Test: Kompletter Rohrkrepierer

Silent Hunter 5 Test

Da hilft auch die schöne Blechverpackung unserer verkaufsfertigen Special Edition nichts oder der erste Patch -- Silent Hunter 5 ist ein konzeptionell verdorbenes U-Boot-Spiel, das zudem mit zahlreichen Bugs, KI-Problemen und Spielspaßtötern zu kämpfen hat. Lest von einer optimistisch begonnenen Feindfahrt, die zum Fiasko wurde...
Mick Schnelle 4. März 2010 - 16:30 — vor 7 Jahren aktualisiert
PC

Sie haben es schon wieder getan! Seit Ubisoft die Silent Hunter-Reihe nach Teil 2 übernommen hat und seitdem in Rumänien entwickeln lässt, ist noch kein einziges ihrer U-Bootspiele beim Release auch nur halbwegs fehlerfrei gewesen. Teil 4 läuft bis heute nicht ordentlich. Trotzdem hatten wir die reichlich naive Erwartung, dass mit Silent Hunter 5 alles besser wird. Stichworte wie "Dynamische Kampagne" klangen gut in unseren erfahrenen Kaleun-Ohren (wir würden behaupten, jede nennenswerte U-Boot-Simulation, angefangen mit Sid Meiers Silent Service, gespielt zu haben). Und würde es nicht Spaß machen, auf seinem U-Boot in 3D herumzulaufen, dem Sonar-Experten über die Schulter zu schauen, den Torpedo-Ladern einen Gruß zuzuwerfen? Also neben der beinharten Simulation auch noch ein wenig Film-Feeling à la Das Boot mitzuerleben? Doch, o weh, alles weit gefehlt...

Eins müssen wir den Entwickler lassen: Sowohl innerhalb als auch außerhalb des U-Boots sieht SH5 sehr gut aus.

Atmosphäre deluxe


Alle bis gestern erschienenen U-Boot-Spiele haben seit Anbeginn des Genres etwas gemeinsam: die Steuerung. Stets wählte man per Tastendruck die Stationen an, guckte durchs Persiskop, bemannte die Geschütze oder klemmte sich hinters Sonar. Ein bewährtes Konzept, das den kleinen Nachteil birgt, dass die meisten U-Bootspiele auch gleich aussehen. Schließlich gibt es nur wenig Variationsmöglichkeiten bei mehr oder minder identischen Instrumenten. Wahrscheinlich war also der Drang zum Anderssein der Vater von Ubisofts Entscheidung, mal etwas anderes zu wagen und mehr Atmosphäre ins Spiel zu bringen. Deshalb kann man sich in Silent Hunter 5 völlig frei durchs gesamte Boot bewegen, mit der Mannschaft plaudern, an Deck klettern und sich den rauen Seewind um die Nase blasen lassen. Und dieser Versuch ist in Sachen Atmosphäre tatsächlich geglückt! Wer jemals Das Boot gesehen hat, erwartet jeden Moment, Jürgen Prochnow auftauchen zu sehen, so echt und glaubhaft wurde das Innere des U-Boots umgesetzt. Das gilt auch für die Animationen der Mannschaft und erst recht für die herrlich inszenierte See des Atlantiks. Wenn es hier stürmt, schwappen die Wellen über Deck, Wasserspritzer überziehen das Fernglas. Jetzt wünscht man sich nur noch ein Fisherman's Friend und die anschließende eiskalte Dusche – und das Gefühl, Herr auf der Brücke zu sein, wäre perfekt. Wenn da nicht...

Lauf, Herr Kaleun, lauf!

Um Torpedos zu sparen, benutzen erfahrene Kaleuns so oft wie möglich das Bordgeschütz. Generell schießen wir einen Frachter erst schrottreif und verwenden dann einen Torpedo -- was aber zu viel Herumgelaufe führt.
Wenn da nicht die umständliche Steuerung wäre! Damit meinen wir nicht mal das Herumlaufen auf dem Boot. Das klappt, obwohl man stets Tatstatur und Maus braucht, weitgehend ganz gut. Nur beim Leiterklettern bleibt unser Herr Kaleun (für Kapitän-Leutnant) gern mal an der Kante hängen. Viel schlimmer ist aber, dass ihr diese Laufereien machen müsst! Wir konnten es zunächst nicht fassen: Weder Periskop, noch Geschütze oder Flak  lassen sich direkt anwählen. Das führt zu steten Gewaltmärschen, die die Geduld des PC-Kapitäns arg beanspruchen. Gerade Angriffe auf ungeschützte Handelsschiffe beginnt man gern mit ein paar Schüssen aus der Kanone, um die kostbaren, und stets knappen Torpedos zu sparen. Danach muss man mühsam auf den Turm klettern (und bleibt meist ein, zweimal an der Grafik hängen), dort das Schiff per Periskop anwählen und dann den Torpedo abfeuern. Wer zudem noch selber einen Blick auf die Schallortung werfen will, muss die Bordluke eigenhändig öffnen, zwei Etagen nach unten klettern und dann einen Raum weiterlaufen, um das Gerät anwählen zu können. Danach geht’s wieder zurück an Deck, und das ganze Spiel setzt sich von vorn fort.

Wer sich dieses extrem umständliche System ausgedacht hat, hat Silent Hunter 5 offensichtlich nie selbst gespielt. Völlig unverständlich, warum man nicht zumindest alternativ einfach per Tastendruck die Station wechseln kann. Und man komme uns nicht mit etwaigem Realismus: Der Kapitän eines U-Boots bedient weder selbst das Geschütz, noch rennt er zum Nachladen in den Torpedoraum, noch sitzt er am Sonar. Diese Stationen dem Spieler an die Hand zu geben, ist Teil des Spielaspekts einer Simulation. Es simuliert, dass er mit seinen Fachleuten in den einzelnen Stationen kommuniziert, sich vielleicht auch mal hinter sie stellt und ihnen über die Schulter schaut. Den Spieler aber nun dazu zu zwingen, von Station zu Station zu laufen, und das immer wieder, und auch fünfmal hintereinander, ist weder realistisch, noch dient es dem Ziel eines Simulationsspiels, Spaß zu machen. Wäre die Herumlauferei optional: wunderbar. Müsste man mal selbst zum Sonar rennen, weil der entsprechende Unteroffizier sich den Kopf angeschlagen hat: auch okay. Aber als ständige Pflichtübung kann man diese Designentscheidung nur auf den Boden des Marianengrabens verdammen.

KI = "Keine Info und kein Plan, wir kommen auch nicht an"

Deutlich komfortabler, wenn auch alles andere als perfekt, ist der Rest der Steuerung gelungen. Hinter dem Periskop erfasst ihr nicht nur die gegnerischen Schiffe, ihr habt zudem Zugriff auf die Seekarte des aktuellen Gebiets, auf der alle Kontakte vermerkt sind. Und ganz wichtig: Hier wird auch die Feuerleitlösung angezeigt. Nein, nicht Feuergleitlösung, es geht um den Abschusswinkel und die Geschwindigkeit, um bei (zumeist fahrendem) U-Boot und (praktisch immer fahrendem) Ziel die Torpedos so loszuschicken, damit sie zur rechten Zeit am richtigen Ort sind und ein Loch in die Bordwand schlagen -- und idealerweise gleich noch Munitons- oder Treibstoffvorräte zur Explosion bringen. Dabei berücksichtigt die KI Kurs und Tempo des angewählten Schiffes, um den Vorhalt des Torpedos richtig zu berechnen. Dabei wird der voraussichtliche Kurs des Knallkörpers ebenfalls angezeigt.

Soweit, so schön. Nur: Die KI ist nicht sonderlich clever. Gerade Einsteiger werden verzweifeln, wenn ihr "Aal" immer wieder am Ziel vorbeizieht. Sollte eine KI-Hilfe nicht besser sein als ein ungeübter Spieler? Fortgeschrittene stellen mit ein wenig Übung den Vorhalt per Hand ein und kommen zu deutlich häufigeren Erfolgen, als Einsteiger mit KI-"Hilfe". Profis übernehmen sowohl die Identifizierung als auch Kurs und Tempobestimmung per Hand. Das geht dank eingeblendeter Hilfen ganz gut, nur die Geschwindigkeit will sich partout nicht korrekt einstellen lassen. Stets behauptet die auch hier "unterstützende" KI, dass sie nicht bestimmbar wäre und setzt sie kurzerhand auf Null. Hier hilft nur Raten und manuelle Eingabe der Daten. Übrigens "behebt" der erste Patch das Tempoproblem dadurch, dass nun die Einblendung erfolgt, man möge die Geschwindigkeit selbst eingeben. Das ist ungefähr so, als würde nach einer Rückrufaktion bei einer Autoserie wegen Bremsenproblemen fortan die freundliche Einblendung "Bitte Handbremse anziehen" kommen, wenn man das Bremspedal drückt.

Vorsicht vor der KI: Die automatisch berechnete Feuerleitlösung ist sehr häufig fehlerhaft. Ab besten visiert ihr das Ziel per Hand an und justiert den Vorhalt Pi mal Daumen -- das führt nach kurzer Zeit zu besseren Ergebnissen.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22470 - 3. März 2010 - 0:30 #

Au weia. Dabei sah das Spiel auf dem Fantastic Five Event in Hamburg Ende Januar echt noch vielversprechend und funktionstüchtig aus. Ein plötzlicher Absturz war dabei, aber andere Bugs meldeten sich nicht zu Wort. Die hatte man wohl aus der Preview-Version ausgesperrt. ;)

Anonymous (unregistriert) 4. März 2010 - 22:03 #

Und die Gamestar gibt diesem Müll auch noch 84%, die sind doch genauso bestechlich wie ihre Schwesterzeitschrift Gamepro.

BIESNAKER 08 Versteher - 173 - 26. Januar 2012 - 15:58 #

Stimmt nicht, nur 68% hat SH5 bekommen. (SH3(88%) SH4(87%))

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 26. Januar 2012 - 16:25 #

Doch, stimmte damals zu dem Zeitpunkt. Geh dort mal die Kommentare durch, wie oft man sich auf die Überbewertung von 84 bezieht. Gamestar hat diese Wertung aufgrund vom Feedback korrigiert und neu mit der 68 vergeben. Siehe auch Kommentar #58 vom damaligen Chefredakteur Schmidt:

"Wir haben uns für einen wichtigen Test zu wenig Zeit genommen. Das ärgert keinen hier mehr als uns, und ich möchte mich dafür entschuldigen. Wir werden das korrigieren."

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 4. März 2010 - 16:42 #

So, ich schließe mich jetzt im Maschinenraum ein und weine. Was habe ich mich auf ein begehbares U-Boot gefreut..

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 4. März 2010 - 16:53 #

Tja, das bestätigt wohl leider meinen Ersteindruck, den ich gestern gleich nach dem Anspielen in die Trailer-News geschrieben hatte. Eigentlich müsste man das Spiel wieder in den Laden zurückbringen. Dank des DRM-Systems wäre es doch kein Problem das Spiel wieder von meinem Account zu löschen, so dass ich es nicht illegal weiterspielen kann. Aber das will ich in diesem Zustand ja eh nicht. Hätte ich mal bloß auf den Test gewartet...

Olphas 24 Trolljäger - - 48153 - 4. März 2010 - 16:55 #

Traurig, traurig. Aber ein gut geschriebener Test!

Das einzige, was fehlerlos zu funktionieren scheint ist der Kopierschutz, den keiner haben will ... :(

Larnak 21 Motivator - P - 26035 - 4. März 2010 - 19:44 #

Was meinst Du mit "fehlerlos"?
Er ist seit spätestens gestern geknackt. Da würde ich bei einem Kopierschutz eigentlich nicht mehr von "fehlerlos arbeiten" sprechen...

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 4. März 2010 - 21:10 #

Daß der Kopierschutz "geknackt" wurde ist nach wie vor ein Gerücht.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 4. März 2010 - 21:24 #

Inzwischen nicht mehr, es gibt genug Berichte, dass die Spiele vollständig sind und funktionieren. Nur Ubisoft will das noch nicht einsehen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 4. März 2010 - 21:48 #

Quellen? Seriöse?

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 4. März 2010 - 21:54 #

Seriöse Quellen zu finden dürfte schwierig sein, ich kann nur auf Erfahrungsberichte von Usern verweisen. Links posten werde ich lieber keine.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2206 - 7. März 2010 - 16:58 #

Seriöse links über dinge die mit Cracks zu tun haben xD

Treptiomedes (unregistriert) 4. März 2010 - 21:22 #

Nicht ganz...die Deinstallation klappte auch ohne Probleme.
thumbs up Ubisoft

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63854 - 4. März 2010 - 17:02 #

Mit so einem Fiasko hatte ich jetzt nicht gerechnet. Dabei klangen die Ankündigungen (mal abgesehen vom Kopierschutz) gar nicht mal so schlecht. Aber auch typisch, dass ambitionierte Projekte mit großem Knall am Bug-Riff zerschellen. Und dir Entscheidung, den Spieler immer überallhin laufen zu lassen ist auch äußerst fragwürdig. Aber ein schöner Test, Mick. Für dich als Simulator-Fan sicherlich ein ziemlicher Schlag.

Danke im Übrigen noch, dass ihr auf die Bugseuche in SH 4 eingegangen seid. Ich hatte mir überlegt, in Anbetracht des Ubi-Kopierschutzes und da ich schon gerne mal so ein Spiel spielen würde, den Vorgänger zu kaufen. Allerdings hat sich das jetzt auch erledigt.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 4. März 2010 - 17:03 #

"Eins müssen wir den Entwickler lassen: Sowohl innerhalb als auch außerhalb des U-Boots sieht SH5 sehr gut aus."
---> SH5 nutzt glaube ich die Anvil-Engine von Assassins Creed, wenn ich mich nicht irre.

