South Park - Die Rektakuläre Zerreißprobe Test

Von Winden verweht

Jörg Langer / 16. Oktober 2017 - 12:10 — vor 4 Wochen aktualisiert
Der König des Fäkalhumors ist zurück. Statt in mittelalterliche Fantasykostüme zwängen sich die Jungs und Mädels aus South Park im neuen Abenteuer in Superhelden-Spandex. Ob Die Rektakuläre Zerreißprobe mit dem Vorgänger mithalten kann und mehr als bloße Furzgags parat hält?
South Park - Die Rektakuläre Zerreißprobe ab 48,95 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Es gab eine Zeit, da waren Spieleumsetzungen von großen Film- und Fernsehmarken beinahe ein Garant für Mittelmäßigkeit. Dass dies jedoch nicht so sein muss, bewiesen in den letzten Jahren etwa die Batman-Serie, die Mittelerde-Spiele (zum Test zu Mittelerde - Schatten des Krieges mit Note 8.5) und eben auch South Park – Der Stab der Wahrheit (im Test: Note 8.5). Letzteres überzeugte mit einer geschickten Mischung aus dem bekannt-fiesen Humor, toller Serienatmosphäre und waschechtem Rollenspiel-Gameplay.
 
South Park – Die Rektakuläre Zerreißprobe baut auf einem soliden Fundament auf, wechselt das Szenario aber von der Fantasy zum Superhelden-Setting. Dabei hätte es wohl wenige Neuerungen gebraucht, um die Fans erneut glücklich zu machen. Spielerisch wagt Ubisoft sowieso keine großen Experimente. Einige Änderungen am Kampf- und Charaktersystem wurden aber dennoch vorgenommen, um den Eigenheiten der Superheldenfähigkeiten besser zu entsprechen.  Wenn ihr die Serie für gewöhnlich auf Deutsch schaut, ist ohnehin die beste Neuheit für euch, dass die deutsche Komplettvertonung mit der vollständigen Sprecherriege der Serie aufwarten kann!
 
Das Setting hat sich von der Fantasy zum Superhelden-Szenario verändert.
TV-Serien-Fans sind auch die klare Zielgruppe von Die Rektakuläre Zerreißprobe. Klar, wer einfach nur generell den passenden Humorgeschmack hat, die Serie aber nicht oder kaum kennt, kommt trotzdem auf seine Kosten. Aber der Titel lebt (für unseren Geschmack fast schon etwas zu viel) von seinen unzähligen Anspielungen und Referenzen auf die Serie, die selbst in den kleinsten Details, wie etwa den Namen von gefundenen Schrottkomponenten für das neu eingeführte Crafting, zu finden sind.
 

Franchises im Zwist

Nachdem für sie das Fantasy-Thema ausgelutscht ist, widmen sich die Kinder von South Park mal wieder dem Superhelden-Sujet. Typisch für die Serie begnügen sich Cartman und Konsorten aber nicht damit, bloß ein wenig rumzualbern. Nein, ein ganzes Franchise soll aufgebaut werden, inklusive dreistufigem Vermarktungsplan, der Origin-Filme und Netflix-Serien für die einzelnen Helden vorsieht. Wie so oft im South-Park-Universum dauert es jedoch nicht lange, bis sich die Jungs aufgrund von Meinungsverschiedenheiten in zwei Fraktionen aufteilen. Ganz im Zuge alter Comic-Tradition kommt es also zum „Civil War“, weil sich Teile der Gruppe benachteiligt und unterrepräsentiert fühlen und ihr eigenes Franchise gründen.

Zu Beginn von South Park – Die Rektakuläre Zerreißprobe ist der Konflikt zwischen The Coon and Friends und den Freedom Pals bereits voll im Gange. Die Vorgeschichte ist allerdings Inhalt der neuesten Serienfolge, die ihr euch zur Einstimmung auf dem offiziellen Portal ansehen könnt. Als erneut stummer und namenloser Neuling in der Stadt – von Spitznamen wie Wunderarsch oder Arschlord einmal abgesehen – schließt ihr euch dem Coon (Cartmans Superheldenrolle) an und werdet schnell in den Konflikt hineingezogen, müsst undercover die Seiten wechseln und euch mit Professor Chaos und anderen Bösewichten herumschlagen. Und wofür das Ganze? Für einen lächerlichen Finderlohn von 100 Dollar für eine vermisste Katze.
 

Eine Frage des Humors

Sonderlich häufig kann man nicht von Gesellschaftskritik sprechen – hier schon.
Natürlich wird mit Fäkalhumor nicht gegeizt. Unser Held macht sich vor allem durch seine sagenhaften Furzkräfte schnell einen Namen. Die Darmwinde können in Kombination mit anderen Helden nicht nur dazu genutzt werden, besonders hohe Sprünge zu vollführen oder Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Sie scheinen sogar übernatürliche Mächte zu kanalisieren, die es ermöglichen, die Zeit auf unterschiedliche Arten zu manipulieren. Auch sonst ist die gesamte Palette des vermeintlich schlechten Geschmacks im Angebot – seien es Priester, die sich im Dunkeln an Kinder heranmachen wollen und im Kampf mit Kuscheleinheiten und Sexspielzeug aufwarten, sei es ein Spezialrezept für einen Cocktail, das vor allem menschliche Sekrete enthält.
 
Genau mit solchen Tabubrüchen machte die TV-Serie immer wieder auf sich aufmerksam. Kenner wissen aber auch, dass eine Reduktion auf dieses Niveaulimbo South Park bei weitem nicht gerecht wird. All die vermeintlichen Obszönitäten sind stets nur ein Vehikel für eine erstaunlich scharfsinnige Gesellschaftskritik.
 
Diese zusätzliche Ebene fehlt dem neuen Spiel weitgehend, noch etwas mehr als dem ebenfalls schon etwas leichtgewichtigen Vorgänger. Wir hätten gerne öfter positive Ausnahmen wie die Charaktererstellung gesehen, bei der die Wahl der Hautfarbe als Schwierigkeitsgrad bezeichnet wird, und Cartman sinngemäß kommentiert: „Keine Sorge, deine Wahl beeinflusst nicht die Kampfschwierigkeit, lediglich dein restliches Leben.“ Zwar wäre es eine noch stärkere Botschaft gewesen, wenn es sich nicht bloß um einen Scherz ohne spielerische Auswirkung gehandelt hätte, aber das Lachen blieb uns dennoch kurzfristig im Halse stecken. Ein anderes gutes Beispiel ist das Minispiel für Bankanlagen, das im Stile eines Glücksrades inszeniert wird.
 

Wo ist die Gesellschaftskritik?

Durch die noch mal leicht zurückgefahrene (aber immer noch vorhandene) Gesellschaftskritik wirkt Die Rektakuläre Zerreißprobe selbst für South-Park-Verhältnisse stellenweise arg pubertär. Was auch daran liegt, dass die Dichte an guten, eigenständigen Gags im Vergleich zum Vorgänger gefühlt gesunken ist.

An Referenzen mangelt es wie gesagt nicht, aber diese sind oft nicht sonderlich lustig inszeniert, sondern verweisen lediglich auf etwas, das in der Serie lustig war. Verstärkt wird dieses Gefühl durch enorme Anlaufschwierigkeiten in der Handlung. Natürlich ist es erstmal schön, dass der Umfang auf etwa 20 bis 25 Stunden aufgestockt wurde, aber wir konnten uns dem Eindruck der Streckung nicht erwehren.
Anzeige
Schon zu Beginn ist der Superhelden-"Bürgerkrieg" im Gange; die Vorgeschichte zum Spiel gibt's in einer TV-Episode.
 
Jörg Langer Chefredakteur - P - 352204 - 16. Oktober 2017 - 12:11 #

Viel Spaß beim Lesen!

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5692 - 16. Oktober 2017 - 12:16 #

Danke für den Test! Wäre es möglich, den Autor etwas einzuordnen? Der Name sagt mir noch gar nix.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22184 - 16. Oktober 2017 - 12:22 #

Könnte dieser sein?
http://www.gameswelt.de/autor/317

Markus Rohringer Neuling - 2 - 16. Oktober 2017 - 19:51 #

Ja, der bin ich. Jörg hat mich ja schon vorgestellt. Auf Deutsch schreibe ich als freier Redakteur derzeit sonst vor allem für Gameswelt, dazu auch ein wenig für englische Magazine. Davor war ich lange Jahre recht aktiv bei Onlinewelten, falls man das überhaupt noch kennt oder jemals kannte ;-) Ansonsten sage ich vielen Dank für den netten Empfang hier und wünsche ebenfalls viel Spaß mit dem Artikel, aber auch mit dem Spiel.

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5692 - 16. Oktober 2017 - 20:13 #

Einen sehr schönen Einstandstest hast du hier vorgelegt :-). Vielleicht liest man in Zukunft hier öfters was von dir? Ich würds begrüßen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22184 - 17. Oktober 2017 - 4:32 #

Sehr schön, Herzlich Willkommen :)! Schöner Test!

Dennis Hilla Redakteur - P - 34274 - 18. Oktober 2017 - 10:17 #

Danke für den Test und willkommen auf der Seite!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352204 - 16. Oktober 2017 - 12:22 #

Markus arbeitet als Übersetzer für Aeria Games und schreibt für einige Online-Magazine, darunter Gameswelt. Vielleicht gibt es ja in Zukunft mehr von ihm hier (und dann auch ein Foto) :-)

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5692 - 16. Oktober 2017 - 12:30 #

Vielen Dank!

Olphas 24 Trolljäger - - 48734 - 16. Oktober 2017 - 12:42 #

Darf gerne wieder kommen :)

euph 24 Trolljäger - P - 47539 - 16. Oktober 2017 - 13:32 #

Dann quasi herzlichen willkommen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39635 - 16. Oktober 2017 - 12:23 #

Markus von Aeria und Gameswelt? Coole Sache und danke für den Test! :-)

Olphas 24 Trolljäger - - 48734 - 16. Oktober 2017 - 12:26 #

Danke für den Test! Ich freue mich total auf das Spiel. Stick of Truth war schon ein echter Knaller und ich bin mir sicher, dass ich auch hier wieder sehr viel Spaß haben werde :D

Spanier27 04 Talent - 20 - 16. Oktober 2017 - 12:39 #

Spiele es seit Samstag auf der Xbox ( Collectors Edition bei Ubisoft bestellt) und es ist echt gut geworden. Besonders die deutsche Sprachausgabe empfinde ich als sehr angenehm. Mit freundlichen Grüßen

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7703 - 16. Oktober 2017 - 12:42 #

Erst noch mein übliches Ceterum Censeo: ich ertrage die deutsche Übersetzung nicht. xD

Und dann: klingt als ob die Kritikpunkte für mich nicht so tragisch wären, ich freue mich sehr auf das Spiel.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40488 - 16. Oktober 2017 - 12:48 #

Jetzt muss es nur noch freigeschaltet werden, dann freue ich mich auch drauf. ;)

casiragi 10 Kommunikator - 482 - 16. Oktober 2017 - 12:54 #

Frage aller Fragen. Cut oder Uncut? US oder EU Version ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 39635 - 16. Oktober 2017 - 12:55 #

Das Spiel ist weltweit Uncut.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23977 - 16. Oktober 2017 - 14:26 #

Immernoch keine Kreuze in der deutschen Version, damit ist die Aussage nicht zu 100% stimmig

Aladan 23 Langzeituser - - 39635 - 16. Oktober 2017 - 14:58 #

Das Spiel ist laut offizieller Aussage ungeschnitten. Gibt es überhaupt Nazi-Zombies?

Dennis Hilla Redakteur - P - 34274 - 18. Oktober 2017 - 10:18 #

Soweit ich weiß eben nicht. Spricht "größer, länger, ungeschnitten". Wie überall auf der Welt.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10865 - 16. Oktober 2017 - 20:49 #

Wenns weltweit keine Hackenkreuze gibt ist es eben uncut.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10865 - 16. Oktober 2017 - 13:12 #

"Deutsche Untertitel stimmen nicht ganz mit Sprachausgabe überein" Bei Filmen gang und gäbe.^^

Ansonsten guter Test, scheint das geworden zu sein was ich erwartet hab.

rammmses 19 Megatalent - P - 13325 - 16. Oktober 2017 - 13:16 #

Die fast fehlende Satire könnte das Todesurteil sein, für mich lebt South Park davon.

andreas1806 16 Übertalent - P - 5307 - 16. Oktober 2017 - 14:22 #

Also der Test gefällt mir echt gut. Das Spiel ist so leider nichts für mich. Aber der Test war angenehm zu lesen. Vielen Dank und Lob an den Tester/Schreiberling !

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28073 - 16. Oktober 2017 - 14:36 #

Sehr schöner Test, aber das Spiel ist wohl nix für mich. Ich stehe auf Rollenspiele mit einer gewissen taktischen Tiefe im Kampfsystem.

LRod 12 Trollwächter - P - 1092 - 16. Oktober 2017 - 15:42 #

Im ersten Teil haben mir Humor und Story weitgehend gefallen, aber die Kämpfe waren echt Mist, da viel zu langweilig und eintönig. Am Ende war ich dann froh, als ich durch war.

Der Test geht auf all diese Punkte wunderbar ein: Geändertes Kampfsystem mit immer noch zu langen und eintönigen Kämpfen und eine gestreckte Story mit niedriger Gagdichte. Crafting hat für mich noch kein Spiel besser gemacht.

Von daher: Vielen Dank für die gute Kaufberatung auch wenn (oder gerade weil) es für mich höchstens ein Steamsale-Titel sein wird.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5222 - 16. Oktober 2017 - 16:35 #

Hmm...es wird definitiv nicht mein Spiel werden. Einfach zuviel South Park. Immerhin scheint es etwas für Fans zu sein und denen sei es gegönnt. :)

Mantarus 16 Übertalent - P - 5509 - 20. Oktober 2017 - 17:24 #

Erkläre er sich?

Zuviel South Park in einem South Park Spiel? Was hast du erwartet? Batman?

TheRaffer 16 Übertalent - - 5222 - 20. Oktober 2017 - 20:16 #

Es erfüllt meine Erwartungen voll und ganz. Macht es aber eben nicht zu meinem Spiel. ;)

Noodles 23 Langzeituser - P - 38069 - 16. Oktober 2017 - 17:35 #

Klingt in etwa wie erwartet, wird nun mal Zeit, dass ich den Vorgänger spiele. ;)

PeterMann 08 Versteher - 216 - 16. Oktober 2017 - 17:36 #

Danke für den Test!
Ich bin froh dass sich die Gesellschaftskritik im Rahmen hält, für meinen Geschmack stand das in den letzten drei oder vier Staffeln zu sehr und zu offensichtlich im Vordergrund.
Auf das Kampfsytem bin ich mal gespannt. Ich erwarte von dem Spiel keine besonderen Herausforderungen oder Innovationen, dafür liegt der Fokus einfach woanders. Aber den Punkt dass die ständigen Kämpfe auf der Straße nervig werden kann ich mir gut vorstellen, das ging mir beim Vorgänger schon so.

g3rr0r 14 Komm-Experte - 2108 - 16. Oktober 2017 - 17:42 #

Bin ja immer noch am Downloaden, aber Ich freu mich riesig auf Morgen. Zum Test, echt gut geworden, vielen Dank dafür.

euph 24 Trolljäger - P - 47539 - 16. Oktober 2017 - 18:18 #

Du armer hast wohl keine schnelle Leitung, oder?

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 12984 - 16. Oktober 2017 - 19:27 #

Doch ein schöner Test, aber für mich letztendlich nicht so interessant, da ich Southpark (Serie) nicht verfolge. Ich finde aber, genau wie der Autor, die deutschen Sprecher gut.

Necromanus 16 Übertalent - P - 4776 - 17. Oktober 2017 - 6:01 #

Schöner Test, vielleicht sehe ich mir die beiden South Park Spiele doch mal an...

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5692 - 17. Oktober 2017 - 12:36 #

Der erste Teil lohnt definitv. Und kriegt man mittlerweile ja auch recht günstig.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12983 - 17. Oktober 2017 - 21:02 #

Der erste ist wirklich eine tolle Umsetzung. Es ist vom spielerischen Anspruch aber etwa auf dem Level von Marios Kingdom Battle

Golmo 16 Übertalent - P - 4997 - 18. Oktober 2017 - 10:00 #

Bei Mario X Rabbids hab ich ab der Toten/Geisterwelt kein Land mehr gesehen...

Dennis Hilla Redakteur - P - 34274 - 18. Oktober 2017 - 10:20 #

Der Vergleich hinkt ja auch ein kleines Stück zumindest. Während South Park eine interaktive Folge schaffen will, in der eben auch auf ein rundenbasiertes Kampfsystem gesetzt wird, um die Fantasie der Kinder zu versinnbildlichen, legt Kingdom Battle den Fokus ja ganz klar auch die Gefechte. Also klar, eine ähnliche Mechanik ist zwar vorhanden, aber aus ganz anderem Antrieb.

Mantarus 16 Übertalent - P - 5509 - 18. Oktober 2017 - 15:45 #

Und Fifa ist mit Wing Commander vergleichbar :)

Maddino 16 Übertalent - P - 5587 - 17. Oktober 2017 - 6:30 #

Klingt gut. Ich werde zwar wohl warten, bis alle DLC da sind aber dann ist es ein Pflichtkauf.

Golmo 16 Übertalent - P - 4997 - 17. Oktober 2017 - 17:16 #

Kann man seinem Charakter gar keinen eigenen Namen geben oder hab ich das verpasst? Im Charakterbogen usw. steht bei mir "Neuer".

Grumpy 16 Übertalent - 5485 - 17. Oktober 2017 - 17:18 #

konnte man im ersten auch schon nicht, da war man douchebag

Dennis Hilla Redakteur - P - 34274 - 18. Oktober 2017 - 10:23 #

Ich hab gestern Abend/Nacht angefangen und bin immer noch im Tutorial. Jedoch muss ich schon jetzt sagen, dass wir vieles gefällt. Es fühlt sich einfach wieder wie eine spielbare Folge an, die kleinen und großen Gags haben mir doch immer wieder einen Schmunzler über die Lippen huschen lassen. Schade finde ich tatsächlich, dass einige Sachen (Stichwort Origin-Story meines Helden) bereits in den Trailern gezeigt wurden und somit an Wirkung verlieren.

Alles in Allem freue ich mich auf die nächste Stunden mit dem Titel und hoffe, dass sich die drei Jahre persönliche Wartezeit auch nach Beendigung noch gelohnt haben.

kurter 11 Forenversteher - 588 - 20. Oktober 2017 - 17:52 #

Bin durch. Hauptstory und alle großen Nebenquests (allerdings nicht alles gesammelt, alle Selfies etc.) 20h Spielzeit.

euph 24 Trolljäger - P - 47539 - 20. Oktober 2017 - 22:01 #

Klingt gut. Viel länger mag ich Spiele eh selten.

PeterMann 08 Versteher - 216 - 22. Oktober 2017 - 14:08 #

Geht mir auch so, und hatte auch in etwa diese Spielzeit. Habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Ich muss dem Test aber Recht geben: Die Story geht erst in der zweiten Hälfte / letztes Drittel des Spiels richtig los.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)