Test: Humor-Tornado & KI-Flaute

Grotesque Tactics - Evil Heroes Test

Strategiespiele mit Humor sind selten. Strategiespiele mit starkem Rollenspiel-Einschlag auch. Grotesque Tactics aber will ein Rundentaktikspiel mit Rollenspiel-Elementen und humorigen Dialogen gleichzeitig sein -- kann das funktionieren? Unser Test verrät es euch.
Rechen 5. Juni 2010 - 22:28 — vor 5 Jahren aktualisiert
PC
Grotesque Tactics - Evil Heroes ab 18,69 € bei Amazon.de kaufen.
Die Premium Edition
Im Gegensatz zur Downloadfassung bringt die Premium Edition von Headup Games merkliche Vorteile. Die wichtigsten:

• tolle Sprachausgabe
• Sichtbare Rüstungswechsel
• Zusätzliche Quests
• Zusätzliche Gegner
• Optimierung der Formation

Wer bereits die Download-Version hat, kann diese für 10 Euro auf den neuesten Stand bringen, was wir für sehr empfehlenswert halten.
 
Der Entstehungsgeschichte von Grotesque Tactics - Evil Heroes ist eine gewisse Romantik nicht abzusprechen. Ursprünglich wollte Silent Dreams ein ausgewachsenes RPG entwickeln und suchte dafür einen Publisher. Da sich keiner fand, legten die Entwickler ihr Projekt still träumen und entwickelten ein Rundentaktik-Spiel, das mit geringerem finanziellen Aufwand realisierbar schien. Das Ergebnis, Grotesque Tactics, veröffentlichten sie nur im Internet. Aufgrund positiver Pressestimmen und User-Feedbacks sprang dann doch noch ein Publisher auf: Headup Games wollte das Spiel als Premium-Edition veröffentlichen. Bald, am 17. Juni, ist es so weit -- wir haben die Retail-Version bereits jetzt getestet.

Am Anfang war der Pilz

Bereits das Intro von Grotesque Tactics - Evil Heroes macht deutlich, dass ihr es hier nicht mit einem klassisch-ernsten Rollenspiel zu tun habt. Euer Alter Ego Drake ist kein strahlender Held, sondern ein deprimierter Jüngling in schwarzer Lederkluft. Er will sich das Leben nehmen, weil er als Einziger die Militärakademie nicht absolviert hat, vielmehr wurde er in der letzten Prüfung von Pilzen besiegt. Also will sich Drake nun von... Pilzen töten lassen. Einige Augenblicke erscheint der halbgöttliche Holy Avatar, der berühmteste Held des Landes und vermutlich ein wenig Ultima-inspiriert. Er erteilt euch kluge Ratschläge und verrät euch, dass die Dark Church -- die obligatorische Vereinigung der Bösewichte -- ins Land eingefallen ist und die verteidigenden Truppen vernichtet hat.

Jungfrauen treten nach ihrer Rettung eurer Gruppe bei; als Fernkämpfer attackieren sie Pilze und Säbelzahnhasen.
Für Selbstmord bleibt somit keine Zeit mehr, vielmehr müsst ihr schleunigst Soldaten um euch scharen. Da aber die meisten Soldaten des Reichs -- darunter die Absolventen der Militärakademie -- getötet wurden, habt ihr keine große Auswahl. Euer halbgöttlicher Begleiter schlägt vor, zunächst in den Hochsicherheitskerkern nachzuschauen. Zweite Rekrutenquelle sind Jungfrauen, die ihr erst aus ihrer jeweiligen Not rettet und die dann, des adretten Holy Avatars wegen, bereitwillig der Gruppe beitreten. Die heißt übrigens "Evil Heroes", falls ihr euch fragt, woher der Untertitel des Spiels stammt.

Sowohl Holy Avatar (links) als auch Drake (rechts) haben das Herz auf dem rechten Fleck -- ihr werdet sie mögen.

In halbgöttlicher Mission

Im weiteren Verlauf des Spiels schart ihr bis zu zehn Gefährten um euch. Die Gruppenmitglieder geben dabei immer mal wieder Kommentare zur gegenwärtigen Situation ab oder zanken sich. Zwar ist die Charakterbindung bei weitem nicht so intensiv wie in einem Mass Effect 2, dennoch sind uns die einzelnen Mitglieder ans Herz gewachsen. Mit ihren unverwechselbaren Eigenheiten und schrulligen Macken bilden sie einfach einen liebenswerten Haufen, vor allem Drake und Holy Avatar kommen sehr sympathisch daher. Das liegt auch an ihren Reaktionen; wenn etwa Drake zu schreien beginnt, weil er von einem Skelett mit sinnlosen Quests veräppelt wurde. Oder wenn unser sehr bedeutsamer Holy gravitätische Reden schwingt.

Die Handlung entfaltet sich recht langatmig, und das, obwohl euch das Spiel nur etwa 13 Stunden lang unterhalten wird. Was für ein Actionspiel über dem Durchschnitt wäre, für ein Taktikspiel mit RPG-Elementen hingegen etwas knapp bemessen scheint. Die Langatmigkeit kommt vor allem daher, dass euch das Programm während der einzelnen Missionen viele Zwischenaufträge aufdrückt, die erkennbar die Spielzeit strecken sollen. Besonders genervt haben uns die inflationären Kämpfe. Zu oft hatten wir das Gefühl, dass die Missionen künstlich in die Länge gezogen werden. Generell sind die Aufträge eher trivial. Meist geht es ums Einsammeln von Dingen beziehungsweise ums Töten von Gegnern.

Ist Grotesque Tactics also ein uninteressantes Spiel, um das ihr meilenweit einen Bogen schlagen solltet? Mitnichten. Wie das folgende Video zeigt, hat der Titel nämlich neben den tristen 08/15-Missionen auch gehörige Stärken, insbesondere in der Humor-Abteilung.

Unser unkommentiertes Video zeigt euch die ersten 5 Minuten des Spiels -- und demonstriert die gute Sprachausgabe.
SirVival 16 Übertalent - P - 4448 - 6. Juni 2010 - 0:08 #

Also ehrlich, ich musste jetzt wirklich mal auf den Kalender linsen - nein, kein 1. April ^^ Ich hab ja schon einiges erlebt, aber das nenn ich mal eine echt herrliche Selbstverarsche der Programmierer ! Werd ich mir trotzdem mal merken das Teil...

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 6. Juni 2010 - 0:12 #

das verstehe ich nicht.

Sephir (unregistriert) 6. Juni 2010 - 9:00 #

Guten tag, hatte die Online Version durchgespielt und freu mich jetzt auch mal die Sprachausgabe zu hören. für so ein kleines Studio wie silent Dreams ist das natürlich ne super Qualität!
Die Wertung find ich zumindest einen Punkt zu niedrig, wobei das Spiel im Test ja auch besser wegkommt als in der Wertung.
Da hier auch das legendäre Fire Emblem erwähnt wurde und die eintönigen Aufgaben bemängelt wurden: Grotesque Tactics hat abwechslungsreichere aufgaben als das Spiel. In fire Emblem tötet man ausschließlich, da gibt es auch keine richtigen Aufgaben.
Für ein Strategie RPG kann man da eigentlich nicht meckern.
Toll wäre es aber, wenn es solche MIssionen, wie die mit dem Engel Synthia (Personen überreden, Gegenstände suchen und einsetzen) mehr geben würde.

Beim Schwierigkeitsgrad hatte ich ne gute Balance. Beim Endkampf bin ich um die 5,6 mal gestorben. Ich hoffe ihr habt auch den richtigen Endkampf gespielt , denn das Ende wird ja auch noch mal parodiert und es gibt Endend Kämpfe. xD

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 6. Juni 2010 - 10:05 #

Also die Sprachausgabe ist wirklich gut gemacht. Ich fand das "Tutorial" in der Demo etwas komisch. Jetzt mit Vertonung bekommt es einen ganz eigenen Flair. Drake wirkt gar nicht mehr kindisch. Aber das Holy Avatar Gebrabbel mit "halbgöttlicher Wenigkeit" wirkt sehr aufgesetzt.

Das Spiel ist gekauft, sobald ich mal wieder Zeit zum Zoggen habe...

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 6. Juni 2010 - 10:55 #

Der Typ mit der Rüstung hat glaube ich die Stimme von Silver ( ganz altes Spiel ):D
Aber das schaut echt gut aus

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 7. Juni 2010 - 0:25 #

Bitte? Silver und "ganz altes Spiel"? Silver ist von '99, als was würdest du dann z.B. ein "Pools Of Radiance" bezeichnen? Fossilien? :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323796 - 7. Juni 2010 - 8:46 #

Ursuppe?

Claus 28 Endgamer - - 108640 - 19. April 2011 - 23:20 #

Boah, lese ich jetzt erst. WIE GEMEIN!

Nix mit Ursuppe, das war der erste geschaffene, perfekte Mensch, gleich nachdem er aus dem C64 Paradies geflogen war ("du sollst nicht von Apple oder MS-DOS stehlen").

Mustafa2 04 Talent - 24 - 11. Juni 2010 - 20:38 #

Haha sieht ja mal geil aus :)

GrotesqueTactics 07 Dual-Talent - 123 - 13. Juni 2010 - 8:26 #

Hallo, ein Wort von den Entwicklern Silent Dreams.
Wir sind ja recht perfektionistisch veranlagt und deshalb versuchen wir Kritikpunkte auszumerzen, soweit es in unserer Macht steht.
Als kleiner Entwickler nehmen wir uns deshalb jeden Test besonders zu Herzen. Wir haben außerdem viele Wünsche der Community für die Premium Version integriert.

Für den Release wurde der Schwierigkeitsgrad angezogen, so dass auch Hardcore Strategen etwas mehr Herausforderung haben.
Uns ist aber auch klar, dass für eine RPG Parodie der Schwierigkeitsgrad niemals so hoch sein kann, wie z.B. bei dem letzten Teil der Fire Emblem Reihe, zumal die wenigsten PC Spieler überhaupt Strategie RPGs kennen.
Auf "normal" werden Fortgeschrittene Spieler oft genug sterben und ja, man wird auch die Fähigkeiten nutzen müssen.
Quicksave auf schwer wurde gefixt.
Diese erwähnten AI Probleme , werden wohl mit schlafenden Charakteren zusammenhängen.
Wenn Holy seine halbgöttlichen Reden hält, schlafen ja alle in seinem Umkreis ein und schlafende Charaktere blockieren den Weg.
Hier gab es einen Bug, den wir gefixt haben.
Zum Thema Quests ist es ja nett in den Tests mit Bioware RPGs verglichen zu werden und richtig, da können wir natürlich nicht mithalten. Ich denke aber man sollte vielleicht lieber Strategie RPGs zum Vergleich ziehen. Es gibt zwar nicht viele davon auf dem PC, aber Kings Bounty ist hier ein guter Konkurrent und ich denke da sind unsere Quests schon abwechslungsreicher.
Es gibt Töte, Besiege Fraktionen, Beschütze, Verteidige, Überrede und Sammle Itemquests. Außerdem wurden alle Quests in die Story integriert.
Viele Strategie RPGs haben überhaupt kein Questsystem, was ihr nicht erwähnt. Aber nun gut, das Sub Genre ist auf dem PC zu unbekannt und
Luft nach oben bei einem Nachfolger gibt es natürlich trotzdem, das sehen wir auch so. Unser Ziel ist es das Genre Strategie RPG erst einmal bekannter zu machen.

Das wars von unserer Seite und denkt an den 17. Juni. Dann ist unser halbgöttlicher Release der PC Version. ;)

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 13. Juni 2010 - 16:44 #

Ist somit der End-Schwierigkeitsgrad höher als der Schwierigkeitsgrad der Ursprünglichen Premium-Edition?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 18. Juni 2010 - 23:13 #

Schön auch von den Entwicklern lesen zu können, wie so ein Test aufgenommen wird - normalerweise bekommt man da ja als Leser recht wenig von mit.

Ich habe jetzt leider in letzter Zeit die Premium-Veröffentlichung etwas aus den Augen verloren - gibt es denn den DLC als kostenpflichtigen Upgrade zur alten Download-Version schon? Und wenn, wie viele halbgöttliche Euros wollt ihr dafür haben? Das wäre dann auch ein Grund, das Spiel noch einmal von vorne zu beginnen, gefallen tuts mir ja sogar schon ohne Sprache.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 18. Juni 2010 - 23:25 #

das upgrade kannst du hier für neun Euro herunterladen: http://www.grotesque-game.de/grotesque-tactics/index.php/grotesque-tactics-kaufen

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 18. Juni 2010 - 23:38 #

Ja, manchmal lohnt es sich, Tests und Internetseiten wirklich ausführlich zu lesen. Steht ja sowohl hier auf der ersten Seite als auch auf der Page der halbgöttlichen Programmierer. Nun.. Schande über mich.

Und, gibts nen Nachtest mit Patch? ;)

GrotesqueTactics 07 Dual-Talent - 123 - 16. Juni 2010 - 10:42 #

Richtig, wir haben aufgrund eures Reviews noch einige Tage investiert, um den schweren Schwierigkeitsgrad härter zu machen.

FrankNfurther (unregistriert) 20. Juni 2010 - 12:21 #

Der Titel ist mutig, cool und lustig. Er bietet mal etwas anderes als die übliche Kost und vereint etwas von den Feelings aus den alten Lucas Adventuren und der Sierra Space Quest Reihe mit einem Taktik-RPG, das sich nicht zu ernst nimmt - das ist das Ziel des Spiels und dem wird es gerecht.

Wer Mega-Shader- und Physic Effects will, muss eben etwas anderes kaufen. Wer große Strategie-Engines will ist hier auch fehl am Platz.

Aber ein Monkey Island, ein Zac McKracken oder auch eine Spiel wie "Edna bricht aus" spielt man ja nicht wegen der realistischen Partikeleffekte oder den besonderst realistischen und physikalisch korrekten Flugbahnen der abgeschlagenen Körperteile, sondern weil, in einem handwerklich gut und zum Thema passend umgesetzen Spiel, die Kombination aus Präsentation, Quests und Humor einen über längere Zeit gut unterhält.

PS: ich habe mir das Spiel gekauft und spiele es mit Begeisterung - was aber nicht heißt, das ich nicht auf den 19.10.2010 warte um dann wieder im Fallout Universum unterwegs zu sein oder nicht auch ein Bioshock, Baldurs Gate, Dragon Age, Oblivion oder Ultima 4-9 durchgezockt zu haben

Anonymous (unregistriert) 16. Juli 2010 - 12:27 #

Grotesque Tactics ? Bei dem Titel mußte ich spontan an die Civ 4 KI denken.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Strategie
Rundentaktik
ab 12 freigegeben
12
Silent Dreams
Headup Games
17.06.2010
Link
6.5
7.4
PC
Amazon (€): 18,69 (PC)
Gamesrocket (€): 7.49 (Download) 6.74 (GG-Premium)