Test: Ninjas und Großmütterchen

Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm 2 Test

Ninja-Schulen, Ninja-Dörfer, Ninja-Reiche, Ninja-Weltkriege: Es gibt nichts, was in der Animewelt Naruto nicht mit Attentätern zu tun hätte. So dann, wetzt eure Kunais, paukt eure Jutsu, und startet das neueste Naruto-Spiel. Der GamersGlobal-Prügeltester spürt der Frage nach: Nur Fan-Service oder gar etwas für jedermann?
Jörg Langer 14. November 2010 - 21:52 — vor 6 Jahren aktualisiert
360 PS3
Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm 2 ab 24,56 € bei Amazon.de kaufen.
von Robert Stiehl

Für die japanische Animationsserie Naruto wurde ein ganzes Ninja-Universum samt Ökonomie aus dem Boden gestampft. Auch in deutschen Landen ist der Anime Naruto überaus erfolgreich, die dahinter steckende Parallelwelt-Mytthologie mittlerweilen vielen Begeisterten geläufig. Wetzt eure Kunais (Wurfmesser), paukt eure Jutsu (Ninja-Techniken): Es ist wieder Ninja-Zeit, mit Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 2 hat wiederum ein neues Naruto-Spiel das Licht der Welt erblickt. Wir wollten im Test wissen, ob der (bereits vor einigen Wochen erschienene) Titel mehr kann, als unsere Aufmachergrafik halb mit Buchstaben zu bedecken...

Die Naruto-Story

Für Nicht-Eingeweihte die Shippuden-Serie einmal in Kurzform: Erzählt wird die Geschichte des mittlerweile gereiften Ninja Naruto und seiner Freunde, die sich für das Wohl ihres Dorfes der kriminellen Akatsuki-Organisation entgegenstellen und schließlich den übermächtigen, vermeintlichen Anführer namens Pain, der Schmerz über die ganze Welt bringen will, im großen Finale bezwingen müssen.

Im Groben werden mit Ninja Storm 2 etwa 175 Episoden des TV-Anime abgehandelt – das sind fast 56 Stunden TV-Spielzeit, Vor- und Abspann einmal nicht mitgerechnet, die der GamersGlobal-Tester in seiner Pflichterfüllung (und komatös) vor der Glotze verbringen musste -- allein für die Anime-Vorlage! Jedoch verfolgen Anime wie Spiel einen ähnlichen Spannungsverlauf, der, ohne übertreiben zu wollen, in einem emotionalen Armageddon mündet und  nächtelangen Schlafentzug leicht verzeihen läßt.

Bravouröse Einzelspieler-Kampagne

Der klare Vorteil des Spiels dabei: Ninja Storm 2 verzichtet weitgehend auf Story-Füller, die es in der Anime-Serie zuhauf gibt, so daß ihr im Spiel lediglich mit der Essenz der Shippuden-Storyline beschert werdet. Ein definitives Plus! Ninja Storm 2 ist im Grunde genommen ein waschechtes Prügelspiel, das auf einfache Steuerung sowie effektgeladene Anime-Präsentation setzt. Der Kern des Spiels macht jedoch die starke Abenteuer-Kampagne aus, die von der Anime-Serie fast 1:1 ins Spiel übernommen wurde und euch mindestens 13 Stunden in ihrem Bann halten wird.  Diese Solo-Kampagne stellt den Hauptteil und den Höhepunkt des Spiels dar.

Damit Shippuden-Vertraute auch auf ihre Kosten kommen (und nicht alles schon vorher wissen), wurden einige Story-Details abgeändert: So gipfelt beispielsweise (um nicht zu viel von der Handlung preiszugeben) der Übungskampf am Anfang des Spieles zwischen Lehrer Kakashi und dessen Schülern Naruto und Sakura in einem viel spektakuläreren Finale, als es in der Anime-Vorlage der Fall ist.

Zeit des Erwachsens: Naruto hat die Nase voll und verwandelt sich in den übermächtigen neunschwänzigen Fuchs, den Kyuubi (links). Der böse Orochimaru wird angesichts des gebündelten Chakra-Strahls (rechts) wenig erfreut sein

Der Fluch der Anime-Prügelspiele

Prügelspiele auf Grundlage von Anime-Serien leiden zumeist an Unterdurchschnittlichkeit, festzumachen an folgenden Symptomen: mäßige Präsentation, die kaum mit dem TV-Serien-Gegenstück mithalten kann -- und eine komplizierte Steuerung, die einen sekündlich ins Gamepad beißen lässt. Ihr findet, wir übertreiben? Dann seht euch nur mal das jüngst erschienene Dragonball: Raging Blast 2 an oder Ubisoft Montréals Naruto-Reihe. Zu kompliziert, nicht intuitiv genug – echter Serienflair will so nicht aufkommen.

Dass es auch anders geht, haben die Jungs von CyberConnect2 schon vorletztes Jahr bewiesen, als das erste Ultimate Ninja Storm für die PlayStation 3 herauskam. Mit dem Nachfolger, Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 2, sind nun auch Xbox-Besitzer mit an Bord -- das ist das erste Mal, dass die traditionsreiche Ultimate-Ninja-Reihe, auf der PS2 aus der Wiege gehoben, nicht nur für eine Sony-Plattform erscheint. Und wie schon der Vorgänger hat Ninja Storm 2 einiges, was für es spricht, darunter Erkundungsphasen außerhalb der eigentlichen Kämpfe. Auf der nächsten Seite erfahrt ihr mehr...

Die Kämpfe in Ninja Storm 2 sind mindestens so spektakulär inszeniert wie in der Anime-Vorlage.
Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 14. November 2010 - 22:11 #

technisch siehts ja wirklich toll aus aber ist glaube ich auch nicht jeder mans spiel :> trotz allem guter test ich werd es mir mal anschauen sobald es ne demo gibt.

Besen 10 Kommunikator - 503 - 14. November 2010 - 23:32 #

Die Demo gibts schon lange.

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 14. November 2010 - 22:44 #

Der arme Tester musste sich die verhunzte, zerschnittene und zensierte Fassung des TV-Senders aus Grünwald anschauen.

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 14. November 2010 - 23:24 #

Nein, durchaus nicht. Der nette Onkel aus Japan hat ausgeholfen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 14. November 2010 - 23:02 #

Das Ganze klingt insgesamt sehr spannend. Da ich jedoch erst vor kurzem von BlazBlue so extrem positiv überzeugt wurde, werde ich trotz aller Symphatie für Naruto wohl keinerlei Ambition für den Titel entwickeln. Trotzdem vielen Dank für den Test. Wenigstens wurde von den Entwicklern zumindest in die Präsentation und das Grundgerüst viel Herzblut hinein gesteckt und nur eine Endabstimmung nicht sorgfältig genug betrieben. Schade.

Auf Seite 2 habe ich jeweils unterhalb der Teilüberschriften folgende Fehler entdeckt:
Je nach Storyabschnitt schlüpft ihr in die Rolle von Naruto oder eine*N* seiner Freunde und erkundet die relativ frei begehbare, wunderschöne Spielwelt.

Die he*I*ßt es dann zu einem der vielen Ninja-Shops zu bringen, um höherwertige Gegenstände freizuschalten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 15. November 2010 - 0:26 #

Der erste Fehler ist keiner: in die Rolle eines seiner Freunde, also Genitiv.

Kirika 15 Kenner - 3271 - 15. November 2010 - 9:15 #

Im Einleitungstext steht nen Nin"k"a :)

Außerdem ist der Text unter dem Bild auf Seite 1 nicht so ganz korrekt. Naruto verwandelt sich nicht absichtlich in den Kyuubi sondern verliert die Kontrolle über diesen. (Zumindest ist dies im Anime so der Fall.)

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 15. November 2010 - 15:42 #

Und ich dachte schon, es wäre jemandem aufgefallen, daß sich Naruto ja nicht wirklich in die Endversion des wirklich 9-schwänzigen Fuchs verwandelt, sondern in einen mit weniger Schwänzen (6?).

Schwänze hin oder her: Mit so viel Bestimmtheit kann man aber auch nicht sagen, daß er sich nicht absichtlich in den Kyuubi verwandelt hat (btw: "absichtlich" steht auch nicht in der Caption).

Bei der Begegnung mit Orochimaru (der wohl stärkste der Legendären Sannin) und dessen Helfer Kabuto (stärker als Frau Hokage Tsunade) war Naruto sicherlich eines klar, nämlich, daß er als Normalo-Naruto selbst mit kompetenter Team-Unterstützung (durch Yamato und Sakura) wohl wenig Chancen gehabt hätte. Kontrollverlust ja, aber nur bedingt, darüber läßt sich streiten. Schließlich wäre es nicht das erste Mal, daß Naruto willentlich den Kyuubi "raushängen" läßt...

Kirika 15 Kenner - 3271 - 15. November 2010 - 18:31 #

stimmt :) lässt sich drüber streiten.

bei dem kampf gegen Orochimaru warens glaueb ich sogar nur 4 oder 5 ;)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 15. November 2010 - 10:38 #

Ich grüble gerade ernsthaft noch darüber ~ ich habe so gedacht: in die Rolle von Naruto und (von) einem seiner Freunde ...
Auf jeden Fall ist mein erster Korrekturvorschlag falsch. Aber nach meinem Denken dann Genitiv?

Bei "in die Rolle [des xyz] schlüpfen" ist auf jeden Fall Genitiv richtig, da hast du Recht.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11362 - 14. November 2010 - 23:18 #

Sehr guter Test! Ich habe mir vor geraumer Zeit mal die Demo zum ersten Teil im PSN herunter geladen und war am ende doch überrascht, wie sich das Game als "Beat´em Up" an gefühlt hat. Es ist nicht mit Tekken oder Street Fighter vergleichbar und versprüht seinen eigenen Charme. 50 euro werde ich aber dennoch nicht dafür ausgeben, da es diesen und nächsten Monat einfach zu viele andere gute Spiele zur Auswahl stehen. Wenn das Spiel jedoch mir mal für 30 Euro über den Weg laufen sollte, hätte ich keine scheu zu zugreifen =)

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 15. November 2010 - 2:18 #

Ich habe beide teile gespielt und finde, das der erste Teil vom Kampfsystem her besser gelungen war als der zweite. Das Kampfsystem wurde zu sehr vereinfacht.

Ich kann jedem nur den ersten Teil empfehlen. Den zweiten würde ich nicht weiter empfehlen.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 15. November 2010 - 10:12 #

Pirates > Ninjas!

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 15. November 2010 - 10:39 #

Pirate is the new Ninja.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. November 2010 - 11:58 #

Ninjapirates. Nuff said.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. November 2010 - 11:59 #

Ich bleib bei meinem BlazBlue.

Naruto lässt mich kalt - sowohl die ursprüngliche Serie, als auch die Games.

Der Chef (unregistriert) 15. November 2010 - 16:05 #

Haha 6,5 ist ein witz oder ??.Und man kann sehr wohl mehre schwierigkeitsgrade auswählen aber ihr wart warscheinlich viel zu sehr beschäftigt mit der kohle die euch activision in den arsch geschiebt hat damit iohr schön black ops ne 9,0 gibt.Allein das nuketown eure lieblingsmap sein soll zteigt von euer noob erfahrung.Nuketown ist wohl die unausbalancierteste ,die mit am meisten schlecht gesetzten spwan points und mit der unglaublich kack grafik von satten grün die warscheinlich lächerlichste und schlechteste map die sich für einen online shooter eignet.Aber warscheinlich musstet ihr das schreiben damit ihr schön eure prämie bekommt.Naruto storm 2 ist ein klasse spiel mit sehr viel liebe zum detail aber das kann man net erwähnen allein schon die story und zwischen sequenzen sind genial.Jeder naruto fan wird das spiel lieben und die leute die auf sehr gute beta em ups stehen auch.Tut mir leid aber dieser test ist einfach nur epic fail.Der test bei 4players ist besser,und die bewerten nicht jedes con mit 90 % wie ihr.Ich sag nur unabhängig !

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. November 2010 - 17:01 #

"geschiebt"

Made my day.

Elektro0Hexe 11 Forenversteher - 620 - 15. November 2010 - 21:21 #

Rechtschreibung und Grammatik sind also aus der Mode, ja? :)

Außerdem sind das subjektive Bewertungen, da ist logischerweise nicht viel mit allgemeiner Gueltigkeit... O_o

Anonymous (unregistriert) 17. November 2010 - 23:07 #

Junge, die Sprache die du da redest kennt kein Mensch auf diesem Planeten.
Du warst offensichtlich auch unabhängig...von der Schule ^^

Darkfire (unregistriert) 15. November 2010 - 21:47 #

Das Spiel hat überall außer hier gute Wertungen erhalten, aber ich werd wie scheinbar der Tester auch mit dem Genre einfach nicht warm.

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 15. November 2010 - 22:06 #

Ganz im Gegenteil: Ich finde "das Genre" -- du meinst also Beat 'em ups mit Subkategorie "Animestil"? -- überaus spannend. Es braucht allerdings eine Weile, um hinter die Fassade der schmucken Präsentation von Ninja Storm 2 zu schauen. Was sich dahinter verbirgt, ist ein marodes Kampfsystem, das so unausgeglichen und "exploit"-fähig ist, daß es nicht einmal ansatzweise Spaß macht, gegen andere zu zocken, die den Dreh raushaben.

Mit dem im Text beschriebenen "KnJ Canceling" bestraft das Spiel vehement jedwede Offensive, obwohl CyberConnect2 "Guard Breaking" miteingebaut haben. Diese vehementen Design- und Balancing-Schwächen müssen in Reviews berücksichtigt und mitbewertet werden.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. November 2010 - 23:27 #

Ich bezweifle, dass es am Genre und somit der "Einsicht" des Testers scheitert. Was bringt Dir eine oberflächlich tolle Aufmachung, wenn die spieltechnische Vielfältigkeit mittels geringstem Aufwand ausgehebelt und somit zunichte gemacht werden kann? Das liegt dann schlichtweg nicht mehr im Bereich gut noch grundsolide.

Um den schlechten Hatervergleich von etwas weiter oben mal aufzugreifen: andere Titel können sich auf die selbe Art und Weise ein dickes Minus einhandeln, wenn ein oberflächlich durchklügeltes System durch einfachste Mittel zerstört wird. Balancing ist wichtig, bei einem Beat 'em Up muss das sitzen! Hier wird schließlich 1vs1 gespielt.

Der Chef (unregistriert) 16. November 2010 - 13:32 #

LOLLLLLLLLLL .Die kämpfe machen kein spaß weil du nicht sofort der beste bist ??? ich weiß nicht auf was für kampfspiele du stehst warscheinlich auf die wo man nur auf einen knop rumhaut." MIMIMI ich bin so schlecht,mami das spielt unterstützt kein button smashing was mach ich jetzt ?? soll ich wirklich die move aus dem spiel lernen ?? ich hab keine lsuit spiel ist scheisse in die tonne, ich geh weiter dbz zocken da funktioniert das button smashing super.Tut mir leid aber du bist wirklich im falschen genre von videospielen !

llg 13 Koop-Gamer - 1335 - 16. November 2010 - 15:34 #

Die Kommentare sind womöglich unterhaltsamer als das Spiel. Derlei engagierte Epistel habe ich auf GG so manches Mal schon fast vermisst.

Es wäre vermutlich falsch, zwischen der vermeintlichen Anime-Zielgruppe und dem Reifegrad gewisser Beitragsschreiber irgendwelche verallgemeinernden Zusammenhänge festzustellen. Schlechte Botschafter hat jede Community, und die, die am lautesten schreien, sind wie sie oft diejenigen, die besser still geblieben wären; auf jeden Fall aber sich und ihrer Sache keinen großen Gefallen tun.

Fragezeichen können außerhalb von Zeichentrickserien und Comics übrigens auch singulär verwendet werden.

Kirika 15 Kenner - 3271 - 16. November 2010 - 17:59 #

was?! q.q und ich dachte satzzeichen sind rudeltiere q.q"

llg 13 Koop-Gamer - 1335 - 16. November 2010 - 19:07 #

Im Spanischen vielleicht, aber die schämen sich auch auf angemessene Weise und drehen sich um.

Kirika 15 Kenner - 3271 - 16. November 2010 - 21:31 #

xD

Anonymous (unregistriert) 17. November 2010 - 23:10 #

Ich glaube über deinem comment muss er erst noch ne runde schlafen bevor er ihn durchschaut hat ;)

Volkifreak 09 Triple-Talent - 233 - 17. November 2010 - 14:05 #

Wird es eigentlich irgendwann nochmal ne Fortsetzung von Naruto - The Broken Bond geben? Da gab es ja quasi ein offenes Ende was nach einer Fortsetzung schrie...

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 17. November 2010 - 19:36 #

Nach "Broken Bond" (2008) kam nichts mehr von Ubisoft Montreal -- auch keine Ankündigungen -- in Richtung neues Naruto-Spiel.

Streckenweise hieß es sogar, daß sich Team Fox, die maßgeblich für die Naruto-Ableger wie "Broken Bond" oder "Rise of a Ninja" verantwortlich waren, wohl von den Montrealern verabschiedet hätten. Dieses Gerücht hat sich meines Wissens aber nie bewahrheitet.

Bonkers91 05 Spieler - 44 - 22. März 2011 - 21:26 #

also ich muss sagen, dass naruto ultimate ninja storm 2 das bisher beste naruto game ist
die story hält sich an den manga/ den anime
die grafik ist auch gut gelungen, ebenso die musik
jeder charakter hat seine speziellen fähigkeiten, wie es sich gehört
auch nach dem abschließen der story wird das spiel nicht langweilig
also da müssen sich die entwickler der db-spiele ordentlich reihängen um das mal zu toppen

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)