Draufgänger mit Superkräften

Infamous - Second Son Test

Dass eine frei erkundbare Stadt und irre Superkräfte die idealen Zutaten für ein Open-World-Actionspiel sind, haben bereits Infamous und sein Nachfolger bewiesen. Ob der PS4-exklusive dritte Ableger dank stärkerer Hardware, anderem Protagonisten und neuem Setting noch mehr Spielspaß entfesselt, erfahrt ihr in unserem Test.
Christoph Vent 20. März 2014 - 15:00 — vor 2 Jahren aktualisiert
Infamous - Second Son ab 15,00 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Sucker Punch meldet sich zurück: Fast drei Jahre nach Infamous 2 (GG-Test: 8.5) steht nun der dritte Teil des Superhelden-Abenteuers an. Mit neuem Hauptcharakter macht ihr euch in Infamous - Second Son nach Seattle auf, um dort als sogenannter Conduit eure Superkräfte gegen allerlei fiese Schergen einzusetzen. Mit an Bord ist erneut das Entscheidungssystem der Vorgänger. Ob das verbessert wurde und nun weitreichende Konsequenzen mit sich bringt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten. Ebenfalls klären wir, was das Spiel optisch hermacht – schließlich handelt es sich um einen der ersten PS4-Exklusivtitel.

Sieben Jahre sind seit den Ereignissen aus Infamous 2 vergangen. Den Conduits – so werden Menschen mit Superkräften genannt – ergeht es jedoch nicht besser als vorher. Im Gegenteil: „Normale“ Bürger fürchten sich vor ihnen, im Volksmund werden sie sogar als Bioterroristen bezeichnet. Geschürt wird die Angst durch das Department of Unified Protection (D.U.P.), das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Conduits zu jagen und zu inhaftieren.

Ein ungleiches Brüderpaar
In Infamous - Second Son spielt ihr erstmals in der Serie nicht Cole MacGrath, sondern den Graffiti-Künstler Delsin Rowe. Der ist ein Draufgänger, wie er im Buche steht: Anstatt sich um einen ordentlichen Job zu kümmern, bringt er lieber seine Verwandten, insbesondere seinen älteren Bruder Reggie, zur Verzweiflung. Reggie ist gerade erst zum Sheriff ernannt worden, führt ein geregeltes Leben und ist damit das genaue Gegenteil von Delsin. Doch eines Tages nimmt das Leben auf dem Land für das Bruderpaar eine unerwartete Wende: Ein Gefangenentransport mit mehreren Conduits verunfallt genau vor ihrer Tür, und Delsin steckt sich bei ersten Hilfeleistungen mit der so genannten Rauchkraft an.

Während Delsin seine neuen Superkräfte eher positiv betrachtet, bleibt sein Bruder Reggie weiterhin skeptisch.
Doch es kommt noch schlimmer: Augustine, eine Rangobere des D.U.P. und selbst mit Superkräften ausgestattet, verletzt Delsins Angehörige Betty. Delsin fasst vollen Mutes den Entschluss, für Hilfe zu sorgen. Er will Augustines Kraft erlernen, denn nur so kann er seine Betty heilen. Hierfür muss er aber ausgerechnet in die D.U.P.-Hochburg Seattle reisen, um es dort mit der Anführerin aufzunehmen. Im Verlauf der Geschichte lernt ihr hierfür weitere Verbündete wie den weiblichen Conduit Fetch kennen. Über Genre-Standard kommt die Story von Second Son aber zu keiner Zeit hinaus. Die Jagd nach Augustine und ihrer Superkraft bleibt aber immerhin nachvollziehbar und hält auch die eine oder andere kleine Überraschung bereit. Regelmäßige Wortgefechte zwischen den Geschwistern, etwa weil Reggie seinen kleinen Bruder mal wieder zu mehr Vorsicht ermahnen will, sollen die Geschichte zudem immer wieder auflockern. Jedoch sind die Dialoge zwischen den Brüdern meist belanglos. Auch hapert es hier und da bei der Inszenierung. Vor allem, wenn eine Zwischensequenz direkt in der Spielwelt stattfindet, müsst ihr oft unnötig lange warten, bis ihr euch wieder frei bewegen dürft.

Rauch, Neon, VideoDer Einstieg in die Geschichte von Second Son weist euch vor allem in die grundlegenden Spielmechaniken ein. Auf echte Waffen müsst ihr das gesamte Spiel über verzichten, stattdessen steckt ihr euch bei anderen Conduits mit der Zeit mit immer mehr Kräften an. Anfangs beherrscht Delsin lediglich die Rauchkraft, die es ihm beispielsweise erlaubt, durch Lüftungsschächte innerhalb von Sekundenbruchteilen bis auf die Dächer von Häusern hinauf zu gelangen. Dank Rauchsprint sind auch dünne Türen oder Gitterzäune kein unüberwindbares Hindernis mehr: Auf Knopfdruck verwandelt ihr euch für kurze Zeit in Rauch und gelangt so problemlos auf die andere Seite. Gegen Feinde verschießt ihr hingegen kleine Projektile direkt aus der Hand. Damit euch Second Son zu Anfang nicht gleich überfordert, erlernt ihr die einzelnen Fähigkeiten der Kräfte erst nach und nach durch die Zerstörung von Kern-Relais. Über ein Upgrademenü könnt ihr eure Eigenschaften darüber hinaus noch verbessern. Die hierfür nötigen Scherben findet ihr überall in der Stadt verteilt, etwa durch den Abschuss von Drohnen.

Bevor ihr nach Seattle kommt, lernt ihr in einer Art Tutorial, mit den Fähigkeiten Delsins umzugehen. Das ist auch nötig – sein Bewegungsrepertoire ist prall gefüllt.
Zu Beginn ist es aber vor allem wichtig, das Bewegungsrepertoire von Delsin zu verinnerlichen: Die meiste Zeit werdet ihr, um nicht andauernd von D.U.P.-Trupps entdeckt zu werden, auf den Dächern von Seattle verbringen. Findet ihr gerade keinen Lüftungsschacht, könnt ihr auch einfach an der Fassade hinaufkraxeln. Delsin ist der geborene Klettermaxe und steht seinem Kollegen Edward aus Assassin’s Creed 4 - Black Flag (GG-Test: 8.0) diesbezüglich in nichts nach. Scheinbar mühelos klettert er auf Knopfdruck auch die steilsten Wände empor. Indem ihr den Sprint mit dem Sprung kombiniert, überwindet ihr Häuserschluchten. Das erfordert anfangs Übung, geht aber relativ schnell in Fleisch und Blut über. Im Gegensatz zu Cole MacGrath in den ersten beiden Teilen der Reihe bewegt sich Delsin aber nicht so flüssig durch die Spielwelt. Vor allem an Geländern bleibt er des Öfteren hängen. Ärgerlich ist auch, dass die Steuerung sehr sensibel reagiert und präzise Sprungsequenzen dadurch unnötig erschwert werden.

Es werde Kraft
Habt ihr euch gerade an die Rauchkraft mit all ihren Facetten gewöhnt, erlernt ihr auch schon eine weitere Kraft: Neon. Auch hier gibt es eine Schusswaffe sowie einen Sprint. Ausgestattet mit der Kraft der Leuchtfarben stellen Häuserwände ein noch kleineres Hindern
Anzeige
is dar. Mit dem Neon-Sprint lauft ihr sie nämlich einfach hinauf. Die Kette, euer Nahkampfangriff bei der Rauchkraft, wird indes gegen eine lilafarbene Peitsche getauscht. Als dritte Kraft kommt etwa zur Mitte des Spiels die Videokraft hinzu, die euch kurze Flug- und Stealtheinlagen erlaubt. Allzu viele Worte über sie wollen wir, wie auch zu einer vierten Kraft, an dieser Stelle aber nicht verlieren, um euch nicht die Überraschung zu nehmen.

Spätestens im Duell mit besonders stark gepanzerten Feinden oder Fahrzeugen sowie Helikoptern solltet ihr größere Kaliber zücken: Jede Kraft verfügt über eine eigene Bonuswaffe wie Raketen oder eine mächtige Strahlenkanone. Neue Munition für eure Schusskräfte schöpft ihr an entsprechenden Quellen. Für den Rauch wären das etwa Brände und Schornsteine, für Neon Leuchtreklamen und für Video Bildschirme und Satellitenschüsseln. Der Sprint oder auch die jeweiligen Sprungattacken knabbern aber nichts von der Energieleiste ab. Da ihr immer nur eine Kraft gleichzeitig aktivieren könnt, dienen die auf der Minimap verzeichneten Quellen nicht nur als Ersatz für Munitionskisten, sondern auch als Wechselstationen.
Auch wenn  er mit seiner Gatling-Gun nicht danach aussieht, ist dieser D.U.P.-Scherge noch einer der angenehmeren Sorte. Im späteren Verlauf bekommt ihr es mit haufenweise stark gepanzerten Einheiten zu tun.
McGressive 19 Megatalent - 13786 - 20. März 2014 - 15:06 #

So, mein System-Seller ist da. Aber wo bekomme ich jetzt 'ne PS4 her..? :)

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1693 - 20. März 2014 - 15:50 #

Ohne absichtlich Schleichwerbung machen zu wollen Amazon scheint welche auf lager zu haben.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 20. März 2014 - 15:59 #

Joa, gestern wohl mal für ein paar Stunden. Aktuell sieht's da wieder mau aus -.-

Olphas 24 Trolljäger - - 46973 - 20. März 2014 - 16:01 #

Amazon selbst nicht, nur ein Händler der über Amazon verkauft. Und fast 500€ für die nackte Konsole ist schon etwas arg. Wobei das günstiger ist als letzte Woche wo ich mal geschaut habe. Da wollte man fast 600€ haben. Das Bundle mit Killzone und Kamera fängt gerade bei 650€ an ...

Ich warte auch, bis sie wieder regulär zu haben ist.

Claython 16 Übertalent - P - 4593 - 22. März 2014 - 3:11 #

Ach was solls, dann warten wir halt bis der Markt wieder beliefert werden kann, ist ja nicht so das unsere Steam-/PS3-Bibliothek nicht genug zu bieten hätte um die Wartezeit zu überbrücken. ;)

Gnaar (unregistriert) 20. März 2014 - 19:43 #

Ich hab heute eine im Bundle mit dem Spiel in einem Gamestop gesehen - oder zumindest die Bundlepackung...

Esketamin 14 Komm-Experte - P - 2453 - 21. März 2014 - 10:09 #

Same here - ich meine mich zu erinnern, dass Sony zu Release mal sagte, die PS4 wäre ab März in ausreichender Stückzahl verfügbar. Vielleicht wirds ja noch, wir haben ja noch ein paar Tage :-)

Wunderheiler 19 Megatalent - 18967 - 20. März 2014 - 15:08 #

Klingt ja solide. Schade das es auch Sucker Punch es nicht lassen konnte (oder durfte), den Controller "auszureizen". Das hat mich schon beim Uncharted für die Vita tierisch genervt...

Sciron 19 Megatalent - P - 15763 - 20. März 2014 - 15:17 #

Bah, und ich hab noch nichtmal den 1. Teil nachgeholt. Klingt alles recht spaßig, aber ein Exklusiv-Kracher scheint es nicht zu sein. Da müssen noch ein paar dickere Brocken kommen.

Olphas 24 Trolljäger - - 46973 - 20. März 2014 - 15:17 #

Hab neulich erst die ersten beiden Teile (Carnival of Blood hab ich noch vor mir) gespielt, nachdem ich sie mal günstig in einem Sale mitgenommen hab. Und mir haben die richtig Spaß gemacht. Dadurch ist Second Son auch tatsächlich das erste Spiel auf den neuen Konsolen, das mich wirklich interessiert. Bisher war eigentlich nur Resogun interessant für mich. Mit den anderen Exklusiv-Titeln kann ich bisher einfach nichts anfangen.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70302 - 20. März 2014 - 15:18 #

der hauptcharakter war mir nach den ersten E3-trailern schon unsymphatisch, aber so wie sich das liest, reisst es das restliche spiel auch nicht raus.

Toxe 21 Motivator - P - 26051 - 20. März 2014 - 16:25 #

Das hier ist eines der wenigen Spiele, wo ich mir wünsche daß man dem Hauptcharakter andere Klamotten anziehen kann. Insbesondere würde ich gerne diese dämliche Mütze abnehmen können.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70302 - 20. März 2014 - 16:40 #

das auch auf jeden fall.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 20. März 2014 - 17:19 #

Hach, dann bin ich offenbar doch nicht der Einzige, dem dieser auf pseudo-cool getrimmte Typ schon beim schieren Anblick auf die Nerven geht. :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20646 - 20. März 2014 - 20:15 #

Dito!

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11666 - 20. März 2014 - 15:57 #

Hab mir zwar einen Megahit erhofft, aber ein gutes Spiel ist auch viel Wert. Teil 1 und 2 fand ich damals auch sehr gut. Abgesehen von ab un zu Battlefield steht meine PS4 eh seit einigen Wochen nur so rum aus Mangel an Spielen. 10 Stunden Kampagne finde ich für einen Open World Titel aber wenig, GTA oder sogar Assassins Creed sind wesentlich länger. Wie lange kann man sich denn mit Erkundung und Nebenaufträgen beschäftigen?

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 20. März 2014 - 16:14 #

Grandioses Spiel - Grafisch ne Wucht und auch vom Gameplay ganz vorne dabei. Macht einfach Laune. Das postive: Man kann die Englische Originaltonspur anschalten + Deutsche Untertitel! Perfekt und jedem so zu empfehlen! Troy Baker wurde ja nicht umsonst für diese Rolle gecastet. Alles in allem 9 von 10 Punkten! Pflichtkauf für alle PS4 Besitzer und für alle die noch keine Next-Gen Konsole haben wird es jetzt aber mal Zeit.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11336 - 20. März 2014 - 16:20 #

Infamous ist noch kein Konsolen Pflichtkauf. Ja es sieht super aus und macht auch Laune, aber da macht vom Angebot jetzt sogar noch eine WiiU mehr sinn. Da der Titel, so wie Killzone, sowieso von mindestens jedem zweiten PS4 Besitzer gekauft wird, wirds auch schnell im Preis fallen. Ich würde auf jeden Fall noch warten, aber der Titel gibt auf jeden Fall einen Vorgeschmack auf das was uns in einem halben Jahrzehnt noch alles erwarten wird.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 20. März 2014 - 16:41 #

Man kann auch warten bis man tot ist....

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11336 - 14. Juni 2014 - 12:17 #

Man kann auch übertreiben. Die konsole ist nicht einmal ein halbes Jahr draußen und zur Zeit gibts eh keine zur UVP

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10951 - 20. März 2014 - 17:02 #

Also immer noch kein Nextgen-Hammer ... schade

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20646 - 20. März 2014 - 17:14 #

Technisch macht das Spiel ja eine beachtliche Figur und spielerisch scheint es auch ganz gut zu sein. Schade, dass mich das Setting und vor allem der Hauptcharakter nicht so sehr anfixen.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 20. März 2014 - 17:34 #

Das Setting? Echt nicht? Aber gerade das hebt sich doch endlich mal ein wenig vom immergleichen Open-World-Einheitsbrei (Sprich: New York oder Tropeninsel ^^) ab und präsentiert mit Seattle/Washington eine nie zuvor gesehene Umgebung!?
Ich will dir deine Meinung sicher nicht streitig machen, aber für mich ist das Setting einer der größten Pluspunkte :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20646 - 20. März 2014 - 20:20 #

Ah, sorry! Da hab ich mich etwas ungenau ausgedrückt. Mit Setting meinte ich in dem Fall nicht die Location, sondern das Superhelden-Gedöns :) ... Und Delsin Crowe sagt mir nicht zu, weil der so auf supercool designed ist.
Die Stadt finde ich ebenfalls wie Du erfrischend anders. Ist auch bei Watch_Dogs ein großer Pluspunkt für mich.

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 21. März 2014 - 15:37 #

Naja, besser Superhelden als Zombies ;-)

Grandmarg 14 Komm-Experte - 1984 - 25. März 2014 - 9:26 #

Endlich sagt es mal jemand! xD
Dias Super-Helden/Schurken Setting, kann man sich hier im Spiel ja aussuchen, ist viel besser als die Zeit, in der fast NUR noch Zombie Spiele auf den Markt kamen.

Goldfinger72 15 Kenner - 3092 - 20. März 2014 - 18:27 #

Ich wollte gestern Abend nur mal kurz reingucken... dann wurden ein paar Stündchen raus :-)

Mir persönlich gefällt das Game (bisher) unglaublich gut. Das Setting ist klasse (Lichtstimmung, Umgebungen, Detailreichtum, etc.) und auch der Held gefällt mir. Dazu noch flüssiges, spassiges Gameplay, was will man mehr. :-)

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 20. März 2014 - 18:29 #

Infamous Second Son wird wohl der Grund sein, die PS4 wiedereinmal einzuschalten. In letzter Zeit liefen Xbox One und WiiU, dank Titanfall und Donkey Kong Tropical Freeze doch einiges öfter. Danke für den guten Test.

SPrachschulLehrer (unregistriert) 20. März 2014 - 19:12 #

Bei Amazon Italien kann man stets eine PS4 kaufen

fellsocke 16 Übertalent - P - 5166 - 21. März 2014 - 13:19 #

Die liefern die aber nicht nach Deutschland. Dafür müsste man beispielsweise den Umweg über shoppingintheeu gehen.

Wiisel666 14 Komm-Experte - 2611 - 20. März 2014 - 19:28 #

wird wohl zusammen mit Arkham Knight geholt;)

Grandmarg 14 Komm-Experte - 1984 - 20. März 2014 - 20:02 #

Ja! Nach BF4, mein nächstes PS4-Spiel ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166649 - 21. März 2014 - 11:09 #

Gut geschriebener Test. Vielleicht hole ich das Spiel später mal nach. :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 21. März 2014 - 13:18 #

Ich hatte immer ein zweischneidiges Verhältnis zur Serie, besitze allerdings auch nur den ersten Teil. Der Superhelden-Krams spricht mich irgendwie nicht so ganz an, auch fand ich damals alles immer viel zu übertrieben, dabei fehlte aber das Augenzwinkern eines Saints Row.

Erstaunlich ist, wie sich die Tests ähneln, die M! Games gibt 81 und ist auch nicht so völlig begeistert. Die Frage ist, abgesehen von der Grafik, ist das Spiel besser oder schlechter als die Vorgänger oder doch eher sehr ähnlich und es traten nun bei den Tests die berühmten Ermüdungserscheinungen auf?

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3009 - 28. März 2014 - 9:39 #

Letztlich werden wir aber auch seit Jahren mit ähnlichen Action-Adventures regelrecht überschwemmt... Leicht futuristisches, ehery dystopisch angehauchtes Setting, Underdog als Hauptcharakter... fertig ist das Setting im Dishonored/Bioshock/Infamous/DeusEx/Remember Me/Mirror's Edge-Look...
Und was wird dann in Sachen Next-Gen noch heiss erwartet: Watch Dogs...

Da spielt man doch schon aus Trotz Assassins Creed 4, einfach, um mal etwas tropische Urlaubsstimmung auf den Screen zu holen...

Markus71 (unregistriert) 22. März 2014 - 10:29 #

Habe mir gestern "inFamous Second Son" und das "Final Fantasy X/X2 HD Remake" für die Vita geholt. Das witzige ist: inFamous schaut stark aus, aber was mich wirklich vom Hocker gehauen hat ist überraschenderweise das Final Fantasy HD Remake für die Vita - Schönste Grafik, super flüssig + Anti Aliasing! Irgendwie bin ich dann bei Final Fantasy hängen geblieben und werde inFamous deswegen heute nachholen. :)

Namor (unregistriert) 22. März 2014 - 13:19 #

Das Gsicht von dem Typ sollte Zwangsavatar für alle männlichen Leute im Internet von 15-30 sein.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 22. März 2014 - 21:57 #

Midlife Crisis much?

Fohlensammy 16 Übertalent - 4155 - 28. Mai 2014 - 9:00 #

Mangels Konsole ist das Spiel bislang komplett an mir vorbeigegangen. Sobald eine PS4 im Haus ist, werde ich aber wohl zuschlagen. Ein Open World-Seattle klingt zu geil. ;)

marshel87 16 Übertalent - 5583 - 4. Juli 2016 - 9:57 #

Besser spät als nie, aber ich hole das Spiel derzeit nach und ich find es genau so Spaßig wie Infamous (1) :) Teil 2 habe ich mal glatt übersprungen, aber das tut dem Ganzen überhaupt keinen Abbruch!
Ich war aber echt froh als ich endlich Neon bzw. Video erhalten hatte, weil man mit den Kräften vernünftig von A nach B kommt... als Rauch-Typ ist es echt ekelig Gebäude hoch zu kommen, wenn man keinen Lüftungsschacht findet :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)