Test: Gears of Warhammer

Space Marine

Christoph Hofmann 10. September 2011 - 15:39 — vor 2 Jahren aktualisiert

Um Punkt A ist ein heftiger Kampf entbrannt. Unser Teammitglied hat es bereits erwischt, wir werden vermutlich gleich folgen.
Anzeige
Gemeinsam in den Kampf

Oft stehen euch zwei KI-Squadkollegen zur Seite, Befehle könnt ihr ihnen jedoch nicht erteilen. Und ihre Intelligenz bewegt sich auf gleicher Stufe wie die der Gegner, was enttäuschend ist: Gerade die Ultramarines gelten im WH40K-Universum als sehr überlegt und präzise agierend, weit entfernt von der Blutlust oder brachialen Brutalotaktik anderer Kriegerorden.

Wie gut, dass es dieses Problem im Mehrspielermodus für bis zu 16 Spieler nicht gibt. Zur Auswahl stehen zwei Spielmodi, Annektierung und Auslöschung. Beides sind reine Teammodi. Im ersten müsst ihr Kontrollpunkte auf der Karte einnehmen und halten, bis ein Team 1.000 Punkte erreicht hat. Letzterer lässt das Team gewinnen, das als erstes 41 Kills beim Gegnerteam erzielt. Gespielt wird auf mageren fünf Karten, die aber zumindest sehr gut gemacht sind und bei entsprechender Spielerzahl auch sehr viel Spaß machen.

Zusätzliche Motivation erzeugt das Rangsystem. Wie aus Call of Duty und anderen Titeln gewohnt, erhaltet ihr für jeden Abschuss, jedes erfüllte Missionsziel und jede "Herausforderung" wie "Töte 50 Feinde mit dem Bolter" Erfahrungspunkte und steigt so im Level auf. Als Belohnung winken weitere Waffen, Klassen- und Waffenboni sowie Rüstungsteile. Wie es sich für ein Warhammer-Spiel gehört, dürft ihr euren Charakter im Editor optisch individuell gestalten und anmalen, siehe den Kasten auf der vorigen Seite. Wem das zu viel Aufwand ist, der wählt eine Rüstung der unzähligen Space-Marine- und Chaos-Marine-Orden. Orks oder Eldar stehen als Spielfiguren hingegen nicht zur Auswahl. Aber auch eure Ausrüstung legt ihr fest und dürft euch so quasi aus den drei Grundklassen Spezialsierungen bilden, etwa einen Scharfschützen oder einen flinken Nahkämpfer. Die Klasse wechseln könnt ihr am Anfang der Runde oder während einem Respawn. Netter Einfall: Nach dem Ableben dürft ihr die Ausrüstung eures "Mörders" kopieren und bis zum nächsten Tod nutzen.

Der vorab angekündigte Koop-Modus ist noch nicht im Spiel enthalten. Er soll später als kostenloser DLC nachgereicht werden. Aber auch ohne macht der Mehrspielermodus schon einige Laune und hält längere Zeit bei der Stange. Neue Karten sind auf Dauer jedoch Pflicht.

Wir haben uns in den Rücken der Chaos-Truppen geschlichen und bereits zwei von ihnen ausgeschaltet.

Fazit: Nur für Warhammer-Fans

Anders als in der Kampagne, ist im Mehrspielermodus Teamwork das A und O.
Eines hat Relic Entertainment mit Space Marine geschafft: Während wir in der Verfolgerperspektive durch die Levels laufen, fühlen wir uns tatsächlich so, als wären wir mitten in einer Warhammer-40.000-Schlacht unterwegs. Da kann selbst die leicht angestaubte Grafik nicht viel dran ändern. Die Hintergrundgeschichte ist zwar nicht gerade tiefgründig, aber über die Cutscenes doch spannend inszeniert. Das alles aber lässt uns nicht den größten Kritikpunkt am Spiel vergessen: die unsagbare Eintönigkeit der Kämpfe.

Die erste Viertelstunde ist es noch ganz lustig, mitten in die Gegnergruppen zu stürmen, die wenigen Kombos auszuprobieren und in Zeitlupe Grünhäute "hinzurichten". Doch die anfängliche Begeisterung über das Kampfsystem schlug bei uns schnell in Langeweile um. Irgendwann hatten wir nur noch das Ziel, den aktuellen Kampf so schnell wie möglich hinter uns zu bringen, in der Hoffnung, dass die Entwickler hinter der nächsten Ecke doch noch etwas Abwechslung versteckt haben. Stellenweise erfüllt sich dieser Wunsch, doch meist wartet nur ein leerer Gang auf uns. So verschenkt der Titel sehr viel Potential und verbaut sich selbst eine höhere Wertung. Mehr spannende Bosskämpfe, ein paar zusätzliche Gegnertypen, etwas mehr Freiheiten im Leveldesign und echte Kombos -- das wäre unsere Wunschliste für einen etwaigen Nachfolger.

Immerhin: Der Mehrspielermodus hat uns mehrere Stunden lang Spaß gemacht, und für Serienfans ist auch die Kampagne mit ihren etwa sechs bis acht Stunden Spielzeit sicherlich kein Reinfall. Die Entwickler haben gezeigt, dass mit der Lizenz auch ein Shooter funktionieren kann. Wer allerdings mit Warhammer 40.000 nichts anfangen kann, für den bietet das Spiel zu wenig Interessantes und zu viel stumpfes Dreinschlagen. Das kommende Gears of War 3 ist da ganz sicher die bessere Wahl.

Autor: Christoph Hofmann (GamersGlobal)

 Warhammer 40.000 Space Marine
Einstieg/Bedienung
  • Motivierender, actionreicher Anfang
  • Übersichtliches Interface
  • Gamepad-Unterstützung auch am PC
  • Zahlreiche, fair gesetzte Checkpoints
  • Kein freies Speichern (PC)
  • Titus bleibt gerne an kleinen Vorsprüngen hängen
     
Spieltiefe/Balance
  • Flache, aber nett inszenierte Story...
  • Actionbetontes und schnelles Kampfsystem...
  • Ungebremster und hoher Spielfluss...
  • Echtes Warhammer-Feeling
  • Spaßige Sprungmodul-Abschnitte
  • Gelungen schräge und abwechslungsreiche Gegnertypen
  • Regenerationssystem zwingt in den Nahkampf
  • ...mit blassen Charakteren
  • ... das bereits nach einer Stunde ziemlich eintönig wird
  • ... der dem Schema-F-Prinzip folgt
  • Orks, Orks, überall nur Orks
  • Stupide KI, die zudem an der Umgebung hängen bleibt
  • Schlauchartiger und streng linearer Levelaufbau
  • Im Fernkampf zu leicht, im Nahkampf zu schwer
Grafik/Technik
  • Imposanter Levelaufbau
  • Gelungener Warhammer-Look
  • Schicke und dynamische Levelausleuchtung
  • Verwaschene, teils detailarme Texturen
  • Feinde eines Typs sehen immer exakt gleich aus
  • Thematisch bedingt nur wenig optische Abwechslung
Sound/Sprache
  • Sehr guter Soundtrack
  • Wuchtige Waffeneffekte
  • Gelungene Umgebungsgeräusche
  • Einzelne deutsche Sprecher wirken deplaziert oder emotionslos
  • Deutsche Sprachausgabe teilweise nicht lippensynchron
Multiplayer
  • Motivierendes Rangsystem
  • Zusammenarbeit im Team nötig (ganz anders als im Solopart)
  • Umfangreicher Charaktereditor
  • Gut gemachte, abwechslungsreiche Karten
  • Nur zwei Spielmodi und fünf Karten
  • Koop-Modus erst mit DLC


Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 7,49 (PC), 34,89 (PS3), 21,80 (360)
Gamesrocket Aktuelle Preise (€): 8.95 (Download) 7.61 (GG-Abonnenten)
Gamecards: Xbox, PS
Userwertung
7.6
Registriere dich, um Spiele zu bewerten.
Action
3D-Action
ab 18
18
Relic Entertainment
THQ Entertainment
06.09.2011
PCPS3360
Screenshots
Videos
Mehr zum Thema
Artikel
News
Christoph Hofmann 10. September 2011 - 15:39 — vor 2 Jahren aktualisiert
PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 EXP - 10. September 2011 - 16:10 #

Schade, die Demo hat nen Höllenspass gemacht. Aber es scheint(wie auch schon in einigen anderen Tests), als ob das fertige Spiel die Demo bloss ständig wiederholt und die 6-8h sind lächerlich, dafür gibts von mir keinen Vollpreis. Schade um die tolle Lizenz.

Aladan 16 Übertalent - Abo - 4351 EXP - 10. September 2011 - 16:11 #

Ich fand das Kampfsystem bis jetzt überhaupt nicht eintönig. Da man so schnell durch die verschiedenen Waffen schalten muss um zu überleben ist es eher ziemlich abwechslungsreich. Auf den höheren Schwierigkeitsgraden ist das Game höllisch ;-)

Gadreel 11 Forenversteher - 725 EXP - 10. September 2011 - 16:18 #

"blasse Charaktere" ? Das sind Ultramarines xD
Ich bin einer der wenigen Fans der Ultramarines und mir war im Gegenteil der gute Captain Titus viel zu "farbig". Hätte ihn am liebsten manchmal mit dem Kodex Astartes erschlagen. Ein Ultramarine hat den Kodex zu befolgen und soll eine gut geölte Maschine sein, da ist kein Platz für "Charakter"

"Fazit: Nur für Warhammer-Fans"
Stimmt und ich find das gut so, endlich mal was für wirkliche Fans das keine anstallten macht für die Masse kompatibel sein zu müssen, finde den Test doch zu hart, die Userwertung triffts eher......

Gorny1 16 Übertalent - 4399 EXP - 10. September 2011 - 16:46 #

Deine Aussage zum Ultramarines: /signed

Aber nur für Warhammer Fans... naja dafür sind mir dann doch zu viele Ungereimtheiten zur Vorlage vorhanden.
- zu schwache Bolter
- Kodex Astartes wird, für Ultrmarines recht abwegig, nicht befolgt
- mehrere Waffenkonfigurationen (die gesegneten Waffen der Space Marines sind nicht austauschbar, gerade Anführer besitzen meist besondere Waffen die im Kampf nie abgelegt werden)
- zu wenig Reaktion von den imperialen Soldaten auf die Space Marines (viele Soldaten halten Space Marines für ein Gerücht zur Moralsteigerung o.ä. , da kaum einer jemals in seinem Leben einen sehen wird)

und sicher noch einiges mehr was mir gerade nicht einfällt bzw. hab ja nur die Demo und ein paar Videos gesehen.

Trotzdem wird das wohl ein Budgetkauf für mich, denn ich finds schon toll, wenn ich einen Space Marine in Bewegung sehen kann XD.

Gadreel 11 Forenversteher - 725 EXP - 10. September 2011 - 16:48 #

klar hundertprozentig passt es nicht, aber finde es trotzdem gelungen.

Gorny1 16 Übertalent - 4399 EXP - 10. September 2011 - 16:52 #

gelungen, definitiv!
Find halt nur die Aussage "Nur für Fans" übertrieben, denn die "Fans" haben ja eigentlich höheren Anspruch.

Ashriel 08 Versteher - 163 EXP - 11. September 2011 - 22:18 #

naja es gibt ja auch mehrere Arten von Fans , die einen wirklich fanatischen und die die sich darüber freuen das es endlich ein Spiel gibt wo man sich tatsächlich wie ein SM fühlt und sich auf jede neue Gegnerwelle freut damit das fröhliche Gemetzel weitergehen kann im namen des Imperators

Magnus Draken 11 Forenversteher - 569 EXP - 12. September 2011 - 11:53 #

Ich bin Hardcore-Fan seit 15+ Jahren und trotzdem bevorzuge ich Freiheiten beim Hintergrund zugunsten des Gameplays gegenüber Abstrichen beim Spielprinzip bei 100%-Flufftreue (trifft insbesondere auf deinen Punkt der austauschbaren Waffen zu).
Dass Capt. Titus dem Codex Astartes nicht wortgetreu folgt, ist zudem Bestandteil der Handlung.
Was die Reaktionen der Imperialen Soldaten auf die Space Marines anbelangt, gibt es einige exemplarische Szenen hierfür, man hat es aber auch nicht überstrapaziert. So geht ihr z.B. an Verwundeten vorbei, die sich freuen vor ihrem Tot wenigstens noch einen Space Marine erblicken zu durften oder sich ehrfürchtig vor euch verneigen, während euch die taffe Lieutenant Mira eher sachlich begegnet.

