Review: Zeit für Tore

PES 2012 Test

Es ist wieder soweit: Der diesjährige Zweikampf zwischen FIFA und PES steht an. Wir haben in PES 2012 viele wunderschöne Tore geschossen, eine super Spieler-KI erlebt, aber auch einige frustige Momente. In unserem ausführlichen Test zeigen wir euch, welche Note sich PES (Vorjahr: 9.0) diesmal unter das Vereinswappen schreiben darf.
Sebastian Horst 23. September 2011 - 18:03 — vor 5 Jahren aktualisiert
PES 2012 ab 4,68 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots wurden von uns selbst erstellt.

Als uns die Testversion von Pro Evolution Soccer 2012 erreicht, haben wir „vom Feeling her ein gutes Gefühl“. Die Preview-Versionen von FIFA 12 und PES 2012 haben deutlich gezeigt, dass es auch dieses Jahr ein spannendes Rennen zwischen den beiden Fußball-Simulationen wird. Nachdem wir unsere PC-Version installiert haben, stürzen wir uns gleich in die erste Partie und spielen ein Nationalmannschaftsduell zwischen Spanien und England. Bereits nach wenigen Minuten erleben wir die erste Spielszene, die uns beeindruckend darin erinnert, was die PES-Serie so erfolgreich gemacht hat: Wir attackieren mit Xabi Alonso den ballführenden Frank Lampard mit einer gut getimeten Grätsche. Das Leder kullert ein paar Meter weiter und landet direkt vor den Füßen von Andrés Iniesta. Der Engländer Barry stürmt auf uns zu. Doch kurz bevor er uns den Ball wegspitzeln kann, schieben wir die Pille gefühlvoll zu Mittelfeldregisseur Xavi rüber, der sich im freien Raum in Richtung des gegnerischen Tores bewegt.

Die KI erkennt die Gefahr sofort und schickt Xavi die englischen Innenverteidiger Dawson und Terry entgegen. Im Augenwinkel erkennen wir, dass David Villa nun zu einem Sprint in Richtung des gegnerischen Strafraums ansetzt. Wir zögern nicht lange und heben die Kugel über die beiden pressenden Verteidiger. Es kommt uns vor, als ob der Ball eine halbe Ewigkeit in der Luft bleibt. Er nähert sich Villa, der nun einschussbereit am Elfmeterpunkt steht. Wir drücken schnell die Schusstaste und genießen, was jetzt kommt: Villa befördert den Ball per Direktabnahme mit seinem linken Innenrist in die rechte Ecke des Tores. Keine Chance für Englands Torhüter Hart. Traumtor! Wir schießen im Spiel noch zwei weitere Tore, von denen keines auch nur annähernd dem anderen gleicht. So kennen und lieben wir die PES-Serie!
Messi macht sogar Tore im Vorbeilaufen. Hier wurde er gerade von seinem Gegenspieler angeschossen.

„Pässe der Marke Lothar Matthäus
– da möchte man Ball sein“
Wir sollten vielleicht noch erwähnen, dass wir für die oben beschriebenen Spielszenen die Passhilfe eingestellt haben. Wir können also an alle Hardcore-Simulationsfans sofort Entwarnung geben: So leicht, wie es in unserem Einführungsabschnitt klingt, ist das Tore schießen nur, wenn ihr das wollt. Das im Vorgänger eingeführte Pass-System ist nach wie vor sehr anspruchsvoll: Ihr braucht für einen Pass gutes Timing, die Richtung und die Stärke müssen stimmen. Sonst landet der Ball garantiert im Aus oder beim Gegner. Allerdings hat sich Konami dazu entschlossen, in der 2012er-Variante von PES einige Spielhilfen einzubauen, die das Spiel auch für Gelegenheitskicker interessant machen. So könnt ihr nun eine fünfstufige Passhilfe einstellen. Je höher ihr sie dreht, umso größer ist die Fehlertoleranz bei der Eingabe. Mit eingestellter Passhilfe werden eure KI-Kollegen zudem einem Pass hinterherlaufen, wenn er nicht direkt auf ihrem Fuß landet. Bereits auf der zweiten Stufe muss der Ball nur ungefähr in die Richtung eines Mitspielers gehen. Er wird dann stets sein Möglichstes tun, um den Pass zu bekommen – auch wenn er dafür einige Meter zurücklegen muss.

Die „Off the Ball“ -Steuerung in Aktion: Hier steuern wir neben dem Freistoßschützen auch Barry und bringen ihn in Position.
Das Problem an diesem Hilfssystem ist aber, dass es oft zu merkwürdigen Spielszenen führt: Mit aktivierter Passhilfe fühlt sich nämlich immer genau ein Mitspieler angesprochen und sprintet dem Ball hinterher, selbst wenn der Pass so schlecht gespielt wurde, dass eigentlich ein anderer Teamkollege viel näher zum Ball steht. Ein Problem, das FIFA-Spieler in ähnlicher Form kennen. So passierte uns Folgendes sehr oft, wenn wir die Passhilfe höher als zwei gestellt hatten: Wir spielen einen Pass, halten die Passtaste dabei aber zu kurz gedrückt. Der Ball bleibt deshalb meilenweit vom eigentlichen Ziel entfernt liegen, landet aber glücklicherweise direkt vor den Füßen eines anderen Mitspielers. Der bessere postierte Spieler nimmt den Ball allerdings nicht an, sondern wartet, bis das eigentliche Ziel zehn Meter gelaufen ist, um sich den Ball zu schnappen. Das wirkt nicht nur sehr unrealistisch, sondern stört oft auch gehörig den Spielaufbau. Durch die Passhilfe haben es Anfänger nun in Pro Evolution Soccer 2012 zwar einfacher, müssen dafür aber in Kauf nehmen, dass der Spielablauf für sie unrealistischer ist.

„Der Jürgen Klinsmann und
ich, wir sind ein gutes Trio...“
Nachdem es letztes Jahr relativ viele Neuerungen, aber auch viele Bugs in der Release-Version gab, hält sich Konami dieses Jahr dezent zurück und liefert im Wesentlichen Detailverbesserungen, wie die zuvor erwähnte neue Passhilfe. Das einzige wirklich neue Feature ist die „Off the Ball“-Steuerung. Mit ihr ist es möglich, einen zweiten Spieler abseits des Balles zu steuern. Wenn ihr die Mitspieler-Steuerung auf manuell stellt, könnt ihr im Angriff neben dem Ballführenden auch einen zweiten Spieler mit dem rechten Analog-Stick eures Gamepads steuern. Nach ein wenig Übung ist das bei Kontern, vor allem aber bei Standardsituationen wie Freistößen, Ecken oder dem Abstoß sehr nützlich. So könnt ihr zum Beispiel verhindern, dass ihr bei einem Konter umsonst über das ganze Feld sprintet, weil niemand anderes mitläuft. Schließlich dirigiert ihr den potentiellen Anspielpartner selbst, damit er euren tödlichen Pass verwerten kann.

