Test: Brachiale Rennpower

Shift 2 Unleashed

Der 2. Teil des Renn-Spinoffs verbannt die Marke Need for Speed in den Untertitel. Das ist konsequent, denn schon der Vorgänger zeigte, dass Shift das Zeug zu einer eigenständigen, simulationslastigen Serie hat. Was sich seit dem Vorgänger getan hat, erfahrt ihr in unserem Test, für den wir Shift 2 mehrere Wochen lang gespielt haben.
Jörg Langer 30. März 2011 - 0:02 — vor 3 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3
Alle Screenshots in diesem Artikel sind von uns selbst erstellt, wie bei fast allen Tests und vielen Previews.
Unser First15-Video zu Shift 2 Unleashed zeigt euch die ersten 15 Minuten des Spiels. Viel Spaß! 

von Bernd Wener

Flirrende Hitze liegt über der Rennbahn und lässt die Sicht auf unsere Kontrahenten verschwimmen. Die Fahrer spielen nervös am Gaspedal, während um unseren Wagen herum noch eine ganze Meute an Technikern und leicht bekleideten Damen steht. Doch für die kurzen Röcke haben wir keinen Blick übrig: Angespannt kleben unsere Augen an den roten Lichtern der Ampel, die uns beinahe hämisch anzugrinsen scheinen. Noch müssen wir uns ein paar Kamera-Einstellungen lang gedulden. Das sieht schick aus, doch schürt es unsere Ungeduld nur noch mehr. "Grünes Licht! Viel Glück und pass auf dich auf!" schreit uns unser Mentor übers Mikrofon in den Helm und wir brettern los. Wir entfesseln die 550 PS unseres Ford GT durch beherzten Druck aufs Gaspedal. Bereits in der ersten Kurve verbremst sich unser Vordermann und wir schieben uns einen Platz nach vorne. Was für ein Hochgefühl!

Bis ihr einen Ford GT euer Eigen nennen dürft, vergehen nicht wenige Spielstunden.
 
120 bis ins Detail simulierte Boliden
 
Schon im Vorgänger ging es nicht mehr um arcadelastige Action à la "Gier nach Tempo", sondern um eine beinharte Rennsimulation. Shift 2 Unleashed bewegt sich auf Augenhöhe mit den beiden Konsolengrößen Gran Turismo 5 und Forza Motorsport 3, wenn auch mit einer deutlich geringeren Anzahl an verfügbaren Boliden. Während Forza mit über 400, und Gran Turismo gar mit 1.000 Autos auf schiere Masse setzen, begnügt sich Entwickler Slightly Mad mit immer noch ordentlichen 120 fahrbaren Untersätzen, die dafür alle exzellent und bis ins kleinste Detail modelliert sind. Das gilt vor allem für die beeindruckenden, voll animierten Cockpits.
 
Auf gut 120 Strecken (mit bis zu vier unterschiedlichen Layouts pro Kurs) in 35 Umgebungen gilt es, euren Fahrerlevel zu erhöhen. Das Fernziel ist es, die GT1-Meisterschaft zu erreichen und zu gewinnen. Ihr habt richtig gelesen: Das Levelsystem ist wieder mit dabei, wenn auch die Unterscheidung in Präzisions- und Aggressivitätspunkte entfallen ist. Erfahrungspunkte erhaltet ihr unter anderem für sauberes Überholen, Fahren auf der Ideallinie oder gelungene Drifts. Alle zwei Fahrerstufen schaltet ihr eine neue Rennklasse frei. Alternativ könnt ihr auch durch Gewinnen eines besonders knackigen Einladungsrennens in die nächst höhere Klasse aufsteigen, ohne das zugehörige Fahrerlevel erreicht zu haben. Neben den Erfahrungspunkten scheffelt ihr in den Rennen natürlich auch ordentlich Geld, das ihr in Upgrades und neue Wagen investieren dürft.
 
Dichte Atmosphäre
Echte Profifahrer wie Darren McNamara erklären euch in eingespielten Videos einzelne Rennkategorien.

Ein großes Atmosphäre-Plus von Shift bestand darin, dass ihr schon zu Beginn durch eine Stimme aus dem Off sehr gut ins Spiel hineingezogen wurdet. Beim Nachfolger geht das Entwicklerstudio Slightly Mad noch einen Schritt weiter. Echte Fahrer wie Vaughn Gittin Jr. oder Darren McNamara führen euch durch kleine Videos an die unterschiedlichen Rennkategorien heran. Dabei wurde vorbildlich auf lippensynchrone und glaubwürdige Sprecher in der deutschen Version geachtet. Zu Beginn eines Rennens erhaltet ihr von den Profis sogar Tipps zu besonders schwierigen Abschnitten des gerade anstehenden Kurses.
 
Die Menüs sind hingegen eine Enttäuschung. Im Vergleich hat Codemasters mit seinen organisch in die Rennumgebung eingebetteten Auswahlbildschirmen (Dirt 2, F1 2010) die Nase glasklar vorn. Teilweise sind die Unterpunkte in Shift 2 Unleashed zudem arg verschachtelt. Immerhin könnt ihr aber im Gegensatz zum Vorgänger alle Optionen auch per Maussteuerung erreichen. Die Navigation per Tastatur ist dagegen nicht optimal gelöst. Doch das ist Jammern auf hohem Niveau, denn schließlich geht es hier ja nicht um Bürosoftware, sondern um knallharte Autorennen.
 
Spannende Renn-Varianten
 
Neben normalen Rennen kämpft ihr euch durch zwei Varianten von Zeitprüfungen. Während ihr in der Hotlap genannten Spielart allein gegen die Uhr antretet und bestimmte Zeitvorgaben erreichen müsst, fahrt ihr in den Zeitrennen mehrere Minuten gegen ein komplettes Fahrerfeld. Gewinner ist nicht, wer am Ende als Erster im Ziel ist, sondern derjenige, der die schnellste Rundenzeit vorweisen kann. Pikantes Detail: Kürzt ihr beispielsweise an einer Schikane ab, indem ihr übers Kiesbett brettert, wird eure Rundenzeit nicht gewertet. In normalen Rennen werdet ihr bei zu häufigem Abkürzungen sogar komplett disqualifiziert.
 
Fahrschule: Auf diesem alten Industriegelände werden euch die Grundlagen des Driftens beigebracht.
Besonders spannend und seit jeher ein Garant für spannende Zweikämpfe sind die Eliminator-Wettkämpfe: Wer nach Ablauf eines Timers auf dem letzten Platz liegt, fliegt gnadenlos raus. Viel Zeit und noch mehr Konzentration müsst ihr hingegen bei den Ausdauer-Rennen mitbringen. Die über 20 Runden langen Kämpfe fordern das Letzte von Hobbypiloten. In den Retro-Events fahrt ihr hingegen mit alten Klassikern. Ein Fest für Autoliebhaber! Auch wieder mit von der Partie sind die bockschweren Drift-Herausforderungen. Diese erfordern viel Gespür im Gasfuß und hin und wieder den beherzten Einsatz der Handbremse. Konservative Bleifüße dürfen diese Rennen aber ignorieren, ohne Nachteile im Spiel zu erfahren. 
 
Einige Rennklassen bieten zusätzlich zu den normalen Events spezielle Meisterschaften, wie zum Beispiel die Drift- oder Retro-Meisterschaft, die wiederum erst freigespielt werden müssen. In diesen Turnieren fahrt ihr unter anderem gegen die prominenten Fahrer aus den erwähnten Einführungsvideos. Gewinnt ihr ein solches Turnier, gehört euch ab sofort auch der Wagen des jeweiligen Promis. Leider nur im Spiel...

Das Schadensmodell in Aktion: Scheiben splittern, Spoiler und Motorhaube machen sich selbständig.
Anonymous (unregistriert) 30. März 2011 - 0:19 #

Also ich seh auf dem Cover einen Need for Speed Schriftzug...
Darüber hinaus gab es imo diese Gen schon zu viele Rennsimulationen, wer soll das denn alles noch kaufen?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 30. März 2011 - 0:39 #

Als Untertitel, nicht mehr vor dem Shift ;) Welche guten Simulationen kennst du denn? Shift 2 scheint zwar noch immer etwas viel Arcade zu sein, aber weit ab von NFS und Konsorten.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1448 EXP - 30. März 2011 - 0:45 #

Also Rennsimulationen fallen mir grad nur ein: F1 2010, GTR 2, Shift 1, WRC FIA World Rally Championship... joa, dann hörts aber echt auf.
Zumindest was die relativ aktuellen Spiele aus dem Genre betrifft.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 30. März 2011 - 0:56 #

Anbetracht der Veröffentlichungsdaten, dürfte da noch Platz für ein Shift 2 sein *g* Bin kein F1 oder Rally Sim Fan ( Sega Rally war aber genial :D ) Ich brauch Straßen, echte Autos und Rundkurse und alles in einer Simulation (+ PC) :) Da bleibt neben Shift 2 für mich wohl nicht viel ( neben iracing, welches aber dann doch nichts für den Fun zwischendurch ist ). Eine Demo wäre schön, aber scheint bisher die beste Mischung aus Sim und einer Priese Arcade.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1448 EXP - 30. März 2011 - 10:13 #

F1 2010 könnte ja auch gut sein, wenn es keine gescripteten Rundenzeiten der KI gäbe, und dadurch der Eindruck erweckt wird, dass die KI cheatet (holen innerhalb einer Runde einen Vorsprung von 20 Sekunden raus und kleben mir am Hintern, obwohl ich eine Bestzeit nach der anderen fuhr.)
Und es gibt da so gut wie keine Fahrfehler - Gelbphasen nur dann, wenn der Spieler sie verursacht.
Da hat Codemasters einiges nachzubessern, um nicht nur F1 Fans zu begeistern.

opastock 12 Trollwächter - 1175 EXP - 30. März 2011 - 11:57 #

Das stimmt so nicht,
die Zeiten der KI sind nur im Training und im Qualifying gescripted. Im Rennen fährt auch die KI normal mit, das liegt soweit ich gelesen habe, hauptsächlich an der Möglichkeit das Training und Qualifying "vorzuspulen". Gelbphasen gibt es auch wenn die KI einen Crash verursacht, was durchaus vorkommt, wenn man adäquat blockiert. Was allerdings immernoch stört sind Fehler bei der "Schuldzuweisung" wenns mal kracht, da fährt einen die KI gerne mal über den Haufen und man selsbt bekommt die Durchfahrstrafe.

Zu Shift 2: Ich freue mich sehr drauf, ein Glück, dass EA da auf zwei Gleisen weiterentwickelt :)

El Cid 13 Koop-Gamer - 1448 EXP - 30. März 2011 - 12:37 #

Kann ich aber so nicht nachvollziehen, es kann einfach nicht sein, dass die KI nach einem Boxenstopp nach nur einer Runde wieder an mir dran ist, obwohl ich sogar kontinuirlich den Vorsprung zum vorausfahrenden Fahrer verringere, eine neue Rundenbestzeit aufstelle (die dann kurioserweise nicht überboten wird vom verfolgenden Fahrzeug), das kann so nicht stimmen und vermiest mir den Rennspielspaß an F1 2010.
Hab noch nie einen Crash der KI Kameraden erlebt, die eine Gelbphase hervorgerufen haben - außer vielleicht für 2 Sekunden in der allerersten Kurve nach dem Start - ansonsten fahren die mir viel zu perfekt.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13244 EXP - 30. März 2011 - 12:51 #

Das ging mir leider genauso. Und dann noch das nervige Warten, bis man wieder aus der Boxengasse rausfahren darf. Als ich bei dem Spiel zu der Erkenntnis kam, einfach immer eine Runde vorm regulären Boxenstopp schon rauszufahren, und so relativ einfach selbst mit der anfänglich eher mäßigen Karre zu gewinnen, war es irgendwie vorbei mit meiner Motivation. Fühlte sich einfach nicht gut an. Schade um das schöne Spiel. Hoffentlich wirds im Nachfolger besser, aber ob ich als gebranntes Kind dann noch mal zugreife, muss ich mir sehr stark überlegen.

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 EXP - 30. März 2011 - 0:43 #

Mal schauen ob es mich ähnlich begeistern kann wie GRID, das bis dato mein Lieblingarennspiel ist und bei dem die Musik übrigens ausgezeichnet ist. Naja, Shift 2 ist jedenfalls so gut wie gekauft.

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 EXP - 30. März 2011 - 11:29 #

Hmmm, Gute Musik ist jetzt das letzte, mit dem icg das ansonsten großartige Grid in verbindung bringen würde. Die fand ich eher Lahm.

Anonymous (unregistriert) 30. März 2011 - 1:41 #

Aktivierung oder nicht?
Ich meine es ist EA und es hat das superdupertolle Autolog. Wers braucht...

Und zum Menü, ich habe das von Dirt 2 gehasst. Es ist nicht übersichtlich, es ist nicht intuitiv und nach wenigen Rennen nerven die arschlangsamen Animationen die jedes mal abgespuhlt werden müssen einfach nurnoch.

Pio 08 Versteher - 210 EXP - 31. März 2011 - 10:03 #

Kann ich nur zustimmen! Die ersten paar Minuten mags ja noch "cool" und atmosphärisch gewesen sein, aber es wird nach kurzer Zeit einfach nur noch nervig und zeitraubend!

Maisto 10 Kommunikator - 475 EXP - 30. März 2011 - 3:24 #

Gamersglobal wirft ja mit 9.0er Wertungen nur so umsich ;) (AC:B,Crysis2,Shift2)
Ich persönlich kann keine dieser Wertungen teilen. Für mich sind diese 2011er Fortsetzungen bis jetzt allesamt enttäuschend. Ich hoffe auf Portal 2 ...

ciao

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 30. März 2011 - 5:34 #

Shogun 2 ;) GG schafft es zumindest für mich, die Wertungen nachvollziehbar zu begründen. Hab mittlerweile sogar ein System für mich gefunden die Wertung zu gebrauchen (dickes Lob nochmal für das nicht benutzen des 100% Systems ), 8.5 (unter 20€) 9.0 (30€) und drüber darf auch mal ein Vollpreis sein :D Klappt echt gut, aber auch nur, weil bei GG die Testberichte bisher immer auf gleich hohem Niveau waren, bei der Konkurrenz merk ich da doch starke Schwankungen. So genug geschleimt :D ( gibt es dafür ein Schnecken Medaille? *gg*)

Vaedian 14 Komm-Experte - 2049 EXP - 30. März 2011 - 13:05 #

Du vergisst den GG-Hype um Dragon Age 2.

Ich warte derzeit auch lieber auf die 4Players-Wertungen. Die Tests bei GG sind zwar immernoch recht informativ um sich eine zweite Meinung einzuholen, die Wertungen aber oftmals unverdient hoch.

Wer hier einfach nur zum Punktestand durchblättert, fällt derzeit böse auf die Nase.

Anonymous (unregistriert) 30. März 2011 - 14:59 #

Der Punktestand ist ja auch für die Publisher die hier Anzeigen schalten sollen.
Für Gamer sind stattdessen die Texte.

Jörg Langer Chefredakteur - 248048 EXP - 30. März 2011 - 15:55 #

Das ist aber mal ein großer Irrtum. Die Wertung ist für euch User, und für niemanden sonst.

Nebenbei: Ich bekomme äußerst selten Anrufe, in denen sich ein Hersteller für eine Wertung bedankt (ich glaube: nie -- wenn, dann mal für einen besonders ausführlichen Test); hingegen bekommen wir durchaus Anrufe von Herstellern, denen eine 6.5 als viel zu wenig erscheint.

Ansonsten aber stimme ich dir zu, nämlich, dass die Texte wichtig sind. Wer wie dein Vorredner "damit auf die Nase fällt, direkt zu den Punkten durchzublättern", der hat mein Mitleid nicht.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2049 EXP - 30. März 2011 - 16:05 #

Jetzt hast du dich aber selbst in die Pfanne gehauen. Eure Wertungen sind also überhöht, weil sie euch als nebensächlich erscheinen und die Leser sowieso selbst schuld sind, wenn sie ihnen Vertrauen schenken?

Gut zu wissen!

Philipp Spilker Redakteur - Abo - 22078 EXP - 30. März 2011 - 16:15 #

Sie erscheinen uns keinesfalls als nebensächlich, wir diskutieren in Streitfällen länger darüber, als du vielleicht glaubst. Aber wer nur auf die Wertung schielt, ist wirklich selbst schuld. Wozu haben wir denn unsere wirklich ausführlichen Testartikel, in denen wir im Detail auf Pro und Contra eines Spiels eingehen? Halbseitentests, bei denen im Text kaum mehr stehen kann als auf dem Backcover der DVD-Hülle und bei denen die Wertung somit quasi zur einzigen echten redaktionellen Aussage verkommt, wirst du bei uns nicht finden. Unsere Artikel sollten dir schon mehr als deutlich machen, ob wir ein Spiel empfehlen oder nicht -- und aus welchen Gründen wir das genau tun.

So etwas "Komplexes" kann eine Zahlenwertung nicht ausdrücken, aber als Ergänzung zum Text kann sie dienen. Es gibt Leute, denen so ein Vergleichswert hilft. Du magst nicht zu ihnen gehören, aber das macht Wertungen noch lange nicht redundant.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 30. März 2011 - 16:51 #

Wer NUR einer Zahl vertraut sollte sich selbst mal mit der Pfanne hauen. Das Wertungszahlen "zweitrangig" sein sollten für einen Kaufentscheid sollten jedem klar sein, wenn nicht, braucht er keinen Test lesen, sondern kauft nach lustigen Award Stickern auf der Packung.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2049 EXP - 31. März 2011 - 18:50 #

Tja, hat sich mein Verdacht mal wieder bestätigt. Der 4Players-Test beweist eindeutig mehr Fingerspitzengefühl.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 31. März 2011 - 19:53 #

Inhaltlich seh ich da wenig Unterschied, bis auf einen viel härteren Drang Shift 2 mit GT5 und einer vollwertigen Simulation zu vergleichen, dementsprechend fällt dort die Wertung auch etwas geringer aus. Du scheinst aber noch recht verbissen darauf zu sein, dass eine Wertungszahl haargenau deine Meinung wiederspiegeln muss, egal auf welcher Webseite oder in welchem Magazin. Dich stört doch nur die 9.0, weil es für dich mehr eine 8.0 ist. Ein GT5 hat dort auch nur eine 86 bekommen, was da aber schon ein Award bedeutet. Versuch mal die beiden Zahlen nicht direkt zu Vergleichen, 4P bewertet grundsätzlich etwas geringer wie GG ( liegt aber auch an der unterschiedlichen Skala), das Ergebnis bleibt aber meist recht gleich.

Crizzo Community-Moderator - Abo - 9778 EXP - 31. März 2011 - 21:37 #

Vorallem kann man bei einem 10er System, auch mal 10/10 Punkten erwarten, ohne das perfekte Spiel zu bekommen. Bei 100/100 Punkte wäre das dann doch gegeben, weshalb diese Punktzahl wo nie vergeben wird. Deshalb ist es mMn logisch, dass die Redakteure mit den kleineren Ziffern, öfter zu größeren greifen, als die Redaktionen, die voll 100% ausschöpfen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 31. März 2011 - 22:13 #

Für mich als Leser gibt es ja eh nur 3 Wertungen. Kauf ich nicht, kauf ich vielleicht und muss ich sofort haben. Die 3 Punkte kann ich aber nicht mit Gewalt an der Note festmachen. Es gibt bestimmt ne Menge 8.0er die ich sofort haben will, und bestimmt auch 9.5er die ich nicht kaufen will.

Je besser eine Note ist, umso spezieller ist in meinen Augen auch das Spiel. Eine 100% bewertete Rennsimulation kann auch ganz schnell zu viel des guten sein, für jemanden der zwar Rennspiele und Simulationen mag, aber hier Hoffnungslos überfordert ist, weil es für ihn mehr Arbeit wie Spaß ist. Sprich bin ich nicht selbst 100% Simulation, muss es auch das Spiel nicht sein. Eine 70er Simulation, kann z.b. für Einsteiger erst mal besser sein wie sich direkt in eine brutale 90er Sim zu werfen, die dann mehr in Frust endet.

Man sieht das schön auf der GS Seite, was da für Kommentare sind, und die meisten lauten in etwas so: Scheiss Spiel, die Steuerung ist unrealistisch. Und dann legen sie los und man erfährt, dass sie mit Tastatur oder Gamepad fahren und die Optionen sie anscheinend überfordern. Was erwarten diese Leute? Simulation die per Tool erkennt wie man die Steuerung haben möchte? Spiel rein Vollgas und Zack Platz 1? Kauft euch NFS, da geht das.

Aber das hier ist auch wieder nur meine Art mit den Bewertungszahlen umzugehen. Jeder sollte sich da sein eigenes System machen, und hauptsächlich sein Urteil aufgrund der Texte machen, und danach entscheiden, kaufen oder nicht und wenn ja zu welchem Preis.

Crizzo Community-Moderator - Abo - 9778 EXP - 31. März 2011 - 22:26 #

Für mich gab es mal früher eine Art solche Einstufung:
>90% sehr guter Titel, der auch für Genre-Fremde was taugen kann
>85% sehr guter Titel für das Genre
>80% guter Titel
>70% empfehlenswert mit Abstrichen
>60% für Fans mit hoher Frustgrenze^^
>50% irgendwas dazwischen. :D
<50% Ist nichts. Finger weg.

Heißt natürlich immer, dass das Gesamtpaket stimmen muss. Was nützt mir eine 9er Wertung, wenn genau die Punkte schlecht sind, die mir wichtig sind und dem Tester nicht? Oder wenn mir einfach das Genre nicht gefällt.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2049 EXP - 1. April 2011 - 16:19 #

Genauso sieht's aus. Diese Hypewertungen von GG suggerieren ständig, dass die Spiele für so ziemlich jeden genau das Richtige wären. Das sorgt bei mir halt für Frust und wachsendes Mißtrauen.

Das Punktesystem gibt scheinbar nicht mehr her, weswegen ich diese ganzen 100%-Hasser nie verstanden hab. Da gibt's einfach viel mehr Möglichkeiten.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34262 EXP - 1. April 2011 - 16:41 #

Nach welchen Kriterien unterscheidest du dann 84% von 86%? Warum sind nicht beide Spiele in dem gedanklichen Beispiel eine 85%, oder warum sind die Wertungen nicht genau anders herum? Kann man den Spielspaß überhaupt so genau bemessen? Ich denke nicht, weswegen ich eine Punktewertung in ,5-Schritten wesentlich besser und unterscheidbarer finde.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2049 EXP - 1. April 2011 - 18:45 #

Das kannst du sehen wie ein Dachdecker, es ändert aber nichts an der Inflation der Wertungen auf GamersGlobal.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34262 EXP - 1. April 2011 - 19:18 #

Ich habe mich hauptsächlich auf deinen zweiten Absatz bezogen, da mich interessiert hätte, warum du eine 100-Punkte-Skala für besser hältst. Um dir da was zu entlocken, habe ich eben mal meine Sicht der Dinge geschildert. Schade, dass du darauf offenbar nicht eingehen willst.

Ansonsten: Ich sehe hier keine Wertungsinflation. Die Wertungen sind im Schnitt nicht höher oder niedriger als anderswo. Die Anzahl der Tests ist nur kleiner, weswegen es so scheint, als würden hier überproportional viele hohe Noten vergeben. Verwundern sollte das aber nicht, warum sollte die Redaktion uns auch Schrottspiele vorstellen, wenn es genug gute Spiele gibt.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 2. April 2011 - 1:47 #

Warum sollte es mehr Möglichkeiten geben? Kaufen ? ja nein oder vielleicht. Du hast nur ein Problem die 9.0 richtig zu deuten, da du sie direkt mit 90% auf anderen Webseiten vergleichen willst. Zieh einfach 0.5, vielleicht kommst du damit besser klar ;) Theoretisch brauchen wir auch gar keine Wertung, welche tollen Möglichkeiten soll denn da 100% Skala bringen? Damit könnte man höchstens diverse Genre Titel genauer Vergleichen, aber was hat man davon? Damit sich Fanboys zuflamen können, weil Spiel A 2% mehr hat wie Spiel B und darum alle Spieler von B doof sind?

Wodkaredbubu 19 Megatalent - 17834 EXP - 2. April 2011 - 11:48 #

Die Wertung weglassen? Das wäre eher suboptimal, dann könnten Leute wie Vaedian ja nicht einfach mehr eine Zahl in den Raum schmeißen und sagen "Ihr seid doof, weil die anderen nämlich eine andere Zahl verwenden". Das wäre dann ja geradezu langweilig.

Anonymous (unregistriert) 1. April 2011 - 22:40 #

"Tja, hat sich mein Verdacht mal wieder bestätigt. Der 4Players-Test beweist eindeutig mehr Fingerspitzengefühl."

Wir sind sehr stolz auf dich. Erzähl das doch deinem Ernährungsberater.

Philipp Spilker Redakteur - Abo - 22078 EXP - 30. März 2011 - 15:37 #

Dir sind die Wertungen zu hoch? Na, dann wart mal Ghostbusters - Sanctum of Slime ab. ;)

TASMANE79 13 Koop-Gamer - Abo - 1295 EXP - 30. März 2011 - 9:07 #

Ist ein gelungenes und rundherum geniales Spiel, aber wegen Schadenmodell: Mein Alfa, welcher in der Limited dabei war, hat überhaupt kein Schadensmodell, zumindest optisch.

Dennis Kemna 15 Kenner - Abo - 3360 EXP - 30. März 2011 - 9:18 #

Eines will ich nicht ganz verstehen. Warum wird die Helmkammera als Neuerung dargestellt.
Die ist in TDU2 genauso drin. In den Foren gibt es um das System hunderte Diskurse ob des für und wieder. Mag ja sein das die hier vielleicht besser ist.
Ich wünscht wirklich das nicht immer gleich auf alles „Innovationen“ angesprungen wird, die einem der Publisher für sein Marketing vor die Füße schmeißt!

El Cid 13 Koop-Gamer - 1448 EXP - 30. März 2011 - 9:34 #

Nö, das ist keine Helmkamera. Das ist die normale Cockpit-Ansicht, die es aber auch schon in TDU 1 gab.
Diese Ansicht gibt es in Shift 2 auch. Dazu kommt dann noch die Helmkamera, die noch realistischer wirken soll. Und die kommt in Videos schon wesentlich besser rüber als im schlechten TDU2. ;)

moving-target 04 Talent - 13 EXP - 30. März 2011 - 11:01 #

Naja, die Helmkamera gab es schon als mod (für rFactor & Co.). Natürlich nich so schick umgesetzt.
Die Scheitelpunktverfolgung ist auch nicht neu (gab es bereits bei GTR2).

Dennis Kemna 15 Kenner - Abo - 3360 EXP - 30. März 2011 - 14:53 #

Das meine ich damit! Es ist jedenfalls keine wirkliche Neuerung. Man versucht nur mal wieder was zu finden um es besser verkaufen zu können.
Mir geht es hier nicht um das Spiel. Mir geht es um die "Lenk sie mit was tollem vom Preis ab." Taktik und das die Leute und sogar Fachleute damit losrennen.

Porter 05 Spieler - 2981 EXP - 30. März 2011 - 13:07 #

hmm will Porsche Fahren, muss Kaufen!

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 30. März 2011 - 14:35 #

Pah die haben Golf 1 in der Liste, wer will da schon Porsche fahren :D

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 EXP - 30. März 2011 - 14:52 #

Hab mal ne Frage: GS hat die Balance des Spiels stark kritisert, es sei insgesamt zu schwer, die Rennklassen unterschiedlich anspruchsvoll. Könnt ihr das bestätigen? Habe das so aus dem Test nicht herausgelesen. Vlt. hat der Tester bei GS immer mit Helmkamera gespielt und es deshalb als so schwer empfunden ^^

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 30. März 2011 - 15:04 #

Wenn ihr "Public Viewing" ungefähr ihr Fahrkönnen darstellt, weiß ich warum es ihnen zu schwer war *gg* Sollten bei NFS bleiben.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13244 EXP - 30. März 2011 - 17:11 #

das muss ich mir ja gleich mal ansehen ;)

Bernd Wener 19 Megatalent - 13244 EXP - 30. März 2011 - 17:10 #

Kann ich so nicht bestätigen. Es ist sicher kein ganz leichtes Spiel. Was wirklich schwer ist, sind die Drift-Events. Das steht ja aber auch im Text und die kann man getrost links liegen lassen, wenn mann damit nicht klar kommt. Ansonsten empfand ich den Schwierigkeitsgrad ausgewogen. Die Einladungsrennen sind auch recht knackig, aber dafür wird man ja mit einem Direktaufstieg in die nächsthöhere Klasse belohnt. Die dürfen in meinen Augen schon so schwer sein.

EDIT: Und ich muss ergänzen, dass ich mich zwar für einen passionierten Rennspiel-Fan, aber nur einen durchschnittlich begabten Rennfahrer halte. Naja, zumindest in Spielen ;-)

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 EXP - 30. März 2011 - 19:43 #

Ah, so schätze ich mich auch ungefähr ein. Dann bin ich zuversichtlich, dass es schaffbar ist^^. Danke für die Antwort.

Crizzo Community-Moderator - Abo - 9778 EXP - 30. März 2011 - 17:23 #

Wenn man das Spiel jetzt auf der Xbox360 spielt und gerne doch ein Lenkrad haben möchte, was drängt sich denn da jetzt auf? :o

Gibt einen Unterschied zwischen der PC und Xbox360 Version bezüglich der Grafik und des Sounds?

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 EXP - 30. März 2011 - 19:32 #

Wird definitiv gekauft ich freu mich drauf. :)

Goldfinger72 13 Koop-Gamer - 1680 EXP - 30. März 2011 - 20:25 #

Habs gerade ein paar Rennen angespielt und bin bisher schwer begeistert. Das Rennfeeling kommt wirklich sehr intentiv rüber und die Rennen sind (bisher) angenehm fordernd. Mein neuer Fernseher freut sich zudem über die klasse Optik (Xbox 360). :-)

Tassadar 17 Shapeshifter - 6427 EXP - 31. März 2011 - 4:25 #

Sehr schöner Test, sowohl sprachlich ("wenn ein Kontrahent an eurem Auspuff nuckelt", "Von Tönen zum Tuning", etc.) als auch inhaltlich.

Das einzige, was mir fehlt, sind Informationen zum DRM der Verkaufsversion.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 31. März 2011 - 5:15 #

Solidshield 2 also wie bei Dead Space 2 oder Crysis 2, scheint jetzt der Haus und Hof Schutz von EA zu sein :)

Installationslimit + Key abfrage
Nebenbei die Möglichkeit die Daten zu verschlüsseln um zu unterbinden in den Spieldaten rumzufuschen.

psychodad (unregistriert) 31. März 2011 - 5:29 #

Installationslimit heißt also das Spiel muß online "aktiviert" werden?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 31. März 2011 - 16:16 #

Denke ja ( so wie die meisten EA Games der letzten Monate ), leider schweigen sich die Firmen immer noch sehr über den Schutz aus. Ist echt zum kotzen, wenn man sich versucht über Solidshield zu informieren per google, bekommt man leichter an Informationen wie man es "umgeht", statt was es genau macht.
Selbst die Homepage von Solidshield bringt es nicht auf den Punkt was ihr Ding macht. GG kann wohl leider auch nichts genaues sagen, zumindest wenn sie ein Testmuster haben, da gab es ja bei AC Brotherhood schon Unterschiede.

Anonymous (unregistriert) 31. März 2011 - 19:47 #

Das is echt enttäuschend! Für mich ist die Info über DRM Maßnahmen DER Grund, solche Tests zu lesen.

Schade dass solch wichtige Info erst im Nachgang durch andere Nutzer geliefert wird.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7273 EXP - 31. März 2011 - 20:39 #

Da können die Tester ja nichts für, durch die Aktivierungsdinger wird ja unterbunden ( oder solls zumindest ) das Spiele vorher gestartet werden können. Um Testern vorab die Möglichkeit zu geben, muss man die Version anpassen.

In der Eula gibt es beispielsweise den Hinweis ( in dem fall Crysis 2 )

3. Technical Protection Measures.
This Software uses Solidshield digital rights management technology. This Solidshield technology does not require a separate installation. For more information about Solidshield, visit www.solidshield.com . An Internet connection is required to authenticate the Software and verify your license (“Online Authentication”) using the serial code enclosed with the Software. CRYTEK reserves the right to validate your license through subsequent Online Authentications. If CRYTEK determines your license is not valid, you may not be able to use the Software. CRYTEK does not recommend that you attempt to disable Solidshield. If you disable or otherwise tamper with the technical protection measures, the Software may not function properly and you will have materially breached this License.
Each computer must be authorized before you can play the game. Authorization automatically occurs after authentication and license validation by CRYTEK (i.e., Online Authentication), described above. The first end user of this License may authorize up to five machines on which s/he may play the offline features of this game at any one time. Access to online features and/or services is addressed in Section 1.C, below. When you install the Software on a machine, the machine is automatically authorized (provided you have authorizations available). When you uninstall the Software from a machine, that machine is automatically de-authorized. You may manage your authorizations yourself by following the de-authorization instructions found at . An Internet connection is required for de-authorization. Upon uninstallation of the Software and successful machine deauthorization, the Solidshield technology associated with this Software will be removed from your machine.

psychodad (unregistriert) 2. April 2011 - 2:54 #

Danke, das war sehr aufschlußreich, wieder einen Haufen Geld gespart. Also gehört in die Systemanforderungen noch der Hinweis, daß eine Internetverbindung auf dem Computer erforderlich ist, auf dem man spielen will.

Die Tester könnten aber zumindest mal beim Publisher nachfragen wie der Gebrauchtmarktschutz genau aussieht. Und wenn der Publisher darauf nicht antwortet, dann steht eben im Test: EA weigerte sich, nähere Informationen zum DRM zu liefern. Das DRM stattdessen im Test totzuschweigen ist kein guter Journalismus. Für mich und viele andere entscheidet DRM über Kauf oder Nichtkauf.

bender79 13 Koop-Gamer - 1277 EXP - 31. März 2011 - 10:02 #

Ist ja logisch dass das Ferrari Lenkrad nicht funktioniert. Sie haben doch keine Lizenzen für Ferraris im Spiel...

;-)

MTR 12 Trollwächter - 991 EXP - 31. März 2011 - 10:27 #

Freut mich, dass es gut geworden ist. Ich werde wohl zuschlagen, die Frage bleibt nur welche Plattform, da mein Onkel nur ne PS3 hat und ich gerne gegen ihn fahren würde, der PC mir aber lieber wäre...

Weiß jemand, ob ich über Autolog, zumindest die Zeiten mit den PS3 Leuten vergleichen kann? Dass also meine EA-Profil-Freunde im Autolog angezeigt werden? Das wäre super, wenn mir das jemand beantworten könnte!

"Danach geht der Schlitten so richtig ab!" Manchmal etwas blumig geschrieben, aber trotzdem guter Test. Bei dem Satz dachte ich aber wirklich, hui, das hab ich in einem Test selten gelesen ;-)

MasterAli 06 Bewerter - 90 EXP - 2. April 2011 - 13:49 #

Wie bei Fifa gibt es eine Tafel mit einer zeitrangliste deiner PS3 Freunde
Du wirst sogar informiert falls ein Freund dein Bestzeit geschlagen hat, um direkt nachlegen zu können.

LeBron (unregistriert) 1. April 2011 - 6:16 #

Also eine 90% hat das Spiel defintiv nicht verdient, schon alleine wegen der grottenschlechten und lieblosen Grafik. Dazu ist die KI wirklich eine Zumutung.
Ist wie bei Dragon Age2 und Crysis2, so 80-85% kann man geben, mehr sollte man objektiv nicht verteilen.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1448 EXP - 1. April 2011 - 9:04 #

Die Grafik find ich doch recht hübsch, für so ein Rennspiel. Wettereffekte fehlen glaub ich, aber vorallem nachts sieht das ganze echt toll aus. :>

Bernd Wener 19 Megatalent - 13244 EXP - 1. April 2011 - 16:13 #

Brille nicht aufgehabt? Aprilscherz-Posting? ;-)

Ukewa 15 Kenner - Abo - 3297 EXP - 2. April 2011 - 7:24 #

Der (Rennspielerfahrene) Tester bei GS sagt über die Helmkamera -im Gegensatz zu GG- daß sie zwar anfangs ungewohnt sei, aber er sie nach 2 Spielstunden keinesfalls mehr missen möchte. Scheint also auch ein wenig Geschmacksache und schließlich kann man ja eine beliebige Perspektive wählen.
Der Schwierigkeitsgrad des Spiels lässt sich fast frei skalieren.

Crizzo Community-Moderator - Abo - 9778 EXP - 2. April 2011 - 12:19 #

@Mehrspieler:
Einen Splitscreen Modus wie in Forza 3 gibt es nicht?

Anonymous (unregistriert) 3. April 2011 - 12:07 #

Also die Shift-Serie als Simulationslastig zu betieteln ist nun wirklich eine Beleidigung für jede Simulation.
Nur weil es fahrerisch etwas anspruchsvoller ist als die letzten NFS-Titel (bremsen, was ist das??) ist das nicht simulationslastiger als jedes andere NFS.
Das Spiel schreit es doch sogar aus allen Pooren herraus. Am lautesten schreit da noch, dass der Spieler immer am Ende des Feldes startet und sich durch das Feld von 19 sehr agressiven und gnadenlos reinhaltenden KIs rammen muss (sauber kommt man eh nicht durch, die KI macht noch dicht wenn sie mit der Frontstoßstange nurnoch auf Hinterradhöhe ist - wenn man sie überrundet).
Aber gut, ohne die KIs würde man in einer Qualifingrunde auf dem Schwierigkeitsgrad auf dem man das ganze Rennen braucht um sich auf den ersten zu kämpfen (bitte wörtlich nehmen) die KI locker um 3 bis 4 Sekunden pro Runde auf einer kurzen Strecke abhängen. War schon bei Shift 1 nicht anders und scheint sich auch nicht geändert zu haben.
Und alleine schon wegen dieser überagressiven KI werde ich mir das Spiel (Shift 2 scheint für mich eher wie ein Addon, mehr Autos, mehr Modi, mehr Strecken) nicht noch einmal antuen. Mein Blutdruck ging am Ende bei Shift auf einigen Strecken vor dem Start hoch, weil ich wußte ich kann diesen Start mindestens 5 mal wiederholen.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1448 EXP - 3. April 2011 - 20:35 #

Also ich starte nicht immer als letzter. Oo

Anonymous (unregistriert) 3. April 2011 - 22:37 #

Hinteres Drittel, so besser? ;)

El Cid 13 Koop-Gamer - 1448 EXP - 3. April 2011 - 22:54 #

Trotzdem bleibst du ein Anonymous, die Beiträge nehm ich eh nie ernst.

Anonymous (unregistriert) 5. April 2011 - 19:13 #

Nicht jeder Post von Anonymous ist Quatsch.
So 60:40 oder vielleicht eher 70:30 Mist zu keinem Mist ;).

Aber beantworte doch eine Frage einfach mit Ja oder nein.
Bist du in Shift 1 jemals im 1. Drittel des Fahrerfeldes gestartet? Selbst in Rennserien in denen du die vorherigen Rennen gewonnen hattest?
Wobei man die selbe Frage leider auch bei Grip und Dirt 2 stellen kann.
Was ist so schlimm daran den Spielern die Möglichkeit zu geben die Startposition zu erkämpfen. Warum muss man sich immer durch das mehr oder weniger agressive KI-Feld wühlen.
Mir macht es mehr Spaß, wenn ich weiß warum ich vom 3. oder so aus starte. Aber es liebt ja jeder Scriptshooter. Genauso wird wohl auch jeder es lieben von hinten zu starten ohne Möglichkeit seine Startposition zu beeinflussen oder ohne einen vernünftigen Grund warum man immer! hinten steht.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1448 EXP - 5. April 2011 - 21:32 #

Ich habe Shift 1 nie ernsthaft gespielt, da mir das Fahrgefühl viel zu schwammig war.
Und mir ist eigentlich egal, wo ich starte - für mich bedeutetes es mehr Positionskampf und ein dramatischeres Rennen.
Hatte damit bisher in Shift 2 keine Probleme.

powerhawk 08 Versteher - 213 EXP - 7. April 2011 - 9:52 #

Ja, du startest bei Shift 2 teilweise auch aus der Pole.

Jetzt glücklich!? Ist es deswegen jetzt eine Sim?

Kriegiversum 05 Spieler - 42 EXP - 9. April 2011 - 7:42 #

Ich halte Shift 2 nicht für eine Sim, aber für ein spaßiges Spiel mit realistischen Zügen. Wer Simulation möchte, der darf ja Gran Turismo spielen. Wer Spaß haben möchte, der zockt Shift 2!

andreas1806 14 Komm-Experte - 2380 EXP - 30. September 2011 - 7:16 #

Test ist zwar schon etwas älter, das Spiel liebe ich aber so sehr, dass ich nach dem rück-umstieg (von xbox zu ps3 und wieder zurück) mir Shift 2 jetzt erneut für die Xbox gekauft habe.
Ich musste feststellen, dass die Ps3 Version doch deutlich mit Framerateneinbrücken zu kämpfen hatte.
Bisher hatte ich so etwas auf der Xbox 360 noch nicht.

Dahcte ich teile meine Erfahrung... vielleicht intressiert es noch jemanden ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang