Shardlight Test
Teil der Exklusiv-Serie Abonnenten-Wunschartikel

Spannende Pixel-Endzeit

Stephan Petersen / 16. März 2016 - 17:00
Steckbrief
LinuxMacOSXPC
Adventure
Point-and-Click-Adventure
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Grundislav Games
Wadjet Eye Games
08.03.2016
Link
In A Golden Wake machte der kleine Indie-Entwickler Grundislav Games einen Ausflug in die zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Für ihr Endzeit-Adventure reisen sie nun hingegen in die Zukunft. Wieder mit im Gepäck: Retro-Pixellook und klassische Rätsel-Kost. Ob das gut oder schlecht ist, erfahrt ihr im Test.
Premium Content
Einzelkauf
Für nur 1,50 €
Jetzt kaufen
GamersGlobal Premium
Kostenfrei nutzen
Infos/Anmelden
Premium Points
1 Premium Point
Registrieren
Olphas 24 Trolljäger - - 47020 - 18. März 2016 - 9:20 #

Ich bin noch nicht durch (ich würde mal schätzen ich hab ca. die Hälfte), aber mir gefällt es bisher wirklich sehr gut. Das ist bei den Wadjet Eye Spielen eigentlich eine Standardaussage von mir, aber gerade bei Grundislav Games war ich skeptisch, weil mich A Golden Wake irgendwie so gar nicht gepackt hat. Das einzige Wadjet Eye Adventure, dass ich nicht durchgespielt habe. Und bis auf ganz wenige Ausnahmen hab ich alle gespielt. Aber zum Glück ist Shardlight wirklich deutlich runder.

EDIT: Hab es gestern Abend nach ca. 6 Stunden beendet. Gegen Ende wurde es mir etwas arg hopplahopp und sehr gradlinig, aber ansonsten hat es mir gut gefallen. Technobabylon, das die gleiche Wertung bekommen hat, fand ich aber in allen Belangen deutlich besser.

Deadpool 12 Trollwächter - P - 1150 - 16. März 2016 - 17:37 #

Acht Stunden Spielzeit? Steam sagt mir fünf Stunden, vielleicht sind es auch beinahe sechs, lässt sich ja nicht so genau sagen. Wäre auch mein Hauptkritikpunkt, obwohl ich für die anderen Wadjet Adventures auch nicht wesentlich länger gebraucht habe, also war eine kürzere Spielzeit eigentlich zu erwarten.

Den Kritikpunkt, die Rätsel seien teilweise erst im Nachhinein nachvollziehbar kann ich nicht ganz verstehen. Die meisten Rätsel erschlossen sich mir ziemlich schnell, weil sie meiner Meinung auch recht logisch aufgebaut waren, dadurch empfand ich sie auch als deutlich leichter als manche Rätsel die Deponia einem gestellt hat. Vielleicht auch einer der Gründe warum ich so fix am Ende angelangt war, welches ich doch etwas unspektakulär und teilweise unlogisch empfand.

Naja, wem, wie mir, Gemini Rue, Resonance und Technobabylon zugesagt haben dem kann ich den Titel nur empfehlen.

btw: Kopierschutz Steam? Ich habe es zwar auch über Steam bezogen, aber GOG.com bietet das Spiel doch ebenfalls an und das dürfte dann doch wohl DRM frei sein, oder? Nicht, dass das vielleicht potenzielle Käufer verschreckt. ;)

McTi. 18 Doppel-Voter - P - 9812 - 17. März 2016 - 6:59 #

GOG wird leider fast immer unterschlagen. Da wird lieber weitere Werbung für den Monopolisten gemacht.

Olipool 15 Kenner - 3744 - 17. März 2016 - 10:13 #

Wenn es das Spiel auch auf GOG gibt, ist Steam doch gar kein Monopolist?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9935 - 17. März 2016 - 10:49 #

man benutzt den begriff auch, wenn es sich um ein quasi-monopol handelt. wobei man selbst das in frage ziehen dürfte, schließlich sind die regulären preise auf steam vergleichsweise hoch. man muss zwar viele spiele an steam binden, aber kaufen kann man sie sich ja dennoch woanders.

Olipool 15 Kenner - 3744 - 17. März 2016 - 12:11 #

Eben, Steam ist in meinen Augen der Platzhirsch und vielleicht psychologisch ein Monopolist, aber ich bekomme doch an zig Stellen Spiele gekauft.
Aber das ist ein nicht einfach zu definierender Begriff. Dann wäre Dr. Best ja auch Monopolist für Zahnbürsten mit Schwingkopf :D

Olipool 15 Kenner - 3744 - 17. März 2016 - 10:14 #

Möchtest Du wirklich ein Adventure, das sich 20h hinzieht? Ich persönlich hätte dabei sicher größere Unterbrechungen im Spielfluss (man kann ja nicht jeden Tag spielen) und das würde mir das Gesamtpaket sicher trüben. Da sind mir 6 oder 8h dichte, gute Unterhaltung lieber.

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 16. März 2016 - 18:19 #

Schöner Test :-)
Ich glaube, ich werde mir Shardlight bei Gelegenheit mal zulegen. Die bevorstehenden Osterfeiertage bieten sich für einen kleinen Ausflug in die Endzeit ja geradezu an ;-)

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63116 - 17. März 2016 - 10:20 #

Gibt es eigentlich eine Hotspotanzeige? Davon habe ich nichts lesen können.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 17. März 2016 - 13:35 #

Ich hab bis jetzt noch kein Wadjet-Eye-Spiel gespielt, das eine Hotspot-Anzeige hatte, gehe darum davon aus, dass Shardlight auch keine hat. Ist dann manchmal etwas nervig, da man bei Pixelgrafik leichter mal einen Gegenstand übersieht und dann hängen bleibt.

Olphas 24 Trolljäger - - 47020 - 17. März 2016 - 13:49 #

Ich schaue für gewöhnlich auch als erstes, ob es so eine Anzeige gibt. Aber in Shardlight hab ich es bisher tatsächlich nicht vermisst. Man sieht alles gut, der Bildschirm ist auch nicht mit Hotspots zugekleistert und die Boxen um die Hotspots sind so groß, dass man sie beim rüberfahren mit der Maus gleich findet.

Marulez 15 Kenner - 2739 - 18. März 2016 - 9:05 #

Deftige Hardware anforderungen ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)