Alleingang mit Präzisionsgewehr

Sniper Elite 3 Test

Überlegtes Vorgehen statt Dauer-Action: In diesem Zweiter-Weltkrieg-Shooter sollt ihr als britischer Geheimagent in Nordafrika einen mysteriösen Plan der Deutschen sabotieren. Wie sich die Kämpfe auf Distanz, aber auch die Stealth-Abschnitte in den offenen Gebieten spielen, analysieren wir in unserem Test.
Christoph Vent 26. Juni 2014 - 17:54 — vor 2 Jahren aktualisiert
Sniper Elite 3 ab 16,66 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Aus der Deckung eines Scharfschützennetzes blicken wir von einer kleinen Anhöhe aus durchs Zielfernrohr unseres M1 Garand. Nur wenige hundert Meter von uns entfernt befindet sich unser Zielobjekt, ein fieser Nazigeneral. Wir atmen ein letztes Mal tief ein. Nun noch ausatmen und den Moment abwarten, in dem unsere Lunge komplett geleert ist. Dann den Abzug ziehen, die Kugel macht sich auf den Weg – sag Lebewohl, Nazischerge! Zu lange genießen dürfen wir unseren Triumph aber nicht, denn wir müssen uns schnell aus dem Staub machen: Die Wachen wurden durch den Schuss aufgeschreckt und suchen bereits nach uns.

In Sniper Elite 3 seid ihr anders als in den Vorgängern nicht in Berlin zur Zeit des Zweiten Weltkriegs unterwegs, sondern in Nordafrika. Erneut schlüpft ihr in die Rolle des OSS-Agenten Karl Fairburne. Zunächst sollt ihr lediglich herausfinden, was die Deutschen und Italiener im Afrikafeldzug als nächstes aushecken. Doch schon bald kommt ihr einem viel größeren Plan namens "Projekt Seuche" auf die Schliche. Die Story ist leider früh durchschaut und weitgehend überraschungslos. Dennoch ist uns innerhalb der rund zehnstündigen Kampagne nie langweilig geworden.

Offene LevelarealeDer Name ist Programm: In Sniper Elite 3 werdet ihr sehr häufig durch das Zielfernrohr eines Scharfschützengewehrs schauen. Dennoch kommt ihr immer wieder in Situationen, in denen sich das Ausweichen auf Pistole oder Schnellfeuergewehr anbietet. Mit einem Call of Duty lässt sich das Geschehen aber nicht vergleichen. Das liegt unter anderem daran, dass die Spielgebiete in Sniper Elite 3 um einiges größer ausfallen und Levelschläuche, die euch im Akkord von einer Cutscene zur nächsten hetzen, komplett fehlen.

Eine typische Perspektive in Sniper Elite 3. Viel Zeit werdet ihr damit verbringen, durch das Zielfernrohr zu schauen.
Nicht selten müsst ihr in den offenen Gebieten zwischen zwei Missionszielen gleich mehrere hundert Meter Distanz überwinden. Wie ihr das macht – ob ihr euch direkt durch die Mitte oder aber auf leisen Sohlen über Schleichwege bewegt – bleibt euch überlassen. Empfehlen würden wir euch aber dringend die zweite Variante, da ihr schon auf dem normalen Schwierigkeitsgrad leicht verwundbar seid und nur wenige Treffer aushaltet.

Snipern will gelernt seinDas Snipern erlernt ihr gleich zu Beginn der ersten Mission. Die libysche Stadt Tobruk wird von den Achsenmächten angegriffen, und wir sollen einige ihrer Aufklärer ausschalten. Doch ist es nicht damit getan, durch das Visier zu schauen, das Fadenkreuz auszurichten und zu schießen. Vielmehr gilt es unter anderem, die korrekte Flugkurve zu berechnen – je weiter euer Feind entfernt ist, desto höher müsst ihr zielen. Um das Zittern eurer Hände auszugleichen, müsst ihr vor dem Schuss eure Lunge entleeren, um euch besser konzentrieren zu können. Praktischerweise zeigt euch ein kleines rotes Viereck an, wo genau das Projektil unter Berechnung der Ballistik einschlagen wird. Jedoch darf euer Herzschlag hierfür nicht mehr als 80 Schläge pro Minute betragen, was besonders dann eine interessante Komponente darstellt, wenn ihr gerade vor einem feindlichen Heckenschützen flüchtet. Nach einem Spurt mal schnell hinlegen, das Gewehr ansetzen und dem Gegenüber
Anzeige
das Lichtlein ausknipsen? Fehlanzeige! Stattdessen müsst ihr euch hinter einer Deckung erst ein paar Sekunden Ruhe gönnen, um euren Puls zu beruhigen.

Über die vier Schwierigkeitsgrade lässt sich Sniper Elite 3 gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Wobei wir uns noch einen weiteren zwischen der ersten und der zweiten Stufe gewünscht hätten: Während wir auf Leicht wild ballernd durch die meisten Areale laufen können, wird das Spiel auf Normal an einigen Stellen schon zur echten Herausforderung. Die Warnung, dass sich die oberste Stufe vor allem an Masochisten richtet, darf übrigens wörtlich genommen werden: Hier müsst ihr auf alle Zielhilfen sowie die Herzfrequenz-Anzeige verzichten. Zudem spielt nun auch der Wind eine wichtige Rolle, den ihr durch die Beobachtung herumfliegender Partikel in die Flugbahnberechnung einbeziehen müsst. Die größte Hürde ist aber, dass ihr hier innerhalb einer Mission nicht speichern dürft. Wer will, stellt sich optional einen eigenen Schwierigkeitsgrad zusammen. So legt ihr das Können der KI, die Ballistik inklusive Wind sowie taktische Hilfen wie Minimap und Gesundheitsstand unabhängig voneinander fest.
Kommen euch Feinde einmal so nahe, solltet ihr euer Snipergewehr schnell gegen eine andere Waffe tauschen.
CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22480 - 26. Juni 2014 - 18:38 #

hätte ich nicht gedacht. Teil 2 hat mich ziemlich angeödet...

Shawn 12 Trollwächter - 934 - 1. Juli 2014 - 14:44 #

Da stimme ich Dir zu Captain, auch ich hatte mit einer härteren und schlechteren Kritik, bzw. Wertung gerechnet. Insofern lässt das - die Serie betreffend - wieder Hoffnung in mir aufkeimen.

Also geben wir SE3 mal eine Chance...

FPS-Player (unregistriert) 26. Juni 2014 - 18:42 #

Hm, eigentlich wollte ich nach dem durchwachsenen zweiten Teil erstmal ausstiegen. Aber es liest sich, als wenn dieser Teil doch wieder etwas besser geworden ist. Ich schaue es mir auf dem PC mal an.

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 26. Juni 2014 - 19:08 #

Ihr solltet vielleicht (für eine Kaufentscheidung aus meiner Sicht nicht unwesentlich) erwähnen, dass die Xbox-One-Fassung einen 10-GB-Patch benötigt, ehe gespielt werden kann (siehe die entsprechende News).

Talakos 14 Komm-Experte - P - 2026 - 26. Juni 2014 - 19:27 #

Also ist es aktuell ohne aktive Internetverbindung nicht spielbar auf XOne? Zumindest liest sich dein Post so und das wäre schon ein Armutszeugnis für die Enwtwickler

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 26. Juni 2014 - 19:40 #

Soweit ich es gelesen habe (siehe meine News mit dieser Quelle: http://www.eurogamer.net/articles/2014-06-20-sniper-elite-3-has-a-10gb-day-one-patch-on-xbox-one) ist das Update zumindest verpflichtend wenn eine Onlineverbindung besteht. Ob sich das Spiel bei deaktivierter Onlineverbindung ohne Patch spielen lässt, kann ich dir leider nicht sagen.

andreas1806 16 Übertalent - 4176 - 26. Juni 2014 - 20:10 #

Da kann man nur den Kopf schütteln. Auf der 360 waren die Updates immer schön kompakt.
Also man sitzt immer mehr nur rum, bis man denn mal endlich ein Spiel spielen kann.. jetzt auch an der Konsole

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166230 - 26. Juni 2014 - 21:47 #

Auf der alten Xbox 360 hat das Update für Sniper Elite 3 ganze 34 MB.

Dryz 14 Komm-Experte - P - 2656 - 26. Juni 2014 - 20:49 #

10GB patch? Das ist durchaus heftig für ein Update.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 26. Juni 2014 - 23:52 #

Nee, sie sparen dann nur 2GB Platz auf der Festplatte ein. Das ist doch grossartig. ;)

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 26. Juni 2014 - 20:53 #

10GB?

Haben die eine BD/DVD in der Hülle vergessen oder wie?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23249 - 26. Juni 2014 - 21:54 #

Mittlerweile sind es 16 GB. Da bekommt man also echt Mehrwert!

Foxhound2011 09 Triple-Talent - 303 - 27. Juni 2014 - 1:30 #

Hat der Publisher vergessen die Texturen und Sounddatein auf die DVD drauf zu packen?

Cat Toaster (unregistriert) 27. Juni 2014 - 13:30 #

Die PC-Version als Steam-Download wiegt 11,3 GB. Bei nem 10GB-Patch kann man sich den Datenträger auch gleich schenken.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3106 - 28. Juni 2014 - 8:29 #

naja bei Steam läd man sich ja immer die akt. Version runter.
ABER denoch fragt man sich was das soll.

Cat Toaster (unregistriert) 28. Juni 2014 - 9:29 #

Wenn das Spiel 11,3GB hat, was lädst Du dann wohl bei 10GB "Patch" runter wenn nicht nahezu das komplette Spiel? Das wollte ich sagen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 26. Juni 2014 - 21:48 #

Doch so gut?!?!
Oha! Hmm na ja da Juli / August eh sehr spielearme Monate sind werd ich wohl mal die Augen nach ner gebrauchten PS4 Version aufhalten!
Schon irgendwie Bock drauf...

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166230 - 26. Juni 2014 - 22:38 #

Gut geschriebener Test zu Sniper Elite 3, bestätigt auch meinen Ersteindruck vom Spiel.

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 26. Juni 2014 - 23:11 #

Vor kurzem gab es bei Steam ja Sniper Elite V2 gratis und es ist zwar kein herausragendes Spiel, hat mir aber Spaß gemacht. Dadurch ist Sniper Elite 3 bei mir von "Interessiert mich gar nicht" zu einem Sale-Kandidaten aufgestiegen, hat die Werbung also etwas gebracht. :D

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 30. Juni 2014 - 10:25 #

Da bei jedem Start von V2 Werbung für V3 gemacht wurde, könnte man glatt meinen da steckt Absicht dehinter ;)

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 30. Juni 2014 - 12:43 #

Die Werbung bei jedem Spielstart kann man aber deaktivieren. ;) Nur beim Beenden gibt es dann auch nochmal Werbung. :D

Berthold 15 Kenner - - 2818 - 27. Juni 2014 - 6:55 #

Aha, überraschend positiv. Die ersten beiden Teile waren ja wohl eher durchwachsen. Wenn es mal billiger wird, werde ich vielleicht mal zuschlagen! Danke für den Test!

Aladan 21 Motivator - - 28513 - 27. Juni 2014 - 7:37 #

Kampagne im Koop spielen hat schon im zweiten Teil eine Menge Spaß gemacht, freu mich drauf.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 27. Juni 2014 - 7:43 #

Einer der Titel, der sicher irgendwann bei PS Plus nachgeholt wird.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32401 - 27. Juni 2014 - 9:38 #

UK-Account?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20623 - 27. Juni 2014 - 13:16 #

Wieso sollte ein UK-Account notwendig sein?

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32401 - 27. Juni 2014 - 9:38 #

Über die Killcam braucht man sich wirklich nicht beschweren. Die gehört halt zur Serie.

Christoph Vent Redakteur - P - 123674 - 27. Juni 2014 - 10:15 #

Und deswegen darf nicht gesagt werden, wenn sie geradezu lächerlich übertrieben inszeniert ist? Wir weisen ja auch darauf hin, dass sie sich in mehreren Abstufungen herabsetzen oder sogar ganz abschalten lässt.

Cat Toaster (unregistriert) 27. Juni 2014 - 10:31 #

Neben der Geschmacklosigkeit der reinen Existenz ist es ein extrem nervtötend spielzeitschindendes Element. Dessen Abschaltbarkeit ist löblich und durchaus erwähnenswert, macht es den Titel für mich überhaupt erst erträglich.

Im Steam-Forum führt eine entsprechende Erwähnung dieser Art aber auch zur sofortigen Steinigung, weil es ja angeblich DAS (einzige!) "Killerfeature" ist wegen dem man den Titel erwirbt. Aber ihr habt ja bei diversen Messen schon Feldstudien von Teilen des Klientels gemacht die mich ein wenig erschauern lassen wenn ich mich recht entsinne.

Ich persönlich schau dann lieber "Machete" wenn ich zerfetzte menschliche Innereien sehen will :)

Viel mehr interessiert mich ob das "Scouting" noch genau so sinnlos wie im Vorgänger ist, wo dann - wenn man 20m weiter geht - Gegner an Stellen spawnen wo eine Minute zuvor noch keine waren.

Christoph Vent Redakteur - P - 123674 - 27. Juni 2014 - 11:08 #

Dass plötzlich irgendwo neue Gegner spawnen, konnte ich nicht feststellen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 27. Juni 2014 - 13:41 #

Bei Teil 2 konnte ich das ebenfalls nicht.

Cat Toaster (unregistriert) 27. Juni 2014 - 13:56 #

Komisch, bei Teil 2 den ich letzte Woche erst gespielt habe spawnen auf derselben Map Gegner immer wenn man einen neuen Checkpoint erreicht an Fenstern und anderen Stellen die vom vorigen Checkpoint 20m entfernt gesehen noch unbesetzt waren.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 27. Juni 2014 - 13:59 #

Jagut, nach einem Checkpoint. Neue Spielsituation und so ;-)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. Juni 2014 - 14:07 #

Ist mit bei Teil 2 aber auch nervig aufgefallen. Du schaust um die Ecke: Nichts zu sehen. Du gehst in den Hauseingang: 12 Soldaten stehen auf der Straße die vorher noch leer war.

Oder auch: Du erschießt alle Gegner in einem Areal. Verlässt das Gebäude über die Treppe. Kaum in der Tür stehen an den Fenstern/MG-Nestern Soldaten.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166230 - 27. Juni 2014 - 14:27 #

War das in allen Levels so ? Ist mir echt nicht in Erinerung, dass bei Teil 2 immer wieder Soldaten nachgespawned sind...

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 27. Juni 2014 - 14:44 #

Ist mir irgendwie auch nicht aufgefallen.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. Juni 2014 - 15:15 #

Hab nur die ersten 3 Level gespielt. Ob es nur da war kann ich also nicht beurteilen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166230 - 28. Juni 2014 - 0:00 #

Ok, ich habs komplett durchgespielt und unangenehm aufgefallen ist mir das nicht während des Spielens. Zumindest ist es nicht in Erinnerung geblieben.

Cat Toaster (unregistriert) 30. Juni 2014 - 10:22 #

Der dritte Teil macht es auf jeden Fall in allen Belangen besser. Gerade Kooperativ machen die Kampagnenkarten echt was her.

Dazu die großartige Implementierung von Randgruppen-Features wie Eyefinity/Surround mit zentriertem HUD und ein gut abgemischter Ton, Alles Dinge die ein Wolfenstein erst nicht auf die Kette bekommt.

Cat Toaster (unregistriert) 27. Juni 2014 - 14:55 #

ja, schon klar, ich empfinde 20m weiter auf derselben Map nur nicht als "völlig neue Situation", wenn ich von fünf Snipern auf´s Korn genommen werde von Dächern und Festern die ich eine Minute zuvor von 20m weiter hinten akribisch abgesucht habe, damit mir genau das nicht passiert. (Brandenburger Tor)

Letztlich ist das exakt wie CoD, nur "breiter". Wobei, in der V2-Fabrik wo man drei Sprengsätze anbringen muss spawnen nach JEDEM neue Gegner. Auf 20m kann ich dann nicht schnippen und wie der Test ja verrät, verträgt man nichts im Nahkampf.

Dann kann ich beim ersten Mal auch gleich wie ein Vollpfosten nach vorne preschen und schauen was passiert und mir das "Geschick" für den Folgeversuch aufheben. Das ist dann "Trial und Error" aber sicher kein taktisches bedachtes vorgehen. Wenn sich daran nichts geändert hat, wäre es den Kauf nicht für mich Wert aber dazu kann ich im Test nichts entnehmen. Also war mal wieder selbst kaufen angezeigt. Ich werd´s dann gleich wissen.

Goldfinger72 15 Kenner - 3092 - 27. Juni 2014 - 11:57 #

Mich verwundert an solchen Diskussionen eigentlich eher immer die berühmte Doppelmoral. Solch ein Spiel zu spielen und sich dann über die Killcam aufzuregen, passt m. E. nicht wirklich zusammen.

Aber letztendlich möchte man ja beim Genuss eines saftigen Steaks auch nicht sehen, wie vorher das Rind abgemurkst wird.

Cat Toaster (unregistriert) 27. Juni 2014 - 13:22 #

Mit dem letzten Satz bringst Du es dann ja glücklicherweise noch auf den Punkt. Nur weil jemand Fleisch isst muss er ja nicht automatisch Spaß am töten und zerlegen haben. Es gehört dazu, aber ob man sich das in Zeitlupe anschauen muss während Achievements aufpoppen was für ein geiler Killer man ist, nur weil man "Spaß" daran hat ein Schnitzel zu Essen?

Wie gesagt, ich hab nichts pauschal gegen Splatter, ne blutige Runde "Shadow Warrior" oder "Bulletstorm", immer gern. Aber jeder zweite Kill in Zeitlupe mit detaillierter humanoider Organ-, Muskel- und Skelettschädigung in einem Spiel was sich eher ernst nimmt vor realgeschichtlichem Hintergrund?

Zudem ist es wie gesagt nicht nur eine Geschmacksfrage, es unterbricht darüber hinaus ständig das eigentliche Gameplay. Selbst wenn es witzig wäre, ginge es mir auf die Nerven.

Strangelove 14 Komm-Experte - P - 2053 - 27. Juni 2014 - 21:01 #

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund, ich kann Deinem Post nur zustimmen!

Souler (unregistriert) 28. Juni 2014 - 17:48 #

Ist die Killcam mMn garnicht wert sich darüber in irgendeiner Weise (künstlich)zu echauffieren,nur weil da jetzt in grober Comicgrafik ein paar Knochen splittern.

Wenn ich sie irgendwann leid bin,schalte ich sie ab.Fertig. ;)

Ansonsten machts schon Spaß,zumindest soviel,dass man weiterspielt.Mal was anderes.Bin aber erst in der 3.Mission.Mal sehen was noch kommt.

memphis 12 Trollwächter - 866 - 27. Juni 2014 - 10:09 #

wenn es mal günstiger wird und ich nichts anderes zu zocken habe werde ich es mir vielleicht für die ps4 kaufen. hab noch nie eins von den Sniper spielen gespielt obwohl mir die Art von spielen eigentlich liegt

RoT 17 Shapeshifter - 8550 - 27. Juni 2014 - 11:01 #

muss erstmal die v2 austesten

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 27. Juni 2014 - 18:06 #

Ich mag die Vorgänger. Insbesondere das Sequel/Reboot V2 hat mir mit seinem stufenlos einstellbaren Schwierigkeitsgrad gut gefallen.

Ich muß gestehen, nach diesem Test hier, habe ich doch pre-ordered O:)

Jadiger 16 Übertalent - 4878 - 28. Juni 2014 - 21:39 #

Man könnte die Wertung stehen lassen geben es da nicht euren Sniper Ghost Warrior 2 test der genau die gleiche Wertung hat. Ein Spiel das in jedem Punkt schlechter ist bekommt die gleiche Wertung im gleichen gerne. Jetzt müsste sogar euch auffallen das man sich da geirrt hat. Aber egal was man ja sagt der Tester hat immer recht, sonst kommt der Jörg um die ecke und beißt einen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 28. Juni 2014 - 21:59 #

Here we go again ... Wertungsbashing-Kindergarten.

Bei den Spielen sind jeweils andere Haupttester dran gewesen, die ihren letztendlichen Spielspaß entsprechend bewertet haben. Wieso, weshalb, warum steht im jeweiligen Test.

Und daß das eine Spiel in jedem Punkt schlechter ist als das andere ist offenbar nur deine Meinung. Die muß mit den jeweiligen Testern nicht konform gehen.

Jadiger 16 Übertalent - 4878 - 29. Juni 2014 - 1:03 #

Nicht nur anscheinend den SGW2 hat 52 Metakritik ist ein lineares langweiliges Spiel ohne positions wechsel beim Schießen. Mit einer Spielzeit von 3,5 Stunden mit 3 Waffen im ganzen Spiel.

Es ist egal ob es anderer Tester war oder nicht wenn man so einem Spiel eine solche Wertung gibt dann sollte man mal nach hacken das vielleicht doch etwas nicht stimmt. Aber ich vergaß hier haben die Tester immer recht auch wenn CityInteraktive Spiele als gut bewertet werden. Oder besser gesagt als gleich wertig zu einem deutlich besseren Spiel.

Ich hab übrigens mich damals schon aufgeregt über die Wertung weil SGW2 einfach kein gutes Spiel ist man das niemanden empfehlen kann. Man sollte doch Wertungen vergeben um Spiele in einem Gewissen masse zu beurteilen. Bei Spielen die das gleiche Versuchen das eine aber das deutlich besser macht eine gleiche oder ähnliche Wertung abzugeben, ist alles andere als sinnvoll oder gut. Da könnte man ja gleich sagen Enemyfront ist genauso gut wie Wolfenstein das eine hatte nur einen anderern Tester. Weil dann kann man sich das ganze gleiche sparen. Weil dann keinerlei Transparenz mehr besteht und es hätten damals schon die Alarmglocken schlagen müssen wenn ein Cityinteraktiv Spiel auf einmal so eine Wertung hat.
Aber nur keine Fehler zugeben, den GG macht keine Fehler.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 29. Juni 2014 - 2:16 #

GG testet nach ihrem Gewissen, nicht nach deinem persönlichen. Und Metacritic dabei ständig als Referenz herzunehmen ist kontraproduktiv, weil man auf Metacritic nichts geben kann.

GG macht Fehler und gibt sie auch zu, aber macht ihre Tests nicht nach dem Gutdünken einzelner User, weil denen die Wertung nicht paßt.

Jadiger 16 Übertalent - 4878 - 29. Juni 2014 - 22:42 #

Das hat nichts mit Meta oder meiner Meinung zutun. Es ist ein Spiel von einer Trash Schmiede, die gerade versucht am durchschnitt anzukommen das merkt man an jedem Punkt im Spiel.
Hast du das überhaupt gespielt? Ich glaube nicht weil man einfach keine gute Meinung über das Spiel haben kann.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 30. Juni 2014 - 10:40 #

Du sprichst immer noch von dir selbst. Das muß nicht für alles und jeden gelten. Allein schon der Aussdruck Trash-Schmiede zeugt nur von deiner Subjektivität und ist nicht gerade konstruktiv.

Daß sich die Noten der beiden genannten Spiele nicht mehr auf einen Nenner setzen lassen, hat ja auch Jörg weiter unten gesagt. Allerdings ist der eine Test über ein Jahr alt und Hellsehen für spätere Vergleiche kann halt GG nicht. Und aus so einem Grund jetzt einen aktuellen Titel extra höher bewerten oder den Test zu einem älteren Test nachträglich abwerten wäre seitens GG unehrlich und falsch.

Aber letztendlich kann ich mich nur wiederholen: Beißt euch nicht nur allein an irgendwelchen Wertungen fest die unter einem Test stehen. Lest den Text und setzt auch damit auseinander.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 29. Juni 2014 - 11:04 #

"hätten damals schon die Alarmglocken schlagen müssen wenn ein Cityinteraktiv Spiel auf einmal so eine Wertung hat."

Was für ein dummer Satz.

Jadiger 16 Übertalent - 4878 - 29. Juni 2014 - 23:04 #

Es gibt keine dummen Sätze es gibt nur dumme Antworten. Außerdem muss ich dir wohl nicht sagen in welcher Qualität City Interaktiv Games arbeitet. Wenn du das nicht selber weist dann tust du mir leid. Wenn mal als Chef Redakteur der normalerweise ja das ganze absegnet. Dann fehlt dir nicht auf das die Trash Schmiede auf einmal ein gutes Spiel angeblich hat. Frägt man da nicht nach? Oder liest du die Test nicht vorher bevor sie Online gehen? Ich denke aber hier ist es so sie werden hoch geladen und wenn der Tester meint das ist gut dann verlässt man sich darauf. Was bei dem Spiel zeigt das Tester anscheinend nicht der richtige war.
Spiels erstmal selber Jörg und dann sag mir noch mal das die Wertung gerecht fertigt war. Den man sollte über nichts reden was man nicht mal selber kennt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 29. Juni 2014 - 11:03 #

Wir fanden bei der Wertungsdiskussion jetzt zu Sniper Elite 3 auch, dass wir im Vergleich Sniper Ghost Warrior 2 etwas zu hoch bewertet haben.

Jadiger 16 Übertalent - 4878 - 29. Juni 2014 - 23:08 #

Das freut mich das ihr doch darüber nach denkt. Ist ja nicht böse gemeint.. Ich will nur das man einen offensichtlichen unterschied zwischen den beiden Spielen sieht.

timmy (unregistriert) 29. Juni 2014 - 19:41 #

hallo, ich hoffe das sieht hier noch jemand von der redaktion. ich hätte ein anliegen. könntet ihr vielleicht auch vergleichsbilder konsole/pc machen und nicht nur von ps4/xbox one? wäre das nicht sowieso viel interessanter? die konsolenversionen schauen doch eigentlich eh gleich aus.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 29. Juni 2014 - 22:38 #

Wo er recht hat, hat er recht.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 29. Juni 2014 - 23:40 #

Stimmt wohl.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 30. Juni 2014 - 7:00 #

In Regel macht GG doch immer einen PC-Nachtest bzw. liefert Screenshots nach. Voraussetzung dafür ist allerdings auch, daß GG eine PC-Version zum Testen erhält ;).

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 17. Juli 2014 - 20:06 #

Teil 1 hab ich mal angespielt, war mir aber zu anstrengend und zu veraltet vom Spieldesign. Das hier klingt überraschend gut, ein typischer Kandidat für einen Steam-Deal.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)