Porter 05 Spieler - 2981 - 4. März 2010 - 17:12 #

hatte früher mal bei nem Kumpel "Wolfpack" glaube ich gespielt, das war ganz stimmungsvoll :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 4. März 2010 - 17:25 #

okaaaay.... bitter evtl sogar bitteres Ende für die Serie...

naja schmerzt wenigstens die sache mit dem kopierschutz nicht mehr so sehr da es nun zwei gründe gibt warum ichs nicht hol xD

evtl in nem halben jahr als Gold edition und hoffen dass die Community wie beim letzten SH den titel rettet

melone 06 Bewerter - 1512 - 4. März 2010 - 17:39 #

Früher habe ich auch mal ein paar Kriegsspiele gespielt. Nein, ich meine keine Minisoldaten oder Indianerrumrennereien, sondern die ganz harte weiche Ware: Computerspiele.

Ich erinner mich an Missile Command (VCS), River Raid (C64), Beach Head 1 und 2 (C64), Artillerie Duell (C64), Firepower (Amiga), Interceptor (Amiga, eigentlich nur wegend er schnellen Vektorgrafik rumgedüst) und Silent Service (Amiga) und zwei Age of Dingsbums (ich glaube Mythology und III, wollte den Einsatz der Physik sehen).

Silent Service war damals ein tolles Spiel, das mit seinen Mitteln eine wunderbare Stimmung erzeugen konnte und sich viel im Kopf abspielte. Ansonsten kann ich mit dem ganzen Kriegsspielgedönse überhaupt nix anfangen.

Schlimm, daß so viel davon produziert, getestet und gespielt wird - irgendwie arm.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 4. März 2010 - 17:43 #

Willst du jetzt hier allen SH Fans ans Bein pinkeln oder betrauerst du die allgemeine Schlechtheit der Welt?

Lieber Krieg auf dem Bildschirm als in der Nachbarschaft...

melone 06 Bewerter - 1512 - 4. März 2010 - 17:55 #

Ich hab mich beim Login gerade gewundert wieviel Kriegskram hier beworben wird. Silent, Battlefield, Napoleon, ... gut, ganz so schlimm ist's auch nicht, es gibt ja noch die Killerspiele, Shooter usw.

Irgendwie zeugt das von einer recht eingeschränkten Fantasie und Auswahl. Jetzt erinner ich mich: Das war neben den tausenden von Abermals-Reviews der Grund, warum ich meine Videospielmagazinabos gekündigt habe.

ganga Community-Moderator - P - 16366 - 4. März 2010 - 18:35 #

Mal abgesehen davon, dass Action und Strategiespiele naturgemäß meistens irgendwas im entferntesten mit Krieg zu tun haben - was können jetzt die Spielemagazine und Onlineseiten für dein Problem.

Sollen die dann die Spiele nicht mehr testen oder wie?

melone 06 Bewerter - 1512 - 4. März 2010 - 19:01 #

Weißt Du wieviel Spiele jedes Jahr herauskommen, über die hier nicht berichtet wird? Hier erscheint ja nur ein Bruchteil dessen was veröffentlicht wird. Vielleicht liegt's ja an Jörgs Präferenz für diese Spielegattungen oder es ist dem Markt in Deutschland geschuldet; jedenfalls kommen da negative Erinnerungen aus den Magazinzeiten hoch. Da hätte ich ja irgendwann auch gleich den Landser kaufen können.

Es macht einen Unterschied, ob die von dir genannten Genres in realem oder fiktionalem Bezug dargestellt werden; ist aber ne persönliche Sache.

ganga Community-Moderator - P - 16366 - 4. März 2010 - 19:43 #

Natürlich ist mir bewusst dass hier nur über einen Bruchteil aller erscheinenden Spiele berichtet wird - die Frage ist ja aber, ob es eine Redaktion für sinnvoll erachtet ein Spiel zu testen oder nicht. Das hat wohl was mit dem Geschmack der Mehrheit der Leser zu tun, gleichzeitig aber auch einfach mit der Qualität der Produkte.

Mir ist ein realer Bezug meistens lieber, diese ganzen Alien-Actionspiele find ich größtenteils ziemlich einfallslos und langweilig. Dawn of War gefällt mir z.B. auch gar nicht, das liegt aber wohl eher am Gameplay, Warcraft 3 ist wiederum genial, gleichzeitig spiele ich sehr gerne die Age of Empires-Reihe.

Die Auswahl an getesten Spielen hier mit dem Landser zu vergleichen halte ich aber für arg weit hergeholt.

Larnak 21 Motivator - P - 26035 - 4. März 2010 - 19:49 #

Sind doch auch alles nur Kriegsspiele, wenn Du mal aus Melones Sicht guckst...

@ Melone: Ist das bei Büchern oder Filmen denn anders? Nein, ist es natürlich nicht.
Dafür ist Krieg als Thema eben zu spannend und aufregend.
Und natürlich wird hier auch über nicht-Kriegsspiele berichtet. Aber ich hoffe nicht, dass Du von Jörg & Co erwartest, dass sie Ponyhofspiele hier vorstellen.
Und wenn Du hier bestimmte Spiele vermisst - dann stelle doch selbst News dazu hier rein oder schreibe Artikel dazu.

Wenn hier ein Spiel nicht behandelt wird, liegt das doch wohl nur daran, dass sie hier keiner (oder nur wenige) vermissen.

melone 06 Bewerter - 1512 - 4. März 2010 - 20:01 #

Es gibt ein Fülle von Videospielen abseits des Krieges; auf GG haben Kriegsspiele aber anscheinends einiges an Übergewicht. Dir mag das ja gefallen, ich find's eher einseitig, fad und bedenklich.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 4. März 2010 - 20:59 #

habe eben mal kurz auf die "Tests" Rubrik geklickt, und huch! Da gibts ja nicht nur Kriegsspiele...

ace attorney investigations
star wolves
drakensang
bioshock
heavy rain
anno 1404
german truck simulator
mass effect 2
sherlock holmes jagt jack the ripper
(Das sind gerade mal Seite 1 & 2)

Kann deine Behauptungen nicht nachvollziehen und auch deinen arroganten Ton nicht.

Anonymous (unregistriert) 4. März 2010 - 21:31 #

Für jemanden, der River Raid und Missile Command als Kriegsspiel betrachtet, dürften auch Star Wolves und Anno 1404 in diese Kategorie fallen (und wahrscheinlich auch Space Invaders, etc.).

melone 06 Bewerter - 1512 - 5. März 2010 - 8:59 #

Ich hab mich auch gefragt, ob Missile Command gilt, wobei River Raid für die damaligen Verhältnisse sicherlich paßt.

melone 06 Bewerter - 1512 - 5. März 2010 - 13:08 #

Guck doch mal auf die Startseite, ich finde das spricht eigentlich für sich. Zugegeben: Ein wenig Sensibilität vorrausgesetzt.

Die Ironie ist schon köstlich. Sich darüber aufregen, daß Videospiele im Abseits stehen und oft mit Gewalt und etc. in Verbindung gebracht werden, aber gleichzeitig solchen Spielen eine Plattform bieten.

Darauf müssen Titanic-Redakteure erst mal kommen.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 5. März 2010 - 13:25 #

Köstlich ist auch dein Versuch dich als oberpazifist darzustellen, dem aller Krieg zu wider ist und dann in deinem Profil Rage von ID Software als Wartespiel anzugeben.

melone 06 Bewerter - 1512 - 5. März 2010 - 13:45 #

Der Vorwurf, hat nun aber lange gedauert; da hätte ich wesentlich früher mit gerechnet.

Der Unterschied besteht in meinen Augen darin, daß Rage reine Fiktion ist, sprich kein Weltkriegsszenario oder geschichtlichen Schlacht von Dingsbums Bezug bietet und es im Gegensatz zum GG-Aufmarsch ein Gewaltspiel unter vielen gewaltfreien Spielen ist und nicht umgekehrt.

Immer wieder wahr: Die Dosis macht das Gift.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 5. März 2010 - 14:24 #

>-<=8>

Larnak 21 Motivator - P - 26035 - 10. März 2010 - 3:55 #

Ich verstehe gerade nicht, warum Du einen Unterschied zwischen "Kriegsspiel" und "gewalthaltigem Spiel" machst. Ist es nicht von dieser Position aus betrachtet egal, ob die Gewalt jetzt im Kampf "Nation gegen Nation" oder "Bösewicht gegen Polizist" oder "Roboter gegen Alien" oder sonstwas stattfindet?

Ganz davon abgesehen, habe ich das ja oben schon geschrieben: Filme und Bücher sind nicht minder gewalttätig. Ich wüsste nicht, warum wir als Spieler versuchen sollten, die Gewalt aus dem Medium herauszuhalten. Eher sollten doch mal die Spielegegner erklären, warum Gewalt in Spielen unglaublich böse, in Büchern und Filmen aber ungefährlich und normal ist.

PS: Herzlichen Glückwunsch zur hellgrauen Schrift :o

bam 15 Kenner - 2757 - 4. März 2010 - 22:52 #

Auf GG und so ziemlich jeder anderen größeren Spieleseite werden die zu testenden Titel nach Relevanz ausgewählt. Diese Relevanz bestimmt sich aus Interesse der Tester und der Community/Leser und natürlich auch anhand von Verkaufszahlen vorheriger Titel dieser Art oder erwarteten Verkaufszahlen des jeweiligen Titels. Überdies muss man natürlich auch ein Testmuster zugeschickt bekommen, jedes Spiel selber kaufen und testen geht nicht.

Fakt ist: Die meisten Blockbuster sind Kriegsspiele und diese werden definitiv getestet, nicht weil es Kriegsspiele sind, sondern weil es Blockbuster sind.

melone 06 Bewerter - 1512 - 5. März 2010 - 8:57 #

Dann würde ich sagen, ist das was überhaupt nicht in Ordnung.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. März 2010 - 1:21 #

Und das natürlich erst seit einigen Jahren. Die Menschheit war vor hunderten von Jahren bestimmt "friedlicher" drauf ;)

melone 06 Bewerter - 1512 - 6. März 2010 - 12:14 #

Eigentlich ist dies ein umfassendereres Thema bei dem es mehr als nur einen Aspekt anzusprechen gilt. Es lag nicht in meinem Interesse dies in derlei Form aufzubereiten, aber das gestern fand ich schon sehr bezeichnend und alte Erinnerungen bezüglich der Magazine kamen hoch.

Die Decke der Zivilisation ist hauchdünn und das auch nur in einem kleinen Teil der Erde. Jetzt haben wir ein solch kreatives Medium bei dem es so viele Möglichkeiten gibt und es wird immer der gleiche kriegerische Mist produziert.

Ein schönes Spielzeug, was da, auch mit Hilfe von GG, so unters meist doch jugendliche Volk gestreut wird!

Die Redakteuer entziehen sich hier ihrer Verantwortung und anstatt diese wahr zu nehmen, wird auch noch überproportional auf solche Spiele gesetzt. Ein alternativer interessanten Mix bleibt aus.

Vielleicht fehlt's am Schritt zurück und der dadurch oftmals gewonnenen besseren Übersicht, an der mangelnden Lebenserfahrung oder es ist dem persönlichen Geschmack (mein Beileid) der Leitung von GG geschuldet. Vielleicht müssen solche Spiele aufgrund der Verflechtungen zu Herstellern beworben werden oder die Seite geht ohne ausreichendes Kriegsgemetzel unter, da's die Masse der Leser einfordern.

Jedenfalls ist es keine Seite, die man auch mal getrost einem Kind, welches sich für Videospiele interessiert, empfehlen kann; wirkt zudem auch abschreckend auf Frauen! Es wird halt gerne mal martialisch zu Werke gegangen. Generell existiert wenig Verständis für Menschen, denen diese ewige Kriegsverherrlichung und -konditionierung übel aufstößt.

Stattdessen gibt man sich, mal wieder, empört, haut ein bisschen um sich - gerne auch mal unter der Gürtellinie -, ohne dabei auf das eigentlich Thema einzugehen, die Entschuldigung, die man eigentlich selbst geben sollte, fordert man dreisterweise selbst ein.

Die Zimperlichkeit, die hier persönlich an den Tag gelegt wird, würde ich gerne bei der Themenauswahl und einem tieferen Verständnis dafür, was man hier vom Stapel läßt, sehen.

Mash (unregistriert) 6. März 2010 - 12:23 #

Hm, melone, und was soll man jetzt tun? Den Herstellern das Veröffentlichen von Kriegsspielen verbieten? Insofern keine Geschmacklosigkeiten wie bei der Originalversion von MW2 dabei sind, halte ich das für ganz legitim davon auszugehen, dass der durchschnittliche Spieler gefestigt genug ist, um nicht durch eine Publikation wie GG zum Massenmörder zu werden.
Der bittere Nachgeschmack von Spielen wie "Silent Service" wurde schon bei dessen Veröffentlichung vor Jahrzehnten in der Spielepresse durchexerziert. Die Sache ist: wenn man keine Kriegsspiele mag, dann lässt man es eben. Jörg bietet hier genau den Mix, der auch an Spielen veröffentlicht wird.
Ich sähe nicht den geringsten Grund, sich hier für irgendetwas zu entschuldigen.

melone 06 Bewerter - 1512 - 6. März 2010 - 12:45 #

Einen ausgewogenen Mix stelle ich mir anhand der weltweiten Veröffentlichungen anders vor.

Eine kritische Meinung zu solchen Inhalten, bein denen man vielleicht auch mal auf Entwickler und Publisher zugeht, stelle ich mir auch anders vor.

Und Entschuldigungen gibt's normalerweise für nichtgerechtfertigtes Handeln. ;O)

Mash (unregistriert) 6. März 2010 - 18:52 #

Hm, melone, was wird denn hier nicht getestet, was getestet werden sollte? Wie soll eine kritische Meinung zu Kriegsspielen aussehen? Wie soll man da auf Entwickler und Publisher zugehen? Es wird das produziert, was sich auch verkauft. Und ich kann wirklich nichts kritikwürdiges daran erkennen, an einem PC mit einem U-Boot auf Feindfahrt zu gehen.
Wenn man nicht Radikalpazifist ist, ist man vermutlich in der Lage, zwischen Spiel und Realität zu unterscheiden. Daher habe ich auch überhaupt kein schlechtes Gewissen, bei CoD hunderte Nazi-Soldaten zu erschießen. Und jetzt? Wird man dadurch zum miesen Kriegstreiber? Wohl kaum.
Wer solche Spiele nicht spielen möchte, soll es nicht tun. Punkt und aus. Ich als Simulationsspieler, die naturgemäß mit realen Konflikten zu tun haben, lasse mir jedenfalls mein Hobby nicht durch moralinsaures und in der Regel eh heuchlerisches Gerede verderben.

melone 06 Bewerter - 1512 - 6. März 2010 - 22:15 #

Um's kurz zu halten: Der richtige Mix ist wichtig. Hier trifft die Auswahl die Redaktion und ist insofern für den Inhalt verantwortlich. Derzeit gab's ein Übermaß an Kriegsspielen, daß den Verantwortlichen enweder gar nicht negativ auffällt oder sie's nicht groß kümmert.

In meinen Augen, sollte man hier verantwortungsvoller und sensibler agieren und sich auch mal ein wenig das größere Bild vor Augen halten. Ist das wirklich in dem Maße angebracht? Ist es Doppelmoralisch? Will ich das so haben und könnte es nicht auch anders besser gehen? Wie könnte ich dies aktiv unterstützen? ...

Und, Nein, natürlich sollte man nicht alles produzieren, was der Markt verlangt. Zudem kann man einen Markt durch entsprechend Einflußnahme ja auch mittel- bis langfristig steuern.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11201 - 6. März 2010 - 23:55 #

Hast du denn für eine Hypothese die aktuellen Release der Spiele im Auge? Könnte ja sein, dass sich da auffällig viele große Spiele mit dem Thema Krieg häufen...soll ja vorkommen. ;)

Mash (unregistriert) 7. März 2010 - 1:22 #

Ich hab's ja schon mal gefragt: was für Spiele kommen denn zu kurz? Köntne es vielleicht sein, dass eine größere Menge Spiele einen Konflikthintergrund haben?
Welches größere Bild? Wir reden hier von einer Fachpublikation zum Thema Computerspiele. Und nein, einen Markt kann man eben nicht steuern, auch wenn ein Haufen Marketingfachleute was anderes erzählen.
Das gerichtliche Verbieten von Castingshows würde auch nicht dazu führen, dass die Leute keine mehr sehen wollen.
Wie stellst Du Dir denn eine mittel- bis langfristige Steuerung denn so vor? Wer soll das machen? Der Staat? Wenn man da auch nur eine Sekunde drüber nachdenkt, kommt man darauf, dass da überhaupt keine steuerung notwendig ist. Übermäßige Exzesse verhindern hiesige Gesetze, den Rest bitte unreglementiert lassen. Das heißt dann auch "Liberalität" und ist Kennzeichen eines modernen Staates.

Larnak 21 Motivator - P - 26035 - 10. März 2010 - 3:58 #

Wenn GG hier zwanghaft irgendwelche schlechten, mies produzierten, langweiligen nicht-Kriegsspiele zwanghaft auf der Website platzieren will, während in der einen Hand das Moralfähnchen geschwenkt wird, ist die Seite schneller wieder vom Netz, als du "Wassermelone" sagen kannst.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 6. März 2010 - 12:37 #

Ach, irgendwo tust du mir schon lied, ganz ehrlich. In Sachen Spielejournalismus scheint es mittlerweile wohl keine Plattform mehr zu geben, die dir zusagt. Liegt wohl an deinen sehr speziellen Anforderungen, die nur dann erfüllt werden können, wenn du selbst ein Magazin aufziehst. Aber eines möchte ich sagen: Unter die Gürtellinie hast du getritten, denn der Landser-Vergleich ist weit übers Ziel hinausgeschossen, selbst für deine Verhältnisse. Schade, dass du dein wohl sehr umfangreiches Wissen in Sachen Spielen so asozial verpackst, aber nun gut. Dass du daran nichts ändern willst, das hast du ja bereits zu genüge bewiesen.

melone 06 Bewerter - 1512 - 6. März 2010 - 12:50 #

Standardreaktion. Man hängt sich an überspitzten Vergleichen auf (die trotzallem auch einen wahren Kern haben), um sich nicht ans Eingemachte machen zu müssen; so ist's halt bequemer.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 6. März 2010 - 12:56 #

Ich ergänze "nicht mehr ans Eingemachte machen zu müssen". Denn Diskussionen mit dir führen zu nichts; du hast deine festgefahrene Meinung und lässt dich argumentativ auch von nichts anderem überzeugen. Da wird dann lieber irgendwas fadenscheiniges in den Raum geworfen, sich selbst auf die Schulter geklopft und gemeint, man hätte hier eine Meinung vertreten. Aber nun gut, ich lasse es jetzt wegen siehe oben. Schönen Tag noch!

melone 06 Bewerter - 1512 - 6. März 2010 - 15:38 #

Ganz im Gegenteil, ich bin einer guten Argumentation gegenüber sehr wohl aufgeschlossen. Das Problem ist leider nur, es kommt halt nix, kein Inhalt - siehe oben.

Dafür, wie ich sehe, hat Jörg jetzt wenigstens mal seinen GG-Denunzianten-Bildchen auspacken dürfen. Naja, wer's nötig hat.

Mash (unregistriert) 6. März 2010 - 18:54 #

Selbstverständlich wird argumentiert. Und übrigens, bevor Du jemanden des Denunziantentums beschuldigst, informier' Dich doch mal, was das Wort bedeutet. Und Du wirst verstehen, dass es gar nichts mit dieser Situation zu tun hat.

melone 06 Bewerter - 1512 - 6. März 2010 - 21:56 #

Ein paar User scheinen sich ihre Gedanken zu dem Thema gemacht zu haben, für andere scheint das mit dem Denken ein nicht ganz so vertrauter Prozeß zu sein und von GG-Seite aus ist das was vorhanden ist nicht der Rede wert und zum Inhalt schweigt man sich aus. Ich habe das Denunziantetum auf das Fingerzeigen bezogen.

Mash (unregistriert) 7. März 2010 - 1:24 #

Versteh' ich nicht. Das mag aber auch daran liegen, dass der Satz mit dem Denunzianten weiter oben grammatisch keinen Sinn ergibt.
Zum Rest Kriegsspiele: s.o.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34138 - 6. März 2010 - 13:26 #

Herzlich Willkommen im Kapitalismus. Wo eine starke Nachfrage nach bestimmten Produkten ist wird es auch immer jemanden geben, der diese Nachfrage befriedigen wird. Wenn dir das nicht passt, dann besuche solche Seiten nicht länger und empfehle sie niemanden weiter. Doch irgend eine magische Wirkung scheint Gamersglobal ja auf dich zu haben - du erscheinst immer und immer wieder. Wenn mir etwas nicht passt, dann bin ich konsequent und fahre meine Linie durch - ohne aber anderen auf die Nerven zu gehen und sie in ein falsches Licht zu rücken (siehe Landser Vergleich).

melone 06 Bewerter - 1512 - 6. März 2010 - 15:40 #

Und der Kapitalismus ist deiner Auffassung zufolge die Rechtfertigung dafür alles produzieren zu dürfen, was der Markt halt so verlangt, oder?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34138 - 6. März 2010 - 22:02 #

Solange es nicht gegen geltendes Recht verstößt - natürlich. Ob mir gewisse Umstände dabei gefallen oder eher missfallen ist doch völlig unerheblich. Ich wünsche jedem viel Spaß mit seinem Hobby - ob ich das Gut oder Schlecht heiße ist dabei völlig irrelevant.

melone 06 Bewerter - 1512 - 6. März 2010 - 22:28 #

Mit der Einstellung sieht die Welt dann auch so aus wie sie aussieht.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34138 - 7. März 2010 - 5:29 #

Dann wird es Zeit mit der Zeit zu gehen - passe dich dem an anstatt vielen ihr Hobby vermiesen zu wollen. Auf der einen Seite drückst du dich durchaus gebildet aus, auf der anderen bist du engstirnig, arrogant und versuchst alle über einen Kamm zu scheren und schlecht zu machen.

Und da es tatsächlich sinnlos ist mit dir diskutieren zu wollen, weil deine albernen Weltansichten so festgefahren zu sein scheinen, lasse ich das hier nun bleiben und verschwende meine kostbare Zeit nicht länger mit dir. Viel Glück weiterhin bei deinem Versuch die Welt zu verändern, doch dabei sind schon viele vor dir gescheitert - wie auch du scheitern wirst.

melone 06 Bewerter - 1512 - 7. März 2010 - 13:26 #

Es ist in keinster Weise albern noch festgefahren, aber sicherlich etwas gewöhnungsbürftig, wenn man den Standpunkt hat, daß man alles dürfen sollte, was gerade nicht verboten ist. Ich würde dies eher das als albern und naiv bezeichen.

In diesem Sinne, um's ganz klar zu sagen halte ich die Berichterstattung in dieser Form für nicht verantwortungsvoll und kriegsverherrlichend. Der Umstand, daß dies Usus ist und sich viele daran gewöhnt haben, macht's in keinster Weise besser.

Aber ich stimme dir zu, daß dies hier zu nichts führt, insofern sparen wir uns die Zeit.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11201 - 7. März 2010 - 15:32 #

Zur Information:
Wir verwahren uns vor der Unterstellung, kriegsverherrlichend zu berichten, und sperren den vorgewarnten User "Melone" für eine Woche.

Gruß
Crizzo

Anonymous (unregistriert) 7. März 2010 - 20:23 #

Das ist aber schon etwas arg. Auch wenn der Landser-Vergleich unangemessen war, ist die Kritik doch nicht verkehrt gewesen. PC Spiele verherrlichen den Krieg vielleicht nicht, aber (sehr) viele verklären ihn. Das trifft sicherlich auch auf viele Blockbuster zu, ist aber kein Grund Spiele nicht zu kritisieren. Es ist schon etwas platt einen berechtigten Einwand abzuschmettern, mit dem Vorwurf ein Nörgler zu sein. Ich gebe allerdings auch zu, dass der User hier nicht durch konstruktive Antworten brilliert. Jedenfalls wirft diese Kommentarspalte keine Gutes Licht auf GG, seine Redaktion und Computerspieler im allgemeinen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63854 - 7. März 2010 - 20:37 #

Das mag ja sein, dass Spiele Krieg verherrlichen, obwohl mir diese Formulierung etwas zu weit geht. Der User hat aber eindeutig nicht von Spielen im Allgemeinen, sondern der Berichterstattung hier auf GG gesprochen. Und das kann es nicht sein! Vom Landser-Vergleich ganz zu schweigen.

Anonymous (unregistriert) 7. März 2010 - 20:49 #

Naja, er hat die unkritische Berichterstattung kritisiert. Und was heißt: "Das kann ja nicht sein."? Ich habe überhaupt nicht den Eindruck, dass hier offen mit Kritik umgegangen wird. Klar ist die Auswahl der Spiele eher militaristisch orientiert. Das ist bei anderen Seiten aber auch nicht anders, macht es jedoch nicht besser.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 7. März 2010 - 20:57 #

Der User Melone hat nicht zum ersten Mal provokant versucht GG und dessen Team mit derartigen Aussagen persönlich anzugreifen. Das hat nichts mehr mit Kritik zu tun. Ebenso wurde der User schon früher mehrmals verwarnt - zuletzt noch einmal hier in diesen Kommentaren. Das ist nun erstmal die Konsequenz daraus. Wir müssen uns nicht alles gefallen lassen.

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1904 - 9. März 2010 - 9:11 #

Wenn "ihr" als kritische Zockercommunity wirklich ernst genommen werden wollt, dann müsst "ihr" solche Kontroversen natürlich aushalten. Ein Glanzstück ist diese Diskussion allerdings sicher von beiden Seiten nicht ...
Übrigens: Ja, manche Spiele sind entschieden zu brutal, man sollte sich damit auch als Zocker auseinandersetzen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 9. März 2010 - 11:36 #

Wir haben mit Kritik und Kontroversen kein Problem. Allerdings muß es GG nicht aushalten bzw. gefallen lassen, von einem dauernörgelden User mit einer Nazi-Propaganda-Zeitschrift verglichen zu werden oder Militarismus vorwerfen zu lassen. Damit war der Bogen überspannt, erst recht, als Melone trotz Jörgs letzter Warnung "nachgetreten" hat. GG kann auch nichts dafür, daß die derzeit angesagtesten/erwartenden Spiele Shooter etc. sind.

Und nur mal als Beispiel: Wäre das jetzt ein Reiten auf dem Ponyhof-Test gewesen, hätte er uns vorgeworfen, Tierquälerei zu unterstützen, weil ein Pferd von Natur aus nicht alleine über eine Koppel springt. Hätten wir Angler-Simulator getestet, hätte er uns vorgeworfen, daß wir Spiele testen, bei der Tiere getötet werden. Hätten wir Germanys Next Topmodel - Das Spiel getestet, käme der Vorwurf, wir würden Fleischbeschauungsshows oder Frauen als Lustobjekt unterstützen.

GG konnte/kann/wird Melone sowieso nichts recht machen - das will/muß GG auch gar nicht.

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1904 - 9. März 2010 - 20:34 #

Trini: Ich würde fast das Gegenteil behaupten - gerade solche Anwürfe und Vergleiche auszuhalten stünde GG gut zu Gesicht. Mit jemandem was recht machen oder nicht hat das nix zu tun, es ist ne Sache der Gelassenheit. Und Gottchen, mehr als ne etwas politisch inkorrekt überwürzte Level-1-Kontroverse ist das jetzt nun wirklich nicht.

Deine sonstigen Mutmaßungen kann ich nicht einschätzen, bin erst seit nem Tag mit von der Partie.

Larnak 21 Motivator - P - 26035 - 10. März 2010 - 4:03 #

Es gibt doch noch ein Unterschied zwischen einer vernünftigen kritischen Diskussion und dem, was melone teilweise hier schreibt.

Vor allem, wenn auf viele Argumente gar nicht eingegangen wird, sondern einfach auf der eigenen Schiene weiter gefahren wird. Klar, dass man dann irgendwo da ankommt, wo GG kriegsverherrlichende Materialien veröffentlicht.

melone 06 Bewerter - 1512 - 4. März 2010 - 20:08 #

Finde ich nicht, gerade, wenn ich mich an die Magazinzeit erinnere, hatte ich mehr das Gefühl, daß mir so Kriegshefterl ins Haus flattern, anstatt Zeitschriften, die sich mit der ganzen Breite, die Videospiele bieten, zu beschäftigen.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11201 - 5. März 2010 - 13:41 #

Die meisten Nutzer haben eine Diskussion mit melone schon lange aufgegeben, weil es einfach zu NICHTS führt. Dem sollte ihr es gleich tun.
Melone zieht mal wieder eine Show ab, wie grausam das hier alles ist und hat sich früher schon beschwert usw., dann die Sache mit dem Wartespiel und trotzdem ist er _immer noch_ hier.
Sry, aber das ist lächerlich. Lasst ihm einfach seine Meinung und gut ist, da wird sich eh nichts tun.

@melone: Der Vergleich mit dem Landser war selbst für dich daneben. ;)

PS: Wenn ihr die Diskussion mit dem Gewaltanteil ausweiten wollt, dann bietet sich dafür das Forum an. Diese Kommentarfunktion ist einzig und allein für den Testbericht gedacht.

melone 06 Bewerter - 1512 - 5. März 2010 - 14:08 #

Deine Meinung. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte; vom 5.3.2010 12:58, nah beieinander samt Buidl, stehen:

Battlefield Bad Company (Das Schlachtfeld pflügen)
Supreme Commander 2 (Verbesserte Massenschlacht)
Silent Hunter 5
Napoleon Total War
Operation Flashpoint
SOCOM 4

Wie zu besten GameStar/Landser-Zeiten. :O)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343228 - 5. März 2010 - 14:27 #

Hallo Melone,

falls du damit fortfährst, GamersGlobal.de in die Nähe einer Nazi-Propaganda-Zeitschrift zu rücken (und zwar noch genau 1x) oder uns Militarismus vorzuwerfen, werden wir dich sperren.

Du weißt, wir lassen dich hier deine persönlichen Phantasien nach Belieben ausleben, unsere Arbeit geringschätzen oder lächerlich machen, was du eben so brauchst, um dich selbst besser zu fühlen.

Aber du musst merken, wenn du den Bogen überspannst.

Eine Entschuldigung erwarte ich von einem Dauernörgler wie dir nicht, aber die Einsicht, dass es jetzt reicht.

Viele Grüße,

Jörg Langer

melone 06 Bewerter - 1512 - 5. März 2010 - 14:50 #

Schade, daß dir, als verantwortlichem Redakteur, außer Drohungen, inhaltlich nichts dazu einfällt. Da haben wir halt unterschiedliche Auffassungen. Aber du fandest ja damals auch den Teaser mit der Bücherverbrennung gerechtfertigt.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 6. März 2010 - 15:34 #

Immer sind die anderen schuld...

Larnak 21 Motivator - P - 26035 - 10. März 2010 - 4:12 #

Schon erstaunlich, wie Du ständig wieder einen Weg findest, irgendwie irgendwo in irgendeiner Lücke auf persönliche Erfahrungen mit Leuten zurückzukommen und damit auf betreffende Personen loszuschlagen. Ich meine, wenn Du möchtest, dann können wir gerne im Forum einen Thread öffnen und uns zum Thema "Bücherverbrennung als Teaser - gerechtfertigt oder nicht?" die Köpfe einhauen, bis uns Hören und Sehen vergeht.
Aber was zur Hölle hat das hier in diesem Kommentarthread zu tun?

Jörg hat dich ermahnt, und es hat erstaunlich lange gedauert, bis das passiert. Statt dich darüber zu beschweren, dass Jörg (zurecht!) "not amused" über das ist, was Du hier so in den letzten Monaten teilweise geschrieben hast, solltest Du Dir vielleicht der Tatsache bewusst sein, dass Du auf nahezu jeder anderen Website schon lange als Störenfried gebannt worden wärst.

Anfangs habe ich Dich nur für einen Querdenker gehalten, der manchmal nicht den richtigen Ton trifft. Allerdings ist die Sturheit, mit der Du immer und immer wieder nicht den richtigen Ton triffst, doch erstaunlich. Wieso reicht es Dir nicht, deine ungewöhnlichen Ansichten darzustellen, ohne dabei alle zwei Meter auf irgendwelche Umstehenden loszugehen?

Anon (unregistriert) 4. März 2010 - 17:33 #

Und was kauf ich mir jetzt? Teil 3 oder 4?

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 4. März 2010 - 17:47 #

Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst: beide. Die gibt es nämlich gerade als Doppelpack zu kaufen (Steel-Edition). Preis ca. 15 Euro. Aber auch diese Titel werden erst durch die Mods attraktiv. Bei SH4 ist das Addon für die deutschen Boote daher noch wichtig, da es für die meisten Mods benötigt wird, soweit ich weiß. Ist im Doppelpack nicht enthalten, denke ich mal.

horstsergio (unregistriert) 4. März 2010 - 17:51 #

es gibt auch einen tollen mod zu silent hunter 3 schau mal nach---->thegreywolves.com

Anonymous (unregistriert) 4. März 2010 - 18:05 #

"---> SH5 nutzt glaube ich die Anvil-Engine von Assassins Creed, wenn ich mich nicht irre."

Gewaltig! SH5 nutzt die GDS Engine bzw. das GDS-System. Die gleiche Engine wurde auch bei HAWX und SH3 und 4 verwendet. Es ist eine In-House Engine von Ubisoft Rumänien.

Lyrically (unregistriert) 4. März 2010 - 18:24 #

Wie kann das sein, dass andere Magazine (Gamestar) dem Spiel über 80% geben? Ich habe bisher nur 20min gespielt und bin eigentlich noch recht zufrieden...

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 4. März 2010 - 18:36 #

GameStar hat das Spiel schon getestet? Wo, wie, wann?!?

Ansonsten könnte ich mir so hohe Wertungen nur erklären, wenn jemand Silent Hunter als "Spiel mit U-Booten" ansieht und nicht als U-Boot-Simulation.

Lyrically (unregistriert) 4. März 2010 - 18:54 #

Mal auf die Webseite hüpfen, da ist es in den News verlinkt. Glaube waren 84% die das Spiel bekommen hat. Die KI soll dabei zwar Aussetzer haben, aber durchaus noch funktionieren...

Ich kann das alles nicht, wie gesagt, noch nicht selber bewerten.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 4. März 2010 - 20:09 #

Ja, 84%. Interessant ist aber auch die Wertung der User auf gamestar.de. 43 User haben bisher abgestimmt, der Schnitt liegt bei 46%. So viel dazu.

Lyrically (unregistriert) 4. März 2010 - 20:16 #

was sicherlich am Kopierschutz liegt. Siehe Amazon.de (; Jedes Spiel mit DRM etc. hat da nur 1 bis 2 Sterne (; Das sagt also mal garnix aus... da geht es nur um den Kopierschutz (;

Bin mal auf weitere Wertungen gespannt.

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 4. März 2010 - 20:16 #

Bei Amazon hat es auch miese Kundenrezensionen. Das liegt aber zumeist an dem Kopierschutz. Also muss man differenzieren, inwieweit anhand der Userwertungen auf die Qualität des Spiels an sich geschlossen werden kann.

ganga Community-Moderator - P - 16366 - 4. März 2010 - 20:27 #

Amazon Rezensionen kannst du bei vielen Sachen total vergessen. Da geben Leute Spielen schlechte Noten weil es auf ihrem Pc nicht läuft (ach GTA4 läuft auf einem 12 Jahre alten Rechner nicht?), oder weil amazon zu lange gebraucht hat um es zu liefern. Auf der anderen Seite bekommen Spiele häufig schon 5 Sterne Rezensionen bevor sie erschienen sind von irgendwelchen Fanboys.

Lyrically (unregistriert) 4. März 2010 - 20:42 #

Gamestar-Userwertungen aber leider auch

ganga Community-Moderator - P - 16366 - 5. März 2010 - 0:45 #

Das bringen User-Wertungen häufig mit sich, weil viele nicht die Note geben die in ihren Augen verdient ist sondern sich die Gesamtnote anschauen und dann mit Extrembewertungen nach unten oder oben "korrigieren" wollen.

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 6. März 2010 - 15:22 #

da hast du leider recht. ist doch bei assassin's creed 2 für den pc genauso.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343228 - 4. März 2010 - 18:34 #

>>Die Wertung berechnet zudem bereits ein, dass man als weniger erfahrener U-Boot-Simulation-Spieler aufgrund der sehr schönen Präsentation bei den weniger verbuggten Einzelmissionen eine Weile seinen Spaß haben kann<<

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 4. März 2010 - 18:41 #

Die Wertung ist absolut gerechtfertigt. Und es ist klasse, dass Mick Schnelle als Simulationsexperte den Test übernommen hat. Einen Tag früher und es hätte mir 50 Euro gespart. Aber löblich natürlich, dass so auch der erste Patch im Nachtest einbezogen wurde. Wenn das strikte DRM jetzt bloß nicht nur den Weiterverkauf und das Schwarzspielen unterbinden, sondern auch die Rückgabe der Software ermöglichen würde.

Larnak 21 Motivator - P - 26035 - 4. März 2010 - 19:52 #

Wenn er schwarzspielen wenigstens unterbinden würde... aber das tut er ja nichtmal :O

Lyrically (unregistriert) 4. März 2010 - 18:55 #

Durchaus - aber eine 3 von 10 Punkten heißt für mich, dass das Spiel eine totale Katastrophe ist.

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 4. März 2010 - 19:54 #

Jetzt habe ich den Test gefunden. Selten gut versteckt, obwohl doch heute Releasetag ist. 84% stimmt. Wie gesagt, ich kann mir nur über die unterschiedliche Herangehesweise an einen Test solche Differenzen erklären. Mick hat es als Simulation bewerten, die anderen eben als ein Spiel. So gibt es auch manche Flash-Sidescroller, in denen man mit einem U-Boot reihenweise Schiffe abknallt. Das kann Spaß machen, aber hat natürlich mit einem echten U-Boot-Spiel nichts zu tun.

Limper 16 Übertalent - P - 5411 - 4. März 2010 - 20:33 #

Der Gamestar Test kommt mir insgesamt etwas nichtssagend daher ausser dass dem Tester wohl die Atmosphäre gefallen hat...

Larnak 21 Motivator - P - 26035 - 4. März 2010 - 19:51 #

Das war doch bei King Arthur auch schon so. Martin Deppe (Artikelautor) und Co gaben irgendwas mit 80, während Jörg das Spiel quasi in der Luft zerrissen oder zumindest alle vor einem Kauf gewarnt hat.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 4. März 2010 - 20:14 #

naja grade bei King Arthur gingen generell die meinungen auseinander auch international!
die einen fanden es gut die andren mies...

ganga Community-Moderator - P - 16366 - 4. März 2010 - 18:38 #

Das ist Mick wie ich ihn mag - wenn ih etwas nicht gefällt kommt er so richtig in Fahrt :D

Thema "Nordmeer" statt "Nordsee":
Über solches Übersetzungsfehler kann ich mich immer nur wundern - wer kommt auf sowas? Ähnlich ging es mir bei PES2009 für die Wii. Da ist im Champions Road Modus ständig von "Punkte ein Tor" oder "punkte dreimal" die Rede. Ich hab mich die ganze Zeit gewundert was das bedeuten soll, bis mir irgendwann aufging, dass da wohl jemand "to score a goal" oder "to score" wörtlich übersetzt hat. Oh man.

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 4. März 2010 - 18:44 #

Wenn mich nicht alles täuscht, sind lustigerweise die Amperemeter an den Batterien mit "Gegnerfahrt" beschriftet :D

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 4. März 2010 - 18:50 #

Ich spiele gerade wieder Silent Hunter 3 mit der Großmod LSHv5 und diversen kleinen Mods für Grafik, Sound und sonstige atmosphärische Schmankerl. Der Test bestärkt mich darin, dass auch weiterhin zu tun und Silent Hunter 5 die kalte Schulter zu zeigen bis sich die Moddingszene (mal wieder) den traurigen Resten der einst großartigen Serie zugewandt hat.

Anonymous (unregistriert) 4. März 2010 - 19:00 #

WAS heist EIGENTLICH?? MAN MUSS es zurückbringen was ich auch heute getan habe

WARNUNG kauft bloss nicht so ein SCHROTT

wartet paar Wochen ob die es richtig spielbar PATCHEN

sonst haben die UbiNoobs eben pech gehabt

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 4. März 2010 - 19:09 #

Und es wurde ohne Diskussion vom Händler zurückgenommen? Solange Ubisoft es nicht vom Account löscht, könnte man es ja theoretisch weiterspielen. Gibt es dafür eine Regelung oder wie? Das wäre ja toll. Ich würde es dann schon gerne zurückgeben und vielleicht in ein paar Monaten günstiger kaufen, falls die Modders es retten.

Arno Nühm 15 Kenner - - 2815 - 4. März 2010 - 19:00 #

Wer hätte nach Silent Hunter 4 gedacht, dass es noch schlimmer werden kann^^
Da lobe ich mir das gute alte Silent Hunter 3 und die entsprechenden Mods (z.b. http://thegreywolves.com/gwx3/ ) :-)

Anonymous (unregistriert) 4. März 2010 - 20:29 #

GameStar 84%
GamersGlobal 30%

Find ich komisch. Will Mick sich hier nur wichtig machen? Hab jedenfalls häufig das Gefühl das es in manchem Spiel mehr sehen will als es ist.

Mal schauen was andere Kritiker so sagen und was der ein oder andere Patch noch bewirkt.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 4. März 2010 - 20:33 #

Lies dir mal die Kommentare zum Gamestar Test durch.

Ich zitiere mal:
"Dieser Test ist ein Witz. Als jemand der UBootsims seit Silent Service I spielt weiss ich nicht ob ich lachen oder weinen soll. IdR halte ich nichts von diesen ganzen Verschwörungstheorien in denen die Tests der Spielemagazine von den bösen Publishern gekauft werden, aber im Fall von SH5 ist es entweder genau das oder der Tester hat das Spiel schlicht und einfach nicht gespielt."

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 4. März 2010 - 20:37 #

Guck dir doch das Testvideo auf GameStar an. Das erklärt Vieles. Die haben es als Action-Spiel betrachtet und so wie die ihre Torpedos verschießen, kann das sicherlich auch Spaß machen. Mit einer U-Boot-Simulation hat das aber nichts zu tun. Und Mick ist eben ein Sim-Experte.

Takarth 11 Forenversteher - 652 - 4. März 2010 - 20:37 #

Naja der PC Games Test tönt derzeit auch nicht wirklich optimistisch, denke Gamestar ist hier sicher zu hoch.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 4. März 2010 - 21:17 #

Mick ist Simulations-Experte und bringt mindestens 15 Jahre an Erfahrung mit sich. Er hat Ahnung von der Materie und es sicherlich nicht nötig, sich wichtig zu machen.

Anonymous (unregistriert) 4. März 2010 - 23:24 #

Aber was wenn es keine Simulation ist und es als Actionspiel gut funktioniert?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 4. März 2010 - 23:48 #

Ich kann ja Halbschuhe auch nicht als Turnschuhe verkaufen :). Aber selbst als Action-Spiel, sprechen auch diese vielen Bugs und Frustmomente im Spiel für sich. Das wäre auch ein hartgesottener Action-Fan leid.

Mash (unregistriert) 5. März 2010 - 0:38 #

Es soll eine Simulation sein, kein Actionspiel. Und als Simulation ist es Grütze.

Anonymous (unregistriert) 4. März 2010 - 21:08 #

Vielen Dank an Mick für den ehrlichen Test. Besitze selbst SH3 und SH4 und habe mir geschworen nach dem Bug-Deaster von SH4 nie wieder ein U-Boot Spiel von Ubisoft zu kaufen, bevor ich nicht einen objektiven Test dazu gelesen habe. Mein Geld bekommt Ubi diesmal jedenfalls nicht. Ich finde es auch ein Unding, dass bei solch einem Spiel kein vernünftiges Handbuch und in der Standardversion nicht mal eine Seekarte dabei ist (bei SH3 und 4 war diese dabei). Wie gerne denke ich da an die richtig tollen Handbücher aus meinen Anfangstagen als Zocker zurück: Gunship auf dem C-64, Falcon, Their finest Hour und M1 Tank Platoon oder auch X-Wing auf dem AMIGA und 486er PC. Da wurde nicht nur sauber erklärt wie das Spiel funktioniert sondern auch tonnenweise Infos geliefert über Feindfahrzeuge, Waffen, Einsatzgebiete usw.
Kann man nur hoffen, dass die Modder das Boot aus dem Schlick gezogen bekommen...aber das wird dauern.

Anonymous (unregistriert) 4. März 2010 - 21:11 #

Man lese einmal die negativen Subsim User-Test, PC-Games Review-Test oder die stark, ansteigenden negativen Amazon Kundenrezensionen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 4. März 2010 - 21:14 #

*drückt ihre Silent Service II-Pappschachtel eng an sich*

... denn danach kam keine gescheite U-Boot-Sim mehr raus :).

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 14. März 2010 - 6:34 #

688I Hunter/Killer nicht vergessen, das war auch richtig klasse!

http://www.combatsim.com/memb123/archive/htm/htm_arc1/688i_rev.htm

Erinnere mich noch an dramatische Stunden vor dem Sonar-Schirm, als ich das mit einem guten Freund abendelang gespielt habe.

Anonymous (unregistriert) 4. März 2010 - 21:18 #

These: weil Ubisoft noch gar nicht weiss, wie viele
Benutzer ihr Server-Park für den Online-Zwang überhaupt
verkraftet, haben die eine etwas drastische Methode
gewählt, die Zahl der Benutzer möglichst klein zu
halten.

Wie Mick andeutet, hat man leider öfter den
Eindruck, dass die Designer von Spielen weder andere
wichtige Titel kennen, noch das fertige Produkt getestet
haben. Gerade der Ich-mach-alles-selber-Kapitän ist ja
total daneben.

Ich schlage eine RPG-Mod für SH5 vor: als einfacher
Matrose erwacht man in seiner Kajüte, und durchsucht
den "U-Boot-Dungeon" dann nach eingedrungenen
Meeresmonstern wie Killermuscheln und perlenverschiessenden
Austern. Hilfe ein neunarmiger Oktopuss - wir werden
alle sterben! Irgendwie muss man das begehbare U-Boot
doch spielerisch vernünftig einbinden können ;-)

Hunter2k8 (unregistriert) 4. März 2010 - 21:19 #

Hat schon einer den multiplayer getestet?Mein SH4 ist schnell wieder verschwunden , weil da garnichts ging... und das bei drei Leuten auf drei völlig unterschiedlichen Rechnern.

Wenn Ubi das Spiel jetzt verbaut hat dann gute Nacht, ist ja schon EA Niveau ;-)

Claus 29 Meinungsführer - - 123734 - 4. März 2010 - 21:27 #

Guter Test, danke für die Warnung.
Eigentlich zum Heulen, solche verhunzten Veröffentlichungen.

NanoBurn 10 Kommunikator - 515 - 4. März 2010 - 21:34 #

Was für eine Enttäuschung ! Hätte nie gedacht das sie sich trauen noch mal so ein Bug - Shit auf den Markt zu werfen.

Mein Fazit: früher war alles besser

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24789 - 4. März 2010 - 21:35 #

"Der neue Ubisoft-Kopierschutz, der bei Silent Hunter 5 zusammen mit dem ebenfalls heute erschienenen Assassin's Creed 2 (PC) erstmals zum Einsatz kommt, und der auf eine ständige Internetverbindung beim Spielen setzt, funktioniert tadellos und einwandfrei."
-
Na immerhin etwas. ;-)
Ich find U-Boot Simulationen extrem langweilig, keine Ahnung was einige daran finden.
Trotzdem natürlich ne Frechheit, dass es immer noch Unternehmen gibt die Käufer als Beta-Tester missbrauchen.
Betrifft ja längst nicht mehr ausschließlich PC-Spieler, Heavy Rain hat mir bei auch den Geist aufgegeben und es musste ein komplett neues Spiel starten.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 4. März 2010 - 21:51 #

"Ich find U-Boot Simulationen extrem langweilig, keine Ahnung was einige daran finden."

Ach, das ist wie Splinter Cell mit nassen Füßen: Lage ausloten, anschleichen und dann dem Gegner eine reinhauen :).

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 4. März 2010 - 22:30 #

:D mein lacher des Abends

LePatron 12 Trollwächter - 941 - 4. März 2010 - 23:59 #

Nein, wie schön ist das denn formuliert? :D

Anonymous (unregistriert) 4. März 2010 - 21:45 #

Schaut man ins Ubisoft Forum ist das besser als Kino. Also ich habe mir schon Popcorn und in bier geholt.

----Ubisoft Forenbeitrag
Hab ähnliche Probs gehabt... Macht dein System immer beim Angriff auf die drei polnischen Dampfer die Hufe?

Torpediere erst die hinteren dann den vorderen (also linken) Dampfer... dann könnte sich das mit den Total-Abstürzen erledigt haben...
--------------
Folgendes Kommentar

Endgeil!!

Und immer dran denken! Wenn du aus dem Hafen ausläufst immer zweimal Ruder links, einmal rechts, einmal Alarmtauchen und volle Kraft voraus befehlen sonst bluescreen.

Ich kann ja kein objekives Urteil abgeben, aber wenn man schon die Bugs umschiffen muß um überhaupt weiter zu kommen...

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1682 - 4. März 2010 - 21:53 #

Schön das Mick Schnelle das Spiel getestet hat - das weckt Erinnerungen an bessere Zeiten. So schlimm der Test auch ausfällt, erleichtert er mir doch die Entscheidung SH5 als ersten Teil der Serie nicht zu kaufen!
Hier zeigt sich in Reinkultur woran viele Spiele heutzutage kranken: Außen hui, innen Pfui! Und ich fürchte, so viele Modder wie nötig wären, um dieses Wrack seetüchtig zu machen, gibt es auf der ganzen Welt nicht.

*Tr1nity "Aces of the Deep" ans Herz legend* :)

Anonymous (unregistriert) 4. März 2010 - 21:59 #

KATASTROPHE, WIRKLICH!
-
Das hier schlägt dem Faß den Boden aus.
-
Silent Hunter 5 ist eine Alpha Version und nicht mehr. Unfertige Animationen, Sprachausgabe die nicht mal im Ansatz lippensynchron ist, KI Routinen im Hafen die schlichtweg stümperhaft sind, Boote die in Mauern hängen, Meldungen der Mannschaft im sicheren Hafen über feindliche Konvois, Lags und Animationsaussetzer im 3D Boot, Ein lächerliches Tutorial das mehr Fragen als Antworen hinterlässt, u.u.u
-
Ehrlich Leute, ich gebe das Ding morgen zurück in diesen Elektronik-Markt, denn Geiz ist ja bekanntlich Geil, und für so einen Schund bin ich zu geizig.
-
Wie hier eine Traditions-Marke auf Grund gesetzt wird, ist fast beispielslos.
-
SH5 ist in fast allen Bereichen anzusehen, dass es lustlos hingeschludert wurde und das es unfertig in das Presswerk ging.
-
Immerhin weiß ich jetzt endgültig, was ich von der Gamestar zu halten habe, die diesen Mist mit 84% bewertet haben.
Scheinbar sind sie genauso bestechlich wie ihre Schwesterzeitschrift Gamepro.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24789 - 4. März 2010 - 22:25 #

Übrigens "behebt" der erste Patch das Tempoproblem dadurch, dass nun die Einblendung erfolgt, man möge die Geschwindigkeit selbst eingeben. Das ist ungefähr so, als würde nach einer Rückrufaktion bei einer Autoserie wegen Bremsenproblemen fortan die freundliche Einblendung "Bitte Handbremse anziehen" kommen, wenn man das Bremspedal drückt.;-)
-
UbiSoft Rumänien? Was hat Herr Rüttgers noch Mal über die Arbeitsmoral in Rumänien gesagt? ;-)

Quillok 12 Trollwächter - 901 - 4. März 2010 - 23:12 #

Tja... Bravo Ubisoft. ihr habt eine Spieleserie versenkt... echt arm sowas, wie kann man nen Spiel releasen was so offensichtlich von Bugs infiziert ist? Wenn das alles einem Menschen nach ein paar Stunden Spielzeit alles auffällt... haben die keine Tester zur Verfügung? Das ist so erbärmlich... ich wollte mir das Spiel holen, sogar nen neuen Rechner für anschaffen... selbst über den Kopierschutz konnte ich hinwegsehen... Boah nee, jetzt kauft es keiner weil das Spiel schei**e is und Ubisoft gibt den Raubkopierern wieder die schuld -.-

Flatulenzler (unregistriert) 4. März 2010 - 23:21 #

Hehe,
gut das ich ein bischen gestöbert habe und auf diesen Test gestoßen bin bevor ich mir das Spiel gekauft hab!

Nach der Lektüre hier geht mir dieses Bild von dem Kaleu nicht mehr aus dem Kopf den man immerzu nur durchs Boot hasten sieht und der leise murmelt: "Alles muss man selbst machen... Immer muss ich ran, wofür beziehen diese Landeier überhaupt ihren Sold..."

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 5. März 2010 - 0:42 #

Wenn man denn wenigstens alles selbst machen könnte. Das Horchgerät z.B. soll nicht wirklich bedienbar sein und ganz schlimm ist, dass man den Torpedovorhalterechner beim manuellen Schießen nicht mehr selber einstellen darf. Stattdessen gibt man die Einstellungen im Dialog an den WO weiter. Eigentlich realistisch, aber man stellt Gegnerfahrt, Lage und Entfernung nicht mehr über Drehscheiben oder Schieberegler ein, sondern muss die Zahlen mit + und - Schaltern verändern. Wenn ich beispielsweise einen Lagewinkel von 180° einstellen möchte, muss ich 36 Mal klicken, da sich die Zahl in 5er-Schritten verändert. Bis ich also alle Daten übermittelt habe, ist das Ziel schon sonstwo hingeschippert.

EDIT: Oh, zumindest beim Lagewinkel funktioniert das Drehding jetzt. Gestern konnte ich da draufklicken wie ich wollte. Bei den anderen Einstellungen ist es aber immer noch zu umständlich.

Sensei_sama (unregistriert) 5. März 2010 - 0:50 #

Gibt es da keine Pausetaste?

Das hatte mich schon bei SH4 genervt, dass man bei vollmanueller Feuerleitlösung kaum Zeit hat die ganzen Daten zu ermitteln und einzugeben.

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 5. März 2010 - 1:58 #

Doch, gibt es. Und man kann sogar während der Pause Eingaben durchführen und im Erkennungsbuch blättern. Das ging früher nicht, soweit ich mich erinnere und ist somit die EINZIGE Verbesserung (außer der Grafik), die ich bislang feststellen konnte. Mich nervt es aber trotzdem gewaltig. Pausieren wäre mit einer vernünftigen Bedienung gar nicht nötig.

Sensei_sama (unregistriert) 5. März 2010 - 21:26 #

und andersrum: bei weniger simulationsgrad ist eine pausefunktion auch nicht notwendig. Wenn ich schon in dem video sehe, wie die Aale freihändig ohne jede berechnung abgefeuert werden .... brrrr!

Anonymous (unregistriert) 7. März 2010 - 16:12 #

Hehe. Ein Landei ist ein Mädchen aus der Provinz. Landratte, mein Lieber, Landratte.

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 5. März 2010 - 0:21 #

Ein sehr guter Test. Ist schon erschreckend, wie es abwärts geht mit der SH-Reihe. Als jemand, der Aces of the Deep und SH 1 geliebt hat, blutet mir das Herz.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 5. März 2010 - 0:33 #

mir geht das bild von dem typen der die ganze zeit hoch und runter läuft nicht aus dem kopf. ich schmeiß mich weg ;)

ronnymiller 12 Trollwächter - 890 - 5. März 2010 - 0:47 #

Zumindest weiß ich jetzt, warum ich Gamersglobal lese und sämtliche aktuellen Zeitschriften im Kiosk-Regal bleiben - ich hab das Gefühl, das mir hier tatsächlich unabhängige gute Tests geboten werden. Und das von Leuten, die was davon verstehen. Mick hat Ahnung von Simulationen - Gamestar nicht (mehr).

Ihr seid auf Grund gelaufen UBI (unregistriert) 5. März 2010 - 1:11 #

Gottseidank hab ich mir die CE gegönnt mit Blechschachtel und nicht die Plastik-Hüllen-Version denn die hätte die Schläge/Wandwürfe bis jetzt nicht so gut überstanden, die Blechschachtel hat dagegen nur ein paar Dellen/Beulen ; ich hoffe auf ihre Langlebigkeit und freue mich auf den Einsatz von Hieb/Stich/Feuerwaffen gegen selbige !

Das nenn ich Steigerung des Spielspasses !

Ehrlicher Testbericht, ich hab ihn leider zu spät gelesen und installiere demnächst wieder mein altes SH3 und saug mir vernünftige Mods dazu !

Captain Trixl (unregistriert) 5. März 2010 - 1:37 #

Also ich habe so ziemlich alle U-Boot Sims gespielt, die so auf dem Markt waren und sind. Mit 2 Ausnahmen: Shells of Fury = Schalen des Zorns und SH 5. Schon alleine solange der Kopierschutz mich zwingt permanent mit on sein zu müssen. Nee danke.

Also wer wirklich gerne sowas spielen möchte, der kaufe sich Silent Hunter III für kleines Geld und den GWX Gold 3.0 Mod saugen und es macht richtig Laune.

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9412 - 5. März 2010 - 3:08 #

Ich habe Silent Hunter 3 geliebt. Silent Hunter 4 wollte ich nicht, da ich das Szenario nicht annähernd so interessant fand. Im Nachhinein wars aber kein Fehler es nicht zu kaufen. Aber auf den fünften Teil hatte ich mich eigentlich gefreut.

Das einzig gute an SH5 ist wohl dass ich im Ubisoftforum den Link hierher gefunden hatte, als ich mich über das Spiel erkundigen wollte.

Acenoid (unregistriert) 5. März 2010 - 3:18 #

Mensch, bin ich froh gewartet zu haben..... Nun werden wir weiter warten und schauen was die patches bringen.

Zimlich weit oben bei den kommentaren schreibt jemand dass er sich gerne einen uboot sim gekauft hätte. Ich kann dir sagen teste mal Silent hunter 3 aus - Installier dazu einige zusatzprogramme zB Living Silent hunter oder GWX und den Sh3 commander und dann hast du eine sehr stimmige uboot sim mit der du schön frei über die meere schippern kannst.

Auch wenn es sehr verbuggt war man konnte schon was richtig gutes draus bauen. Ich denke das dies bei sh5 auch so sein wird.

I hoffe beim nächsten mal macht es UBI besser :)

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51063 - 5. März 2010 - 7:49 #

die hätten mal das geld für das spiel anstatt für den neuen kopierschutz ausgeben sollen, wäre vieleicht eine bessere investition gewesen :-)

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 5. März 2010 - 21:25 #

Nicht wahr? Mich haut es auch immer um wie scheinbar grenzenlose Ressourcen dafür verwendet werden, aber man niemals das gleiche Engagement für Patches oder gar Polishing vor Release aufbringen würde. Ziemlich schräge Prioritäten.

ronnymiller 12 Trollwächter - 890 - 5. März 2010 - 11:11 #

Die Sache mit dem Kopierschutz hat sich jedenfalls schon erledigt. Wie erwartet. Wenn man den einschlägigen Foren glauben schenken darf, kann man auch den Patch ohne Probleme installieren.
Was hat Ubi Soft also erreicht? Nichts. Wie erwartet.

Hund mit Bein 04 Talent - 27 - 5. März 2010 - 14:23 #

Mick, du bist mein Simulationsgott!
Hab erst heute von dieser Seite erfahren - durch ein Link in den Kommentaren bei dem gekauftem SH5 Gamestar-Test :)

PS: Ich will ein Remake von Aces of the Deep!!!!!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343228 - 5. März 2010 - 14:34 #

Hört bitte mal mit den Vorwürfen auf, der GameStar-Test sei gekauft gewesen. Es müsste sich sehr viel geändert haben bei GameStar, seit ich dort weg bin, wenn das nun möglich wäre. Manchmal sehen Leute ein und dieselbe Sache grundverschieden, aus welchen Gründen auch immer.

Olphas 24 Trolljäger - - 48153 - 5. März 2010 - 14:48 #

Das halte ich auch für absolut unangemessen. Der Tester war übrigens auch kein fester Gamestar-Redakteur sondern Patrick Lück, der mittlerweile als freier Autor tätig ist. Und in den Kommentaren zum Test war er sichtlich geschockt, dass ihm solche Dinge wie dort geschildert entgangen sein sollten. Mittlerweile hat Gamestar den Test auch zurückgezogen um das Spiel im Hinblick auf die vielen Vorwürfe noch einmal unter die Lupe zu nehmen und dem nachzugehen. Da besteht zwar auch die Gefahr, dass ihnen gleich vorgeworfen wird, sich der Masse zu beugen, ich sehe es aber eher als ehrliche Vorgehensweise an.
Sowas kann passieren, da muß man nun wirklich nicht gleich mit solchen Verschwörungstheorien kommen ...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63854 - 5. März 2010 - 14:48 #

Interessant dabei ist, dass der Test inzwischen runter genommen wurde, allerdings nicht wegen des Vorwurfs der Käuflichkeit, sondern wegen der Bugs, die viele Leser angemäkelt haben. Das ist mal ein absolutes Novum, bei Gothic 3 gab es das noch nicht.

malcolmY 09 Triple-Talent - 292 - 5. März 2010 - 19:52 #

Das Problem liegt glaube ich darin, daß die GS niemanden hat, der eine Simulation testen kann. Seit Mick gegangen worden ist, jedenfalls. ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24789 - 5. März 2010 - 20:51 #

Wenn Mick Schnelle keine Bashwertung abgegeben hat, ist es schon schwer zu glauben, dass Silent Hunter 5 für manche ein sehr gutes Spiel ist.
Und die Gamestar hatte schon früher Probleme damit Titel mit großen Namen abzuwatschen. Ich erinner nur an die Tests zu Deus Ex 2 und Gothic III, Spiele die keine 80er Wertung in der Ladenversion verdient hatten.

Sensei_sama (unregistriert) 5. März 2010 - 21:29 #

und Schwergewichte wie HoI, Arma1/2, IL2 ect pp. Wertungstechnisch in den Ramschbereich angesiedelt.

Ihnen fehlt schlicht jemand, der wie Mick zur Zielgruppe dieser Spiele gehört...

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 14. März 2010 - 6:39 #

Oder Planescape: Torment, bekam damals 82 Prozent - sträflich zu wenig. :)

Ich hab damals 89 Prozent gegeben, eine 9 davor konnte ich nicht durchsetzen. ;)

http://www.pcplayer.de/history/spieletests/gametest.php?game=planescape=6

Joachim Gebler (unregistriert) 5. März 2010 - 15:51 #

Von der GameStar-Website:

Silent Hunter 5 - Test

Anmerkung der Redaktion:

An dieser Stelle stand ein Test zur U-Boot-Simulation Silent Hunter 5. Wir haben den Artikel bis auf weiteres vom Netz genommen, um die darin getroffenen Aussagen zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Nach Aussagen vieler Spieler ist Silent Hunter 5 von zahlreichen Bugs betroffen, denen wir in der ersten Fassung unseres Artikels nicht ausreichend genug nachgespürt haben. Dafür möchten wir uns entschuldigen. Eine aktualisierte Fassung des Tests wird an dieser Stelle nachgereicht.
Ihre GameStar-Redaktion

McFareless 16 Übertalent - 5567 - 6. März 2010 - 0:19 #

Au....hört sich ja nicht so gut an

Trontir (unregistriert) 6. März 2010 - 1:30 #

Enttäuschend! So lässt sich SH5 in einem Wort zusammenfassen. SH3 habe ich (in Kombination mit Mods) zwei Jahre intensiv gespielt, und mich entsprechend auf SH5 gefreut. Dass Ubisoft so ein Debakel abliefert, hatte ich nicht erwartet. SH3 war zum Release nicht perfekt, aber spielbar. SH5 ist auf Dauer nicht mal spielbar - Mick hat in seinem Test die gravierendsten Ursachen genannt.

Auch wenn Ubisoft finanzielle Probleme hat, ein Produkt in dieser Form auf den Markt zu bringen, bedeutet den Ast abzusägen, auf dem sie sitzen. Es tut mir ehrlich Leid um die Angestellten, die sich bei Ubi reinhängen. Aber diejenigen, die den Release in dieser Form zu verantworten haben, sollen meinetwegen ganz tief fallen!

Dass die Mod-Szene dieses Spiel retten soll, fände ich Verschwendung an Leidenschaft und Kreativität. Ich werde jedenfalls anders als bei SH3 keine Minute in SH5 stecken, um es für Ubisoft zu verbessern.

Wie kann man eine Kultserie nur dermaßen an die Wand fahren? Schämt euch Ubisoft!

Tanatas 05 Spieler - 58 - 6. März 2010 - 2:35 #

Ehrlicherweise hatte ich nach SH3 und 4 keine großen Erwartungen, schon garnicht in Bezug zu den Bugs. Gott-sei-dank ist der Kopierschutz dermaßen abtörnend das ich nicht mal´s gewillt war meine Neugierde zu befriedigen ob UbiSoft wirklich so lehrnrestistent ist wie ich befürchte...
Zu niedrige Test sind allemal besser als zu hohe, zu Zeiten des Jokers(meinem lieblings Magazin´s, vor der GS, jetzt hab ich keins mehr *schnief*) war eine 90 noch richtig was wert, heute hält man alles unter 80 für schlecht.
Ach und wegen der Käuflichkeit, ich glaub da auch nicht dran, eventuell gibt´s eher unschöne "unterredungen" beim IDG-Chef für die Redakteure(auch nicht wünschenswert)...Koffer sicherlich nicht.
Aber dort möchte man halt "everybody's darling" sein und vergibt- was die Spieler am liebsten sehen& hören möchten, nur tut die Wahrheit aber auch ab-und-zu mal weh, sowie in diesem Test.
Allerdings weiß man dann auch, vergibt der Mick 8.0+, ist das was Wert.

Anonymous (unregistriert) 6. März 2010 - 10:43 #

Du weißt aber schon, welches Magazin der Megagurke "Rise of the Robots" 91% gegeben hat damals, oder?

Harry Hirsch (unregistriert) 6. März 2010 - 2:47 #

Also...ich habe mir das spiel über amazon bestellt und kam heut an.Alles wunderbar bis dahin...den Sicherheitskrempel habe ich auch noch mitgemacht damit kann ich leben. Dann habe ich die erste Mission gespielt als LT. gegen die polnischen Frachtschiffe ,alle versenkt und sonst auch glatt gelaufen. Keine Bugs konnte ich erkennen. Vielleicht bin ich auch blind ;-) ??? Aber wie ich von Kiel zur Englands Küste sollte bin ich durch den Nord Ostsee kanal gepaddelt...wobwei ich anmerken muss das das ne super Idee ist eigentlich....dabei kam mir dann das erste fliegende U-Boot der Geschichte über den Weg "geflogen" und ich bin dann doch auch ins grübeln gekommen. Das absolut positive ist eindeutig die Grafik...alles auf Höchsteinstellung und ab gehts auch das drum herum im Hafen und am Land sieht gelungen aus.Bis zum fliegenden U-Boot hatte ich einen recht guten Eindruck. Der absolute Käse ist aber wie schon o.g. die Anleitung....die hätten die sich sparen können...da steht so viel über dem Spiel selbst wie im Playboy über Trockenbauten. Kann sein das ich mittlerweile ein wenig begriffstutzig bin...immerhin spiele ich seit Amiga zeiten U-Boot Simulationen aber ich bin zu dämlich herauszufinden was mein Spritverbrauch macht oder wie ich zum Deckgeschütz komme...oder einfach nur blind....wie erwähnt?!? Ich mein in SH 2-4 ( SH 1 kenn ich net ),Aces of the Deep und und und war es übersichtlicher oder täusche ich mich ??? Vielleicht hat ja jemand Rat für einen Unwissenden ....???

Anonymous (unregistriert) 6. März 2010 - 3:33 #

Typisch schwach aufgebauter Text eines Amateur-Schreiberlings ohne fundierte analyse. Selbst die gekaufte Gamestar-Redaktion ist da besser.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29734 - 6. März 2010 - 9:08 #

Amateurschreiberling? Ich würde fast behaupten, der Herr Schnelle ist schon fast länger im Geschäft als viele Leser hier auf der Welt ;) .

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 6. März 2010 - 11:04 #

Ich weiß nicht, ob es dir bekannt ist, aber Mick wird seit geraumer Zeit in seinem Blog von feigen Anonymen belästig und es war nur eine Frage der Zeit bis die auch mal hier aufkreuzen werden. Einfach nicht beachten ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26035 - 10. März 2010 - 4:17 #

Was es nicht alles für merkwürdige Menschen gibt...

Naja, jedem sein Steckenpferd.

Olphas 24 Trolljäger - - 48153 - 6. März 2010 - 11:25 #

Na da hat aber einer eine auf Fachkenntnis fundierte Meinung ... Man muß ja nicht der gleichen Meinung sein wie der Tester, aber einem der erfahrensten Spieleredakteure Deutschlands (und gerade im Bereich Simulationen wohl DER Tester in Deutschland) amateurhaftigkeit vorzuwerfen ... großes Kino, da versteht einer die Welt!
*packt die Trollfüttertüten ein und geht*

Mash (unregistriert) 6. März 2010 - 12:28 #

Naja, bei Deinem Posting kann wohl auch nicht von fundierter Analyse sprechen, nicht wahr, Herr Anonymous? Die Gamestar-Redaktion wird übrigens kaum gekauft sein. Man fragt sich da, wieso sich die Industrie sich nicht die Mühe macht, alle zu kaufen.
Ich sehe hier beim Mick genügend klare, harte und dokumentierte Fakten über das Spiel. Das sollte dann reichen.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 6. März 2010 - 15:09 #

Hier kleiner Troll, happahappa:
>-<)))°>

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1407 - 6. März 2010 - 13:48 #

Komisch, dass Wertungen zu Spielen zum Teil so weit auseinander klaffen. Gamestar hat dem Spiel mit 84% z.B. eine "gute" Note gegeben.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 6. März 2010 - 15:11 #

Gamestar hat den Test bis auf weiteres zurückgezogen..

Tanatas 05 Spieler - 58 - 6. März 2010 - 15:03 #

Jop, weiß ich Rise of the Robots und Biing!, waren seinerseits aber auch extrem gehypte Titel und beide schlecht. Rise of the Robots wurde als der Grafikkracher gehypte, was wohl bei der Konkurrenz Street Fighter und Mortal Kombat auch Not tat. Einen Ausrutscher bei dem die Redakteure sich aufgrund des Grafik-Feuerwerks haben verleiten lassen kann man durchgehen lassen, Crysis ist im Kern auch kein gutes Spiel...
Man hofft bei Test´s halt darauf das der Redakteur hinter die Oberfläche schaut/schauen kann und Marketing-Agenten als Kaffee-bezahler sieht.
Was bisher bei dem Herrn Schnelle besser funktioniert als bei anderen.

Mash (unregistriert) 6. März 2010 - 19:03 #

Nur ganz kurz: was immer so alles "Bestechlichkeit" genannt wird: idR läuft es darauf hinaus, dass man zuweilen Spiele präsentiert bekommt, natürlich von Leuten, die das Spiel möglichst gut darstellen wollen. Mit ein wenig Erfahrung kann man das aber recht schnell durchschauen, und ebenfalls idR geben die auch Antworten auf eher kritische Fragen.
Dass solche Aktionen schon mal in Hotels mit entsprechender Bewirtung und an Event-Locations stattfinden, ist für den Redakteur bzw. freien Mitarbeiter ein schöner Bonus. Nur: keiner, den ich kenne, käme nun auf die Idee, irgendeinem Spiel eine höhere Wertung zu geben, weil das Catering so gut war. Oder weil man ein schönes T-Shirt bekommen hat. Ich habe mal von einem nicht mehr existiernden Hersteller eine Lederjacke geschenkt bekommen (die ich heute übrigens wohl nicht mehr annehmen würde) - das hat mich aber nicht davon abgehalten, auf deren Produkte einzudreschen, wenn es denn gerechtfertigt war (und es war häufig gerechtfertigt). Und trotzdem hatte man zu denen ein ausgeglichenes professionelles Verhältnis.
Ist jetzt doch länger geworden, aber nur soweit mal zur angeblichen "Bestechlichkeit", ob das nun Gamers Global, die Gamestar, PC Games oder sonst wen betrifft.

Olphas 24 Trolljäger - - 48153 - 6. März 2010 - 19:53 #

Rise of the Robots ... und ich Depp hab es damals gekauft. Ich glaub es war die SNES-Version. Was mich vor allem geködert hatte war auch der Brian May "Soundtrack" ... ich glaub es war genau ein Lied, wenn ich mich richtig erinnere. Bei den CD-Versionen waren es wohl mehr. Was ein Fehlkauf! Aber man war halt jung, naiv und unerfahren ;)

Checker (unregistriert) 7. März 2010 - 9:24 #

Also ich kann das Gebashe nicht nachvollziehen, mir macht das Spiel Riesenspaß. Man sollte echt nicht alles glauben was man so liest.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21197 - 7. März 2010 - 9:44 #

Ich habs bei meinen Kumpel gesehen. OMG.. Schiffe die gegen den Hafen knallen, Mannschaft ruft Sinnloses Zeugs rum obwohl nix passiert.

Ich denk im Nachtest wird die Gamestar die Wertung auch unter 60 % drücken.

Schade. Für mich war das Genre Simulation imma der PC Vorteil gegenüber Amiga oder Konsolen. Dieses ist aber mittlerweile ausgestorben :(

Microprose, Dynamix, Origin (zum Teil) und Janes Combat - das waren die Studios wo man sich ein Spiel blind kaufen konnte und wußte es ist genial gemacht :)

Eine Hoffnung hab ich noch : Storm of War: Battle of Britain... hoffentlich wird das wenigstens was :(((

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34138 - 7. März 2010 - 18:42 #

Die ersten Probleme mit dem revolutionären Kopierschutz sind da.

http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/3431013487/m/5231010838/p/1

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63854 - 7. März 2010 - 20:11 #

Ist doch klar. Sonntag darf doch in Deutschland nicht gearbeitet werden. Und dann haben auch die Leute frei, die für die Server verantwortlich sind. ;-)

Und da sage nochmal einer, es gäbe 24/7-Support... Dass ich nicht lache.

DerAlte (unregistriert) 7. März 2010 - 18:54 #

Gratulation zum einzigen ehrlichen Test von Silent Hunter 5 im deutschsprachigen Internet! PC Games gibt keine Wertung, Gamona ist zwar hart, aber nicht so hart, usw. : Ihr seid die einzigen, die so hart gewertet haben, wie es leider!!! nötig ist bei diesem Spiel.

Da machen die eine Grafik wie mittendrin, eine dynamische Kampagne, und so weiter, und dann vergessen sie das allerwichtigste, nämlich KI und Spielbarkeit! Wenn ich Ubisoft Romania wäre, würde ich ganz schnell einen Patch raushauen, der zumindest den Direktsprung an die Stationen erlaubt. Das kann ja nicht schwerer sein als die Funktionstastenabgragen und den Spieler zur Station zu "teleportieren". Wegen mir mit einem kleinen Zeitverlust, damit das "realistisch" bleibt. Was es ja eh nicht ist.

Damit könnte man das Spiel aus meiner Sicht bereits von einer 3.0 auf eine 4.0 oder 5.0 bringen. Aber dann! Die ganzen Bugs! Das ist wohl Fleißarbeit. Dauert eins, zwei Monate, wenn sie denn WOLLEN.

Aber danach? Die ganzen K.I.-Fehler, da habe ich keine Hoffnung so schnell.

Mash (unregistriert) 7. März 2010 - 22:49 #

Naja, als Verbrecher des gamona-Tests würde ich nun nicht sagen, dass der unehrlich war ... ;)

Sag ich nicht (unregistriert) 7. März 2010 - 19:02 #

Wie wahr. Wenn Storm of War nichts wird...omg. Hab langsam kein Bock mehr auf Il-2 1946. Das war oder ist immernoch ein grandioses Spiel, bis auf die Grafik, die ist natürlich veraltet. Mein erstes (und einziges) Silent Hunter war der 4te teil. Ansich ein tolles spiel, bis aud die ewigen patrullienfahrten in der Kampagne. Da war zum teil zu wenig Abwechslung. Drum hab ich mich auf SH5 gefreut. Warum investieren die entwickler nicht mehr zeit und verschieben das realese? Nehmen wir mal Storm of War das sollte 2006 erscheinen, ist jetzt aber immer noch nicht erschienen, die entwickler arbeiten dran(vieleicht auch besser so). 1c Maddox Games, Publisher auch Ubisoft: An denen sollten die sich ein beispiel nehmen.

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 8. März 2010 - 20:47 #

Die GameStar hat jetzt ihren überarbeiteten Test nachgereicht:
68%

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 14. März 2010 - 6:41 #

Noch 18 Prozent über dem Durchschnitt - gutes Spiel! ;)

Signum 08 Versteher - 204 - 8. März 2010 - 20:55 #

endlich mal ein fairer Test . Die Qualität des Spiels ist unterirdisch,grafisch Top und für Trailer sehr schön.

Aber sonst ... 50 € für´n Ofen

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1904 - 9. März 2010 - 9:13 #

Tja, ich hätte mir vorstellen können, das Spiel zu kaufen. Das hat sich jetzt wohl erledigt. Danke für diesen Test!

Anonymous (unregistriert) 9. März 2010 - 15:28 #

die gamestart wertung von silent hunter ist 68%
keine ahnung wie manche leute auf über 80 kommen oO

Anonymous (unregistriert) 9. März 2010 - 15:30 #

gamestar sollte das heissen bei meinem obrigen post. und hier noch der link zum test gamestar.de/test/action/simulation/2313179/silent_hunter_5.html

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343228 - 9. März 2010 - 17:22 #

Zur Erklärung: Die GameStar hatte letzte Woche den Test mit 84% veröffentlicht, diesen dann aber nach heftigen Protesten (und ich denke auch, anch etwas Recherche, was andere Sites so geben...) irgendwann wieder kassiert und nun neu veröffentlicht, mit 68%. Geht aber eigentlich aus den Kommentaren hier drüber schon hervor.

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1904 - 9. März 2010 - 20:40 #

Problem dabei ist halt, Jörg: Hätte ich mir die Gamestar gekauft diesen Monat, und mich nur daran orientiert (so denn der alte Test abgedruckt wurde), hätte ich das Game möglicherweise gekauft. Es spricht für die Leute dort, dass sie einen Test auch zurücknehmen, es spricht gegen sie, dass sie das Game zuvor offenbar überbewertet haben.

Larnak 21 Motivator - P - 26035 - 10. März 2010 - 4:21 #

Der Test ist in der Gamestar 04/10 nicht enthalten. Und in der 05/10 wird bereits der verbesserte Test sein.

Stuart (unregistriert) 9. März 2010 - 19:02 #

Letzter Tiefpunkt dieses Trauerspiels: Nachdem übers Wochenende die Anmeldeserver wohl überlaster waren, hat Ubi gerade die gesamte Collectors Edition aus dem Handel zurückgerufen, weil verfassungsfeindliche Symbole drin gefunden wurden. Wer eine Spielserie mit Absicht kaputtmachen will, sollte wirklich bei Ubi in die Lehre gehen, da lernt man vom Profi.

Houdi (unregistriert) 10. März 2010 - 0:51 #

So, diesmal hab ich endlich gewartet...Ubi hat mir die Entscheidung, nicht bei Release zu kaufen, durch den bescheuerten Kopierschutz leicht gemacht. Zum Glück muss ich heute sagen.
Silent Hunter 3 war mit GWX recht gut und bockschwer.
Silent Hunter 4 ist mit Trigger Maru ganz OK, und im Moment auf meiner Platte

Gemeinsam hatten sie, dass sie verbuggt auf den Markt kamen, wobei SH4 noch schlimmer war als SH3. Offanbar hat Ubi seither nix gelernt. Es wird nun die selbe Geschichte sein wie bei SH4, 1-2 Patches und das Geld für Patches ist aufgebraucht. Dann muss mal wieder die Community dran, die sich in dem Chaoscode wieder zurechtfinden muss...wobei ja sicher wieder vieles aus SH3 1:1 übernommen wurde. Und einen Monat später kommt dann die Meldung von Ubi, dass SH6 in Planung ist. Nicht mit mir!

Spiel ich halt solange SH4 mit Trigger Maru. Oder geh mit Oder flieg in IL2 ein bisschen durch die Pampa....durch die fantastische Modder in diesem Bereich gibt es zum Glück für anspruchsvolle simulationsspieler Alternativen zu solchem Murks.

Ubisoft solle sich schämen, eine bekannte Marke wie SH dermassen verludern zu lassen. Dass kann doch unterm Strich auch nicht im Interesse der Firma sein...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29734 - 11. März 2010 - 0:33 #

Ein Punkt, der noch gar nicht angesprochen wurde - ich finde es sehr nett, dass tatsächlich auch mal der untere Bereich des Wertungsspektrums genutzt wird. 3 Punkte aka "sowas um 30% herum" : bei aktuellen Printveröffentlichungen für Spiele von bekannten Publishern wohl undenkbar.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343228 - 11. März 2010 - 13:01 #

Naja, schlechte Wertungen gab's schon öfter im letzten halben Jahr, etwa Star Wolves 3 (4.0), Saw (4.0), Terminator Die Erlösung (3.0).

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29734 - 11. März 2010 - 21:11 #

Ja, bei euch. In den regulären Zeitschriften vermisse das etwas. Selbst wenns da im Text heißt "Baaah, gruselig, ab auf den nächsten Baum und die Augen zuhalten, das Spiel ist schlecht wie Hulle!" kommt am Ende eine freundliche 50 bei raus.

RedShirt (unregistriert) 11. März 2010 - 16:39 #

Dann bleibe ich wohl erstmal bei SH3 + GWX + diverse Mods. Ich hoffe immer noch, dass in einem Jahr die Community mit Mods und ein paar Patches seitens Ubisoft diesen Bug-Haufen in einen würdigen Nachfolger der alten Teile verwandeln werden. Was den Kopierschutz angeht: Entweder er wird entfernt, oder ich kaufe es nicht!

"Nur ein toter Bug ist ein guter Bug!"

Grummel (unregistriert) 12. März 2010 - 1:06 #

Na holla die Waldfee. Bin ich froh das ich abgewartet habe und diesen schönen Test lesen dürfte, der alles was ich sonst so an Frust aus Foren gelesen habe wiederspiegelt. Habe mir schon sowas gedacht, dass dieses Kind leider auch mal wieder in den Brunnen fallen wird.Der Einfallsreichtum der Publisher um den Spieler den Spass zuverderben, kennt wohl leider auch keine Grenzen mehr.Sollte das mit "Die Siedler 7" etc auch so ein trauriges Ende nehmen, wird das Wort Ubisoft aus meinem Wortschatz gestrichen und nie wieder ein Spiel dieses Publishers gekauft.Da kann ich nur hoffen das mal einige mehr mitmachen und so dem Unternehmen mal den sogenannten "Wink mit dem Zaunpfahl"erteilen um Sie hoffentlich auf den richtigen Weg zurück zuführen.

Vielen Dank jedenfalls für die Rettung vor dieser herben Enttäuschung.

RedShirt (unregistriert) 12. März 2010 - 13:48 #

"Wink mit dem Zaunpfahl"

Eher mal ein kräftiger Schlag mit dem Zaunspfahl auf den Hinterkopf. ;-)

xemmy 09 Triple-Talent - 277 - 12. März 2010 - 23:35 #

Schade! Ich hätte mir wohl wirklich überlegt, mir mal wieder ein U-Boot Spiel zu kaufen.
Silent Hunter 3 ist bei mir leider in unregelmässigen Abständen abgestürzt.
Also gebranntes Kind scheut das Feuer.
Werde wohl von einem kauf absehen.

Odium (unregistriert) 13. März 2010 - 23:37 #

Ich versteh das alles nicht. In der realen Welt werden Produkte stetig besser, leichter, günstiger. Und bei der Software sehe ich nur grundsätzliche Verbesserungen bei der Grafik. Klar, muss sich verkaufen. Aber die Zielgruppe von Silent Hunter sind doch nicht irgendwelche Leute, die durch Media Markt spazieren und per Impulskauf 40€ auf die Theke knallen. Oder doch?
Obwohl die Branche stetig wächst, ist Ubisofts Aktienkurs total im Keller. Da ist sicher was im Umbruch. Und der Kunde sieht ja nur das Qualitätsmanagement, an dem offensichtlich gespart wird. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob so eine Einstellung jetzt wirklich schlecht ist. Bei Computerspielen achten noch nicht wirklich viele Leute auf den Hersteller oder wissen den Unterschied zu einem Publisher. Aber EA hat sich auch schon solche Schnitter geleistet und den geht's weiterhin blendend.

Hach. Wie kann ein Unternehmen in solchen goldenen Zeiten mit so einem Management gestraft sein?

Anonymous (unregistriert) 20. März 2010 - 16:04 #

hallo mick...
Das ist eine Simulation und kein Arcadespiel.
Du willst auf Tastendruck von Station zu Station ???
Hat das was mit Realität zutun???
Fahr mal nach Kiel und schaue dir das Boot mal an...
da wirst du schnell merken,das per tastendruck nichts funzen würde.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 22. März 2010 - 17:26 #

Denn wie wir alle wissen, hat ein durchschnittlicher Kaleun im 2. WK nicht nur Befehle gegeben, nein er hat selber das Deckgeschütz bedient, selber die Torpedorohre geladen und war nur unterwegs. Die Geschichte des U-Boot Krieges muss vollkommen neu geschrieben werden.

Anonymous (unregistriert) 27. März 2010 - 12:03 #

Nicht einmal der Kopierschutz funktioniert einwandfrei...
der wurde schon nach wenigen tagen geknackt... lauffähige cracks gibt es also schon... traurig das sie über eine internet verbindung das spiel laufen lassen wollen genauso wie assassins creed 2... man sollte sich irgendwann mal fragen was einem wichtiger erscheint fans der serie die das spiel legal gekauft haben zu beeindrucken oder die cracker zu fordern und die fans zu verärgern... und sein wir mal erlig... gut dann brauchen die cracker eben 1-2 monate... aber welcher der leute die das spiel bereits runtergeladen haben kaufen sich das? zumal wenn sie dann noch sehen das sie permanent internetverbindung brauchen denken sie sich "leckt mich... ich warte bis ein funktionierender raus ist"...
wenn sogar schon leute die das spiel legal gekauft haben auf einen funktionstüchtigen crack warten sollte man sich sehr stark gedanken machen ob man nicht ein schritt zuweit gegangen ist... zumal es (auch wenn es komisch klingt) menschen gibt die keine internet flat haben... oder gar kein internet... sollen diese auf das spiel verzichten nur weil leute die spiele runterladen die zuwenig geld haben um sich das zu kaufen?
wenn man auch bedenkt das cracker häufig ein wettrenn machen wer den kopierschutz als erster knackt... und so ein neuer schwer zu knackender kopierschutz dürfte sie nicht abschrecken oder langweilen... ehr im gegenteil... die werden sich jetzt mit freude darauf stürzen um einen lauffähigen in gang zu bringen... ich finde man sollte immer noch für die leute die sich die spiele legal besorgen programmieren... das heisst den kopierschutz wieder so machen wie vorher und nicht übers internet... naja...
jetzt habe ich mich darüber erstmal aufgeregt...

mein eindruck von silent hunter 5 ist erstmal gar nicht so schlecht...
gut das mit den treppen ist gewöhnungs bedürftig... und die KI stimmt das ist eindeutig misserable leistung... aber das hin und herrennen finde ich persöhnlich nicht ganz so schlimm... das macht in meinen augen das spiel nur realistischer... früher konnte man sich ja auch nicht durch die gegendbeamen.... das reden mit den leuten an board finde ich auch eine nette idee... hätte mir nur noch das manschafts management und co aus teil 3 gewünscht... das einzige was sie in der zentrale hätten ändern müssen wäre für mich ganz klar gewesen das man keine missionen annehmen muss wie in teil 5... die visualisierung hätten sie gerne machen dürfen aber dann wenigstens den sinn aus 3 behalten...
was mich am meisten ankotzt ist die zu anfängerfreundliche uboot steurung... da hätte zumindestens etwas einstellbar sein ob man das will... da fand ich die aus 3 immer noch am besten... damit meine ich vorallem wie das schiff gesteuert werden kann... früher noch in 2 und 3 mit dieser dreh scheibe wo man dann je nach gratzahl manivieren konnte UND den kurs einzeichenen... und heute nur dieses kurs ein zeichnen oder hab ich da was übersehen?
das mit dem auf dem boot rumlaufen ist auf jedenfall in meinen augen das beste an dem spiel... und wenn sie die steuerung zumindest wie in 3 behalten hätten wäre es fast perfekt meiner meinung nach... grafik ist auch wie ich finde super gelungen... und mit der KI kann ich persöhnlich leben auch wenn ich mich erstmal einspielen musss was das scheissen anbelangt...

MaddMaxx (unregistriert) 1. Mai 2010 - 21:25 #

Aber hallo,

nach einschlägigen neueren Informationen haben die Kaleuns überwiegend p mal Daumen anvisiert und geschossen.
Eigentlich hatten sie oft auch keine Zeit.
So kammen auch die Erfahrungen mehr zur Geltung.

Don Mendes 02 Sammler - 2 - 4. Mai 2010 - 23:44 #

Oh weh! Wie konnte das nur geschehen? Da hat sich Ubi aber ordentlich was eingebrockt! Also erstmal vorab: Mick, Roland, Jörg...Ich fühle mich irgendwie in die Vergangenheit versetzt bei diesen Namen :) Ja, ich bin schon etwas älter und Ex-Leser verschiedener Joker (Amiga und PC) und natürlich der PC Player.
Mick ist für mich immer noch der Simulator Gott. Ich erinnere mich noch an seinen Falcon 4.0 Test damals (und hab das Magazin sogar noch im Schrank).

Seit dem C64 "spiele" ich am liebsten Simulatoren und seit den ersten Flatrates auch MMORPGs. Doch auch andere Genres finden den Weg auf meine Festplatte. Nicht unbedingt alltäglich für einen 42 jährigen, ich weiß. :)
Zu Ubisoft fällt mir wirklich nichts mehr ein außer "Ganz toll an die Wand gefahren meine Herren!"
Vom "Knebelkopierschutz" mal ganz abgesehen - diese Simulation hätte die heiligen Hallen der QA NIEMALS verlassen dürfen! Silent Hunter hat eine geniale Fangemeinde und hervorragende Modder. Warum werden diese nicht zum BETATEST eingeladen? All das Gemecker hätte man sich sparen können wenn man auch nur einmal jemanden aus der Subsim Community (nur ein Beispiel, hätte auch AOTD-Clan schreiben können)das Spiel hätte testen lassen und sich dann der grausamen Wahrheit gestellt hätte. Naja, das Kind ist in den Brunnen gefallen und wird wahrscheinlich schwere Hirnschäden erlitten haben.

MaddMaxx: "nach einschlägigen neueren Informationen haben die Kaleuns überwiegend p mal Daumen anvisiert und geschossen"

Sorry, glaub ich nicht. Sicherlich haben die mal (zur Verteidigung) Streuschüße abgegeben aber einfach so aufs Geratewohl einen Aal zu verschwenden war bestimmt nicht üblich.

MaddMaxx: "Eigentlich hatten sie oft auch keine Zeit"

Naja, 4knoten Geschwindigkeit beim Tauchen...das sind 7.4 KmH. Da hatten die schon Zeit sich in Position zu bringen und eine grobe Position über Horchgeräte zu bestimmen. Schnell musste nur das visuelle Erfassen, Erkennen und die Entfernungsberechnung gehen, da ein Periskop sehr schnell geortet werden konnte.
Wer der englischen Sprache mächtig ist dem empfehle ich das Buch "THUNDER BELOW" von Admiral Eugene B. Fluckey (neben der Medal of Honor bekam er auch noch 4 Navy Crosses).
Noch genialer als in diesem Buch kann man nicht mehr beschreiben was bei so einem Torpedo Angriff in einem Boot vor sich geht.

Anonymous (unregistriert) 27 März, 2010 - 12:03: "...auch wenn ich mich erstmal einspielen musss was das scheissen anbelangt..."

Bist du sicher das du nicht SCHIESSEN meinst? :))

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2010 - 16:28 #

SH 5 ist die größte Spielepleite, die mir untergekommen ist.
Auf realistischen Spieleverlauf kann ich verzichten, wenn dabei der Spaß flöten geht.....

back to SH4

PsychFighter (unregistriert) 4. Januar 2011 - 22:35 #

Also ich spiele die Silent Hunter-Reihe seit Silent Hunter 1 und ich war auch ziemlich enttäuscht über Silent Hunter 5. Ja ihr habt richtig gelesen war. mittlerweile ist es für mich ein Top Spiel. Denn es läuft mittlerweile bei mir fast fehlerfrei und es ist alles realistisch. Dies ist NICHT durch das Patch 1.2 gelungen (Ist ja auch von Ubisoft), sondern durch menschen, die dieses Spiel unbedingt retten wollen. Es gibt einen Mod (Modifikationen, die einzelne Spieldateien bearbeiten oder weitere Sachen hinzufügen).
Dieser Mod muss wohl über die Hälfte des gesamten Spiels überschrieben haben. Die Steuereung ist erweitert worden, so dass man wie bei Silent Hunter 4 per Knopfdruck zum Flak bzw. Deckgeschütz kommen kann. Insgesamt sehen die Instrumente (die Bedienung) so aus, wie bei Silent Hunter 4 und es ist einfach super. Es macht einen wahnsinns Spaß dieses Spiel zu spielen. Wer den Mod will ich geb Euch den Link. Antwortet einfach hier wieder.
Also dann Kaleus, ihr wisst was euer Primär Missionsziel ist: Rettet Silent Hunter 5 ;)

BIESNAKER 08 Versteher - 173 - 26. Januar 2012 - 15:53 #

@PsychFighter

Ja hier, bitte, würde mich interessieren wie die MOD heist.

Kmd.xxxxxxx (unregistriert) 12. Juli 2012 - 1:29 #

Also ich muß mal sagen, wenn man eine behauptung reinschmeißt, dann sollte man aber auch mal überlegen warum:
Zitat:
Stets behauptet die auch hier "unterstützende" KI, dass sie nicht bestimmbar wäre und setzt sie kurzerhand auf Null.

Nun es reicht halt nicht die Entfernung mit dem Stadimeter zu schätzen und dann verschen die geschwindigkeit zu schätzen...das wird nie was. daher kommt "dass sie nicht bestimmbar wäre".
Um eine Geschwindigkeit zu schätzen brauch man 2 Punkte. also misst man erst mal die erste Entfernung, wartet 30 sec und misst dann nochmal die entfernung. Dann hat man 2 Punkte die 30 Sec auseinander liegen und so ist dann auch die geschwindigkeit ermittelbar.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)