Test: Pirates für Verzweifelte

Pirates of Black Cove

Steckbrief
PC
Strategie
Echtzeit
ab 12 freigegeben
12
Nitro Games
Paradox Interactive
05.08.2011
Amazon (€): 1,96 (PC)
First15
Achtung, hier kommt ein absolutes Highlight! Ein von sämtlichen Konkurrenzpublikationen völlig falsch eingeschätztes Spiel! Voller Überraschungen! Spannenden Schlachten! Ach Quatsch. Pirates the Black Cove ist eine Strafe für jeden Spieler, der den Klassiker Pirates auch nur mal aus der Ferne gesehen hat. Mick Schnelle rechnet ab.
Mick Schnelle 14. August 2011 - 20:26 — vor 2 Jahren aktualisiert
Alle Screenshots in diesem Test stammen von uns.

Die besten Piratengeschichten basieren auf uralten Legenden. Hier ist eine davon: Anno Domini 1987 hielt der Autor dieser Zeilen eine Spieleschachtel in Händen, die dank dickem Handbuch und Seekarte so schön schwer war, dass er dachte: "Wow, da muss ein Wahnsinnsspiel drin stecken!" Und genauso war es auch. Pirates! von Sid Meier war seinerzeit ein Riesenkracher, dessen hochmotivierende Verbandelung von Seehandel- und wandel, versteckten Schätzen, schönen Gouverneurstöchtern und Raubzügen auf die legendäre Silberflotte sowie dem einen oder anderen Landgang (inklusive Mini-RTS!) unglaublich motivierend war. So motivierend, dass dasselbe Gefühl nie wieder von einem Nachfolgerspiel, egal ob offiziell oder Klon, erreicht werden sollte.

An einen solchen Textbeginn könnte sich nun ein "... bis heute" anschließen, eine kleine Sensation, die Entdeckung eines Geheimtipps. Spart euch die Vorfreude: Auch Pirates of Black Cove kommt nicht an den Klassiker heran. Man könnte auch sagen, nie war ein Pirates-Klon schlechter. Und dabei liest sich der Werbetext so viel versprechend. "Segle über eine offene Welt und nimm Missionen an", "Ruhm und Ruf bringen dich dem Ziel, König aller Piraten, näher", "Kämpfe mit den Streitkräften der Black Cove und anderen Kolonialmächten", "Vielfältige Einheiten und Waffen" – und was sich da ein kreativer Mensch noch so alles hat einfallen lassen. Wir berichten euch nun von dem Spiel, das wir tatsächlich in der Packung gefunden haben...
Falscher Alarm: Der dicke Fisch hängt nur an dem kleinen Segler. Nach dem Versenken passiert nichts Aufregendes.

Zwei Missionen – ein Ziel
Nach einem statischen Intro plus minutenlangem Gequassel geht es endlich hinaus in karibische Gewässer. Erstes Ziel: Genug Respekt erarbeiten, um als Pirat anerkannt zu werden. Also schippern wir mit unserem kleinen Schiffchen los in Richtung des ersten, auf einer Karte markierten Ziels. Was man da genau erledigen mus
Anzeige
s, steht im Kleingedruckten der Missionsbeschreibung. Aber die zu lesen ist reine Zeitverschwendung. Denn es gibt genau zwei Missionstypen. Dabei gilt es entweder ein Schiff auf offener See zu stellen und solange drumherum zu kurven und zu ballern, bis es sinkt. Dank gut umgesetzter Maus und Tastatursteuerung ist das auch bei dickeren Gegnern kein Problem. Vermutlich ahnt ihr es schon: Die KI ist strunzdumm, nutzt keinerlei Deckung durch Inseln aus und lässt sich bereitwillig versenken. Das würden wir vermutlich auch, wenn wir als Gegner in so einem Spiel herhalten müssten...

Missionstyp Nummer zwei schickt uns auf eine der Inseln, wo es gilt, mit einer zuvor angeheuerten Truppe von Schlagetots die Karte Richtung markiertem Ziel abzulaufen. Die unterwegs sporadisch auftauchenden Gegner attackieren unsere Burschen, wenn wir einen mutigen Rechtsklick ausführen. Wer mag, darf auch den eigenen Kapitän mit ins Gefecht schicken. Das darauf folgende Gewusel ist zwar stets unübersichtlich, aber irgendwie gewinnen unsere Mannen stets haushoch. Verluste lassen sich an der Heimatbasis für einen Grog und 'n Korn, sprich einen Appel und ein Ei, wieder auffüllen.
Irgendwo im Gewühl steckt der Feind. Muss man aber nicht finden, unsere Jungs erledigen den vollautomatisch.
DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2173 EXP - 14. August 2011 - 20:33 #

Schade hatte auf ein M&B auf dem Wasser gehofft :/

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 255185 EXP - 14. August 2011 - 20:43 #

Äh, Mount&Blade ist Pirates auf dem Land...

-Stephan- 10 Kommunikator - 514 EXP - 14. August 2011 - 20:37 #

Ist wirklich schade, die Bilder sahen ja noch ganz nett aus. Ein zeitgemäßes Pirates! wäre es, hab letztens erst wieder das Remake auf der PSP gespielt, macht immer noch richtig Fun :)

Lensen 03 Kontributor - 11 EXP - 14. August 2011 - 20:42 #

Schade Schade

RAYDER 10 Kommunikator - 443 EXP - 14. August 2011 - 20:55 #

Ach mensch....
Und ich dachte das könnte wirklich was werden.

Macthirty 10 Kommunikator - 428 EXP - 14. August 2011 - 21:02 #

Naja, M&B ist schon ein bischen mehr als Pirates auf dem Meer. Die Kämpfe und das Kampfsystem sind schon eine starke Eigenart.

Flopper 15 Kenner - 3426 EXP - 14. August 2011 - 21:05 #

Aber immerhin eine 3,5!! Was muss ein Spiel denn so bieten (oder auch nicht) um auf eine 2,0 zu kommen? :)
Hier nicht nur Top-Games zu bewerten finde ich eine gute Idee, gerne mehr "Warnungen" dieses Kaliebers.

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4260 EXP - 14. August 2011 - 21:13 #

von mir gibts 2,0 oder drunter wenn es in Schwarz-weiß ist und der Soundtrack nur als Midi-Emulation läuft :-)

Baran 11 Forenversteher - 776 EXP - 14. August 2011 - 21:43 #

Midi-Emulation! :D Dann hätte es wenigstens einen funktionierende Remineszens an Pirates! gehabt. :grin:

Labrador Nelson 22 AAA-Gamer - Abo - 32743 EXP - 14. August 2011 - 21:11 #

Wirklich schade, sollte es dem so sein. Ich hatte da echt Hoffnungen.

Anonymous (unregistriert) 14. August 2011 - 21:18 #

Großartiger Testbericht! Das Spiel interessiert mich nicht (mehr) die Bohne. Der Veriss dieser Pflaume war sehr amüsant zu lesen. Aus so einem schiet auch noch einen unterhaltsamen Artikel rauszuschlagen, respekt!

Tassadar 17 Shapeshifter - 6596 EXP - 14. August 2011 - 22:38 #

Kommt mir das nur so vor oder muss der arme Mick meist die Gurken testen. Ist er am besten im Spiele zerreißen, oder liegt's an seinen bevorzugten Genres?

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4260 EXP - 14. August 2011 - 22:40 #

ich darf die testen. Das macht am meisten Spaß :-)

jediii 17 Shapeshifter - Abo - 6101 EXP - 14. August 2011 - 23:00 #

das glaube ich dir sogar :)... solche testberichte lese ich irgendwie auch sehr gerne hehe

Anonymous (unregistriert) 16. August 2011 - 10:52 #

ich auch - aber nur die richtigen Gurken - alles unter einer 4 ^^

raumich 16 Übertalent - Abo - 4554 EXP - 14. August 2011 - 22:45 #

Booaahhh, und ich hätte mir das beinahe blind gekauft. Danke für den Test.

