Im Schatten des großen Detektivs

Sherlock Holmes: Crimes & Punishments Test

Entwickler Frogwares versorgt die Adventure-Gemeinde seit Jahren mit ordentlichen, aber keineswegs überragenden Sherlock-Holmes-Abenteuern. Im neuesten Serien-Teil, Crimes & Punishments, setzen sie auf eine runderneuerte Optik und Spielmechanik. Ob ihnen damit der große Wurf gelingt?
Stephan Petersen 1. Oktober 2014 - 10:10 — vor 2 Jahren aktualisiert
Sherlock Holmes - Crimes and Punishments ab 16,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Zwei Schüsse, zwei Tote in einer Gasse. Es gibt Zeugen, einen Tatverdächtigen und eine Waffe mit zwei fehlenden Patronen. Die Sachlage scheint eindeutig. Oder nicht? Warum beteuert der vermeintliche Mörder mit Vehemenz noch immer seine Unschuld? Warum gibt es kleine, aber eventuell entscheidende Unterschiede in den Zeugenaussagen? Sherlock Holmes nimmt die Ermittlung auf.

Ein Detektiv für sechs FälleNatürlich schlüpft ihr in Sherlock Holmes - Crimes and Punishments in die Rolle des Meisters der Deduktion. Anders als im Vorgänger erlebt man jedoch nicht eine zusammenhängende Geschichte, sondern sechs voneinander unabhängige Fälle. Ihr steuert Sherlock Holmes wahlweise aus der Ego- oder Schulterperspektive per Tastatur durch die 3D-Schauplätze. Das klappt insgesamt wunderbar, nur bei Richtungswechseln hat der Meisterdetektiv gelegentlich seine Probleme. Ein wesentliches Element eurer Arbeit ist die Suche nach Hinweisen, die euch in eurer Ermittlung weiterbringen. Werdet ihr fündig, färbt sich der Cursor dunkelblau. Die kontextrelevante Aktion wählt man nicht selbst aus. Stattdessen übernimmt das Sherlock Holmes für euch. Ob etwa ein Objekt untersucht oder gleich eingesackt wird, entscheidet der Meisterdetektiv. Klassische Objekträtsel gibt es ebenso wenig wie ein Inventar. Gefundene Hinweise und Gegenstände wandern ins Notizbuch. Praktisch: Dort befinden sich alle fallrelevanten Informationen wie Dokumente, Beweise und aktuelle Aufgaben. Letztere dienen als roter Faden.

Mehr als ein oder zwei Objekte habt ihr aber nie dabei. Zudem werden die grauen Zellen kaum beansprucht. Wenn ihr auf Fußabdrücke stoßt und ein Paar Stiefel dabei habt, dann ist des Rätsels Lösung nicht allzu fern. Meistens befinden sich gesuchte Objekte ohnehin in unmittelbarer Nähe. Wenn ihr also für einen Brunnen ein Seil benötigt, dann werdet ihr dieses in unmittelbarer Entfernung finden. Euer Denkorgan könnte sich davon unterfordert fühlen; im Gegenzug gibt's zahlreiche – überspringbare – Minispiele. Deren Schwierigkeitsgrad reicht von anspruchslos bis mittelschwer. Einige motivieren, andere nicht. So werft ihr etwa eine Harpune zielgenau in einen Schweinekadaver, analysiert Blutproben im Labor oder knackt Schlösser. Vor allem letzteres macht ihr haufenweise. Immerhin beweisen die Entwickler hierbei (unfreiwilligen?) Humor: Im letzten Fall ermittelt der Meister-Detektiv zeitweise undercover und gibt sich als krimineller Schlossknacker-Experte aus.


Der besondere BlickArthur Conan Doyle entwarf seine Figur Sherlock Holmes als einen Charakter mit messerscharfem Verstand. Diesem Umstand versuchen die Entwickler löblicherweise in der Spielmechanik Rechnung zu tragen. So könnt ihr etwa jederzeit auf Tastendruck in einen Modus wechseln, dank dem ihr wichtige Gegenstände und Hinweise entdeckt. Beispielsweise würde euch der Schlüssel in einer Blutlache ohne die Aktivierung des Modus verborgen bleiben. Generell ein interessantes Feature. Allerdings gibt das Spiel jedes Mal vor, wann ihr die entsprechende Taste („T“) drücken müsst. Eigenes Handeln beschränkt sich auf ein Minimum. Gleiches gilt für die Visualisierung von Geschehnissen. Das Spiel sagt in einer bestimmten Spielsituation „Drück die Taste F“ und man befindet sich in einem Si
Anzeige
chtmodus, in dem Holmes den Ablauf der Ereignisse vor seinem geistigen Auge rekonstruiert. So seht ihr etwa die verschiedenen Aktionen einer Person und müsst sie in die richtige chronologische Reihenfolge bringen.

Eine weitere Möglichkeit, um Hinweise zu erhalten, sind die Dialoge mit Zeugen und Verdächtigen. Dabei ackert ihr die verschiedenen Gesprächsthemen ab. Nach dem ersten Gespräch folgt die Analyse der Person, bei der man sich wieder einmal mehr in der Rolle des Zuschauers als der handelnden Person befindet. Ihr sucht am Gegenüber nach bestimmten Merkmalen, die Aufschluss über den Charakter und den sozialen Hintergrund geben. Spielerisch anspruchsvoll ist das nicht, sondern spielt sich wie ein Wimmelbild. Cursor auf der festgelegten Bahn der Kamera entlangfahren, Cursor wird dunkelblau, AHA!, klicken und weiter, bis alle vier bis fünf Merkmale gefunden sind. Toll inszeniert ist das aber allemal, wenn die Zeit einfriert und nur das monotone Geräusch eines Uhrzeigers zu hören ist. In solchen Momenten wie auch an einigen anderen Stellen des Spiels sind deutlich einige Inspirationen von Guy Ritchies Neuinterpretation des Meisterdetektivs zu spüren.
Im Visualisierungs-Modus laufen vergangene Geschehnisse vor Sherlock Holmes‘ geistigem Auge ab. In diesem Fall müssen wir die Ereignisse in die chronologisch richtige Reihenfolge bringen.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 1. Oktober 2014 - 10:11 #

Viel Spaß beim Lesen!

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64882 - 1. Oktober 2014 - 10:11 #

Endlich, ich spiel es schon seit Montag und will endlich meine Eindrücke abgleichen!

Juuunior 11 Forenversteher - P - 691 - 1. Oktober 2014 - 10:26 #

Danke für den Test, aber schon reichlich enttäuschend mit dem Rätselniveau. Nun ja.
@Benjamin, welches war den der erste Teil von Frogwares den du so schlecht findest?

Olphas 24 Trolljäger - - 47018 - 1. Oktober 2014 - 10:29 #

Das erste wäre Das Geheimnis der Mumie. Das fand ich auch furchtbar. Danach kam der Silberne Ohrring, das mir auch nicht so zugesagt hat. Alles danach hat mir bisher aber gut gefallen und sich meiner Meinung nach stetig gesteigert.

Juuunior 11 Forenversteher - P - 691 - 1. Oktober 2014 - 10:35 #

Ah ja, danke. Bin erst mit dem Ohrring eingestiegen und den finde ich eigentlich sehr gut. Deshalb hatte ich mich gewundert.

Olphas 24 Trolljäger - - 47018 - 1. Oktober 2014 - 10:27 #

Hmm, interessant. Ich hab gestern Abend den ersten Fall gespielt. Ich kann viele Kritikpunkte durchaus nachvollziehen, aber unterm Strich bin ich bisher echt begeistert. Für einen alten Holmes-Fan wie mich bisher wirklich toll.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64882 - 1. Oktober 2014 - 10:32 #

Ja, find ich auch. Gut, das Hinweise suchen kann mitunter müßig werden, aber insgesamt ist es für mich auch ein Highlight, das mir viel Spass bereitet. Bin aber auch erst im zweiten Fall, der auch schon wieder ne Menge Zeit einfordert.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 1. Oktober 2014 - 10:27 #

Mir gefällt das Spiel sehr gut. Wenn man Sherlock Holmes mag, darf man zu der Wertung IMO ruhig noch was draufsetzen. Durch die liebevolle und tolle Inszenierung verzeihe ich dem Spiel manche spieltechnische Schwäche - auch wenn es eigentlich gar keine sind. Ich fühle mich hier nicht mehr "bevormundet" als z. B. in L. A. Noir.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 6. Oktober 2014 - 8:56 #

Seh ich auch so. Hab es gestern Abend durchgespielt (schönes outro!)

Ganz ehrlich - ich bin absolut begeistert von dem Spiel. Einen geringen Wiederspielwert nimmt sich das Spiel aber auch noch selbst, da mann ja nach jedem Fall noch seine Meinung ändern kann, und nochmal doch den anderen Überführen kann.

Aber insgesamt bin ich sehr angetan - Holmes selbst ist hier schon ein Erlebnis, das sehr gut unterhält.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11220 - 1. Oktober 2014 - 10:46 #

Na, das ist in der aktuellen GS aber deutlich besser weggekommen.

Dunkelgrau (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 12:08 #

Allerdings. Nun bin ich verunsichert, werde es aber auf jeden Fall spielen.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64882 - 1. Oktober 2014 - 12:10 #

Tu es! Tu es!

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 1. Oktober 2014 - 10:48 #

Ist das ganze mit Murdered Souls vergleichbar? Das fand ich eigentlich ganz gut. Wenn ja, würde ich mir Sherlock Holmes irgendwann auch mal ansehen.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 1. Oktober 2014 - 12:01 #

Das Suchen und Auswerten von Hinweisen funktioniert besser als in Murdered Souls. :-) Aber wenn du Murdered Souls magst, lohnt sich auch der gute alte Sherlock!

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9608 - 1. Oktober 2014 - 12:17 #

Ihr beide meint Murdered: Soul Suspect. ;)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 2. Oktober 2014 - 6:25 #

Ja genau. Ist halt schon wieder bald zwei Monate her, das ich das gespielt habe. Da kann man den Titel schon mal vergessen ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 1. Oktober 2014 - 16:59 #

Aaaahh! Das ist dann wohl der Kommentar, der mich dazu verleiten wird, dass ich mir das neue Sherlock Holmes auch mal zulegen werde. Vielleicht nicht zum Vollpreis, aber für etwas weniger Geld mit Sicherheit. Murdered: Soul Suspect fand ich nämlich durchaus gelungen.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 2. Oktober 2014 - 6:27 #

Ok. Murdererd war zwar kein AAA, aber ich habe trotzdem viel Spaß damit gehabt. Zwischen all den AAA Knall-Boom-Bäng Titeln war das eher ruhigere Murdered mal eine schöne Abwechslung. Und bei keinem Spiel bisher konnte ich soviel Archievments sammeln, wie bei Murdered :-)

Dann werde ich mir Sherlock mal auf die imaginäre Liste setzen und bei Gelegenheit zocken.

LeeRobo 14 Komm-Experte - P - 2528 - 1. Oktober 2014 - 10:54 #

Ich habe gestern den ersten Fall (auf der PS4) erledigt. Muss sagen, dass das Spiel mir viel Spaß macht. Der Anspruch ist nicht sehr hoch, das stimmt. Aber das Gesamtpaket passt.

Butcherybutch 14 Komm-Experte - 2306 - 1. Oktober 2014 - 11:18 #

Beim RPS Review ist es ja auch ziemlich schlecht weggekommen, schade drum, wird wohl ein Fall für die Grab­bel­kis­te.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 1. Oktober 2014 - 12:01 #

Was ist RPS?

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64882 - 1. Oktober 2014 - 12:10 #

Rock Paper Shotgun!

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 2. Oktober 2014 - 10:25 #

Shotgun Wedding kenne ich... ist aber wohl was anderes.^^

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 2. Oktober 2014 - 13:49 #

Bei der Hochzeit wird mehr gesoffen, das ist eigentlich der größte Unteschied.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11687 - 1. Oktober 2014 - 11:53 #

Guter Test, der mich trotz der Durchschnittswertung zum Kauf überzeugt hat. LA Noire hat mir damals auch sehr gefallen, obwohl es anspruchslos war. Wenn die Atmosphäre stimmt, hat "interaktiver Krimi" schon etwas. Reizt mich auf jeden Fall mehr als Mordors Schatten, bei dem ich immer das Gefühl habe, es schon drei mal gespielt zu haben...

J.C. (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 12:24 #

Ah, hin und wieder mag ich solche Spiele sehr gern. Die füllen die Lücke zwischen Fernsehserien und echten Spielen.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 1. Oktober 2014 - 12:43 #

Oh, diese Wertung überrascht mich jetzt nach der 85 von der Gamestar. Ich bin kürzlich mit Das Testament des Sherlock Holmes in die Reihe eingestiegen und werde mir den neuen Teil sicher auch mal anschauen, was ich bisher an Videos davon gesehen habe, hat mir gut gefallen. Auch wenn es wirklich etwas schade ist, dass es praktisch keinerlei klassische Rätsel gibt.

FPS-Player (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 13:14 #

Keine deutsche Vertonung? Dann bin ich raus. Dann bleibe ich lieber bei den Hörspielen mit dem genialen Peter Pasetti (da wäre das Spiel eh nicht rangekommen).

Bevor wieder geunkt wird: ich erwarte einfach deutsche Vertonung, wenn ein Film/Spiel hierzulande erscheint. Punkt.

J.C. (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 13:27 #

Und wenn das Geld dafür fehlt erscheint es nicht? Das würde ausschließen, dass Sachen erscheinen, die keine deutsche Vertonung bieten. Wozu Leuten was wegnehmen?

FPS-Player (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 13:51 #

Dafür gibts doch Import...?

J.C. (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 13:55 #

Wo ist denn da der Unterschied?

FPS-Player (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 13:56 #

Das niemandem etwas fehlt. Wer es spielen will, der lässt es sich importieren. Muss dann aber (so wie es hier ja auch der Fall ist) mit der englischen Sprachausgabe leben.

J.C. (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:02 #

Ich verstehe immer noch nicht. Vor allem wenn es sich um ein digitales Produkt handelt. Aber welcher Nachteil entsteht dir, wenn du im Laden eine Version mit englischer Sprachausgabe kaufen kannst? Wäre auch schwer vorzustellen, wenn sich alle GTA Spiele ihr Exemplar selbst importieren müssten. Ich würde dann jedenfalls gleich 1000 Exemplare ordern und selbst verkaufen.

FPS-Player (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:10 #

Ich will es ganz einfach nicht. Wenn es die nicht mit deutscher Sprachausgabe gibt, kaufe ich es nicht (siehe GTA V). Bei den meisten Publishern und Herstellern ist genug Geld da um dt. Lokalisierungen vorzunehmen. Warum sollte ich also mit weniger zufrieden sein (im Vergleich)? Wir haben in Deutschland nun mal eine Synchronisationskultur und warum sollte ich nicht den Wunsch/das Verlangen haben, das zu bekommen? Geht doch sonst auch.

Werde ich dir vermutlich nicht adäquat darlegen können, warum ich das so sehe...

J.C. (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:12 #

Wahrscheinlich nicht. Ich verstehe schon, dass du das gerne hättest, aber nicht warum alle Produkte in Deutschland vollständig in Deutscher Sprache vorliegen sollten.

FPS-Player (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:17 #

Warum sollten sie denn nicht? Warum müssen wir uns mit dem abfinden, was uns hingeworfen wird? Andersrum würden bspw. die amerikanischen Kunden auch kein Spiel kaufen, in dem es deutsche Sprache und nur englische Untertitel gibt.

J.C. (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:19 #

Ja natürlich, du kannst doch keine Firma zwingen das Produkt so zu gestalten, dass es dir gefällt. Wir leben nun mal in keiner Planwirtschaft. Wenn irgendwelche BWLer meinen es sei lukrativ, dann wird es gemacht. Zwingen kannst du niemanden.

FPS-Player (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:22 #

Richtig, zwingen kann ich niemanden. Ich habe auch nirgends geschrieben, das ich das will. Aber dann kaufe ich es eben nicht. Und den Wunsch zu haben, das alles in dt. Sprache erscheint, ist legitim.

J.C. (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:24 #

Klar.

FPS-Player (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:24 #

Eben. Und um mehr ging es (mir) nicht.

J.C. (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:26 #

Das hatte ich so verstanden, daher meine Frage eingangs "Wozu Leuten was wegnehmen?".

FPS-Player (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:30 #

Wo wird denn den Leuten was weggenommen? Wenn jemand dieses Spiel haben will, kann man es sich doch importieren. Siehe oben. Nur weil es in Deutschland nicht erscheinen würde, heißt es doch nicht, das es nicht importiert werden kann... Ich verstehe deine Argumentation nicht :(

J.C. (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:31 #

Äh... irgendwie klappt das hier nicht.

FPS-Player (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 14:33 #

Sehe ich auch so. Sehr schade :(

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28282 - 1. Oktober 2014 - 15:47 #

Vielleicht würde ein Großteil der möglichen Kunden einen Titel überhaupt nicht bemerken, wenn er nur über Import zu haben wäre?

Ich möchte ebenfalls eine deutsch lokalisierte Version, aber wenn es sie nicht gibt, wäge ich eben ab, was mir wichtiger ist: das Spiel oder meine Lieblingsspielsprache.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58798 - 1. Oktober 2014 - 17:13 #

Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich es erwarte, allerdings dämpft das auch meine Lust auf den Titel etwas. Würde zwar sagen, dass ich englisch schon sehr gut verstehe, aber trotzdem ist das anstrengend zu spielen vor allem bei sehr textlastigen Spielen. Da ändert dann auch ein Untertitel nichts, der macht es eher noch schlimmer, weil man mehr den liest als aufs Bild zu achten.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64882 - 1. Oktober 2014 - 17:26 #

Glaub mir, deine Befürchtungen sind unberechtigt. Und wenn du es erst gehört hast, wirst du merken, dass es auf Deutsch nur halb so gut wäre.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1865 - 2. Oktober 2014 - 9:35 #

allein all die verschiedenen englischen aktzente möchte ich nicht missen, obwohl ich anfangs auch enttäuscht war, dass es "nur" untertitel gibt.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 1. Oktober 2014 - 13:46 #

Hm... ansehen will ich es mir trotzdem noch, aber wohl nicht zum Vollpreis.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2128 - 1. Oktober 2014 - 13:55 #

An diesem Spiel sieht man wieder mal deutlich, dass Wertungen meistens nicht als Grundlage für kaufen/nicht-kaufen verwendet werden können.

Kulin 13 Koop-Gamer - 1312 - 1. Oktober 2014 - 14:05 #

Merkwürdig. Die einen Sagen endlich mal ein Detektivspiel in dem man sogar den falschen Mann an den Galgen bringen kann. Also wo meine Entscheidung und überlegungen zu irgendetwas führen. Etwas das bisher allen Detektivspielen gefehlt hat. Da kam man immer nur weiter, wenn man die richtige Lösung herausgefunden hat, was natürlich ziemlicher Murks ist.

Aber nun hier zu hören, dass es so simpel ist, ist natürlich schade. Die Möglichkeit Fehler zu machen bringt wenig, wenn der Schwierigkeitsgrad so niedrig ist. :(

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9934 - 1. Oktober 2014 - 15:52 #

man könnte ja auf den gedanken kommen, dass das eine das andere bedingt. wenn es hier wieder solche rätselketten geben würde, hätte das doch als konsequenz, dass die (für den fortlauf des spiels notwendige) lösung dann praktisch wieder die eigentlich logische arbeit des zu untersuchenden falles vorwegnimmt. so hingegen musst du als spieler aus den vorhandenen indizien die du gefunden hast, selbst die schlüsse ziehen.

Kulin 13 Koop-Gamer - 1312 - 2. Oktober 2014 - 8:08 #

Aber ich will doch keine Rätselketten. Ich will es so ähnlich wie jetzt, nur etwas schwerer. Beispielsweise gibt es bisher kaum überflüssige Indizien. Oder die Möglichkeit, dass man mal vollständig auf dem Holzweg ist. Durch die Aufgaben "Untersuche dieses und jene Gebiet" weiss man immer, dass es noch was zu finden oder zu kombinieren gibt, da die erst abgehakt werden, wenn man alles durchgeklickt hat. Schade. Viel zu einfach das ganze. Schwer wirds nur wenn man das anzuklickende Teil einfach nicht findet, weil man ständig dran vorbeiläuft! :D

IhrName (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 15:14 #

Der Vorgänger hatte meiner Erinnerung nach, mit Ausnahme einiger überhaupt nicht sinnvoll eingebundener Minispiele, ebenfalls keine schwierigeren Rätsel, kam aber deutlich besser weg. Da passt das Verhältniss irgendwie nicht.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 1. Oktober 2014 - 16:45 #

Das stimmt. Ich habe den Vorgänger kürzlich gespielt und er bestand praktisch nur aus Minispielen, nur ganz selten gab es mal sehr einfache Inventar- und Kombinationsrätsel. So viel anders scheint das im neuen Teil dann auch nicht zu sein. Naja, da mir der Vorgänger Spaß gemacht hat, wird mir Crimes & Punishments sicher auch gefallen. :)

Benjamin Braun Redakteur - 282344 - 1. Oktober 2014 - 18:16 #

Dann spiel mal die Sherlock-Titel vor dem Testament. Nicht, dass die knüppelharte Rätsel (ein paar nicht wirklich logische aber) gehabt hätten, aber die Minispiele im letzten Teil waren schon deutlich leichter.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 1. Oktober 2014 - 18:35 #

Welche der älteren Teile sind denn zu empfehlen?

J.C. (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 18:44 #

Ich fand "The Awakened" sehr geil, Nemesis hat mir auch gefallen, aber Jack The Ripper hat mich nicht so sehr reingezogen. Mag aber auch an meiner Stimmung legen haben.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4668 - 1. Oktober 2014 - 19:54 #

Bei mir ist's eher umgekehrt, ich fand die Atmosphäre bei Jack The Ripper am besten und The Awakened schon irgendwie zu überdreht, Nemesis war kriminalistisch am besten. Allerdings kann mich die Erinnerung auch etwas verwirren :) Spielenswert sind alle drei, mMn.

Olphas 24 Trolljäger - - 47018 - 1. Oktober 2014 - 20:04 #

Ich würde die auch so bewerten. Testament hat mir aber auch gut gefallen.

J.C. (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 20:55 #

Jack the Ripper habe ich nur kurz angespielt, kann sehr gut sein, dass mir das dann besser gefallen würde. Awakening hat mich damals einfach sehr reingezogen, habe das sogar an einem Stück von Mittags bis spät nachts durchgespielt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 4. Oktober 2014 - 9:41 #

Ich habe bisher nur Jack The Ripper gespielt und Noodles' Zitat "er bestand praktisch nur aus Minispielen, nur ganz selten gab es mal sehr einfache Inventar- und Kombinationsrätsel" passt da perfekt. Ok, es gab auch noch "ewiges Laufen durch die Straßen auf der Suche nach Hinweisen" und natürlich massenhaft Dialoge (die aber sehr gut geschrieben und vertont waren, auch auf deutsch). Dennoch fand ich das Gameplay oft eher nervig. Wirklich schade, dass es jetzt zwar offenbar anders, aber nicht besser ist.

bsinned 17 Shapeshifter - 6832 - 1. Oktober 2014 - 16:35 #

Adventures sind so eine Gattung, bei der meine Meinung meist krass von der von GG abweicht. Das neue Sherlock müsste mir also ziemlich zusagen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 1. Oktober 2014 - 17:00 #

Hat hier jemand Erfahrungen mit der PS4-Version? Wie ist da die Graphik?

Olphas 24 Trolljäger - - 47018 - 1. Oktober 2014 - 17:07 #

Sieht prima aus und lässt sich gut steuern. Bin sehr zufrieden damit.

atemlos (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 18:09 #

Oha, also mir gefällt das Spiel deutlich besser. Klar ist das Geschmackssache, aber ich hätte locker 1-2 (eher 2) Punkte mehr gegeben. Bin zwar noch nicht allzu weit, aber bisher ists richtig klasse. Und auch wenn der Anspruch tatsächlich nicht allzu hoch ist, ich bin richtig am Miträtseln und überlege wer der Mörder sein könnte und warum, kann also die ansgesprochene Zuschauerrolle so nicht bestätigen.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 1. Oktober 2014 - 20:00 #

"Ich-tu-dir-nicht-weh-Multiplattform-Adventure, das sich klar an Gelegenheitsspieler richtet."

Das hab ich mir, nachdem ich im Vorfeld die konsolenartige Steuerung gesehen habe, schon fast gedacht. Schade.
Multiplattform und Anspruch sind heutzutage wohl 2 komplette Gegensätze.

Mich würde mal der Vergleich zum Vorgänger in der Hinsicht interessieren. Der war jetzt Rätseltechnisch auch nicht gerade das non-plus-ultra, aber nicht so mies, als dass er komplett an Gelegenheitsspieler gerichtet wäre.

IhrName (unregistriert) 1. Oktober 2014 - 21:21 #

Der Unterschied zum Vorgänger ist, dass die Präsentation hier einen riesen Schritt nach vorne gemacht hat.
Minispiele gibts auch hier und wer das "ganz alte" Feeling haben will legt sich einfach nen Sodoku für die Ladebildschirme neben den Bildschirm, schlechter eingebaut ist das auch nicht in die Handlung. Ich hab jetzt die Hälfte des Spiels und sehe kaum einen Unterschied bezüglich des allgemeinen Rätselniveaus gegenüber Jack the Ripper und Testament. D.h. alle Spots abklappern, mit den Leuten darüber reden, bisschen Analysieren / Recherchieren / Minispielen, vllt. ein paar mal wiederholen und schließlich auf dem Schlussfolgerungboard alles Zusammenfügen.
Unabhängig dazu wie man die Qualität der Reihe bewertet, wieso das Spiel schlechter sein soll als sein Vorgänger erschließt sich mir nicht. Schien mir der Zweittester weiter Oben auch nicht beantworten zu können.

PS: Ich steuer das Spiel seit Ripper so, keine Ahnung was jetzt wieder die Buzzwords Gelegenheitsspieler und Konsolen hier sollen.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 1. Oktober 2014 - 20:48 #

Irgendwie gingen die Holmes-Adventures bisher komplett an mir vorbei. Dabei erscheinen die sogar für die 360, hmmm. Sollte ich vielleicht so langsam mal nachholen. Ein richtiger Komplettausfall scheint da ja nicht dabei zu sein.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12869 - 2. Oktober 2014 - 6:16 #

Durch das fehlen der deutschen Vertonung fällt der Titel leider raus, schade eigentlich.

Lorion 17 Shapeshifter - 7537 - 2. Oktober 2014 - 6:58 #

Hmmmm.... merkwürdige Wertung.

Dem Test entnehme ich: Atmosphäre und Story stimmen, spielerisch anspruchslos. Also genauso wie die Telltalespiele, nur das das hier mit ner "Nicht kaufen"-Wertung abgestraft wird. Macht irgendwie keinen Sinn.

FPS-Player (unregistriert) 2. Oktober 2014 - 9:00 #

Wo steht denn "Nicht kaufen"? Oder ist das nur deine Interpretation der Wertung?

Lorion 17 Shapeshifter - 7537 - 2. Oktober 2014 - 13:29 #

Da bei GG im Endeffekt primär nur das Wertungsspektrum zwischen 5 und 10 genutzt wird, bedeutet die Wertung für mich das es sich nicht lohnt Geld dafür auszugeben, vor allem da ein anscheinend absolut vergleichbares Spiel wie Wolf among us ganze 2,5 Punkte mehr erhält.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 2. Oktober 2014 - 13:43 #

Die hast eine komische Vorstellung, Interpretation und Logik. Abgesehen davon geht GG auch unter die 5. Wird jetzt aber wohl geflissentlich ignoriert.

Lorion 17 Shapeshifter - 7537 - 2. Oktober 2014 - 14:06 #

In seltensten Ausnahmefällen, um ein Spiel gezielt abzustrafen, ja. Ansonsten wird zwischen 5 und 10 gewertet und in der Relation bedeutet die Wertung nun mal das es sich hierbei um kein gutes Spiel handelt, vor allem wenn eben ein anscheinend absolut vergleichbares Spiel mit einer 8,5 *deutlich* höher bewertet wird.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 2. Oktober 2014 - 14:07 #

"In seltensten Ausnahmefällen, um ein Spiel gezielt abzustrafen, ja."

Jetzt wird's lächerlich.

Lorion 17 Shapeshifter - 7537 - 2. Oktober 2014 - 14:19 #

Lächerlich machst nur du dich, da du erneut beweist das es dir nicht möglich ist vernünftig zu diskutieren, geschweige denn mal vernünftig zu antworten, ohne dem Gegenüber gleich blöd zu kommen.

Aber bin ja selbst Schuld, was antworte ich dir überhaupt... kommt nicht mehr vor.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 2. Oktober 2014 - 14:30 #

Ich kann auch nichts dafür, wenn du nur unterstellenden Blödsinn von dir gibst und man darauf keine vernünftige Antwort geben kann.

Lorion 17 Shapeshifter - 7537 - 2. Oktober 2014 - 15:50 #

Da ich so eine Unterstellung nicht auf mir sitzen lassen will:

Erste 40 Seiten Tests = ~720 Tests, 34 mit Wertungen unter 5,
3.0 ganz offensichtliche Abstrafnote für Schrott wie Rambo, SAW2 oder TWD:Survival Instinct

Wo wir wieder bei meiner ursprünglichen Aussage wären: GG bewertet primär zwischen 5 und 10, alles was unter 5 liegt ist schlichtweg Schrott und selbst 5er Wertungen gibt's eher für grenzwertige Spiele , X-Rebirth bspw..

Die Wertung hier sagt also aus "Taugt nix", vor allem wenn man ihr die 8,5 von TWD oder Wolf Among us gegenüberstellt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 2. Oktober 2014 - 19:51 #

Du unterstellst schon wieder. Zunächst hast du unterstellt, daß nur zwischen 5 und 10 gewertet wird. Falsch. Dann unterstellst du auch noch, daß die niedrigen Wertungenn offensichtlich Abstrafwertungen sind. Wo hast du den Flo her? Dazu, daß du die aufgeführten Spiele auch noch selbst Schrott nennst. Daß die Spiele wirklich im Ganzen schlecht sein könnten, auf den Gedanken kommst du nicht?

GG wertet nicht primär zwischen 5 und 10, sondern testet schlichtweg nicht so viele Spiele bzw. es gibt nicht so viele Spiele, denen man Zeit und Geld investiert, die in die untere Grenze kommen könnten. Daher bleibe ich dabei, daß deine Vorstellung, Interpretation und Logik bezüglich der Tests komisch ist, weil du keinen einzigen Gedanken an das Auswahlverfahren bzw. vorliegende Testmuster verschwendest. GG ist nicht Computec mit all den Ressoucen und Mitarbeitern im Rücken.

Der Rest ist wieder einmal deine rein subjektive Einstellung, die du wiederum als Fakt hinstellen willst. Daher auch hier wieder ja, dein Rant diesbezüglich ist lächerlich.

Im übrigen kannst du dir die Wertungen ausblenden lassen. Sollten viel mehr machen, sich auf den Text als auf eine Zahl zu konzentrieren und sich auf der zu verbeißen.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 2. Oktober 2014 - 16:01 #

Ich bin nicht der Meinung von Lorion, aber wie Du, Tr1nity, diskutierst, finde ich widerum nicht in Ordung.
Beispiel gefällig?:
"Die hast eine komische Vorstellung, Interpretation und Logik."
"Jetzt wird's lächerlich."
"Ich kann auch nichts dafür, wenn du nur unterstellenden Blödsinn von dir gibst und man darauf keine vernünftige Antwort geben kann."

Entschuldigung, aber von einem sogenannten "Community-Moderator" erwarte ich doch sachlichere Verneinungen anderer Ansichten.

Ich bin auf GamersGlobal und net bei den unzähligen Anderen, weil ich eben sowas nicht haben möchte.

Sag einfach: "Nein, du liegst falsch", oder geh auf die Argumente ein. Man kann auch die "blödsinnigsten" Argumente negieren oder ignorieren.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 2. Oktober 2014 - 19:55 #

Wenn jemand Blödsinn von sich gibt, sage ich das auch so. Und bei jemanden der sich mit seinen Verschwörungstheorien so festgefahren hat, brauchst du auch nicht mehr mit Argumenten kommen. Die könnten ihn ja überzeugen. Gott behüte.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 2. Oktober 2014 - 19:59 #

Dann aber besser ignorieren!

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 3. Oktober 2014 - 11:41 #

Ich stimme CHL zu, denn grad als Mod dient man als Beispiel was die Umfangsformen angeht. In obigem verbalen Schlagabtausch zwischen Lorion und Dir habt ihr euch beide nicht mit Ruhm bekleckert. Wenn man beim verbalen Schlammringkampf mitmacht wird man dreckig, egal ob man richtig liegt oder nicht. Da ist die bessere Option einfach nicht in den Dreck zu springen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. Oktober 2014 - 14:56 #

Ach, kommt doch nicht immer mit der Mod-Keule als Möchtegern-Totschlagargument, das wird langsam aber sicher langweilig. Ihr vergeßt mal wieder, daß ich immer noch ein User bin und ebenfalls eine Meinung habe. Und wenn jemand nunmal Quatsch und gezielte, provozierende Falschaussagen von sich gibt, kann ich das dem entsprechend ruhig sagen. Die Mod-Keule kannst du mir vorwerfen, wenn ich jemanden beleidigen sollte. Das hab ich aber nicht. Und was den "Schlagabtausch" angeht, wenn du das als diesen so siehst, müßte man 80% eurer Kommentare auf GG offline nehmen bzw. euch jedes Mal darauf hinweisen. Laßt da mal bitte die Kirche im Dorf.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 3. Oktober 2014 - 20:44 #

Ob es Lorion beleidigend fand entscheidet wohl noch Lorion und nicht du?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 4. Oktober 2014 - 0:16 #

Ich will mich nicht einmischen (okay jetzt tu ich es doch), aber zum: "müßte man 80% eurer Kommentare auf GG offline nehmen" - Zensur ist nie eine Lösung.

Das ist jetzt nicht gegen dich, nur ist diese Art des Umgangs im meinem Verständnis von Kommunikation bzw. Dialog ein no-go. So bin wieder raus

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58798 - 4. Oktober 2014 - 1:13 #

Wo wäre da die Zensur?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 4. Oktober 2014 - 2:23 #

Den Kommentar offline zu nehmen - ihn so zu sagen zu löschen, nicht mehr Sichtbar zu machen. Vielleicht ist Zensur das falsche Wort. Entmündigen - ich weiß nicht wie ich es sonst nennen soll^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 3. Oktober 2014 - 15:46 #

Ich kann ja verstehen, wenn es euch sauer aufstößt, wenn ein Mod mal verbal etwas über die Stränge schlägt, aber ganz unrecht hat Tr1n hier wirklich nicht.
Wir Mods können nichts daran ändern, dass der Zusatz "Community-Moderator" bei jedem unserer Kommentare auftaucht. Das bedeutet aber logischerweise nicht, dass wir hier auch nur als Moderatoren auftreten. Das ist natürlich nicht der Fall! Und ich bin nach wie vor der Meinung, dass es auch als Nicht-Mod gar nicht so schwer ist, eine Mod-Aussage von einer User-Aussage zu unterscheiden. Immerhin sind die Aufgaben von uns Mods klar definiert.
Wenn Dir oder jemand anderem also mal ein Kommentar von uns quer liegt, dann bleibt fair und bewertet diesen als den, was er ist: User- oder eben Mod-Kommentar.

Bastro 15 Kenner - 3099 - 3. Oktober 2014 - 17:29 #

Also im Ernst, jetzt muss ich mich auch mal dazu äußern. Mit einem Freibrief funktioniert das nicht ;-)Ein Forum-Moderator sollte deeskalierend wirken und sachlich für Ordnung sorgen, wenn Leute gegen die Forum-Regeln verstoßen. Dazu zählt sicher keine Kritik, auch keine unberechtigte. Wenn ihr mitstreiten wollt, gebt den Job ab.
Wobei mir das bislang nur immer wieder bei Tr1inity auffällt, nicht bei dir. Diese unprofessionelle Art (und dazu zähle ich auch, dass der Chefredakteur immer mal wieder in der gleichen Richtung die Fassung verliert), halten mich durchaus von einem Abo ab.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. Oktober 2014 - 17:37 #

Fassung verlieren? Also jetzt übertreibst du aber. Typisches Mücke --> Elefant-Problem. Und dann auch noch die "das-hält-mich-vom-Abo-ab"-Drohung. Sorry, aber letzteres ist einfach nur kindisch.

Bastro 15 Kenner - 3099 - 3. Oktober 2014 - 17:43 #

Eine Drohung wäre, ein bestehendes Abo zu kündigen. Ansonsten hast du gerade nur mein Posting unterstrichen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 4. Oktober 2014 - 0:29 #

Von einem Freibrief habe ich doch gar nicht gesprochen. Ich habe davon gesprochen, zwischen Kommentaren zu unterscheiden, die wir Mods als Mods machen und jenen, die wir Mods als User machen.
Wenn wir unserer Aufgabe hier nachgehen und User zurechtweisen, auf Fehler hinweisen oder was auch immer unsere Mod-Funktion gerade tangiert, dann bin ich ganz bei Dir: Deeskalierend sein, freundlich bleiben, sachlich argumentieren.
Hier ging es aber nicht um unsere Mod-Tätigkeit, Tr1nity hat eine simple Aussage als Userin hier getätigt. Niemand ist dazu angehalten, den Ton, den sie angeschlagen hat, in Ordnung zu finden, das bleibt jedem selbst überlassen und darf auch gerne kritisiert werden. Da halte ich mich raus. Was aber gar nicht geht, ist jedes Mal in solchen Fällen damit anzukommen, dass sie ja Mod ist und deswegen eine Vorbildfunktion hätte. Sie hat hier aber nunmal nicht als Moderatorin gesprochen, da sollte dieser Aspekt auch nicht in der Diskussion beachtet werden. Das ist schlicht unfair und bedeutet nur, dass uns das Recht abgesprochen wird, uns ganz normal in Diskussionen als User beteiligen zu dürfen. Das kann doch nicht wirklich euer Ernst sein.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 4. Oktober 2014 - 8:38 #

Naja, wenn ich ein Polizeiauto ohne ersichtlichen Notfall im Parkverbot oder auf einem Behinderten-Parkplatz seh denk ich mir im ersten Moment auch nicht "diesen Verstoß machen die ja nur als Privatleute wie du und ich".

Vielleicht wärs dann besser wenn für Mods zwei Accounts angelegt werden, der User-Account und der Mod-Accout, wenn hier doch offenbar jede Menge Leute rumrennen die es nicht so leicht finden wie ihr die beiden zu unterscheiden?

Ich wollte die Sache eigentlich nicht breittreten (weshalb ich auch kaum auf die Antworten zu meinen Beiträgen reagiert hab), aber mir kommt schon so langsam vor das hier ein ziemlicher Unterschied zwischen dem Bild herrscht das ihr (Community-Mods) von euch selbst habt und dem das ein paar "normale" User von euch haben. Weil egal wie sehr du drauf hinzuweisen versuchst das ihr 99% der Zeit auch nur als "normale" User unterwegs seid: sobald man Mods ist und Postings löschen, verschieben oder verschwinden lassen kann (und es ist völlig irrelevant ob das auch wirklich gemacht wird oder nicht!), seid ihr eben keine "normalen" User mehr.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 4. Oktober 2014 - 9:42 #

Es gibt höherrangige User und die News-Redaktion, die dürfen ggf. auch nach Vorgabe bzw. Rückspache mit uns Kommentare offline nehmen. Die sind demnach auch keine "normalen" User mehr, nur weil sie die Rechte - wie wir Mods - dazu haben. Daß mit den Doppelaccounts wurde schon einmal vorgeschlagen. Ich persönlich lehne das aber ab, da ich es sehr umständlich finde, dann ständig zwischen Accounts hin- und herzuwechseln. Wir haben ja sonst nichts zu tun. Wenn einige hier zwischen User und Mod-Tätigkeit - die immer offensichtlich ist - nicht differenzieren können, muß das nicht immer nur das Problem der Mods sein, auch wenn es gerne auf uns abgewälzt wird.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 4. Oktober 2014 - 9:46 #

Naja, das Polizeiauto ist jetzt ein etwas hinkender Vergleich. Ich weiß, was Du meinst, aber ein Polizeiauto wird ja nur beruflich genutzt, da kann man schlecht auf die Idee kommen, dass die Polizisten als Privatpersonen den Verstoß begehen.
Das bei uns "Community-Moderator" steht, können wir nunmal nicht ändern. Anders als die Polizisten haben wir kein Privatauto mehr zur Verfügung, mit dem auch dem letzten Trottel erkenntlich gemacht wird, dass wir "nicht dienstlich" unterwegs sind. Da kann ich ruhig von normalen Usern erwarten - und das meine ich sicherlich nicht böse - User- von Mod-Kommentaren unterscheiden zu können. Und da jeder hier wissen sollte, welche Aufgaben ein Mod hat, KANN es auch nicht schwer sein, da zu differenzieren. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass das die allermeisten User auch ganz gut hinkriegen. Sollen wir jetzt wirklich eine andere Schiene fahren, nur weil ein paar andere User das einfach nicht akzeptieren / begreifen wollen? Nö. Ich bin Moderator hier, ja. Aber deswegen lasse ich mir nicht das Recht nehmen, mich ganz normal an Diskussionen zu beteiligen und dabei auch mal einen etwas harscheren Tonfall an den Tag zu legen. Wenn der Tonfall dann mal unangemessen ist (wir sind auch nur Menschen), dann tue ich genau das, was ich von anderen Usern auch erwarte: Ich bitte um Entschuldigung. Wir Mods gestehen uns in diesem Punkt genau die gleichen Rechte ein, die ihr User auch habt. Denn Beleidigungen oder offensichtliches Trollen sind für uns genauso tabu.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 4. Oktober 2014 - 9:53 #

Also ich meine, ein Mod sollte doch ein Vorbild sein, oder? Wenn ihr euch sagt "Nö, ich hab jetzt frei, ich pöbel mal rum" (bewusste Übertreibung), warum sollte sich User XYZ dann nicht sagen "Ach, wenn die Mods hier so einen Ton anschlagen, darf ich das ja wohl auch."
Sorry, aber ihr könnt nicht verhindern, dass ich bei jedem eurer Kommentare als Mod wahrgenommen werdet und solltet euch dementsprechend verhalten. Ist jedenfalls meine Meinung. Und ich finde auch, dass Tr1nity hier (mal wieder) übertrieben aggressiv geantwortet hat. Und wenn sie Kritik an ihrer Ausdrucksweise dann auch noch abwertend mit Sprüchen wie "Ach Gottle" und "Mücke -> Elefant Problem" abwertet, ja dann finde ich das der Rolle als "Community-Moderator" nicht würdig. Und ich nenne den Namen jetzt mal explizit, weil sie die Einzige ist, bei der mir das regelmäßig auffällt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 4. Oktober 2014 - 10:01 #

Natürlich haben wir als Mods Vorbildfunktion. Und sofern wir als Mods agieren, kommen wir dieser Funktion auch gerne nach. Um mal beim Polizeivergleich zu bleiben, den Makariel eingebracht hat. Ein Polizist in Uniform hat gewisse Regeln einzuhalten im Umgang mit Zivilisten, er ist ja Vorbild. Wenn er aber privat unterwegs ist und dieser mal ein wenig saurer reagiert, als man es erwarten würde, käme wohl kaum jemand auf die Idee zu sagen "Du bist aber Polizist!". Schon alleine deswegen nicht, weil es völlig normal und menschlich ist, sich auch mal unangemessen zu verhalten.
Ich sage ja nicht, dass wir Mods nicht kritisiert werden dürfen, wenn wir mal als User blöde reagieren. Das möchte ich nochmal ausdrücklich betonen. Ich erwarte aber, dass die Kritik auf der Ebene bleibt, wo sie hingehört, nämlich auf der User-Ebene.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 4. Oktober 2014 - 23:39 #

Zum 1. Absatz: Da hast du sicher Recht. Euer "Problem" ist da nur, dass ihr eure "Uniform" nicht ausziehen könnt. Da steht immer der Mod-Status neben eurem Namen, deswegen ist es für den unbedarften Leser nicht immer gleich ersichtlich, in welchem "Modus" ihr gerade antwortet.

Zum zweiten Absatz: Ich fände einige der kritisierten Aussagen auch dann nicht wirklich angemessen, wenn sie nicht von einem Mod kämen...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 5. Oktober 2014 - 13:42 #

Zu 1:
Völlig richtig, wir können unsere "Uniform", den Status-Hinweis neben unserem Namen, nicht ablegen. Da wir das nicht verändern können, erwarte ich schlicht von anderen Usern hier, mal ein, zwei Sekunden innezuhalten und zu überlegen, ob das wir nun eine User- oder eine Mod-Aussage getätigt haben. Und ich bleibe dabei: Wenn man sich wirklich mal diesen kurzen Moment Zeit nimmt, dann ist das in nahezu allen Fällen leicht ersichtlich. Im Zweifel kann man dann auch mal freundlich nachfragen ehe man mit der "Du bist Mod, Du darfst so nicht reden"-Keule ankommt.

Zu 2:
Irgendwie kriege ich Deine Aussage jetzt inhaltlich nicht in Verbindung mit meinem zweiten Absatz. Aber ich versuch's mal: Der Grad der Unangemessenheit ändert sich nicht dadurch, ob der betreffende Kommentar von einem User oder einem Mod geschrieben wurde. In beiden Fällen darf gerne und selbstverständlich angemerkt werden, dass man den Kommentar nicht angebracht fand. Was ich mit User-Ebene meinte, ist das, was ich hier schon öfter versucht habe zu erklären - nämlich, dass eine User-Aussage eines Moderators auch als eine solche User-Aussage behandelt wird, statt damit anzukommen, man hätte als Moderator eine Vorbildfunktion und dürfe so nicht mehr schreiben (und somit die Mod-Ebene mit einzubringen).

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 5. Oktober 2014 - 16:32 #

Zu 2.: So hatte ich dich auch verstanden und deshalb schrieb ich, dass ich die Formulierungen auch unabhängig vom Mod-Status unangemessen fand.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 5. Oktober 2014 - 19:03 #

Und das ist ja auch völlig in Ordnung :)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 4. Oktober 2014 - 11:35 #

Wenn du es übertrieben aggressiv siehst, wenn ich einem provozierenden Kommentar voller Falschaussagen über den Mund fahre, bitte. Aber ja, ihr macht (mal wieder) von einer Mücke daraus einen Elefanten. Da gönne ich es mir, dieses übertrieben beleidigte Verhalten als "Ach Gottle" abzutun. Dir mag in solchen Situationen meine direkte Art nicht gefallen, aber ich tue wenigstens nicht übertrieben und verlogen freundlich, wie du es vielleicht gerne hättest.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 4. Oktober 2014 - 23:43 #

Mir würde dazu jetzt noch was einfallen, aber bei dem Thema redet man bei dir eh nur gegen eine Wand, also was soll's...

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 3. Oktober 2014 - 17:51 #

Lieber Tr1nity, lieber Gellersen, lieber Lorion,
mir geht es eigentlich nur um Eines:
Ich lese sehr gerne Kommentare von Lesern, und ich möchte einfach nicht, dass das Niveau auf dem des Spiegel-Forums, oder noch schlimmer, des Youtube-Forums verkommt.
Und ja, ich gebe es zu, ich habe auch schon unsinnige, provozierende Kommentare abgegeben.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. Oktober 2014 - 18:11 #

Erstens, ich bin kein Er. Zweitens, wenn du denkst das hier ist YouTube-Niveau, dann liest du nicht sehr viele Kommentare auf YouTube.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 3. Oktober 2014 - 18:13 #

"... auf dem des Spiegel-Forums, oder noch schlimmer, des Youtube-Forums verkommt".
%-(

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. Oktober 2014 - 18:18 #

Ja, und nu? Stört dich Kommentar? Dann ersetze halt Kommentar durch Posting.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 4. Oktober 2014 - 0:36 #

Du darfst mich gerne Duzen und mich mit meinem Vornamen ansprechen. Wenn Du Wert darauf legst, bei meinem Nachnamen zu bleiben, dann habe bitte genug Respekt, das übliche "Herr" davor zu setzen.

Wenn Du selbst schon unsinnige, provozierende Kommentare abgegeben hast, warum sprichst Du Tr1nity ab, auch mal entsprechend kommentieren zu dürfen? Weil sie Moderatorin ist. Schön, aber auch Dir erkläre ich gerne nochmals: Sie hat hier nicht als Moderatorin agiert, sondern als Userin. Ihr könnt gerne eure "Mod-Keule" auspacken, wenn Tr1n als Moderatorin agiert und ihr der Meinung seid, das sei unangemessen gewesen. Wenn sie aber als ganz normale Userin auftritt, dann bleibt diese Keule bitteschön eingepackt.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 3. Oktober 2014 - 17:56 #

Sorry, aber damit forderst du einerseits das Recht nach belieben austeilen zu können und andererseits das Recht jederzeit von der Mod-Keule gebrauch machen zu können. Das kommt einfach nicht sehr fair rüber. Mod-sein sollte kein Freibrief sein User anzumachen, und es ist schon oft genug vorgekommen, dass User zu Unrecht von Seite der Mods angemacht wurden.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. Oktober 2014 - 18:09 #

Ich habe keinen User angemacht. Wenn du glaubst, wir Mods machen User zu Unrecht an, dann laß dir gesagt sein, daß wir Mods erheblich mehr von Usern zu Unrecht angemacht werden.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 3. Oktober 2014 - 18:20 #

Du hast schon mehr als einen User zu Unrecht oder übertrieben angemacht.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. Oktober 2014 - 18:20 #

Wenn dann zurechtgewiesen, aber sicher nicht angemacht.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 3. Oktober 2014 - 18:23 #

Ja, zu unrecht, und dein Zurechtweisen kommt oft ziemlcih agressiv rüber. Warum kommt die Diskussion sonst immer wieder auf?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. Oktober 2014 - 18:25 #

Ob zu Unrecht oder nicht kannst du nicht beurteilen, weil du Hintergründe nicht kennst. Auch ob's aggressiv ist oder nicht, ist rein deine subjektive Sichtweise. Die tangiert mich ehrlich gesagt nicht.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 3. Oktober 2014 - 18:29 #

Tr1nity, Du hast es geschaft, innerhalb von weniger als 24 Stunden und einer Handvoll Kommentaren von Dir, dass ich Dich unsympatisch finde.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. Oktober 2014 - 18:41 #

Ja mei. Das wird mir jetzt allerdings keine schlaflosen Nächte bereiten.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 3. Oktober 2014 - 18:44 #

Das sollte es Dir aber.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. Oktober 2014 - 18:45 #

Ach Gottle. Jetzt wirste aber dramatisch.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 3. Oktober 2014 - 18:50 #

Ich meinte nicht, dass es Dir schlaflose Nächte bereiten soll, aber es sollte Dich nachdenklich stimmen.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 3. Oktober 2014 - 18:38 #

Wie auch immer, ist ja nicht das erst mal, dass dies Thema ist und es ist wie immer vollkommen sinnlos dich auf diese Probleme hinzuweisen.

Darüber hinaus, doch, ich kann durchaus einige Sachen selbst beurteilen. Ob du es glaubst oder nicht, sogar selbstkritisch. Du solltest dir nicht anmaßen anderen diese Fähigkeit abzusprechen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 4. Oktober 2014 - 0:44 #

Ob fair oder nicht, wir Mods haben nunmal zusätzliche Rechte. Ich kann auch sagen, dass es unfair von euch ist zu erwarten, dass wir Mods auch als User nicht mehr so schreiben dürfen "wie uns der Schnabel gewachsen" ist.

Nur-User-sein sollte übrigens auch kein Freibrief sein, andere User anzumachen. Nein, damit meine ich nicht Dich, aber das kommt bei Dir gerade so rüber, als wenn es weniger schlimm wäre, wenn User mal aus der Haut fahren.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 4. Oktober 2014 - 1:29 #

Da verdrehst du mir aber ganz schön die Worte im Mund. Muss man echt nicht fortsetzen die Diskussion. Ich mag GG, zahle gerne mein Abo, lese News und Kommentare, rege mich über diese und jenes Spiel auf, aber es gibt auch Sachen, da gehört GG zum unfreundlichsten was man im Gamesumfeld so antrifft. Meint speziell jetzt nicht dich, aber irgendwie hätte ich doch gehofft nach der 300sten Beschwerde (und einer zig Seiten langen PN Diskussion vor deiner Zeit) hättet ihr Mods die Sache intern mal endlich in den Griff bekommen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 4. Oktober 2014 - 1:37 #

Das mit dem "Worte im Mund umdrehen" verstehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht. Dann erläutere bitte, wie Du es nun gemeint hast.

Für mich klingt es wirklich so, als wenn provozierende Kommentare von Mods tatsächlich schlimmer zu bewerten sind als selbige von Usern. Wenn Du das nicht so gemeint hast, in Ordnung. Aber damit wird ja finde ich auch nur unterstrichen, dass der Vorwurf "Aber Du bist doch Mod" erst recht ungerechtfertigt ist.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 4. Oktober 2014 - 10:27 #

Es geht darum, dass Mods sich aussuschen können ob sie sich "als User" am Streit beteiligen und austeilen, oder ob sie "als Mod" maßregelnd eingreifen. Beides wird praktiziert und dadurch entsteht der Eindruck von Willkür. Es ist doch klar, dass das nicht geht. Wenn ihr eine höfliche Diskussionskultur etablieren und erhalten wollt, könnt ihr nicht ihre Grundregeln verstoßen. Dazu gehört, dass man andere Teilnehmern zum Beispiel nicht von oben herab auf der persönlichen Ebene amgreift. Gerade wenn man, wie einige von euch, gerne an der Grenze agiert entsteht der Eindruck von Unfairness.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 4. Oktober 2014 - 11:42 #

Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen. Ich habe niemanden angegriffen, schon gar nicht persönlich.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 4. Oktober 2014 - 12:13 #

Aber sicher hast du das.

"Die hast eine komische Vorstellung, Interpretation und Logik."

Sowas machst du ständig. Mir hast du auch oben abgesprochen Sachen beurteilen zu können, obwohl ich Kommentare genauso wie du Lesen kann. Das sind keine Argumente auf sachlicher Ebene sondern Angriffe auf persönlicher Ebene.

GamingGott 14 Komm-Experte - 1908 - 4. Oktober 2014 - 12:16 #

könnt ihr diesen dämlichen streit nicht irgendwo anders führen? ich freu mich auf neue beiträge mit eindrücken zum spiel, und die ganze zeit sehe ich nur in diesem strang eine vorwurf nach dem anderen. das nervt >:(

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 4. Oktober 2014 - 12:29 #

Hier geht es um wichtige Grundsätze, die diskutiert gehören.
Wenn Du es nicht lesen möchtest, dann dreh am Mausrad.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 4. Oktober 2014 - 12:53 #

Er hat aber recht. Und auch ihm steht eine Meinung zu. Du kannst ihm nicht den Mund verbieten. Abgesehen davon springt er bei neuen Kommentaren automatisch dahin und findest eben das, anstatt Kommentare zum eigentlichen Test. Das hier ist schon lange Off-Topic zum News-Thema. Daher klinke ich mich aus. Wer ein Problem mit mir hat, kann mir das gerne per PN mitteilen, wo es mir jedoch freisteht, darauf zu antworten. Bringt ja eh nix.

GamingGott 14 Komm-Experte - 1908 - 4. Oktober 2014 - 13:22 #

kann sein, hat aber einfach nix mit dem test zu tun. macht euch doch einen thread im forum auf wenn ihr das ausdisktuieren wollt. aber ich als jemand der das spiel vielleicht kaufen mag fände es schon schön wenn es unter dem test dazu auch um das spiel geht und nicht um irgendeinen kleinkrieg.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 4. Oktober 2014 - 12:52 #

Das nennst du persönlich angreifen? Nein, mein lieber "Lächerlich machst nur du dich...". DAS ist ein persönlicher Angriff. Aber ich geb's auf, du drehst dir eh alles zurecht wie es dir gerade gefällt und mit zweierlei Maß wird eh gemessen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 4. Oktober 2014 - 13:40 #

Stell Dir vor, tatsächlich können wir uns das aussuchen. Entgegen Deiner Annahme tun wir das jedoch nicht willkürlich, für uns gelten die gleichen Verhaltensregeln wie für euch. Beleidigen ist tabu, unsachlich trollen ist ebenso tabu. Der ausschlaggebende Kommentar von Tr1n, der die ganze Diskussion hier mal wieder ins Rollen gebracht hat, war vollkommen im Rahmen. Nicht unbedingt nett, aber im Rahmen. Wäre er von einem anderen User genauso verfasst worden - keiner von uns Mods hätte sich eingemischt.
Warum also erlaubt ihr euch dann, uns erklären zu können, dass das ja wohl so nicht gehen darf? Weil ihr ein Problem damit habt, weniger Rechte zu haben wie wir? Weil ihr euch völlig irrational bevormundet fühlt?

Ich verstehe es wirklich nicht und ich für meinen Teil habe alles gesagt, was hierzu zu sagen ist. Entweder ihr kapiert endlich, dass die Mod-Keule nicht bei jeder unpassenden Gelegenheit herausgeholt werden kann, oder ihr lasst es bleiben.
Wenn wir beleidigen oder trollen, DANN könnt ihr eure Keule auspacken, denn DANN erst könnt ihr wirklich argumentieren, dass wir uns mehr Rechte in Diskussionen zugestehen als euch.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 4. Oktober 2014 - 14:02 #

Wenn du das so siehst... bitte. Andere sehen es anders.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 2. Oktober 2014 - 14:12 #

Naja, angesichts der Tatsache das Stinker wie Homefront schonmal eine 8,0 kriegen nur weil sie einen funktionierenden Multiplayer-Modus haben (den 2 Wochen nach Launch kein Schwein mehr spielt aber das sei jetzt mal dahingestellt) ist es dann schon verwunderlich wenn eine niedrigere Zahl drunter steht als man sich nach Genuss des Textes vorstellen würde.

Und zum Vergleich mit den Telltale Dingern: ich persönlich hätte Walking Dead keine 8,5 gegeben sondern weit niedriger. Drum frag ich mich grad wie schlecht Sherlock Holmes ist, das es eine deutlich niedrigere Zahl abkriegt.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 2. Oktober 2014 - 20:21 #

Ich verstehe die Wertung im Vergleich zu anderen Spielen auch nicht. Ich kritisiere nicht, dass SH C&P eine [WERTUNG ENTFERNT --- Mod.] bekonmmt aufgrund der fehlenden Rätseltiefe. Eigentlich ist das sogar gut so. Aber warum bekommen andere Adventures, mit sogar noch deutlich geringerem Rätsel-Anspruch eine bessere Wertung und werden nur für ihre Inszenierung gelobt?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 3. Oktober 2014 - 14:51 #

Komisch, wie überproportional häufig ich ähnliche Formulierungen höre, aber immer mit diesem einen Spiel: Homefront. Gut möglich, dass wir in jenem Fall zu hoch lagen, aber dieser Fall ist dreieinhalb Jahre her. Welche anderen Stinker haben denn nur eine 8.0 bekommen von uns?

Deine Ratlosigkeit bezüglich Walking Dead könntest du beseitigen, wenn du Benjamins Meinungskasten liest. Aber ich will mal nicht so sein: Walking Dead hat ähnlich maue Rätsel (und viel weniger), will aber kein Adventure sein und hat auch andere Spielanlagen. Sherlock will ein Detektiv-Adventure sein.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 3. Oktober 2014 - 20:42 #

Homefront kommt immer wieder und meistens von mir, weil ich nach wie vor darüber nicht wegkomme wie ein Spiel mit 4h uninspirierter Korridor-Schießerei so gut bewertet wird... ich wache nachts schweißgebadet auf ;-)

Zurück zu ernsthaftem: als ich Walking Dead Season 1 gekauft hab, kam damals schon rüber das es ein Spiel wäre und kein Interactive Novel ist wie er v.a. in Japan so beliebt ist. Und hat ja auch Spieleinlagen, wie das Suchen nach Batterien (dümmstes Rätsel in jüngerer Adventure-Geschichte) oder Action-Einlagen in Form von QTEs, Stealth-Sections (Anfang von Episode 2 z.B.) und so weiter.

Aber das ändert dann doch nichts an der Qualität des Spiels, welchen Genre-Sticker man anbringt, oder? Wenn das kommende Elite (hoffentlich) ein klasse Spiel ist, ist doch wurscht ob es sich Weltraum-Sim, Actionspiel oder Handels-Simulator nennt? Oder würde es anders bewertet wenn es mit X verglichen wird als wenn es mit Project Sylpheed verglichen wird?

Ich hoff ich hab dich jetzt nicht gründlich falsch verstanden.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1865 - 2. Oktober 2014 - 9:23 #

entfernt hat das spiel mich an die unsägliche myst-reihe erinnert, nur eben in echtzeit.
hat mich gestern anfangs ziemlich abgeschreckt. auch hätte ich gerne selbst so manche sachen herausgefunden(nach 5 minuten schon in den optionen "hilfe abschalten" gesucht). die rätsel sind allesamt, vorallem durch die hilfsicons, zu einfach. manchmal kommt man nicht weiter, weil man einen hotspot übersehen hat und ich blieb einige male stecken, weil ich komplizierter gedacht habe, als es war.(nach ca. 7 möglichen lösungen, dachte ich z.b. beim verschwunden zug, es kann eig. nur so gewesen sein. leider nicht für das spiel. hab da wohl die intelligenz mancher hombres überschätzt^^)

ABER

das spiel hat mich innerhalb der ersten szenen so sehr durch die dichte atmossphäre und spannenden fällen in den bann gezogen, dass ich die ersten 4 oder 5 fälle in einen rutsch durchspielen 'musste'.
die denkarbeit mag beim indizien sammeln zwar leiden, um aber die richtige lösung des falls zu finden, muss man seine graue zellen teils gut anstrengen.
bsp.: einen fall könnte man nach ca 15 minuten schon abschließen. der wahre mörder wurde da aber noch gar nicht angesprochen und etwaige komplizen würden straffrei davon kommen.
und genau davon lebt dieser titel - man ist sherlock holmes, man löst einen fall richtig.(!)
selbst wenn von z.b. 10 möglichen ausgängen nur 3 wahrscheinlich wären, muss man alles gehörte, gesehene und gefundene gut abwägen.
deshalb kann ich dem schlusssatz des tests nur bedingt zustimmen - die richtige lösung findet nicht der meister, sondern der spieler.

Kulin 13 Koop-Gamer - 1312 - 2. Oktober 2014 - 10:15 #

Einerseits ist das schon wahr. Komplett nimmt das Spiel dir die Entscheidung nicht ab. Dennoch ist dieser Beweis- und Indizienfindungs-Prozess für meinen Geschmack noch etwas zu linear. Im Prinzip heisst es die Aufgaben abzuarbeiten und so lang nach beweisen zu suchen, bis keine Aufgaben mehr übrig sind.

SPOILER: Beispiel beim ersten Fall. Wieso kann ich nicht von Anfang an die Logbücher durchschauen? Sofort erkennt man fehlende Seiten, findet die Wertpapiere, kombiniert das Notizbuch richtig und fängt an nach Matrosen zu suchen. Auch sind die Schlussfolgerungen da recht seltsam, die zur Lösung führen. Ich hab die Wahl zwischen "Hat Tabakbeutel da vergessen und ist deswegen der Mörder" und "Hat Tabakbeutel da vergessen, aber ermordet hat er ihn deswegen noch lange nicht." Sonst hätte man ja den Einbrecher direkt schon hängen können. Diese Logik wirkt extrem aufgesetzt.

Dennoch gefällt mir das Spiel recht gut. Ist halt eher ein interaktiver Film, mit eher geringen Anforderungen an das eigene Hirn.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64882 - 2. Oktober 2014 - 16:38 #

Warum gibt es eigentlich keinen Vergleich deutscher Spieletestseitengedöns da, diesmal?

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 3. Oktober 2014 - 1:22 #

Weil alle anderen höher werten. :D

Berthold 15 Kenner - - 2829 - 3. Oktober 2014 - 9:21 #

Ich bin ein Mega Sherlock Holmes Fan und habe alle Sherlock Holmes Adventures gezockt (auf PC und Konsole), daher habe ich mir das Teil auch gleich geholt. Ich habe bis jetzt eine Stunde gespielt und ich fühle mich gut unterhalten. Die Holmes-Stimmung ist gut :-)
Ob es spielerisch der Kracher ist, kann ich noch nicht beurteilen.

speedy110 11 Forenversteher - 601 - 3. Oktober 2014 - 21:43 #

Ich habe gerade den ersten Fall abgeschlossen und finde das Spiel richtig klasse. Macht viel Spaß

Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich dem Test und den beiden Tester Meinungen überhaupt nicht zustimmen. Ich hab ziemlich lange rumgetüftelt, damit ich nicht den falschen Täter erwische. Jedenfalls habe ich mich nicht unterfordert gefühlt und mich auch nicht einfach ans Ziel geklickt. Von daher würde ich dem Spiel eine deutlich höhere Wertung geben.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 4. Oktober 2014 - 11:27 #

Ich habe auch den ersten Fall abgeschlossen und kann dem Test allerdings zu 100% zustimmen. Das Spiel ist aber dennoch gut, keine Frage.
Was mich zunächst stört sind die Ladezeiten. Sogar der Ladescreen wird geladen. Oft muss man nur kurz zu einem der Schauplätze. Da dauert dann das Laden länger als der eigentliche Aufenthalt. Am lächerlichsten ist, dass sogar geladen wird, wenn ein Dialog stattfindet. In der Form darf man heutzutage eigentlich kein Spiel mehr rausbringen. Dass keine deutsche Sprachausgabe vorhanden ist, stört mich eingentlich gar nicht mal so sehr. Da hätte ich schlimmeres erwartet.
Im Großen und Ganzen ist der neue Teil nicht anders als die Alten, wenn auch etwas einfacher gehalten im Rätseldesign. All die Neuerungen, wie zB die Spezialsicht, Charakteranalyse, Quicktime-Dialog sind nur künstliche und unnötige Streckungen des eigentlich simplen Spielprinzips, nämlich des Absuchens von Tatorten. Die filmhafte Inszenierung mit Kamerafahrten usw. stört mich fast schon, weil ich weiß dass die Entwickler darauf extra viel Zeit verschwendet haben um das Spiel massenkompatibler zu machen und daher andere Bereiche vernachlässigt haben. Einzig die Schlussfolgerung am Ende des Falls scheinen einigermaßen interessant zu sein, wenn ich aber auch den Verdacht habe, dass das System ein wenig zu konstruiert ist. Aber da muss ich die anderen Fälle noch abwarten.
Was mich auch noch stört ist das konsolenhafte UI. Teilweise werden in Notizbuch nur 2 Zeilen pro Seite dargestellt die weitergeblättert werden müssen. Was soll das? Und warum kann man nicht nach vorne laufen wenn man zB die linke Maustaste gedrückt hält?In den anderen Spielen ging das noch. Für mich ist das unverständlich, denn dafür wären gerade mal 5 Minuten Programmierzeit draufgegangen.
Alles in allem ein gutes Spiel, welches aber leider zu sehr in die "ich seh gut aus,tu aber keinem weh-Massenmarkt-Richtung" entwicklet wurde (wie übrigens die meisten Spiele heutztage)

Berthold 15 Kenner - - 2829 - 6. Oktober 2014 - 15:13 #

Ich habe jetzt die beiden ersten Fälle durchgespielt. Meiner Meinung nach sind die Rätsel (falls vorhanden) deutlich einfacher als bei den Vorgängern geworden. Was ich aber richtig klasse finde, ist die "Deduktion", bei der man trotz gleicher Fakten, aber unterschiedlicher Interpretation, zu verschiedenen Verdächtigen kommt. Da steckt in meinen Augen richtig Potential drin. Mal schauen, wie sich das in den weiteren Fällen entwickelt.

Und die Präsentation ist fein! :-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 4. Oktober 2014 - 9:59 #

Habe jetzt diesen und den PCG-Test gelesen und das klingt leider alles sehr enttäuschend. Es sieht besser aus als die Vorgänger und hat ein paar neue Elemente, aber die alten Schwächen sind wohl noch drin (obwohl überspringbare Minispiele schon einmal ein Pluspunkt sind). Mich wundert vor allem, dass laut Tests die einzelnen Fälle in keiner Weise miteinander verbunden sind. Das war in diversen Previews noch ganz anders angekündigt.

Mein Lob übrigens an Stephan für den Text. Beim ersten Absatz auf Seite 2 habe ich herzlich gelacht, sehr schöne Formulierungen. :-)

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 8. Oktober 2014 - 16:58 #

Wird der Test hier noch korrigiert? Ich will meine EXP. :D

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 8. Oktober 2014 - 17:44 #

Kaum ist der Praktikant weg schon kümmert sich keiner mehr um die Tests der freien Mitarbeiter. ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 10. Oktober 2014 - 14:02 #

Ganz genau! Jetzt sieht man erst, wer hier wirklich arbeitet! ;-)

selters 17 Shapeshifter - P - 6525 - 13. Oktober 2014 - 10:59 #

Danke für den Test - allerdings bin ich nach dem Lesen nun hin- und hergerissen. Die "GameStar" hat das Spiel ja doch sehr gut bewertet (85), GamersGlobal nun nur mit [WERTUNG ENTFERNT ---Mod.] - und da ich mir nicht vorstellen kann, dass beide komplett danebenliegen, liegt die (Wertungs-)Wahrheit vermutlich irgendwo in der Mitte. Für mich heißt das aber auch, dass ich mit dem Kauf warten werde, bis das Spiel im Preis noch deutlich sinkt...

Olphas 24 Trolljäger - - 47018 - 13. Oktober 2014 - 11:15 #

Ich habe es bereits durchgespielt. Das Spiel hat Schwächen, GG nennt sie und man kann sie auch nicht wegdiskutieren. Ich fand es trotzdem toll, weil mich die meisten davon nicht so sehr gestört haben (bis auf die vielen, langen Ladezeiten ... ).
Für Sherlock Holmes - Fans ist es auf jeden Fall empfehlenswert.

selters 17 Shapeshifter - P - 6525 - 14. Januar 2016 - 14:40 #

Inzwischen habe ich das Spiel, nachdem ich es in einem der zahlreichen Steam-Sales sehr günstig bekommen habe, auch durchgespielt und habe den Kauf nicht bereut. Ja, das Spiel ist nicht perfekt, hat mich aber für einige Stunden gut bis sehr gut unterhalten. Und die Aussage "für Sherlock Holmes-Fans auf jeden Fall empfehlenswert" kann ich nur unterstreichen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)