Das beste Total War

Shogun 2

Shogun 2 zeigt massive Verbesserungen bei Diplomatie und strategischer KI, bietet Spieltiefe bei der Ländereien-Verwaltung und ist stellenweise betörend schön. Ist es fehlerlos? Natürlich nicht, und eine Erbsünde zeigt es immer noch: die Todessehnsucht der KI-Generäle. Wir haben viele Schlachten geführt, abgewägt und... lest selbst!
Jörg Langer 15. März 2011 - 22:00 — vor 5 Jahren aktualisiert
PC
Shogun 2 - Total War ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.
Mega-Download durch Steam trotz DVD-Version? Zum Workaround.

Wir sind die mächtigen Shimazu! Uns gehört die gesamte Insel Kyushu! Wir sind unbesiegbar! Na gut: Nicht immer, aber immer am Schluss. Zwar ist unser als Fernaufklärer eingesetzter Level-1-Ninja von den feindlichen Metsuke-Polizisten außer Gefecht gesetzt worden, doch unser Plan steht: Die gerade von unseren Feinden, dem Tsutsui-Clan, eingenommene Stadt Suo im Südwesten der japanischen Hauptinsel wird von unserem Heer von der benachbarten Provinz Aki aus zurückerobert! Damit dabei auch wirklich nichts anbrennt, haben wir von unserer im Norden Kyushus gelegenen Trutzburg Buzen weitere Truppen übergesetzt. So können sich beide Armeen gegenseitig unterstützen. Wir nähern uns der Stadt, die fast unverteidigt ist -- und lachen über die bescheidene Intelligenz des gegnerischen Generals! Kurz vor Suo ist unsere Bewegungsreichweite aufgebraucht, nun müssen wir den Wechsel der Jahreszeit abwarten. Da erreicht uns eine Hiobsbotschaft: Zwei vollständig besetzte Gegnerarmeen stehen an der Meerenge von Buzen: Statt Suo zu verteidigen, sind sie einfach weitermarschiert, nach dem nächsten Wechsel der Jahreszeit können sie die Stadt angreifen! Dummerweise stehen nun zwei Drittel unseres Heeres weit hinter den Armeen, die unser Kernland bedrohen. Und fällt der Hafen der Provinz Buzen, können wir sie auch nicht mehr dort anlanden und gleich weiterziehen. Ruft die verbliebenen Ninjas, wir müssen zumindest eine der Tsutsui-Armeen mit anderen Mitteln aufhalten!
 
Die Mischung stimmt: Komplexe Strategie auf der Weltkarte, Taktieren und riskante Manöver in den 3D-Schlachten.

100 Jahre Krieg
 
Manche Historiker vergleichen die japanische Sengoku-Ära ("Zeit der streitenden Reiche"), die von 1477 bis 1573 dauerte, mit dem Dreißigjährigen Krieg (1618 bis 1648) in Mitteleuropa: Hier wie dort verwüsteten große Bauernheere das Land, waren die Zivilisten die Haupt-Leidtragenden. Hier agierten Söldner als Professionelle des Tötens, dort die Samurai, quasi die Ritter des feudalistischen Japan. Doch während in Deutschland halb Europa seine Macht- und Religionsstreitigkeiten austrug, war die Sengoku-Periode eine Zeit des Bürgerkriegs: 1477 hatte, nach zehnjährigem Krieg, das Ashikaga-Shogunat einen großen Teil seiner Stärke eingebüßt. Nominell stellte es zwar noch die Schutzmacht des in Kyoto residierenden Kaisers und damit die Zentralgewalt. Doch faktisch machten die Provinzfürsten und Herrscher der japanischen Clans, was sie wollten: Jeder Daimyo wollte der mächtigste sein, also zogen sie gegeneinander in die Schlacht, schmiedeten Bündnisse und verwarfen sie wieder. Das ultimative Ziel: So mächtig zu werden, dass der Kaiser gezwungen sein würde, genau ihn zum neuen Shogun zu ernennen.
 
Die 10 wichtigsten Neuerungen
  • Merklich verbesserte Strategie-KI
  • Endlich gut funktionierende Diplomatie
  • Nahrung als wichtigste Ressource neben Gold
  • "Reichsteilung" sorgt für spannendes Endgame
  • Spannungsfeld Christentum
  • Provinzen unterscheiden sich deutlich
  • Belagerungsschlachten funktionieren
  • Ideale Kartengröße (nicht zu groß, nicht zu klein)
  • Hardcore-Spielmodus "Legendär"
  • Perfektioniertes User-Interface
Bereits im Jahr 2000 hatte sich Creative Assembly mit ihrem ersten eigenen Werk Shogun dieser Periode angenommen, nun kehrt sie mit Shogun 2 mit einem Strategie-Feuerwerk zurück. Auch wenn das Grundprinzip gleich geblieben ist – rundenweise Reichsverwaltung und bewegen von Armeen, die dann in dreidimensionale Echtzeit-Schlachten mit Tausenden von dargestellten Soldaten geschickt werden –, ansonsten hat sich sehr viel geändert. Startzeitpunkt ist nun 1645 statt 1630. Statt sieben spielbarer Clans sowie "Ronins" gibt es zehn große und bis zu rund 40 kleine Clans, dazu das Ashikaga-Shogunat, die Wokou-Piraten und die europäischen Händler (letztere tauchen als das "Schwarze Schiff" auf, das man sogar erobern kann). Statt auf einer "Risiko-Karte" bewegt ihr Agenten, Flotten und Armeen feldweise über eine detaillierte Landkarte, wobei jede Provinz eine Burg sowie im Umland liegende Gebäude aufweist. Kommt es zu Kämpfen, wird das resultierende Schlachtfeld größtenteils aus dem Landkartenfeld und dem umliegenden Gebieten errechnet. Und, und, und. Für Serien-Einsteiger empfehlen wir ergänzend die Lektüre unseres Reports Die Total-War-Serie; wer zumindest Empire oder Napoleon kennt, findet die wichtigsten Unterschiede zu den direkten Vorgängern Empire/Napoleon im Kasten oben.

Die Qual der Wahl: Hauptmenü (links) und Clan-Auswahlbildschirm der Kampagne (rechts).
 
Die Schwierigkeitsgrade
Shogun 2 kennt fünf Stufen (per Optionsmenü auch für Strategie- und Schlachten-Modus getrennt): Leicht, Normal, Schwer, Sehr Schwer, Legendär. Sie beeinflussen vor allem folgende Parameter:

Strategie-Modus
  • Schonzeit zu Beginn, falls der Spielerclan nicht schon im Krieg startet oder der Spieler angreift
  • Zielauswahl der Computergegner (die auch von Faktoren wie dem Clan-Ruhm abhängt)
  • Wie viele Agenten setzt die KI ein, und wie oft
  • Schwierigkeit von Verhandlungen
  • Anfälligkeit der Generäle für Ninjas
  • Der Widerstandswert eroberter Provinzen
  • Kosten für Rekrutierung von Truppen
  • Sonstige administrative Kosten
  • Forschungsrate
  • Aktionspunkte
  • Steuereinkommen
Der Spieler hat auf Einfach und Normal Boni, während die KI mehr für ihre Einheiten zahlen muss. Schwer ist die Stufe, auf der beide Seiten mit den ungefähr gleichen Karten spielen (weswegen wir auf Schwer getestet haben), "Sehr schwer" gibt der KI starke Boni.

Schlachtfeld

Die Schlachtfeld-KI bleibt immer gleich, allerdings erhält der Computer auf höheren Levels (ab Schwer) zunehmende Boni auf:
  • Truppenmoral
  • Nahkampf-Verteidigung
  • Genauigkeit der Schützen
Laut Creative Assembly gibt es aber niemals Mali für den Spieler, und im Leicht- und Normal-Modus erhält er zudem Boni auf die obigen Werte, nicht die KI.

Legendärer Schwierigkeitsgrad

KI-Boni in der Schlacht und auf der Landkarte wie bei "Sehr schwer". Außerdem Komfortbegrenzungen:
  • Kamera auf dem Schlachtfeld begrenzter
  • Weniger Tooltip-Infos in der Schlacht
  • Kein Radar in der Schlacht
  • Keine Befehle während Schlachtpausierung
  • Kein Speichern außer Autosave, vor und nach Schlachten sowie am Zugende
Ein würdiger Gegner?

Kommen wir doch gleich zum wichtigsten, was uns beim Test bewegt hat: Wie gut schlägt sich die KI? Denn auch wenn Shogun 2 einige historische Schlachten enthält, einen völlig neuen, großen Multiplayer-Modus liefert und für die Kampagne sowohl kooperatives wie auch kompetitives Spiel von zwei Akteuren sowie der KI bietet (und sogar das gemeinsame Steuern von Armeen erlaubt): Ein ganz großer Teil der Käufer wird Shogun 2 als Solospiel sehen und nutzen. Das liegt allein schon an der ungeheuren Spiellänge: In der Zeit, in der ihr Homefront etwa zehnmal durchspielen könnt, habt ihr gerade mal eine einzige Shogun-2-Partie absolviert. Mit einem Clan. Und jeder der zehn Clans stellt euch vor andere Herausforderungen, führt – außer ihr sträubt euch gegen die mitgelieferten spezifischen Vorteile – zu einer etwas anderen Spielweise. Und auch eure Strategie kann immer wieder eine andere sein, abhängig auch von den ersten 20 Runden, und wie sich zu Beginn die Bündnisse entwickeln. Kurzum: Vor allem die strategische KI ist also von Bedeutung, also das Agieren auf der Landkarte sowie auf dem diplomatischen Parkett. Gleich danach folgt die taktische KI, also wie sich der Computer beim Steuern von Truppen auf dem Schlachtfeld anstellt.
 
"Wenn wir eine perfekte KI schreiben könnten, würden wir bei der NASA arbeiten, nicht für einen Spiele-Entwickler", sagte uns kürzlich Jamie Ferguson, Lead Designer von Shogun 2. Das umschreibt ein generelles Problem von Computergegnern: Bei Spielen mit festen Regeln und stark begrenzter "Welt" (wie den 64 Feldern und sechs Truppentypen des Schachspiels) können sie durch unbarmherziges Durchrechnen möglicher Züge und Rückgriff auf "Eröffnungsbibliotheken" mittlerweile die allermeisten Menschen schlagen. Doch ein Spiel wie Shogun 2 ist unendlich viel komplexer als Schach, da es viel mehr Variablen, viel mehr Parteien, viel mehr Truppentypen, gewaltig mehr Felder gibt, zudem Zufallsfaktoren und der nur abschätzbare Ausgang von Schlachten oder Agenten-Attacken. Ein Globalstrategiespiel dürfte das komplexeste sein, was eine Spiele-KI zu meistern hat – wie man daran scheitern kann, zeigte erst letztes Jahr Civilization 5. Wir wollen uns im folgenden die drei wichtigsten Aspekte der Künstlichen Intelligenz von Shogun 2 getrennt vornehmen: Verhalten auf der Landkarte, Verhalten bei der Diplomatie und Verhalten auf dem Schlachtfeld.
 
Wir laufen in eine KI-Armee, die doppelt so groß ist, einen besseren General hat und sich in den Hinterhalt gelegt hat.
Thomas Barth 21 Motivator - 26031 EXP - 15. März 2011 - 22:11 #

Ein 9 Seiten Test? Jörg, wir wissen ja das du bekennender Total-War-Fan bist, aber diesmal übertreibst du echt ein wenig. :D
Das lässt sogar den "Mega-Test" von Dragon Age 2 sehr alt aussehen.

Und diese 9 Seiten geniesse ich jetzt erstmal ganz ohne Werbebanner, dank meines Abos. :)

EbonySoul 16 Übertalent - Abo - 4407 EXP - 15. März 2011 - 22:14 #

Mit Ausnahme des Abos wollte ich fast das gleiche schreiben ;)

mrekim 10 Kommunikator - 439 EXP - 16. März 2011 - 12:23 #

Ja die Druckansicht ist was feines. Ich speicher mir dass dann immer als PDF (über den PDF Printer) und zieh mir alle 2 Woche ein "Heft" aufs iPad mit allen Tests und Vorschauen. :)

Claus 27 Spiele-Experte - - 83372 EXP - 15. März 2011 - 22:16 #

Wahnsinn in Tüten!
Vielen, vielen Dank für diesen umfangreichen, absolut brillianten Test!
9 Seiten, aaahhh, welche Freude, welch Segen für jeden Strategiespiel-Freund.
Danke, danke, danke!

Guldan 17 Shapeshifter - Abo - 8213 EXP - 15. März 2011 - 22:17 #

Morgen hab ich mein Spiel und les auf der Arbeit euren Test^^

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29044 EXP - 15. März 2011 - 22:17 #

Holla, epischer Test!

fightermedic (unregistriert) 15. März 2011 - 22:19 #

das einzige was diesem spiel fehlt ist ein verdammtes sdk!
was könnte man aus ihm machen wenn es vernünftig modbar wäre *träum*
aber in der urform ist es sicher das mit Abstand!! beste total war davon bin ich überzeugt
klasse test jörg

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7387 EXP - 15. März 2011 - 22:28 #

Bitte den Rest der Woche keine neuen Tests etc. mehr bin beschäftigt ^^
Nur die Benennung der Seiten im Pull Down fehlt noch, aber Riesen Lob schon mal für den Umfang :)

Edit: Ui das ging ja schnell :) THX

pel.Z 16 Übertalent - 4852 EXP - 15. März 2011 - 22:22 #

Oh. Mein. Gott. Was bin ich gerade glücklich, dass ich keine Strategiespiele mag. Sonst müsste ich das alles wahrscheinlich auch noch lesen... :D

Olphas 24 Trolljäger - - 46179 EXP - 15. März 2011 - 22:25 #

Wow, die volle Keule! Das warten hat sich gelohnt :D

pankratz1 (unregistriert) 15. März 2011 - 22:38 #

Danke für dieses Machwerk! ;-) Mich würden noch sehr die Systemanforderungen aus der Praxis interessieren. Die TotalWar-Reihe bot da für mich schon häufiger böse Überraschungen.

Wuslon 18 Doppel-Voter - Abo - 9787 EXP - 15. März 2011 - 22:49 #

*Nachrechnet*
Druckt man den "Artikel" aus und bindet ihn, so kommt ein Buch raus, das dicker ist als die Bibel! :-)
Oder hab ich mich verrechnet?
*Wieder auf den Taschenrechner guckt...*

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Abo - 71275 EXP - 15. März 2011 - 22:54 #

Naja, du druckst ja entsprechend auf "dickem" 80g-Papier aus. Die Bibel besteht glaub ich aus so dünnem 08/15-Papier. Bei der Dicke her könnte es dann vielleicht hinkommen. Von der Seitenzahl gewinnt die Bibel, wobei in der nur uninteressantes Zeugs steht. Inhaltlich liegt also wieder der Test weit vorne ;).

