Krönender Abschluss

Goodbye Deponia

Der vorlaute Taugenichts Rufus ist zurück und setzt alles dran, um endlich nach Elysium zu kommen. Dafür ist ihm jedes Mittel recht – und wenn er sich dafür im wahrsten Sinne des Wortes dreiteilen muss! Warum der dritte Teil der im Januar 2012 gestarteten Trilogie ein mehr als würdiger Abschluss geworden ist, erfahrt ihr im Test.
Benjamin Braun 1. Oktober 2013 - 8:55 — vor 38 Wochen aktualisiert
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Kennt ihr sie noch, die großen Adventure-Helden wie Guybrush Threepwood? Oder den schlagfertigen Zauberlehrling Simon? Die Blütezeit dieser beiden Helden liegt schon einige Zeit zurück – und lange Zeit sah es danach aus, als wenn niemand nachkommen würde, der in ihre Fußstapfen treten könnte. Einen gibt es dann aber doch: Sein Name ist Rufus. Er ist in etwa ein genauso großer Held wie der Möchtegern-Pirat aus der Monkey Island-Serie und verursacht manchmal mehr Probleme, als er löst. Aber die Hauptfigur aus Daedalics Deponia-Serie ist kein Abziehbild von Guybrush. Rufus' Ego ist noch ein bisschen größer, und wenn ihn überhaupt jemals Selbstzweifel plagen, dann versteht er es bestens, sie zu verstecken. Manch einer würde Rufus auch als rücksichtslos bezeichnen. Verschreibungspflichtige Medikamente flößt er kerngesunden Kindern nur aus einem Grund nicht ein: Die Pillen sind einfach zu teuer! Ob Rufus und seine Herzensdame Goal im Trilogie-Finale Goodbye Deponia das Wolkenreich Elysium erreichen und die Zerstörung des Müllplaneten Deponia doch noch aufhalten können, verraten wir euch in unserem Test natürlich nicht. Dafür erfahrt ihr, warum Edna bricht aus-Schöpfer Jan Müller-Michaelis mit mutigem Humor und cleverem Spieldesign ein krönender Abschluss seiner Adventure-Trilogie gelungen ist.

Stichwort "Trilogie": Grundsätzlich ist Goodbye Deponia auch ohne Vorkenntnisse aus den Vorgängern spielbar, doch leider gibt euch Daedalic zu Beginn nur eine Auffrischung, keine konzise Zusammenfassung des bisher Geschehenen. Wenn ihr also, vielleicht durch diesen Test dazu ermutigt, nur einen Teil der Serie spielen wollt, ist das zwar möglich. Aber ihr werdet Handlung, Running Gags und Charakter-Interaktionen deutlich schlechter verstehen, als wenn ihr die Vorgänger selbst erlebt habt.

Auf zum großen Finale!Das Ende von Deponia ist nahe! Im Wolkenreich Elysium hat die Vermeidung der Sprengung des Müllplaneten allerdings nicht gerade oberste Priorität. Vielmehr wollen die Toga-tragenden Bewohner Elysiums weiterhin ungestört in ihrem Wellenbad planschen. Rufus und seine Freunde Goal, Doc und Bozo setzen hingegen alles dran, um das drohende Unheil noch abzuwenden. Mit Bozos Kutter direkt auf der Trasse der mobilen Abschussstation der Ordnungsmacht Organon zu fahren, erweist sich als nicht so gute Idee. Am Ende ist Bozos Schiff nur noch Schrott und außer Rufus glaubt eigentlich niemand mehr daran, dass die Deponianer den nächsten Tag noch erleben werden.

Viel mehr möchten wir euch zur Story nicht verraten. Rufus wird in jedem Fall so einige alte und neue Wegbegleiter treffen, auch auf den letzten Schritten bis zur erhofften Rettung Deponias in so einige Fettnäpfchen treten und alles noch ein bisschen schlimmer machen. Das führt zu mehreren spannenden Wendungen und schließlich zu einem Finale, das erneut auf ein gespaltenes Echo treffen dürfte. Wir fanden es passend, hätten uns aber dennoch gewünscht, dass auch ein alternatives Ende möglich gewesen wäre.

Rufus muss Toni irgendwie aus der Reserve locken. Tonis Therapeut hat aber offenbar gute Arbeit geleistet.

Genialer HumorSchon im ersten Teil gelang es Jan Müller-Michaelis mit Rufus den Prototyp eines Anti-Helden zu erschaffen. Wie Rufus seine eigenen Interessen über die aller anderen stellt und damit nicht nur Ex-Freundin Toni zur Weißglut bringt, ist nicht gerade die feine englische Art. Das Kunststück dabei ist allerdings, dass Rufus trotz seiner Egomanie mühelos die Sympathiewerte eines Guybrush Threepwood erreicht. Das ändert sich auch mit Teil 3, Goodbye Deponia, nicht. Im Dialog mit Private Lotti von den Rebellen bedient er zig weibliche Klischees – und um an Bozos Handtuch zu gelangen, verpasst Rufus ihm auf denkbar ekligste Weise die Symptome der Schüttelpocken. Aber nicht nur Rufus' Charaktereigenschaften werden in Goodbye Deponia humortechnisch auf die Spitze getrieben. Daedalic greift auch Themen wie Pädophilie auf, lässt uns die Zwänge eines Spanners ausnutzen oder konfrontiert uns mit einer Art Ku-Klux-Klan. Klingt gewagt? Ist es auch! Allerdings gerät der mitunter heikle Humor nicht zur Effekthascherei. Stattdessen wird der Mut der Entwickler belohnt, ähnlich wie schon im te
Anzeige
ils bitterbösen Edna-Nachfolger Harveys neue Augen (GG-Test: 9.0). Weil er außergewöhnlich und eben nicht so weichgespült ist, wie das bei zeitgenössischen Spieleproduktionen sonst oft der Fall ist. So köstlich amüsiert wie mit Rufus in Goodbye Deponia haben wir uns jedenfalls schon lange nicht mehr!

Bemerkenswert finden wir die schiere Menge an Dialogen inklusive vieler optionaler Textzeilen. Dennoch arten die Gespräche nie in Blabla aus und sind selbst am Rande pointierter als die vieler anderer Adventures, die sich für besonders unterhaltsam halten. Richtig stark finden wir auch die unzähligen individuellen Kommentare von Rufus, die er bei nicht möglichen Inventar- oder Umgebungskombinationen ausspuckt. Die sind zwar nicht so extrem zahlreich wie bei Edna bricht aus, aber zahlreich genug – Geheimakte Tunguska könnte sich mehr als eine Scheibe davon abschneiden. Ein bisschen Schelte für die Tunguska-Kollegen von Animation Arts hat Goodbye Deponia übrigens auch zu verteilen. Und auch EAs Geschäftspolitik ist Rufus mehr als nur eine Bemerkung wert.
Der Humor im Goodbye Deponia ist vielfältig. Bei den Herrschaften in dieser Kneipe haben wir irgendwie ständig das Gefühl, sie alle schon mal gesehen zu haben. Aber wir bilden uns da sicherlich nur etwas ein...
Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 266875 EXP - 1. Oktober 2013 - 8:45 #

Viel Spaß beim Lesen!

CptnKewl 19 Megatalent - Abo - 13548 EXP - 1. Oktober 2013 - 9:19 #

Sehr gut, hört sich bis auf die letzten 2 negativpunkte ja wirklich nach einem schönen Adventure an.

Ich bin gespannt, ob jetzt langsam auch Hersteller ander Titel nachziehen. Vielleicht kommt ja doch das DotT-Remake oder RTL Media gräbt seine Leichen (Simon) wieder aus.

mrkhfloppy 19 Megatalent - Abo - 17464 EXP - 1. Oktober 2013 - 9:39 #

Danke für den Test, nun kann ich endlich die komplette Adventure-Trilogie ordern :)

Can1s 14 Komm-Experte - 2521 EXP - 1. Oktober 2013 - 9:50 #

Endlich wieder ein Spiel das sich lohnt zu kaufen.

turritom 11 Forenversteher - 607 EXP - 1. Oktober 2013 - 10:03 #

ich fand den Humor im ersten Teil einfach nicht lustig. Zu aufgesetzt wirkt hier alles. Schon eher lustig war the Book of Unwritten Tales.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 266875 EXP - 1. Oktober 2013 - 10:21 #

Naja, es gibt wohl kaum eine Disziplin, wo es weniger "richtig" oder "falsch" oder eben "lustig" und "unlustig" gibt als beim Humor. Ist halt doch sehr stark subjektiv gefärbt. Dennoch arbeitet Benjamin heraus, dass ihm nicht zuletzt das Böse am Humor von Deponia gefällt, dass Nichtzurückschrecken vor Themen, die so erst mal nicht im üblichen Witz-Repertoire von Adventures enthalten sind. Und das kann man schon würdigen, finde ich.

turritom 11 Forenversteher - 607 EXP - 1. Oktober 2013 - 10:56 #

ja Humor ist definitiv Geschmackssache. Vielleicht habe ich es auch nicht weit genug gespielt um darüber zu urteilen.

Srefanius 09 Triple-Talent - 271 EXP - 1. Oktober 2013 - 10:24 #

Humor war und ist immer eine Geschmacksfrage, die jeder für sich selbst beantworten muss. Ich fand TBOUT war ein sehr gutes Adventures mit Humor zum Schmunzeln. Bei Deponia erwisch ich mich dagegen schon mal beim Lachen. Ist halt bei jedem anders.

Noodles 19 Megatalent - Abo - 13205 EXP - 2. Oktober 2013 - 3:09 #

Ging mir genauso, TBOUT hat mir viel Spaß gemacht, aber mal richtig laut lachen musste ich bei dem Spiel nie. Bei Deponia, vor allem beim zweiten Teil, dafür umso öfter. :)

DerUnbekannte (unregistriert) 1. Oktober 2013 - 10:55 #

Ging mir ähnlich, wobei das in erster Linie am Sprecher lag. Bei Monty Arnold muss ich immer an diese dämlichen Pannenshows denken, die er einspricht. Das war leider so negativ besetzt für mich, dass ich die eigentlich guten Gags kaum genießen konnte. Auch Rufus Charakter selbst war mir ZU sehr auf A-Loch und Unsympath getrimmt.
Ab Teil 2 konnte ich mich damit aber mehr und mehr abfinden und mittlerweile habe ich so richtig Spaß mit der Reihe.

turritom 11 Forenversteher - 607 EXP - 1. Oktober 2013 - 10:58 #

jaaaaa genau :D du sprichst mir aus der Seele :).

Despair 15 Kenner - Abo - 2810 EXP - 1. Oktober 2013 - 12:50 #

Ich kannte ihn zum Glück bereits durch seine Auftritte als Stand Up-Comedian, die eigentlich immer ziemlich lustig waren. Zu seiner Rolle als Sprecher der RTL-Pannenshow: Tja, der Mann muss ja auch von irgendwas leben... ;)

Epic Fail X 13 Koop-Gamer - Abo - 1592 EXP - 1. Oktober 2013 - 15:37 #

Ich kannte Rufus' Sprecher zuvor gar nicht und konnte dementsprechend unbeleckt die Sprachausgabe genießen. Und mit Unsympathen und A-Löchern kann ich mich prima identifizieren. Ich frag mich nur, warum.

Noodles 19 Megatalent - Abo - 13205 EXP - 2. Oktober 2013 - 3:04 #

Ich kannte Monty Arnold zwar auch schon aus der Pannenshow, aber das hat mich kein bisschen gestört, denn ich finde, er macht einfach einen großartigen Job bei Deponia. Er passt perfekt auf Rufus. Und es ist ja sogar nicht das erste Mal, dass Monty Arnold einen Adventure-Charakter spricht, Tony Tough hat er auch schon sehr gut vertont. :)

Gnaar (unregistriert) 2. Oktober 2013 - 9:12 #

Ich denk bei ihm, vor allem wenn er Cletus spricht, primär an Nobelschröder aus diesem einen Werner-Film. Aber irgendwann kommt man drüber weg :)

Knall- Freudiger (unregistriert) 7. Oktober 2013 - 19:18 #

Denkt doch einfach an Tony Tough. Nix da mit Pannenshows.

Name1 (unregistriert) 1. Oktober 2013 - 15:31 #

Die Deponia-Reihe an sich finde ich schon gut. Wobei ich aber auch sagen muss, dass für mich Harveys neue Augen noch über beiden bisherigen Deponia-Teilen anzusiedeln ist. Sowohl von der Präsentation, als auch vom Humor her.

Green Yoshi 19 Megatalent - Abo - 15085 EXP - 3. Oktober 2013 - 21:26 #

Für mich wirkte das auch irgendwie gekünstelt, hab Deponia daher nach ein paar Stunden nicht mehr angerührt. Geht mir aber bei vielen deutschen Adventures so. Bei den Adventures von LucasArts, den Pendulo Studios und Revolution Studios fand ich den Humor immer großartig.

Aber ich find auch viele deutsche Komödien nicht witzig und meine Lieblingskomödien (Zurück in die Zukunft, Annie Hall und viele weitere Woody Allen Filme, Die Truman Show, Ziemlich beste Freunde) kommen fast alle aus den USA. Stromberg fand ich ganz gut, aber mehr fällt mir nicht ein.

TheSushiFly 13 Koop-Gamer - Abo - 1469 EXP - 1. Oktober 2013 - 10:05 #

danke für den Test, dann kann ich mich ja auf das Finale der Trilogie freuen :)

PatStone99 14 Komm-Experte - 2526 EXP - 1. Oktober 2013 - 10:07 #

Freue mich wie ein Schnitzel auf den Abschluß. Daedalic wird auch dieses Mal wieder zum Vollpreis unterstützt.

Ukewa 15 Kenner - Abo - 3560 EXP - 1. Oktober 2013 - 12:32 #

"Vollpreis": Exakt! Teil 2 gab es bei Steam mal für einen Tag für einige Groschen. Wollte zuschlagen, hab mich dann aber echt geschämt, ein solches Studio so zu "geringschätzen". Außerdem will ich alle Teile mit Packung, und nicht nur den ersten..

Srefanius 09 Triple-Talent - 271 EXP - 1. Oktober 2013 - 10:24 #

Ist vorbestellt, danke für den tollen Test!

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36897 EXP - 1. Oktober 2013 - 10:26 #

Schön, dass auch der Abschluss der Reihe so gut gelungen ist. Ich hoffe derweil weiter auf eine Box mit allen drei Teilen in einem. Muss ja nicht unnötig viel Platz im Regal einnehmen ^^

Ukewa 15 Kenner - Abo - 3560 EXP - 1. Oktober 2013 - 12:34 #

Sofort kaufen! Befehl!
Sonst beisst Du dir in den Hintern, wenn die Einzelstücke in 50 Jahren für >200 Credits über newEbay wandern und Du nur die billige Großpackung hast. Ha!

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36897 EXP - 1. Oktober 2013 - 22:37 #

80 Euro sind leider ein wenig viel ^^

Ukewa 15 Kenner - Abo - 3560 EXP - 2. Oktober 2013 - 11:54 #

Für 3 großartige Spiele?! Das zahlen Konsolenspieler für ein 5-Std-Spiel. Immer. Das ist die Wahrheit.
Also, 3x12Std sind 36Std Spielzeit /5 >= Faktor 11! Elf!! Das müsste dich nun überzeugt haben, sonst kann man vermutlich echt nichtmehr helfen. Ach eins noch: Die Leute von Daedalic sind echt toll -> Unterstützen.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36897 EXP - 2. Oktober 2013 - 14:51 #

Das mag sein, dass Konsolenspieler soviel zahlen müssten. Allerdings a) ist dies kein Konsolenspiel b) zahle ich keine 80 Euro (eigentlich ja eher 60 bis 70, aber egal) für 5-Stunden-Spiele und c) habe ich jetzt keine 80 Euro einfach so zum Ausgeben über :p

Paule (unregistriert) 1. Oktober 2013 - 10:41 #

Das liest sich suppppi! :)
Bin gerade mit The Inner World durch, welches ich auch nur empfehlen kann. Dann geht es für mich in einer Woche also mit einem neuen Abenteuer weiter. Gutes Timing! :)

Timmie (unregistriert) 1. Oktober 2013 - 11:38 #

Wurde der Termin auf den 8. vorverlegt? Amazon nennt ne Woche später.

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 160371 EXP - 1. Oktober 2013 - 12:17 #

Der Amazon-Termin ist korrekt. Ist jetzt auch im Steckbrief aktualisiert.

Paule (unregistriert) 1. Oktober 2013 - 13:58 #

Mh. Dann halt zwei Wochen warten. Ich werde es verkraften! ;)

Calmon 11 Forenversteher - 789 EXP - 1. Oktober 2013 - 12:26 #

Ich habe die beiden ersten Teil im Steam Sommersale innerhalb eines Daedalic Pakets gekauft und fand sie Spitze! Allerdings habe ich die Dinger auch in ca. 10 Stunden/Teil durch, da warte ich auf einen Sale.

Epic Fail X 13 Koop-Gamer - Abo - 1592 EXP - 1. Oktober 2013 - 15:40 #

Beide Teile haben zu Release bei Steam mit Frühkäuferrabatt je 16€ gekostet. Ich finde das bei einer Spielzeit von je ca. 10 Stunden doch äußerst fair bepreist.

Calmon 11 Forenversteher - 789 EXP - 2. Oktober 2013 - 8:58 #

Jup 16€ würde ich für Teil 3 zu Release auch bezahlen, aber halt keine 30€. Mal abwarten was steam am Ende anbietet.

JaKi143 (unregistriert) 1. Oktober 2013 - 17:18 #

Läuft das auch auf Linux?

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 160371 EXP - 1. Oktober 2013 - 19:08 #

Meines Wissens nach sind die Daedlic-Spiele alle unter Linux problemlos zum Laufen zu bringen, da die Visionaire Engine da eigentlich keine Probleme macht und Daedalic keinen technischen Kopierschutz verwendet (ich glaube, auch von den von Koch Media Co-gepublishten Spielen ist das nur bei Satinavs Ketten nicht ohne Weiteres möglich). Ich frage aber morgen noch mal zur Sicherheit nach, ob Daedalic die Lauffähigkeit von Goodbye Deponia unter Linux offiziell bestätigen kann.

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 160371 EXP - 2. Oktober 2013 - 16:50 #

Wie vermutet, gibt es keinen offiziellen Linux-Support. Aber mit den üblichen Tricks sollte Goodbye Deponia unter Linux problemlos laufen können. Daedalic sagt zumindest, dass es da wohl keine größere Hürde geben würde als etwa bei den Vorgängern.

Aiex 15 Kenner - 3846 EXP - 1. Oktober 2013 - 20:50 #

Ich finde den Zeichenstil gar nicht simpel.

Orschler77 14 Komm-Experte - Abo - 2623 EXP - 2. Oktober 2013 - 1:56 #

Ich bin sehr gespannt.

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13544 EXP - 2. Oktober 2013 - 8:33 #

Sooo... Die Serie ist komplett, dann kann ich ja auch mal einsteigen :)

Sp00kyFox 16 Übertalent - 4445 EXP - 2. Oktober 2013 - 10:06 #

mir gehts das ja so bei tv-serien. aber bei game-serien aufn abschluss warten? da würde mir die lust vergehen müsste ich ne serie hintereinander durchspielen. immer dieselbe spielmechanik wird doch öde.

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13544 EXP - 2. Oktober 2013 - 12:38 #

Irgendeine vorgeschobene Rechtfertigung brauche ich als Späteinsteiger ja ;)
Ernsthaft: Wie bei so vielen tollen Spielereihen bin ich schlichtweg einfach noch nicht dazu gekommen. Spiele > Zeit und so, u know ^^

Dennis Kemna 15 Kenner - Abo - 3725 EXP - 8. Oktober 2013 - 14:19 #

Aber noch warten, da kommt ein komplett Box die wird dann gekauft!

Noodles 19 Megatalent - Abo - 13205 EXP - 2. Oktober 2013 - 20:13 #

Danke für den umfangreichen Test! Freue mich total auf das Spiel, die Vorgänger waren ja schon großartig, sie haben mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und mich oft zum Lachen gebracht. :)

saxz 13 Koop-Gamer - Abo - 1350 EXP - 3. Oktober 2013 - 23:28 #

Wisst ihr zufällig, ob das Spiel auch zeitnah auf GOG.com verfügbar ist?
Habe bisher alle Teile dort geholt und bin gerade mit dem 2. Teil fertig geworden. Wäre natürlich schön, wenn es dann direkt weitergehen könnte :)

marpieters84 10 Kommunikator - Abo - 485 EXP - 4. Oktober 2013 - 15:45 #

GoG zieht wahrscheinlich wegen der englischen Fassung nach.

Aber ist ja noch was hin bis Release, mal abwarten.

marpieters84 10 Kommunikator - Abo - 485 EXP - 4. Oktober 2013 - 15:43 #

Beide Vorgänger waren herrlich.

Soeben vorbestellt.

Olphas 20 Gold-Gamer - Abo - 21054 EXP - 6. Oktober 2013 - 15:19 #

Ich hab die ersten beiden Teile mal günstig bei GOG erstanden und mich dann wirklich köstlich amüsiert. Hatte ich so gar nicht erwartet. Wirklich schöne Adventures. Beim dritten Teil warte ich diesmal nicht sondern kaufe es gleich.

Stephan Windmüller 16 Übertalent - Abo - 4633 EXP - 6. Oktober 2013 - 18:42 #

Nach dem Test des ersten Teils habe ich mir eben jenen zugelegt und war ziemlich enttäuscht. Unlogische Rätsel und dauerhaft nervtötende Soundeffekte im Hintergrund haben keinen Spaß gemacht. Dass der Hersteller es anders kann, haben sie mit "The Whispered World" gezeigt, das war großartig.

Joffel (unregistriert) 17. Oktober 2013 - 15:14 #

Mahlzeit!

Ich möchte mich auch als erstes für euren umfangreichen Bericht bedanken, ABER...

Ich habe mich so sehr auf den dritten Teil gefreut in dem ich mit Rufus wieder Chaos und Vewirrung stiften darf und habe nicht aufgehört zu spielen bis ich durch war. Doch das was mir am Ende geboten wurde hat mich nicht nur auf ganzer Linie enttäuscht, es hat mich bis auf's Mark erschüttert.

Ich habe trotz starker Müdigkeit weitere Zeit investiert und ganze vier Mal das Ende erneut gespielt um vielleicht irgendwo doch noch ein eventuelles alternatives Ende zu erhaschen, doch Fehlanzeige.

Entweder habe ich irgendwo einen groben Schnitzer gemacht oder das Spiel soll wirklich so enden. Wenn Letzteres der Fall sein sollte und hier definitiv kein vierter Teil kommt, dann muss ich mich allen Ernstes fragem was sich Daedalic dabei gedacht hat.

Ohne irgendetwas zu verraten muss ich einfach mal meinen Unmut kundtun und zugeben das ich wirklich extrem angepisst bin, den das hab ich als treuer Spieler und Käufer nicht erwartet.

Ich wünsche allen dennoch viel Spaß beim spielen!

Peter (unregistriert) 27. Oktober 2013 - 21:33 #

Nach ca. 5 Stunden kann man nur sagen: extrem abgefahren. Die Rätsel variieren von locker-leicht bis sehr absurd, aber das ist eigentlich Nebensache. Was wirklich zieht ist der extrem schräge Humor. Die Mischung aus Slapstick, Wortwitzen und teils extrem platten Pointen ist zum Wegwerfen cool. Dazu kommen die irren Charaktere und die absurden Situationen.

Definitiv ein Adventure mit sehr, sehr eigenem Stil.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang