Test: Das beste Adventure

Monkey Island 2 S.E. Test

Die Special Edition des ersten Monkey Island hat im letzten Jahr eine Traumwertung nach der anderen abgestaubt und mit der Adventure-Konkurrenz den Boden aufgewischt – trotz seines beträchtlichen Alters. Schafft es auch die Neuauflage des zweiten Teils, ein fast zwanzig Jahre altes Spiel auf den Adventure-Thron zu hieven?
Philipp Spilker 10. Juli 2010 - 10:12 — vor 6 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3 iOS
iPhone- und andere Versionen
Monkey Island 2 SE gibt es für PC, Mac, PS3, Xbox 360 und iPhone. Nur 5,99 Euro zahlt ihr im App Store, und erhaltet dafür ebenfalls Sprachausgabe. Die Grafik wirkt im kleineren Maßstab immer noch schön, ihr dürft ebenfalls zwischen dem neuen und dem Classic-Look wechseln (durch Wischen mit zwei Fingern). Ersterer bietet eine stark verbesserte Touchscreen-Bedienung.
Ins Menü gelangt ihr durch Senkrechtstellung des iPhone, die drei Tippsstufen ruft ihr durch Schütteln auf. Eine bessere Umsetzung als bei Monkey Island 1, auch wenn jeder Taskwechsel zum Ende der App führt.

siehe unseren Test von Monkey Island 1 S.E.

The Secret of Monkey Island
initiierte anno 1990 die wahrscheinlich bis heute beliebteste Adventure-Reihe. Mit einem einfach zu erlernendem Spielprinzip, fairen Rätseln, toller Musik und schrägen Charakteren heimste es diverse Auszeichnungen ein und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, nicht zuletzt dank der letztjährigen Special Edition, die dem Spiel neben HD-Grafik auch eine sehr gute (leider nur englische) Sprachausgabe verpasste.

Der zweite Teil, LeChuck´s Revenge, übertraf im Jahr 1991 den Vorgänger in praktisch allen Belangen. Das Erfolgsrezept, damals wie heute, war denkbar einfach: mehr von allem. Mehr Rätsel, mehr Musik, mehr Charaktere, mehr Schauplätze. Für viele Adventure-Veteranen gilt Monkey Island 2 als eines der besten Adventures aller Zeiten. Ob die plattformübergreifende Special Edition (siehe Kasten rechts) von Monkey Island 2 ebenfalls die erste Neuauflage toppen kann, lest ihr im GamersGlobal-Test.

Das „Mehr von allem"-Rezept schließt auch mehrere Inseln ein, zwischen denen ihr hin- und herfahren müsst.


Ich bin Guybrush Threepwood...


Guybrush sucht ein neues Abenteuer. Er macht sich auf die Suche nach dem legendären Schatz Big Whoop.
Im Gegensatz zum ersten Teil, in dem Guybrush auszog, ein mächtiger Pirat (TM) zu werden, verkörpert ihr in LeChuck´s Revenge bereits einen mehr oder weniger glaubwürdigen Vertreter dieser Art. Leider sind die anderen Piraten Guybrushs Erzählungen, wie er den Geisterpiraten LeChuck besiegte, längst überdrüssig oder glauben dem Helden kein Wort. Also muss eine neue Geschichte her. Eine bessere. Und so machen wir uns gemeinsam mit Guybrush auf die Suche nach dem legendären Piratenschatz Big Whoop.

Unsere Reise beginnt auf der Insel Scabb Island. Hier erfahrt ihr im Laufe der ersten Spielstunden erste Details über das ausgerufene Ziel. Eine Crew von vier Seefahrern hat Big Whoop angeblich auf der wenig bekannten Insel Dinky Island ausgehoben. Der Schatz allerdings war zu gewaltig – oder zu schrecklich –, als dass er jemals wieder gefunden werden sollte. Die erfolgreichen Schatzsucher haben folgerichtig ihre Karte zu Big Whoop geviertelt, um anschließend ihrer Wege zu gehen. Nun liegt es an euch, die einzelnen Kartenstücke zu finden. Das ist allerdings leichter gesagt als getan, denn die Einzelteile sind auf auf mehreren Inseln verteilt. Und um die Angelegenheit noch zu erschweren, hat ein neuer Bösewicht, der kleinwüchsige Raufbold Largo LaGrande, ein striktes Embargo verhängt: Niemand darf mehr ohne seine Erlaubnis die Insel verlassen. Und Largo solltet ihr nicht unterschätzen, handelt es sich doch um die ehemalige rechte Hand von LeChuck. Letzterer ist natürlich auch nicht so tot wie gedacht und sinnt, wie es der Name des Spiels verrät, nach Rache.

Mit dem neuen Bösewicht Largo LaGrande (links) ist nicht gut Kirschen essen. Mit den anderen Herren auch nicht.

Knifflig-witzige Rätselketten


Gleich zu Beginn steht fest, dass Guybrush keine Chance gegen Largo hat. Die restlichen Bewohner Scabb Islands sind auch keine große Hilfe, da sie allesamt viel zu verängstigt sind. Hilfe bekommen wir wie gewohnt von der geheimnisvollen Voodoo-Lady. Die hat auch schon einen Plan ausgearbeitet, um Largo loszuwerden, und zwar mit Hilfe einer Voodoo-Puppe. Um diese anzufertigen, benötigt die Dame aber einige persönliche Gegenstände von Largo, die ihr in bester Adventure-Manier erspielen müsst. Die Rätsel, um dieses Problem (und alle anderen im Spiel) zu lösen, sind so konzipiert, dass sie stets logisch und fair sind. Ein wenig Fantasie und „Um-die-Ecke-Denken“ solltet ihr aber schon mitbringen. Und hütet euch, zu früh (oder überhaupt) auf das dreistufige Hinweissystem zurückzugreifen:  Ein Druck auf die H-Taste, schon gibt euch das Spiel einen allgemeinen Hinweis. Sollte dieser nicht ausreichen, bekommt ihr bei einem weiteren Drücken einen genaueren Tipp. In der letzten Stufe erhaltet ihr oft des Rätsels Lösung; im Idealfall zeigt euch ein Pfeil den genauen Ort an, den ihr aufsuchen müsst. Allerdings wurde die Hilfe im Vergleich zur Special Edition von Monkey Island 1 ein wenig entschärft und gibt nicht mehr immer die direkte Lösung an. Auf der Suche nach den Zutaten für Largos Voodoo-Puppe etwa sagt euch die Hilfe nicht, wo sich die Gegenstände befinden und wie ihr sie bekommt. Aber: Der ultimative Spaß (und die ursprünglich geplante Spielzeit) bei Monkey Island 2 kann nur dann entstehen, wenn ihr auch mal festhängt und erst nach einer Stunde Dran-verzweifeln doch noch auf des Rätsels Lösung kommt.

Ein Beispiel für die Rätselketten: Auf Booty Island findet ihr einen der vier Kartenteile zu Big Whoop in einem Antiquitätenladen. Der Händler will für das Stück aber horrende 6.000.000 Goldstücke – oder die berühmte Gallionsfigur der Mad Monkey. Letztere liegt zu unserem Unglück schon seit langer Zeit irgendwo verschollen auf dem Meeresboden. So oder so benötigen wir für die Bergung ein geeignetes Schiff, das uns von der koketten Kate zur Verfügung gestellt wird. Gegen Bezahlung versteht sich. Um die nötigen 6.000 Goldstücke aufzutreiben, treten wir beim lokalen Spuckwettbewerb an. Haben wir erst einmal das Geld und ein Schiff, müssen wir nur noch die Koordinaten der verschollenen Mad Monkey besorgen. Wie ihr all das anstellt, müsst ihr aber selbst herausfinden. Solche Rätselketten finden sich überall im Spiel und sind auch heute noch erstklassig. Neben Kombinationsrätseln müsst ihr auch euer Geschick in den fantastischen Dialogen beweisen und allerlei abwechslungsreiche Rätsel lösen, etwa beim Glücksspiel gewinnen, einen Toten wieder zum Leben erwecken oder aus einem Gefängnis entkommen.

Hilfe bekommen wir wieder mal von der Voodoo-Lady, die dieses Mal in einer Hütte mitten im Sumpf haust.
Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 10. Juli 2010 - 10:24 #

Ihr seid zu schnell, ich habe das Spiel gerade mal zur Hälfte durch bisher. :D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 10. Juli 2010 - 10:54 #

One of the best Adventures EVER! MI 2 rockt auch noch nach 20 Jahren die Hütte. Jetzt noch Indiana Jones and the Fate of Atlantis auch noch in einer SE und ich bin im 7. Himmel :D.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 10. Juli 2010 - 14:52 #

Lieber das erste Sam&Max und Day of the Tentacle ;) Wobei Indy 4 würde ich auch nehmen *g*
Zum Spiel: Genial. Hab mir die iPad Version geholt. SO spielt man heute Adventures. Ich hoffe auf weitere Klassiker in dieser Form.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 11. Juli 2010 - 15:54 #

Warum spielt "man"das heute so? Weil SJ das gesagt hat? Mist, jetzt muss ich meine Originale verschrotten und mir ein ipad kaufen.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 11. Juli 2010 - 16:50 #

Na aber hallo, was denkst du denn? Natürlich musst du die jetzt wegschmeißen und dir ein iPad kaufen. Hast du das immer noch nicht getan?

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 11. Juli 2010 - 18:22 #

Nein, aber da ich jetzt endlich die Killerapplikation für das ipad erkannt habe bleibt mir nichts anderes mehr über ;-)

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 11. Juli 2010 - 18:35 #

Na also geht doch ;) (btw: geschrieben aufm iPad ;)

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1565 - 11. Juli 2010 - 22:44 #

[Hier beliebiges Anti Apple Kommentar einfügen]
;)

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 12. Juli 2010 - 15:59 #

Ich wollte eigentlich immer schonmal folgendes wissen: Wenn ich auf einem ipad das Wort ipad tippe, sorgt dann das ipad dafür, dass es an der richtigen Stelle den Großbuchstaben hat? Und wenn ja, klappt das dann auch für ein iphone, ipod, ibook? Falls letzteres funktioniert: Was ist, wenn ich "iberische Halbinsel" auf einem ipad tippe? Falls es dafür keine automatische Rechtschreibkorrektur gibt empfinde ich es als beachtlich, dass jeder diesen Buchstaben so gefühlvoll in seinem Text hervorhebt.

Btw, ich habe gar nichts gegen Apple, ich finde es nur possierlich, wenn jemand ein Apple-Gerät in der Hand hält und dann im Prinzip automatisch ein gewisses, überhaupt nicht rational erklärbares Überlegenheitsgefühl gewinnt - das dann auch jedem mit auf den Weg gegeben werden muss. "Man" benutzt das, was "man" benutzen möchte. "Man" spielt sicher Adventures auf dem Gerät seiner Wahl und nicht jeder hat automatisch das Gefühl, etwas sinnvolles zu tun, wenn er ein Point&Click Adventure der alten Schule freiwillig auf einem kleinen Monitor spielt und sich im Zweifelsfall die schöne Grafik ab einem gewissen Touch-Grad nur noch hinter Fettschleiern anschauen kann. Das "Du" automatisch einen rechtschreibtechnischen Orgasmus bekommst, nur weil man dir einen Adventure-Klassiker auf dem ipad präsentiert hat ist auch ok. Das ist aber sicher nicht die Revolution als die du es in deinem Anfangspost hingestellt hast. Es ist nur ein altes Adventure mit neuer Grafik, bedient mit einem Touchscreen anstatt der Maus ;-)

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 12. Juli 2010 - 18:29 #

Ich frage mich wiederum, wieso du, lieber Zille, dich an so einem kleinen Satz so sehr aufhängen kannst. Fürs Protokoll (und deinen allgemeinen Seelenfrieden) korrigiere ich meine Aussage auf ein vielleicht besser erträgliches: "SO möchte ICH heute Adventures spielen". Zufrieden?

Ich frage mich außerdem, wieso manche Leute wegen einer völlig allgemeinen Aussage gleich wieder so einen heiligen Kreuzzug beginnen müssen. War das Thema Linux gegen Windows gerade aus? Solltest du ernsthaft tiefer in die Thematik einsteigen wollen, gerne per PM, dann aber bitte in einem erwachsenen Tonfall. Mit der News hat die Diskussion nämlich rein gar nichts mehr zu tun.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 13. Juli 2010 - 11:19 #

Ich finde meinen Tonfall nicht unerwachsen, mein Seelenfrieden ist auch zu keiner Zeit in Gefahr gewesen. Ich habe nur deine allgemeine Aussage kritisiert nicht so stehen gelassen. Ein Kommentar zu einem Kommentar muss auch nicht zwangsweise ausschließlich den ursprünglichen Artikel betreffen. Den unterstellten Kreuzzugsjünger hast du ja auch in deinem letzten Kommentar noch scherzhaft versucht anzuspitzen - wenn ich dann dagegen stichel darfst du das nicht gleich als Majestätsbeleidigung auffassen. Ich finde das Gerät auch schön und würde auch vielleicht eins kaufen wenn es mir nicht zu teuer wäre. Darum ging es aber ursprünglich auch nicht - ich wollte nur deinen Anfangskommentar eben nicht so stehen lassen. Der bezog sich darauf, dass man eben heute Adventures auf dem ipad spielt. Das fand ich blödsinnig weil es einfach jeder (erklärten) Grundlage entbehrt hat. Da du den Kommentar nun ja auf ein vernünftiges Level gebracht hast, hat mein Einwirken ja Erfolg gezeigt. Wenn man keine Diskussion lostreten möchte darf man eben keine allgemeingültigen Aussagen treffen, die leicht zu hinterfragen und zu kritisieren sind. Sonst kommt jemand daher wie ich und hat vielleicht Lust darauf zu antworten... ab einem gewissen Level dann ein "nur per PM weil hat nichts mit Thema zu tun" finde ich unpassend, weil die Themenferne, die du mir unterstellst ursprünglich von dir ausgegangen ist. Wo du es spielst, worauf du tippst, dass das alles viel besser ist - das alles wolltest und hast du uns mitgeteilt.

Im übrigen schadet unsere Diskussion in meinen Augen nicht, gerade die üblichen Threads so solchen Themen haben oft viele amüsierte, stille Mitleser.

falc410 14 Komm-Experte - 2355 - 10. Juli 2010 - 10:54 #

Komisch es hieß doch dass das iMuse System nicht enthalten ist und deswegen wurde das Spiel so kritisiert. Oder ist das nur für die Classic Version der Fall?

Das weggeschnitte Intro und der fehlende Schwierigkeitsgrad sind allerdings auch schon große Wehrmutstropfen. :( *schnüff*

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 10. Juli 2010 - 20:57 #

Ja ist das iMuse System drin oder nicht?

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 12. Juli 2010 - 13:41 #

Soweit ich weiß ist das iMuse-System nicht mehr enthalten, weder in der Classic-Version (die Musik dort ist ziemlich vermurkst), noch in der HD-Version.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 12. Juli 2010 - 13:57 #

Fehlenden Schwierigkeitsgrad halte ich für unbedenklich. Habe ich schon zu Zeiten des Originals nicht ganz nachvollziehen können, ein Adventure spielt man mit knackigen Rätseln! Zumal: Das Remake enthält doch sowieso eine Hilfefunktion für unengagierte Spieler. ;)

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 12. Juli 2010 - 17:52 #

Mich stört so etwas aber auch. LucasArts hat vorher gesagt, die Classic-Variante sei die 'definitive MI2'-Version. Das ist so aber nicht richtig, es fehlen Intro, Outro und eben der einfacherere Schwierigkeitsgrad, von der schlimmen Musikumsetzung in der Classic-Variante ganz zu schweigen.

Dabei geht es nicht darum, dass es einfacher ist, sondern dass Inhalte und Texte fehlen.

ronnymiller 12 Trollwächter - 858 - 10. Juli 2010 - 10:57 #

Begrenzter Wiederspielwert? Das würde ich mal ganz schnell löschen. Monkey Island wird von Spielern auch in 10 Jahren noch rausgekramt und wieder und wieder durchgespielt - selbst ohne Special Edition würde das Game garantiert irgendwo in diesem Moment nochmal gespielt.
Und Nein, ich möchte die neue Steuerung NICHT in der Klassik Version. Ich finde die alte Steuerung nämlich besser und würde die Neuauflage lieber damit spielen können. Alternativ wäre es schon ok, das Inventar ständig auf dem Screen zu haben - bei mir geht das Öffnen nämlich nur mit Tastatur und nicht mit dem mittleren Mausrad (weil das auf Doppelklick eingestellt ist und ich das für MI nicht ändere). Das könnte man auch gut und gerne als Minuspunkt bie der Bedienung anfügen.
Nochmals verbesserte Steuerung ist auch keine gute Formulierung. Bei der Special Edition von Teil 1, war die Bedienung nämlich vermurkst.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 10. Juli 2010 - 14:26 #

Wiederspielwert entsteht nicht dadurch, dass man ein Spiel nach Jahren wieder rausholt weil man vieles vergessen hat, sondern wenn man bei weiteren Durchgängen noch Neues entdecken oder eine andere Spielerfahrung machen kann. Die neue Steuerung ist sehr komfortabel und wesentlich besser gelöst als noch bei MI:SE. Für deine veränderte Mausbelegung kann das Spiel jedoch nichts.

ronnymiller 12 Trollwächter - 858 - 13. Juli 2010 - 21:21 #

Wiederspielwert entsteht keinesfalls nur dadurch, dass man ständig etwas neues entdecken kann - Wiederspielwert kann auch schlicht dadurch zustandekommen, dass ein Spiel es wert ist, wieder und wieder und wieder gespielt zu werden. Das die Steuerung besser ist als bei SE 1 bestreite ich nicht. Ich bestreite aber, das die Steuerung bei SE 1 gut war. Die war nämlich versaubeutelt.

VisionGamer 10 Kommunikator - 418 - 13. Juli 2010 - 21:42 #

Der Wiederspielwert hat sich schon immer dadurch definiert, ob ein Spiel nur immer dasselbe bietet oder bei weiterem Anlauf ein anderes Spiel an sich ist. Und da Monkey Island ein Adventure ist, hat es eben kaum Wiederspielwert, wobei der in der alten Version durch die 2 Schwierigkeitsgrad höher war. Das war so gut wie noch nie der Fall bei Adventures.

Wenn du es aber immer und immer wieder spielen willst, dann passiert das, weil du ein totaler Nerd wärst ^^

Sascha (unregistriert) 16. September 2010 - 19:33 #

Das würde ich so nicht sagen, für mich bedeutet Wiederspielwert, wenn man das Spiel durch hat und sagen wir mal in den nächsten paar Monaten oder gar Jahren, das Spiel erneut rauskramt, weil es einem so gut gefallen hat, wieder von vorne anfängt und dieses Spiel erneut durchspielt. Man spielt es ja wieder, deswegen auch Wiederspielwert.

VisionGamer 10 Kommunikator - 418 - 10. Juli 2010 - 10:56 #

Ich bin da immer noch zweigeteilter Meinung, auch weil ich beim ersten Teil den Eindruck nicht los wurde, dass das Spiel ruhig hätte so bleiben können, wie es war. Klar sind Sprachausgabe und aufgemotzte Bilder und Animationen der richtige Schritt, aber ein Monument eines Adventures "nur" auf die Höhe der Zeit anzupassen (ohne Spielinhaltsänderungen) hat immer noch den Nachgeschmack von "LucasArts hätte lieber was Neues machen sollen anstatt diese Aufwärmerei".

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 10. Juli 2010 - 11:35 #

Nicht jeder hat schon vor 20 Jahren Computer gespielt. Auch ich habe durch meine Einstieg Mitte der 90er gerade im Adventurebereich einige Perlen verpasst - war in den frühen 90ern eher ein Konsolero - und möchte diese nun gerne neu aufgelegt haben. Vielleicht kommen auch gerade neuere Spieler ins Gerne und finden Gefallen dran, was sich nur gut aufs Genre auswirken kann.

VisionGamer 10 Kommunikator - 418 - 10. Juli 2010 - 12:52 #

Kann ich dir insofern beipflichten, aber man darf auch nicht vergessen, dass das früher leider zu sehr belächelt wird nur wegen Pixeln oder fehlender Sprachausgabe. Wobei ich eben denke, dass das nicht der Hauptgedanke von LucasArts war, dies neu aufzuziehen. MI ist auch noch vor den SE in aller Munde gewesen, und sich nur wegen veralteter Technik dem zu verweigern, find ich doch sehr unangebracht. Dabei spreche ich jetzt nicht mal von Leuten, an denen das zufällig wirklich vorbei ging, sondern von denen, die die Möglichkeit zum Spielen gehabt hätten und es nicht getan haben, weil sie sich an der Technik stören. Will ja nichts verallgemeinern hier ^^

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 10. Juli 2010 - 18:04 #

Ich finde es gut, dass sie MI nochmal als SE rausbringen. Auf legalem weg bekommt man die Spiele ja nur noch Gebraucht und dann sind die Angebote meist recht teuer. Dann muss man die auch erstmal wieder auf seinem PC zum laufen bringen usw. Ich weiß das es für sowas Programme gibt, aber mit der SE geht es halt viel einfacher.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 10. Juli 2010 - 10:57 #

"Ebenso wenig können ungeduldige Spieler die Dialoge abbrechen."

Drück mal die Punkttaste. -.-

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324130 - 10. Juli 2010 - 11:59 #

Wird korrigiert, danke.

Tequila (unregistriert) 10. Juli 2010 - 10:57 #

Wirklich große Klasse, das Spiel. Ein oder zwei Sprecher finde leider eher fehlbesetzt, ansonsten gibt's aber es wirklich kaum etwas auszusetzen.

Jules2k 10 Kommunikator - 455 - 10. Juli 2010 - 11:04 #

Also die Sache mit iMuse ist wirklich ein wenig seltsam -- die meisten Reviews die bisher so im Netz unterwegs sind, berichten davon dass iMuse gänzlich fehlt (1up, ign, etc.). Tatsächlich sind die Musiktracks jedoch irgendwie schon der jeweiligen Location angepasst, v.a. im HD-Modus. Trotzdem sind die Übergänge nicht ganz so sauber wie in der 1991er Version. Trotzdem alles ein wenig seltesam dass da keine Klarheit herrscht, wäre gut wenn GG das noch irgendwie klarstellen könnte.

Und ein nicht ganz unwesentlicher Hinweis noch, den man in den ZUsatzkasten aufnehmen könnte: Das Spiel ist nicht nur für iPhone/iPod touch verfügbar, sondern auch für das iPad, wo es eine super Figur macht. Alles gestochen scharf und klasse zu bedienen. Die iPhone Version enthält hingegen keinen Audiokommentar (warum auch immer), und ist somit vielleicht nicht allererste Wahl.

zegge 14 Komm-Experte - 2217 - 10. Juli 2010 - 11:13 #

Nur ein Wort : Großartig !

Johannes Stein 14 Komm-Experte - 2225 - 11. Juli 2010 - 18:32 #

Da kann ich mir nur anschließen. :)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 10. Juli 2010 - 11:34 #

How much wood would a woodchuck chuck if a woodchuck could chuck wood?

Dabei lag ich auch auf dem Boden (ich kannte nur MI 1 und 3). Was für ein Zungenbrecher. Mir gefällt MI 2 in der Neuauflage bisher sehr gut, danach werde ich gleich Teil 3 starten, von dem ich aber kein Remake brauche, weil dieser einfach perfekt ist. Lieber gleich ein Remake des unseligen vierten Teiles.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 10. Juli 2010 - 12:07 #

Genau an dieser Stelle habe ich auch gelacht ohne Ende. :D
Nur schade das die alte Deutsche Übersetzung dazu, so hundsmiserabel ist.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 10. Juli 2010 - 12:37 #

Manche Dinge lassen sich einfach nicht übersetzen. Da kann der gute Boris (damals noch ohne: Johne-)Schneider nun wirklich nichts für. ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 10. Juli 2010 - 15:24 #

Klar lässt sich nicht alles übersetzen, aber wie in diesem Fall einen witzigen Zungenbrecher so zu übersetzen, ist in meinen Augen völlig falsch.

Gerne erinnere ich mich auch an den ersten Teil:
"I'm Rubber, you are Glue (your words bounce off me and stick to you)" mit "Ich bin Gummi, du bist Stahl" zu übersetzen grenzt schon nahe an sehr schlechter Übersetzung.
Boris Schneider hat für damalige Verhältnisse sicherlich eine hervorragende Arbeit geleistet. Aber heute würde er dafür an den Übersetzungs-Pranger kommen. ;)

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 10. Juli 2010 - 12:13 #

Da kommt doch Freude auf. Hab den zweiten Teil noch nie durch. Aber jetzt wirds zu Ende gebracht, denn was ich schon gespielt habe war super.

ping 11 Forenversteher - 638 - 10. Juli 2010 - 12:49 #

Gab's die Originale auf Deutsch? Wenn ja, wieso das hier nicht?

Chiffre 10 Kommunikator - 393 - 10. Juli 2010 - 12:55 #

Die Originale gab es in einer deutschen Version, damals gab es aber noch keine Sprachausgabe. Die Remakes haben englische Sprachausgabe und wahlweise deutsche Texte.

Chiffre 10 Kommunikator - 393 - 10. Juli 2010 - 13:05 #

Bin ich eigentlich der Einzige, der die Texte lieber liest, als sie vorgesprochen zu bekommen? Ich weiß nicht, obs an der Erinnerung an früher liegt, aber dadurch kommt die Komik im Spiel noch besser rüber, finde ich.

Kleine Anmerkung zum Text:
Zweite Seite, vorletzter Absatz: "hätte kein Yoto vom Spielspaß abgeknapst"
Versteh ich da ein Wortspiel nicht, oder sollte das statt 'Yoto' eher 'Jota' heissen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324130 - 10. Juli 2010 - 14:49 #

Bist sicher nicht der einzige, aber die Sprchausgabe ist schon sehr gut.

Den Schreibfehler hab ich reingebracht, vermutlich tagträume ich gerade von einem Yo-yo (engl. für Jo-Jo)...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 10. Juli 2010 - 14:04 #

Schöner Test, der mit meinen Eindrücken überein stimmt. Ein wichtiger Punkt für mich war, dass sie endlich Guybrush ansehnlich gemacht haben. Die The Secret of Monkey Island SE war wirklich schon sehr schön gemacht, aber mit der SE 2 haben sie sich selbst übertroffen!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58786 - 10. Juli 2010 - 14:47 #

Ein sehr schöner Test. Beim Spiel selbst konnte man ja nichts falsch machen, da war ja schon das Original ein Meisterwerk. Wenn jetzt auch die Steuerung mit Maus/Tastatur komfortabler ist, ist für mich der große Kritikpunkt an der ersten SE ausgemerzt. Wird auf jeden Fall geholt.

Killerkom 10 Kommunikator - 453 - 10. Juli 2010 - 15:20 #

ARRGG und ich muss gerade für die uni lernen =)
aber wird danach direkt gekauft und aufs neue durchgespeilt.

So und jetzt nen remake von Indi Fate of Atlantis !!!!
meiner meinung nach das beste adventure aller zeiten, aber is ja wie immer geschmackssache.

dankte für den schönen test

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 10. Juli 2010 - 15:49 #

"Eine Crew von vier Seefahrern hat Big Whoop angeblich auf der wenig bekannten Insel Dinky Island ausgehoben."

Nicht ganz. Das keiner den echten Namen der Insel kennt, ist ja gerade der Kniff an der Sache. Und einer der Witze die sich durch das Spiel ziehen. Der erste Name (den man von Wally in Woodtick zu hören bekommt) ist Inky Island. Später vermutet jemand Drinky Island usw... Hätte jeder den Namen der echten Insel gewusst, wären sie ja gleich hin. Aber weil die Legende besagte Inky Island, und es die Insel nicht gab...

"Ein Druck auf die H-Taste, schon gibt euch das Spiel einen allgemeinen Hinweis."

Und schon bekommt man das Steam Achievement nicht mehr, nie das Hint System benutzt zu haben. :P

"Hilfe bekommen wir wieder mal von der Voodoo-Lady, die dieses Mal in einem Zelt mitten im Sumpf haust."

Zelt?!?

"Eine Hotspot-Funktion hebt alle benutzbaren Gegenstände mit einem Leuchten hervor,"

Auch das benutzen (ab dem 6.) dieser kostet wieder das Steam Achievement. :D

"Sehr gut gelungen ist den Entwicklern in der Special Edition das neue, verbesserte Inventar."

Mir hätte es besser gefallen, wäre es sichtbar geworden indem man mit dem Mauszeiger an den Bildschirmrand fährt oder sowas. Immer das Mausrad drücken zu müssen ist IMHO nicht so toll. Wenigstens hatte ich mich schnell daran gewöhnt.

"Leider gehen dabei einige der tollen Wortspiele unter, etwa wenn Guybrush mit einem Zimmermann über Biber fachsimpelt. Was im Deutschen recht normale Sätze à la „Wie viel Holz fällt ein Biber im Jahr?“ mit sich bringt, mutiert im Original zu einem herrlichen Zungenbrecher („How much wood would a woodchuck chuck if a woodchuck could chuck wood?“)."

Eigentlich ein super Beispiel dafür, wie verdammt jemand ist, hierfür eine deutsche Übersetzung machen zu müssen. Ein Woodchuck ist ja kein Biber (das wäre Beaver) sondern ein Waldmurmeltier. Nur hätte hier niemand ein Murmeltier mit Holz verbunden, wie es jeder beim englischen Begriff Woodchuck tun würde.

PS: ™ :P

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 10. Juli 2010 - 20:24 #

"Wieviel Holz würde ein Murmeltier fällen, wenn ein Murmeltier Holz fällen würde?" – "Ein Murmeltier würd soviel Holz fällen, wie ein Murmeltier fällen könnte, wenn es Holz fällen könnte.". Das wäre eine gute und korrekte Übersetzung gewesen, welche auch für einen kleinen Schmunzler gesorgt hätte. ;)

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 10. Juli 2010 - 22:20 #

Durchaus. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324130 - 11. Juli 2010 - 22:55 #

Zum Zelt: Sie haust in einer Hütte, die unten wie ein Zelt mit Totenkopf aussieht, also da, wo man mit dem Sarg reinfährt. Ich bessere das mal aus.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 10. Juli 2010 - 17:09 #

Ich WILL das die "neue" Steuerungsmethode auch nachträglich in die erste Special Edition eingebaut wird. Jetzt, Sofort, Los Los Los...

Die Steuerung war im ersten Teil nämlich ultragrottig...:)

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 10. Juli 2010 - 17:51 #

"Die Steuerung war im ersten Teil nämlich ultragrottig...:)"

Absolut, war damals auch recht unglücklich. Ich tröste mich damit, dass somit immerhin das beste Monkey Island auch die beste SE (mit besserer Steuerung) bekommen hat.

Höherer Schatten 04 Talent - 20 - 10. Juli 2010 - 22:27 #

Und für diese weitere Special Edition ein fettes Dankeschön an Lucasarts! und an gamersglobal für den Test!

Jeden Cent wert und top umgesetzt. Das wird einige aus dem Kühlschrank locken, so wie mich. Hatte erst ab Teil 3 gespielt.

Genau dieses Konzept sehne ich für den Nachfolger,oder "zur Not" ne erweiterte Neuauflage, von Baldurs Gate 1,2,TDB (World!) herbei.

Xzyzx 12 Trollwächter - 1001 - 10. Juli 2010 - 22:59 #

Ich liebe Monkey Island. Seit knapp 15 Jahren spiele ich mehrmals pro Jahr mindestens einen der ersten 3 Teile durch. Daher war's dann auch nicht sonderlich schwierig, das 3 Stunden Achievement zu absolvieren ;-), aber die knapp 10€ sind trotzdem hervorragend angelegt. MI2 SE ist für mich genauso ein Adventure des Jahres Kandidat wie die SE des ersten Teils.
Falls LucasArts noch weitere Special Editionen von den alten Klassikern plant, würde ich mir persönlich ja nun die beiden Indiana Jones Teile wünschen. Monkey Island 3 hat selbst heute noch eine schöne Comic Grafik und bedarf daher nicht unbedingt einer Neuauflage.

Ich mache dann mal weiter, ein Achievement fehlt noch ;-)

Anonymous (unregistriert) 11. Juli 2010 - 18:37 #

wo gibt's denn bitteschön die mac version?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 11. Juli 2010 - 19:43 #

z.B. bei GameAgent:
http://www.gameagent.com/store/aspyr/en_GB/pd/productID.177572000

Auf Steam gibt's derzeit erst die Tales of Monkey Island für Mac.

direx 16 Übertalent - - 5244 - 12. Juli 2010 - 14:57 #

Nochmal was zum Thema "iMuse".
Die Special Edition hat das iMuse System nicht an Board, aus einem ganz simplen Grund. iMuse funktioniert nur mit Midisamples. Die Musik wurde aber komplett neu aufgenommen und ist digital.
Zwar hört man im "Classic Modus" die alten Midimelodien, aber die dürften nur emuliert sein, denn man muss die Musik ja auch auf den Konsolen und Smartphones hören können. Ich bin mir nicht sicher, ob XBOX360 oder ein iPhone midikompatibel sind.

Allerdings fällt das nicht so ins Gewicht. Die Musiken werden normal überblendet und das stört kaum. Das Spiel ist der Hammer. Hab es damals auf dem Amiga (12 Disketten!!!) durchgespielt und freue mich so sehr, dass ich es endlich in neuer, hochauflösender Grafik spielen kann. MI2 ist das Adventure überhaupt ...

Direx

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 12. Juli 2010 - 17:55 #

Es ist mit Sicherheit emuliert, allerdings klingt es in meinen Ohren grauenvoll. Die Abstimmung zwischen Musik und Soundeffekte passt überhaupt nicht mehr (Paradebeispiel: Die Fledermäuse auf dem Friedhof sind fast unhörbar) und ich finde, man hätte sich bemühen können, die bestmögliche Emulation zu verwenden. So klingt es schlechter als das Original mit einer guten Midi-Karte.

SolidSnake 12 Trollwächter - 949 - 15. Juli 2010 - 16:05 #

Das mit dem Sound in der Classic-Version liegt mit Sicherheit auch daran, da sie nun auch mit Sprachausgabe läuft. Das wurde mit Sicherheit nicht nochmal optimiert. Aber bei so einem schönen Remake spielt man sowieso die neue Version. Wer es pixelig mag, der startet ScummVM. Da ist dann auch die Codeabfrage, der leichte Schwierigkeitsgrad und der Vor- und Abspann dabei. ;) Ich hab MI2 bestimmt schon 30 mal oder mehr ( ;) ) in den letzten 19 Jahren durchgespielt und jetzt schon 3 mal auf der 360 bzw. dem PC in der neuen Optik und bin absolut begeistert. In den i-Versionen fehlen leider wieder die netten Wassereffekte, aber trotzdem sind auch diese sehr empfehlenswert. Unbedingte Kaufempfehlung

Anonymous (unregistriert) 16. Juli 2010 - 15:40 #

Ich mag das Remake absolut nicht - Grund hierfür ist das viel Witz verloren geht, da Mimik und Gestik nicht angepasst wurden. Beispiel: Als er am Anfang des Spieles auf der Brücke "erleichtert wird" reißt er in der Klassik-Version die Augen groß auf, was einfach großartig wirkt. Oder er zeigt mit dem Finger mal nach links oder rechts und unterstreicht so eine lustige Szene nochmal deutlich durch eben Mimik & Gestik... das alles ist in der HD-Grafik nicht drin.... daher finde ich das Remake - oder anders gesagt - die neue Optik eher schwach.

Persönlich hätte ich daher nur eine 7 gegeben. Außerdem ist die Sprachausgabe auf der Xbox Version in englisch, was doch etwas blöde ist.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 16. Juli 2010 - 16:35 #

Ich hab keine Mimik & Gestik vermisst, kann deshalb absolut nicht nachvollziehen wovon Du redest. Habe sogar an eben diesen Stellen, wo man es aus dem Original kennt, zwischen neu und alt geswitcht - da fehlt nichts.

Die englische Sprachausgabe ist großartig und forderndes Englisch ist was anderes.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 18. Juli 2010 - 6:57 #

wie viel soll das spiel den ungefähr kosten ???

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 18. Juli 2010 - 10:45 #

via Steam: 9,99€

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2010 - 22:20 #

Tolles Spiel aber was soll denn der Unsinn mit der Raetselhilfe? Sind die Menschen heutzutage bloeder als vor 20 Jahren?
Wahrscheinlich haben sie nur weniger Gedult.

bam 15 Kenner - 2757 - 20. Juli 2010 - 4:56 #

Seit jeher haben Leute Komplettlösungen benutzt, durch so ein Hilfesystem muss man immerhin noch ein klein wenig nachdenken und lässt sich die Lösung nicht komplett vorkauen, wenn man mal nicht weiter kommt. Tolles Feature und definitiv eine Bereicherung im Adventure-Genre.

TattooZett 07 Dual-Talent - 121 - 30. Juli 2010 - 22:45 #

Was war das damals eine Gaudi, wenn man auf dem Amiga desöfteren mal die Diskette wechseln musste und dann, warum auch immer, einen Lesefehler hatte...hab das Spiel glaub ich 3 x durchgespielt, zumindest immer bis zu den Stellen, an denen mir der Spielstand flöten gegangen ist. Aber ich freu mich, jetzt beide Teile als Neuauflage nochmal spielen zu können...

-Stephan- 12 Trollwächter - 982 - 1. August 2010 - 7:50 #

Hier gilt das gleiche wie für die erste Special Edition, nur noch ein wenig besser: Klasse Remakes genialer Spieleklassiker, bei denen man wirklich sieht, dass der Hersteller sich redlich Mühe gegeben hat. Natürlich, das ein oder andere ist immer verbesserungswürdig, aber LucasArts hat ja noch ein paar Klassiker zum restaurieren; Maniac Mansion oder gerade die Indiana Jones Adventures wären natürlich klasse :D

Sascha (unregistriert) 16. September 2010 - 19:22 #

Dieses Piel war für mich leider ein Fehlkauf, ich finde, dass die Monkey Island-Teile genial sind, aber die neuen HD-Remakes können mit den originalen überhaupt nicht mithalten. Der 1. Teil hat eine hässliche Grafik bekommen inklusive sehr schlechter Steuerung, wieso bedient man sich nicht der Steuerung aus Teil 3? Dann gibt es keine deutsche Sprachausgabe, wieso holt man sich nicht einfach Norman Matt und vertont das ganze? Auf Englisch ist das SPiel nicht wirklich zu genießen. Der 2. Teil, welcher vieles besser machen sollte als das erste Remake lässt sich leider gar nicht starten (rausgeschmissenes Geld), es folgt eine Meldung wie: ... hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden, also so gehts nicht, das hätte man lieber so wie Teil 3 machen sollen. Die Originale Hui die Remakes Pfui.

Klaus Ohlig 14 Komm-Experte - 2200 - 24. Oktober 2010 - 11:14 #

Jetzt war ich ersthaft am überlegen, mir an diesem tristen Wochenende den Spaß zu gönnen - hätte dafür sogar noch einen Stream-Account eröffnen müssen - und die beiden SEs zu kaufen. Aufgehübschte 2D Adventures sollten ja auch auf dem Laptop vernünftig laufen, während der Desktop-Rechner von Sohn und Freundin belagert wird.

Aber Pustekuchen:

Minimum System Requirements

* OS: Windows XP, Vista or Windows 7
* CPU: Pentium 4 at 3.0 GHz / AMD Athlon 64 3000+
* RAM: 256 MB RAM (XP) / 512 MB (Vista)
* HDD: 2.5 GB free disk space
* Graphics: 128 MB Graphics Memory with shader 2.0
* Sound Card: DirectX 9 Compatible
* DirectX: Version 9.0c

Dann doch lieber ScummVM runterladen... nur wie bekomme ich ME2 legal von 5 1/4 Zoll-Disketten auf den Laptop?

Kassenrolle 14 Komm-Experte - 1812 - 20. Februar 2014 - 11:36 #

Habe mir gestern das Spiel zugelegt. Bislang noch nie gespielt und bin begeister.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)