40 Stunden Ewigkeit

Pillars of Eternity

Dieses RPG von Obsidian Entertainment weckte bereits mit den ersten Screenshots Erinnerungen an die "gute alte Zeit", in der Schwergewichte wie Baldur´s Gate und Icewind Dale auf den Festplatten installiert waren. Reicht Pillars of Eternity auch spielerisch an die Qualität der damaligen Rollenspiel-Meilensteine heran?
Karsten Scholz 26. März 2015 - 15:01 — vor 1 Jahr aktualisiert
Pillars of Eternity ab 17,06 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal.

Als die knapp 74.000 Kickstarter-Backer im September 2012 für das "Projekt Eternity" fast vier Million Dollar an Spenden sammelten - und damit das von den Entwicklern angestrebte Ziel um das Vierfache übertrafen -, hatten sie einen ganz einfachen Wunsch: ein isometrisches, gruppenbasiertes Rollenspiel im Geiste von Baldur´s Gate oder Planescape - Torment. Und wer könnte diesen Wunsch besser in die Tat umsetzen als die Entwickler von Obsidian Entertainment, die in ihrer Vita, damals noch als Teil der Black Isle Studios, neben dem eben genannten Planescape auch Rollenspiel-Highlights wie Fallout 2 oder Icewind Dale stehen haben?
 
Nun, Brian Fargo vielleicht, der mit Wasteland 2 (GG-Test: 8.5) Altfans-Bespaßung auf hohem Niveau ablieferte, oder die Jungs von Larian Studios, die uns mit Divinity - Original Sin (GG-Test: 9.0) begeisterten. Fest steht: Bereits in der Backer-Beta hat Pillars of Eternity zwar einen noch etwas ungeschliffenen, aber dennoch sehr guten Eindruck hinterlassen (zur Vorschau), und auch unser ausgiebiges Gespräch mit Josh Sawyer auf der PDXCon 2015 stimmte uns zuversichtlich, dass sich der Obsidian-Titel bei den eben genannten Kickstarter-Erfolgen einreihen kann. Ob wir den richtigen Riecher hatten und Obsidian den Wunsch der Backer erfüllen kann, lest ihr in unserem ausführlichen Test.

Wie schwer darf's sein?
Download oder Box?
Pillars erscheint in Deutschland auch in einer deutschen Retail-Version, die neben einem digitalen Soundtrack und einem Kartenposter auch ein 80seitiges gedrucktes Handbuch enthält. Die Preisempfehlung dafür beträgt 49,99 Euro,
Bevor ihr in Pillars of Eternity das erste Mal euer Schwert schwingen dürft, müsst ihr die genretypische Bürokratie hinter euch bringen - und die beginnt mit der Auswahl des Schwierigkeitsgrads. Insgesamt vier Optionen stehen zur Wahl und zumindest zwischen den ersten drei könnt ihr im Spiel jederzeit hin und her wechseln; beim vierten, der die Zahl der Gegner sowie um 50% deren Attribute erhöht, ist das verboten. Wer es besonders knifflig mag, aktiviert zudem den Expertenmodus und blendet so diverse Hilfefunktionen aus. Wer ganz mutig ist, schaltet das "Eisenurteil" zu, sodass für euer Spiel nur ein einziger Speicherstand angelegt wird. Stirbt euer Held, müsst ihr ganz von vorne beginnen.

Wer Permadeath will, wählt "Eisenurteil".
Komplexe Heldenerschaffung
Auch die nachfolgende Heldenerschaffung lässt keine Wünsche offen. So dürft ihr gleich zu Beginn etwa zwischen sechs Rassen wählen - darunter Klassiker wie Menschen, Zwerge und Elfen, aber auch Exoten wie die Gottähnlichen oder die an Halblinge erinnernden Orlaner -, die zudem noch mehrere Unterrassen besitzen. Bereits jetzt lohnt es sich, einen genauen Blick zu riskieren, da jede Rasse respektive Unterrasse ihre eigenen Boni und Mali mitbringt. Kaum habt ihr diese schwere Entscheidung getroffen, wartet bereits die nächste auf euch: Elf Klassen stehen zur Wahl und alle klingen spannend! Der Sänger etwa trällert im Kampf Lieder, die aus mehreren magischen Phrasen bestehen. Mit diesen stärkt er seine Mitstreiter oder schwächt Feinde in der Nähe. Hat er eine bestimmte Zahl an Phrasen zum Besten gegeben, darf er mächtige Kreaturen beschwören, die fortan an eurer Seite kämpfen. Druiden verwandeln sich dagegen in ihre animalische Gestalt und reißen so im Nahkampf tiefe Wunden. Oder sie bleiben auf Abstand und schädigen ihre Gegner mit starken Flächenzaubern wie Gewitterstürmen oder Flutwellen. Spannend ist auch der Mönch, der erst dann richtig reinhaut, wenn er eine Verwundung davongetragen hat. Oder das Medium, das sich mit der Psyche anderer Personen verbindet und so den Geist manipuliert.  Natürlich findet ihr auch Standardklassen wie Kämpfer oder Paladin.

Als nächstes steht die Wahl der Unterklasse an, also beispielsweise, welchem Orden euer Paladin angehört, mit Auswirkungen auf die Hintergrundstory und einige Werte, und sogar auf die Art und Weise, wie ihr euch im Spiel verhalten solltet bei moralischen Entscheidungen, um eure Gottheit nicht zu beleidigen. Abschließend nehmt ihr noch etwas Feintuning an eurem Alter Ego vor und bestimmt zum Beispiel die Höhe seiner Attribute, sein Aussehen oder seinen gesellschaftlichen Hintergrund, also ob er sich bisher als Kaufmann, Landstreicher oder ähnliches versucht hat.  Auch dies gibt euch Boni, so erhält ein Aristokrat ein +2 auf Wissen (das man mit "Bildung" oder "Geschichtswissen" genauer beschreiben könnte).
Auch wenn wir gerne Sänger oder Medium gewählt hätten - zu unserem Feuer-Gottähnlichen passt der Barbar gut.

Neustart mit Hindernissen
In Dialogen trefft ihr häufig folgenschwere Entscheidungen, die sich teilweise sogar auf das Ende des Spiels auswirken.
Egal für welche Vergangenheit ihr euch auch entscheidet, zu Beginn des Spiels stehen die Zeichen auf Neuanfang: Gemeinsam mit ein paar anderen Reisenden ist euer Held auf der Suche nach dem Glück. Oder, profaner gesagt, auf dem Weg zum Dorf Goldtal. Denn dort soll es nicht nur unbesiedeltes Land, sondern auch jede Menge Wohlstand geben. Doch steht bereits die Anreise unter keinem guten Stern. Erst werdet ihr krank und dann überfallen auch noch fiese Ganoven eure Karawane. Und als ob das noch nicht genug wäre, taucht plötzlich ein magischer Sturm auf, der euch in die alten Ruinen treibt, vor denen euch euer Karawanenführer eben noch gewarnt hatte. Ihr denkt, es kann nicht schlimmer werden? Kaum habt ihr euch durch die Ruine gekämpft, trefft ihr in einem Tal auf mysteriöse Gestalten, die an einer seltsamen Maschine herumhantieren. Offensichtlich geht irgendwas schief, denn die Maschine explodiert und reißt alle mit in den Tod. Also zumindest fast alle. Euer Held überlebt wie durch ein Wunder, leidet dafür aber fortan unter seltsamen Visionen, die ihn Dinge sehen lassen, die gar nicht da sind.

Ihr merkt es bereits: Die Geschehnisse von Pillars of Eternity wirken zu Beginn ziemlich konstruiert, wir sind wahrlich schon einfallsreicher in ein Helden-Epos gestolpert. Doch können wir euch nach dem Durchspielen der Hauptgeschichte versichern: Es wird besser! Und spannender! Erzählt wird die Geschichte des Oldschool-RPGs übrigens auf altehrwürdige Art und Weise, nämlich in Textform. Häufig erinnert Pillars of Eternity mehr an einen Roman als an ein Videospiel,
Anzeige
weil ihr euch nicht nur durch unzählige Dialoge klickt, sondern in den beschreibenden Texten oft auch etwas über die Umgebung und das Verhalten der Figuren erfahrt. Ab und an driftet das Spielerlebnis sogar ins Genre der Hörbücher ab, weil besonders wichtige Textpassagen von den englischen Sprechern Leben eingehaucht bekommen, während ihr zeitgleich den zu der Situation passenden Geräuschen lauscht.

Aufgelockert werden die Erzählungen zudem durch interaktive Elemente im Stile von Multiple-Choice-Abenteuerbüchern. Dann dürft ihr zum Beispiel entscheiden, ob ihr einen Berghang lieber mit einem Enterhaken erklimmen (sofern ihr einen dabei habt) oder am Efeu hochklettern wollt. In dem Fall entscheidet euer Athletik-Wert darüber, ob eure Aktion glückt oder ihr auf die Nase fallt. Eure Attribute beeinflussen auch die Dialoge. Dank hoher Intelligenz dürft ihr beispielsweise besonders einleuchtende Argumente anbringen, an anderer Stelle klärt ihr ein Problem mit eurer einschüchternden Präsenz, die durch euren Macht-Wert untermauert wird. Oder ihr habt genug Wissen, um einem Kultisten Neues über seinen eigenen Kult zu erzählen, was diesen ablenkt.

Altes RPG-Gesetz: Wo kleine Spinnen herumkriechen, ist auch die riesige Königin nicht weit.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 15:02 #

Viel Spaß beim... Schmökern :-)

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 26. März 2015 - 15:04 #

Danke!

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59642 - 26. März 2015 - 15:05 #

Was??? Eine 3,5?

McSpain Community-Moderator - 26427 - 26. März 2015 - 15:07 #

Hättest du [Wertungsspoiler] geschrieben wäre es glaubwürdiger.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59642 - 26. März 2015 - 15:08 #

Verdammt. Ich übe noch. mea culpa!

Age 19 Megatalent - P - 13962 - 26. März 2015 - 15:10 #

Vor allem hätte er ja wenigsten richtig untertreiben können, statt diesen kleinen Unterschied zur vergebenen [Wertungsspoiler]!

Definitiv ein Spiel was (trotzdem) auf meinen Spielstapel "Rente" wandert. :)

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59642 - 26. März 2015 - 15:15 #

Ich hab mich nicht getraut die 1.0 zu zücken!

Maik 20 Gold-Gamer - - 21254 - 26. März 2015 - 16:05 #

Aber die wurde doch noch nie gezückt! Es muss immer ein erstes Mal geben.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 27. März 2015 - 12:49 #

Du musst einfach noch bissel an deiner Glaubwürdigkeit arbeiten.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 26. März 2015 - 15:06 #

Sieh an, ich hätte eine längere Spielzeit erwartet.

Naffelsahne 05 Spieler - 34 - 26. März 2015 - 15:09 #

Der GS Tester war bei 40 Stunden immer noch bei Akt 1 von 3 Akten. Und der hat auch nur auf "normal" gespielt. Ich denke es kommt eher darauf an welche Dinge man auslässt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 15:16 #

Da Karsten von 36 Stunden bei sich selbst spricht und im Wertungskastenvon ca. 15-20 Stunden für die Hauptquest und ca. 20-25 Stunden für sonstiges, hat er bestimmt nicht viel ausgelassen.

Naffelsahne 05 Spieler - 34 - 26. März 2015 - 15:20 #

Auch die PC Games sagt mindestens 40 Stunden :)

Aber die sind sicher nicht so flott wie eure Leute, oder?

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59642 - 26. März 2015 - 15:25 #

Bei weitem nicht! Karsten wird auch Captain Speedrun genannt!

Maik 20 Gold-Gamer - - 21254 - 26. März 2015 - 16:06 #

Wenn man seine MMO-Tests liest, dann ist er der Speedrun-König. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 15:26 #

Woher soll ich wissen, wie "flott" andere Redaktionen sind?

Ich weiß nur: Wenn wir schreiben, dass wir Pillars in 36 Stunden durchgespiel haben oder Divinity OS in 60 oder Wasteland 2 in 100, dann war das bei uns so. Und wir spielen dabei immer "richtig", und hetzen nicht einfach auf "Leicht" nur durch die Hauptquest durch.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 26. März 2015 - 15:35 #

Die vorgenannten habe ich aufgrund des Umfangs nicht ganz durchbekommen, und dasselbe hatte ich hier befürchtet. Aber jetzt, wo ich Licht am Ende des Tunnels sehe, muß ich Pillars dann ja wohl doch spielen...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 15:39 #

Eben: Für mich ist es ein klarer Vorteil, dass Pillars nicht so lang ist. Wasteland 2 war rein vom Zeitaufwand her eine Qual, zumal das letzte Viertel dann auch nachgelassen hat.

erasure1971 14 Komm-Experte - 1899 - 26. März 2015 - 15:45 #

Ganz meine Meinung. Wenn in einem Test von einer kurzen Spielzeit die Rede ist, diese aber super inszeniert ist und nicht repetitiv gefüllt, dann ist das für mich inzwischen ein klarer Kaufgrund.

Nun sind 30-40 Stunden ja auch nicht wenig für ein Spiel heutzutage, aber ich finde es gut, dass PoE nicht 100+ Stunden füllt, denn dann würde ich das Ende vermutlich wieder einmal nicht sehen, weil mir Witcher 3 oder sonstwas dazwischenkommt, bevor ich genug Freizeit aufbringen konnte.

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 26. März 2015 - 15:55 #

Ich sehe das ganz ähnlich. Gerade Rollenspiele möchte man gerne zu Ende spielen, alleine um die Auflösung der Geschichte zu erfahren, und bei 50 Stunden aufwärts kann das zum Ende hin eher zu einer Pflichtaufgabe und Qual verkommen anstatt Spaß zu machen.

McSpain Community-Moderator - 26427 - 26. März 2015 - 16:00 #

Ja. Bei schrumpfender Freizeit wird die Spieldauer bei RPGs schon zu einer Hürde bzw. Abschreckung.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1417 - 26. März 2015 - 16:53 #

Ich werde heute endlich Wasteland 2 zum Abschluss bringen... spiele ich ja auch erst seit Release. Eine "kurze" Spielzeit ist mir inzwischen ganz recht.

Naffelsahne 05 Spieler - 34 - 26. März 2015 - 15:59 #

Nur schreiben so gut wie ALLE Redaktionen da draußen das PoE deutlich länger als 40 Stunden ist. Viele waren noch nicht einmal in der 2. großen Stadt als dein Haupttester den Abspann weg geklickt hat.

Für mich klingt das eher nach gerushed.

Mal sehen, ich kann es ja heute selbst zocken.

McSpain Community-Moderator - 26427 - 26. März 2015 - 16:07 #

Ich weiß ja noch nicht wer ALLE Redaktionen sind. Aber wenn ich einen Test schlecht machen würde und "durchrushe" würde ich es in 30 Stunden durchspielen und dann im Test sagen: "60 Stunden hab ich gebraucht." Weil dann würde nie jemand darauf kommen ich hätte mich durchgerushed.

Zudem frage ich mich was für einen Unterschied es macht ob das Spiel jetzt bei einem Spieler 60 Stunden und beim anderen 40 dauert? Ob eine lange Spielzeit gut oder schlecht ist sieht jeder Spieler anders. Oder ist es nur der Versuch irgend ein Haar in der Suppe zu finden? Die Wertung lobt die Spielzeit doch als Pluspunkt. Wo ist also das Problem?

Hendrik -ZG- 24 Trolljäger - P - 47558 - 26. März 2015 - 18:09 #

Das Problem ist, daß wir hier unseren ersten registrieren Ex Ano Troll haben. Herzlich willkommen. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 18:21 #

Bitte halte dich mit solchen Vermutungen zurück, wir haben vier gut ausgebildete ehrenamtliche Fachkräfte im Spezialgebiet Troll-Früherkennung.

McSpain Community-Moderator - 26427 - 26. März 2015 - 18:23 #

TroFrü-Spezialeinheit.

Sciron 19 Megatalent - P - 15306 - 26. März 2015 - 18:28 #

Und dein Fachgebiet sind Rosinen?

McSpain Community-Moderator - 26427 - 26. März 2015 - 18:33 #

Oha. Der hat nen Moment gebraucht, aber schlägt dann um so mehr ein. :D

Hendrik -ZG- 24 Trolljäger - P - 47558 - 26. März 2015 - 18:26 #

Kein Problem. ;)
Mir fiel halt nur auf das grad anonyme früher gerne mal mit diesen
"Aber die und die haben solange gespielt" Sprüchen genervt haben.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 26. März 2015 - 18:11 #

Die beste Möglichkeit, die Spielzeit für ein Spiel einschätzen zu können (manchmal möchte man das ja vielleicht) ist eh immer noch HowLongToBeat.com / hl2b.com. Auf alle anderen Angaben, zB. bei Tests, gebe ich eh nicht so viel.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 - 26. März 2015 - 19:47 #

für PoE gibt es allerdings noch keine Zahlen. Dafür wundere ich mich immer warum auf der Seite auch Endlosspiele wie SimCity eine Durchspielzeit bekommen.

Noodles 21 Motivator - P - 28237 - 26. März 2015 - 21:15 #

Das sind dann halt die Angaben, ab wann es den Leuten keinen Spaß mehr gemacht hat. ;)

Naffelsahne 05 Spieler - 34 - 26. März 2015 - 15:07 #

GS spricht eher von 60 - 80 Stunden, aber hey, selbst BG2 konnte man in 30 - 40 Stunden durchzocken :)

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59642 - 26. März 2015 - 15:08 #

Kommt ja auch immer auf den Skill des Testers an!

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1442 - 26. März 2015 - 15:34 #

Eher darauf ob man lieber die Nebenquests in einem DA:I macht oder in einem POE. Spricht nicht unbedingt für einen Tester von Rollenspielen sage ich mal dreist.*fg

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 15:38 #

Welche Indizien siehst du dafür, dass wir bei Pillars keine oder nur wenige Nebenquests gemacht haben?

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1442 - 26. März 2015 - 15:48 #

Die Spielzeit, ansonsten frage ich mich was andere Tester bald 100 Std. lang gemacht haben.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59642 - 26. März 2015 - 15:49 #

Jetzt könnte man auch sagen: Gelogen?

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1442 - 26. März 2015 - 15:51 #

Naja, ich werde mir heute ab 17:00 Uhr in den nächsten Tagen selbst ein Bild machen. Dann werde ich ja wissen, welche Tests ich in Zukunft in meiner Lieblings-Sparte für voller nehmen kann. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 15:54 #

Ja, frag das doch mal die anderen Tester. Und wenn sie dir eine schlüssige Antwort geben können (schön runder Wert, 100 Stunden, gelle? Kann aber schon sein, ich habe bei Wasteland 2 fast exakt 100 Stunden gebraucht), kannst du ja anschließend einfach mal Karsten fragen, was er in seinen 36 Stunden gemacht hat.

Das fände ich jedenfalls besser, als Karsten ohne jedes Wissen zu unterstellen, ihm hätten die Nebenquests keinen Spaß gemacht und/oder er hätte sie großteils gar nicht gespielt.

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1442 - 26. März 2015 - 15:58 #

Ok, ich gebe zu war ein wenig provokativ geschrieben. Ich werde mich am oder eher ab Montag nach einem laaaangen POE-Wochenende nochmal äußern. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 16:00 #

Mach das doch, und schreib dann auch den Schwierigkeitsgrad dazu. Soviel ich weiß, hat Karsten auf Normal gespielt (der mir persönlich in meinen paar bislang gespielten Stunden übrigens ausreichend schwer vorkam...), ist sicher was anderes, wenn du den Pfad der Qualen beschreitest oder wie das heißt.

Kulin 13 Koop-Gamer - 1312 - 26. März 2015 - 17:07 #

Es hängt mit sicherheit auch davon ab, welcher Spieltyp der Karsten ist. Bei jedem RPG häng ich z.B. erstmal ein paar Stunden in der Charaktererstellung fest.

Auch hat er wahrscheinlich den Super-Dungeon nicht abgeschlossen. Der dauert ja alleine schon einige Stunden.

Und dann kommt es drauf an wie genau man jedes Fitzelchen liest. Ich bin da eher der Querleser. Ich mach den ganzen Tag nichts wie lesen und bekomm da früher oder später die Krise, wenn ich auch am Abend noch alles lesen und geistig erfassen muss. Deswegen spiel ich auch fast nur Spiele mit Sprachausgabe. Das schlaucht einfach nicht so sehr, weil man nicht soviel Konzentration erübrigen muss.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 17:36 #

Karsten ist bis Level 13 im Superdungeon gekommen, was immer das heißt. Gelesen hat er aber jedes Fitzelchen, darauf geht er extra ein im Meinungskasten :-)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10617 - 26. März 2015 - 17:49 #

Fast jedes Zipfelchen zumindest ;-)

immerwütend 21 Motivator - P - 27167 - 27. März 2015 - 17:17 #

Du hast dich mit Zipfelchen beschäftigt? O__O

Kulin 13 Koop-Gamer - 1312 - 30. März 2015 - 15:52 #

Hab nun über 36 Stunden und bin Level 7, dabei das erste mal aus Trutzbucht raus, im 6. Level des Endless Dungeons und hab das Questlog voll bis oben hin. Keine Ahnung, wie man das in 36 Stunden schafft. Ich bin wie gesagt ein ziemlich ungeduldiger Querleser.

Vielleicht liegts am Schwierigkeitsgrad? Da ich ein Querleser bin hab ich natürlich auch den Test nur überlesen und bin mir nicht sicher, ob Karsten auch auf Hard gespielt hat! :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 1. April 2015 - 11:14 #

Nein, er hat auf Normal gespielt. Das mache ich auch, und ich komme durch 2/3 der Kämpfe ohne großes Taktieren durch. Das macht viel aus, und auch, ob du den Ehrgeiz hast, auf jeder Map noch das letzte Fitzelchen einzusammeln (wobei ich diesen Ehrgeiz durchaus habe). Bin nach rund 25 Stunden in Akt 3 (eher noch 1. Drittel), scheint mir also alles hinzukommen mit Karstens Angabe :-)

Qarlynd 11 Forenversteher - 695 - 7. April 2015 - 10:43 #

Noch als weiterer Vergleichswert für Path of the Damned:
Grade Level 6 geworden
Bin beim Erkunden von Defiance Bay,
war aber auch schon bis nach Dyrford.
Bei den endlosen Pfaden bin ich nonch in Ebene 1

- Steam zeigt 52 Stunden an (vermutlich sind hier um die 5 Stunden afk)
- Beim Spielstand selber stehen 38 Stunden
(Hier fallen Reloadzeiten ect. nicht mit an)
vielleicht werden bei den Ganzen Zeitangaben auch verschiedene Messungen verwendet.

Ich erkunde möglichst jede Karte komplett(laufe größtenteils schleichend aber mit doppelter Geschwindigkeit) lese alle Bücher und Seelengeschichten und lese vermutlich langsamer als der Durchschnitt

Grübel ab und zu auch mal über Werteverteilungen und allgemeine die Statistiken.
Ansonsten versuch ich auch alle Kämpfe mitzunehmen.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 26. März 2015 - 15:17 #

Willkommen auf GG. :-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 19466 - 26. März 2015 - 23:37 #

Dem schließe ich mich an.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10617 - 26. März 2015 - 16:18 #

Und die Entwickler sprachen in einem Interview von 15-20 Stunden für die Hauptquest plus noch mal das Doppelte bis Dreifache an Zeit für die Nebenaufgaben.

Mir ist auch relativ egal, wie lange andere Tester gebraucht haben. Ich kann euch hier nur sagen, dass der Endgegner nach 36 Stunden Spielzeit am Boden lag. Zu dem Zeitpunkt hatte ich vielleicht noch ein halbes Dutzend ungelöster Nebenaufgaben im Questlog und in den Endlosen Pfade war ich bis Ebene 13 gekommen, wenn ich mich nicht irre. Ich hab auch nicht ewig lange die Enzyklopädie studiert, wie einige Kollegen das in ihren Tests geschrieben haben, oder mir jede NPC-Seele angeschaut, auch wenn die kleinen Geschichten, soweit gesehen, echt schön geschrieben sind. Sprich: Ich bin mir ziemlich sicher, dass viele Spieler die 40 Stunden locker knacken werden, auch auf Normal. Wer dagegen auf Leicht spielt und allein dadurch deutlich weniger ins Gras beißt als ich, wird den Abspann sogar deutlich früher zu sehen bekommen.

Aber hey, das ist kein Wettrennen. Freuen wir uns doch einfach, dass das Spiel toll geworden ist und die Erwartungen erfüllt.

Muffinmann 15 Kenner - - 3400 - 26. März 2015 - 18:07 #

Damit sagst du das wichtigste überhaupt!!!

Genießen wir dieses Spiel :)

Sciron 19 Megatalent - P - 15306 - 26. März 2015 - 17:18 #

Manche haben auch angeblich 200 Stunden an BG2 gesessen. Da wurden die Schlafzeiten wohl direkt mit eingerechnet.

Qarlynd 11 Forenversteher - 695 - 26. März 2015 - 18:04 #

Also Steam zeigt für meinen letzten BG2 Durchlauf(ohne addon)
170 stunden an.

Ok ein bisschen idle-time wird da auch drin sein.

Wenn man das Addon aber auch spielt und so gut wie alle Quests versucht zu machen, dann sind 200 Stunden realistich.

Sciron 19 Megatalent - P - 15306 - 26. März 2015 - 18:33 #

Kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Glaube so lang saß ich am gesamten BG-Epos, trotz der Absicht alles zu erforschen, nicht dran. Gegner abfarmen war ja nicht möglich, weshalb ich nicht weiss, wo man da die ganze Zeit reininvestiert. Ausser man macht ne 40-stündige Kangaxx-Schlacht, ohne Party auf höchstem Schwierigkeitsgrad.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 26. März 2015 - 18:47 #

Damals habe ich noch keine Zeiten gemessen und Steam gab es ja auch noch nicht, aber ich hatte die Spielzeit damals auch immer auf ca. 200 geschätzt. Ich weiß jedenfalls, daß ich da sehr, sehr lange dran gespielt habe.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2093 - 27. März 2015 - 12:40 #

Ich saß von Anfang 2011 bis Weihnachten 2014 dran, mit Pausen, nicht jeden Tag gespielt, stellen weise wochenlang auch keinen PC gehabt... aber mit neuversuchen wegen Tod und verzweiflung an den Letzen drachen im add On, würde ich sogar mal sagen das ich auf weit mehr als 200 Stunden komme... meist aber weil ich mich blöd angestelt habe^^.

doomkarloff 14 Komm-Experte - P - 2097 - 26. März 2015 - 15:14 #

freu mich schon tierisch, grad den key geholt, hmm merkwürdig, hat noch nen gamers global user Probleme auf die Seite von gog zu kommen, krieg andauernd nen dnserror, ausgerechnet jetzt ...

Gustel 14 Komm-Experte - P - 2200 - 26. März 2015 - 15:18 #

Eine Wertung die ich erwartet habe. Aber dennoch frag ich mich warum genau, was hätte besser sein müssen um einen halben oder ganzen Punkt höher zu rutschen? Was macht es schlechter als Inquisition? Der Umfang, die Grafik oder wird da die Zugänglichkeit mit eingepreist?

An die liebe GG-Redaktion: Das ist nicht als Kritik zu verstehen das eure Wertung hier falsch wäre! Das kann ich schlicht gar nicht beurteilen, ich habe beide Spiele noch nicht gespielt um sie direkt miteinander vergleichen zu können. Mich hätte nur interessiert wie sich die Differenz zwischen beiden ergibt in der Wertung oder ist das der reine Subjektivefaktor?

Naffelsahne 05 Spieler - 34 - 26. März 2015 - 15:18 #

PC Games sagt : 91%

"Besser als Divinity: Original Sin, weil vom Ton her ernster und weniger albern. Besser gar als Dragon Age: Origins, weil mit interessanterer Hauptgeschichte und Spielwelt. Und - in meinen Augen zumindest - viel, viel besser als das inhaltlich maue Solo-MMORPG, das die einstigen Rollenspiel-Götter von Bioware zuletzt veröffentlicht haben. Vorteil Obsidian! "

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 15:22 #

Ich finde, dafür liefert der Text und liefern die Meinungskästen doch genug Indizien. "Gegen" Pillars sprechen der Umfang, die Bedienung und die im Vergleich zu anderen Spielen doch geringere Abwechslung. Ansonsten kann ich dir nicht in drei Sätzen schreiben, was wir mit rund hunderttausend Zeichen Text in drei großen Tests geschrieben haben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11952 - 26. März 2015 - 15:27 #

Wie konnte ein DAI ne 9.5 bekommen, Bedienung nicht gut (PC) und Abwechslung nahe 0, zwar großer Umfang aber absolut Seelenlos.

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1442 - 26. März 2015 - 15:35 #

Und vor allem POE geringe Abwechslung vorwerfen und DAI nicht ist schon sehr... fragwürdig.

Liesl 06 Bewerter - 53 - 26. März 2015 - 15:38 #

EA hat gezahlt und Obsidian nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 15:40 #

Hallo Liesl,

vielen Dank für diesen wertvollen Comment. Er stellt allerdings eine Verleumdung dar, weswegen ich dich hiermit verwarne.

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 26. März 2015 - 15:46 #

Liesl, get rekt :D

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 - 26. März 2015 - 20:03 #

drei Minuten registriert und schon verwarnt :D

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 21840 - 26. März 2015 - 20:16 #

achievment unlocked?

Zottel 15 Kenner - 3954 - 26. März 2015 - 22:37 #

Ich sagte es bereits in einem anderen Artikel : Grün ist das neue Anonym.

McSpain Community-Moderator - 26427 - 26. März 2015 - 15:41 #

Vielleicht steht es im DAI-Test. ^^

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1211 - 27. März 2015 - 8:24 #

Da es ja keine wohltuenden Anonymen mehr gibt, muss ich es ja sagen. Mich beschleicht bei GG immer das Gefühl, dass Production Values in die Spielspaßwertung einfließen, obwohl sie da meiner Meinung nach absolut nichts zu suchen haben. Für so etwas wie Grimrock oder Pillars wird's also schwer, wobei ich Divinity als Ausrutscher sehe. Aber naja, is wie gesagt nur ein vorherrschendes Gefühl bei mir, das ich natürlich unmöglich mit den soooo lebensnotwendigen Fakten nicht belegen kann.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 11:25 #

Tja, ich finde Grimrock oder Pillars haben extrem hohe Wertungen bekommen, insofern man die verwendete Technik bzw. Grafik mit in eine Wertung einfließen lässt. In dem Fall würde ich das Gegenteil behaupten und sagen, die haben schon einen extremen Indie-Bonus bekommen.

Und nur weil einiges Hardcorler Mainstream-Titel wie Dragon Age nicht mögen, heißt das ja nicht, dass die schlecht sind. Ist ja nur anhand der politischen Ausrichtung "Triple-A und Massenmarktkompatibel sind doof" als schlecht von solchen Leuten eingestuft.

McSpain Community-Moderator - 26427 - 27. März 2015 - 11:42 #

Bin Inhaltlich bei dir. Allerdings würde ich diese AAA oder Indie Sache nicht als "politischen" sondern eher als "idealistischen" oder "ideologischen" Standpunkt bezeichnen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 27. März 2015 - 11:50 #

Finde ich aber auch etwas sehr Spielergruppen über einen Kamm geschoren. Es gibt finde ich durchaus Gründe, warum man das jetzt öfter genannte Dragon Age III nicht super finden kann, die nichts mit AAA-kritischen Idealen oder Ideologie zu tun haben.

McSpain Community-Moderator - 26427 - 27. März 2015 - 12:02 #

Okay. Ich merke ich habe oben nicht genug differenziert. Ich kann dem ersten Absatz von Ogre zustimmen. Den zweiten habe ich verbessert, aber heiße dieses Schwarz-Weiß-Denken nicht gut.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 12:12 #

Stimmt, ideologisch ist besser, kam irgendwie nicht auf das Wort.

Ich muss einfach sagen, mir geht dieser Kampf "Indie" vs. Triple A ziemlich auf den Senkel. Ich finde einige Triple A Titel toll und ich finde auch einige Indie Titel toll. Andersrum finde ich bei allen Arten von Spielen auch viele Titel nicht toll.

Das Ding ist halt, wenn ich den Preis außer Acht lasse und beide Arten von Spielen in das gleiche Wertungskorsett spanne, dann habe ich ein Problem. Der wesentlich höhere Aufwand der AAA Produktion, den man eben mit einem Blick sieht, muss sich dann nämlich automatisch in einer höheren Wertung widerspiegeln, vorausgesetzt beide Titel sind ansonsten gleich auf (Umfang, Spielspaß etc).

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 27. März 2015 - 12:17 #

Okay, danke für die Klarstellung. :)

Ich will jetzt hier auch keine neue Diskussionsrunde zu Inquisition lostreten. Nur liest man in diesem Zusammenhang schon oft den Vorwurf, die Spieler, die ihr Missfallen/Kritik an dem Spiel äußern, seien lediglich die üblichen Bioware-/AAA-Basher oder whatever. Ich will gar nicht bestreiten, dass diese Gruppe generell auch hier wieder mitmischt, aber gerade hier auf GamersGlobal haben finde ich genug Spieler ziemlich gut dargelegt, warum man Inquisition auch nur gehoben-mittelprächtig finden kann.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 13:17 #

Da sage ich nichts gegen, nur dann müssen diese Leute sich auch gefallen lassen, wenn ein Low Budget / Indie RPG genau die gleiche Kritik einstecken muss. Und da fehlt mir halt manchmal ein wenig die Einsicht bzw. wird da eindeutig mit zweierlei Maß gemessen. Weil ein Titel ein niedirges Budget hat, muss man halt beide Augen auch mal zudrücken, wenn irgendwo was nicht so toll ist - eben nicht! Denn das ist einfach unfair.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 27. März 2015 - 13:48 #

Da muss man finde ich ein wenig differenzieren: bei spielerischen/spieldesigntechnsichen Punkten würde ich Dir zustimmen. Bei technischen oder etwa den Spielumfang betreffenden Fragen sollte man schon den Maßstab der Projektgröße in Betracht ziehen, finde ich.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 13:56 #

Warum? Das wäre ja ein eindeutiger Bonus für günstig entwickelte Spiele und eine Bestrafung für teure Produktionen!

Du sagst doch damit eindeutig, GTA 5 braucht seine Grafik nicht, hätte auch locker mit der Grafik von GTA 3 von der PS2 gereicht und wäre genauso gut gewesen. Ich denke nicht, die Grafik spielt schon eine Rolle beim Spielspaß.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 27. März 2015 - 14:05 #

Nein, Du kannst doch, ja ich weiß, ein wenig Extrembeispiel, von einer Kleinproduktion von einem zehnköpfigen Dev-Team mit einem Budget im 100k oder kleinen Millionenbereich nicht dieselbe technische Brillianz erwarten wie von einer Multi-Millonen-Dollar-Produktion von einem Studio mit hunderten von Mitarbeitern. Das wäre im Umkehrschluss eine Benachteiligung von Kleinproduktionen.

Und wie wichtig die Grafik für den eigenen Spielspaß ist, das ist auch durchaus sehr subjektiv.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 17:33 #

Wenn sie den gleichen oder einen ähnlichen Preis verlangen, dann kann ich das selbstredend! Wenn sie ihr Spiel für 5 bis 10 Euro anbieten, dann beschwere ich mich sicher nicht, wollen sie aber 40 Euro oder mehr, dann stehen sie in direkter Konkurrenz und müssen eben auch in allen Bereichen gleichen Wert abliefern.

Und sorry, die Grafikqualität ist nicht rein subjektiv. Das gleiche Spiel einmal mit schlechter Grafik und einmal mit Kinnlade-Runterklapp-Staungrafik, da wird wohl keiner, weder objektiv noch subjektiv (außer Aufgrund von Ideologie halt), sagen, die bessere Grafik bietet keinen Mehrwert.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 27. März 2015 - 18:57 #

Darüber kann man aber schon streiten, finde ich. Zuächst mal ist offensichtlich mal der Stellenwert, den die Grafik für den jeweiligen Spielgenuss innehat, subjektiv. Der mag vielleicht bei Dir höher, bei anderen Spielern aber auch geringer sein.

Und auch ob Spielgrafik A (in moderner, teurer Prachtengine) Spielgrafik B (z.B. in Retro-Optik o.ä.) zwingend überlegen ist, kommt doch auf den jeweiligen Spieler an. Die Grafik ist am Ende auch nur Ausdrucks- und Stilmittel, und wie hoch aufgelöste Texturen oder was für Effekte das benötigt, kann auch auf das jeweilige Spiel ankommen. Da stellt sich für mich eher die Frage, ob die Grafik für das Gesamtdesign stimmig ist. Und nur weil ein Spiel nicht das neueste Engine-Wunder lizensiert hat, heißt das doch nicht, dass Entwickler und Designer weniger Arbeit in ihr Werk gesteckt haben.

Und wieviel man bereit ist für ein Spiel zu zahlen und was man dafür verlangt, ist doch auch bei jedem anders.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 20:31 #

Man darf hier natürlich nicht den Fehler machen und ein Tetris mit einem Batman Arkham in einen Topf zu werfen. Viele Spielkonzepte funktionieren auch mit schlichter Grafik wunderbar. Aber "normale" Titel werden eben durch bessere Grafik und Technik unheimlich aufgewertet.

Und jemand der hochauflösende Texturen und Sachen wie z.B. Tesselation einbaut, der HAT mehr Aufwand getrieben als jemand der das nicht macht. Wenn der andere trotzdem ähnlichen Aufwand hatte, dann hat er schlicht etwas falsch gemacht, wie etwa die falsche Engine genommen. Nur das ist nicht das Problem des Spielers noch sollten Produktionsprobleme und Fehentscheidung als mindernd in die Wertung einfließen ...

Despair 16 Übertalent - 4265 - 27. März 2015 - 21:24 #

Irgendwie fallen mir gerade die aufgeblasenen Musikproduktionen diverser großer Bands aus den 80ern und 90ern ein. Die waren arschteuer, hochglanzpoliert und es steckte sicher viel Arbeit drin, aber sie erstickten jegliche Dynamik im Keim und ließen die Musik seelenlos und plastikhaft klingen. Und dann waren da noch viele kleinere Bands, die mit ihren billigen 8-Spur-Produktionen die Hütte derbe rockten. Spielen konnten die alle. Aber wenn die Verpackung nicht zum Inhalt passt, dann taugt das Gesamtpaket meist nur bedingt.

Bei Spielen geht's mir ähnlich. Auf Bling-Bling-Grafik mit Epilepsie auslösenden Effekten verzichte ich gerne - weniger ist oft mehr. Wenn Stil und Atmosphäre stimmen, kann ich auch über Matschtexturen und Detailarmut hinwegsehen (zuletzt extrem bei "Tesla Effect"). Lange Rede, kurzer Sinn: Brillante Technik allein reicht nicht, wenn uninspirierte Designer am Werk sind.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 29. März 2015 - 17:30 #

Ich behaupte nichts gegenteiliges.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 12:15 #

Exakt die gleichen Gründen gelten dann aber auch ggf. für den Indie-Titel!
Und genau das ist mein Punkt, viele blenden diese Gründe aus ideologischen Gründen aus, weil sie einfach wollen, dass eine bestimmte Art von Spiel besser ist als eine andere und müssen die andere schlechtreden.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 27. März 2015 - 12:31 #

Dass es solche Leute gibt, habe ich auch nie bestritten. Ich mag nur den "Generalvorwurf" nicht, da macht man es sich finde ich etwas einfach.

Es entzündet sich aber auch unnötig viel an den Wertungen, wie ja auch hier. So mancher Test liest sich für den ein- oder anderen Leser vielleicht kritischer (im Sinne von negativer) weil eine bestimmte Zahl darunter steht. Ich komme zu dem Eindruck, weil ich selbst die Wertung ausgeblendet habe, so lasen sich einige der Tests in den letzten Monaten, an denen von mancher Seite Kritik aufkam, für mich gar nicht so negativ, wie es dann von manchen empfunden wurde.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 13:14 #

Genau das verstehe ich aber nicht, denn diese genannten Spiele haben eigentlich alle Wertungen im 80er Bereich und höher bekommen. Wie kann man da die Wertung als zu niedrig empfinden? Egal ob Indie oder Triple A, Kritikpunkte bieten alle Spiele irgendwo, keines ist perfekt und selbst einen 10.0 Titel der kaum Kritikpunkte aufweist werden mangels Interesse auch nicht alle Leute spielen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 27. März 2015 - 13:45 #

Subjektives Empfinden, persönliche Gewichtung von Kritikpunkten? Die Frage ist eher: warum muss man dann den Tester/die Redaktion/was weiß ich kritisieren? Verstehe ich auch nicht. :/

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 13:59 #

Kann ja schließlich jeder halten wie er möchte und die Wertung entsprechend seiner subjektiven Vorlieben höher oder niedriger ansetzen. Nur, wie du selbst sagst, den Test kritisieren weil er nicht haargenau dem eigenen Geschmack entspricht (und nicht weil er faktische Fehler enthält) ist irgendwie dämlich.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 27. März 2015 - 14:08 #

Oder die Wertung einfach ganz ausblenden und den Inhalt des Test für sich sprechen lassen. Aber da kommen wir langsam echt an den Punkt, an dem es darum geht, wie man einen Spieletest konzeptionieren will.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 27. März 2015 - 13:40 #

Meine Theorie dazu ist, daß AAA-Spiele oftmals einen besseren Flow bieten und deshalb (vielleicht unterbewußt) besser bewertet werden als Indie-Spiele.

Ich stelle das auch durchaus bei mir selbst fest. Ich konnte über viele Schwächen von DA:I hinwegsehen weil es sich (auf der PS4) einfach sehr geschmeidig gespielt hat, wenn man in der Welt unterwegs oder am Kämpfen war. Ein Wasteland 2 habe ich dagegen nach 30 Stunden auf Eis gelegt, weil ich es sehr sperrig und unbequem fand.

Ich spiele auch gerade mal wieder Mass Effect 2 und sehe dort das gleiche: Das Spiel ist nun alles andere als ein RPG Schwergewicht, wenn es um Attribut-, Fähigkeits- und Inventargefummel geht – aber es ist trotzdem toll, unter anderem weil es sich sehr leichtgängig spielt und einen guten Spielfluß bietet, der einen nicht in Details ertränkt sondern flott zum Punkte kommt.

Und ich vermute mal, daß es bei PoE ähnlich sein wird. Schaut man sich die Videos an, ähnelt es – wenig verwunderlich – den alten Infinity Engine Spielen. Und die sind aus heutiger Sicht eben auch unbequemer. In einem Mass Effect oder Dragon Age hat man halt einen ganz anderen Flow zB. in den Kämpfen als in PoE. Dadurch ist es manchmal schwieriger, sich mit PoE (oder Indie-Spielen) zu arrangieren und das erklärt vielleicht die "schlechteren" Bewertungen, auch wenn die Spiele objektiv betrachtet wirklich nicht schlechter sind.

Ein anderes Beispiel wäre noch Diablo. Es mag durchaus Diablo-Klone geben, die deutlich komplexer sind und bei der Charakterentwicklung viel mehr in die Tiefe gehen – trotzdem bevorzuge ich am Ende doch immer wieder die Diablo Teile, einfach weil sie sich immer flotter und geschmeidiger gespielt haben, d.h. man war viel schneller in einem guten Spielfluß.

Und ich muß sagen, je älter ich werde (oder je länger ich nun schon spiele, vielleicht liegt es auch einfach nur daran) desto mehr achte ich mehr oder minder bewußt darauf, ob ein Spiel einen guten Flow hat. Und man kann über die Bioware Spiele so viel meckern wie man möchte, aber wenn sie eines bieten dann einen guten Flow – und das ist mir einfach sehr wichtig. Wichtiger als zwei, drei weitere Attribute, die ich noch erhöhen kann, die am Ende aber doch keine Unterschied machen.

Viktor Lustig 14 Komm-Experte - P - 2293 - 30. März 2015 - 11:09 #

Dem Kommentar kann ich nur zustimmen!

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 30. März 2015 - 11:13 #

Guter Standpunkt, musste zustimmend nicken. Da hab ich noch nicht so drüber nach gedacht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 51529 - 30. März 2015 - 11:23 #

Fasst in Worte, was ich oft fühle, aber nicht ausdrücken kann. Schöner Kommentar!

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 30. März 2015 - 13:56 #

Ah, schön zu hören, daß es mir da nicht alleine so geht. :-)

Das scheint übrigens auch einer der Gründe zu sein, warum mir die Souls Spiele und jetzt auch Bloodborne so gefallen, weil sie sich nämlich auch sehr flott und griffig spielen.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 30. März 2015 - 14:15 #

...vielleicht gefällt mir deshalb Diablo - aus Bequemlichkeit ;-)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 31. März 2015 - 14:31 #

Unsinn, Diablo ist bekanntlich einfach nur geil!^^

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 31. März 2015 - 14:42 #

Ich dachte der wär nur bös?

Hendrik -ZG- 24 Trolljäger - P - 47558 - 31. März 2015 - 14:46 #

Made my Day ! :D

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 31. März 2015 - 15:03 #

Wir sind doch alle bös, nur der Worff net, der is lieb. :p

Cat Toaster (unregistriert) 31. März 2015 - 15:15 #

Dachte schon der wäre Triple-A

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 31. März 2015 - 15:33 #

Diablo in der neuesten Form ist vielleicht ganz umgänglich, außer wenn mal wieder die... speziellen Tage im Monat... anstehen.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 31. März 2015 - 15:16 #

...ach menno, ihr seid alle blöd :-) ^^^

Gustel 14 Komm-Experte - P - 2200 - 26. März 2015 - 15:33 #

Mist, erwischt, ich habe Ihn noch nicht komplett gelesen ;)
Hatte nur quer gelesen und die Meinungskästen. Daraus hat sich mir noch nicht ganz die Abweichung erklärt... werde ich heute Abend mal nachholen.

Danke für die Zeit mir dennoch zuantworten.

Gustel 14 Komm-Experte - P - 2200 - 26. März 2015 - 16:19 #

So habs jetzt doch noch schnell durchgelesen. Jetzt bin ich wirklich mal auf meinen Eindruck gespannt, aber man merkt das ihr euch aufjedenfall Mühe gegeben habt, die Nostalgie- oder Infinity-Fanbrille nicht aufzusetzen.

Gerade der Hinweis mit den Ladebildschirmen ist das beste Beispiele. Das wäre mir gar nicht als Negativpunkt aufgefallen, gehörte ja auch damals zur Spielerfahrung dazu. Aber klar das ist ja objektiv betrachtet ein technischer Mangel. Ich verstehe jetzt tatsächlich eure Wertung.

Ob die Wertung mit Inquisition auf ein Nenner zu bringen ist kann zwar dennoch nicht abschätzen. Aber scheint auch ein Spiel zu sein was die Meinungen sehr spaltet.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10617 - 26. März 2015 - 16:26 #

Lass Inquisition am Besten aus der Gleichung raus. Für mich aka die GG-Redaktion war DA:I das Spiel des Jahres. Das ging vielen Spielern ähnlich (siehe diverse Spiel-des-Jahres-Abstimmungen), vielen aber auch nicht. Sprich: Wenn es dir nicht so ging und du von DA:I sogar enttäuscht warst, dann wird dir die GG-Wertung von DA:I immer ein Dorn im Auge sein, was gleichzeitig auch bedeutet, dass dir die GG-Wertungen aller Rollenspiele, die du im Gegensatz zu DA:I richtig geil findest, immer zu niedrig ausfallen werden.

Gustel 14 Komm-Experte - P - 2200 - 26. März 2015 - 16:40 #

Ok, ich hatte es noch nicht gespielt und wollte damit auch nicht kritisieren das irgendeine Wertung falsch wäre. Ist ja eure Wertung ;) Ich wollte nur näher verstehen wie ihr genau zu diese Entscheidung kamt das DA:I doch das wesentlich bessere Spiel ist als PoE.
Das hab ich aber glaube mittlerweile grob verstanden, zumindest was es den den Test angeht. Anders ausgedrückt wenn man dich Fragen würde welches Spiel etwas für die einsame Insel wäre, würdest du für dich persönlich ganz klar DA:I bevorzugen? Dann ist es ja nur richtig das in der Wertung zum Ausdruck zu bringen.
Meine Initialer-Kommentar ging eher in die Richtung verstehen zu wollen was genau es ist was an DA:I mehr Spaß macht als bei PoE. Aber nach lesen des gesamten Tests, hab ich das jetzt schon rausgelesen.

Vielen Dank für den Test

floppi 22 AAA-Gamer - - 31549 - 26. März 2015 - 16:43 #

Dragon Age - Inquisistion ist tatsächlich besser als Path of Exile. ;) :D

Despair 16 Übertalent - 4265 - 27. März 2015 - 12:43 #

Letzteres wäre aber für die einsame Insel wohl die bessere Wahl - Internetzugang vorausgesetzt. Aber den braucht man für DA:I ja auch. ;)

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 27. März 2015 - 13:44 #

Wofür braucht man bei DA:I (im Single Player) Internet?

Despair 16 Übertalent - 4265 - 27. März 2015 - 13:50 #

Origin?

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 27. März 2015 - 13:53 #

Nur auf dem PC.

Despair 16 Übertalent - 4265 - 27. März 2015 - 13:55 #

Ich strande natürlich auf einer PC-exklusiven Insel, das Konsolero-Archipel betrete ich nicht. ;)

Lorion 17 Shapeshifter - 7469 - 27. März 2015 - 15:38 #

Wobei ich der Meinung bin, das ich DA:I auch problemlos im Offlinemodus zocken konnte, als sie hier letztens mal wieder ne Leitung gekappt hatten und ich einen Tag kein Internet hatte.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 26. März 2015 - 17:29 #

Ohne einen der Titel bisher gespielt zu haben, also für die einsame Insel würde ich in jedem Fall Dragon Age: Inquisition mitnehmen, mal sehen, ob Witcher 3 das noch überholen kann, dann vielleicht eher das. Aber DA: Origins ist mit weitem Abstand das beste (Party-) RPG, das ich je gespielt habe. Gefiel mir persönlich um Längen besser als selbst Baldur's Gate 2.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 31015 - 27. März 2015 - 1:26 #

Und für mich ist ein spielerisch richtig schlechter Scherz. Das war meine Gurke des Jahres und eines der wenigen Spiele die mich echt ärgern das ich für so ein seelenloses gegrinde Geld ausgegben habe.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 2:10 #

Abgesehen von der persönlichen politischen Richtung bezüglich Games sind die Geschmäcker halt verschieden. Die generellen Wertungen und Meinungen der meisten, die DA:I länger gespielt haben, ist jedenfalls sehr positiv.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 27. März 2015 - 8:54 #

Das interessiert Slaytanic nicht. Hauptsache er kann dir reindrücken das DA:I Schrott ist, und indirekt was er von Spielern hält denen das Spiel einfach Spaß gemacht hat.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2411 - 27. März 2015 - 16:30 #

"Die generellen Wertungen und Meinungen der meisten, die DA:I länger gespielt haben, ist jedenfalls sehr positiv."

Das liegt wohl in der Natur der Sache. Die meisten Leute die das Spiel weniger lange gespielt haben, fanden es vermutlich nicht so gut. Ich hab's nach 20 Stunden auch als "Fehlkauf" abgehakt.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 - 26. März 2015 - 20:16 #

Was genau meinst du mit "Gegen Pillars spricht der Umfang"? Im +/- Kasten stehen gerade die Punkte die ich unter Umfang verstehe (Spielzeit, Klassenauswahl und Spielwelt) auf der Plusseite.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11952 - 26. März 2015 - 15:20 #

Bezüglich auswirkung der Werte auf Dialoge, wenn man einen kompletten Idioten erstellt merkt man dies auch in den Dialogen?
Erinnere mich immer gerne an die grandiosen Dialoge in Arcanum wenn man eine Intelligenz von 2-3 Punkte hatte. "okay" oder "Uh...Aahhhggg" ect :D

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 26. März 2015 - 17:08 #

War das nicht Fallout? (Wobei ich Arcanum nicht genug kenne, kann sein das es auch da ist)

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 26. März 2015 - 18:15 #

Glaube in Fallout 1 war das noch nicht so ausgearbeitet, in Fallout 2 aber definitiv, da nehmen einige Dialoge deutlich andere Verläufe, wenn man mit einem dummen Charakter spielt.

1000dinge 15 Kenner - P - 2730 - 26. März 2015 - 15:20 #

Sehr gut! Zähle die Stunden bis zum Release :-)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13190 - 26. März 2015 - 15:25 #

Ist es nicht logisch, dass eine handgemalte 2D Welt keine flexible Kameraperspektive bietet? Bei einem 3D-Titel würde ich das ja als negativen Punkt werten, bei einem 2D-Titel liegt es doch in der Natur der Sache. Ansonsten schöner, solider Test.

MacRamius 08 Versteher - 224 - 26. März 2015 - 15:32 #

Und wie ich mich jetzt (und schon seit zweieinhalb Jahren) darauf freue! Schöner Test überigens.

Michel07 12 Trollwächter - P - 959 - 26. März 2015 - 15:32 #

Heute abend geht es los, ich freue mich auf den Feierabend!

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 26. März 2015 - 15:33 #

Schöner, informativer Test, der gut herausarbeitet, wo die Stärken und Schwächen von PoE liegen. Es scheint so geworden zu sein, wie ich es mir erhofft hatte und ich bin froh Obsidian auf Kickstarter unterstützt zu haben. Jetzt brauche ich nur noch die nötige Zeit, um das Spiel auch spielen zu können. Wobei ich Wasteland 2 und D:OS auch immer noch nicht durch habe.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 26. März 2015 - 15:39 #

Ich frage mich, ob man jeden Kampf 17 x pausieren, jeden zweiten Kampf 3 x neu laden und alle 10 Stunden den Hauptcharakter neu erschaffen muß, weil man sich verskillt hat und die Party nicht zusammenpaßt (nein, letzteres wohl sicher nicht)... dann wäre das zu langwierig für mich und ich müßte mich damit abfinden, daß ich trotz aller Melancholie nicht mehr wie vor 20 Jahren in der Lage bin, 6er-Party-Spiele durchzuspielen, sondern mit Spielen, die nur einen Helden haben, besser bedient wäre...

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 26. März 2015 - 16:29 #

Meinung gebildet: ich werd's wohl einmal auf "leicht" durchspielen... ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 16:35 #

Das ist keine Schande. Du kannst aber auch mittendrin auf leicht wechseln (oder natürlich umgekehrt).

floppi 22 AAA-Gamer - - 31549 - 26. März 2015 - 15:51 #

Kurzer Korrekturkommentar/Erklärung:

Die Spieletitel die ich als Fehler gemeldet habe wurden von der Redaktion als "Kein Fehler" gekennzeichnet, sind aber allesamt nicht so geschrieben wie in der GG-Datenbank, was eigentlich die Vorgabe der Schreibweise ist.

RoT 17 Shapeshifter - 8130 - 26. März 2015 - 15:54 #

schöner test...
danke, macht lust auf das spiel..

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4044 - 26. März 2015 - 18:13 #

Danke für den Test. Meine Prinzipien punkto Vorbestellung haben bislang einen Kauf verhindert, aber jetzt kann ich endlich bedenkenlos zugreifen und Spass haben.

Da ich gerne die Schachtelversion kaufen würde: Weiss jemand, ob und wo man das Spiel bereits im Laden kaufen kann in der Schweiz? Irgendwie scheint es laut Internet nirgendwo erhältlich zu sein.

---

Na ja, hol ich es mir halt von GOG...

Hannjopp 11 Forenversteher - 742 - 26. März 2015 - 16:10 #

Zuerst Bloodborne und jetzt das....
Ich hab doch Familie.....

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59642 - 26. März 2015 - 16:11 #

Manchmal müüsen Entscheidungen getroffen werden!

Hannjopp 11 Forenversteher - 742 - 26. März 2015 - 16:17 #

Zwischen den beiden Spielen oder den Prioritäten?

Vidar 18 Doppel-Voter - 11952 - 26. März 2015 - 16:23 #

Den Spielen natürlich.
Kinder bekommen Hausarest, Frau bekommt Geldbeutel und schon hat man(n) Zeit xD

Hannjopp 11 Forenversteher - 742 - 26. März 2015 - 16:35 #

Die Erfahrung zeigt das Hausarrest in diesem Fall kontraproduktiv ist, zerstört die Ruhe beim spielen ;)
Spaß beiseite, eine super Woche für Rpgler und alleine mit diesen zwei top Titeln dürfte ich Wochen, wenn nicht sogar Monate beschäftigt sein.
Die Zeit bis zum Witcher könnte knapp werden.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1417 - 26. März 2015 - 16:57 #

Gibt es irgendwelche "Geheimtipp"-Serien bei Amazon-Prime, mit denen man die Freundin für einige Wochen beschäftigen kann? *grübel*
Hmpf... das wird doch wieder Stress geben die nächsten Tage :-/

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59642 - 26. März 2015 - 17:00 #

The Good Wife!

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 26. März 2015 - 17:03 #

Absolut meine Meinung! Meine Serie des Jahres [wann auch immer die Staffeln erschienen sind]! Wer auf USA-Courtroom-Bezirksstaatsanwalts-Kram mit wirklich nur guten Schauspielern steht, wo jedenfalls in Staffeln 1 und 2 auch die Story überzeugend spannend ist, der schaue sich's an. Der Zufall will's, daß ich genau heute Abend die letzte Folge sehen werde...

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59642 - 26. März 2015 - 17:08 #

Serie läuft noch und fängt 2009 an. Ich bin Mitte Staffel 3!

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6472 - 26. März 2015 - 17:10 #

Gilmore Girls? Da knabbert meine immer noch dran und ist absolut uninteressant.

Krusk 14 Komm-Experte - 2638 - 26. März 2015 - 16:24 #

stimmt, aber hier sehe ich keine Entscheidung die getroffen werden muss, hier ist alles glasklar ;)

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 26. März 2015 - 16:24 #

Jo, eine super Woche!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 19466 - 26. März 2015 - 23:41 #

Herzlich willkommen :)

Hanseat 12 Trollwächter - P - 1017 - 26. März 2015 - 16:12 #

Toller Test und danke für die 3 Meinungskästen. Das finde ich klasse! Habe es mir jetzt bei Steam geholt und kann das Freischalten kaum noch erwarten. Die 40 Stunden Spielzeit sehe ich auch als klaren Vorteil.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 26. März 2015 - 16:18 #

Liest sich soweit doch super - Spiel scheint Versprechen und Erwartungen ziemlich gut zu erfüllen.

Backer-Key ist bereits eingelöst und der Preload abgeschlossen, jetzt muss es nur noch freigeschaltet werden und ich kann wie immer erstmal gefühlte 3 Stunden in der Charaktererschaffung verbringen. :D

Drapondur 23 Langzeituser - - 43278 - 26. März 2015 - 16:25 #

Ja, das sieht sehr interessant aus. Könnte aber an manchen Stellen ziemlich frustig werden. Ich bin nicht mehr so geduldig wie früher. :|

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 26. März 2015 - 16:31 #

Wenn ich Rock, Paper, Shotgun richtig verstanden habe, ist man auch auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad noch ordentlich gefordert. Wobei es mich mittlerweile am meisten "stört", dass die Party gefühlt alle paar Minuten rasten muss, hat mich zumindest etwas genervt als ich das letzte Mal Baldur's Gate gespielt habe.

Klar, ist halt einfach die Vorlage, auf die auch hier natürlich zurückgegriffen wird, aber ich fand, dass es das Spiel ausbremst, wenn ständig geschlafen werden muss. Da fand ich das Dragon Age:Origins-System, das mit einfachen Cooldowns für die Fähigkeiten gearbeitet hat, insgesamt verträglicher. Aber erst mal sehen, wie sehr das bei Pillars überhaupt reinhaut. :)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10617 - 26. März 2015 - 16:34 #

Fand das Rasten in PoE gar nicht schlimm, da ist z.b. Lords of Xulima viel extremer :-) Wenn man vor jedem Trip vier Campingausrüstungen einpackt (Zahl variiert je nach Schwierigkeitsgrad), kommt man damit einige Zeit gut über die Runden.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21254 - 26. März 2015 - 16:29 #

Ist wohl ein gutes Spiel geworden, doch irgendwie fasziniert mich dieses Genre nicht mehr. Divinity war mein Versuch nach vielen Jahren, aber ich habe nicht mehr das Sitzfleisch dazu (habe es nur 2 Std. ausgehalten). Und inzwischen mag ich gern in 3D-Welten rumeiern.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 16:36 #

Also mich persönlich macht Pillars mehr an als Divinity, obwohl ich bei letzterem das Rundenkampfsystem mag. Wenn ich das nehmen und in Pillars packen könnte, wäre das Resultat nahe am Maximum für mich :-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21254 - 26. März 2015 - 16:41 #

Das Kympfsystem war wirklich gut, aber mir hat das ganze Drumherum nicht so zugesagt. Und leider gehört das eben auch dazu.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4566 - 26. März 2015 - 17:43 #

Wird das nicht im neuen Torment quasi so werden?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 17:50 #

Das mag sein, aber da ich offenbar zu den 0,0001% alter RPG-Hasen gehöre, die Planescape trotz zig Versuche 99,9999% kalt gelassen hat, wird das vermutlich auch bei Torment nicht anders sein.

CHL 9000 11 Forenversteher - P - 811 - 28. März 2015 - 15:21 #

Hast Du Torment ganz durchgespielt? Meiner Erfahrung nach waren die ersten 2/3 des
Spiels nicht so inversiv. Man mußte viel lesen, und fragte sich natürlich "warum"? Aber im letzten Drittel wird das Spiel dann überragend, weil man dann so viel Hintergrundwissen über die Welt und der eigenen Geschichte hat, dass man richtig eintaucht.
Die letzten dutzend Stunden im Spiel wird die Geschichte rund, man hat viele Aha-Erlebnisse und vieles wird einem klar.
Ich habe 4 Anläufe gebraucht, bis ich endlich Torment durch hatte. Es zieht erst am Ende, aber dann gewaltig, weil man - wie schon gesagt - die Geschichte der Welt und die Eigene dann gut kennt.
Als ich das Spiel dann durch hatte, habe ich mir noch Stunden über die Geschichte und Philosophie des Spiels Gedanken gemacht. Und das kommt sehr selten vor. Planescape ist für Leute, die schon immer wissen wollten wie so die Hölle aussieht, aber keine Lsut auf Dante haben.
Falls Du Torment noch nicht durchgespeilt hast, dann mach es noch bevor du stirbst.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 28. März 2015 - 15:57 #

Nein, ich spiele nichts länger als ein paar Stunden, das mich kalt lässt :-)

Gustel 14 Komm-Experte - P - 2200 - 26. März 2015 - 17:03 #

Interessant mir geht es genau umgedreht, ich verliere bei 3D-Rollenspielen irgendwie schneller die Lust. Aber war da unter meinen Freunden schon immer eher die Ausnahme.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 26. März 2015 - 17:36 #

Vielleicht musst du einfach deine Dampfmaschine mal gegen einen modernen PC eintauschen ... ;)

BobaHotFett 11 Forenversteher - 692 - 26. März 2015 - 16:35 #

Also um halb eins heute war es noch nicht freigeschalten. Ab wann kann ich spielen?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 26. März 2015 - 18:23 #

Im Forum (http://www.gamersglobal.de/forum/59458/pillars-of-eternity-der-offizielle-thread-zum-inoffiziellen-baldurs-gate) wurde 17 Uhr MEZ in den Raum geworfen.

Edit: Mittlerweile ist das Spiel verfügbar. :)

Hyperlord 14 Komm-Experte - P - 2547 - 26. März 2015 - 16:36 #

Brauch ich garnicht lesen, will ich jetzt sofort kaufen

ElCativo 14 Komm-Experte - 1866 - 26. März 2015 - 16:37 #

Das ging schnell Wunderbar ich hatte noch nicht mit einem Test Gerechnet.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21254 - 26. März 2015 - 16:39 #

Man merkt, du kennst den Speedrunner Karsten Scholz noch nicht. :) (natürlich positiv gemeint)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10617 - 26. März 2015 - 16:42 #

Der frühe Test war nur zum Teil mein Verdienst. Lob gehört auch dem Publisher, der uns frühzeitig ein Testmuster zugeschickt hat, sowie der Redaktion, die den Artikel heute in Rekordzeit eingebaut, redigiert und mit zusätzlichen Wertungskästen versorgt hat :-)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6472 - 26. März 2015 - 17:11 #

Und es hat sich gelohnt. Vielen Dank an alle die daran mitgewirkt haben!

akoehn 14 Komm-Experte - P - 2541 - 26. März 2015 - 16:51 #

@Karsten: Vielen dank für deine vielen Antworten hier, haben mir jetzt schon einen Mehrwert gebracht. Jetzt muss ich nur noch irgendwann genug Zeit haben, den Test zu lesen :-)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 26. März 2015 - 17:23 #

Bei Gamesrocket ist das Spiel reduziert, so daß es mit GG-Rabatt nur 31,02 Euro kostet.

furzklemmer 15 Kenner - 3013 - 26. März 2015 - 17:24 #

Freut mich für Obsidian, dass dieses Kickstarter-Wagnis offenbar aufgegangen ist. Hoffentlich machen sie jetzt ein wenig Schotter um sich dann an den Nachfolger im Geiste von Alpha Protocol zu machen.

Disturbed 10 Kommunikator - 442 - 26. März 2015 - 17:30 #

Wow, nach ca. 8 Jahren bekomme ich endlich so etwas ähnliches wie Neverwinter Nights 2. Könnt ihr Euch vorstellen wie ich mich heute fühle ? Ich kann es immer noch nicht glauben ...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13190 - 26. März 2015 - 18:34 #

Ich denke, du fühlst dich wie vor acht Jahren ;)

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 26. März 2015 - 18:06 #

Schöner Test! Werde es auf jeden Fall kaufen, so schnell wie möglich. :)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 26. März 2015 - 18:41 #

Gleich ist es runtergeladen und ich kann selbst spielen. Dann sag ich morgen was zum Test ;-)

1000dinge 15 Kenner - P - 2730 - 26. März 2015 - 18:45 #

Starre hier auch auf den Ladebalken :-) Gleich gehts loooohooooooooos!

volcatius (unregistriert) 26. März 2015 - 19:11 #

Ist anscheinend noch besser geworden als erhofft, wenn man diversen Reviews glauben kann.
GOG lädt noch 1-2 Stunden, bevor ich selbst ein Urteil bilden darf.

Klingt wie mein Traum-RPG.

"This is the RPG I’ve been craving since Planescape: Torment, the first to win my absolute love since Dragon Age: Origin. It’s a vast, deep and wonderfully written game, malleable to how you want to approach the genre, replete with companions, side-quests, an enormously involved combat system, and lasts a solid 60 hours."

-RockPaperShotgun

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 26. März 2015 - 18:49 #

Klingt ja bis jetzt so wie erhofft & erwartet. Ich freue mich auf jeden Fall auch drauf.

kurosawa 09 Triple-Talent - 240 - 26. März 2015 - 18:50 #

minimum techspec?

ich lese auf einigen seiten das ein 64bit betriebssystem vorausgesetzt wird. kann das jemand bestätigen?
auch die minimum CPU erscheint mir sehr hoch. hat schon jemand erfahrungen mit einer schwächeren CPU gemacht?

kurosawa 09 Triple-Talent - 240 - 26. März 2015 - 22:02 #

...tja, dann antworte ich mir mal selber.

Vista 32bit und core2 e6700 sind kein Hindernisse für das Spiel.

Frilac 10 Kommunikator - 357 - 26. März 2015 - 18:57 #

Danke für den Test, Spiel wird auf jeden Fall gekauft. Zum Glück habe ich über Ostern frei :).

Limper 16 Übertalent - P - 5080 - 26. März 2015 - 19:03 #

Schöner Test! Bin wirklich am überlegen die Retailversion mit Handbuch zu kaufen :)

Cat Toaster (unregistriert) 26. März 2015 - 19:05 #

Ist mir Latte was in dem Test steht, meine royale Edition ist bald einsatzbereit und mit zwei anstehenden Wochen Urlaub bin ich es auch.

1000dinge 15 Kenner - P - 2730 - 26. März 2015 - 19:09 #

GOG Downloads stocken. Erst geht es vielversprechend mit 2.5 MB/s los, dann gehts runter bis auf 0 Kb/s. Stillstand. Laden wohl grad zwei, drei Leute ;-) Probiere es jetzt mal vom Büro aus, da ist die Leitung dicker, vielleicht kriege ich es da durch bevor es langsamer wird :-)

Edit: letzteres hat geklappt. In 2 Minuten war der Download durch. Los gehts!

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6727 - 26. März 2015 - 19:50 #

Bei Steam kein Problem, hab durchgehend 2,8 MB/s mehr geht bei meinem VDSL25 nicht. Ist gleich fertig, aber ich fange dann lieber doch Morgen Mittag nach Arbeit an.

1000dinge 15 Kenner - P - 2730 - 26. März 2015 - 22:56 #

Vom Büro aus lief es mit knapp 25-33MB/s :-) GOG ist offenbar auch ordentlich angebunden und war nicht ausgelastet, keine Ahnung warum das bei mir zuhause nicht geklappt hat. Aber egal, erste Runde ist gespielt und ich bin sehr zufrieden.

D43 15 Kenner - 3554 - 26. März 2015 - 19:30 #

Ui ich freu mich schon so, leidet muss ich noch bloodborn und das zelda remake "durcharbeiten" aber vll gibt im Sommer schon einen kleinen Rabatt auf gog :D

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 26. März 2015 - 20:01 #

Hier ist mein Lesestoff für den Download. Danke!

Storm 10 Kommunikator - 420 - 26. März 2015 - 20:43 #

So mein Download der Kickstart Hero Edition auf GOG läuft.
Ich freu mich schon :)
Laut Test sind meine 20$ wohl gut angelegt gewesen

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 4399 - 26. März 2015 - 21:00 #

Vll hat es schon jemand gepostet, egal:
bei Gamesrocket abzgl. GG-Rabatt-Code 31,02 €!!!

Athavariel 21 Motivator - P - 27824 - 26. März 2015 - 21:31 #

Wäre schön, wenn dieses Spiel auch für Konsole umgesetzt würde, wie vor Kurzem zu Wastelande 2 angekündigt. Würde mich schon reizen.

D43 15 Kenner - 3554 - 26. März 2015 - 21:47 #

Wäre nett muss aber nicht sein sollte doch auch auf recht alten PC und Notebooks laufen oder täusch ich mich damit?

Athavariel 21 Motivator - P - 27824 - 26. März 2015 - 21:53 #

Ich hätte schon einen Mac, aber darauf spielen mag ich nicht so. Bin da Konsolero durch und durch.

D43 15 Kenner - 3554 - 26. März 2015 - 22:33 #

Ich mittlerweile auch aber die Klassiker bzw rpg in dieser machart sind mir am PC doch lieber aber klar ist halt Geschmackssache :)

floppi 22 AAA-Gamer - - 31549 - 26. März 2015 - 22:37 #

Ich wähle auch nach Spiel aus, spiele aber inzwischen alles. Konsole und PC auf der Couch vorm TV, Handheld unterwegs oder im Bett und Mauslastige Spiele auf PC am Schreibtisch. Best of all worlds! ;) Aber dafür muss man schon etwas Tech-Nerd sein. :D

Athavariel 21 Motivator - P - 27824 - 26. März 2015 - 22:50 #

Oh ich mag Technik, aber am Computer spielen nicht sonderlich. Tja wenn sich die Entwickler nicht erbarmen, dann spiele ich dann halt nur Wastelande 2 von diesen Klassikern.

1000dinge 15 Kenner - P - 2730 - 26. März 2015 - 22:54 #

Ich spiele auf einem MacBookPro (2011) und das klappt ganz gut, zwischendurch bricht die Frame-Rate zwar ein, aber bisher ist es ausreichend flüssig.

Der Marian 19 Megatalent - P - 15838 - 27. März 2015 - 0:12 #

40+ Stunden am Laptop? Hallo Nackenstarre.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 72438 - 27. März 2015 - 9:11 #

Was hast du denn für einen Nacken? Ich spielte/arbeitete lange mit einem Laptop (und setze ihn heute noch ab und an ein), da hatte ich nie derartige Probleme.

1000dinge 15 Kenner - P - 2730 - 27. März 2015 - 9:16 #

Wieso denn das? Ich habe einen Schreibtisch, eine Tastatur und eine Gaming-taugliche Maus. Dann klappt das alles sehr gut.

CHL 9000 11 Forenversteher - P - 811 - 28. März 2015 - 15:36 #

Kleine Provokation:
Leute die am Laptop spielen, kann ich nicht ernst nehmen. Ich weiß, dass es Argument gibt, die dafür Sprechen, aber meiner Meinung nach überwiegen die Contra-Punkte.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 72438 - 28. März 2015 - 15:56 #

Ich fand das eigentlich immer ganz praktisch auf einer Geschäftsreise, abends im Hotel gemütlich etwas zu zocken, ohne das ganze PC-Equipment mitschleifen zu müssen ;). Auch wenn es als kleine Provokation gedacht ist, deswegen Leute nicht erst nehmen zu wollen ist mehr als überheblich und anmaßend.

CHL 9000 11 Forenversteher - P - 811 - 28. März 2015 - 15:59 #

Ja, auf Reisen, natürlich!
Dafür ist der Laptop da. 100% Zustimmung.

Lexx 15 Kenner - 3421 - 26. März 2015 - 21:46 #

Wenn man im Hinterkopf behält, dass das Spiel gerademal 4 oder was Millionen auf Kickstarter gemacht hat, ist das Ergebnis extrem gut. Vor allem auch die Spielzeit... Die Leute vergessen sehr gerne wie viel Arbeit es ist, ein nicht-lineares Rollenspiel zu machen. Selbst bei nur 15 Stunden Spielzeit hätte ich mich darüber nicht negativ geäußert.

PS: Negativpunkt "kann die Kamera nicht drehen"-- bei einem Spiel mit 2D Hintergründen. lel.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 26. März 2015 - 23:01 #

Schmettere mal den Kameradrehen-Punkt nicht so leichtfertig ab. In den Kämpfen wird es regelmäßig arg unübersichtlich, man muss teils mm-genau klicken, um einen genau "nördluch" von einem Helden stehenden Gegner überhaupt auswählen zu können. Außerdem könnte die Karte durchaus drehen, etwa in festen 90-Gead-Schritten, wenn die Entwickler die Extraarbeit dafür investieren hätten wollen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13190 - 26. März 2015 - 23:41 #

Wäre das nicht der vierfache Aufwand für die Hintergründe? Sicher kann man das mit mehr Aufwand umsetzen, aber die Relation zwischen Kosten und Nutzen driftet da, meiner Meinung nach, arg auseinander.

Lexx 15 Kenner - 3421 - 27. März 2015 - 7:00 #

Eben. Jede Map wurde mehrmals gerendert und im Nachgang noch per Hand übermalt. Das jetzt in 4 Perspektiven zu machen wäre schon sehr aufwändig.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 11:27 #

Da hätte man dann schon von vornherein eine andere Technik einsetzen müssen, das ist klar. Aber wenn die Übersicht manchmal schlecht ist, ist das schon ein berechtigter Einwand.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13190 - 27. März 2015 - 13:24 #

Natürlich, der Einwand zur schlechten Übersicht ist selbstverständlich berechtigt und auch zutreffend.

Warwick 17 Shapeshifter - P - 6338 - 26. März 2015 - 23:52 #

"Wegen fester Kamera teils fehlende Übersicht in Kämpfen" - das deckt dieser Kritikpunkt aber schon ab. Die Kamera-Dreh-Kritik ist meiner Meinung nach unsinnig bei einem 2D-Spiel.

Naffelsahne 05 Spieler - 34 - 27. März 2015 - 9:56 #

Hätten Sie wirklich 4 Kamerawinkel gerendert dann wärt IHR doch in 12 anstatt 36 Stunden durch gerannt! :p

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 27. März 2015 - 12:19 #

Gibt es eine Tastenkombination, um durch die Teilnehmer eines Kampfes durchzugehen? Wäre vielleicht eine, wenn auch umständliche, Alternative.

Endamon 15 Kenner - P - 3900 - 26. März 2015 - 23:37 #

Danke für den ausführlichen Test!

corillian 09 Triple-Talent - 275 - 26. März 2015 - 23:43 #

Also bei allem Lob für dieses ansonsten wirklich tolle Spiel muss man leider eine Warnung bezüglich der deutschen Übersetzung aussprechen.

Ich habe bisher nur bis zur Tutorial Höhle gespielt und wirklich Massen an Grammatik und Rechtschreibfehlern gefunden. Man muss echt manche Texte mehrmals lesen damit man den Sinn dahinter versteht. Leider nicht so toll bei einem so Textintensiven Spiel. Hoffe da wird per Patch einiges nachgebessert.

1000dinge 15 Kenner - P - 2730 - 26. März 2015 - 23:49 #

Ich bin ein wenig weiter und der Text wird nicht besser, allerdings bin ich gut im Ignorieren von Tippfehlern ;-) Allerdings gebe ich dir recht, manchmal kapiert man wirklich nicht was die Aussage sein soll.

Roland 18 Doppel-Voter - 10783 - 27. März 2015 - 14:58 #

Stimmt. Es ist nicht so schlimm in ihrer Anzahl wie in Wasteland 2 bei Veröffentlichung, doch jeder Fehler bringt mich total aus dem Konzept.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6727 - 27. März 2015 - 18:00 #

Arg... ja das ist mir leider auch sofort aufgefallen. Bei mir hat es aber schon bei der Charaktererstellung angefangen. Glaube Dieb und Landstreicher haben lt. Beschreibung beide +1 Überleben +1 Heimlichkeit...

Jadiger 16 Übertalent - 4678 - 27. März 2015 - 0:27 #

Spieldauer ist egal solange sie gut gemacht ist und nicht extrem kurz. Außerdem muss man bei so einem Spiel berücksichtigen es ist nicht für jeden etwas. Ich fand zum Beispiel Divinity Original Sin ganz klar Spiel des Jahres 2014 für mich, für viele war es das bestimmt nicht. Bei PoE hab ich das Gefühl es könnte der 2015 Titel sein für mich, man kann aber unmöglich so einem Spiel eine Top Wertung geben weil viele werden nicht damit klar kommen.
Aber die Übersetzung die ist wirklich nicht gut gleich 2 Spiele hinter einander mit schlechter Übersetzung. Vielleicht bekommen ja ein paar Entwickler die Super Einsicht um ihr Gerät mal zu überdenken. In PoE hab ich noch nicht solange gespielt um dort einen passenden Spruch zubringen.

Naffelsahne 05 Spieler - 34 - 27. März 2015 - 10:04 #

"man kann aber unmöglich so einem Spiel eine Top Wertung geben weil viele werden nicht damit klar kommen."

Das sieht der Rest der Spiele Journalisten aber schon etwas anders. Das Spiel räumt eine Top Wertung nach der anderen ab.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 11:30 #

Was allerdings daran liegt, dass anders als früher Indie inzwischen im Massenmarkt auch bei Hardcore Zockern angekommen ist und man die Technik als auch Grafik schlicht nicht oder kaum noch in die Endnote einfließen lässt, was einen Vergleich dieser Spiele mit teuren Produktionen allerdings eher erschwert, da das einfach dann zwei unvergleichbare Dinge sind.

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 27. März 2015 - 12:25 #

Lange wurde das Wertungssystem der GameStar kritisiert, weil es seelenlos war und technisch sehr gute Titel einen deutlichen Bonus bekommen haben, während technisch schwache Titel keine Chance hatten, eine vernünftige Wertung zu ergattern.
Es kommt meiner Meinung nach doch darauf an, was für den einzelnen ein Spiel ausmacht. Du legst eben Wert auf eine technische Umsetzung, die aktuellen Standards entspricht während andere den Schwerpunkt anders legen. Viel wichtiger ist da doch das Kleingedruckte - also die Liste der Vorteile und Schwachpunkte des Titels. Da kann sich jeder seine eigene Note draus schnitzen. Wobei ich mit der Meinung von GG überwiegend übereinstimme. Bei DA:I bin ich mir da jedoch nicht so sicher. Das Spiel habe ich aber auch nicht gespielt, weswegen ich mich da heraus halten. Allerdings hat mit der erste Teil schon nicht so zugesagt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 13:28 #

Nein, ich bin zwar gerne mal Grafikfetischist aber ich mag natürlich viele Spiele, die auch mäßige Grafik haben total gerne.

Mein Problem ist schlicht die Vergleichbarkeit. Einfaches Beispiel: Spiel A.1 hat tolle Grafik, das gleiche Spiel A.2 hat technisch total altbackene Grafik. Verdienen diese Spiele jetzt innerhalb eines Wertungsschematas die gleiche Wertung?

Meiner Ansicht nach nicht!

Es sei denn, man legt zwei verschiedene Wertungsschemata an, eines für Triple A Titel und eine weitere, klar abgetrennte, für Low Budget Produktionen.

Die M! Games macht das z.B. in bestimmten Bereichen so. Große Vollpreisspiele werden mit dem 1 - 100 Prozent bewertet, kleinere Downloadspiele mit 1 - 10, einfach um da eine klare Unterscheidung zu sehen.

Despair 16 Übertalent - 4265 - 27. März 2015 - 13:45 #

Wenn Spiel A.1 und A.2, abgesehen von der Grafik, komplett identisch wären, dann müsste Spiel A.2 natürlich niedriger bewertet werden. Aber wie definiert man "technisch altbackene Grafik"? Ist ein grafisch gutes, aber uninspiriert wirkendes Spiel auf Basis der Unreal Engine 4 automatisch besser als ein beispielsweise die Unity-Engine ausreizendes Spiel, das optisch frisch und originell daherkommt, aber aufgrund des technischen Gerüsts limitiert ist?

Eigentlich bräuchte man zwei Grafiknoten: Eine für die Technik, die andere für den künstlerischen Gehalt. Aber wer könnte die letztere schon objektiv vergeben?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 14:08 #

Deswegen war mein Beispiel ja das gleiche Spiel. Das hat selbstredend auch den gleichen Stil. Das eine hat halt hochauflösende knackscharfe Texturen, das andere nicht. Das eine hat lebensechte Animationen, beim anderen sieht es aus als hätten die Figuren alle einen Stock im Popo und vielleicht fehlen gar Animationen (Beispiel Risen, wo beim Leitern klettern einfach umgeblendet wird anstelle das hochklettern zu zeigen). Oder um beim aktuellen PoE zu bleiben, das eine Spiel hat aufwendig animierte Landschaften, wo sich Bäume, Büsche, Blätter im Wind wiegen usw., das andere ist fast komplett statisch.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13190 - 27. März 2015 - 13:57 #

Wäre das Stiftung Warentest, würde ich dir zustimmen, aber bei Spielen ergibt sich die Vergleichbarkeit irgendwie nicht, es sei denn, man würde das Korsett enger schnüren, z.B. klassisches Iso-RPG nur mit Iso-RPG vergleichen, dann noch trennen zwischen Rundenbasiert und Echtzeit etc.etc. Einfach Dragon Age: Inquisition mit Pillars of Eternity vergleichen, das funktioniert für mich nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 14:14 #

Das sage ich doch die ganze Zeit. Die Spiele passen nicht in das gleiche Wertungsschema. Denn alleine wegen der Technik MUSS ein DA:I ja dann bei der Wertung weit, weit vor Pillars liegen. Was Pillars, was den Spielspaß angeht, aber dann nicht gerecht werden würde. Andersrum wird eben der berühmte Schuh draus, eine gleiche oder ähnlich hohe Wertung wäre eine Abstrafung für diejenigen, die viel Geld und Aufwand in ihr Spiel gesteckt haben, die könnten sich dann auch verarscht vorkommen: "Wozu 100 Millionen ausgeben, wenn wir die Wertung auch bei nur 10 Millionen bekommen hätten und das aussieht wie Rotz".

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13190 - 27. März 2015 - 14:27 #

Du vergleichst ja schon wieder Dragon Age mit Pillars, das Wertungsschema ist doch selbstverständlich nur in vergleichbaren Spielen anzuwenden, also, können beide Spiele hohe Wertungen bekommen ohne Vergleichbarkeit untereinander, ich glaube du versteifst dich zu sehr auf ein festes Wertungsschema Genre-übergreifend und allgemein Gültig. Sowas funktioniert doch nicht bei so stark unterschiedlichen Titeln. Ist ja so als würdest du einen Taschenrechner mit einem High-End-PC bei einer Endnote von z.B. 9.0 vergleichen wollen, beides tolle Produkte in ihrer Kategorie, eine 9.0 bei dem Taschenrechner sagt aber nur aus, es ist ein toller Taschenrechner, trotzdem läuft da kein Dragon Age drauf ;)

Eine Vergleichbarkeit der Wertungen von DA:I mit z.B. Risen und Skyrim wäre möglich, bei gleichem Wertungsschema ist ein Crossvergleich mit Pillars eigentlich nicht möglich, da sollte man zu Baldurs Gate, Wasteland 2 oder Divinity OS greifen und diese untereinander vergleichen. Hoffe ich konnte es aus meiner Sicht darstellen, bin schon ganz kirre ;)

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 27. März 2015 - 14:34 #

Ich finde es durchaus legitim, ein Rollenspiel mit einem anderen Rollenspiel zu vergleichen. Trotzdem können beide ja am Ende Top Bewertungen bekommen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 16:20 #

Ein Wertungsschema soll ja schließlich vergleichen! Darum geht es doch gerade. Welches Spiel ist besser, welches soll ich kaufen?

Mein Punkt ist ja gerade, dass man Risen (Mid-Budget) eben nicht mit DA:I oder Skyrim vergleichen kann, das man PoE nicht mit den großen Triple A Titeln vergleichen kann, wenn man ihnen hohe, sprich gute Wertungen geben will, die sie ohne Frage auch verdient haben, weil es gute Spiele sind. Aber d.h. sie passen einfach nicht in das gleiche Wertungsschema, denn dann müssten sie erheblich(!) niedriger gewertet werden, damit es auch für die großen fair bleibt.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13190 - 27. März 2015 - 16:33 #

Dann habe wir völlig unterschiedliche Herangehensweisen an Tests im Unterhaltungsbereich. Deiner Variante nach müsste es dann eigentlich eine künstlerische, inhaltliche Wertung (subjektiv) und eine technische Wertung (objektiv) geben. Ähnlich wie es bei Blurays und DVDs läuft, Einmal Umfang an Tonspuren/DTS etc, Bonusmaterial und dann den Film inhaltlich werten.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 17:38 #

Das wäre z.B. eine Möglichkeit.

Aber du musst doch auch halt zugestehen, dass eine Wertung, gerade nach Prozentschema eben einen Vergleich innerhalb seiner Skala bieten will. Sonst ist sie ja völlig überflüssig. Dann sagt man halt, ein Spiel kriegt den Daumen nach unten oder nach oben und das war's dann, weil jedes Spiel letztlich für sich selbst steht.

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 27. März 2015 - 18:05 #

> Aber d.h. sie passen einfach nicht in das gleiche Wertungsschema, denn dann müssten sie erheblich(!) niedriger gewertet werden, damit es auch für die großen fair bleibt.

Sie müssten entsprechend niedriger in dem speziellen Aspekt des Spiels niedriger gewertet werden. Das können sie in den anderen Bereichen vielleicht sogar wieder ausgleichen. Aber der Einfluss auf die Gesamtnote sollte - je nach Gewichtung der Grafik - nicht so erheblich sein. In diesem konkreten Fall geht der Notenunterschied doch mehr als in Ordnung, wenn PoE in den anderen Disziplinen sehr gute Qualität abliefert, oder?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 20:35 #

Jupp, ist halt völlig abhängig, wie sich die Endnote zusammensetzt bzw. ob Einzelwertungen überhaupt einen Einfluss haben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 19466 - 27. März 2015 - 21:05 #

"Denn alleine wegen der Technik MUSS ein DA:I ja dann bei der Wertung weit, weit vor Pillars liegen."

-> Nee, das haut so nicht hin. DA:I kann trotzdem deutlich niedriger bewertet werden als PoE. Nämlich dann, wenn DA:I in anderen Bereichen Defizite hat, in denen PoE wiederum massiv punkten kann.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 29. März 2015 - 17:33 #

Da das aber nicht der Fall ist, ist die DA Wertung naturgemäß höher ...

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 27. März 2015 - 13:54 #

Wie ich schon weiter oben geschrieben habe kommt es vermutlich darauf an, auf was man Wert legt. Will man lieber einen guten Spielfluß haben (Dragon Age: Inquisition) oder lieber etwas komplexer und mehr Optionen, was in der Regel aber bedeutet, daß der Spielfluß darunter leidet.

Sprich: Einfacher + besser Spielfluß vs. komplexer + sperriger.

Ich persönlich finde, daß beide Varianten in Ordnung sind und beide gute Bewertungen verdienen können. Gibt aber auch Leute, die immer nur die eine oder die andere Variante wollen, und das andere automatisch schlecht finden. Sowas kann ich persönlich aber überhaupt nicht verstehen.

Aber der Punkt ist: All das hat rein gar nichts mit der Grafik zu tun. Nur mit Hilfe der Grafik zu argumentieren bringt einen in dieser Diskussion nicht weiter.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 31015 - 27. März 2015 - 1:35 #

Ja, das Wochenende kann zum Spielen kommen. ;)

Claus 28 Endgamer - - 106347 - 27. März 2015 - 1:48 #

Wenn eine Grafik hübsch ist - wen interessiert dann noch das Attribut zeitgemäß?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 2:48 #

Gerade die Grafik finde ich aber alles andere als hübsch. Ich finde weitherhin, habe heute den ganzen Abend Twitch Streams von PoE geschaut, das es unglaublich steril und tot aussieht weil einfach viel zu wenig in der Landschaft animiert ist.

Claus 28 Endgamer - - 106347 - 27. März 2015 - 2:49 #

Ich habe einen kleinen Teilbereich aus einem Meinungskasten zitiert bzw. bequakt.

Selber gesehen habe ich das Spiel noch nicht, hatte noch keine Zeit dazu.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 3:04 #

Hmm, woher wusstest du dann, dass die Grafik hübsch ist bzw. kannst eine Aussage / Kritik auf einer von dir unbekannten / unbestätigten Aussage drauf aufbauen?

Aber keine Panik, die Fans werden spätestens wenn sie das Spiel mal zur Seite legen und hier wieder reinschauen mich für meine Aussage mit der mäßig animierten Grafik steinigen, garantiert. Im Vergleich z.B. zu Divinity: Original Sin lässt sich aber nicht abstreiten, dass Pillars geradezu hässlich ist. Das wird aber Fans nicht irritieren, die jede Kritik, egal welcher Art, an ihrem Liebling immer sofort als Großangriff sehen, egal ob die Grafik für sie überhaupt eine Rolle für das Spielerlebnis spielt oder sie diese ohnehin schlich ignorieren bzw. für sich schönreden.

Claus 28 Endgamer - - 106347 - 27. März 2015 - 3:20 #

Nicht ich wusste es, sondern der Karsten Scholz in seinem Meinungskasten.

An der Kleinigkeit (nicht zeitgemäß aber hübsch) habe ich mich etwas abgearbeitet.
:)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 11:33 #

Ahh ...

Ja, hübsch sind die Standbilder auf jeden Fall.

Naffelsahne 05 Spieler - 34 - 27. März 2015 - 11:04 #

Neben den ganzen Fanboys gibt es schon noch ne Menge andere Leute die Grafik ausgesprochen schön finden, das sind deutlich mehr als nur ein paar Fans. Und natürlich lässt sich abstreiten das (mmn) PoE neben dem albern-verspielten und viel zu bunten D:OS nicht hässlich ist, sondern einfach nur realistischer aussieht?

Du selbst kannst PoE hässlich finden, kein Problem. Aber es als Fakt zu betrachten das das Spiel "hässlich" ist ist wirklich lächerlich :

"Im Vergleich z.B. zu Divinity: Original Sin lässt sich aber nicht abstreiten, dass Pillars geradezu hässlich ist."

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 11:34 #

Ich vergleiche eher die Technik, weniger den Malstil. Und da ist das eindeutig, insbesondere im Bereich der Animationen.

Die Grafik in Standbildern finde ich so auch ausgesprochen hübsch. Das gestehe ich sofort zu. Nur im Spiel selbst, beim Spielen wirkt sie mir einfach zu tot und steril.

Graschwar 13 Koop-Gamer - 1517 - 27. März 2015 - 2:44 #

Also ich habs angespielt und ich bin begeistert. Seit 17.00 Uhr am spielen und ich bin immer noch beim Charakter optimieren...herrlich :D

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 4399 - 27. März 2015 - 12:42 #

Ja, manche Spiele haben inflationär viel Spielzeit, aber was sagt das schon...? Lieber 10 erfüllte als 100 in die Länge gezogene Stunden.
Was die Übersetzung angeht.. mei, es ist halt echt wie früher... Nee, im Ernst, könnte wirklich besser sein.

Also ich habe es bisher gerne gespielt.

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 27. März 2015 - 8:42 #

Klingt doch gut das Spiel. Und die sitzen ja schon an einer Fortsetzung so viel ich weiß. Jetzt muss das Game nur noch erfolgreich sein, damit es mehr Fortsetzungen gibt. Ich hoffe nur das die Fortsetzungen nicht so teuer sind wie z.B. bei Dragon Age Inquisition. Kann man das Spiel auch komplett in englisch spielen also nicht die mangelhafte deutsche Übersetzung nehmen oder kann man da nicht auswählen?

Ich werde aber noch etwas warten...habe mir gerade Bioshock 1+2 geholt und will erstmal das zocken... aber das Game ist auf meinem "Will haben" -Radar....

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10617 - 27. März 2015 - 9:07 #

Du kannst jederzeit zwischen sieben verschiedenen Sprachen hin und her wechseln und es natürlich auch auf englisch spielen, ja. :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 27. März 2015 - 11:23 #

Neckischerweise bleibt die Weltkarte offenbar in der Sprache, in der gestartet wurde, also vermutlich seit dem letzten Programmstart, nicht Spielbeginn.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 27. März 2015 - 8:58 #

Ich gehe mal für die ersten 2 Stunden mit dem Test konform. Erinnert mich ein wenig, und "konstruiert" passt gut aus dem Testtext, an meine klassischen Pen und Paper Adventure Eröffnungen für neue Gruppen.
Aber es hat schon was.

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 9128 - 27. März 2015 - 9:30 #

Vielen Dank für den schönen und ausführlichen Test. Er hat bei mir auf jeden Fall große Lust auf PoE geweckt.

Naffelsahne 05 Spieler - 34 - 27. März 2015 - 9:53 #

Gamestar schreibt :

"Ich bin jetzt endlich durch. Nach 82 Stunden habe ich den Abspann gesehen. Ich habe immernoch nicht alles gemacht und gesehen. "

Irgendetwas stimmt doch da nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 27. März 2015 - 9:58 #

Das finde ich nicht: Lass dem GameStar-Kollegen doch seinen Spaß! Oder wirfst du ihm etwa vor, er hätte absichtlich getrödelt?

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 27. März 2015 - 10:00 #

Vielleicht hat die GamersGlobal ja nur die Hauptquests gemacht und nicht alle Nebenquests? Ich meine bei Baldurs Gate waren ja Spieldauerunterschiede wenn man nur Hauptquest oder wirklich alles gemacht hat. Gibt es denn sogenannte Erfolge /Archievments bei PoE wo man sieht ob mal alles gemacht hat oder einige Teilerfolge?

Naffelsahne 05 Spieler - 34 - 27. März 2015 - 10:08 #

Lt. dem GG Haupttester (36 Stunden Spielzeit) hat er fast alle Quests gemacht und so gut wie alles gelesen. Schon ein krasser Unterschied wie ich finde. Naja, dafür kommt der GS Test ja auch viel später und nicht direkt nach Embargo Ende. Da kann sich jetzt jeder selbst seinen Reim drauf machen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 27. März 2015 - 10:16 #

Ich mache mir folgenden Reim auf deine gebetsmühlenartigen Unterstellungen: Du willst trollen. Bitte schau dir unsere neuen Kommentarregeln noch mal an, du befindest dich Millimeter vor einer Verwarnung.

Die Testmuster kamen übrigens am Dienstag letzter Woche, sodass neun Tage Zeit für den Test waren. Da konnten selbst ein wenig langsame Tester bis zum Embargoende durchkommen, wenn sie gewollt hätten.

One-Eyed Jack 13 Koop-Gamer - 1635 - 27. März 2015 - 14:08 #

Aber jetzt wirklich Mal, aus reinem Interesse: Was ist deine Theorie für den Zeitunterschied, immerhin hat der GS-Tester für den gleichen Content Mal so eben doppelt so lange wie ihr gebraucht (plusminus)? Sind die so oft oder ihr so selten gestorben? Lest ihr einfach schneller?

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 27. März 2015 - 14:18 #

Mein Theorie: Wenn unterschiedliche Leute sagen, sie hätten die Welt komplett erkundet und alle Nebenquests gemacht, heißt das noch lange nicht, daß sie die Welt gleich gründlich erkundet und die gleiche Anzahl Quests gemacht haben.

Sprich: Unterschiedliche Leute haben eine unterschiedliche Wahrnehmung und Sichtweise. Vielleicht hat der eine weniger Quests gefunden, als der andere, aber wenn beide alle diese Quests erledigt haben, können sie durchaus sagen "ja, ich habe alle Quests gemacht." Diese Aussage bedeutet aber nicht automatisch, daß sie damit 100% der im Spiel vorkommenden Quests gemacht haben.

Von daher sollte man diese Aussagen unterhalb eines Tests oder in einem Wertungskasten nicht auf die Goldwaage legen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 27. März 2015 - 14:31 #

Das kann ich nur vermuten. Vielleicht hast du bereits zwei wichtige Punkte genannt. Ein dritter fällt mir noch ein: Ich habe Pillars ja auch einige Stündchen gespielt, und wenn jemand den Ehrgeiz hat, jede Map leerzuräumen, ist er überproportional lange damit beschäftigt, ohne auch nur eine einzige Quest mehr dadurch zu erfüllen. Denn gerade in den Ecken verbergen sich oft noch relativ starke Gegner, wo man dann auch erst mal draufgeht oder zig Anäufe braucht oder sogar erst hochleveln oder einen weiteren Kameraden dazukaufen muss, um ihn zu schaffen.

Ich fand es, vierter möglicher Grund, zudem auf "Normal" schon nach wenigen Stunden teils zu schwer. Wenn da jemand, sorry, weniger geschickt spielt als Karsten oder gar meint, er müsse das Spiel auf Hard angehen, der kann sich durch die Kämpfe enorme Zusatzzeit aufladen, durch zig Neuversuche bei jedem zweiten Kampf oder einfach wegen des dann unter Umständen wesentlich häufiger nötigen Rastens (weil er z.B. pro Kampf alle seine Zaubersprüche verbrät).

Doch auf Karstens Aussage und unsere (relative!) Kritik "kürzer als andere RPGs" bezogen, ist das alles irrelevant: Karstens Aussage bezieht sich auf die GamersGlobal-Tests vergleichbarer Groß-RPGs (in letzter Zeit also Dragon Age Inquisition, Divinity Original Sin und Wasteland 2), und die waren (teils deutlich) länger – wurden aber mit demselben Ansatz gespielt wie Pillars: Als Spieler, der nicht durchrusht, sondern möglichst alles sehen will – aber auch ohne den Ehrgeiz, noch die letzte Tonne rechtshinten aufzumachen oder auf exakt 100% Achievements / Questerfüllung zu kommen.

McSpain Community-Moderator - 26427 - 27. März 2015 - 10:18 #

Ich reime mal daraus das du hier versuchst ein Haar in der Suppe zu finden. Die Endnote wurde von der Laufzeit mit einem "Plus" positiv bewertet. Wenn also die Spielzeit toll ist und ein Tester 36 Stunden braucht und ein anderer 80 (wobei ich per se und persönlich erstmal beiden gleich wenig trauen würde, da es selbst bei linearen Adventures von unter 2 Stunden sehr abweichende Spielstile und Zeiten gibt).

Das Spiel hat eine sehr gute GG-Note bekommen. Das Spiel wurde für seine Spielzeit positiv gelobt. Und nu? Muss sich GG jetzt der Mehrheit der Spieletest und User-Reviews beugen und die Spielzeit erhöhen und die Wertung höher setzen?

Mein Reim wäre eher: Auch wenn du die Wertung dieses Tests nicht aktzeptierst solltest du sie doch tolerieren können.

Ich als mündiger Spieler würde mich freuen wenn ich Tests verschiedener Seiten lese in denen unterschiedliche Tester unterschiedliche Erfahrungen in der Spiellänge gemacht haben statt (selbst ungespielt) zu fordern jeder Test soll sich gefälligst gleich anfühlen, lesen und zum gleichen Ergebnis kommen.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10617 - 27. März 2015 - 10:21 #

Warum stänkerst du eigentlich die ganze Zeit rum? Ist dir unser Test nicht ausführlich genug? Stehen irgendwo Unwahrheiten? Haben wir ein wichtiges Feature unterschlagen? Ist dir die Note zu niedrig?

Uns hat PoE doch richtig gut gefallen, wir geben eine klare Kaufempfehlung an alle, die Bock auf ein Oldschool-Abenteuer haben, und eine dementsprechend hohe Note. Auf ein ähnliches Ergebnis (und damit meine ich nicht 1:1 die Note, die Gamestar hat ein völlig anderes Testsystem) wird Kollege Danneberg auch kommen, da bin ich mir sicher.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 27. März 2015 - 10:23 #

Mach nicht son Wind!

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 27. März 2015 - 10:27 #

Gibt es denn Erfolge oder Archievments bei dem Game die beweisen würden das der Tester der GG wirklich alles gemacht hat...? Klar wird GG jetzt wieder sagen sie müßten nichts beweisen nur wenn jemand wohl behauptet er hätte alles gemacht und braucht 40 Stunden und ein anderer egal wer auch immer braucht 80 Stunden ist das schon ein sehr großer Unterschied. Wenn Karsten Scholz es doch nicht komplett durchgespielt hat ist doch auch ok...nur sollte man es dann auch so sagen. Vielleicht hat ja der andere der 80 Stunden brauchte öfter Pausen gemacht und ließ das Spiel einfach weiterlaufen... dann zählt die Zeit ja weiter...
Im Endeffekt ist es egal. Vielleicht solltet Ihr von der GG die Testnoten einfach weglassen und nur eine Empfehlung abgeben bzw ein anderes Bewertungssystem einführen. Also in letzter Zeit nerven die Diskussionen schon sehr wegen der Bewertungen...zu hoch ...zu niedrig..also ein neues System wäre echt nicht schlecht...vielleicht eines wo Ihr dadurch etwas Besonderes seid...

McSpain Community-Moderator - 26427 - 27. März 2015 - 10:32 #

Nächsten Mittwoch könnten wir die Mondwertungen ja wiederbringen. :D

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 27. März 2015 - 11:29 #

Die gabs doch schon bei Bloodborne ;-) Konzessions Wertung!
Spaß beiseite und im Ernst, das würde ich GG nie unterstellen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 72438 - 27. März 2015 - 10:33 #

"Vielleicht solltet Ihr von der GG die Testnoten einfach weglassen und nur eine Empfehlung abgeben bzw ein anderes Bewertungssystem einführen."

Vielleicht blendest du über dein Profil einfach die Wertungen aus und beschränkst dich allein auf den Text. Immerhin bietet dir GG die Möglichkeit, nutze sie auch. Deswegen muß GG nicht gleich das System umstellen, nur weil sich wieder einige an einer Zahl unter einem Test stören.

McSpain Community-Moderator - 26427 - 27. März 2015 - 10:36 #

Ich glaub sein Problem ist nicht die Wertung bei sich sondern die ausufernden Diskussionen darüber die in den Kommentaren entstehen.

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 27. März 2015 - 10:43 #

So ist es. Das nervt. Mensch Leute es gibt doch wichtigere Dinge im Leben als ein Gametest der vielleicht zu hoch oder zu niedrig ist.
Der Test ist so wie er ist...basta. Und falls jemand echt Grund hat zum Meckern soll er das nicht hier breittreten sondern es so nehmen wie es ist. Dann ist man halt nicht einverstanden mit der Wertung...na und. Dann ist es halt so. Aber deswegen wieder 10000 Kommentare und Vorwürfe und wieder Gegenvorwürfe ...das reicht echt jetzt mal langsam. Daher mein Vorschlag mit einem neuen Bewertungsystem ohne Zahlen oder Schulnoten einfach ob das Game z.B. etwas ganz Besonderes Richtungweisendes ist etc etc. Und das ist ja wohl nichts Negatives wenn man sagt ein neues System wäre nicht schlecht

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 72438 - 27. März 2015 - 10:49 #

Sorry fürs Mißverständnis. Im Grunde bin ich da bei dir und auch viele andere, die sich die Wertung schon ausblenden lassen. Aber ich wette mit dir, solche Diskussionen werden immer entstehen, allein wegen der Diskussion wegen. Denn findet man nichts was zu beanstanden wäre, sucht man sich was - mit oder ohne Zahl am Ende :). Kennen wir alles.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10617 - 27. März 2015 - 10:34 #

Ich hab btw. nirgendwo gesagt oder geschrieben, dass ich alles in PoE gemacht habe. Ganz im Gegenteil. Hier gibt es bereits irgendwo einen Kommentar von mir, in dem ich noch einmal deutlich gemacht habe, dass ich noch etwa ein halbes Dutzend Nebenquests offen hatte, als ich den Endboss besiegt habe, und dass ich auch in den Endlosen Pfaden noch nicht die letzte Eben erreicht habe. Aber ganz ehrlich: Auch wenn ich die Sachen noch mitgenommen hätte, wäre der Test 1zu1 genauso ausgefallen, nur dass statt der 36 vielleicht eine 45 im Meinungskasten gestanden hätte.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 27. März 2015 - 11:21 #

... und 45 Stunden ist genau, was ja auch im Wertungskasten als Maximum ablesbar ist.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 11:54 #

Der Reim den ich mir darauf mache ist, dass unterschiedliche Menschen unterschiedlich schnell spielen, obwohl sie exakt das gleiche gemacht haben und beide alle Texte gelesen haben etc.

Ich bin z.B. eher Langsamspieler und wundere mich jedes Mal wieder, wenn ich in entsprechenden Kommentaren zu einem Spiel lese "maximale Spielzeit 10, vielleicht 12 Stunden, wenn man langsam spielt", wenn ich in der Zeit mal gerade bei der Hälfte des Titels war. Dabei glaube ich durchaus, das viele Spieler halt durchaus in einigen Games doppelt so schnell sind wie ich.

Davon ab hängt es außerdem auch vom Schwierigkeitsgrad ab, wie lange man für einen Titel benötigt.

Auch die Zählweise ist entscheidend. Viele Spiele mit interner Uhr fangen beim Tod eines Spielers mit der Zeit vom Speicherpunkt wieder an zu zählen, d.h. geben letztlich nur die Zeit wider, die man für das reine Durchspielen ohne Tode benötigt, was dann dazu führt, dass man in Wirklichkeit so oder so eigentlich doppelt so lange oder gar noch länger gespielt hat als am Ende auf dem Zähler steht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 19466 - 27. März 2015 - 21:11 #

Die angegebenen Spielzeiten für Videospiele übertreffe ich auch grundsätzlich bei weitem. Gerade habe ich "The Order 1886" durchgespielt und statt der oft zu lesenden sechs Stunden habe ich (natürlich nur geschätzt) elf oder gar zwölf gebraucht. Einfach, weil ich mir die ganze dargebotene Spielwelt in Ruhe angeschaut habe.

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 27. März 2015 - 12:35 #

Neben den Ausführungen von Spiritogre - ich bin auch Langsamspieler und brauche grundsätzlich 50% mehr als die irgendwo als maximal angegebene Spielzeit - ist es vielleicht so, dass die getroffenen Entscheidungen einen signifikanten Einfluss auf den Verlauf haben. Je nach Entscheidungen werden ganze Queststränge deaktiviert.

Alternativ mag es so sein, dass der andere Tester bei vielen Entscheidungen beide Konsequenzen ausprobiert hat, während hier mit den getroffenen Konsequenzen weitergespielt wurde. Erstere Methode ist extrem aufwändig.

Lange braucht auch, wer, wenn ein Kampf nicht nach Wunsch verläuft, noch einmal lädt, um im nächsten Versuch glücklicher zu bestehen. Zu dieser Kategorie gehöre ich gerne :-)

Leg doch auch mal ein wenig Fantasie an den Tag, um Möglichkeiten zu finden, bei denen keiner der beiden als Lügner da steht.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 27. März 2015 - 12:39 #

Ich lass mich auch nicht hetzen ;-)

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 27. März 2015 - 13:59 #

Ich brauche eigentlich auch immer 25% bis 50% länger. Dafür spiele ich aber auch gründlicher, was mir einfach lieber ist.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 27. März 2015 - 17:21 #

Ich verstehe nicht, wozu diese elende Diskussin um 36 oder XY Stunden überhaupt gut sein soll. Wichtig ist doch zu wissen, ob es eher kürzer, gleich umfangreich oder noch umfangreicher ist als die naheliegenden Alternativen wie zB Divinity, Wasteland oder Dragon Age. Wer persönlich für diese Spiele 30 oder 100 Stunden gebraucht hat, ist doch egal. Dann kann doch jeder für sich selbst Schlußfolgerungen ziehen.

Es gibt unzählige denkbare Erklärungen dafür, warum GameStar und GamersGlobal beide gleich recht haben, aber auf ganz verschiedenen Stundenzahlen kommen. Ich muß nur dran denken, wie ich mit meinem Bruder und meiner Frau zusammen Diablo spiele - dieselben Portale in derselben Gruppe, dasselbe Spiel: der eine rusht durch, sammelt die Beute ein, wiederverwertet ALLES und steht nach gefühlten 10 Sekunden wieder da und wartet auf uns. Die andere liest jede Itembeschreibung, macht nur noch diese TruheLinksHinten auf und vergleicht jenes um 0,027 Punkte bessere Rüstungsteil mit dem bisher angelegten - so brauchen die beiden quasi zu dritt für "1 Stunde Spiel" (mein Zeitbedarf als "Soll-Zeit" definiert) einerseits 45 Minuten, andererseits 75 Minuten. Tja, und jetzt rechne das mal auf ein RPG mit (wie auch immer berechneten) 50 Stunden Spielzeit hoch. Und da macht jeder dieselben Quests im selben Schwierigkeitsgrad.

Ich brauche bei Spielen wie Pillars oder Divinity zum Beispiel schon gerne mal eine Stunde, um einen Charakter zu erstellen. Jedenfalls beim ersten.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 72438 - 27. März 2015 - 21:34 #

Jeder Spieler hat nunmal einen anderen Spielstil und Flow. Das wird dir sicher auch mal in einem Koop-Spiel wie z.B. Borderlands mit Kumpels aufgefallen sein. Der eine dreht jeden einzelnen Stein um und sieht sich jede Ecke/Kiste oder sonstwas an, bleibt mal stehen und schaut sich gemächlich um, während der andere halt zügiger voranschreitet und nicht jede einzelne Kiste öffnet etc. Oder in Kämpfen halt schneller den Bogen raushat, als der andere. Oder mehr mit der Umwelt experimentiert, während dem anderen das eher egal ist. Da gibt es schon einige Möglichkeiten. Das bedeutet nicht zwangsläufig, daß man deswegen Missionen/Quests komplett links liegen läßt und du dir jetzt einen falschen Reim drauf machen mußt. Außer du willst unbedingt, wie mir scheint.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 68048 - 28. März 2015 - 17:13 #

Mein Reim: Gamestar zahlt Stundenlohn.

Der Marian 19 Megatalent - P - 15838 - 27. März 2015 - 13:42 #

Ist doch auch ein sicher recht textlastiges Spiel. Da gibt es auch schnelle und langsame Leser, die trotzdem beide den Inhalt erfassen. Die würden dann auch sehr unterschiedlich lange bei gleicher Spielweise brauchen.

Warwick 17 Shapeshifter - P - 6338 - 27. März 2015 - 10:53 #

Bezüglich der Spielzeitdebatte: 40 Stunden sind für ein RPG ordentlich, ich bin ein sehr gemächlicher Zocker und werde wohl etwas länger dran sitzen.

Mit sind übrigens auch 40 Stunden "klassisches RPG"-Feeling mit kleineren Macken lieber als die rund 110 Stunden in Dragon Age Inquisition, die mindestens zur Hälfte nur aus heißer und hochpolierter Mainstream-Luft bestanden haben.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1211 - 27. März 2015 - 11:59 #

Kann ich auch nur so unterschreiben. Ich find die Spielzeit sehr beruhigend, da ich somit auch eine Chance habe, es durchzuspielen. Für mich ein Kaufargument.

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 27. März 2015 - 12:41 #

Selbst wenn ich meine 50% Trödelei aufschlage, ist das eine Zeit, die ich tatsächlich schaffen kann. Für meine 80hrs bei FF XIII habe ich knapp fünf Monate gebraucht. Da waren aber auch zwei Wochen Urlaub mit relativem Dauerzocken dabei. Da will ich mir nicht ausmalen, wie ein Wasteland 2- oder Divinity-Durchlauf aussehen würde.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 13:34 #

Für Elder Scrolls Oblivion habe ich gut vier Jahre gebraucht, bis ich das erste Mal den Abspann gesehen habe ...
Ich habe keine Ahnung, wieviele Charaktere ich in der Zeit angefangen habe oder wieviele Stunden ich die je gezockt habe. Der letztliche Mainchar ist wohl so bei ca. 200 Spielstunden.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13190 - 27. März 2015 - 13:51 #

Du hast wenigstens den Abspann gesehen, darauf wartet mein Oblivion heute noch, ähnlich geht es mir mit Skyrim, Anfangs begeistert, es schleicht sich eine gewisse Routine ein, dann mach ich alles mögliche, nur nicht die Hauptquest. Irgendwie komme ich bei den Elder Scrolls nicht zu Potte.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 14:17 #

Fluch und Segen von Elder Scrolls. Es zieht einen unheimlich in die Welt rein aber irgendwie kommt man nicht zu Potte. Bei Skyrim habe ich übrigens auch noch nicht den Abspann gesehen. Bin gespannt, ob das auch wieder vier Jahre dauert oder gar noch länger ...

Noodles 21 Motivator - P - 28237 - 27. März 2015 - 15:03 #

Ich hab bisher bei keinem Elder Scrolls den Abspann gesehen, trotz immer weit über 100 Stunden Spielzeit. Ich lasse mich durch die ganzen Nebenquests und die Erkundung der Welt immer viel zu sehr von der Hauptquest ablenken und irgendwann ist halt die Luft bei mir raus und ich hab keine Lust mehr auf das Spiel. Find ich aber nicht so schlimm, da ich ja vorher viele Stunden Spaß hatte. :)

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 29. März 2015 - 12:26 #

Die Hauptstory gehört für mich bei Elder Scrolls auch nicht wirklich zu den Stärken des Spiels/der Spiele. Die Interaktion mit der Welt und die Welt an sich ist die Faszination. So gesehen hast du das Beste von Elder Scrolls erlebt - da ist noch mehr, aber nichts mehr Besseres.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4566 - 27. März 2015 - 22:24 #

Da es mir mit Oblivion genauso ging (bzw. ich mit den Spielmechaniken da eh nicht wirklich warm geworden bin) hab ich in Skyrim die Hauptquest quasi vorgezogen - anders als in anderen RPGs muss man ja keine Nebenquests machen, um vom Level her die Hauptquest fortführen zu können. Hat auch gut geklappt und ließ noch etwas Motivation für ein paar Nebenquests übrig.

Dungeonmaster Alan 11 Forenversteher - 614 - 27. März 2015 - 14:10 #

Geht mir auch so, gerade wenn ich die alten Infinity Spiele mal wieder auspacke ist bei mir doch oft mal die Luft raus. Ich will ja ein Spiel auch ohne all zu große Pausen durchspielen, sonst komm ich da bei komplexen Rollenspielen einfach nicht mehr rein. Baldurs Gate 1 finde ich von der Spieldauer zum Beispiel ganz angenehm.

Warwick 17 Shapeshifter - P - 6338 - 27. März 2015 - 14:19 #

Ja, BG1 ist durchaus machbar, einen kompletten Baldur`s Gate 2-Durchgang werde ich zeitlich aber sicherlich nie wieder schaffen. Ich würde es gerne noch mal durchspielen, aber der Zeitaufwand ist einfach zu enorm. Die Zeit stecke ich dann lieber in PoE, Wasteland 2 und in andere aktuelle RPG-Spiele die da noch kommen mögen und behalte BG2 als unglaublich tolles und bisher unerreichtes Mammutwerk in verklärter Erinnerung ;-).

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 27. März 2015 - 15:14 #

Du kannst im zweiten Akt einfach die Begleiterquests auslassen, wenn Du die Spielzeit halbieren willst.

Warwick 17 Shapeshifter - P - 6338 - 28. März 2015 - 1:21 #

Also entweder ganz oder gar nicht ;-)

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 29. März 2015 - 13:01 #

Interessanterweise bestehen die meisten MMOs fast nur noch aus diesen 110(0) Stunden hochpolierter Mainstream-Luft.

Ich habe auch bei mir selbst festgestellt, dass ich bei MMOs viel toleranter bin, was Abwechslung und "Spielinhalte pro Stunde" betrifft. In 400 Stunden WoW geschieht weniger als in 40 Stunden Pillars, trotzdem lässt der Spieler diese 400 Stunden langweilige Routine und Repetition über sich ergehen. So nach 40-50 Levels ist bei mir dann aber bei WoW die Luft raus. Ich habe noch kein einziges MMO bis ins Endgame geschafft, ich bin jeweils vorher aus Langeweile gestorben.

Es soll ja Leute geben, die solche Spiele quasi nebenher zocken und dazu noch E-mails schreiben, auf Facebook posten und sich im Fenster oben rechts einen Film reinziehen. Das sagt einiges über diese Art von Spielen und noch mehr über diese Art von Spieler. Die schaffen dann die 40 Stunden Pillars vielleicht nicht mehr, weil ein Pillars viel mehr Aufmerksamkeit und Konzentration braucht als ein WoW. Ich habe Pillars nicht gespielt, aber ich bin mir sicher, dass man als Spieler auch bei der Story zwischendurch mal innehalten und reflektieren sollte, was da wirklich vor sich geht in der Welt und was genau erzählt wird.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 29. März 2015 - 17:42 #

Ich spiele sehr gerne MMORPGs, aber das einzige, was ich damals wirklich "Endgame"-mäßig wirklich geschafft habe bleibt bis heute das erste Guild Wars. Das unterscheidet sich allerdings auch extrem von normalen MMORPGs, da der maximale Level 20 ist und das Spiel eben eine Kampagne zum Durchspielen hat (bzw. jedes Addon dann noch eine weitere). Da war dann die Motivation jede Kampagne mindestens einmal durchzuspielen da. Am Ende hatte ich dann jede Kampagne mit je mind. zwei Charakteren durch und danach auch noch einiges "optionales" gemacht.

Naffelsahne 05 Spieler - 34 - 27. März 2015 - 16:33 #

Interessante Umfrage bei Gamestar bezogen auf die Frage wie Oldskool ein RPG/Spiel sein sollte :
[LINK GELÖSCHT]

Nur 6,6% der Voter wünschen sich ein RPG im Stile von Dragon Age Inquisition, während 42% auf RPG im Stile von PoE stehen und 47% sich alte Tugenden im modenern Design wünschen (ich interpretiere das mal als ein AAA "Oldschool" RPG).

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 27. März 2015 - 16:46 #

Du immer mit Gamestar. Nichts für ungut, aber wenn mich Gamestar interessieren würde, hätte ich mein Abo nicht gekündigt und würde auch selbst deren Web-Seite besuchen.

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 27. März 2015 - 16:51 #

Vielleicht ist er ja von der Gamstar gesponsert...oder gar jemand selbst von der Gamestar. Kann er ja ruhig machen mit den Links so lange das nicht wieder losgeht wer besser ist GS oder GG wie bei einigen Diskusssionen schon gesehen... daher lass Ihn doch posten...
Habe auch kein GS-Abo mehr...aber schaue hin und wieder bei GS noch vorbei...trotzdem würde ich keine Links von denen hier posten.
Aber wenns ihm Spaß macht...

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 27. März 2015 - 16:54 #

Habe ich prinzipiell auch kein Problem mit, nur habe ich bei ihm eher den Eindruck, daß es darum geht eine Kontroverse zu schüren oder Öl ins Feuer zu gießen.

Hendrik -ZG- 24 Trolljäger - P - 47558 - 27. März 2015 - 16:57 #

Sag sowas nicht, sonst kommt die Trofrü !

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 - 27. März 2015 - 19:02 #

wird ohnehin höchste Zeit...

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 27. März 2015 - 16:57 #

Ja eben. Einfach nicht beachten. Dann hat er irgendwann keine Lust mehr zu nerven mit dem Kram

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 27. März 2015 - 18:09 #

Ich verstehe Deine Aufregung nicht. Lass ihn doch. Wenn bis dato die GameStar seine primäre Informationsquelle ist, dann ist doch klar, dass er seine Informationen von da bezieht und jetzt eben den Vergleich sucht. Umgekehrt habe ich GamersGlobal als primäre Informationsquelle und frage mich bei signifikaten Diskrepanzen zu anderen auch, wo die herrühren mögen.

Fipse 09 Triple-Talent - 256 - 27. März 2015 - 21:28 #

Er hat Gamestar (was immerhin ein großes deutsches Spielemagazin ist) als Quelle für eine Umfrage erwähnt. Wo ist das Problem? GS hat nun mal diese Umfrage gemacht. Wenn es 4player gewesen wäre hätte man dies verlinkt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 27. März 2015 - 22:03 #

Das ist eine Unterstellung. Da du noch eine Warnplakette hattest, ist dies deine 2. Verwarnung.

Fipse 09 Triple-Talent - 256 - 28. März 2015 - 14:48 #

o.O Ok...langsam wird es Lächerlich :D

RMS Titanic 10 Kommunikator - P - 383 - 28. März 2015 - 18:07 #

Dein letzter Satz war wohl gemeint. Du disk. ja nicht das erste Mal mit ihm und weißt doch nun wie er auf so was reagiert. Den letzten Satz und andere Unterstellungen einfach sich verkneifen.

GODzilla 09 Triple-Talent - 295 - 28. März 2015 - 22:38 #

Der letzte Satz, was ist mit dem? Er meinte halt, dass es jede beliebige Quelle hätte sein könnten. Wäre es von 4players gewesen, dann hätte man 4players verlinkt...mehr steckt da nicht dahinter.

Wurde das u.U. falsch verstanden?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 19466 - 28. März 2015 - 22:41 #

Hm, kann man tatsächlich auch so verstehen.

immerwütend 21 Motivator - P - 27167 - 29. März 2015 - 15:36 #

Du glaubst zu sehr an das Gute im Menschen ;-)

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9118 - 29. März 2015 - 16:40 #

Ne, er hat einfach (spät genug) bemerkt, dass die andere Interpretation, die zur Verwarnung geführt hat, ziemlich weit hergeholt ist und nur zustande kommt, wenn bestimmte Dinge unterstellt werden...

immerwütend 21 Motivator - P - 27167 - 29. März 2015 - 16:44 #

Du glaubst auch zu sehr an das Gute im Menschen.^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 19466 - 29. März 2015 - 16:50 #

Jetzt reicht es also schon nicht mehr, Fehler einzugestehen. Nein. Dies muss auch noch postwendend spätestens eine Minute nach entsprechendem Hinweis passieren. Gut zu wissen.

immerwütend 21 Motivator - P - 27167 - 29. März 2015 - 17:07 #

Das war doch kein Fehler ;-)

McSpain Community-Moderator - 26427 - 29. März 2015 - 18:11 #

Nein. Es ist nicht weit hergeholt. Lies den Kommentar und überspringe den Post von Toxe. Es ist ein Fehler den man machen kann und es ist ziemlich albern nach mehrfacher Erläuterung des Missverständnisses weiter darauf rumzureiten. Oder meinst du nicht auch man kann das eingestehen des Fehlers nicht akzeptieren wenn man nicht bestimmte Dinge unterstellt?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 29. März 2015 - 12:31 #

Ich hatte dich so verstanden, dass du meinst, auf 4players würde gelinkt werden dürfen, auf GameStar aber nicht. Mag sein, dass ich dich da falsch verstanden habe, was mir dann tatsächlich leid täte.

Ich hätte dir die zweite Verwarnung aber aus einem anderen Grund gar nicht geben dürfen: Du hast auf deine Warnplakette wegen diverser Unfreundlichkeiten nicht reagiert, das wäre bis 25.3. nötig gewesen. Immerhin hast du sie aber zur Kenntnis genommen, schließlich hast du die dich informierende PN der Mods damals sogleich im GameStar-Forum gepostet.

Da du nicht reagiert hast und du auch jetzt nicht den Eindruck machst, irgemdwie konstuktiv mit uns umgehen zu wollen, sperre ich jetzt deinen Account. Kannst ja mit dieser Chef-Behandlung gleich wieder hausieren gehen. Im übrigen gebe ich dir hiermit "Hausverbot" auf GamersGlobal.de, du bist hier nicht mehr erwünscht.

GODzilla 09 Triple-Talent - 295 - 28. März 2015 - 15:27 #

Was ist eine Unterstellung? Oo

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13190 - 28. März 2015 - 16:47 #

Im Strafrecht kann eine Unterstellung gleichbedeutend sein mit dem Unterschieben eines Sachverhaltes oder einer Behauptung. Dies kann zum einen eine falsche Verdächtigung gemäß 3 164 StGB (Strafgesetzbuch) sein oder eine üble Nachrede gemäß § 186 StGB oder gar eine Verleumdung gemäß § 187 StGB.

Diese Sachverhalte sind außerordentlich häufig und insbesondere bei nachbarschaftsrechtlichen oder familienrechtlichen Streitigkeiten sehr häufig. Allerdings ist in der Praxis festzustellen, dass die Strafverfolgungsbehörden nicht besonders gewillt sind, jede unwahre Tatsachenbehauptung zu ermitteln und zu verfolgen.

Selbst polizeilich aufgenommene Anzeigen werden häufig im Ermittlungsverfahren eingestellt. Praktisch ist die Wahrscheinlichkeit wegen einer solchen Tat bestraft zu werden sehr gering. Nur bei besonders schwerwiegenden Tatvorwürfen ist mit einer Bestrafung zu rechnen.

http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsanwalt/strafrecht/unterstellung

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13190 - 28. März 2015 - 17:20 #

Jörg, da wurde nichts unterstellt, er hat lediglich gesagt:
Gamestar macht Umfrage, also wird zu Gamestar verlinkt.
4 players macht Umfrage, also wird zu 4 Players verlinkt.

Es ging nicht um das Löschen des Links.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 29. März 2015 - 12:36 #

Das ist tatsächlich eine mögliche Interpretation, unter Umständen habe ich mich da getäuscht, siehe oben.

Ansonsten lösche ich ab hier alle Comments: Das öffentliche Diskutieren von Verwarnungen ist ebenso wenig zielführend wie das Diskutieren gelöschter Kommentare. Eine PN oder Mail des von mir verdächtigten Users oder eines anderen auf meine Verwarnung hin hätte genau denselben Effekt gehabt. Verwarnung bleiben aus diesem Grund öffentlich, damit es Einspruchsmöglichkeiten des Users oder der Community gibt.

Wir passen unsere Kommentarregeln noch mal an, um diesen Punkt klar zu machen.

Lorion 17 Shapeshifter - 7469 - 27. März 2015 - 17:02 #

Naja, mit der Fragestellung der Umfrage "Interessieren sie klassische Rollenspiele wie PoE?" spricht man ja schonmal gezielt die Leute an, die sich grundsätzlich für klassische Rollenspiele interessieren und das diese Leute in der überwiegenden Anzahl entweder ein reines Retro-RPG oder ein modernes Oldschool-RPG (sowas wie DA:O) haben wollen, ist dann ja wohl wenig überraschend.

Sprich die Umfrage ist in etwa so interessant oder überraschend, wie eine Umfrage unter Schlümpfen nach deren Lieblingsfarbe. ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13190 - 27. März 2015 - 17:07 #

Ich höre im Hintergrund Welten zusammenbrechen...

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 27. März 2015 - 17:23 #

Und deshalb war Dragon Age: Origins auch das beste Dragon Age und das beste Party-RPG ever.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 17:42 #

Tja, Problem bei solchen Umfragen ist halt, wer daran teilnimmt. Meist ja die Leute, die das Thema anspricht. Damit ist eine Tendenz schon vorgegeben.

Entscheidend sind aber am Ende die verkauften Einheiten, die zeigen dir genau, wieviel Interesse ein Titel wirklich generierte.

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 27. März 2015 - 18:11 #

Genau - Sales als Benchmark. Dennoch hofft ein jeder, dass seine Lieblingsnische nicht eines Tages aussterben wird, weil sich Entwickler ausschließlich an Sales orientieren.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 27. März 2015 - 20:45 #

Jeder vernünftige Entwickler orientiert sich schon seit mind. zwei Jahrzehnten an Sales. Danach wird das Budget festgelegt, die Produktion geplant etc.

Du benutzt ja selbst den Begriff Nische. Und das ist eben was völlig anderes als Massenmarkt. Da sprechen wir von völlig anderen Größenordnungen.

Wenn sich ein Low Budget Titel wie Pillars 10 - 20 Millionen mal verkauft und das die Regel ist, glaubst du, irgend ein Publisher wie Ubisoft, Activision oder Rockstar würden noch 50 - 100 Million Euro Spiele entwickeln? Die wären ja dumm.

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 30. März 2015 - 12:56 #

Mein Kommentar war nicht als Einspruch sondern als Zustimmung gedacht.

McSpain Community-Moderator - 26427 - 27. März 2015 - 19:09 #

So langsam könnte man auf die Idee kommen dir geht es nicht so sehr darum wie dieser Test hier aussieht sondern darum das GG dich irgendwie verletzt hat mit seiner Wertung für DA:I und/oder du bist aus der GamstarCommunity hier hergekommen um (warum auch immer) hier Streit zu provozieren.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 19466 - 27. März 2015 - 21:24 #

Da ist überhaupt nichts interessant, da die Umfrage nicht repräsentativ ist.

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 1. April 2015 - 13:58 #

Würde mir ein RGP im Stile von "Might and Magic 6-8" wünschen. MM6 spielte ich mehr als 1 Jahr am Stück, das waren noch Zeiten damals.

(Es gibt ein RGP-Remake im Stile von MM1-5, aber das waren noch Dungeon Crawler, das interessiert mich nicht. MM6-8 waren 3D RPG Spiele (1998-2001) sozusagen Vorbilder von Gothic und Elder Scroll 3+).

Player One 12 Trollwächter - 999 - 27. März 2015 - 19:00 #

Schöner Test, hat mich dazu bewogen, ein Basic-Abo abzuschliessen.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 28. März 2015 - 1:10 #

Ich mochte die Kämpfe in Baldur's Gate nie besonders. War mir zu viel Rumgewusel. Diese Mischung aus Echtzeit und Rundentaktik bzw. Pausieren ging mir schnell einmal auf die Nerven.
Auch mag ich es nicht, wenn ich beim Erkunden die Karte/Spielwelt quasi manuell scrollen muss, also unabhängig von meiner Party. Das wirkt auf mich dann immer so, als würde ich ein RTS spielen und kein RPG. Neverwinter Nights 2 gab mir die Option, so zu scrollen wie in BG oder so wie heute in Divinity:OS. Das war doch eine klare Verbesserung bzw. Erweiterung und hat nichts mit "modern" oder "oldschool" zu tun.
Aus meiner Sicht sind das zwei Elemente, die sie besser nicht 1:1 aus BG hätten übernehmen sollen. Aber ich war ja auch kein Backer.

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 28. März 2015 - 9:19 #

Kann man das auch auf einem vista pc Intel Core2 Duo P8700 @ 2.53GHz mit gtx260m spielen oder ist der rechner zu low für das game? Würde es gerne zocken nur ohne lags etc

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 31015 - 28. März 2015 - 13:53 #

Das sind laut Steam die Mindestvoraussetzungen:

OS: Windows Vista 64-bit or newer
Processor: Intel Core i3-2100T @ 2.50 GHz / AMD Phenom II X3 B73
Memory: 4 GB RAM
Graphics: ATI Radeon HD 4850 or NVIDIA GeForce 9600 GT
Hard Drive: 14 GB available space
Sound Card: DirectX Compatible Sound Card

Lags hat das Spiel nicht...,

Maverick 30 Pro-Gamer - - 139643 - 28. März 2015 - 17:22 #

Wenn ich wüsste, dass PoE auf meinem 3 Jahre alten Laptop doch noch vernünftig läuft (liegt unter den angegebenen Mindestvoraussetzungen), hätte ich mir das Spiel schon gekauft. Schade, dass ich das nicht anhand einer Demo testen kann.

RMS Titanic 10 Kommunikator - P - 383 - 28. März 2015 - 18:33 #

Müsstest du mal posten hier was für Hardw. du hast. Aber das 64bit System überliest man schnell. Das hast du doch?

Esketamin 14 Komm-Experte - P - 2281 - 31. März 2015 - 22:04 #

Laut Steckbrief gibt es ja eine Linuxversion, damit könnte man das fehlende 64bit Betriebssystem immerhin schonmal gratis korrigieren. Ich selbst habe ein Dualbootsystem mit Windows für Spiele und Linux für alles andere, klappt problemlos und ist schnell. Bei einigen Bekannten gab es nämlich in letzter Zeit Probleme mit fehlendem 64bit-System

RMS Titanic 10 Kommunikator - P - 383 - 28. März 2015 - 17:41 #

Eigendlich habe ich mich ja auf so ein Spiel dieser Machart gefreut. Aber als ich dann im Video gesehen habe das die Sprachausgabe nur auf Englisch ist und der Text unten steht zum mitlesen... war ich schon enttäuscht und es ist ein Atmo Knick für mich. Ich werde deswegen nicht kaufen, vielleicht ein Fehler, aber wenn es auf Deutsch erscheint werde ich es mit nochmal überlegen.

RMS Titanic 10 Kommunikator - P - 383 - 28. März 2015 - 17:49 #

PS:
Was ich noch vergessen hatte war das Video von H. Lehnhard zu erwähnen. Das Video fängt ja schon gut an wo man sein Gesicht in groß sieht mit der runden Umrandung^^. Das war schon ein Lacher wert.
Ich mag auch seine ruhige und abgeklärte Art. Nur in manchen Videos ist er doch ein bisll. planlos unterwegs. Aber ich kann das verstehen. Bin auch in der Altersklasse und ich habe auch so meine Probleme.(^^)

Hendrik -ZG- 24 Trolljäger - P - 47558 - 28. März 2015 - 17:51 #

Du brauchst dir nicht selbst zu antworten. Solange niemand geantwortet hast kannst du deine Comments noch editieren. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 19466 - 28. März 2015 - 22:37 #

Er muss sich halt erstmal dran gewöhnen, dass er als registrierter User einige handfeste Vorteile hat :)

Hendrik -ZG- 24 Trolljäger - P - 47558 - 29. März 2015 - 0:54 #

War ja auch nur ein nett gemeinter Hinweis.Schliesslich wurden wir alten Hasen gebeten Grünlingen unter die Arme zu greifen. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 19466 - 29. März 2015 - 0:56 #

Richtig so :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 19466 - 28. März 2015 - 22:37 #

Herzlich willkommen in der Runde :)

Seraph_87 (unregistriert) 28. März 2015 - 18:15 #

Die Texte sind auf Deutsch, die Sprachausgabe wird immer Englisch bleiben und ist auch nur sehr sporadisch bei wenigen Sätzen vorhanden, der Großteil ist reiner Text. Eine Komplettvertonung ist bei diesen Textmassen finanziell undenkbar, deswegen sollte man das Lesen auch mögen und du sparst dir das Geld vielleicht wirklich lieber, bevor du enttäuscht bist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 28. März 2015 - 20:26 #

So wenige Sätze sind das gar nicht; wenn jemand vertont wurde (was weiß ich, die Animacerin in Gildedvale), ist er komplett vertont.

Wobei ich die Vertonung gar nicht so toll finde, gerade einige Männerstimme klingen nicht, als würde der Charakter sprechen, sondern wie wenn in der Hörbuchausgabe eines Buchs der Erzähler jedem Charakter eine etwas andere Stimme gibt, aber gar nicht versucht, wirklich als die Figur zu sprechen.

BurningSheep 09 Triple-Talent - 239 - 29. März 2015 - 15:34 #

Gut zu wissen. Bei "Planescape: Torment" habe ich die beinahe völlig fehlende Vertonung der Charaktere dann doch als eine verpasste Chance wahrgenommen ein großartiges Spiel noch besser zu machen.

"Wobei ich die Vertonung gar nicht so toll finde..."

Ich nehme an, dass du die deutsche Vertonung meinst? Persönlich finde ich es lobenswert, dass ihr auf die Bewertung der deutschen Vertonung so viel Wert legt, aber ich gehe schon lange nicht mehr das Risiko ein irgendwas auf Deutsch zu spielen. Ähnlich wie bei TV-Serien und Filmen ist der Originalton bzw. die englische Vertonung fast immer besser als die deutsche. Wobei es natürlich auch Ausnahmen gibt. Man vergleiche auf youtube z.B. mal den deutschen und den englischen Irenicus...

CHL 9000 11 Forenversteher - P - 811 - 29. März 2015 - 15:48 #

Vertonungen sind sehr teuer, und wenn ich mich noch richtig errinnere, dann kam Torment gerade so in den Gewinnbereich. Mit einer Vollvertonung wäre das Spiel wahrscheinlich ein finanzielles Disaster geworden.

Jonesy 16 Übertalent - P - 5861 - 29. März 2015 - 16:35 #

Bei Spielen ist es gehupft wie gesprungen ob Englische oder Deutsche Vertonung, weil jede Vertonung bescheiden sein kann.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 29. März 2015 - 16:53 #

Es gibt keine deutsche Vertonung, ich rede von der englischen.

BurningSheep 09 Triple-Talent - 239 - 29. März 2015 - 19:28 #

Ah ja, tut mir leid, gelesen hätte ich es eigentlich auch. Habe mich nur etwas gewundert, da ich diesbzgl. bei den Reviews von escapist und RPS nicht wirklich Beschwerden in der Richtung gesehen habe.

@Jonesy: Ja, fairerweise muss ich sagen, dass mir durchaus auch Sachen einfallen, wo die englische Sprachausgabe ein Witz war. "Call of Pripyat" zum Beispiel. Bei "Cryostasis-Sleep of Reason" waren beide Lokalisierungen von etwas gleich hoher Qualität. Der Originalton war in dem Fall ja glaube ich auch Russisch. "Pathologic" ist ein Spezialfall, wo anscheinend die englische Variante total verhaut wurde, während die deutsche anscheinend passt. Bei "Far Cry 2" hat die Qualität der englischen Sprachausgabe auch eher geschwankt.
Dennoch, ich habe schon genug deutsche Let's Players gesehen, wo die deutsche Sprachausgabe bei einem Spiel, dass ich kurz vorher auf Englisch durchgespielt hatte einfach deutlich schlechter war. Wenn der Originalton Englisch ist, dann ist es sicher nicht "gehupft wie gesprungen". Und das ist nun mal oft einfach so.

@CHL 9000: Wo habe ich denn verlangt, dass Ps:T eine Vollvertonung haben hätte sollen? Ich hatte persönlich mit DA:O ziemliche Probleme und einige der Probleme sind definitiv der Vollvertonung zuzuschreiben. Das war für mich ein großartiges Beispiel für (subjektiv gesehen natürlich) schlechte Prioritätensetzung. Das heißt aber nicht, dass ich mich nicht über zumindest ein wenig Sprachausgabe gefreut hätte. Wenn ich mich richtig erinnere hatte selbst Icewind Dale (das eher auf den Kampf fokussiert war) mehr vertonte Charaktere, was dann schon etwas überraschend ist.

CHL 9000 11 Forenversteher - P - 811 - 29. März 2015 - 19:43 #

Vieleicht habe ich Dich falsch verstanden.
Was ich aber schreiben wollte ist:
Ich habe erst vor paar Monaten Torment endlich durchgespielt (motiviert durch den kommenden inoffiziellen zweiten Teil) und ich kann mich zumindestet an einige Sprachausgaben in Deutsch erinnern.

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 1. April 2015 - 14:05 #

Das letzte RPG Spiel das ich ohne Vertonung spielte waren Might and Magic 6-8 damals. Selbst Elder Scrolls II Morrowind fand ich schon mühsam. Gut das Gothic 1+ und Elder Scrolls IV Oblivion dann eine Sprachausgabe für alle Dialoge hatten. Die Komfortfunktion möchte ich heute nicht mehr missen, die Sprache hingegen ist mir komplett egal - solange es English (US/UK) oder Deutsch ist (hab aber auch schon spanische, französische und russische Indie-Titel ausprobiert).

RMS Titanic 10 Kommunikator - P - 383 - 29. März 2015 - 17:23 #

Schade eigendlich das sowas wegen dem Geldmangel nicht möglich ist. Was habe ich bei Jagged Alliance 2 die Sprachausgabe geliebt.
Z.B. der Iwan mit seinem " Kak Tolchna" oder so^^. Das so ein Spiel keiner mehr richtig hinbekommt ist einfach nur Schade.

Jonesy 16 Übertalent - P - 5861 - 29. März 2015 - 13:36 #

Habs mir heute Nacht nach der Viertelstunde von Heini gekauft... brauch mal wieder was neues und das hat Lust auf mehr gemacht.

T-Bone 12 Trollwächter - P - 1052 - 29. März 2015 - 13:57 #

Wenn ich oben den Link "Testvergleich dt. Spielemagazine" anklicke, lande ich bei der Übersicht für Bloodborne.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 30. März 2015 - 8:35 #

Nach einigen Stunden auf dem Buckel kann ich sagen, gutes Spiel. Keine Abstürze oder Bugs bisher.
Was mich aber langsam wirklich stört ist keine XP mehr für Mobs kloppen zu bekommen (du bekommst die ein paar mal für einen bestimmten Typ, dann nicht mehr). Man haut sich stundenlang durch den Dungeon unter der Festung und es passiert nix. Brauchbare Gegenstände kannst du an einer Hand abzählen.
Ja es ist sehr Storylastig. Gut so, aber mir fiel es an einigen Stellen echt schwer zu folgen und der Einstieg und Immersion geht nur mit gutem Willen. Ich habe schweren Herzens meine angeworbenen (selfmade) Abenteurer gegen die "offiziellen" NPCs eingetauscht. Als Rollenspiel Veteran kenn ich die Mechaniken, und habe sie nur deswegen mitgenommen. Normal wäre, schön sie kennen gelernt zu haben. Schönes Leben noch...
Und es ist hart, schön. Auto Kampf klappt nur bei Trashmob. Gerade gegen größere Gruppen geht ohne Taktik nix.
Bisher isses für mich ein sehr gutes Spiel, aber noch nicht der erwartete Kracher.

immerwütend 21 Motivator - P - 27167 - 30. März 2015 - 10:06 #

Klingt, als wäre es ein Spiel für den Urlaub - Zeit, innere Ruhe, störungsfrei...

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 30. März 2015 - 11:09 #

Rente? ;-)

immerwütend 21 Motivator - P - 27167 - 30. März 2015 - 11:29 #

Die ist natürlich noch besser als Urlaub :-)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 30. März 2015 - 11:48 #

Das sieht meine Mutter anders ;-)

immerwütend 21 Motivator - P - 27167 - 30. März 2015 - 11:52 #

Schenk ihr ein paar Spiele ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 30. März 2015 - 11:59 #

Was würdest du denn aus der Zielgruppe und Kenner so empfehlen?

immerwütend 21 Motivator - P - 27167 - 30. März 2015 - 12:38 #

Rundentaktik, gar keine Frage :-)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14417 - 30. März 2015 - 13:04 #

Hehe, net schlecht schon mal. Gibt's einen Altersheim Simulator?

Hendrik -ZG- 24 Trolljäger - P - 47558 - 30. März 2015 - 13:16 #

Eine Runde mit Rollator ums Heim schaffen wir noch ! :)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 30. März 2015 - 13:31 #

Theme Hospital, und dann einfach auf Gerontologie spezialisieren :P

immerwütend 21 Motivator - P - 27167 - 30. März 2015 - 13:36 #

GG?^^

Esketamin 14 Komm-Experte - P - 2281 - 31. März 2015 - 22:06 #

Auch alles schwierig. Für die Zeit nach der Masterarbeit habe ich noch Wasteland 2, Divinity Original Sin und jetzt Pillars auf der Liste. Wie soll das nur klappen?^^

immerwütend 21 Motivator - P - 27167 - 31. März 2015 - 22:37 #

Gib eine Beta-Arbeit ab und schieb später ein paar Patches nach.^^

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 1. April 2015 - 9:14 #

DER war gut! :-))

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 30. März 2015 - 10:18 #

Spiele das Spiel jetzt auch schon einige Stunden und finde es echt super!
Habe mit einem Paladin angefangen. Dann den Magier mitgenommen und einen Priester dazu genommen. Den Krieger muss ich noch finden im ersten Dorf.
Alles bisher sehr gut nur hin und wieder mal lags...sprich es wird etwas langsam dann nach einiger Zeit wieder alles normal.
Der Schwiergigkeitsgrad auf Normal ist auch schon zum Teil recht herausfordernd...passt also auch sehr gut. Finde nur die Map etwas zu dunkel..da sieht man manchmal garnicht so richtig wo man schon war und auch sonst hat die Map keine Zusatzfunktionen wie Zoom etc etc. Da hätte mam vielleicht mehr machen können. Die deutsche Übersetzung ist bisher auch ok nur auf einem Friedhof wo ich war waren alle Texte auf englisch. Naja vielleicht kommen ja weitere Sprach-Patches. Alles in allem ein sehr gutes Baldurs Gate 3 -LOL - Meine persönliche Wertung geht so Richtung 9 von 10. Freue mich schon heute abend wieder zu zocken....

Chris1308 18 Doppel-Voter - P - 9193 - 30. März 2015 - 16:01 #

Wenn Du die Gedenkinschriften meinst: Die sind von den Gold-Backern, eine Art Belohnung. Die werden wohl nie übersetzt und das ist auch gar nicht immer sinnvoll;)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 10720 - 30. März 2015 - 16:56 #

Bisher nur den Anfang gespielt - ganz nett. Die deutschen Texte sind leider ziemlich übel bzw. strotzen nur so vor Fehlern - ein ziemlicher Atmosphäre-Killer. Hoffentlich wird da schnell nachgebessert. Der Rest macht einen guten Eindruck, sieht bis ins Detail wie eine halbwegs aktuelle Version der Vorbilder aus (mit denen ich leider nie wirklich warm geworden bin, hoffentlich passiert mit bei PoE nicht dasselbe) und lässt sich gut bedienen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Esketamin 14 Komm-Experte - P - 2281 - 31. März 2015 - 22:08 #

Vielen Dank für den tollen Test. Ein sehr interessantes Spiel. Ist hoch auf meiner abzuarbeitenden Liste eingestiegen ;-)

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 1. April 2015 - 13:53 #

Scheint ein schönes Spiel zu sein, muss aber wohl vorher noch BG 1 + 2 nachholen das ich originalverpackt noch verstaubt in CD Hüllen verumliegen habe, seit ca. 15 Jahren *blame*

Auf der Test-Übersichtseite sehe ich die Spiel-Wertung, aber warum steht die nicht auf Seite 1 z.B. im Seitenkasten?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16653 - 1. April 2015 - 14:05 #

Es gibt User, welche den Test ohne Zahlenwertung darunter lesen wollen und die Wertung deshalb ausblenden. Wäre dann etwas doof, wenn die dann direkt auf Seite 1 im Steckbrief stehen würde. ;)

Und ja, Baldur's Gate solltest Du bei Gelegenheit nachholen, v.a. den zweiten Teil.

Und willkommen auf GamersGlobal. :)

AlexCartman 14 Komm-Experte - 1964 - 6. April 2015 - 19:47 #

Schon erstaunlich. Hatte das Spiel gar nicht auf dem Radar, bis ein Kumpel, der gebackt hatte, davon geschwärmt hat. Und weil ich alle Infinity Engine Spiele im Schrank stehen habe, bin ich wohl auch Zielgruppe. Dann lese ich den Test (danke dafür!) und denke mir hinterher: "Will ich das wirklich spielen?" Ich glaube, ich werde alt...

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 7. April 2015 - 11:37 #

Wenn ich solche Spiele wie dieses hier (oder Dragon Age Origins) sehe, frage ich mich immer, wieso jemand noch Baldur's Gate, Icewind Dale oder dergleichen spielen will.

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 8. April 2015 - 7:37 #

Gestern kam der nächste Patch raus wieder 500 mb. Ich glaube die haben die Hälfte jetzt gepatched. Wow fleißig sind sie ja nur macht es mehr den Eindruck jetzt das das Game noch nicht fertig war bei Release. Aber das Game ist trotzdem super egal wie oft noch gepatched wird. Die GG kann ja mal die neuen Patchnotes posten hier.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 72438 - 8. April 2015 - 8:51 #

"Die GG kann ja mal die neuen Patchnotes posten hier."

Gegenvorschlag: Mach doch einen Newsvorschlag, in dem du diese reinschreibst und die Quelle nennst, wenn es dir wichtig ist. Warum sollen das immer andere machen? ;)

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 8. April 2015 - 9:17 #

Na vielleicht weil es der Job der Redis von GG ist und nicht unser Job? Und weil das Game so im Mittelpunkt steht dass es ja kein Problem ist von GG-Seite aus das zu machen? Wurde ja auch ein super großer Guide dazu gemacht... also was spricht dagegen dass wir den Redis von GG Ihren Job machen lassen?

Zudem war es nur ein Vorschlag von mir...falls Du wieder anfangen willst zu diskutieren...darauf habe ich keinen Bock jetzt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 72438 - 8. April 2015 - 9:44 #

Ich will auch nicht diskutieren, aber laß dir eines gesagt sein, daß deine Erwartungshaltung deplatziert ist. Es ist NICHT der Job der Redaktion, dies zwingend tun zu MÜSSEN. News sind IMMER freiwillig - genauso übrigens auch von der User-Seite. Und so Vorschläge kommen auch nicht in die Kommentare, dafür gibt es eigens die News-Vorschlagsfunktion. Deine Energie für den "Vorschlag" und deine Nachbemerkungen hättest du längst effektiver in einen News-Vorschlag umsetzen können.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 8. April 2015 - 12:33 #

Es hat mich genau 5 Sekunden gekostet, das hier zu googeln

https://forums.obsidian.net/forum/89-pillars-of-eternity-announcements-and-news/

Also was soll das Gemosere. GG ist toll, weil man Hinweise auf Sachen bekommt, die man andernfalls übersehen hätte, zum Beispiel "Geheimtip-Spiele", oder Guides oder Tests oder irgendwas, das ich NICHT selber in 10 Sekunden erledigen kann. Für Dinge, die ich in 10 Sekunden selber googeln kann, muß sich NIEMAND Arbeit machen.

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 8. April 2015 - 13:24 #

Das Argument dass man alles selbst googeln kann ist aber nicht gerade geschäftsfördernd für die GG. Weil wenn man alles selbst kostenlos aus dem Internet bekommt verdient die GG nichts mehr also muüssen die dann dicht machen. Ausserdem habe ich nicht gemosert sondern nur einen Vorschlag gemacht. Also ich wollte eigentlich nicht alles googeln sondern schon nur bei einer Gamesseite alle Infos bekommen, aber wenn es dir lieber ist dass die GG Pleite geht lass uns alle auf fremden Internetseiten die Infos holen und googeln. Da freut sich die GG doch sicher drüber...

Übrigens auf den anderen 1000 Webseiten gibt es auch Tests und Spieleguides etc. LOL...

Und die Werbeeinahmen von der GG werden dann auch noch geringer wenn wir lieber auf fremden Seiten googeln...super Idee von Dir...

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6468 - 8. April 2015 - 14:12 #

Spätestens jetzt hättest Du mit diesem Aufwand die News geschrieben; aktuelles Beispiel, wie man's unter Einbindung der vollständigen Patchnotes macht, hier:
http://www.gamersglobal.de/news/98469/diablo-3-patch-220-ab-sofort-verfuegbar-saison-3-ab-104
Bloß darauf wollte ich hinweisen mit dem letzten Link und Kommentar.

Warwick 17 Shapeshifter - P - 6338 - 8. April 2015 - 23:40 #

Ich kann jetzt schon nach einigen Stunden sagen: "This is THE Game!". Darauf hab ich gewartet, wirklich ein RPG mit Seele, Atmosphäre, einem tollen Charaktersystem, einer interessanten Story und nicht zuletzt einem sehr spassigen wenn auch etwas fummeligen Kampfsystem. Nach diesem oberflächlichem und mMn verkorkstem Dragon Age Inquisition ist PoE eine Wohltat.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 31015 - 9. April 2015 - 1:58 #

So sehe ich das auch!

Cat Toaster (unregistriert) 9. April 2015 - 2:53 #

"Lädt!"

Crazycommander 13 Koop-Gamer - 1680 - 24. April 2015 - 12:10 #

Hach, es stellt sich wirklich ein sehr wohliges Old-School RPG Gefühl ein. Und ich bin da ganz bei Jörg: Die Grafik ist wunderbar.

Allerdings bin ich heute wie damals zu doof für dieses Auto-Pause Kampfsystem. Ich verliere so dermaßen schnell den Überblick, sodass ich derzeit auf Leicht spiele und mich dafür etwas schäme :) (Und auch auf Leicht kriege ich zunächst immer gut auf die Rübe....).

Rundenkämpfe sind mir da lieber.

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 24. April 2015 - 13:00 #

Soweit ich weiß kannst du unter den Optionen die Autopausen so einstellen wie du willst und bei jeder Kleinigkeit pausieren so daß es dann praktisch ein Rundenkampf ist oder Du drückst immer wieder sofort auf die Pause-Taste und dann kannst Du in Ruhe wie im Rundenkampf alles bestimmen. Probiere es doch mal aus...

Crazycommander 13 Koop-Gamer - 1680 - 24. April 2015 - 13:06 #

Ich habe schon sehr viel an den Auto-Pausen-Einstellungen herumgeschraubt. Mit mäßigem Erfolg. Ein angenehmes Rundenkampfgefühl will sich bei mir nicht einstellen. Da muss ich dann wohl durch...

Magnum2014 16 Übertalent - 4641 - 24. April 2015 - 13:28 #

Achso und haste auch gleichzeitig die Spielgeschwindigkeit verlangsamt...dann sind die Autopausen dabei und es läuft langsamer ab...

Was ich störender finde ist das man die Kamera nicht drehen kann in verschiedene Blickrichtungen...die Kämpfe sind dann manchmal sowas von unübersichtlich wenn viele auf einem Haufen sind...da hätte 3 oder 4 andere Blickwinkel echt geholfen...hatte mich durch diese Unübersichtbarkeit schon öfter verklickt und noch mehr auf den Deckel bekommen als nötig...vielleicht machen die ja mal einen Patch in der Richtung

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)