The Eidolon (unregistriert) 10. September 2011 - 16:25 #

Mich hat schon die Demo zu Tode gelangweilt. Obwohl ich das Warhammer 40K Universum eigentlich sehr gerne mag.
Irgendwer sollte Relic mal darauf aufmerksam machen dass die Marke weit mehr als Space Marines gegen Orcs zu bieten hat.
Ich kann es einfach nicht mehr sehen...

Gorny1 16 Übertalent - 4399 EXP - 10. September 2011 - 16:50 #

Ja denk ich mir auch immer wieder... gerade wenn man die Romane liest. . .

Ein Spiel mit der Spielmechanik von Deus Ex HR: Als imperialer Inquisitor Hereticer bekämpfen, oder Dämoneninfestationen im Keim ersticken ^^. Nebenbei noch kleinere Verschwörungen aufdecken und so. Das wär mal cool.

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 8284 EXP - 10. September 2011 - 23:41 #

Ich hätt gern ein 40k RPG gesehen. Aber ich nehm was ich kriegen kann, in diesem Sinne: die Orks werden den Boden gestampft so mir der Imperator hilft ;)

Anonymous (unregistriert) 10. September 2011 - 16:31 #

Was hätte man aus der Vorlage nicht alles machen können!

Mal in einen Dreadnought oder einen Land Raider schlüpfen, taktische Teamkommandos, etc.

Stundenlang mit einem Space Marine durch Schlauchlevels laufen und alles platt machen, zusammengehalten von einer belanglosen Geschichte?

Nein danke, Relic. Chance verschenkt.

Lord Lava 16 Übertalent - 5869 EXP - 10. September 2011 - 17:00 #

In einen Dreadnought kann man aber net "mal schlüpfen". ;)

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 8284 EXP - 10. September 2011 - 23:42 #

man kann, aber nur genau ein mal :D

Cupp (unregistriert) 11. September 2011 - 12:00 #

Naja, man wird da ja eher "reingepackt"

McSpain Community-Moderator - Abo - 18813 EXP - 10. September 2011 - 16:37 #

Bin kein Warhammer-Fan. Schätze ich kann das hier also getrost auslassen. (Kommen ja noch genug tolle Spiele dieses Jahr)

Magnus Draken 11 Forenversteher - 569 EXP - 10. September 2011 - 17:02 #

An "Space Marine" scheiden sich so ein bisschen die Geister. Man gucke sich zum Vergleich z.B. mal Test und Video der GamePro an (Spielspaß 81%):
http://www.gamepro.de/test/spiele/xbox360/rollenspiel/warhammer_40000_space_marine/1971333/warhammer_40000_space_marine.html

Die von GG aufgezählten Mängel, die im Kasten angekreidet werden, sind zwar größtenteils berechtigt -inwieweit sich das auf den persönlichen Spielsspaß auswirkt, sollte man aber lieber selber entscheiden. Jeder, der Interesse hat, soll sich bitte die Demo runterladen. Wer die spaßig findet, kann bedenkenlos zuschlagen. Wer schon mit der Demo Probleme hat, lässt lieber die Finger weg.

Mir hat das Spiel einen Heidenspaß gemacht. Ich wollte es gleich noch einmal auf Hard spielen -trotz aller Eintönigkeit (soo monoton ist es auch wieder nicht und wird doch immer wieder architektonisch und durch eine Szene mit schwerer Waffe oder Zwischensequenz aufgelockert). Es rockt einfach und das Space Marine Feeling ist perfekt inszeniert. Der Multiplayer macht auch einen Heidenspaß, nachdem man sich eingespielt hat. Atmosphäre, Design, Waffen sind super.

Einige Kritikpunkte kann ich dagegen auch überhaupt nicht verstehen. Was ist an Schlauchlevels so schlimm, außer dass man sich nicht verläuft? Es passt perfekt zum flüssigen Spielprinzip. Auf Erkundung gehe ich in "Skyrim" und "Deus Ex". Freies Speichern ist bei dem Spiel mehr als überflüssig. Im Fernkampf zu leicht, im Nahkampf zu schwer halte ich für absoluten Quatch. Ihr müsst eben beides sinnvoll einsetzen. Gegnerhorden erst mit der richtigen Waffe im Nahkmapf ausdünnen, auch mal in Deckung gehen (ja, das geht auch ohne Deckungssystem a la "Gears of War") und dann sinnvoll die Kombos/Stunner/Finisher im Nahkampf einsetzen. Wer nur schießend durchkommt, stelle bitte gleich auf den höchsten Schwierigkeitsgrad. Englische Sprache ist bei allen Versionen dabei, also vergesst die deutsche Synchro.

Also wie gesagt, liebe Warhammer 40.000-Interessierte: schaut euch auch den GamePro-Test an, spielt die Demo und bildet euch selbst ein Urteil.

Christoph Hofmann Redakteur - 55036 EXP - 10. September 2011 - 17:19 #

Und ich empfehle auch mal den Test zu lesen und nicht nur den Wertungskasten.

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 8284 EXP - 10. September 2011 - 23:43 #

Das Problem mit Wertungskästen ist nun mal das sie den Text überschatten. Da kann im Text stehen was will, den meisten bleibt dann doch nur die Zahl am Ende in Erinnerung und wenn die unter 9 ist wird gemeckert sie wär zu niedrig ;-)

Athavariel 20 Gold-Gamer - Abo - 23127 EXP - 11. September 2011 - 11:23 #

Leider steht die Wertung viel zu oft im Mittelpunkt. Mir hat der Test gefallen (hatte C. Schmidt vielleicht doch recht?), aber ich wusste ja schon bei der Ankündigung will das Spiel. Würde zwar gerne einmal mit den Dark Eldar spielen. :-)

Magnus Draken 11 Forenversteher - 569 EXP - 11. September 2011 - 16:44 #

@Christoph:
Ich habe den Test extra nicht gelesen, weil ich den nicht mehr brauche. Ich bin mir sicher, dass du aber einen vernünftigen geschrieben hast. Ich wollte jetzt einfach nur verhindern, dass sich potentiell Interessierte von der Wertung und/der dem Wertungskasten abschrecken lassen. Es gibt ja genügend Spieler, die bei deiner 6.5 gar nicht erst den Test lesen würden. Das Spiel wird sehr unterschiedlich wahrgenommen -das zeigen die bisherigen Tests und alles was ich in Foren gelesen habe. Daher der Rat an alle die Demo auszuprobieren und ein eigenes Urteil zu fällen.

MaXxZiBiT 09 Triple-Talent - 310 EXP - 10. September 2011 - 16:50 #

mh merkwürdig also mir macht das game spaß ohne ende und ich hab für die kampagne 10-11 std. gebraucht. mh ich hoffe bloß das ihr dann CoD mw3 genauso bewertet denn mein MW 1 und 2 und BO usw. spielen sich ja genauso schlauchig und wie ihr es sagt eintönig ;)

also ich mags obwohl ich mit Warhammer nich viel am hut hab, eigentlich xD

Tigerfr0sch 15 Kenner - 2957 EXP - 10. September 2011 - 16:57 #

Danke für den Test. Ich bin momentan noch unentschlossen ob ich mir das Spiel ansehen soll, der Test schafft leider auch noch keine Klarheit. Ich werde mir wohl mal die Demo zur Brust nehmen müssen.

bsinned 15 Kenner - Abo - 3796 EXP - 10. September 2011 - 17:57 #

Eigentlich war "Space Marines" ja eins meiner Wartespiele. Mit der Demo allerdings hat sich Relic wirklich keinen Gefallen getan, denn schon die war nach kürzester Zeit unglaublich eintönig.
Den gelesenen Tests nach werd ich mir das Spiel nun lieber irgendwann zum Budget-Preis besorgen.

Red Dox 15 Kenner - 2705 EXP - 10. September 2011 - 19:01 #

Hab von Leuten gehört/gelesen die stundenlang die Demo immer wieder gespielt haben. Entweder mag man das Spielprinzip oder halt nicht.

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 8284 EXP - 10. September 2011 - 23:46 #

Bei mir war's genau andersrum. Hatte Space Marine überhaupt nicht am Radar bis die Demo kam. Die hab ich dann mehrfach gespielt und mir im Anschluss gleich das Spiel vorbestellt.

Spitter 12 Trollwächter - 973 EXP - 10. September 2011 - 18:25 #

Ich muss eine Ausnahme sein . Gerade nach der Demo hab ich mir das Spiel gekauft. Bin jetzt kein Fan aber das Düstere Warhammer Universum gefällt mir. abwechslung wird zwar in kleinbuchstaben geschrieben aber Serious Sam hab ich auch gerne gespielt :) . Lässt sich übrigens obwohls Auf Konsolen ausgelegt ist gut mit Maus und Tastatur Steuern.

Mir Gefällts gut !

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 EXP - 10. September 2011 - 19:07 #

Ganz kurz: Schlauchlevel sind nicht per se negativ. Wenn sie gut gefüllt sind (und das soll nicht mit 1000 Skriptsequenzen heißen) ist das eine völlig akzeptable Designentscheidung. Nicht jedes Spiel braucht Open World-Anleihen.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 1953 EXP - 10. September 2011 - 19:10 #

Normalerweise reite ich nicht auf Wertungen rum, aber... 6.5? Das ist schon ein übertriebener Bash. Alleine der Mehrspieler Modus hätte die Wertung hoch pushen müssen.

"Im Fernkampf zu leicht, im Nahkampf zu schwer"
Im Fernkampf zu leicht? Vielleicht. Im Nahkampf zu schwer? Ich denke nicht. Zumindest auf dem PC hat man die absolute Kontrolle. Der Nahkampf ist so flüssig und exakt, es ist einfach überragend.

Naja, zum Schluss noch: Gut, dass es kein Deckungssystem ist. Ich finde, ein God of War Vergleich ist passender als ein Gears of War Vergleich.

"Fazit: Nur für Warhammer-Fans"
Kann sein, kann sein... vielleicht trifft es genau das. Die Story ist zwar vorhersehbar, aber die Charaktere finde ich sehr passend. Aber es ist wie bei Dawn of War: Die Fans sind von THQ's WH40K Titeln deutlich begeisterter als die Presse.

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 EXP - 10. September 2011 - 23:14 #

Ja, die Wertung ist ein Griff ins Klo. Sieht man auch schön am Vergleich mit der User-Wertung.
6,5??? Aber so ein Dreck wie Dragon Age 2 bekommt eine 8,5...

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 8284 EXP - 10. September 2011 - 23:49 #

Ich sag nur Homefront, der Mist bekam eine 8 während die Userwertung z.Zt. 6.6 ist, was meines Erachtens nach angemessen ist. Insofern frag ich mich schon wie 'schlecht' ein Shooter sein müsste um eine 6.5 zu gerechtfertigen. Homefront war mein persönlicher Tiefpunkt des Spielejahres.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255187 EXP - 14. September 2011 - 9:34 #

Aber Homefront hat den besseren Multiplayer-Modus. Wir hatten da sehr deutlich geschrieben, dass es solo nicht für eine 8 gereicht hätte. Es ist auch möglich, dass wir bei Space Marine noch hochgehen, wenn der versprochene, aber nicht gelieferte Koop-Modus für die Kampagne eingebaut wird nachträglich.

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 8284 EXP - 15. September 2011 - 14:44 #

Multiplayer interessiert mich allerdings ziemlich wenig (schau vielleicht mal zwei, drei Stunden rein aber das wars) und die Kampagne in Homefront war vorbei bevor mein Frühstücks-Ei zu köcheln begann. Damit nicht genug hat mich die "KI" der Begleiter in Homefront schon mal aus der Deckung geschubst wenn ich mich recht erinnere. Das Scripting hab ich auch als fürchterlich in Erinnerung. Von einem Spiel das jetzt ungeachtet des angeblich in Gold eingefassten Diamanten welcher der Multiplayermodus gewesen sein soll insgesamt eine 8 verdient, hätt ich mir eindeutig mehr erwartet.

Davon abgesehen war der MP in Homefront echt nicht so berauschend. Ja, Homefront MP hat wohl mehr Karten als der von Space Marine. Aber Space Marine hat mit Jetpacks und der Waffenauswahl doch Sachen die man nicht soooo oft gesehen hat (warum gibts nicht mehr Jetpacks in MP? Halo, Section 8, Space Marine und das uralte Tribes haben welche, sonst?). Als ich den Homefront MP gestartet hab, hab ich mich relativ schnell gefragt warum ich nicht stattdessen Modern Warfare spiel, ein eindeutig besseres Spiel. Als ich Space Marine MP gestartet hab... oh, Jetpacks...

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 960 EXP - 16. September 2011 - 16:06 #

nochmals: das sind jumppacks. ;)
jetpacks und anderes gabs in red faction guerrilla.

Lord Lava 16 Übertalent - 5869 EXP - 11. September 2011 - 2:26 #

Wieso das? Die Dawn of War Titel wurden doch eigentlich immer gut bis sehr gut bewertet.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 1953 EXP - 11. September 2011 - 10:54 #

Nicht überdramatisieren, was ich schreibe ;) Dawn of War kam bei den Fans viel besser an als bei der Presse. Schon bei einer 80er Wertung gab es empörte Reaktionen.

bam 14 Komm-Experte - 2674 EXP - 10. September 2011 - 21:24 #

Wenn Titel wie Gears of War, Uncharted aber eben auch auf der anderen Seite Titel wie God of War eben Wertungen von 9.0 aufwärts bekommen, dann wäre es eher seltsam, wenn ein Titel wie Space Marine da oben mitspielt. Eine etwas gedämpftere Wertung (die ja auch in Wertungskasten und Test selber begründet ist), finde ich da weitaus gerechter, als eine 8.0, die den Abstand der Top-Titel nicht gerecht wird. Von daher geht die 6.5 auch als Wertungsnote in Ordnung.

Was ich mich bei Space Marine frag ist, warum man hier unbedingt ein Spiel entwickeln musste, das sich irgendwo zwischen Gears of War und God of War positioniert, an die Klasse beider Seiten nicht ran kommt und auch sonst nur altbekanntes abspielt. Es ist einfach ein generisches (wenn auch kein schlechtes) Actionspiel.

Relic hat mit Dawn of War (insbesondere 2) durchaus mal etwas anderes versucht, warum nicht hier? Wenn man schon nicht an die Präsentation oder Erzählung etablierter Spiele anknüpfen kann und rein spielerisch zwar gutes (aber als Erstlingswerk) nichts herausragendes entwickeln kann; wäre eine Abgrenzung durch ungewöhnliche Spielinhalte ideal gewesen.

Nichtlineare Level, eventuell sogar ein wenig angelehnt an das Strategiespiel (ala C&C Renegade), hätten das ganze weitaus interessanter gemacht. Ebenso hätten mehr Rollenspielinhalte (wie bei DoW2) dem Spiel gut getan; eventuell auch die Zusammenstellung eines Teams.

Darvinius 13 Koop-Gamer - 1344 EXP - 10. September 2011 - 21:24 #

Kann dem Test leider nicht so wirklich zustimmen. 6.5 ist schon hart irgendwie wo sich das Spiel doch so flüssig und eingängig spielt. Aber mal ganz ehrlich wer ausser WH40K Fans kauft sich das Spiel ? Ich meine für uns ist das Spiel ein Traum aber alle anderen können sich doch gar nicht so richtig in die Welt versetzen denke ich. Und das genau ist der Bonus der dann fehlt in der Wertung.

MaXxZiBiT 09 Triple-Talent - 310 EXP - 11. September 2011 - 0:12 #

Stimmt nicht habs mir gekauft obwohl ich mit dem genre nix am hut habe ;) bis auf DOW 1 vllt. Ich find das game trotzdem richtig stimmig und ich will wissen was mit titus passiert -.- ich hoffe es kommt ein 2. teil in dem man leandros fett den ass versohlen kann ;) sorry hab von warhammer keine ahnung aber mir gefällts trotzdem irgendwie ganz doll=)

Limper 16 Übertalent - 4439 EXP - 17. September 2011 - 23:58 #

Hui hartes Fazit. Ich würde sagen, wer die Vorlage nicht kennt sollte die Demo probieren. Wenn sie gefällt, kann man wirklich bedenkenlos zugreifen bzw der Wertung ca einen Punkt hinzufügen! Ich habe einen Heidenspass :) Falls die Verkaufscharts aussagekräftig sind, könnte man den Schluss ziehen, dass das Spiel sowieso nur WH40K Fans auf dem Radar hatten :(

Balberoy 11 Forenversteher - 724 EXP - 10. September 2011 - 22:00 #

Warhammer Space Marine ist ein brachialer Shooter,
nicht mehr nicht weniger.

Wer keinen Bock mehr hat immer dasselbe COD oder BF zu sehen ist hier genauso richtig wie Leute die Brink spielen.

Es macht einfach nur Laune im MP zu rocken (oder wie in meinem Falle meistens nicht) und immer neue Ausrüstung zu bekommen.

Eintönig und langweilig? Schonmal nen COD oder BF gespielt, eins reicht die sehen auch alle gleich aus.

Das kamfystem, da geb ich jedem Recht, ist geschmackssache. Nur sone Wertung ist echt daneben.

Aber nem Matschtexturen, toteln verkrepelten Dragon Age II ne Topbewertung geben, weils ja so klasse ist.

Ich versteh heutzutage die Spielekritiker nichtmehr.

Wem die Demo Spaß gemacht hat und ab und an gerne ne Runde MP zockt ist hier genau richtig, der MP ist nix für Turniere, aber für abends 2-3 Runden super klasse.

Und der Single Player ist einfach nur klasse, solange man die englsichen Stimmen an hat.

Arno Nühm 14 Komm-Experte - Abo - 1831 EXP - 10. September 2011 - 22:47 #

Mir hat die Demo sehr viel Spaß bereitet. Und was ich im Test gelesen habe, bestärkt mich darin, mir Space Marine zu kaufen :-)
Das ich mir das Game dennoch wohl erst zum Budgetpreis zulegen werde, liegt einfach daran, dass ich noch viel zu viel ungespielte Titel "auf Halde" liegen habe^^
Dennoch, ein harter, aber imho fairer Test.

CrEEp3r 10 Kommunikator - 407 EXP - 10. September 2011 - 22:51 #

Schade, ich habe mir von dem Spiel mehr erhofft. War sogar schon auf meiner Amazon-Liste. Hab mich echt gefreut auf das Spiel.

Werde es wohl kaufen, wenn es als Budget-Titel rauskommt bzw. billiger wird. Ich meine, für ca. 25 Euro kann man sich das antun :).

So spare ich das Geld für kommende Blockbuster. Arkham City ist für mich z.B. ein Must Have dieses Jahr.

BFBeast666 14 Komm-Experte - Abo - 1899 EXP - 11. September 2011 - 0:33 #

Die Demo war cool, ich bin großer Space-Marine-Fan... aber ehrlich gesagt bin ich es leid, für 8-Stunden-Achterbahnfahrten 60€ auszugeben. Da warte ich lieber, bis das Spiel in ein paar Monaten als Budget auf den Markt kommt. Ich finde Relic ganz große Klasse, aber daß sie aus dem eigentlich als Action-RPG angedachten Space Marine einen schnöden Korridor-Shooter gemacht haben, kotzt mich echt an.

Naja, mit Driver:SF und Deus Ex hab ich eh erst noch genug zu tun...

Madcow 18 Doppel-Voter - 11300 EXP - 11. September 2011 - 2:55 #

Leute die..... 60 Euro für Spiele zahlen sind doch nur noch Gehirnamputierte die ins den nöche sdibgfpiwgehfiupW ist geil Geil Markt rennen.

macht euch doch net nass und schaut euch mal im netz um!!!!!
Kriesch ich plack ^^

By the Way der Multiplayer weiss auch viele stunden zu begeistern!

Lt.L.T. Smash 09 Triple-Talent - 332 EXP - 11. September 2011 - 11:12 #

Was soll das sein, ein Aufruf zum illegalen Downloaden?

Na, auf solche Tipps kann ich gut verzichten. Und mich als "gehirnamputiert" bezeichnen zu lassen, weil ich ein Produkt auf legalem Weg beziehe, halte ich meinerseits für die Aussage eines Minderbemittelten.

..Ich nehme es mal als Scherz.

Spitter 12 Trollwächter - 973 EXP - 11. September 2011 - 11:20 #

Ich will ihn nicht Verteidigen aber ob er es genau so meinte keine Ahnung. Ich habe mir Warhammer z.b. für 28,99 € gekauft ! Den Steam Key zum Aktivieren bei http://www.gameladen.com/ (hoffe der link ist erlaubt Firma hatt sitz in Hongkong) . Die Keys funktionieren , es ist uncut und für den Preis rockt das Spiel allemale.

Lt.L.T. Smash 09 Triple-Talent - 332 EXP - 11. September 2011 - 11:32 #

In dem Fall ziehe ich meine Aussage natürlich zurück :)

Red Dox 15 Kenner - 2705 EXP - 11. September 2011 - 11:36 #

Naja das Spiel kann man auch für 37€ (PC) bei gameware.at als Firstedition Boxfassung bestellen ;)

SirDalamar 14 Komm-Experte - 1953 EXP - 11. September 2011 - 11:56 #

Oder im Media Markt für 36€. Zumindest war es "hier bei uns" so, als ich das letzte Mal da war :)

Madcow 18 Doppel-Voter - 11300 EXP - 11. September 2011 - 13:20 #

*Memo an mich* nach ner Party keine Rage Kommentare schreiben ^^
Ne es geht net um illegale Downloads, aber es ist FAKT, dass man bereits zum Launch die Möglichkeit hat ein Spiel weit unter den Amokpreisen von 60+ Euro zu beziehen.

Bei den Konsolenfassungen ist es etwas schwieriger, aber die Steam Keys kann man lachhaft günstig kaufen :)
Hoffe ich hab die Aggro von mir ableiten lassen können, aber bei der Aussage "Wer für ein Launchspiel 60 Euro ausgibt, sollte mal seine Augen prüfen lassen" bleibe ich.

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 8284 EXP - 11. September 2011 - 15:20 #

"sich im Netz umschauen" heißt doch schlicht und ergreifend nix anderes als diverse Downloadangebote anzusehen. Meine Güte, ich glaub hier _wollen_ manche alles mißverstehen ;-)

Raven 13 Koop-Gamer - 1290 EXP - 11. September 2011 - 13:19 #

Mich halt halt in der Demo gestört, daß man bei den Executions, also wenn man sich wieder heilen will getroffen werden kann. Hab deswegen paar mal in Gras beißen müssen. Der fray war mir dann auch teilweise zu über ich bin mit dem Killen gar nicht hinterhergekommen, weswegen dann alles in einer hektischen Klickorgie und ARBEIT ausgeartet hat. Werde mir mal überlegen ob ich's zum Vollpreis hole aber ich denke eher nicht.

Spitter 12 Trollwächter - 973 EXP - 11. September 2011 - 17:12 #

Ich sehe nach dem Durchspielen einige Kritikpunkte nun ein wenig anders. Die Story wird eigendlich ganz gut erzählt und sooo Vorhersehbar war sie nun auch nicht. Davon ab ich war vorher kein Warhammer fan hatt sie mich Trotzdem ein wenig gefesselt.

Zudem Finde ich die Texturen auf dem PC in 1920X1080 Auflösung und alles auf Max recht gut. Altbacken ist Heutzutage ein Komischer begriff und mir Fehlt immer die Realation zum Ganzen. Wird alles mit Crysis verglichen? Die Grafik passt irgendwie sehr gut zum Setting. Ich muss ehrlich sagen wenn das Spiel den aus vielen Spielen bekannten Unreal Engine 3 Plastik look gehabt hätte , hätte es mich gestört.

Die 6,5 finde ich "Persönlich" etwas hart , klar ist eine gewisse Monotonie im Spiel , aber mit den Chaos Truppen ist immerhin etwas abwechslung da. Die User Wertung von Aktuell 8,1 finde ich Eher passend. Ein Durchaus gutes spiel.

Faerwynn 16 Übertalent - Abo - 4297 EXP - 11. September 2011 - 19:34 #

Das hier ist einer dieser Tests, den Christian Schmidts kürzliche Testkritik meinte. Die negativen Punkte sind fast alle sehr technisch. Was interessieren mich Schlauchlevels, wenn es dafür super gescriptet ist? Ich persönlich kann dem nichts abgewinnen jede Abzweigung noch nachträglich abzugehen, weil ich sonst was im Spiel verpasse. Fehlende Abwechslung? Da werde ich das Spiel wohl noch selbst spielen um das beurteilen zu können. Aber "nur Orks"? Chaos gibts doch wohl auch und selbst bei Gears of War tritt man nur gegen die Locust an. Es kommt doch wieder mal auf die Ausgestaltung an.

Ich werd das Spiel (als Fan und Spieler von 40k) trotz des Tests kaufen. Bin gespannt.

Anonymous (unregistriert) 11. September 2011 - 22:50 #

Vielleicht sehe ich das ja falsch aber mir scheint der mit Abstand größte (weil am häufigsten genannte und am ausführluchsten beschriebene) Kritikpunkt die LANGEWEILE zu sein, die durch das immer gleiche Hinmetzeln der immer glrich reagierenden immer gleichen Gegner entsteht. Also alles andere als eine technische Kritik.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255187 EXP - 14. September 2011 - 9:42 #

Das siehst du richtig. Im Wertungskasten werden die wichtigsten Pro- und Contra-Punkte aufgeführt, aber das heißt nicht, dass sie alle gleich wiegen. Ohne mich jetzt aus dem Fenster zu lehnen (ich selbst hab Space Marine keine Stunde lang gespielt), würde ich vermuten, dass wir bei größerer Gegnervielfalt und vor allem größerem taktischen Anspruch bzw. besserer KI ein gutes Stück höher gegangen wären.

Mal was ganz anderes: Ich bin ja auch ein "Gelegenheitsfan" der Warhammer-Serie (Tabletops gespielt, Brettspiele wie Space Hulk gespielt, viele Bücher gelesen, natürlich auch die Computerspiele gespielt, gerade die taktischen), und ich verstehe nicht, wie man ein WH40K-Spiel auf "Soldatenebene" um das Wichtigste bringen kann, das die Kampfschilderungen und die Spielmechanik der Vorlage ausmacht: Nämlich gemeinsames Vorgehen von Squads, also zumeist einer Handvoll Space Marins. Gerade bei den Ultramarines geht es darum, ihren Codex, ihre Protokolle zu befolgen, die Gegner mit präzise getimeten Attacken auszuschalten, taktisch quasi mit dem Seziermesser vorzugehen statt mit dem Vorschlaghammer -- davon ist wohl im Spiel so gut wie gar nichts zu spüren.

Ashriel 08 Versteher - 163 EXP - 18. September 2011 - 12:57 #

naja Fans der Ultrasmurfs sollten mit dem ende größtenteils besänftigt sein . Aber es stimmt eigentlich hätten sie für das Spiel die Space Wolves oder die Blood Angels nehmen müssen , also Orden die auf Nahkampf bzw Sturmangriffe spezialisiert sind.

RedAngel333 11 Forenversteher - 588 EXP - 11. September 2011 - 21:09 #

Guter Test, denn wenn es nur 6-8 Stunden sind und Koop fehlt, dann warte ich wohl doch noch bis zur Budget Version. Dieses ewige große Patches runterladen ist mir immer zu nervig.

TASMANE79 13 Koop-Gamer - Abo - 1633 EXP - 12. September 2011 - 8:45 #

Was machen die Top-Egoshooter eigentlich anders? Nichts, die sind nach einer Stunde auch eintönig. Also was soll die kritik zur Eintönigkeit?

Commander Z 10 Kommunikator - 363 EXP - 12. September 2011 - 10:46 #

Hmm, ich find alle unter 70 Wertungen für dieses Spiel unfair. Battlefield Bad Company hat für seinen öden Singleplayer mehr als 80 bekommen und das hatte mich schon nach 1 stunde enorm gelangweilt.

Ich bin kein W40k-Fan, jedenfalls nicht so ein eingefleischter, und mit dem totalitären Settting kann ich mich auch nicht so richtig anfreunden. Ist eben aber nur ein Spiel. Space Marine ist das erste Spiel, dass ich seit langem mal mehr als 3 Stunden gespielt habe und immer noch nicht den Spaß verloren habe, es weiter zu spielen. Die Inszenierung, aber auch die Story selbst sind einfach sehr stimmig und sehr gut gemacht. Allein die ein klein wenig simple Game-Mechanik sind zu kritisieren. Allerdings ist die Mechanik definitiv nicht so simpel wie Moorhuhn oder ähnliches ;) Man muss schon arg aufpassen wann man was tut um nicht ständig im Staub zu liegen. Und das Arsenal ist schon ok. Zu viele Waffen verwirrren mich eh nur xD

Ich würde dem Spiel eine klare 75 geben (+5 für alle Fans = 80).

Magnus Draken 11 Forenversteher - 569 EXP - 12. September 2011 - 11:42 #

Ich stimme dir zu, nachdem ich das Spiel nun zum zweiten Mal durchgespielt habe. Für eine Wertung unter 7.0 macht das Spiel einfach zu viel richtig. Das Spielprinzip macht Spaß und ist wunderbar flüssig, die Waffen sind stimmig und allesamt sinnvoll, es gibt eben doch immer mal eine kleine Auflockerung im Schnetzelalltag, die Story ist Klischee, aber vorhanden und funktioniert, die Charaktermodelle sind sehr hübsch, ebenso die Architektur, der Multiplayer ist gut, ...

Zugegeben, ich bin ein 40k-Fanboy, aber alles unter 7.0 kann ich nicht nachvollziehen. Ja, es gibt viele Kritikpunkte und das Spiel ist kein 3-Sterne-Menü, aber richtig leckere Hausmannskost, von der ich sofort einen Nachschlag haben wollte.

Nun scheint es bei "Space Marine" aber wohl wirklich so zu sein, dass der Spielspaß weniger vom Spiel als vom Spieler abhängt. Ich habe jetzt ganz oft von Leuten gelesen, denen das Spielprinzip schon in der Demo nach fünf Minuten zu langweilig wurde und ebenso häufig von Spielern wie mir, die nach dem Durchspielen gleich noch einmal ran wollten, weil sie gar nicht genug von diesem runden und spaßigen Gameplay bekommen konnten. Für mich zeigt das, dass es weniger ein Problem der mangelnden Abwechslung ist, sondern eher die generelle Frage, ob einen das Spielprinzip anspricht oder nicht. Das ist wie mit dem ersten Super Mario Bros.: das bietet auch herzlich wenig Abwechslung im Gameplay, aber das Spielprinzip ist so gut, dass es trotzdem immer wieder Spaß macht. So empfinde ich das bei "Space Marine" auch, kann aber ebenso verstehen, wenn es andere nicht packt. Ist natürlich schwierig das in einer Testnote zu vereinen. Die Demo ist da wirklich die beste Entscheidungshilfe für Interessierte.

kOnsinger (unregistriert) 12. September 2011 - 12:03 #

6,5 ist viel, viel, viel zu hart.

selbst als wen ich nicht warhammer fan wäre, ist es ein solider und unterhaltsamer actionshooter.
bei so vielen shootern wird kritisiert, dass exp-systeme und zuviel rpg dabei sind, die nix taugen. space marine lässt all den quatsch weg und zeigt das, worum es in warhammer 40k geht, um krieg.
zudem ist die atmosphäre einfach super gelungen...genauso habe ich es mir all die jahre, beim lesen der romane, vorgestellt.

ich kann einige kritikpunkte nachvollziehen, andere überhaupt nicht...aber eine wertung von unter 7 hat es niemals verdient.

als nicht warhammer fanboi würde ich mind. ein 7,5 geben...als fanboi, der ich bin, ganz klar höher.

ansonsten ist der test ok, bin aber viel besseres auf GG gewohnt.

Niemand (unregistriert) 12. September 2011 - 20:35 #

Wertungen über Spiele sind immer subjektiv, da Spielspaß einfach etwas extrem subjektives ist. Und der natürliche Feind des Spielspaßes ist und bleibt nun mal die Langeweile, und da der Tester mit dieser hier wohl oft zu kämpfen hatte, ist auch die Wertung verständlich.

Apolly0n 11 Forenversteher - 679 EXP - 12. September 2011 - 21:56 #

Bei der Überschrift läuft es mir kalt den Rücken runter. Der Vergleich mit Gears of War ist vollkommen unangebracht, denn die Spiele unterscheiden sich doch sehr erheblich voneinander - wie ihr es im Test ja auch eigentlich erkennt. Auf der einen Seite Gears of War, das aufgrund des Deckungssystems eine eher "vorsichtige" Spielweise erfordert und auf der anderen Space Marine, dass einen regelrecht dazu zwingt sich kopfüber in die gegnerische Klon-Armee zu stürzen (nicht umsonst heilt man sich schließlich über die Finisching-Moves :D). Für mich ist das Spielgefühl doch ein ganz anderes.

Vielen Kritikpunkten muss man aber einfach zustimmen, denn vor allem von der Optik und der Gegnervielfalt hätte ich einfach etwas mehr erwartet. Besonders beim letzten Punkt verschenkt mein einfach das enorme Potenzial, dass das artenreiche Warhammer-Universum eigentlich bietet.
Etwas schade, aber dennoch gefällt es mir ;)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255187 EXP - 14. September 2011 - 9:36 #

Die Dachzeile (nicht Überschrift) ist sicher nicht die präziseste, die wir jemals verfasst haben.

Nokrahs 16 Übertalent - Abo - 4381 EXP - 14. September 2011 - 16:07 #

Niederschlagendes Ergebnis hier. Die Kritikpunkte sind wohl alle berechtigt.

Werde mir das Spiel dennoch auf alle Fälle besorgen.

Selbst testen macht schlau. Mir wäre schon so viel Spaß vorenthalten geblieben, wenn ich nach dem Geschmack anderer Menschen einkaufen gehen würde.

Athavariel 20 Gold-Gamer - Abo - 23127 EXP - 17. September 2011 - 18:09 #

Das Spiel macht sehr viel Spass und steuert gegen den Trend das Spiele immer leichter werden. Hier ist es schon auf leicht stellenweise eine harte Nuss, aber coole Waffen. :-)

bammus88 05 Spieler - 37 EXP - 19. September 2011 - 11:47 #

Für Zwischendurch hat mir das Teil eig sehr viel Spass gemacht was der geilen Spielmechanik zu verdanken ist!Auf Dauer wird es aber schnell langweilig wodurch ich die Wertung durchaus nachvollziehen kann!

Ganon 19 Megatalent - Abo - 19126 EXP - 25. September 2011 - 22:54 #

8.5 für Duke Nukem Forever und 6.5 für Space Marine? Sorry, aber das ist für mich absolut nicht mehr nachvollziehbar.
Ich will jetzt keines der beiden Spiele total nierdermachen oder über den grünen Klee loben. Sind beide spaßig, wenn auch mit Schwächen. Mir persönlich hat Space Marine - im Singleplayer - aber mehr Spaß gemacht. Ja, es verschenkt Potenzial, ist schlauchig und kurz, aber die Kämpfe machen einen Heidenspaß. Dass es nicht länger ist (bei mir waren es übrigens 9 Stunden), ist da eigentlich ok, denn sonst würde es wirklich zu monoton werden. Na ja, und DNF ist zwar länger, strotzt aber auch nicht vor Abwechslung, Anspruch doer Innovation. Es hat den Humor, aber die W40k-Atmosphäre in Spacve Marine gefällt mir auch sehr gut. ich kenne das Szenario bsiher aber nur aus Dawn of War, deswegen machen mir die Detail-Abweichungen, die hier genannt wurden, nichts aus.
Ach ja, und dann wird natürlich Gears of War oft erwähnt. Klar, das ist mehr auf Hochglanz poliert, aber ich persönlich mag keine Deckungsschießereien, in Space Marine mitten ins Gefecht gezwungen zu werden liegt mir viel eher. Na, zum Glück gibt's ja immer wieder solche Kleinode für solche Spieler, die nicht alle aktuellen Trends mögen.

Faerwynn 16 Übertalent - Abo - 4297 EXP - 7. Oktober 2011 - 22:42 #

Lustig, dass die GG User dem Spiel im Schnitt 8.0 geben, und der Test nur 6.5... erinnert mich an GTA 1, wo die Gamestar damals das Spiel auch für nicht so toll befunden hat. Nur wollten sich die Spieler da nicht so wirklich dran halten und der Rest ist Geschichte.

Strangelove 12 Trollwächter - Abo - 876 EXP - 19. Mai 2012 - 8:28 #

Ich fand es auch recht spassig und bei aller berechtigter Kritik ist der Spass der am Ende beim Spielen herauskommt, immer noch das Entscheidende! Allerdings kam es mir auf normal zu leicht vor, selbst dicke Zwischenbosse im späteren Verlauf fielen spätestens nach dem 3. Anlauf. Multiplayer habe ich nicht versucht...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang