DLC-Test: Neue Story-Missionen

Mafia 2: Joe's Adventures Test

Für den je nach Lesart 2. oder 3. DLC zu Mafia 2 wechselt 2K Czech Glatzkopf Jimmy aus und schickt Joe Barbaro ins Rennen -- der schon im Hauptprogramm eine Hauptfigur war. Statt nur Mini-Missionen absolviert ihr diesmal auch die eine oder andere Story-Mission. Klingt spannend? In unserem Test erfahrt ihr, ob es das tatsächlich ist.
Rechen 8. Dezember 2010 - 21:31 — vor 6 Jahren aktualisiert
PC
Einer der wenigen Kritikpunkte an Mafia 2 (GG-Test: 9.0) war für GamersGlobal der abgespeckte Open-World-Part. Unser Hauptkritikpunkt am ersten DLC The Betrayal of Jimmy war hingegen die fehlende Story, die bei der Open-World-Ballerorgie auf der Strecke blieb. Joe’s Adventures will nun beides bieten, was sich auf dem Papier sehr schön anhört. Der vermutlich letzte Mafia-2-DLC umfasst einen Spanne von fünf Jahren und beginnt mit der Verhaftung Vitos durch die Polizei. Wir spielen aber nicht Vito, sondern Joe Barbaro, seinen besten Freund.
 
Open-World und Story 
 
Hier verhören wir in einer Zwischensequenz einen mutmaßlichen Verräter -- auf Mafia-Art, versteht sich.
Joe’s Adventures gibt sich sichtlich Mühe, die Stärken aus dem ersten DLC und dem Hauptspiel miteinander zu verheiraten. So beginnt bereits die erste Mission mit einer Cutscene. Wir sehen Joe, der von seinem Fenster aus beobachtet, wie Vito von der Polizei festgenommen wird. Was folgt ist ein Auftrag a la Mafia 2, in dem wir einen mutmaßlichen Informanten der Polizei verfolgen.

Immer wieder werden auch Zwischensequenzen eingestreut. An die Qualität des Hauptspiels kommen die zwar vor allem am Anfang nicht heran, dennoch spielen sich die Missionen dadurch deutlich angenehmer als die generischen Fleißaufgaben in The Betrayal of Jimmy.

Um so größer ist dann die Ernüchterung, als wir nach dem Absolvieren der ersten Mission in Empire Bay alleingelassen werden. Jetzt gilt es erstmal wieder, eine Mission nach der anderen abzuarbeiten. Wie bereits im ersten DLC müssen wir uns mit drögen Texttafeln begnügen, die uns unseren Auftrag näherbringen. Immerhin: Nachdem wir einige derartige Einsätze gelöst haben, schließt sich die nächste Story-Mission an, in der die Geschichte um Joe vorangetrieben wird. Insgesamt gibt es fünf Story-Missionen, die mit Zwischensequenzen und aufwendigerer Inszenierung ausgestattet sind. Vor allem der letzte Einsatz, bei dem wir uns durch ein Hochhaus ballern, kommt sehr nahe an die Einsätze im Hauptspiel heran. Dennoch bleibt die Handlung dünn, vor allem deswegen, weil sie immer wieder von langwierigen Standardmissionen unterbrochen wird.

Bessere Standardmissionen

Versteht uns nicht falsch: Die Missionen von Joe’s Adventures sind abwechslungsreicher als noch in The Betrayal of Jimmy. So dringen wir zum Beispiel unbemerkt in ein Haus ein, um dort einen Kronzeugen auszuschalten, oder klauen einen Wagen, um ihn bei unserem Auftraggeber abzugeben. Cool: Bei einem Einsatz haben wir eine Bombe mit an Bord, die frei nach dem 90er-Jahre-Film Speed explodiert, sobald wir für drei Sekunden unter eine bestimmte Geschwindigkeit fallen. Ein anderes Mal rasen wir durch die Stadt, ohne bremsen zu können. Da gilt es dann abzuwägen, wann beschleunigt wird. Zur Not müsst ihr die Umgebung zum Bremsen missbrauchen.

Gut finden wir außerdem, dass der unselige „Laden-demolieren“-Missionstyp nicht mehr enthalten ist. Dieser hat uns im ersten DLC noch zur Weißglut getrieben. Alle Aufträge müsst ihr jeweils unter Zeitdruck absolvieren, dabei gilt: Je schneller ihr seid, desto mehr Punkte bekommt ihr dafür. Die Zeitlimits sind zum Teil äußerst knapp gehalten, sodass selbst gestandene Mafiosi öfter ins Schwitzen geraten. Speichern dürft ihr während der Missionen nicht. Stirbt euer Held also während eines Auftrages, müsst ihr komplett von vorne anfangen. Diese Regelung entfaltet vor allem bei kniffligen Aufträgen ihr volles Nervpotential. Anders die Story-Missionen: Hier werden von Zeit zu Zeit Speicherpunkte angelegt, genau so, wie wir das von Mafia 2 gewohnt sind.
  
In einer ziemlich spannenden Mission überfallen wir einen Supermarkt. Dumm nur, dass sogleich die Polizei anrückt.
Vidar 18 Doppel-Voter - 12583 - 8. Dezember 2010 - 21:38 #

Dafür das der DLC fast überall zerissen wurde (von Presse und Fans) kommt er hier wirklich gut weg

Besen 10 Kommunikator - 503 - 8. Dezember 2010 - 22:03 #

Das warten auf die GotY Version geht weiter...

volcatius (unregistriert) 9. Dezember 2010 - 0:17 #

Die wird wohl doch etwas schneller kommen...

-Stephan- 12 Trollwächter - P - 1050 - 8. Dezember 2010 - 22:52 #

Ich werde es mir wohl nicht holen, da noch zu gefrustet vom Hauptspiel. Ich liebe das Szenario von Mafia II, würde die Entwickler am liebsten aber kielholen lassen, dass sie es nicht geschafft haben, in dieser wundervoll dargestellten Welt mehr abseits der Hauptstory unternehmen zu können. Da wurde eine ganze Menge Potenzial verschenkt, schade drum.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 62728 - 9. Dezember 2010 - 0:18 #

Steam-Deal, ich warte auf dich :)

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90563 - 9. Dezember 2010 - 15:00 #

Ich auch oder eben auf eine GotY, wo alle DLCs drin sind. Ich hatte es ja zu Anfang gesagt, daß ich 100% Inhalt vom Spiel für mein Geld will und nicht 80% und darf mir die restlichen 20% zusätzlich dazukaufen :). Wobei ja die restlichen Storylücken leider nicht mehr gefüllt werden und das unbefriedigende Ende bleiben wird.

Anonymous (unregistriert) 9. Dezember 2010 - 9:05 #

Man muss rückblickend sagen, dass auch Mafia die 9.0 nie hätte kriegen können. Das heißt Super!!!! Keiner von meinen Freunden fand das Spiel super. Da reichten die Kommentare höchstens bis zu "ganz nett, aber das Ende haben sie ganz schön verkackt".
Während ich den ersten Teil gut drei mal durchgespielt habe, hat mich bei Teil 2 das Fieber überhaupt nicht gepackt. Ja es gibt coole Missionen, aber zu sehr haben sie das Spiel durch Story-Lücken versaut. Nicht mal der Freeride-Modus war dabei. Ich denke, dass auch die Redakteure von GG wohl keine 9 mehr zücken würden, höchstens 8.0 hätte es verdient, ich persönlich hätte ein hohe 7er Wertung gegeben. Wenn der DLC nicht mal an das Hauptspiel rankommt, dann brauche ich das auch nicht. Vielleicht ist es auch mein Alter - immerhin 32 - geschuldet, dass ich meine, das Spiele früher viel fesselnder und belohnender waren...jedenfalls wenn sie solch hohe Bewertungen hatten, wie Mafia 2.

Valiant (unregistriert) 9. Dezember 2010 - 10:22 #

Ich fand und finde die neun Punkte für Mafia 2 absolut vertretbar. Es ist atmosphärisch einer der stärksten Titel, den ich je gespielt habe. Meine Freunde sehen das übrigens auch alle so. Welcher Freundeskreis ist denn jetzt repräsentativer? ;)

Das Geschrei wegen fehlender Open-World-Elemente kann ich nicht nachvollziehen, die hatte Teil 1 auch nicht. Natürlich wäre ein wenig mehr zusätzliche Füllung und ein befriedigenderes Ende (warum díeser Murks von den Entwicklern so gepriesen wurde, verstehe ich in der Tat nicht) nett gewesen, das Spielerlebnis ist aber auch so grandios (wenn auch definitiv zu kurz. ;) )

Zum Test: Faire und zutreffende Bewertung. Joe macht durchaus Spaß, hat aber deutlich mehr Macken als das Hauptspiel und kommt vor allem erzählerisch wirklich nicht an das "Mutterschiff" ran, allein die erste Mission (endlich wieder Action im Winter, und was für eine!) war mir aber schon fast das Geld wert.

ganga Community-Moderator - P - 16137 - 9. Dezember 2010 - 9:59 #

@Anonymous
Ich fand Mafia 2 super und auch durchaus eine 9.0 wert.

Eigentlich wollte ich mir Joe's Adventures gleich holen, aber das werde ich lassen und auf ein Angebot oder ähnliches warten. Was gefällt mir an Mafia? Die toll inszenierten Cut-Scenes sowie die spannenden Schießereien. Was gibt es in Joe's Adventures kaum? Genau.

Anonymous (unregistriert) 9. Dezember 2010 - 12:14 #

diese super wertung 9,0 kommt davon weil gamersglobal so scheint es mir abhängig von den spiele machern ist !!! es ist immer blödes bonsen gelaber wie kann denn so ein spiel in deiser zeit eine 9,0 bekommen da so vieles fehlt die grafik nicht zeitgemes war und ein ende so schlecht das man sich nur fragte war es das,wollen die mich verarschen ? wenn ein spiel ein blender ist sollte man auch so fer sein es seinen lesern zu sagen und es nichts schöner zu reden als es ist !!! es war ganz klar eine 7,0 höchstens 7,5 aber das hätte den kauf des spieles gemindert und das will ja keiner nicht wahr ;) ... und warum redet eigentlich keiner von euch zockern mal von dem anstehenden Jugendmedienschutzstaatsvertrag (JMStV). denn was das so durch geht was will gamersglobal dann machen ??? stimmt also dagegen auf jmstv-ablehnen. peace...

Der gewöhnliche Mensch ist in eine Handlung verwickelt, der Held handelt. Der Unterschied ist gewaltig.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 9. Dezember 2010 - 15:02 #

Ich bin noch immer überzeugt davon, dass 9,0 exakt die Richtige Wertung ist. Jörg und ich hatten damals viel Zeit in das Spiel investiert und auch intensiv über die Wertung diskutiert. Weder verteilen wir so was leichtfertig, noch gibt es da irgendeine externe Einflussnahme.

Weil einige vorher mit Mafia 1 argumentiert haben: Ich habe es mir während des Mafia 2 Tests nochmal angesehen (habe es schon vorher durchgespielt) und finde den zweiten Teil in vielen Belangen deutlich besser. Im Vergleich zum Nachfolger ist er übrigens an vielen Stellen spielerstrafend und nervig. Zum Beispiel das Autorennen oder die wenigen Speicherpunkte im letzten Level. Bei aller Nostalgie: Das macht Mafia 2 deutlich besser.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 62728 - 9. Dezember 2010 - 15:30 #

Bei deinem letzten Punkt muss ich dir widersprechen. Mafia 2 ist schlicht und ergreifend viel zu leicht. Selbst auf Schwer gibt es da keine Szene, die einen wirklich fordert, wie es das Autorennen in Mafia 1 (vor dem Patch), die lange Hafen-Mission oder auch die letzte Mission gemacht haben. Und bei aller Sympathie zu Mafia 2: Es macht es nicht besser, sondern nur leichter. Dazu tragen auch die Speicherpunkte bei, die aber auch nicht immer gut gesetzt sind; Stichwort Lagerhalle am Hafen.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 9. Dezember 2010 - 15:56 #

Das Autorennen in Mafia 1 fand ich nicht fordernd, sondern frustrierend. Eine andere nervige Sache: Die Polizei verfolgte stets nur den Spieler, auch wenn andere Gangster mit Thompson-Maschinengewehren durch das offene Fenster ballerten.

Zu leicht fand ich Mafia 2 nicht, es war nur nicht so frustrierend, wie es noch Mafia 1 gewesen ist.

Ich finde auch das die Handlung von Mafia 2 schlicht zeitgemäßer ist. Mafia 1 strotzt vor Pathos, das die Taten der Mafia rechtfertigen möchte. Darauf verzichtet Mafia 2, was es meiner Meinung nach deutlich glaubhafter macht.

Es ist natürlich nur logisch, dass Mafia 1 nicht mit dem zweiten Teil mithalten kann (technisch etc.), die Welt dreht sich schließlich weiter.

Benjamin Braun Redakteur - 302242 - 9. Dezember 2010 - 20:15 #

Nun, das mit dem Autorennnen wurde ja gepatcht, von daher ist das ein ziemlich schwaches Argument (bes. wenn man das Spiel im ursprünglichen Zustand nicht kannte ;-) ). Mafia 1 war sicherlich manchmal ein bisschen unfair und wesentlich schwieriger als Mafia 2, aber bzgl. Schwierigkeitsgrad und Balancing ist Mafia 2 sicherlich alles andere als ein Paradebeispiel dafür, wie man's richtig macht. Und unfair war Mafia 2 dabei auch manchmal. Man erinnere sich mal an eine der letzten Missionen mit den Hafenarbeitern und den Molotowcocktails. Das war nun wirklich der letzte Mist. Die war eben nicht schwer, die war einfach nur unfair, da man mit einem "natürlichen" Verhalten eigentlich nicht erfolgreich sein konnte, außer in der PC-Version.
Aber ich finde, dass man den Mafia-1-Vergleich ohnehin nicht braucht, um Teil 2 angemessen bewerten zu können. Wer heute 18 oder 19 ist, hat Mafia damals zudem wohl kaum gespielt und das im Regelfall auch nicht vor 'nem Jahr nachgeholt - und wenn doch, dann wohl mit Patch, um's nochmal zu sagen.
Die Mafia-2-Wertung ist imo völlig im Rahmen, wenn da jetzt eine 5/10 ständ oder eine 10/10 dann sähe das anders aus.

Das "Gut" für diesen DLC kann ich da weniger nachvollziehen. Die paar halbwegs einfallsreichen Missionen wie die mit der "Speed"-Bombe im Auto sind doch eher die Ausnahme. Vor allem hat Joe's Adventure aber damit zu kämpfen, dass die Story viel zu dünn ist, um auch nur ansatzweise fesseln zu können, und spielerisch, nun, da hatte Jimmy's Vendetta schon das Problem, dass die teils extremen KI-Schwächen und verschiedene Bugs, die im Hauptspiel nur sehr bedingt von Belang waren, hier ganz massiv zum Tragen kommen. Du sagst zudem auch selbst, dass die Verquickung von Story und Open-World hier nicht funktioniert - das ist imo übrigens auch der Grund, weshalb das Hauptspiel eben nur durch seine recht hohe Linearität und Storylastigkeit funktionieren kann. Aber dieser gescheiterte Versuch bricht Joe's Adventures eigentlich schon das Genick. Zudem kehrt der Mangel an Fairness mit Joe's Adventures zurück. Man nehme nur die Mission mit den Waffenlieferungen. Es ist dem Zufall überlassen, ob gerade die Polizei in der Nähe ist, wenn man seine plötzlich auftauchenden Verfolger am ersten Gun-Shop abknallt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24390 - 9. Dezember 2010 - 12:28 #

Auf so einen DLC kann ich echt gern verzichten, das einzig Gute an dem miesen DLC ist, dass ich mich nicht darüber ärger nicht auf eine Mafia II GOTY Edition gewartet zu haben, sondern das Spiel sofort zum Release gekauft zu haben.
The Lost&Damned und The Ballad of Gay Tony haben gezeigt wie guter DLC auszusehen hat.

Feldgraf 10 Kommunikator - 477 - 9. Dezember 2010 - 16:18 #

Ich bin ein großer Mafia-Fan, aber dieser DLC hätte max. befriedigend verdient. Es fängt zwar mit der erstem Mission alles toll an, aber dann wird wie bei "Jimmy" nur per Text eine Aufgabe veretilt und Arcademäßig darauf los gezockt.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 9. Dezember 2010 - 16:22 #

Wobei nach einigen Arcade-Missionen wieder die nächste Story-Mission kommt. Außerdem darf man auch nicht vergessen, dass eben die zum Teil sehr kniffligen Zwischenmissionen auch viele Leute ansprechen. Der DLC vereint beides, macht das aber zum Teil etwas ungeschickt. Deswegen unsere Wertung "gut".

tuareg87 10 Kommunikator - 491 - 10. Dezember 2010 - 17:12 #

ich kann nicht verstehen warum du diesen ehrlich gesagt lächerlichen DLC versuchst schön zu reden ? er kostet geld zu viel meiner meinung nach und bietet wie ich es mitbekommen habe nicht sehr viel gutes und auch überhaubt nichts neues also nichts was man nicht auch in das vertige spiel hätte einbinden können...ich denke gamersglobal könnte ein bisschen mehr mut vertragen was ihre bewertungen angeht..ihr seit ein super team und macht eigentlich alles richtig und es wird euch nicht schaden ein schlechtes spiel oder DLC auch mal härter zu kritisieren..ich halte mich sehr an eure bewertungen was mein kaufverhalten angeht und habe damals mafia 2 nach zwei tagen wieder abgegeben denn es war und ist entäuschend...

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 10. Dezember 2010 - 18:50 #

"bietet wie ich es mitbekommen habe nicht sehr viel gutes"
Ok, fassen wir mal zusammen: du hast den DLC nicht gespielt, aber ich irre mich bei seiner bewertung? Deine Argumente sind entwaffnend.

tuareg87 10 Kommunikator - 491 - 10. Dezember 2010 - 17:24 #

du schreibst da oben das du noch immer überzeugt davon bist dass 9,0 exakt die Richtige Wertung ist,und das Jörg und du damals viel Zeit in das Spiel investiert und auch intensiv über die Wertung diskutiert habt..wenn du also von der 9,0 überzeugt bist was waren dann die meinungen von jörg zu dieser bewertung ??? der mir so oder so viel lieber ist als du ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340348 - 10. Dezember 2010 - 20:09 #

Ich hielt damals und halte auch heute noch die 9.0 für die richtige Wertung.

yosh 06 Bewerter - 60 - 12. Dezember 2010 - 13:59 #

Ich werds mir nicht kaufen.. War vom ersten DLC so enttäuscht. Da kann auch der gute Joe nichts dran ändern.

Punkbanana 13 Koop-Gamer - 1327 - 22. Juli 2011 - 0:30 #

Naja Squenzen etc waren gut aber davon gabs zu wenig dafür einiges an mission.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)