Und nu?"

Nix und nu. Keine Ahnung, was du da verbrochen hast (Einflussfaktoren gibt es viele...), für mich bleibt die Aussage weiter oben unsinnig. Nach deinem Extrembeispiel erst recht. ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 9. Dezember 2015 - 0:48 #

Hast du irgendwas, was das Unsinnig begründet? Mal selbst das Extrembeispiel ausprobiert? Oder ist das einfach nur dein Bauchgefühl gegen mein Extrembeispiel? Würde mich jetzt wirklich interessieren, weil ich keinen kenne ders wirklich ausprobiert hat und nicht eine sehr ähnliche Erfahrung gemacht hat.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 9. Dezember 2015 - 1:16 #

Naja, bis auf die Waffe vom Assault, sind die anderen "Anfängerwaffen" in Battlefield 4 allesamt gut. Ausbalanciert sind auch alle Waffen einigermaßen. Von meinem Freundeskreis nutzt jeder eine andere. Einfach, weil sie der Person am Besten liegt.

Wichtig ist meiner Meinung nach eh nur das Visier. Und da ist ein Brauchbares ebenfalls relativ schnell freigeschaltet.

Und ob ich Top 1 oder 20. bin, liegt häufig einfach nur am Server und den Mitspielern. Gut ok, im unteren Drittel finde ich mich sehr selten wieder. Würde ich aber eher der Erfahrung zurechnen, als dem Equipment.

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 9. Dezember 2015 - 8:38 #

Kann ich so wie gesagt nicht teilen. Klar, Erfahrung hilft am Ende auch, genauso wie Latenz etc., wie bei jedem Onlinespiel. Aber auch bei dir würde mich interessieren, ob du mal den Rückschritt von 30 od. 40 auf 1 ausprobiert hast.

Ich persönlich schiebe das hauptsächlich aufs Waffenbalancing, es gibt da auch wildere Theorien, dass mit höherem Level bestimmte Waffen weniger Schaden anrichten, der Rest ergibt sich mMn daraus, dass bei BF4 durch die Killstream-Belohnungen nur Spieler belohnt werden, die ohnehin schon gut Spielen. Ob das jetzt immer so so drastisch ausfällt wie in meinem Versuch (siehe zusätzliche Faktoren oben) sei mal dahingestellt - das war auch nicht bei allen Leuten dies versucht haben so extrem - aber als Level 1-Char kam zumindest aus unserer Spielrunde (immerhin run 15 Leute) keiner auch nur annähernd an seine sonstigen Leistungen ran. Daraus ziehe ich einfach den Schluss, um es mal weniger drastisch zu formulieren, dass Skill und Übung nicht die wichtigsten Faktoren im Spiel sind. Ich will ja auch gar nichts gegen sagen, dass besseres Spielen oder längeres Spielen belohnt werden, man braucht ja auch einen Anreiz. Ich bin allerdings nach wie vor der Meinung, dass das bei BF4 kräftig übertrieben wurde (auch bei CoD, da allerdings nicht ganz so drastisch) und bei Battlefront nicht so drastisch ausfällt.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1483 - 13. Dezember 2015 - 6:11 #

in BF4 giebt es killstreaks? Sicher das du nicht cod meinst?

maddccat 18 Doppel-Voter - 11662 - 9. Dezember 2015 - 1:23 #

Nein, habe ich nicht ausprobiert. Wozu auch? Wie es tatsächlich aussieht hat DomKing hinreichend beschrieben.

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 9. Dezember 2015 - 8:39 #

Zumindest nennt er Gründe, warum er meine Theorie anzweifelt und schreit nicht nur "Unsinn" in den Raum.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4278 - 9. Dezember 2015 - 9:40 #

Sehe ich genau andersrum. Ich mag zwar beide Spiele, aber ich halte gerade was das Balancing der Levelup-Belohnungen betrifft BF4 für das bessere Spiel.
Wo ich dir Zustimme ist die Tatsache, dass die Schusswaffen in Battlefront besser gebalanced sind. Da ist meiner Meinung nach keine Waffe dabei, die aus dem Rahmen fällt. Und gerade die Level 1 Waffen sind schon recht ordentlich. Mit denen kann man auch als Anfänger gut klarkommen.

Was ich allerdings sehr viel grausamer finde als in Battlefield, ist das Balancing was die "Gadgets" betrifft. Während du bei Battlefield viele "nice to have" Gadgets freischaltest, die dir minimale Vorteile bringen, deine Waffe etwas aufpimpen oder einfach nur optische Nippes sind, ist es in Battlefront so, dass du regelrecht zum Supersoldaten mutierst, sobald du in höheren Leveln die richtigen Star Cards freigeschaltet hast.

Ich hatte die ersten 27 Level eine K:D von 2:1.
Mit Level 30 ist sie Sprunghaft auf 4:1 angestiegen. Grund dafür sind die Star Cards Jump pack, Personal Shield und der Trait des Bountyhunter.

Du hüpfst nur noch durch die Gegend, um schnell deine Poisition zu ändern. Kannst also extrem aggressiv spielen, gibts dabei ein sehr schwieriges Ziel ab. Wenns knapp wird, kannst du auch schnell weghüpfen.
Ist deine Gesundheit schon zu niedrig aktivierst du einfach dein Schild und lachst die Gegner aus, während sie dabei zusehen müssen, wie sich deine Gesundheit regeneriert. Oder du nutzt das Schild, um in den Nahkampf zu gehen und Gegner niederzuschlagen, während ihre Blaster keinen Effekt auf dich haben. Oder du aktivierst das Schild um fast unverwundbar zu sein, während du z.B. ungehindert die Missionsziele (Comlinks, Kapseln, Droiden, etc.) aktivierst.

Zusätzlich dazu wirst du für Killstreaks mit dem Bounty Hunter Traits massiv belohnt, da du nach ein paar Kills mit den starken Battlepickups überschüttet wirst, was dir noch weitere Vorteile und damit Kills einbringt. Hast du den Bounty Hunter dann auf Stufe 3, resetten sich ständig die Abklingzeiten des Jumppacks und des Schildes mit jedem Kill. Ganz toll.

Solche Situationen gab es in Battlefield 4 definitiv nicht.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6539 - 5. Januar 2016 - 10:00 #

Habs gestern mit GG-Rabattcode gekauft und angespielt... gut! Ich dachte allerdings, ich wäre in einem Call-of-Duty mit anderer Grafik gelandet, so anleitungsfrei bin ich direkt mit der Steuerung und dem Multiplayer zurechtgekommen :-)

...gibt's hier eigentlich ein Themenforum dazu, ich hab nämlich null Origin-Freunde... ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)