Icy 12 Trollwächter - 1017 EXP - 14. August 2011 - 22:52 #

Die 3.5 Punkte gab es dann wohl wegen "+ Das Pirates-Spielprinzip könnte theoretisch Spaß machen", oder wegen der Vorfreude während der Installation des Spiels.

Dr.Evil 14 Komm-Experte - 2569 EXP - 14. August 2011 - 22:56 #

Schade... naja, dann kram ich halt mal wieder Pirates von 2004(?) raus^^

DragonBaron 12 Trollwächter - 924 EXP - 14. August 2011 - 23:53 #

Habe mir das Video "First15: Pirates of Black Cove" angeschaut, den Test durchgelesen und habe jetzt etwas Mitleid mit Mick Schnelle.

Werden hier bei GamersGlobal eigentlich auch Mods getestet? Wenn ja, dann wäre "MechWarrior: Living Legends" (http://www.mechlivinglegends.net/) bestimmt genau die richtige Modifikation für Mick.

Dominius 16 Übertalent - Abo - 4571 EXP - 15. August 2011 - 2:02 #

Schade irgendwie, scheint ja doch ein Reinfall zu sein, der Vorbericht auf RPS las sich wesentlich positiver, aber ein Spiel ohne jeglichen Anspruch ist dann auch nicht das Wahre.

floppi 19 Megatalent - Abo - 14847 EXP - 15. August 2011 - 3:49 #

Netter Verriss! :)
Habe im First15 Selbstmordboote gesucht. Leider keine gefunden. :(
Und ein kommentiertes First15 wäre hier toll gewesen! :)

Flopper 15 Kenner - 3426 EXP - 15. August 2011 - 12:55 #

Kommentiere Videos hierzu wären bestimmt ein Spaß, auch stark dafür! :)

Anonymous (unregistriert) 15. August 2011 - 4:31 #

Inzwischen gibt es auch einen dritten Patch, der noch mal eine ganze Menge ändert. Würde die Meinung des Testers vermutlich aber auch nicht mehr ändern. ;)

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4260 EXP - 15. August 2011 - 14:03 #

habs heute ausprobiert. Wesentlich besser wird das Ding dadurch auch nicht mehr...

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 EXP - 15. August 2011 - 20:55 #

Haha, wie fies. :D Aber gut zu wissen. :(

Drugh 12 Trollwächter - Abo - 1143 EXP - 15. August 2011 - 7:24 #

Danke für die Rettung - als es letztens bei Steam das Spiel mal gab, war ich schon dicht vorm Kauf, wollte aber erst den GG Test abwarten. Ein Glück und was für ein Ärger, schade um die schöne Idee des Szenarios.

Spezieh 18 Doppel-Voter - Abo - 9202 EXP - 15. August 2011 - 8:09 #

Böse. Ganz ganz böse O_o. Schade drum. Irgendwie kommts mir so vor als lasst ihr den Mick nur großen Mist testen. SH5, letztens auch irgendwas und nun das hier ^^

Guldan 17 Shapeshifter - Abo - 7084 EXP - 15. August 2011 - 10:17 #

Schade das Setting ist intressant aber so hab ich Geld gespart.

mpa 13 Koop-Gamer - Abo - 1534 EXP - 15. August 2011 - 12:04 #

Ein kleiner Hinweis,

das Redakteursfoto verlinkt nicht auf den Redakteur (id Fehlt).

Der arme Mick muss scheinbar des öfteren an solche Gurken ran, siehe Test für Silent Hunter 5, der 0,5 Punkte weniger bekommen hat. Wie kommt das? Wette verloren? Masochistische Ader? Oder einfach nur Pech gehabt?

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4260 EXP - 15. August 2011 - 14:00 #

schlechte Spiele testen ist ein erheblich größerer Spaß als irgendwas Gutes. Das wird ja langweilig...

DragonBaron 12 Trollwächter - 924 EXP - 15. August 2011 - 14:19 #

Diese Aussage überrascht mich wirklich. Ich dachte bisher, dass das Testen eines schlechten Spiels eher eine Qual ist.

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4260 EXP - 15. August 2011 - 22:48 #

wieso? Mich interessieren schlechte Spiele, weil man daran herrlich analysieren kann, welche Fehler gemacht wurden. Tolle Spiele spielt man doch lieber, statt sie zu analysieren und dann auch noch in den versammelten Jubelchor einzustimmen. Verrisse fordern mich als Autor deutlich mehr, und machen deshalb auch viel mehr Spaß.

Anonymous (unregistriert) 16. August 2011 - 10:59 #

wenn man dich so reden hört bekommt man richtig lust auf eine gurke ^^

"in-den-nächsten-Laden-renn-und-10-schlechte-Spiele-aus-der-5€-und-darunter-Box-kram"

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4260 EXP - 16. August 2011 - 15:13 #

Es Gab mal eine Spielesammlung, die hieß "Don't Buy this" War totaler Ramsch auf höchstem Niveau drin

Spezieh 18 Doppel-Voter - Abo - 9202 EXP - 16. August 2011 - 15:14 #

Das macht scheinbar nur Spass, wenn man auch einen Artikel drüber schreiben will. Nur davor sitzen und für sich selbst laut Analysieren ist glaube dann doch nicht die Wucht. :p

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4260 EXP - 16. August 2011 - 17:47 #

das macht solange Spaß, wie man sich ernsthaft damit auseinander setzt. Ob dabei immer ein Artikel rauskommt, ist dann zweitrangig. Man lernt so einiges... und hat viel Spaß dabei, diese Erkenntnisse dem Entwickler unter die Nase zu reiben ;-) Aber klar, auch das reine Schreiben eines Verrisses ist schon ein Vergnügen für sich.

Wuslon 18 Doppel-Voter - Abo - 9038 EXP - 15. August 2011 - 12:16 #

Wow, dem Spiel habt ihr's ja mal schön gegeben :-)

TASMANE79 13 Koop-Gamer - Abo - 1633 EXP - 15. August 2011 - 14:27 #

Ich Trottel habe es zum Relase gekauft. Um 29 eier, ich idiot.

DJHolzbank 09 Triple-Talent - 235 EXP - 15. August 2011 - 17:08 #

Wertung und Testbericht passen überhaupt nicht zusammen - wie kann das Spiel, dass laut Testbericht noch nicht mal 79 Cent wert ist, 3,5 Punkte bekommen (was immerhin mehr als ein Drittel der möglichen Punkte ist). Nach dem Lesen des Berichts hätte ich maximal 1 Punkt erwartet. Könnte der Tester das mal bitte erklären? Und vor allem: Wie schlecht muss ein Spiel sein, das 1 oder 2 Punkte bekommt?

Anonymous (unregistriert) 15. August 2011 - 19:48 #

schlechter geht immer^^

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4260 EXP - 15. August 2011 - 22:47 #

Pirates of the Black Cove ist technisch ja okay, deshalb von einer 1 Punkte-Wertung weit entfernt. Es macht eben nur keinen Spaß. Wie gesagt mit S/W-Grafik und Midi-Emulation wäre ich gern auch niedriger gegangen. Außerdem: 1 oder 4 Punkte... wen?

DJHolzbank 09 Triple-Talent - 235 EXP - 16. August 2011 - 10:29 #

Okay, verstehe. Ist dann wohl eher eine Frage, wie man die einzelnen Kategorien (Spielspaß, Grafik, Sound, etc.) gewichtet. Für mich wäre der Spielspaß das Maß aller Dinge: Würde ich den mit 2 Punkten bewerten, könnte auch ein 10er Sound und eine 10er Grafik die Gesamtwertung nicht verbessern.

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4260 EXP - 16. August 2011 - 17:06 #

Es gibt Spiele, bei denen genau das geschieht. Sie punkten wegen der opulenten Präsentation und bewahren sich so vor dem Absturz. Etwa Infinity Blade. Urvater dieser durch ihre optischen Werte wuchernden Titel ist sicherlich Rebel Assault, das seinerzeit sogar der CD auf dem PC zum Durchbruch verhalf. Sowas deshalb mit einer 2 oder sowas abzustrafen wäre sicherlich unfair.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang