Snake Pass Test+

In den Wahnsinn geschlängelt

Christoph Vent / 29. März 2017 - 12:00 — vor 7 Wochen aktualisiert
Premium-Streams: 1080p (mp4, 330 MB)
Steckbrief
PCPS4SwitchXbox One
Action
Puzzle-Action
nicht vorhanden
3
Sumo Digital
Sumo Digital
28.03.2017
Link
Wir haben uns durch die Switch- und die PS4-Versionen des Puzzle- und Geschicklichkeitsspiels geschlängelt und empfehlen euch vor dem möglichen Blindkauf die Begutachtung unseres Tests inklusive Video.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal.

Könnt ihr euch noch an den Handy-Klassiker Snake erinnern? Anfang der 2000er war er trotz simpelster Grafik das Must-Have-Spielchen auf Mobiltelefonen. Das nun von Sumo Digital veröffentlichte Snake Pass hat mit dem Kulthit auf den ersten Blick nur eine Schlange als Helden gemeinsam. Doch es gibt eine weitere Parallele: Stress. Während dieser in Snake allerdings vor allem motivierend war und uns zu immer neuen Highscore-Jagden antrieb, führt er in Snake Pass auch mal dazu, dass wir uns am liebsten die Haare ausreißen würden.

Wir haben uns Snake Pass, das auch für PC und Xbox One erscheint, auf der Nintendo Switch und der PS4 angesehen und verraten euch in unserem Test sowie im Testvideo, warum ihr euch den Kauf gut überlegen solltet, wenn ihr nicht absolut frustresistent seid.
 

Eigentlich entspanntes Spielprinzip

Doch fangen wir zunächst mal von vorne an: In Snake Pass spielen wir die Schlange Noodle, die auf dem Snake Mountain mit ihren Freunden das alljährliche Schlangentreffen feiern möchte. Irgendetwas stimmt jedoch nicht, denn die Portale, die den titelgebenden Snake Pass nach oben führen, sind außer Kraft. Also liegt es an uns, in jedem Level drei Schlüsselsteine zu finden, um das jeweilige Portal auf die nächste Ebene zu aktivieren.
Das Portal in den nächsten Level öffnet sich nur, wenn wir die drei Schlüsselsteine finden. [PS4]


Durch den vollständigen Verzicht auf Gegner und den beschaulichen Einstieg erweckt Snake Pass zunächst den Eindruck, dass wir es hier mit einem entspannenden Rätsel- und Geschicklichkeitsspiel zu tun haben – zumal wir selbst beim Tauchen nicht durch einen sinkenden Sauerstoffpegel unter Druck gesetzt werden. Auch das Leveldesign wurde von den Entwicklern gut umgesetzt und erfordert von uns aktiven Entdeckerdrang, um versteckte Schalter oder dergleichen aufzuspüren, die wiederum den Zugang zum nächsten Levelabschnitt freischalten.
 

Mit Schlange, Grip und Kolibri

In den ersten Levels werden uns in Snake Pass standesgemäß die Grundzüge der Steuerung nähergebracht: Per rechtem Trigger bewegen wir uns mit Noodle immer in dessen Blickrichtung, wobei wir durch Schlängelbewegungen unser Tempo erhöhen. Das ist in den ersten Minuten gewöhnungsbedürftig, geht aber dennoch recht schnell in Fleisch und Blut über.
Nur dank Kolibri Doodle können wir uns noch aus dieser misslichen Lage retten. [Switch]


Auch sonst ist die Steuerung grundsätzlich nachvollziehbar. Mit einem Druck auf die A- beziehungsweise X-Taste heben wir den Kopf, um höhere Ebenen zu erreichen und etwa Treppenstufen zu erklettern, mit dem linken Trigger – ganz wichtig – erzeugen wir einen höheren Grip für einen besseren Halt. Und dann wäre da auch noch unser Begleiter-Kolibri Doodle, der uns nach einem Pfiff zur Hilfe eilt und den hinteren Teil unseres Schlangenkörpers anhebt, damit uns dieser nicht wieder hinunterzieht.
 

Verflixte Steuerung

Das Problem an der Steuerung in Snake Pass ist allerdings die Kombination der einzelnen Bewegungselemente. Um etwa auf einen Felsen zu gelangen, müssen wir uns regelmäßig an Klettergerüsten aus Bambusstangen hinaufwinden. Wie das theoretisch funktioniert, ist uns von Beginn an klar. Nur wenn wir uns möglichst häufig um die Sprossen schlängeln und fast schon eine Art Körperknoten erzeugen, minimieren wir die Gefahr, hinunterzufallen. Doch das endet häufig in gescheiterten Versuchen. Die Steuerung von Snake Pass – insbesondere die richtige Kombination aus Halten, Kopfheben, Anheben durch den Kolibri und Beschleunigung, um zur nächsten Sprosse zur gelangen – erfordert viel Einarbeitung und selbst dann noch ein ruhiges Händchen.

In der Praxis wollten wir schon im vierten Level erstmals den Pro Controller in die Ecke pfeffern. Insbesondere die größeren Varianten der Bambusgerüste stellen selbst für geübte Controller-Jongleure eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar. Die Steuerung verlangt euch in solchen Abschnitten eine hohe Präzision ab, ein kleiner Fehler bedeutet in der Regel schon den Absturz. Auch die recht realistische Schlangenphysik spielt eine wichtige Rolle – gerade hier hätte es geholfen, würde Noodle völlig selbstständig ein wenig mehr Haftung mit seinem Körper erzeugen. Stattdessen werden wir aber immer wieder nach unten gezogen, wenn wir ein klein wenig zu weit vorpreschen, und benötigen gefühlt Dutzende Versuche, um selbst relativ leichte Hindernisse zu überwinden. Wer in solchen Situationen schnell die Ruhe verliert, wird Snake Pass schon früh wieder abbrechen.
 
Anzeige
Große Kletterpassagen können den letzten Nerv kosten. Ein kleiner Fehler, und ihr stürzt ab und müsst von vorne anfangen. [Switch]
Christoph Vent Redakteur - P - 132160 - 28. März 2017 - 18:12 #

Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 29. März 2017 - 12:10 #

Schade. Dabei sieht die Grafik für Switch-Verhältnisse echt hübsch aus.

Christoph Vent Redakteur - P - 132160 - 29. März 2017 - 12:19 #

Das ist sie auch, vor allem im Tablet-Modus. Auf dem Fernseher wirkt sie hingegen recht unscharf. Vergrößer einfach mal den PS4-Screenshot aus dem Test und einen beliebigen von der Switch.

shazed88 11 Forenversteher - 650 - 29. März 2017 - 14:05 #

Oha, so im Vergleich sieht das echt aus, als hätte man ne leichte Sehschwäche.

Hyperlord 15 Kenner - P - 3181 - 29. März 2017 - 12:18 #

Danke für den Test, hatte Anfangs auch gedacht, das hätte Potential.

Mabeo 13 Koop-Gamer - P - 1747 - 29. März 2017 - 12:22 #

Super, dass ihr das getestet habt! Und schade, dass die Steuerung es ruiniert..

Olphas 24 Trolljäger - - 47753 - 29. März 2017 - 12:25 #

Schade. Ich hatte mir vor ein paar Tagen mal ein kurzes Let's Play vom allerersten Level angeschaut und da sah mir das mit der Steuerung schon arg frustrierend aus. Da hatte ich es für mich schon abgehakt.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33245 - 29. März 2017 - 12:28 #

Na dann spare ich mir das. Bin eh gerade überall ausgelastet. Auf der Switch mit Blaster Master Zero, Voez und Shovel Knight und auf PS4 mit Mass Effect, Nier und bald Persona :-D

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12650 - 29. März 2017 - 17:14 #

Wow du hast für das Handy Spiel Voez 20€ ausgegeben? Hätte nicht gedacht, dass wo jeder heute ein Smartphone hat auf so eine überteuerte Portierung noch zurück greift

Grumpy 16 Übertalent - 5155 - 29. März 2017 - 17:28 #

ist die handy version nicht deutlich teurer durch microtransactions?

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33245 - 29. März 2017 - 21:34 #

Jup, kostet weit über 100 Euro, wenn man alles haben möchte. Standardmäßig hat man da ja nur 8 Songs + 2-4 Freisongs je nachdem wie viel man spielt.

So habe ich für 21 € 112 Songs bekommen ;-)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12650 - 30. März 2017 - 4:47 #

Okay das wusste ich nicht. Geben die getroffenen Noten ein direktes Feedback, neben dem Score, in Form einer Vibration oder dem ausetzen der Musik - letzteres wie bei Guitar Hero?

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33245 - 30. März 2017 - 6:26 #

Das ist schwer vergleichbar. Bei Voez bewegen sich unter anderem auch die Linien und es werden mal weniger, mal mehr. Feedback gibt es auf verschiedene weisen. Schau dir mal die Smartphone Version an, ist schwer zu erklären.

Desotho 15 Kenner - P - 3805 - 29. März 2017 - 12:31 #

Mhm, bei Shovel Knight habe ich auch regelmäßig das Bedürfnis den 3DS mit Schmackes aus dem Fenster zu werfen. Ist halt die Frage ob die Steuerung wirklich schlecht ist oder das einfach nur fordernd.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33245 - 29. März 2017 - 12:33 #

Shovel Knight hat schon eine verdammt gute Steuerung. Da ich Snake Pass wohl nie spielen werde, kann ich das aber auch nicht vergleichen ;-)

Christoph Vent Redakteur - P - 132160 - 29. März 2017 - 12:46 #

Ich kenne Shovel Knight nicht auf der Switch, aber von der PS Vita und der PS4: Shovel Knight ist schwer und verlangt Präzision, aber auf eine andere Art. Dort hatte ich immer das Gefühl, dass Tode mein Fehler waren und dass ich die Lage immer unter Kontrolle haben könnte. Wirklich aufgeregt habe ich mich bei Shovel Knight nie, wobei ich selbst bei Super Meat Boy (nur Lichtwelt) bis zum Abspann nie davorstand, gleich die Nerven zu verlieren.

Bei Snake Pass kommen zu der verlangten Präzision (gegen die ich ganz sicher nichts habe) aber weitere Faktoren mit vorhandendem Frustpotential (wie die realistische Physik) hinzu. Stell dir vor, du hältst schon gleichzeitig den linken Trigger zum Halten, den rechten Trigger zum langsamen Fortbewegen und A zum Kopfheben gedrückt. Jetzt brauchst du aber noch den Kolibri, der dir den hinteren Körper anhebt, weil du dich durch einen kleinen Fehler in eine dumme Situation gebracht hast. In einer Situation habe ich die Y-Taste dann auch mal mit der Nase betätigt, um den Finger nicht von der A-Taste nehmen zu müssen. Und zusätzlich musst du hin und wieder auch noch die Kamera nachjustieren.

Glaub mir, bei anspruchsvollen Kletterübungen habe ich wirklich verkrampft dagesessen und immer genau überlegt, welche Taste ich jetzt lösen oder drücken muss, um das Richtige zu machen. Das ist dann ein Stress, den ich so nicht beim Spielen verspüren möchte.

Desotho 15 Kenner - P - 3805 - 29. März 2017 - 13:02 #

Eventuell ist es ein 3 Spieler koop und Du musst nach Jörg und Benjamin rufen :D

akoehn 14 Komm-Experte - P - 2586 - 29. März 2017 - 13:59 #

Danke für diese bildliche Darstellung. Mit dem Test hat sich mein Abo wieder gelohnt :-)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68856 - 29. März 2017 - 12:33 #

Was ein Dries!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36296 - 29. März 2017 - 12:48 #

Oh schade, das sah wirklich nett. Aber meine Frusttoleranz ist bei solchen Spielen leider sehr niedrig.

Golmo 16 Übertalent - 4220 - 29. März 2017 - 13:25 #

Das ist wohl eher ne Blindschleiche.

Mersar 13 Koop-Gamer - P - 1357 - 29. März 2017 - 13:50 #

Dieser Vogel nervt mich beim Anschauen des Videos schon ohne Ende. :)

Allein aus diesem Grund werde ich einen großen und geschlängelten Bogen um das Spiel machen.

Marulez 15 Kenner - P - 3297 - 29. März 2017 - 14:02 #

Okay war denn wohl doch nichts mit dem Spiel.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34246 - 29. März 2017 - 14:17 #

Schade, nette Idee, aber nicht gut umgesetzt.

Melangel 15 Kenner - 3323 - 29. März 2017 - 17:05 #

Du musst es ja wissen!

Grumpy 16 Übertalent - 5155 - 29. März 2017 - 15:15 #

spiel ist leider auch im mobilen modus deutlich unter 720p :/

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20886 - 29. März 2017 - 16:55 #

Warum auch?

Grumpy 16 Übertalent - 5155 - 29. März 2017 - 17:37 #

1200x675 im docked mode, 844x475 im portable mode :/

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20886 - 30. März 2017 - 0:05 #

Ok, war mir nicht bewusst. Digital Foundry ist auf jeden Fall zufrieden mit dem "impressive Port".

https://www.youtube.com/watch?v=-wBvsx84Dys

reen 12 Trollwächter - P - 1140 - 29. März 2017 - 15:49 #

Schade hatte mich so drauf gefreut Abends im Bett noch gemütlich ne Runde "Snake Pass" zu spielen.

Das war quasi schon gekauft.

Danke für die Warnung,
aber ich bin immer noch interessiert.
Falls da nochmal nen Patch zur Steuerung heraus kommt,
oder eine gutes Angebot werde ich vllt. doch zuschnappen

eksirf 15 Kenner - P - 3005 - 29. März 2017 - 19:00 #

Ich hatte mich auch auf eine Runde zwischendurch gefreut - sehr schade.

switchler 06 Bewerter - 78 - 29. März 2017 - 16:01 #

Hab es mir natürlich gleich geladen und finde die Kritikpunkte alle samt berechtigt.
Nur zu hart sollte man nicht ins Gericht gehen da es sich auch um einen 20 Euro Titel handelt.

Wenn man es gleich setzt mit einem neuen mass effect für 70 Euro finde ich das Preis/Leistungs Verhältnis bei SnakePass eher gegeben.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36296 - 29. März 2017 - 16:18 #

Das Preis-/Leistungsverhältnis wird hier halt nicht bewertet. Das kann sich dann jeder selbst überlegen, ob ihm ein Spiel mit dieser Wertung den Preis wert ist.

Jadiger 16 Übertalent - 5123 - 29. März 2017 - 17:57 #

Was dumm ist bei einem Produkt nicht den Preis zu berücksichtigen, von einem 20 Euro Spiel erwarte ich zum Beispiel keine Sprachausgabe was hier ein negativ Punkt ist. Bei einem 70 Euro Spiel sollte das Standard sein dafür kostet auch das 3,5 Fache. Und ob die Steuerung einen überfordert sollte jeder selbst Wissen das es als großer Kritik punkt gesehen wird wenn etwas schwer ist ist z.b. auch falsch. Mich nerven die AAA Spiele die überhaupt keine Herausforderung mehr bieten dazu gibt es aber keine Abwertungen. Nehmen wir das hochgelobte Horizon Zero dawn am Anfang ist es noch ok, aber später ist man viel zu stark hat viel zu viel Heilung und bei gefahr macht man die dauer Rolle weg. Schwierigkeitsgrad erhöhen heißt nur das die Kämpfe wesentlich länger dauern wovon es sowieso viel zu viele gibt. Das man noch mehr Sammeln muss das ist dann Schwer ja ganz toll das Spiel wurde überhaupt nicht gemacht für den Schwierigkeitsgrad über Normal.
Das Problem haben sehr viele AAA Spiele z.b. auch ein Nier normal ist viel zu einfach und auf schwer Anzufangen heißt 2 Treffer und Gameover 45 Minuten spielen für A... Da gibt es auch noch Doppeltreffer später kann man dann Hochschalten aber der Anfang auf schwer ist überhaupt nicht Balanziert auch später hat das Spiel Probleme. Es gibt Gegner gegen die hat man 200 mal gekämpft und man weis wieviel Schaden sie machen höchstens 1/3 so in den 36 Stunden kam es aber vor das mich genau so ein Gegner Onehitet hat mit einem Move der eigentlich vielleicht 15% abziehen würde. Das ist mir 2 mal passiert und 2 mal war es nach einem Anruf anscheinend ein Bug. Der unterschied von Mittel auf Schwer ist aber in Nier viel zu groß und ich glaub es gibt danach sogar noch einen. Gerade bevor man etwas gegen die Doppel Hits machen kann ist der Schwierigkeitsgrad gar keine Option weil wer hat Bock fast 1 Stunde noch mal zu machen weil man einen Doppel Hit bekommen hat niemand.

Heutige Spiele sind auf Normal zu leicht und auf Schwer nicht Ausgelegt dazu gibt es zig Beispiele, den ich Versuche alles auf Schwer zuspielen.
Da merkt man das die Spiele Null dafür gemacht wurden weil das Verhältnis oft überhaupt nicht stimmt. Tja und dann hast noch normal was so einfach ist damit es ja jeder schafft. Es geht nicht um es muss schwer sein es geht aber darum eine Herausforderung zuhaben und genau das ist so nicht mehr wirklich geben. Easy ist dann sowas für Leute die überhaupt noch nie gespielt haben und normal eher für Gelegenheitsspieler. Schwer ist überhaupt nicht getestet worden und man hat praktisch einfach nur Schaden und HP erhöht. Für Spieler die Herausforderndes Gameplay wollen gibt es im AAA Markt so gut wie gar nichts mehr.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36296 - 29. März 2017 - 21:50 #

Kann es sein, dass der Großteil deines Postings sich um ein völlig anderes Thema dreht? Zu deinen ersten Sätzen, die sich auf mein Posting beziehen: Ich weiß nicht, was daran so schwer zu verstehen ist, dass eine Spielspaßwertung nichts mit dem Preis des Spiels zu tun hat. Wie gesagt: Das kann jeder für sich selbst umrechnen! Ein Spiel besser zu bewerten, nur weil es günstiger ist, ist Unsinn. Irgendwann sinkt der Preis oder es ist mal im Sale. Soll dann jedes mal die Wertung angepasst werden?
Alle Spiele gehen mit gleichen Voraussetzungen in den Test. Ein 60 € AAA kann eine 5 bekommen und ein 20 € Indie eine 9. Alles andere wäre unfair.

Rainman 16 Übertalent - P - 5465 - 29. März 2017 - 16:50 #

Scheint das perfekte Spiel zu sein, um zu testen, ob jemand Choleriker ist oder nicht. ;)

Echt schade. Hatte mich auf Rätselspaß ohne Zeitdruck gefreut. Ich kenne mich gut genug, ich würde bei dem Spiel zum Rumpelstilzchen mutieren. Einzige Hoffnung: Steuerungskomplexität per Patch entschärfen?

Danke für den Test!

g3rr0r 14 Komm-Experte - P - 1878 - 29. März 2017 - 17:11 #

Danke für den Test :) Werde dann wohl doch eher die Finger von lassen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12650 - 29. März 2017 - 17:15 #

Mich hat der look und die Idee hinter dem Spiel nie angesprochen. Schade, dass das Spiel dahinter wohl auch kein all zu gutes geworden ist

advfreak 14 Komm-Experte - P - 2299 - 29. März 2017 - 17:28 #

Schade, aber spiele mit Schlangen waren eigentlich immer schon ein graus. Wenn ich da an die Snake Spiele vom NES oder GB denke. Auch das auf dem Nokia fand ich schon immer fad. Überhaupt kommt es mir so vor als ob die J&Rs und Geschicklichkeits-Games der letzten Zeit schon wieder an der Steuerungskrankheit leiden. Und ich hasse nichts mehr als Games die sich nicht anständig Steuern lassen. Von dem her finde ich die Wertung gerecht!

switchler 06 Bewerter - 78 - 29. März 2017 - 19:01 #

wie schon gesagt ich würde definitiv keine [Wertungsspoiler entfernt ---Mod] geben, das Spiel kommt mir hier um einiges zu schlecht weg.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 29. März 2017 - 19:18 #

Digital Foundry hat die technischen Unterschiede zwischen PS4- und Switch-Version unter die Lupe genommen:

https://www.youtube.com/watch?v=-wBvsx84Dys

euph 23 Langzeituser - P - 41841 - 29. März 2017 - 19:44 #

Liest sich ja nicht so gut. Mein Sohn hat es sich heute trotzdem bereits runtergelaufen und ist bisher deutlich positiver gestimmt.

tailssnake 13 Koop-Gamer - 1280 - 29. März 2017 - 22:30 #

Gibt es einen Grund dafür das eine durchschnittliche Wertung rot gefärbt ist?

"Kontrolle der Schlange erfordert sehr viel Feingefühl und Übung"
Seltsamer Kritikpunkt.
Dazu bezieht sich das Fazit/Tabelle nicht auf das Spiel, sondern auf die Switchversion.

Nivek242 14 Komm-Experte - P - 2450 - 30. März 2017 - 6:16 #

Dann werde ich warten bis es für 9.99 Euro im Sale ist auf der Switch.

andreas1806 16 Übertalent - 4979 - 30. März 2017 - 7:41 #

Die Videos waren so im allgemeinen sehr ansprechend. Der Test hier scheint meine Vorfreude etwas zu dämpfen. Gestern auf Twitch habe ich jemandem zugeschaut und es sah eigentlich echt toll aus. 20 € ist es mir aber dann erst mal nicht wert.

aQuilius 10 Kommunikator - 462 - 30. März 2017 - 9:03 #

Diese Wertung irritiert mich sehr.
Es scheint etwas hart, das Spiel für seine herausfordernden Kletterpassagen und seine anspruchsvolle Steuerung derart abzustrafen. Aber nun gut, der Frust war wohl da und am Ende ist der Test ja ein subjektiver Eindruck, daher kann man das auch so kommunizieren.
Auf technischer Seite fällt auf, dass sich die Einschätzung hier nicht mit dem deckt, was im Video von DigitalFoundry zu sehen ist (in Hinblick auf Framerate und Anti-Aliasing) (https://www.youtube.com/watch?v=-wBvsx84Dys).

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23496 - 30. März 2017 - 9:26 #

Okay. Ich kaufe mir dann doch lieber Yooka-Laylee und bleibe dabei.

_XoXo_ 13 Koop-Gamer - P - 1326 - 30. März 2017 - 11:43 #

"Hallo, das ist Nudel die Schlange". ist gefolgt von "Warum liegt denn da Stroh" fortan mein Lieblingsstatement :-)

TheRaffer 15 Kenner - - 2717 - 30. März 2017 - 20:56 #

Auf den ersten Blick hätte ich das kleine Schlangenvieh ja lieb gewinnen können und die Idee scheint auch mal was anderes zu sein, aber wenn die Steuerung es versaut ist es sehr schade. :(

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33245 - 31. März 2017 - 6:42 #

Für den Preis würde ich dem Spiel trotzdem eine Chance geben, auch wenn die Steuerung an manchen Stellen nicht perfekt sein sollte, denn das ist definitiv kein allgemeines Problem im Spiel.

Kaiii (unregistriert) 31. März 2017 - 18:22 #

Sehe ich auch so. Ich zum Beispiel komme super mit der Steuerung klar und finde es gut, dass man sehr präzise Eingaben machen muss. Ja, das Speichersystem und die Kamera könnten besser sein, aber frustriert war ich deshalb nie. Geduld muss man anfangs allerdings mitbringen, das einsteigerfreundlichste Spiel ist es definitiv nicht. Schade, dass es keine Demo gibt, damit man für sich selbst herausfinden kann, ob das Spielprinzip Spaß macht oder nicht. Für mich ist es ganz ehrlich gesagt perfekt, ich hoffe nur, dass irgendwann neue Welten nachgelegt werden. Grafisch gefallen mir insbesondere Noodles Animationen. Es sieht in sich stimmig aus.

Rainman 16 Übertalent - P - 5465 - 31. März 2017 - 22:40 #

Eine spielbare Demo wäre hier wohl wirklich angesagt.

TheRaffer 15 Kenner - - 2717 - 31. März 2017 - 20:18 #

Achso, für mich klang es eher nach einem generellen Problem. Naja, ich halte mal Ausschau es irgendwo günstig zu erstehen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36296 - 1. April 2017 - 11:35 #

Gibt's hier vielleicht noch einen Testvergleich? Würde mich sehr interessieren, da der Spaß am Spiel wohl sehr davon abhängt, wie gut man mit der Steuerung zurechtkommt. GameSpot.com vergibt z.B. eine 7. Die meinen zwar, dass der Schwierigkeitsgrad im Mittelteil zu stark anzieht, aber wenn man den Dreh raushat, macht es Spaß, laut dem Test.

Christoph Vent Redakteur - P - 132160 - 3. April 2017 - 11:16 #

Da keines der im Testvergleich aufgeführten Magazine einen Test zu Snake Pass gemacht hat (und damit wohl auch nicht mehr zu rechnen ist), sparen wir uns das in diesem Fall.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36296 - 3. April 2017 - 11:30 #

Ok, gegen das Argument kann ich leider nichts sagen. ;-)
Dann danke, dass ihr als einziges(?) deutsches Magazin einen Test gemacht habt. :-)

Marius.K (unregistriert) 4. April 2017 - 13:53 #

Bei Steam kommt es in den Bewertungen sehr gut weg, 95%
Bin auch sehr zufrieden mit dem Spiel. Würde es auf jeden Fall kaufen, weil es bei dem Einheitsbrei hervorsticht.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36296 - 6. April 2017 - 9:04 #

Mich spricht es auch mehr an als etwa Yooka-Laylee, das ja bewusst sehr klassisch gehalten ist. Snake Pass ist einfach etwas anderes. Andererseits wurden mir schon viele Jump'n'Runs durch einen zu hohen Schwierigkeitsgrad verleidet. Eine Demo wäre schön, um zu sehen, wie man mit der Steuerung klar kommt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23496 - 6. April 2017 - 9:15 #

Ja, eine Demo würde ich gerade bei diesem Spiel aufgrund der Steuerung auch sehr begrüßen. Mal schauen, vielleicht haben wir ja Glück und es kommt tatsächlich eine. Demos sind ja gerade wieder in Mode^^

Grumpy 16 Übertalent - 5155 - 6. April 2017 - 10:40 #

es ist so schwer wie du es dir machen willst. wenn du einfach durch die level willst ist es relativ einfach, wenn du ein completionist bist (vor allem durch die münzen) relativ schwer

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34246 - 6. April 2017 - 15:34 #

4Players hat nun auch noch einen Test zum Spiel, falls dich deren Meinung interessiert. ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36296 - 6. April 2017 - 15:36 #

Hm, kann ich mir ja mal angucken.
Danke für den Hinweis.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)