Kein reiner Schönwetter-Raser

Project Cars

Lange mussten Rennspiel-Fans auf das Crowdfunding-finanzierte und nun von Bandai Namco Games veröffentlichte Project Cars warten, gleich mehrmals wurde der Release nach hinten verschoben. In unserem Test der PC- und PS4-Versionen klären wir, ob es die lange Wartezeit wert war und auch für Solospieler genügend PS-Nährwerte enthält.
Christoph Vent 6. Mai 2015 - 10:21 — vor 1 Jahr aktualisiert
Project Cars ab 16,90 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal. Wenn nicht anders angegeben zeigen sie die PC-Fassung auf hohen bis maximalen Details.

Fragt man PS-Fans, welche Erwartungen ein Rennspiel zu erfüllen hat, steht ein realistisches Fahrmodell meist an erster Stelle, dicht gefolgt von Kriterien wie einem großen Fuhrpark und einer umfassenden Streckenauswahl. Häufig werden aber auch Punkte genannt, die von den Entwicklern gerne außer Acht gelassen werden – sei es nun die fast schon obligatorische Cockpitperspektive, eine herausfordernde KI oder ein gelungenes Wettersystem. Project Cars erfüllt die meisten dieser Punkte mit Bravour und könnte sich damit fast schon an die Pole Position der simulationslastigen Rennspiele setzen. Gelingt ihm das?

(F)astreines FahrmodellBeginnen wir gleich mit der größten Stärke von Project Cars: dem Fahrmodell. Selten haben wir in einem Rennspiel eine derart gute Lernkurve erlebt, die sich einzig und allein aus unserer Erfahrung mit dem Wagen und der Strecke ableiten ließ! Gehen wir zu schnell in eine Kurve, spüren wir regelrecht, sobald unser Auto auszubrechen droht. Das Handling wird dann immer schwammiger, sodass wir ganz von alleine vom Gas gehen. Mit jeder Runde lernen wir natürlich auch den Kurs immer besser kennen, sodass wir unser Gefährt mehr und mehr ausreizen. Das gilt schon für die Gamepad-Benutzung, umso mehr aber für ein Lenkrad als Controller. Lediglich bei Kollisionen verhält sich das zugrundeliegende Berechnungsmodell nicht immer nachvollziehbar.

Einsteiger sollen sich nun aber nicht gleich abwenden, auch wenn sich Project Cars im Grunde als Simulation versteht. Um eine absolute Hardcore-Simulation handelt es sich nämlich bei weitem nicht, was sich alleine schon dadurch bemerkbar macht, dass es sich mit etwas Übung auch ohne Fahrhilfen ordentlich mit einem Controller steuern lässt. Gleich mehrere Hilfsfunktionen wie ABS oder ein Lenkassistent greifen Einsteigern unter die Arme, während sich Profis gleich die volle Packung inklusive manueller Gangschaltung geben dürfen. Die erste Wahl für Project Cars ist aber, wie angedeutet, ein Lenkrad wie das TX 458 Italia Edition (GG-Test) von Thrustmaster, mit dem wir es die meiste Zeit auch getestet haben.

Lasst euch übrigens nicht gleich am Anfang vom Auswahlmenü für den Schwierigkeitsgrad verwirren – die drei Stufen dienen lediglich als grobe Vorgaben und sollten über das Menü manuell den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Die Fahrhilfen wirken sich mal mehr, mal weniger aus. Die größten Effekte haben das ABS und die Traktionskontrolle: Abhängig von eurem Wagen müsst ihr ohne die beiden Hilfsmittel viel gefühlvoller mit dem Gaspedal sowie der Bremse umgehen – mit Tempo 250 auf eine Spitzkehre zufahren und im letzten Moment herunterbremsen, endet dann ziemlich sicher mit einem Ausritt ins Kiesbett. Im schlimmsten Fall bricht euer Auto bei der Vollbremsung sogar aus und ihr legt einen Dreher auf den Asphalt.

Eine Frage des Wagens
Zum Einstieg in die Karriere bieten sich die Karts an. Wer mag, darf aber auch in einer höheren Rennklasse beginnen.
Wie schwer euch der Einstieg in Project Cars fällt, hängt auch maßgeblich mit der Wahl eures fahrbaren Untersatzes zusammen. 65 Fahrzeuge über diverse Rennklassen hinweg stehen euch zur Verfügung, darunter zwei Kart-Modelle, diverse Muscle-Cars, Supersport- oder auch Formel-Wagen. Als besonders zickig erweisen sich amerikanische Sportwagen der Marke Ford Mustang, auch ein Ford Sierra RS500 neigt gerade beim Beschleunigen zum sofortigen Ausbrechen. Am Anfang bieten sich stattdessen vor allem der BMW 1-Series M Coupe oder der Mercedes A45 AMG an, die zwar auch schon jeweils weit über 300 PS unter der Haube haben, aber dennoch gut kontrollierbar sind. Selbst einige Prototypen wie der RWD LMP-1 oder diverse aktuelle Open Wheeler bieten abseits ihrer Geschwindigkeiten von teils über 300 km/h dank ihrer guten Straßenlage einen guten Einstieg.

Vollkommen zufrieden sind wir mit dem Fuhrpark aber nicht: So hätten wir uns vor allem etwas mehr Vielfalt gewünscht. Deutsche Marken abseits von Audi, BMW, Mercedes und RUF (Porsche) sind beispielsweise nicht vertreten. Das wäre an sich nicht weiter schlimm, wäre Project Cars nicht so stark auf sehr schnelle Sportwagen fokussiert. Wer seine Rennen vorzugsweise mit normalen Serienmodellen bestreitet, wird hier weniger glücklich. Fans von Prototypen und Highspeed-Vehikeln finden jedoch ihr El Dorado – zumal alle Fahrzeuge über sehr detailliert nachgebildete Cockpits verfügen.

Schwacher Karrieremodus
Enttäuscht sind wir vom Karrieremodus: Zuerst erstellt ihr euren eigenen Fahrer, wobei sich die Personalisierung einzig und allein auf euren Namen, die Nationalität sowie eine bevorzugte Startnummer beschränkt. Da
Anzeige
nach sucht ihr euch aus, in welcher Rennklasse ihr beginnen möchtet. Die wiederum sind über acht Stufen nach Schwierigkeitsgrad unterteilt. Meist bieten euch zwei Teams einen Startplatz an – der einzige Unterschied besteht jedoch im Namen des Rennstalls. Im Hauptmenü der Karriere angekommen, warten zwei E-Mails auf euch, eine von eurem neuen Chef und eine weitere von eurem Ingenieur. Ihre Namen merken müsst ihr euch aber nicht, direkt mit ihnen zu tun habt ihr nie. Stattdessen spult ihr nur ein Renn-Event nach dem anderen ab und sammelt so viele Punkte wie möglich.

Zwischendurch dürft ihr in die Werkstatt gehen und dort nach Herzenslust Hand an das Setting eures Fahrzeugs anlegen. Sammelt ihr genügend Punkte, flattern zwischendurch Einladungen zu Show-Events und am Ende der Saison Angebote für höhere Rennklassen ins Postfach – und das Spiel wiederholt sich von vorn. Mit der insgesamt lieblosen Karriere vergeuden die Slightly Mad Studios jede Menge Potential. Zu gerne hätten wir etwa echte Vertragsverhandlungen inklusive Gehältern und Siegprämien geführt! Oder zumindest einen Anreiz gespürt, bei diesem oder jenem Team einen Vertrag einzugehen.
Mit einem historischen Lotus durch die berüchtigte Parabolica von Monza –  nur das Wetter könnte besser sein.
NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7067 - 6. Mai 2015 - 10:37 #

Danke für den Test Christoph! Kann es kaum erwarten morgen mein Lenkrad zu entstauben und endlich selber Hand an das Spiel zu legen.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 29639 - 6. Mai 2015 - 10:46 #

Oh, das klingt gut!

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59743 - 6. Mai 2015 - 10:48 #

Da ist aber einer gierig!

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 29639 - 6. Mai 2015 - 10:50 #

Man wird ja noch träumen dürfen...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9044 - 6. Mai 2015 - 10:51 #

Mh das klingt echt gut.

Dann wäre nur noch die Frage PS4 oder PC? Der Preis spricht ja eindeutig für den PC. Andererseits dürfte die Grafik auf meinem Rechner wohl nicht allzu viel besser sein, als auf der PS4. Und ich hätte mal einen weiteren Grund die PS4 zu nutzen...kompliziert, kompliziert...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13432 - 6. Mai 2015 - 10:57 #

PS4 ohne Framerateeinbruch könnte dann die bessere Wahl sein.

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 11:58 #

Bei nem angestaubten PC würd ich auch sagen PS4, du spielst ja ohnehin mit gamepad, oder?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9044 - 6. Mai 2015 - 12:17 #

Gamepad ja. Angestaubter PC ist relativ. Eigentlich ist der super, nur die Grafikkarte ist mit einer R9 270x 3GB heutiges Mittelmaß. Klar, es wird besser aussehen, als auf der PS4. Aber was solls, ich will endlich mal ein gutes Rennspiel auf der PS4 und dem Fernseher zocken. Zur Not kann ich es ja in ein paar Monaten/Jahren nochmal günstig für den PC nachkaufen, wenn ich will.

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 12:39 #

Hey, deine GPU ist besser als meine und ich spiels am PC ;D

Elaiyos 11 Forenversteher - 656 - 6. Mai 2015 - 10:59 #

Danke für den Test! Jetzt kann ich mich beruhigt auf meine vorbestellte PS4-Version freuen. :-)

Olphas 24 Trolljäger - - 46567 - 6. Mai 2015 - 11:01 #

Nachdem mich Driveclub nicht so wirklich fesseln konnte sieht das hier verdammt lecker aus. Ich schaue mir heute Abend mal noch das Video an. Danach könnte es passieren, dass meine PS4-Sammlung Zuwachs bekommt.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 6. Mai 2015 - 11:11 #

Es ist so lächerlich...
Nehmt mal die Fahrzeugmodelle aus den Screenshots und man könnte meinen man spielt nen Rennspiel von vor 10 Jahren.

Das sieht grafisch wirklich absolut mies aus. Nur die Fahrzeuge können sich sehen lassen aber alles andere ist unterste Kanone.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9044 - 6. Mai 2015 - 11:19 #

Es gibt ja genügend Vergleichsvideos, z.B. mit den aktuellen F1-Spielen oder Forza. Für mich ist der Unterschied da sehr gering.

Und wie schon an anderer Stelle geschrieben wurde: Man spielt Rennspiele nicht, um sich die Landschaft anzugucken.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59743 - 6. Mai 2015 - 11:27 #

Project Daisy und ihr Chauffeur!

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 12:14 #

Auf Kickstarter damit!

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59743 - 6. Mai 2015 - 12:16 #

Die politisch inkorrekte Cruising-Sim?

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 13:00 #

Euro Truck Simulator für Leute die sich bevormunden lassen wollen.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 21153 - 6. Mai 2015 - 11:26 #

Nein lächerlich ist eher, die Grafik von Rennspielen anhand von Screenshots zu verurteilen, denn unter normalen Bedingungen ist die Landschaft nun mal in Bewegung – und das sogar ziemlich schnell.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7067 - 6. Mai 2015 - 11:29 #

Lächerlich vielleicht nicht, jedoch sind Screenshots immer nur eine Momentaufnahme, da gebe ich dir recht. Wenn man dann aber mit Freunden Rad and Rad kämpft, schaue ich wirklich nicht darauf, ob das Gras nun nur eine matschige Textur ist oder nicht. Dahingehend ist es lächerlich über die karge Umgebung zu wettern. Es ist kein Grafikblender und das ist gut so. Ich hoffe, die Fahrphysik ist annähernd so wie ich es hoffe, dann steht dem Spielspass (denn dieser steht an erster Stelle) nichts mehr im Wege.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 6. Mai 2015 - 11:37 #

Project Cars macht Dinge etwas anders als die anderen Sims, in dem sie eine detailliertere Art der Weitsicht einbauen, wo andere nur Bäume + Himmel an den Streckenrand stellen. Dieser Weitsicht sieht mal halt aber auch einfach an, dass sie nicht die selbe Detailtreue hat - beim Fahren ist das aber vollkommen egal. Und die Strecken sehen dadurch echt extrem anders aus als in anderen Sims (wobei grafisch der Vergleich wohl eher zu Forza passend wäre), in Zolder sieht man z.B. eine eine Grube wo Sand oder so abgebaut wird.

Zottel 15 Kenner - 3957 - 6. Mai 2015 - 11:27 #

Dein Grafikfetisch ist lächerlich.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 9621 - 6. Mai 2015 - 11:31 #

Okay wenn du meinst, würd gern mal nen 10 Jahre altes Rennspiel mit der Grafik sehen.

Goldfinger72 15 Kenner - 3092 - 6. Mai 2015 - 13:18 #

Das Spiel sieht in live viel besser aus, als auf Screenshots oder irgendwelchen Internetfilmchen.

Sancta 15 Kenner - 3135 - 6. Mai 2015 - 14:04 #

Ich habe die PS4 Version gespielt und kann da absolut nichts lächerliches sehen. Das Spiel sieht toll aus und läuft mit flüssigen 60FPS. Die Cockpitdetails aus der Innensicht sind genial. Mag sein, dass im Standbild manche Grafikblender schicker sind aber genügt nicht, sehr hübsche, extrem flüssige Grafik?

Triton 16 Übertalent - P - 5087 - 6. Mai 2015 - 11:36 #

Mal schauen wie Projekt Cars bei den Spielern ankommt, der Artikel vermittelt schon mal eine gute Qualität. Zwar nicht mein Genre aber jedes gute Crowdfunding Spiel zeigt was möglich ist, wenn man den Entwicklern ihre Freiheit lässt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22448 - 6. Mai 2015 - 11:27 #

"Zu starker Verwischeffekt (PS4)"

Bietet das Spiel keine Grafikoptionen auf der PS4 wie angekündigt?

Eurogamer schreibt zum Solo-Modus:

"It's simply the best single-player interpretation of motorsport in a video game since 2006's wonderful TOCA Race Driver 3.
...
That Career mode, though; some of us have been looking for its like for almost a decade. The earnest, hard-fought drama of its real-world track action is enough to earn Project Cars a recommendation for any fan of a good, old-fashioned motor race. "

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7067 - 6. Mai 2015 - 11:30 #

Dem ist nichts hinzuzufügen, wenn es wirklich so ist ;)

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 6. Mai 2015 - 11:33 #

Für mich würde der Karrieremodus auch nicht dadurch besser werden, wenn ich mir, wie im Test überlegt, Vertragsverhandlungen bieten würde. Es gibt übrigens auch noch Einladungsevents während einer Saison mit Fahrzeugen, die meistens nicht in einer der Rennklassen vertreten sind.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13432 - 6. Mai 2015 - 11:50 #

Wem sollte auch eine Vertragsverhandlung um z.B. mehr Geld etwas bringen, Credits verdienen in einem Rennspiel, in dem man keine Autos kauft oder freischaltet? Schade finde ich die fehlende Siegerehrung, aber irgendwie wird das ja bei fast keinem Rennspiel angeboten.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 6. Mai 2015 - 11:54 #

Ja, alles was mit dem Gehalt kommen würde, ist eigentlich unsinniger, spielerisch nicht relevanter Mist. Und der Grundsatz nichts freischalten zu müssen, ist meiner Meinung nach auch eindeutig der richtige. Mit den Siegerehrungen hast du recht. Leider hat der Test einige interessante Punkte über die Karriere nicht verraten: Wie lang ist denn z.B. eine LMP1 oder Formula B Saison? Wenn dort gute Duelle um die Meisterschaftspunkte entstehen, ist für mich das wichtigste erreicht.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13432 - 6. Mai 2015 - 12:17 #

Dein letzter Satz trifft es 100%

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317186 - 6. Mai 2015 - 11:55 #

Das sind ja nur Beispiele. Es gibt meines Wissens auch keine Interviews (was es ja durchaus in anderen Serien gibt/gab), und überhaupt fehlt das ganze Drumherum, das doch zum echten Rennzirkus einfach dazugehört.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9044 - 6. Mai 2015 - 12:22 #

Da kann man durchaus streiten. Ich bin ein Typ, der braucht das ganze Drumherum nicht. Einführungsrunde und Safety-Car klar, das gehört zum eigentlichen Rennen. Selbst die Fahrt in die Startaufstellung wäre schon mal was. Aber Interviews, Siegerehrung oder z.B. bei FIFA die x-te Wiederholung, das Laufen zum Ball beim Einwurf/Eckball usw. ist mir herzlich egal. Einmal angeguckt und sonst nach Möglichkeit weggeklickt. Das regt mich übrigends beim aktuellen FIFA ziemlich auf. Bin 1/3 des Spiels damit beschäftigt, irgendetwas wegzuklicken. Aber das ist ein anderes Thema ;-)

Von daher ist gehört vieles sicherlich zum Rennzirkus dazu. Aber ob man es effektiv braucht? Der Vorteil von Videospielen ist ja, dass man sich auf das wesentliche konzetrieren kann.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59743 - 6. Mai 2015 - 12:23 #

"Das regt mich übrigends beim aktuellen FIFA ziemlich auf. Bin 1/3 des Spiels damit beschäftigt, irgendetwas wegzuklicken."

