1A-MMO:

Rift

Kaum noch ein Hersteller versucht, im Abo-Bereich gegen den Platzhirschen WoW anzutreten. Trion aber traut sich: Statt ein weiteres Free-MMO mit "Willst du gut sein, musst du zahlen"-Mechanismen ist Rift selbstbewusst genug, monatlich zahlende Kunden anzusprechen. Wir haben uns in die dynamische Spielwelt Telara gestürzt.
Philipp Spilker 6. März 2011 - 22:15 — vor 3 Jahren aktualisiert
PC
Alle Screenshots im Artikel wurden von uns selbst erstellt, wie bei fast allen Tests und vielen Previews.

von Benjamin Ginkel

Eine Warnung an alle WoW-Hasser direkt zu Beginn: Selbstverständlich vergleichen wir Rift in diesem Test immer mal wieder mit World of Warcraft, der in jeder messbaren Beziehung klaren Referenz im Genre MMO und außerdem mittlerweile eines der langlebigsten Massively Multiplayer Onlinegames. Aber keine Sorge: In den vielen Stunden, die wir in der Beta sowie seit dem Headstart in Telara verbracht haben, ist uns dieser spannende und hoch dynamische Online-Spielplatz nämlich sehr ans Herz gewachsen. Folgt uns doch auf den nächsten vier Seiten in unser neuestes Online-Domizil, bei dem sich ein Quest-Stützpunkt schon mal innerhalb von Sekunden in ein reines Inferno verwandeln kann...

Sieht nicht nur grafisch toll aus: Die Risse sind eines der spielerischen Highlights, die Rift seinen Abonnenten bietet.

Ausgefeilte Story

Bei der Hintergrundgeschichte setzen Trion Worlds, die Macher von Rift, auf eine für das Spiel neu erdachte Fantasy-Welt -- ganz im Gegensatz zum vor zwei Monaten erschienenen DC Universe Online, das aus dem Fundus der DC-Superhelden-Comics schöpfen konnte. Daher wird euch der Einstieg in das Spiel mit all den neuen Namen und Begriffen nicht leicht fallen -- außer ihr seid Besitzer der Collector's Edition, die einen umfangreichen Hardcover-Comic zum Hintergrund der Spielwelt enthält. Dieser Story gibt Trion in den ersten Gebieten ungeschickterweise viel zu wenig Gewicht, sodass sich beim flüchtigen Betrachter der Eindruck ergeben muss, es handele sich nur um ein weitere 08/15-Handlung. Das haben wir schon bei unserem Angetestet-Artikel zur Beta kritisiert, aber Trion hatte entweder zu wenig Zeit für Verbesserungen oder zu viel Vertrauen, dass die Spieler lange genug durchhalten, bis sich die Story langsam entfaltet.

Aus Quellstein formten die Götter vor langer Zeit die Welt Telara und wählten dafür einen Ort in der Nähe des Nexus von sechs Elementarebenen. Das bescherte Telara blühende Landschaften und reiche Bodenschätze, die Völker hätten Seite an Seite in Frieden und Wohlstand leben können. Doch die Nähe zum Nexus lockte misslaunige Drachengötter an. Nur in einem riesigen Kraftakt gelang es den Völkern gemeinsam, die Drachen und deren Anführer Regulos in den sechs elementaren Ebenen einzukerkern. Doch wie es bei Verbannungen von besonders gefährlichen Zeitgenossen eben nun mal so läuft, kommen sie irgendwann wieder frei. Meist im Zusammenhang mit einem machthungrigen Tyrannen, der sie sich untertan machen möchte. In Rift heißt dieser Tyrann Aedraxis. Er zerstört kurzerhand den Schutzwall und befreit damit den mächtig wütenden Regulos. Telara stürzt dies in einen erbitterten Bürgerkrieg, der unzählige Helden das Leben kostet. Und als wäre das nicht schlimm genug, reißen in unregelmäßigen Abständen riesige Risse (die namensgebenden "Rifts") in der Welt auf, und spucken üble Kreaturen aus.

Statt gemeinsam gegen den fiesen Drachen und seine Häscher zu kämpfen, widmen sich die beiden Bürgerkriegsfraktionen aber lieber dem Kampf gegeneinander. Während die "Wächter" auf göttlichen Beistand hoffen und als gläubige Streiter des Lichts gegen die Risse kämpfen, sind die "Skeptiker" pragmatisch veranlagt und vertrauen lieber ihren technischen Errungenschaften. Damit ist der Raum für jede Menge kriegerischer Auseinandersetzungen abgesteckt. So startet ihr mit eurem Helden nicht etwa in einem idyllischen Wäldchen ins Abenteuer, sondern am Ende der Geschichte: Die Welt liegt in Trümmern und steht nur wenige Minuten vor ihrer endgültigen Vernichtung. Doch wie es der Zufall will, steht in eurem Startgebiet eine Zeitmaschine parat (Skeptiker) oder es geleitet euch eine göttliche Fügung in Zeiten, in denen ihr noch etwas retten könnt (Wächter). Glück gehabt! Denn jetzt beginnt euer Abenteuer erst richtig.

Klassensystem für Bastler

Bevor ihr das Startgebiet überhaupt betretet, steht die genretypische Zusammenstellung des Spielcharakters an. Von der grundlegenden Entscheidung, ob ihr euch als technikverliebter Skeptiker oder gläubiger Wächter auf den Weg durch Telara macht, hängt die Wahl eures Volkes ab. Bei den Wächtern stürzen sich Zwerge, Hochelfen und das Menschenvolk der Mathosianer in die Schlacht. Die Skeptikerseite bietet etwas exotischere Fraktionen: das Nomadenvolk der Eth, die wilden Bahmi und die Kelari. Jedes Volk verfügt über zwei individuelle Volkseigenschaften. Zwerge etwa können tief fallen, ohne dabei Schaden zu nehmen, während sich die Kelari (quasi Dunkelelfen) 30 Sekunden lang in einen Fuchs verwandeln dürfen, sodass ihre Gegner von ihnen ablassen. Auch Funktionen zur Individualisierung eurer Spielfigur fehlen nicht: Größe, Bauchumfang, Gesicht und Haare könnt ihr anpassen. Natürlich wählt ihr bei der Charaktererstellung auch eure Klasse: Krieger, Kleriker, Magier oder Schurke.

Das war der einfache Teil. Zum schweren Teil der Klassen-Ausgestaltung kommen wir nach dem Klick...

Alles scheint verloren: Die Welt Telara liegt, während ihr das Startgebiet der technikverliebten Skeptiker erkundet, in ihren letzten Atemzügen. Doch per Zeitmaschine werdet ihr gerettet werden -- um dann eurerseits die Welt zu retten.
Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 259005 EXP - 6. März 2011 - 22:35 #

Viel Spaß beim Lesen!

Falls ihr noch kleinere Fehler findet, postet sie doch bitte als Antwort hierdrauf, damit wir sie entfernen können.

Scyth3 08 Versteher - 201 EXP - 6. März 2011 - 22:46 #

Schöner Test, ich kann mich trotzdem einfach nicht entscheiden ..wenn mans nur selber Testen könnte ;(

Anonymous (unregistriert) 6. März 2011 - 22:54 #

konnte jeder, wie bei jedem mmorpg, mit der beta.
schrott mmorpg, wie jedes andere auch.
einfach auf "world of darkness" warten und glücklich werden.

Olphas 20 Gold-Gamer - Abo - 20660 EXP - 6. März 2011 - 23:00 #

Ach Creasy ... Du wirst es aber auch nie müde.

Passa (unregistriert) 6. März 2011 - 23:10 #

Das nächste erscheinende Mmorpg ist das Beste. Immer. Und nach deinem WOD wirds dann ein anders sein, u d dann wieder ein anderes... Jaja....

Anonymous (unregistriert) 7. März 2011 - 1:49 #

Make love with the mountain !

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10227 EXP - 7. März 2011 - 9:43 #

Ich schätz' mal, dass in einigen Wochen, wenn der Trubel rund um den Release vorbei ist, eine 10-Tages-Testversion (oder sowas) verfügbar sein wird.

Scyth3 08 Versteher - 201 EXP - 6. März 2011 - 23:03 #

Oh wait ..ja genau weil die Beta auch noch voll läuft ..Spinner -.-

skybird 12 Trollwächter - 927 EXP - 6. März 2011 - 23:13 #

Also den Schieberegler für den Bauchumfang habe ich nicht gefunden ... der wäre in RL schön ^^
War die Einstiegsgeschichte für die Wächter nicht, dass man 20 Jahre in die Zukunft springt? Oder habe ich die Questtexte zu schnell überflogen ;)
Die Beschreibung der Skepktiker passt.

Super Artikel, ich kann dem Fazit absolut beipflichten. Bemerkenswert finde ich, dass RIFT standardmäßig schon alles eingebaut hat, was beim WoW-Start erst sukkzessive dazuprogrammiert wurde. Ich kann mich noch erinnern, wie man in WoW die Epics etc. händisch mit /w 100 ausgewürfelt hat ... ach das waren noch Zeiten.

Philipp Spilker Redakteur - Abo - 22078 EXP - 6. März 2011 - 23:26 #

Skeptiker beginnen in der Zukunft, in der Telara gerade völlig vor die Hunde geht. Dann werden sie in die Vergangenheit geschickt. Die Wächter hingegen starten während des Mathosianischen Krieges und werden danach 20 Jahre in die Zukunft gebeamt -- genau in die Zeit, in der auch die Skeptiker aus der Zukunft landen. Ziemlich vielschichtig und, wenn man beide Fraktionen spielt, gut miteinander verknüpft.

Aber ein bißchen verwirrend ist es zu Beginn halt auch. ;)

Anaka 13 Koop-Gamer - 1270 EXP - 7. März 2011 - 2:35 #

Oh ja, und das Lustige ist ja, die Skeptikert kommen aus der Zukunft, weil die Wächter versagt haben und die Welt zerstört wird. Nun kommen die Wächter aus der Vergangenheit um die Sekptiker aufzuhalten, die vom Ende der Welt kommen.
Also arbeitet die Wächter auf das Weltenende hin, das die Versagt haben ist ja klar, denn sonst kämen die Skeptiker nicht aus der Zukunft.

Eingendlich erwarte ich irgendwo die Tardis zu finden und Doctor Who erklärt das noch mal ganz genau, von Zeitreisen habe ich immer Kopfweh bekommen.

Aber im großen und ganzen ist die Sory richtig Klasse.

Green Yoshi 19 Megatalent - 13859 EXP - 6. März 2011 - 23:25 #

Mutig heuzutage noch ein MMO mit Monatsgebühren rauzubringen, die meisten Spiele in diesem Genre sind ja keine Verkaufsknaller.
Ich konnte mit dem Genre noch nie was anfangen, vielleicht ist ja das neue KOTOR was für mich.

Anonymous (unregistriert) 7. März 2011 - 0:02 #

an mangelnden verkäufen dürfte es wohl am wenigsten gelegen haben, das viele spiele "gescheitert" sind. wie es schon im test steht, rift läuft, im vergleich zu manch anderem mmo, vom start an direkt flüssig und es scheint auch das zu bieten, was angekündigt wurde.

wenn sie also nicht direkt 90% der zalungswilligen kundschaft vergraulen wie star trek, war, aoc, apb oder hellgate london, dann wirds auch was.

Anonymous (unregistriert) 6. März 2011 - 23:34 #

Hmmm ... ich weiss nicht, ich weiss nicht ... ob ich's mir vll doch mal kaufe?
Habe allerdings gerade im offiziellen Forum gelesen und das schreckt mich doch ziemlich ab.
Da schreiben Leute, dass sie seit vorgestern ihren Account nicht aktivieren können, andere sind sauer wegen der Modalitäten des Aboabschlusses noch vor dem Spielen, der Support antwortet wohl in einigen Fällen schlicht garnicht, Server sind überfüllt mit Warteschlangen und das Schlimmste sind die Antworten dort. Es wird beleidigt und gegenseitig als dumm, unfähig oder illiterat bezeichnet, was das Zeug hält.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7352 EXP - 7. März 2011 - 0:26 #

Das aktivieren hängt glaube ich mit den möglichen Zahlmethoden zusammen , die sich manche wohl vorher nicht angesehen haben und jetzt meckern, weil es kein Jamba SMS Abo gibt oder ihre Knax Klub Kreditkarte nicht angenommen wird. Evtl mal in den US Foren nachsehen, ob die auch diese Zahlungsprobleme haben, oder ob es das typisch Deutsche KK Problem ist.

Überfüllte Server mit Warteschlange sollte man wohl nicht direkt negativ sehen ;) bzw an welchem Tag war das, immer auf das Datum achten, beim Vorabstart und Offiziellen Starttag ist das nicht verwunderlich. Ansonsten rennen da im Forum einige Experten rum, die bescheinigen den Untergang des Spiels anhand nicht überfüllter Server am Offiziellen Starttat um 13h ( Start war glaube ich 17h oder 19h ).

Dann die Typischen "Ich wurde gehackt" Leute die nicht mal einen ordentlichen Forenbeitrag schreiben können ( Eh ich und voll viele andere wurden gehackt, tut was eh alles weg" ) und zu 99,9 beim versuch sich Bots und Tools zu besorgen ihre Daten weitergegeben haben oder sich Keylogger eingefangen haben.

Ich nehme bei solchen Spielen meist Abstand vom offiziellen Forum, denn es liegt nur in der Natur eines Solchen, das eher gemeckert wird, statt Lob zu schreiben. Ist natürlich schwer, aber der Kontakt zu aktiven Spielern und diese Fragen ist in meinen Augen sinnvoller.

Vielleicht kann dir das GG Team ja deine Fragen beantworten, ich hab nur die Beta mitgemacht, aber aus Zeitmangel dann doch keine Lust ein Abo zu bezahlen, wäre dann eher wie das bekannte Fitnessstudio das man 1 mal im Quartal besucht :D

Anonymous (unregistriert) 7. März 2011 - 12:57 #

Naja, der Hauptpunkt meines Zögerns ist die Tatsache, dass Leute, die alles richtig gemacht haben, seit zwei Tagen nicht einsteigen können, weil anscheinend die Accountserver es nicht packen. Das ist auch von Trion im offiziellen Forum zugegeben worden und diese Leute bekommen nach eigener Aussage auch teilweise seit zwei Tagen keine Antwort oder die Antwort lautet sorry.
Und das finde ich ehrlich gesagt schon etwas arm. Am liebsten würde ich nun schon in die Zukunft sehen und erfahren, wie mit diesen Leuten umgegangen wird; ob sie bspw. Spielzeit auf ihr Konto bekommen, nachdem es dann endlich mal bei ihnen geklappt hat oder ob einfach darüber hinweggegangen wird.
Das würde meine Kaufentscheidung schon beeinflussen.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 EXP - 7. März 2011 - 13:05 #

Hmm sry aber mal ernsthaft solche Probleme können passieren und das ist bei WoW schon 1000mal und häufiger passiert auch bei Aion gab es Probleme wegen der Massiven Käufer.
Da wartet man lieber nen paar Tage und legt erst dann los und gut ist.
Das der Support nicht alles beantworten kann, sollte auch logisch sein.
Nur deshalb auf das Game zu pfeiffen fin dich nicht so ok.

Anonymous (unregistriert) 7. März 2011 - 14:07 #

Ganz einfach, warte bis du Gametime Karten kaufen kannst und fang dann erst an. Der Großteil an Beschwerden ist von Leuten die Paypal oder Kreditkarte verständlicherweise nicht nutzen wollen.

Interessanterweise sind die Wow-Foren in der Zeit in der die Trollkommentare bei Rift zugenommen haben viel friedlicher geworden. Zufall? ;) Ich persönlich hatte allerdings eher den Eindruck das wenn man diese Nörgeltouristen in ihren "alles doof" Beiträgen ignoriert der ganze Rest des Forums tatsächlich sehr viel optimistischer und freundlicher ist.

Der Support wird sicher auch noch etwas brauchen bis er die Anzahl von Bearbeitern hat um wirklich schnell auf Anfragen zu reagieren. Momentan haben sie nunmal alle Hände voll mit gehackten Accounts zu tun. Wow hatte ewig Zeit das Problem einigermaßen in den Griff zu bekommen, einem neuen Spiel musst du erstmal etwas Zeit geben, besonders wenn all die unvorsichtigen Nutzer reinschnuppern.

pel.Z 16 Übertalent - 4430 EXP - 7. März 2011 - 14:24 #

Gametime Karten gibt es seit Release des Spiels zu kaufen. Kosten allerdings meist mehr, als wenn man ein Abo abschließt. Ich habe es über die Kreditkarte abgewickelt und überhaupt keine Probleme gehabt. Läuft alles wunderbar! :-)
Dass die Foren momentan noch zugemüllt werden ist leider ätzend, lässt sich aber nicht ändern. Ich prognostiziere schlagartige Besserung ab dem 3. April, wenn dann nur die weiterspielen, denen das Spiel auch weiterhin Geld wert ist. Der Support ist derzeit einfach total überfordert. Und wenn es dann Leute gibt, die 5 Minuten Bearbeitungszeit erwarten, diese nicht bekommen und sofort ins Forum rennen und dort ihren Frust rauslassen, dann sieht es so aus, wie im Moment.
Im Spiel gibt es allerdings sehr viele freundliche Spieler. Immer wieder mal trifft man Idioten, die sich aber sehr simpel ignorieren lassen. Also bisher für mich ein wunderbarer Start! ;)

Achso: Nelea, Skeptikerin - Brutwacht PvE... wer irgendwas unternehmen möchte, einfach anschreiben.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7352 EXP - 7. März 2011 - 17:07 #

Ich denke das der Support in EU/DE auch noch stark im Aufbau ist, auf der Homepage werden ja noch einige offene Stellen gesucht, und Ubisoft scheint ja nicht wirklich eine "Hilfe zu sein"

Wie ist das bei Rift eigentlich mit UK Version ? Bei Zavvi kostet eine 60 Tage GC z.b. 18€ und das Spiel 28€, kann man damit auch aus DE spielen?

pel.Z 16 Übertalent - 4430 EXP - 7. März 2011 - 17:12 #

Ja, kannst du ohne Probleme... Trion hat dem Spiel keinerlei Beschränkung verpasst. Du kannst auch aus Deutschland auf nordamerikanischen Servern spielen, wenn du magst. Und die Sprache stellst du ja eh im Launcher ein.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7352 EXP - 7. März 2011 - 18:28 #

Ok danke :) 9€ pro Monat ohne Abo gefällt mir da schon eher und werde mir das mal überlegen :)

Anonymous (unregistriert) 7. März 2011 - 19:14 #

Upate zu diesem oberen posting: Ok also habe es mir gekauft und es ist das problemloseste mmo, das ich je installiert und aktiviert habe ... ^^
Da tut's mir ja schon Leid, hier Negatives erwähnt zu haben. Ich kann also nicht urteilen, woran es bei den Leuten im Forum letztlich liegt.

Philipp Spilker Redakteur - Abo - 22078 EXP - 7. März 2011 - 17:10 #

Offizielle Foren direkt nach Launch eines MMOs? Never a good idea! Wir können dir nur das sagen, was wir auch im Test schreiben: Den Support von Trion haben wir schon in der Beta als vorbildlich erlebt und ich musste auch seit Headstart noch nie in einer Warteschleife stehen. Gut möglich, dass da gerade manchmal alles etwas länger dauert, wenn man eine Anfrage stellt: Es würde mich nicht wundern, wenn der Support von Trion selbst von dem ja offenbar wirklich guten und spielerreichen Start etwas überrascht ist. Man muss sich nur mal zwei Monate zurück erinnern: Da reagierten auf Rift noch die meisten mit "Wasn das?"

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 EXP - 6. März 2011 - 23:36 #

Guter Test, Rift hat die Wertung aufjedenfall verdient und scheint ja wohl vorallem in den Usa auch gut anzukommen und auch hier sind die Betas gut besucht und hoffentlich zeigt sich das auch später an den Abo´s. Es muss ja nicht nen Millionenseller aber es macht aufjedenfall jetzt schon vieles wesentlich besser als ein Warhammer, Hellgate London oder auch ein AoC beim Release, wobei letzteres zumindest mittlerweile sehr toll ist, bis auf kleine macken. :)

Ich hoffe nur das die ganzen WoW Nerds das Game nicht wieder extrem schlecht reden und in dem Spiel direkt den WoW Killer schlechthin sehen.

Anonymous (unregistriert) 7. März 2011 - 2:24 #

Das Spiel bietet absolut nix neues oder gar revolutionäres.
Es ist im Grunde ein heruntergeschraubtes World of Warcraft.
PvP gibts nur auf den Schlachtfeldern und fühlt sich ziemlich veraltet an.
Die Quests laufen fast genauso ab wie bei WoW, nur sind sie deutlich uninteressanter.
Das Spiel mag OK sein für Leute, die komplett gelangweilt sind von ihrem aktuellen MMO und verzweifelt auf der Suche nach neuem Futter sind.
Erledige langweilige Aufgaben, level dich auf, erkunde Dungeons, bestreite Raids; sorry aber mich reizt das alles einfach nicht mehr.
Es ist Zeit für frischen Wind im Genre.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10227 EXP - 7. März 2011 - 9:48 #

Ich bin in Sachen PvP wirklich kein Experte -- aber in der Scharlachroten Schlucht etwa, kämpfen die beiden Fraktionen tatsächlich relativ häufig gegeneinander. Und das auf einem PvE-Server. Ich könnte mir vorstellen, dass auf PvP-Servern in den gemeinsam genutzten Gebieten gut was los ist...

Wie könnte denn der frische Wind im Genre deiner Meinung nach aussehen? Das ist ja eine schnelle Forderung.

Anaka 13 Koop-Gamer - 1270 EXP - 7. März 2011 - 2:26 #

Guter Test. Vielleicht hätte man noch erwähnen können, das die deutsche Version geschnitten ist. Bei den Treffereffekten ist das rote Blut der internationalen Version in Deutschland grün.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10227 EXP - 7. März 2011 - 9:51 #

Tatsächlich? Ist mir garnicht aufgefallen, aber ich spiel' auch schon immer die deutsche Version. Da werd' ich mal drauf achten!

GarryJay 04 Talent - 30 EXP - 7. März 2011 - 2:52 #

Ich war Anfangs sehr skeptisch und fand das Startgebiet doof, dann war die beta zuende, grummel, wollte aber doch noch mehr da es interessant wahr.
Bester Kauf ever. Warcraft account auf Eis, Rift wird Stunde fuer Stunde besser.
Es sieht besser aus, spielt sich super, ist extrem abwechslungsreich dank Rifts. Community ist viel besser als in Wow (hauptgrund meines Abdankens) und ueberhaupt, man fuehlt sich einfach wohl im Universum.
Super super super, vielen Dank Trion fuer verschlafene Arbeitstage und wildes Blaumachen, hehe.
Tolles Review auch!

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10227 EXP - 7. März 2011 - 9:53 #

Würd' ich fast so unterschreiben -- auch wenn mein WoW-Account nicht auf Eis liegt ;) Einzig der Punkt mit der Community... Ich würde mal behaupten, dass gut 80 Prozent der Spieler aus der WoW-Ecke kommen und die Communitys nicht so verschieden sind.

Auch wenn man das als Spieler natürlich nie zugeben würde: Denn wer im Chat auch nur WoW erwähnt, wird virtuell gesteinigt. Ob das für eine reifere Community spricht? ;)

Anonymous (unregistriert) 7. März 2011 - 12:43 #

Das fällt mir auch absolut krass auf.
Viele würden wohl über ihre Ex-Freundin/Frau rationaler und fairer reden als über das phöse WOW, mit dem sie ja so knallhart abgeschlossen haben ...

Tristan 11 Forenversteher - 824 EXP - 7. März 2011 - 3:35 #

Im grossen und ganzen gibt der Testbericht meinen Eindruck aus Teilen der Closed Beta, der Open Beta und des Headstarts wieder. Rift ist für ein völlig neues MMO recht solide gemacht, die Server scheinen stabil, der Support macht seinen Job etc - kurz, sie haben kaum Fehler gemacht.

Werde ich Rift nun dauerhaft spielen? Wohl nicht.

Es ist ein Sammelsurium aus WoW-Elementen und hier und da was von anderen MMOs abgeschaut. Bis auf die namensgebenden Rifts/Risse ist da nichts neues drin. Die Rifts sind anfangs auch ungemein spassig. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass dieser Effekt in wenigen Wochen verbraucht ist.

Die Quests sind in der Tat meist langweilig. Viel zu wenig ist vertont. Vielleicht fixen sie das im Laufe der Zeit noch.

Mich störten mehr eine Menge von Kleinigkeiten. Immer wieder stolperte ich über Dinge, wo die Entwickler wohl mehr auf WoW geschielt haben, als mal eigene Gedanken zu entwickeln oder um es den Spielern möglichst angenehm zu machen. Beispiele:

Warum gibts ein Auktionshaus oder eine Bank nur in der Hauptstadt?

Warum ist das Wiederbeleben nach dem Tod so frustrierend? Man kann sich am Rez-Schrein wiederbeleben lassen und verliert zu den 10% vom Tod nochmal 25% seiner Stats-Werte. Häufig steht ein Heiler in der Nähe, bei dem man gegen Geld wieder auf 100% kommt. Naja, ok. Aber es gibt Gegenden, da ist weit und breit kein Heiler. Das sieht man aber erst nach dem rezzen durch den NPC, weil man vorher keine "lebenden" NPCs sieht. Was soll das? Andere Alternative: man läuft vom Schrein als Geist/Untoter zu seiner Leiche. Ätzend! Das kann ein Entwickler besser lösen.

Warum sind im offenen PvP die eigenen Leute grün gekennzeichnet wie freundliche NPCs? Gegnerische PvP-Spieler sind manchmal gelb, wenn sie im Level nicht pari sind - gelb sind auch NPC-Mobs, die einen NICHT angreifen. Gibts keine eindeutigeren Farben für Spieler in Open-PvP-Gebieten?

Die Entwickler könnten im Open-PvP das Ganking frustrieren. Bisher ist es ein Ganker-Fest. Was soll das? Wollen die ihre PvP-Server auf mittlere Sicht ruinieren? Fail!

Der Kompass zeigt keine Gegner an - nur ein paar NPCs. Was für eine Verschwendung! Fail. Einzig der Schurke hat einen Skill, wo er sich irgendwann im Kompass "Biester" anzeigen lassen kann. Wieder nur bei WoW abgeschaut. Wie armselig.

In Dungeons/Instanzen geht bei Elite/Bossgegnern manchmal eine Wand hoch. Wer sich nicht zeitnah genug zu diesem Gegner bewegt hat, kann seiner Gruppe nicht helfen. Was soll das? Es ist eine Instanz, keine anderen Spieler ausser der Gruppe sind da. Warum zwingt das Spiel die Leute dazu, in einem bestimmten Radius zu operieren? Wieder bei WoW abgeschaut? Ist der Entwickler nicht in der Lage, durch Gelände die Bedingungen zu diktieren? Muss er überraschend Wände hochgehen lassen, um Spieler "draussen" zu lassen? Wofür? Fail!

Fazit: Rift hat zuwenig eigene Ideen und legt zuwenig Wert darauf, den Spieler von lästigen Nervereien zu verschonen. Überall merkt man, das abgekupfert wurde, häufig leider auch die öden Sachen aus WoW.

Ich will als Spieler nicht ständig vom Spiel geärgert werden. Rift ist mir zu weit weg vom Komfort, den mir so spielerfreundliche Entwickler wie ArenaNet (Guild Wars) bieten.

Woldeus 13 Koop-Gamer - 1396 EXP - 7. März 2011 - 14:13 #

willst du eig. noch selbst spielen oder suchst du ein spiel, das alles für dich macht?

ich kann keinen deiner kritikpukte nachvollziehen...
warum sollte ein ah/bank mitten im wald stehen?
der tod SOLL bestrafung sein.sei froh, dass es keinen xp abzug gibt wie früher in mmo normals war.
PVP server waren und werden immer ein fest für ganker sein. wenns dir nicht passt, geh auf einen pve server wie ich^^.
die minimap zeigt doch alles außer gegner an°!sogar welche quests wo zu zu lösen sind. wozu noch ein gegnerradar? die sind kaum zu übersehen, stehen üerall in telara rum.;)
die wand ist einmal in der beta vor mir hochgefahren. hab mich auch geärgert.nun weis ich es, und bin nicht mehr brainafk vor bossen. sie hat aber folgenden nutzen: wenn spieler sterben, können sie so nicht schnell vom friedhof in die ini rennen, um weiter auf den boss zu klopfen. außerdem wird so bei einigen bossen kiten unterbunden und lädt zum ausforschen der richtigen taktik ein.

außerdem ist es besser, gut abzukuupfern und das teilweise zu verbessern, als alles neu zu machen und zu versagen.habt ihr innovationsschreier immer noch nciht gemerkt, dass innovationen nicht plötzlich da sind, sondern dich die spiele schleichend verbessern!?
der gemeine mensch kann mit "alles neu und noch nie dagewewsen" nun mal nichts damit anfangen und geht wieder zum altbekannten zurück.

@topic
guter test. hätte ihn genauso geschrieben.
ein lob noch an kundenservice. in welchem mmo wurde zum start innerhalb von 1-2 stunden neue server bereitgestellt, um die warteschlangen(berichten zufolge bis 7000) zu umgehen.
musste zwar, weil ich gleich um 19uhr angefangen habe server wechseln, weil mein ursprünglicher dauernd eine warteschlange hatte, bin jetzt aber auf dem neuen sehr glücklich.
außerdem hab ich es noch nie erlebt, dass beim start selbst übervolle server nicht laggen und wenn, nach 5 minuten die laggs geschichte waren. ebenso die regelmäßigen updates und hotfixes.

was mich wirklich stört, sind die standartquests. dadurch dass man sogut wie immer nur tötet und sammelt, bin ich nach 2-3 stunden so gelangweilt, dass ich eine pause von rift brauche. hat aber auch den vorteil, dass so das rl nicht in mittleidenschaft gezogen wird=)

Blacksun84 16 Übertalent - Abo - 4536 EXP - 7. März 2011 - 7:21 #

Mir als gelangweiltem Ex-WoWler wurde Rift keine neue Heimat, da es eben zu nah dran ist am Vorbild, dessen eigene Wurzeln mit EQ1 auch schon in 1999 liegen. Ich als Quester will ein SWOR mit mehr Story (vor allem endlich mal vertont) oder eine veränderbare Welt und aufgehobenen altbackenen Klassendesign wie bei GW2. Rift ist nur wieder ein Fantasy-MMOG der alten Generation und davon hatte zumindest ich in den letzten 12 Jahren genug. Wobei Trion nicht blöd ist, denn mit Rift haben sie im Prinzip ein Auffangbecken für WoW-Classic-Liebhaber entwickelt. Aber ob das auf Dauer reicht, muss man sehen.

Crazycommander 12 Trollwächter - Abo - 1152 EXP - 7. März 2011 - 10:32 #

Ich habe 3 Beta-Phasen gespielt und war von Anfang an beeindruckt wie rund das Spiel läuft. Handwerklich auf jeden Fall eine Spitzenleistung.

Allerdings wird (leider) kein MMO der herkömmlichen Machart das Gefühl beseitigen können, dass ich damit meine schöne Freizeit vergeude. Für mich ist das abklappern von meist langweiligen Quests, ödes Resourcenfarmen und Crafting inzwischen wirklich ein Graus.

Ich glaube ich werde mich einfach mit der Tatsache anfreunden müssen, dass das Genere MMORPG in der aktuellen Evolutionsstufe nichts mehr für mich ist. Interessante Nischenspiele wie Darkfall, Mortal Online etc. sind leider auch keine Lösung, da sie absolute Zeitfresser sind und sie letztendlich an den beschränkten Entwicklungsresourcen scheitern. Nicht zuletzt haben diese auch eklatante spielerische Macken.

Ich bin froh, wieder Zeit für die vielen grandiosen Offline-Spiele zu haben und ab und an ein bisschen Lotro und DDO zu spielen.

Derzeit habe ich zwar ein EVE-Abo und spiele es gelegentlich mit großer Faszination - um dieses epische Machwerk in größerem Umfang zu erleben müsste ich allerdings tiefer in die Materie einsteigen als es mir möglich ist.

Kurz und knapp:

Ich wünsche RIFT viel Erfolg und den Spielern sehr viel Spaß.

Paxy 12 Trollwächter - Abo - 825 EXP - 7. März 2011 - 12:37 #

WAS Mortal Online ist schon raus?

und direkt gibts schon nen dämpfer... - Nicht zuletzt haben diese auch eklatante spielerische Macken. -

hmm naja 14 tage free trial kann man sich ja mal antun.

Crazycommander 12 Trollwächter - Abo - 1152 EXP - 7. März 2011 - 14:21 #

Hehe,

das was die damals als MO "released" haben war ja eine Zumutung und wirklich nur für die ganz ganz harten Nischenbewohner - mir wurde es nach einigen Stunden zuviel.

Den aktuellen Stand des Projektes kann ich aber nicht beurteilen - die neue Trial ist sicher eine gute Gelegenheit da reinzuschnuppern und sich ein Bild vom aktuellen Zustand des Produktes zu machen.

Ich für meinen Teil schaue mir gern solche Exoten an - leider bleibe ich nie lange dabei. Darkfall habe ich immerhin 3 Monate gespielt. Leider war das Spiel enorm grindlastig und unterbevölkert (sowohl PCs und NPCs hat man nur wenige gesehen).

Paxy 12 Trollwächter - Abo - 825 EXP - 7. März 2011 - 16:02 #

Joa ich such ja nochwas das ähnlich wie Ultima Online ist und MO sollte dem ja recht nahe kommen.

Da ich nur gelegenheitsspieler bin werde ich wohl auch gefrustet schnell damit aufhören aber ich will mal wieder was spielen das keine klickbaren Icons hat sondern frei verteilbare Skills.

Mal sehen ich werde berichten :)

maddccat 17 Shapeshifter - 8300 EXP - 7. März 2011 - 10:42 #

Da es keine Demo gibt und ich zur Beta nicht reingeguckt habe, frage ich mich, ob die Welt bzw. deren Darstellung in sich stimmig ist. Bei Runes of Magic hatte ich beispielsweise immer das Gefühl, dass hier alles reingepackt wurde, ohne dass die einzelnen Elemente miteinander harmonieren. Das Resultat war für mich anders als in WoW Classic, HDRO oder WAR ein undefinierter Fantasy-Mischmasch ohne klare Linie. Die Screenshots im Rift-Test lassen leider ähnliches vermuten.

Philipp Spilker Redakteur - Abo - 22078 EXP - 7. März 2011 - 16:52 #

Diese Sorge kann ich nicht bestätigen. Meiner Meinung nach ist die Welt von Rift wunderbar stimmig, was auch von der mit fortlaufender Spielzeit immer besser werdenden Geschichte unterstützt wird. Soll heißen: Gewisse Orte haben einfach eine Bedeutung und wenn man sie dann später im Spiel tatsächlich besucht und besichtigen kann, ist das ein besonderes Erlebnis. Dazu gehören meiner Ansicht nach zum Beispiel auch die Instanzen, die Trion Worlds wirklich gut gelungen sind. Von Fantasy-Mischmasch kann da absolut keine Rede sein.

Ich kann wirklich nur jeden bitten, sich vom Startgebiet nicht abschrecken zu lassen. Danach wird alles sehr schnell sehr viel stimmiger, spannender und ausgereifter -- sowohl was die Welt als auch was die Story betrifft. Das müsst ihr mir jetzt einfach mal glauben. :)

maddccat 17 Shapeshifter - 8300 EXP - 7. März 2011 - 18:39 #

Eine Entwarnung, sehr schön. Gerne würde ich Rift jetzt eine Chance geben, doch es gibt ja leider keine Demo.

Spiritogre 16 Übertalent - 5972 EXP - 8. März 2011 - 20:56 #

Die Grafik ist schon schön und stimmig. Ich fand nur, dass der Stil oft bei WoW abgekupfert wurde, was aber kaum auffällt, da die Technik ja eine völlig andere ist.

Was mich allerdings störte, zumindest soweit ich gesehen habe, es gibt irgendwie keinen richtigen großen Ortschaften / Städte. Die "Hauptstadt" (eher Burg) Meridian auf Skeptikerseite ist zum Beispiel im Verhältnis zu einem Undercity oder Stormwind, um bei WoW zu bleiben, geradezu winzig. Ich weiß nicht, ob da später noch was imposantes kommt, aber wenn es das nicht gibt, dann ist das leider schon ein ziemlicher Atmosphärekiller.

maddccat 17 Shapeshifter - 8300 EXP - 9. März 2011 - 3:40 #

Herr Spilker, was sagen Sie dazu?^^

Würde mich jedenfalls auch interessieren, da die Städte in WoW schon toll gemacht sind.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10227 EXP - 9. März 2011 - 14:49 #

Ich bin zwar der net der Spilker, geb' aber trotzdem meinen Senf dazu: Die Hauptstädte sind tatsächlich deutlich kleiner, als in WoW. Sanctum mutet mehr als ein Dorf mit großer Kathedrale in seinem Zentrum an, als wie eine blühende Metropole. Und auf Skeptikerseite ist Meridian auch nicht wirklich riesig.

Dafür müsst ihr in den beiden Städten auch keine großen Laufwege zurücklegen, um von Auktionshaus zur Bank oder zu Lehrern zu kommen.

Was riesige Städte angeht, seht euch mal die Trailer von Guild Wars 2 an, da klappt die Kinnlade nach unten. Die Frage ist da allerdings: Ist das notwendig und liefert das außer einigen "Ahs" und "Ohs" auch spielerischen Mehrwert?

Tristan 11 Forenversteher - 824 EXP - 9. März 2011 - 21:27 #

Was grosse Städte in GW2 wie Divinity's Reach angeht, ist die Stadt in mehrere Quartiere aufgeteilt, wo eins dem Spieler mit einem menschlichen Charakter als "Heimatquartier" dient und sich je nach Verlauf der persönlichen Story dynamisch verändert.

Das bedeutet aber auch, man muss nicht in der grossen Stadt alles ständig zu Fuss abklappern, sondern kann dort ebenso unkompliziertes und schnelles "Map-Travel" machen wie im Rest der Karte. Ein sehr angenehmes Feature im Gegensatz zu anderen Spielen, wo das Reisen von A nach B häufig zeitaufwendig, nervig und lästig ist.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1490 EXP - 9. März 2011 - 23:33 #

Storytechnisch ist es ja grob so:

Die Welt steht am Abgrund, die Leute suchen Zuflucht. Die Städte sind alle zerstört.

Sanctum (Eine Kirche - bzw. Pilgerort - wenn ich das richtig verstanden hab) und Meridian als Festung sind die einzigen Zufluchtsorte, die noch nicht überrannt worden sind.

Somit sind storytechnisch keine echten Hauptstädte vorgesehen im Moment, vielleicht kommts ja noch.

Gadreel 11 Forenversteher - 726 EXP - 7. März 2011 - 11:30 #

Blakcsun formuliert es meiner Meinung nach sehr treffend, da ist zu wenig neues drin, alleine wenn ich mir das Interface bei den Screenshots ansehe, weiss ich schon, dass ich das nicht spielen will.
WoW ist top, aber es ist schon abgenutzt, mein neues MMO müsste daher anders sein als WoW. Meine Hoffnungen stecken in Warhammer 40k Dark Millenium schon allein wegen dem Setting.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 EXP - 7. März 2011 - 11:56 #

Hmm ich hab nach fast 6 Jahren WoW entgültig abgeschworen und bin auch froh drüber. Immer hab ich mich über das viel zu einfache PvE, balancing in vielen Bereichen und vorallem den einfallslosen Dailys aufgeregt. Jetzt schnüffel ich immer gerne wieder in Hdro & Star Trek Online rein gerade letzteres ist schon etwas sehr anders aber benötigt auch denke ich eine gewisse einarbeitungszeit, auch werde ich mir wohl jetzt mal die Zeit nehmen und EvE O sowie AoC nochmal anzuschauen.
Rift ist aufjedenfall sehr nett nur mich spricht allgemein das Setting nicht mehr so an ich mag eher was spaciges haben wobei ich auch gerne was in der mythologie oder sowas wie bei AoC ausprobieren möchte aber hauptsache es hat nichts mehr mit Elfen oder sowas zu tun. :D
Trotz allem gebt Rift ne Chance und sehts net immer aus den WoW Augen es ist halt fast unmöglich nen MMo zu entwickeln was von vorne rein alles was WoW hat und noch besser ist bietet obwohrl ich sagen muss Rift ist schon sehr weit ausgebaut und hat auch endcontent und hat z.b. nicht das Quest Problem wie es AoC zuanfangs hatte wo man teilweise 10 level und mehr grinden musste.
Gerade das Rift System und auch das Soul System ist sehr interessant und mal bissel anders. (das mit den rifts gefällt mir aufjedenfall besser als bei aion was leider durch den abyss usw mir kein spaß gemacht hat)

edit: Von den Zukünftigen MMo´s sei es Tera, Old Republic (gerade das hat mich auf den Messen jetzt enttäuscht), Guild Wars 2 (tolle technik aber ob es gut wird sei mal dahingestellt, auch bietet es eher ein langweilliges setting) juckt mich noch bisher keines davon aber mal abwarten. Wenn Diablo 3 richtig einschlagen sollte, brauch ich eh keine MMo´s mehr *G*

erasure1971 12 Trollwächter - 1100 EXP - 7. März 2011 - 12:53 #

WoW läuft bei mir weiter, aber mehr als einloggen zu den Raidterminen findet da gegenwärtig nicht statt. Der Rest der MMO-Zeit geht an Rift, das mich gerade wegen zahlreicher Parallelen zu WoW, vor allem beim UI und bei verschiedenen Spielsystemen wie dem Crafting recht schnell ansprechen konnte. Es hilft halt doch, wenn man sich gleich zurechtfindet.
Das Schöne ist aber, dass sich Rift meines Erachtens darin nicht erschöpft, sondern durchaus reichlich eigene Ansätze bietet. Die vielgenannte Rift-System ist da nur ein Beispiel, mir gefallen vor allem zum einen die Skillmöglichkeiten. Diese Vielfalt und die möglichen Kombinationen finde ich phantastisch. Da gibt es so viele Möglichkeiten des geschickten Abstimmens zu entdecken, gleichzeitig ist es leicht, umzuskillen und das auch alles einmal auszutesten. Toll!
Zum zweiten gefällt mir die Detailliebe, die Trion in sein Spiel gesteckt hat. Nicht nur nimmt die Srory im Verlauf des Levelns deutlich anFahrt auf, nachdem der Einstieg da in der Tat ziemlich vergeigt ist, auch die ganzen verteilten Artefakte, die man zu Sets sammeln kann, sind klasse. An den unmöglichsten Stellen findet man sie, und man weiß, dass das Augen offen halten und in Ecken schauen und unter Brücken kriechen oft belohnt wird. So schaut man sich die Welt gleich noch einmal viel aufmerksamer an. Auch die Rätsel, die Trion eingebaut hat, sind klasse, gerne noch mehr davon!
Wenn ich das Spiel aber auf einen Vorteil reduzieren müsste, dann wäre das das nahezu perfekte Ineinandergreifen all der genannten Features, die ein abwechslungsreiches Spielerlebnis garantieren, wie ich es bei einem gerade gelaunchten MMO noch nicht gesehen habe. Questen, BGs, Artes suchen, Rifts spielen, craften, alles läuft so selbstverständlich ineinander, dass man jederzeit nach Lust und Laune wechseln kann. Wenn Trion am Ball bleibt und ausreichend Content nachliefert, dann werde ich Rift wohl noch lange erhalten bleiben.

Philipp Spilker Redakteur - Abo - 22078 EXP - 7. März 2011 - 16:56 #

Dieses perfekte Ineinandergreifen, das du da nennst, ist tatsächlich ein ganz, ganz großer Pluspunkt von Rift. Aber um das selber zu verstehen, wird man sich wohl oder übel mal selbst nach Telara begeben müssen -- perfekter Spielfluss lässt sich eben mit Screenshots oder Testartikeln leider nicht beweisen, das muss man selbst erleben. Hoffentlich findet Rift genug Mutige, die sich darauf einlassen. Ich würde es dem Spiel wirklich wünschen.

anon anton 06 Bewerter - 64 EXP - 7. März 2011 - 13:19 #

mein eindruck: die entwickler wollten bei dem spiel möglichst wenig falsch machen.
die gefahr das zielpublikum mit neuen konzepten zu überraschen und damit zu überfordern ist einfach zu groß.
die mmo-gemeinde ist mittlerweile eingerostet, träge und einfach nur stinklangweilig.
das leben ist schon aufregend genug, das abendliche eintauchen in die "andere welt" sollte deshalb überschaubar bleiben, auf altbewährtem basieren und dabei möglichst monoton bleiben.
ist in etwa vergleichbar mit der deutschen tv - "kultur".

also, auf zum fröhlichen wildschweinjagen, 14/15, eines geht noch!

Anonymous (unregistriert) 7. März 2011 - 14:17 #

Copy & Paste ? hast du doch schon bei der Einleitung gesagt

anon anton 06 Bewerter - 64 EXP - 7. März 2011 - 18:20 #

wieso gibts hier eigentlich 2 unterschiedliche "kommentarbereiche" ?
solange das so ist, werd ich alle meine beiträge in zukunft 2x posten.

Anonymous (unregistriert) 7. März 2011 - 20:00 #

hehe^^ sehr gut^^ viva la revolucion! ich mag den zweiten Bereich auch nicht so, wegen dem sieht man schlecht ob es neue Kommentare gibt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 9323 EXP - 7. März 2011 - 13:26 #

Die entwickler haben genau das richtige gemacht!
Was ist wenn ein neues MMO kommt?
Die meisten WoW Fanaten schauen sich das ganze einen Monat an meckern die ganze Zeit über dass dies oder das nicht im Spiel gibt oder anders ist ect

Am ende gehen sie nach einem Monat zurück und meckern über WoW dass es langweilig wäre weils immer das selbe ist, spielen aber dennoch weiter xD

Porter 05 Spieler - 2981 EXP - 7. März 2011 - 15:57 #

Ja ein Waschechter WOW Klon ohne wirkliche innovation -_-

für manche Spieler oder zumindest genügend um das Spiel einige Zeit am laufen zu halten, mag das reichen aber wer WOW nie mochte oder von dem gameplay genug hat der wird auch in Rift nicht lange freude haben, naja bis man halt "alles" gesehen hat ...

gut ist so ein Neu Release für WOW Spieler allemal, da dadurch immer ein merkbarer Teil des "Bodensatzes" der WOW Spieler sich für paar Wochen nichtmehr im Spiel blicken lassen. :)

pel.Z 16 Übertalent - 4430 EXP - 7. März 2011 - 16:14 #

Ja und amen. Inzwischen bin ich es wirklich leid, die Unterschiede zwischen WoW und Rift aufzuzählen, dass ich euch einfach in eurem Glauben lasse.
Zum Glück kehrt der Bodensatz der WoW Spieler bald wieder zurück... und zum Glück lassen sich manche erst gar nicht blicken.

Anonymous (unregistriert) 7. März 2011 - 20:37 #

Ziemlich unverschämt überhaupt Personen als Bodensatz zu bezeichnen. Manieren geht anders.

Anonymous (unregistriert) 7. März 2011 - 18:09 #

... guter Test; vielen Dank!

Vielleicht schau ich es mir in ein paar Wochen einmal an; derzeit bin ich Dank eines guten Kollegen und seiner Gilde noch in WoW gut unterwegs, aber ... ;-)

floppi 19 Megatalent - Abo - 15069 EXP - 7. März 2011 - 22:31 #

Schöner Test.
Ich kann auch jetzt schon sagen, dass das Endgame ganz nett ist. Die fünf T1 Instanzen sind recht knackig, werden aber mit besser werdender Ausrüstung und mehr Erfahrung immer leichter. Das ist auch das erste Spiel bei dem ich etwas mit den Achievements anfangen kann. Diese bieten in den Instanzen einen Anreiz mal etwas neues zu probieren. So musste ich etwa bei einem Bossgegner vom Vollheiler zum Tank wechseln, ein Magier auf Chloromant und Supportheiler, damit wir eines der Achievements erreichen konnten. Das bringt Abwechslung.

Die T2 Instanzen sind dann nochmal bockschwer. Über die Raids kann ich leider noch nichts sagen, aber auch das steht bald bevor. :)

Was noch erwähnenswert ist: Die täglichen Quests in den 3 Gebieten für hochstufige Charaktere wechseln auch täglich. Es ist zwar dennoch nur ein gewisser Fundus an Quests, dennoch bieten sie so etwas Abwechslung.

Erskine 10 Kommunikator - 405 EXP - 7. März 2011 - 23:22 #

Klasse Test!

Am Anfang braucht man wirklich einen langen Atem. Die Story fängt reichlich wirr an und dieses Kriegs- und Endzeit-Szenario war gar nicht mein Ding. Aber ab dem zweiten Gebiet fängts dann wirklich an Spaß zu machen. Vieles ist ähnlich verglichen mit dem Platzhirsch WoW aber vieles auch besser (manches aber auch schlechter ;-). Insbesondere die Animationen der Figuren kommen bei weitem nicht an WoW heran.

maddccat 17 Shapeshifter - 8300 EXP - 8. März 2011 - 5:23 #

Letzteres hat bisher leider noch kein von mir angespieltes MMORPG geschafft.

TheDudeX (unregistriert) 8. März 2011 - 3:06 #

Ich weiss nicht, so ein Mausklick-Kampfsystem wird einen eingefleischten AoC-Spieler sicher nicht überzeugen können. Die Story und das ganze Drumherum von Rift sind auch nicht so mein Fall.... Aber jedem das Seine. Ich bleib bei AoC, das ist m.E. vollkommen konkurrenzlos mittlerweile.

Koffeinpumpe 14 Komm-Experte - 2541 EXP - 8. März 2011 - 12:38 #

„Selbstverständlich vergleichen wir Rift in diesem Test immer mal wieder mit World of Warcraft, der in jeder messbaren Beziehung klaren Referenz im Genre MMO“

Autsch! Nach der Einleitung habe ich dreimal überlegt, ob ich mir den Test antun soll.
Aber wider Erwarten war er gut und trifft die positiven und negativen Seiten ganz gut.

Persönlich gefällt mir Rift viel besser als erwartet. Zuerst war es in meinen Augen nur eine weitere lahme WoW-Kopie, aber je mehr man spielt, desto mehr Spaß macht es. Die Atmosphäre (Steinfeld, boah) ist irre dicht, das Gameplay extrem flüssig – ich freue mich schon wieder auf den Feierabend. ;)

Nachteile sehe ich natürlich. Meine Befürchtungen, der live Rollenwechsel könnte Inis zu einfach machen, hat sich schon bestätigt und die leuchtenden Questpunkte auf der Map machen sie für jeden Affen lösbar.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 259005 EXP - 8. März 2011 - 22:25 #

Du hast schon das Wort "messbar" gelesen, oder? Sag mir eine messbare (irgendwie relevante) Größe, bei der WoW nicht vorne liegt. Spieler, Umsatz, Quests, aktive Server, Referenzen darauf in Fach- und allgemeinen Medien, Zahl der Fanboys, Zahl der Hater, ...

Na gut, bei der Zahl der Addons führt EverQuest :-)

maddccat 17 Shapeshifter - 8300 EXP - 9. März 2011 - 3:46 #

Ha, ich weiße eine.^^ Komplexität, denn da dürfte EVE Online locker an erster Stelle liegen. :D Gedanken darüber, wie man diese am Besten messen kann, mache ich mir jetzt aber nicht. Geht aber sicher irgendwie. ;)

Koffeinpumpe 14 Komm-Experte - 2541 EXP - 9. März 2011 - 10:14 #

Naja, bei Referenz schwingt immer „das Beste vom Besten“ mit. Nicht umsonst spricht man von der Referenzklasse.

Egal, selbst bei den messbaren quantitativen Größen liegt WoW nicht überall vorn. Die Weltgröße oder die Zahl der Fähigkeiten pro Char seien nur als Beispiel genannt. :P

Übrigens, hat jemand einen Tipp? Mit 30 habe ich schon mehr Fähigkeiten, als Tasten... *hülfe*

;-)

Chopper 12 Trollwächter - 1125 EXP - 13. März 2011 - 22:16 #

ich werd dem ganzen jetzt auch mal eine chance geben.. die öffentlichen quests haben mir schon bei warhammer immer sehr gut gefallen... mal sehn ob rift das genauso gut kann.

pel.Z 16 Übertalent - 4430 EXP - 13. März 2011 - 22:44 #

Da machst du sicherlich nichts falsch! :-)

Christoph 16 Übertalent - Abo - 5155 EXP - 26. Mai 2011 - 18:51 #

Wer von Euch spielt jetzt schon (fast) 3 Monate und kann ein "Langzeit-Feedback" geben? Ist es immer noch gut? Lohnt sich's? Stimmt der Test? Ich suche mal nach ein paar Wochen Abwechslung von lotro ;)

RIFT-Test-Account (unregistriert) 30. Mai 2011 - 22:41 #

Hier findet ihr eine 7 Tage Testversion für das Spiel.
Viel Spaß damit !

Edit Tr1nity: Netter Versuch, sich da via ID Vorteile zu holen. Nachfolgend ein neutraler Link:

https://eu.riftgame.com/de/products/mmo-free-trial/

Hizaki0711 06 Bewerter - 56 EXP - 4. Dezember 2013 - 12:11 #

Ich habe Rift Gezockt und bin sehr überrascht gewesen ein sehr sehr tolles Game nur was mich ein bisschen stört ist dass mit dem Stammspieler Ticket aber naja ich habe mir eins geholt und ich finde es klasse doch ein hacken hat dass spiel dass man sich für Charakter plätze extra Diamanten Holen muss und Für die neuen Klassen die es bei Mage Cleric Krieger Jäger gibt auch wieder Diamanten holen muss ein bisschen Ärgerlich aber dass spiel die Welt dass Kampfsystem ein wahrer Traum geschweigenden vom Seelenbaum da kann sich WOW echt ne scheibe abschneiden und ich glaube auch dass Rift wegen dem FreeToplay eine wirkliche Konkurrenz Für WOW wird so is meine Meinung ich finde dass spie Top bis auf dass man für jeden Furz diamanten braucht dass ist der Minuspunkt an Rift

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
MMO
MMO-Rollenspiel
ab 12 freigegeben
12
Trion Worlds
Ubisoft
04.03.2011
8.5
8.3
PC
Amazon (€): 13,00 (PC), 70,55 (PC), 35,00 (PC)
Screenshots
Videos
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang