Nioh Test

Dark Ninja Souls

Karsten Scholz / 3. Februar 2017 - 15:06 — vor 21 Wochen aktualisiert
Auf den ersten Blick erinnert das Action-RPG von Team Ninja stark an Dark Souls – nur eben mit Samurai, Yokai-Dämonen oder Schutzgeistern. Doch steckt in Nioh mehr als eine Souls-Kopie mit neuem Setting und viel Loot. Lasst euch überraschen!
Nioh ab 59,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Seitdem wir Nioh auf der Tokyo Game Show 2016 anspielen konnten, freuen wir uns auf den 8. Februar, den Release-Tag des Action-Rollenspiels aus dem Hause Team Ninja (Ninja Gaiden, Dead or Alive). Spielerisch erinnert uns das Action-RPG im positiven Sinne an die Dark Souls-Reihe. Doch Nioh ist weit mehr als ein Souls-Klon in anderem Setting. Team Ninja und Publisher KOEI Tecmo beweisen Mut zu eigenen Ideen und liefern damit ein Abenteuer, das uns sehr viel Spaß gemacht hat. Allerdings könnten gerade Fans der From-Software-Spiele enttäuscht sein, weil es sich doch ganz anders gibt.
 

Der erste Gaijin-Samurai

Nioh lässt uns in die Rolle von William Adams schlüpfen, eine historische Persönlichkeit, die im frühen 16. Jahrhundert als erster Europäer überhaupt den Titel eines Samurai verliehen bekam. Nur starten wir unser Abenteuer nicht als Hauptnavigator auf einem holländischen Handelsschiff, sondern im Tower von London – so viel künstlerische Freiheit muss erlaubt sein. Apropos Freiheit: Genau zu der verhilft uns unser Schutzgeist Saoirse. Die zahlreichen Wachen sowie den hauseigenen Henker Derrick räumen wir mit Schwert und Axt danach selbst aus dem Weg.

Kaum haben wir den ersten Boss besiegt, beobachten wir entsetzt, wie der zwielichtige Alchemist Edward Kelley den Henker mit Hilfe magischer Kräfte in einer dämonischen Variante wieder zum Leben erweckt. Doch nicht nur das: Im Tumult des anschließenden Kampfes gelingt es ihm, unseren Schutzgeist einzufangen und mit ihm zu verschwinden. Klar, dass wir Kelley fortan verfolgen, um Saoirse aus der Gefangenschaft zu retten. Ein magischer Kompass führt uns nach jahrelanger Reise schließlich nach Japan. Das Land liegt in Trümmern, ist nach der Schlacht von Sekighara politisch zweigeteilt und wird von bösartigen Dämonen, den sogenannten Yokai, überrannt. Einen herzlichen Willkommensgruß dürfen wir als Gaijin, als Ausländer, unter diesen Umständen wohl nicht erwarten ...
 

Ohne KI nichts los

Im Garten des Dojos erlernen wir den Umgang mit Fernkampfwaffen.
Der spielbare Prolog in London ist eine willkommene Aufwärmübung, um das Kampfsystem von Nioh kennenzulernen. Mit Katana (wahlweise auch zwei), Axt, Speer oder Kusarigama (eine Sichelklinge an einer Kette) reihen wir leichte und harte Schläge zu Kombos aneinander oder parieren auf Knopfdruck gegnerische Attacken. Alternativ weichen wir flink zur Seite aus und entgehen so dem Schlag.

All unsere Aktionen knabbern an unserer Ausdauer (Ki), gehen wir zu verschwenderisch mit der Ressource um, hat das handfeste Nachteile: Mit einem leeren Ki-Balken können wir nicht angreifen, zudem durchbrechen feindliche Hiebe unsere Paraden. Hier hilft nur Abstand zum Widersacher aufzubauen, um wieder zu Atem zu kommen. Oder wir aktivieren nach einer Schlagabfolge im richtigen Moment einen Ki-Impuls, mit dem wir sofort einen Schub Ausdauer zurückerhalten. Nebenbei reinigen wir mit der Welle auch noch nahe Yokai-Felder, die von den Dämonen im Kampf erschaffen werden. Innerhalb dieser Areale gewinnen die Kreaturen an Kraft, gleichzeitig sinkt unsere Ki-Regeneration drastisch.

Komplexes Kampfsystem

Seine hohe Komplexität erreicht das Kampfsystem von Nioh durch die fünf Waffengattungen, die sich spürbar voneinander unterscheiden. Hinzu kommt, dass wir in drei unterschiedlichen Haltungen kämpfen können, die sich ebenfalls auf unseren Spielstil auswirken. Während uns die "hohe" Haltung eine einschüchternde Offensivkraft verspricht, steigen in der "mittleren" unsere Reichweite und Verteidigung. In der "niedrigen" Haltung können wir besonders gut ausweichen und verbrauchen weniger Ki.

Anfangs waren wir von den Möglichkeiten fast ein bisschen erschlagen. Auch, da unser Repertoire den Einsatz von Fernkampfwaffen wie Bögen und Handkanonen, Zaubern sowie zahlreichen nützlichen Gegenständen zulässt. Explosive Granaten beispielsweise, heilende Elixiere oder magische Masken, die uns Feuer speien lassen. Und wenn wir genug Kreaturen ins Nirwana befördert haben, beleben wir mit einer Tastenkombination unsere Waffe und wecken so die Macht unseres gerade aktiven Schutzgeistes. So werden wir für eine kurze Zeit immun gegen feindliche Schläge, teilen mehr aus und freuen uns über weitere Boni wie eine erhöhte Lebensregeneration. All diese verschiedenen Systeme können wir zum Glück ausgiebig in den Übungshallen unseres Dojos trainieren.
Anzeige
Dieser einäugige Oni verteilt ganz schön heftige Schellen. Ausweichen ist hier Pflicht!
Benjamin Braun Redakteur - P - 318106 - 3. Februar 2017 - 13:15 #

Viel Spaß beim Lesen!

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35266 - 3. Februar 2017 - 15:17 #

Schön, das Geralt auch in Japan glänzen kann. ;-)

Ich bin aber nach wie vor der Meinung, dass auch die From Software Spiele nicht besonders hart sind. Das Kampfsystem lässt sich gut durchschauen und spätestens in Bloodborne und auch DS 3 (Ausnahme Nameless King) sind die Bosse meist im ersten Versuch gefallen. Hauptsächlich geht es ja um Pattern Auswendiglernen und bisschen Reflexe.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 3. Februar 2017 - 15:19 #

Irgendwie fehlt mir bei dem Geralt in Japan der Counter. Das sagst du doch gefühlt in jedem Beitrag^^

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35266 - 3. Februar 2017 - 15:20 #

Ich kann nichts dafür. Zu viel Witcher 3 machen bei mir aus jedem Schwertkämpfer mit der Haarfarbe automatisch Geralt ;-D

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 3. Februar 2017 - 15:24 #

Ja, wobei mir da Geralt mit seinem markantem Haar lieber als Trump ist^^

Grumpy 16 Übertalent - 5284 - 3. Februar 2017 - 15:27 #

die spiele sind wirklich nicht so hart wie ihr ruf

Raubpferd 11 Forenversteher - 615 - 3. Februar 2017 - 15:54 #

NEIN, bitte, ihr beiden... nicht schon wieder "Dark Souls ist doch gar nicht schwer." Ich kann`s nicht mehr hören. ;-)

Toxe 21 Motivator - P - 29509 - 3. Februar 2017 - 15:56 #

Umgekehrt geht es uns nicht anders.

Raubpferd 11 Forenversteher - 615 - 3. Februar 2017 - 18:31 #

Dann ist ja alles ausgeglichen.

Mantarus 16 Übertalent - P - 5197 - 3. Februar 2017 - 16:44 #

Irgendwelche Tipps wie ich den ersten Wahnsinnigen bei DS3 erledigen kann? Den ersten Boss hab ich nach dem 12ten Anlauf geschafft, aber bei dem Typen sehe ich kein Land ...

Oder alternativ auch eine leichte Möglichkeit Ritter zu besiegen ohne, dass ich soweit zurück laufen muss um auf einen Vorsprung zu klettern und sie dann von einer Anhöhe mit Pfeilen zu erlegen. Damit verliere ich zwar kein Leben, aber 10 Minuten stupide einen Pfeil nach dem anderen zu schiessen macht halt auch nur begrenzt Spass :)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 3. Februar 2017 - 16:46 #

Den fetten, der da um den, äh, Brunnen rumlatscht?

Mantarus 16 Übertalent - P - 5197 - 3. Februar 2017 - 16:49 #

Da komme ich noch gar nicht hin :)

Nein, links neben dem Eingang zum Feuerschein die Treppe rauf. Also wirklich ganz am Anfang ;)

Wenn das ganze Spiel nur aus Zombies bestehen würde, wäre es für mich wahrscheinlich besser und ich hätte eine Chance die zu erlegen. Ich tu mir schwer zu sehen wie ein Gegner zuschlägt. Immer wenn ich mir denke ... Aha, er schlägt nach vorne, da muss ich seitwärts ausweichen, und ich eine Ausweichrolle starten möchte, hat er mich schon längst getroffen. (Egal welcher Gegner)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 3. Februar 2017 - 16:52 #

Schau mal hier und stell dort deine Frage nochmal. Da wird dir sicher ganz schnell geholfen!
http://www.gamersglobal.de/forum/103883/dark-souls-3?page=17#new

Und grundsätzlich würde ich Anfängern empfehlen, erstmal nach hinten auszuweichen und immer schön das Schild hochzuhalten!

Toxe 21 Motivator - P - 29509 - 3. Februar 2017 - 16:55 #

Falls Du den Typen mit dem Katana meinst, der ist eigentlich noch nicht für kleine Charaktere gedacht und den kannst Du Dir später mal vornehmen. Einfach ignorieren.

Mit meinem zweiten, DEX, Charakter hatte ich ihn aber trotzdem sofort zu Beginn erledigt, weil er extrem simpel ist wenn man ihn mit der L2 Attacke des Estocs angreift, wie sich herausstellte.

Das war quasi so überraschend einfach, daß ich es mir spontan auf Video speichern musste. ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=SXbdUFevgqU

Golmo 16 Übertalent - 4547 - 3. Februar 2017 - 15:13 #

Och nööö....wieder so ein Artikel wo die From Software Spiele als besonders "hart" bezeichnet werden. Das ist doch echt Unsinn.

Keines der Dark Souls / Bloodborne Spiele ist besonders hart durchzuspielen! Man kann ja sogar jederzeit Hilfe beschwören und damit sind die Bosse und Zwischengegner überhaupt kein Problem mehr! Auch aufleveln, grinden usw. sind jederzeit möglich. Wo ist da bitte die besondere Härte? Ich bin bei Zelda an Bossgegnern öfter verreckt als bei den From Software Games.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 3. Februar 2017 - 15:18 #

Versuch mal jetzt in Dark Souls 2 oder Bloodborne hilfe zu beschwören. Ist nicht machbar, weil wohl alle an Dark Souls 3 hängen, wenn überhaupt. Seit dem ich letztens ein zweites Mal Bloodborne durch gespielt habe, kann ich die Behauptung nicht unterschreiben. Zum Schwierigkeitsgrad. Doch Dark Souls und Bloodborne sind schwere Spiele. Für Casual Spieler sowieso, aber auch für die regelmäßig in ihrer Freizeit Videospiele spielen, worunter ich mich zähle. Sie sind nicht unmöglich schwer, aber ohne sterben und auswendig lernen geht es nicht.

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - 2068 - 3. Februar 2017 - 15:28 #

Es ist doch eher so, daß das Scheitern im Souls-Bosskampf als lästig empfunden wird, weil man einen Laufweg von einer bis einigen Minuten wiederholen muß. Und nein, ich bin überhaupt nicht der Meinung, daß From-Software da eine gute Idee hatte, und denke, es wäre besser, den Spieler nach dem Tod unmittelbar beim Boss abzusetzen.

Mit zunehmenden Alter geht mir doch arg die Toleranz für eine solche inhaltlich wertlose Zeitverschwendung ab. Das Spiel wird schließlich durch das repetetive Hinlaufen zum Bossareal weder besser noch schöner.

Golmo 16 Übertalent - 4547 - 3. Februar 2017 - 15:29 #

Das ist aber keine Souls Eigenart, das gibts in sehr vielen Spielen! In Resident Evil 7 kannste aktuell auch paar Meter laufen falls du verreckst und auch Gegenstände usw. neu einsammeln! Sowas nervt mich viel mehr! Bei Dark Souls wird sogar das Inventar und alles aufgesammelte gespeichert wenn du stirbst, nur deine Seelen musste zurückholen!

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5144 - 3. Februar 2017 - 20:56 #

Auf DS1 mag das zutreffen, aber beim zweiten Teil ist das schon deutlich entschärft und im dritten braucht man zu keinem Boss länger als ne Minute.

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - 2068 - 3. Februar 2017 - 15:21 #

Von den Metroid- (Prime- / Fusion- / Zero-) Bossen ganz zu schweigen. Es gibt ganz andere Kaliber auf dem Markt als die From-Software-Obermotze.

Deep4 10 Kommunikator - 397 - 6. Februar 2017 - 16:38 #

Zumal das Auswendiglernen der Pattern auch einfach dazu gehört. Das war früher völlig normal das man an den Bossen zu knabbern hat. Ich spiele im Moment noch mal Super Metroid auf dem SNES, die Bosse legt man auch nicht beim ersten Mal wenn man es lange nicht mehr gespielt hat. Dark Souls fand ich jetzt nicht übermäßig schwer. Nicht leicht, aber ok.

vgamer85 15 Kenner - 2749 - 3. Februar 2017 - 16:04 #

Ich finde schon dass Dark Souls nicht einfach zu meistern und damit als schwer zu bezeichnen ist. Jedenfalls viel schwerer als ein Mass Effect, Skyrim oder Dragon Age. Übrigens sind das auch Rollenspiele.

EDIT: In diesen genannten Rollenspielen muss man nicht jedesmal Seelen aufsammeln nach dem Sterben und kann den letzten Save nutzen. Es ist also weniger frustrierend. Man muss außerdem keine Gegnerattacken auswendig lernen.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3002 - 3. Februar 2017 - 17:08 #

Ich glaube umgekehrt wird ein Schuh draus. Mass Effect, Dragon Age und Skyrim sind so dermaßen einfach, dass man den Schwierigkeitsgrad von Dark Souls oder Bloodbourne im direkten Vergleich als schwer empfindet.

vgamer85 15 Kenner - 2749 - 3. Februar 2017 - 17:19 #

Jap, also das mit dem "einfach" stimme ich zu.

Dann werfe ich mal noch Witcher 3, Gothic, Risen in den Topf ;-)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35266 - 3. Februar 2017 - 17:34 #

Witcher 3 zählt auch zu den extrem einfachen Spielen. Selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad bietet es, wenn man den Sidestep beherrscht genau gar keine Herausforderung :-D

vgamer85 15 Kenner - 2749 - 3. Februar 2017 - 17:47 #

Ich finde dass es dann viel zu viele einfache Spiele gibt. Und das macht dann Dark Souls so "schwer" oder einzigartig aus.

Ich glaub da gibt es so einen Podcast, der mal bei GG beim MoMoCa zu Gast war, die eine ähnliche Meinung haben. Jochen und Andre *hust* :D

da gings auch um die Diskussion ob Dark Souls "unfair" ist oder "nicht unfair". Und da haben eigentlich beide Parteien auf einer gewissen Weise recht. Man kann auch sagen dass Dark Souls "schwer" aber auch "nicht schwer" ist. Schwierig zu beurteilen. Ich sage ja, es ist schwer. :-)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35266 - 3. Februar 2017 - 18:00 #

Ich würde sagen: Es gibt Leute, die beherrschen diese Art von Spiel einfach besser oder schlechter.

Ich bin z. B. ein grottiger Shooterspieler wegen dem schlechten Aiming. Aber solche Spiele, die auf Reaktion und Strategie durchschauen abzielen, spielen sich für mich wie von selbst.

vgamer85 15 Kenner - 2749 - 3. Februar 2017 - 18:11 #

Ja, da muss ich dir zustimmen. Das ist wohl wahr.

Ich bin ebenfalls im Shooterbereich nicht gerade gut. Aber in Fußballsimulation kann ich mich schon mit dem ein oder anderen Onlinespieler messen :-)

Und nun muss ich endlich mal Dark Souls 3 weiterspielen!Hab den Anfang mich Ach und Krach gerade so geschafft und bin nun auf dem Weg zum dritten Bossgegner... ;-) oder vielleicht doch Bloodborne, welches noch im Regal steht anfangen..überleg ich mir noch ^^

steever 16 Übertalent - P - 5861 - 3. Februar 2017 - 20:53 #

Hö? Bei so ziemlich allen Spielen verliere ich alles, was ich zwischen dem Speichern und Laden des Speicherstandes nach dem Ableben angesammelt habe. Bei den Souls-Spielen kann ich so oft sterben wie ich will und ich kann alle Items behalten, ja selbst die verlorenen Erfahrungspunkte lässt mich das Spiel mit einem Schlag wieder einsammeln.

Fand das immer sehr gemütlich in Bloodborne oder DS3 durch die Levels zu rennen und erstmal alle Items/Waffen einzusammeln... das Sterben hat ja keine Konsequenz hierauf, verliere ja nichts.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12704 - 3. Februar 2017 - 15:17 #

Wenn ihr im Text schreibt das ihr eine Open World eigentlich in keiner weise vermisst habt, warum wird es dann hinten doch als negativ/minus Punkt aufgeführt?

Benjamin Braun Redakteur - P - 318106 - 3. Februar 2017 - 15:24 #

Weil das für viele ein Negativpunkt sein kann, die ein "Dark Souls" erwarten. Das steht übrigens ebenfalls so im Test.

Golmo 16 Übertalent - 4547 - 3. Februar 2017 - 15:26 #

Wer bezeichnet ein Dark Souls den als Open World?! Das hab ich ja noch nie gehört. Du hast ab und an die Wahl welches Gebiet / welche Richtung aber das hat mit einer echten Open World ala GTA, Far Cry, AC usw. doch absolut nix zu tun!

Benjamin Braun Redakteur - P - 318106 - 3. Februar 2017 - 15:44 #

Denk mal darüber nach, weshalb Dark Souls hier in Anführungszeichen steht. Was beim Con mit "Open World" (hui, noch mal Anführungszeichen) gemeint ist, steht im Test.

Marulez 15 Kenner - P - 3419 - 3. Februar 2017 - 15:17 #

Hört sich gut an...vllt werde ich demnächst mal reinsehen

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 7518 - 3. Februar 2017 - 15:21 #

Meins ist gerade in der Post und hoffe das es morgen kommt. :D

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 3. Februar 2017 - 15:25 #

Danke für den Test, ich hätte aber lieber einen von Benjamin gelesen, der bereits die Dark Souls Spiele für GG getestet hat, dann könnte ich dieses Spiel auf dieser Seite in einem besseren Kontext verstehen

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 11935 - 3. Februar 2017 - 16:22 #

Mich interessiert Benjamins Meinung auch sehr. Leider war er zeitlich zu eingespannt, um die Review als Haupttester zu übernehmen. Und da es auch nur ein Testmuster gab, war leider nicht einmal ein Meinungskasten drin.

Ich bin mir aber sicher: Sobald Benjamin Nioh spielen konnte, wird er davon bestimmt im MoMoCa berichten :-)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10562 - 3. Februar 2017 - 23:43 #

Ach nicht so schlimm, ne zweite Meinung ist zwar immer nett, aber dein Test ist auch gut geworden :)

xan 15 Kenner - P - 3719 - 3. Februar 2017 - 15:30 #

Ach, 2017 und noch immer konsolenexklusive Titel, da kann man nix machen als Xbox-Spieler. Aber klingt doch sonst ziemlich nett, der Titel.

Golmo 16 Übertalent - 4547 - 3. Februar 2017 - 15:31 #

Klar kann man da was machen: PS4 kaufen -> Problem gelöst!

xan 15 Kenner - P - 3719 - 3. Februar 2017 - 15:42 #

Du zahlst? :)

Soulman 15 Kenner - 2904 - 3. Februar 2017 - 15:57 #

Und für die Box gibts keine exklusiven Spiele, bei denen man als PS4-only Besitzer in die Röhre schaut oder wie muss ich das verstehen?

xan 15 Kenner - P - 3719 - 3. Februar 2017 - 16:25 #

Doch klar, ich finde das grundsätzlich nicht gut. Ich kritisiere es nicht bei PS4 und befürworte es bei der Xbox. Finde es generell nicht gut. Aber für irgendein System musste ich mich entscheiden und es ist nicht die PS4 geworden.

Grumpy 16 Übertalent - 5284 - 3. Februar 2017 - 16:30 #

https://www.youtube.com/watch?v=xCUwQIn3GrU

xan 15 Kenner - P - 3719 - 3. Februar 2017 - 19:06 #

Geschmackssache :)

Grumpy 16 Übertalent - 5284 - 3. Februar 2017 - 20:00 #

ist ja nur spaß ;P

Soulman 15 Kenner - 2904 - 3. Februar 2017 - 17:24 #

Hat sich gerade nur so gelesen, als wäre es beider PS4 zu verurteilen und bei der Box ok, war zumindest mein Eindruck. Nix für ungut. :)

Hohlfrucht 15 Kenner - 3002 - 3. Februar 2017 - 16:00 #

Dafür hast du doch Halo und dieses Rennspiel :)

breakingbad101 12 Trollwächter - P - 967 - 3. Februar 2017 - 15:34 #

Ist das Spiel eigentlich USK 18 (ungeschnitten)? Sieht man bis jetzt immer nur als noch nicht eingestuft.

Grumpy 16 Übertalent - 5284 - 3. Februar 2017 - 15:35 #

ab 16 ungeschnitten

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35266 - 3. Februar 2017 - 15:38 #

Auf verschiedenen Seiten steht noch eine 18er, im PSN eine 16er.

vgamer85 15 Kenner - 2749 - 3. Februar 2017 - 15:56 #

Vielen Dank für den schönen Test! Ich wusste gar nicht dass man dann auch auf der Standard-PS4 grafische Einstellungen vornehmen kann. Ansonsten mag ich die Souls-Reihe, falls ich Dark Souls 3 und Bloodborne viel mehr gespielt habe, probiere ich Nioh ebenfalls aus:-)

Toxe 21 Motivator - P - 29509 - 3. Februar 2017 - 15:55 #

Wird definitiv irgendwann gekauft, aber im Moment habe ich Kauf-Stopp für neue(re) Spiele.

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 2121 - 4. Februar 2017 - 18:16 #

Dito. Habe extrem Lust darauf, aber aktuell Kauf-Stopp (nach all diesen Sales in den vergangenen Wochen habe ich mein Videospielbudget arg überstrapaziert) ;)

Soulman 15 Kenner - 2904 - 3. Februar 2017 - 15:55 #

Der Test kommt gerade rechtzeitig, da ich überlege, Nioh morgen beim Händler zu holen. Auf das Japan-Setting hab ich schon Lust, und die Kämpfe scheinen einen ausgewogenen Schwierigkeitsgrad zu haben. Nicht hart wie bei den From Software-Spielen, aber auch kein hirn- und anspruchsloses Geschnetzel.
Und bevor hier auch wieder die Diskussion losgeht: Ich habe DS1 und Bloodborne durch, aber nicht immer die Konzentration und/oder Lust auf diese Herausforderung. ;)

joker0222 28 Endgamer - P - 99345 - 3. Februar 2017 - 20:34 #

Also in den Testfassungen fand ich das deutlich härter als DS oder BB.

daenemarque 11 Forenversteher - 577 - 3. Februar 2017 - 21:38 #

Dito, hatte aber leider auch wenig Zeit und war etwas erschlagen von den ganzen Möglichkeiten. Erfahrungsgemäß brauche ich auch bei Souls Spielen immer ein paar Stunden um warm zu werden.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 2985 - 3. Februar 2017 - 21:51 #

Bei der ersten Demo muss ich dir zustimmen, bin da überhaupt nicht klar gekommen und bin permanent verreckt. Bei der letzten Demo hab ich zuerst das Tutorial gemacht und bin dann im Spiel um ein vielfaches besser zurecht gekommen. Das Kampfsystem macht Sinn, und nach dem Bloodborne spielen muss man sich bei Nioh an die Möglichkeit des Blockens umgewöhnen. Das Timing spielt auch wichtige eine Rolle.

Makariel 19 Megatalent - P - 14066 - 3. Februar 2017 - 16:16 #

Ich habs mir vorbestellt nachdem ich die Beta Demo durchhatte, freu mich drauf :)

Wolfen 14 Komm-Experte - P - 2212 - 3. Februar 2017 - 17:00 #

Das Spiel wäre doch super für eine Viertelstunde geeignet, ist in die Richtung etwas geplant? Die letzte Viertelstunde ist schon paar Monate her.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34786 - 3. Februar 2017 - 17:54 #

Oder das nächste LP-Projekt, nach Abschluss von Yakuza! Ist ja immerhin Japan ;)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35852 - 3. Februar 2017 - 18:50 #

Ne SdK würde mir schon reichen, einfach mal wieder Jörg und Heinrich schön beim Scheitern zusehen. :D

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35852 - 3. Februar 2017 - 18:49 #

Schade, dass es ein PS4-Titel ist. Mal abwarten, vielleicht kommt ja noch ne PC-Version. Oder hat Sony für die Exklusivität gezahlt?

zfpru 15 Kenner - P - 3742 - 3. Februar 2017 - 19:46 #

Besser weggekommen als von mir erwartet. Ganz netter Test.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14316 - 3. Februar 2017 - 20:26 #

Das Setting interessiert mich viel mehr als das von Dark Souls, aber mich schreckt der Schwierigkeitsgrad doch sehr ab.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 2985 - 3. Februar 2017 - 20:35 #

Oh man, wie mich das Game und insbesondere Setting (Japan!) juckt. Vor allem die letzte Demo war sehr überzeugend. Nur hab ich erstmal zu viel hier liegen. Aber ich werde es mir später auf jeden Fall noch holen!!

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5144 - 3. Februar 2017 - 21:49 #

Danke für den Test. Da würde mich glatt eine SdK mit Benjamin und Christoph interessieren.

Sonyboy 12 Trollwächter - 858 - 3. Februar 2017 - 22:37 #

Warum kein Test von Benjamin bzw Meinung dazu?
Habe echt gedacht das Benjamin das Spiel testest.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35852 - 3. Februar 2017 - 22:41 #

Weiter oben erläutert Karsten Scholz warum.

Not Guilty 09 Triple-Talent - 254 - 3. Februar 2017 - 23:37 #

Toller Test, danke dafür!
Für mich als PC und Xbox Spieler fast ein Grund, mir eine PS4 zu holen. Bin gerade wirklich am überlegen... mmmh... wie mache ich das nur der holden Gattin klar?

Aber was anderes, eine Frage an die Redaktion, oder an die altgedienten User hier, die die Antwort evtl. kennen:
Warum verzichtet GG eigentlich fast immer auf eine Spielzeitangabe? Gibt es da einen Grund für? Für mich ist das ein wichtiger Kaufgrund, als RPG'ler mag ich dicke Schinken und ich würde schon gern wissen ob man z.B. mit diesem Spiel tendenziell eher 20 oder eher 200 Stunden beschäftigt ist.
Gehe im übrigen nur noch aus diesem Grund zur Konkurrenz, um dort bei den Tests mal kurz nach der Stundenangabe zu gucken...

Toxe 21 Motivator - P - 29509 - 4. Februar 2017 - 13:08 #

Schau einfach bei https://howlongtobeat.com/ nach. Das ist genauer und ausführlicher als jede Zeit, die irgendein Magazin unter einen Test schreibt.

Not Guilty 09 Triple-Talent - 254 - 4. Februar 2017 - 13:15 #

Danke, die Seite kannte ich nicht. Sehr fein ;)

Magnum2014 16 Übertalent - 4854 - 4. Februar 2017 - 9:59 #

Bin am überlegen mal bloodborne zu probieren. Ist das zugänglicher bzw leichter als die souls spiele?

BigBS 15 Kenner - 3092 - 4. Februar 2017 - 10:21 #

Probiere doch einfach mal Lords of the fallen aus.
Das gab es im PS+ mal für kostenlos dabei.

Geht genau in die selbe Richtung, nur ein bisschen einfacher.
Da kannst du dann mal schauen, ob diese Art Spiel was für dich ist.

Ich bin über dieses Spiel erst so richtig auf den Geschmack gekommen.
Und seitdem liebe ich die Souls Spiele.

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5144 - 4. Februar 2017 - 10:51 #

Würde ich nicht machen. Leider spielt Lords of the Fallen in allen Belangen in einer ganz anderen Liga als Soulsborne und würde ein falsches Licht auf diese Spiele werfen. Ich würde tatsächlich mit dem dritten Teil anfangen, das ist mMn der zugänglichste, geführteste und damit frustfreiste Teil der Reihe.

Grumpy 16 Übertalent - 5284 - 4. Februar 2017 - 10:51 #

ist nicht unbedingt leichter, ne. spielt sich einfach etwas anders bzw schneller, ausweichen ist bspw deutlich wichtiger

daenemarque 11 Forenversteher - 577 - 4. Februar 2017 - 13:00 #

Leichter bestimmt nicht, aber definitiv ein bisschen zugänglicher. Jede der Waffen ist einzigartig, es wird hierdurch einfacher, einen Spielstil zu entwickeln, der sich anhand der eigenen Vorlieben orientiert. Schwerer ist es aber auch. "Tank builds" mit schweren Rüstungen und mächtigen Schilden, die in der souls Reihe sehr gut funktionieren, sind in bloodborne nicht möglich. Ein aggressiver Spielstil wird nicht nur belohnt, sondern erwartet. Aggressiv heißt aber nicht unbedacht - Gegner schlagen genauso hart zu, man muss lernen, wann Angriff und wann Rückzug angemessen sind.

Im ganzen würde ich mich nicht abschrecken lassen. Es ist ein tolles Spiel, welches auch innerhalb der community den Ruf hat, in vielen Aspekten besser zu sein als die souls spiele. Es ist nicht die Schwierigkeit, die das Spiel von vielen anderen unterscheidet, sondern die notwendige Geduld, die es gerade am Anfang benötigt - verbunden mit der Wertschätzung, die es für kleine Erfolge bereit hält (eine Abkürzung gefunden! Genug Erfahrung für einen einzigen Stufenaustieg! Eine gute Taktik für eine Gruppe von Gegnern gefunden! ). Meine Empfehlung ist es, sich darauf einzulassen - da einem sonst eines der besten Spiele, welche die PS4 zu bieten hat, schlichtweg entgeht.

Toxe 21 Motivator - P - 29509 - 4. Februar 2017 - 13:13 #

"Ist das zugänglicher bzw leichter als die souls spiele?"

Bloodborne ist ein Souls-Spiel wie alle anderen, auch wenn kein Souls im Namen steht. Manche Leute finden es schwerer, andere finden es einfacher (das sind in der Regel die, die schon andere Souls-Spiele gespielt haben). Meiner Meinung nach ist es das beste der fünf Souls-Spiele und ein Kauf, den jeder PS4 Besitzer irgendwann mal machen sollte.

steever 16 Übertalent - P - 5861 - 4. Februar 2017 - 13:19 #

Eins vorweg: Ich stelle alle Spiele eigentlich immer auf den einfachsten Schwierigkeitsgrad. Bloodborne hat mich aber so sehr von seinem Setting her fasziniert und so hab ich es mir dann auch geholt, wissend, dass ich nach ein paar Runden wohl aufgeben werde. Aber siehe da: Ich hab es durchgespielt und hatte durchgehend sehr viel Spaß dabei.

Wenn man noch keines in den Händen hatte, hat man einen gewissen Respekt vor diesen Spielen... der Ruf eilt ihnen voraus. Aber lass dich davon nicht täuschen. Die Spiele sind absolut fair und auch für casual-very-easy-Spieler gut machbar.

Kann dir nicht sagen welches einfacher ist, aber lass den Gedanken einfach sein. Schau dir an welches Setting dir besser gefällt, hol dir entsprechendes Spiel und hab viel Spaß damit. :)

Jim-West 10 Kommunikator - 500 - 4. Februar 2017 - 11:41 #

Hat schon irgendwer Infos ob Media Markt und Co das Spiel jetzt schon in die Regale gehängt haben und sich wieder nicht an den offiziellen Release halten? Wenn ja, dann muss ich umgehend zum Expert um die Ecke rennen :D

Soulman 15 Kenner - 2904 - 4. Februar 2017 - 15:41 #

Also ich hab es gerade bei meinem Expert gekauft. Zwei kleinere Händler hier in Nürnberg hatten es gestern auch schon, waren heute aber schon ausverkauft. Einen Versuch ist es also wert.

Jim-West 10 Kommunikator - 500 - 4. Februar 2017 - 15:58 #

Soulman du gibst mir Hoffnung. Du bist das Licht in einer immerwährenden Dunkelheit.

Soulman 15 Kenner - 2904 - 4. Februar 2017 - 16:16 #

Viel Glück!:)

Jim-West 10 Kommunikator - 500 - 4. Februar 2017 - 19:04 #

hatte leider keines :(

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 1921 - 4. Februar 2017 - 11:46 #

Kann es nicht dazu ein Lets Play geben mit Joerg da kommen min. genausoviele Spender zusammen wir fuer Yakuza UND es ist auch Japanoflair...also WINwin ?!?

Makariel 19 Megatalent - P - 14066 - 4. Februar 2017 - 16:02 #

Ne, ich glaub das kaum wer spenden wird um ihn wieder für 10+ Folgen in einer Kathedrale verloren gehen zu sehen :-P

jonsn01 10 Kommunikator - 373 - 6. Februar 2017 - 0:49 #

wow, die Graphik sieht echt nicht schlecht aus!

Labolg Sremag 13 Koop-Gamer - 1211 - 6. Februar 2017 - 12:19 #

ohne VR Unterstützung wirkt das Spiel sehr flach und aus 2010!

Makariel 19 Megatalent - P - 14066 - 6. Februar 2017 - 13:14 #

Die VR Version von Nioh wurde verzögert, weil nicht genug Eimer vorhanden waren, die bei diesem Spiel zwingend mitgeliefert werden müssten :)

Labolg Sremag 13 Koop-Gamer - 1211 - 6. Februar 2017 - 13:25 #

Rosa Plastikbeutel für Sissys hätten es doch auch getan?

Makariel 19 Megatalent - P - 14066 - 6. Februar 2017 - 14:55 #

Hat nix mit Sissy und Franz zu tun, VR funktioniert nicht so einfach bei jedem Spiel.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 8. Februar 2017 - 0:59 #

So wie deine Kommentare.

Farang 14 Komm-Experte - 2421 - 6. Februar 2017 - 20:42 #

Finde das spiel echt gut mir ist es aber echt viel zu einfach ...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 8. Februar 2017 - 11:57 #

Ich fand die Beta andpruchsvoll, wird es mit der Zeit im Spiel einfacher?

Makariel 19 Megatalent - P - 14066 - 15. Februar 2017 - 18:55 #

Ich finde es ist was die Schwierigkeit angeht vergleichbar mit Dark Souls 2 bislang, sprich ein bisschen einfacher als 1 und 3. Bin aber noch nicht allzu weit. Bis jetzt hab ich erst einen Boss im ersten Anlauf geschafft, meist brauch ich ein paar mal um die Angriffe zu lernen und rauszufinden ob bestimmte Schadensarten besonders reinhauen. Gibt ein paar Kombinationen von Buffs und/oder Items, die manche Bosse zum Spaziergang machen. Das ist ähnlich zu Demon's Souls, wo man auch einen i-Win-Button hatte wenn man z.B. voll auf Magie geht.

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5144 - 7. Februar 2017 - 21:29 #

Ich kann es mangels PS4 leider nicht spielen, aber das Kmpfsystem sieht einfach toll aus. Was würde ich für ein Jedi Knight oder anderes Star Wars Spiel mit so einem Kampfsystem geben!

Kero123 (unregistriert) 8. Februar 2017 - 12:18 #

LoL, wenn ich manche Wertungen von GG sehe muss nur noch lachen. 8.0 für Nioh??? Ihr macht Euch nur noch lächerlich. Nach dem Test von The Last Guardian von Euch habe ich Eure Website nicht mehr aufgerufen, weil Ihr offensichtlich PS4 Exklusivtitel schlechter bewertet und jedes Haar in der Suppe sucht, wobei Xbox Titel besser wegkommen und es ist Euch auch egal wie die Konkurrenz darüber schreibt.

Naja, meine Vermutung scheint mit diesem Test mehr als bestätigt zu sein.

Makariel 19 Megatalent - P - 14066 - 16. Februar 2017 - 12:47 #

Ich weiß nicht was du meinst, Test und Wertung sind doch sehr gut? Warum sollte da eine höhere Nummer stehen, nur weil es halt auf ner PS4 läuft? Es ist ein tolles Spiel aber es hat auch ein paar Macken und wird wahrscheinlich nicht die Spielewelt nachhaltig ändern wie z.B. dazumal Demon's/Dark Souls.

Magnum2014 16 Übertalent - 4854 - 16. Februar 2017 - 6:50 #

Ich habe es mir am Wochenende gekauft und es macht echt sehr viel Spaß. Man muss sich zwar erst an die verschiedenen kampfkombinationen gewöhnen aber es geht. Ich findes es weniger frustrierend als demon souls. Das hatte ich für die ps3 probiert gehabt und damals sehr schnell keine Lust mehr. Habe schon einige Bosse gelegt zwar nicht beim ersten mal aber nach einigen versuchen und levelups itemups.die Samurai und ninjaatmosphaere gefällt mir sehr gut. Mal sehen wie es weitergeht. Bisher top!

Janosch 21 Motivator - - 28067 - 23. April 2017 - 12:18 #

Noch ein Grund für eine PS4, das Schicksal scheint gegen mich zu sein...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)