Ich sach dir!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317186 - 6. Mai 2015 - 13:16 #

Kann deinen Standpunkt verstehen, aber es gibt eben auch die Gegenrichtung. Und Christoph bzw. ich reden ja nicht nur von Wegklick-Cutscenes, sondern eben Dingen, die einen Rennfahrer-Alltag auch ausmachen. Wo es ja sehr gut gelöst ist, ist auf der fahrerischen Seite mit den ganzen Trainings auf der Strecke.

devflash 11 Forenversteher - 715 - 6. Mai 2015 - 21:35 #

Fragen sie mal einen Rennfahrer an der Strecke ob er gerne Interviews gibt, das erste oder zweite mal mag das ja noch interessant sein, aber danach klickt man sowas doch im Spiel oft einfach nur noch durch.

Spannender fände ich da schon eher wenn die KI Fahrer auf das eigene Fahrverhalten reagieren würden, und man dann am Ende eines Rennens in der Boxengasse in Form einer Zwischensequenz hitzige Diskussionen, oder andere Emotionen / Reaktionen der Fahrer zu Gesicht bekommen würde.
Die Krönung wär natürlich wenn sich sowas auch auf den Saisonverlauf auswirken würde, da wird dann halt einfach mal die Tür zu gemacht oder bei gleichzeitigen Pitstop ein unsafe Release in Kauf genommen.

Aber das ist wohl eher Wunschdenken! :D

stylopath 16 Übertalent - 4045 - 11. Mai 2015 - 19:19 #

Das wäre in der Tat geil! Würde ich mir auch wünschen.

Cat Toaster (unregistriert) 6. Mai 2015 - 12:13 #

In der Tat war der Solo-Mode von DTM Race Driver 3 wie es hierzulande hieß - meine ich mich zumindest zu erinnern - der letzte der mir Spaß gemacht hat. Wenn´s in die Richtung geht ist es spätestens jetzt interessant geworden denn im Mehrspieler-Bereich ist für mich iRacing leider konkurrenzlos.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 21153 - 6. Mai 2015 - 12:52 #

Na das klingt doch gut, um mal hin und wieder eine casual'ige Runde auf der PS4 zu drehen. Zumindest wenn ich es dann mal irgendwo im Angebot sehe. Zum Vollpreis lohnt sich das bei mir nicht.

Edit: Ach schiet druff, das Spiel scheint ja ziemlich gut geworden und sein Geld wert zu sein. Habe es mir mal bestellt.

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 13:01 #

"Ach schiet druff, das Spiel scheint ja ziemlich gut geworden und sein Geld wert zu sein. Habe es mir mal bestellt."

Hehe, hab selbiges gemacht, ich denke mal das zumindest die Gruppe 5 Monster für mich den Kauf rechtfertigen werden :)

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 6. Mai 2015 - 13:35 #

Ich weiß ja, dass du mit Raceroom nicht warm wirst, aber dort gibt es mittlerweile sechs Group 5 Fahrzeuge ;-)

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 14:57 #

GRRRRR Raceroom ;)

Nein, ich bin nach wie vor kein großer Fan von RRRE. RRRE und ich haben inzwischen eine Art Waffenstillstandsabkommen nachdem die Race Experience DTM Experience Raceroom Race Experience ganz verträglich ist. Ich probier aber doch eher pCARS für die Gruppe 5 aus. Sollte pCARS doch nicht so doll sein, werd ich mich zerknirscht auf RRREs Version werfen ;)

Zacha 10 Kommunikator - 445 - 6. Mai 2015 - 11:34 #

Danke für den Test, dann kann man sich das Spiel ohne Bedenken zulegen!

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7067 - 6. Mai 2015 - 11:35 #

"zumal auch auf eine Rückspulfunktion verzichtet wurde"

Diese Kritik, auch wenn sie für manche angebracht ist, sehe ich nicht so. Im Karriemodus sicherlich von Vorteil, wenn es sie gäbe, ABER so lernt man eben ein Rennen intelligent und vorausschauend zu fahren. Manchmal glaube ich, dass es weniger Crash-Kids in den Online-Lobbies geben würde, wenn sie in der Karriere nicht immer zurückspulen könnten.

Und ja, ich träume wirklich von einer heilen Welt...

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 29639 - 6. Mai 2015 - 11:40 #

Mein jüngeres Ich stimmt dir zu. Mein älteres hingegen vermisst den Schmerz, ein Rennen in der letzten Runde in den Sand gesetzt zu haben, nach einem Arbeitstag der eigentlich Abends in einer entspannten Rennrunde ausklingen sollte, nicht.

immerwütend 21 Motivator - P - 27244 - 6. Mai 2015 - 11:53 #

Ich fürchte, ihr zwei werdet euch da mal einigen müssen...^^

DomKing 18 Doppel-Voter - 9044 - 6. Mai 2015 - 11:42 #

Die Rückspulfunktion ist ja immer optional. Man muss sie nie einsetzen. Und bevor ich ein 30-60 Minutenrennen noch einmal fahren muss, aus welchen Gründen auch immer, spule ich lieber die 10-20 Sekunden zurück.

Das mit der Online-Lobby darf übrigends getrost bezweifelt werden, denn zum einen, wenn die Leute lernfähig sind, schmeißen sie Online ihr Auto nach 1-2 Versuchen nicht mehr weg und zum anderen gab es auch schon zu früheren Zeiten, als es noch keine Rückspulfunktion gab, Crashkids.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7067 - 6. Mai 2015 - 11:50 #

Ja ich weiß, es war auch eher ein träumerisches Denken ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13432 - 6. Mai 2015 - 11:54 #

Warum nicht das Ergebnis eines Rennens nach 60 Minuten einfach akzeptieren, wenn das Rennen selbst Spass gemacht hat?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9044 - 6. Mai 2015 - 12:25 #

Wenn das Rennen mit einem Ausfall endet oder man in den letzten Runden aus welchen Gründen auch immer, nach hinten geworfen wird und sei es durch eigene Fehler, ist es frustrierend und das bleibt am Ende eben stehen. Und dafür spiele ich keine Videospiele, insbesondere nicht Solo. Auch im wirklichen Leben freut sich ja niemand über so etwas; da bieten Videospiele eben den Vorteil, dass man die letzten Sekunden zurückspulen kann. Etwas, dass sich sicherlich viele echte Rennfahrer wünschen würden :D

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13432 - 6. Mai 2015 - 12:27 #

Ok, versteh ich.

blobblond 19 Megatalent - 17510 - 6. Mai 2015 - 13:59 #

Das ist mir, damals mit einen F1 Spiel für die PS2 passiert, Großer Preis von Australien, ich führe, nur noch 2 Runden und dann kam der Motorschaden...
2 Stunden gefahren und dann das....;)

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 6. Mai 2015 - 11:51 #

"denn Project Cars verzichtet komplett auf einen Gummibandeffekt."

Bei dem Satz direkt mal beide Arme in die Höhe!!! Und dann den Test weiter lesen. Ich glaub das schau ich mir mal an :3

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12157 - 6. Mai 2015 - 11:55 #

Nachdem mich DriveClub mega enttäuscht hat freue ich mich über ein gutes Rennspiel für die PS4. Muss mal schauen ob ich mir vielleicht sogar irgendwann ein Lenkrad hole.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 142627 - 6. Mai 2015 - 12:23 #

Der Test liest sich doch recht vielversprechend, freu mich richtig drauf, wenn ich selbst Gas geben darf in Project Cars.

@Redaktion: Schaut ihr auch noch die Xbox One Version von Project Cars an und gibts dann ein Update des Tests ?

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 80381 - 6. Mai 2015 - 12:25 #

Na spitze! Doch gut geworden, trotz der Unkenrufe. Freu mich drauf! :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20559 - 6. Mai 2015 - 12:27 #

Die Framerateeinbrüche dürften nicht sein, mit Nvidia Karte. Die AMD Karten hingegen schon. Habt ihr mit AMD Karten getestet?

Laut PCGH ist hier eine 200 Euro Nvidia vor der 290X AMD für 500 Euro. Selbst ne alte 770 liegt vor der AMD Karte.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13432 - 6. Mai 2015 - 12:39 #

Laut den Benchmarks von PCGH schafft ja keine der AMD-Karten in 1080p annähernd 60 FPS.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 6. Mai 2015 - 13:57 #

Da frage ich mich (mit einer AMD R9 280) schon, was Slightly Mad und/oder AMD da für einen Mist gebaut haben...hoffentlich wird da schnell nachgebessert.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13432 - 6. Mai 2015 - 13:59 #

Frag ich mich auch, da muss einfach noch Raum für Optimierung sein, ansonsten muss ich wohl endgültig eine NVidia einbauen.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 21153 - 6. Mai 2015 - 14:03 #

Ist das nicht der mittlerweile fast schon übliche Gang der Dinge? Zu erst wird für Nvidia optimiert, AMD kommt dann hinterher. Gab ja in der Vergangenheit schon mehr als genug Spiele, wo das so ablief.

