Test: Nextgen und "Drivatare"

Forza Motorsport 5 Test

Zum Launch der Xbox One schickt Microsoft gleich eine ihrer wichtigsten Exklusivserien auf die Piste. In der neuesten Auflage der Forza-Serie hält der Hersteller aber nicht nur an Bekanntem fest, sondern setzt auch auf Neuerungen wie ein ambitioniertes KI-System. Wir haben uns den Helm aufgezogen und uns ins Cockpit gequetscht.
Christoph Vent 20. November 2013 - 15:00 — vor 2 Jahren aktualisiert
Forza Motorsport 5 ab 19,49 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal. Für die Aufnahme wurde aus technischen Gründen die Auflösung der Xbox One auf 720p gestellt; Forza läuft unseres Erachtens unter 1080p nativ, also ohne Hochskalieren.

Was für Playstation-Jünger Gran Turismo ist, findet bei Besitzern einer Xbox in Forza Motorsport sein Gegenstück. Die Microsoft-Serie erfreut sich insbesondere unter Freunden von Rennspiel-Simulationen großer Beliebtheit. So kommt es nicht von ungefähr, dass nun bereits der dritte Ableger innerhalb von drei Jahren erscheint. Nachdem Playground Games zuletzt das Arcade-Spinoff Forza Horizon (GG-Test: 8.0) ablieferte, legt nun das Kernteam von Turn 10 nach. Der Anlass ist zudem ein besonderer: Forza Motorsport 5 erscheint als exklusiver Launchtitel für die neue Xbox One. Wir haben uns auf die Piste begeben und verraten, ob der Titel hauptsächlich technische Fortschritte macht oder auch spielerisch Neues zu bieten hat.

Tolles Drivatar-SystemAls große Neuheit kündigte Turn 10 für Forza Motorsport das „Drivatar“-System an. Im Detail handelt es sich um eine Funktion, die euer Fahrverhalten aufzeichnet, analysiert und daraus ein Profil erstellt, auf das andere Spieler über die Cloud (lies: Server) zugreifen. In Forza Motorsport 5 fahrt ihr also nicht mehr gegen einfache Computergegner, sondern gegen KI-Piloten, deren Fahrweise auf der menschlicher Spieler basiert. Gehört ihr etwa zu der Gruppe von Spielern, die auf Teufel komm raus auf Überholmanöver aus sind und dafür auch mal gerne erst im letzten Moment auf die Bremse drücken, überträgt sich das Fahrverhalten auch auf euren Drivatar. Seid ihr hingegen übervorsichtig und versucht, jeden Blechkontakt zu vermeiden, geht auch euer KI-Double Problemen aus dem Weg.

Bei 16 Fahrern auf der Strecke ist immer etwas los. Da ihr meist von hinten startet, müsst ihr euch regelmäßig nach vorne zum Spitzenfeld vorkämpfen.
Das Drivatar-System liest sich nicht nur gut, es macht sich auch auf der Strecke bemerkbar. Selten hatten wir im Solomodus eines Rennspiels derart das Gefühl, gegen echte Piloten zu fahren. Ein stures Einhalten der Ideallinie werdet ihr in Forza 5 nur selten erleben, stattdessen stehen kleinere bis größere Fahrfehler auf der Tagesordnung. So kommt ein vor euch liegender Fahrer auf gerader Strecke mit einem Reifen auf den Grasstreifen und gerät deswegen ins Schlingern. Oder aber er macht gleich einen Ausritt ins Kiesbett, fährt aber ohne Rücksicht auf Verluste gleich danach wieder auf die Strecke zurück. Zudem sind die Reaktionen der Fahrer unberechenbar. Nachdem wir einen Drivatar in einer Kurve zu unserem Vorteil leicht zur Seite schoben, rächte er sich gleich bei der nächsten Gelegenheit und nutzte uns als Bremshilfe. Überrascht waren wir, als wir einen Gegner auf der langen Geraden des Yas-Marina-Kurs von Abu Dhabi überholten. In der Kurve war er nämlich plötzlich wieder vor uns, nachdem er uns eiskalt ausgebremst hatte. Durch die bessere Linie, die wir fuhren, konnten wir aber besser beschleunigen und behielten doch die Oberhand.

Das beste an der Drivatar-KI, mal unabhängig davon, ob es sich dabei entgegen von Turn 10s Aussagen letztlich doch um vorgefertigte KI-Routinen handelt oder nicht, ist aber, dass sich kein Gegner exakt wie der andere zu verhalten scheint. Der eine bremst früher, der andere später. Der eine fährt besonders aggressiv, der andere defensiver. Das führt dazu, dass ihr anders als in vielen anderen Rennspielen Gegner eben nicht immer nach Schema F überholen könnt. Durch die vielen Positionskämpfe spielen sich die Rennen in Forza 5 extrem dynamisch, zumal dank 16 Fahrern auf der Piste auch immer etwas los ist. Besonders die ersten Kurven nach dem Start, in denen das Fahrerfeld noch eng beisammen ist, spielen sich sehr spannend. Schade ist einmal mehr nur, dass diese Spannung zum Teil durch einen Startplatz weit hinten im Feld erzwungen wird. Denn für die Pole Position in einer Qualifikationsrunde empfehlen dürfen wir uns wie schon in den Vorgängern nicht.

Realistisch: Die Drivatare testen gerne mal eine andere Linie, landen dadurch aber auch öfters mal im Kiesbett.

Duellierende Drivatare
Schön ist auch, dass sich die KI-Gegner untereinander duellieren. So macht ihr diverse Positionen im Rennen gut, indem ihr euch einfach heraushaltet. Wie im echten Rennsport verliert ihr in Zweikämpfen nämlich viel Zeit, weil ihr – anstatt konsequent die Ideallinie zu fahren – immer wieder vor e
Anzeige
iner Kurve die Tür zu machen müsst. Das wiederum führt oft dazu, dass zwischen dem vorderen Mittelfeld und den Spitzenplätzen eine größere Lücke klafft. Habt ihr euch also bis etwa auf Platz 4 vorgekämpft, gilt es erst mal, die Spitzengruppe einzuholen. Wie in anderen Rennspielen macht ihr die meiste Zeit in kurvigen Abschnitten gut, da die Drivatare kaum eine Kurve oder Schikane optimal durchfahren.

Allerdings scheint Turn 10 bei den Drivataren entschärfend einzugreifen. Anders können wir es uns jedenfalls nicht erklären, dass keine echten Crashpiloten unterwegs sind. Zwar kommt es immer wieder mal vor, dass von hinten aggressiv gedrängelt und auch mal stärker als nötig geschoben wird, doch agieren die meisten Drivatare fair. Sorgen, dass ihr als Einsteiger gegen die KI-Fahrer von Forza-Veteranen antretet, müsst ihr euch nicht. Jeder Drivatar wird nach seinem Können eingestuft, den für euch passenden Schwierigkeitsgrad dürft ihr vor jedem Rennen anpassen. Erfahrenen Rennspielern empfehlen wir jedoch, mindestens zwei Stufen über dem Level „Durchschnitt“ einzusteigen, da das Fahrerfeld ansonsten kaum mit euch mithalten wird.
 
Der Kurs durch Prag bietet an einigen Punkten einen schönen Ausblick über die tschechische Hauptstadt.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 20. November 2013 - 15:10 #

Viel Spaß beim Lesen!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23154 - 20. November 2013 - 23:24 #

Die internationlen Wertungen sind recht hoch, Eurogamer und CVG geben aber nur 7 von 10 Punkten. Das Drivatar-System soll problembehaftet sein und ohne reales Geld ist es schwer einen größeren Fuhrpark aufzubauen.

Die Grafik hat seit der E3-Demo auch ganz schön Federn lassen müssen, wie folgende Vergleichbilder zeigen:
http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=666961&page=5

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 21. November 2013 - 3:04 #

Na ich weiß ja nicht. Die oberen Bilder sind lediglich etwas kontrastreicher. In Sachen Schärfe oder Detailfülle lässt sich da für mich kein Unterschied ausmachen. Wobei das bei den pixeligen Stream-Fotos auch so eine Sache ist ...

breedmaster 13 Koop-Gamer - 1501 - 21. November 2013 - 7:39 #

Schau nochmal genau hin. Da wurde einiges an Details herausgenommen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23154 - 21. November 2013 - 10:48 #

In einem Video-Vergleich käme es wohl besser rüber. Die Asphalttexturen sahen in der E3-Version deutlich besser aus.

Witzige Montage. ;-)
www.imgur.com/yM84Su6.jpg

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 21. November 2013 - 9:34 #

Der grafische Unterschied ist ganz schön krass. Vor allem die Baum-Schatten der Verkaufsversion sehen deutlich mieser aus als die der E3-Version. Die Bäume selber allerdings auch und dann sind es auch noch weniger Bäume. Oder das Bild wo der auf den Tunnel zu fährt - mit dem Efeu bewachsenen Haus. In der E3-Version hat das Haus Glasfenster mit realistischen Reflexionen. In der Verkaufsversion sieht es aus, als wären alle Fenster zugemauert.

Man sich gut vorstellen wie gut eine PC-Version aussehen würde.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 21. November 2013 - 17:50 #

Genial ist auch das Bild aus dem Token-Shop in dem Thread hier:
http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=719955 .

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 21. November 2013 - 17:59 #

Wie dumm meinen die eigentlich ist ihre Spielerschaft?
Kleines Einmaleins haben die meisten doch noch drauf oder?
Für Microsoft ist scheinbar das Kaufen von Forza 5 ein Idiotentest.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 21. November 2013 - 21:01 #

Ich vermute, dass das einfach ein grober Schnitzer von EA ist, den man dort nicht so geplant hat. Das wäre doch sehr unüblich.
Mir ist das von einem anderen Shop bekannt, dass es in den ersten Tagen ähnliche Effekte gab. Das war da schlicht ein Fehler des Betreibers, der schnell korrigiert wurde.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 22. November 2013 - 0:53 #

Nur hat Forza nichts mit EA zu tun ...
Das mit dem Fehler kann natürlich sein. Wenn man die Preise (außer den 99 ct) eine Spalte nach rechst schiebt, ergeben die Preise einen Sinn.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. November 2013 - 15:51 #

Ups, da bin ich vor lauter EA-Gebashe irgendwie noch auf dem falschen Pferd gewesen :D

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4787 - 23. November 2013 - 7:24 #

Die Bilder sind wirklich heftig, das ist ja kein Vergleich mehr zur E3-Version und grenzt fast schon an Betrug. Dazu noch diese inakzeptable In-Game-Kauf Geschichte vernichten mein kurz gewecktes Interesse zum Kauf der XBONE komplett. Es ist sicherlich nur 1 Spiel, aber wenn sich das häufen sollte, scheint MS tatsächlich auch im Konsolenmarkt so abzustinken wie bei Tablets & Smartphones, schon krass was aus dem Laden geworden ist und wie die es schaffen auch noch den letzten Kredit bei den Kunden zu verspielen...

DecrownGaming 06 Bewerter - 53 - 26. November 2013 - 19:32 #

Der Fuhrpark mit 200 Fahrzeugen dürfte aber auch mal reichen. Nur weils gegenüber dem Vorgänger drastisch reduziert wurde heißt dies nicht, dass es für sich selbst gesehen wenig ist.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 20. November 2013 - 15:19 #

Das Drivatar liest sich wirklich ziemlich gut, wenn es überzeugend ist umso besser war ja eher skeptisch bei der Vorstellung.

Frage mich nur wann diese Spiele oder generell aktuelle Rennspiele mal wieder ein richtiges Schadensystem einfügen. In dem Bereich hat sich ja seit TOCA WTC (PS1) gar nichts getan im Gegenteil man hat sich eher zurückentwickelt.

"Dazu fehlt immer noch ein ausgeprägtes optisches Schadensmodell"

Nicht nur optisches....

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 20. November 2013 - 15:20 #

Frage an die Redaktion:
Sind im Autovistamodus wieder Kommentare von Jeremy Clarkson enthalten oder werkelt da nur der Forza eigene Sprecher?

Christoph Vent Redakteur - P - 123674 - 20. November 2013 - 15:32 #

Nein, die Kommentare sind nicht von Jeremy Clarkson. Dafür sind sie in der deutschen Version auch auf Deutsch eingesprochen.

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 20. November 2013 - 15:53 #

Danke! Das klang bei ankündigung aber noch anders...

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1321 - 22. November 2013 - 20:46 #

Jeremy Clarkson ist zumindest zu hören, wenn du die Ligaauswahl startest und dort stellt er die einzelnen Autos vor, kann sein dass es diese Autovistamodus ist. Ich habe das Spiel selber nicht, deswegen muss ich auf das Let's Play von GameTube verweisen. Die Stimme ist aber vorhanden (es wird sogar eingeblendet, dass er es ist).

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 22. November 2013 - 21:36 #

Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May.
Alle 3 Top Gear Moderatoren sind dabei.
Je nach Auto ein anderer.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 20. November 2013 - 15:26 #

Das es nur 14 Strecken gibt ist wirklich schade.
Meines Wissens sind da auch noch 2 Flugfelder (Top Gear und Test Track Airfield) dabei.
Dass die KI-Gegner jetzt viel interessanter geworden sind ist eine sehr gute Nachricht.

Sind die Geldgewinne in der Höhe gleich geblieben?
Der Ferrari 250 GTO kostete beim Vorgänger noch 10.000.000 Cr.
Das hieß tagelanges Fahren, oder wirklich gute Designs zu verkaufen.
Wie lange würde man ca. für den Lotus F1 brauchen?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 20. November 2013 - 15:32 #

Keine Sorge die restlichen Kurse werden noch kommen ^^

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 20. November 2013 - 15:36 #

Kommen werden sie bestimmt, nur wann und für wie viel Geld.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 20. November 2013 - 17:23 #

Wenn du schon für ein popeliges Auto 70 Euro zahlen sollst, kannst du dir ausmalen, wie teuer eine Strecke wird? ^^

Christoph Vent Redakteur - P - 123674 - 20. November 2013 - 15:42 #

Der Lotus von Kimi (müsste das teuerste Fahrzeug sein) kostet 6 Millionen Credits. In einem Rennen verdienst du (je nach aktivierten Fahrhilfen/Drivatar-Stufe) etwa 8.000 Credits. Ein Rennen dauert meist so etwa 10 Minuten, wobei du für Rangaufstiege etc. Extraprämien erhältst, die schon mal etwas höher ausfallen können. Bis du dir die Karre leisten kannst, wird also viel Zeit vergehen.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 20. November 2013 - 15:52 #

Das ist ja erheblich weniger als in Forza 4.
In Le Mans bekam man auf R1 noch über 110.000 Cr. für ca. 12 Minuten fahren und durch die Levelaufstiege auch ab und zu weit über 100.000 Cr. dazu.

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 20. November 2013 - 15:53 #

Nur 8000.-? Das gilt doch aber nur für die ersten Veranstaltungen? Kann ich die eigentlich auch wieder frei anwählen?

floppi 22 AAA-Gamer - - 32621 - 20. November 2013 - 17:56 #

Macht etwa 125 Stunden Spielzeit für Kimis Karre. Runden wirs schön auf 100 Stunden ab.

Ähm, nein danke. Das ähnelt ja China-Grindern! :D

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 20. November 2013 - 18:07 #

Man darf halt nicht drauf hin arbeiten. Einfach super viel Spaß an den Rennen haben und sich dann irgendwann freuen, dass es plötzlich reicht :D

Inso 15 Kenner - P - 3555 - 20. November 2013 - 18:28 #

Bei mehr als 14 Strecken würd ich dir sogar zustimmen. Bei 100h um _alles_ freizuschalten würd ich wohl auch nix sagen. Wenn´s nur um Gimmicks, Lackierungen usw gehen würde - geschenkt.
Aber für _einen_ Wagen 7h+ pro Strecke? Ich spiel meine Rennsims ja selbst gern recht lang (kommt ja auch nur alle paar Jahre eine^^) , aber bei solchen Zeiten wird selbst mir schwindelig. Das sind Asia-Grinder-Zeiten.
Shooter werden auf unter 10h getrimmt weil sie eh keiner durchspielt, und hier sollst selbst als Exessivspieler mit RL-Anleihen monatelang ackern? Irgendwas läuft da doch schief.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23154 - 20. November 2013 - 20:05 #

Aus dem Eurogamer.net Review:

"All that's left is the grind, and it's not a particularly pleasant one. Unlike previous outings, cars don't unlock upon levelling up. Everything must be bought in Forza Motorsport 5, and all transactions take place in a slightly misshapen economy. A series will, on average, net the player in excess of 110,000 credits for just under an hour's effort - but with some of the premium racecars costing well over a million, it's a somewhat brutal grind. Good job, then, that there are tokens purchasable on the Xbox One's marketplace for you to attain the car you're after, or to temporarily boost the rate at which you gain XP. When you've already paid £429.99 for a new console, £44.99 for the game and maybe even £349.99 for the only steering wheel that the game supports at launch, such tricks appear a little unsavoury, and in Forza 5, mechanics greedily smuggled from free-to-play games trample over the elegant RPG elements the series once embraced so effectively."

Na ja.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 20. November 2013 - 22:18 #

Bei Metacritic (Ja man soll da eigentlich nicht gucken. Ich weiß)
ist es das bisher am niedrigsten bewertete Forza.

Wer mal lachen will, dem ist der oberpeinliche "Test" von Eurogamer Germany ans Herz gelegt.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166113 - 20. November 2013 - 22:38 #

Hab den Test von Eurogamer.net jetzt komplett durch, lässt sich gut lesen und geht wirklich auf die Schwachpunkte von FM 5 ein. Das wird hier im GG-Test auch gemacht, aber da fällt mir die Wertung gefühlt ein wenig zu hoch aus.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 20. November 2013 - 22:46 #

Eurogamer.de sieht das auch "leicht" anders, mit 10/10. :D

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166113 - 20. November 2013 - 22:58 #

Jetzt muss ich doch mal deren Test lesen. ^^

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 20. November 2013 - 23:22 #

Zitat von Eurogamer Germany:
"kein Glückstreffer, sondern das Produkt fast eines Jahrzehnts ununterbrochener Verfeinerung, Weiterentwicklung und der inzwischen unglaublichen Erfahrung Turn 10s"

Einfach nur oberpeinlich.
Als wäre Forza ein Kaffeeröster.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 21. November 2013 - 1:13 #

Das klingt dann exakt nach dem, was zu befürchten war. Forza 5 ist ein F2P-Spiel (und auch noch eines der Übleren, was das Grinden angeht) zum Vollpreis oder anders ausgedrückt: Eine Unverschämtheit. Wie ich mir wünsche, dass die Spieler das nicht mit sich machen lassen. Leider wohl wie immer vergeblich.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20619 - 21. November 2013 - 18:04 #

Und damit ist wohl klar, was Turn 10 und Microsoft wollen ... Nämlich Spielern, die berufstätig und zufällig eine Fahrzeugsammelleidenschaft in Racern haben so dermaßen mit schlechtem Gameplay zu quälen, dass sie den Vollpreis des Spieles für ein einziges Auto nochmal zahlen oder das Spiel frustriert auf die Straße werfen und mit dem eigenen Auto drüberfahren.
Ich mein, über 100 Stunden ödes Grinden für ein einziges Auto? Geht's noch? Das ist doch fast schon P2W in einem Vollpreistitel.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 20. November 2013 - 15:31 #

Sieht jetzt nicht viel besser als Forza 4 aus, ich denke mit ein paar Anpassungen würde das auch problemlos auf der Xbox 360 laufen!

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22480 - 20. November 2013 - 16:35 #

Du musst das Live sehen, der Unterschied ist schon da

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 20. November 2013 - 15:31 #

Keine Nürburgring-Nordschleife? Inakzeptabel. Die Strecke gehört einfach zu so einem Rennspiel und ich will die Strecke auch in der "Karriere" fahren. Nachgeliefert als DLC will ich das dann auch nicht mehr haben. Damit fällt Forza 5 für mich raus. Schade.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13872 - 21. November 2013 - 10:26 #

Und wieder keine Porsche, die Ruf Fahrzeuge sind eben KEIN Ersatz! Ohne Nordschleife und Porsche, bleibt Forza 5 eben beim Händler.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 21. November 2013 - 16:08 #

Das Porsche bei nicht-NFS i.d.R. draußen bleibt ist ja EA Verschuldet :-/

Das die Nordschleife fehlt ist aber ein echtes no-go.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13872 - 21. November 2013 - 17:07 #

EA hin oder her, Geld hinblättern und Sublizenz einkaufen, ist aber wohl leider für die sinnvollen Openwheeler draufgegangen. Ein Spiel in dem es zum grossen Teil um GT Autos geht ohne Porsche, das ist ebenso ein no go. Turn10 haben nichts aus den Beschwerden zu Forza 4 gelernt.
Nordschleife: kein Kommentar!!!

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 21. November 2013 - 17:20 #

Kann ich mir bei Turn10 auch nicht erklären. GT6 lizenziert 5 mal so viel Autos, auch wenn das Unmengen von Nissan, Subaru und Mitsubishi sind, aber Microsoft spart bei seinem wichtigsten Launchtitel am Umfang.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32621 - 20. November 2013 - 15:36 #

Der einzige exklusive Titel, der mich auf Microsofts Konsole reizen könnte. Leider durch den Streckenmangel und dem absurden DLC-Wahn kein Grund für eine Xone. Ich hatte tatsächlich wegen Forza kurz überlegt eine Xone zu Release zu kaufen, ein paar Stunden Spaß zu haben und sie dann wieder zu verkaufen. Aber so lohnt das nicht.

Das Drivatar-System aber gefällt mir, hoffentlich wird das auch von der Konkurrenz aufgegriffen und verfeinert.

Inso 15 Kenner - P - 3555 - 20. November 2013 - 16:40 #

Ich hab noch den Kommentar vom Heiko Klinge im Gedächtnis das bei Simbins DTM-Experience (bzw RaceRoom) ne richtig gute realistische KI kommen wird, der war auch echt begeistert - scheint also bei der mittlerweile verfügbaren Leistung dahin zu tendieren das die großen Projekte langsam von den Klon-KIs wegkommen :)

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 20. November 2013 - 15:35 #

Die größte Unart von Forza war es in meinen Augen immer, dass man Autos die man als DLC kauft nochmal im Spiel kaufen muss.
Da waren ab und zu richtig teure Wagen dabei, bis in den hohen 7-stelligen Bereich.

-Volke- 11 Forenversteher - 595 - 20. November 2013 - 15:36 #

Ich freu mich gerade darüber, dass die KI während des Tests als so lobenswert aufgefallen ist. Bei Forza 4 hatte ich meist das Gefühl keine echten Rennen zu fahren sondern mich nur mit rollenden Ziegelsteinen um die Idealliie zu streiten, und wenn das jetzt verbessert wurde hab ich vielleicht auch mal Lust mich ernsthaft auf die KI einzulassen anstatt nur auf meine Rundenzeiten zu achten, während mir der Rest egal war.

Mit den teuren Autos hab ich persönlich jetzt kein Problem, da ich eh ein Vielspieler bin was Forza angeht und das schon aus dem Vorgänger kenne, mehrere Stunden damit zu verbringen Geld einzufahren.
Was allerdings echt nicht schön ist, ist die Streckenanzahl... ich meine, da fehlen so viele geile Strecken, die vorher Bestandteil von Forza waren und das Weglassen der Nordschleife geht mir eh nicht in die Birne.

Skeptiker (unregistriert) 20. November 2013 - 16:39 #

Es heißt man muss 50 Stunden spielen, um sich den 70 Euro teuren Formel 1 Wagen mit Spielzeit als Währung zu erspielen.
Nur mal zum Vergleich: ein echter Formel 1 Pilot fährt maximal 20 Rennen pro Saison mit einer Maximaldauer von je 2 Stunden.
Um die 70 Euro zu sparen muss ich also länger Rennen fahren, als der Weltmeister in der ganzen Formel 1 Saison.
Ich würde ja verstehen, wenn man bei einer gewissen Qualifikationsstufe an die 10-15 Stunden braucht, um sich einen
Top-Wagen zu erspielen, aber die 50 Euro sind doch aberwitzig und nur dazu da, dass man aufgibt und doch die 70 Euro ausgibt!

Inso 15 Kenner - P - 3555 - 20. November 2013 - 16:53 #

Naja gut da kommen ja noch Qualifyings und Testrunden etc. dazu..
Trotzdem geb ich dir Recht, 50h für _einen_ Wagen ist dann doch schon happig, da sind ja sogar die meisten F2P-Titel genügsamer. Gerade vor dem Hintergrund das es nen Launchtitel ist und die XbOne schon nen 100er mehr kostet, sprich 500 dafür, nen gutes Lenkrad kost nochmal 250€ da die alten ja nicht mehr kompatibel sind, dann das Spiel für 70, und noch der DLC-Pass für 50, und _dann_ sollst auch noch wie nen blöder grinden oder _nochmal_ harte Dollars investieren. Irgendwie steht da für mich in großen leuchtenden Buchstaben "Abzocke" drauf. Zu guter letzt sind 14 Strecken jetzt nicht gerade üppig um die Leute da allein damit alle Wagen verfügbar sind hunderte Stunden grinden zu lassen, damit sie auch ja brav nochmal Kohle investieren.. schon traurig das einen so ein Vorgehen bei MS gar nicht mehr richtig wundern mag..

PSforever (unregistriert) 20. November 2013 - 17:12 #

Absolut richtig!!

Skeptiker (unregistriert) 20. November 2013 - 15:54 #

"oder ein Gegner bremst mich aus heiterem Himmel am Ende einer Geraden aus"

Wieso aus heiterem Himmel, kommt per Definition am Ende einer Geraden nicht immer eine Kurve und da muss man dann auch bremsen, sonst ginge die Gerade ja weiter ...

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 20. November 2013 - 16:03 #

Danke für den Test. Nun muss es nur noch ankommen das Spiel und vorallem die Konsole.

Timmäää 13 Koop-Gamer - P - 1703 - 20. November 2013 - 16:24 #

passt hier zwar nicht ganz aber sollte heute nicht auch eine Preview von GT6 hier erscheinen? ;) Die is irgendwie auch aus den Terminen verschwunden :(

1000dinge 15 Kenner - P - 2852 - 20. November 2013 - 17:29 #

Hört sich prima an, aber die Idee eines Vollpreisspiels minus Umfang plus Echtgeld-Bezahloption möchte ich nicht unterstützen. Da bin ich raus und warte auf andere Games für die ich mir eine One kaufen würde.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 20. November 2013 - 18:55 #

Hört sich gut an. Wenn man jetzt nicht nur 2/3 des Spiels bekommen würde.

Und Wetter muss auch endlich her. Müssen sie doch erkennen. Das gabs es bei NFS4 schon... :(

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 20. November 2013 - 19:09 #

Morgen sollte meine Xbox One samt Forza 5 ankommen, freu mich schon auf die ersten Runden :)

Jadiger 16 Übertalent - 4877 - 20. November 2013 - 19:12 #

Ihr schreibt das es in 1080p jeder Zeit flüssig läuft PC Games Hardware meint genau das gegenteil. Besonderes in wiederholungen soll die Framerate deutlich einbrechen auch unterm Spiel. Erst in 720p soll das nicht mehr der Fall sein was stimmt den nun? Ein Hardware Test Magazin das sich mit Fps zahlen auskennt oder eure Test?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 21. November 2013 - 1:51 #

GG hat in 720p getestet und da läuft es sicher flüssig. Im Test ist das leider unglücklich, da später dann steht, dass es in 1080p auch flüssig läuft, was aber wohl gar nicht geschaut wurde ...

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 21. November 2013 - 15:01 #

Ich hab das so verstanden das GG aus technischen Gründen aktuell nur in 720p Videos abgreifen kann, aber schon in 1080p gespielt haben.

Beziehe mich dabei auf einen Kommentar den Jörg in seinem X-Unboxing gemacht hat.

Christoph Vent Redakteur - P - 123674 - 21. November 2013 - 16:38 #

Wir haben es in 1080p gespielt und nur für die Screenshots auf 720p umgestellt. Die Rennen verliefen alle flüssig.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14523 - 20. November 2013 - 19:21 #

Hmm, und immer noch kein Wetter. Das klingt jetzt bestimmt fieser als ich es meine, aber - ich bin doch echt froh, ne PS3 mit GT5 (und bald 6) zu haben. Da gibt es Nachtrennen. Und Regen. Und sogar beides zusammen. UND sogar fließende Übergänge dazwischen.
Naja, Forza 6 kommt in 2 Jahren, mal sehen was die Jungs bis dahin gebastelt kriegen.

jjbromi 13 Koop-Gamer - 1412 - 20. November 2013 - 20:16 #

Für mich ist Forza hiermit gestorben.
Ein Free to Play zum Vollpreis mit Autos für bis zu 70 Euro - somit eigentlich ein Fall für den Verbraucherschutz.
Preis Leistung sollten hierbei mit in die Wertung einfließen also z.B. -5.0.
Das Kanntenflimmern empfand ich bei der Demo auf der GC als unerträglich, hoffe das sich dies nun gebessert hat, ansonsten wäre alleine das ein Grund mir den Kauf reiflich zu überlegen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166113 - 20. November 2013 - 22:03 #

Ich hadere immer noch mit mir, ob ich es mir zum Release kaufe oder nicht. Als Forza Fan seit Teil 1 auf der ersten Xbox habe ich mir alle nachfolgenden Teile IMMER zum Release gekauft bzw. vorbestellt gehabt. Aber dieses Mal ist es anders, weil ich bei Teil 5 das Gefühl habe, dass die Serie einen dicken Schritt zurück macht anstatt vor (von der Grafik mal abgesehen).

Eigentlich hatte ich mich riesig gefreut, bei der Ankündigung von FM 5 als Launchtitel der Xbox One. Aber die ganze Berichterstatttung mit ihren unerfreulichen Erkenntnissen (weniger Autos, Strecken sehr drastisch reduziert, Mikrotransaktionen) haben mir die Vorfreue doch schon vermiest....

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 21. November 2013 - 1:16 #

Meiner Meinung nach gehört dieses Vollpreis-Spiel für die üblen Freischaltmechanismen stark abgewertet. Wenn es selbst zu den schlimmeren F2P-Spielen gehören würde, was das Grinden angeht, gleichzeitig aber den vollen Preis kostet, kann es mMn. keine gute Wertung bekommen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 21. November 2013 - 1:47 #

Nun, DLCs kann man schlecht in eine Wertung des Hauptspiels einfließen lassen. Was man machen kann und sollte(!) ist, geringen Umfang oder augenscheinlich rausgeschnittene Inhalte anmahnen und entsprechend abwerten. Nur leider tun das die wenigsten Tester.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 21. November 2013 - 8:36 #

Forza ist die einzige Serie die ich auf der Playstation vermisse. Den Trend zum DLC fand ich bei den Vorgängern, die ich gespielt habe, schon schlecht. Jetzt aber übertreiben sie es. Was den Rest angeht haben sie Gran Turismo überholt. Alleine was die Technik angeht.

Turbodsm (unregistriert) 21. November 2013 - 9:59 #

Ich spiele bis zum heutigen Tag Forza 3. Ich sehe hier keinen einzigen Grund, warum ich von F3 auf F5 umsteigen sollte (ausser leichte grafische Verbesserungen). Alles viel zu wenig um eine Investition von € 400+ zu tätigen.

Somit hat mich Microsoft als potentiellen XBOXOne Kunden verloren!

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 21. November 2013 - 10:05 #

Schade dass auch Forza auf den absoluten DLC Zug aufspringt. Die fehlenden Karren und Strecken haben einen erheblichen, bitteren Beigeschmack. Bin gespannt, wie viel man letztendlich berappen muss um in den vollständigen Forzagenuss zu kommen! Für mich war´s das dann mal mit der Serie!

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13872 - 21. November 2013 - 10:31 #

Als Forza Fan der ersten Stunde, muss ich leider sagen, das man es absolut nachvollziehen kann, wenn sich Fans der Serie abwenden. Keine Nordschleife, wieder keine Porsche, scheinbar stark an den Verdiensten gedreht, um Echtgeld-Käufe zu fördern, da spar ich mir auch lieber das Geld für Spiel und Konsole und bleibe bei Forza 3/4.

Starkiler (unregistriert) 21. November 2013 - 11:41 #

Hmm - mal ne Frage an die Leute hier die sich auskennen bzw. an die Tester selbst:

Ich bin leider eher unerfahren mit Forza (kenne nur Forza 2 von der originalen XBOX ... das war eher gruselig) und hab ein bissl auf der PS3 mit GT5 probiert.

Wie realistisch ist das reine Simulationsverhalten der Autos im neuen Forza (oder seinem 360er Vorgänger) im Profi-Modus, wenn man zum Vergleich die "echten" Simulationen wie Race07 und rFactor (iRacing oder rFactor 2 laß ich jetzt mal außen vor) heranzieht.

GT5 war für mich in dieser Hinsicht eher entäuschend und viel zu sehr Arcade bzw. fühlte sich im Profi-Modus irgendwie "komisch" an mit meinem Fanatec GT3.
Hab da aber auch nicht Stunden mit Setup-Tuning im Spiel bzw. am Lenkrad verbracht.

Ist das nun in etwa auf GTR2/Race07 Level - oder in etwa analog zu GT5 eher für Casual/Arcade optimiert ?

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1568 - 21. November 2013 - 12:31 #

Also als jemand, der sowohl Fan von Forza als auch von knallharten Simulationen wie GP Legends von Papyrus ist, würde ich Forze klar als Hybrid einordnen, wohl eher bei Gran Tourismo. Du bekommst eine für Gamepad und Konsole sehr glaubwürdige und spielbare Physik geboten, man kann das Limit schon bisweilen richtig erahnen. Aber da gibt es einen ganz klaren Kompromiss zugunsten der Spielbarkeit. Ich spiele Forza 4 mit Gamepad und nutze einzig die Automatik als Fahrhilfe. Da das selbst mit den wildesten Rennwagen kein Problem ist, halte ich das mal für unrealistisch. Auch wenn ich noch nicht in der Realität ohne jede Rücksicht mit nem Ferrari F40 aus einer Kurve beschleunigt habe ;-) Aber so viel Grip hat der wohl in Wirklichkeit nicht...

Dennoch finde ich es ungemein spaßig.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14523 - 21. November 2013 - 14:51 #

Also die alte Shelby Cobra kannst du in GT5 mit Gamepad zwar auch fahren, aber Vollgas aus der Kurve wird sofort mit Querstehen oder Drehen bestraft. Und der F40 fährt sich auch recht böse, aber dank des massiven Heckspoilers und des moderneren Fahrwerks ne ganze Ecke besser. Aber auch nicht "einfach". Hab aber viel viel viel zu wenig Forza gespielt, um sagen zu können wie sich das im Vergleich dazu spielt.
(PS: Spiele nur mit ABS auf Stufe 1, sonst alle Hilfen aus. Selber schalten macht doch viel mehr Spaß ;) und Verschalter gehören einfach dazu)

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 21. November 2013 - 13:07 #

Im Vergleich zu echten Simulationen ähnelt Forza 4 schon sehr Arcade.
Mein Vergleich ist da iRacing und rFactor ;-) .
Selbst ohne alle Fahrhilfen lassen sich Fahrmanöver durchführen, die in Wirklichkeit niemals möglich wären.
Mit etwas Übung kannst du z.B. jedes ausgebrochene Fahrzeug wieder auffangen.
Beim Beschleunigen kannst du ohne weiteres immer Vollgas geben, das Ausbrechen ist dabei auch leicht zu korrigieren.
Auf Gras oder Kies, neben der Strecke, kann man ganz vernünftig fahren, in echt undenkbar.
Mal ganz davon abgesehen, dass ein Bugatti Veyron nach einem Tempo 400 Crash in die Betonmauer noch das Rennen mit 150km/h zu Ende fahren kann.
Zuletzt ist die Bodenhaftung viel stärker als in Wirklichkeit.
Wenn dir GT5 zu arcadig war wird es zu mindest Forza 4 auch sein.

Ich liebe Forza und was ich gesagt habe macht daraus kein schlechtes Spiel, nur eine Simulation kann man einfach nicht ohne Lenkrad fahren und >95% der Spieler nutzen nur ein Gamepad. Und dafür ist Forza nun einmal ausgelegt.

Starkiler (unregistriert) 21. November 2013 - 13:42 #

Supi - vielen Dank für die lieben Antworten.

Ich komme auch aus der Papyrus/SimBin/rFactor-Ecke ... es hat mich einfach mal der Stand im Casual/Consolenreich interessiert.

So für mal "schnell" mit dem Kontroller macht GT5 (und sicher auch Forza) sicher Spaß ... aber dann fast so viel Zeit zu investieren wie in einen echten Sim macht für mich nur bedingt Sinn.

Da bleib ich dann bei dem "ernsteren" Spielzeug :D

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1568 - 21. November 2013 - 12:37 #

Mannomann, das klingt alles nicht gut. Und bin bin an sich so beinharter Forza Fan, dass für mich der XBox Kauf nun schon fast beschlossen war. Für Forza 5 spricht ja immerhin das Drivatar System und die wohl coole Physik nebst noch besseren FF Effekten am Gamepad (Trigger). Aber so wenig Strecken und obendrein ohne Nordschleife und Suzuka. Und deutlich weniger Autos die zudem noch teurer sind, als sie bislang schon immer in der Kampagne waren, was alles extrem zäh machen dürfte. DLC lasse ich mir gefallen, wenn es für mich echten Mehrwert gibt wie bei Porsche für Forza 4. Aber den Inhalt so zu begrenzen und Wagen gleichzeitig so teuer zu machen ist echt der Hammer. Nebenbei gibt es auf der XBOx One ja auch heben Forza nix was mich interessiert bzw. Was ich nicht auf dem PC besser spielen kann. Der Preis der Konsole kommt also quasi direkt fürs Forza hinzu.

Ich denke nicht, dass das momentan irgendwie attraktiv genannt werden kann.

Partikelstrom 10 Kommunikator - 357 - 22. November 2013 - 10:37 #

Hatte mir damals auch die Xbox360 nur wegen Forza 3 geholt und auch Forza4 bis auf die DLC's und die zu aggresive und langsame KI war saucool.
Vielleicht fallen die neuen Konsolen deutlich schneller im Preis als die alte Generaqtion, die X86 Architektur sollte dafür eigentlich sorgen, naja und dann bekommt man das Bundle in 1-2 Jahren vielleicht schon für 250€. DLC's würde ich aber wiedermals ignorieren, wie auch schon in MassEffect 1-3.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4271 - 22. November 2013 - 17:21 #

Aufgrund der Konsolen-Exklusivität sowohl von Forza wie von GT habe ich mich mal ein bisschen umgeschaut, was an seriösen Rennspielen den auf dem PC noch zu haben ist und bin dabei auf Assetto Corsa und Project Cars gestossen. Beide Projekte versprechen höchsten Realismus, gute Grafik und auch die bisherigen Einschätzungen von Fans und Presse sind recht enthusiastisch.
Abgesehen vom Umfang (50 vs. 500 Autos) frage ich mich schon etwas, wo denn der Vorteil der multimillionen-Produktionen auf den Konsolen gegenüber den "kleinen" Verwandten noch liegt. Ist die Aufmerksamkeit für Erstere gerechtfertigt, wenn eine Handvoll Entwickler ein vielleicht besseres Rennerlebnis mit einem wesentlich schmaleren Geldbeutel erschaffen kann? Rein optisch kann ich jedenfalls keine Unterschiede erkennen. ich finde sogar, die Indie-Titel sehen besser aus als Forza.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 22. November 2013 - 17:32 #

Ein ganz elementarer Unterschied dürfte das Marketingbudget sein ... :(

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 22. November 2013 - 19:33 #

Die unseelige Partnerschaft mit Top Gear dürfte Forza auch ordentlich was kosten.
An den Lizenzen kann es nicht so sehr liegen, da haben die kleinen auch sehr ordentliche Autos zu bieten.

KevzzFTW 04 Talent - 21 - 26. November 2013 - 16:25 #

obwohl das Spiel nicht perfekt ist macht es denke ich mal trotzdem spaß, ist halt ein Forza Teil und diese waren bis jetzt immer gut egal wie alt diese sind.

Fabian 03 Kontributor - 10 - 28. November 2013 - 18:07 #

Die Grafik find ich persönlich einfach nur WOW!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)