Halbherzig gut

Grim Fandango Remastered Test

Es verkaufte sich schwach und wurde oft für seine gewöhnungsbedürftige Steuerung kritisiert. Dennoch verehren nicht wenige Adventure-Fans Tim Schafers Spiel von 1998 als eines der besten im Genre. Nun steht die überarbeitete Neuauflage samt Point-and-Click-System und Audiokommentar bereit. Kommt mit uns ins Land der Toten...
Benjamin Braun 27. Januar 2015 - 9:00 — vor 1 Jahr aktualisiert
Grim Fandango ab 11,95 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Update: Wir haben den Test um Infos zur PS4-Fassung ergänzt.

Tim Schafer war in seiner langen Schaffenszeit kommerzieller Erfolg bei weitem nicht immer vergönnt. Mit Spielen wie Day of the Tentacle oder Monkey Island 2 - Le Chuck's Revenge genießt er aber gerade unter Adventure-Freunden ein hohes Ansehen. Womöglich verdankt Schafer seinen guten Ruf auch der Tatsache, dass keines seiner Spiele einfach das vorherige kopierte. So und nicht anders war das auch beim 1998 veröffentlichten Grim Fandango. Aber nicht nur das skurrile, an den Día de los Muertos angelehnte Setting war höchst ungewöhnlich, sondern auch die verquere Steuerung, bei der man die Figur quasi direkt bewegte, durch Drehen, Vor- und Zurücklaufen. Statt einer Hotspot-Anzeige nickte der Held mit dem Kopf, wenn er an einem manipulier- oder ansehbaren Objekt vorbeilief. Innovationskraft: 9 Punkte von 10. Bedienbarkeit: 3 Punkte.

Nun, gut 16 Jahre nach der Erstveröffentlichung, erscheint mit Grim Fandango Remastered eine überarbeitete Fassung des Abenteuers von Knochenmann Manny Calavera für PC, PlayStation 4 und PSVita. Was sich bei Steuerung, Grafik und Komfort getan hat, und ob sich ein Kauf nicht nur für Fans lohnt, haben wir für euch herausgefunden.

Etwas ist faul im Land der TotenIn Grim Fandango Remastered schlüpft ihr in die Rolle von Manny Calavera, der für das Departement of Death arbeitet. Die Behörde befindet sich im Land der Toten, eine Art Übergangswelt zwischen Leben und Jenseits, weshalb alle Lebewesen (auch die Tauben) nur noch aus Knochen bestehen. Mannys Aufgabe beim DOD besteht darin, Verstorbenen eine Reise ins Jenseits zu vermitteln. Er selbst muss dort schuften, damit er irgendwann selbst seine Reise antreten darf. Obwohl er sich mit Mercedes Colomar eine potenzielle Empfängerin für eines der Premium-Goldtickets als Kundin erschleicht, bleibt der berufliche Erfolg aus. Offenkundig unterschlägt die Geschäftsführung des DOD um Chef Don Copale und Kundenbetreuer Domino die Goldtickets, um sich selbst den Weg in die ewigen Jagdgründe zu sichern. Als er dahinter kommt, wirft ihn die Firma raus. Manny schließt sich der Untergrundorganisation ZVS (Zentralkomitee verlorener Seelen) an, die dem DOD das Handwerk legen will. Was folgt, ist eine vierjährige Reise auf der Suche nach Mercedes, die Manny unter anderem als Casino-Besitzer ins Zocker- und Künstlerparadies Rubacava bringt. Begleitet wird er bei seinem Abenteuer von einem Dämon namens Glottis, der ein Händchen für PS-Schleudern hat, aber auch ein gewaltiges Problem mit Alkohol...

Im Kern ein exzellentes Spiel
Erstmals von offizieller Seite aus gibt es Grim Fandango komplett mit Point-and-Click-Steuerung.
Grim Fandango Remastered lebt von seiner außergewöhnlichen Geschichte und den humorvollen Dialogen aus der Feder von Tim Schafer. Die 3D-Grafik mag nicht jedermanns Sache sein, der Art-Déco-Stil sorgt aber gemeinsam mit dem fantastischen Soundtrack durchweg für Atmosphäre.

Spielerisch hat Grim Fandango Remastered weit mehr zu bieten als viele moderne Adventures. Die clever designten Rätsel lassen dem Spieler trotz der hohen Storylastigkeit vergleichsweise große Freiheiten bei der Reihenfolge, in denen er sie erfüllt. Außerdem greift meist eines wie ein Rädchen ins andere. Die Rätselvielfalt ist trotz der damals ungewohnten Spielmechanik, die Kombinationen direkt innerhalb des Inventars verbietet, sehr vielfältig. Insbesondere die Dialogrätsel, die nur durch das korrekte Durchforsten der Multiple-Choice-Dialogbäume lösbar sind, erreichen oft genug Monkey-Island-Sphären.

Besonders schön ist das typische Stück-für-Stück-Annähern an des Rätsels Lösung. Anstatt wie in modernen Adventures eine Aktion wie das Zerbröseln eines Brotes zum Anlocken von ein paar Tauben komplett zu unterbinden, wenn noch eine wichtige Zusatzzutat fehlt, erlaubt Grim Fandango die Aktion. Nachdem der Plan gescheitert ist, gibt es einen sinnvollen Kommentar, der einem behutsam näher an die korrekte Lösung bringt.

Endlich Point-and-ClickDer größte Vorzug der Remastered Edition von Grim Fandango ist die neue Point-and-Click-Steuerung. Wer sich im Original mit der nur per Tastatur oder Gamepad möglichen Eingabe rumgeplagt hat, kann nun alles mit der Maus bedienen. Das Inventar ruft ihr per Klick auf den Inventarbutton auf, untersucht oder zur Verwendung in die Hand genommen wird ebenfalls per Mausklick. Durchgeschaltet werden die Inventarobjekte per Icon, wobei die Pfeile zum Durchschalten des Inventars im 16:9-Format idiotischerweise ausgeblendet werden – die gibt’s nur in den 4:3-Formaten (mit oder ohne Rand). Hotspots in der Umgebung geben beim Click darauf ein kleines Popup-Menü frei, das Optionen zum Benutzen, Anschauen oder Ansprechen gewährt. Das funktioniert richtig gut, auch wenn an einigen wenigen Stellen zu erkennen ist, dass das Spiel nicht auf dieses Steuerungsprinzip ausgelegt war.

Mit dem Controller funktioniert das System intuitiver. Wer will, kann Grim Fandango Rem
Anzeige
astered wie gehabt auch komplett mit der Tastatur bedienen. Das Drehen des Kopfes von Manny beim Durchlaufen der Szene, um den Spieler auf interaktive Objekte aufmerksam zu machen, gibt es übrigens immer noch. Zumindest auf Spieler, die das Original nicht kennen, kann das befremdlich wirken. Der einzige wirkliche Kritikpunkt an der Point-and-Click-Steuerung ist aber, dass die Wegfindung nicht zuverlässig funktioniert. An bestimmten Orten muss der Spieler erneut klicken, da Manny an irgendeiner Kante hängenbleibt und nicht selbst auf den gewünschten Pfad zurückkehren kann. Aber auch wenn die Point-and-Click-Steuerung nicht absolut einwandfrei funktioniert, bedeutet sie insgesamt dennoch einen großen Zuwachs an Spielkomfort. Für Grim-Fandango-Neulinge hätte Double Fine aber vielleicht zusätzlich über eine Hotspotanzeige nachdenken können, auch wenn die aktiven Flächen meist großzügig bemessen sind. In jedem Fall muss niemand mehr auf die Finalisierung der Fan-Mod fürs Original warten, sofern das Projekt jetzt überhaupt noch weiter verfolgt werden sollte.
before
after
... als die alte Version auf der rechten Seite (ebenfalls im gestauchten 16:9). An den Animationen ändert sich nichts, die Hintergründe scheinen dieselben zu sein, und die Zwischensequenzen sind einfach nur hochskaliert.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324096 - 27. Januar 2015 - 9:05 #

Viel Spaß beim Lesen, jetzt auch mit Einschätzung der PS4-Fassung.

Repuw 15 Kenner - 2771 - 27. Januar 2015 - 9:09 #

Ich hoffe die Grafik-Probleme werden noch gepatched. Ich habe Grim Fandango damals nicht gespielt, und würde das gerne nachholen. Ganz sicher ob ich das tun werde bin ich aber nicht, denn ehrlich gesagt finde ich die Grafikqualität der Remastered-Version schon sehr abschreckend - obwohl ich absolut kein Grafik-Fetischist bin. Aber im Vergleich mit dem wirklich liebevoll restaurierten Monkey Island Special Editions sieht man ja was möglich gewesen wäre.

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 9:12 #

welche grafik probleme?

Repuw 15 Kenner - 2771 - 27. Januar 2015 - 9:14 #

Ich habe den Kommentar von Benjamin so verstanden, dass die Abstürze auf Graifkprobleme zurückzuführen sind. Vielleicht habe ich das aber auch falsch verstanden.

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 9:17 #

die abstürze hatte ich bei der preview version auch noch, aber dass diese auf grafikprobleme zurückzuführen sind weiß ich nicht

xan 15 Kenner - P - 2958 - 27. Januar 2015 - 9:14 #

Im Text wird von regelmäßigen Abstürzen, aber auch Grafik-Glitches berichtet. Davon mal ab, dass 16:9 nur einfach ein unansehnlich gestauchtes 4:3 ist.

y3000 13 Koop-Gamer - P - 1247 - 27. Januar 2015 - 10:07 #

Das mit dem gestauchten 16:9 Bild verstehe ich nicht. Gestaucht bedeutet für mich, dass das Bildverhältnis nicht mehr stimmt aber ist das beim Grim Fandango nicht einfach das 4:3 Bild welches einfach links und rechts mit irgendeiner Grafik/Muster aufgefüllt wird?

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 10:13 #

lässt sich beides als option wählen

blablubb (unregistriert) 27. Januar 2015 - 12:37 #

äpfel und birnen... bei der monkey island SE wurde nichts restauriert, es wurde alles komplett neu gemacht. remake und remastered sind nicht dasselbe. (nebenbei finde ich, dass guybrush in der MI1 SE wie eine totale dumpfbacke aussieht - fürchterliches charakterdesign)

xan 15 Kenner - P - 2958 - 27. Januar 2015 - 9:13 #

Das klingt doch gemischt gut, schön zu lesen, wie du dir als offensichtlicher Fan Mühe gibst es neutral zu beschreiben! Die technischen Probleme klingen aber wirklich haarig. Ich glaube ich werde, wie mittlerweile leider so oft, die ersten Patches abwarten, ehe ich zuschlage.

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 27. Januar 2015 - 9:15 #

Ich hab noch das original im Schrank und der Test liest sich, als würde ich die Neuauflage somit nicht brauchen.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28228 - 27. Januar 2015 - 10:07 #

Auf welchem System spielst Du das? Ich hab' das gute Stück auf einem Flohmarkt gefunden, aber Probleme mit Win7.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 27. Januar 2015 - 10:17 #

Mit einer älteren Version von ResidualVM habe ich das Original vor einiger Zeit sehr gut mit Win7 spielen können. Sollte mittlerweile noch besser laufen. :)

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28228 - 27. Januar 2015 - 10:31 #

Jetzt, wo Du es sagst... Ich hab' mir vor Monaten tatsächlich schon mal vorgenommen, das auszuprobieren :-( Die Zeit, die Zeit...

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 27. Januar 2015 - 11:23 #

Hab´s zuletzt unter Win7 gespielt, allerdings in irgendeinem der Komatibilitätsmodi. Kann dir grad nicht sagen, welcher es war. Ist schon eine Weile her und es kann auch sein, dass ich dazu irgendwelche Software runtergeladen hab.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 27. Januar 2015 - 9:19 #

erweckt leider den eindruck eines billig und schnell gemachten cashins. das hier auch gar nichts an der grafik gemacht wurde, ist dann doch enttäuschend. und zumindest die vergleich-screenshots aus dem test scheinen mir nicht die aussage zu untermauern, dass die figuren detaillierter wären. ja die auflösung ist höher und die art wie die figuren beleuchtet werden ist leicht anders, aber der polygonale und texturelle detailgrad scheint absolut identisch zu sein.
kann man nur hoffen, dass zumindest die technischen probleme aus dem weg geräumt werden. denn als ersatz für die bisherige version scheints ja dennoch zu taugen.

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 9:23 #

solltest dir mal das making of ansehen, die texturen wurden deutlich verbessert

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 27. Januar 2015 - 9:59 #

jo, gerade im offiziellen trailer gesehen. die einzelnen flächen der figuren waren ohnehin schon überiwegend einfarbig. gut, jetzt hat man halt die striche der gesichter und co nachgezeichnet in einer höheren auflösung. von einer deutlichen verbesserung würde ich da nicht sprechen, sieht immer noch so detailarm aus wie früher.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30788 - 27. Januar 2015 - 9:22 #

Das Spiel ist super, das steht außer Frage. Die ganze Art und Weise der "Remastered"-Edition hat aber nen deutliches Geschmäckle. Die Grafik schaut bis auf die Charaktere und das Licht wie das Original aus, den Breitbild-Modus hätte man sich bei dieser Ausführung auch sparen können und über die technischen Defizite müssen wir wohl nicht reden. Ins Blaue geraten: Mit dem Original und den entsprechenden Mods bekommt man -- die Audio-Kommentare und den Soundtrack ausgeschlossen -- das gleiche Ergebnis. Klingt für mich eher wie eine lieblose Arbeit! Wenn ich doch meine Original-CDs noch finden würde ...

Markus 13 Koop-Gamer - 1322 - 27. Januar 2015 - 9:36 #

Ich würde mir das wirklich zu gerne holen, denn ich liebe Grim Fandango, aber die Original-Steuerung halte ich einfach nicht aus.
Angesichts der technischen Qualität dieser Neuauflage - damit meine ich die Abstürze, die Grafik ist mir in dem Fall völlig egal - bin ich derzeit mit Fanpatches aber wohl besser dran. Schade drum, Double Fine.
Vielleicht kriegen sie das ja noch in den Griff und hoffentlich berichtet Gamersglobal darüber, wenn es so ist.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28228 - 27. Januar 2015 - 11:04 #

Ich hab' mir gerade bei GoG mal die Systemvoraussetzungen angeschaut. Verlangt diese Remastered-Version allen Ernstes 4GB Minimum an Arbeitsspeicher? Wofür?
Nicht falsch verstehen: mein Rechner hat mehr, ich hätte keine Probleme damit. Aber wie ist das Ding denn bitte programmiert?

Stonecutter 19 Megatalent - - 15397 - 27. Januar 2015 - 14:06 #

vermutlich braucht das Betriebssystem den Großteil der 4GB

ronnymiller 12 Trollwächter - 858 - 27. Januar 2015 - 9:38 #

Vermutlich wäre es zu teuer und aufwendig gewesen, alle Hintergründe neu zu machen. So wurde eben schnell die Steuerung umprogrammiert, die Polygonfiguren erneuert und die Musik produziert, um wieder schnell etwas Geld in die chronisch leere Double Fine Kasse zu spielen. Schafer wird von Sony ein kleines Budget zur Verfügung gehabt haben und das hat eben nicht für mehr gereicht. Schlimm ist das nicht, eine gute Steuerung war schon immer mein Hauptwunsch. Den haben mir Fans schon vorher erfüllt und im Gegensatz zu Schafer MIT Hotspot Anzeige.
Ich werde aber definitiv kaufen. Für mich ist Grim Fandango das beste Adventure aller Zeiten, knapp vor Eric The Unready und Day of the Tentacle.

euph 23 Langzeituser - P - 38652 - 27. Januar 2015 - 9:46 #

Gibt es die Abstürze auch bei der PS4-Version?

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 9:58 #

nicht dass ich wüsste

mw08 13 Koop-Gamer - P - 1714 - 27. Januar 2015 - 9:50 #

Solche Sachen verleiden mir mein Hobby immer mehr. Das Spiel ist super und ich habe mich sehr gefreut, dass es eine Remastered geben sollte. Wenn ich allerdings lese, dass es Abstürze, leidlich verbesserte Grafik gibt, schreckt das mehr ab, als das es begeistert.

Offensichtlich scheint der tolle Hr Schaefer mittlerweile nur noch von dem Kult seiner Vergangenheit zu zehren, ohne das derzeit wirklich was Tolles dabei rauskommt, was Double Fine machen.

Ubisoft ist mittlerweile für mich, mehr oder weniger, gestorben. EA?! Naja, Schwamm drüber.

Ich hoffe Witcher 3 wird ein ordentlicher Paukenschlag. Wenn das auch nix wird, leg ich die Maus (bzw. das Pad) schweren Herzens zu den Akten.

euph 23 Langzeituser - P - 38652 - 27. Januar 2015 - 10:07 #

Wenn man den Schieber beim Vergleichsbild hin und her schiebt, sind die "Verbesserungen" wirklich nur sehr übersichtlich. Remastered ist da doch ein bisschen übertrieben. Da ich es im Original mangels Hardware damals nicht gespielt habe, aber trotzdem interessant für mich. Allerdings kann ich damit warten, bis das mal in einem PSN-Sale landet.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28228 - 27. Januar 2015 - 10:15 #

Kommt immer darauf an, auf was ich mich konzentriere. Bei den Figuren sieht es ja doch wirklich sehr viel besser aus, aber im Hintergrund erkenne ich teilweise gar nichts Geändertes.
Mal schauen, ob ich mir trotzdem die PS4-Version hole.

euph 23 Langzeituser - P - 38652 - 27. Januar 2015 - 10:28 #

Schattenwurf und Figuren sehen anders aus. Der Rest scheint tatsächlich unverändert zu sein. Holen werde ich es mir bestimmt irgendwann. Nur nicht sofort.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 27. Januar 2015 - 10:34 #

wobei bei den figuren auch wirklich nur die neue beleuchtung und die höhere auflösung dazu beiträgt. wie oben schon angemerkt, hat sich am eigentlichen detailgrad hier auch nichts verändert.

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 27. Januar 2015 - 12:56 #

Die Figuren sehen zwar besser aus, allerdings sind sie auch viel dunkler geworden und heben sich meiner Meinung nach zu wenig vom Hintergrund ab. Die zusätzlichen Schatten machen die beiden Vergleichsbilder nochmals etwas dunkler.
Also … mir gefällt das Original deutlich besser, auch wenn die Figuren dort deutlich grobschlächtiger sind.
Kaufen werde ich es mir trotzdem weil ich gerne Grim Fandango auf meinem Mac spielen möchte und die Grafik (glücklicherweise) hier nicht entscheidend für den Spielspaß ist.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 27. Januar 2015 - 14:47 #

Falls du das Original bereits besitzt, kann auch hier ResidualVM Abhilfe schaffen. :)

ddprrt 07 Dual-Talent - 139 - 19. Februar 2015 - 10:49 #

Man darf nicht vergessen, dass das nicht die "echte" alte Version ist, die man im Screenshot sieht, sondern der Oldie-Switch in der Remastered-Fassung (ähnlich zur Monkey Island Special Edition). Mich würde ein Vergleich mit dem Original interessieren.

Fred vom Mars (unregistriert) 27. Januar 2015 - 10:13 #

von double fine nichts anderes erwartet, die könenn es einfach nicht mehr und sollten zu machen.

Desotho 15 Kenner - P - 3172 - 27. Januar 2015 - 10:24 #

Kiddie-Enrage Wertung: 2.5

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 27. Januar 2015 - 10:23 #

ALLE SPRACHEN AN BORD???
Geil!!!
Das war der Punkt wo ich am meisten Angst vor hatte, das nur die Englische Sprachausgabe oder so zur Verfügung steht.

Wann kann man es im PSN endlich kaufen??

PS: Das ganze Remastered (!) zu nennen ist natürlich extrem unverschämt von Double Fine.

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 10:26 #

man kann es schon vorbestellen und morgen kommts raus. spiele auch schon fleißig die vita version :)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 27. Januar 2015 - 10:48 #

Im US Store kann ich es vorbestellen, aber nicht im DE Store!

https://store.sonyentertainmentnetwork.com/#!/de-de/spiel/grim-fandango-remastered/cid=EP2154-CUSA01858_00-GRIMFANDANGOBUND

Würde dieses Spiel gerne im DE Store kaufen da ich nicht davon ausgehe das die US Version Deutsche Sprachausgabe bietet.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 27. Januar 2015 - 10:29 #

Das Spiel von damals ist auch heute noch genial - nur schade, dass man in dieser Version kaum von "Remastered" reden kann. Die Charaktermodelle sind dank höherer Bildschirmauflösung eben weniger pixelig, ebenso die Texturen auf den chronisch detailarmen und jetzt minimal besser beleuchteten Charakteren - das war's dann aber auch. Die Hintergründe sehen aus wie 1998 und es gibt keine 16:9-Unterstützung.

Klar wäre es aufwendig gewesen, neue Hintergründe zu erstellen bzw. die alten in höherer Auflösung neu zu rendern (falls das heute überhaupt noch möglich ist) - trotzdem enttäuscht das für eine sogenannte "Remastered Edition". Ist ein bisschen so als wenn ein Film-Klassiker in der Remastered Version auf BluRay dieselbe Bildqualität wie auf der DVD zeigt: stellt sich die Frage, warum ich mir das kaufen und nicht einfach bei der DVD bleiben soll? Nur wegen dem neuen Bonusmaterial?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 27. Januar 2015 - 10:35 #

jup, anscheinend. manche haben das spiel auch damals nicht erlebt oder wollen aus bequemlichkeit ne neue version haben. aber der eigentliche mehrwert im vergleich erscheint mir auch marginal zu sein.

euph 23 Langzeituser - P - 38652 - 27. Januar 2015 - 10:34 #

Was soll das auf PS4 eigentlich kosten?

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 10:36 #

15€ glaub ich

Peter W (unregistriert) 27. Januar 2015 - 10:34 #

Was ist denn mit dem zweifelhaften Ende gemeint?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 27. Januar 2015 - 10:41 #

Die PC-Version brauch ich kein zweites Mal, aber bei der Vita-Version greif ich zu. Das beste LucasArts-Adventure immer im Rucksack, was will man mehr?

Despair 16 Übertalent - 4434 - 27. Januar 2015 - 10:47 #

Abstürze? Schwache Leistung. Eine Neuauflage eines alten Spiels sollte doch gerade technische Probleme ausmerzen. Eine stabil laufende Version ist Pflicht, grafisch hätten sie das Spiel meinetwegen sogar unverändert lassen können.

Da meine Spiel-CDs verschollen sind, werde ich mir die remasterte Version aber irgendwann zulegen. Nur nicht sofort.

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 10:49 #

kann auch nur an der preview version gelegen haben

Benjamin Braun Redakteur - 281347 - 27. Januar 2015 - 11:05 #

Text wird gleich noch geupdatet, heute Vormittag kam noch mal ein Patch rein. Jetzt funktioniert das Umschalten zwischen alter und neuer Version auch auf PC problemlos, Abstürze bei Cutscenes konnte ich jetzt auch keine mehr ausmachen.

euph 23 Langzeituser - P - 38652 - 27. Januar 2015 - 11:14 #

Was wären wir nur ohne den obligatorischen Day-One-Patch.

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 11:20 #

auf steam merkste doch nix davon, sind eh keine 15mb. und auf der konsole gibt es keinen bzw braucht es auch keinen patch

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 27. Januar 2015 - 11:21 #

Wenn du eh updatest: Mir fiel auf, dass der Test mit dem Steckbrief zum Original Grim Fandango verknüpft ist, inkl. Amazon-Preisen von bis zu 70 €. Gibt es keinen Steckbrief zur Remastered-Version?

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2244 - 27. Januar 2015 - 11:29 #

Gibt es jetzt evtl. auch eine Hotspot-Anzeige? Es würde mich wundern, wenn man die rausgenommen hätte. Double Fine hatte sich ja mit Tobias Pfaff, dem Programmierer der Maus-Mod "Grim Mouse" zusammengesetzt. Da die Mod eine Hotspot-Anzeige aufweist, hätte ich schon erwartet, dass die auch im Remaster drin ist.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 27. Januar 2015 - 11:14 #

Dieses Vergleichsbild hat wirklich schon etwas von "Suche den Unterschied".

Wirklich nichts weltbewegendes, wieder so eine Neuauflage, die dem Aufwand nach, wenn überhaupt, eher in Richtung eines Patches anstatt einer kompletten Überarbeitung geht. Wenn sowas als Remaster durchgeht, kann GOG jede seiner Spiele, die ursprünglich ohne Patches auf neuen System nicht laufen, als Remaster-Versionen vermarkten...

Und wieder so ein Spiel wo man die Grafik sogar mit kaputt macht, weil es in ein anderes Bildformat gezwungen oder man so ins Bild zoomt, dass man trotz des größeren Bildes weniger sieht. Merkt das denn keiner, dass solche Auflösungsmodi total scheuslich sind? Entweder bei 4:3 bleiben oder echtes 16:9 bringen... aber doch nicht sowas...

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 11:18 #

ist doch standardmäßig in 4:3

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 27. Januar 2015 - 11:19 #

Das Vergleichsbild oben ist aber definitiv kein 4:3.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 27. Januar 2015 - 11:20 #

So wie ich das im Test (und einigen Kommentaren) rauslese, kann man beliebig umschalten zwischen 16:9 und dem alten 4:3 mit einem Rahmen oder Balken. Da kann man sich dann aussuchen, was einem besser gefällt. Sehr löblich, denn anderenfalls hätte man alle Hintergründe neu rendern müssen - so viel Aufwand wollte DF wohl nicht reinstecken. ;-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 27. Januar 2015 - 11:25 #

Oder so viel war Sony war das Geschenk an die Core-Gamer dann doch nicht wert, dass sie ein komplettes Remake finanziert hätten.

Aber ich bin auch so froh, dass das Spiel nach 17 Jahren doch noch seinen Weg auf Konsolen gefunden hat.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 27. Januar 2015 - 11:27 #

Die zweite Seite kann ich leider in meinem Browser nicht öffnen. Da würde es wohl drin stehen... konnte es daher nur anhand der Kommentare und dem ersten Vergleichsbild ableiten... und da habe ich bisher nur was von gestrecktem 16:9 gelesen und sowas geht einfach in meinen Augen überhaupt nicht in Spielen.
4:3 Bíld mit Rahmen finde ich zugegeben aber auch nicht sonderlich hübsch, habe da lieber die schwarzen Balken, weil man die so deutlich besser ausblendet, finde das bei YouTube Videos auch immer grässlich, wenn da Leute ihre Videos zu 4:3 spielen immer mit solchen Rahmen verzieren ^^.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 27. Januar 2015 - 12:25 #

kannst ja mal bei der steamstore-page vorbei schauen. da sind alle screenshots im 4:3 modus mit entsprechendem zierrahmen.

http://store.steampowered.com/app/316790/

ps: dein problem mit der zweiten seite hat wohl mit der laterpay-umstellung zu tun. du müsstest für gamersglobal javascript erlauben.

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 27. Januar 2015 - 14:14 #

Ich glaube, die Zierrahmen kann man auch deaktivieren.

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 27. Januar 2015 - 11:15 #

Danke für den Test Bericht.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 27. Januar 2015 - 11:18 #

Das Original hab ich nie gespielt bis auf die Demo, da freut mich dieses Remake mit Maussteuerung, und dass die Grafik sich nicht mehr verbessert hat, stört mich daher auch nicht besonders.
Die beschriebenen technischen Probleme sind natürlich nicht schön, aber ich sehe gerade, dass Benjamin geschrieben hat, dass die anscheinend schon behoben wurden. Das ist natürlich super und damit gibt es im Grunde keinen Grund mehr für mich, das nicht zu kaufen. Was kostet der Spaß eigentlich bei Steam?

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 11:19 #

15€ kostets

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 27. Januar 2015 - 11:23 #

Danke dir. Kommt auf die Wishlist. Und jetzt bitte noch die Remastered von Day of the Tentacle nachliefern. Und Broken Age Act 2. Na los, Double Finers, macht hin! :-)

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 27. Januar 2015 - 11:26 #

Gespielt habe ich es auch nie in all den Jahren. Ich erinnere mich noch an damalige Testberichte und es war durchaus für mich als Adventure-Fan interessant. Dennoch habe ich es mir damals nicht gekauft - warum, daran erinnere ich mich nicht mehr. Scheinbar war mein Interesse doch nicht so groß.

Da freue ich mich auch auf diese Version - gut möglich das es dieses Mal etwas wird.

Yano 11 Forenversteher - 574 - 27. Januar 2015 - 11:26 #

Ach ich weis nicht was mit mir los ist, schon wieder gefällt mir die Pixelgrafik besser als diese glänzende glatte Optik.
Auch die Farben, im Orginal ist Manny Weiß, jetzt ist er Creme/Grau.

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 11:30 #

er ist immernoch weiß, nur wird er jetzt auch von lichtquellen beeinflusst

Apolly0n 12 Trollwächter - 892 - 27. Januar 2015 - 11:38 #

Also ich bin zugegeben sehr über den Umfang der "Remaster"-Arbeiten enttäuscht da ich persönlich durchaus mit einer Monkey Island ähnlichen Verschönerung gerechnet habe. Hübschere Assets (vor allem Charaktermodelle und Hintergründe) habe ich mir schon gewünscht, die erkenne ich hier nicht. Besser sieht es einzig aufgrund dem aktualisierten Renderer und der sauber hochskalierten bzw. geringfügig aktualisierten Texturen aus. Das ist mir zugegeben zu wenig, denn das Spiel hätte mMn mehr verdient. So kann ich eigentlich auch bei meinem Original bleiben. Schade.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 27. Januar 2015 - 11:42 #

Aber... das Original läuft doch nicht auf PS4! Sondern nur höchstens auf (soft)gemoddeten Retro Konsolen wie die erste X-Box, PS2 oder PSP... ^^

Runner (unregistriert) 27. Januar 2015 - 11:49 #

Bin auch total entäuscht :( Total lieblos und die Maussteuerung gabs schon lange als Fanpatch.

Griswald Meistersuppe 18 Doppel-Voter - P - 11732 - 27. Januar 2015 - 11:40 #

Mist, da freu ich mich drauf es heute abend zu zocken und es erscheint erst morgen für die PS4 :( . Wenigstens ist morgen mein freier Tag. Freue mich schon aufs Wiedersehen mit Manny.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1224 - 27. Januar 2015 - 12:36 #

Wohl das einzige Lucasfilm Adventure, mit dem ich nie so richtig warm geworden bin. Die Steuerung war natürlich aus der Hölle, aber ich mochte auch einige Charaktere wie Glottis nicht. Werd also passen, obwohl mich der Audiokommentar interessieren würde. Dennoch wünsche ich dem Projekt viel Erfolg, damit alle andere Werke auch eine Neuauflage erhalten.

volcatius (unregistriert) 27. Januar 2015 - 12:38 #

Viel Hype, wenig Aufwand.
Da brauchte Schafer wohl Geld für den zweiten Teil von Broken Age.

euph 23 Langzeituser - P - 38652 - 27. Januar 2015 - 12:40 #

Wenn er ihn damit endlich mal fertig bekommt und mir die bezahlte Box schickt, soll mir das recht sein :-)

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 12:41 #

wird wohl noch bis ~april ;P

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 27. Januar 2015 - 12:59 #

Weiß schon jemand, ob die grafischen ,Verbesserungen' bei Day of The Tentacle auch so minimal ausfallen werden?

Griswald Meistersuppe 18 Doppel-Voter - P - 11732 - 27. Januar 2015 - 13:11 #

DOTT bräuchte meiner bescheidenen Meinung nach überhaupt keine kosmetischen Veränderungen. Das ist einfach heute noch immer schick. Aber da bin ich als alter Sack wohl ziemlich allein auf weiter Flur.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 27. Januar 2015 - 13:23 #

Ich habe es als relativ pixelig in Erinnerung. "Curse of Monkey Island" sieht hingegen auch heute noch gut aus. Keine Ahnung, warum es das Spiel nicht auf aktuellen Systemen gibt.

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 27. Januar 2015 - 14:16 #

Ich bin kein alter Sack, aber auch der Meinung, dass die Grafik von DOTT immer noch gut aussieht. Ist zwar etwas pixelig, aber so ein Comic-Look altert nicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 27. Januar 2015 - 13:20 #

Das dürfte den selben Grafikstil bieten wie die Special Editions zu Monkey Island 1+2. Grim Fandango hat ja im Vergleich zu DOTT schon ziemlich hochwertige Grafik.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 27. Januar 2015 - 13:49 #

das ist aber sehr gutgläubig. die remakes zu MI wurden immerhin von lucasarts selbst gemacht. bei double fine hingegen erwarte ich da nicht mehr als ein fertig gestelltes bundle in kombination mit dosbox oder scummvm und einem standard-grafikfilter.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28228 - 27. Januar 2015 - 14:00 #

Falls das Original nicht bei GoG aufschlägt, brauche ich auch gar nicht mehr. Mir gefällt es immer noch so pixelig, wie es mittlerweile halt ist.

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 27. Januar 2015 - 14:18 #

Aber die Neuauflage von DOTT nennen sie ja wie die Remakes von MI "Special Edition" und nicht nur "Remastered". Deswegen würde ich schon erwarten, dass sie mehr dran machen als jetzt an Grim Fandango.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 27. Januar 2015 - 14:56 #

Das Remake zu DOTT wurde auch von LucasArts selber gemacht, bis diese die Pforten geschlossen haben. Double Fine muss das Projekt nur noch fertigstellen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 27. Januar 2015 - 13:18 #

Die Steuerung soll übrigens auf der Vita besser als auf der PS4 sein:

"One puzzle had me using my scythe and in doing so with the X button, Manny just kept waving it around in the generally correct area. Clicking on what must have been a slightly different spot with the touch controls and opening the UI allowed me to progress. Wildly tapping until the UI pops up is also the best way to take stock of what you can interact with in an area, rather than relying on button clicks and Manny's neck craning towards objects of interest. PS4 users might face an added challenge sans touch controls. On the technical side, I did experience a couple crashes on Vita and one instance of Manny getting locked in place that necessitated a restart, so remember to save often."

http://www.destructoid.com/review-grim-fandango-286727.phtml

Die Abstürze werden hoffentlich durch einen Patch entfernt.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 27. Januar 2015 - 13:25 #

Bin ja ehrlich gesagt schockiert, dass ein Spiel mit regelmäßigen Abstürzen überhaupt auf Konsolen kommt und durch die Qualitäts- und Lizenzkontrolle von Sony kommt.

Schöne neue Konsolenwelt... noch zu PS3 Zeiten wäre das Spiel durch die Qualitätskontrolle gefallen. Bugs sind das eine, Abstürze von Spielen sind aber ziemlich schwerwiegend...

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20277 - 27. Januar 2015 - 13:37 #

Für 11,89€ bei gog.com kann ich, der ich das Spiel noch nicht habe, nicht viel falsch machen.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 27. Januar 2015 - 15:35 #

Was für ein krummer Betrag!? Aber überraschend günstig. Gekauft!!

Schäfer Timmäh (unregistriert) 27. Januar 2015 - 14:17 #

Der Test ist ein weiterer Beleg: die GG-Redaktion hatet Double Fine und Tim. Anders lassen sich die Strafwertungen nicht mehr erklären. Destructoid hat 9,5/10 und IGN 93/100 gegeben.

Ich weiß jetzt jedenfalls, warum ich die Seite hier schon seit Wochen nicht mehr lese.

Toxe 21 Motivator - P - 26059 - 27. Januar 2015 - 14:19 #

Scheinbar liest Du hier doch noch.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 27. Januar 2015 - 14:22 #

Tach Herr Troll.

Strafwertung? Haten? Eine [Wertung entfernt ---Mod] ist alles, aber keine Strafe. Das ist eine sehr gute Wertung. Und Amiseiten vertraue ich bei Adventures sowieso nicht. Die haben da meist völlig andere Wertungen als deutsche Seiten und ich bin da eher bei den einheimischen.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 27. Januar 2015 - 17:44 #

Wer sind denn Amiseiten? Unter allen Kassiten, Ismaeliten und Gamersglobaliten traf ich nie einen Amiseit ;P

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 27. Januar 2015 - 20:29 #

Ami-Seiten. Amerikanische Seiten. Seiten aus den US of A. Alles klar? :-)

Anonymous (unregistriert) 28. Januar 2015 - 2:03 #

Ouch.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 28. Januar 2015 - 9:11 #

Ähm, gute Besserung?

@Mod: Hey, ich hab doch extra ne Spoilerwarnung davorgesetzt. ;-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 28. Januar 2015 - 9:26 #

Egal ob Spoiler davor. Bitte grundsätzlich keine Wertungen in die Kommentare des Tests schreiben. Jemand der sie ausgeblendet hat oder ebend überhaupt nicht wissen will, kann trotzdem drüberlesen. Das gilt übrigens auch für uns Mods und wir müssen ja quasi alles lesen. Danke :).

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20661 - 28. Januar 2015 - 15:15 #

Sei froh, dass ich Dein "ACHTUNG SPOILER" gleich mit entfernt habe. Das hätte ja sonst vielleicht ausgesehen - ACHTUNG SPOILER [Wertung entfernt ---Mod]

:D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 27. Januar 2015 - 20:27 #

Dann bleib doch auch mal weg - und bitte diesmal für immer. Menschen ohne Rückrat oder Stockholm-Syndrom sind echt schlimm, mal abgesehen von deinem Getrolle.

Toxe 21 Motivator - P - 26059 - 27. Januar 2015 - 14:18 #

Das Spiel ist damals etwas an mir vorbeigegangen, weil es seinen Kultstatus erst später bekommen hat und zu Release eher durchwachsen klang.

Werde es nun aber gerne auf der Vita oder PS4 nachholen.

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 27. Januar 2015 - 14:19 #

Ich freu mich drauf, Grim Fandango zum ersten Mal zu spielen. :)

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28228 - 27. Januar 2015 - 14:30 #

Du wirst es nicht bereuen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 27. Januar 2015 - 16:17 #

Ich auch. ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 27. Januar 2015 - 14:46 #

Wenn es beim nächsten Sale für 5 € kommt, werde ich es kaufen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20661 - 27. Januar 2015 - 15:40 #

Bestes Adventure aller Zeiten? Pft, ich kenne das beste SPIEL aller Zeiten und das reicht mir. Wenn die es nicht mal gebacken kriegen, eine vernünftige 16:9-Ansicht einzubauen, kann mir das Spiel auch heute gestohlen bleiben.

Ja, ich gestehe: Ich bin eine 16:9-Hure!!!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 27. Januar 2015 - 17:30 #

Immer diese Pixelzähler. Schlimm. ;-)

hoschi 13 Koop-Gamer - 1464 - 27. Januar 2015 - 18:04 #

da GF immer als das beste Adventure aller Zeiten angepriesen wird, hab ich mich schon 3x aufgerafft das Ding zu spielen. Bin aber nie weiter als durch die Tür des Hauptgebäudes gekommen :-)
Irgendwie ist das Spiel nicht meins. Ich weiß nicht warum.
Vielleicht sollte ich doch noch einen 4. Anlauf starten.

Wie groß ist eigentlich der Unterschied zw. der SCUMM-Box Variante mit Mausunterstützung und der Remastered Edition (abgesehen von den unglaublich aufwändig neu gestalteten Charakteren)? So wie ich das sehe, nehmen die sich nichts. Vor allem sieht man bei der hohen Auflösung jedes einzelne der wenigen Polygone (zB. Arme,Beine). Bei der geringeren Auflösung der Orginal-Version sieht man die nicht so, was eigentlich schöner aussieht.

Sciron 19 Megatalent - P - 15764 - 27. Januar 2015 - 20:16 #

Auf das Prädikat "Bestes Adventure aller Zeiten" würde ich nicht viel geben. Das höre ich abwechselnd auch dauernd über Monkey Island, Day of the Tentacle, Indy 4 etc. Im Endeffekt steckt da immer so ein verkapptes "Früher war alles besser"-Genöle mit drin. Ist keine Schande, wenn's dir einfach nicht gefällt.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 27. Januar 2015 - 20:38 #

"da GF immer als das beste Adventure aller Zeiten angepriesen wird, hab ich mich schon 3x aufgerafft das Ding zu spielen. Bin aber nie weiter als durch die Tür des Hauptgebäudes gekommen :-)"

Hehe das erinnert mich irgendwie an Fallout 3 ^^

Johny (unregistriert) 27. Januar 2015 - 19:13 #

Herr Braun,

eins was ich nicht verstehe, wenn sich zum Original in puncto Grafik wenig bis überhaupt nichts geändert hat, warum dann die hohen Hardwareanforderungen im Vergleich zum Originalspiel aus den 90ern?
Core Duo mit 2,4 GHz, Athlon X2 mit 2,8 GHz, 4 GB RAM, Radeon HD 4650 / GeForce GT 220, 6 GB Festplatte? Warum zum Beispiel 4 Gigabyte RAM???? Warum haben Sie das nicht einmal angesprochen?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 27. Januar 2015 - 20:42 #

Das Original lief unter Windows 95, welches wesentlich geringere Hardware-Anforderungen hatte als Windows 7 oder 8. Versuche mal Windows 8 auf einem Pentium 133 MHz mit 32 MB RAM zum laufen zu bringen :-)

Die neue Grafik sieht vielleicht optisch nicht viel anders aus, aber die Charaktere benötigen durch das rendern in höherer Auflösung (640x480 -> 1920x1080), höherer Polygonzahl und Texture-Auflösung, sowie weichen Echtzeit-Schatten (auch auf dem Hintergrund) wesentlich mehr Rechenpower als in der Originalversion.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 27. Januar 2015 - 20:45 #

Soweit denken viele leider nicht :).

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28228 - 29. Januar 2015 - 14:45 #

Ich gehöre dazu: Windows Vista/7/8 hin oder her, aber 4 GB Arbeitsspeicher für diese Berechnungen? Laut alten MS-Seiten braucht Vista 512 MB Arbeitsspeicher, Windows 7 mit 32 Bit braucht 1 GB.

So weit kann ich also doch noch denken.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 29. Januar 2015 - 16:00 #

Welche Berechnungen?
Die Computerleistung für die Darstellung der Grafik oder die Erklärung dafür, dass die remastered Version höherer Anforderungen hat als die Originalversion?

Falls du letzteres meinst:
Ich habe die 4 GB nie gerechtfertigt, sondern nur erklärt, dass die remastered offensichtlich deutlich HÖHERE Anforderungen als die Original Version haben muss, weil es eben nicht mehr für Win95/98 (min 8-16 MB RAM) ist, sondern für Win7/8 (min 1-2 GB RAM).

SpOOkyFox hat auch weiter unten praktisch getestet und festgestellt, dass das Spiel ca. 370 MB braucht. In den Anforderungen heißt es "Windows (Vista, 7, 8)", was x64 Versionen einschließt, welche offiziell min. 2 GB benötigen. Tatsächlich werden je nach Version und installiertem Gedöns (Virenscanner, Widgets...) 1-1,5 GB vom BS verbraucht.

Die remastered sollte also auch auf PCs mit 2 GB RAM laufen, aber nicht auf einem mit 32 MB RAM, wie das Original.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28228 - 29. Januar 2015 - 17:39 #

Ich meinte die zusätzlichen Effekte.
Ich wollte auch nicht auf den 4GB rumreiten, nur fand ich den "denken"-Kommentar ein wenig herablassend vor dem Hintergrund, dass wie gesagt wenigstens Vista die 4GB nicht vollballert.
Das ganze richtet sich auch nicht gegen Deinen Kommentar. Entweder ist das Ding ganz grottig portiert oder die Anforderungen sind viel zu hoch angegeben. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich sagen.
Mein PC packt das alles locker - aber ich finde es seltsam, dass Double Fine mit diesen Aussagen den Kundenkreis doch bestimmt um einiges verkleinern. Vor allem, wenn SoPPkyFox mit seinen Tests recht hat.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 27. Januar 2015 - 21:23 #

hintergründe sind ja identisch und figuren haben tatsächlich genau dieselbe polygonanzahl wie früher (vergleiche die screenshots). solch hohe hardware-anforderungen rechtfertigt das daher trotzdem nicht, die echtzeitschatten würde auch ein rechner von vor 10 jahren hinbekommen (da gabs schließlich schon spiele die das in einer vollständig dreidimensionalen umgebung gemacht haben). ich gehe mal davon aus, dass man es tatsächlich auch weit unter diesen mindestanforderungen problemlos und flüssig zum laufen kriegt.

GooZY (unregistriert) 27. Januar 2015 - 22:25 #

Soweit denken viele leider nicht :)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 27. Januar 2015 - 23:00 #

4 GB Arbeitsspeicher ist nun wirklich keine solch hohe Hardwareanforderung. Die hat heute quasi jeder Win7 und Win8-Einsteiger-PC.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 27. Januar 2015 - 23:32 #

hoch für das spiel, nicht hoch für heutige rechner ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 27. Januar 2015 - 23:38 #

Und wer sagt, daß das Spiel diese auch vollkommen ausreizen muß? Die Version ist nicht mehr für Win95-Rechner. Win7/8 brauchen heute nunmal auch mehr Arbeitsspeicher. Es heißt ja auch Systemvoraussetzungen, anstatt Spielvoraussetzungen ;).

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 28. Januar 2015 - 5:21 #

habe ich doch oben schon in meinem kommentar geschrieben ;)
ich zitiere mich selbst:

"ich gehe mal davon aus, dass man es tatsächlich auch weit unter diesen mindestanforderungen problemlos und flüssig zum laufen kriegt."

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 28. Januar 2015 - 8:29 #

Ist ja schön, warum aber dann einen Satz davor der "Vorwurf" von zu hohen Hardware-Anforderungen, wenn du dir das schon denken kannst?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 28. Januar 2015 - 10:05 #

du solltest schon den kontext meiner antwort beachten (siehe rookies post). einen vorwurf habe ich nirgendo gemacht ^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 28. Januar 2015 - 12:49 #

Der Kontext ist der, daß auch du bei den Hardwareanforderungen nur vom Spiel allein ausgehst. Daß es da auch ein moderneres Betriebssystem gibt, das auch was von den 4 GB RAM will/braucht, darauf kam keiner von euch.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 28. Januar 2015 - 14:07 #

und das völlig zurecht, denn die systemvorraussetzungen eines aktuellen windows-systems liegen weit unter diesen angaben. da hättest du dich mal selbst vorher schlau machen sollen, siehe:

Ein PC muss zum Ausführen von Windows 8.1 folgende Voraussetzungen erfüllen:

Prozessor: 1 Gigahertz (GHz) oder schneller mit Unterstützung für PAE, NX und SSE2
RAM: 1 GB (32-Bit) oder 2 GB (64-Bit)
Festplattenspeicher: 16 GB (32-Bit) oder 20 GB (64-Bit)
Grafikkarte: Microsoft DirectX 9-Grafikkarte mit WDDM-Treiber

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 28. Januar 2015 - 14:08 #

Spar dir bitte deine schlau-machen-Sprüche. Ich bin nicht von gestern. Wenn schonmal Win7/8 64 Bit seine 2 GB braucht, ist ja klar, daß bei einem Spiel was an Reserve draufgelegt wird. An dem Beispiel konkret 2 GB.

Darum schrieb ich auch weiter oben Einsteiger-PC. Und keiner kauft doch heute mehr einen Einsteiger-Laptop/PC mit 1 oder 2 GB RAM, auch wenn's theoretisch reichen würde. Die Praxis macht's. Bißchen bei der Realität sollten wir also schon bleiben. Demnach werden auch Systemvoraussetzungen bekannt gegeben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 28. Januar 2015 - 14:33 #

ich bitte dich. du bist doch hier derjenige, der aufgrund einer an ihn nicht gerichteten antwort, welche dummerweise seiner vorherigen schnippischen antwort widerspricht, sich festbeißt in absichtliche missverständnisse um auch ja recht zu behalten.
da musste dich dann auch net wundern, wenn du belehrt wirst ;)

und den umstand, dass ich selbst die hardwareanforderungen für unrealistisch halte, habe ich schon in meiner antwort auf rookie deutlich gemacht und auch nochmals auf deine nachfrage hin darauf hingewiesen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 28. Januar 2015 - 15:40 #

1. diejenige bitte. Das sollte sich hier doch langsam wirklich rumgesprochen haben.
2. Antworte ich wem ich will.
3. Ich widerspreche mich nicht.
4. Schnippisch? Du hast mich noch gar nicht schnippisch erlebt.
5. Du willst mich belehren? Träum weiter.
6. Die Hardwareanforderungen sind nicht unrealistisch, die gehen schlicht mit der aktuellen Zeit.

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 28. Januar 2015 - 15:54 #

und genau aus diesem grund bist du kein guter mod :)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 28. Januar 2015 - 16:03 #

Ich bin hier User. Laß mal wieder deine Mod-Keule stecken.

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 28. Januar 2015 - 16:06 #

grantig wie eh und je ;P

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 28. Januar 2015 - 16:16 #

Nix grantig. Mir fällt nur auf, daß du nur wieder ankommst, um gegen mich zu dissen. Spar dir deinen persönlichen Groll gegen mich für jemand anderen auf.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 1944 - 28. Januar 2015 - 16:02 #

"4. Schnippisch? Du hast mich noch gar nicht schnippisch erlebt."
na, da würde ich ja durchaus widersprechen. zeit, die kriterien für schnippische mods zu klären!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 28. Januar 2015 - 16:39 #

1. "user" ist männlich.
2. hat dir auch niemand untersagt.
3. "Ich widerspreche mir nicht." /fixed
das will ich doch hoffen, das wäre ansonsten sehr schizophren.
4. da ich hier regelmäßig mitmache, musste ich das schon öfter erleben. gerade bei deinem aktuellen lieblingsthema A:I passiert das nicht gerade selten. von mir aus kannst du aber deinen post #1359948 auch anders bezeichnen.
5. du missverstehst meine kommentare und unterstellt mir aussagen die ich nicht gemacht habe. wenn du dich absichtlich dumm stellst, ist eine belehrung alleine zwecks eindeutigkeit meiner kommentare leider nötig.
6. nochmals: die aussage bezog sich auf das spiel, nicht auf moderne system.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 28. Januar 2015 - 17:12 #

*seufz*

Was hat das denn jetzt mit AI zu tun und warum soll das mein Lieblingsthema sein? Egal.

Den Rest überlese ich, da steht nur irgendwelche Behauptungen.

Zu 6.: Und meine Aussage bezog sich die ganze Zeit darauf, daß für das Spiel der Arbeitsspeicher (oder das ganze System) nicht zu hoch ist, weil der nicht für das Spiel allein ist, sondern auch noch was anderes mit dran hängt, was auch noch Arbeitsspeicher benötigt. Die Remastered-Version wirst du auf keinem Win95-Rechner mehr spielen können. Ist nunmal so.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 28. Januar 2015 - 18:12 #

auch unter diesem gesichtspunkt ist es immer noch völlig übertrieben. windows 8 benötigt im leerlauf etwa 1GB arbeitsspeicher. die ursprüngliche version des spiels hat einen bedarf von etwa 32MB, damit bleiben dann immer noch gut 3GB übrig. selbst wenn man großzügig schätzt, kommt man auch unter berücksichtung der neuen texturen und musik-tracks nicht auf solch einen bedarf. und schon gar nicht als minimum.

dass das spiel unter älteren betriebssystemen wohl nicht laufen wird, ist dann auch stattdessen der abhängigkeit von bibliotheken zu verschulden. genau aus dem grund ist auch die graka-anforderung für die optik vergleichsweise hoch, da doublefine hier OpenGL 3.3 (2010) verwendet.

um mal den spekulationen fakten folgen zu lassen... habe jetzt gerade die neue remastered version geladen und ausprobiert und siehe da, der arbeitsspeicher-bedarf liegt bei ca 370MB. auch abzüglich OS-verbrauch liegt das also erheblich unter dem was die offiziellen harwareanforderungen aussagen.

https://i.imgur.com/opiOr6x.jpg

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 28. Januar 2015 - 18:15 #

Gut, nur wer hat heutzutage einen Win8-Rechner mit 2 GB Arbeitsspeicher? Vermutlich keiner, weil die mindestens mit 4 GB angeboten/verkauft werden. Versteift euch doch nicht auf einzelne Komponenten, es geht um das ganze System ansich, damit die Kiste auch entsprechend rund läuft. Und diese wurden ebend aufgeführt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 28. Januar 2015 - 20:59 #

Die Ursprüngliche Frage, warum die Anforderungen höher sind, als bei der alten Win95 Version, ist geklärt.

Die realen Anforderungen sind also (was RAM angeht) knapp 50x höher als damals. Was sich durch die neuen Betriebssysteme, die neue Game-Engine und die "bessere" Grafik erklären lässt.

Und das liegt unter den Herstellerangaben. Was ich jetzt besser finde als wenn es andersrum wäre, was ja auch schon ein paar mal vorgekommen ist.

Vielleicht haben die sich bei Double Fine auch gar nicht viel Gedanken um reale Anforderungen gemacht, sondern einfach die Specs von ihrem schwächsten Bürorechner genommen, wo es drauf getestet wurde. Und die Mühe die kleinstmögliche Konfiguration zu finden, wo es läuft, haben die sich gespart, weil 90% der Kunden eh was schnelleres haben und die nicht "noch mehr Zeit" mit dem Projekt verbringen wollten.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 28. Januar 2015 - 12:35 #

Mit den CharakterPolygonen hast du recht. Die sahen nur auf den ersten Blick nach mehr (feiner) aus, weil die Treppenstufen weg waren. Das liegt aber an der höheren Bildschirmauflösung (Aliasing).

Ob das Spiel auch auf einer 1 GHz CPU mit 2 GB RAM unter Win7/8 x64 Spaß macht... müsste mal jemand probieren.
Mein 5+ Jahre alter PC ist da von den Specs schon weit drüber^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 28. Januar 2015 - 14:15 #

ich bezweifle, dass es dazu einen umfangreichen hardware-test geben wird. aber vlt wird der eine oder andere user das ja mal auf seiner alten kiste testen.

Benjamin Braun Redakteur - 281347 - 28. Januar 2015 - 12:01 #

Zunächst mal Benjamin und nicht Herr Braun, wenn ich bitten darf. Zu den Hardwareanforderungen haben ja bereits andere etwas geschrieben. Wie viel sich grafisch getan hat, ist zudem entscheidender. Und das ist nunmal nicht sonderlich viel. Davon abgesehen ist Double Fine auch nicht unbedingt dafür bekannt, exzellent optimierte Spiele abzuliefern, weshalb die Hardwareanforderungen nicht vollkommen überraschend etwas höher ausfallen, als das vielleicht ansonsten der Fall gewesen wäre.

Für mich sind die Hardwareanforderungen jedenfalls eher eine Randnotiz. Ist ja nicht so, dass das Gros der PC-Spieler sie nicht erfülle könnte. Es geht hier vor allem ums Spiel und nicht um irgendwelche womöglich nur halbverlässlichen Herstellerangaben bzgl. der Hardwareanforderungen.

Johny (unregistriert) 29. Januar 2015 - 13:47 #

Hallo Benjamin!

Das sind die MIN Specs für Planescape: Torment: Minimum system requirements - Windows: Windows XP / Vista / 7 / 8, 1 GHz Processor (1.4 GHz recommended), 256MB RAM (512 recommended), 3D graphics card compatible with DirectX 7 (compatible with DirectX 9 recommended), Mouse, Keyboard.

Das Spiel ist "jünger" (!) als Grim Fandango. Nun vergleichen Sie einmal diese Specs mit denen von GF Remastered? Dieses Spiel braucht nur um gut zu laufen 0,5 Gigabyte RAM unter Windows 7/8, warum dann die 4 Gigabyte RAM für GFR ohne fundamentale Grafikänderungen? Ergibt das für Sie einen Sinn Benjamin?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 29. Januar 2015 - 14:49 #

hab ja schon in meinem disput mit trinity weiter unten festgestellt, dass grim fandango remastered tatsächlich nur etwa 370MB arbeitsspeicher benötigt.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 29. Januar 2015 - 17:06 #

Sie?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 29. Januar 2015 - 17:53 #

Immerhin ist er auf Benjamins Wunsch von "Herr Braun" zu "Benjamin" gewechselt. Von "du" hat er nichts geschrieben ;-)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 29. Januar 2015 - 18:47 #

Das ergibt sich aus dem Kontext 30 Jahre Internet

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 29. Januar 2015 - 19:11 #

Die Systemvoraussetzungen sind Herstellerangaben die zusätzlich als Info-Fazit-Kasten im Test stehen. Warum soll sich der Tester damit tiefer befassen? Das ist ein Spiel- kein Hardwaretest. Frag doch diesbezüglich den Hersteller.

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 27. Januar 2015 - 19:13 #

Im Humble Store gibt es das Spiel übrigens für Steam und DRM-frei für 13,49 €.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 27. Januar 2015 - 19:27 #

Und bei GOG nur DRM-frei für 11,89 €. Wenn wir schon Preise sammeln...

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 27. Januar 2015 - 19:32 #

Da haste aber keinen Steam-Key dabei. Bei Humble haste direkt beides. :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 27. Januar 2015 - 20:39 #

Nieder mit den Steamkeys! Nieder mit der Geißel! ^^ *duckundweg*

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6908 - 27. Januar 2015 - 19:21 #

Weiß nicht was ihr habt. Grafik ist etwas aufgepeppt worden und ansonsten kann man das Spiel nun mit aktueller Hardware und auf Konsolen spielen. Der Preis ist auch okay, keine Ahnung was viele immer erwarten.
das GF kein Crysis wird dürfte doch klar gewesen sein.

Desotho 15 Kenner - P - 3172 - 28. Januar 2015 - 15:20 #

Hintergründe neu rendern wäre halt nice gewesen. Schätze mal sie sind da an die alten 3D Daten nicht rangekommen oder so.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 27. Januar 2015 - 19:24 #

Sieht so aus als könnte ich mir das sparen. Viel remastered wurde da ja wohl nicht. Das einzig wirklich verbesserte ist die Maussteuerung und die gibts als Fanpatch und auserdem hat mich die Controller Steuerung nie sonderlich gestört.

Lencer 14 Komm-Experte - P - 1916 - 27. Januar 2015 - 19:33 #

Lächerliche Geldschneiderei. Wird im Jahresrückblick als negatives Beispiel für Remastered-Versionen auftauchen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12263 - 27. Januar 2015 - 21:12 #

Warum?
Es steht schon im namen das es "nur" Remastered wurde und es kein Remake ist.
Es wird beim remastering nur etwas nach bearbeitet nicht mehr nicht weniger.

Und eigentlich ist es sogar ein gutes Remastering wenn sogar neue Features hinzu kommen.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 28. Januar 2015 - 10:31 #

Also echtes 16:9 kann man wohl auch in einer "nur" Remastered-Version verlangen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 28. Januar 2015 - 10:46 #

fragt sich wie das gehen sollte, wenn man dann nicht doch die hintergründe komplett neu erstellt. alternativ hätte man so ein dynamisches 16:9-modus implementieren können, wie in Resident Evil HD. aber "echtes 16:9" wäre das dann auch nicht.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 28. Januar 2015 - 11:01 #

Zumindest so, dass das Bild dabei nicht gestaucht wird.

GamerousGlobalus (unregistriert) 28. Januar 2015 - 11:37 #

Ich weiß nicht ob man unter dem Begriff Remaster teilweise was anderes verstehen.

Aber ein Remaster schließt doch nicht aus, dass Sachen neu erstellt und überarbeitet werden.
Ein Remake bedeutet eine komplette Neuerstellung eines Spiels von Grund auf und auch eine ganz andere Spielerfahrung durch veränderte Handlung oder neuen Spielfunktionen.
Tatsächlich gibt es doch kaum wirkliche Remakes auf dem Spielemarkt. Die meisten sind wirklich nur Produkte die man als Remaster bezeichnen würde.

Ein Remaster unterscheidet sich in sofern, dass eben das vorhandene Spiel verwendet wird´und das eben entsprechend überarbeitet wird. Es werden also nur Teile eines bereits vorhandenen Produktes verbessert oder verändert. Daher kann man durchaus bei einem Remaster eines 4:3 Spiels durchaus auch Veränderungen erwarten, die das Spiel an aktuelle Bedürfnisse und Technologien anpasst. Und das bedeutet halt in dem Fall, wie auch bei Resident Evil, eine Neuerstellung von Hintergründen für ein passendes 16:9 Format.

Das hat man sich bei beiden Spielen gespart und daher sind es in meinen Augen auch schlechte Remastered Versionen...

Bei Filmen und Serien, werden ja besonders CGI Szenen bei einer Neuveröffentlichung ja auch oft in neues Bildformat neu erstellt, wo sogar meistens der selbe (oft angestaubte) Stil beibehalten wird...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 28. Januar 2015 - 14:14 #

ist ja richtig, bin in diesem sinne ja auch etwas enttäuscht davon. "remastered" ist mir da jedenfalls auch schon zu hoch gegriffen. ein "re-port" triffts schon eher. wobei immerhin die neuen features trotz der altbackenen grafik ja ganz nett sind.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 30. Januar 2015 - 19:13 #

Eine wirkliche Definition für Remastering im Videospielbereich gibt es nur leider nicht, jeder versteht darunter etwas anderes. Deswegen sind hier manche enttäuscht und andere finden's angemessen. Bei der Remastered Edition von Homeworld wurden gleich Texturen und 3D-Modelle teils komplett neu erstellt und ebenso der Ton und Musik wohl umfangreich restauriert - Grim Fandango Remastered ist hingegen eher ein Kompatibilitäts-Patch mit alternativer Maus-Steuerung und 'nem minimalen Grafikupdate. Manche Entwickler verpacken solche Features in regulären Updates.

In der Filmindustrie wäre ein Remastering z.B. ein digitales Abtasten des Originalfilms und die anschließende Nachbearbeitung (Entfernung von eingescannten Kratzern und Beschädigungen oder nachträgliche Farbkorrekturen, etc.). Am Ende steht dann der Film dann z.B. als BluRay mit deutlich besserer Bildqualität als die damalige VHS im Ladenregal.

Nur wie soll man das auf Videospiele übertragen? 3D-Modelle und Texturen kannst du neu abtasten, solange du willst - die werden davon nicht besser. Bei den ganz alten Spielen kannst du vielleicht die Bildschirmauflösung erhöhen oder Breitbildunterstützung einbauen, aber die Qualitätsgewinne rangieren je nach Spiel zwischen "Sieht kaum besser aus..." und "Ist ja wie Tag und Nacht!". Bei Spielen mit vorgerenderten 2D-Hintergründen wie Grim Fandango bringt das zum Beispiel nullkommanix, denn die Hintergründe sind noch genauso niedrig aufgelöst wie damals zum Release.

Eine wirkliche Überarbeitung des Originals hat hier letztlich nur in Grundzügen stattgefunden. Eben das absolute Minimum, mit dem man hoffte, durchzukommen: das Spiel auf modernen Betriebssystem lauffähig gemacht und die damals viel kritisierte Steuerung überarbeitet, garniert mit einem höchst subtilen Grafikupgrade. Mir persönlich reicht das nicht für einen Neukauf und ob man jungen, grafikverwöhnten Spielern so das Spiel schmackhaft machen kann, wage ich auch mal, zu bezweifeln. ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 30. Januar 2015 - 20:29 #

In der Filmbranche ist Remastering genauso schwammig: es ist ein bunter Mix von Alt-/Neu-Abtastung/Upscaling, Formatanpassung, Audio-Upmixing/Neueinspielung bis hin zur kompletten Restauration. Manchmal kommt richtig Mist raus schlechter als DVD, wie zB der Erstrelease von Copland.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 30. Januar 2015 - 23:10 #

Das mag durchaus sein, aber es ist trotzdem enger eingrenzbar: das alte Filmmaterial wird eben in irgendeiner Weise neu aufbereitet, ohne dabei den Film inhaltlich zu verändern, umzuschneiden oder Szenen neu zu drehen. Also meistens jedenfalls... ;)

Bei Spielen ist Remastering eher eine neue Begrifflichkeit und eine klare Definition gibts meines Wissens nicht. Zumal es noch konkurrierende Begriffe wie "HD-Remake" oder "Portierung" gibt, die sich teilweise überschneiden. Wenn Spiele-Klassiker zum Beispiel für neue Plattformen aufpoliert werden (iOS, Android oder alte SEGA-Spiele für PC und Konsolen) - ist das jetzt schon ein Remaster oder nur ein Port? Und wo ist der Unterschied zu leidlich aufgewerteten PC-Klassikern, die auf moderne Betriebssysteme und Konsolen "portiert" wurden, wie jetzt Grim Fandango? Was ist mit Shadow of the Colossus, GTA V oder The Last Of Us? Sind grundlegenden Engine-Änderungen wie bei Outcast 1.1 schon zu viel, geht Gearbox mit neuen Models und Texturen bei Homeworld zu weit? Oder die Monkey Island Special Editions mit komplett neuen Grafiken?

Ist eben ein sehr schwammiger Begriff und jeder hat eine andere Vorstellung davon, was eine Remastered Edition alles bieten muss und was nicht. Grim Fandango bietet Besitzern des Originals IMHO nicht sehr viel und hätte eine aufwendigere Überarbeitung verdient, aber am Ende entscheidet jeder selbst, ob er's kaufen möchte oder nicht.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 31. Januar 2015 - 10:30 #

Bei jedem Film mit etwas CGI, der nicht als 5€-Grabbelkisten-Release geplant ist, wird geändert, nachcoloriert, hinzugefügt/weggelassen: von Blade Runner über ET bis Star Wars

Arparso 15 Kenner - 3025 - 31. Januar 2015 - 11:29 #

Das sind dann aber wieder Director's Cuts und Special Editions, keine klassischen Remastered Versionen. ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 31. Januar 2015 - 13:56 #

Die brauchts auch nimmer, weil seit Jahren keine Analogkameras produziert und verkauft werden :-)

Arparso 15 Kenner - 3025 - 31. Januar 2015 - 14:52 #

... aber nicht zu Zeiten von Blade Runner, ET und Star Wars.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 31. Januar 2015 - 14:58 #

Star Wars II und III wurden digital gedreht :D :D

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 31. Januar 2015 - 6:53 #

für grim fandango remastered würde im übrigen der soundtrack neu orchestral eingespielt.

TheGood 14 Komm-Experte - 2327 - 27. Januar 2015 - 22:18 #

hm fuer 11,89EUR das sind ja echte halbsabshcneider, aber bei den ganzen weniger als 5 euro angeboten erscheint einem das natuerlich schon viel.....
man man in was fuer eine welt leben wir eigentlich... kopfschuettel

Anonymous (unregistriert) 28. Januar 2015 - 1:58 #

Von BioWare bekommt man für die Summe nicht mal einen 2-3 Stunden DLC - die kosten immer so 15 das Stück. Finde den Preis für ein so langes Adventure nicht schlimm. Als die ganzen LA Adventures wie Monkey Island 2 original herauskamen, haben die alle 120 DM gekostet. Das gleiche jetzt für 10 Euro zu kriegen ist fast geschenkt.

Francis 14 Komm-Experte - 2551 - 27. Januar 2015 - 19:48 #

die verlinkten Preise sind doch nicht euer ernst, oder? 40 € wird angegeben, das muss wohl ein Fehler sein. bei Steam kostet es 15 €!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 27. Januar 2015 - 19:58 #

Die Preise beziehen sich auf die Retail-Version von 1998. Bei Amazon kann man die Neuauflage nicht kaufen.

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 27. Januar 2015 - 19:51 #

Sehe ich das richtig, das sie die Figur Modell verbessert haben, also aufpoliert und sonst nicht mehr?!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 27. Januar 2015 - 20:01 #

Die Steuerung wurde verbessert (wahlweise Point&Click) und der Soundtrack wurde von einem Orchester neu eingespielt. Außerdem gibt es einen Audiokommentar. Steht aber auch alles im Test...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11341 - 27. Januar 2015 - 21:00 #

Dafür, dass im Vorfeld viel Tammtamm gemacgt wurde, ist das Ergebnis doch recht bescheiden. 3D Grafik altert eben sehr schnell, da hilft es auch nicht, die damalige Grafik etwas Runder aufleben zu lassen. Für so einen tollen Klassiker hatte ich doch etwas mehr Liebe erwartet.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1464 - 27. Januar 2015 - 21:31 #

Sehe ich auch so. Ich hab nichts dagegen wenn ein altes Spiel 1:1 erneut herausgebracht wird damit man es auf neuen Plattformen wieder spielen kann. Warum auch nicht. Aber mit großem Getöse eine Remastered Version anzukündigen und dann nur eine einfache Portierung zu bringen, ist schon schwach. Dazu hätte dann zumindest schon eine Überarbeitung der 3D-Modelle gehört und nicht nur ein einfaches Aufschrauben der Auflösung.

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 27. Januar 2015 - 21:33 #

es ist aber nunmal keine einfache portierung

Vidar 18 Doppel-Voter - 12263 - 27. Januar 2015 - 21:45 #

Es ist keine Portierung.
Es hat neue Steuerung, nen neuen Render und neuen OST.
KA ob euch nicht bekannt ist was man bei einem neuen Mastering so macht, denn eigentlich heißt es man nimmt das alte und feilt bisschen dran rum das es etwas wird. Das wurde gemacht.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1464 - 27. Januar 2015 - 22:16 #

Portierung ist der falsche Begriff. Geb ich dir Recht.

Ich kann mich nur wiederholen: Das was sie draus gemacht haben ist grundsätzlich vollkommen in Ordnung. Keine Frage. Nur wenn man so ein Tamtam macht, muss man halt ein wenig mehr Arbeit reinstecken und verbessern. Das kritisiere ich. Nicht, dass das Ergebnis per se als Remastered verkauft wird. Das geht schon in Ordnung.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 27. Januar 2015 - 22:52 #

Das ganze wurde doch mit der Prämisse angekündigt "Erlebt diesen Klassiker jetzt auch auf der PlayStation". Die PC-Version wurde im Nachhinein bestätigt, aber es wurde nie ein großes Tamtam darum gemacht. Für 12€ kann man kein Remake erwarten.

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 27. Januar 2015 - 21:48 #

Also die Grafik von Grim Fandango ist doch nicht schlecht gealtert. Die Hintergründe sehen immer noch gut aus und die Figuren könnten zwar ein paar mehr Polygone vertragen, aber schlecht gealtert ist für mich was anderes.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 27. Januar 2015 - 23:39 #

Was wurde denn für ein großes Tammtamm gemacht? Ich habe keine Ankündigung gesehen, die mehr versprochen hat als nun geliefert wurde.

Anonymous (unregistriert) 28. Januar 2015 - 1:50 #

Ja, Leute strengen sich hier echt außerordentlich an, nur um etwas zu finden über das sie sich beschweren können.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58774 - 27. Januar 2015 - 21:30 #

Werde ich mir irgendwann bestimmt mal anschauen :)

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5445 - 27. Januar 2015 - 22:00 #

Für die Wishlist reicht es - für einen Sofortkauf nicht ganz.

deadlyend 14 Komm-Experte - P - 2650 - 27. Januar 2015 - 22:05 #

11,89€ - damals verpasst - Kaschiiiing!

TheGood 14 Komm-Experte - 2327 - 27. Januar 2015 - 22:27 #

Die Frage ist nur, wenn es den das beste Adventure ist warum kriegt es dann nur eine [Wertung entfernt ---Mod]. Eigentlich zaehlt doch der Spielspass und nicht die Grafik... den Kommentaren und dem Test zu urteilen ist es halt eben doch nicht so.

Witzig waere doch zu sehen, wie die Leute, die sich ueber das fehlende Remastering der Hintergruende aufregen, selbst Gedanken machen muessten wie hoch dieser Aufwand ist, ob es ueberhaupts moeglich ist und welches Budget dafuer vorhanden ist. Vermutlich haetten 90% diesselbe Entscheidung getroffen.

Anonymous (unregistriert) 28. Januar 2015 - 1:47 #

Also ich finde die Grafik völlig in Ordnung, habe heute angefangen es zu spielen. Kann mich nicht beklagen, hatte bisher auch keinerlei Bugs, läuft gut das Spiel.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 28. Januar 2015 - 9:09 #

Auf PC oder PlayStation?

Anonymous (unregistriert) 29. Januar 2015 - 23:41 #

Auf PC.

Bin inzwischen schon aus den ersten Locations "entkommen".

Stonecutter 19 Megatalent - - 15397 - 30. Januar 2015 - 18:07 #

ich bin einmal mit Alt-Tab hin und hergesprungen, kurz darauf hatte ich den ersten Crash, kurz vor Ende des ersten Aktes.

GooZY (unregistriert) 27. Januar 2015 - 22:33 #

Warum gibt es keine Windows XP Version? Gibt es hierfür einen Grund? Auch scheinen die Hardwareanfoderungen viel zu hoch zu sein für ein Spiel, das zumindest grafisch fast 1:1 kommt. Minimum OS ist Windows Vista, das folgende Specs benötigt, um zu laufen:
800-megahertz (MHz) 32-bit (x86) processor or 800-MHz 64-bit (x64) processor
512 megabytes (MB) of system memory
Note On system configurations that use system memory as graphics memory, at least 448 MB of system memory must be available to the operating system after some memory is allocated for graphics.
DirectX 9-class graphics card
32 MB of graphics memory
20-gigabyte (GB) hard disk that has 15 GB of free hard disk space
Internal or external DVD drive
Internet access capability
Audio output capability

Warum sollte, und die Frage ist berechtigt, 4 Gigabyte Arbeitsspeicher benötigen?

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 27. Januar 2015 - 22:45 #

Vielleicht solltest du mal über den Neukauf deines PCs nachdenken.

Anonymous (unregistriert) 28. Januar 2015 - 1:46 #

Das Spiel ist eben mit aktuellen Tools bearbeitet worden, dadurch landet man immer automatisch bei den Anforderungen die diese Tools als Minimum erachten. Man muss nur mal was mit einem aktuellen Compiler in den Standard-Einstellungen kompilieren und schon läuft es auf keinen CPUs mehr die kein SSE2 haben usw...

8 GB RAM ist z.B. schon seit ein paar Jahren Standard.

Und Windows XP ist seit über einem Jahr tot. Nur Botnetz-Betreiber nutzen das noch, weil es generell offen ist und man da nichts hacken muss. Für historische Windows Versionen wird fast nie neue Software geschrieben. Man könnte genauso gut fragen wieso es Windows 95 nicht unterstützt.

Desotho 15 Kenner - P - 3172 - 28. Januar 2015 - 15:21 #

Windows Xp sollte niemand mehr ernsthaft benutzen :)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 28. Januar 2015 - 15:25 #

ach wenn der Rechner nicht ans Netz gebunden ist

Grumpy 16 Übertalent - 4488 - 28. Januar 2015 - 15:34 #

dann kommt er aber zumindest auch nicht an die spiele^^

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 28. Januar 2015 - 18:43 #

Glaubt man anderen usern hier, könnte man ja von Steam exportieren und mit einem No-Steam arbeiten :D

Stonecutter 19 Megatalent - - 15397 - 28. Januar 2015 - 17:06 #

Schon irre, dass sich ein so altes Spiel, das nur minimalst "remastered" wurde, bei einem aktuellen Test so gut schlägt. Die Note passt jedenfalls. Große Bugs konnte ich in der aktuellen Version nicht feststellen, aber die alten Animationsfehler sind immer noch drin, was den Nostalgiefaktor erhöht. ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 28. Januar 2015 - 17:25 #

"Nostalgiefaktor"

Ja, das sollte man nicht unterschätzen! Seit Lamborghini zu Audi gehört haben sich einige Leute beschwert, dass bei den neuen Modellen die Klimaanlage funktioniert ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 38652 - 29. Januar 2015 - 8:09 #

Spielspaß hat halt nicht immer was mit dem Alter zu tun :-)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15397 - 30. Januar 2015 - 18:05 #

Ja, ist halt so wie mit alten Filmen. ;)

Übrigens hatte ich gestern meinen ersten Crash, völlig überraschend während einer Zwischensequenz. Hab davor länger nicht gespeichert, drum lass ich es jetzt erstmal ein wenig "reifen", bevor ich mich wieder ransetze.

Litho 11 Forenversteher - 648 - 28. Januar 2015 - 21:19 #

Die verschnörkelsten Balken können nicht darüber hinwegtäuschen, dass abgesehen von einer Kompatibilität zu aktuellen Betriebssystemen, besagtem Ornament und der Steuerung nichtmal eine formatgerechte Anpassung an Widescreen-Monitore vorgenommen wurde. Da hat man doch einfach das alte Spiel genommen und nicht viel mehr gemacht, als eine ineffiziente Laufzeitumgebung für die jeweiligen Systeme drumherum zu basteln. Dies erklärt auch die relativ gesehen enormen Systemanforderungen für ein Spiel, das ich damals auf einem Pentium-I mit 166MHz gespielt habe. Wenn es einem gelingt, die Dateien von den Original CDs zu kopieren, gibt es mit der kostenlosen "ResidualVM" eine solche Umgebung zwecks Komatibilität mit aktuellen Betriebssystemen aber schon seit längerer Zeit. Dass die Auflösung höher und die Lichteffekte realistischer, aber gleichzeitig die Hintergründe die alten und weiterhin in 4:3 sind spricht dafür, dass sie die alten Quelldateien nochmal atomatisiert durch eine Renderingsoftware haben laufen lassen oder einfach die Engine hochskaltiert haben, ohne wirklich händisch etwas zu überarbeiten. Man kann in einem Video zwar ganz toll zeigen, wie man Texturen überarbeitet. Jedoch genügt es das einmal für ein Objekt zu tun, sodass es dann automatisch immer für das Objekt gilt. - Scheint mir also weniger remastered als "reincarnated" zu sein, um nochmal Kohle abzuschöpfen.
Wie man aus dem sogar extra orchestral eingespielten Soundtrack schließen kann, hätte die Widescreenanpassung als gegenwärtig sinnvollste Veränderung, wohl gleichzeitig die meiste Arbeit gemacht. Was man sich anscheinend gerne erspart hat.
Tolles Spiel, ohne Frage. Aber 15 Euro ohne die wesentlichste zeitgemäße Änderung, ist es mir nicht wert. Wäre eine Anpassung an Widescreen dabei, würde ich auch 30 Euro bezahlen. So aber sehe ich keinen Grund gegenüber meinem Original von 1998, mir das Spiel ein zweites Mal zu kaufen.

Griswald Meistersuppe 18 Doppel-Voter - P - 11732 - 29. Januar 2015 - 9:45 #

Gestern abend auf der PS4 nur mal kurz anspielen wollen und dann doch wieder das erste Kapitel komplett durchgezockt. Das Spiel macht einfach immer noch genauso viel Spaß wie 1998.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 1. Februar 2015 - 11:33 #

War damals super (ja, auch mit gewöhnungsbedürftiger Steuerung), ist heute noch super. Und da es auch nicht viel kostet, wird's auch gekauft. Ich will endlich nochmal Glottis' cooles Reaper-Mobil fahren. :)

Svenc (unregistriert) 3. Februar 2015 - 0:41 #

Gewöhnungsbedürftig in dem Sinne an sich war an der Steuerung eigentlich nur, dass Manny beim Sprinten an allen möglichen Gegenständen und Wänden abprallte wie ein Flummi, ein bisschen. Ansonsten spielte sich das Spiel absolut genau so wie damals nicht ganz unbekannte Titel wie Alone In The Dark, Exstatica, Little Big Adventure und einige mehr.

Ich kann halbwegs verstehen, wenn jemand Point&Click gegenüber allem den Vorzug gibt, in jedem Spiel, koste es was es wolle. Einfach schon deshalb, weil es Point&Click ist: einfach und komfortabel. Was mir in der Diskussion immer ein bisschen sauer aufgestoßen ist, dass selbst vielen "Fachleuten" von den "Fachmagazinen" die Einsicht gefehlt hat, dass das zwei komplett unterschiedliche Dinge sind: eine Figur passiv zu dirigieren oder sie direkt zu steuern. Das war damals für mich sehr genießbar, sich im Sessel zurückzulehnen, das Pad in der Hand und dieses Arthouse-Noir-Ding so zu spielen. Wie man in den Kommentaren hört, war auch das damit verbundene komplett Interface-freie Bild, komplett durchs Spiel, beabsichtigt. Selbst das Inventar ist ja im Prinzip ein Kamerawechsel, nicht mehr. Es gab ja davor und danach noch ähnliche Spiele, für die fast regelrechte P&C-Kampagnen gefahren wurden. Eigentlich perplex, denn damit beraubt sich ein eigentlich sehr Explorations-lastiges Genre per Definition dem "physischen" Thrill, den man in anderen Genres seit Jahren bekommt, wenn man eine Figur direkt übernimmt und ihr die Welt erkundet. Aber die Geschichte des Adventuregenres ist seit jeher begleitet von Dogmen aller Art.

Wie dem auch sei, in gewisser Hinsicht bis auf ein paar Rätsel (da gabs Spiele mit besseren) der kreative Höhepunkt des Genres, der so heute nicht mehr finanziert werden würde. In Sachen Ambition kommt da vielleicht noch The Last Express ran, übrigens 100% Point&Click und gut so, dass mal wirklich komplett gefloppt ist. Das Tolle ist, dass man daraus hätte einfach eine Freakshow machen können, stattdessen ist auch die Totenwelt eine mit sehr irdischen und bekannten Problemen.

Svenc (unregistriert) 3. Februar 2015 - 0:46 #

Ganz vergessen: Resident Evil. Quasi Alone In The Dark in Konsolen-Blockbuster. ;-)

Svenc (unregistriert) 3. Februar 2015 - 0:56 #

edit: Beim Spielen fällt einem auch wieder auf, wie wichtig Autoren und auch Soundtracks für dieses Genre sind. Die Welt zu erkunden ist in der Regel sehr passiv und auf vergleichsweise kleine Orte beschränkt, und seit dem Ableben eines guten Text-Parsers wurde einem auch ein Teil der Illusion an Interaktivität geraubt, was mit der teuren Sprachausgabe fortgeführt wurde (gerade auch Gabriel Knight auf Platte und erstaunt, wie viel man damals immer noch a) anklicken und b) mit zynischem Extra-Kommentar kombinieren konnte). Ergo bleiben nur die Rätsel, im Grunde Designer-Egoismus in Reinkultur. Denn im Prinzip sind es genau vorher festgelegte Handlungsketten, die der Spieler so abzuspulen hat. Und: die Geschichte und deren Inszenierung, die so im Mittelpunkt stehen kann.

Die Stärke, die volle Kontrolle über den Ablauf, wird aber schnell zur Schwäche: Es gibt in der Summe nichts durchschnittlicheres als ein durchschnittliches Adventurespiel. M.e. leidet kein anderes Genre so sehr daran, dass die Spielebranche schon seit jeher eher eine sehr technisch fixierte war, auch wenn sich das bereits seit einiger Zeit bereits wandelt.

Sparnix 13 Koop-Gamer - 1342 - 3. Februar 2015 - 21:28 #

Wie spielt es sich auf der Vita?

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 6. Februar 2015 - 15:32 #

Habe es mir kürzlich gekauft. Immer noch ein fantastisches Spiel. In Sachen Charm und Witz kann Daedalic da einpacken. Maussteuerung gefällt mir sehr gut. Das 4:3 mit den seitlichen Balken gibt mir einen zusätzlichen Nostalgie-Bonus und ausserdem: Im Land der Toten gibt es kein 16:9 ;)

Die Dialoge sind auf einem Niveau, von dem andere Spiele nur träumen können, ob Adventure oder nicht. Gleich zu Beginn gibt's einen kleinen Seitenhieb an gängige Marketingpraktiken (Achtung Spoiler):
Beim Clown auf der Strasse kann man sich Ballone besorgen. Wenn man fünf Stück davon hat, dann sagt einem der Clown:
"Von denen hast du schon genug."
Daraufhin Manny: "Du hast gesagt, von denen kann ich soviele haben wie ich will."
Der Clown: "Nun, wieviele hast du schon?"
Manny: "Fünf."
Der Clown: "Nun also, bis fünf kannst du haben soviele du willst."

In der englischen Fassung kommt der Sprachwitz allerdings viel besser rüber, also unbedingt die englische Fassung wählen. Der Clown wirkt dort genauso dumm wie die vielen Marketingleute, die sich jeweils für besonders schlau halten, wenn sie dir irgendwelche Ausreden auftischen, weshalb sie ihre Versprechen nicht einlösen können. Der Clown als Metapher auf Marketing-Fuzzis - natürlich ist das meine Interpretation, aber die Dialoge sind eben gut genug, um solche Interpretationen zuzulassen. In vielen Spielen sind die Dialoge jeweils eineindeutig und deppensicher, und gerade das macht sie so langweilig.

Ich kann das Spiel jedem empfehlen, ausser ihr hasst das Genre auf den Tod ;)

Esketamin 14 Komm-Experte - P - 2554 - 18. Februar 2015 - 9:31 #

Wunderbar, endlich kann ich es nachholen :)

monomo 11 Forenversteher - P - 807 - 28. Februar 2015 - 2:58 #

schade, da hätten sie optisch mehr remastern können hmm...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)