Ich mein, mich als traditionellen Nvidia Besitzer stört das auch nicht so direkt, aber wenn ich AMD Besitzer wäre, würde mich diese Situation schon ziemlich annerven.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 6. Mai 2015 - 14:12 #

Es kommt schon mal vor, dass ein Hersteller bei Release besser optimiert ist (und ja, fast immer Nvidia), mich persönlich stört es wenig, weil ich eigentlich nie AAA-Spiele (bei Release) spiele. Als üblichen Gang der Dinge würde ich es aber nicht bezeichnen. Da wo es nicht so ist, wird dann ja auch nicht drüber gesprochen ;-)

Cat Toaster (unregistriert) 7. Mai 2015 - 7:41 #

Der Titel ist nVidia-gesponsort, der überdramatische Abstand wird sich noch legen, so wie er es auch bei Dying Light getan hat und bei einigen Dutzend weiterer Spiele.

Davon ab kann ich es in 3440x1440 auf meiner 290X dann doch noch mit vielen Reglern auf Hoch/Ultra spielen inkl. FXAA auf Hoch und MSAA. Sooo schlimm ist´s dann doch nicht. Es läuft ja auch auf den Konsolen und was haben die drin?

Eine 290X mit Custom-Kühler und werksübertaktung gibt´s darüber hinaus schon ab 330,-€, etwa vom "Billigheimer" Asus.

Im Vergleich läuft ein Assetto Corsa auf derselben Hardware deutlich schlechter und sieht weniger gut aus.

Mehr nervt mich das ich Pedale scheinbar nicht anpassen darf, wenn ich schon nicht Kupple lege gern die Bremse auf das Pedal, dann muss ich mich weniger verrenken. Vielleicht (hoffentlich!) blicke ich es nur nicht.

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 7. Mai 2015 - 9:38 #

"Im Vergleich läuft ein Assetto Corsa auf derselben Hardware deutlich schlechter und sieht weniger gut aus."

Wot? Ich hab AC auf einer uralt HD 6850 laufen, sieht schick aus und rennt mit 60 fps. Mein pCARS kommt die nächsten Tage mit der Post aber ich wär überrascht wenn das hübscher aussieht und besser läuft als auf meiner Antiquität von PC.

So sieht AC auf ner HD 6850 mit 1GB aus:
http://images.akamai.steamusercontent.com/ugc/546386103882834647/DD9CA054FBF6255D931DDA91A632CF400043DC0C/

http://images.akamai.steamusercontent.com/ugc/546392829755011170/BE48637611C51F33C1B5D02A8280791C9E3A8E30/

http://images.akamai.steamusercontent.com/ugc/546387128141737858/12EB6CBFFF006D11B2BF0AC94835A8B2E6B8B574/

paar Effekte musste ich runterschalten für 60 fps aber ich kann echt nicht meckern.

Cat Toaster (unregistriert) 7. Mai 2015 - 20:55 #

Ja, da könnte es bei Dir tatsächlich doch umgekehrt sein so wie es aktuell aussieht.

AMD ist jedenfalls dran:

https://twitter.com/amd_roy/status/596361439016685569

Wird sich mit einem Treiber-Update biegen lassen. Dieselbe AMD-GPU ist mit der Windows 10 Treiber-Alpha im Schnitt knapp 40% schneller.

80 -> 108 fps average mit einer 280X
https://www.youtube.com/watch?t=35&v=XzFe5OOHZko

Jadiger 16 Übertalent - 4686 - 10. Mai 2015 - 20:31 #

80 -> 108 fps average mit einer 280X

das liegt ja schon der Hund begraben die Karte kommt nicht auf 80 Fps eher die hälfte. Die GTX770 schaft ca. 60 Fps darunter kommt noch lange nichts dann fangen die ersten AMD Karten mit 51 Fps 290x. 80 Fps schaft ca. eine GTX970, wenn die 280x 60 Fps schaffen würde wäre es ja ok, aber die Karte kommt gerade mal auf 43 fps.
Schau selber nach: http://www.pcgameshardware.de/Project-CARS-PC-238576/Specials/Benchmark-Test-1158026/

80 Fps da hat man dann aber einiges nicht auf max gestellt.

Cat Toaster (unregistriert) 10. Mai 2015 - 21:09 #

Was willst Du mir damit sagen?

Es geht mir um ein und dasselbe Produkt, was nur mit einem anderen Treiber in der Anwendung X 40% schneller ist bei identischen Einstellungen. Das lässt ja schon mal hoffen.

Ich mein klar, wenn ich 25 statt 18fps habe bei unsinnigen Einstellungen und nVidia 40 ist das für mich immer noch beschissen, dann werde ich wohl oder übel trotzdem einen der vielen Regler oder Schalter bemühen müssen um in spielbare Gefilde zu kommen, aber immerhin dafür sind die alle da und es wären ein paar weniger als jetzt.

MantisXT 11 Forenversteher - 668 - 11. Mai 2015 - 19:58 #

Die Testbedingungen sind hier aber zwei ganz unterschiedliche. PCGH hat mit maximalen Details getestet und in dem Win8.1 / Win 10 vergleich wurde in mittleren Einstellungen getestet wie dort auch in der Beschreibung zu sehen. Hier geht es schlicht um den großen Performance Unterschied die ein bischen Software ausmachen kann, sonst nix.

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 12:52 #

"Statt Flaggen schwenkender Marshalls am Streckenrand werden wir lediglich über eine Einblendung am Bildschirmrand auf eine Gefahr hingewiesen."

Das ist bei Racing Sims mehr oder minder der Standard. Denn einen animierten Hampelmann am Streckenrand übersieht man leicht (vor allem im Regen oder gegen die Sonne), während eine direkt eingeblendete Flagge am Bildschirmrand sehr offensichtlich ist. Das verhindert vor allem Online das man wichtige Flaggen übersieht und eventuell anderen das Rennen vermiest.

Noodles 21 Motivator - P - 28341 - 6. Mai 2015 - 15:23 #

Aber es spricht ja nix dagegen, wenn ein Hampelmann am Streckenrand steht und die Flagge schwenkt und zusätzlich bekommt man eine Anzeige. Dann wäre der Hampelmann vor allem aus atmosphärischen Gründen da. ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13432 - 6. Mai 2015 - 12:58 #

"Schwächen bei der Präsentation leistet sich das Rennspiel auch bei den Boxenstopps, bei denen die Crew komplett fehlt."

Also in der Beta gab es noch Pitcrews, sind die weggefallen?
https://youtu.be/GoR9XDk_9HQ?t=49

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 21153 - 6. Mai 2015 - 13:01 #

Glaube die werden später noch nachgereicht.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7067 - 6. Mai 2015 - 13:07 #

Wären sie so im Spiel enthalten, würden einige sicherlich über die komischen Animationen und nicht passenden Reifen meckern. Ein Plus an Atmosphäre würden sie mMn aber bieten.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13432 - 6. Mai 2015 - 13:18 #

Ok, eine gute Pitcrew ist halt schwer zu finden ;)

Scando 21 Motivator - P - 27952 - 6. Mai 2015 - 13:07 #

Das hatte ich bislang noch gar nicht auf dem Bildschirm. Also rasch das Lenkrad entstauben und wieder mal anschließen. Ohne ist ja wohl nix.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5138 - 6. Mai 2015 - 13:08 #

Das liest sich alles richtig gut und ich freue mich, dass Project Cars offensichtlich wirklich gut geworden ist. Leider hab ich absolut keine Zeit für ein halbwegs realistisches Rennspiel. Schon Grand Turismo 5 hab ich höchstens ne halbe Stunde gespielt.

andreas1806 16 Übertalent - 4078 - 6. Mai 2015 - 13:08 #

Hm, also bin ich seit Monaten bei Assetto Corsa tatsächlich gut aufgehoben... einzig die Regenrennen fehlen mir und natürlich paar Strecken...
Scheint aber doch nicht ganz so Sim-mäßig zu sein wie Assetto...

Danke für den Test

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 6. Mai 2015 - 13:39 #

Ach, ich würde da ehrlich gesagt eher selbst ausprobieren wollen, als diesen Test (ist nicht böse gemeint, GG, aber ich würde euch jetzt nicht als große Simracing-Experten einschätzen) oder die üblichen Realismus-Grabenkämpfe im Internet als Maßstab zu nehmen, wie "Sim-mäßig" pCars ist. Das fällt immer auf den eigenen Geschmack zurück, wie viel Spaß und Gefühl das Fahren dann wirklich rüber bringt. So gibt es ja auch einige Rennfahrer (z.B. Rene Rast), die pCars dahingehend sehr loben (genauso wie manche DTM Fahrer Raceroom bzw. DTM Experience loben).
Aber wenn du mit Assetto noch versorgt bist, ist ja alles gut :-) Für mich gab es ein paar Features und Fahrzeuge, die mich zum ausprobieren von pCars gebracht haben, obwohl ich mit Assetto Corsa und Raceroom schon ganz gut versorgt bin.

andreas1806 16 Übertalent - 4078 - 6. Mai 2015 - 13:45 #

Es wird darauf hinaus laufen, dass ich es auch zusätzlich kaufen werde ;) Dafür liebe ich einfach Autorennen (realistische) zu sehr !

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 14:52 #

Geht mir genauso :)

Ich fahre die meiste Zeit in Assetto Corsa rum und bin damit gut aufgehoben, aber schadet ja nicht ab und zu ein bisschen was neues auszuprobieren. Mit Dirt Rally und pCARS sind ja innerhalb eines Monats gleich zwei interessante Sims rausgekommen.

Goldfinger72 15 Kenner - 3092 - 6. Mai 2015 - 13:19 #

Tja, jetzt muss ich mich nur noch mit der m. E. übersensiblen Steuerung auf der PS4 anfreunden, dann werde ich es vielleicht irgendwann auch noch lieb haben. :-)

andreas1806 16 Übertalent - 4078 - 6. Mai 2015 - 13:20 #

Wieso hat man das Schadensmodell derart beschnitten...
hat man nicht in den frühen Versionen immer Bilder/Szenen von sich zerlegenden Autos gesehen... warum hat man das wieder rausgenommen... so ein Mist !

Goldfinger72 15 Kenner - 3092 - 6. Mai 2015 - 13:25 #

Vielleicht waren einige Autohersteller dagegen, dass ihre digitalen Autos so zerlegt werden können. :-)

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 6. Mai 2015 - 13:31 #

Jay Ekkel, der Licensing-Typ von Simbin/Sector 3 Studios hat mal in einem Interview gesagt, dass sie solche Auflagen nie bekommen haben. Bei pCars kann es auch einfach eine Entscheidung gewesen sein, das detailliertere Schadensmodell nicht umzusetzen, weil es zu viele Entwicklungsressourcen beansprucht hätte. Vielleicht gibt es ja WMD-Mitglieder hier, die die Kommunikation diesbezüglich mitbekommen haben und berichten können.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5138 - 6. Mai 2015 - 13:36 #

Wofür steht eigentlich WMD? Frag ich mich bei jedem Trailer, das fahren ja alle mit diesem Kennzeichen rum.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13432 - 6. Mai 2015 - 13:40 #

WorldofMassDevelopment

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 6. Mai 2015 - 13:41 #

World of Mass Development, die eigene Crowdfunding-Plattform von Slightly Mad, worüber sie pCars finanziert und die ganze Einbindung der Unterstützer über Foren etc. organisiert haben.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5138 - 6. Mai 2015 - 15:29 #

Danke euch beiden.

andreas1806 16 Übertalent - 4078 - 6. Mai 2015 - 13:44 #

Entwicklungsressourcen... wie gesagt, in den frühen PC Versionen war es ja schon drin... aber sicher interessant zu hören ob da jemand was genaueres weiß.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 6. Mai 2015 - 13:47 #

Das heißt ja nicht, dass es ein fertiges Feature war, das so oder mit wenig zusätzlichem Aufwand hätte veröffentlicht werden können.

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 14:59 #

Das ist doch auch nur so ein "urban myth" der von Fans von Gran Turismo in die Welt gesetzt wurde, weil GT ja bis jetzt noch kein wirkliches brauchbares Schadensmodell drin hat.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10639 - 6. Mai 2015 - 13:26 #

Wie schlägt sich denn die PS4-Grafik eurer Meinung nach im Vergleich zu Driveclub? Das hat da ja ordentlich vorgelegt, vor allem bei Strecken und Wettereffekten. Kann Cars da mithalten?

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 21153 - 8. Mai 2015 - 11:07 #

Zu Driveclub kann ich nichts sagen, habe es nicht gespielt, aber ich finde daß die Darstellung der Umgebung nicht unbedingt die Stärke von Project Cars ist. Als ich mal drauf geachtet hatte, fand ich durchaus, daß ein paar der Landschaftstexturen etwas flach und eintönig wirkten und das sah in einem Video zur PC Version ähnlich aus. Das kommt aber auch massiv auf die Strecke an.

Aber: Das stört mich kein bisschen, denn ich will ja nicht in die Landschaft schauen. Da wo es drauf ankommt, macht Project Cars erstmal alles richtig. Die Autos sehen sehr gut aus und, viel wichtiger, die Grafik läuft auch in 60 FPS selbst mit 30 oder 40 Autos auf der Strecke. Und dafür verzichte ich gerne auf hübsche Landschaften.

erasure1971 14 Komm-Experte - 1903 - 6. Mai 2015 - 14:20 #

Wie sieht es denn mit Multiplayer aus? Habe ich das im Test überlesen oder steht dazu nix drin? Gibt es keinen? Noch kein Test möglich, weil Server noch nicht online sind?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317186 - 6. Mai 2015 - 16:25 #

Es gibt einen Multiplayer-Modus, wir sind aber nur zwei Rennen gefahren, soviel ich wei0. Darum keine explizite Bewertung.

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1270 - 6. Mai 2015 - 14:28 #

Mmmm ich bin so unschlüssig. Einerseits hab ich mir für die PS4 extra ein T100 geholt um bei dem Spiel nicht auf ein Lenkrad verzichten zu müssen, andererseits läuft das Spiel auf meinem PC mit ner GTX 660 auf Mittel angeblich über 60 FPS. Für den PC hab ich ein Drivingforce GT und das ist schon ne Ecke besser als das T100. Mann, jetzt weiß ich nicht welche Version ich mir holen soll. Die PC Version ist halt auch etwas preiswerter und the Witcher kommt ja auch noch, das läuft definitiv nicht auf meiner Möhre.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 6. Mai 2015 - 14:53 #

Ich würde empfehlen, sich für das bessere Lenkrad zu entscheiden (fahre selbst mit dem DFGT). Das FFB ist halt wichtiger als der Grafiksprung von Mittel auf Hoch, oder?

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1270 - 6. Mai 2015 - 15:11 #

Prinzipiell hast du da natürlich recht. Aber mein Prozessor ist halt auch schon alt (I5 2300). Mein Win7 ist zugemüllt usw.. Es kann also sein, bei meinem Glück ist das dann auch so, dass es bei mir trotz "ausreichender" Hardware nicht ordentlich läuft. Dann kann ich mir die PS4 Version zusätzlich holen. First World Probleme.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 21153 - 6. Mai 2015 - 15:33 #

Ich persönlich würde die PS4 Version nehmen, da weißt Du dann wenigstens, daß es anständig läuft und hast nicht ständig dieses nagende "aber es könnte ja noch besser sein..." Gefühl.

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1270 - 6. Mai 2015 - 15:37 #

Ich denke auch, und das T100 ist ja auch ganz o.k.. Wenigstens FFb.

Paydriver 12 Trollwächter - 1078 - 6. Mai 2015 - 14:47 #

Klingt prima, wird für die Xone gekauft und überbrückt hoffentlich die Zeit bis Forza 6 ;)

timb-o-mat 15 Kenner - P - 2798 - 6. Mai 2015 - 15:41 #

Eigentlich dachte ich, dass ich mit The Crew rennspieltechnisch erst mal ne Weile versorgt bin, aber nach diesem Test bin ich mir nicht mehr so sicher...

AticAtac 14 Komm-Experte - 2110 - 6. Mai 2015 - 16:14 #

Kennt eigentlich jemand ein auto-Simulation Spiel? Also mit allem drum und dran, Verkehrsregel beachten, durch Städte tuckern ... so ein bissel ähnlich wie die ganzen LKW-Simulationen.

Noodles 21 Motivator - P - 28341 - 6. Mai 2015 - 16:17 #

Nimm einfach ein Open-World-Spiel wie GTA oder Watch Dogs und halte dich dort an die Verkehrsregeln. ;)

AticAtac 14 Komm-Experte - 2110 - 6. Mai 2015 - 17:14 #

Ist nicht für mich sondern für meinen 8-jährigen Sohn. Er liebt den Eurotruck-Simulator und hätte jetzt gerne so was mit PKW's.

Ich selbst habe genug jeden Tag realistisches Autofahren auf dem weg zur Arbeit.

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 17:29 #

Siehe weiter unten, es gibt genug mods für den ETS mit deren Hilfe man "normale" Autos fahren kann. Besonders beliebt scheinen Audi zu sein, einfach ein bisschen in mod-datenbanken stöbern, und je nach dem was der Sohnemann so fahren will ausprobieren ;)

AticAtac 14 Komm-Experte - 2110 - 6. Mai 2015 - 18:35 #

Mach ich. Danke!

Noodles 21 Motivator - P - 28341 - 6. Mai 2015 - 18:34 #

Achso. Ja dann ist GTA oder Watch Dogs natürlich nicht so geeignet dafür. :D

Zottel 15 Kenner - 3957 - 6. Mai 2015 - 19:10 #

http://citycardriving.com/
Das könnte was sein. Grafik ist nicht berauschend, aber sollte deinen Sohn nicht stören.

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 16:22 #

Klar gibts sowas, den Lada Simulator:

http://www.falcoware.com/LadaSimulator2015.php

Wir alle wissen doch, Lada sind die besten Autos die es jemals gab und geben wird:

http://40.media.tumblr.com/tumblr_m82ueblwVn1rc6kpuo1_500.jpg

Noodles 21 Motivator - P - 28341 - 6. Mai 2015 - 16:25 #

Das Bild ist super. :D

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 6. Mai 2015 - 16:34 #

Nachtrag: es gibt auch mods für den ETS2 wo man einfach Autos fahren kann, leider stimmen bei manchen die Soundfiles nicht so wirklich:

http://ets2mods.org/2015/05/mercedes-benz-e63-amg/

der Mercedes klingt dann doch ziemlich seltsam :D

https://www.youtube.com/watch?v=bo_3pOwicqg

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317186 - 6. Mai 2015 - 16:25 #

Mafia 1.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9044 - 6. Mai 2015 - 19:02 #

Genau sowas würde ich mir übrigends noch für GTA wünschen. Verkehrsregeln beachten, dafür aber auch nur Strafzettel. Und nicht direkt erschossen werden vom LSPD.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10639 - 6. Mai 2015 - 19:08 #

Das stört mich auch sehr an Watch Dogs oder GTA, die schießen sofort wie verrückt, das war in Mafia besser.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317186 - 6. Mai 2015 - 19:09 #

Also... "sofort" ja nun wirklich nicht, zumindest bei GTA: In der Regel hat man doch einige Hunderttausend Dollar Sachschaden angerichtet, bevor man wirklich mal verfolgt wird. Nur bei überfahrenen Passanten ist die Duldung nicht so groß. Watchdogs habe ich auch nicht dermaßen pingelig in Erinnerung, aber da mag ich mich täuschen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10639 - 6. Mai 2015 - 19:23 #

In Watch Dogs gibt es gar keine Verhaftungen, die ballern sofort. In GTA V kann man nur verhaftet werden, wenn man zu Fuß ist, die Waffe sofort wegsteckt, stehen bleibt und nur 1 Stern hat. Nur wegrennen reicht schon und die ballern sofort, auch wenn man vielleicht nur in die Luft geschossen hat. Viel störender finde ich in GTA aber, dass die komplette Polizei nur für den Spieler verantwortlich ist, wilde Schießerei? Die Polizei interessiert sich nur für mich.

Zottel 15 Kenner - 3957 - 6. Mai 2015 - 21:46 #

Jop, ich wurde heute beim Fahren auf der Landstraße von Bikern beschossen, hab nichtmal zurück geschossen trotzdem hatte ich zwei Sterne. Gefällt mir auch nicht.

blobblond 19 Megatalent - 17510 - 7. Mai 2015 - 0:31 #

Wenn du mit Franklin spiels kann es schonmal passieren!
Mit Micheal und Travor passiert sowas nie!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 72485 - 7. Mai 2015 - 0:33 #

Also bei mir ist es Trevor, weil der die Lost ja angepßt hat ^^.

blobblond 19 Megatalent - 17510 - 7. Mai 2015 - 2:10 #

Die 2 Sterne obwohl er nix gemacht liegt mit der Hautfarbe zusammen.:P

Zottel 15 Kenner - 3957 - 7. Mai 2015 - 10:59 #

Nö, war wirklich Travor :D

blobblond 19 Megatalent - 17510 - 7. Mai 2015 - 0:34 #

Also in GTA V hat die Polizei sich schonmal eine Schießerei mit den NPCs geliefert.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4591 - 10. Mai 2015 - 13:24 #

Ist halt realistisch, sieht man ja in letzter Zeit wieder häufig, frei nach der Devise, make no prisoners!

Noodles 21 Motivator - P - 28341 - 6. Mai 2015 - 19:26 #

Also wenn man einen Fahndungsstern hat, wird man auch beschossen. Den Fahndungsstern bekommt man schon, wenn man aus Versehen ein Polizeiauto rammt oder gesehen wird, wie man betrunken Auto fährt. Von Hundertausend Dollar Schaden ist das weit entfernt. ;)

Fand das System in Mafia 1 auch super, schade, dass sie es dann im zweiten Teil nicht mehr verwendet haben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317186 - 6. Mai 2015 - 20:20 #

Wer redet von Verhaftungen?

Also mich verfolgen die Cops nur sehr selten in GTA5, und ich bringe kaum mal mein Auto samt Motorhaube heim. Vermutlich fahre ich schlicht schnell genug...

blobblond 19 Megatalent - 17510 - 7. Mai 2015 - 2:12 #

Einen Fahndungsstern würde man auch in der realen bekommen wenn man aus Versehen ein Polizeiauto rammt!

Noodles 21 Motivator - P - 28341 - 7. Mai 2015 - 2:14 #

Aber die würden in der Realität nicht direkt auf dich schießen, das mein ich. Dass man halt auch für kleinere Vergehen direkt beschossen wird und nicht erst, wenn man mordend durch die Stadt zieht.

blobblond 19 Megatalent - 17510 - 7. Mai 2015 - 2:18 #

Kommt auf die Hautfarbe an. Klingt ein wenig Zynisch, aber wer die Nachrichten verfolgt, weiß was ich meine.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317186 - 6. Mai 2015 - 19:08 #

Ich war bei Mafia definitiv vorsichtiger unterwegs. In GTA5 nutze ich hingegen grundsätzlich die "mittlere Spur" der meist zweispurigen Straßen, halte an keiner Ampel, fahre 150 innerorts... Tststs, diese Computerspiele verrohen einfach den Charakter!

Olphas 24 Trolljäger - - 46567 - 6. Mai 2015 - 19:13 #

Ja, diese "mittlere" Spur nutze ich in solchen Spielen auch immer gern. Die KI-Autos lassen immer so nette Gassen :D

Noodles 21 Motivator - P - 28341 - 6. Mai 2015 - 19:29 #

Ja, so in etwa fahre ich in GTA auch. Meistens noch schneller. Da braucht man gute Reflexe, wenn man doch mal ausweichen muss. :D Außer mit Franklin, da kann man einfach schnell seine Spezialfähigkeit aktivieren. :)

Aber in Mafia bin ich auch ziemlich rumgerast, außer wenn ein Polizeiauto auf der Karte zu sehen war. Dann wurde ich zum vorbildlichen Fahrer. :D

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 10. Mai 2015 - 21:12 #

"GTA Vice City" hat die strengste Polizei von allen GTA Teilen. Aber Ampeln-Verstöße und Geschwindigkeitsübertretung werde auch dort nicht geahndet. Ansonsten sind sie in Vice City fast so streng wie in Mafia 1, inkl. Nagelbretter.

Ich kann auch Need for Speed 4 empfehlen. Das hatte eine gute Polizei Implementierung und die Grafik sieht noch annehmbar aus. Die Karten sind realistisch aber es sind halt nur Rundkurse, kein Open-Word.

(Bei Mafia 1 kann man auch herum rasen, aber wenn die Polizei am Radar erscheint, ist es ratsam zu bremsen und den Speedometer einzuschalten ;) )

crux 13 Koop-Gamer - 1545 - 6. Mai 2015 - 19:13 #

Grand Theft Auto.

Was? Mann kann da doch an den Ampeln anhalten, wenn man moechte, oder?

Scando 21 Motivator - P - 27952 - 6. Mai 2015 - 19:27 #

Verkehrsrallye für den C64 kommt dem sehr nahe ;-)

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 2927 - 6. Mai 2015 - 19:24 #

Nach dem Artikel habe ich gleich mal das Spiel über GamesRocket geordert :-). Klappt ja ganz gut mit dem Laden.

Scando 21 Motivator - P - 27952 - 6. Mai 2015 - 19:26 #

Sobald es irgendwo im Angebot ist, werde ich es mir wohl auch holen. 34€ bei Gamerocket sind schon ok. Aber ich warte noch.

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 6. Mai 2015 - 23:44 #

Hm ich weiß nicht, vielleicht zum Schnäppchenpreis. Das Geschwindigkeitsgefühl ist mir zu lahm. So was geht gar nicht, in GTA V ist es ja rasanter ( Je nach Karre). ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22448 - 7. Mai 2015 - 18:52 #

Konntet ihr mittlerweile die Xbox One-Version ausprobieren? Im alten Maniac-Forum wird oft übertrieben, aber positiv lesen sich die Eindrücke dort nicht. Es soll starkes Aliasing geben und die Steuerung ist recht kompliziert mit dem Gamepad.

Christoph Vent Redakteur - P - 115012 - 8. Mai 2015 - 10:31 #

Nein, die Xbox-Fassung haben wir noch nicht vorliegen.

DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1116 - 8. Mai 2015 - 19:13 #

Bitte dringend nachtesten!

quelaan 12 Trollwächter - 957 - 7. Mai 2015 - 19:30 #

Habe es vorhin auf dem PC angespielt.
Ganz blöde Frage.., wie beendet man das Spiel?

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 7. Mai 2015 - 19:39 #

Oben rechts ist ein Kreuz. Ich habs auch nicht direkt gesehen :D

quelaan 12 Trollwächter - 957 - 7. Mai 2015 - 20:25 #

Komisch, irgendwie sind die Seiten bei mir nicht ganz drauf obwohl ich 1920*1080 eingestellt habe.
Daher konnte ich das Kreuz wohl nicht sehen.
Zusätzlich habe ich jetzt das Problem das es bei mir zwar startet aber ich wieder direkt auf meinem Desktop lande.
Klicke ich das Spiel wieder an kommt Sound & ich höhre auch wie ich durch das Menü switche, Spiel läuft also. Bleibe dabei aber auf dem Desktop...., komischer Fehler.
Hat den sonst niemand?
Gibt es eine möglichkeit die Auflösung ausserhalb des Spiels einzustellen oder noch besser, im Fenstermodus zu wechseln?

edit: Im Hintergrund hatte sich irgendwie eine Logitech Software installiert..., nachdem ich diese nun deinstalliert habe startet es normal, mein Bild ist wieder voll da & hab nach zwei Rennen immer zwischen 50-60fps mit fast allem auf max.
Der Abend kann kommen :)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9044 - 7. Mai 2015 - 20:53 #

Sehr gutes Spiel, jedoch durchaus mit Mankos. Das größte dürfte wohl die KI sein. Manchmal kürzt sie schon ab, manchmal übersieht sie einen komplett. Oder wenn man quer vor einem steht wird man angeschoben.

Mein HUD war übrigends auch einmal weg, außerdem scheinen die Optionen nur im Hauptmenü verfügbar zu sein, was sehr schade ist.

Ansonsten ist das Fahrgefühl aber super, wobei ich auch sagen muss, dass es mit dem Gamepad definitiv grenzwertig ist. Und ich hab schon Traktionskontrolle und ABS an.

Letztendlich ist es simulationslastiger als Forza, trifft aber durchaus meinen Geschmack. Das können lange Abende werden. Auto und vor allem Klassenauswahl sagt mir sehr zu, auch sind genug Rennstrecken dabei. Für mehr bin ich natürlich immer zu haben.

//Ach und die Rundenzeitaberkennung ist auch schwach. Selbst wenn man Zeit verliert, weil man auf dem Gras/im Kiesbett ist, wird sie aberkannt. Mir wurde sie aber auch schon öfters aberkannt, obwohl zwei Räder noch innerhalb der weißen Begrenzungsstreifen waren. Da kann das Qualifying schon nervig werden.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 7. Mai 2015 - 21:37 #

Also das HUD kann man jeder Zeit im Menü ändern. Zumindest auf dem PC habe ich auch eine Taste auf dem Lenkrad gehabt, mit der ich das HUD ein-, aus- und umblenden kann.
Das Rundenzeitenaberkennen fand ich bisher eigentlich immer fair. Das aberkennen der nächsten Runde, wenn man die letzte Kurve verlässt finde ich auch eine tolle Neuerung. Und egal ob man Zeit verliert oder nicht, die Regel ist nun mal, nicht die Strecke zu verlassen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9044 - 8. Mai 2015 - 0:53 #

Ich meinte auch die kompletten Optionen. Das mit dem HUD stimmt, vielleicht bin ich auf den Knopf gekommen.

Die Aberkennung ist eben nicht stimmig. Manchmal mit allen vier Rädern draußen --> keine Strafe, manchmal mit nur zwei draußen --> Strafe. Manchmal sind die Strecken sehr dürftig begrenzt, insbesondere bei Kart, aber auch bei manchen Alternativrouten von richtigen Rennstrecken. Naja mal abwarten, vielleicht kommt ja nochmal ein Patch.

Spaß macht das Spiel trotzdem, auch wenn die KI zum Teil echt schlecht ist.

Rosco 12 Trollwächter - 1141 - 8. Mai 2015 - 8:06 #

Zum Thema Zeitenaberkennung kann ich dir nur Recht geben. Zum Teil komme ich nur ganz knapp mit dem Kart auf den Rasen (2 Räder noch voll auf der Strecke) und die Zeit wird aberkannt.
Zum Thema KI: Sehe ich ähnlich, vorallem die teilweise völlig überzogene Aggression mancher KI Gegner ist äußerst fragwürdig - hier wird man auf biegen und brechen von der Strecke gedrängt ohne Rücksicht auf Verluste.
Einen ersten Onlinetest konnte ich auch bereits durchführen. Ich habe das Gefühl dass sich meine Befürchtungen einer doch sehr unreifen Community bestätigen. Hier scheinen die meisten mehr Spaß daran zu haben ihre Gegner nach allen Regeln der Kunst von der Strecke zu bringen statt einen fairen Zweikampf zu führen.
Hierzu nur ein Beispiel: Ich fahre als siebter, vor mir ein Platzkampf, Fahrer A möchte rechts überholen (da deutlicher Geschwindigkeitsüberschuss) Fahrer B bemerkt dies und rammt ihn in die Seite, dies geht soweit dass Fahrer A aufs Gras gedrängt wird. Fahrer A fühlt sich als Sieger, doch Fahrer B scheint sauer und dreht komplett ab und rammt Fahrer A nach links in den Rasen. Das Ende vom Lied, beide liegen im Kiesbett und ich bin fünfter.
Bleibt nur zu hoffen dass in Zukunft etwas fairere Onlinerennen stattfinden werden, ansonsten wird mir lediglich der Karrieremodus bleiben.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 8. Mai 2015 - 8:36 #

Ach so, das habe ich falsch gelesen. Sorry. Das mit dem Menü finde ich absurd, besonders bezüglich der FFB-Einstellungen.
Mit der KI hast du auch recht. Wobei mein frischester Eindruck ganz gut ist, weil ich ein sehr tolles Rennen im Renault Clio Cup hatte. Da habe ich mich über fünf Runden mit den selben zwei Gegnern bekämpft.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13432 - 8. Mai 2015 - 11:54 #

Ich finde die KI bisher sehr gut, wenn es Markenpokale sind, alle fahren das gleiche Auto, da kommt es regelmäßig zu guten und langen Positionskämpfen ohne größere Rempler und Abflüge.
Bin gestern ein 7 Runden Rennen in Le Mans gefahren, mit dem McLaren MP4-12c GT3, KI auf 90%. Startplatz 4, 6 Runden lang war ich zwischen 3. und 4. Platz , bis mir leider der Sprit ausgegangen ist, ich Horst hab mich um 2 Liter verhauen. Die Kämpfe mit der KI waren genial, in den Porschekurven zwei Autos nebeneinander, ohne Katastrophe.
Wenn man allerdings ein stark gemixtes Feld hat, besonders auffällig in der Road klasse, ist die KI doch etwas überfordert.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 21153 - 8. Mai 2015 - 11:56 #

Mein Ersteindruck von der KI war bisher auch sehr gut, das stimmt.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 21153 - 8. Mai 2015 - 10:51 #

Das mit dem Aberkennen der Runden/Zeiten fand ich auch erstmal irritierend. Aber auf der anderen Seite hat man ja eh die Bestrebung, sauber zu fahren, daher wird das später wohl nicht mehr so ins Gewicht fallen sondern erstmal nur jetzt am Anfang.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 21153 - 8. Mai 2015 - 10:59 #

Kurze Tipps für Leute, die wie ich nur mit Controller fahren wollen (PS4 in meinem Fall):

- Im Controller-Menü, wo man die Empfindlichkeit der Achsen einstellen kann, gibt es ganz unten drei Voreinstellungen. Die sollte man mal ausprobieren und die beste Grundeinstellung aussuchen. Bei mir war es die zweite.

- Danach habe ich ausgehend von diesen Voreinstellungen bei mir die Deadzones für Lenkung, Gas und Bremse komplett auf Null gestellt.

- Außerdem Rauf- und Runterschalten von R1/L1 auf den rechten Analogstick rauf/runter gelegt. Kamera links/rechts habe ich noch auf dem Stick gelassen, muß ich noch weiter testen, ob das so bleiben kann.

Im Moment fahre ich auch komplett ohne Fahrhilfen (allerdings noch mit automatischer Schaltung).

Der Ersteindruck nach ein paar Stunden ist auf jeden Fall sehr gut. Das Spiel wirkt zwar in den Menüs noch nicht fertig aber auf der Strecke scheint das Spiel schon mal alles richtig zu machen und fährt sich super auf der PS4.

deadlyend 14 Komm-Experte - P - 2647 - 8. Mai 2015 - 20:59 #

Danke für Tipps. Werde auch mal mit den Voreinstellungen experimentieren.Bin noch am überlegen mir das T100 zu holen.
Kann jemand sagen , ob das für einen Gelegenheitsfahrer zu empfehlen ist?

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1270 - 12. Mai 2015 - 13:53 #

Für den Preis ist es o.k.. Das es nur 270 Grad Lenkeinschlag hat nerft ein bischen. Ich gehe davon aus, das du die PS4 Version hast. Besser als mit dem Gamepad ist es auf jeden Fall. Auf dem PC würd ich für den Preis das Driving Force GT benutzen. Im Vergleich ist das noch mal um Welten besser.

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 10. Mai 2015 - 21:03 #

Project CARS taugt mir. Nehm ich ab jetzt als Formel 1 Simulator, statt Codemaster's jährlicher F1 Versoftung.

Die Fahrphysik der einzelnen Fahrzeuge schwankt aber im Realismusgrad zwischen sehr realistisch und ??. Der Ford Focus und der Mercedes 190 steuern sich als würden sie am Asphalt kleben. In Realität schaukelt gerade der Mercedes 190 gerade bei Kurven wild umher, wie man afaik bei Filmen wie Taxi 1 sehen kann. Also insgesamt hat GTA IV da die gesamtheitlich die rundere Physikengine - dort steuert sich ein Mercedes wie er sich in echt steuert, auch diverse Kleinwagen sind sehr real dargestellt. Project CARS Vorgänger Shift 2 und vor allem Shift 1 hatten eine etwas eigene Fahrphysik. Da hatte eben GTA IV und Codemaster's Grid 1 die Nase vorne. Mafia 2 und vor allem Mafia 1 hatte auch eine sehr glaubwürdige Fahrphysik.

Den Sportwagen von Project CARS kaufe ich eine fast korrekte Fahrphysik Implementierung mangels eigener Erfahrung aber ab, und das Spiel gefällt mir.

(Habe mit mittleren Realitätsgrad angefangen und dann einige Hilfsmittel ausgeschaltet)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9044 - 11. Mai 2015 - 2:43 #

Also der Mercedes 190 bei mir ist in der DTM-Version. Es ist also ein Rennwagen, von daher ist es für mich logisch, dass der nicht so schaukelt. Ist eben anders aufgebaut als Serie/Seriennah.

Und ich tue mich schwer die Physik, die hier scheinbar Reifen- und Streckentemperatur mit einberechnet mit der von GTA oder Mafia zu vergleichen. Selbst Shift dürfte weniger Physik bieten. Aber da gibt es sicherlich bessere Experten als mich, die das auch mit richtigen Rennsimulationen vergleichen könne. Ich ordne CARS im Moment simulationslastiger als Forza, Gran Turismo und Shift ein. Und die sind etwa das Mittelfeld. Auf den Seiten sind dann Spiele wie Assetto Corsa, rFactor, iRacing oder Dirt, Grid, NfS.

Um ehrlich zu sein: Das Spiel hat durchaus Macken, aber an der Fahrphysik finde ich kaum etwas. Da gibt es durchaus andere Probleme, bei der Physik wäre es die Crashphysik. Wenn man sich bei 30 km/h fast überschlägt, nachdem man seitlich mit einem anderen Tourenwagen kollidiert, wirkt da durchaus komisch.

//Gerade festgestellt: Fahr mal den Lotus 98T. Ob der Turbolader korrekt simuliert ist, weiß ich nicht. Auf jeden Fall haut der selbst mit Traktionskontrolle rein. Da ist Mafia und GTA meilenweit von entfernt, weil man einen Turbo dort gar nicht bemerkt.

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12965 - 11. Mai 2015 - 19:03 #

Jo, von dem was ich bislang so gefahren bin würd ich pCARS auch irgendwo auf halbem weg zwischen dem Forza/GT-Lager und Racing Sims wie Assetto Corsa oder rFactor einordnen.

Grid und Dirt sind hingegen weit weniger sim-lastig als Forza sondern rein Arcade ;) einzig das grad in Early Access befindliche Dirt Rally kommt in die Simulations-Schiene.

Bezüglich des Merc 190: die 90er Jahre DTM Schüsseln waren bei weitem nicht so fortschrittlich wie heutige DTM Autos was Aerodynamik etc. angeht. Entsprechend schaukelten die schon ganz schön rum, siehe z.B. hier:
https://www.youtube.com/watch?v=Gw-AxiVqihM

Da ist der 190 in pCARS doch ein bisschen entfernt ;)

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 11. Mai 2015 - 19:32 #

Also in GTA IV gibt es Autos mit Turbolader und Fehlzündungen (z.B. etwas versteckt beim Geisterhaus hinter der Garage im 3. Stadtteil).

Assetto Corsa hat eine sehr realistisch Fahrphysik, die aber nur solange passt solange der Wagen den Boden berührt - dann wird scheinbar auf eine zweite Physikengine umgeschaltet und es wird "abenteuerlich".

Den selben Eindruck habe ich auch bei Project Cars. Wobei die Fahrphysik am Boden bisher etwas steif wirkt, aber könnte auch an der DTM-Klasse Autos und Sportwagen liegen. Aber das das Formel 1 Auto schlechter auf der Straße lag als der Mercedes 190 fand ich schon etwas seltsam. Aber das Formel 1 Auto fühlte sich viel realistischer an als bei "F1 2013". Da kommen Erinnerungen an Grand Prix 4 hoch, dort gabs aber auch noch korrekte Boxengasse mit Personen und Safetycar ;)

Grid 1 fand ich von der Fahrphysik besser als Shift 1 damals - letzteres hatte eine komische Drift-Handbremse das zwar Spaß machte aber unrealistisch war.

Insgesamt hat GTA IV meiner Meinung nach die rundere Gesamtphysik Simulation von allen Spielen die ich kenne, sie basiert komplett auf der freien Bullet-Physikengine (ausgenommen die Ragdoll-Charakter-Physik).

Von der Grafik her kann man bei Project Cars echt nicht meckern, da fallen die Codemasters Spiele und Assetto Corsa weit zurück (die Konsolen-only Spiele kenne ich nicht).

hoschi 13 Koop-Gamer - 1461 - 18. Mai 2015 - 19:55 #

Ist das dein Ernst?
GTA IV, ich sag mal etwas gehässig als Funracer hat eine bessere Fahrphysik als eine Rennsimluation, an der seit Beginn der Entwicklung 3 Jahre ein großes Team nur an der Fahrphysik gearbeitet hat?

hoschi 13 Koop-Gamer - 1461 - 18. Mai 2015 - 19:40 #

Mein System: Intel Quad Core Q9950, 8 GB RAM, Geforce GTX 670

Damit läuft pCars mit 20-30 Frames wenn nur ich auf der Strecke bin und mit ultra lahmen 17 fps im Rennen. Und das bei den minimalst möglichen Einstellungen.

Hat jmd ein ähnliches System? Auf welche FPS kommt ihr damit?
Klar ich hab kein High End System aber so mies sollte die Framerate auf den schlechtesten Einstellungen doch auch nicht sein, oder?

MantisXT 11 Forenversteher - 668 - 19. Mai 2015 - 20:32 #

Intel i5 3570 (3,4Ghz), 8 GB RAM, Radeon HD 7970 Gigahertz-Edition

Mittlere bis Hohe Grafikeinstellungen.
Bei klarem Wetter bei Tag bin ich jenseits der 60fps.
Bei Regen und sehr vielen Autos im Bild breche ich bis auf ~45-50fps ein.

Das Spiel ist wegen der Fahrpysik und Gegner-KI extrem CPU fordernd.

Guthwulf 15 Kenner - P - 3427 - 20. Mai 2015 - 7:50 #

Intel i7 3770 (3,5 GHz), 16 GB RAM, Geforce GTX 980

Maximale Grafikeinstellungen und bisher alles sehr stabil und flüssig (mind. 60 fps). Auch bei Regen und vielen Autos im Bild sind mir da keine Framerateeinbrüche aufgefallen. Allerdings fallen mir solche Sachen generell weniger auf...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)