Life is Strange Test

Season-Test: Stern am Episoden-Himmel

Benjamin Braun / 2. Februar 2015 - 18:27 — vor 1 Jahr aktualisiert
Steckbrief
LinuxMacOSXPCPS3PS4360Xbox One
Adventure
Point-and-Click-Adventure
ab 12 freigegeben
16
Dontnod Entertainment
Square Enix
30.01.2015
Link
Amazon (€): 54,95 (PlayStation 4), 89,95 (PC), 39,00 (Playstation 4), 4,16 (PlayStation 4), 9,72 (Xbox One), 2,65 (PC)
Testvideo
Telltale Games beherrscht den Markt der Episoden-Spiele. Die Macher von Remember Me versuchen ihr Glück mit ihrer Geschichte über eine Schülerin, die die Zeit manipulieren kann. Wie die Franzosen sich im Vergleich zu Telltale schlagen und was sie besser machen, erfahrt ihr in unserem Kompletttest zu Staffel 1.
Life is Strange ab 2,65 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

An die eigene Schulzeit können sich gewiss die allermeisten noch gut erinnern. Es gab die coolen Kids, meistens Sportler oder auch die, die in der Pause Zigaretten oder auch anderes geraucht haben. Genauso gab es auch die Streber, die zwar eher unauffällig bleiben, aber nur die besten Noten mit nach Hause bringen. Max gehört zu keiner dieser beiden Gruppen. Es ist ihr 18. Geburtstag, als sie im Fotografie-Kurs von Mark Jefferson sitzt. Der ehemalige Profi-Fotograf attestiert seiner Schülerin zwar, dass sie eine Gabe hätte, aber so etwas wie Selbstbewusstsein will sich bei Max dennoch nicht einstellen.

Aber vielleicht ist es gar nicht die Gabe, ausdrucksvolle und zum Nachdenken anspornende Fotos zu schießen. Denn kaum versteckt sich Max wieder mal in der Mädchentoilette, um all dem zu entfliehen, beobachtet sie dort, wie eine Mitschülerin erschossen wird. Im Anschluss an diese Szene landet Max wie von Geisterhand wieder im Klassenzimmer und erlebt den Fotokurs erneut. Kann sie etwa die Zeit manipulieren? Den Mord ungeschehen machen? Max eilt schließlich ein weiteres Mal auf das Damen-WC und sucht verzweifelt nach einem Weg, den Schuss zu verhindern...

Gute Teenie-Mystery

Dontnod Entertainment unterstreicht mit Life is Strange, dass sie ein Faible für weibliche Hauptfiguren haben. Denn Max folgt Nilin aus dem Action-Adventure Remember Me (Test: Note 8.0), das vor etwas mehr als zwei Jahren nur mäßigen Erfolg hatte. Life is Strange ist ein bedeutend kleineres Projekt, aber nach den Erfolgen von Episoden-Abenteuern wie The Walking Dead (Test: Note 8.5) womöglich eines, das eine breitere Spielergruppe erreichen könnte. Über Max' Zeitrückspulfähigkeit haben wir bereits ein paar Worte verloren. Weshalb sie diese plötzlich hat, wird nicht erklärt. Klar ist allerdings, dass Max sie brauchen wird, um eine Katastrophe zu verhindern. Denn sie hat sonderbare Visionen von einem Wirbelsturm, der über die Stadt Arcadia Bay hinwegfegen wird.

Nach eurem "Farbanschlag" auf Victoria könnt ihr sie damit weiter aufziehen oder ihr gut zusprechen. (PC)
Aber ihre Fähigkeit könnte noch in anderer Hinsicht behilflich sein. Max' Freundin Chloe ist nämlich auf der Suche nach einer vermissten Freundin namens Rachel Amber. Über die fünf Episoden hinweg kann man sich über viele Fragen den Kopf zerbrechen: Was steckt hinter Max' Fähigkeiten? Hat der Sturm irgendwas mit der verschwundenen Schülerin zu tun oder war es vielleicht doch ein Verbrechen? Und was hat es mit Chloes kontrollsüchtigem Stiefvater auf sich, der als Wachmann an der Schule arbeitet?

Life is Strange verliert diese und andere Fragen so gut wie nie aus den Augen, während im Hintergrund auch die neu entflammte Freundschaft zwischen Max und Chloe oder ihren Herzbuben Warren geht. Im Laufe des Abenteuers entdeckt Max noch weitere Fähigkeiten, die für spannende und bisweilen schockierende Wendungen sorgen. So kann Max über Fotografien in die Zeit zurückreisen, in der sie geschossen wurden. Eigentlich will sie damit nur das Leben der Menschen in Arcadia Bay verbessern, doch sie muss feststellen, dass ihre Handlung auch schlimme Konsequenzen hat. Aufgrund solcher Elemente folgen wir der Geschiche von Life is Strange durchweg mit Interesse, zumal uns Max und die punkige Chloe sehr ans Herz wachsen. Abnutzungserscheinungen machen sich erst relativ spät bemerkbar. Während uns viele Szenen in den ersten vier Episoden emotional gepackt haben, hat uns die Entscheidung ganz am Ende vergleichsweise kalt gelassen. Das hat möglicherweise auch damit zu tun, dass Life is Strange in der Abschlussepisode trotz vieler spielerischer Elemente seinen Charakter als interaktiver Film unterstreicht und wir uns deshalb stärker als Handlanger fühlten als zuvor.
Max kann den Schuss auf das Mädchen auf der Schultoilette nicht verhindern -- wenigstens zunächst. Sie verfügt jedoch über die Macht, die Zeit zurückzudrehen und damit auch den Tod des Mädchens zu vereiteln. (PC)


Telltale ohne Action

Life is Strange orientiert sich spielerisch deutlich an den Episoden-Spielen von Telltale Games. Das wird besonders durch den hohen Fokus auf Story und Entscheidungen deutlich. Anders als in den Spielen der Kalifornier erhaltet ihr durch Max' Fähigkeit, die Zeit zurückzudrehen, aber in jeder Situation die Möglichkeit, eure Entscheidung direkt zu revidieren. Nachdem wir etwa dafür gesorgt haben, dass Max' versnobte Mitschülerin Victoria mit Farbe beschmiert wird, können wir sie entweder trösten oder ihr die vielen Gemeinheiten Max gegenüber heimzahlen. In einem anderen Fall entdeckt Chloes Stiefvater einen Joint. Max kann nun behaupten, der Stoff gehöre ihr, oder aber Chloe in Schwierigkeiten bringen. Die Möglichkeit, Entscheidungen direkt wieder ändern zu können, nimmt dem System aber nur auf den ersten Blick den Reiz.

Tatsächlich wirken sich bereits jetzt kleinere Entscheidungen atmosphärisch auf spätere Spielszenen aus. Mit fortschreitender Spielzeit wird aber auch bei Life is Strange deutlich, dass wir bei wirklich grundlegenden Entscheidungen, die sich stärker auswirken als etwa in Form eines alternativen Dialogs, die Wahl treffen müssen, die das Spiel vorsieht. Eine wirklich gravierende Entscheidung, die das Ende beeinflusst, gibt es hingegen erst kurz vor Schluss. Trotzdem wirken die kleinen, nicht allzu bedeutenden Entscheidungen. Das Gefühl der Kontrolle ist über weite Strecken des Spiels vorhanden, zudem sorg fast jede Entscheidung dafür, dass wir uns stärker mit Max identifizieren und unsere Wahl vor allem dann revidieren, wenn wir der Meinung sind, dass "unsere Max" das nicht tun würde. Deshalb fehlt uns der aus den Telltale-Spielen bekannte Zeitdruck in vielen Szenen in Life is Strange kein bisschen. Gleiches gilt für die nicht vorhandenen Quick-Time-Sequenzen, die keineswegs dazu führen, dass in Life is Strange dramatische Situationen Mangelware sind.
Anzeige
Oft nutzt Max ihre Fähigkeit, um in Dialogen das zu sagen, was ihr Gegenüber hören will – in diesem Fall die Antwort oben. Es gilt aber auch echte Entscheidungen zu treffen, die sich teils sofort, teils erst später auswirken. (Xbox One)
Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 2. Februar 2015 - 18:39 #

Guter Test bin mal gespannt ob sich bei dem Spiel in den folgenden Episoden wirklich was durch die Entscheidungen ändert.

Bei Telltale ist das ja eh alles zweitrangig, entscheidet man da zb zwischen leben und Tod kann man sicher sein dass die gerette Person ne Episode später eh stirbt.

Anonymous (unregistriert) 2. Februar 2015 - 23:25 #

"Bei Telltale ist das ja eh alles zweitrangig, entscheidet man da zb zwischen leben und Tod kann man sicher sein dass die gerette Person ne Episode später eh stirbt."

Exakt. :D Lustigerweise erscheint oft genau eine Szene vor dem Tod eines Charakters dann noch ein "x will remember this" oben am Bildschirmrand. :D

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 3. Februar 2015 - 1:22 #

Ja, im Himmel (oder der Hölle) wird sich diese Person an deine Taten erinnern! :D

Anonymous (unregistriert) 3. Februar 2015 - 1:50 #

Die Telltale Spiele sind voll mit derartigen "sinnvollen" Hinweisen. ;) Zum Beispiel das man unter Zeitdruck stehen würde und sich beim Antworten beeilen müsste, bevor der Balken abgelaufen ist, aber dann kann man natürlich jederzeit auf Pause drücken... :D

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 2. Februar 2015 - 18:41 #

Klingt auf jeden Fall nicht schlecht. Finde es gut, dass der spielerische Anteil größer ist als bei den Telltale-Titeln. Wenn alle Episoden erschienen sind, werde ich mir Life is Strange wohl zulegen. :)

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 89010 - 2. Februar 2015 - 18:42 #

Ach nee... Remember Me fand ich ja super, aber auf irgendwelches Teenie-Mystery-Zeug hab ich keine Lust.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7576 - 2. Februar 2015 - 18:53 #

Steht damit auf der Liste, aber erst wenn alle Episoden da sind. Dann wird entscheiden ob ich es mir direktkaufe oder auf einen Sale warte.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 2. Februar 2015 - 19:15 #

Mir gefällt ganz gut, dass man viel Erkunden und die Umgebungen kennen lernen kann. Leider finde ich das Spiel recht schlecht geschrieben. Es wirkt teilweise plump und klischee-beladen, einfach nicht eigenständig. Es gibt zwar auch starke, tolle Charaktere und Momente, aber z.B. das Notizbuch von Max wirkt banal und blass. Es wirkt als sei es von jemandem geschrieben, der sich nicht mehr in dieses Alter hineinversetzen kann.
An sich hat es mir aber dennoch recht gut gefallen und ich bin auf die nächsten Episoden gespannt.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 2. Februar 2015 - 19:19 #

Hab es am Samstag beendet udn bin begeistert, gefällz mir besser al die Telltale Spiele zumindet spielerisch. Intressante Chraktere, tolle Mechanik und super Soundtrack, freu mich sehr auf mehr :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24259 - 2. Februar 2015 - 19:30 #

Hab am Wochenende mal die Demo auf der Xbox 360 durchgespielt und war durchaus angetan vom Spiel. Das Zeitspul-Feature kann man deutlich öfter verwenden als noch in Remember Me. Die Optik geht auch in Ordnung, die Unreal Engine 3 ist ja ein bewährtes Technikgerüst.

oojope 15 Kenner - 3028 - 2. Februar 2015 - 19:27 #

Klingt doch durchaus schon sehr interessant. Bin ein riesiger Fan von Heavy Rain & Telltale's TWD (zumindest von Staffel 1, Staffel 2 ist yet to be played) . Steht auf der Liste, allerdings erst wenn alle, oder zumindest mehr, Episoden draußen sind, da ich gespannt bin ob die Qualität aufrecht erhalten wird.

Olphas 24 Trolljäger - - 47575 - 2. Februar 2015 - 19:34 #

Mir hat die ganze Atmosphäre in der ersten Episode sehr gefallen. Auch dass es den Spieler nicht hetzt hat mir gefallen. Schwach fand ich allerdings die Lippenbewegungen. Das passt ja hinten und vorne nicht.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6960 - 2. Februar 2015 - 19:53 #

Warum gibt es diese Spiele nicht wenigstens mit einem deutschen Untertitel? Mir geht es auf den Sack, dass die Entwickler nicht mal in der Lage sind, für den deutschen Markt Untertitel rauszubringen, so schwer und teuer kann das auch nicht sein. Damit kann ich diesen Titel wieder abhaken, schade.

Desotho 15 Kenner - P - 3733 - 2. Februar 2015 - 20:14 #

Naja, in der heutigen Zeit ist man halt öfters gearscht wenn man kein englisch kann.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24259 - 2. Februar 2015 - 21:04 #

TV-Serien und Videospiele sind jedenfalls nicht die schlechteste Motivationsstütze, um sein Englisch zu verbessern.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7700 - 2. Februar 2015 - 20:22 #

Ich hoffe die kommt noch. So sehr Interesse besteht aber ohne Untertitel ohne mich.
Für Französisch gibt es ja Untertitel.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 2. Februar 2015 - 20:33 #

Ist ja auch ein französischer Entwickler. ;)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7700 - 2. Februar 2015 - 20:44 #

Okay, hab dazu nix bei Wiki gefunden und tiefere Recherche wollte ich nicht machen.
Danke für die Info!

Name (unregistriert) 2. Februar 2015 - 20:37 #

Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass die Entwickler ohnehin allesamt Franzosen sind.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 2. Februar 2015 - 20:48 #

Mit Glück gibt es eine inoffizielle Übersetzung von schote
Zitat: "Abend Leute, es scheint ja ziemlich viel Interesse an einer Übersetzung da zu sein. Wir werden uns das Spiel auf jeden Fall mal genauer ansehen und im Idealfall daraus ein Übersetzungsprojekt machen."

Allerdings muss ich sagen das Englisch ist von dem was ich bisher gesehen habe recht einfach zu verstehen. Also kein Terry Pratchett oder ähnliches xD

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 2. Februar 2015 - 21:06 #

Im Steam-Forum hat sogar einer geschrieben, dass er schon fast fertig ist mit seiner Übersetzung: http://steamcommunity.com/app/319630/discussions/0/611696927913112636/#p6

Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 2. Februar 2015 - 21:15 #

Umso besser :)

Anonymous (unregistriert) 2. Februar 2015 - 23:30 #

Die komplette Season kostet ja jetzt zum Start schon nur 13 Euro (deswegen habe ich es mir auch direkt komplett gekauft). Bei dem Preis wundert es mich überhaupt nicht, dass es einfach nicht mehr drin ist hier noch alle Sprachen zu supporten. Die englischen Sprecher sind übrigens gut. Also...

Nookyn (unregistriert) 27. Oktober 2015 - 17:55 #

Schau mal bei Steam, dort gibt es eine Fanmade Übersetzung, momentan bei Staffel 4 soweit ich weiß.

xan 15 Kenner - P - 3191 - 2. Februar 2015 - 21:02 #

Ich finde es große Klasse. Es hat eine unglaublich dichte Atmosphäre und ich bin froh mal was 'reales' zu spielen. Keine Fantasywelt, sondern echt wirkende Charaktere und Handlungsschauplätze. Es gibt sehr viel zu entdecken und die Musik ist große Klasse. In meinen Augen ein richtiges Kleinod.

Andererseits habe ich auch das Sozial-Rpg auf dem Ball in Dragon Age - Inquisition sehr gemocht.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1682 - 2. Februar 2015 - 21:03 #

Wird vielleicht irgendwann nachgeholt. Wahrscheinlicher wärs natürlich mit einer Lokalisation, aber so? Da bin ich doch etwas zu wählerisch.

schlammonster 27 Spiele-Experte - P - 88876 - 2. Februar 2015 - 21:12 #

Danke für den Test! Wenn die weiteren Episoden nicht abfallen ein Pflichtkauf für mich sobald alle erschienen sind!

monokit 14 Komm-Experte - 2161 - 2. Februar 2015 - 22:21 #

Also ich hab auch dreieinhalb Stunden gebraucht, u d die sind wie im Flug vergangen. Was im Test nicht rüberkam...das Spiel ist atmossphärisch sehr dicht und die Story gut geschrieben! Das Zeitreiseding wird ohne Erklärung eingeführt, aber passt auch zu den Flashbacks die Max hat.

Tomate79 16 Übertalent - P - 4124 - 2. Februar 2015 - 22:34 #

Warum hatte der Werbe-Trailer einen deutschen Ingame-Untertitel und dann kommt's ohne raus... ein ganz dicker Minuspunkt bei solch ein interessantes Spiel.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 31465 - 3. Februar 2015 - 15:56 #

Du hast das also auch gesehen? Gut! Ich dachte schon, ich hätte Halluzinationen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 94225 - 2. Februar 2015 - 23:01 #

Natürlich gibts keine deutsche Synchro, es sind ja Franzosen! ;)

Anonymous (unregistriert) 2. Februar 2015 - 23:31 #

Quatsch, das komplette Spiel kostet nur 13 Euro. Wie soll man zu dem Kampfpreis noch x Sprachen einbauen?!?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11383 - 3. Februar 2015 - 10:20 #

Was hat der Kaufpreis damit zu tun? Es gibt auch 5 Euro Spiele mit deutscher Sprache.

Lobo1980 14 Komm-Experte - P - 2569 - 27. Oktober 2015 - 16:21 #

Also ich hätte keine deutsche Sprachausgabe erwartet, aber zumindest deutsche Texte. Da es keinen Untertitel hat, kaufe ich mir so was nicht (ist ein Grund, ein Spiel NICHT zu kaufen)

Yano 11 Forenversteher - 574 - 2. Februar 2015 - 23:06 #

Interessant das jedes Baller oder Action Spiel eine Deutsche Synchro kriegt, und die Dinger wo es wirklich auf die Geschichte ankommt kriegen höchsten Untertitel, wobei das auch immer mehr abnimmt.
Merkwürdige Entwicklung.

Anonymous (unregistriert) 2. Februar 2015 - 23:44 #

Das liegt vor allem eher an der immer prekäreren Lage, in denen sich Entwickler befinden. Insbesondere wenn man auf einen Markt einsteigen will der bereits von Giganten wie Telltale beherrscht wird. Als merkwürdig empfinde ich das überhaupt nicht, eher als tragisch. Man muss schon ein Riese wie BioWare sein, dass man es sich noch erlauben kann absolut alles in jede Sprache zu übersetzen.
Ich denke auch die Anzahl der deutschsprachigen Spieler die kein Englisch können und es auch nicht lernen wollen nimmt beständig ab, was es zusätzlich unwichtiger macht es unbedingt zu übersetzen.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6057 - 3. Februar 2015 - 13:08 #

Na ja, es scheint mir übertrieben, bei TellTale von einem den Markt beherrschenden Giganten zu sprechen. TT hat seine Nische gefunden, da kuschelt sich nun ein zweiter Anbieter hinein.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24259 - 3. Februar 2015 - 0:08 #

Diese Actionspiele verkaufen sich oft über eine Millionen mal und haben nur wenige Dialogzeilen, während Spiele wie Life is Strange froh sein können, wenn sie sich 100.000 Mal verkaufen und viel mehr Dialogzeilen haben. Das lohnt sich einfach nicht, außer man spart bei den Synchronsprechern. Englisch ist nun mal der größte gemeinsame Nenner, das verstehen die meisten Menschen in Europa.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36010 - 3. Februar 2015 - 0:21 #

Synchro ist verständlich, aber Untertitel sollten meiner Meinung nach schon drin sein.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 3. Februar 2015 - 1:24 #

Ja, das finde ich auch. Kann mir mal jemand sagen, wie teuer so eine reine Text-Übersetzung ist? Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die Kosten höher sind als die eventuellen Einnahmen, die einem durch die fehlende Übersetzung entgehen.

Anonymous (unregistriert) 3. Februar 2015 - 1:46 #

Ich glaube nicht das sich das lohnt, wenn es dann eventuell 500 Leute mehr kaufen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 3. Februar 2015 - 1:48 #

Und woher nimmst du diese Zahl? Nehmen wir mal Game of Thrones, auch in Deutschland eine sehr beliebte Marke. Ich glaube nicht, dass es nur 500 Käufer mehr wären, gäbe es eine deutsche Übersetzung.

Anonymous (unregistriert) 3. Februar 2015 - 2:02 #

Also Life is Strange wurde auf Steam die letzten Tage von höchstens 3000 Leuten gleichzeitig kurzfristig gespielt, weltweit (offizielle Steam Statistik). Ehrlich gesagt waren davon sicherlich keine 500 nur aus Deutschland!
Sicherlich wird sich das Spiel auch zukünftig noch verkaufen und nicht nur jetzt zum Start, weil es auch Leute gibt die darauf warten das die Season komplett ist - aber bis dahin wird auch der Preis sinken und man sieht ja schon hier das viele auf einen Sale mit -75% warten werden, bei einem Spiel das jetzt schon nur ~13 kostet... Da ist finanziell einfach kein Geldregen zu erwarten. Die können froh sein wenn sie etwas mehr als ihre ursprünglichen Kosten wieder einspielen.

Mit Telltale kann man das nicht direkt vergleichen, finde ich. Die sind immerhin DER Gigant in dieser Sparte UND sie haben starke Lizenzen wie TWD oder Game of fucking Thrones - man darf nicht unterschätzen was für eine Wirkung das hat. Life is Strange ist hingegen ein originaler Titel von einer unbekannten Firma, die hier gerade mal ihr zweites Spiel entwickeln...

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 3. Februar 2015 - 2:58 #

Ja, aber was kostet denn jetzt durchschnittlich eine reine Textübersetzung? Dafür braucht man doch nicht viele Leute. Einer übersetzt und dann schaut nochmal jemand drüber, das verschlingt doch keine Unmengen an Geld. Klar kann das bei kleineren unbekannten Titeln dennoch unrentabel sein. Aber Telltale bietet auch keine Übersetzungen, obwohl sie große Marken haben, wo sich eine Übersetzung ganz bestimmt rentieren würde.

Seraph_87 (unregistriert) 3. Februar 2015 - 11:34 #

Die Kosten sind je nach der angeforderten Übersetzungsagentur bzw. benutzten Freiberuflern sehr unterschiedlich, billig ist es auf jeden Fall nicht, außer die Qualität ist einem komplett egal. Das Zeug muss übersetzt werden, es muss reviewt werden, die Texte müssen in das Spiel eingebaut werden usw. Das ist in diesem Fall natürlich nicht annähernd so aufwändig wie bei anderen großen Spielen und es auch absolut kein Unding, aber auch wenn hier nur relativ wenige Leute beteiligt wären, vernünftig bezahlt werden wollen die auch, ich mache da bei meinen Übersetzungen auch keinen Unterschied, wie groß das Projekt insgesamt ist. ;)

Bei den bisher zu erwartenden Verkäufen, wie es schon hier gesagt wurde, wird es sich für Square Enix schlicht nicht rentieren, zumindest momentan nicht, wenn das Spiel noch gar nicht fertig ist. Und Telltale bietet Übersetzungen bei den Retail-Fassungen, wenn auch leider nicht besonders gute.

Allerdings ist es bei Life Is Strange tatsächlich sehr eigenartig, weil der Werbetrailer von letzter Woche noch mit deutschen Untertiteln ausgestattet war, weswegen ich eher glaube, dass die Verantwortlichen kein großartiges Vertrauen in das Spiel haben.

Olipool 15 Kenner - 3972 - 3. Februar 2015 - 12:10 #

Die Untertitel für nen Tailer sind ja nicht aufwendig. Und ich finde es legitim, wenn man einen riskanten Ballon starten lässt, erstmal auf die Resonanz zu warten statt gleich ewig viel Geld ins Produkt zu stecken. Wenn das gut anläuft ist ja nicht ausgeschlossen, dass nochmal Untertitel dazugepatcht werden.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 3. Februar 2015 - 15:51 #

Kannst du denn irgendwelche Zahlen nennen? Also wie hoch ungefähr der Betrag für eine gute Übersetzung ist. Ist klar, dass es von Spiel zu Spiel je nach Textmenge unterschiedlich sein kann, aber würde mich trotzdem mal interessieren, weil das ja öfters als Grund angeführt wird, dass eine Übersetzung unrentabel wäre.

Seraph_87 (unregistriert) 3. Februar 2015 - 17:04 #

Jetzt rein auf die erste Episode bezogen würde da mit den ganzen Tagebucheinträgen vermutlich insgesamt für den ganzen Vorgang schon ein niedriger vierstelliger Betrag zusammenkommen. Wenn dann noch Sprachausgabe dazukommt mit brauchbaren Sprechern und bei anderen Spielen mit großem Umfang, Text wie Sprache, ist man dann locker im fünfstelligen Bereich zu finden, und das nur für eine Sprache.

Haargenaue Zahlen sind wie gesagt schwierig, dafür kenne ich den Videospielebreich nur zu grob und ich will ungern von meinen Erfahrungen, Fachgebieten und eigenen Preisen auf andere schließen, aber man kann nur immer wieder betonen, dass Übersetzungen, wenn sie gut sein sollen, bei weitem nicht so günstig und vor allem schnell gehen, wie viele Leute immer glauben. Dass Publisher da immer mehr sparen, finde ich aber auch eine bedauernswerte Entwicklung, zumindest Untertitel sollten auch bei kleineren Spielen drin sein.

immerwütend 21 Motivator - P - 30809 - 3. Februar 2015 - 17:35 #

20 - 25 Euro pro Manuskriptseite - reine Übersetzungskosten, der Einbau der Texte ins Spiel kommt extra.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11383 - 3. Februar 2015 - 10:24 #

Wobei Publisher Square Enix ist und Remember me auch auf deutsch war ...

Einfache Untertitel kriegt man für'n Appel & Ei, das kostet wirklich so gut wie gar nichts.

Olipool 15 Kenner - 3972 - 3. Februar 2015 - 12:12 #

Jaja, nur das "einfache" Untertitel dann eben auch ganz stark das qualitative Erscheinungsbild des Spiels ruinieren können.
Wir erinnern und an Oblivion, wenn ich da die deutschen Untertitel damals gesehen hab, hat mich das vom Kauf abgehalten, denn: wer weiß wo sonst in dem Spiel noch geschlampt wurde, was die QS durchgewunken hat.
Meine Frau sitzt grad auch an einer QS für Untertitel und dort finden sich dann Blüten wie:"We can hit two birds with one stone" was zu deutsch "Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen heißt", aber in der angebotenen "einfachen" Übersetzung "Wir sind wie zwei Vögel auf einem Stein" lautet. *autsch*

Es gilt auch hier wie immer das viel beschworene Dreieck aus:
schnell-billig-gut, von denen immer nur 2 erfüllt sein können.

Anonymous (unregistriert) 4. Februar 2015 - 2:38 #

Remember Me wurde aber - zumindest zum Start - aber auch zum Vollpreis verkauft und war nicht direkt im Budgetbereich angesiedelt. Bei Vollpreisspielen erwartet man dann wohl auch zumindest Untertitel - hier aber deshalb dann eher nicht. Bzw. eigentlich sollte das niemand.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 192148 - 3. Februar 2015 - 0:01 #

Wenn die weiteren Episoden und die Story als Ganzes überzeugen können, könnte ich mir einen späteren Kauf der kompletten Staffel durchaus vorstellen. ;)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7295 - 3. Februar 2015 - 1:11 #

Warum in aller Welt sollte in irgendeinem Test eine fehlende deutsche Übersetzung eine Rolle für die Bewertung spielen? Wenn aus welchem Grund auch immer für Englisch nicht zu haben ist reicht doch ein Hinweis, dass es das halt nicht für Sprachmuffel gibt. Es wird ja auch nicht negativ angerechnet, dass es ein Spiel nicht für PS4 gibt und ich keine Xbox One habe... dann kann ich es auch nicht spielen.

Firmwareupdate auf Bildung 1.1 hilft. ;)

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1969 - 3. Februar 2015 - 11:09 #

Nichts für ungut, aber dein Post kommt schon etwas herablassend rüber.

Ich für meinen Teil nehme für mich in Anspruch, ziemlich gut in englisch zu sein. Ich spreche und schreibe es beruflich praktisch den ganzen Tag seit vielen Jahren. Und trotzdem habe ich gerne eine deutsche Synchro.

Warum?
Weil ich abends nach der Arbeit eh durch bin und einfach nur noch entspannt zuhören möchte und das geht in meiner Muttersprache nun mal einfach besser.

Weil ich sonst immer mal wieder die ein oder andere Aussage in einem Film oder Spiel nicht verstehe und mir damit ggf. was für die Handlung entgeht, insbesondere bei für meine Ohren obskuren Dialekten - gerne z.B. aus dem amerikanischen Süden oder dem britischen Norden.

Anonymous (unregistriert) 4. Februar 2015 - 2:43 #

Was meinst du wie die ganzen Postings von Leuten rüberkommen, die einfach nicht kapieren das ein Budgetspiel wie dieses im Vergleich mit einem Vollpreistitel nicht all die gleichen Features aufweisen kann?

Wenn du deutsch immer noch besser verstehst, dann ist dein englisch auch nicht ziemlich gut, denn dann würde das keinen Unterschied mehr machen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 4. Februar 2015 - 2:50 #

Es gibt mehr als genug Budget- und Indiespiele, die direkt zu Release Übersetzungen anbieten. Und dass sein Englisch nicht gut sein soll, weil er seine Muttersprache immer noch besser versteht, finde ich ziemlich schwachsinnig.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11383 - 3. Februar 2015 - 10:28 #

Ein Spiel ohne deutsche Sprachausgabe muss eine Abwertung erfahren, eines auch noch zusätzlich ohne Untertitel sogar eine erhebliche. Der Grund ist einfach, andere Spiele haben dieses Feature, dem Spiel fehlt also ein Feature, welches für viele Leute wichtig ist.

Ich spiele, lese und schaue auch sehr viel auf Englisch. Aber wenn es eine gute Übersetzung gibt, gerade bei einem gemütlichem Spiel wie einem Adventure, dann ziehe ich in jedem Fall eine deutsche Übersetzung vor.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6057 - 3. Februar 2015 - 13:13 #

Sehe ich anders: Ich glaube nicht, dass sich eine deutsche Übersetzung auf die Bewertung auswirken muss. Die Info ist natürlich trotzdem wichtig: Es kann für den einzelnen bedeuten, ob er das Spiel überhaupt spielen möchte oder die Finger davon lässt. Ein Ausschlusskriterium also. Aber das Spiel als solches scheint mir dadurch eher nicht um 0.5 Punkte oder 3 Prozent besser oder schlechter zu werden.

Despair 16 Übertalent - 4666 - 3. Februar 2015 - 15:04 #

Sehe ich auch so. Eine fehlende Lokalisation schmälert ja nicht die Produktqualität. Eine qualitativ schlechte Übersetzung hingegen schon. Man schaue sich nur mal die teils sinnentstellenden deutschen Untertitel von "Tesla Effect" an.

Desotho 15 Kenner - P - 3733 - 3. Februar 2015 - 13:50 #

No,es sollte lediglich erwähnt werden

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24259 - 3. Februar 2015 - 14:15 #

Das empfindet ja jeder anders, ob ihm die deutsche Untertitel fehlen. Daher ist das für mich kein Abwertungsgrund. Das Spiel schließt eben einen Teil der Zielgruppe aus, genau wie ein Spiel, das nur mit Quad-Core CPUs funktioniert, manche User ausschließt. Aber an der Qualität des Spiels ändern hohe Hardwareanforderungen und fehlende deutsche Untertitel nichts.

Kantiran 12 Trollwächter - 1186 - 3. Februar 2015 - 8:48 #

Schöner Test! Das Spiel hört sich wirklich interessant an. Hat jemand ne Idee wo man die komplette Staffel z.Z. günstig beziehen kann?

COFzDeep 19 Megatalent - P - 16823 - 4. Februar 2015 - 1:04 #

Junge, jetzt mal ehrlich - das Ding kostet 20 Euro bei Steam. Das ist doch ein vollkommen fairer Preis. Bei gamesrocket kriegst Du es momentan für 16.95, und oben hat jemand geschrieben dass man es schon ab 13 Euro haben kann. Aber hey - fändest Du es lustig wenn den Chef dich spontan mit 1/3 weniger Gehalt nach Hause schickt? Also, denk mal kurz drüber nach, ob man ein brandneues Spiel wirklich unbedingt hinterhergerramscht haben will. Und falls ja sollte man sich dann auch selber die Mühe machen den billigsten Preis zu suchen. Oder sollen wir dir gleich den torrent mailen? Leute, seid doch mal nett zueinander, auch zu Menschen die ihr nicht direkt kennt...bitte bitte :/
PS: bitte nicht persönlich nehmen. Der Text geht an alle, die sich angesprochen fühlen. Weiter oben hat zwar schon jemand was ähnliches geschrieben, aber da es mir aus der Seele spricht wollte ich auch nochmal. Sorry...

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 4. Februar 2015 - 1:11 #

Finde deinen Text ziemlich übertrieben. Er hat einfach nur gefragt, wo man das Spiel günstig kaufen kann. Dass er es zu Ramschpreisen haben will, interpretierst du da jetzt hinein.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 16823 - 4. Februar 2015 - 9:05 #

Tut mir leid, aber für mich sind 20€ schon günstig. Und dass es bei Keyhändlern in der Regel billiger ist als bei Steam, dürfte ihm auch bekannt sein. Wer das beste will (gerade erst erschienenes Spiel zu deutlich weniger als dem eigentlich angedachten Vollpreis), der muss sich dann halt auch dafür anstrengen und mal die 3-4 Keystores abklappern. Oder einfach bei Google suchen, ich denke mal da hat man innerhalb von nicht mal 2 Minuten seine Antwort.
Ich finde es halt einfach traurig, dass man selbst bei günstigen Spielen immer nach sparen will, und dann sich selbst aber auch noch die paar Minütchen kostbare Lebenszeit ersparen will, um selbst das billigste Angebot zu finden. Und dann kommen zeitgleich verwunderte Kommentare (ja, nicht von ein und derselben Person, aber ich schätze da gibt es auch Überschneidungen), dass es keine deutsche Übersetzung gibt. Und dass die Grafik nicht state-of-the-art ist. Es gibt doch auch keinen Nissan GTR zum Preis eines Mitsubishi Lancer Evo...

Olipool 15 Kenner - 3972 - 4. Februar 2015 - 11:33 #

Seh ich mittlwerweile auch so, war früher allerdings anders, deswegen will ich auch niemandem Vorwürfe machen, aber das machst Du ja auch nicht, nur mal zum Nachdenken anregen: ob 20 oder 16 Euro ist doch wirklich egal, wenn man ausrechnet wieviel Stunden man damit verbringt und dann dagegen hält, dass 2h Kino auch 10€ kosten und man da meistens ohne Murren reingeht. Und zudem, wenn einem Dinge gefallen und man auch in Zukunft etwas davon sehen möchte, macht es durchaus Sinn, die Entwickler auch in nicht-Sale-Zeiten zu entlohnen.
Ich gebe zu, ich schlage auch regelmäßig bei Sales zu, bei Titeln die ich gut finde, aber ich spiele auch nur 10% davon mal an :D

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 4. Februar 2015 - 15:15 #

Für 13 € gab es das Spiel übrigens bei Greenmangaming, also keiner der "bösen" Keystores, gegen die seit der Ubisoft-Sache scheinbar alle was haben. Und ich seh kein Problem darin, wenn jemand auch bei einem günstigen Spiel noch ein paar Euro sparen will. Derjenige will das Spiel ja kaufen und nicht raubkopieren. Und auch wenn manche meinen, ob 5 € mehr oder weniger ist doch scheißegal: Gibt auch Menschen, für die 5 € mehr oder weniger nicht egal sind.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 16823 - 5. Februar 2015 - 1:20 #

Richtig, und für Dontnod sind die 5€ (bzw. 7, wenn man es für 13 statt 20 kauft) sicherlich auch nicht egal.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 5. Februar 2015 - 2:05 #

Dann sollen sie es nicht für 13 € anbieten, wenn es für sie zu wenig Geld ist.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 5. Februar 2015 - 16:43 #

Warum nicht? Sollen die sich etwa freuen, wenn der Händler mehr verdient?

COFzDeep 19 Megatalent - P - 16823 - 9. Februar 2015 - 1:47 #

Sicher dass es immer der Händler ist, der die Differenz einstreicht? Dass Dontnod alle Keys für 10 € rausgibt, und Shop XXX schlägt halt nur 3 € drauf, gamesrocket dann eben 7 € und Steam freche 9,99€? Kann ich mir nicht ganz vorstellen, aber ich weiß es leider auch nicht, um jetzt vernünftig darüber diskutieren zu können. Ich fürchte aber eher, es läuft auf Keys hinaus, die für andere Regionen gedacht waren, und dementsprechend an die Einkommensverhältnisse dort preislich angepasst verkauft wurden/werden sollten.

Wäre schön dazu mal eine Reportage zu lesen...

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 9. Februar 2015 - 2:31 #

Greenmangaming ist aber ein autorisierter Händler, also werden die nicht irgendwelche Keys verkauft haben, die für andere Regionen bestimmt waren.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 16823 - 9. Februar 2015 - 8:48 #

Okay, mag sein. Aber: wenn LiS bei Steam für 20€ verkauft wird gehen 60% (12€) an Dontnod. Der Rest an Steam für die Serverkosten etc. Wenn jetzt Keyshop XYZ das Spiel für gerade einmal 13€ verkauft, wieviel kriegt dann wohl noch Dontnod? Immer noch 12€? Also Keyshop XYZ nur 1€? Und bei Keyshop ZYX, der es für 17€ verkauft, bleiben dann 4€ für den Shop über? Und bekommt Steam dann gar nichts, obwohl Du das Spiel trotzdem bei Ihnen runterlädst? Das muss dann doch auch Auswirkungen auf die Bezahlung der Mitarbeiter haben, wenigstens bei einem der drei Beteiligten...

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 9. Februar 2015 - 10:14 #

Ich hab jetzt auf die Schnelle auch nichts wirklich erhellendes gefunden.

http://www.ign.com/blogs/vapourmaverick/2011/08/07/video-game-cost-breakdown-and-an-analysis-on-how-ea-ripping-you-off-on-origin-store

Hier steht aber, dass Serverkosten etc. für Steam ziemlich gering ausfallen dürften (ich nehme an dass sich Steam und Origin nicht groß unterscheiden). Es wäre natürlich interessant, ob der Publisher oder der Drittanbieter den Obolus an Steam abdrückt, oder ob die den gar der Marktbeherrschung wegen selber zahlen.

Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass du insofern recht hast, dass gerade größere Händler vielleicht noch ihren eigenen Anteil zu Ungunsten des Publishers bzw. Entwicklers erhöhen können.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 9. Februar 2015 - 17:00 #

Da Greenmangaming autorisierter Händler ist, werden die ihre Keys direkt von Square Enix beziehen. Also wird Square Enix mit dem Preis von 13 € zufrieden gewesen sein, außerdem ist es nun schon lange nicht mehr für den Preis zu haben. Und nein, Steam bekommt gar nix, die verdienen nur an Verkäufen direkt im Steam-Shop mit, da sind es dann 30 %. Also ich seh jetzt immer noch nicht ein, warum ich Skrupel haben sollte, mir das Spiel günstig bei einem autorisierten Händler zu kaufen. Ist ja kein Keyshop, wo jeder für sich entscheiden muss, ob es moralisch in Ordnung ist.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 16823 - 9. Februar 2015 - 23:33 #

Okay, also sieht es so aus: Square Enix (SE) verkauft seine Keys für das Spiel an alle Händler weiter, Steam, Greenmangaming, gamesrocket etc. Vermutlich an alle für den gleichen Preis, denn ich sehe keinen Grund für verschiedene Preise. Außer Mengenrabatt, aber dafür wissen wir zu wenig, um jetzt sagen zu können ob Steam den kriegt weil die meisten User aus Bequemlichkeit da kaufen oder ob den der billigste Keyshop bekommt, weil der die meisten Keys verkauft.
SE kriegt also immer gleich viel Geld für den Key. Der Preis in den Shops ist aber unterschiedlich. Alle Shops wollen Gewinn machen (--> Chef will Porsche fahren) und haben relativ feste, unabänderliche Kosten (Server, Strom, Raummiete für Personal) und das fast einzige, wo ich jetzt Sparpotenzial liegen sehe um sich von den Mitbewerbern abzusetzen, ist die Entlohnung der Mitarbeiter... oder übersehe ich was?
Manno, jetzt hätte ich echt gerne mal einen ausführlichen Bericht über das Thema.

Olphas 24 Trolljäger - - 47575 - 9. Februar 2015 - 23:54 #

Wie es der Zufall will hat Polygon gerade einen meiner Meinung nach sehr interessanten Artikel zum Thema Keys.

http://www.polygon.com/2015/2/9/8006693/the-truth-behind-those-mysteriously-cheap-gray-market-game-codes

Unter anderem versucht die Redaktion dort die Herkunft eines Keys zu ergründen und hat auch mit zwei Keyseller-Seiten gesprochen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 10. Februar 2015 - 1:34 #

Also an Valve verkauft Square Enix ganz sicher keine Keys. ;) Valve bekommt von Square Enix 30 % für jedes ihrer auf Steam verkauften Spiele, das hab ich oben aber schon geschrieben. Und was ist jetzt deine Argumentation? Jetzt darf ich keine günstigen Spiele mehr kaufen, weil dann die Entwickler zu wenig Geld bekommen könnten, sondern weil die Mitarbeiter des Shops zu wenig bekommen könnten, da der Chef gierig ist? Das finde ich jetzt völlig blödsinnig. Da kann ich ja genauso sagen, woher weißt du denn, dass der Shop mit dem höchsten Preis den höheren Gewinn auch wirklich an seine Mitarbeiter weitergibt? Und wir reden hier immer noch von den autorisierten Händlern, nicht den Grauzonen-Händlern, um die es in dem von Olphas verlinkten Artikel geht.

Kantiran 12 Trollwächter - 1186 - 5. Februar 2015 - 9:43 #

Ich kann deine Argumentation nachvollziehen. Und nach deinen Aussagen fühle ich mich fast schon verpflichtet mich für meine Frage zu entschuldigen. Du hast zwar das meiste Allgemein formuliert, man kann das eine oder andere aber auch persönlich nehmen. Da ich dich aber verstehe ist es für mich kein Problem ;). Allerdings kehrst du in deinen Aussagen die Käufer schon etwas über einen Kamm. Nicht jeder der günstig kaufen will macht dies regelmäßig. Ich kaufe mir Spiele die mich primär interessieren und die ich zum Release spielen will regelmäßig zum Vollpreis. Spiele die mich sekundär interessieren und bei denen ich aber weiß dass ich wohl erst in einigen Monaten dazu kommen werde sie zu spielen kaufe ich trotzdem gerne mal vorab (wie es z.B. bei Life Is Strange der Fall ist). Aber dann eben zu einem günstigeren Preis. Ich denke das ist nicht verwerflich, denn wenn ich z.B. erst in drei Monaten LiS kaufen würde, wer weiß was es dann noch wert ist. Ein Fehler war es evtl. hier zu fragen wo es das Spiel günstig gibt - hätte ich gewusst dass es so einen Entrüstungssturm auslöst hätte ich die Frage wohl nicht gestellt. Und wenn man eine solche Frage hier nicht stellen darf - sollte man dann nicht auch überlegen ob ein regelmäßiger Schnäppchen-Artikel auf GG nicht ebenfalls geschäftsschädigend ist und abgeschafft werden sollte? Nur mal so in die Runde geworfen. Wie dem auch sei- ich hoffe es sind alle Unklarheiten und Misstände hiermit geklärt.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 16823 - 9. Februar 2015 - 2:03 #

Danke für deine Antwort! Ich kann dein Kaufverhalten durchaus verstehen, ich kaufe ja auch nicht alles sofort zum Release (aber wohl das, was ich wirklich mit Sicherheit haben will, und auch eine Fortsetzung unterstützen möchte; zuletzt Wolf Among Us, TWD S1/2, die Mass Effect Serie und noch ein paar andere Spielchen). Andersherum habe ich aber auch schon einige Spiele erst in Sales gekauft und mich im Nachhinein echt etwas "geärgert", das Spiel nicht früher und dementsprechend für mehr Geld gekauft zu haben. Früher, weil ich es dann früher hätte spielen können ;) und für mehr Geld, um den Entwicklern zu zeigen dass ich ihr Projekt wertschätze.
Das ist halt das, was heutzutage leider zum Teil zu kurz kommt. Und ja, so ein bisschen moralisch fragwürdig finde ich Schnäppchennews schon. Es gibt natürlich den normalen Wettbewerb (wobei auch der immer zu Lasten irgendwelcher Menschen geht. Wenn Keyshop XXX billiger ist als Keyshop YYY, dann wohl auch nur deshalb, weil die Mitarbeiter bei XXX weniger Geld bekommen. Der Chef wird wohl kaum auf seinen Porsche verzichten, weder bei Shop XXX noch bei Shop YYY...), aber wenn dann Keys, die eigentlich für einen Teil der Welt bestimmt waren, in dem die Menschen deutlich weniger Geld als hier verdienen, hier bei uns verkauft werden, obwohl wir eine deutlich höhere Kaufkraft haben, dann finde ich das nicht nett. Zum Glück geht das nur mit digitalen Waren so leicht, sonst würden einige Leute wohl auch Brötchen* aus Ostasien* kaufen, die dort für 3 Cent* verkauft werden, statt hier im Supermarkt 17 Cent zu zahlen.
*nur als sinnhaftes Beispiel; mir ist durchaus bewusst dass der Großteil der restlichen Welt nicht so sehr auf Backwaren abfährt wie wir. Und der Preis für mein hypothetisches Brötchen ist selbstverständlich auch nur geschätzt.
Herrje, schon wieder soviel Text. Und dabei geht's doch eigentlich um nichts, nur dass alle lieb zueinander sein sollen. Aber gut, das wird schon noch... irgendwann ;)
PS: Missstände schreibt man übrigens mit 3 s, habe ich auch erst vor wenigen Tagen erfahren. Und ich weigere mich eigentlich, es zu akzeptieren, weil es so beknackt aussieht. Aaaaber hilft nix, der Duden hat Vorfahrt ^^

azzii (unregistriert) 28. Oktober 2015 - 9:54 #

Das ist jetzt aber ganz schöne Milchmädchenrechnung. Erstens ist nichts verwerfliches daran den günstigsten Preis zu suchen, darauf basiert unser ganzes Wirtschaftssystem (Angebot und Nachfrage würde sonst nicht funktionieren).
Zweitens versuchen die Firmen auch überall Kosten und Löhne zu drücken wo es nur geht, warum soll das dann verwerflich sein wenn der Konsument für sich das gleiche Recht in Anspruch nimmt?
Und drittens kommt vom Steampreis sowieso ein großer Teil nicht beim Entwickler an. Bezahlt werden die Mitarbeiter während des Projekts und nicht basierend auf den erzielten Verkäufen.

Selbst auf Keystores kostet das Spiel so um die 16-18€, sprich am günstigsten wird wohl sein wenn man das Ding in einem kommenden Steamsale mitnimmt.

Olipool 15 Kenner - 3972 - 3. Februar 2015 - 11:19 #

Jetzt kommt wohl die ganze Schwemme von "Life is..."-Spielen ;) Life is Strange, Life is Feudal...liegt bestimmt am Retro-Trend und greift Life is Live auf. Hm ich brauch mehr Kaffee glaub ich.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6960 - 3. Februar 2015 - 11:55 #

Live of Langer.

Olipool 15 Kenner - 3972 - 3. Februar 2015 - 12:45 #

Das wäre mal was...Jörg! Rettung für GG naht! Gegen eine horrende Summe, sagen wir 50.000€ darf ein User den Jörg-Simulator für eine Stunde spielen.
Das ganze wie folgt: der User hat einen Controller am Rechner und die gedrückten Tasten werden Dir auf ein Minidsplay geschickt bzw. in die Retina projiziert. Die Sticks sind zum Laufen und und Umsehen, klar, die Buttons für deine gewöhnlichsten Tätigkeiten wie z.B. Auspeitschen der Praktikanten, Tests zerreißen etc. Ne Webcam hast Du auf dem Kopf und Sprache gibst Du 1:1 weiter.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12939 - 3. Februar 2015 - 13:03 #

Wenn es ein mieses Spiel zum Video Game Nerd geben kann, dann bestimmt ein deutlich besseres zu einem Videospielmagazin ;).

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 5. Februar 2015 - 16:44 #

Auf die Gefahr hin, einen ironischen Unterton überlesen zu haben... "Life is Feudal" ist ein Wortspiel.

Olipool 15 Kenner - 3972 - 5. Februar 2015 - 20:14 #

Hm hm hm...ich sitz wohl zu lang schon am Rechner heut, ich komm nicht drauf welches Wortspiel du meinen könntest...(das ist nicht ironisch gemeint! <- das auch nicht!)

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 5. Februar 2015 - 21:51 #

Auf streng Amerikanisch gelesen hört sich "feudal" so an wie "futile".

Olipool 15 Kenner - 3972 - 6. Februar 2015 - 11:34 #

:D danke!

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12370 - 4. Februar 2015 - 2:16 #

Habe die Episode soeben beendet und bin ganz angetan von dem Spiel, hat mir wirklich gefallen. Bin froh vorher nicht in den Testbericht geschaut zu haben, da ihr ja nahezu die komplette Episode zusammenfasst und sogar alle beiden "Rätsel" im Text löst... was soll das? Hättet lieber etwas detaillierter auf die Narration und Spielwelt eingehen sollen, da das bei diesem Spiel doch klar im Vordergrund steht. Riesenlob verdient das Spiel etwa für die äußerst detaillierte Darstellung des Settings. Jedes Zimmer auf dem Campus ist detailliert und perfekt passend zu den Charakteren eingerichtet, sogar Facebook-Seiten und SMS Verkehr werden simuliert und an jeder Ecke kann man neue Details über die Charaktere und Spielwelt erfahren (vast narrative in Perfektion und DER Unterschied zu den eher filmhaften Telltale-Games). Die dröge Beschreibung der (ohnehin nicht mal rudimentären) Spielmechanik wird dem nicht gerecht, das klassische Testmuster passt nicht zu solchen interaktiven Erzählungen.

Lorin 15 Kenner - P - 3716 - 5. Februar 2015 - 7:42 #

hab mir heute nacht die erste episode mal gekauft. hoffe ich komme heute abend dazu.

guter test.

Xentor 14 Komm-Experte - 2202 - 5. Februar 2015 - 10:45 #

Mir is das mit der Sprache relativ egal.
Aber ne Untertitelübersetzung ist echt nicht zuviel verlangt, auch für kleinfirmen nicht.
Das kann zur Not eine Person machen (Is halt dann recht viel Arbeit aber es ginge wenn man will).
Man hättre auch die Communety fragne können, gibt ja bei anderen sPielen genig modder die das für umsonst machen.
Das war einfach Faulheit, basta.

Was das Spiel selbst angeht, habs nur als LeT`s Play bisher gesehen (WENN kauf ichs mir wenn alles raus is).
Aber was ich gesehen hbem gefällt mir sehr.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 5. Februar 2015 - 14:04 #

Die Community wurde zwar nicht gefragt, hat sich aber trotzdem an eine Übersetzung gesetzt. Soll sogar schon fast fertig sein und wird dann voraussichtlich am Wochenende auf Schote.biz hochgeladen. :)

Olipool 15 Kenner - 3972 - 5. Februar 2015 - 20:11 #

Siehste, wozu Übersetzer bezahlen :D

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36010 - 7. Februar 2015 - 22:02 #

Die deutschen Untertitel sind jetzt bei schote.biz verfügber. ;)

http://www.schote.biz/sprachdateien-deutschpatches/12-life-is-strange/1667-deutsche-texte-untertitel-menus-videos.html

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16747 - 9. Februar 2015 - 0:45 #

Kommt mir überraschend interessant vor. Erinnert mich inhaltlich an Tru Calling (falls jemand diese TV-Serie kennt) von wegen Zeit zurückspulen und einen Mord verhindern. :)

Und im Gegensatz zu den Heavy Rains dieser Welt scheint das hier auch spielerisch interessant zu sein. Wenn ich nur nix gegen Episodenspiele hätte. Als Gesamtpaket schau ich mir das spätestens mal an.

Lorin 15 Kenner - P - 3716 - 11. Februar 2015 - 10:24 #

Dem Test an sich kann ich zustimmen, aber die Wertung ist IMHO zu niedrig im Vergleich zu Felltale, da DONTNOD doch ziemlich viel besser macht als TT aktuell. Es gibt sogar fast so etwas wie Rätsel!

Tolle Vertonung btw! Habe den Titelscreen noch ne ganze Weile nebenbei laufen lassen weil die Musik so schön chillig ist,

Karston Marston 11 Forenversteher - 841 - 16. Februar 2015 - 13:29 #

was für eine blödsinnige Diskussion um die deutsche Übersetzung in diesem Forum.
Sowas ist nun mal nicht so leicht gemacht, wie es oft aussieht, vor allem in Spielen. Und wenn die schlecht gemacht wird, meckern alle noch mehr.

Es erfordert schon einiges an Produktionsaufwand, eine gute Übersetzung zu zaubern. Wenn es dafür keine Infrastruktur in einem Unternehmen gibt, dann wird eben überlegt: Steck ich das Geld in die Programmierung des Spiels, oder in die Übersetzung für ein paar ungebildete Flachpfeiffen.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85195 - 16. Februar 2015 - 13:32 #

"...oder in die Übersetzung für ein paar ungebildete Flachpfeiffen."

Laß bitte derartige pauschale Beleidigungen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 16. Februar 2015 - 14:16 #

Square Enix ist ja auch so ein kleines Unternehmen ohne Infrastruktur.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36010 - 16. Februar 2015 - 19:27 #

Das es bei schote.biz relativ zeitnah eine Fanübersetzung gab, kann es meiner Meinung nach nicht sooo schwer sein. ;)

Desotho 15 Kenner - P - 3733 - 28. Oktober 2015 - 12:05 #

Es gibt halt leider Menschen für die eine englische Version ein Problem ist. Von Square-Enix kann man da eigentlich schon eine Übersetzung erwarten.
Aber letztendlich ist es halt deren Produkt und Entscheidung.

Grumpy 16 Übertalent - 5099 - 27. Oktober 2015 - 15:49 #

hab jetzt auch die komplette season durch und selten so ein mieses writing erlebt... Oo

Specter 16 Übertalent - P - 5707 - 27. Oktober 2015 - 15:56 #

Danke für den Test und vor allem: Hut ab! Was GG in den letzten Tagen an Tests / Videotests / SdKs und News rausfeuert ist wirklich bemerkenswert! Schön, dass Quantität und Qualität dabei jeweils auf hohem Niveau sind!

Olphas 24 Trolljäger - - 47575 - 27. Oktober 2015 - 16:04 #

Ich hab es letzte Woche gleich beendet. Mir hat es insgesamt sehr, sehr gut gefallen. Ja, Kritik hier und da ist sicher angebracht und die letzte Episode, die mir zwar gut gefallen hat aber durchaus etwas Nachgeschmack im Hinblick auf die Entscheidungen und einige Designaspekte hatte, hätte insgesamt besser sein können.
Aber ... wie Benjamin schon so schön schrieb:
"Wie dem auch sei: Mir hat es gut gefallen und???"

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12370 - 27. Oktober 2015 - 16:06 #

Für mich ein ganz heißer Kandidat für das spiel des Jahres. Hat mir ausgezeichnet gefallen.

Azrael0815 14 Komm-Experte - P - 1904 - 27. Oktober 2015 - 16:18 #

Vielen Dank für euren Test!
Ich war schon vor Release begeistert von dem Setting und der Atmosphäre die der erste Trailer vermittelt hat und habe mir dementsprechend auch direkt die erste Episode und direkt danach den Season Pass (für die XBox One) geholt.
Für mich ist Life is strange bislang mein persönliches Spiel des Jahres, trotz der hier zu Recht aufgeführten Mängel. Die Geschichte rund um Max, Chloe und auch all die anderen glaubwürdig vermittelten Charaktere hat mir super gefallen und mehr als einmal (besonders an den Enden der Episoden 2,3 und 4) saß ich mit offenem Mund vor der Konsole und konnte die nächste Episode kaum erwarten! Einzig die letzte Episode fand ich nicht immer gelungen auch wenn ich den deutlich "horror"-lastigen Ton toll fand.

Des Weiteren fand ich den Soundtrack unglaublich gut und passend und einige Songs daraus haben es durchaus auf meine privaten Playlists geschafft! :)

Danke DONTNOD für dieses Erlebnis und danke GG für den Test!

Sciron 19 Megatalent - P - 16567 - 27. Oktober 2015 - 16:19 #

Die letzte Episode war ein unerwartet krasser Abturner, aber insgesamt gesehen hat es sich schon gelohnt. Die übliche Problematik der Schein-Entscheidungen hat man aber auch hier nicht umgehen können. Wenn man es schafft, die Story und Konsequenzen besser umzusetzen, kann Dontnod sich mindestens auf eine Stufe mit den frühen Telltale-Werken stellen. In manchen Punkten sind sie da sogar schon voraus.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35923 - 27. Oktober 2015 - 16:25 #

Schönes Teaserbild. Den Test lese ich dann später. ;-)

BigBS 15 Kenner - P - 3044 - 27. Oktober 2015 - 16:45 #

Uh, Frauen die sich küssen?
PFLICHTKAUF!
Worum gehts in dem Spiel? Ach, egal....
:-)

Benjamin Braun Redakteur - 298291 - 27. Oktober 2015 - 17:14 #

Ach, wer das Spiel nicht kennt, kann doch gar nicht mit Gewissheit sagen, dass es zwei Frauen sind.

Lasombra (unregistriert) 27. Oktober 2015 - 19:37 #

Um eine lesbische, junge Frau, die gerne Fotos macht und an bestimmten, vorgegebenen Stellen, die Zeit um ein paar Sekunden zurückdrehen kann.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35923 - 27. Oktober 2015 - 23:52 #

Ok, das ist wirklich ein Pflichtkauf. :D

Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 27. Oktober 2015 - 16:59 #

Ja war ganz nett hat sich gegen Ende aber selbst zerlegt, lag auch daran das man am Ende das Gefühl hatte dass sie keinerlei eigene Ideen haben.
Zuviel wurde da zB von Twin Peaks und Butterfly Effect (oder PT) abgeschaut, Inspiration schön und gut aber man kanns auch übertreiben (teils 1:1 kopiert, gerade beim Abschluss).
Dazu fühlt sich einiges unvollständig an da im Grunde einige wichtige Fragen nicht aufgeklärt wurden.

Entscheidungen la wirken sich bisschen aus aber leider leider wieder kein Spiel wo es wirklich großartig etwas verändert. Ich warte weiterhin das es mal ein Spiel (dieser Art) mit Entscheidungen schafft 2-3 Handlungsstränge zu zeigen.

Dennoch kann man sich das Spiel gönnen.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7295 - 27. Oktober 2015 - 17:24 #

"Negativ: nicht auf Deutsch" ...warum ist das negativ, das ist doch keine Aussage über die Qualität des Spiels, maximal eine Beschreibung einer Eingangsvoraussetzung? Wenn ich kein Englisch lernen will kann ich das Spiel auch nicht spielen. Das ist, wie wenn ich ein Spiel nicht spielen kann, weil ich das System nicht habe, deswegen wird das Spiel doch auch nicht abgewertet. Einfache Lösung: Englisch lernen und das Spiel in der Qualität spielen, die es in Englisch hat. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10820 - 27. Oktober 2015 - 17:51 #

für diejenigen die kein englisch können oder aber probleme damit haben bei schnellen dialogen mitzukommen, für denjenigen ist das eben ein negativpunkt. und den darf man auch ruhig ansprechen. gerade in dem genre verzichten dann so einige einfach auf das jeweilige spiel.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 27. Oktober 2015 - 18:03 #

Schnelle Dialoge gibts aber eigentlich keine, da es auch keine Action Szenen oder so etwas hat.
Und theoretisch kannst du immer zurückspulen und die Dialoge nochmals anhören ^^

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7576 - 27. Oktober 2015 - 18:39 #

Exakt. Das geht mir Serien und Spielen genau so. Ich versehe sehr viel, aber wenn ich danach auf Deutsch spiele/anschaue oder UT dazulege bekomme ich auch alle Feinheiten mit. Nur weil ich gut Englisch kann und der Handlung folgen kann, heißt das bei weitem nicht, dass ich das Sprachverständnis eines Muttersprachlers hatte. Aber bei LiS ist das ja zum Glück egal, da Squall hier fleißig war: https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=437524912

Tesailion 09 Triple-Talent - 322 - 27. Oktober 2015 - 18:01 #

Das ist ein ganz fetter Minuspunkt. Ich kann Spiele problemlos auf englisch spielen, aber auf deutsch hab ich eine ganz andere Atmosphäre.

Markus Krenn (unregistriert) 27. Oktober 2015 - 19:58 #

Das ist doch der Standart Kritik Punkt der in jedem Test kommt in der mich schon seit Jahren aufregt.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 27. Oktober 2015 - 18:06 #

Für mich ist Life is Strange das beste Episoden Spiel da draussen, Dotnod hat Telltale eindeutig übertroffen. Episode 5 war klasse bis auf einige nervige Stellen die nicht hätten sein müssen aber grad ds Ende war toll und passend was ich hatte :)

advfreak 14 Komm-Experte - P - 2229 - 27. Oktober 2015 - 18:18 #

Das sich bei so einem tollen Titel niemand dazu durchringen kann eine deutsche Lokalisierung bzw. Box zu publishen wundert mich aber wirklich.

Das kann doch kein Verlustgeschäft werden. Hoffe es findet sich noch wer. :)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6960 - 27. Oktober 2015 - 18:19 #

Finde ich auch schade, so gehen diese Spiele an mir vorbei.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 27. Oktober 2015 - 18:21 #

Zumindest auf dem Pc kein Problem, die Community Übersetzung ist ziemlich gut.

advfreak 14 Komm-Experte - P - 2229 - 27. Oktober 2015 - 18:41 #

Ja die sind da ziemlich fix, herzlichen Dank dafür. Nur hätte ich einen Titel wie diesen wirklich gerne als Box, als Weihnachtsgeschenk und für die Sammlung. Schade! :'(

Seraph_87 (unregistriert) 27. Oktober 2015 - 18:48 #

Das muss noch nicht vom Tisch sein, ich denke immer noch, dass Square Enix mit sowas plant und einfach die Veröffentlichung aller Episoden abgewartet hat, eigenartigerweise wurden die Trailer ja auch mit deutschen Untertiteln gezeigt. Dass es bei einer Retail-Veröffentlichung für deutsche Sprachausgabe reichen wird, glaube ich zwar nicht, aber bei einer Box mit Untertiteln bin ich mir ziemlich sicher.

advfreak 14 Komm-Experte - P - 2229 - 27. Oktober 2015 - 18:57 #

Ich bin aber so verlockt schon hinein zu spielen und wäre dann ganz traurig wenn danach plötzlich die Retail kommt - ich hoffe sie kündigen bald was an. Eine zweite Season ist eh schon so gut wie fix würd ich sagen bei dem ganzen überschwenglichen Feedback.

BTW: Mir ist erst jetzt aufgefallen - der Screenshot über dem Artikel ist aber auch ein riesengroßer Spoiler wenn ich jetzt da 1&1 richtig zusammen zählen kann. FIES!! >:(

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1063 - 27. Oktober 2015 - 20:14 #

Seh ich auch so, das Teaserbild hat gewisse Spoilergefahr, auch wenn es wirklich schön ist

Sciron 19 Megatalent - P - 16567 - 27. Oktober 2015 - 20:25 #

Lesbenspoiler sind die besten Spoiler.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85195 - 27. Oktober 2015 - 20:37 #

Könnte ja auch ein Japano-Spiel sein. Da sehen ja alle Jünglinge wie Mädels aus ;).

Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 27. Oktober 2015 - 20:26 #

Stimmt aber auch nur teilweise, da die Szene je nach Spielweise/Entscheidungen kommt (oder eben nicht)

Season 2 mal abwarten, muss wohl noch bisschen Geld in die Kassen kommen, laut Producer mussten sie am Budget schon einsparen und Sachen streichen.

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1063 - 27. Oktober 2015 - 20:11 #

Seit gut 20 Jahren zocke ich Computerspiele, aber Life is Strange ist einmalig und für mich persönlich das beste Spiel welches ich jemals gespielt habe.
Die Story ist mitreisend, es lässt mich mitfiebern und mit den Charakteren leiden. Und gelitten habe ich wirklich viel.
Das ich mal bei einem Spiel oder Film weine ist normal, aber dieses Spiel hat mir zweimal mit unterschiedlichen Szenen regelrechte Heulkrämpfe verpasst dass das nicht mehr feierlich ist. So nah kommt mir selten etwas.

advfreak 14 Komm-Experte - P - 2229 - 27. Oktober 2015 - 20:47 #

Tatsächlich? Schon in der ersten Folge? Die hab ich nämlich durchgespielt und da war mir noch nichts was mich berührt hätte.

Für mich war das eher so eine Art "Beverly Hills 90210" Folge...

justFaked 16 Übertalent - 4318 - 27. Oktober 2015 - 21:33 #

Ich fand die erste Episode war die "schwächste". Wenn ich mich richtig erinnere hatte ich in Ep1 auch keinen wirklichen "Woooow-Moment". Ab Ep2 nimmt die Handlung jedoch gut an fahrt auf ;)

advfreak 14 Komm-Experte - P - 2229 - 27. Oktober 2015 - 22:24 #

Ahja, danke für die Info... Ich schwankte nämlich noch zwischen selber spielen und LP schauen! Dann werd ich noch auf die deutsche Fanübersetzung der Finalen Folge warten und es nochmals starten! :)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 27. Oktober 2015 - 22:34 #

Die ist schon fertig. ;)

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1063 - 28. Oktober 2015 - 12:36 #

Öhm, wo steht da was von erster Folge? ;-)
Ich rede vom ganzen Spiel.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1716 - 27. Oktober 2015 - 20:25 #

Sehr gutes Spiel, habe jede Episode zum Release gespielt und kann dem Test in allen positiven und negativen Punkten nur zustimmen. Aber wie schon oben von Anderen geschrieben finde ich das Teaserbild doch viel zu spoilerig. Klar, es wird für mehr Klicks sorgen, aber muss man wirklich einen Screenshot aus ausgerechnet einem der möglichen Enden benutzen?

Ansonsten: Wurde die Fehler-Melden-Funktion für Tests abgeschafft? Bei den Alternativen steht "The Vanishing of Ehtan Carter"

Tearwiz 10 Kommunikator - 533 - 27. Oktober 2015 - 20:43 #

Life is strange hat mich total mitgerissen und ist das erste Abenteuerspiel, das ich seit der alten LucasArts- Zeit wieder richtig genossen habe. Hier stimmte einfach alles, tolles Art Design, schöne Musik, eine durchdachte Story...
Für mich ganz sicher mein Spiel des Jahres.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 27. Oktober 2015 - 20:44 #

Durchdachte Story?
Sag mal, warum hatte Max die Vision bevor sie ihre Kräfte hatte?
Wer das Ende kennt weiß warum ich das Frage.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24259 - 27. Oktober 2015 - 22:36 #

Weiß jemand ob und wann eine Retail-Version für Playstation 4 erscheinen wird?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 28. Oktober 2015 - 9:03 #

Bisher ist nichts dergleichen angekündigt, wurde lediglich mal gesagt das SE darüber nachdenkt.

Kommt also mit Sicherheit noch, irgendwann..

Rainer (unregistriert) 28. Oktober 2015 - 0:38 #

"schwache Texturen"? Erkennt der Rezensent den Stil dahinter nicht? Ist er beim betrachten von Bildschirmen oder Fotos/Poster im Spiel erblindet?

Berthold 15 Kenner - - 2911 - 28. Oktober 2015 - 8:13 #

Ich habe letztes Wochenende die beiden letzten Episoden gespielt und war sehr angetan! Das Spiel hat mich sehr gut unterhalten und ich wollte immer wissen, wie es weitergeht. Sehr empfehlenswert!

Jingizu 12 Trollwächter - 889 - 28. Oktober 2015 - 9:00 #

Wenn man bedenkt, dass das Spiel mich nur 20€ gekostet hat, ist es für mich eines der besten Spiele dieses Jahres. Die Telltale Spieleserien gefielen mir ja schon immer gut, aber Life is Strange gefiel mir noch einen Tick besser weil es keine QTE's gibt und man dadurch das Spieltempo wunderbar selbst bestimmen kann.

contraspirit 11 Forenversteher - 630 - 28. Oktober 2015 - 9:47 #

Ein wunderbares Spiel, dessen Mängel im Test meines Erachtens nach etwas zu harsch bewertet werden. Ja, die starre Mimik ist ein Manko, aber der Standard-Gesichtsausdruck passt immerhin zu den meisten Situationen, zumal die Texturen gelegentlich der Situation (z.B. beim Weinen) angepasst werden. Im Test verschwiegen wird aber die im Vergleich zu den Telltale-"Spielen" deutlich überlegene Technik. Man kann die Kamera frei bewegen, kann in den Arealen frei herumlaufen, dazu gibt es echtes Licht und echte Schatten. Dadurch fühlt sich die Welt deutlich realer und greifbarer an. Bei Telltale bewegt man sich als Spielfigur ja stets ziemlich steif durch Kulissen, hier gibt es eine eigene, wenn auch kleine Welt, in der es, wie im Test angesprochen, auch ziemlich viel zu entdecken gibt.
Aber natürlich liegt die Kernqualität von Life is Strange in den Charakteren, die durch die Dialoge, aber auch Beobachtungen und beiläufigen Entdeckungen eine Tiefe erhalten, die manche Entscheidung zur reinsten Herzensqual machen. Habe am Wochenende auch noch The Wolf Among Us gespielt, ein schönes Spiel, aber nicht nur hatte ich es in weniger als der Hälfte der Zeit, die ich mit Life is Strange verbracht habe, durch, auch wirkten die Charaktere viel oberflächlicher.
Den Verzicht auf QTE und den Zeitdruck empfinde ich als echte Befreiung, ich spiele doch so ein Spiel der Charaktere und der Story wegen, nicht um spielerisch lausige Actionszenen durchstehen zu müssen. Überhaupt fühlt sich Life is Strange wie ein echtes Spiel und nicht nur wie ein interaktiver Comic an, ein großer Vorteil.
Mit The Witcher 3 stand für mich eigentlich mein Spiel des Jahres schon so gut wie fest, aber Life is Strange könnte dem RPG-Knaller Konkurrenz machen, for allem, da es so unerwartet auf die Bildfläche getreten ist. Beiden Spielen merkt man jedoch deutlich an, dass die Entwickler mit Herzblut bei der Sache waren. Doch Life is Strange war auf alle Fälle die intensivere und emotional langanhaltendere Erfahrung. Ich hoffe, dass es nicht das letzte Spiel dieser Art von den Entwicklern gewesen ist.
Kleine Korrektur zum Schluss: Die versnobbte Veronica ist eigentlich eine Victoria.

Golmo 16 Übertalent - 4116 - 28. Oktober 2015 - 13:03 #

Finde es schade das dass Spiel auch am Ende keine Erklärung für die ganze Zeitreisen Thematik liefert. Warum kann Max in der Zeit reisen? Wurde nie geklärt oder beantwortet.

contraspirit 11 Forenversteher - 630 - 28. Oktober 2015 - 13:56 #

Ist ja auch keine Science Fiction-Story, sondern eine Mystery-Coming-Of-Age-Geschichte. Finde es nicht schlimm, dass man das nicht erfährt. Ganz im Gegenteil, häufig verderben solche Erklärungen nur die vorherige Faszination.

Desotho 15 Kenner - P - 3733 - 28. Oktober 2015 - 20:39 #

Midi-Chlorianer!

Sid Icarus 10 Kommunikator - 355 - 29. Oktober 2015 - 0:51 #

Hey Leute, das Aufmacherbild geht ja mal gar nicht!
Das ist ein RIESEN Spoiler!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21378 - 29. Oktober 2015 - 21:11 #

Regen bringt nasse Haare?

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1436 - 17. November 2015 - 21:51 #

Gerade EP5 durchgespielt.

WOW

Einfach nur WOW. Was für eine Gefühlsmäßige Achterbahn. Wurde seit TWD1 nicht mehr so bei einem Spiel berührt.

Hut ab!

amenon 15 Kenner - P - 3016 - 29. November 2015 - 21:13 #

Ich habe gestern Episode 5 beendet. Das Ende fand ich doof, da es auch noch mal ein paar Logikbugs unterstreicht. Aber bis dahin habe ich mich hervorragend unterhalten gefühlt. Für mich das beste Spiel, welches ich 2015 gespielt habe. Ich bin Max und Chloe gern in der Geschichte gefolgt. Das Spiel hat es doch häufiger geschafft meine Emotionen zu wecken.

absolute Spielempfehlung.

Janosch 21 Motivator - P - 26858 - 23. Januar 2016 - 19:36 #

Ich spiele gerade Episode 2 und muß sagen, dass dieses Spiel einen unglaublich Sog entfaltet. Die dichte Atmosphäre dieses Ausnahmespiels sucht meiner Meinung seines Gleichen...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)