Taktische Hexfeld-Karambolage

Greed Corp Test

Unglaublich! Die Amsterdamer Entwickler W!Games, die sich sonst nur mit der Horse-&-Me-Serie auf ihrem Portfolio "schmücken" können, beglücken uns mit einem hochkarätigen Taktikkracher, der selbst das Interesse der eingefleischten Total-War-Anbeter, Starcraft-2-Jünger und Catan-Spielfigurenschubser wecken dürfte.
Jörg Langer 22. März 2010 - 21:00 — vor 5 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3
Greed Corp ab 0,78 € bei Amazon.de kaufen.
Hinweis: Wir haben den ursprünglichen Test von März 2010 anlässlich des Erscheinens der PC-Version überarbeitet.

Alle Achtung: Da haben die holländischen Entwickler W!Games einen echten Treffer gelandet. Und das, obwohl das kleine Amsterdamer Team W!Games sich bislang ausschließlich mit dem Austüfteln von Pferdespielen wie Horse & Me! beschäftigt hat. Das rundenbasierte Strategiespiel Greed Corp schlägt gekonnt und unermüdlich eine Brücke zwischen Brett- und Echtzeitstrategiespiel. Im Hexfeldstil gehalten, erinnert es stark an Papp-Spielbrett-Legenden wie Catan oder Carcassonne, auch in Hinblick auf die Spielmechanik. Jedoch geht der Spielfluß so problemlos und intuitiv von der Hand, dass man glatt glauben könnte, wir spielten ein Echtzeitstrategiespiel Marke StarCaft. Gekrönt wird das Ganze mit der taktischen Tragweite und Spielbalance einer abendländischen Neuerfindung von Schach.

Die PC-Version hat ein für Maus geeignetes Interface bekommen, ansonsten ist das Spiel gleich geblieben.

Gier als Spielprinzip
 
Greed Corp ist der erste Teil der neuen Spieleserie von W!Games, der im Mistbound-Universum spielt. Ressourcen sind Mangelware geworden; um jedes Quentchen wird gekämpft. Der sozio-ökologische Unterton ist nicht zu überhören, nervt aber auch nicht weiter beim Spielen. Zumal es in Greed Corp nicht um Öliges geht, sondern schlichtweg um das Abbauen von "Ressourcen". Ihr übernehmt die Rolle einer der vier Parteien – Imperium, Gesetzlose, Kartell oder Piraten – denen es gleichermaßen gierig nach Credits trachtet.
 
Euer Ziel ist es in dem rundenbasierten Hex-Strategiespiel, die jeweils anderen Parteien vom Platz zu fegen – "Last Man Standing" sozusagen. Das heißt, alle gegnerischen Einheiten und Gebäude zu vernichten oder einzunehmen. Die Auswahl der Parteien spielt dabei jedoch keine spielentscheidende Rolle. Es gibt lediglich visuelle Unterschiede in der Präsentation, jedoch keine speziellen Einheiten oder Gebäude mit "Spezialfähigkeiten" für eine der Parteien. Dafür ist das "vom Platz zu putzen" wörtlich zu verstehen, denn in Greed Corp geht es den Hexfeldern, also der Spielkarte selbst, an den Kragen. Die Felder haben nämlich eine Höhe, die durch den Abbau von Ressourcen verkleinert wird. Kommt die Höhe bei null an, verschwindet das Hexfeld mit allem, was darauf ist. Für immer.
 
Taktikschlachten bis aufs letzte Hex

So sieht das Ende eines Spielers aus (goldenes Hex), der sein Land bis aufs vorletzte Hex abgebaut hat.
Ressourcenhungrig ziehen wir wie wild los, platzieren auf jedes vierte Hexfeld unsere Erntemaschinen, die Buddler. Möglichst viel Kohle zu scheffeln, ist unser grandioser Blitzstart-Plan. Pro Erntephase wird das Terrain rund um den Buddler um eine Stufe abgebaut. Im Nu sitzen wir auf unseren einzig noch verbliebenen Feld, das wir aber – wohlgemerkt – bis auf die Zähne bewaffnet haben: 16 Schreiter-Kampfeinheiten (das Maximum, was ein Feld beherbergen kann), eine Waffenfabrik und eine Kanone (letztere leider ungeladen).

Und der Gegner? Der sitzt gemütlich auf der anderen Seite der Karte, weit abgelegen von unserer einzelligen Herrschaftszone, jedoch noch in Kanonenreichweite. Und so schießt unser Erzfeind fröhlich juchzend aus dem Rohr seiner Kanone, die er vorsorglich im vorigen Zug mit Munition bestückt hat, ganze fünf Felder weit auf unser Existenznestchen. Ihm war wohl bewußter als uns, dass der Bau von Einheiten und Gebäuden sowie das Auftanken von Kanonen immer einen Aktivierungs- bzw. "Abkühl"-Zug benötigt, was garantiert, daß der jeweils andere Spieler mindestens einen Zug zum Reagieren Zeit hat. Der Schuß bringt unsere kleine Insel zum Bersten. Doch selbst wenn unser Inselchen aus zwei oder drei kritischen Feldern bestünde, wären wir einfach der Kettenreaktion – dem Zusammenbrechen aller angrenzenden kritischen Felder durch den Kanonenbeschuß – zum Opfer gefallen. Wir können nur noch unserer einstigen Festung hinterherwinken, wie sie in den unendlichen Abgrund stürzt. Mit einer halben Träne im Auge trauern wir unserem Elend hinterher, freue uns jedoch zugleich auf eine neue Partie Greed Corp.

Die Top-down-Sicht, hier in der alternativen Kameraperspektive, kann beinahe schwindelerregend wirken. (Xbox 360)
 
Limper 16 Übertalent - P - 5144 - 22. März 2010 - 21:20 #

Schöner Test, gut zu hören dass es immer mehr gute günstige Downloadgames gibt.

sga 06 Bewerter - 51 - 22. März 2010 - 21:52 #

der einzige für mich ersichtliche nachteil an dem spiel: "Eine PC-Version folgt laut Entwickler in Kürze.". ansonsten ein toller test, ich bin wirklich scharf auf das spiel jetzt.

edith sagt: ich fischte soeben "PC is planned for 6 to 8 weeks after the GC console release. We can't confirm an exact date yet, but it's shaping up nicely." aus dem twitter-stream. ich kanns nicht erwarten.

Anym 16 Übertalent - 4962 - 22. März 2010 - 22:19 #

Sehr schöner Test, klingt sehr interessant. Hoffe, die Windows-Version folgt bald, vielleicht sogar mit Demo... Nur die Zahl am Ende war nach dem Text dann fast schon überraschend niedrig, besonders wenn man sich beispielsweise den Text zum gleich bewerteten C&C4 durchliest. ;-)

Auf jeden Fall danke für den Test, wäre sonst wohl komplett an mir vorbeigegangen. Im Gegenzug hier dafür noch ein paar Fehlerchen zum Mitnehmen: "Austüffteln", "schäffeln", "freue uns", "/teure)" und ein paar Mal "--" statt "–".

P.S.
War die durchgehend alte Rechtschreibung eine Anspielung auf bessere Hexfeld-Zeiten? ;-)

P.P.S.
Wie sieht's mit dem Test von Strategic Command aus?

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 4. Dezember 2010 - 0:30 #

Zumindest das "/teure)" ist mir gerade beim Lesen auch aufgefallen, ist also anscheinend noch da. Wenn die Leser Fehler schon posten, könnte man die doch eben korrigieren, oder?

Olphas 24 Trolljäger - - 46961 - 23. März 2010 - 9:29 #

Das klingt sehr vielversprechend. Bin mal gespannt auf die PC-Version, hoffentlich mit einer Demo.

Ganesh 16 Übertalent - 4863 - 23. März 2010 - 10:30 #

Klingt spannend. Auch, wenn ich auf Wertungszahlen wenig Wert lege in meinen Kaufentscheidungen - irgendwie passt die Zahl nicht zum Text, dieser klingt nach einem guten bis sehr guten Urteil. Wenn man dann noch mitbedenkt, dass das Spiel nur 10€ kosten soll, erscheinen mir 7.5 ein bisschen wenig...

Wie dem auch sei... eins hätte ich gern noch gewusst: Hat das Spiel einen lokalen Multiplayer?

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 23. März 2010 - 13:03 #

Du kannst mit drei Kumpels auch offline, im lokalen Multiplayer-Modus, spielen. Dies geht allerdings nicht per "Hot-Seat" an einem Gamepad. Jeder muß sein eigenes Gamepad reinstöpseln. Ansonsten funktioniert auch dieser Modus einwandfrei. So weit ich mich noch erinnern kann, müssen die Jungs nicht einmal ein Profil haben oder eingeloggt sein. Sie werden von dem Spiel aus "Freund von [Dein Name hier]" aufgefasst. Alles sehr unkompliziert.

civilwargeneral 04 Talent - 28 - 23. März 2010 - 13:54 #

Gibt es schon Informationen zu den Systemanforderungen auf dem PC? Ich habe leider nicht mehr die neueste Hardware....buuhuu ;)

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 23. März 2010 - 16:24 #

Die PC-Anforderungen werden bestimmt sehr moderat ausfallen; da würde ich keine Bedenken hegen. Laßt Dich davon jedoch nicht täuschen: Der Titel sieht grafisch ansprechend aus, besonders wenn das Terrain abklappt.

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 23. März 2010 - 15:46 #

Sieht interessant aus! Muss aber auch auf die PC Version warten...

Porter 05 Spieler - 2981 - 23. März 2010 - 17:06 #

mal wieder was anderes aber ein Spielprinziep erklärendes Video(review) zu dem Game wäre hilfreich gewesen...

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 24. April 2010 - 15:30 #

Daß ein Video zur Veranschaulichung immer hilfrich ist, kann man wohl nicht abstreiten. Es ist jedoch auch extrem zeitaufwendig zu produzieren.

Um trotzdem in den Genuß zu kommen, daß Spiel in Aktion zu sehen, werfe doch mal einen Blick auf giantbomb.com. Jeff Gerstmann und Brad Shoemaker haben sich mit Nikki Kuppens, einen der Designer von Greed Corp, zusammengesetzt und das Ding angezockt.

marshel87 16 Übertalent - 5581 - 31. März 2010 - 14:11 #

Hab die Demo ganz kurz angespielt und fand es irgendwie komisch das Spiel^^

-requiem- 10 Kommunikator - 435 - 22. April 2010 - 9:59 #

wenn es für den pc auch nur 10 euro kosten soll ist es gekauft :)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 24. April 2010 - 9:03 #

Genau. Aber wann kommt's endlich? Das kann doch echt nicht so lange dauern...

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 24. April 2010 - 15:28 #

Ein bißchen müßt ihr euch wohl noch gedulden. Vergeßt auch nicht, daß es sich bei W!Games um ein kleines Team handelt.

Nikki Kuppens sagte erst vor drei Tagen dazu folgendes:
"I had a meeting yesterday about all the changes and improvements we're doing on the PC version, so I hope I will be able to share that information with you in more detail soon. There are still a couple of things we need to plan and sort out before we can announce the official release date, but we have a dedicated team working on making the game available to you as quickly as possible."

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 25. April 2010 - 12:27 #

Ah, danke für die Info. Macht ja auch nichts, wenn's nicht sofort ist - ist ja nicht so, daß ich nicht wüßte, was ich spielen sollte... :)

Sciron 19 Megatalent - P - 15742 - 2. Dezember 2010 - 16:51 #

Bis vor einer Woche hab ich von dem Spiel noch nie was gehört. Dann gab's das Teil beim Black-Friday-Sale auf XBL für 160 MSP (2 Euro) und ich hab halt mal zugeschlagen. Schein ich ja nen guten Fang gemacht zu haben :p.

Jetzt muss ich nur noch den Nerv finden, um mich richtig reinzufuchsen.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 2. Dezember 2010 - 20:38 #

Habs mir auch letzte Woche für 160 MS-Punkte geholt. Ist wahrlich eine Perle auf den zweiten Blick.

CruelChaos 11 Forenversteher - P - 711 - 2. Dezember 2010 - 22:39 #

Hat schon jemand erwähnt das im Fazit-Kästchen bei Sounds bei den Negativpunkten nur -S, -S, -S steht?

Olphas 24 Trolljäger - - 46961 - 2. Dezember 2010 - 23:07 #

Ich hoffe immer noch auf eine PC-Demo. Grundsätzlich klingt das sehr interessant, aber so richtig verstanden wie das Spiel funktioniert hab ich glaub ich noch nicht.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 3. Dezember 2010 - 8:13 #

Von dem Spiel höre ich das erste Mal und es klingt interessant.
Ist die PC-Retail aktivierungspflichtig?

MeckGeiwa 11 Forenversteher - 631 - 3. Dezember 2010 - 11:28 #

Hört sich interessant an das Spiel! Laut einer News der GameStar soll das Spiel am 10.12.2010 auf Steam um EUR 9.99 erscheinen. Wär um die Hälfte billiger als auf Amazon - i werde also noch abwarten.

Peter L. (unregistriert) 7. Dezember 2010 - 0:18 #

Der Amazon-Preis steht gerade bei 16,20 -- wegen 6 Euro verzichte ICH nicht auf eine Packung fürs Regal...

MeckGeiwa 11 Forenversteher - 631 - 12. Dezember 2010 - 11:01 #

Hab heute zugeschlagen für 8,99 bei Steam. Fairer Preis - wenns doch nur immer so wäre, dass Downloadspiele günstiger angeboten werden als die Retail-Version. Sonst ist mir eine Verpackung auch lieber - aber wenns fast um die Hälfte billiger ist. Die Packungsversion ist lt. Amazon auch Steam-gebunden also what shells.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 31. Dezember 2010 - 9:50 #

...und gestern hat's sogar nur 2,50 gekostet - auch zugeschlagen. Hat sich schonmal gelohnt, daß wir diesen Artikel ein paar Wochen lang auf der TrackingListe gelassen haben, was? ;)

KeldorKatarn 06 Bewerter - 58 - 13. Dezember 2010 - 19:47 #

Sorry aber so langsam kann ich eure Tests echt nicht mehr nachvollziehen, ehrlich. Dieses Ding wird im Test gelobt, als Wertung kriegt's ne 7.5, was bei einer vergebbaren 10 fast schon nur noch eine hohe 60er Wertung ist und bei einem Strategiespiel wird allenernstes "Grafik ansonsten eher schlicht" als Negativpunkt aufgeführt. Gleichzeitig wird aber betont, wie übersichtlich die Grafik ist und wie toll Tag-Nacht-Wechsel aussehen? (Welches Hexfeld Spiel bietet sowas überhaupt??)

Also allen ernstes... Fussballmanager in Himmelhöhen loben, obwohl bugverseucht mit 5 Jahre alten Bugs, 5 Jahre alten Texten und null Innovation. Civ 5 wird von Langer als gegen Ende total enttäuschendes Spiel beschrieben, Multiplayer sei ne Katastrophe, die Fans auf CivFanatics und im Firaxisforum sind fuchsteufelswild und es wird gepatched wie blöd, aber das Spiel kriegt ne 8.0.

Sorry aber so langsam seit ihr genauso einheitsbrei wie der Rest. Vom ursprünglichen Konzept dass Spieler die Spiele testen weil ein redakteur eben nicht die Ahnung und zeit hat, sich in jedem Genre in jedes Spiel richtig einzufuchsen und die Stärken und Schwächen wirklich noch zu erkennen ist überhaupt gar nichts übrig geblieben. Statdessen einheitsbrei ala "schnell schnell, morgen muss der Test raus sein sonst liest uns keiner, blah blah". Sorry aber so geht's einfach nicht.

Ihr habt zig spiele unterbewertet die die Fangemeinde toll fand und zig spiele total gehyped die verbuggter und fehldesignter Mist mit miserabler KI waren. Sorry, so funzt das nicht.

Entweder es machen wirklich die Fans die tests, die wissen wie gut ein Spiel ist, und ihr lasst euch Zeit mit den tests um wirklich die Stärken kennenzulernen, oder ihr ändert eurer Grundkonzept und den Namen der seite. Vom Konzept Gamer schreiben für Gamer ist jedenfalls 0 übrig geblieben. Userwertungen, Amazonwertungen, User-Metacritiken und Spielerreaktionen in Foren und als kleines obendrein die mir bekannten Spielermeinungen weichen dafür viel zu oft von euren Wertungen extremst ab. Wenn das so weiter geht seid ihr mich als treuen leser jedenfalls los. Tut mir echt leid, aber ich fühle mich hier absolut 0 positiv beraten.

Bei Dragon Age fand ich noch ok, dass ihr die Schwächen angesprochen habt. Aber in letzter Zeit wird immer immer häufiger nur noch extremst oberflächlich bewertet, offensichtlich zu kurz angespielt und überhaupt nicht auf grobe Mängel und Bugs eingegangen, geschweige denn dass es Abzüge dafür gäbe. Nee Leute, echt, so nich.

Ihr müsst euch echt langsam entscheiden was ihr wollt. Schnell den Test online haben damit bloß keine andere Webseite weiter oben auf Google auftaucht, oder wirklich für gamer schreiben und kompetente Leute suchen und denen auch die Zeit geben Spiele richtig intensiv zu spielen und sich eine Meinung bilden können.

Alternativvorschlag: Ihr rekrutiert für bestimmte Genres eine Gamer-Redaktion, von denen diejenigen, die das SPiel besitzen, dann über eine Wertung abstimmen und stärken und schwächen rausarbeiten. Das kann dann in einem testbericht zusammengefasst werden von einem Redakteuer, der seine eigene Meinung noch dazupacken kann.

Das dauert sicher länger als andere Seiten, aber sorry, das ist dann halt nunmal der Preis. Ihr hättet in mir und vielen anderen einen Treuen Leser sicher. Denn glaubt bloß nicht dass es keine Leute gibt, die genau deshalb schon Ewigkeiten keine Seiten mehr lesen weil eh alles Einheitsbrei ist, der 0 mit der Realität übereinstimmt. Rangliste auf Google für Aktualität ist nicht das einzige was zählt. Journalistisches Herausstehen aus der Masse wird durchaus auch noch gewürdigt. Wenn euch die Leser denen qualität wirklich wichtig ist aber nicht reiche und ihr den Main Stream unbedingt braucht, der eh nur kurz nachschaut ob ihr auch die 8.5 vergeben habt wie alle anderen, dann sagt mir das bitte. Dann weiß ich wenigstens woran ich hier bin.

Aktuell bin ich jedenfalls echt schwer enttäuscht.

PS: Ja ich hab den Test jetzt erst gelesen. Passt aber hier genausogut hin wie sonstwo. Gibt genug Tests die ich nicht nachvollziehen kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Strategie
Rundenstrategie
ab 12 freigegeben
7
W!Games
dtp Entertainment
03.12.2010
Link
7.5
7.2
PCPS3360
Amazon (€): 0,78 (PC)