Owlboy (Switch) Test
Teil der Exklusiv-Serie Abonnenten-Wunschartikel

Eulen-Adventure jetzt auch für Switch

Dennis Hilla / 20. Februar 2018 - 1:08 — vor 3 Wochen aktualisiert
Steckbrief
LinuxMacOSPCPS4Switch360XOne
2D-Actionadventure
7
D-Pad Studio
D-Pad Studio
01.11.2016
Link
Amazon (€): 29,99 (PlayStation 4), 29,99 (Nintendo Switch)
GMG (€): 22,99 (STEAM), 20,69 (Premium)
Bereits 2016 ist das 2D-Action-Adventure Owlboy für den PC erschienen. Nun könnt ihr auch auf der Nintendo Switch als stumme Eule durch die Luft flattern. Wir fühlen dem Port im Premium-Wunschartikel für den Januar auf den Zahn.
Premium Content
Einzelkauf
Für nur 1,50 €
Jetzt kaufen
GamersGlobal Premium
Kostenfrei nutzen
Infos/Anmelden
Premium Points
1 Premium Point
Registrieren
xan 17 Shapeshifter - P - 6658 - 20. Februar 2018 - 1:12 #

Danke für den Test. Klingt nach einem Titel über den ich mich irgendwann bei Games With Gold freue.

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 114532 - 20. Februar 2018 - 2:44 #

thx für den Test. Ich habs zwar schon ein wenig auf dem PC gezockt, warte aber noch bis ich ne Switch habe. Irgendwie scheint mir das Spiel da besser hinzupassen.

Aladan 23 Langzeituser - - 43676 - 20. Februar 2018 - 6:57 #

Ein wirklich schöner Plattformer. Danke für den Test.

euph 24 Trolljäger - P - 54396 - 20. Februar 2018 - 7:28 #

Klingt alles nach meinem Geschmack, werde ich mir mal holen, wenn ich Zeit dafür finde. Aber vorher müssen noch Zelda und Mario durchgespielt werden.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 33092 - 20. Februar 2018 - 8:02 #

Scheint ein schöner Hüpfer zu sein, aber der Hauptcharakter als Eule spricht mich leider kaum an. Einseits schön Mal einen anderen Helden zu sehen und anderseits passt's für mich leider nicht.

Jabberwocky 14 Komm-Experte - 2482 - 20. Februar 2018 - 10:32 #

Ich habe die PC-Version durch die Humble Monatsmitgliedschaft im Januar bekommen. Ist ganz schön, hält mich aber nicht so wirklich bei der Stange. Mit Pad fand ich zumindest auf dem PC die Twin-Stick-Steuerung etwas mühselig, mit der Maus Zielen geht intuitiver.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7975 - 20. Februar 2018 - 11:10 #

Das alte Argument "Wurstfinger zu groß für Joycons" finde ich unzutreffend. Der Gitarrist in unserer Band ist ein Riesenkerl mit gigantischen Wurstfingern und spielt virtuoser als die meisten mit schlanken Fingern. Das ist einfach eine Übungssache. Auch meine Hände sind relativ groß, aber ich hab nach Eingewöhnungszeit noch mit jedem Controller/Gerät gut spielen können. Vielleicht ist es auch eine Einstellungssache...

Ansonsten: danke für den Test, dann werde ich wohl doch die Alternative Ori erst mal spielen. Als alter Metroidvania-Fan werde ich da vermutlich glücklicher.

Dennis Hilla Redakteur - P - 45458 - 20. Februar 2018 - 11:15 #

Ich habe sonst auch keinerlei Probleme mit den Joy-Cons. Und es ist ja nicht so, als hätte ich Owlboy überhaupt nicht spielen können, es ist mir nur einfach aufgefallen, dass ich hier mit der Joy-Con-Bedienung mehr Probleme hatte als bei manch anderen Titeln.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34217 - 20. Februar 2018 - 11:57 #

Ich halte "Bedienung via Joy-Con etwas fummelig" auch für einen etwas eigenwilligen Minuspunkt. Ist das nicht wenn überhaupt ein Kritikpunkt an der Switch selbst? Man könnte doch sicherlich auch zum Pro Controller greifen und damit spielen, oder nicht?

Christoph Vent Redakteur - P - 151632 - 20. Februar 2018 - 12:08 #

Dennis schreibt doch, dass er sonst keine Probleme mit den Joy-Cons hat. Wenn sie ihm in diesem Spiel dann doch negativ auffallen, muss er das schreiben. Bei mir ist es ähnlich: Einige Spiele (Zelda, Mario, aber auch ein Shantae oder ein Rayman Legends) sind für mich mit Joy-Cons kein Problem, andere (Shovel Knight, allen voran aber Splatoon 2) finde ich mit den kleinen Sticks und Tasten sehr fummelig.
"Nimm einen Pro Controller" hilft in der Regel, ist aber nicht für jeden die Lösung. Er muss separat hinzugekauft werden, und im Mobilmodus ohne Kickstand kommst du um die Joy-Cons nicht herum.
Wer weiß, dass er generell keine Probleme mit den Joy-Cons hat, kann über diesen Punkt ja einfach hinwegsehen. Für andere wiederum könnte er eine wichtige Zusatzinfo sein.

Grumpy 16 Übertalent - 5711 - 20. Februar 2018 - 12:12 #

shovel knight spielt man ja auch mit dpad und splatoon 2 mit bewegungssteuerung ;P

Christoph Vent Redakteur - P - 151632 - 20. Februar 2018 - 12:16 #

Shovel Knight: Und damit wären wir beim Punkt. Das D-Pad auf dem linken Joy-Con ist nur für wenige Spiele zu gebrauchen (Puyo Puyo Tetris funktioniert damit sogar besser als mit dem Pro-D-Pad). Und was machst du dann, wenn du mobil spielen möchtest? Richtig: Auf den Stick ausweichen.

Splatoon 2: Die Bewegungssteuerung mag wirklich gelungen sein, und ich weiß, dass viele nur so spielen. Auf Dauer kehre ich aber doch immer wieder zur klassischen Steuerung zurück.

Grumpy 16 Übertalent - 5711 - 20. Februar 2018 - 12:29 #

habe shovel knight komplett mobil mit dem dpad (bzw den tasten) gespielt, ohne probleme. solang man damit keine hadoukens in fighting games ausführen will, hat das für mich absolut keine nachteile zu einem klassischen dpad

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7975 - 20. Februar 2018 - 13:36 #

Ich ehrlich gesagt auch, ich hatte subjektiv kein anderes Spielgefühl als damals auf der Vita. Tekken würde ich damit jetzt auch nicht spielen wollen, aber problematisch fand ich es bisher nicht.

v3to 14 Komm-Experte - P - 1880 - 20. Februar 2018 - 13:22 #

Ist das bei Shovel Knight wirklich ein switch-spezifisches Thema mit der Steuerung? Ich spiele es auf dem 3DS und ich empfand die Kontrollen bereits beim Ur-Shovelknight mit dem Schaufel-Jump und dann direkt hoch immer etwas fummelig, ging aber halbwegs. Bei Treasure Trove (bzw Specter of Torment) komme ich dagegen mit der Sprungmechanik überhaupt nicht klar.

NathCim 12 Trollwächter - P - 860 - 26. Februar 2018 - 11:25 #

Verstehe das absolut - hab das gleiche Problem wie du.
Ich hab allerdings auch bei z.B. Celeste schon diverse Male unfreiwillig in die falsche Richtung gedashed.

Keine Ahnung woran es liegt - aber bei manchen Spielen ist präzise Steuerung irgendwie einfacher mit den JoyCons, als bei anderen. *achselzuck*

Hab' auch schon diverse Tipps wie Kalibrierung usw. versucht - am Ende kommt's vielleicht aufs Spiel und ein wenig auf Gewohnheit/Anpassungsfähigkeit an.

Specter 16 Übertalent - 5898 - 20. Februar 2018 - 14:51 #

Klasse Test. Schön, dass der Titel auch als Retail-Version kommt. Dann schlage ich zu!

Marulez 15 Kenner - P - 3718 - 20. Februar 2018 - 20:04 #

Vllt mal im Auge behalten...dann aber aufm PC

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 28544 - 21. Februar 2018 - 0:28 #

Schöner Test, das Spiel spricht mich durchaus an.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)