Recore Test

Test: Inafune ist zurück

Benjamin Braun / 12. September 2016 - 14:11 — vor 44 Wochen aktualisiert
Mit Mighty No. 9 enttäuschte der Schöpfer von Mega Man und Onimusha zuletzt. Wir verraten euch, ob Keiji Inafune es mit diesem Mix aus Third-Person-Shooter, Rollenspiel und Plattformer wiedergutmachen kann. Das Spiel erscheint gleichzeitig für Xbox One und Windows 10.
Recore ab 14,49 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal (Xbox-One-Version)

Die Erde ist zerstört. Die letzten Überlebenden flüchten vom Blauen Planeten und suchen nach einer neuen Heimat. Ein geeigneter Himmelskörper ist schnell gefunden, den die Menschen kurzerhand Neu-Eden taufen. Damit der Planet gleich bezugsfertig ist, versetzen sich die Kolonisten in einen Kälteschlaf und lassen Roboter Siedlungen errichten. So lautete jedenfalls der Plan. Als der Cryoschlaf 200 Jahre später endet, gibt es allerdings noch keinen richtigen Ort zum Wohnen. Bei den Robotern ist unterdessen eine Sicherung durchgebrannt, weshalb sie jeden Menschen attackieren, der sich ihnen nähert.

Das gilt allerdings nicht für alle mechanischen Wesen in Keiji Inafunes Action-Adventure Recore. Denn unsere Spielfigur Joule Adams findet auch friedliche Core-Bots als Begleiter, die sie im Kampf sowie bei der Erkundung der offenen Spielwelt unterstützen und in einem umfangreichen Upgradesystem verbessert werden können. Unsere Aufgabe: Joules Vater finden und herausfinden, was da eigentlich passiert ist in den letzten beiden Jahrhunderten.

Gib mir deinen Kern!

In Recore spielen Kerne verschiedener Arten und Farben eine zentrale Rolle. Das gilt für die Kämpfe genauso wie für die Erschließung der Spielwelt oder die Upgrades, die wir an unseren Begleiter-Bots durchführen. Joule verfügt über eine Art Greifhaken, mit dem sie die Kerne sozusagen aus ihrer Verankerung reißt. Das funktioniert bei den prismaartigen Steinen, die sie aus Fassungen entnimmt, genauso wie für die Energiekerne der wild gewordenen Roboter auf Neu-Eden.

Einfach entreißen können wir den Bots die Kerne allerdings nicht: Eine Energieleiste über ihrem Kopf zeigt an, wann ihre Widerstandskraft ausreichend durch unseren Beschuss gebrochen wurde, um mit dem Greifhaken zuzupacken. Dann beginnt ein "Angeln"-Minispiel, bei dem wir darauf achten, mit dem richtigen Krafteinsatz zu ziehen. Ziehen wir den rechten Stick zu lange zu uns hin, reißt irgendwann die Verbindung. Lassen wir hingegen zu sehr nach, gelingt es uns nicht, den Kern aus der Fassung zu reißen und in unser Inventar wandern zu lassen.

Pimp my Bot

Für die fünf Kernbots (hier Mack) fertigt ihr neue Teile an. Mit der Energie der Kerne erhöht ihr zudem ihre Attribute.
Die Energiekerne gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Farben – wobei die meisten normalen Gegner rote, blaue oder gelbe Kerne besitzen. Die Kerne dienen vor allem dem Zweck, unsere Begleiter-Bots aufzuwerten. Davon gibt es fünf im Spiel, die wir nach und nach in der Kampagne freischalten. Der erste heißt Mack und erinnert in Aussehen und Verhalten an einen Hund. Später kommen unter anderem der spinnenähnliche Seth sowie der affenartige Duncan hinzu. Die Attribute von jedem von ihnen erhöht ihr durch Einsatz der Energiekugeln.

Rote Energie steigert die Angriffskraft, gelbe die Verteidigung, blaue die verfügbare Energie. Die Energie der Kerne müssen wir stets manuell in die Attributssteigerung investieren. Das liegt auch daran, dass wir die Begleiter einzeln aufwerten und uns auf bestimmte von ihnen konzentrieren können. Der Level des Bots bestimmt das Maximum, bis zu dem wir die Attribute steigern dürfen. Das geschieht, wie das Crafting, an der Werkbank im Crawler (dem feststehenden Unterschlupf von Joule in der Open World). Um überhaupt genügend Energie-Kugeln zu haben, müsst ihr in den Kämpfen also dafür Sorge tragen, dass ihr regelmäßig Kerne an euch reißt: Schießt ihr die feindlichen Roboter nur über den Haufen, explodieren die Kerne mit ihnen.

Falsch ist das reine Ballern allerdings nicht zwingend: Nur, wenn ihr die Bots zerstört, erhaltet ihr Bauteile verschiedener Güteklassen – in der Spielwelt sind allerdings auch einige so in der Umgebung zu finden. Die benötigt ihr wiederum für das Crafting. Denn ihr könnt Elemente wie Kopf, Rumpf oder Beine eurer Bots gegen bessere Teile auswechseln. Vorausgesetzt, ihr habt den entsprechenden Bauplan und die notwendige Menge an Bauteilen und Energie in petto. Auch damit erhöht ihr Angriff, Verteidigung sowie Energie, um „Hund“ Mack, „Affe“ Duncan oder „Spinne“ Seth zur Kampfmaschine umzugestalten.

Anzeige
Sobald die Gegner ausreichend geschwächt sind (oder der Kombozähler hoch genug), könnt ihr mit eurem Greifhaken im Rahmen eines Minispiels dem Roboter-Gegner den Energiekern entreißen. Zerstört ihr ihn hingegen, zerstört ihr auch den Kern.
Benjamin Braun Redakteur - P - 318106 - 12. September 2016 - 14:11 #

Viel Spaß beim Lesen!

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35344 - 12. September 2016 - 14:25 #

Danke für den Test. Klingt nach einem Spiel, das ich spielen sollte.

Konntet ihr das Thema Ladezeiten schon auf dem PC testen?

Benjamin Braun Redakteur - P - 318106 - 12. September 2016 - 14:34 #

Die Info werden wir nachrreichen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35344 - 12. September 2016 - 14:37 #

Dank dir für die Info, Benjamin. Jetzt erst einmal dein Let´s Play weiter schauen. ;-)

Weasel 06 Bewerter - 59 - 12. September 2016 - 14:34 #

Die Kritiken sind alle sehr durchwachsen und bestätigen meinen Eindruck, den der Trailer vermittelt hat. Määh!
"Freu dich auf das neue Meisterwerk von Keiji Inafune und den Machern von Metroid Prime." Zum Glück habe ich mich nicht darauf gefreut - es wäre sonst eine herbe Enttäuschung geworden.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63906 - 12. September 2016 - 14:37 #

Ich will es trotzdem spielen. :)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35344 - 12. September 2016 - 14:38 #

Jo, ich auch!

Weasel 06 Bewerter - 59 - 12. September 2016 - 14:43 #

Ich werde es wohl im Sale irgendwann abgreifen. Davor spiele ich aber lieber noch das brillante Metroid Prime durch.

Kurt van Demon 13 Koop-Gamer - P - 1574 - 12. September 2016 - 19:49 #

Das habe ich mir Ende letzten Jahres auch noch einmal gegeben, allerdings als Wii-Version. Die Steuerung ist mit der Wii-Remote und dem Nunchuck echt sehr gelungen.

Specter 16 Übertalent - 5745 - 12. September 2016 - 14:36 #

Danke für den topaktuellen Test! Freue mich schon auf die Stunde der Kritiker und die Wertungskonferenz.

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77181 - 12. September 2016 - 14:42 #

Klingt so, als würde es das Weihnachten schon im Sale geben... :(

Specter 16 Übertalent - 5745 - 12. September 2016 - 15:13 #

Ja ist denn heute schon Weihnachten: Conrad bietet das Spiel online für 32,99€ an. Einen Gutschein über 5,55€ gibt's für Newsletter-Abonnenten. Kostenlose Lieferung für Neukunden... Also knapp 28€ inkl. Versand.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35344 - 12. September 2016 - 15:15 #

Das ist aber schon extrem gut durchgeplant :-D

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77181 - 12. September 2016 - 20:46 #

Jetzt hast du mich ernsthaft ins Grübeln gebracht.

Lokis667 11 Forenversteher - 655 - 12. September 2016 - 22:11 #

Danke dir für die Info. 27,44€ ist doch wirklich mal eine Ansage.
Dafür nehme ich's doch gerne. Habe irgendwie richtig Lust auf das Spiel.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 12. September 2016 - 14:42 #

Komischerweise kann ich mich mit der Note anfreunden. Wird wohl das letzte Spiel bis meine One zu einer PS4 umgewandelt wird.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35344 - 12. September 2016 - 14:45 #

Hast du etwa einen Transformer daheim? O_o

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 12. September 2016 - 15:02 #

Haha schön wärs. Aber einen guten Freund der seine weiße 1216A tauschen will. Die soll ja immerhin leiser als die alte sein. Ich hoffe ich wurde von meiner One, was die Lautstärke angeht, nicht zu sehr verwöhnt.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35344 - 12. September 2016 - 15:02 #

Bisschen lauter wirds schon, aber solange du nicht auf der Konsole hockst, ist es locker ertragbar ;-)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 12. September 2016 - 15:19 #

Na toll, da hat man schon eine Konsole anstelle einer Bodenheizung und dann sowas

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35344 - 12. September 2016 - 15:22 #

Uh hm, das ist natürlich unvorteilhaft. Dann hoffe ich mal, dass du mit der Turbine nicht gleich abhebst ;-)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 12. September 2016 - 22:20 #

Obs doch die falsche Wahl war dem Tauschangebot zuzusagen?;) dabei wollte ich doch mal in VR und die kommenden exklusiv Titel reinschauen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35344 - 12. September 2016 - 23:12 #

Eine schlechte Wahl ist es sicher nicht. Beide Konsolen haben ihre tollen Titel und PSVR ist sehr verlockend. Was ich da bisher testen konnte, hat sehr viel Spaß gemacht :-)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 12. September 2016 - 14:46 #

Schnee würde mir ja gefallen - aber Hüpfen definitiv nicht.

Fohlensammy 16 Übertalent - 4190 - 12. September 2016 - 14:48 #

Danke für den Test! Ich glaube, ich spare mir das Spiel. Spricht mich leider doch nicht so sehr an.

Sciron 19 Megatalent - P - 17073 - 12. September 2016 - 14:55 #

Puuh, hat mich schon bei der Ankündigung nicht vom Hocker gehauen und der Test weckt auch nicht die große Euphorie. Nehm ich dann irgendwann mal bei Games with Gold mit.

Desotho 16 Übertalent - P - 4053 - 12. September 2016 - 15:11 #

Ist dann ja besser geworden als befürchtet.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 12. September 2016 - 16:06 #

Kein Steam - kein Interesse.

Schade.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12708 - 12. September 2016 - 16:26 #

Kommt schon noch, einfach 2 Monate warten ^^

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 12. September 2016 - 20:48 #

Joar, falls nicht ist's auch nicht weiter tragisch. ;)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14317 - 12. September 2016 - 17:24 #

Schon wieder nur ein durchschnittlicher Exklusivtitel. Denke das ist nichts für mich.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10563 - 12. September 2016 - 19:10 #

Nehm ich dann in nem Sale mit, falls es mal auf Steam erscheint^^

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24748 - 12. September 2016 - 19:54 #

Folgendes Zitat aus dem Gamespot-Review hat mich neugierig gemacht:

"It has the heart of a PS2 or Gamecube-era platformer, with its floating lifebars, bright laser beams that fill the screen like a Dreamcast shoot-'em-up, and glowing gems that bounce around. Amongst all the slick, modern day video game productions, it stands out as an endearing throwback."

Vielleicht schau ich mal rein, wenn ich die Scorpio besitze.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 2986 - 12. September 2016 - 20:22 #

Liest sich recht solide. Nur zur Story hätte ich mir mehr Text gewünscht.

Mit "Unsere Aufgabe: Joules Vater finden und herausfinden, was da eigentlich passiert ist in den letzten beiden Jahrhunderten." und "Schön erzählte Geschichte" kann ich ohne irgendwelche Beispielmomente nichts anfangen. Ist die Inszenierung gelungen? Wie entwickelt sich der Hauptcharakter?

Technisch wurde da einiges gemurkst. Wird bei jedem Tod und Gebietswechsel die kompletten 6GB vom Spiel neu in das RAM geladen? :D

Benjamin Braun Redakteur - P - 318106 - 12. September 2016 - 20:30 #

Wahrscheinlich. Die geringe Gesamtgröße des Spiels macht es halt noch lächerlicher, als bald zwei Minuten es ohnehin schon sind. Mir hat's den Spaß aber dennoch nicht verdorben. Mag aber auch daran liegen, dass ich nicht allzu oft ins Gras gebissen habe.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35860 - 12. September 2016 - 21:18 #

Klingt nicht schlecht, aber auch nicht nach etwas, wofür ich jetzt direkt 40 € hinlegen müsste. ;)

Soulman 15 Kenner - 2904 - 13. September 2016 - 1:09 #

Bin stark am Überlegen es direkt zu kaufen. Hab in anderen Reviews gelesen, es soll an Plattformer der PS2-Ära erinnern. Andererseits glaube ich, wird es das Spiel spätestens zum Weihnachtsgeschäft für die Hälfte geben.

Michel07 13 Koop-Gamer - P - 1732 - 13. September 2016 - 20:35 #

Wo sind Heinrich und Jörg SdK? :)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38217 - 13. September 2016 - 22:54 #

Kommt wohl morgen, aber ohne Heinrich und dafür mit Benjamin.

Muffinmann 15 Kenner - - 3706 - 14. September 2016 - 19:14 #

Danke für den Bericht!
Ich werde es auf meine Wishlist setzen und bei Zeiten auf jedenfall ausprobieren!

zz-80 12 Trollwächter - 977 - 15. September 2016 - 12:56 #

Auch wenn die Wertungen durch die Bank weg nicht so positiv ausfallen habe ich Interesse an dem Spiel. Mir gefällt das Setting, die Begleiter und die Kernmechanik. Ich packe es mir mal auf die Watchlist und bei einem eventuellen Preisnachlass überleg ich es mir.

Wurde die Note eigentlich aufgrund der Ladezeiten (bzw. sonstigen technischen Mängel) abgewertet? Über nicht so tolle Texturen kann ich hinwegsehen und die Ladezeiten könnten sicherlich nachgepatcht werden (siehe zB Bloodborne).

Necromanus 16 Übertalent - P - 4602 - 15. September 2016 - 17:15 #

Wenn ich ne XBone hätte, würde ich es mir ja glatt holen. Irgendwann vielleicht mal doch ne XBone kaufen...

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 10068 - 16. September 2016 - 22:18 #

Warum spielst dus net auf dem PC?

joker0222 28 Endgamer - P - 99349 - 16. September 2016 - 23:04 #

Scheint ein Spiel zu sein, das man mal spielen kann, wenn all die anderen tollen Titel aus dem Backlog weg sind...also quasi nie.

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7222 - 25. September 2016 - 22:13 #

Ich habe mir jetzt mal die PC Version gegönnt, und mir gefällt´s wirklich gut. Mich erinnert das Spiel irgentwie an eine Mischung aus Zelda und Metroid Prime. Wie´s aussieht sind die Ladezeiten der PC Version, mit Ausnahme beim allerersten Start (in etwa eine Minute, beim nächsten Start sinds dann nur noch n paar Sekunden) um einiges besser wie die des Konsolen Pendants. Nur finde ich die Tastatur Steuerung um längen besser, obwohl ich eigentlich in erster Linie auf der Konsole spiele. Mir kommt die Steuerung mit dem 360 Pad irgentwie furchterlich schwammig vor - laut Test war das ja bei der XB One nicht der Fall.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)