Aber auch sogenannte Dummy-Runs sind möglich, womit unsere Spieler die Verteidiger des Gegners binden und so Räume schaffen. Gerade bei Ecken und Freistößen ist das Reißen von Lücken in der Abwehr des Gegners oft der Schlüssel zum Torerfolg. Sofern die unterstützte Mitspieler-Steuerung aktiviert ist, steht es euch zwar frei, Spieler zu schicken, seine Laufwege bestimmt dann aber die KI.
Die Torhüter in Pro Evolution Soccer 2012 sind gut, aber nicht so perfekt, wie es so oft im EA-Konkurrenten der Fall ist. In Konamis Fußballsimulation leisten sie sich auch mal einen Fehler, was die Authentizität des Spielerlebnisses steigert.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324146 - 23. September 2011 - 18:15 #

"Alles hat nen Fehler nur die Worschd hat drei" -- oder so ähnlich. Bitte den Antwortknopf für Fehlermeldungen nutzen; ihr braucht nur das falsche Wort oder die falsche Wortfolge zu schreiben, dann korrigieren wir den Fehler. Danke!

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 23. September 2011 - 18:17 #

Irgendiwe erinnert mich das Teaser-Bild an Resident Evil 5...

jaws 15 Kenner - 2986 - 23. September 2011 - 18:37 #

Lol, danke für die Erinnerung. Und ich habe auch gedacht: das erinnert dich an irgendwas. Jetzt weiß ich woran ;)

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 23. September 2011 - 18:41 #

Haha, sehr gut gesehen.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 23. September 2011 - 19:01 #

You made my day :D

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 24. September 2011 - 15:54 #

jau zombie war auch mein erster gedanke^^

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86503 - 25. September 2011 - 21:22 #

ich wusst auch grad auf anhieb nich ob das titelbild vielleicht doch aus dead island is... ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23273 - 23. September 2011 - 18:26 #

Ich glaub dieses PES lass ich aus, bin mit PES 2011 immer noch zufrieden und die Lizenzen sind mir nicht so wichtig.
Nur das Elfmetersystem von PES 12 hätt ich gern in PES 11, aber diesen Wunsch wird mir Konami kaum erfüllen. ^^

bam 15 Kenner - 2757 - 23. September 2011 - 18:26 #

Was mir zumindest in der Demo aufgefallen ist, ist nicht nur "Kein Superman-Torwart" sondern eine absolut grottige Torhüter-KI, die einfachste Bälle wegfäustet anstatt zu fangen und allgemein sehr unsicher bei Ballkontakt wirkt. Das hat keinen Spaß gemacht.

Auch die schlechte Schidsrichter-KI ist mir aufgefallen, pfeifft aber immerhin mehr als beim Konkurrenten FIFA, bei welchem es fast unmöglich ist ein Faul zu begehen, es sei denn man Grätscht wirklich in die Beine.
Bei PES werden wohl begangene Fouls, die wegen Vorteil erstmal nicht geahndet werden, auch bei späterer Spielunterbrechung nicht mehr geahndet.

Was immer sehr seltsam aussieht ist das Verhalten von Spielern auf die eine Flanke zukommt. Diese stehen starr auf dem Fleck rum, selbst im Zweikampf bleiben beide stehen bis der Ball ankommt.

Schade dass so viele Punkte, die schon seit jeher die Serie plagen, auch in dieser Version nicht verbessert worden sind.

jaws 15 Kenner - 2986 - 23. September 2011 - 18:35 #

Den Punkt "Supermann-Torwart" wollte ich auch erwähnen. Anstelle dieses Pluspunkts hätte ich mir lieber den Negativpunkt Fliegenfänger gewünscht, denn was die Schlussmänner teilweise machen, ist mehr als abenteuerlich.

Ansonsten ist in dem Bildbeispiel zu einem Tor von Ballverhalten in "Flipper-Manier" die Rede. Noch ein Punkt, der mir irgendwie viel zu häufig aufgefallen ist. Ich kann mich jetzt nur auf ein paar Demospiele gegen 'nen Kumpel berufen, aber wir dachten beide öfters: was passiert da gerade wieder? Mag auch an dem, in der Grundeinstellung, relativ hohen Tempo liegen, sodass wir die Spielgeschwindigkeit erstmal reduzieren mussten.

bam: Mir ist bislang nicht aufgefallen, dass der Schiedsrichter bei FIFA zu wenig Fouls pfeift. Mit dem neuen Tactical Defending begehe ich zumindest noch laufend harmlose Spiele, wenn ich immer einen Tick zu spät ins Tackling gehe.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 23. September 2011 - 18:44 #

Guter Test mit tollen Zwischen-Überschriften. Hätte nach dem Lesen des Tests mit der Vorgänger-Note gerechnet.

Dann wird FIFA wohl dieses Jahr leicht vorne liegen.

Sith Inquisitor (unregistriert) 23. September 2011 - 19:17 #

Ziemlich lächerlich. Alle anderen Magazine haben PES12 mindestens 90% gegeben, schon lustig das die Casual-Seite hier weniger vergibt.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 23. September 2011 - 19:21 #

Und weil alle aus dem Fenster springen muss man natürlich auch hinterher springen. Meine Güte.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 23. September 2011 - 19:26 #

Juhu, der erste Fanboy-Troll hat sich auch schon her verirrt. Herzlich Willkommen!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 23. September 2011 - 20:05 #

Magst nen Keks?

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 24. September 2011 - 14:41 #

Und Montag meckert er über die zu hohe Wertung für Fifa ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 23. September 2011 - 19:18 #

Ist der Stadionsound in der Vollversion wirklich so gut? Ich habe die Demo gespielt, und da waren zumindest die Fangesänge mehr ein monotones Brummen und Rauschen als wirkliches Singen...

Danke jedenfalls für den Test!

Sebastian Horst 18 Doppel-Voter - 5648 - 23. September 2011 - 19:20 #

Echte Fangesänge gibt es leider nicht, aber der Rest passt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 23. September 2011 - 19:28 #

Ah, okay, also kein Unterschied zur Demo. Dachte schon, da haben sie nochmals dran gearbeitet, was sehr nötig gewesen wäre imo...

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 23. September 2011 - 19:37 #

Vor allem im Vergleich zu FIFA. Bei PES klingen die Fans wie müde Schlaftabletten, bei FIFA sind stellenweise die Original-Stadion-Gesänge dabei. Das ist mir direkt bei den Demos aufgefallen.

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 23. September 2011 - 20:52 #

Bei PES sind es, soweit ich weiß, auch original Fan-Gesänge.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 23. September 2011 - 20:58 #

Dann sind die aber deutlich seltener, zumindest in der Demo.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 12:09 #

Da muss ich Dir widersprechen Sebastian! Es gibt durchaus echte Fangesänge, diese sind nur nicht so häufig vertreten.

Politician 12 Trollwächter - 1106 - 23. September 2011 - 19:29 #

Mhhh ich würde aufgrund der Demo dem Test doch an recht vielen Punkte widersprechen. So hat mir das Zweikampfverhalten und der Schiri eigentlich gut gefallen. Der Stadionsound war dagegen mit Abstand der größte Kritikpunkt. Auch die Torhüter habe ich eher als zu schwach empfunden.
Ich werde mir PES dieses Jahr jedenfalls hohlen, da allein das Passsystem das Spiel viel flexibler macht als Fifa und Fernschüsse viel mehr Spass machen als bei der Konkurenz.

