Geisterhafte Mördersuche

Murdered - Soul Suspect Test

Als Geist ermitteln wir in unserem eigenen Mordfall den Täter und klären nebenher eine grausame Serie von Frauenmorden in Salem auf, die offenbar schon vor hunderten Jahren begann. Wir sagen euch, ob Square Enix mit ihrem an L.A. Noire erinnernden Spiel ein außergewöhnlicher Krimi gelungen ist oder ein außergewöhnlich langweiliger.
Benjamin Braun 6. Juni 2014 - 8:00 — vor 2 Jahren aktualisiert
Murdered - Soul Suspect ab 4,85 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Ronan O'Connor war nicht immer ein frommes Lamm. In jungen Jahren hat er sich einige Verfehlungen geleistet, die eine dicke Akte bei der Polizei füllten. Aus seiner Zeit als Kleinkrimineller stammen auch die meisten seiner Tätowierungen, die den gesamten Oberkörper bedecken. Heute ist Ronan selbst ein Cop, nachdem ihn sein Schwager Rex auf den Pfad der Tugend zurückführte. Doch vor allem der Mord an seiner Frau Julia ließ Ronan mit seiner Vergangenheit brechen – seitdem sorgt er für Recht und Ordnung auf den Straßen von Salem (im US-Bundesstaat Massachusetts). Dort fahndet die Polizei nach einem mysteriösen Serienmörder, der an den Tatorten die Zeichnung einer Glocke hinterlässt. Ronan ist ihm bereits dicht auf den Fersen, als der Mörder ihn aus einem Fenster im dritten Stock stößt und ihn dann mit seiner eigenen Dienstwaffe förmlich hinrichtet. Diese Hinrichtung erleben wir mit eigenen Augen mit – denn kurz vor seinem Tod haben wir uns als unser eigener Geist aus der sterblichen Hülle befreit und wandeln weiter auf Erden, nur ein Ziel vor Augen: unserem Mörder das Handwerk zu legen!

Who you gonna call?Die Geschichte von Murdered - Soul Suspect beginnt extrem spannend. Ronan kann zwar nicht mehr wie gewohnt mit der Umgebung interagieren und die Lebenden ansprechen. Dafür werden ihm neue Fähigkeiten zuteil. Er springt beliebig in Menschen hinein, blickt durch ihre Augen, hört ihre Gedanken oder beeinflusst gar ihren Geist, indem er bestimmte Bilder in sie projiziert. Das erweist sich bei seinen Mordermittlungen als äußerst hilfreich, um der Erinnerung eines Zeugen auf die Sprünge zu helfen. Oder um einen Polizisten dazu zu bewegen, eine Fotomappe zu öffnen, damit Ronan einen Blick auf die Bilder werfen kann. Und mehr als das: Bestimmte Objekte, die Ronan an den zahlreichen Tatorten findet, lösen Flashbacks aus. Erinnerungsfetzen Beteiligter schaltet er frei, indem er sie per Knopfdruck "enthüllt", was euch ebenfalls einen Flashback einbringt, also eine kurze Cutscene. So setzt ihr das aktuelle Puzzle Stück für Stück zusammen und müsst anschließend jeweils die richtigen der gesammelten Indizien auswählen. Dann ist die Teilaufgabe oder der Fall abgeschlossen, und es geht zum nächsten Tatort. Klingt künstlich und
Anzeige
nach Beschäftigungstherapie? Das ist es in weiten Teilen auch.

Geistlose RätselAnspruchsvoll fällt das Spielprinzip von Murdered - Soul Suspect nicht aus. Ähnlich wie bei der Analyse mancher Indizien, die durch das Herauspicken der korrekten Stichwörter erfolgt, müsst ihr bei der finalen Frage lediglich die relevanten Indizien markieren. Ein Fehler kostet euch einen Ermittlungspunkt in der Statistik, was letztlich folgenlos bleibt. Probieren dürft ihr es so oft ihr wollt. Wenn ihr die falsche Wahl trefft, liegt das aber selten an euch, sondern viel mehr daran, dass es immer wieder mehr oder weniger deckungsgleiche Indizienbeweise gibt – oder die zu wählenden Stichwörter, womöglich aufgrund einer in diesem Bereich schwammigen deutschen Übersetzung, einen zu großen Interpretationsspielraum lassen. Es sind also teils sehr ähnliche Probleme wie Rockstar Games' L.A. Noire (GG-Test: 8.0), wo es immer wieder mal nicht logisch erschien, mit welchem Beweis wir einen Verdächtigen der Lüge überführen können, obwohl ein anderes Indiz der Logik nach viel naheliegender erschien.
Die Ermittlungen bestehen vor allem aus dem Abgrasen von Hotspots. Anspruchsvoll geht anders!
Scyth3 08 Versteher - 201 - 4. Juni 2014 - 20:36 #

Schade...da hab ich mir wohl zu viel erhofft...

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32757 - 4. Juni 2014 - 20:41 #

Schade, da hätte ich doch etwas mehr erwartet.

PRANG11 15 Kenner - 3631 - 4. Juni 2014 - 20:42 #

Schöner, wenn auch ernüchtender Test. Alleine der Umstand, dass die "Rätsel" an ähnlichen Ärgernissen wie die Verhöre in L.A. Noire kranken, hält mich von dem Spiel schon fern.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 4. Juni 2014 - 20:45 #

Ich konnte das Spiel schon seit einer Zeit anspielen und kann nur was vom Eindruck zu den ersten zwei Stunden sagen. Schon zu Anfang hatte ich das Gefühl, dass die Entwickler ein genaues Bild von der Erzählweise der Handlung hatten und somit dem Spieler, sprich mir, keine Handlungsfreiheit erlauben. So wird mir zwar Gameplay untergejubelt, aber mir wird nicht überlassen wie ich spiele. Als ob die Entwickler am liebsten selber für einen spielen würden und einem genau das vorgeben was man zu tun hat. Zudem ist die Handlung doch sehr spirituell angelegt, was auch nicht jeder mans Geschmack ist. Ich bin vom Spiel leider nicht so angetan.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12855 - 4. Juni 2014 - 20:52 #

Mir hat die Grundidee schon nicht gefallen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 4. Juni 2014 - 20:59 #

Die Grundidee fand ich interessant, war aber von Anfang an sehr skeptisch ob der Umsetzung. Schade, aber ist kein Verlust.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 4. Juni 2014 - 21:13 #

Sehr schade - hab auf sowas wie "Shadows of Memories" gehofft. Das gabs schon lange nicht mehr und wird es wohl auch so schnell nicht mehr geben. :-(

Punisher 19 Megatalent - P - 13372 - 4. Juni 2014 - 21:29 #

Die gleichen (für mich) fast unerträglichen Schwächen wie LA Noire nur NOCH weniger Gameplay? Puh, das Spiel hatte ich eigentlich quasi fest eingeplant... und irgendwie bin ich immer noch neugierig, aber ich glaube die Neugierde kann ich so lang zügeln, bis bei Amazon.uk ein "14 Pfund" dahinter steht.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 4. Juni 2014 - 22:10 #

Enttäuschend. Dann muss wohl doch noch Ghost Trick irgendwo auftreiben ;]

Grinzerator (unregistriert) 6. Juni 2014 - 8:50 #

Das hättest du ohnehin schon längst tun sollen. Ist für mich das beste Spiel auf dem DS.

Sciron 19 Megatalent - P - 15763 - 6. Juni 2014 - 9:01 #

Noch dazu mit einem der besten Soundtracks. Lieblichere Klänge sind selten aus meinem DS ertönt (Bis auf Missile's Theme, das ist mir dann doch zu überzuckert).

Olphas 24 Trolljäger - - 46967 - 6. Juni 2014 - 9:01 #

Da sagst Du was. Das steht auch noch auf meiner Liste!

monokit 14 Komm-Experte - 2099 - 5. Juni 2014 - 0:34 #

Schade, aber Danke...69 Euro grspart.

Jacko (unregistriert) 5. Juni 2014 - 7:02 #

Wo kostet das Spiel denn 69€ ?

Sciron 19 Megatalent - P - 15763 - 5. Juni 2014 - 9:27 #

Standardpreis bei Gamestop. Neu kostet es allerdings noch mehr.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 5. Juni 2014 - 9:29 #

Ha! ;]

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 5. Juni 2014 - 9:54 #

Media Markt
Saturn
Gamestop

(die Versionen für PC/360/PS3 sind allerdings günstiger)

BoNd0o7 13 Koop-Gamer - P - 1793 - 6. Juni 2014 - 13:13 #

Die Limited Edition für PC gab es vor eine Weile noch für 29,99€ auf Amazon de. Bei 69€ hätte ich wohl auch nicht zugeschlagen.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 7. Juni 2014 - 23:39 #

Bei Gamefly gab es das Spiel sogar für ca. 20 € zum Vorbestellen. Jetzt kostet es ca. 25 €.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11661 - 5. Juni 2014 - 0:35 #

Da ich das Genre mag und mich die Story reizt, werde ich trotzdem spielen. Werd mir die PS4-Version aus der Videothek leihen und dann passt das. Vollpreis scheint es ja auf keinen Fall wert zu sein.

euph 23 Langzeituser - P - 38597 - 5. Juni 2014 - 5:53 #

Eigentlich hatte ich das Spiel bis zum Schluss auf dem Zettel. Trailer und bisher bekannte Infos hatten mich eigentlich ziemlich angesprochen auch wenn ich keinen absoluten Hit erwartet habe.

Euer Test und auch das, was sonst so über das finale Spiel zu lesen ist, ernüchtern mich allerdings. Da scheint dem Entwickler irgendwie während der Entwicklung die Luft ausgegangen zu sein.

Ich werde das bestimmt irgendwann mal anspielen. Aufgrund der eher mauen Qualität hab ich aber das Gefühl, dass es nicht lange dauern wird, bis das Spiel verramscht wird. 60€ für die (anscheind ja nicht mal besonders gute) PS4-Fassung ist mir das dann doch nicht wert.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 5. Juni 2014 - 6:16 #

Na dann werden alle Jörg in der SdK zusehen, wie er sich ärgert. :) Das Spiel hatte für mich nach den Vorabinformationen ein gewisses Interesse geweckt. Aber diese Hotspotseuche ist auch hier drin. :( Ein Zeichen, das es nicht mehr viele Leute gibt, die wirklich Gaschichten erzählen können.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 5. Juni 2014 - 7:21 #

Tests taugen doch kaum mehr als Kaufberatung siehe Crimson Dragon, Bound by Flames oder MGS2. Selbst ist doch heute der Spieler.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 5. Juni 2014 - 7:31 #

Genau, und zwar der Spieler, dem es nichts ausmacht, regelmäßig 50 Euro in den Sand zu setzen und seine Zeit zu vergeuden :-)

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 5. Juni 2014 - 7:41 #

Okay :-)

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1935 - 5. Juni 2014 - 7:40 #

Danke für den schönen Test.

Ich weiss auch nicht wieso, aber irgendwie hatte ich das Spiel für mich vorab etwas mehr in der Adventureecke verortet. Und jetzt hört sich das ja doch nach einem nicht kleinen Actionanteil an. Wie seht ihr das: Lohnt sich das Spiel für klassische Adventurespieler (also nur bezogen auf die Spielanteile -die Probleme, die es gibt wurden im Test ja schon ausführlich dargelegt)?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 5. Juni 2014 - 7:50 #

Da kann ich dich, glaube ich, beruhigen: Die überwiegende Zeit bist du mit Tatort-Absuchen beschäftigt, nicht mit Quicktime-Events oder dem Versteck-dich-Spiel vor den Dämonen.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1935 - 5. Juni 2014 - 10:23 #

Alles klar. Danke für die Info.

LeeRobo 14 Komm-Experte - P - 2517 - 5. Juni 2014 - 8:02 #

Ich werde es auf jeden Fall spielen. Aber erst wenn man es günstig(er) bekommt. Die Story reizt mich.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1935 - 5. Juni 2014 - 10:26 #

Geht mir genauso. Ich bin mir 100%ig sicher, dass die im Test genannten Probleme genau wie beschrieben vorhanden und total nervig sind. Aber trotzdem übt das Spiel immer noch eine gewisse Faszination auf mich aus. Nicht genug um den vollen Preis zu latzen, aber ab ´nem Zwanni bin ich dabei...

Nickel (unregistriert) 5. Juni 2014 - 8:27 #

schade, schade. Hab den Titel seit der Ankündigung auf dem Radar gehabt. Zuletzt wurde aber leider immer offensichtlicher, dass es wohl nix wird. Naja, wenn's günstiger wird, werde ich mir mal für last gen holen

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33753 - 5. Juni 2014 - 9:53 #

Ich verstehe nicht ganz, warum Jörg sich beschwert, dass ein Krimi-Adventure kein "Action-Feuerwerk" ist, aber ok. Meiner Erfahrung nach besteht dieses Subgenre meist aus blöden Minispielen und dem Zusammenklicken von Hinweisen, bis die Lösung als richtig akzeptiert wird. Scheint hier leider auch nicht anders zu sein, dabei hatte ich mir vom paranormalen Aspekt mehr erhofft. Tja, typischer "vielleicht mal im Sale"-Titel...
Freue mich trotzdem auf die SdK, dann kann man sich das Gameplay ja selbst mal ein bisschen angucken.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 5. Juni 2014 - 10:18 #

"Doch vor allem der Mord an seiner Frau Julia ließ Ronan mit seiner Vergangenheit brechen (...)"

*seufz* Schon wieder so eine Geschichte. Ob wir vielleicht irgendwann zur Abwechslung mal eine Story bekommen können, in der der Protagonist ein einigermaßen zufriedenes Familienleben führt?

Denkt Euch mal was Neues aus. -_-

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 5. Juni 2014 - 11:05 #

Es gibt leider kaum noch gute Autoren in der Spielebranche. :(

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 5. Juni 2014 - 11:54 #

Wandern alle in die Filmbranche ab...na ja ich kanns schon nachvollziehen finds aber trotzdem schade ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33753 - 5. Juni 2014 - 12:05 #

Wobei ja viele meinen, die guten Geschichten werden nicht mehr in Hollywood, sondern im Pay-TV erzählt. Da ist durchaus was dran.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 6. Juni 2014 - 8:09 #

Volle Zustimmung.

Right Said Fred (unregistriert) 6. Juni 2014 - 8:41 #

Aber nicht im deutschen Pay-TV. ^^

Ist mir alles viel zu amerikanisch. Da lob ich mir die Franzosen, die haben noch ihre eigenen TV-Serien und Filme. Haben wir zwar auch, aber meist für die Zielgruppe 70+ oder mit Til Schweiger. ^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 6. Juni 2014 - 9:16 #

meine überraschung in letzter zeit diesbzgl kommt allerdings nicht aus den USA sondern aus schweden mit der wirklichen genialen scifi-reihe "real humans". wie üblich wurde jetzt vor kurzem natürlich n us-remake angekündigt. wobei die sich bei der umsetzung skandinavischer stoffe schon in der vergangenheit nicht gut angestellt haben.

http://www.imdb.com/title/tt2180271/

Olphas 24 Trolljäger - - 46967 - 6. Juni 2014 - 9:18 #

Und Frankreich mit Les Revenants!
Und Großbritannien hat auch einige echte Hochkaräter. Z.B. das großartige Broadchurch oder Luther. Und Sherlock natürlich.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 6. Juni 2014 - 9:29 #

jup absolut. luther und sherlock kenn ich persönlich, beides tolle serien. leider nur so wenig "folgen".

Cat Toaster (unregistriert) 6. Juni 2014 - 12:26 #

Oh ja!

Braquo, The Returned...

Aber hier ist auch nicht alles schlecht. Der Tatortreiniger ist Klasse.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 6. Juni 2014 - 10:02 #

Meine Überraschung ist schon etwas länger her und kommt aus Dänemark: Borgen oder bei uns Gefährliche Seilschaften. Real Humans werde ich mir noch zulegen, denn die Beschreibung liest sich echt interessant.

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 6. Juni 2014 - 8:31 #

Ob Square Enix auch auf Einhaltung des Embargos und Entfernung des bereits veröffentlichten Tests gedrängt hätte, würde GG eine bessere Wertung vergeben haben ?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 6. Juni 2014 - 10:13 #

Das weiß ich nicht, aber in der Kommunikation zwischen uns ging es um das Embargo, nicht um die Note. Ich habe auch keine Kritik an der Note gehört bislang durch den Publisher.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 6. Juni 2014 - 8:28 #

Gut, ein Spiel weniger das ich spielen muss.

Right Said Fred (unregistriert) 6. Juni 2014 - 8:38 #

Ist das bitter wenn ein Publisher einen ihm unliebsamen Test einfach offline nehmen kann.

Hätte die Entwickler gerne unterstützt, aber so eine Praxis kotzt mich an. Daumen runter für Square-Enix.

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 6. Juni 2014 - 9:05 #

Mir gefiel die Reaktion von Gamersglobal auch nicht, besonders das unter der entsprechenden News keine Kommentare möglich sind.

Aus einer anderen Sicht betrachtet stellt es sich aber wie folgt dar:

Was wäre die Folge, würde GG sich nicht an Embargos halten ? Sie würden zukünftig vom Publisher selber in keiner Form mit Informationen und Material zu dessen Spielen versorgt. GG müsste sich für Tests die Spiele selber kaufen. Dies wäre zum einen auf das Jahr gesehen ein deutlicher finanzieller Mehraufwand. Ebenfalls würde es aber auch mit sich bringen, dass die Tests nicht zeitnah zum Release erscheinen können, da ja erst nach dem Release mit Testen begonnen werden kann.

Was bringt es auf der anderen Seite an Nachteilen mit sich, dass GG sich an Embargos hält ? Primär dass Tests (ich glaube die Verwendung eigenen Bildmaterials spielt auch eine Rolle) erst ab einem vom Publisher festgelegtem Zeitpunkt veröffentlich werden können. (Zur Erinnerung: Sich nicht an das Embargo halten würde eine noch spätere Veröffentlichung mit sich bringen zukünftig).

Was also tun ? Im Endeffekt gilt es doch für GG das Interesse der die Seite besuchenden Leser zu vertreten. Und diese möchten primär zeitnah bei Release eines Titels über diesen informiert werden. Im Endeffekt würde GG sich also nur selber schaden, würden sie sich nicht an Embargos halten.

Grundsätzlich finde ich es aber beschämend, dass sich der Großteil einer Branche so vor den Karren der Publisher spannen lässt. Würde man als Branche dem geschlossen entgegen treten, wäre dieser Unfug schnell wieder aus der Mode.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 6. Juni 2014 - 10:12 #

Das stimmt so nicht. Wir haben uns an das deutsche Embargo nicht gehalten, und unseren Fehler korrigiert. Darauf hat Square Enix gepocht.

Dass ich es für marktverzerrenden Unfug halte, amerikanischen Magazinen mehrere Tage früher (ich glaube, seit Montag) die Tests zu erlauben, und man über die Sinn und Wirksamkeit solcher Embargen streiten kann, steht auf einem anderen Blatt.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 6. Juni 2014 - 10:38 #

Was mich interessieren würde, können euch bei nicht einhalten rechtliche Konsequenzen drohen? Also ich weiß ihr haltet euch dran, frage mich nur was wäre wenn?

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3421 - 6. Juni 2014 - 11:44 #

Es ist ein Fehler passiert und der Publisher hat auf einen (vermutlich unterschriebenen) NDA-Vertrag hingewiesen. Halte ich für in Ordnung, schließlich ging es um einen unbestreitbaren Formfehler. Sie haben ja vermutlich nicht auf eine bessere Note gepocht. Ob NDAs überhaupt zeitgemäß sind, oder ob SE anders reagiert hätte, wenn die Endnote zwei Etagen höher gewesen wäre, darüber lässt sich natürlich streiten.

Azzi (unregistriert) 6. Juni 2014 - 8:38 #

Schade, gute Grundidee, aber schlecht umgesetzt.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 6. Juni 2014 - 9:32 #

Jetzt ist mir auch klar, warum Square Enix so auf das Embargo gepocht hat. Gottseidank hab ich nix reserviert und guck mir das Spiel mal an, wenns in der Grabbelkiste zu haben ist

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 6. Juni 2014 - 10:06 #

Ich finde es es immer auffällig, wenn ein Publisher extrem stark an Embargos festhält. Denn meist soll etwas vor der Allgemeinheit verteckt werden.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 6. Juni 2014 - 11:03 #

Naja, wenn sie etwas vor der Allgemeinheit verstecken wollten, müßten sie weltweit ein gleiches Embargo-Datum setzen. Immerhin kann der Internetz-Nutzer auch auf die US-Seiten surfen, deren Embargo schon früher abgelaufen ist ;).

Cat Toaster (unregistriert) 6. Juni 2014 - 12:29 #

Der deutsche Internetz-Benutzer kann doch kein Amerikanisch, wie soll der das schaffen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 6. Juni 2014 - 13:13 #

In den USA ist das Spiel aber schon vor ein paar Tagen erschienen. Das Embargo nach dem Release auslaufen zu lassen, ist wohl eher suboptimal.

Grinzerator (unregistriert) 6. Juni 2014 - 10:06 #

Ich bin immer noch ein wenig neugierig, aber der 40€-Startpreis hatte mich schon misstrauisch gemacht. Wenn ich es mal in der Grabbelkiste sehe, wirds aber mitgenommen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 6. Juni 2014 - 10:25 #

Der 40€ Startpreis gilt doch nur für die Last-Gen Versionen.

Grinzerator (unregistriert) 7. Juni 2014 - 18:09 #

Hab nichts anderes behauptet. Hab ja auch nur ne PS3. Trotzdem starten andere vermeintlich große Last-Gen-Titel immer noch mit 50€ oder 60€, wodurch mir die 40€ für Murdered komisch vorkamen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20628 - 6. Juni 2014 - 15:18 #

Schade. Gameplaymäßig habe ich etwas in der Richtung befürchtet, hoffte aber, das wenigstens die Story herausragend sein würde. Aber selbst die scheint nicht über ein leicht gehobenes (?) Mittelmaß hinauszukommen.

Cat Toaster (unregistriert) 6. Juni 2014 - 15:55 #

Nach der Story von "Wolfenstein" und "Watch_Dogs" kann ich mir kaum vorstellen das "Murdered" das noch unterbietet, ich werde es in den nächsten Tagen prüfen. :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28921 - 6. Juni 2014 - 16:00 #

Ja, scheint ganz so... dabei hätte man aus der Prämisse sehr leicht sehr viel rausholen können :-(

Lyrius 15 Kenner - P - 3400 - 7. Juni 2014 - 15:06 #

Ich hab von dem Spiel vorher noch nichts gewusst, außer dass man halt ein Geist ist, seinen eigenen Mord aufklären muss und irgendwas mit Besessenheit. Und es sollte ein 3D-Adventure sein. Das waren meine Infos und das klang schon echt interessant.
Aber ich habe mir das eigentliche Spiel total anders vorgestellt, als ich jetzt sehen/lesen konnte. Ich dachte, das wird evtl. so ähnlich wie z.B. "Overclocked" sein. Also man steuert unterschiedliche Leute, nur halt nicht unter Hypnose wie in Overclocked, sondern indem man Besitz von ihnen ergreift.
Und als diese Leute untersucht man dann Tatorte, spricht mit Leuten und ich hab auch an adventuretypische Kombinationsrätsel mit Inventar und so gedacht.
Würde mir glaub ich echt Spaß machen, wenn ich z.B. Besitz von einem Mittäter ergreife und dann versuche, dem "Boss" das Handwerk zu legen.
Letztlich ist von meinem Gedankenspiel nichts Wahrheit geworden, mit so einem Tatort absuchen um x Beweise zu finden, hätt ich nicht gerechnet. Das klingt alles sehr unspannend.
Ich glaube, wenn ich gewusst hätte, dass Square Enix da im Hintergrund die Fäden zieht, dann hätt ich von vornherein keine Hoffnungen in den Titel gelegt. SE konnten bei mir in den letzten Jahren nicht wirklich punkten.
Irgendwann werde ich mir das Spiel sicher kaufen, aber dazu muss es wohl schon mindestens um 75% reduziert sein, denn ich fürchte, dass es viel mehr nicht wert sein wird...
Eigentlich sehr schade, man hätte aus dem Setting so irre viel machen können...

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 8. Juni 2014 - 1:47 #

Schade, ich hatte etwas mehr von dem Spiel erwartet, obwohl ich schon nach der Vorführung auf der Gamescom die Befürchtung hatte, dass das Spiel zu anspruchslos wird. Naja, aber da mir das Setting und die Grundidee gefallen, werde ich das Spiel in nem Sale sicher mal mitnehmen.

selters 17 Shapeshifter - P - 6524 - 13. Januar 2016 - 7:23 #

Ich habe mir das Spiel im "Steam Wintersale 2015" für lächerliche 3 Euro gekauft und muss sagen: Zu diesem Preis ist das Spiel wirklich in Ordnung. Ja, die "Kämpfe" gegen die Dämonen nerven zunehmend, aber ansonsten macht mir das Spiel wirklich Spaß. Insofern scheint es mir mit einer 6,0 doch zu schlecht wegzukommen (ich tendiere zu einer 7,0 oder 7,5, was ja auch der durchschnittlichen User-Wertung entspricht). Wobei man fairerweise sagen muss, dass das Spiel zum Testzeitpunkt noch locker das Zehnfache dessen gekostet hat, was ich ausgegeben habe...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)