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 EXP - 15. März 2011 - 23:07 #

*hust* Ich will nichts gegen den Test oder für die Kirche sagen, aber der Bibel schreibe ich mal nen wesentlich höheren Stellenwert als dem Total War Shogun 2 Test zu ;) (War denk ich mal eh ironisch gemeint)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Abo - 71275 EXP - 15. März 2011 - 23:08 #

Nö, nicht ironisch, sondern ist halt meine Meinung. Ich kann nunmal der Kirche und der Bibel nix abgewinnen.

Wuslon 18 Doppel-Voter - Abo - 9787 EXP - 15. März 2011 - 23:53 #

Oh, äh, bitte keine religiösen Auseinndersetzungen wegen mir anfangen. Wer möchte, kann "Bibel" durch jedes andere dicke Buch ersetzen, z.B. Schätzings "Der Schwarm". Die Bibel hab ich nur genommen, weil sie halt jeder kennt...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Abo - 71275 EXP - 16. März 2011 - 0:06 #

Keine Angst, paßt scho :).

Wuslon 18 Doppel-Voter - Abo - 9787 EXP - 16. März 2011 - 0:11 #

Ei dann kann ich ja beruhigt schlafen gehen :-)

vicbrother (unregistriert) 15. März 2011 - 23:11 #

Wobei Test wie Bibel schwer zu lesen sind. Im Test vielen mir einige längen und stilistische Probleme auf, aber vermutlich verliert man beim Schreiben auch irgendwann die Übersicht über den Artikel. Was mit nicht gefällt ist aber das "Besserwissen" gegenüber einer Printredaktion - musste das sein? Kann man nicht einfach beschreiben was man selber feststellt ohne andere zu werten?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309867 EXP - 15. März 2011 - 23:46 #

Du bist ja lustig drauf: Wer diese frühere Aussage gelesen hat, hält meine Aussage glatt für einen Fehler, wenn ich nicht drauf hinweise.

vicbrother (unregistriert) 16. März 2011 - 0:44 #

Verstehe ich jetzt zwar nicht, aber ich bin auch platt. Sieht man ja an meinen oberen Rechtschreibfehlern ("vielen" LOL).

BTW: München raus aus der CL! Wenn jetzt auch noch Gelsenkirchen rausfliegt bleibt der Glanz der CL erhalten :)

Pausen 11 Forenversteher - 637 EXP - 16. März 2011 - 13:09 #

hmm 80g Papier
da wo ich herkomme nennt man sowas "Bretter"

Crizzo 18 Doppel-Voter - 10746 EXP - 16. März 2011 - 13:51 #

80g ergo 80g/m^2 ist das Wald- und Wiesenpapier schlecht hin. Das wird für die meisten Schreibblöcke, Briefbogen usw. genutzt. Die Bibel ist aus deutlich dünnerem Papier, vermutlich so 50-60g.

Anonymous (unregistriert) 16. März 2011 - 17:57 #

Pfff...

Trey 12 Trollwächter - 961 EXP - 15. März 2011 - 22:53 #

Da ist nicht nur das Spiel, sondern auch der Test beeindruckend! :D

Karl 10 Kommunikator - 419 EXP - 15. März 2011 - 23:02 #

Bezüglich des Steuertricks des Konkurrenzmagazins (Jörg Langer hat wohl noch eine innige Beziehung :) )
In der Demoversion hat das funktioniert. Es ist gut möglich, dass CA darauf reagiert hat und das in der Gamersglobalversion verändert hat. Gut!

Sehr guter und tiefgreifender Test. Ich habe zwar eh vorbestellt, aber jetzt weiß ich was mich erwartet sobald der 17 Stunden Ladevorgang abgeschlossen ist!

Crizzo 18 Doppel-Voter - 10746 EXP - 15. März 2011 - 23:22 #

Danke, sehr ausführlicher Test. Artet beim Lesen in richtige Arbeit aus.
Trotzdem hab ich zwei Fragen:
1. Hotseat-Modus, wie in Medieval 2 Kingdoms gibt es nicht?
2. Der Schwierigkeitsgrad ist jetzt nur allgemein einstellbar und nicht mehr wie in Teilen zuvor getrennt zwischen Strategie-Karten- und Schlachten-Schwierigkeit?

fightermedic (unregistriert) 15. März 2011 - 23:30 #

zu 2. geht immer noch
man muss die schlachten schwierigkeit wärend einer laufenden kampagne im omptionsmenü umstellen

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309867 EXP - 15. März 2011 - 23:44 #

Ja, das muss ich noch in den Test schreiben, danke! Allerdings muss man die Kampagne als Legendär gestartet haben, um diese Komfortabstriche zu aktivieren und kann dann die Kampfschwierigkeit nur noch runterregeln.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309867 EXP - 15. März 2011 - 23:55 #

Hotseat gibt es nicht, nur LAN und Online.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 10746 EXP - 16. März 2011 - 0:05 #

Sehr schade. Hat man leider auch nicht ins Hauptspiele von Medieval 2 reingepatcht, sondern nur für die kleinen Addon-Kampagnen ermöglicht.

Anonymous (unregistriert) 16. März 2011 - 3:23 #

Wurde aber von diversen Mods übernommen. ;)

fightermedic (unregistriert) 15. März 2011 - 23:34 #

was mir irgendwie stinkt ist dass wohl der legendäre modus an den sehr schweren schwierigkeitsgrad gekoppelt ist..
ist schon sau doof dass sich die einschränkungen für den spieler nicht mit einer nicht-cheatenden ki verbinden lassen :(((
und was mal absolut GAR nicht geht ist der entfernte regionen-tausch.. nie wieder vasallenstaaten mit ländereinen bestücken und so für ein wohl balanciertes feld an staaten sorgen (was für mich persönlich das coolste feature an napoleon war)

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 46749 EXP - 15. März 2011 - 23:35 #

Großartiger Testartikel! Der beantwortet wirklich alle Fragen, die sich einem so stellen können. Und für mich ist jetzt klar: Ich brauche Shogun 2! Und zwar sofort, und nicht erst irgendwann. Als Fan der Reihe kommt man ja eh nicht drumherum, aber bei der Qualität bleibt eigentlich nur eine sofortige Bestellung. Danke für die super Kaufberatung.

Nach der verdienten Lobhudelei noch ein wenig zum Inhalt. Am meisten freut mich eigentlich, dass die Diplomatie endlich gescheit funktioniert. Das war einfach schon immer ein Ärgernis ohnegleichen, wie dämlich sich die KI da aufgeführt hat. Auch sonst klingen die Neuerungen für mich sehr positiv. Die Koop-Kampagne könnte mich gemeinsam mit meinem Bruder einige Zeit beschäftigen.

Goh 14 Komm-Experte - Abo - 2486 EXP - 16. März 2011 - 0:32 #

domo arigato gozaimasu, Langer-sama!
Also ein wirklich GROßES Lob an dich, Jörg! Der Test (für den ich ne zeit zum kompletten lesen gebraucht habe, mit genauem betrachten der bilder) ist so richtig schön ausführlich. Und durch den Test hast du mich so weit gebracht, dass ich mir wirklich grad überleg nach der "Enttäuschung" über Empire: Total War (ich hab mehr Medival 2 gespielt) diesen Teil zu kaufen, da dieses Spiel einfach an sich so klasse wirkt, dass ich jetz, kurz vorm Abi, süchtig werden könnte... also Schande über dich ;) wobei ich dann doch lieber noch bis ende mai warte, damit ich nich mein abi verhau^^

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 46749 EXP - 16. März 2011 - 0:26 #

Eine Frage hätte ich doch noch: Empire hatte ja am Anfang ziemlich mit Bugs und Abstürzen zu kämpfen, wie man so hört. Wie sieht es da bei Shogun 2 aus? Wieder so anfällig oder diesmal sauberer? Zumindest so weit ihr das mit der Testversion beurteilen könnt.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309867 EXP - 16. März 2011 - 0:55 #

Lief stabil, teils tagelang am Stück bzw. im Hintergrund.

Joker 12 Trollwächter - 1128 EXP - 16. März 2011 - 1:48 #

geil wird mein erster teil der serie!

JC (unregistriert) 16. März 2011 - 1:57 #

Sehr schöner Test! Die vielen Neuerungen wie Reichsteilung, Global-KI etc stimmen mich sehr zuversichtlich! Jetzt muss ich nur noch warten bis es von den Kanalinseln geliefert wird.

Welchen Schwierigkeitsgrad würdest den du, Jörg, einem erfahrenen TW-Spieler ans Herz legen. Habe bisher immer sehr schwer gespielt. Nehme ich jetzt legendär, oder stören die Nachteile den Spaß. Ich bin sicher kein Strategie-Guru, nur fällt es eben leicht die Fehler der KI auszunutzen. Da finde ich sind Handicaps eine schlechte Methode zum Balancing.

Servus!

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309867 EXP - 16. März 2011 - 10:09 #

Ich würde mal mit Schwer in der Kampagne anfangen, und dann die Gefechte auf sehr schwer stellen (ingame möglich per Optionsmenü). Wenn dir das zu leicht ist, kannst du immer noch auf Sehr schwer gehen. Außer den Komfortnachteilen bringt Legendär keine Unterschiede (wobei das nicht in Pause Einheiten befehligen können schon ein starker Einschnitt ist).

Noch eine Drehschraube ist die Startposition, da gibt es leichtere und schwerere. Und dann gibt es noch den alten Trick, um sich selbst ein Handicap zu geben: Zwei Runden nichts machen oder nur den General in die Festung bewegen :-)

Anonymous (unregistriert) 16. März 2011 - 2:27 #

Habe mich ja auch einigermaßen auf Shogun gefreut, aber im Moment habe ich einfach keine Lust drauf, wenn ich die Karte von Japan sehe.
Ist wie wenn man was Leckeres zu essen vorgesetzt bekommt aber nur drin rumstochert ...

vicbrother (unregistriert) 16. März 2011 - 11:42 #

? Japan ist halt so geformt. Kontinente finde ich persönlich viel langweiliger, viele Engpässe machen das Spiel viel interessanter und die Küsten machen auch schnelle Überraschungsangriffe möglich.

Anonymous (unregistriert) 16. März 2011 - 11:45 #

Oh my god. Was wird er wohl meinen, wenn er JAPAN schreibt. Mal Fernseher angemacht oder Zeitung gelesen die letzten Tage?

vicbrother (unregistriert) 16. März 2011 - 12:25 #

Habe ich etwas verpasst? Mein Vorredner sprach doch von der Karte Japans...

PS: Für ein utopisches Fantasy-Total-War wünsche ich mir Perlin-Noise-Welten :)

PPS: Und Gerd Anhalt könnte mal wieder von einer Japan-Küchen-Expedition berichten ;)

Stonecutter 19 Megatalent - - 13952 EXP - 16. März 2011 - 8:06 #

Fehler auf Seite 5, 2. Absatz:

"Immer wieder finden sich kleine, durch Flaggen Kreise in den Festungen."

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht, ich freue mich schon aufs selbst anspielen!

TwentY3 14 Komm-Experte - Abo - 2355 EXP - 16. März 2011 - 10:06 #

Super Test!

Auf Seite 7 Erster Absatz:
"[...]geringere Unterhaltskosten haben als die Standvarianten. " soll bestimmt Standardvarianten heißen.
Und Seite 7 Zweiter Absatz: "Durch vielen [...]" fehlt das "die"

schwertmeister2000 13 Koop-Gamer - Abo - 1241 EXP - 16. März 2011 - 12:09 #

Jörg, das ist ein 1a Sahne-test von dir und man merkt dass du ein bekennender Total-War Fan bist ;-) (mir geht es auch so)

Super test, ich genieße ihn gerade zu lesen und bin schon total hibbelig, Japan zu erobern.

weiter so ;-)

Calmon 12 Trollwächter - 1185 EXP - 16. März 2011 - 13:45 #

Was heisst denn Drop-In Battle? Kann ich wirklich normal Kampagnie spielen, ein Schlacht führen und ein menschlicher Spieler aus dem Internet übernimmt die Gegnerscharen?

Oder ist damit der vorher beschriebene 1vs1 Modus gemeint der nichts mit der Kampagnie zu tun hat?

Der Absatz in dem das kurz angerissen wird ist etwas missverständlich, da es sich auf die AI bezieht (also eigentlich Kampagnie):

"Ihr solltet als erfahrene Strategen aber nicht unter "Schwer" spielen. Und wer die – auf dem Schlachtfeld unbestreitbar nur mäßige – KI gar nicht erträgt, selbst nicht auf dem Legendär-Schwierigkeitsgrad (unter anderem: keine Befehle während Kampfpausierung möglich, kein freies Speichern), der möge eben die Drop-In-Battles aktivieren: Vorausgesetzt, es findet sich in diesem Moment ein entsprechender Spieler, übernimmt ein wildfremder Mensch irgendwo in den Weiten des Internets die Rolle eures Computergegners."

Vermutlich nur der olle 1vs1 Schlachtmodus, aber menschliche Spieler in der Kampagnie wären schon cool. Ich wäre dann vermutlich oft der AI Spieler um dem Kampagnienspieler mal ordentlich einzuheizen.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309867 EXP - 16. März 2011 - 14:23 #

Ja, das kannst du.

falc410 14 Komm-Experte - 2274 EXP - 16. März 2011 - 13:48 #

Super Test. So habe ich auch vieles Erfahren ohne die Anleitung (gibts die bei Steam überhaupt) gelesen zu haben.

Aber ich traue mich definitiv nicht auf sehr schwer zu spielen. Ich habe die 3 Kampftutorials durchgemacht und bin schon beim dritten (Burg einnehmen) kläglich gescheitert :)

Nur als Tipp, anstatt die Tutorials einzeln zu spielen kann man wohl die Tutorial Kampagne in der Mitte anklicken und wird dort durch die einzelnen Kämpfe geführt.

Calmon 12 Trollwächter - 1185 EXP - 16. März 2011 - 14:19 #

Mal eine praktische Frage, bei d2d gibt es auf der UK Seite Shogun 2 für schlappe 25 Pfund.

http://www.direct2drive.co.uk/4/10308/product/Buy-Total-War:-SHOGUN-2-Download

Dort steht es ist überall verfügbar ausser in Neuseeland+Australien.

Wenn man es kaufen will kommt "Error: Total War: SHOGUN 2 is Country restricted on your IP." Man kann es aber trotzdem kaufen. Was genau bedeutet die Meldung? Kann ich den key trotzdem normal bei steam nutzen? Kennt sich da jeman aus? Total War Empire hab ich über d2d uk damals zum 0-Tarif (als Bonus weil bei einem anderem Spiel was schief ging) bekommen und konnte es problemlos über steam spielen. Aber vielleicht haben sich die Zeit geändert. Auf der EU-Seite von D2D ist es merklich teurer (50 Euro).

magnuskn 10 Kommunikator - 413 EXP - 16. März 2011 - 14:48 #

Also ich hab's über D2D vor zwei Monaten vorbestellt, der Download lief super und das Spiel läuft auch.

Calmon 12 Trollwächter - 1185 EXP - 16. März 2011 - 14:49 #

bei D2D UK oder D2D EU? Der Preisunterschied ist enorm.

Calmon 12 Trollwächter - 1185 EXP - 16. März 2011 - 18:16 #

Habs hinbekommen. Der UK läuft perfekt und ich musste nur auf einen UK proxy wechseln um ungehindert bestellen zu können - auf arbeit ging das gut da wir in UK Aussenstellen haben und dort natürlich auch proxy-server rumstehen. 25 Pfund ist schon was anderes als 50 € ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21613 EXP - 16. März 2011 - 15:42 #

Schade, dass das Spiel ohne Steam nicht funktioniert, ich hoffe die Publisher bekommen irgendwannn mal die Quittung für ihre Online-Aktivierungspolitik.
Ich will als Kunde das Recht haben ein Spiel wiederverkaufen zu können.
Dass das Spiel auch noch den Download von 16 GB (!) verlangt, obwohl man im Besitz der DVD-Fassung ist, setzt dem ganzen die Krone auf.
Aber SEGA wird schon genug Käufer finden, leider...

Crizzo 18 Doppel-Voter - 10746 EXP - 16. März 2011 - 15:52 #

Das mit dem Download ist ein Steam-Bug, dafür kann Sega nix.

vicbrother (unregistriert) 16. März 2011 - 16:29 #

Ohne Steam würde ich mir vielleicht ein Spiel im Jahr kaufen - mit Steam chattet man kurz am Freitag abend mit Freunden was man im Netz spielen möchte und kauft es kurz.

CD und DVD sind wie in der Musik Medien ohne Zukunft, moderne Rechner und ganze Rechnerklassen (z.B. Netbooks, und Pads) haben bereits heute kein DVD-Laufwerk mehr.

Anstatt Steam zu verteufeln sollte man daher mit der Zeit gehen und sich freuen, dass jemand auch das Patch- und Sammlungsmanagement für einen erledigt.

Goh 14 Komm-Experte - Abo - 2486 EXP - 16. März 2011 - 16:49 #

aber mindestens für die sagen wir mal nächsten 10 Jahre werden CDs, DVDs, aber v.a. auch BlueRays weiterhin bestehenbleiben. das liegt v.a. auch daran, das es fast überall noch lücken in der breitband-deckung gibt und diese (sicher!) nicht innerhalb von den nächsten 2-4 jahren geschlossen werden. das spricht einer, der gerade über Satelit-internet zu euch spricht ;) und auch weitere leute (auch z.B. aus den USA) übers internet kennt, die die selben erfahrungen machen...

vicbrother (unregistriert) 16. März 2011 - 21:00 #

Es gibt auch noch die Schallplatte, so ist es ja nicht - nur die Geräte für die Provinz mit CD/DVD-Player werden seltener werden.

Calmon 12 Trollwächter - 1185 EXP - 16. März 2011 - 16:49 #

Jo ich bin auch zum Steam Fan geworden. Specials für 2-4 Euro 2-3 Jahre nach Release finde ich supergenial. Solche Schnäppchen kurz am Wochende gekauf und runtergeladen kann dir kein Realtimeshop anbieten.

Auch das Wegfallen des ganzen DVD/CD geeiers finde ich spitzenmäsig! Das schlimmste was passieren kann ist das es Steam irgendwann nicht mehr gibt. Na und? Wer dann immer noch den ganzen alten Kram will kriegt den dann bestimmt irgendwo anders hinterhergeschmissen!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21613 EXP - 16. März 2011 - 23:25 #

MP3 Alben kosten bloß fünf bis zehn Euro und sind bei Amazon ohne DRM-Schutz.
Wenn ich sie auf meinem Rechner/USB-Stick habe, sind sie dort sicher.

Meine Steam-Spiele sind alle weg, wenn mir Steam aus welchen Gründen auch immer (z.B. Bash gegen Valve in einem Forum) den Account sperrt.
Das ist mir ein bisschen unsicher anhand von Spielepreisen, die denen im Laden in nichts nachstehen (zumindest bei Neuerscheinungen).

vicbrother (unregistriert) 17. März 2011 - 0:34 #

Warum willst du einzelene Publisher/Enwickler auch beleidigen?
Außerdem steht dir im Zweifel immer der Rechtsweg offen...

Horath Drak (unregistriert) 16. März 2011 - 18:53 #

Vielen Dank für den sehr guten und ausführlichen Test! Hab mir nach dem Durchlesen Shogun 2 direkt bei Steam geladen. Bin sehr froh, dass CA endlich die Diplomatie-KI richtig hinbekommen hat (hatte mich bei allen Vorgängern massiv geärgert!). Grafisch und stilistisch ist Shogun 2 einfach klasse!

Christoph 17 Shapeshifter - Abo - 6452 EXP - 16. März 2011 - 19:16 #

Danke für diesen fantastischen Test!!
Hab' das Spiel gerade über Euren Amazon-Link bestellt (nachdem die Vater-Baby-freundliche GM Edition ja verdientermaßen jemand anders gewonnen hat :))

Petrus (unregistriert) 16. März 2011 - 20:54 #

Gut geschriebener und ausführlicher Test aber der war schon fast zu lang...
Für mich als total War Nichtkenner stellt sich halt nur die Frage ob ich mit Shogun 2 einsteigen soll?
Rundenbasierte Strategiespiele zock ich sehr gern von Victoria bis Civ aber mit stressigem Mausvergewaltigern ala Starcraft steh ich eher auf Kriegsfuß (nur auf niedrigem Schwierigkeitsgrad spielbar, Multiplayer geht gar net).
Hmm weiß es echt net die Demo war ok zu Shogun2 aber soll ich vielleicht erst mal mit nem anderen Total War Teil anfangen?
Weiß wer Rat?
Danke schon mal.
Petrus

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 46749 EXP - 16. März 2011 - 21:21 #

Shogun 2 ist ja offenbar sehr ausgereift, von daher machst du wohl nichts falsch, wenn du damit einsteigst. Zumindest ersparst du dir dann manches Ärgernis der Vorgänger, wie die teils hirnrissige KI auf der Kampagnenkarte oder deren mäßiges diplomatisches Geschick. Das wurde ja offenbar ausgebessert.

Letztlich ist es wohl eine Frage des Geldes: Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, kaufst du dir für wenig Geld einen der Vorgänger (imho am besten Medieval 2, 10 Euro bei Amazon). Wenn du dir aber sicher bist, dass dir das gefällt, kannst du auch gleich zu Shogun 2 greifen. Hektische Klickorgien wie in Starcraft werden dir aber in jedem Fall erspart bleiben.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 10746 EXP - 16. März 2011 - 21:22 #

Wenn du vorher mal die Reihe testen willst, dann empfiehlt sich Medieval 2 inkl. Addon "Kingdoms" was man schon für 7€ bekommt oder Rome inkl. Addon gabs vor kurzem für 2,50€ bei Steam, vielleicht bekommst du noch irgendwo ähnlich günstig.

vicbrother (unregistriert) 16. März 2011 - 21:01 #

Gibt es eigentlich Schlachten mit zwei oder mehr gegnerischen Clans?

Tramal 08 Versteher - 155 EXP - 16. März 2011 - 21:04 #

Vielen Dank für den ausführlichen und guten Test. Ich bin gespannt was die Mod-Szene noch aus dem Spiel macht.

Korbus 15 Kenner - 3189 EXP - 16. März 2011 - 21:32 #

Sehr schöner und ausführlicher Test. Was ich da auf den 9 Seiten lesen konnte macht tatsächlich Lust auf mehr. Was mich noch interessieren würde ist wie sich die Hardwareanforderungen im Verlgleich zu Empire TW entwickelt haben. Nich das ich schon wieder meinen PC aufrüsten muss..

NovemberTerra 12 Trollwächter - 980 EXP - 16. März 2011 - 22:15 #

So nachdem ich jetzt mit freund den multiplayer ne weile gespielt habe muss ich sagen.. macht spass ohne frage!

Aber!!! Das spiel lief den halben tag ohne probleme.. aber aufeinmal fängt das spiel an einen ständig wegen "desync" rauszuwerden.. ich weiss nicht ob es daran liegt das es abend ist und steam (genau wie gestern) schlicht gnadenlos überlastet ist oder es an der fortgeschrittenen rundenzahl (70) liegt.

MicBass 19 Megatalent - 14041 EXP - 16. März 2011 - 23:57 #

Wow, was für ein toller Test! Meinen Plan Shogun 2 erst nach einiger Zeit zu kaufen kann ich jetzt natürlich begraben... Ab ins Regal, neben Teil 1. :)

Raokhar 06 Bewerter - 866 EXP - 17. März 2011 - 11:59 #

"Bald: Shogun 2 MP-Video AngryJoe vs. Jörg"

Ha, da freue ich mich schon total drauf. :-)

Olphas 24 Trolljäger - - 46179 EXP - 17. März 2011 - 12:02 #

Das seh ich ja jetzt erst! Das wird ein Fest :D!

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7387 EXP - 17. März 2011 - 16:24 #

Ich hoffe auf eine Kinoveröffentlichung oder zumindest DVD/BD :D

Hazelnut (unregistriert) 17. März 2011 - 20:09 #

warum können nicht alle tests so schön gross und lange sein ? des ist das einzige was sich von den andren seiten unterscheidet ...arbeitet mehr daran...dann wirds gamersglobl auch in 100 jahren noch geben

Christoph 17 Shapeshifter - Abo - 6452 EXP - 18. März 2011 - 12:39 #

stimmt! Speziell Jörg könnte sich test-mäßig austoben, so lange er will, und es würde nicht zu viel werden ;) Schön daß Seiten wie GG nicht in gleichem Maße den Restriktionen (Seitenzahl etc) der Printmagazine unterliegen und öfter den wichtigen Titeln so viel Platz wie nötig bzw wie gewünscht widmen können!

Rabenstein- (unregistriert) 17. März 2011 - 23:29 #

So, meine legendäre Kampagne ist rum. Absturz während des Zuges der KI, Speicherstand nicht mehr ladbar. Herrlich. Nach wenigen Stunden Spielzeit. Wie soll man da eine legendäre Kampagne über Wochen Spielzeit führen? Wieso sind da keine Sicherheitsmaßnahmen gegen sowas eingebaut?

JC (unregistriert) 18. März 2011 - 2:39 #

Ui, das ist ärgerlich!

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 EXP - 18. März 2011 - 3:30 #

nunja, ich drücke eingendlich immer STRG+S, immer wenn kurz vor einem Kampf stehe. Und eingendlich immer, wenn ich eine Invasion mache oder irgendeinen Unsinn auf der Strategiekarte plane.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309867 EXP - 18. März 2011 - 9:32 #

Kann er aber nicht, wenn er "legendär" spielt.

Frage an den Betroffenen: Hast du noch Kampfsaves? Und hast du mal probiert, eine neue normale Kampagne zu starten und von da aus den Spielstand zu laden (nicht nur vom Hauptmenü aus)?

Rabenstein- (unregistriert) 18. März 2011 - 10:53 #

Der Spielstand lädt immer vollständig und soweit "korrekt", allerdings befindet er sich mitten im KI-Zug, der das Spiel zum Absturz bringt. Nix zu machen.

Workaround für alle Legendary-Spieler:

in /user/appdata/roaming/the%creative%assembly/

befinden sich die Savegames. Macht einfach alle 30min ein Backup vom Legendary-Autosave-Spielstand. Verwendet ihn halt nicht um zu "cheaten", sondern wirklich nur als Notlösung im Falle eines corrupted savegames.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309867 EXP - 18. März 2011 - 11:43 #

Danke für die Info, ich geb sie mal an Sega/Creative weiter.

Diewire 11 Forenversteher - 582 EXP - 18. März 2011 - 11:47 #

Ach wenn ich doch nur mehr Zeit hätte.
Ich kauf mir die Total War Spiele immer wieder und immer wieder landen sie nach 3 Wochenenden im Schrank weil ich keine Zeit mehr habe.

Und trotzdem juckts wieder in den Fingern.

Christoph 17 Shapeshifter - Abo - 6452 EXP - 18. März 2011 - 12:41 #

Ich kenne das Problem. Aber ehrlich gesagt denke ich mir, daß sich der Kauf für drei Wochenenden locker lohnt, auch wenn ich gern noch mehr Zeit hätte.
Übliche Argumentation: "Das Leben ist zu kurz, um schlechte Spiele zu spielen" und der übliche "Kinokosten-Vergleich"... ;)

Diewire 11 Forenversteher - 582 EXP - 19. März 2011 - 11:24 #

Ist ja sowieso nur ein kleines "Aufbäumen" gegen den unvermeidlichen Kauf. Was soll man auch anderes machen, nachdem einem mit so einem Test der Mund wässrig gemacht wird ;-)

Anonymous (unregistriert) 18. März 2011 - 11:56 #

So muss ein Test aussehen.

Der informativste den ich bisher über dieses Spiel gelesen habe.

Hervorragende Arbeit!

Christoph 17 Shapeshifter - Abo - 6452 EXP - 18. März 2011 - 12:42 #

Hier ist der Beweis, daß es verschiedene "Anonymous (unregistriert)" geben muß! :-))

Thuril 10 Kommunikator - 445 EXP - 18. März 2011 - 12:58 #

Hi Jörg,

vieleicht gehst du nachträglich nochmal auf die immensen Probleme im Multiplayer ein? Der ist zur Zeit nämlich unspielbar verbuggt. Das fängt beim Matchmaking an, geht über CTD's bis hin zu defekten Stats.

Da Creative Assembley erfahrungsgemäß sehr langsam patcht, plädiere ich nämlich zu Punktabzug bis der Multiplayer funktionsfähig ist. Groß ankündigen und dann so halbgaren, ungetesteten und verbuggten Mist veröffentlichen macht mich wütend.

Ich bin sehr enttäuscht von dem Multiplayer Part, zum CA in ihrem Forum vor Release versprochen hatte diesesmal ein Bugfreies Spiel zu veröffentlichen.

(Ich rede hier nur vom Multiplayer, der Singleplayerpart ist durchaus genial!)

Rabenstein 06 Bewerter - 62 EXP - 18. März 2011 - 13:06 #

Matchmaking ging bei mir nur zu Anfang nicht, mittlerweile findet er binnen 5 Sekunden jemanden. CTDs hatte ich im MP auch noch keine. Lediglich die Stats sind auch bei mir defekt.

Ich würde den MP einfach noch ein Weilchen beiseite lassen, dann ist nicht nur die Stabilität, sondern auch die Balance etwas ausgereifter.

Thuril 10 Kommunikator - 445 EXP - 18. März 2011 - 13:11 #

Naja es sind lauter Kleinigkeiten, die in der Masse einfach ätzend sind. Der Multiplayer ist außerdem ein wichtiger Teil für mich :-) Auf die Avatar Eroberung habe ich mich riesig gefreut.

Zum Beispiel wird der von dir kreierte Avatar im Battle nicht richtig angezeigt. Du erhältst falsche Skillpunkte bei manchen Levelups. Die Clan-Krieg-Karte wird nicht geupdatet. Drop-In-Battles geben keine Avatar-XP. Man erhält diesen "Dishonorable Coward"-Trait einfach so und ist damit von der Ladder und dem Ranking AUSGESCHLOSSEN, und.....ach ich könnte nach ewig weitermachen.

Die Fehler zeigen das es nicht einzig an überlasteten Steam-Servern etc. liegt sondern durchaus auch gravierende Bugs dabei sind. Das macht mich eben sehr wütend, weil ich mich so sehr darauf gefreut hatte.

Rabenstein 06 Bewerter - 62 EXP - 18. März 2011 - 13:14 #

Äh wat, der Coward-Trait schließt einen von der Ladder aus? Was zur ... soll denn DER Unsinn? Ich hatte mit einem Moral-Malus gerechnet wie im SP. Ich gewinne quasi *jede* Schlacht (Hallo Balancing!) und jetzt kommt ich deshalb nicht ins Ranking?

ok, ich bin nun auch sauer, du hasts geschafft! :P

Egal, Singleplayer :)

Thuril 10 Kommunikator - 445 EXP - 18. März 2011 - 13:45 #

Sorry :-)

Viele Info's hierzu und all den anderen Bugs findest du hier:
http://forums.totalwar.com/showthread.php/9888-Shogun-2-Total-War-Dishonourable-Coward

vicbrother (unregistriert) 19. März 2011 - 0:35 #

Multiplayer - ist das nicht das Feature das bei vielen Spielen oft versprochen, dann aber zum Release mit der Ankündigung "wird per Patch nachgereicht" und dann mittels Addon nochmal verkauft wird?

Vault Boy 07 Dual-Talent - 121 EXP - 18. März 2011 - 15:21 #

Ich finde lustig, dass 4Players soeben einen Test mit *10* Seiten veröffentlicht hat. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309867 EXP - 18. März 2011 - 18:04 #

Nach diesem deinem Hinweis hab ich es mir nicht nehmen lassen, den 4players-Test anzuschauen. Es sind ja sogar 11 Seiten, dank Fazit! Aber nach Reinkopieren in Word kann ich erleichtert vermelden: Meine 52.000 Zeichen Text schlagen aber mal locker deren 38.000. Also zumindest quantitativ :-)

Gut geschriebener Text, übrigens, schaut ruhig mal vorbei:

http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/PC-CDROM/Test/22663/71283/0/Total_War_Shogun_2.html

Trax 14 Komm-Experte - 2431 EXP - 18. März 2011 - 19:22 #

Erst mal danke für den ausführlichen Test ^^

Dann mal noch eine kleine Frage:
Ich würde gerne wissen, ob hier jemand Erfahrung mit Shogun 2 + Laptophardware gemacht hat.
Meine Specs wären ein Intel Core i5 540M (Dual Core mit bis zu 3GHz), 4 GB RAM, Win 7 und ne ATI HD 5730 Mobility mit 1 GB VRAM.
Kann man den Titel damit halbwegs vernünftig auf mittleren Details spielen?

Rabenstein 06 Bewerter - 62 EXP - 18. März 2011 - 21:06 #

Ich hab in meiner neuen Legendary-Kampagne nun das Problem, dass die KI-Gegner *untereinander* nicht aggressiv genug sind. Zum einen besteht halb Japan nun aus 4 Blöcken großer Clans, die untereinander alle verbündet (!) sind und sich die Bündnisse auch nicht diplomatisch ausreden lassen, zum anderen helfen mir meine Verbündenten genau nie, obwohl sie militärischen Zugang haben. Ich hab nun quasi verloren weil ein Riesenclan per Schiff eine Armee auf meinem unbewachten Hinterland abgelassen hat (wie soll ich das auch schützen, ich kann ja nicht Armeen herbeizaubern wie die KI), und die nebendran liegende verbündete Provinz steht mit 2 Stacks Einheiten (übrigens eine Provinz insgesamt) rum und guckt zu.

Also ich finde, Legendary hätte man ruhig an Hard knüpfen können, bei der übelst Geld hercheatenden KI ist das etwas frustrierend.

fightermedic (unregistriert) 19. März 2011 - 1:12 #

signed

Rabenstein 06 Bewerter - 62 EXP - 19. März 2011 - 1:28 #

Ach, noch was:
Diplomatie wird etwas ad absurdum geführt, wenn Friedensverträge nicht wie bei Civ eine Mindestlaufzeit haben. Da zahlt man 10k Gold Tribut und kriegt eine Runde später erneut den Krieg erklärt. Oder die KI zahlt 10k Gold Tribut und erklärt ebenfalls den Krieg ne Runde später. Logik? :/

bolle 17 Shapeshifter - 7551 EXP - 19. März 2011 - 2:30 #

Naja das wäre ja in der Realität auch so möglich. Gibts nicht die Beziehnungen zu anderen Stämmen, wie man sie aus Medieval kennt? Die sollten so etwas ja verhindern, wobei es leider nicht so richtig funktioniert :)

Rabenstein 06 Bewerter - 62 EXP - 19. März 2011 - 3:00 #

In der Realität wäre auch möglich, dass die Generäle nackt auf dem Ast eines Kirschbaumes tanzen, Sinn machts trotzdem keinen :P ... ich mein, warum sollte jemand sein letztes Hemd für einen Friedensvertrag hergeben (natürlich kann der weg-geownte 1-Provinzen-Clan sich einen Tribut von 17000 Gold leisten), nur um ne Runde später wieder anzugreifen?

Das war in TW schon immer so komisch, nur früher noch schlimmer. Eigentlich muss man da auch nicht für die NASA arbeiten - wie von CA angedeutet - sondern lediglich etwas von besseren Diplomatiesystemen (Civ, GalCiv) guttenbergen.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 EXP - 19. März 2011 - 1:12 #

@Trax

Spiele das Spiel selber auf ein Acer Aspire 7551G ( 4Kerner 2GH, AMD 5650 Grafik, 4GB Ram).
Keine Probleme derzeit, weder auf der Kampangenkarte oder in der Schlacht.
Voreinstellung des Spiels war alles auf Ultra, Einheitengrösse hoch, Auflösung 1600:900, +HRd, Vignettierung, Verzerrungseffekte.

Trax 14 Komm-Experte - 2431 EXP - 20. März 2011 - 12:15 #

Vielen Dank für die Antwort ^^
Dann kann ich es ja ruhigen Gewissens bestellen.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7678 EXP - 19. März 2011 - 2:04 #

Nachdem ich ihn endlich zu Ende gelesen habe, muss ich sagen: Der Testbericht ist sowas von großartig. Einer der besten Spieletests, den ich je gelesen haben (und ich lese die schon Jahrzehnte), absolutes Referenzmaterial. Würde ich den Test testen, gäb’s von mir eine 10/10 ;). Vielen Dank dafür!

bsinned 17 Shapeshifter - 6650 EXP - 19. März 2011 - 14:35 #

AngryJoe vs. Jörg?
willhabenwillhabenwillhabenwillhabenwillhaben!!!!

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309867 EXP - 19. März 2011 - 23:57 #

Gemach, wir haben uns nur geeinigt, dass wir das demnächst machen wollen (eine Koop-Kampagne, wobei "Koop" nicht wörtlich zu verstehen sein muss...), aber noch nicht auf den genauen Termin.

MadCat_me 08 Versteher - 221 EXP - 21. März 2011 - 22:04 #

Nach Deinen Kommentaren zu Empire, die in seinem Video zu Napoleon zu sehen waren, hat Dich Joe wohl ins Herz geschlossen. ;)

Anonymous (unregistriert) 21. März 2011 - 4:39 #

hab das spiel seit gestern und muss sagen, dass ich etwas enttäuscht bin. nicht vom spiel, aber von mir :D normalerweise spiele ich die total war spiele mindestens auf schwer und hab auch schon so einige große kampagnen auf (sehr) schwer zuende gespielt. bei shogun 2 bekomm ich jetzt schon nach 10-20 runden probleme, weil mir einfach das geld ausgeht, obwohl ich nur eine relativ große armee hab und beim zweiten spiel auch versucht hab, nur technologien für markt usw zu erforschen und die bauplätze für solche gebäude zu nutzen. bauernhöfe sind maximal ausgebaut, damit das volk nich unzufrieden wird und brav steuern bezahlt. hat aber alles nichts genützt :D
ich bin aber sehr motiviert, rauszufinden, wo genau ich fehler mache, weil ich den eindruck hab, dass shogun 2 das potential hat, rome als meinen lieblingsteil der total war reihe abzulösen...sobald ich rausgefunden hab, wie man zu geld kommt ;)

Rabenstein- (unregistriert) 21. März 2011 - 12:30 #

Ich persönlich erober lieber neue Städte als Geld in meine alten zu stecken. Gebäude brauchen sehr lange bis sie sich amortisieren, da steck ich lieber mehr in die Armee. Was sich aber lohnt, sind Spezialgebäude, die neue Handelsressourcen liefern - Handel ist extrem wichtig.

Nach der Reichsteilung wird die Geldfrage viel schwieriger, zumindest in meinem Fall, wenn man hauptsächlich auf Handel setzt.

Rabenstein- (unregistriert) 21. März 2011 - 12:37 #

Ach und - selbst für mich als üblen TW-Junkie ist Shogun2 wirklich ein sehr guter Teil geworden, viele nervige Kleinigkeiten wurden entfernt und Spielkonzepte überdacht. Insbesondere, dass Diplomatie im Early- und Midgame eine echte strategische Herausforderung darstellt, man im Lategame aber trotzdem noch anspruchsvoll steamrollen muss, verbessert die komplette Kampagne.

Darvinius 13 Koop-Gamer - 1586 EXP - 23. März 2011 - 1:30 #

Danke für diesen tollen Test. Er hat mich dazu bewegt mir das Spiel zu kaufen und bin rundum glücklich damit. Grade mit nem Kumpel wie früher bei History Line einfach zu zweit an einem Rechner an der Kampagne rumgedoktort. Einfach Klasse. Danke

Christoph 17 Shapeshifter - Abo - 6452 EXP - 23. März 2011 - 19:01 #

History Line! Hach... :-))

Zockergott (unregistriert) 25. März 2011 - 2:13 #

starker Test, gut würde ich es finden wenn es mal die möglichkeit gäbe die EDO bis rein in die Meiji-Ära zu zocken, sozusagen um sein eigenes Last Samurai bzw. die Bakumatsu Zeit durchspielen zu können.

naja, kommt vielleicht mal noch...

guck ich mir halt nochmal RAN an um mich einzustimmen!

Hartmann (unregistriert) 26. März 2011 - 0:37 #

Ein toller Testbericht der guten Einblick gibt - danke dafür!

MFG

HawkS (unregistriert) 3. April 2011 - 11:39 #

Das Mulitplayer Duell von Jörg gegen Joe ist jetzt bei AngryJoe online. Solange GamersGlobal es nicht aktuallisiert hat hier der link:

angryjoeshow.com/2011/04/gamersglobal-vs/

Stanzi (unregistriert) 13. Juni 2011 - 12:09 #

Ich muss leider sagen, dass die Sache mit der Reichsteilung bei mir ein großer Frustfaktor war. Denn leider hat sie zu eigen, dass Spieler die die meisten ihrer Schlachten gewinnen, ab diesem Zeitpunkt abgestraft werden. Auf höherem Schwierigkeitsgrad bedeutet das dann, dass man eine Kampagne nach etlichen Spielstunden widererwarten doch noch verliert. Das macht das Spiel einfach zu einem Schachspiel, wo man eine Partie ebenso nach etlichen Stunden doch noch verliert. Strategien dagegen sind dann entwerder der Ausbau der Wirtschaft sehr fürh im Spiel, oder das Einheitengeschachere, os dass eine KI vor einem die Reichsteilugn "erleidet". So oder so, siegen wird bestraft. Das ist gegen den Geist eines jeden Strategierspiels und natürlich auch gegen die Historie. Ebay hat nun ein verkauftes, gebrauchtes Spiel mehr.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 10746 EXP - 13. Juni 2011 - 12:18 #

Wie verkaufst du denn ein Steam-Spiel? :o

vicbrother (unregistriert) 18. Juni 2011 - 18:11 #

Deine Aussage finde ich etwas verwirrend:

1.Es ist ein Strategiespiel mit Wendungen und Wirrungen. Als Spieler kennst du das Prinzip der Reichsteilung und kannst dich darauf einstellen.

2. Soll auch im "lategame" die Spannung erhalten werden - es gibt auch Spiele die sind im "middlegame" entschieden und sind dann faktisch langweilig und werden oft abgebrochen.

Einzelsiege sind also ok, aber wenn einer wirklich auf dem Weg zur "(Spiel)weltherrschaft" ist, dann muss er auch strategisch spielen und nicht herumdaddeln ;)

Killerratte 11 Forenversteher - 631 EXP - 13. April 2012 - 20:38 #

Ich bin immer noch der Meinung, dass Total War nach Medieval 2 gewaltig im Spaß-Faktor zurückging.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)