Meine einzige Sorge ist der Netcode....konntet ihr Onlinespiele testen? Frühere PES Spiele hatten da ja leider deutliche Schwächen gegenüber Fifa....wie sieht das bei der neuen Version aus?

jaws 15 Kenner - 2986 - 23. September 2011 - 19:29 #

Gerade noch ein wenig die Demo gespielt. Sind die KI-Programmierer eigentlich Engländer und wissen es mit dem Torwart nicht besser? ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 23. September 2011 - 20:05 #

Also beim Aufmacherbild habe ich mich erstmal etwas erschrocken mit der aufgerissenen Klappe von dem Spieler. Normalerweise kenne ich sowas, wenn mir ein Zombie entgegen kommt und mir ans Fleisch will ^^.

Ani77 08 Versteher - 228 - 23. September 2011 - 20:09 #

@jawa

Naja der beste Torhüter der Welt IST aber ein Engländer.Zumindest einer der 5 besten.;)Nämlich Joe Hart.Klasse Tormann.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 23. September 2011 - 20:10 #

Benutzt doch bitte den Antwort-Button, dafür ist er doch da :).

jaws 15 Kenner - 2986 - 23. September 2011 - 20:29 #

Ich wollte doch nur ein bisschen mit den Klischees spielen ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23273 - 23. September 2011 - 23:09 #

Und warum war er dann bei der WM in Südafrika nur die Nummer 3?
So stark warn seine Kollegen ja nicht:
http://www.youtube.com/watch?v=Y9Z0-tenWqQ&feature=related

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 23. September 2011 - 23:59 #

Tja, man braucht leider auch einen Trainer, der einen mag. Zwar patzt auch Joe Hart, doch ich halte ihn ebenfalls für nen starken Torhüter.

Z 12 Trollwächter - 1009 - 23. September 2011 - 20:47 #

Kudos für den Test und die Fußballerzitate als Zwischenüberschriften. Sehr schön! Über den Sound müssen wir uns aber noch einmal unterhalten ;) Das blecherne Getöse von PES kann sich doch nicht ernsthaft mit den Fangesängen von FIFA messen. Auch ich finde "wichtig is aufm Platz", aber nach so vielen Jahren muss man doch erwarten dürfen, dass Konami da was macht. Ich habe meine Fußballerkarriere bei PES11 an den Nagel gehängt, weil ich die Gesänge vom AC Mailand nicht ertragen habe und noch vier Jahre Vertrag hatte!

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 23. September 2011 - 20:56 #

Der Test bestätigt mich darin meine Vorbestellung nicht zu canceln. Allerdings finde ich die Infos zum Become a Legend Modus und Meister-Liga schon sehr dünn. Gerade die machen für mich die Hauptmotivation aus PES zu spielen und werden leider nur in wenigen Sätzen grundsätzlich beschrieben. Ob sich die langfristigen Aufgaben, mögliche Wechselangebote etc. verbessert haben, hätte mich schon ziemlich interessiert. Klar, dass man nicht alle Modi über mehrere Jahre für den Test spielen kann, aber etwas mehr häts schon sein dürfen.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 24. September 2011 - 2:54 #

Das ist ein guter Kritikpunkt an diesem Test.

Die (neuen) Features und Änderungen/Verbesserungen der Meister-Liga hätten ruhig ein wenig mehr Erwähnung finden können, da man, in meinen Augen, dort die meiste Spielzeit versenkt. Auch ist der Online-Modus nicht erwähnt worden, was aber wohl an den noch geschlossenen Servern liegt, oder?

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 12:12 #

Die Server sind offen. Du hast allerdings kaum eine Möglichkeit auf Gegner zu stoßen, die aussagekräftig wären, was den Online-Spielspaß angeht.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 24. September 2011 - 3:01 #

Oh man, für mich fällt die Entscheidung immer schwerer. Eigentlich wollte ich mit der PES-Serie einmal aussetzen, da ich so begeistert von der ImpactEngine bei FIFA bin. Dieser Test hat mir aber grundsätzlich das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Die Lizenzen sind dank Editor für mich kein Problem, Fan-Gesänge sowieso nicht (da Musik im Hintergrund an ohne PES-Sounds), Schiri- und Torwart-KI regen mich nicht auf und ich spiele eh ohne Passhilfen oder anderen Hilfen. Könnte ich bei dieser Version dann Nein sagen?

Mal sehen was andere Tests so sagen und was hier Montag über FIFA kommt...

Quillok 12 Trollwächter - 860 - 24. September 2011 - 6:34 #

Ich war dieses daml auch am zweifeln ob ich PES auslasse und mal Fifa teste, eben wegen der Impact Engine... aber dann hab ich die Demos gespielt und musste feststellen das ich mit Fifa überhaupt nicht klarkomme... Vll hätte man sich erstmal "reinarbeiten" müssen, aber scheinbar hat mich jahrelanges PES zocken verkorkst, ich kam mit dem Spiel einfach nicht klar und daher wirds dieses Jahr wieder PES

@Test
Also da sind so viel Lob und Huldigungen im Test, dass ich mindestens wieder mit 9.0 gerechnet hätte... weil ich muss auch sagen mit den grätschen hatte ich keine Probleme in den Demos, gut rote Karte gabs nur bei Notbremsen bzw. letzter Mann aber ansonsten hab ich auch schon oft gelb gesehen gehabt, aber es war nicht so das fast jede Grätsche gepfiffen wurde... Unterscheidet sich die PS3 Version da von der PC Version? Kann doch eigentlich gar nicht sein :/
Na Egal, meine Vorbestellung bleibt stehen, ich hoffe zwar das Amazon den Preis nochn bissel runterschraubt aber ich denke das wird eher nicht passieren ^^

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 24. September 2011 - 11:39 #

Die Wertung ist mir jetzt nicht so wichtig, Hauptsache das Spiel macht mir Spaß. Dass Konami keine vernünftige Schiri-KI auf die Reihe bekommt, regt mich jedoch schon seit mehreren Versionen auf. Ganz nervig finde ich z.B. auch, dass Rempler/Bodychecks gegen meinen Spieler nicht als Foul gepfiffen werden (PES 2011), wenn der Gegner kein eigentliches Tackling macht, mich aber trotzdem foult. Hm, das war jetzt kompliziert beschrieben. Z.B: Ich lauf auf den Towrwart zu, leg den Ball an ihm vorbei, er hechtet nach dem Ball (also kein Foul, sondern eine Parade), trifft aber nur mich, mein Spieler wird ausgebremst/stürzt und der Ball trudelt ins Aus. Eigentlich ein klarer Elfer, bei PES gibts dafür aber Abstoss. Naja, ich denke ihr wisst was ich meine.
Die Idee mit der falschen Entscheidung bei Abseits finde ich auch nett, Zumindest bei knappen Entscheidungen. Und auf die Schwalbe fällt der Schiri sowieso nie rein. Außerdem gehört das Kartensystem wirklich überarbeitet. Wie schon im Test beschrieben gab es in PES11 häufig selbst für Blutgrätschen von hinten beim letzten Mann nicht mal ne Karte. Oder auch nett: Sobald der Ball weg ist, ist es kein Foul mehr, man kann auf den gegnerischen Spieler zugrätschen ohne ein Foul zu bekommen, so bald er denn Ball abgespielt hat.
Bitte überarbeiten Konami!

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 12:18 #

Wenn Du eh ohne Passhilfen und anderer Hilfen spielst, wirst Du wie ich feststellen, dass PES nach wie vor den krassen Eindruck verleiht, dass dein Spieler fremdgesteuert wird!

Das bedeutet nicht nur dass sich gewisse Aktionen wie durch Geisterhand ausführen, sondern einige Laufarbeit ebenso von der hochgelobten KI übernommen wird. Wenn ich z.B. im Zweikampf neben einem Spieler laufe und dann magisch für einen Bruchteil der Sekunden stehen bleibe, ohne eine Aktion gemacht zu haben, dann mindert das schon der Spielspaß.. vor allem wenn der verlorene Zweikampf dann zum Gegentor führt.

Solche "Fremdsteuerungs"-Einflüsse gibt es bei PES 2012 häufig. Ob bei Ecken, Freistößen oder generell im Spiel.

Bei völlig ausgeschalteten Automatismen übrigens!!!

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 24. September 2011 - 12:41 #

Ich habe 2012 noch nicht ausprobieren können, kann daher noch nichts dazu sagen.
Dein Beispiel kann ich nicht ganz nachvollziehen, da ich selten solche Fehler beobachte, bei PES 2011 jetzt. Ich benutze so gut wie nie die Zweikampftasten, sondern erlaufe mir die Bälle. Funktioniert nach einiger Übung hervorragend und man hat mehr Ballkontrolle, nach meinem Empfinden.
Ist dieses Gefühl der "Fremdsteuerung" nicht um einiges höher bei FIFA? Wenn ich überlege, was da für Tore fallen und Pässe gespielt werden, die sich immer sehr ähneln.
Vielleicht meinst du auch etwas anderes, was, meiner Meinung nach, ein großes Plus bei ProEvo ist: Obwohl man immer die gleichen Tasten drückt (gleicher Druck und alles sonst auch gleich), ist der Schuss dennoch anders, da es noch die Faktoren der Form und der individuellen Fähigkeiten der Spieler gibt. Da kann auch ein "fremdgesteuert"-Gefühl aufkommen, was ich aber für eine großartige Sache halte, da so viel mehr Abwechslung ins Spiel gebracht wird und man nicht (oder schwerer) zu einem Punkt der Übung und Erfahrung kommt, wo jeder Schuss sitzt, da man die Spielmechanik einfach genau kennt.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 12:55 #

Diese "Fremdsteuerung" ist bei FIFA nicht mehr vorhanden. Allenfalls bei Standards, dass allerdings ausgeschaltet werden kann.

Diese Fremdsteuerung führt bei PES meiner Meinung nach zu dem stimmigeren Gesamtbild, es sieht rein optisch einfach eher aus wie echter Fusi im TV, als bei FIFA.

Spielerisch leidet man allerdings darunter, wenn man die völlige Freiheit der neuen FIFAs kennt (alles ab FIFA 2010 WM).

@ Monkeypunch87
Kennst Du nicht dieses typische "Stehenbleiben" in PES-Zweikämpfen? Das ist schon seit vielen Jahren im Spiel.

Du kennst doch auch die "Supersteuerung" oder? Dieses Feature hat PES erst wirklich spielbar gemacht, da es die von mir angesprochene Fremdsteuerung in der Abwehr entfernt hat, solange man R1 und R2 gleichzeitig gedrückt hat.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 24. September 2011 - 13:13 #

Ich weiß was du meinst, diese Bewegungslosigkeit konnte man aber immer gut vermeiden mit richtigem Timing und teilweise mit dem Verzicht der Nutzung der Taste x (PS3).

Ehrlich gesagt, ist mir diese "Supersteuerung" gänzlich unbekannt und höre hier gerade davon zum ersten Mal. Oder meinst du den Abbruch vom automatischen Hinterherlaufen? Wie gesagt, dies kann man auch mit der Verzicht der Zweikampftasten-Nutzung erreichen.

Ich denke, ich muss mich wohl ein wenig mit den Demos beschäftigen. Das du PES inzwischen für Arcade hältst im Vergleich zu FIFA gibt mir zu denken. Es könnte aber auch am allgemeinem Spielstil liegen. Ich habe FIFA immer als sehr dribbel-lastig empfunden, wohingegen schöne Ballstafetten mir bei PES besser gelingen, trotz des schwereren Pass-Systems. Deshalb habe ich vom Spielfluss her, PES immer als realistischer empfunden. Mal schauen...

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 13:24 #

Supersteuerung ist ein altes bewährtes PES Spielelement und tatsächlich DER Unterschied zwischen "Fremdsteuerung" und Freiheit, in der Abwehr.

Die Frage ist, warum man dass überhaupt noch vermeiden muss :) FIFA zeigt dass es auch ohne geht. Bei PES hatte ich zuletzt einfach zu oft das Gefühl "Hey, eigentlich wollte ich das doch gar nicht..." ..auch wenn die Aktion dann zu meinem Vorteil war. Die Lockerheit und direkte Spielweise gefiel mir bei FIFA zuletzt besser, wie gesagt, ich bin nach FIFA WM, also mit FIFA 11, wieder zu EA gewechselt. Nach knapp 8 Jahren PES.

Ging eigentlich davon aus dass es zwischen FIFA und PES dieses Jahr sehr sehr eng wird... wurde aber enttäuscht.

Ein "Wenn Fussball Deine Religion ist, dann ist das hier Dein Gott" Poster hing zuletzt in meiner Wohnung. Mit dem aktuellen Teil muss ich dem allerdings total widersprechen. Wer so nah wie möglich am Fussball-Sport sein möchte, ohne selbst die Schuhe anzuziehen, sollte spätestens seit diesem Jahr wieder zu FIFA stehen. So sehr mir diese Aussage für PES-Fans leid tut...

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 24. September 2011 - 13:32 #

Passieren könnte mir dieser Wechsel auch, jetzt werden gerade die Demos runtergeladen. Und dann wollen wir mal sehen. Es würde mein erstes eigenes FIFA-Spiel seit FIFA 2000 werden. Aber entschieden ist dies noch nicht, ich warte noch ein paar Tests ab und gleich meinen eigenen Eindruck.

Sollte der Unterschied mir aber als nicht zu gravierend erscheinen, bleibe ich aber wohl meiner alten Liebe Pro Evolution Soccer treu. xD

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 24. September 2011 - 13:46 #

Supersteuerung ist auf jeden Fall ein wichtiges Element bei PES, da ich Otaq schon recht geben muss. Es gibt leider immer wieder Momente, wo man merkt, dass das Spiel zwangsweise den Ball an Spieler A geben will, obwohl Spieler B besser positioniert wäre. Da hilft dann nur die Supersteuerung.
Mir hat die PES Demo allerdings wieder sehr gut gefallen und dank Fanpatch muss ich auf nichts verzichten. Es mag zwar unfair sein, aber ich kreide FIFA noch immer die unterirdisch schlechte PC-Umsetzung von FIFA10 an, weswegen ich dieses mal die FIFA-Demo auch gar nicht gespielt habe. Letztes Jahr hab ich beides getestet, für mich war da im direkten Vergleich immer noch das größte Manko der FIFA-Serie, dass man Aktionen wie Torschüsse ewig im voraus triggern muss und sich die gesamte Steuerung indirekter als bei PES anfühlt.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 13:57 #

@ ganga

Deswegen kam ich wieder auf FIFA mit FIFA WM bzw. FIFA 11.
Glaub mir, zwischen FIFA 11 und FIFA 10 liegen Welten. Entscheidende Welten!

Gerade die Einzigartigkeit von Toren (eines DER alten PES-Argumente und Vorteile) hat sich mit diesen genannten FIFA-Teilen völlig geändert.

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 24. September 2011 - 13:59 #

Wie gesagt, FIFA11 hab ich ausprobiert und es hat mir aufgrund der - meiner Meinung nach - indirekten Steuerung nicht zugesagt.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 15:48 #

Wieso "wie gesagt"? Du hast von FIFA10 gesprochen.

Und direkter als bei FIFA 11 spielt sich bis zum heutigen Tage kein anderes Fussballspiel. PES schon gar nicht, dank "Fremdsteuerung".

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 24. September 2011 - 16:21 #

"Letztes Jahr hab ich beides getestet"
Wie gesagt^^

Also so schlimm finde ich die "Fremdsteuerung" nun wirklich nicht, aber anscheinend haben wir da einfach unterschiedliche Ansichten.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 12:37 #

Was folgende Punkte angeht, muss ich dem Tester vehement widersprechen:

- einfache Grundsteuerung

Warum ist das ein Pluspunkt? Die Steuerung ist nicht leichter oder schwerer als von jedem anderen Sportspiel. Und wenn überhaupt, ist ein Mario-Spiel einfach zu steuern, das simpelste PES bleibt nach wie vor nicht einfach, egal wie man die Buttonbelegung einstellt.

- Realistische Ballphysik

Jahrelang eines DER Features der PES-Serie und DER Unterschied zur FIFA-Reihe. Doch sollte man vorsichtig sein mit dem Wort "realistisch". Nur weil der Ball aufgrund der chaotischen Spielsituationen Flipper-Eigenschaften bekommt und für unterschiedliche Szenen sorgt, ist es noch lange nicht realistisch.

Was mir aufgefallen ist, die gute alte PES-Stärke der Ballphysik ist längst nicht mehr vorhanden. Im Gegenteil, der Ball verleiht viel zu häufig ein Luftballon-Gefühl. Oder "klebt magisch" am Spieler während der Dribblings bzw. stinknormaler Laufarbeit.

Auch wenn man mir es nicht direkt ansieht, ich stehe jeden zweiten Tag auf dem Platz als Mittelfeldspieler. Die Ballphysik zieht im direkten FIFA PES Vergleich den Kürzeren.

Generell hat sich beim FIFA vs PES Fight viel verändert mit den Jahren. Für alte PES-Hasen (wie mich z.B.) ist es nüchtern betrachtet mittlerweile so, dass PES eher in Richtung Arcade tendiert und FIFA für mehr Simulation bzw. Realismus steht. Ich kann es zwar verstehen, wenn man als Immer-PES-Käufer die Augen verschränkt und die FIFA-Änderungen nicht für voll nimmt, aber es wird immer deutlicher - seit einigen Jahren prallen auch FIFA SOCCER-Bälle von Eckfahnen ab ;)

- Umfangreiche Online-Modi, darunter der neue Meisterliga-Modus

Das Wichtigste für die meisten Spieler ist heutzutage: Spielt es sich online flüssig oder laggt es? Diese Frage wurde nicht beantwortet. Stattdessen wird das Feature wie von der Spielverpackung abgeschrieben, auf die positive Seite gepackt :I Nicht cool

- Sehr gute Spieleranimationen

Achtung Fehler! Da ist irgendwie "Sehr gute Spieleranimationen" im Wertungskasten auf die falsche Seite gerutscht und nun für alle GG-Leser als positiv zu lesen! Bitte korrigieren X)

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 24. September 2011 - 13:37 #

Ich weiß nicht was du ein Problem mit den Animationen hast, ich finde sie sehr gelungen und eine ganz klare Verbesserung zur Vorjahresversion.

Dass sich PES immer mehr in Richtung Arcade entwickelt würde ich übrigens nicht unterschreiben. Nur weil das Spieltempo gegenüber PES6 inzwischen angezogen hat, oder woran machst du das fest?

Und warum sollte einfache Grundsteuerung kein Pluspunkt sein? Es gibt genug Spiele, die aufgrund komplizierter Steuerung Einsteigern den Spaß vermiesen.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 13:55 #

Klar, eine Verbesserung zur Vorjahresversion ist da.. wenn auch dezent. Aber insgesamt im Vergleich zu FIFA, ist es eine 0:8 Niederlage. Das ist schade.

Es entwickelt sich nicht nur in Richung Arcade, es liegt im direkten Konkurrenten-Vergleich vorne :) Es ist etwas wie Turbo-Fussball, so schnell wie Doppelpässe weitergeschoben werden, sollte man sich fragen auf welchem Planeten da gespielt wird ^^

"Und warum sollte einfache Grundsteuerung kein Pluspunkt sein?"

Weil die Steuerung nicht einfach ist, egal wie man es dreht und wendet.

Das übersichtliche und aufgeräumte PES2012 Menü wird mit keinem Wort erwähnt.

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 24. September 2011 - 14:02 #

Also ich finde den Unterschied nicht dezent sondern gravierend. Allein in meiner ersten Probepartie sind mir zig neue Animationen aufgefallen, der gesamte Bewgungsablauf wirkt viel flüssiger. Das mag bei FIFA noch toller aussehen, deshalb ist es ja aber kein Negativpunkt auf der PES-Liste.

Und das Pässe so schnell weitergespielt werden etc. erlebe ich eigentlich auch nur bei Top-Clubs bei PES. Nimmt man schlechtere Vereine, sieht das schon anders aus.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 12:49 #

Persönlicher Nachtrag negativer Aspekte von PES 2012:

- Ballphysik suboptimal: Ball wirkt zu schwer am Fuß, bei Schüssen oft Luftballon-Leichtigkeit

- Grafik nicht mehr zeitgemäß: Besonders was die oft abgehakten Spieleranimationen angeht, ärgerlich: Bei Torschüssen bleibt der Schütze oft direkt nach dem Schuss unnatürlich starr stehen, läuft erst weiter wenn das Tor drin ist

- die Präsentation ist sehr bieder: Die Replays und Ingame-Zwischenszenen innerhalb der Spiele wirken Spiel-unterbrechend aufgrund ihrer Steifheit (es wirkt wie Ladezeit) - Hightlight-Replays nach dem Spiel werden nicht mal mehr mit Hintergrundmusik hinterlegt, was recht lahm wirkt...

- Spielfluß in den Zweikämpfen wird oft wegen "Fremdsteuerungs-Einflüssen" gebremst, wie z.B. den angesprochenem plötzlichen Stehenbleiben von Spielern

- Kommentatoren völlig veraltet

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 24. September 2011 - 13:33 #

Das hast du doch alles schon in anderen Kommentaren angemerkt, mir ist sowieso schleierhaft,wieso du deine Bemerkungen auf 3 verschiedene Kommentare aufteilst.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 13:50 #

Weil ich den "Antworten" Knopf nutze :) Das ist halt der Haken an der Sache.. ^^

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 24. September 2011 - 14:03 #

Ich mein ja nur. Wenn man seinen Post nur um einige Elemente ergänzt kann man ja auch den "edit" Knopf nutzen :)

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 24. September 2011 - 15:40 #

Jetzt habe ich, wie oben angekündigt, einige Partien mit den Demo-Versionen verbracht. Mein Fazit: Ich bleibe bei PES!

Als erstes habe ich FIFA ausprobiert, wo ich als alter PES-Hase ein wenig Zeit für die Steuerung gebraucht habe. Daher habe ich hier einige Partien mehr gespielt als bei PES 2012, um dies ein wenig auszugleichen (wobei ich sicher nicht behaupten kann, dass ich dort genauso vertraut wie mit der PES-Steuerung bin).

Als Schwierigkeitsgrad habe ich die höchste Stufe (Legende) genommen, da ich sehen wollte, was die FIFA-KI mir entgegensetzen kann. Das Erschreckende: Nicht besonders viel! Meine Verteidigung stand 1a. Ich habe Dortmund genommen und gegen verschiedene Mannschaften gespielt. Fazit nach 5 Spielen: Ein Gegentor durch Elfmeter, weil ich im ersten Spiel gegen Marseille Grätschen ausprobieren wollte und die Elfer-Situation sehen wollte. Positiv muss ich der FIFA-Gegner-KI aber auch zugute halten, dass ich selber auch keine Chancen hatte, ich bin einfach nicht nach vorne ins Spiel gekommen.

Dies führt aber auch zu meinen härtesten Kritik-Punkt an FIFA 2012: Standfußball aller erster Güte!

Wie gesagt, es könnte auch an mir liegen, dass ich die Steuerung nicht perfekt beherrsche, aber meine Mitspieler haben sich kaum bewegt und haben versucht ihre Bewacher abzuschütteln. Was soll das? Wo ist der Versuch, Raumgewinne zu erzielen?

Ich habe es dann ein wenig mit Dribbling versucht und siehe da, es lief zumindest besser. Aber das ist doch kein Fußball oder irre ich mich? Am Ende hatte ich das Gefühl, ohne ein vernünftiges Dribbling würde ich an meinen Gegnern auf diesem Niveau nie vorbeikommen. Wenn ich aber ständig ins Dribbling gehen muss, erlaubt FIFA nur Fußball auf Sportschau-Niveau, in denen auch nur die Dribbling-Highlights gezeigt werden. Fußball ist doch soviel mehr! Ich bin enttäuscht.

Danach habe ich die PES 2012-Demo angeschmissen. Natürlich fühlte ich mich bei der Menü-Struktur sofort zu Hause und die Steuerung ging gut von der Hand, wobei ich diese "Off the Ball"-Steuerung noch nicht beherrsche.

Im Spiel selber herrschte eine ganz andere Dynamik als beim FIFA-Pendant. Die Leute sind gerannt, haben sich im Offensivspiel Lücken gesucht, Freiräume genutzt, es hat schon Spaß gemacht, meinen Mitspielern nur zuzusehen. Ich kann aber die Kritik verstehen, dass dies für Realismus ein wenig zu schnell ist. Dafür gibt es dann aber ja das Options-Menü, indem man die Spielgeschwindigkeit auch sehr gut herunterstellen kann, um einen realistischeres Spielgeschehen zu ermöglichen.

Beim Defensivspiel herrschte leider immernoch ein wenig das typische PES-Chaos. Schnell bilden sich Spielerhaufen, wodurch Lücken entstehen, die die KI eiskalt nutzt. Hat aber wieder Spaß gemacht, da ich bei FIFA fast mit reinem x-Taste drücken Erfolg hatte. So habe ich wenigstens auch etwas in der Defensive zu tun, indem ich die Abwehr selber aufstelle und dann aktiv verteidige. Übrigens: Die oben angesprochene Bewegungsunfähigkeit hat so wie hier beschrieben, bei PES 2012 keinen Bestand mehr. Die Verteidigung ist flüssig und die Spieler reagieren sehr viel schneller als im Vorgänger nach einem verlorenem Ball.

Es mag im Endeffekt vielleicht sein, dass ich ein PES-Fanboy bin, aber ich habe wirklich versucht, dem FIFA-Spiel unvoreingenommen zu begegnen, da ich von der Impact Engine schwer begeistert war und einen Wechsel schon fast für sicher gehalten habe. Nur leider konnte mich dann nichts anderes als diese tolle Engine am FIFA-Spiel begeistern und das ist mir leider etwas zu wenig.

Bitte lasst euch nicht den Bären von OtaQ und anderen aufbinden, dass FIFA so viel mehr zu bieten hätte als PES. Es ist mehr eine Frage was man möchte. Bei FIFA kann man sich mit den ganzen Dribblings als kleiner Christiano Ronaldo oder Messi fühlen, die jeden aussteigen lassen, während man bei PES eher das dynamische Mannschaftsgefühl eines FC Barcelona nachempfinden kann. Jedem das Seine.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 16:58 #

Ja, bitte lasst euch keinen Bären von mir aufbinden. PES ist die tollste Fussball-Simulation, während FIFA Arcade-Kick für kleine Kinder ist. Menschen ändern sich nicht, die Zeiten ändern sich ebenso wenig und Spiele-Serien sind dazu verdammt über viele Jahre hinweg gleich zu sein, ohne jede Veränderung.

"Jetzt habe ich, wie oben angekündigt, einige Partien mit den Demo-Versionen verbracht."

Ganz klasse @ monkeypunch87

Tolle Pseudo-Tests zu zwei Spiele-Demos. Bin schon auf Deine Meinung gespannt wenn Du die Vollversion gespielt hast.

"Hat aber wieder Spaß gemacht, da ich bei FIFA fast mit reinem x-Taste drücken Erfolg hatte."

Klasse und geschickt analysiert. Bekommst von mir irgendwann einen Orden für schöne Fantasie.

Alles was Du hier von Dir gegeben hast ist blankes panisches Fanboi-Blabla, das mit einer neutralen Betrachtungsweise auf beide Titel Nichts zu tun hat... oder nein, Nichts ist nicht richtig - es hätte vor einigen Jahren genauso gestimmt, doch die Zeiten ändern sich und Spiele eben auch.

Wer dies nicht schnallt und weiterhin vom "lustigen FIFA" und "Simulations PES" spricht, der ist ignorant, hat von Fusi keinen Schimmer oder versperrt aus irgendwelchen anderen Gründen die Sicht auf die Realität. Such Dir was aus.

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 24. September 2011 - 17:59 #

Und du hast die Objektivität gepachtet?

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 18:06 #

Richtig, soweit es jemandem möglich ist.

Anonymous (unregistriert) 24. September 2011 - 18:34 #

Spätestens mit diesem post kommst du aber auch als typischer fanboy rüber weil du die andere Meinung nicht einsiehst... damit hast du dich für eine sachliche Diskussion ebenfalls disqualifiziert :D

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 18:55 #

Sagt Mr Anonymous :) Klasse

Ok, ich bin also ein Fanboy weil ich beide Spiele ihre Stärken und Schwächen zuspreche, doch FIFA vorne sehe?

Was für ein Quatsch... Überraschung: Es gibt mehr als Fanboy und nicht-Fanboy da draußen :P

Anonymous (unregistriert) 24. September 2011 - 19:11 #

Wo ist jetzt das Problem das ich hier anonym Poste? Verstehe ich nicht...

Du kommst für mich nicht als fanboy wegen deiner sachlichen Einschätzung beider Spiele, sondern wegen Kommentaren wie diesen:

Ganz klasse @ monkeypunch87
Tolle Pseudo-Tests zu zwei Spiele-Demos. Bin schon auf Deine Meinung gespannt wenn Du die Vollversion gespielt hast.

Klasse und geschickt analysiert. Bekommst von mir irgendwann einen Orden für schöne Fantasie.

Das ist typisches eingeschnappt sein weil da jemand beide Demos gespielt hat und für sich und andere nachvollziehbar erklärt hat wieso er pes besser findet und damit fifa ja schlechter darstellt... so siehts aus für mich und deswegen kommst du als fanboy rüber...

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 19:55 #

Das ist doch Käse.

"Hat aber wieder Spaß gemacht, da ich bei FIFA fast mit reinem x-Taste drücken Erfolg hatte."

...ist eine Behauptung die einfach erfunden ist. Und da soll ich neutral bleiben? Also mal ehrlich jetzt Mr. X :P

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 24. September 2011 - 21:30 #

Ich kann nicht verstehen, dass du jetzt so aggressiv reagierst. Ich habe nie vom "lustigen FIFA" und "Simulations PES" geschrieben, ich empfinde beide Spiele von der Zugänglichkeit her als Simulation, wobei beide Spiele einen anderen Schwerpunkt gesetzt haben. FIFA setzt Maßstäbe in der Authentzität der Spielerbewegungen und Dribblings, in der Atmosphäre, während PES mehr auf Team-interne Dynamik setzt.

Eine Entwicklung innerhalb der beiden Spieleserien ist natürlich auch zu entdecken. FIFA hat ganz klar aufgeholt in den letzten Jahren, während PES eine Schwächeperiode hatte. Wahrscheinlich hat FIFA PES dank der ganzen Lizenzen im Gesamtpaket sogar überholt, aber von der reinen Spielmechanik (Einsatz von Taktik, Aufstellungen, Laufbereitschaft der Spieler) ist FIFA bestenfalls auf Augenhöhe gekommen, meiner Meinung nach eher noch ein wenig zurück, aber wie ich in meinem oberen Post schon geschrieben habe, ist dies auch Geschmackssache, was man für wichtiger hält.

Natürlich kann es sich nur um einen Pseudotest handeln, eigentlich handelt es sich auch eher um meine ersten Eindrücke, ohne das ich behaupte, hier die Weisheits letzten Schluss zu liefern. Ich bin mit dem Spielprinzip bei FIFA nicht so vertraut wie bei PES, von daher kann ich mir auch kein vollständiges Urteil bilden, sondern nur sagen, dass ich mich nach den Demo-Eindrücken klar für PES 2012 entscheiden würde und das FIFA ganz sicher nicht solch einen großen Vorsprung besitzt, wie du behauptest.

Das ich nur die Demos für solche ersten Eindrücke verwenden kann, liegt doch in der Natur der Sache. Die Spiele sind noch nicht erschienen und als Privatmann liegen mir keine anderen Versionen zum ausgiebigen testen vor. Wo du aber dein großartig mehr an Erkenntnisgewinn her haben willst, ist mir schleierhaft...?

"Hat aber wieder Spaß gemacht, da ich bei FIFA fast mit reinem x-Taste drücken Erfolg hatte." Natürlich ist dies ein wenig überspitzt formuliert, gebe ich auch gerne zu. Dies habe ich aber aus meiner Enttäuschung herausgeschrieben, dass ich auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad keine Probleme in der Verhinderung von Gegentoren hatte. Der Gegner hat das Spiel kontrolliert und ich hatte nur 30-40% Ballbesitz, ich konnte durch das (statische) Spiel meiner Mitspieler aber auch nicht für Entlastungen sorgen. Im Endeffekt hat das Verteidigen (ohne großen Ballgewinn, aber auch ohne Gegentore) nur mit der Taste x , dem Stick zum bewegen der Spieler und der Spielerwechseltaste sehr gut geklappt. Das es noch mehr Möglichkeiten zum aktiven Verteidigen gibt ist mir klar, mir hat dafür aber ein wenig das in dem Spiel notwendige Timing gefehlt. Mehr behaupte ich nicht.

Das mir dann im Gegenzug die Verteidigung bei PES besser gefallen hat, liegt meiner Meinung nach auch einfach daran, das ich mit der Steuerung dort vertrauter bin. FIFA bietet viele Möglichkeiten durch viele Tasten mehr, nur zum direkten Tore verhindern hat mir x gereicht.

Wie schon gesagt, gefällt mir dein aggressiver Ton nicht besonders, obwohl du erst recht nett erschienst. Mir aber die Ahnung vom Fußball (-Simus) abzusprechen, nur weil ich auch bei FIFA (bis auf die geniale Impact Engine, Hut ab!) nicht alles in Gold glänzen sehe im Vergleich zu Pro Evo, geht eindeutig zu weit. Vielleicht kannst du dich auf einen etwas netteren Umgang für eine weitere Diskussion zurück besinnen?

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 25. September 2011 - 12:08 #

Perverser Weise muss ich zugeben, dass ich seit meinem Umstieg auf FIFA immernoch mit der PES-Steuerung spiele ^^

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 25. September 2011 - 14:04 #

Na ja, umgestellt auf die grundsätzliche PES-Steuerung hatte ich auch, also Schießen auf Viereck und Flanken auf Kreis. Benutzerdefiniert habe ich dann für den Demo-Versuch aber auch nicht. Es hat zum Beispiel auch eine Weile gedauert, bis ich sprinten auf R2 gefunden hatte.

Ich hoffe, du konntest meine Kritik an FIFA nach dem zweiten großen Post von mir etwas besser verstehen?

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 25. September 2011 - 22:51 #

Klar, FIFA und PES. Beides Spiele die polarisieren... mich ;)

Nichts für ungut! ^^

Z 12 Trollwächter - 1009 - 26. September 2011 - 11:24 #

Monkeypunch87,

vielen Dank für deine Eindrücke. Ich bin auch ein kleiner Hobbytaktiker und werde mir aus den von dir genannten Gründen dieses Jahr PES zulegen (dein "Review" habe ich noch gebraucht). Auch wenn mich so vieles an dem Spiel ärgert (der Sound!), auf dem Platz hat es immer noch die Nase vorn. Was FIFA betrifft, hast du das sehr gut auf den Punkt gebracht: zu viel Fokus auf Dribblings, zu wenig auf Taktik. Wenn EA hier noch mehr aufholen kann, haben wir in Zukunft das perfekte Fußballspiel.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 26. September 2011 - 14:01 #

Vielen Dank.^^

Es freut mich, wenn ich dir mit meinen Beiträgen weiterhelfen konnte, dafür mache ich mir dann ja auch die Mühe hier rum zu diskutieren. Schön, wenn dies dann auch angenommen wird.^^

Ich würde mir wünschen, dass entweder FIFA noch einen weiteren Schritt Richtung PES in Sachen Taktik und Dynamik machen würde oder PES in Sachen Präsentation und Lizenzen. Eine Kombination wäre von mir sofort gekauft, egal wie dieses Spiel dann heißen mag.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 24. September 2011 - 18:20 #

Das einzige, was mich bei jedem PES Test aufs neue stört ist der negativpunkt "Zu wenige Lizenzen" ... ich habe mich dran gewöhnt, mich störts nicht. Klar, wäre es besser auch mal die Bundesliga spielen zu können, aber ich glaube Fifa hat die doch noch einige Jahre aufgekauft? Wenn das stimmt, wieso dann etwas kritisieren, was gar nicht zu ändern ist?

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. September 2011 - 18:33 #

Da sagst du was...

Es ist zwar schade dass viele Lizenzen nicht dabei sind, was ist aber sehr schade finde, ist das Dortmund trotz der Champions League nicht dabei ist :(

Beim Lizenz-Kram blick ich da nicht durch..

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 24. September 2011 - 22:21 #

Das mit der Bundesliga-Lizenz könnte ich vielleicht ein wenig aufklären.

EA besitzt bis 2015 das Exklusivrecht an der Marke Bundesliga, was die Nutzung der Vereine und Spieler mit einschließt.

Dennoch können sich die einzelnen Vereine entscheiden, im Rahmen der Rechte von Konami (Champions League), auch in anderen Spielen aufzutauchen. Dies ist dann aber Selbstvermarktung außerhalb des Rahmens der DFL.

Bei Dortmund ist das Problem, dass der Präsident, Herr Rauball, gleichzeitig Präsident der DFL ist, die ja diesen Exklusivvertrag mit EA besitzt. Von daher schickt es sich nicht, wenn Herr Rauball mit seinem Verein sich außerhalb des DFL-EA-Vertrages in Videospielen vermarktet.

Am Ende scheint es tatsächlich eine rein fußballpolitische Entscheidung zu sein, da Konami sicher auch nicht Unsummen für die Rechte bietet, leider....

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 24. September 2011 - 23:00 #

Naja, gehört in meinen Augen schon rein. Ich würde schon gern in der Bundesliga spielen, vor allem auch im BAL und Meister-Liga Modus. Klar, mit Fanpatch kein Problem, aber von Anfang an gibt es die Möglichkeit halt nicht. Auch, dass mit dem BVB ein CL-Teilnehmer fehlt, ist einfach nur schade.

Z 12 Trollwächter - 1009 - 26. September 2011 - 11:34 #

Was die fehlenden Originaldaten zum Release betrifft... mit Glück könnte das dieses Jahr für Freunde von pesedit (Fanpatch) anders kommen. Zitat Pate:"... we are already working on a patch for the full version which should be ready for release day."

KingJames23 15 Kenner - 3225 - 29. September 2011 - 10:37 #

Patch ist auch schon draussen^^

KaraKaplan_TR 10 Kommunikator - 488 - 26. September 2011 - 13:35 #

Ich wünsche mir, dass die Taktiteinstellungen vor dem Spiel nicht vor jedem spiel wiederholt werden müssen. und die spielerwchsel bei 2 gegen 2 nicht auotmaisch passieren, ich göaube jeder PES zogger weiss was ich meine. wenn man in einem 2kampf ist und den ball gewinnt hat der Computer automatisch meinen partner ausgewählt oder fenn ich meine partner flanken mcöhte, dann bin ich es geworden. PES 2011 hatte so komisch moment wenn man zu zweit verteidigt hat nut wegen dem spielerwehcsel man tore bekommen hat...

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2445 - 26. September 2011 - 14:05 #

Kann man Spielerwechsel nicht auf "fest" oder "halbunterstützt" stellen? Dann muss man aber immer per Hand den Spieler wechseln, was ein wenig Übung erfordert, aber sollte dann eigentlich funktionieren.

Ich muss aber sagen, ich bin nicht so der 2 gegen 2-Spieler, habe dort nicht soviel Erfahrung.

Anonymous (unregistriert) 27. September 2011 - 7:03 #

Ohne mir jetzt alle Kommentare durchgelesen zu haben muss ich sagen das mir PES dieses Jahr mal endlich wieder sehr, swehr gut gefällt.
Und die Änderungen der Fifa 12 Engine empfinde ich trotz hochgejubelter Impact Engine als marginal.

Für mich ist diese Saison(nach 3 Jahren FIfa) ganz klar wieder PES der König des virtuellen Fussballs, weil einfach jedes Spiel und jedes Tor wieder anders ist. Probleme mit Karten und doofen Goalies hatte ich in Demo 2 auf der Xbox nicht.

Die Fifa 12 Demo(hab nach 5 Spielen auf klassische Verteidigung umgestellt) empfinde ich als langsamen, vorraussehbaren, statischen Fussball ohne jede Emotion. Selbst Tore langweilen mich, da sie immer sehr ähnlich fallen... wenn überhaupt mal eins fällt.
Und ich hatte auch das Gefühl bei Fifa muss ich in der Abwehr blos RB und X drücken um automatisch den Ball zu gewinnen(taktische Verteidigungs Steuerung)... gähn
Im Spiel nach vorne läuft nur etwas wenn ich die Spieler selbst mit LB schicke... gähn... dadurch wirkt fast jeder Angriff gleich... zumindest wenn man Rangliste spielt und Tore schiessen muss.
Mag sein das mehr in der Fifa Engine steckt, nur leider benutzt niemand etwas anderes, weil es einfach im Vergleich zu den Standard Optionen viel zu schwierig ist. Oder hat z.B. bei Fifa 11 niemand ganz viele Gegentore durch den hohen Lupfer in den Raum bekommen....
der Abwehrspieler bekommt zwar kurz den Ball aber leider muss er Ihn dank technischer Mängel an den Stürmer abgeben, der dann den Goalie mit einen RB Schuß ins lange Eck besiegt... gähn
Im Vergleich dazu Weitschüsse? Vollkommen ineffektiv! Auch wenn mal einer reingeht...alle 100 Schuß, da sowieso 95% der Schüsse geblockt werden.
Aber das alles hat sich im letzten Fifa Jahrgang auch erst allmälich herauskristallisiert und zumindest bei mir zu Frust geführt.

Dann das "tolle" Fifa 12.... und ich hab leider das Gefühl... alles schon gesehen....

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 27. September 2011 - 10:16 #

Gibt es eine Übersicht, welche Lizenzen Konami hat bzw ins Spiel gepackt hat?
Die J-League ist, trotz offensichtlich vorhandener Lizenz, wohl wieder nicht dabei, oder?

Sebastian Horst 18 Doppel-Voter - 5648 - 27. September 2011 - 10:53 #

Die J-League ist nicht enthalten. Die vorhandenen Lizenzen findest du auf Seite 3 des Tests ;)

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 27. September 2011 - 11:45 #

Ärgerlich, dass hatte ich natürlich sogar gesehen/gelsen, aber genau den Satz "Auf die Bundesliga müssen deutsche Spieler weiterhin verzichten und stattdessen mit den Ligen aus England, Spanien, Frankreich, Italien, Portugal und den Niederlanden Vorlieb nehmen. " hatte ich wohl überlesen :(

*edit: Traurig das die Liga wieder fehlt.

KingJames23 15 Kenner - 3225 - 29. September 2011 - 10:35 #

Ich freu mich auf das Spiel und, entgegen dem Testbericht, mag ich Wolff Fuss als Kommentator. Er hat ein paar gute Sprüche drauf und die meisten Kommentare stimmen auch halbwegs (nicht wie früher bei FIFA: Stürmer schießt neben das Tor, kommentar "und da gibt es Einwur für die andere Mannschaft").

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)